PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ploetzlicher Seitensprung-Gefuehlschaos



Sally_Sun
31.07.2006, 13:00
Hallo,

Ich bin seit ca. 2 Jahren mit T. verheiratet und war bis vor kurzem auch sehr gluecklich (oder habe ich mir das nur eingebildet?). Wir sind insgesamt seit 5 Jahren zusammen und haben schon so einige durchgebracht (long distance, Kommunikationsprobleme, Umzug ins Ausland). Alle unsere Freunde denken wir sind das Traumpaar: mit guten Jobs, gutaussehend, sportlich etc. Und ich dachte bis vor einigen Monaten auch, dass unsere Beziehung nicht aus der Ruhe bringen koennte... und ich habe immer gedacht, wie koennen Ehen nur so schnell scheitern (man hoert's ueberall)?

Am Anfang des Jahres habe ich mehr und mehr mit meinen Kollegen unternommen (Sport, Happy Hour etc.) und habe mich ploetzlich in M. verliebt. Es war echt ein total Schock, dass ich so dolle Schmetterlinge fuer einen neuen Typen empfinden konnte. Ich fuehlte mich schon schuldig bevor ueberhaupt 'was zwischen uns passiert ist, weil meine Gefuehle so intensiv waren.
Dann ist es einen Monat spaeter passiert und wir hatten einen "One-Night-Stand" nachdem wir uns gegenseitig gebeichtet haben, dass wir uns moegen.
Obwohl ich wusste, das die Sache eigentlich nicht haette passieren sollen... Konnte ich trotzdem nicht den Schlussstrich ziehen, meine Gefuehle waren einfach so extreme.
Obwohl er mich auch gerne wiedergesehen haette, ist er hart geblieben und hat Nein gesagt (wurde sogar ziemlich unfreundlich als ich ihm gesmst habe), da ich verheiratet bin und wir zusammen arbeiten (er hat ziemlichen Schiss um seinen Job). Ich war erst sehr depremiert, obwohl ich mir dachte, dass es sicherlich die beste Loesung war. Dann ist es doch nochmal passiert und er hat mir sogar gesagt, dass er mich liebt... Das hat meinem Gefuehlschoas auf keinen Fall geholfen. Ich weiss, wenn er nicht Nein gesasgt haette, wuerde ich jetzt auf jeden Fall eine Affaere haben (Wenn ich ehrlich mit mir bin).
Ich kann's selbst nicht glauben, dass ich dazu faehig waere... aber die Gefuehle sind so stark... Jetzt halten wir uns von einander entfernt (obwohl ich ihn bei der Arbeit sehe :knatsch: ).
Nun versuche ich meine Ehe zu retten. Einige wuerden sagen, komm war doch nur so 'was wie ein "One-night-stand". Fuer mich war's aber viel mehr:
* Bin normalerweise mega-ehrlich (so dass mir dass Luegen total schwerfaellt)
*Obwohl ich mich megaschuldig fuehle, bereue ich immernoch NICHT was passiert ist. Ist das ein Zeichen???
*War zum ersten Mal beim Psychologen: hat mir am Anfang geholfen (habe eine Pause eingelegt)
*Haenge emotional immernoch an M und denke viel an ihn (obwohl ich versuche ihn zu vergessen...zeitweise)
* M und ich sind uns sehr aehnlich und haben sehr viel gemeinsame Interesse. Wir sind beide extrovertiert, intense und haben sehr viel Energie. T ist introvertiert und viel ruhiger und manchmal denke ich mir, dass wir gar nicht so gut zusammen passen. "Opposites attract" am Anfang aber spaeter??? (
*M und ich sind beide sehr lebensfreudig und abenteuerlustig (nein ich meinte jetzt nicht den Seitensprung) und das ist genau, was ich bei T vermisse
*Die alten Probleme zwischen mir und T kommen auf...
*T ist sehr introvertiert und Kommunikation in unserer Beziehung ist auf jeden Fall ein Problem (ich muss immer alles starten, organisieren etc.)
*Seit einigen Wochen haben wir keinen Sex mehr... kann einfach nicht. Ich fuehle mich mehr wie eine gute Freundin nicht wie eine Ehefrau.
*Wir vestehen uns momentan ok, wissen aber beide das 'was nicht stimmt (Psychologin hat mir empfohlen ihm nichts von M zu sagen>> Nur schaedigend)
*Habe T neulich zum langen Gespraech gebracht und gesagt, dass unsere Beziehung gefaehrdet ist und das wir unbedingt daran Arbeite muessen (mehr Kommunikation, mehr Zeit fuer einander etc.)

