PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das kommt mir so schrecklich bekannt vor... leichte Erkältung!



Hirschhornsalz
02.08.2012, 17:09
Hallo!
Vor etwas über einer Woche habe ich meine Lilly an FIP verloren. Es ging los nach der Impfung mit Niesen. Beim TA hatte sie Fieber und geschwollene Lymphknoten. Nach ca. 1 Monat musste ich sie nun einschlafen lassen.
Meine zweite Katze Bella (8 Jahre alt), der geht es recht gut. Sie hat auch angefangen zu niesen, so dass ich heute zum TA gegangen bin. Der sagte, er kann sonst nichts feststellen (kein Fieber o.ä.) eben nur das Niesen und ein wenig Kruste an der Nase.
Er hat ihr Convenia gespritzt und in 10 Tagen komme ich wieder zum Blutbild. Soweit, so gut.

Aber: Das kommt mir eben alles so bekannt vor von meiner Lilly.
Ich komme fast um vor Sorge und frage mich nun, ob ich überbesorgt bin. Ich kann beim besten Willen nicht noch meine Bella verlieren, ich weiß nicht, wie es dann weitergeht, das weiß ich ja jetzt kaum.

Was meint ihr dazu?

katelbach
02.08.2012, 19:27
Ist wahrscheinlich alles ganz harmlos.

Viele Katzen haben Katzenschnupfen bzw. fangen sich mal einen Keim ein.
Lass sie checken, wenn sie wieder fit ist und lass auch einen zusätzlich einen FeLV-Test machen.

Natürlich ist FIP ansteckend, aber es gibt Katzengruppen, in denen infizierte und nicht infizierte Tiere leben und es zu keiner Ansteckung kommt.

Jetzt kannst Du eh nichts tun, aiußer Deine Mieze zu päppeln.

Viel Glück!

PS: Aber ich verstehe Dich gut. Obwohl ich vom Fach bin, bin ich bei meinen eigenen Hunden oberhysterisch.

Hirschhornsalz
02.08.2012, 20:04
katelbach
Vom Fach klingt gut!
Die TA hat mich heute Gott sei Dank auch gut verstanden. Habe ja hier in Nienburg nun schon zwei Tierärzte besucht, die waren beide schrecklich, also wollte ich wieder nach Hannover... Aber immer die Strecke mit der Katze fahren ist nicht schön und bei einem Notfall kann ich auch nicht erst 70 Kilometer fahren... Deswegen habe ich nun mal auf den Rat meiner Kollegin gehört, sie geht da mit ihren Kaninchen hin und ihre Eltern schon lange mit ihren Katzen. War ganz zufrieden! Ich erklärte der TA auch, dass ich mir einfach Sorgen mache, da der andere Arzt ja bei beiden Katzen gesagt hat es wäre alles in Ordnung und nun ist Lilly tot... Da kann man schonmal besorgt werden!

Ich hoffe auch, dass es wirklich nur ein normaler Schnupfen ist. Wenn das Convenia anschlägt (hoffentlich bald!) und das Blutbild gemacht werden kann, wissen wir ja noch mehr. Die TA hat zumindest heute nichts mehr gesehen, keine Lungen- oder Herzgeräusche oder sowas. Kein Fieber. Sonst auch alles abgetastet und okay. Sie frisst ja auch. Nur mit Bewegung ist nicht mehr so, wegen der ganzen Fellknoten.
Die TA hat dann Bella auch auf den Boden gelassen um zu sehen, wie sich das mit der Lahmheit äußert, war aber ja klar, dass man da nix gesehen hat - meine Bella schlich rum wie eine kleine Maus. War ja klar :freches grinsen:
Wenn dann alles okay ist, wird sie hoffentlich in 14 Tagen komplett geschoren. Dann hat die Maus hoffentlich wieder Ruhe. Ich kann mir vorstellen, dass ich dann eine ganz neue Katze habe.

Die TA hat auch gesagt, dass sie meine Sorge versteht, dass sie aber halt auch nicht mehr machen kann als untersuchen :unterwerf:
Weiß ich doch... :smile:
Ich bin halt eine überbesorgte Katzenmutti... Besonders nachdem, was mit Lilly passiert ist...

Inaktiver User
05.08.2012, 15:24
hallo hirschhornsalz,

das ist immer irgendwie eine zitterpartie- auch wenn ein tier krank ist....versteh ich sehr gut- habe schon einige katzen und hunde verloren....

NUR:

bitte bedenke, jeder mensch, jedes tier muss einmal über die regenbogenbrücke- so ist es nun mal....

mir hilft es, mich beizeiten mit leben UND TOD auseinanderzusetzen....

wenn ich mir- so wie jetzt- unsicher bin, ob ich das nochmals erleben will (einschläfern müssen meines hundes)-

dann steh ich auf dem standpunkt: dann sollte ich mir lieber keinen mehr anschaffen....

und wenn ich mir einen anschaffe, dann muss ich mir auch vom ersten tag an darüber im klaren darüber sein,

dass es NUR auf zeit sein wird und auch wieder der tag des abschiedes kommen wird.....

gute besserung deiner katze!!

Woodstock62
08.08.2012, 10:25
Wie geht es Deiner Fellnase jetzt? Alles gut? Ich wünsch es Dir!

katelbach
08.08.2012, 19:42
Wie geht es Deiner Fellnase jetzt? Alles gut? Ich wünsch es Dir!

Ja, das möchte ich auch gern wissen.
Sind Deine Bedenken zerstreut?

Inaktiver User
08.08.2012, 20:25
Monika, nun hast Du Dich zwar gelöscht, warum auch immer, aber ich möchte zu Deinem Beitrag gerne noch was sagen:

Es ist richtig, jedes Tier muss, wie alle Lebewesen, einmal gehen. Doch wer ein (oder so wie ich auch mehrere) Male die Erfahrung mit FIP gemacht hat, der sieht das ein klein wenig anders, denn das schlägt auch oder gerade bei Katzen zu, die gerade mal wenige Monate alt sind und eben nicht nur bei "alten" Katzen.

Ich würde auch gerne wissen, wie es der Katze geht...