PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Faste das erstemal und bin neu hier!



zuckerschnute70
16.08.2006, 03:19
Hallo zusammen,
ich bin das erstemal hier und faste auch zum erstenmal.
Habe heute meinen zweiten Entlastungstag hinter mir und werde morgen vielmehr heute(ist ja schon morgen:freches grinsen:)mit meinem ersten Fastentag beginnen.Habe die letzten beiden Tage nur etwas Obst gegessen,Tee und Brühe zu mir genommen.
Und gerade hab ich mir zum erstenmal Glaubersalz gegönnt:prost: !
Aber so arg schlimm wie einige es beschrieben haben,war ich schon fast angenehm überrascht:jubel: !
Ich hab zum Glück kein Problem damit,das Zeug zu trinken.
Da hab ich schon schlimmeres erlitten.
Ich habe mal eine Frage was das Rauchen angeht.Hat jemand von euch schon mal beim Fasten weiter geraucht?Und wie ging es euch dabei?Ich glaube nämlich,dass ich darauf wohl nicht ganz verzichten kann,fällt mir jedenfalls schwerer,als keine feste Nahrung zu mir zu nehmen.
Noch, denke ich jedenfalls,wer weiß wie es mir die nächsten Tage damit gehen wird.
LG Zuckerschnute:knicks:

Inaktiver User
16.08.2006, 07:40
Hallo Zuckerschnute (toller nick :smirksmile: )

Fasten find ich klasse! Ich hab allerdings noch nie zuhause gefastet. Da fehlt mir die Ruhe; ich muss ja für die Kinder was auf den Tisch bringen und das würde mich dann doch arg ablenken vom fasten.

Ich war dreimal in einer sognannten Fastenklinik und hab das jedesmal extrem genossen. Auch die Zeit danach war sehr intensiv.

Leider habe ich nicht genug Disziplin, um langfrisitg gesund zu leben, darum hätte ich im Moment auch wieder mal dringend eine Fastenkur nötig. *schmacht*

Wie`s mit dem rauchen ist, weiss ich jetzt nicht, kann mir aber vorstellen, dass die Zigaretten nicht wirklich schmecken. Versuch doch mal, ganz bewusst zu hinterfragen, ob die nächste Zigarette wirklich ein Genuss sein wird.

Viel Erfolg beim fasten wünscht

Brava:smile:

Leeremick
16.08.2006, 08:46
Ich bin Nichtraucherin, daher kann ich nicht wirklich nachfühlen, wie schwierig das Nichtrauchen für Dich wäre. Aber ich bin leidenschaftliche Kaffeetrinkerin und verzichte beim Fasten auch immer darauf. 1. geht es beim Fasten ja auch ums Entgiften und 2. geht (zumindest mein) Kreislauf immer in Ruhestellung und den dann durch Kaffee oder Nikotin hochzupuschen erscheint mir nicht sinnvoll.
Den Verzicht auf Kaffee finde ich persönlich im Vorfeld immer ganz schlimm, aber glücklicherweise stellt sich schnell heraus, dass das gar kein Problem ist.
Viel Erfolg wünscht
Lee

zuckerschnute70
16.08.2006, 10:00
Hallo Brava,
gehört habe ich schon,dass die Zigaretten nicht schmecken sollen,ich lass mich mal überraschen.
Mein Sohn möchte auch täglich sein gekochtes Essen haben,aber hin und wieder macht er sich auch selbst was zu Essen.Aber das wird mich nicht gross stören,denn ich trinke schon die letzten beiden Tage immer mindestens 6l Wasser,dann bin ich ständig satt.
Mal sehen,wie das mit dem Rauchen wird in den nächsten Tagen.
LG Zuckerschnute