Ich zweifele momentan an allem und sehe Ehe auf einmal in einem ganz anderen Licht.
Ist T wirklich der Richtige? Is the grass always greener on the other side?
Wie kann man sich so doll in jemanden verlieben, wenn man "frisch" verheiratet ist? War ich nocht nicht soweit? Vielleicht ist Ehe einfach nichts fuer mich?
Ich habe manchmal das Gefuehl, dass M mein "Soulmate" ist. Natuerlich kann's auch sein, dass ich mich nur so fuehle, weil meine Ehebeziehung nicht in Ordnung ist?
Wie kann die Loesung finden?
Am liebsten waere ich momentan ganz allein fuer ein paar Monate... aber das waere ja etwas auffaellig.

Ich bemuehe mich wirklich aber es ist nicht einfach. Bin normalerweise ein froehlicher und optimistischer (stehe fest im Leben) Mensch... und bin in einer totalen Lebenskrise.
Hat jemand dieselbe Erfahrung gemacht?
Tipps???

Tausend Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :allesok:

Linchen87
31.07.2006, 20:41
Hy,
ich bin zwar nicht verheiratet aber des macht ja nix also:

1. was hat dein Mann gesagt als du mit ihn geredet hast? Ist er einer von diesen Kerlen die nur mit hm und ja antworten? Ist ihn was aufgefahllen oder hat er gar nix bemerkt?

2. Hast du bei M. vielleicht das gefunden was in deiner Ehe verblasst ist, wie spontanität oder gemeinsame Unternehmungen?

3. Da du M. in der arbeit siehst würd es dir noch länger gehen das du nichts vergessen kannst, da spreche ich aus Erfahrung. Sorry klingt hart is aber so :regen:

4.Da ihr umgezogen seit kannst du nicht sagen das du zu deinen Eltern fährst?

Sorry ich glaub des klingt alles a bissi hart!!!!

ps.nimms nicht böse :smirksmile:

Traumfee
31.07.2006, 22:09
Hallo,
geht diese "Funkstille" zwischen euch beiden von ihm, von dir oder von euch beiden aus? Was wenn er sich weiter sehen wollte?
Gruß traumfee

AnnaIda
31.07.2006, 23:45
Hallo Sally_Sun,

als ich Deinen Beitrag gelesen habe, hatte ich das Gefühl, dass mir alles so bekannt vorkommt!

Gefühlschaos!

Ich stecke gerade in einer ganz ähnlichen Lage. Bin zwar nicht verheiratet, aber mit meinem Freund seit fünf Jahren zusammen. Das letzte Jahr war ich beruflich viel unterwegs und viele Dinge, die mich in unserer Partnerschaft störten, sind hochgekommen. Aber ein Seitensprung war nie ein Thema, auch wenn es Flirts gab...

Auch mein Freund ist ein sehr anständiger und lieber Mensch, sehr introvertiert. Ich eher extrovertiert, liebe Abenteuer, wilde Dinge, Natur, Tanzen, Motorradfahren, Skifahren etc., alles Dinge, die ihn nicht interessieren. Über Gefühle, Beziehung reden mag er gar nicht. Ich hatte mich fast daran gewöhnt, viele Bedürfnisse in mir abgestellt, weil ich wußte, dass er mich liebt, auch wenn er mir es nicht sagt. Ja, und dann ist es passiert - vor drei Monaten war ich mal wieder länger beruflich weg, und da habe ich mich in einen Kollegen verliebt. Dieser ist selbst auch in einer Beziehung. Wir wissen beide nicht, wie wir damit umgehen sollen.
Auch ich bin eigentlich ein ehrlicher Mensch und kann nicht gut lügen (noch etwas, was mir bekannt vorkommt). Ich leide total! Kann mit meinem Freund auch nicht mehr schlafen. Er weiß, dass etwas nicht stimmt, aber glaubt, es läge an meinem stressigen Job. Und zudem ist der Job auch wirklich stressig, und ich habe auch im Moment keine Kraft, mit ihm über unsere Beziehung zu reden.

