PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater frisst zu viel!



Leo32
03.08.2006, 16:03
Unser zugelaufener Kater (Poldi) frisst zu viel. Ich möchte nicht, daß er dick und träge wird. Da er wohl ausgesetzt wurde, muß er längere Zeit gehungert haben. Er ist jetzt fast vier Wochen bei uns und bekommt ausreichend zu fressen. Was können wir tun? Ist der Freßnapf nicht voll, dann beißt er mich ins Bein.

Horus
03.08.2006, 16:16
Echt? Er beisst? :ooooh:
Ziemlich rabiat, der Kleine...

Aber Beissen hin oder her, hier gibts vermutlich nur eine Lösung: Futtermenge begrenzen und definierte Fütterungszeiten einhalten. Sprich: zu diesen Zeiten gibts Futter und ansonsten ist der Napf leer (ausser der Wassernapf natürlich).

Du allein hast es in der Hand, seine mengenmässige Fress-Obergrenze zu bestimmen (vor allem da er eine Wohnungskatze ist, bei Freigängern ist das ja anders). Er wird am Anfang Krawall machen und meckern, sich aber daran gewöhnen. War bei unserer Katze auch so - die schnallte ziemlich schnell, wann die Fütterungszeit war und es ansonsten konsequent nichts gab. Mit dem Ergebnis, dass sie nicht mehr dauernd nach Essen miaute und auch nie zu fett wurde.
Die Gefahr, dass Katzen überfüttert werden, ist leider recht gross, gerade bei Wohnungskatzen, die tendenziell weniger Bewegung haben als Freigänger. Da hilft wirklich nur Konsequenz bei der Höchst-Futtermenge.

Leo32
03.08.2006, 16:40
Werde das mal versuchen. Tut ganz schön weh, wenn er beißt! Er frisst auch nicht alles. Nur bestimmte Sorten, sonst hungert er lieber. Aber er ist so ein süßer! Rot-weiß, so richtig zum knuddeln. Man kann ihm nie böse sein.

Inaktiver User
03.08.2006, 16:42
Unser zugelaufener Kater (Poldi) frisst zu viel. Ich möchte nicht, daß er dick und träge wird. Da er wohl ausgesetzt wurde, muß er längere Zeit gehungert haben. Er ist jetzt fast vier Wochen bei uns und bekommt ausreichend zu fressen. Was können wir tun? Ist der Freßnapf nicht voll, dann beißt er mich ins Bein.

Welches Futter und wieviel davon bekommt er denn? Fütterst du Supermarkt- oder hochwertiges Futter? Nass oder trocken?

Leo32
03.08.2006, 16:50
Er bekommt Nassfutter von Whiskas und Felix. Trockenfutter vom Freßnapf.

Inaktiver User
03.08.2006, 18:25
Er bekommt Nassfutter von Whiskas und Felix. Trockenfutter vom Freßnapf.

Wenn du auf ein gutes Premiumfutter umstellst, braucht der Kater weniger und auch die Gefahr zu verfetten, ist geringer.

Felix und Whiskas sind kein wirklich gutes Futter. Trofu vom Fressnapf kenne ich gar nicht. Ist das lose?

Wichtig ist beim KaFu, dass der Hauptbestandteil Fleisch ist, weil die Katze viel hochwertiges tierisches Eiweiss benötigt. Bei billigem Futter ist das nicht der Fall. Hier steht oft Getreide an erster Stelle und vor allem enthält das Futter auch Soja und, was auch sehr schädlich ist, Zucker. Das ist etwas, was keine Katze braucht und zu Diabetes führen kann. Diese Krankheit ist mittlerweile auch für unsere Haustiere zur Zivilisationskrankheit geworden.

Wenn du jetzt bei diesem ohnehin nicht besonderen Futter auch noch die Futtermenge reduzierst, kannst du dir ausrechnen, was deiner Katze an Nährstoffen noch bleibt.

Uschi35
03.08.2006, 22:15
Hallo,

Delenn hat Recht. Nimm Dir mal ein bisschen Zeit und studiere die Inhaltsangaben auf den Dosen.
M.A. nach sind 60% Fleisch das absolute Minimum!
Ausserdem haben die meisten Sorten Zucker ("Rübenschnitzel" und wie sie es noch so nennen.....), was ja auch noch dick macht und schädigt. Aber das schrieb Delenn ja auch schon, lese ich gerade.
Ich habe - hoffe ich - mit den 2, 3 Sorten vom Aldi einen Mittelweg gefunden. Obwohl unser Kater davon immer noch reichlichst frisst. Mit einem noch besseren Futter käme auch er sicher mit weniger aus. Nur ist er Freigänger und wird (NOCH) nicht dick, also lass ich's erstmal dabei.
Im Fressnapf gibts glaub ich z.B. Animonda, das war ganz gut, wenn ich mich recht entsinne.
Solltest Du Dich dort beraten lassen wollen, pass gut auf. Hier haben die "Fachkräfte" jedenfalls weder von Kaninchen- noch von Katzenernährung eine Ahnung.
Eine Verkäuferin empfohl mir mal ein Katzenfutter. Als ich nachlas und meinte: "Da ist aber Zucker drin", meinte sie: "Katzenfutter ohne Zucker gibts nicht." Als ich dann sagte, daß ich sogar welches beim Aldi gefunden hätte, meinte sie noch:"Da ist auch Zucker drin, das steht dann bloss nicht drauf."
Ts..... Leute gibts...

LG
Uschi

Leo32
04.08.2006, 08:18
Vielleicht habt Ihr Tipps für mich, welche Marken Ihr so kauft? Er frisst sehr gerne das Futter von Schlecker in den Schälchen. Vom Freßnapf habe ich mal was von Multifit probiert (äh nicht ich, sondern der Kater) und das fand er voll gut. Das Trockenfutter mag er im Moment auch vom Schlecker es heißt Purinia One (grüne Tüte). Im Moment ist er nachts sehr aktiv, wir müssen ihn dann aus dem Schlafzimmer aussperren, denn er macht voll Radau. Er sitzt dann vor der Tür und kratzt, aber wir lassen ihn nicht mehr rein. Er muß es ja lernen.

Uschi35
04.08.2006, 09:46
Hallo,

Du könntest hier mal gucken:
http://www.dashaustierforum.de/forum/thread.php?threadid=43924

Allerdings gibts in dem Forum zum Thema Katzenfutter so viel, daß es schon wieder verwirrend ist......

LG
Uschi
P.S. Die immer noch Aldi Lux (Aldi Süd: Shah) füttert - und zwar nur die 2-3 Sorten OHNE Zucker.

Honey
04.08.2006, 09:55
Der Kater sollte einmal entwurmt werden. Gerade wenn er längere Zeit draußen gelebt hat, wäre dies empfehlenswert. Bei einer Verwurmung ist die Futterverwertung ja kaum gegeben.

honey

Leo32
04.08.2006, 11:11
@honey: Er hat beim Tierarzt eine Wurmspritze bekommen und auch zu Hause haben wir ihn mit Panacur entwurmt. Das kann es also nicht sein.

junia
04.08.2006, 16:47
Hallo,

bei Fressnapf gibt es Trockenfutter für Wohnungskatzen bzw sogar für Katzen die zu Übergewicht neigen, welches aber noch kein Diätfutter ist. An diesem Futter dürfen sich meine Katzen den ganzen Tagn bedienen (Wohnungskatzen). Ansonsten bekommen sie einmal Abends und Morgens noch Feuchtfutter - ebenfalls Hochwertiges.

Hochwertig heißt für mich in diesem Fall:
- Kein Zucker oder Karamel (brauchen Katzen nicht, sind leere Kalorien und machen die Zähne kaputt)
- viel Fleisch > 60% (in Wiskas & co sind 4% Fleisch und Schlachtabfälle)
- Taurin sollte zugesetzt sein (ist bei manchen reinen Fleischsorten leider nicht so aber dringend nötig da die Katze es nicht selbst produzieren kann)

Ich versuche ausserdem meinen Katzen auch gekochtes ungewürztes Geflügel oder Rindfleischstück zu füttern - leider fast ohne Erfolg.
Hochwertiges Futter erkennst du übrigens auch daran, das laut Fütterungsempfehlung oft nur die Hälfte an Futter notwendig ist als bei minderwertigen Sorten.

Wichtig wäre es auch den Kater an feste Fütterungszeiten zu gewöhnen, was meist recht schnell geht. Lass dich von ihm auf keinen Fall beissen (auch wenn du ihm nicht böse sein kannst). Eine Katze lernt recht schnell mit welchen Mitteln sie ihre Dosis zur sofortigen Wunscherfüllung bringen kann. Am besten wegschieben und nicht mit ihm beschäftigen. Wenn er gar keine Ruhe gibt, trage ihn in eine anderes Zimmer (da kann man dann auch mal für ein paar Minuten die Tür zu machen).

Gruß Junia

semiramis
04.08.2006, 17:35
Vielleicht habt Ihr Tipps für mich, welche Marken Ihr so kauft? Er frisst sehr gerne das Futter von Schlecker in den Schälchen. Vom Freßnapf habe ich mal was von Multifit probiert (äh nicht ich, sondern der Kater) und das fand er voll gut. Das Trockenfutter mag er im Moment auch vom Schlecker es heißt Purinia One (grüne Tüte). Im Moment ist er nachts sehr aktiv, wir müssen ihn dann aus dem Schlafzimmer aussperren, denn er macht voll Radau. Er sitzt dann vor der Tür und kratzt, aber wir lassen ihn nicht mehr rein. Er muß es ja lernen.

Hallo Leo,
ich habe 4 Katzen, 3 Freigänger und einen Halbfreigänger (nur Garten:smirksmile: )keine von ihnen ist mollig oder gar fett. Ich habe mir die ad libitum Fütterung angewöhnt. Ich füttere Premium Trockenfutter (Umstellung hat etwas gedauert)Inzwischen gibt es Premiumfuttersorten, die man auch bezahlen kann, z.B. für Katzen *Leonardo*, leider ist es etwas schwierig zu bekommen. Wenn Du in Futterfachgeschäften nachfragst, können sie es bestellen, ich bestelle selbst übers Internet. Suche mal im Internet *Belcando Hundefutter*, die gleiche Fa. stellt *Leonardo Katzenfutter (verschiedene Sorten)her. Dort findest Du auch die genaue Beschreibung der Inhaltsstoffe.
Soll nur ein Tipp sein, meine Viecher (Hund und Katz) sind begeistert und erfreuen sich bester Gesundheit!:allesok: Ich bin vom Preis begeistert! Im Übrigen kann ich Delenn's Posting nur beipflichten.
LG
semi:knicks:

Tatra
05.08.2006, 13:16
Bei vielen Katzen liegts auch an zu wenig Bewegung. Die laufen die meiste Zeit nur vom Liegeplatz zur Freßschüssel und zurück. Eine Katze die sich selber ernährt fängt, durchschnittlich natürlich, ca 10 Mäuse am Tag, dafür muß sie sich ca 30 mal anschleichen.
Versuche ihn für sein Futter etwas arbeiten zu lassen, nimm z.B. eine Handvoll Trockenfutter und wirf es nicht in die Freßschüssel sondern quer durch die Wohnung damit er es suchen muß oder mach Löcher in einen Tennisball und füll das Trockenfutter da hinein.

Lg Tatra

Leo32
08.08.2006, 10:59
Bei vielen Katzen liegts auch an zu wenig Bewegung. Die laufen die meiste Zeit nur vom Liegeplatz zur Freßschüssel und zurück. Eine Katze die sich selber ernährt fängt, durchschnittlich natürlich, ca 10 Mäuse am Tag, dafür muß sie sich ca 30 mal anschleichen.
Versuche ihn für sein Futter etwas arbeiten zu lassen, nimm z.B. eine Handvoll Trockenfutter und wirf es nicht in die Freßschüssel sondern quer durch die Wohnung damit er es suchen muß oder mach Löcher in einen Tennisball und füll das Trockenfutter da hinein.

Lg Tatra
Hallo! Habe es gestern versucht mit dem Trockenfutter. Erst schaute er mich an, nach dem Motto: Was soll das denn? Dann aber rannte er hinter dem Futter her. Gestern gab es noch einen Zwischenfall: Er hatte genügend gefressen und als ich ins Bett ging jaulte er und wollte wieder Futter. Habe ihm aber nichts gegeben, denn er bekommt jetzt feste Futterzeiten und hatte ja auch gerade erst gefressen. Dann kam mein Mann von der Spätschicht und gab ihm leider doch noch was. Er rührte es jedoch nicht an und jaulte weiter. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, erst gegen 04.00 Uhr legte er sich schlafen. Was war das denn?

Uschi35
08.08.2006, 12:47
Vielleicht wollte er was anderes - oder Ihr müsst es jetzt immer werfen. ;-)

LG
Uschi