PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laden (Schnick Schnack und KlimBim ) eröffnen - Woher die Waren?



Coffeegirl
22.06.2012, 18:13
Liebe BriCom,

bereits seit einiger Zeit habe ich vor einen Laden zu eröffnen. Wie oben etwas scherzhaft betitelt :zwinker: im Wesentlichen für die schönen Dinge des Alltags, sprich Deko und Accessoires, aber möglicherweise auch Kleidung in reduziertem Rahmen, Papeterie etc.

Meine Frage an Euch zielt nun nicht dahin, ob dies eine gute Idee ist (über diesen Punkt sind wir sozusagen schon hinaus), sondern es geht eher darum, wo man nun ganz praktisch die Waren zum Verkauf herbekommt.
Wo bekommen all die schönen kleinen Läden, die man so findet, ihre Produkte her?
Wendet man sich einfach direkt an die Hersteller? Ist dies nur über Messebesuche möglich? Liefern Hersteller z.B. von Kleidung auch an kleine Abnehmer? Gibt es dahingehend Erfahrungen?
Ich erwarte von Euch nun überhaupt nicht, dass Ihr mir Eure Geschäftskontakte offenlegt oder mir Sortimentsvorschläge unterbreitet :zwinker: nicht falsch verstehen! Habe mich nur jetzt, wo es konkreter werden soll, ganz naiv gefragt, wo ich denn meine Produkte eigentlich einkaufe? Es müssten ja schon andere Preise als im sonstigen Einzelhandel sein, sonst macht es ja keinen Sinn?
Wie sind Eure Erfahrungen? Ist es möglich, bestimmte Produkte auch auf Kommission zu bekommen?

Ich weiß nicht, ob irgendjemand von Euch bereit wäre, mir Tipps in dieser Hinsicht zu geben? Damit meine ich wei gesagt, weniger Ideen zu den Produkten die verkauft werden sollen selbst, als eben dass konkrete Prozedere des Wareneinkaufs.
Vielleicht hat ja jemand Lust, über seine Erfahrungen zu berichten?
Ich würde mich sehr freuen, stelle mich grad irgendwie ein bisschen doof an, glaub ich...
Liebe Grüße, Coffeegirl :smile:

Inaktiver User
22.06.2012, 18:19
Direkt zu deinem Warenbereich nun nicht - aber jeder Betrieb der etwas verkauft hat Lieferanten...

Stofflieferanten, Heizungslieferanten,Ersatzteillieferanten what ever...

Es gibt im Netz soviele Lieferanten für Papier, Kleidung, Schnick schnack die wirklich nur an Gewerbetreibende Verkaufen ich bin sicher da findest du auch für dich die Richtigen.

Die Frage ist ob du als Kunde dort gleich auf Rechnung kaufen kannst - oder vielleicht (was üblich ist) die ersten Male bar oder per Vorkasse zahlst. Oder auch ob du auf Kommission kaufen kannst und nicht verkauftes zurückgeben kannst etc. pp

Und such dir für gleiche Artikel mindestens zwei Lieferanten um Preise zu vergleichen!

Woodstock62
24.06.2012, 14:29
Es gibt eine Seite, die hieß früher mal "Auktionsideen punkt de", die haben sich aber umbenannt. Das mußte man abonnieren (war so 96 €/Jahr) und die haben eine sehr umfangreiche Händler bzw. Lieferantendatenbank. Das könnte für Dich hilfreich sein. Viel Erfolg

twix25
24.06.2012, 14:47
Ich würde mich auf die Suche nach Jungdesignern machen ..die sind froh um Aufträge und haben oft Neues und Kreative Ideen!

z.b gibt es vor Weihnachten in Köln, Berlin und( Hamburg?) die holy shit Messe ...mal googeln
das war der Hammer, wie vielseitig da ausgestellt wurde!!!!

Da wanda auch ganz schöne Ideen.....

Inaktiver User
24.06.2012, 14:53
Gute Idee!
Vor allem, weil man dann in so einem Laden echt Neues anbieten würde und nicht den x-ten Klimbimladen mit denselben Dingen hätte.

Eteterfon
24.06.2012, 18:41
Guck mal auf zentrada(.)de - da solltest Du fündig werden in fast allen Bereichen. :blume:

EstherSchmidt
25.06.2012, 21:50
Liebe Coffeegirl,

gratuliere zur Idee Unternehmerin zu werden, also etwas zu UNTERNEHMEN.

Falls ich Deine Beraterin wäre würde ich Dir folgende Fragen empfehlen:

Warum soll ein Kunde ausgerechnet bei Dir einkaufen?

Welchen Mehrwert bietet Dein Angebot, was noch nicht vorhanden ist?

Welches Alleinstellungsmerkmal hat Dein Angebot/Dein Geschäft?

Was ist die Geschäftsidee?

Gibt es Kunden die genau dieses Angebot suchen und bereit sind dafür zu bezahlen?

Warum soll die Unternehmung/Selbstständigkeit ein Laden sein?

Konkrete Antworten auf diese Fragen möchte spätestens die Bank von Dir wissen.

Herzliche Grüße aus dem Bergischen,

Esther

Coffeegirl
02.07.2012, 15:12
Hallo!
Da hab ich es ein Woche gar nicht geschafft hier hineinzuschauen und sehe nun so viele Antworten von Euch!
Vielen lieben Dank dafür!

@twix 25:
dawanda finde ich ohnehin seit einiger Zeit toll und habe mich auch schon gefragt, ob man vielleicht mit einigen der dort verkaufenden Kreativen in Kontakt käme? Allerdings habe ich immer genau durch das Existieren dieser Plattform die Problematik gesehen, dass die jungen Designer ja bereits eine super Möglichkeit haben, ihre Produkte zu präsentieren und zu verkaufen. Ohne den Umweg über einer Händler wie mich. Keine Ahnung, ob sie für ihren Dawandaaccount was zahlen (wahrscheinlich schon?) - bestimmt aber trotzdem günstiger für sie als ein Arrangement mit einem "echten Geschäft"....?

Gibt es diesbezüglich konkrete Erfahrungen von jemandem?
Sonst ist dies bestimmt eine der Möglichkeiten, die ich mal austesten werde!

@EstherSchmidt:
danke für Deine konkreten Fragen! :smile: Wie gesagt, habe ich mir über solche Dinge schon Gedanken gemacht und kann einiges davon für mich positiv bentworten.
Sowohl die Räumlichkeit für den Laden existiert bereits, als auch mögliche Kunden sind vorhanden.
Da ich bereits seit drei Jahren ein Café führe, ist es somit keine komplett neue Existengründung, sondern eher eine Erweiterung des Angebots.

Gerade dazu habe ich aber nun auch noch eine konkrete Frage, die vielleicht einer von Euch beantworten kann? Ich habe bei der IHK den Hinweis gefunden, dass Einzelhandel in dieser Form (natürlich) anzeigepflichtig ist. Wie ist es nun, wenn ich ja bereits ein Gewerbe angemeldet habe? Muss ich dies noch zusätzlich tun? Wahrscheinlich fallen dann ja wieder tausend Kosten für die Bürokratie an? Oder könnte man vielleicht eher schleichend einfach "das Sortiment erweitern"...:freches grinsen: Ohne dies sofort offiziell zu machen?
Oder fehlt mir dann ein Gewerbeschein für den Einzelhandel (oder was auch immer), ohne den ich kein Fachhändler bin und dementsprechend nicht einkaufen kann?

Gibt es vielleicht jemanden hier, der sich mal in diesem Bereich (vielleicht sogar in ähnlicher Konstellation?!) selbstständig gemacht hat?

Liebste Grüße, Coffeegirl :blume:

Fairyqueen
28.08.2012, 16:38
Ich würde beim Gewerbeamt anrufen. Der Schein muss nur erweitert werden auf das neue Sortiment, und auch die Berufsgenossenschaft interessiert sich natürlich dafür. Soweit ich weiß.

legrain
28.08.2012, 19:25
also, wenn du den laden schon hast, schaue dir die idee des wiener cafes dasmöbel an.
nur mal so.

Kitty1670
29.08.2012, 02:37
Also die Idee das mit einem schon vorhandenen Cafe zu kombinieren, finde ich super!
Da würde ich auch gerne kommen.

Zu Dawanda: Ich könnte mir vorstellen, dass ein Verkäufer von dort schon interessiert wäre, Ware bei dir zu "zeigen", eben wegen dem Marketingeffekt. Beispiel: Ich komme zu dir und kaufe etwas von StudioX, z.B., StudioX hat auch Visitenkarten dort zu liegen, ich geh online, weil mir der gekaufte Artikel so gut gefällt, und ich sehen will, was die sonst noch so haben, bestell gleich nochwas etc. Ich mache das öfter, dass, wenn mir was gut gefällt, ich die Firma google und guck, was die sonst noch haben.

Mit den rechtlichen Bestimmungen kenn ich mich nicht aus.

Viel Glück,

Kitty

Meredyth
31.08.2012, 16:40
Hallo,

es gibt die Seite "Seedyaa" (einfach mal googeln), die Kreative und Einzelhändler verbindet. Vielleicht ist da ja was für dich dabei.

Viele Grüße

Meredyth

Aanna3
31.08.2012, 21:18
`N Abend,

ich habe viel gegoogelt und die Firmen mit den mich interessierenden Produkten angeschrieben. Einige reagierten, andere nicht, Preise haben alle erst nach Einreichen der Gewerbeanmeldung rausgerückt.
Viel Erfolg!

Inaktiver User
29.09.2012, 11:46
Hallo Aanna3,
ich habe dir eine PN geschickt.
Viel Erfolg und GRüße
blaugrau