Dann habe ich versucht, mich von dem anderen zu trennen. Ging ein paar Tage "gut", dann hielten wir es nicht mehr aus. Seitdem geht es mir aber nicht besser, eher schlechter! Ich hadere mit mir. Soll ich mich trennen, egal wie das mit dem anderen ausgeht, damit ich mir selbst wieder ins Gesicht schauen kann? Soll ich etwas aufgeben, das bisher eigentlich gut schien? Wenn der Kollege seine Freundin mit mir betrügt, würde er es mit mir nicht genauso machen? Und zudem kann und will er sie im Moment nicht verlassen. Und ich? Ich weiß nicht, was ich kann und will. Dann habe ich meinen Freund wieder so lieb. Er geht total liebevoll auf mich ein, macht sich Sorgen, und ich komme mir vor wie ein Idiot, wie ein Arschloch!

Ich kann vollständig verstehen, wie Du Dich fühlen mußt. Was kann man nur Kluges sagen: Kopf hoch? Was kann man Dir raten? Was würde ich mir selbst raten?

Im Gegensatz zu Dir sehe ich den Kollegen nicht bei der Arbeit. Gott sei Dank! Er arbeitet in einer anderen Stadt. Wir verabreden uns, um uns zu sehen. (Jede Woche - einmal oder mehrmals) In zwei Tagen ist es wieder soweit! Und ich schwanke hin und her! Was soll ich bloss tuen? So geht es nicht weiter!

Aber:
Ist das nicht ein Zeichen, wenn einem in einer Beziehung so viel fehlt, wenn man plötzlich das Gefühl hat, man hat einen Seelenverwandten in einer anderen Person gefunden? Jemanden, der einem das gibt, was man auf der anderen Seite so vermißt!

Nein, ich kann Dir leider keinen schlauen Rat geben. Vielleicht nur das Gefühl, dass es jemand anderem gibt, dem es ganz genauso geht wie Dir!

AnnaIda

Sally_Sun
01.08.2006, 01:50
Hi Traumfee,

Leider geht sie von ihm aus. Ich glaube zwar, dass er mich sehr mag, aber dass er einfach haerter mit der Sache umgehen kann (und seine Gefuehle wegstecken kann). Wir arbeiten zusammen (er ist indirekt mein Chef) und ich bin verheiratet. Er will seine Karriere nicht riskieren und schon gar nicht mit jemandem der verheiratet ist. Kann ich ja verstehen... Ist ja vielleicht auch besser so, obwohl meine Gefuehle mir was anderes erzaehlen...

Sally_Sun
01.08.2006, 02:03
Linchen, danke fuer das Interesse an meiner Nachricht. Nein, hart und ehrliche Antworten, die brauche ich!!!!

1. Ja genau. Als ich ihn gefragt habe, ob er bemerkt hat, dass unsere Beziehung sich veraendert/verschlechtert hat, hat er gesagt "Ja, natuerlich". Aber er haette nie selbst die Initiative in die Hand genommen und das Thema angebracht... dann muesste es schon megaschlecht sein... Er dachte aber, dass es nur unser Alltagsstress ist und dass wir nicht genuegend Qualitaetszeit mit einander verbringen. Da gebe ich ihm Recht. Aber ich habe auch gesagt, dass unsere Kommunikation so gut wie nicht existiert und dass ich nicht denselben Draht zwischen uns fuehle wie frueher.... Das hat ihn dann doch ueberrascht. Seitdem haben wir auch nicht wieder darueber geredet und das ist schon 2 Wochen her... Ich glaube er merkt nicht, wie ernst diese Situation fuer mich ist.
2. Wir unternehmen schon viel gemeinsam aber irgendwie ohne gemeinsame Energie. Ich bin leicht begeistert; er nur selten (und wenn, dann zeigt er es nicht. Das war schon immer unser Problem/Unterschied).
3. Das glaube ich Dir gerne!!!! Ich hatte zwischenzeitlich schon ueberlegt meinen Job zu kuendigen. Aber ich bin noch relativ neu hier und die meisten meiner Freunde kenne ich durch die Arbeit und das moechte ich nicht gerne aufgeben. Ausserdem gefaellt mir mein Job sehr gut und wenn ich ploetzlich kuendigen wuerde, wuerde sich T sehr wundern (und alle meine Freunde). Das waere noch viel auffaelliger... Echt scheisse!!!
4. Nein, lebe weit weg (im Ausland).

