PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4. Tag und alles schwer....



Ennja
01.08.2006, 12:15
Hallo ihr Lieben,

ich muß mal meinen Frust loswerden. Ich bin heute den 4. Tag ohne olle Ziggi. Das ist doch schon was, oder? Aber der Suchtteufel tut alles um mich wieder einzufangen. Der arbeitet echt mit allen Tricks. Heute Morgen ist mein Kater nicht nach Hause gekommen. Ich war voller Sorge, obwohl ich weiß, dass er sich wahrscheinlich mit einer Maus amüsiert hat. Der hinterlistige Suchtteufel aber riet mir: Deiner Katze ist bestimmt was passiert...das arme Tier...das wirst du niemals ohne Zigarette verkraften, all die Trauer.
Als ich dann schon fast auf dem Weg zum Kiosk war, kam die Nachricht unserKater ist wohlbehalten in seinem Körbchen....
Ja, so geht es mir. Ich habe zeitweise richtige Depressionen und Anfälle von extrem Pessimismus. Dann geht es mir wieder ganz gut und ich könnte platzen vor Stolz. Wie lange geht das denn noch, bis ich wieder normal leben kann??? Der blöde Suchtteufel macht mich fertig. Jetzt sagt er gerade ich soll euch mal fragen, ob man nicht doch mit ein bis zwei Zigaretten, nur so zum Genuss, ganz gut klar kommen kann???
Ihr braucht ihm gar nicht zu antworten, der weiß selbst das ist ein fauler Trick.
Aber versteht jemand wie er mich nervt??? :gegen die wand:

Ich habe 30 Jahre geraucht und zum Schluss

Avra
01.08.2006, 12:49
Hallo Ennja,

ich verstehe Dich! Ich bin erst bei Tag 2 und habe schon 100 Mal versucht aufzuhören.
Daher weiss ich auch, dass das Schlimmste nach ca. 1 Woche vorbei ist.
In der ersten Woche hat man mit dem körperlichen- und psychischen Entzugerscheinungen
zu tun und daher ist die erste Woche am schwersten. Es lohnt sich aber durchzuhalten.
Du must doch auch schon die Verbesserungen spüren, wie leichter Atmen, Geruchssinn und Geschmackssinn. Es ist nicht einfach aufzuhören, aber es ist zu schaffen!
Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen,

liebe Grüsse
Avra

P.S. sei stolz auf die 4 Tage!

Ennja
01.08.2006, 13:12
Hallo Avra,

danke für Deine Aufmunterung. Wenn du schon 100 mal versucht hast aufzuhören, dann kennst du den Suchtteufel wahrscheinlich auch sehr gut. Dieser hinterhältige, verschlagene Kerl. Gerda raunzt er mir zu, ich soll mich doch mal genau erkundigen, ob Rauchen wirklich der Gesundheit schadet. Könnte doch sein das stimmt gar nicht. Ha Ha Ha.....
Ich versuche es übrigens mit Nikotin-Kaugummi. Die schmecken grausig, hilft aber ein wenig. Hat da jemand Erfahrung.Ich überlege mir gerade ob ich mir einen Nichtraucher Engel zulegen soll. Der kann dann auch mit dem Teufel diskutieren und ich könnte mal wieder arbeiten (hier bleibt alles liegen).
Hat jemand Erfahrung mit Engel.....ich würde alles nehmen was hilft, außer Glimmstengel :allesok:

Avra
03.08.2006, 12:01
Hallo Ennja,

ich hatte gestern einen furchtbaren Tag, an dem mich der
Nikotinteufel nicht in Ruhe liess. ich habe mir Unterstützung in
anderen Foren gesucht und gefunden! Es hat wirklich geholfen
und ich habe nicht geraucht! Heute geht es mir schon wieder
besser.
Was Engel betrifft, gibt es eine verstorbene Person die Du
sehr geliebt hast? Diese Person kannst Du um Hilfe bitten!
Ich werde meine Engel auch nächstes Mal um Hilfe und Kraft
bitten!

Liebe Grüsse
Avra

Diamant1
03.08.2006, 15:26
hallo ennja,
ich weiß was du mitmachst. es ist verdammt schwer. ich habe mit dem buch von carr aufgehört. ganze 11 monate lang. hab 18 kilo zugenommen, und eine einzige zigarette war mein verderben. ich hab wieder geraucht und meine kilos hab ich immer noch.
ich kann dir nur den guten rat geben, keine zigarette, es wäre der anfang vom ende. man kann es aushalten, auch wenn du, wie ich es hatte, schmerzen vom entzug bekommst. das geht vorbei.
sei tapfer und halt durch. irgendwann versuch ich es nochmal.

Inaktiver User
06.08.2006, 05:45
liebe ennja

ich habe 11 jahre geraucht, teilweise recht intensiv. bin nun seit 16 jahren dunstfrei.

da ich nicht von einen auf den anderen tag aufhören konnte, habe ich mir einen anderen weg überlegt, der zwar länger dauert aber am ende erfolgreich war.

die methode ist denkbar einfach - es gibt immer ein zwei oder drei ziggis am tag die beim anrauchen nicht schmecken. diese habe ich dann sofort ausgemacht....

das ist schon alles. dennoch ist es einfach und genial, denn immer öfter wird auch in deinem unterbewusstsein haften bleiben, das ziggis nicht schmecken. die abstände bis zur nächsten ziggi werden immer größer.

