PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungeduldig!?



Pepa234
04.10.2012, 12:48
Meine Lieben Selbständigen oder zukünftigen Selbständigen.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit einem Geschäft im Bereich Make-up/ Beauty relativ erfolgreich Selbständig.
Ich bin spezialisiert auf Hochzeiten und bin sehr gut und langjährig Ausgebildet und verkaufe zudem in meinem Laden professionelle Produkte aus den USA und Paris/ Holland zb Paris-Berlin, Grimas, Perfect Make-up, Joe Blasco usw...
Ich lege sehr viel wert auf die richtige Beratung und das meine Kunden das richtige mitnachhause nehmen!Ich quatsche auch niemandem etwas auf!
Zudem biete ich Kurse an und betreue kleine Dorf Theater in der Gegend.
Obwohl ich nun seit 1 1/2 Jahren geöffnet habe läuft es tageweise richtig mies. Es gibt Tage das gehe ich mit 0 Umsatz nach Hause.In den Sommerferien war es richtig schlimm da kam kaum die Miete rein. In den Zeiten mache ich die Buchhaltung und die Werbung und Plane die Messen, Homepage , putzen usw... nur möchte ich gerne noch mehr machen?! Ich bin nicht ausgelastet.
Wie gesagt ich gehen auf Hochzeitsmessen und zeige was ich kann und pflege Kontakte zu Leuten die mich immer wieder empfehlen und es kommen auch immer mehr empfohlene Kunden zu mir nur dauert das alles seine Zeit. Ich bilde auch Visagisten aus und habe zur Zeit auch eine Schülerin die an 3 Nachmittagen zum Unterricht zu mir kommt.
Das klingt alles so nach viel Arbeit aber ich bin nicht ausgelastet und habe immer das Gefühl ich könnte noch mehr machen!
Das gute bei mir ist das ich relativ gut verdiehne wenn ich nur 2 Kurs/ Hochzeitskunden am Tag habe dann bin ich sehr zufrieden. Nur ist das leider noch nicht so die meisten Kunden habe ich Fr und Sa. Dauert das einfach seine Zeit?! Bin ich zu ungeduldig?
Zur Zeit bin ich wieder recht down :knatsch: Ich werde mich wieder aufraffen und ich werde weitermachen! Nur manchmal ist das alles etwas schwer..... Hach jaja das Leben ist kein Ponihof ich weis schon aber vielleicht könnt Ihr mir ja ein paar Tipps geben oder Ihr könnt mir etwas Mut machen und für Kritik bin ich auch offen man kann immer was lernen.

Ich freue mich auch über Leute die sich austauschen wollen!

Liebe grüsse
Papa

Lara-Marlen
12.02.2013, 10:37
Hallo Pepa,

habe ich dich richtig verstanden, dass dein Kundenstamm hauptsächlich aus Bräuten bzw. Hochzeitsgästen besteht?
Ich würde versuchen meine Zielgruppe zu vergrößern und z.B. auch Kinderschminken für Geburtstagsfeiern oder Kita-Feste anzubieten. Die finden in der Regel häufiger als Hochzeiten statt! :smirksmile:
Viel Glück!

Inaktiver User
13.02.2013, 03:09
Arbeitest Du schon mit Fotostudios zusammen?

Die meisten Frauen sind mit ihren Fotos (Bewerbungsfotos, Business-Fotos u.a.) nicht zufrieden.

Wo hast Du Dein Ladenlokal. Top-Lage oder irgendwo versteckt?
Bist Du zu finden?

Wie sind Deine Kontakte zu Modeläden, Friseuren?

Wäre ein Arbeiten a la Tupperware = Haus-Schmink-Verkaufs-Partys etwas für Dich?

In einigen Monaten ist Wahl. Parteifrauen brauchen gute Fotos und müssen für polit. Veranstaltungen/Interviews etc. gut aussehen.

Ich verstehe nicht ganz, wie Du mit 2 Kd. am Tag zufrieden sein kannst. Hast Du solche Preise ???

Über den Satz, dass Du Kunden nichts aufschwatzt und gerne berätst, solltest Du noch mal dringend nachdenken.
Diese Einstellung ehrt Dich zwar, lässt Dein Finanzamt Deine Tätigkeit aber irgendwann mal als "Hobby"einstufen.
Es sei denn, Du verkaufst Schund. Was aber wohl nicht der Fall ist. Also sitz nicht auf Deiner Ware und gib Dir das neue Motto: "kein Kunde verlässt den Laden ohne Umsatz da gelassen zu haben". Sei es für Produkte oder für Beratungen.

Das bist Du nicht nur Dir und Deinen Gläubigern schuldig, sondern auch Deinen Kunden. Wer fühlt sich denn schon wohl in einem Laden, der nicht lebendig ist, in dem "tote Hose" herrscht, die Produkte seit Monaten wohl sortiert in den Regalen ruhen? Und dann erweckst Du auch noch den Eindruck bei den Kundinnen, dass Du wohl selber nicht so ganz von Deinen Produkten und Leistungen überzeugt bist, denn sonst hättest Du ihnen ja was verkauft.

So lassen sie sich wunderbar bei Dir beraten und kaufen im nächsten Drogeriemarkt.
Wer zu Dir kommt, w i l l kaufen, w i l l etwas mit nach Hause nehmen,
w i l l Stolz darauf sein und k a n n es sich auch leisten !!

Ich glaube, dass hier das zweite Kernproblem lieget: Deine Angst, etwas zu "verkaufen", "auf den Punkt" im Beratungs-/Verkaufsgespräch zu kommen.
Deine Kundinnen werden Dich nicht überzeugen, ihnen etwas zu verkaufen. Sie spüren Deine Unsicherheit, können sie nicht einordnen, sind irritiert und bleiben weg. "Kunden kaufen lieber von Siegern", oder so ähnlich hieß mal ein Verkaufsbuch und das stimmt auch. Und besonders wenn es um "Glamour" geht, wie in Deiner Branche.