Sally_Sun
01.08.2006, 02:21
Hi AnaIda,

Deine Situation hoert sich ja echt total aehnlich an. Es ist echt "schoen" zu hoeren, dass ich nicht das einzige "Arschloch" bin... Du weisst, was ich meine.
Obwohl ich echt zugeben muss, dass das Verheiratet sein noch extra Stress hinzufuegt (zu mindestens meiner Meinung nach; ich bin erst seit 2 Jahren verheiratet??? Das kann doch nicht sein...Echt deprimierend).

Deine Kommentar "Ich hadere mit mir. Soll ich mich trennen, egal wie das mit dem anderen ausgeht, damit ich mir selbst wieder ins Gesicht schauen kann? Soll ich etwas aufgeben, das bisher eigentlich gut schien?" spricht mir total aus der Seele.
Ich bin ein ehrlicher Mensch und finde es schrecklich meinen Mann was vorzuluegen.
Wielange ist es "normal" eine Krise zu haben? Wann sollte es besser werden, wenn man sich bemueht die Beziehung zu retten? T hat es nicht verdient mit mir Zusammenzusein, wenn ich mental wo anders bin. Aber wann zieht man den Schlussstrich? Zu schnell aufgeben will ich nicht... aber ich habe das Gefuehl, dass ich manchmal schon keine Hoffnung mehr habe bzgl. unserer Ehe. Das hilft natuerlich nicht, wenn man die Beziehung retten will. Echt ein Teufelskreis.
Ich habe Glueck/Unglueck (???), dass sich M nicht mehr mit mir treffen will. Aber manchmal wuerde ich gerne wissen, was er wirlich denkt (z.B. wenn ich single waere?).
Ich bin ein ziemlich eigenstaendiger Mensch und ich muss nicht unbedingt staendig in einer Beziehung sein. Deshalb denke ich manchmal, vielleicht sollte ich mich trennen, egal was mit M passiert. Ich sollte erstmal mit mir ins Reine kommen... und T verdient keine Frau, die ihn betruegt. Er ist ein sehr netter Mensch, vielleicht nur nicht der Richtige fuer mich????

Verzweifelte Gruesse,
Sally_Sun

AnnaIda
01.08.2006, 09:27
Hi Sally_Sun,

die Frage, wann die Krise vorbeigeht, wenn man sich bemüht die Beziehung zu retten, ist doch wirklich die Frage, ob man die Beziehung wirklich retten will.
Zeigt das, wie man sich selbst wieder kennengelernt hat, nicht das eigentlich "Ich", das man tatsächlich leben möchte?

Du hast recht, das mit dem Verheiratet sein ist natürlich noch etwas komplizierter. Wir leben seit knapp drei Jahren zusammen und irgendwie ist das schon fast wie verheiratet. Mit Freunden, Eltern etc. Mir fällt es so schwer, morgens neben ihm aufzuwachen, wenn ich beim Einschlafen an den anderen gedacht habe.

Du denkst es wahrscheinlich nicht, aber vielleicht bist Du besser dran, dass Dein Kollege sich nicht darauf einlassen will, so kommst Du nicht noch weiter in die Zwickmühle. Denn was wäre, wenn er wollte? Wenn die Möglichkeit für Dich bestehen würde? Wolltest Du eine Affäre oder mehr? Könntest Du Dir eine Beziehung mit dem anderen vorstellen?

Etwas merkwürdig finde ich allerdings, dass er gesagt hat, dass er Dich liebt. Warum sagt er so etwas, wenn das mit euch so frisch ist/war?

In einem anderen Beitrag stand, dass man sich irgendwann an das Doppelleben gewöhnt. Keine schöne Aussicht! Zwischenzeitlich hatte ich auch schon einmal das Gefühl, ich könnte mich vielleicht daran gewöhnen. Aber nein, schon die Vorstellung, dass er zu Hause traute Beziehung spielt, dreht mir den Magen um. Dabei bin ich ja auch nicht besser, obwohl nicht eigentlich nicht traute Beziehung spiele, aber die Wahrheit, was mit mir los ist, sage ich ja auch nicht. und die ganze Zeit schleppe ich mein Handy mit mir rum, immer in der Hoffnung, das eine sms kommt und die kommt auch mit schöner Regelmässigkeit, dass sie mich erst einmal wieder vollkommen durcheinander bringt!

Ich weiß im Moment keine Lösung!

AnnaIda


:niedergeschmettert:

Sally_Sun
03.08.2006, 08:51
Hi AnnaIda,

Ich erwarte erhrlich gesagt gar keine Loesung. Die klare Loesung gibt es sowieso nicht...Ich glaube Zeit hilft schon. Irgendwann muss man sich einfach ent*******n egal in welche Richtung ... Egal ob es hart/traurig/stressig etc ist.
Aber einfach nur mit jemanden darueber zu reden der im selben Boot sitzt und eigentlich ein normaler Mensch ist, tut gut. Tausend DANK!!!!
Wie geht's Dir momentan? Wie war Dein letztes Treffen?

"Du denkst es wahrscheinlich nicht, aber vielleicht bist Du besser dran, dass Dein Kollege sich nicht darauf einlassen will, so kommst Du nicht noch weiter in die Zwickmühle. "
* Ja vielleicht?!
Denn was wäre, wenn er wollte? Wenn die Möglichkeit für Dich bestehen würde? Wolltest Du eine Affäre oder mehr? Könntest Du Dir eine Beziehung mit dem anderen vorstellen?"
*Ja, ich waere oder wuerde immernoch fuer eine Affaere bereit. Die Gefuehle sind einfach so stark, obwohl ich weiss, dass ich als verheiratete Person das wirklich NICHT tun sollte. Aber ich muss es einfach eingestehen. Ich koennte mir auf jeden Fall eine Beziehung mit M vorstellen. Wir haben super viel gemeinsam!!! (fast beaengstigend) und sind beide sehr aktive Leute.
Manchmal denke ich aber auch, dass ich vielleicht nur seine positiven Seiten sehe/sehen will (ist glaube ich normal, wenn man sich neu verliebt!). Vielleicht ging's meiner Beziehung schon vorher nicht so gut und ich habe die Dinge, die mir an T. fehlen in M gefunden. Und ich habe erst jetzt bemerkt, dass meine Beziehung mit M. nicht in Ordnung ist/war. Man kann sich da echt zu Tode gruebeln (was der Ausloeser war? die Beziehung oder ist M der Mann meines Lebens?...).

"Etwas merkwürdig finde ich allerdings, dass er gesagt hat, dass er Dich liebt. Warum sagt er so etwas, wenn das mit euch so frisch ist/war?"
Da muss ich Dir total recht geben. Seine Worte haben mich echt ziemlich mitgenommen. Das Gespraech, an dem er mir das erzaehlt hat, war ziemlich "full on".
Vorher war er 'ne Weile ziemlich distanziert, weil er weiss, dass die Sache zwischen uns einfach nicht gut ist (von wegen Job und verheiratet sein) und deshalb nicht mehr wollte (obwohl er zugegeben hat, dass er mich eigentlich gerne wiedersehen wuerde).
Aber ich habe normalerweise ein ziemlich gutes Gefuehl fuer Menschen und habe mir schon gedacht, dass er mich in Wirklichkeit sehr gerne mag (und nicht nur einen "One-night-stand" wollte), dass er es aber nicht nur schlimmer/schwerer machen wollte. An dem Abend war er etwas angetrunken und wir hatten uns laenger nicht gesprochen und da ist es alles aus ihm rausgesprudelt. Ich war echt total schockiert aber andererseits natuerlich auch geschmeichelt (Notiz: ich lebe ihm Engl-sprechenden Land, wo "I love u" nicht genau dasselbe bedeutet wie "Ich lie..." aber trotzdem). Meinte er das wirklich ernst? Oder hat er nur im Suff geredet? Er wusste, dass ich ihn mag, so dass er mir diese Worte nicht haette sagen muessen, um mich 'rum zu kriegen. ;)
Ich dachte, wenn Leute etwas beschwippst sind, rutscht ihnen meistens mehr 'raus aber meist sind das ehrliche Kommentare (die sie sich im nuechternen Zustand nicht zu trauen sagen). Und Maenner sagen sowieso kaum sehr nette Sachen so schnell oder?
Was meinst Du? Ist er hoffnungslos verliebt oder nur ein "Talker/Player"?
Naja, ist ja sowieso momentan egal, er will keine Affaere wegen seines Jobs & weil ich verheiratet bin.
Ich glaube, er ist da echt eisern (Echt bewundernswert aber auch Scheisse!!!).

Er war gerade 3 Wochen im Urlaub und kommt dieses Wochenende wieder. Bin schon gespannt, wie ich mich fuehle, wenn ich ihn das erste Mal wiedersehe.

