PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LOTTE BRAUCHT HILFE



Inaktiver User
04.08.2006, 17:38
Bitte seht euch diese Seite an

http://www.dobermann-nothilfe.de/lotte.htm

Mein Herz schlägt ja für alle Tiere und natürlich schaue ich auch oft bei den Dobermännern in Not rein.

Aber dieses Hundeschicksal und die damit verbundenen Kosten haben mir den Atem verschlagen und die Tränen in die Augen getrieben.

Wenn jemand ein paar Euro übrig hat, freuen die sich dort bestimmt riesig und Lotte auch.......

Ich hoffe, das wird genehmigt, dass ich das hier ins Forum stelle...

Liebe Grüße

Peppi

Noodie
04.08.2006, 18:59
Ach Mann, die Arme! :niedergeschmettert:

Du Peppi, so sehen viele der Hunde in dem TH aus fuer das ich sammel. Jetzt versteh ich auch warum die denen nicht helfen koennen wenn die Behandlung so teuer und langwierig ist .... :niedergeschmettert:

Inaktiver User
04.08.2006, 19:08
Ja Noodie,

Demodex ist eine Problemerkrankung. Die Hunde haben noch dazu extreme Schmerzen, weil sie ja im Prinzip zerfressen sind.

Die Menschen, die diesen Hund so elendig haben leiden lassen, müsste man......... (ich sprech das besser nicht aus).

Ich weiß auch, dass man nicht jedem Einzelschicksal helfen kann, freue mich aber trotzdem wie ein Königstiger, dass der Hund soviele Spenden bekommt.

Auch wenn die für die Behandlung bei weitem nicht ausreichen.

Deswegen halt mein Versuch an dieser Stelle. Vielleicht findet sich ja ausser mir noch jemand........

Übrigens Noodie, ich habe dich nicht vergessen...... und gebe dir dann bescheid.........

Inaktiver User
04.08.2006, 19:12
Och Mann,

wenn ich da nur gucke, bricht mir das Entsetzen aus.

Ich wünsch dem Hund in seinem zarten Alter einfach, dass er es schafft steinalt und glücklich zu werden........

Ist schwer mit Demodex.....

Die Dobis sind einfach Herzen von Hunden.......

Traurige Grüße

Peppi

Noodie
04.08.2006, 19:58
Ich hoffe auch dass sie wieder ganz gesund wird! Schoen dass du so vielen hilfst! :blumengabe:

Gilgit
05.08.2006, 10:37
Oh wie grausam, die arme Lotte.:heul:

Ich hoffe, die bekommen das wieder in den Griff.:niedergeschmettert:

Inaktiver User
05.08.2006, 10:41
Ich kann gar nicht verstehen, dass bei vermittelten Tieren in vielen Fällen keine Nachkontrollen durchgeführt werden, vor allem, wenn kranke Tiere vermittelt werden.

Ich hoffe sie lernen etwas daraus, statt später um Spenden zu bitten.

Saure Grüße
Bim

Inaktiver User
05.08.2006, 12:51
Nachkontrolle schon...... aber in diesem Fall leider zu spät......

Traurig aber wahr......

Inaktiver User
05.08.2006, 13:39
Was ich nicht verstehe ist, daß jemand dabei zusehen kann, wie ein anderes Lebewesen so "vor die Hunde gehen kann" und offenbar nichts dagegen tut, zumal die Besitzer ja wußten, daß der Hund krank ist. Es ist ja nicht so, daß sie eines Morgens aufwachten und überrascht feststellen mußten, daß Lotte so aussah (wie auf den Photos, als sie sie wieder abgeholt hatten). So ein Krankheitsverlauf dauert doch meistens Wochen, wenn nicht Monate.

Nun ja...

Ich hoffe, sie bekommen Lotte wieder hin.

Pianoforte (die sofort zum Tierarzt rennt, wenn ihr Hund den Anschein erweckt, einen Pups quersitzen zu haben)

Inaktiver User
05.08.2006, 18:06
Pianoforte,

Worte eines liebenden Tierhalters.

Leider gibt es einige Menschen, denen das am A........ vorbeigeht.

Ich finde das einfach herzlos und grauenhaft.........

Ich gehe auch bei jedem Pickel sofort los.......Manchmal setzte ich da strengere Maßstäbe als bei mir selber........

Gilgit
20.08.2006, 12:16
Es gibt neue Fotos von Lotte, den Bildern nach zu urteilen geht es ihr langsam besser..

Lotte (http://www.dobermann-nothilfe.de/lotte.htm)

Noodie
20.08.2006, 13:07
Oh wie schoen! Jaaa, es geht bergauf! Und sie sieht auch ganz froehlich und energetisch aus! :jubel: Danke fuer's Update!

