PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tränendes Katzenauge



Violine
21.08.2006, 11:04
Liebe Katzen-Mamis,

seit 2 Tagen tränt ein Auge meiner Katze. Zeitweise war die Flüssigkeit etwas gelblich; aber das ist wieder weg. Nun sieht es so aus, als ob sich das Auge erholt. Aber sie zwinkert noch immer nervös mit diesem Auge bzw. macht es zu.

Meine Frage an euch: kann ich das Auge mit irgendeiner Tinktur behandeln, bevor ich viel Geld beim TA bezahle?


LG, Violine

Noodie
21.08.2006, 12:29
Da sei mal besser vorsichtig. Mit einer ganz leichten, lauwarmen Salzwassermischung koenntest du es vorsichtig abreiben, mehr wuerd ich da nicht machen. Bitte keine Tropfen etc, die fuer uns Menschen gedacht sind, benutzen ohne den TA zu fragen.

Sehen die Schleimhaeute rot aus? Dann sollte du doch besser den TA aufsuchen. Ansonsten, da du ja sagst es ist schon etwas besser, mal abwarten.

Violine
21.08.2006, 13:05
Nein Noodie, das Auge sieht eigentlich ganz normal aus. Rund ums Auge klebt die Tränenflüssigkeit und Jule putzt sich dauernd dort.

Ich muß ohnehin zum TA, um ihr urin untersuchen zu lassen. Ich frage dann mal.

Ach ja........die lieben Kleinen! :wie?:

semiramis
21.08.2006, 13:40
Wir nehmen immer Bepanthen-Augensalbe, war auch der TA mit einverstanden aber da Du sowieso zum TA mußt, würde ich vorsichtshalber warten. Du kannst das Auge aber mit dünnem ,lauwarmen,schwarzen Tee säubern.

LG
semi

Noodie
21.08.2006, 14:50
Wenn sie sich dauernd da putzt koennte sie es schlimmer machen ...

semiramis
21.08.2006, 15:17
Sie soll da auch nicht dauernd putzen :unterwerf: sondern das was aus dem Auge läuft, mit einem mit schwarzem, dünnen, lauwarmen Tee getränkten Dingsbums abtupfen !:freches grinsen: Weil die Samtpfote sonst mit ihren Bakterien verseuchten Pfoten selbst dran rummfummelt :ooooh: und das ist weniger heilungsförndernd.:freches grinsen:

LG
semi :wangenkuss:

Noodie
21.08.2006, 15:44
semi, Violine sagte die Katze putzt sich da selber dauernd. Das meinte ich. Wegen den "Bakterien verseuchten Pfoten"!

Violine
21.08.2006, 15:57
Ich schaue mir ihr Auge immer mal wieder genau an und ich glaube, ihr Oberlid ist ein bißchen dick. Wenn man das bei Katzen überhaupt so sagen kann.

Danke für eure Tipps, ihr beiden!

Ich denke, ich nehme sie mit zum TA.

Armes Mäuschen!

Noodie
21.08.2006, 16:13
Ja, ist besser. Berichte mal dann.

Alles Gute! :smile:

semiramis
21.08.2006, 19:57
Vielleicht hat sie auch eine von diesen teuflischen *Grannen* irgendwo stecken, die fliegen im Moment umher, ich hab sie sogar im Haus. Ich muss meine Vierbeiner täglich davon befreien.Leilah ( meine Neufundländerin ) hatte neulich eine im Unterlid.Allerdings wohnen wir direkt neben einem Feld.
Ich drücke die Daumen.:allesok:
semi

Inaktiver User
21.08.2006, 20:32
Hallo Violine,

Geh bitte wirklich damit zum TA. Wir hatten das letztens auch, bei unserem kleinen Kater ging das eine Auge gar nicht mehr richtig auf. Erst die 2. Salbe hat wirklich geholfen, aber es wird doch wohl immer seine schwache Stelle bleiben. Wir passen gut auf und ich mache seine Augen auch mehrmals in der Woche (falls noetig) mit einer Kochsalzloesung und einem sterilen Tuch sauber.
Gluecklicherweise ist unsere Tieraerztin beinahe rund um die Uhr erreichbar und wir duerfen sie jederzeit anrufen, falls das Auge wieder zuschwillt (war uebrigens zu wegen eines "Fausthiebs" seiner Schwester).
Gute Besserung fuer deine Katze wuenscht Dusha

Violine
22.08.2006, 15:48
@semiramis

Jule ist eine Wohnungskatze. Von daher schließe ich deine Vermutung aus.

@Dusha

Ihr Auge wird besser. Die Bindehaut ist normal, das Tränen läßt nach und sie hat das Auge meistens auf. Außer wenn sie pennt. :freches grinsen:
Aber wie gesagt; ich bringe heute ihr Pippi zum TA und schildere ihm die Sache.

Antwort folgt dann.

Violine
23.08.2006, 18:40
Ja, ist besser. Berichte mal dann.

Alles Gute! :smile:

Jule hat eine fette Bindehautentzündung!!!!

Jetzt soll ich ihr 3x täglich Augentropfen verabreichen. Das geht doch garantiert daneben! :knatsch:

Noodie
23.08.2006, 19:25
Puh! Dann ist es ja gut dass du doch zum TA bist!

Ja, Augentropfen find ich auch schwieriger als Tabletten!

Viel Spass!!

Violine
23.08.2006, 22:59
Puh! Dann ist es ja gut dass du doch zum TA bist!

Ja, Augentropfen find ich auch schwieriger als Tabletten!

Viel Spass!!


SCHWIERIGER???????????

Ich kriege die verdammten Tropfen partout nicht auch nur annähernd in die Nähe ihres Auges!!!!!!

Was mach ich denn jetzt? :wie?:

Noodie
23.08.2006, 23:23
Hast du jemanden der dir helfen kann?

Manchmal klappts auch wenn sie schlafen ... musste aber fix sein!

Violine
23.08.2006, 23:26
Hast du jemanden der dir helfen kann?

Manchmal klappts auch wenn sie schlafen ... musste aber fix sein!

Neee, Noddie, ich habe niemanden!

Ich habe sie eben gestreichelt, ihr dann eine leichte Decke überge'worfen' und versucht, die Tropfen einzuträufeln. Mein Gott, was haben die Kleinen für Kräfte!!!!

Das wird so nix!

Wenn sie schläft, hat sie ihre Augen geschlossen. Sie ist ja nicht doof und merkt sofort, was Sache ist.

Ich glaube, ich zittere mehr als sie.

semiramis
24.08.2006, 08:55
Ich habe mit Augensalbe die Erfahrung gemacht, dass es etwas einfacher zu handhaben ist. Nimm die Tropfen mit in die Apotheke und frage ob es die gleichen Inhaltsstoffe auch als Salbe gibt.Das Gleiche kannst Du auch beim TA versuchen,( falls Du die Topfen von ihm erhalten hast) nur hat der meist kein Verständnis für die Turnübungen der Dosenöffner bei der Medikamentengabe an ihre Samtpfoten!
Viel Glück
semi :knicks:

Noodie
24.08.2006, 09:04
Wenn sie schläft, hat sie ihre Augen geschlossen. Sie ist ja nicht doof und merkt sofort, was Sache ist.

Eine Hand zieht das Augenlid hoch, eine Hand troepfelt. Ich sag ja, man muss schnell sein und es geht natuerlich nur jeweils ein Auge.

Ich weiss, es ist verdamt schwer! Viel Glueck!

Violine
24.08.2006, 10:15
Das Problem ist wirklich, sie festzuhalten!!!
Eben habe ich wieder einen Versuch gestartet. Die Tropfen waren zumindest in der Nähe ihres Auges. Ob sie aber rein gingen, konnte ich nicht sehen.------------zack, war'se unterm Bett!

Und meine Hände sehen aus als hätte ich einen Tiger gebändigt.

@semiramis

Mit einer Salbe müßte ich ja noch länger hantieren. Wie gesagt, das Festhalten ist mein Problem.

Scheißspiel!!!!!!!!! :knatsch:

Noodie
24.08.2006, 10:43
Nein, die Salbe koenntest du auf dem Finger haben und dann - wie gesagt - waehrend sie schlaeft einfach schnell auf's Auge schmieren. Besser auf's geschlossene Auge als gar nichts! Aber wegen Salbe mal beim TA anrufen.

Violine
24.08.2006, 11:10
Nein, die Salbe koenntest du auf dem Finger haben und dann - wie gesagt - waehrend sie schlaeft einfach schnell auf's Auge schmieren. Besser auf's geschlossene Auge als gar nichts! Aber wegen Salbe mal beim TA anrufen.


Okay, ich tue alles - außer träufeln!!!!!!!!!!!

Danke dir!

Violine
24.08.2006, 11:14
P.S.

Hab eben beim TA angerufen. Ich fahre nachher hin und tausche das Präparat um!!!!!!!!!!!!!!!!

2eternity
24.08.2006, 11:56
Hallo Violine,

ich habe mit unserem Perserkater (wahrscheinlich etwas lieber als Deine Hauskatze) die Erfahrung gemacht, dass es für mich einfacher war, wenn ich ihn sowohl hielt als auch die Tropfen ins Auge tat, weil ich so besser koordinieren konnte, wo gerade was ist (die Hände, der Kopf des Katers usw.). Nach etwas Übung ging es dann...

Taktik: Auge auf, Tropfen mitten rein, Auge zu. Überfallartig, nicht gross rumhantieren oder Katze fixieren (sie hassen das) oder vorsichtig lange rummachen - dann lieber unangenehm mitten aufs Auge und fertig...

Salbe ist schwieriger als Tropfen, da zäher.

Gruss,

Eternity

Violine
24.08.2006, 15:27
2eternity,

die Katze halten ist leicht gesagt. Wie ich schon schrieb: sie entwickelt ungeahnte Kräfte und eine verdammte Geschicklichkeit, sich aus meinen 'Umarmungen' zu befreien.
Ich weiß, daß sich Katzen nicht gerne fixieren lassen.

Ich denke - und hoffe - daß ich die Salbe mal eben so an ihr Auge schmieren kann. Während sie schläaft oder sich kraulen läßt.

Da fällt mir 'Ein Fisch namens Wanda' ein: Einen Guppy ausnehmen ist leichter als mein Unterfangen!!!!

Einspluszehn
25.08.2006, 11:11
mein einer kater hat auch immer mal ein leichtes triefauge und bekommt dann augensalbe verabreicht. er hasst es und mich dann auch kurzfristig.

ich seh zu, dass ich ihn im badezimmer zu packen krieg, da kann er sich nirgends verstecken. dann klemm ich ihn im stehen zwischen meinen unterbeinen ein und halt ihn mit einer hand am nacken fest. nicht im fell, sondern greif von oben um den hals (nicht die kehle zudrücken dabei). dann wisch ich das auge mit nem kosmetiktuch aus, tu mir die salbe auf einen finger und schmier sie ihm über das geschlossene auge. das, was dann beim blinkern ins auge kommt, scheint ausreichend zu sein.

er hört dann witzigerweise auch auf zu zappeln, wenn er merkt, dass er feststeckt und gegenwehr zwecklos ist.

viel erfolg und lg von elf

Violine
25.08.2006, 11:13
So, kurzer Abschlußbericht:

Ich habe jetzt eine Salbe für Jule. Die kann ich wirklich leicht auftragen; z.B. während sie ihre Tabletten gegen Blasenkristalle frißt.
Doof ist nur, daß Jule während ihrer Medikation nicht Autofahren und an großen Maschinen arbeiten darf. :aetsch:

Vio

Violine
25.08.2006, 11:16
mein einer kater hat auch immer mal ein leichtes triefauge und bekommt dann augensalbe verabreicht. er hasst es und mich dann auch kurzfristig.

ich seh zu, dass ich ihn im badezimmer zu packen krieg, da kann er sich nirgends verstecken. dann klemm ich ihn im stehen zwischen meinen unterbeinen ein und halt ihn mit einer hand am nacken fest. nicht im fell, sondern greif von oben um den hals (nicht die kehle zudrücken dabei). dann wisch ich das auge mit nem kosmetiktuch aus, tu mir die salbe auf einen finger und schmier sie ihm über das geschlossene auge. das, was dann beim blinkern ins auge kommt, scheint ausreichend zu sein.

er hört dann witzigerweise auch auf zu zappeln, wenn er merkt, dass er feststeckt und gegenwehr zwecklos ist.

viel erfolg und lg von elf


Hallo elf,

dieses Prozedere habe ich gar nicht nötig. Zum Glück!!!

Wie ich eben schrieb, lenke ich Jule ab oder vielmehr beschäftige ich sie. Allerdings muß ich nix wischen, sondern 'nur' die Salbe auftragen.

semiramis
25.08.2006, 11:39
:jubel: Glückwunsch !!!

Inaktiver User
25.08.2006, 11:45
So, kurzer Abschlußbericht:

Ich habe jetzt eine Salbe für Jule. Die kann ich wirklich leicht auftragen; z.B. während sie ihre Tabletten gegen Blasenkristalle frißt.
Doof ist nur, daß Jule während ihrer Medikation nicht Autofahren und an großen Maschinen arbeiten darf. :aetsch:

Vio

Und Vio:

Sprich noch mal ganz eindringlich mit ihr, dass sie während der Medikation u-n-b-e-d-i-n-g-t auf Alkohol verzichten soll, das wäre auch ganz schädlich! :freches grinsen:

Violine
25.08.2006, 12:30
Und Vio:

Sprich noch mal ganz eindringlich mit ihr, dass sie während der Medikation u-n-b-e-d-i-n-g-t auf Alkohol verzichten soll, das wäre auch ganz schädlich! :freches grinsen:

Das ist meine nächste pädagogische Maßnahme!!!

Gestern hing sie schon wieder an meiner Flasche Gin!!!

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Noodie
25.08.2006, 13:00
Auch keine Mon Cherie!