PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plausch, Teil 6



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57

lamlok
01.12.2012, 15:03
Ich hab jetzt fast eine Stunde gepfriemelt, um e i n Bild ins Album zu bekommen. Hier könnt Ihr mal das Kleid begucken :smile:

Anemone
01.12.2012, 15:14
Oha, lamlok: "pure elegance":lachen:
Toll!



So, bei uns sind jetzt die Winterreifen drauf, der angekündigte Schnee kann kommen. Und ich hab Kiefernzweige in die Blumenkästen gesteckt und Reifen rauf und runter getragen. Und festgestellt, dass Knie kaputt wirklich Knie kaputt bedeutet. Also weniger Reifen schleppen. Oder wie sagt man: gar nicht ignorieren...

da-sempre
01.12.2012, 15:20
@lamlok, die Stunde Pfriemelarbeit hat sich doch absolut gelohnt - jedenfalls für uns! Sehr chic! Merci :knicks:!
Ich habe nämlich heute zum ersten Mal in meinem Leben eine "Bunte" gekauft. Da ist unsere First Lady Daniela Schadt mit einigen Bildern drin und ein sehr lobender Bericht über sie. Da sie lange hier gelebt hat, interessiert es mich wie sie mit diesem neuen Leben zurecht kommt und wie es scheint, macht sie alles richtig.
Auf jeden Fall sind in der Bunten jede Menge Damen im Abendkleid, weil Bambi-Verleihung. Na, da könntest Du sofort mit dabei sein!:cool:

lamlok
01.12.2012, 16:26
Danke schön -da sollte jetzt so ein smily hin,geht aber nichts auf ...

Ich zeig Euch mal die neue First Lady, auch nicht gerade ein graues Mäuschen.

Parteitag : Chinas neue First Lady - Nachrichten Politik - DIE WELT (http://www.welt.de/politik/article110809564/Chinas-neue-First-Lady.html)

populonia
01.12.2012, 18:36
Ich hab jetzt fast eine Stunde gepfriemelt, um e i n Bild ins Album zu bekommen. Hier könnt Ihr mal das Kleid begucken :smile:

die Pfriemel-Arbeit hat sich aber wirklich gelohnt - wirklich ein Hingucker !!

ich hab heut das Haus etwas weihnachtlich dekoriert .... Eibenzweige, Lichterkette, Adventsbogen .....und die leitzten Plätzchen gebacken

susanne
01.12.2012, 19:09
Lamlok, ich habe mich eigens angemeldet, um das Foto auch kommentieren zu können.
Das Kleid samt Inhalt sieht "Rote-Teppichmäßig" aus.
Davon waren bestimmt auch andere an dem besagten Abend von überzeugt, nehme ich an.

Anemone, ja genau das hielt bzw. hält uns davon ab, die Innenstadt aufzusuchen. In den Lokalnachrichten werden sie vielleicht vermelden, dass die Hohe Straße wieder wegen Überfüllung zeitweise gesperrt werden musste.

Nicolatte. ist sicher ein blödes Gefühl, den gepackten Koffer anzustarren und dann wieder zu leeren. Es war sicherlich die richtige Entscheidung auf die Autofahrt zu verzichten. Eure Freunde zeigen doch Verständnis. Sie wissen ja am besten, wie schlimm die Wetterverhältnisse in der Region ausarten können.

Wir haben uns bei dem guten Wetter in eine andere Ecke der Stadt begeben, ein bißchen Schaufenster geguckt und dann zu Fuß an den Ort, von dem aus wir dann wieder die Heimfahrt mit der Bahn antreten konnten.
Unterwegs sind wir noch in einen Laden eingekehrt, der verschiedene nette Sachen im Angebot hat. Prompt bin ich fündig geworden. Eine nette Kleinigkeit für eine Freundin, die ich demnächst besuchen werde.

Linda1
01.12.2012, 20:16
Lamlok, so schick seht ihr beide aus. In einer anderen Farbe hätte mir das Kleid auch gefallen können. Dir steht es so, für mich ist Grau keine Farbe.

Ich habe mal wieder eine stramme Woche hinter mir. Nur noch eine Tour ist zu fahren, dann sind wir durch. Dazwischen habe ich ja immer noch den Supermarkt und Ebay. Als ich heute nach Hause kam, habe ich unten im Nebenzimmer die Tische dekoriert für die Weihnachtsfeier des Tischfussballvereins, Teller und Bestecke aufgestellt, etc. Zum Essen war ich auch eingeladen; es gab viel ohne Fleisch. Nachdem nun das Geschirr gewaschen ist, spielen sie um die Vereinsmeisterschaft. Ich habe mich nun zurück gezogen.

Anemone, das ist wirklich sehr lieb von dir, das Tierheim wird sich freuen. Ansonsten habe ich die ganze Zeit mitgelesen, weiß also Bescheid :smile:.

da-sempre
01.12.2012, 22:48
@Anemone ist nun wohlhabend :cool:. Für eine Frau ist das der beste Zustand, finde ich. Und dass Du gleich auch an andere denkst, ehrt Dich. Bin gespannt auf Deinen neuen Sessel. Wird nicht einfach zu finden sein. Ich suche auch schon länger.

@Nicolatte, es war sicher eine kluge Entscheidung am heimischen Herd zu bleiben. Morgen solls ja auch ordentlich schneien. Man selbst ist ja nicht das Problem auf den Straßen, aber man hat es leider mit jeder Menge Leute zu tun, die nur sommermäßig ausgerüstet unterwegs sind und das ganze unterschätzen.

Wir haben heute eine ganz niedliche LED-Lichterkette am Balkongeländer und in den Kästen angebracht. Abends war ich total entzückt - wie niiiedlich!. Muss ich mal ein Foto für Euch davon machen.
Dann haben wir noch einen Nachtspaziergang gemacht - machen wir oft - und haben bei allen Nachbarn in die Fenster geguckt wegen Weihnachtsbeleuchtung. Da gibts ja wirklich alles von hübsch bis hübsch hässlich.
Am schönsten schaut unser Balkon aus! :liebe:

Anemone
01.12.2012, 23:00
Es sieht soo schön draußen aus! Hat ein paar Zentimeter geschneit, alle Weihnachtsbeleuchtung am Gemeindeamt und am großen Baum auf dem Markt ist weiß "gedimmt" und ich vermute, die Kehrdienste sind schon emsig unterwegs. Die Katzenbande schlummert noch auf Sofa und vor der Heizung. Die werden staunen. Eragon und Dena kennen ja noch keinen Schnee.
Was für ein Glück, dass wir das heut mit den Winterreifen geschafft haben. Hab ja wieder auf der Terrasse den Eisentisch und Eisenstuhl mit Lichterkette durchflochten, auf dem Tisch eine kleine Säulenzypresse im Topf mit ein wenig Begleitgrün, als Weihnachtsbaumersatz. Wenn das gut über den Sommer kommt, soll es jedes Jahr diesen Zweck erfüllen. Letztes Jahr hatten wir eine Himalayazeder, sehr malerisch, die rätselhafterweise den Sommer nicht überstanden hat. Vielleicht haben wir diesmal mehr Glück.
R. ist schon ins Bett und ich genieße noch ein bisschen mein traulich leuchtendes Zimmer.

Guck mal nach Sonderangeboten an Wäschetrocknern und ein bisschen nach schlichten Titanketten, evt. auch so ein schwarzer Halsreif mit Titanschließe. Am liebsten hätte ich was, das ich immer anlassen kann und sich immer anpasst.

da-sempre, wohlhabend ist ja relativ, es ist ja keine besonders große Summe. ABer ich freu mich und kanns erst mal auf einem Tagesgeldkonto parken, wo es nicht nur 0,5 % gibt, wie bei den Sparkassen. Und wenn ein Trockner unter 200 kostet (wohlgemerkt Ablufttrockner) dann finde ich das akzeptabel. Ebenso bekommen die Töchter auch ein nettes Weihnachtsgeschenk.