Inaktiver User
20.08.2006, 13:39
Ich hab leider keine neuen Fotos entdecken können, ich hätte mich so darüber gefreut. Ich hab tränen in den Augen und kann einfach nicht verstehen warum manche Menschen so schlecht sind. Ich werde sofort Spenden, in der Hoffnung das Lotte noch ein langes und schönes Leben vor sich hat.

Oma_Berta
20.08.2006, 13:43
Wenn Du in dem link ganz nach unten scrollst, findest Du die aktuellen Bilder.

Grüße
Berta

Inaktiver User
20.08.2006, 13:57
Wenn Du in dem link ganz nach unten scrollst, findest Du die aktuellen Bilder.

Grüße
Berta
Du meinst nach der Spenderliste? Da sind keine!
Ich hab nur die Bilder vom 15.08. gesehen und die waren vorher auch schon da!

Oma_Berta
20.08.2006, 14:01
Das sind wohl die aktuellen, weil die ersten Fotos vom 4.8. sind.

Huch, stimmt, Du hast Recht!

Inaktiver User
20.08.2006, 14:18
hab eben gespendet. ich hoffe sehr, dass ihr geholfen werden kann. bei meinem hund, der leider nicht bei mir lebt, haben mein noch-mann und ich vor 14 monaten die hoden entfernen lassen, weil er krebs hatte, nun hat er mich informiert das der kleine grauen starr bekommen hat und der arzt sagt: das kann alters bedingt oder auch der krebs sein. Na ja er ist schon 11 Jahre und es geht ihm so weit gut. Und es heisst die rasse würde nicht so alt werden, obwohl sein vater ist 15 und noch recht fit. Ich hoffe es geht ihm noch lange gut, ich sehe ihn erst im dezember wieder!
LG
Moncheri

Gilgit
21.08.2006, 07:56
@Mon cheri
die neuesten Bilder sind die vom 15.08

Gilgit
12.09.2006, 14:19
aktuelle Infos von Lotte (07.09.06)

Bericht der Pflegestelle:

Lotte,der armen Maus,geht es gar nicht gut.
Am Dienstag morgen humpelte Lotte mit der rechten Pfote.Beim TÄ Besuch wurde festgestellt das die linke und rechte Pfote stark entzündet ist.Sie bekam zwei Spritzen Antibiotika und Waschungen mit Hexocil.Der heutige TA -Besuch ergab, das Lotte an den beiden Vorderläufen einen neuen Schub Demodikose hat.Sie bekommt auch am ganzen Körper immer wieder neue Pusteln.Die Pfoten werden ab sofort tgl. mit Ectodex behandelt.Der rechte Vorderlauf wird natürlich nicht mit Ectodex behandelt,da er zu stark entzündet ist.Sie bekommt jetzt auch wieder tgl. 3 Tabletten Antibiotika.Wir hoffen das wir es schnell in den Griff bekommen.
Was den Schub über Nacht auslöste,können wir nicht sagen.
Wir sind ziemlich sprachlos .Lotte tut uns so Leid.
Lotte liegt die meiste Zeit in ihrem Körbchen,weil ihr das Laufen schwerfällt.Beim Einsteigen ins Auto oder Treppensteigen müssen wir sie tragen.Sie versucht so gut es geht am Familienleben teilzunehmen.Sie frißt sehr gut,halt wie ein Staubsauger.
Es ist einfach schlimm mit anzusehen was die kleine Maus alles ertragen muß.
Es wird laut TÄ noch lange Zeit dauern bis Lotte wieder völlig hergestellt ist.Unsere TÄ spricht von 3 Monaten bis das Hautgeschabsel genommen werden kann.


armes Mädchen:wie?:

Noodie
12.09.2006, 14:52
Ach Mann die Arme! Ich wuensche ihr so sehr dass sie die Tortur bald ueberstanden hat!

Kommt das an den Pfoten jetzt auch von der Hautkrankheit oder ist das wieder was Neues?

Inaktiver User
13.09.2006, 11:41
Ihr Lieben,

ich habe gar nicht gesehen, dass noch jemand geantwortet hat *freu*.....

Liegt sicher daran, dass mein Seitenaufbau etwas unübersichtlich ist und das ich bis zum 28.08 in Urlaub war........

Aber Gilgit war ja behilflich *bedankt*

Ja, Lotte geht es schlechter.... leider...... Ich bin ein bischen im Dobermannforum aktiv und da gibt es eine Userin, die eine der Schwestern von Lotte hat und da ist der Gesundheitszustand auch stark schwankend.......

Ist schon schlimm, was die Maus durchmachen muss.....

Ich freue mich sehr darüber, dass viele Leute gespendet haben.........

Die Dobermann-Nothilfe ist mit sehr netten Personen bestückt.

