PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erpressung?



Inaktiver User
25.07.2006, 07:49
.

Prijon
25.07.2006, 07:54
Da wird Dir wohl kaum etwas anderes übrig bleiben, als es selbst Deinem Mann u erzählen, oder?

Prijon

Inaktiver User
25.07.2006, 08:03
...

Prijon
25.07.2006, 08:14
Trennung vielleicht?

Im Ernst: Du kannst hier immer wieder lesen, dass Frauen "ES" (wenn überhaupt) von ihrem Partner wissen wollen und nicht von irgendwem anders. Das ist bei Männern sicher nicht anders.

Wenn Du es jetzt erzählst, hat Dein Mann die Möglichkeit, Stärke zu zeigen. Er kann sich mit der Situation auseinandersetzen und Dich vor dem anderen "beschützen". Er kann agieren. Petzt der andere, dann wird Dein Mann zum Getriebenen.

Prijon

Inaktiver User
25.07.2006, 08:18
Hallo Schlaflose,
es kann wirklich gut sein, dass er es aus gekraenkter Eitelkeit erzaehlt.
Du kannst natuerlich auch luegen und deinem Mann etwas erzaehlen von einem gestoerten Irren, den du eine zeitlang ganz nett fandest und auch ein bisschen mit geflirtet hast, der jetzt aber gekraenkt ist und ihm wahrscheinlich eine gelogene Geschichte erzaehlen will. So etwa....
Wuerd ich aber nicht machen.
Selber seh ich nur zwei Moeglichkeiten:
1. Schweigen und hoffen, dass nichts passiert
2. Erzaehlen, die Wahrheit, alles!
Eine Affaire kann passieren. Es ist aber schlimm, mit einem Geheimnis zu leben, das jeden belastet, neben einem Menschen in Luegen zu leben, der einem doch am wichtigsten ist.
Ich denke: Kopf hoch und durch.Und vergiss bei aller Scheisse auch nicht den Humor zu verlieren!!!

Prijon
25.07.2006, 08:34
Du kannst natuerlich auch luegen und deinem Mann etwas erzaehlen von einem gestoerten Irren, den du eine zeitlang ganz nett fandest und auch ein bisschen mit geflirtet hast, der jetzt aber gekraenkt ist und ihm wahrscheinlich eine gelogene Geschichte erzaehlen will

Naja,

hoffentlich hat sie dann keinen Leberfleck am Po oder sowas....

Kraaf
25.07.2006, 08:36
Viele, die mit etwas drohen, machen es nicht. Das musst du abschätzen, du kennst ihn ja. :freches grinsen:

Wenn nicht schon geschehen, breche jeglichen Kontakt zu ihm ab. Verhandeln, betteln, milde stimmen nützt und funktioniert selten. Selbst wenn du dich ganz anders fühlst, selbstbewusst auftreten. Vor ihm "einknicken" bringt nichts. Musst du ihn noch bei der Arbeit oder sonstwo sehen?

Du bist vorgewarnt. Ein Vorteil. Du kannst dich auf den Fall der Fälle einstellen und dein evtl. Outing vorbereiten.

Vorwärtsverteidigung oder hoffen, dass er es doch nicht macht? Schwierige Frage. Auch die schwebende Ungewissheit belastet ja.

Die Ansage an den Partner könnte lauten: Du, ich habe scheiss gebaut, bin an ein Arschloch geraten und brauch jetzt deine Hilfe.

Das ist doch gleich eine ganz andere Botschaft an den Partner oder? Keine Konkurrenzsituation mehr, du hast deinen Denkzettel jetzt eh schon (bist quasi geheilt), konkrete Handlungsaufforderung,.... Blöd gesagt, dank dem arschigen Verhalten deines Exlovers wird die eigentliche Untreue bissle zum Nebenpunkt.

Grüssle
Kraaf

Prijon
25.07.2006, 08:47
@ Kraaf

:schild genau:

Roses
25.07.2006, 08:55
hallo Schlaflose,

ungemütliche Situation!

Ich rate Dir, tritt so schnell wie möglich die Flucht nach vorne an und erzähle es Deinem Mann( à la Kraaf " ich habe S... gebaut" ).
Es wäre allerdings noch besser, wenn Dein Mann nicht glauben würde, daß Du es nur erzählst, weil Du unter ( erpresserischem) Druck stehst.
Freiwillige Ehrlichkeit wird Euch näher zusammenbringen. Zermürbende Angst macht krank und Dein Mann wird sie spüren .

Glaube mir, ich weiß, wovon ich rede. Ich kenne ähnliche Situationen aus allen drei Perspektiven( leider- oder vielleicht auch zum Glück...???:smirksmile:)

Und Du wirst Dich selbst viel besser fühlen, wenn Du Deinen Mut zusammengenommen hast, auch wenn es ersteinmal schwer ist.

Liebe Grüße
und viel Stärke wünscht Dir

roses :blumengabe:

Prijon
25.07.2006, 09:00
Ich habe eine abenteuerliche Geschichte erfunden und dem "Erpresser" aufgetischt. Da hat er erst einmal zu tun.

Sei vorsichtig. Mit sowas reitet man sich gerne immer tiefer in die Scheiße,

Kraaf
25.07.2006, 09:12
Ihm eine abenteuerliche Geschichte aufgetischt?? :ooooh:

Fein, da bleibt er ihn Bewegeung, ist beschäftigt und wird irgendwann richtig toben... *huuust*

Ich denke: "Du willst mich outen? Das war es dann also. Mach was du machen musst. An weiteren Mails oder Kontaktversuchen von dir habe ich kein Interesse und werde daruf auch nicht mehr reagieren." ist klar und reicht völlig.

Ende der Ansage. Aus.

:smirksmile: Kraaf

Lena1234
25.07.2006, 16:50
Tjaja wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.
Ich sehe auch nur die einzige Möglichkeit in der Wahrheit. Ich denke mal da hat dein Mann ein Recht darauf es von dir zu erfahren und nicht von deinem Exlover. Vielleicht ist dein Mann ja verständiger als du glaubst. Hoffe ich jedenfalls für dich :blumengabe:

Inaktiver User
20.09.2006, 14:59
Nun denn, nachdem Schlaflose hier alles wieder gelöscht hat wird sie es wohl in ihrer Sache ähnlich halten und weiterhin sich weder fair noch ehrlich verhalten. Diese Löscherei spricht doch wohl für sich.

Inaktiver User
20.09.2006, 15:20
Nun denn, nachdem Schlaflose hier alles wieder gelöscht hat wird sie es wohl in ihrer Sache ähnlich halten und weiterhin sich weder fair noch ehrlich verhalten. Diese Löscherei spricht doch wohl für sich.

...und warum haust Du noch drauf wo sie es wohl offensichtlich schwierig genug hat...? :niedergeschmettert:

Inaktiver User
21.09.2006, 14:24
Nun denn, nachdem Schlaflose hier alles wieder gelöscht hat wird sie es wohl in ihrer Sache ähnlich halten und weiterhin sich weder fair noch ehrlich verhalten. Diese Löscherei spricht doch wohl für sich.

Hallo

Ich habe zwar das Eingangsposting nicht lesen können, aber ich ahne, was passiert ist. In diesem speziellen Fall ist natürlich Verständnis da für die Löscherei.

tulpen
22.09.2006, 08:19
Ich kann mich nur anschließen. Jetzt die Wahrheit sagen und klare Fronten machen. Dann besteht die Möglichkeit, dass sich der Zorn auf den Denunzianten richtet.

Natürlich besteht auf der anderen Seite die Möglichkeit, dass er gar nichts sagt,weil er schon sich in der "Drohung" verbraucht. Dies halte ich auch für wahrscheinlich, da es ein massiver und brutaler Akt ist den Partner des anderen aufzuklären.

Ich habe dies nur in einem Anfall von Blutrausch tun können.

Also insgesamt scheint mir sa wichtigste zu sein, die NErven zu behalten und die Situation richtig einzuschätzen. Letztendlich halte ich aber die Version Beichten für besser, da dann wieder ein Gleichgewicht in der Ehe geschaffen wird.
Schönen Morgen