Quidam
02.12.2012, 00:16
Lamlok, das ist ein wunderschönes Kleid - endlich einmal auch in der richtigen Länge!!!

Geschneit hat es noch nicht, es ist nur arg kalt.
Auch bei mir ist die Deko fertig, Kater ist hell begeistert, ich hab noch etwas umdekorieren müssen, er hing in der grossen Weihnachtskugel, die er auf dem Umweg über das CD-Regal und einem gewagten Sprung umklammert hatte - er hat jämmerlich gemaunzt, weil er sich dann nicht weitertraute. Leider war er dann doch mutiger als ich schnell mit meiner Kamera war. Der Spielzeugladen muss ihn inspiriert haben.

Und dann war die Katzenhilfe hier - die hat das mittlere Regal innerhalb 1/2 Stunde leergeräumt. Jetzt sind 1000 Bücher weg und mir eine Last von der Seele genommen.
Das Regal baut mir der Mann meiner neuen Putzfrau - ich bin übrigens begeistert, zwar gebremst begeistert, aber begeistert - ab und kann es dann auch gleich mitnehmen. Dann habe ich auch das weg. Wobei ich mirnoch überlege, ob ich nicht eines der kleineren Regale abbaue und das grosse noch stehenlasse. Ich glaube nicht, dass ich künftig ohne Bücher auskommen werde. Oder ich lasse das grosse Regal doch noch stehen und stelle die restlichen Bücher einreihig. Seht ihr, kaum ändert sich was, muss man sich wieder entscheiden.

Ansonsten machen wir noch den Quidam selbdritt und dann geh ich ins Bett lesen.

EInen schönen Advent euch allen.

populonia
02.12.2012, 00:27
Es sieht soo schön draußen aus! Hat ein paar Zentimeter geschneit,


Hier im Süden haben wir kaum Schnee,(muß auch nicht sein!) der von vorgestern ist schon wieder weg .... da war der Christkindlmarkt doch wieder ohne weiße Pracht ....

ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent :kerze:

Quidam
02.12.2012, 09:33
es hat geschneit und Pepe stand heute morgen jammernd im kalten Nass. Aber jetzt hat ers verwunden und fegt raus auf die Terrasse, auf die Mauer, dort entlang, zurück und rein in die Wohnung, mit Geklappere durch die Katzenklappe und Puma hinterher. Kindsköpfe.

da-sempre
02.12.2012, 09:51
Es schneit und schneit.... und ich habe schon einen virtuellen Schneemann im Alpendorf gebaut - es ist 1. Advent!:schnee_nikolaus::kerze:
Göga schwingt nun die Schneeschaufel und kämpft einen Sisyphus-Kampf. Gleich wird wieder alles weiß sein.
Ich geh erstmal ins Bad...:smirksmile:

Anemone
02.12.2012, 10:55
Ich hab ne Schneefrau gebaut, mit Hut. Schräg...:lachen:

Und vor 7!! fing draußen das Gekratze vom Schneeschieber an, der Hausmeister war wieder mal sehr pflichtbewusst. Liegt eine Menge rum, gleich werd ich auch unsere Terrasse mal ein bisschen freimachen, auch damit die Herren und Damen Katzen freieren WEg haben.

Quidam
02.12.2012, 11:09
Warum schräg - der Hut? :liebe:
Es gab in der letzten Zeit häufiger Schneefrauen zu sehen, die Emanzipation schlägt voll durch.

Zuerst wars ein nackiger Schneemann, die Karotte hat ein kleines Kopfkino in mir angeleiert, da bei mir aber auch ab und zu unschuldige Kinderaugen zusehen, hab ich auch ne Schneefrau gebastelt, mit Ohren.

Nicolatte
02.12.2012, 12:54
Auch bei uns liegt Schnee - passend zum 1. Advent:kerze:
Lamlok ich habe das von Dir eingestellte Bild mit einem Kommentar versehen. War bestimmt eine rauschende Ballnacht.

da-sempre Du schreibst, daß Dein Sohn seine Arbeit in NY beendet hat und nun in Urlaub ist. Ich freue mich, daß der Jugend heutzutage die Welt offen steht.

Quidam Dein Hund zum Nikolaus mutiert? Sehr nett.

Anemone - ein Geldsegen kurz vor Weihnachten - da kommt Freude auf. Schön, daß Du dabei auch an andere denkst.

Wir waren gestern in der Stadt. Erwartungsgemäß war es voll - es sollte auch unser einziger und letzter Trip dorthin vor Weihnachten sein. Ich habe mir auf dem Markt noch einen wunderschönen Adventskranz gekauft bestückt mit diversem Grün.
Nun bin ich im Besitz des Obstkorbes von Alessi - habe mein Geburtstagsgeld unter die Leute gebracht. Da ich um diese Jahreszeit ab und an Orangen aus Soller bestellt, machen die sich gut darin.
Auf dem Weihnachtsmarkt gab es natürlich fast kein Durchkommen. Zu einer Wurst und einem Glühwein hat es dann doch noch gereicht.

In der Markthalle haben wir diverse Leckereien eingekauft u. a. weibliche Flugentenbrüste. In der Markthalle gibt es schon seit ich denken kann diesen Stand, der alles ums Wild und Geflügel anbietet. Auf einem Teller drapiert verkauften sie Hahnenkämme - ist schon gewöhnungsbedürftig. Auf meine Frage wer denn so etwas kauft: Ist wohl in Frankreich eine Spezialität. Man lernt nie aus. Bei dem Anblick könnte auch ich zum Vegetarier werden.

Wir machen uns einen gemütlichen Tag zuhause und genießen die Adventsstimmung.

da-sempre
02.12.2012, 14:11
Die erste Kunscht ist erstanden :allesok:! Wir sind vor dem Mittagessen noch zu Fuß durch den wunderbar verschneiten Stadtpark und in einen sogenannten "Wintersalon", eine Verkaufs-Ausstellung von heimischen Künstlern. Dort wurden wir fündig. Zwei sehr reduzierte und aparte Landschafts-Aquarelle einer uns bekannten Künstlerin hingen dort und warteten nur auf uns... und das alles sogar gut bezahlbar. Wir sind begeistert! Im Januar bekommen wir die guten Stücke, solange geht die Ausstellung. Es war sogar noch eine Art Collage dort, die uns beiden auch sehr gut gefallen hat, aber wir gehen ja diese Woche noch zu meinem Dozenten ins Atelier und da wollen wir uns noch was offenhalten.
Kunst macht Spaß!:lachen:

lamlok
02.12.2012, 15:40
Den 1. Advent haben wir recht faul verbracht. Schnee haben wir keinen, es schneit hier ja nur alle paar Jahre mal, aber es ist nass und feucht.
Dieses Wochenende hatten wir unsere Telefone abgestellt, wir wollten einfach nur mal unsere Ruhe haben.
Heute Mittag verkrümelten wir uns auf die Couch und schauten Fernsehen, u.a. eine Reisereportage einer jungen Kolumbianerin in Frankfurt..der Römer voll mit chinesischen Touristen,haha.

Diese Woche am Freitag gibts echten Glühwein! , zwar fehlt da wirklich das kalte Wetter dazu, aber so 2 Gläschen werd ich mir doch genehmigen.

Zu dem Kleid möchte ich noch sagen, Linda, dass das Grau tatsächlich ein Kompromiss war. Das Motto des Balles war ja "pure elegance" (wieso eigentlich englisch?) und mein eigenes Motto ist ja "simplicity is the elegance", aber das ist nicht die Sache der chinesischen Modewelt. Da gibt es Rüschen, Falten und Fältchen, grosse Schleifen , übergrosse Stehkrägen und allerlei Firlefanz, was nun gar nicht mein Stil ist.