Zuhause mit T laeuft's momentan etwas besser aber nur im Alltagstrott (Kochen, Kino etc.). Im Schlafzimmer ist tote Hose angesagt. Ich fuehle mich mehr, wie eine Freundin als DIE Ehefrau.

Und wie geht's Dir???

Gruss,
Sally_Sun

AnnaIda
03.08.2006, 13:37
Hi Sally_Sun,

wie geht es mir??????????

Ziemlich bescheiden heute. Ich habe ihn gestern gesehen und ihm gesagt, dass es so nicht mehr weiter geht. Vorher haben wir noch miteinander geschlafen und uns geküsst und festgehalten und wieder geküsst und festgehalten etc. etc. Ich habe ihm erklärt, dass ich das nicht mehr aushalte. Dass ich nicht zwei Gesichter haben möchte, dass ich mit ihm nicht nur heimlich zusammen sein will für ein paar Stunden. Das mir das nicht reicht!
Und dann sind wir auseinander gegangen. Ich war sehr traurig und er auch. Aber er hat mir halt gesagt, dass er sich im Moment? nicht trennen kann aus verschiedenen Gründen ... (Die hat er mir teilweise schon mal genauer ausgeführt, aber sehr viel schlauer haben die mich nicht gemacht!) Dann habe ich ihm abends noch eine Email geschickt und das Ganze nochmals genauer ausformuliert. Er hat mir direkt noch nach unserem Gespräch eine sms geschickt, in der er schrieb, dass er durcheinander wäre. Und dann in der Nacht noch eine, aber die war eher belanglos. Seitdem habe ich nichts mehr gehört.
Ich bin jetzt ziemlich fertig, zumal ich eigentlich arbeiten muss - Termindruck - aber mich kaum konzentrieren kann. Das war natürlich der beste Zeitpunkt, um die Sache zu beenden ;-). Und ich kann niemand sagen, warum es mir schlecht geht!

Ich habe mich total verliebt! Das Schlimme ist, ich weiß, dass da auf seiner Seite auch mehr ist. Wir haben zu viel gemein, wir haben über so viele Dinge gesprochen, er hatte einen großen Anteil an meinem Leben und was ich mache und ich an seinem.

Ich wünschte, ich könnte abhauen. Einfach in den Urlaub fahren - allein oder mit einer Freundin. Aber das geht im Moment absolut nicht. Ich bin an den Schreibtisch gebunden. So ein Mist!

Vielelicht hast Du recht und man projiziert Dinge in den anderen, die man sich wünscht. Vielleicht wäre er ja garnichts für mich oder wir füreinander und es war nur der Reiz des Neuen....

Mit meinem Freund lebe ich im Moment auch wie "Freunde" und nicht wie ein Paar. Ich kann auch nicht mehr geben! Einerseits fühle ich mich schlecht ihm gegenüber, andererseits muss ich immer an den anderen denken.

Was das "I love you" angeht, denke ich, dass das im englischen tatsächlich leichter von den Lippen geht - in den USA noch eher als in England. Ob er verliebt ist, weiß ich nicht, das kommt darauf an, was für ein Typ er ist. Ist er eher der Charmeur, der Talker, der immer ein nettes Wort, ein kleines Kompliment auf den Lippen hat oder ist er eher der ehrliche Typ?
Und bist Du jemand, der eine Affäre aushalten kann? Wenn Du Dir jetzt schon so einen Kopf machst?
Ich kann es nicht!
Aber ich vermisse ihn jetzt schon wahnsinnig. Wir haben jeden Tag mehrere SMSen geschrieben und meistens telefoniert. Mir fehlt seine Stimme, mit ihm reden zu können....
Ich fühle mich wie eine Hülle, die nur noch von einigen Punkten zusammengehalten wird.
Auf der anderen Seite kann ich mich auch im Moment nicht von meinem Freund trennen, was der logische Schluß wäre.
Früher hätte ich das gemacht und habe es manchmal bereut. Vielleicht muss ich die Krise nur meistern, vielleicht kommt die Liebe wieder? Eine Beziehung ist doch auch Arbeit!

Tja, Gefühlschaos wie gehabt, jetzt nur schlimmer!

Grüße Dich,
AnnaIda

Prijon
03.08.2006, 14:04
" Eine Beziehung ist doch auch Arbeit! "

Dann wäre es an der Zeit, damit zu beginnen.

Prijon