PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : katze anschaffen, ja, nein?



Inaktiver User
17.08.2006, 11:34
Hallo Tierfreunde,

ich brauch mal euren Rat. Ich wohne jetzt seit ein paar Monaten in einer katzengerechten Wohnung (Auslauf Garten). Jetzt, nach meiner eigenen Eingewöhnungszeit, bin ich mir am überlegen, Katze ja oder nein? Katzenerfahrung habe ich keine. Aber einmal im Jahr fahre ich auch schon mal gerne für zwei Wochen weg. Meine Tochter (21 Jahre,:ooooh: katzenerfahren) hat sich zwar bereit erklärt, das Tier zu füttern, wenn ich weg bin. Aber reicht das aus? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wegen der Katze gar nicht mehr weg zu können, wie andere in meinem Bekanntenkreis. Was meint ihr?:ooooh: :unterwerf:

Inaktiver User
17.08.2006, 11:42
Klaucki, wenn Du so viele Bedenken hast, dann lass es lieber. Ein Tier "schafft man nicht an", ein Tier muss man wollen, richtig wollen mit allen Konsequenzen!

Es gibt genug "angeschaffte" Tiere, die kreuzunglücklich sind.

Brava:smile:

Inaktiver User
17.08.2006, 11:59
Klaucki klingt für mich aber so gar nicht nach jemandem, der mal eben "ein Tier anschafft" . Ich finde, es ist Wortklauberei, sich an dem Wort "anschaffen" hochzuziehen.
Deine Überlegungen, Klaucki, zeigen doch in die richtige Richting. Auslauf vorhanden! Pflege für den Urlaub vorhanden: super!
Ich habe mir einen Kater aus dem Tierheim geholt, er war damals 7 Monate alt, inzwischen ist er 8 Jahre. Er iat auch ein Freigänger, allerdings lieber daheim als auf der Pirsch. Er ist freilich kastriert (dazu würde ich dir in jedem Fall auch raten, egal ob männliches oder weibliches Tier).
Er wird auch im Urlaub hier betreut und zwar morgens und abends je eine Stunde. (Das ist das, was ich bezahle, aber nachdem, was die Nachbarn erzählen, ist sie viel länger da). Allerdings fahren wir nicht arg oft in den Urlaub.
Im Urlaub denke ich viel an ihn, telefoniere auch ein paar Mal mit der Betreuung. Wenn wir mal wieder in einem Häuschen urlauben, würde ich ihn auch mitnehmen.
Wir hatten vorher immer Hunde, waren also auch katzenunerfahren. Ein Buch über Katzen haben wir freilich gelesen, aber das meiste hat er uns beigebracht.
Ich bin kein Freund von Zuchtkatzen, dafür sitzen zu viele unglückliche Tiere in Heimen. Vielleicht erkundigst du dich ja auch mal in einem Heim bei dir in der Nähe? Die Angestellten hatten sehr gute Tipps, haben sich viel Zeit genommen. Auch wurde nach ein paar Wochen ein Testbesuch gemacht.
Ich wünsche dir viel Glück und berichte doch mal über den Stand der Dinge.
Gruß
Red

semiramis
17.08.2006, 12:07
Also, ganz so hart würde ich das Thema nicht angehen.
Bei uns funktioniert es auch so, im Urlaub springen Sohn oder Tochter ein.
Obwohl Klaucki schon bedenken muß, dass auch eine Katze einen Ansprech-bzw.-Schmusepartner, braucht.
Am besten ist es wenn Deine Tochter während der Urlaubszeit in Deiner Wohnung sein könnte.So ist machen wir es.Ich habe allerdings eine Freundin bei der es auch mit *nur füttern* funktioniert,(Freigänger mit Katzenklappe)Das ist ein quitschverknügtes Katzenpaar, habe wegen der *Nurfütterung* im Urlaub noch keine seelischen Schäden bei Ihnen feststellen können.
Wie wäre es von Anfang an mit 2 Katzen ? Ich finde das sowieso besser.Die Arbeit ist nicht größer aber die Freude.:freches grinsen: Im TH gibt es immer Katzen, die gerne zu zweit vermittelt werden.
Im Übrigen finde ich es gut, dass Klaucki sich vorher Gedanken macht und um Rat fragt, das zeigt schon Verantwortung ob man nun das Wort *anschaffen oder *wollen* benutzt.:smirksmile:
LG
semiramis

Inaktiver User
17.08.2006, 12:16
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wegen der Katze gar nicht mehr weg zu können, wie andere in meinem Bekanntenkreis.
Wenn sie sich erstmal in dein Herz geschnurrt hast, wirst Du nicht mehr länger als 2 Tage wegwollen :smirksmile:

Immerhin machst Du Dir vorher schon Gedanken, wie es mit Urlaubsbetreuung etc. ist.

Was ist zu beachten...also erstmal ein katzengerechtes Ambiente. Das muss nicht mit Freigang sein. Hat sie bei Dir dann "richtigen" Freigang? Also kann draußen hin wo sie will? Oder im Garten, dort aber bspw. nur in einem Freigehege? Wenn eher Wohnungskatze, solltest Du vielleicht überlegen, 2 Katzen zu nehmen, vor allem wenn tagsüber niemand daheim ist.

Auch wenn es wenig tierlieb klingt, aber anschließend sind Gedanken über die eigenen Finanzen notwendig. Bei Freigängern muss jedes Jahr geimpft werden. Das kostet schon mal ne Kleinigkeit. Zwar sind die Impfungen nicht wirklich jedes Jahr erforderlich, da die Wirkstoffe länger halten, aber bei Freigängern würde ich da eher keine Kompromisse machen. Futter und Streu (für die Ausweichtoilette im Haus) kosten auch Geld. Dann kann es sein, dass die Katze auch mal krank wird. Die Tierarzte lassen sich Behandlungen im Regelfall recht fürstlich entlohnen. Kleine Spritze, Fieber messen...40 Euro weg. Bei alltäglichen OPs ähneln die Kosten deren von Schönheitsklinken :smirksmile:

Wenn Du keine Katzenerfahrung hast und die Katze Freigänger sein soll, würde ich zu einem ausgereiften Exemplar von mindestens 2-3 Jahren raten. Wenn sie kein Freigänger ist, eventuell auch jüngere, aber gerade wenn es ganz Kleine sind, auf keinen Fall allein.

"Katzengerechte Wohnung" heißt auch, dass möglichst vieles oder alles, was runterfallen und/oder dabei kaputtgehen kann, im besten Fall weggeräumt wird. Sprich..Du musst auch mit Schäden an der Einrichtung rechnen, die garnicht mal mit Absicht entstehen. Da gibt es halt genug Leute, die eine Katze ins TH zurückbringen, weil sie mal an der Tapete gekratzt hat und das ausgerechnet die Designertapete war. Bei einem Freigänger musst Du auch damit rechnen, dass der pitschenass von draußen kommt und dich so morgens im Bett begrüßt :freches grinsen:

Schlußendlich...Kratzmöglichkeiten in Form von Brettern, Teppichen und einem Kratzbaum sind auch nicht verkehrt, auch um die Möbel zu schonen. Spielzeug wird auch gern genommen.

junia
17.08.2006, 12:37
Hallo,

zu deiner Urlaubsfrage: Wir haben drei Wohnungskatzen und machen folgendes:

- unsere Nachbarn haben ebenfalls eine Katze und wir füttern ihre Katze und sie füttern unsere Katzen

- zu einem Freund können wird die gange Meute bringen (gleicht bei drei Katzen aber fast einem Umzug) unsere Katzen machen das mit (sie wissen irgendwie das sie im Urlaub sind) dort werden sie *vollbetreut*

- fallen diese beiden Möglichkeiten aus, erstellen wir eine Art Fütterungsplan - Bekannte werden angesprochen und die einen füttern dann Abends die anderen Morgens


Hat man keine Bekannten in der Nähe gibt es z.B. folgende Website auf der man Gleichgesinnte finden kann:

http://www.miau.de/s_brett/body.html

oder man hängt eine Anfrage an das schwarze Brett im nächsten Supermarkt.

Was ich jedoch nicht tun würde ist eine einzelne Katze mehrere Tage hintereinander mit einem Futterautomaten o.ä. alleine in einer Wohnung zu lassen. Katzen brauchen Gesellschaft und verkümmern ebenso wie wir ohne diese.

Gruß Junia

Inaktiver User
29.08.2006, 13:06
Na, Klaucki, hast du dich entschieden? Aus aktuellem Anlass möchte ich Dir noch was sagen: achte darauf, dass die Katze keine weissen Ohren hat.

Unser Kater ist ein wunderschöner Kerl, weiss mit grossen schwarzen Flecken. Ein selbstbewusster liebenswürdiger Kater. Aber leider hat er weisse Ohren, die nicht sehr üppig behaart sind. Dadurch hat er praktisch sein ganzes Leben lang einen chronischen Sonnenbrand auf den Ohren (habe in einem anderen Strang schon davon berichtet).

Die Folge davon ist, dass er jetzt eine Art Hautkrebs hat, der aber nur die Ohren betrifft. Ganz üble Sache. Heute Nachmittag gehen wir zum Tierarzt. Mir ist schon ganz flau im Magen. Man wird wohl nicht viel machen können. Oje.....

Grüsse von
Brava:niedergeschmettert:

Inaktiver User
29.08.2006, 16:51
Puuuuuhhhhh

Zurück vom Tierarzt! Es ist nochmal gut gegangen, dabei hatte ich mich schon vom Katerchen verabschiedet.

Wir haben eine Salbe bekommen und ein Antibiotikum. Wurmkur hat er auch grad eine gemacht.

Ach, bin ich froh, dass uns der liebe Kerl erhalten bleibt!!!! *freu*

Brava:smile:

Noodie
29.08.2006, 16:58
Das ist schoen zu hoeren! Ist es also doch kein Krebs?

Inaktiver User
30.08.2006, 14:44
Noodie, ich weiss es nicht. Als ich vor einem halben Jahr beim Tierarzt war mit dem Kater, bekam ich die Auskunft, dass aus dem chronischen Sonnenbrand ein Krebs wird, dass man dann die Ohren amputieren müsste und dass dies dann für das Tier nicht lebenswert sei und man es besser einschläfert.

Nachdem der Kater inzwischen blutende Wunden an den Ohren hatte, dachte ich, es sei jetzt so weit. Stattdessen hat ihm der Tierarzt eine Spritze gemacht, hat mir eine Salbe und ein Antibiotikum mitgegeben und hat gesagt: alles halb so schlimm.
(April, April....oder was?)

Naja, wir sind jedenfalls mächtig froh! Als ich meiner Tochter gesagt hatte, dass wir den Toni wohl einschläfern müssten, hat sie mich mit Tränen in den Augen angeguckt und gesagt: "Aber das ist doch mein Kumpel...."

Grüassli von
Brava:smile:

Noodie
30.08.2006, 14:52
Bin ja geschockt! Wegen Krebs am Ohr, bzw amputierte Ohren einschlaefern? Ist das nicht ein bisschen extrem? Muss zugeben ich hab darueber noch nie nachgedacht ob Katzen ohne Ohren kein lebenswertes Leben mehr haben, aber wie dem auch sei (ist ja jetzt anscheinend kein Thema mehr) mein Gefuehl ist einen anderen TA aufzusuchen, da dieser dich anscheined 1. erschrickt und 2. verwirrt und 3. nicht gut beraet. Das ist meiner Erfahrung nach nie gut. Warum hat er dir denn zB beim ersten Besuch keinen Rat gegeben so dass du den Sonnenbrand verhindern kannst? Da muss es doch auch Sonnenschutz fuer Tiere geben oder seh ich das falsch? Oder den Kater in der Mittagshitze nicht rauslassen etc.

Inaktiver User
30.08.2006, 15:28
Der TA ist eigentlich klasse! Er hat unsere Tiere bis jetzt immer supergut und einfühlsam betreut.

Er hatte mir den Rat gegeben, die Ohren mit Sonnencrème einzureiben. Hab ich auch ne Weile gemacht, aber Du kannst Dir vorstellen, dass das nicht so einfach ist mit einem Kater, der sehr aktiv ist und nicht geruht, zu den Zeiten zuhause zu sein, an denen ich grad Zeit habe, ihn zu behandeln. Ausserdem hat er die Crème innerhalb kurzer Zeit abgeputzt. :unterwerf:

Die Ohren sehen im Moment echt ganz schlimm aus: es sind richtig dicke Geschwüre entstanden, die aufbrechen, bluten wie verrückt und dann stark verkrusten. Natürlich juckt das, wird aufgekratzt und blutet. Dann muss der Kopf kräftig geschüttelt werden und das Blut spritzt die Wände voll. Ein Traum! :knatsch:

Die Salbe wenden wir jetzt fleissig an (Kater ist viel häuslicher in letzter Zeit......naja, bei dem Wetter!) und sie scheint ihm gut zu tun. Er macht keine Versuche, die Ohren zu putzen.

Dass ein Katzentier ohne Ohren stark beeinträchtigt und irritiert ist, kann ich mir gut vorstellen. Aber damit beschäftige ich mich jetzt vorerst mal nicht mehr!:krone auf:

Brava

Noodie
30.08.2006, 15:44
Brava, kannst du ihn nicht (im naechsten Sommer) solange stillhalten bis die Sonnencreme eingezogen ist? Dann kann er sich ja wieder putzen, der Schutz wird dadurch nicht gemindert. Und vielleicht versuchen ,wenn's wieder so arg heiss wird, ihn in den Mittagsstunden einzusperren, auch wenn das nicht so leicht ist mit einem freigaenger, aber die Alternative ist ja noch duesterer.

Gute Besserung!

Noodie

Inaktiver User
30.08.2006, 16:51
Danke für Dein Interesse, Noodie! :smile:

Wir werden jetzt mal schauen, wie weit wir mit Salbe und Antibiotikum kommen.....dann sehen wir weiter!

Es wäre verdammt schade gewesen um das schöne Tier!

Brava

semiramis
30.08.2006, 19:53
Hallo Brava,
meine ehemaliger Kater Amadeus war schlohweiß und wo er nicht weiß war, hellrosa.Der Kerl lag auch mit Vorliebe in der Sonne und bekam bei Sonnenschein immer Babysonnenmilch einmassiert (Ohren und die rosafarbenen Stellen).Ich habe es solange einmassiert bis es nichts mehr zu schlecken gab und danach gabs das Fressen und nach dem Fressen hatte er die Prozedur schon vergessen.:freches grinsen:
Ich drücke Dir und deiner Samtpfote die Daumen.:smirksmile:

LG
semi:knicks:

Inaktiver User
31.08.2006, 07:02
:lachen: Danke, Semi!

Ich kann mir gut vorstellen, wie der Kater dieProzedur über sich ergehen liess und dabei den gefüllten Fressnapf vor sich sah!

:lachen:

Liebe Grüsse von

Brava:smile: