PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Juju, ich hab endlich abgestillt ;-)



Sammy96
25.07.2012, 13:07
Mensch, wer (einschliesslich mir) hätte je gedacht, dass ich es noch vor der Einschulung schaffen würde, meinen Krümel abzustillen, und das jetzt schlussendlich mit 26,5 Monaten?
Zum Schluss war es fast nur noch nervig für mich! Jede Nacht wirklich mind. 3-4 geweckt zu werden mit "Milch haben" "bitte Milch haben". Festgesaugtes Kind an der Brust auch tagsüber immer wieder, meine Brustwarze sieht schon aus, wie gepierct! Ich hab schon häufiger hier nachgefragt und reichlich Tipps bekommen, auch literarische.
Und dann habe ich wirklich die jetzt-auf-gleich Methode à la Sammy angewandt, nachdem ich in der Nacht von Samstag auf Sonntag nur 3 Stunden geschlafen habe (nämlich von 21-1h) und ich sowas von angepi*** war, dass ich das Abstillen für mich endgültig abgehakt habe in der Hoffnung, doch mehr Schlaf zu bekommen, damit meine Augenringe nicht noch weiter übers Kinn runterrutschen! Der Krümel hat es erstaunlicherweise gut weggesteckt, ich hätte es mir dramatischer vorgestellt. Er fragt zwar immer wieder nach, aber ich sage dann, dass die Milch alle ist und fertig. Als "Ersatz" bekommt er Hafermilch mit Vanillegeschmack *örks* . Nachts trinkt er auf 2-3x verteilt (bis jetzt) 1 ganze Flasche leer, auf Dauer will ich natürlich auf Wasser runterkommen bzw auf gar nix mehr, der soll schlaaaaaafen, nicht trinken!
Jetzt seh ich zwar aus, wie ein missratenes Kamel, da ich ja seit einem Jahr nur noch links stille und die Brust entsprechend gross wurde, aber laut Internetz brauche ich keine Abstilltabletten und das ganze relativiert sich innerhalb eines Monats etwa.
So, das wars. Traurig bin ich trotz alledem wegen der beendeten Stillzeit meines definitiv letzten Kindes, aber was soll´s. Es kommen noch so viele andere schöne Sachen, da lache ich in ein paar Monaten drüber ;-)

LG
Sammy

Wiesenkraut
25.07.2012, 19:05
hey wow du bist mir zuvor gekommen. Ich wollte schon in euren Monatsstrang hüpfen und dich und Tas fragen, ob ihr noch stillt
Ich denk ja nach wie vor, wenn es einem so richtig stinkt dann klappts auch, weil man entsprechendes ausstrahlt, aber erstmal muss der Leidensdruck groß genug sein.

Interessant find ich dass dein Krümel nach wie vor nachts noch soviel trinkt und dann auch noch verteilt. Nimmt er sich die Flasche denn selbst oder füttest du ihn in "Stillhaltung"?


Bei uns wurde ja nachts das Stillen durch "Haare spielen" ersetzt. Ich werd also auch 2-3 mal nachts wach, weil an meinen Haaren gerupft wird. (ich bin äusserst froh dass ich soviel Haare hab)

Stillmässig hast du mir was vorraus, so 2-3 mal die woche stille ich noch zum einschlafen. Blöderweise hat es echt nur Vorteile, so das ICH wirklich davon ausgeh bis zur Einschulung weiter zu stillen.

Interessant find ich übrigens dass du auch nur noch mit einer Seite stillst, das ist hier genau so. Weils aber nur noch einmal alle 2 Tage ist, ist der Größenunterschied nicht mehr sooo groß.

Als die Große sich damals von heute auf morgen selbst abgestillt hat, bekam ich den Tip von der Hebamme unter der Dusche so lange auszustreichen wie es unangenehm wird..nach 2 wochen wars ok. Abstilltabletten hab ich also auch nicht gebraucht.

Verstehen kann ich auch, dass du das ganze nun auch mit einem traurigen Auge siehst..die Situation ist ja hier gleich. Es ist definitiv das letzte mal ...

So ziemlich konfuss und vor allem ziemlich lang, dafür dass ich eigentlich nur kurz schreiben wollte

:jubel:"WOW Herzlichen Glückwunsch zum Abstillen":prost:

Halina
26.07.2012, 01:47
Herzlichen Glückwunsch, Sammy! :smile:

Hältst Du uns auf dem laufenden, wie es weitergeht - mit Dir und schlafendem oder nicht schlafendem Kind?

Und warum stillt Ihr nur noch mit einer Seite? :ooooh:

Sammy96
26.07.2012, 09:38
Guten Morgen,
ja, wir sind immer noch clean ;-) Der Junior wird es aber noch nicht leid, nach Mama-Milch zu fragen. Heute Morgen musste ich um halb 6 aufstehen, um die Milch-Buddel aufzufüllen, weil die leer war und Wasser wurde nicht "gewünscht" :beleidigt:
Aber naja. Da ich heute Nacht eh kaum geschlafen habe, weil meine Tochter 16 wurde und eine fete schmiss und der Lärmpegel entsprechend war :fluestertuete:, war ich eh wach.
Mit einer Seite habe ich aus Bequemlichkeit nur noch gestillt. Tagsüber ist es für mich schon immer angenehmer gewesen, die Kinder links zu halten, und nachts liegt der Krümel ja bei uns in der Schwiegermutterritze, also links neben mir und da brauchte ich mich nur zu drehen, rechts hatte ich immer Angst, das er aus dem Bett fällt.
Wiese, was hat das denn bei Dir für Vorteile, noch zu stillen? Zum Einschlafen brauchte Ben das eigentlich in "echt" auch nicht mehr, a) schläft er bei der Oma auch ohne Stillen ein und b) hat er in letzter Zeit bei mir auch 2x ohne Stillen einschlafen müssen und es ging.

So, jetzt muss ich mal schauen,was meine Höckerbrust macht..
LG
Sammy

Tasmanina
26.07.2012, 17:37
eigentlich keine zeit, darum nur kurz und knapp:


Tas fragen, ob ihr noch stillt


ja, tut sie noch. :zwinker:

Wiesenkraut
26.07.2012, 18:18
Sammy fragt

Wiese, was hat das denn bei Dir für Vorteile, noch zu stillen? Zum Einschlafen brauchte Ben das eigentlich in "echt" auch nicht mehr, a) schläft er bei der Oma auch ohne Stillen ein und b) hat er in letzter Zeit bei mir auch 2x ohne Stillen einschlafen müssen und es ging.

abends um 20 Uhr angefangen zu stillen, das Fünkchen schläft um 20:15 und ist am nächsten Tag gut drauf.
Abende an denen ich nicht stille:
um 20 Uhr ins Bett gehen, muss natürlich mit dabei sein. Selbst lesen geht nur die erste halbe Stunde. Anschließend wird bis 9 oder halb 10 an meinen Haaren rumgespielt und ich darf mich nicht mal umdrehen.
Der Schlaf fehlt der Kleinen am nächsten Tag und spätestens ab 15 Uhr wird sie unerträglich. Nichts aber auch gar ncihts kann man ihr recht machen.

Im Dezember dacht ich ja das spielt sich ein, wenn ich ein paar Wochen nicht stille, aber es blieb so, kein Stillen langes Wachsein. Auch als ich Wochenlang nicht gestillt hab. Allerdings hatte ich damals nicht so den Eindruck, dass die Kleine tags dann SOOO übellaunig ist wie jetzt.


@Tas
beruhigend. Ich weiss noch als ich hier den Langzeitstillstrang gesehen hab, hab ich mir gedacht über 2 Jahre stillen niemals nicht...tja und jetzt....:freches grinsen:

Halina fragt:

Und warum stillt Ihr nur noch mit einer Seite? :ooooh:
das musst du meine linke Brust fragen nicht mich:freches grinsen:. Ich hatte ja im Dezember eigentlich abgestillt und im Februar (*grübel, glaub ich mal) wieder mehr oder midner aus Versehen angefangen, Die rechte Seite (die bis dahin eigentlich immer die "Schwächere" war, was die Milchproduktion betraf) hat das anstillen anstandslos wieder mitgemacht, die linke keine Milch mehr produziert.

Nochmal @Sammy
ab heute hab ich Urlaub in einer woche mein Freund dann auch. Dann schauen wir auch noch mal obs ohne Stillen geht und vielleicht doch einen Weg gibt, dass die Kleine nicht soooo lange abends braucht.
Ich hoff nur es wird nicht zuviel, ein neues Bett gibts da nämlich auch und wenn das Wetter schön ist, soll sie auch ohne Windel laufen..weniger damit sie sauber wird, als viel mehr, weil die Neurodermitis sich gerade bei dem heißen Wetter an den Windelrändern ausbreitet und offensichtlich juckt und brennt.

Ich bin gespannt wie lang der Krümel noch fragt...schläft er denn abends genau so schnell ein wie mit stillen.
Auch neugierig bin ich, wie sich die Nächte weiterentwickeln, ob die Milchnachfrage nicht auch bald endet.