zuckerschnute70
16.08.2006, 10:40
Hallo Lee,
und ich kann sehr gut auf Kaffee verzichten,trinke so gut wie nie welchen.Aber der Unterschied zwischen Zigaretten und Kaffee ist:wenn man als viel Kaffeetrinker,von heut auf morgen damit aufhört welchen zu trinken,hat man ähnlichen Entzug wie beim nicht mehr Rauchen.Der Unterschied ist aber der,dass sich bei Kaffeetrinkern der Körper nach ca.3Tagen umgestellt hat.Beim Raucher sieht das ein wenig anders aus.Ich denke das kann man nicht ganz vergleichen,das sind zwei völlig verschiedene Süchte.
Aber natürlich ist mir klar,das ich das Rauchen ganz lassen sollte für immer und natürlich erstrecht beim Fasten.
Heute ist ja mein erster Fastentag und es ist schon 10.27Uhr....und und....noch nicht eine geraucht:jubel: !!
Ich habe meine sämtlichen Möglichkeiten mir eine Zigarette anzünden zu können von meinem Sohn entfernen lassen...Bis auf den Herd:freches grinsen: ....aber sollte es soweit sein,das ich mir die Zigarette am Ceranfeld anmache oder womöglich den Kopf in den Ofen stecke um das letzte Glühen zu erhaschen,nachdem mein Sohn sich vielleicht mal eine Pizza warm gemacht hat.......dann sollte ich vielleicht mal ihn mich kehren,oder mich von meinem Sohn dabei fotografieren lassen:peinlich: zur Abschreckung.
Ich habe halt ohne zu rauchen oft einfach nur so eine Zigarette in den Fingern...vielleicht hilft's!
LG Zuckerschnute:lachen:

Horus
16.08.2006, 10:50
Warum fastet du denn?

Wenns ums reine Abnehmen geht, da sind die Erfolgschancen bei anderen Methoden längerfristig deutlich besser als bei einer solchen Crash-Kur.

Und wenns ums Entgiften geht (abgesehen davon, dass dieser Aspekt in der Wissenschaft umstritten ist, aber lassen wir das) - ich kann echt nicht nachzuvollziehen, wie man einerseits auf Nahrung verzichten kann, um so genannte Giftstoffe loszuwerden zu können und keine weiteren zu sich zu nehmen, und gleichzeitig sich selbst eines der grössten Gifte weiterhin zuführen kann (und damit meine ich nicht mal in erster Linie das Nikotin sondern all die anderen giftigen Nebenstoffe aus den Zigaretten). Das macht die ganze "Entgiftungsübung" zur Farce.

Kurz gesagt, Rauchen und Fasten geht für mich schlichtweg nicht zusammen. Aber Fasten könnte in der Tat DIE Chance sein, mit dem Rauchen gleich endgültig aufzuhören. Denn es kann durchaus sein, dass dir die Ziggis während deines Fastens gar nicht mehr schmecken - dann lass es auch gleich ganz bleiben, wenn das Fasten beendet ist. Pack die Chance, diese grösste Giftquelle für deinen Körper gleich endgültig abzustellen.

Lizzie64
16.08.2006, 11:16
hallo zuckerschnute,

hu hast mich neugierig gemacht mit dem, was du über das glaubersalz sagst!

ich habe mich auch von den vielen horrorerzählungen abschrecken lassen; ich faste ganz gerne mal ab und zu. ist der geschmack mit irgendetwas "landläufigem" zu vergleichen?

Leeremick
16.08.2006, 18:32
@lizzie


ich habe mich auch von den vielen horrorerzählungen abschrecken lassen; ich faste ganz gerne mal ab und zu. ist der geschmack mit irgendetwas "landläufigem" zu vergleichen?
__________________


m.E. schmeckt das Zeug widerlich, salzig und bitter. Vor einer Darmspiegelung mußte ich mal einen Abführtrunk nehmen, der mit Vanille "betäubt" war - hat nix genützt, der widerliche, bittersalzige Geschmack bleibt...
Das finde ich schlimmer, als ne Weile nichts zu essen und Glaubern ist (weil aggressiv) auch durchaus umstritten. Bei mir funktioniert es aber nur so, mit Einlauf o.ä. komme ich nicht gut hin. Also, wenn Du es anders schaffst, dann würde ich es dabei belassen.
@ Zuckerschnute

Beim Raucher sieht das ein wenig anders aus.Ich denke das kann man nicht ganz vergleichen,das sind zwei völlig verschiedene Süchte.

ich wollte das auch nicht vergleichen, sondern nur mein Argument unterstützen, wenn schon fasten, dann auch auf alle "Genußgifte" verzichten
:ahoi:

zuckerschnute70
16.08.2006, 22:50
Hallo Horus,
vielleicht solltest Du nochmal lesen was ich geschrieben habe,als ich "Lee" geantwortet habe.Ich habe seit dem Beginn des Fastens nicht mehr geraucht,auch wenn es mir sehr schwer fällt,jedenfalls ist es zur Zeit noch so,aber vielleicht komme ich auf diesem Wege ganz davon los.Vielmehr hoffe ich das ich danach nicht wieder anfange!
Und ich Faste nicht um Abzunehmen!Fasten sollte man auch nicht aus dem Grund das man Abnehmen möchte,da hilft nur eine Ernährungumstellung und genügend Bewegung!
Fasten hat einen ganz anderen Sinn!!!
LG Zuckerschnute

zuckerschnute70
16.08.2006, 23:01
Hallo Lizzie,
Wie Lee schon sagte,es schmeckt salzig,bitter!
Aber ich finde es nicht so extrem,hatte es mir schlimmer vorgestellt nachdem was ich alles vorher gehört hatte!
Mein Arzt hatte mir noch den Tip gegeben,das ich ein paar Tropfen frisch gepresste Zitrone dazu tun kann.
Und danach kannst Du Dir ja ein wenig frischen Obstsaft können(länger im Mund behalten,dann soll der bittere Geschmack nicht mehr so schlimm sein)!
Aber wie gesagt ich fands gar nicht so schlimm,aber vielleicht gibt es da auch Unterschiede in der Zusammensetzung von Glaubersalz.
Das weiß ich nicht genau!Mein Apotheker setzt es immer selbst zusammen,also ich kaufe keine fertige Dose von irgendeinem Konzern!
Weiß nicht ob es da unterschiede gibt!
Zuckerschnute:Sonne:

Lizzie64
17.08.2006, 10:04
Hallo Lizzie,
Wie Lee schon sagte,es schmeckt salzig,bitter!
(...)
Das weiß ich nicht genau!Mein Apotheker setzt es immer selbst zusammen,also ich kaufe keine fertige Dose von irgendeinem Konzern!
Weiß nicht ob es da unterschiede gibt!
Zuckerschnute:Sonne:

dankeschön, zuckerschnute! :lachen:

das hilft mir schon. ich frag' mal meinen haus- und hofapotheker, ob er mir eine angenehme UND wirkungsvolle mischung machen kann.

:knicks:

Sylvana
19.08.2006, 18:40
Hallo Zuckerschnute,

gefastet habe ich schon häufiger im Leben - jedes Mal mit Zigaretten und Kaffee. Ich weiß, dass sich dies widerspricht, dennoch war ich spätestens ab dem 3. Tag recht euphorisch!

Auch habe ich mir schon (vorübergehend) das Rauchen während des Fastens abgewöhnt, was leider nie lange vorhielt.

Dass jedoch die Zigaretten nicht mehr schmecken während des Fastens, ist leider ein Gerücht.

Demnächst starte ich einen neuen Versuch - sowohl mit dem Fasten als auch mit den Zigaretten.

Wenn ich nach dem Fasten z.B. Trennkost machte, dann nahm ich weiterhin ab.

Egal - wie auch immer - es ist eine tolle Sache, um sich auf sich selbst zu besinnen. Anstatt Glaubersalz habe ich bislang vorher lieber vier Abführtabletten genommen - Marke darf ich hier leider nicht sagen. Auch würde ich eher ein Klistier nehmen als Glaubersalz.

Viel Erfolg wünsche ich Dir

LG Sylvana

Inaktiver User
20.08.2006, 20:02
In der Fastenklinik trank man jeden Morgen um 7:00 Uhr eine Tasse aufgeweichte Leinsamenkörner. Danach, auch jeden Morgen, einen Löffel Glaubersalz in Wasser aufgelöst.

Es brauchte von Tag zu Tag mehr Ueberwindung, das kotz(sorry)bittere Zeug zu schlucken. Aber es erfüllte seinen Zweck zuverlässig.

Dazu ist noch zu sagen, dass man sich am ersten Abend einer kompletten Darmreinigung in Form einer Spülung unterzog. Nach anfänglichem Genieren hab ich diese Prozedur wirklich sehr genossen.

Ja, so war das.

Brava:smile: