PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Igel verdursten!



murmeltier
26.07.2006, 23:51
Aufruf im Radio, bitte weitergeben:

Die Igel verdursten. Wasser finden sie kaum mehr, und da die Schnecken entweder vertrocknen oder sich tief in die
Erde verziehen, können die Igel auch von dort keine Flüssigkeit beziehen (Hunger haben sie jetzt natürlich auch
vermehrt, aber wichtig ist vor allem, dass sie Wasser finden)!

Im Garten flache Schalen oder Blumentopfuntersätze mit Wasser verteilen ist den Tieren eine Hilfe.

BITTE KEINE MILCH! Sie bewirkt das Gegenteil, da die Igel Durchfall bekommen und austrocknen.

Katzennassfutter wird auch gern genommen.

LG

Natalie

Arabeske_H
27.07.2006, 06:03
Auf die Igel bin ich noch gar nicht gekommen :schild uups:, aber nicht nur die brauchen wasser.

Ich habe rund ums haus wasserschalen verteilt und da herrscht am tag immer reger flugbetrieb. Nachts ist bestimmt auch was los, nur daß ich das nicht mitbekomme. Vielleicht ist auch ein igel dabei :smirksmile:.

arabeske

Mausilikatze
27.07.2006, 08:16
Hallo, zusammen,

die Tiere leiden jetzt natuerlich auch sehr unter dem Wassermangel :knatsch:

Auch an meinen Wasserschalen herrscht ein stetiges Kommen und Gehen der unterschiedlichsten Voegel :yeah:

Eine Schale steht etwas versteckt unter Bueschen, auch dort muss ich taeglich auffuellen, habe aber noch nie ein Tier gesehen, welches dort seinen Durst stillt :wie?:

Liebe Gruesse - Mausi :wangenkuss:++

Madhouse
27.07.2006, 08:17
Danke für Deinen Tipp Murmeltier, da werde ich nachher im Garten ein paar Schälchen mit Wasser "aussetzen"! Wie sieht das eigentlich mit Kanninchen aus, finden die noch Wasser? Sonst nehm ich gleich auch noch ein paar grössere Schälchen für die
K-Ninnchen mit. Letze Woche Do. saß bei meiner Mom hintern Haus ein Kanninchen, war sehr dankbar für den saftigen Apfel und die Kartoffeln die ich runter geworfen habe.

Liebe Grüsse
Stephanie

SmokeWoman
29.07.2006, 15:25
Gute Idee, das mit den Wasserschälchen. Ich habe gestern sofort zwei aufegstellt und hoffe, diese Hilfe kommt noch rechzeitig für die Tiere.

Bei uns hat es zwar gestern ein paar Tropfen geregnet, aber nicht so viel, dass sich Pfützen gebildet haben, aus denen Tiere hätten trinken können.

Und noch was: wie sieht es eigentlich mit den (kleineren) Tieren im Wald aus? Die leiden sicher auch, aber ich kann ja nicht hingehen und überall Wasserschalen aufstellen? Würde ich zwar am liebsten machen, aber der Förster hält mich dann sicher für bekloppt... :knatsch:

LG, Smoke

Uschi35
29.07.2006, 16:51
Guter Tipp, habe auch soeben ein paar Schälchen aufgestellt.
Der erste, der draus trank, war unser Kater. :smirksmile:
Und da ist auch schon das Problem: Ich hoffe nicht, daß die badenden Vögel für ihn dann eine leichte Beute sind.
Meistens ist er bei der Hitze sowieso nicht da, aber trotzdem: Ich hoffe, ich habe jetzt keine "Fallen" aufgestellt. :wie?:

LG
Uschi

Inaktiver User
29.07.2006, 23:26
Gestern nacht bin ich aufgewacht, weil ich ein seltsames Geräusch hörte. Ich stand auf und ging ans Fenster. Ich beobachtete einen Igel (kein "Erwachsener", aber auch kein "Kind" mehr :freches grinsen:), wie er hustend durch den Garten stapfte. Schnurstracks zur meiner Vogeltränke, die da eigentlich für den Kater bereit steht. :freches grinsen:

Uschi35
31.07.2006, 09:16
Gestern ist in der flachsten ! aller Schalen ein Krötenkind ertrunken. :niedergeschmettert:
Deshalb habe ich jetzt überall einen Zweig hineingelegt - zum rauskrabbeln....

LG
Uschi

Igel224
31.07.2006, 14:00
Ich habe im Garten immer Wasserschalen stehen mit Klettterhilfe, wenn sie zu tief sind.
Und Igel sind uns die liebsten Gäste. Meine alte Hündin - im März leider verstorben - hat Igel über alles geliebt. Sie hat sie im Maul auf ihre Decke getragen und bemuttert und konnte es immer gar nicht verstehen, wenn sie sie wieder hergeben musste. Aber sie nie Flöhe oder dergleichen. und nicht zuletzt auch daher mein Nickname. :smirksmile:

Mausilikatze
24.08.2006, 07:55
Guten Morgen, liebe Tierfreunde,

als ich eben unsere Tageszeitung aufblaetterte, fiel mir diese kurze Notiz ins Auge :ooooh:

**********

IGELN DROHTE DER KOCHTOPF

Mulhausen - In einem Wohnwagenlager im Elsass hat die franzoesische Polizei 22 Igel vor einem moeglichen Ende im Kochtopf gerettet. Die stacheligen Insektenfresser seien in Koerben gefangen gewesen, hiess es nach Aussagen der Polizei im suedelsaessischen Cernay von gestern.

Die Beamten hatten die Tiere bei einer Routinekontrolle des Lagers entdeckt. Ein 25-jaehriger Mann, der die kleinen Saeugetiere fuetterte, gab an, er habe sie mit Hilfe seines Hundes gefangen. Er wurde festgenommen. Ihm droht eine Geldstrafe.

Die Igel, die zu den geschuetzten Tierarten gehoeren, wurden in groesserer Entfernung zum Lager in die Freiheit entlassen.

*********

:gegen die wand: :nudelholz: :heul:

Kopfschuettelnde Gruesse - Mausi :wangenkuss:++

Madhouse
24.08.2006, 07:59
Guten Morgen,

da bleibt ein ja das Frühstücksbrötchen im Halse stecken. Wir abartigen doch manche Leute sind:-((

Liebe Grüsse
Stephanie

Mausilikatze
21.08.2009, 06:42
Igelhilfe auch im Sommer

In manchen Regionen herrscht seit Wochen extreme Trockenheit. Igel finden in solchen Gebieten zur Zeit nicht genug Futter. Es gibt sehr viele zu schlanke Igel.

In dieser Situation sollte etwas zugefüttert werden (z. B. Katzentrockenfutter oder Katzendosenfutter, in flachen Näpfen, die täglich gereinigt werden müssen). Unbedingt sollte auch für Igel zugängliches Wasser angeboten werden.

:blumengabe:

sonnenjuwel
21.08.2009, 08:42
Welch ein Glück, dass wir einen Teich mit Bachlauf haben. Sieht nicht nur total hübsch aus, sondern hilft dann wohl auch durstigen Igeln. Schön. Und durch die ausgedehnte Sumpfzone, kann auch keiner ertrinken.....
Wir haben hier immer noch massig Schnecken... aber das kann natürlich auch daran liegen, dass der Teich viel Feuchtigkeit an die Umgebung abgibt und sich die Schnecken auch in den Sumpfzonen des Teiches bzw am Bachufer aufhalten können.

Alinghi
23.08.2009, 21:51
In dieser Situation sollte etwas zugefüttert werden (z. B. Katzentrockenfutter oder Katzendosenfutter, in flachen Näpfen, die täglich gereinigt werden müssen). Unbedingt sollte auch für Igel zugängliches Wasser angeboten werden.

:blumengabe:

Wasserschalen stell ich schon seit jeher in den Garten.

Woran erkenne ich, wenn ich abends Igelfutteer dazustelle, dass es auch die Igel gefressen haben – und nicht die Katzen :wie?: :freches grinsen:

Asphaltblume
23.08.2009, 22:49
Alinghi, du könntest die Wasserschale in ein leeres Beet oder die Sandkiste deiner Kinder stellen und rundherum alles glattharken. Am nächsten Morgen kannst du dann wunderbar Fährtenlesen.