ABER - wenn du lust zum rauchen hast zb abends in der kneipe bei nem leckeren bierchen oder weinchen, dann paffe ruhig. nur immer dran denken - wenn dann eine nicht mehr schmeckt weil zuviel geraucht etc. dann sofort ausmachen.

ich habe das 3 monate so praktiziert und eines tages habe ich einfach vergessen zu rauchen, obwohl und gerade in der redaktion heftigst gequalmt wurde - ziggi mit tasse kaffee - tasse kaffee mit ziggi usw usw.

als ich diesen punkt erreicht hatte, konnte ich den rest der zigaretten verschenken. 3 monate später kam nochmal ein kribbeln und ich rauchte wieder eine ziggi an - aber wie du dir vorstellen kannst schmeckte diese dann erst recht ecklig und ich machte sie sofort wieder aus - und das wars....

du solltest auf jeden fall vermeiden dich mit der hauruck methode zu entziehen, wenn du nicht sicher bist das du es packst. denn jedes mal wenn du es nicht schaffst bleibt ein kratzer mehr auf deinem selbstbewusstsein zurück.

so vielleicht klappt es ja mit dem nichtrauchen in 3 monaten ;-)

möchtest du eigentlich aus gesundheitlichen gründen mit dem rauchen aufhören oder ist es des geldes wegen?

meine beiden chinesischen ärzte rauchen auch, und sie sagten mir, das rauchen im grunde nicht das problem sei, sofern man mit heilkräutern den einflüßen des rauchens entgegenwirkt.

ich würde deswegen trotzdem nicht mehr mit dem rauchen anfangen, denn was du an lebensqualität zurück gewinnst ist einfach gigantisch und das würde ich nie wieder für die sucht eintauschen.

also viel erfolg - wünscht dir beldar

Ennja
07.08.2006, 15:13
Hallo Beldar,

Danke für deine Antwort. Mein süßer kleiner Nikotinschweinehund schlägt Purzellbäume vor Freude..... jippihhhh endlich wieder rauchen!!! Ich bin da schon eher ein wenig skeptisch. Jetzt habe ich immerhin schon 10 Tage nicht geraucht. Der Nikotinentzug müsste vorbei sein. Ob ich das schaffen würde die Ziggis so oft auszudrücken???
Also, ich rauche mal besser nicht.... Irgendwann muss es ja mal besser werden und der Schweinehund den Mund halten oder sich auf andere Themen stürzen.
Weiß Jemand ab wann wirds denn besser???

Mukiku
08.08.2006, 18:24
Hallo Ennja,

habe gerade dein "kleines Nichtraucher-Tagebuch" hier im Forum gelesen und finde diese Idee richtig toll.

Ich bin seit 24.6. diesen Jahres (Dank Allen Carr) ein nicht mehr rauchender Mitmensch meiner endlich glücklichen Familie.

Die erste Zeit fiel mir sehr sehr schwer und ich geb ehrlich zu, dass ich auch heute noch Momente verspüre, in denen ich mir auf der Stelle eine Zigi anzünden würde. Gerade dann heißt es standhaft bleiben und ich freue mich über diese Beiträge hier, denn auch diese bringen mir die "Bestätigung" und den weiteren Willen zum "nicht mehr rauchen".

Gründe für das nicht mehr rauchen gab es bei uns (mein Freund hörte mit mir gemeinsam auf) einige. Der Sohnemann wünscht sich das schon seit mindestens 3 Jahren regelmäßig zu Geburtstag + Weihnachten (er ist jetzt 10 Jahre). Ein weiterer Grund war unser Umzug in eine neue Wohnung. Der Gestank der Möbel nach Rauch und Qualm in einer komplett neu renovierten Wohnung ist unerträglich!!!! Selbst als Raucher war dieser Geruch alles andere als appetitlich. Und ein ganz wichtiger Faktor war für mich: "RAUCHEN ist Zeitverschwendung"!!!! Zeit - hab ich eigentlich nie, da ich voll berufstätig bin, aber wenn ich mir überlege, dass ich allein bei 6 Zigaretten am Tag (pro Zigarette ca. 10 min.) eine ganze Stunde meines Tages vergeudet habe, bin ich stolz darauf nicht mehr von dieser Sucht abhängig zu sein.
Sicherlich kennst auch du die Situartion, ein paar Freunde sitzen abends zusammen - bevor man geht, heißt es immer wieder "ach komm noch eine Zigarette..." und ruck zuck ist es ne Stunde später und aus einer Zigarette sind 5 geworden.

Ich kann dir nur raten, halte durch! Gemeinsam ist es ein leichtes dies zu schaffen!

Gruß Mukiku :smirksmile: