PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PKV oder GKV oder eine andere Alternative



MelanieFalner
07.09.2012, 09:28
Hallo,

nun ist es soweit. Ich muss mich nun für eine Versicherungsform entscheiden. Nach langer Zeit der Nebenbei-Selbstständigkeit, bin ich nun einen Schritt vorangeschritten und habe mich in die volle Unternehmertätigkeit als Texterin gewagt.

Nun stellt sich mir noch die große Frage: PKV oder doch GKV?
Ich habe mich schon vielfach informiert und natürlich sehr viel überlegt, aber ein richtiger Entschluss ist mir nicht geblieben. Auf Private Krankenversicherung Vergleich (http://www.pkv-vergleich-direkt.de) fand ich Informationen zu einer "Bürgerversicherung". Weiß jemand davon? Ich bin im Moment leider weder von GKV noch von PKV angetan.

Nocturna
07.09.2012, 10:24
Weiß jemand davon?
Nein, denn es gibt sie noch nicht. Es ist eine Absichtserklärung von mehreren Parteien, ebenso wie das bedingungslose Grundeinkommen anderer Parteien. Also erstmal ein Hirngespinst, damit kannst du jetzt nicht planen.

Ob man in die PKV geht sollte man sich gründlich überlegen. Als Frau schon zweimal, insbesondere falls man Kinder möchte. Wer nicht mindestens sehr gut verdient, sollte meines Erachtens die Finger davon lassen, denn die Beiträge bleiben nicht so günstig wie sie beim Einstieg waren.

Meine Schwägerin (45) zahlt knapp 600 Euro für ihre PKV. Sie ist spät (ü40) noch mal Mutter geworden, jedes Kind kostet zusätzlich 150 Euro. Klar kann man günstigere Verträge wählen, kein Einzelzimmer, kein Chefarzt, einen Selbstbehalt, blabla. Dann kann man aber auch in der Gesetzlichen bleiben und eine Zusatzversicherung abschließen.

wildwusel
11.09.2012, 15:23
habe mich in die volle Unternehmertätigkeit als Texterin gewagt.
Nun stellt sich mir noch die große Frage: PKV oder doch GKV?

Hast du die Möglichkeit, in die GKV zu gehen?

Wenn du nicht
- sicher bist, daß du keine Familie/Kinder willst
- davon ausgehen kannst, daß dein Einkommen mit dem Alter stetig wächst, ODER du signifikante Summen zurücklegen kannst
würde ich zur GKV raten, wenn möglich. Die PKV ist ein schwer zu überschauendes finanzielles Risiko.

"Bürgerversicherung" ist, wie Nocturna schon sagte, ein Rascheln im Politgestrüpp, nicht mehr.

Die beste Krankenversicherung ist sowieso eine, die man nie braucht...