PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immerhin schon 37 Stunden clean



Principessa_Ffm
08.08.2006, 10:55
Hallihallo, schön auf so viele "Leidensgenossen" hier gestoßen zu sein...

Ich hatte schon lange lange vor, das Rauchen endgültig aufzugeben. Viel habe ich zwar nie geraucht - vielleicht mal bis 4 Zigaretten täglich und die immer nur abends nach der Arbeit. Viele Raucher beneideten mich um meine Disziplin und ich betrachtete mich gar nicht wirklich abhängig, da ich mir das Rauchen immer so gut einteilen konnte. Jetzt merke ich, dass ich mir ganz schön was in die Tasche gelogen habe. Von wegen nicht abhängig. Seit ich am Sonntag bewusst "meine letzte Zigarette" geraucht habe, kreisen meine Gedanken ständig um dieses Thema. Ist bei mir zwar wohl eher eine Kopfgeschichte, macht aber trotzdem ziemlich deutlich, wie tückisch dieser Rauchausstieg ist.

Was mich mal interessieren würde: Habe natürlich - wie vermutlich die meisten hier - Angst jetzt an Gewicht zuzulegen. Dass ich vermehrte Kalorien zu mir nehme, nur um mich irgendwie zu beschäftigen, fällt bei mir flach, da ich ja tagsüber ohnehin nicht geraucht habe. Aber: besteht die Gefahr, dass auch ein leichter bis mittelmäßiger Raucher, solch extreme Stoffwechselumstellungen zu befürchten habe wie einer, der täglich um die 20 Zigaretten oder mehr konsumiert hat? Kennt sich damit jemand aus? Habe zwar schon auch vor, vermehrt Sport zu betreiben, jedoch wird es mir wohl nicht gelingen, dies jeden Tag zu tun.

Wäre schön, ein paar aufmunterende Worte zu bekommen.

Principessa