PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kriege ich diese Hormone in den Griff?



tiptoe
17.08.2006, 08:20
Guten Morgen, ich habe ein Problem. Ich bin seit knapp 3 Jahren in einer Beziehung, kein Streit, kein Stress, da gibt es nichts, was die Beziehung bisher belastet hat. Nun ist es so, dass mein Freund seit Juni arbeitet und das meistens in Spätschicht, so dass er schon weg ist, wenn ich aus der Arbeit komme, und ich schon schlafe, wenn er heimkommt. Ich sehe ihn also manchmal drei oder vier Tage lang nur, wenn ich morgens aufstehe.

Dieser Zustand, der ja an sich keiner ist, belastet mich zunehmend. Mein Freund fehlt mir, ich bin es leid, in eine leere Wohnung heimzukommen und dann fünf oder sechs Stunden lang allein zu sein, ehe mein Freund heimkommt. Zusammengerechnet mit Hobbys und Freunden haben wir meistens nur den Sonntag, um mal zu schmusen und uns zu unterhalten.

Erschwerend kommt dazu, dass ich jetzt auf ärztlichen Rat die Pille nach über 10 Jahren abgesetzt habe. Meine Hormone drehen total durch, ich fühle mich äußerst erotisch, ziehe mich sexy an, habe grosses Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Nachts um eins ist das allerdings immer mühsam, wenn ich um halb sechs aufstehen muss...

Das dritte Problem ist, dass in unseren Freundeskreis ein Neuer gekommen ist, der mir körperlich unheimlich zusagt. Wir haben uns schon mehrfach stundenlang unterhalten, zwischen uns ist große sexuelle Spannung.
Aber ich WILL das nicht! Ich träume ganz gerne davon, ihn zu vernaschen, aber ich will auf gar keinen Fall auch nur ansatzweise in die Gefahr kommen, diese Träume wahrzumachen.

Werden sich meine Hormone wieder ein wenig beruhigen, wenn sich meine Regel einpendelt? Wie kann ich bis dahin (ausser mit kalten Duschen) meine Lust unter Kontrolle halten? Ich vermeide es schon nach Möglichkeit, diesen neuen Bekannten allein zu treffen, schlichtweg weil ich mir selbst nicht traue. Um nichts in der Welt will ich meine Beziehung riskieren.

Bitte gebt mir Tips! Das ist das erste Mal, dass meine Hormone mich derartig im Griff haben, seit ich aus der Pubertät raus bin, und ich bin 29!

tiptoe
17.08.2006, 14:53
Bitte, gibt es denn niemanden, der mir ein paar Tricks verraten kann?

Mirandelle
17.08.2006, 16:08
genau...
triff ihn nicht
tus nicht
es sit schwierig die distanz wieder herzustellen, wenn sie einmal eingebrochen ist...
und steh mal ne weile früher auf..
ich meine...geh früh zu bett und stell dir n wecker...
ich hatte auch schon einen mann in nachtschichten
danach*fg* kannst du doch noch wunderbar schlafen...

Herzensbrecher
21.08.2006, 14:42
Das sehe ich auch so. Wenn Du ihn wirklich nicht treffen willst, dann tue verdammt nochmal alles, damit ihr euch nicht über den Weg lauft.
Ob es mit der Pille zusammenhängt- keine Ahnung, bin nur ein Mann.
Aber wenn Du deinen Freiund wirklich liebst, dann gehe dieser Gefahr einfach aus dem Weg. Zumal es ja nicht allzu schwierig ist. In der heutigen Situation ist es nun mal schwierig mit Jobs, wer einen hat, der soll sich freuen und dann muß der Partner eben auch mal Abstriche machen, immerhin seht ihr euch doch am Wochenende. Andere Paare haben Fernbeziehungen mit über 100 km Entfernung, können sich also nur am Wochenende (wenn überhaupt jedes Wochenende) sehen. Da hast Du es doch verdammt Gut dagegen!

SpezialEdition
21.08.2006, 16:38
Tiptoe.. hast Du mal darüber nachgedacht evtl. abends etwas "vorzuschlafen", damit Du am nächsten Tag ausgeschlafen hast und doch mit etwas weniger Nachtschlaf auskommst. Dann könntest Du nämlich über Deinen Herzbuben herfallen :freches grinsen: ohne am nächsten Morgen allzu verschlafen zu sein.

Spezial

Tjalva
26.08.2006, 00:37
hallo tiptoe,

ach je, die geschichte kommt mir sehr bekannt vor. bin mit meinem auch seit 3 jahren zusammen, pille abgesetzt nach 12 jahren....seitdem gehts mir genauso.

obs die hormone sind? vielleicht. die pille hat ja doch viel unterdrückt, und ich merke die nebenwirkungen die sie hatte erst jetzt wo sie weg sind.

details zum drumherum will ich keine schreiben.

keine frage, ich liebe meinen freund und die beziehung ist mir sehr wichtig.
aber ich leide mit dir, und wie oft ich schon gedanklich kalt geduscht habe weiß ich gar nicht mehr...*seufz* aber schön zu wissen, daß ich nicht alleine bin.

lg tjalva