PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Teppich oder Laminat?



Papaya
19.08.2006, 02:55
Hallo,

wahrscheinlich gab es das Thema hier schon einige Male, hab aber nix gefunden.
Ich habe in meinem Zimmer einen Laminatboden, allerdings mochte ich Laminat beim Einzug nicht und hab daher den Teppichboden aus der alten Wohnung drüber gelegt, da der noch recht neu war. Ist so ein rosaner, jeder, der auch nur einmal in nem Teppichgeschäft war, wird ihn kennen, ist so dieses Standardmuster ;) Fand Teppich damals einfach gemütlicher und wärmer, zumal unter uns niemand wohnt.
Nun hab ich aber schon so oft Wohnungen gesehen, in denen Laminat einfach schick aussieht, und überlege, ob ich den Teppich rausnehme. Der wird langsam auch irgendwie dreckig. Das Laminat ist buchefarben, meine Möbel (ziemlich viele) auch. Dazu habe ich weinrote Rollos und Voilés (hoffe die schreiben sich so), könnte als zum Laminat zusätzlich mit gleichfarbigen Läufern dekorieren.
Ich kann mich absolut nicht entscheiden. Teppich = Gemütlichkeit, Wärme. Laminat = schick, edel. Laminat wirkt auch irgendwie viel ordentlicher und sauberer. ,,Trägt" Wohnung heutzutage überhaupt noch Teppich?

Inaktiver User
20.08.2006, 18:26
Hallo Papaya,

wir haben im Sommer bei uns die Teppiche in der 1. Etage komplett rausgenommen und Parkett legen lassen. Und ich bin wirklich begeistert! Ein schönes Laminat oder ein Parkettboden sehen für mich ebenso wohnlich aus wie ein Teppichboden, ich finde es ebenfalls "edler" und es ist wirklich pflegeleicht. Du hast doch die Möglichkeit, dir z.B. im Sofabereich, wo man gerne ein bisschen lümmelt oder auch mal auf dem Boden sitzt, einen schönen Teppich aufs Laminat zu legen. Wir sind wirklich begeistert, jedes Mal, wenn ich die Treppe rauflaufe und oben ankomme, denke ich "schöööööön" und ärger mich, dass wir das nicht schon früher gemacht haben. :-))

LG,
Zuza

Ich

Inaktiver User
22.08.2006, 17:10
Hallo Papaya,

ob man heute noch Teppich "trägt", sollte für dich kein Entscheidungskriterium sein. Ich finde, wie du das beschreibst OHNE Teppichboden, das klingt sehr schön.

Ich möchte nie mehr Teppichboden haben. Irgendwie landen immer Flecken drauf, das ist mir zu stressig, und irgendwie scheint sich der Staub metertief einzufräsen. Da, wo man sich gern auf den Boden setzen möchte (was ich sehr oft mache), kann man einen schönen Teppich ausbreiten, dann ist das auch gemütlich.

Es gibt allerdings bei Laminat auch Qualitätsunterschiede. Und ein bisschen pflegen muss man auch. Aber ich finde, es sieht einfach viel besser aus.

Apfeltasche

Rosengarten
03.09.2006, 14:24
Hallo,
ich bin für Laminat mit einzelnen, nicht zu großen Teppichen.
Vor allem, weil man Brücken, Läufer usw. schnell mal austauschen kann, wenn sie zu ösig geworden sind im Laufe der Jahre oder man sie nicht mehr sehen kann, oder man die Farbgebung im Zimmer ändern möchte.

Teppichboden ist nach zehn bis fünfzehn Jahren einfach auf, meistens sind "Straßen" drauf und Flecke, die man einfach nicht mehr rauskriegt. Und dann gänzlich alle Möbel rauszuräumen, den alten Teppichboden entfernen, neuen zu verlegen finde ich zu umständlich und aufwendig. Deswegen haben wir uns jetzt in allen Zimmern für Laminat entschieden, auf das wir Teppich legen z.B. vorm Sofa, vorm Bett.

Wir achten allerdings sehr darauf, daß wir qualitativ hochwertiges Laminat bekommen mit guter Abriebfestigkeit, soll ja schließlich sehr lange halten.

LG
Rosengarten