PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie berechne ich ein Autorenhonorar?



SandraDee
11.07.2012, 20:12
Hi alle zusammen,

ich bin gerade an den Anfängen meiner freien Autorenschaft und soll bei einem meiner Auftraggeber jetzt ein Angebot machen, für einen initiativ eingebrachten Text. Es wäre mein erster Auftrag, soll aber nicht der letzte bleiben..

Der Text kam sehr gut an und soll gedruckt werden, es ist aber noch nicht klar wann und in welcher Form er gekürzt wird. Der Redaktionsleiter will den Text aber jetzt schon sicher kaufen und wartet auf mein Angebot.

Wie berechne ich mein Honorar in diesem Fall? Nach Worten?

Und, für die Zukunft, gibt es eine Zeilennorm, damit man pro Zeile berechnen kann?

Danke für eure Hilfe schon im Voraus!!!!

lg Sandra

Blila3
11.07.2012, 20:14
Herzlichen Glückwunsch! ich würde eine Pauschale aushandeln

SandraDee
11.07.2012, 20:19
Danke :-)
Was für eine Pauschale? Pro Text einfach? Welche Grundlage würdest du für dich dabei nehmen... Ich bin so zwiegespalten, weil mir natürlich bewusst ist, dass ich jung/neu bin, gleichzeitig möchte ich es mir aber nicht für die Zukunft "versauen", also zu niedrig ansetzen..

Ganz ehrlich: es ist eine 3/4 Word-Seite und der Text war jetzt auch nicht übertrieben anspruchsvoll. Es gab ein Interview von 20 Minuten und den Text habe ich immer mal wieder zwischendurch geschrieben - gebündelt denke ich mal waren es drei Stunden..

Blila3
11.07.2012, 20:28
wie lange du dafür gebraucht hast, ist nur nachrangig interessant. natürlich wird das Ergebnisprotokoll des Hühnerzuchtvereins bei größerem Umfang weniger aufwändig sein als eine Kurzglosse, für die du erst mal nach allen Richtungen recherchieren musst. Nicht ganz unwichtig ist das Medium, das deinen Text veröffentlicht: Eine Lokalzeitung wird es wohl nicht sein, die hätten dir ihren (kümmerlichen) Zeilensatz sicher längst gesagt. Bei einem Firmenmagazin einer florierendne Branche kannst du schon mit einem dreistelligen Betrag anfangen