Wer ein Interesse daran hat, kann der Dobermannnothilfe eine Mail schicken...... Sie halten einen dann auf dem laufenden.... sehr nett.....

Lotte ist derzeit bei einer Pflegefamilie untergebracht......

Diese Bilder wurden mir am 03.09.2006 geschickt:

http://s62.photobucket.com/albums/h88/Akisam/th_unbenannt22.jpg

http://s62.photobucket.com/albums/h88/Akisam/th_unbenannt11.jpg

http://s62.photobucket.com/albums/h88/Akisam/th_unbenannt0.jpg



Grüße Peppi

Inaktiver User
13.09.2006, 11:55
Ach Mann die Arme! Ich wuensche ihr so sehr dass sie die Tortur bald ueberstanden hat!

Kommt das an den Pfoten jetzt auch von der Hautkrankheit oder ist das wieder was Neues?

Das kommt von der Hautkrankheit.... sie kann an den unterschiedlichsten Stellen neu auftreten......

Es ist wirklich schwer, das in den Griff zu kriegen.....

Grüße Peppi

Noodie
13.09.2006, 13:09
Das kommt von der Hautkrankheit.... sie kann an den unterschiedlichsten Stellen neu auftreten......

Es ist wirklich schwer, das in den Griff zu kriegen.....

Grüße Peppi

Ja, ich hab einen aehnlichen "Fall" hier, eine Strassenhuendin, Roni heisst sie. Schon seit Jahren behandel ich sie immer mal wieder, obwohl kein TA sich bisher drauf festlegen wollte was genau sie hat. Hautschabungen haben nichts gezeigt, aber das will nichts heissen hier ... (schlampige Arbeit in Labors). Bei ihr geht's auch rauf und runter. Eine TA sagte mal, wenn ich es unter Kontrolle halten kann, dann ist das schon viel. Sie hat es vor allem am unteren Ruecken, am Po und an den Hinterbeinen. Da ist sie dann manchmal ganz nackt und es juckt sie stark. Dann kriegt sie Spritzen, Tabletten und Cremes und was noch alles, und meistens ist es dann wieder gut fuer 'ne Weile. Im Moment ist es einigermassen okay. Ich will sie auch nicht staendig auf Meds setzen.

Hier sind ein paar Fotos von Roni

http://i21.photobucket.com/albums/b291/PremAsh/r001-024.jpg

http://i21.photobucket.com/albums/b291/PremAsh/t001-027.jpg

Alles Gute fuer Lotte!

LG Noodie

Inaktiver User
13.09.2006, 13:29
Noodie,

leider kann man auf dem zweiten Bild nicht gut erkennen, was es sein könnte. Es gibt ja mehrere Hauterkrankungen.... Meine eigene Maus hatte mal Furunkulose, da kriegen sie so Pusteln und das Fell geht aus.....

Ist meistens eine allergische Reaktion auf einen Bestandteil in der Ernährung (zu hoher Proteingehalt).

Ich weiß nur, dass man bei Demodex keine cortisonhaltigen Cremes verwenden darf.....

Man muss die Medikation immer mit den Folgen abwägen. Ein ständig mit Mekikamenten vollgepumptes Tier ist auch nicht das gelbe vom Ei..... und solange er keine Schmerzen und keinen unerträglichen Juckreiz hat würde ich es auch lassen.....

Süße Maus......

Gruß Peppi

Noodie
13.09.2006, 14:26
Nee, kann man nicht gut erkennen. Ich wollte ja auch keine Diagnose von dir :smirksmile:

Wenn sie ne Allergie hat ist sie schlecht dran, denn was ein Strassenhund frisst kann niemand kontrollieren.

Die TAs haben aber alle auf Parasiten getippt, Mange, Scabies (komm jetzt nicht auf die deutschen Ausdruecke). Das Komische war dass sie zuerst auf die Behandlung fuer Mange ansprach, aber beim naechsten Ausbruch nicht, da sprach sie dann auf die Behandlung fuer Scabies an :wie?: Obwohl es immer gleich aussieht, immer dieselben Symptome.

Naja, im Moment geht's ihr ganz gut. *auf Holz klopf*

Gilgit
13.09.2006, 16:06
Peppi

weisst du ob Lotte in der Tierklinik Birkenfeld in Behandlung ist?
Die sind auf Hautkrankheiten spezialisiert.

Inaktiver User
14.09.2006, 11:34
Nein Gilgit,

das weiß ich nicht.......

Werde aber gleich direkt mal nachfragen :erleuchtung:

Kennst du die Klinik persönlich ?

Grüße Peppi

Gilgit
14.09.2006, 13:45
Ich persönlich war noch nicht dort, aber unser Tierheim lässt dort immer wieder Hunde behandeln die starke Hautprobleme haben, mit Erfolg.

Kannst ja mal nachfragen.

LG Gilgit