Ich hatte eher ein schwarzes Kleid haben wollen, aber die waren so überladen, da wäre ich mir wie ein Clown vorgekommen - das bin nicht ich. Also hab ich kurzerhand auf das einzig schlichte Kleid zurück gegriffen, voila!
Die Länge des Kleides, Quidam, war manchmal ein Problem beim Tanzen. Die Tanzfläche war proppenvoll und nicht alle Herren der Schöpfung sind elegante und begnadete Tänzer..
Ich stelle aber noch 3,4 Bilder ins Album, damit Ihr mal den Ballsaal seht. Die Bilder sind nur so riesengross, die muss ich erst kleiner machen, und da verkünstele ich mich irgendwie dran.

Am 13. Dezember gehts weiter mit dem nächsten grossen eleganten Event.
Hab gestern Abend mal meinen Text mit der Uhr gestoppt..das werden l a n g e 25 Minuten :ooooh:

populonia
02.12.2012, 22:19
Ich hatte eher ein schwarzes Kleid haben wollen, aber die waren so überladen, da wäre ich mir wie ein Clown vorgekommen - das bin nicht ich. Also hab ich kurzerhand auf das einzig schlichte Kleid zurück gegriffen, voila!

Ja, ja ---- weniger ist manchmal mehr >> schlichte Eleganz :allesok:


Hier hat Frau Holle erst am abend angefangen ihre Betten auszuschütteln....ich geh später noch raus und fege einen Teil er Einfahrt, damit ich seh wie viel es in der Nacht geschneit hat :freches grinsen:

Anemone
02.12.2012, 22:46
lamlok, ich amüsier mich immer bei Berichten über Parteitage in China, die Millionen von Topfpflanzen vor der Bühne und überhaupt überall und früher (ich habs lange nicht mehr gesehen) saßen bei Staatsbesuchen immer Gast und Gastgeber auf so üppigen Sesseln mit Spitzenschondeckchen. Da kann ich mir schon vorstellen, dass auch bei Kleidung Zierrat angesagt ist...

Ich hör grad noch ein bisschen Musik aus der Swingzeit. Passt irgendwie gut.

Wollte heut im TH fragen, ganz unschuldig, nach dem Bedarf an Wäschetrocknern, sie hatten es ja auf der HP beschrieben. Nu ja, sie haben schon mehrere in petto und im Keller, also da kein Bedarf. ABER: das komplette Katzenhaus ist gesperrt, sie haben so einen hochansteckenden Pilz und müssen praktisch alles vernichten, Textilien, Kratzbäume, Kissen etc. Alles was nicht kochbar ist. Schlimme Sache. Ich denke, ich werd dann mich in Richtung Textilspende bewegen. Jetzt sind Handtücher, Bettwäsche, alte Decken, Kissen und sowas angesagt. Und die krebsen eh immer am Rand der Insolvenz, die Stadt hat ja wie oft die Zuschüsse runtergefahren. Ich hoffe, es gibt viele Spenden.
Falls wer zuviel und altes Zeugs zuhaus hat, nur sagen, ich hab die ADresse!

Und jetzt mal guts Nächtle!

da-sempre
03.12.2012, 07:34
Guten Wintermorgen, die Damen!:schnee_nikolaus:
Wie genieße ich das, dass ich nicht raus muss zur Arbeit und mich in den Winterverkehr schmeißen muss. Jahrelang habe ich die Autoscheiben gekratzt, nun schaue ich den anderen zu.

Arbeit gibts dennoch genug, aber eben von zuhause aus - wie angenehm. Am Nachmittag dann zur Post, das könnte heute nur mit dem Auto oder dem öff. Bus gehen, da wieder Schneefälle vorhergesagt sind. Wir wollen eh in die Stadt heute auf den Christkindlesmarkt am späten Nachmittag. Bei Schnee ist er einfach zauberhaft.
Einige Weihnachtsgeschenke möchte ich auch noch besorgen rund um den Hauptmarkt. Ich habe ja schon Vieles - zum Glück aus eigener Quelle :freches grinsen:.

Meine kleinen Lichter am Balkon sind auch schon an - ich liebe sie!:krone auf:

Quidam
03.12.2012, 07:54
ja, das ist mit das Schönste am Rentnerdasein, dass ich meine eigene Zeit habe. Als ich noch freiberuflich arbeitete, hat sich die Arbeit immer gestaucht, das fand ich dann doch sehr unangenehm - und irgendwann hat mich der Zeitdruck fertig gemacht.
Wenn ich fünf Übersetzungen da liegen hatte und alle am Montag um 8 Uhr fertig sein sollten.
Ist jetzt vorbei, jetzt hab ich nur noch einen Job: Spiele testen. Ist grossartig, ich kann und darf und muss den ganzen Tag daddeln. Und ich hab die neuesten Spiele auf dem PC.
Sohnemann sei Dank.

Ansonsten: es ist wieder milder geworden, es wird ein schöner Tag werden, zumindest mal nur durchwachsen. Wir warten noch ein bisschen und dann gehen wir in den Garten, Abdeckung für den Teich basteln, Bambus-Windschutz vorbereiten und Rosen aufhäufeln. Ich mach das alles immer ziemlich spät, die Pflanzen härten ab und werden nicht verweichlicht.

Nachdem nun meine Bücher weg sind, werde ich das nächste Wochenende mit Sohn im Lager verbringen, wo er seine Möbel usw. zwischengelagert hat, bis sie wisssen, wo es sie hin verschlägt. Bücher aussortieren und hierherbringen, dann darf die Katzenhilfe nochmal zuschlagen.

Pepe hat mir heute früh erzählt, dass wir einen neuen Kater im Gäu haben, der ein ganz Netter ist und hat ihn dann auch gleich mitgebracht. War witzig, der Kater sass auf der Mauer und hat gewartet, bis ich die Tür aufgemacht habe und ihn gerufen habe. Puma stand am Eingang und hat ihn eifrig beschnuffelt. Noch so ein Kater, der völlig frei von irgendwelchen Vorbehalten Menschen gegenüber ist. Und offensichtlich kennt er auch Hunde.. Jetzt hat Puma noch einen Kater. Die liegen derzeit im grossen Hundekorb und schlecken sich gegenseitig die Ohren ab. Puma ist glücklich. Und kurz vorm Schnurren.

susanne
03.12.2012, 09:56
Guten Morgen,
der tatsächlich auch so aussieht. Von Schnee gibt es hier keine Spur. Lediglich am gestrigen Vormittag hatte der Regen einen Hauch von Weiß mitgebracht. Das war´s dann.
Der Spaziergang am Adventssonntag tat gut, wenngleich es ziemlich kalt und sehr windig war. Was für eine Wohltat, in eine warme Wohnung zurückkehren zu können. Bei Kerzenlicht schmeckte der Adventskaffee doppelt gut.

Ich bin auch recht froh darüber, nicht mehr in aller Herrgottsfrühe aufstehen und anschließend in den Berufsverkehr stürzen zu müssen.
Was ich nun tue, kann ich auch durchweg von zuhause erledigen. Sehr angenehm.

Auf einen der Weihnachtsmärkte habe ich mich noch nicht begeben. Am Wochenende ist es einfach schlimm. In der Zeitung war zu lesen, dass Massenandrang herrschte.

Da-sempre, die kleinen Lichter am Balkon sehen ganz gewiss heimelig aus. In diesem Jahr hat Herr s. über unsere beiden japanischen Weiden, die kugelig geschnitten sind, Netze mit LED-Lichtern angebracht. Da freue ich mich auch drüber, wenn sie wie kleine Punkte an den Bäumen leuchten.
Sonst mag ich sowas ja nicht unbedingt leiden, doch mit solchen kleinen Lichtern habe ich mich mittlerweile angefreundet.

Lamlok, in unserer Stadt ist in diesem Jahr "China-Jahr". Aus dem Grunde sind wohl mehr Chinesen zu sichten als sonst. Auf jeden Fall wurden einige vom hiesigen Lokalsender auf dem Weihnachtsmarkt am Dom nach ihren Erfahrungen mit dem Glühwein befragt. Mit diesem Getränk scheinen viele (noch) zu fremdeln. Da munden Reibekuchen eher.
Die mag ich auch lieber als Glühwein...

Anemone
03.12.2012, 10:05
Guten Montagmorgen!
Schnee taut bzw. ist getaut, liegt noch ein bisschen rum. Katzen haben den Kratzbaum, die Ebenen drauf, wieder entdeckt. Na klar, im Beet liegen macht zur Zeit weniger Spaß. Obwohl Dena aussieht wie ein Polarbär und Emmy keine erkennbaren Beine mehr hat und wie eine kompakte Flauschkugel daherwogt.
Quidam, ist das ein herrenloser Kater? Oder nur ein Gast?

Heut ist Fotografieren angesagt, möglichst viel. Die Karnevalsgeschichte wird wohl diese Woche abgeschlossen werden. Und irgendwann möcht ich auch mal konzentriert an die Planung für Weihnachten gehen.

Machts euch schön!

Quidam
03.12.2012, 10:10
Der Herr wohnt in der Gegend, zusammen mit drei Kindern, dem ists wohl zu laut. Ich hab ihm eine Mitteilung ans Halsband gemacht, die Frau hat auch angerufen. Er ist ein Heimtier, aber wohl das falsche. Sie wird dafür sorgen, dass das Tier nicht so bedrängt wird.

ich werde mich mit der Katzenhilfe zusammensetzen und fragen, was ich tun soll: Adoptieren oder nicht mehr reinlassen. Das wird ja im Winter noch schwieriger. Ich will auch keinen weiteren Kater.

Nicolatte
03.12.2012, 10:32
Einen schönen Guten Morgen zusammen. Schöne Tiergeschichten gab es hier schon zu lesen.

Auch ich bin mehr als froh, bei diesem Wetter nicht mehr in aller Herrgottsfrühe raus zu müssen. Wenn die Nachbarn das Auto frei kratzen und ich mich im Bett noch einmal umdrehen kann, einfach schön.

Meist morgens um diese Zeit sind einige Meisen im Garten zum Frühstück. Sie laben sich an dem von mir bereit gestellten Futter und ich habe meine Freude daran. Manch eine Meise schaut sehr gerne in die runde Öffnung des Starenkastens und dreht dann meist enttäuscht wieder ab.
da-sempre wie haben die Plätzchen geschmeckt? Ich habe mal auf der Seite der jungen Dame gegoogelt, jedoch keinen Vermerk dazu gefunden, ob über welche Adresse man die Plätzchen bestellen kann. Seid Ihr auf der Eröffnung Eures Weihnachtsmarktes gewesen?Fühlt sich Eure Kunst im Hause wohl?
Ich habe mir aus der Zeitung einige Dinge ausgeschnitten wie z. B.
Schauspieler lesen ihre Lieblingstexte vor
Swingendes Weihnachtskonzert
Wenn wir Zeit haben und daran denken, wären diese Veranstaltungen recht nett zur Einstimmung auf das Fest.

LINDA wo bist Du abgeblieben?

Habt einen schönen Montag

da-sempre
03.12.2012, 14:05
@Nicolatte, die junge Frau bäckt die Plätzchen ja nicht kommerziell, sondern nur für uns, weil wir befreundet sind. Für kommerzielles Backen benötigt man ja eine Extra-Küche usw. - so etwas überlegt sie sich allerdings für die Zukunft. Am liebsten würde sie ein Café aufmachen. Die Freundin meines Sohnes auch. Vielleicht bring ich die beiden zusammen!?? Dann hätte ich als alte Frau immer ein schönes Plätzchen im Café und Kaffee und Kuchen gratis.... (ja, was frau sich halt so zusammenträumt :fg engel:).
Auf jeden Fall sind ihre Plätzchen sehr fein, nicht so süß und ungewöhnlich. Sie kann aber auch die üblichen Sorten.
Unsere Kunst ist ja noch in der Galerie bis Mitte Januar. Erst dann kann sie sich bei uns eingewöhnen. Aber wir wissen schon, wo wir sie hängen werden. Sind ja gleich zwei Bilder nebenander.

Bei uns ist nebenan eine Wahnsinns-Duplex-Garage geliefert worden. Verschandelt den ganzen Garten und die ganze Aussicht. Was sind wir froh, dass unser Garten im Sommer immer so wild ist, da hoffe ich dann, dass das Monstrum nicht mehr gar so gräußlich herschaut, aber es ist riesig und hoch. So eine Schnapsidee!

Der Schnee bei uns ist schon fast weggetaut. Da gehen wir doch nicht zum Christkindlesmarkt. Ich will abends bei Schnee gehen! Aber soll ja noch kommen. Sonst gehen wir erst morgen oder am Donnerstag.

lamlok
03.12.2012, 16:01
Bei mir ist schon wieder Bettzeit :schlaf gut: heute Morgen bin ich schon äusserst ungern aufgestanden, und ich weiss jetzt schon, dass es Morgen früh dasselbe ist. Ich kann die dunkle Jahreszeit einfach nicht leiden :beleidigt:

Anemone, diese Spitzenschondeckchen gibts immer noch :lachen: , alles was irgendwie mit Regierungsgebäuden zu tun hat , und diese Ungetüme von Sessel /Stühlen sind so schwer, die kann ich kaum einen mm verrücken.

Quidam, hat der nette Nachbarskater sich schon häuslich bei euch eingerichtet? :fg engel:

Stimmt, Susanne, Glühwein ist sehr gewöhnungsbedürftig für Chinesen. Da machen sie so ein Gesicht, wie vor Jahren Gäste von uns, die mal was richtig "deutsches" essen wollten - Sauerkraut :cool:

Nun sind Chinesen ja sehr höfliche Leute, aber ich glaube, die sind nachher alle noch irgendwo eingekehrt, um sich satt zu essen :freches grinsen:

Wir hatten Lebkuchen bestellt für Weihnachten. 2 kleine Kringel sind noch übrig.
Ich hoffe, wir können dem Christstollen widerstehen bis dahin....jeden Abend schaut er mich an -aber noch ist er eingepackt. Mal sehen,wer zuerst schwach wird.

da-sempre
04.12.2012, 06:02
Ich hingegen bin schon wieder aus dem Bett gefallen und wünsche einen guten frühen Morgen.
Heute geh ich wieder zum Dentiste - wie Nicolatte immer so poetisch sagt - und bin gespannt, wie sich die Heilung entwickelt hat.
Nachdem wir gestern nicht zum Christkindlesmarkt gegangen sind, mangels Schneefalls, werden wir heute schauen, ob es weiß vom Himmel kommt...
Es sind ja viele Schneefälle für die zweite Wochenenhälfte vorhergesagt, aber am Wochenende möchte ich den Weihnachtsmarkt eher meiden, aber vielleicht am Freitagabend, das wäre noch eine Option.

Lebkuchen liebe lamlok, das ist ja unsere Stadtspezialität. Es gibt wirklich viele Lebkuchenbäcker hier - große und kleine Firmen. Wobei manche kleinere wirklich hervorragend ist. Ich mag ja nur die Lebkuchen mit Schokoüberzug. Eine Mode sind allerlei andere Geschmackssorten mit Chilli, Marzipan und was weiß ich noch allem. In allen Farben gibts bei unserem Hausbäcker die Lebkuchen. Aber das ist nicht meins. Ich mags traditionell und das sind die Elisenlebkuchen (die sind ohne Mehl gebacken und die feinsten) und dann mit Schoko drauf!:krone auf:

Linda, nun musste aber mal fertig sein mit der Tour und auch mal wieder hier bei uns ein wenig verweilen, ja?:blume:

Quidam, mir scheint, statt nur Büchern für die Katzenhilfe machst Du nun Katzenhilfe direkt:freches grinsen:! Bin gespannt wie sich das entwickelt...

Nicolatte, was hat sich denn bei der Veränderung Deines "Jobs" im Kindergarten ergeben? Ist für Dich etwas anders geworden?
Und bei Dir Susanne? Noch Ärger oder ist eine Lösung in Sicht?

Quidam
04.12.2012, 06:31
ich bin auch schon seit 5 Uhr auf, senile Bettflucht. Na ja, jetzt ist die Wohnung besuchsfein.
Der fremde Kater ist mir höchstmotiviert gefolgt und hat seinen Beitrag geleistet, dann durch die Katzenklappe in wilder Jagd mit Pepe fort. Und eben hat Pepe meine nackichen Beine umkreist.

Ich geh mich jetzt abstauben. Dann den Hund lüften. Dann zum Physiotherapeuten.
Dann folge ich dem Ruf des Buches.

Einen schönen Tag allen.

Ach ja, Elisenlebkuchen sind das einzig wahre, was Lebkuchen angeht.
Und viel Spass beim Dentisten! Mich schuderts, da muss ich diese Woche auch noch hin, Zähne reinigen. gründlich und wohl auch schmerzhaft.

Quidam
04.12.2012, 08:24
es regnet - dabei wollte ich Barbarazweige schneiden. Aber irgendwie ist mir das zu nass.
Habe gestern eine Unterhaltung mit meinem Obst-und-Gartenmenschen gehabt, der für heute Barbarazweige im Angebot hat. Frisch geschnitten - ich hab ihm dann klar gemacht, dass das keine richtigen Barbarazweige sind, denn die sind spätestens am 3. geschnitten, aber das alles gültet nur, wenn sie heute geschnitten sind. Also müsste er korrekterweise morgen Barbarazweige verkaufen.
Er war dann etwas verwirrt.

Ist wie mit den Tageszeitungen am Geburtstag, die man relativ teuer kaufen kann - das sind keine Nachrichten von dem Tag, sondern vom Tag davor, also müsste man Tageszeitungen vom Tag nach dem Geburtstag kaufen, dann...

Iss ja schon gut, Ich hör ja schon auf. Ich geh ja schon.

Anemone
04.12.2012, 09:46
Morgen! Muss mich sputen.
Erst noch ein paar Fotos, ob ich alle bearbeiten kann, keine Ahnung, aber dann kann wenigstens das Paket schnell zurück.
Dann aus dem Keller ein Räucherkerzenmännlein holen.
Dann einen großen Topf Weihnachtsfrüchtepunsch zubereiten.
Zwischendurch frühstücken.
Dann das Räucherkerzenmännlein fein verpacken.
Dann heut nachmittag fein machen.
Ab ins Krankenhaus zum wichtigen Termin bei der SHG. Denn: das Fernsehen kommt! Die wollen unsere SHG filmen, es ist wirklich wohl die größte und bestaufgestellte bundesweit, wenn man unserem rührigen Betreuer glauben darf. Und dann sind die zwei wichtigen Ärzte auch dabei.
Dann Weihnachtsfeier mit Früchtepunsch und einem gestifteten Stollen von mir.
Und Schrottwichteln (das Männlein)
Noch Fragen was den heutigen Tagesverlauf angeht?:cool:

Und ich bin schwach geworden, einer der Schals, ein Fotoobjekt, ist jetzt um meinen! Hals. Sowas tolles, weich, lila gedämpft Ton in Ton, so ein Materialmix, Quidam, ich glaub, du hast den in grün.

Tschöhö!

da-sempre
04.12.2012, 10:07
Na, Dein Tag ist gerettet, Anemone, bei dem Programm! Und dem feschen Schal. Von wegen nur "Materialmix", reine Seide mit Filz ist das schöne Material, das Deinen Hals umschmiegt :knicks:.
Nun wollen wir die TV-Sendung aber auch sehen... wann und wo?

Ich war schon beim Dentiste, alles im grünen Heilungsbereich! :erleichtert:
Nun spute ich mich auch und fahre in das Tagungshaus meine Vitrinen neu bestücken für den Weihnachtseinkauf von kauffreudigen Tagungsteilnehmerinnen.

@Quidam, höchst interessante Barbara- und Geburtstags-Überlegungen... da kommt so mancher Verkäufer ins Schwitzen, wenn Du so philosophisch korrekt daherkommst :freches grinsen:.

Nicolatte
04.12.2012, 10:40
... also die senile Bettflucht hatte ich heute morgen auch - saß schon um 7.00 h bei der ersten Tasse Kaffee. Ich habe morgens immer 2 Zeitungen zu lesen und da habe ich mir heute viel Zeit gelassen.

da sempre - gut, daß bei Dir die Wundheilung gut verläuft - ist auch nicht selbstverständlich. Die Änderungen bei mir in der Kita sehen so aus, daß ich mehr Stunden "arbeite" und die Arbeit nicht nur in Kleingruppen verläuft sondern auch alltagsintegriert verläuft. D. h. ich bin an den Vormittagen, wenn ich vor Ort bin, auch in den Kita-Gruppen dabei, sei es beim Basteln, im Garten, anziehen, ausziehen, vespern etc., wobei zusammen vespern immer recht nett ist. Ich bin mittwochs und freitags jeweils 4 Stunden tätig.

Das Licht braucht man heute glaube ich nicht ausschalten. Der Regen ist nun in Schnee übergegangen. Ich habe mir gestern noch Backzutaten gekauft. Vielleicht nehme ich heute die Weihnachtsbäckerei noch in Angriff. Zumindest meine Bärentätzle soll es doch geben.
Wir waren gestern einkaufen. Ich brauchte auch noch eine Zutat für meine Entenbrust. Piment dèspelette. Also schaute ich im Gewürzregal nach Piment.:zwinker: Nach Rückfrage bei einem freundlichen Angestellten, telefonierte dieser mit dem Büro und kam nach wenigen Minuten mit einer ausgedruckten Artikelbeschreibung zurück. Das nenne ich Service. Also mit Piment hat das ganze nichts zu tun, es handelt sich um einen französischen Gourmet-Chili. Man lernt nie aus.
Der französischen Sprache bin ich leider nicht mächtig und so passierte es mir einmal vor Jahren in Paris, daß ich Petit Salmon bestellt hatte - auf dem Teller fand ich dann kleine gebacken Sardellen.

Wir möchten heute in ein neu eröffnetes italienisches Alimentari gehen, dort wird auch gekocht. Mal sehen, ob was für uns was dabei ist.

Quidam - Barbarazweige hatten früher bei uns zuhause Tradition. Ich selbst vergesse den Termin zum Schneiden der Zweige meist.

Anemone, Dir eine schöne Feier - ich freue mich schon, Dich auf meinem großen TV zu sehen.

Anemone
04.12.2012, 10:52
da-sempre, die Materialbeschreibung zu beschreiben, war ich zu faul. :smirksmile: Mich hat total überrascht, dass diese Filz"teile" gar nicht kratzen, bin ich doch so empfindlich. Sogar R., der den Feinheiten von Schals gegenüber eher merkbefreit ist, meinte, das wäre ein tolles Teil!

Und jetzt endlich Frühstück.

susanne
04.12.2012, 11:09
Guten Morgen,
ich bin zwar auch schon in der Frühe aufgestanden, fühle mich nach der gestrigen Sportstunde jedoch etwas lahm.
Das muss ich überwinden, ist doch heute wieder Kita-Tag. Anschließend treffe ich mich mit Schulfreundin. Wir gehen gemeinsam zu einer Diskussionsrunde, der die Lage der Frauen in Afghanistan Thema ist. U. a. wird Monika Hauser, die Begründerin von medica mondiale zu Gast sein. Ich schätze diese Frau sehr, ist sie doch sehr zupackend und hat für Frauen in Not in verschiedenen Gebieten einen Ort geschaffen, am dem sowohl medizinisch und pschychologisch geholfen wird.

Anemone, wird es im hiesigen Lokalsender gezeigt, was es von eurer Gruppe zu berichten gibt?

Da-sempre, die Sache ist nicht vollends geklärt. Das wird im nächsten Jahr auf die Tagesordnung gehievt.
Es ist gar nicht gut, wenn Menschen eine Sache und Person nicht trennen können. Meist wird es dann unsachlich. Vielleicht geht es auch anders aus als ich momentan denke. Es bleibt (noch) abzuwarten.

Nicolatte, gestern habe ich mir auch das einige Rezepte für die Weihnachtsbächerei herausgesucht. Viel werde ich nicht backen, etwas muss es aber sein.
In der nächsten Woche habe ich zum Adventskaffee geladen. Da möchte ich gerne auch ein paar selbstgebackene Kekse auf den Tisch stellen. Außerdem steht fest, dass ich die Amicelli-Torte anbieten werde. Das Rezept wollte ich schon lange mal ausprobieren.

Quidam, der Brauch mit den Barbarazweigen ist mir erst spät bekannt geworden. In der nördlichen Heimat war das eher nicht der Fall. Schön anzusehen sind sie auf jeden Fall.
Ich freue mich derzeit darüber, dass meine weißen Christrosen - noch im Topf - so wunderbare Blüten tragen.
Mit dem späteren Aussetzen in den Garten klappt es leider nicht so gut. Immerhin blühen dann welche in leichtem rosa. Die hatte ich vor einigen Jahren von der Besitzerin einer Ferienwohnung geschenkt bekommen. Die hatte Massen davon im Garten.

lamlok
04.12.2012, 12:39
Ist wie mit den Tageszeitungen am Geburtstag, die man relativ teuer kaufen kann - das sind keine Nachrichten von dem Tag, sondern vom Tag davor, also müsste man Tageszeitungen vom Tag nach dem Geburtstag kaufen, dann...



genau genommen müssten Tageszeitungen sowieso "Vortageszeitungen" heissen, weil alles was ich heute lese passierte ja gestern....

Mir ist heute eine Hexe ins Kreuz gefahren :wie?: wurde grade mit Voltaren Salbe eingecremt und hab eine Saridon Tablette genommen....
Ich denke ja mit Schrecken was tun wenn das nichts hilft?:knatsch:

Linda1
04.12.2012, 13:04
Ich hatte jetzt noch nicht einmal Zeit alles richtig zu lesen. Ich mag es gar nicht schreiben, weil es sich fast wie jammern anhört, aber ich bin sowas von zu mit Aktivitäten, dabei dachte ich, jetzt ist endlich Ruhe.
Freitag im Supermarkt, anschließend Ebay, Samstag Supermarkt, anschließend mit R. das Lokal schmücken, Tischdeko für die Weihnachtsfeier des Tischfussballvereins und da ich auch eingeladen war, Anwesenheit. Abends bekam ich Bauchgrimmen und leichten Durchfall. Sonntag den ganzen Tag mit flauem Gefühl im Magen rum gelegen, mich abends doch aufgerafft zum Weihnachtsmarkt. Gestern bis 11 Uhr :ooooh: geschlafen, da die Nacht vorher immer noch leichtes Bauchgrimmen. Nur Emails abgerufen und beantwortet, dann Geburtstag von R.s Tochter und im Ebay-Shop dann der große Schreck. Naja, es wird Weihnachten - und so habe ich dann bis 1 Uhr in der Nacht Pakete gepackt. Und wieder lange im Bett gelegen. Jetzt gehts an den Stall. Bauchmäßig immer noch nicht wirklich gut, konnte nur ein halbes Brötchen essen. So jetzt im Schnelldurchgang meine augenblickliche Situation. UND, die letzte Tour ist noch nicht gefahren, wegen Schneefall und dann mangelnder Zeit.

Die Weihnachtsdeko steht noch hier rum, bin ich auch nicht dazu gekommen.

Nicolatte
04.12.2012, 17:37
Mir ist heute eine Hexe ins Kreuz gefahren :wie?: wurde grade mit Voltaren Salbe eingecremt und hab eine Saridon Tablette genommen....
Ich denke ja mit Schrecken was tun wenn das nichts hilft?:knatsch:
lamlok könnte die Hexe von den durchtanzten Nächten kommen ????? :yeah:Gute Besserung für Dich.

Zu China und den Spitzendeckchen und div. Abdeckungen fällt mir ein. Wir sind damals vor Ort auch mit dem Zug gefahren, natürlich "Weiche Klasse" in der harten Klasse sassen die Einheimischen. Es war interessant durch diese Abteile zu gehen. Sie waren immer am Essen und die Reste - na, einfach auf den Boden. Es sah aus wie Sau. Die Abteile in der weichen Klasse sahen hingegen aus wie ein Museum. Der Schaffner brachte uns literweise Tee und hielt sich immer sehr lange bei uns auf, denn er bekam ja viel zu sehen - Langnasen eben.

Im Flugzeug bei innerchinesischen Flügen bekamen wir ein Amulett zur Sicherheit und die Stewardessen trugen reizende Schürzchen.

Linda - schön, daß Du uns über Dein Fernbleiben aufgeklärt hast. An manchen Tagen könnte der Tag wirklich mehr als 24 Stunden haben. Gute Besserung für Dich!

Beim Italiener heute waren wir gut aufgehoben. Es ist Restaurant und Alimentari in einem. Das war sicher nicht unser letzter Besuch.

Frau Merkel hat heute auf dem Parteitag ganz ordentlich Stimmen bekommen.

da sempre - die Vitrinen sehen bestimmt hübsch aus, nachdem Du umdekoriert hast.

Einen schönen Abend für Euch

Quidam
04.12.2012, 17:40
Mir ist heute eine Hexe ins Kreuz gefahren :wie?: wurde grade mit Voltaren Salbe eingecremt und hab eine Saridon Tablette genommen....
Ich denke ja mit Schrecken was tun wenn das nichts hilft?:knatsch:
tigerbalsam auftragen.
taichi machen, irgendwas mit tiger auf dem sprung oder kobra im korb

da-sempre
04.12.2012, 17:59
Kobra im Korb, ja das wäre eine witzige Übung, stell ich mir vor. Einfach zusammenrollen und unter die Decke...:freches grinsen:. Ich hatte ja kürzlich auch Kreuzweh und am schlimmsten ist halt immer die Fehl- und Schmerzvermeidungshaltung. Dadurch wird alles erst richtig schlimm. Bewegen - wie der Tiger - heißt die Devise. Nachdem ich sonst auch nicht so sportlich bin, fiel es mir doppelt schwer. Aber es hat geholfen. Und warmes Duschen auf das Steißbein auch.... Gute Besserung lamlok!:blume:

Die Vitrinendeko ist ganz nett geworden, aber nur ein Übergang. Im Januar werde ich dann schon mehr Frühling dekorieren. Ich habe in dem Tagungshaus zwei Vitrinen und manchmal kann ich da Sachen reinstellen, die einfach online nicht so gut rüberzubringen sind. Z.B. manche Halsketten, die frau einfach in echt sehen muss...
Aber manchmal sind dort auch letzte Stücke dekoriert - wie heute ein Schal. Da musste ich eh hin und den holen, sonst hätte ich die Bestellung heute nicht liefern können. Ich fotografiere auch immer die Vitrinen, damit ich weiß, was drin ist und auch was ich schon mal dekoriert hatte und ich mich nicht wiederhole.

Linda, Du Fleißige! Ja, die Weihnachtszeit hat es in sich bei solch vielerlei Jobs. Bei mir gehts auch schon ganz schön zu, aber kein Vergleich zu Deinem Ebay-Shop. Allerdings hat der ganz andere Sachen und ganz andere Preise :freches grinsen:.

Anemone
04.12.2012, 21:01
So, bin wieder zurück.
War nett und interessant. Da von allem ein bisschen gefilmt wurde und eh nur ein paar Minuten übrig bleiben,(und ja sowieso öffentlich ist) kann ich ohne Probleme mal bekannt geben: Donnerstag zwischen 19.30 und 20h im WDR Fernsehen, Abteilung Lokalzeit BErgisches Land. Doc wird noch vorher im Studio interviewt und 3 MInuten Zusammenschnitt aus der Gruppe folgen. Nu ja, für euch wirds eine fremde Welt sein..:cool::smirksmile:
Aber wir haben länger mit der Redakteurin gequatscht, die am Thema sehr interessiert war und meinte, da wäre noch Stoff für mehr Sendezeit und sie würde das anregen. Sind mal gespannt.

Nach den Dreharbeiten noch eine schöne WEihnachtsfeier mit ohne Kerzen, dafür einem Miniminiledlichterkettchen. Da viele Backwerk mitgebracht hatten und zwangsläufig die allermeisten nur extrem wenig davon probieren konnten und wahrscheinlich auch wollten, von wegen dem Eindruck :zwinker: wurden die großzügigen Reste auf einige Stationen verteilt. Die freuen sich darüber, wurde uns versichert.
Beim Schrottwichteln hab ich eine sogar halbwegs normale Duftlampe ergattert sowie einen grauslichen Keramiktroll (will den einer?:unterwerf:) und einen unschönen Glasbilderrahmen mit schief gedrucktem Randmuster. Sowas beleidigt mein Auge. Entweder bekomm ich das über Tochter los oder einiges fällt aus Versehen runter. Die Packung Schichtnougat ist natürlich eine Frechheit. Gut rationiert gehts dann aber wieder.

Und jetzt guck ich meine rituelle Krankenhausserie im Ersten.
Tschöhö!

da-sempre
05.12.2012, 06:05
Der frühe Vogel fängt den Wurm... :smirksmile:
Heute ist wieder Kunstkurs - ich freu mich schon. Und morgen besuchen Göga und ich den Künstler in seinem Atelier. Aber wahrscheinlich hat er keine erschwinglichen Sachen und ich befürchte auch, dass es nicht unser Stil ist. Doch ich bin schon sehr neugierig, was und wie er arbeitet.

Gestern sind wir mit dem Auto zur Post gefahren, soviele Päckchen und Pakete hatten wir und es war auch schlechtes Wetter. Ich bin mal gespannt, wie es heute ist, ob ich mit dem Radl zur Kunst fahren kann. Wir wollen dann mittags auch gleich zu einem Business Lunch gehen.

Nicolatte, das mit dem Alimentari und Essen klingt gut. Wir haben auch so etwas, aber sie kochen leider für unseren Geschmack zu ölig. Aber es ist mittags immer gut voll.
Da bist Du ja richtig gut "beruflich" eingespannt, wenn Du zweimal die Woche 4 Stunden im Kindergarten tätig bist. Finde ich toll Dein Engagement:allesok:.

Anemone, hoffentlich kommt das auch bei uns. Wir können WDR schauen. Ich werde mal prüfen, ob wir diese Regionalgeschichten auch reinbekommen. Ich kenne das mit dem Zusammenschneiden auf 3 Minuten. Bei uns war auch mal eine Fernsehteam als ich noch berufstätig war. Und sie haben ganz schön viel gedreht, aber dann kam wirklich nur ein winziger Ausschnitt. Das Wichtigste ist ja die Message selbst und vielleicht ist noch mehr drin, so wie Du schreibst.

Schönen Tag allen Plauscherinnen!:blume:

Quidam
05.12.2012, 07:47
bei mir ist auch schon ein gebackener vorbeigeflogen. Vogel mein ich.

Ich hab noch 5 Minuten bis zur Abfahrt, Aku für die Knie. So richtig funktioniert das nicht, glaub ich. Aber wer weiss, wies wär, wenn ich nicht geakut würde.

Kunscht gucken ist immer schön.
Wir haben hier auch Alimentari und Kochen :aetsch:: beim Metzger, der Abgekochtes und Fleischpflanzerl und Leberkäs anbietet. Dazu einen Gurkensalat, fast wie daheim. Und der Kartoffelsalat ist auch sehr anregend.
In Riga gibt es einen Chinesen, der hat immer von der benachbarten Galerie Bilder hängen, mal grosse, mal kleine, moderne, im alten Stil. Finde ich auch eine schöne Idee. Gefällt mir immer in Italien, wo ich es schon öfter gesehen habe.

Ich habe in einem Preisausschreiben was gewonnen: eine Woche Madeira - jetzt muss ich mir Gedanken machen, wann und was ich noch drum rum packe - ich bin schon ein vom Schicksal geschlagener Mensch.

Gute Besserung, Linda, das hattest du aber schon öfter, diese Attacken. Immer, wenns dir zu viel wurde. Aber du wolltest es ja nicht anders.

Hast du eine Info, auf welcher Wellenlänge das TV ausgestrahlt wird, Anemone - dann kann mans händisch suchen und das funktioniert oft , wenn der automatische Suchlauf nichts bringt.

So, einen schönen Tag noch, ich muss jetzt raus ins Schwarze, da wird heute noch einiges runterkommen, wir sind vorhin beim äusserln einem dicken Sturm davongelaufen. Sogar Pepe kam postwendend wieder heim.

Anemone
05.12.2012, 09:40
Madeira!! Quidam, ich komm mit!:cool::lachen:
Bei was für einem Preisausschreiben kann man sowas gewinnen? Ich muss sofort auch wieder sowas machen.

Wegen der Sendung, die soll hinterher noch 7 Tage in der Mediathek abrufbar sein, wurde mir gesagt. Vielleicht auch eine Möglichkeit? Und da kann ich sie wohl auch runterladen, ist ja auch interessant, evt. in einem Jahr, weil sich ja einige Leute doch noch verändern werden.

Ich fürchte, ich werd heut wieder nicht zum Schwimmen kommen, will hier meine Pflichten lieber zügig abarbeiten. Die Zeit rast schon...

Quidam
05.12.2012, 10:07
das Preisausschreiben war von einem französischen Supermarkt gleich über der Grenze. Für 30 Euro Käse.

So, ich widme mich jetzt der Leberkässemmel mit süssem Sempf. Und dann geh ich nachdenken.

susanne
05.12.2012, 10:39
Das ist ja ein toller Gewinn, Quidam- Herzlichen Glückwunsch!!
Lang, lang ist es her, dass ich mal dort war. Einfach schön, so habe ich Madeira in Erinnerung. Ganz gewiss hat sich einiges geändert.
Wir waren damals im September dort. Offenbar eine gute Reisezeit für dieses Ziel.

Solche Gewinne habe ich noch nie gemacht. Allerdings mache ich auch wenig bei solchen Preisausschreiben mit.

Da- sempre, Kunst ist was Feines. Kann leider auch teuer sein/werden. Es gibt allerdings hier und da auch Bezahlbares. Gucke mal bei kunsthaus artes ´rein. Da findet sich neben sehr teuer durchaus auch durchaus etwas in kleinerer Preisklasse. Oftmals sogar gerahmt.

Anemone, ich habe mir den Termin ins Gedächtnis geschrieben. Hoffentlich denke ich dann rechtzeitig dran...
Tja, mit TV und Berichten in Zeitungen. Da habe ich auch so meine Erfahrungen gemacht. Oftmals großer Aufwand und wenig dahinter.
Immerhin, besser als nix.

Die gestrige Diskussion und Vortrag über die Lage der Frauen in Afghanistan war sehr interessant. Der Besucherandrang war große. Monika Hauser eine tolle Frau, die die Dinge gut auf den Punkt bringen kann.

Gleich muss ich mich startklar machen, da ich eingeladen bin.

Einen schönen Tag euch allen.

Linda1
05.12.2012, 14:26
Ich habe in einem Preisausschreiben was gewonnen: eine Woche Madeira - jetzt muss ich mir Gedanken machen, wann und was ich noch drum rum packe - ich bin schon ein vom Schicksal geschlagener Mensch.Du hast mein vollstes Mitgefühl:schild genau:.


Gute Besserung, Linda, das hattest du aber schon öfter, diese Attacken. Immer, wenns dir zu viel wurde. Aber du wolltest es ja nicht anders.


Wo du recht hast... habe heute Morgen mit meinem Schatz gefaulenzt, wir sind um 11 Uhr :ooooh: aufgestanden, gemütlich gefrühstückt (allerdings gestört durch den Schornsteinfeger) und eben in den Shop geschaut. Ohje, ist wieder viel. Heute habe ich aber Zeit. Nur gut, dass ich Amazon abgelehnt habe, denn dort hat er jetzt auch was. Außerdem sind wir in einen ehemaligen Schlecker umgezogen, da ist noch mehr Platz für Ware, was er auch gleich ausgenutzt hat. Ich geh dann mal packen.

Weihnachtsdeko habe ich eben gemacht, es weihnachtet also auch bei uns.

Anemone
05.12.2012, 15:35
Linda, mal ganz plakativ gefragt, hast du das überhaupt nötig, diese Packerei? Die Magazine laufen doch gut, oder? Und Reichtümer verdient man ja mit sowas wie Pakete packen doch sicher nicht?

Ich warte grad - gut, dass ich nicht zum Schwimmen gefahren bin.
Fototechnisch war was auszubügeln,
und Karnevalskunde versucht selber die Karnevalsorden auf dem Schreibtisch mit Schreibtischlampenbeleuchtung zu fotografieren = quittegelb. Und jetzt versuchen wir telefonisch, eine Belichtungskorrektur einzustellen. Und er hat ne wahrscheinlich schweineteure Spiegelreflex. Tscha, umgehen muss man auch mit solchen Teilen. Und von Tageslichtlampen hat er auch noch nie gehört...
Ich hoff mal, er will jetzt neue Versuche schicken...

da-sempre
05.12.2012, 17:26
:knicks:Glückwunsch liebe Quidam, da trifft es ja mal die Richtige mit Dir reiselustiger Frau! Madeira hatte ich auch schon mal auf meiner Zielliste. Na, das kann ja noch werden.

Die Kunst hat heute wieder viel Freude gemacht, obwohl wir lauter Kunstwerke betrachtet haben, die sehr spröde und sperrig waren. Aber wir haben auch viel gelacht und wieder einiges - über uns- gelernt. Morgen nachmittag werde ich dann im Atelier unseres Künstlers sehen, ob er auch Sperriges malt. Könnte sein :pfeifend:

@Susanne, Danke für den Tipp mit artes. Wir haben ja so einen Regionaltick und klappern erstmal hier die KünstlerInnen ab. Und am Sonntag sind wir ja durchaus schon fündig geworden, was wirklich toll ist, weil die Aquarelle sehr besonders sind.
Die Monika Hauser finde ich auch eine ganz ausgezeichnete Frau. Die hätte ich auch gern mal live erlebt. Nächsten Dienstag treffe ich wieder meine Freundin, die im Iran war kürzlich. Sie hat mir schon erzählt, dass die Menschen ausnehmend gastfreundlich waren, sie aber nicht viel mit Normalos und schon gar nicht viel mit Frauen zusammengekommen sind. Viel Kultur und etwas Austausch mit einigen Ajatollahs u.ä.
Ich sehe sie am Dienstag und will nochmals etwas mehr über die Frauen im Iran erfahren.

@Linda, ich hoffe, Du hältst durch und machst öfters so schöne Langschläfer-Frühstücke!

Anemone
05.12.2012, 18:37
Au weia, was für ein Tag. Hat soviel gehakt überall und immer, muss ich nicht öfters haben.
Und bei alldem ärgerte ich mich ohne Ende über den Zusatzweg, den ich jetzt hab, wenn ich einen Brief einwerfen will. Wir hatten ja zu Zeiten des alten Marktes direkt nebenan einen Briefkasten. Jetzt ist der nächste elend weit weg und es sieht nicht so aus, als würden sie wieder hier einen aufstellen. Und das bedeutet, dass ich wichtige Post nicht mal eben so wegbringen kann, sondern "einplanen" muss. Grrrr...
Und zum krönenden Abschluss bin ich noch schnell zum Lidl, was fürs Abendessen besorgen. Ich steh dann so dösig an der Kasse an, milde genervt davon, dass es irgendwie nicht weiter geht und beschließe, an die Nachbarskasse zu gehen. Und gucke so :ooooh: in meinen Wagen. Weil, ich hatte meine fünfeinhalb Teile schon aufs Band gelegt.. Also wieder zurück, dem nächsten Wartenden erläutert, was ich da so anstelle und weiter gewartet.
Nach all dem bin ich noch nie im Leben so vorsichtig mit dem Auto heimwärts gefahren. Hätte mich nicht gewundert, wenn ich wem reingefahren wär. Aber ist gut gegangen.
Und es schneit schön nasskalt vor sich hin.

Uns allen einen guten Abend!

populonia
05.12.2012, 23:46
Au weia, was für ein Tag.

wirst sehen Anemone, morgen geht alles wie von selbst...... ==> kann ja nicht immer so sein !

Linda1
06.12.2012, 01:06
Anemone, das musste ich eben vorlesen, habe so herzhaft gelacht. Nee, nee, mit leerem Wägelchen an die Nachbarskasse :lachen:.

Und nein, ich brauche das Packen nicht. Er hat aber niemanden, wenn ich aufhöre. Klar, er kann jemand Neues suchen, aber finde mal jemanden, der so zuverlässig ist. Immerhin hatten wir mal eine junge Dame, die dann nach drei Tagen nicht mehr wollte. Außerdem bin ich für ihn günstiger als eine Angestellte, die er im im 400€-Job hätte. Da muss er nämlich Abgaben zahlen, wenn auch nur eine Pauschale. Mir zahlt er einen gewissen Prozentsatz, zusätzlich meine Steuern, die ich zahlen muss - er sagt, es wäre für ihn günstiger.
Heute hat es mir Spaß gemacht. Ich hatte zwar wieder viel zu tun, aber jede Menge Zeit. Ohne Druck ist es richtig angenehm; ich kann ja machen wie ich will. Sagen wir mal, wenn er Morgen käme und hätte jemanden, ich würde nach der Einarbeitszeit anbieten, aufzuhören.

da-sempre
06.12.2012, 06:13
Ein neuer Tag, ein neues Glück Anemone! Heute bist Du die erste an der Kasse!:zauberer::lachen:

Ich muss heute mal kurz in die Stadt Weihnachtswünsche erfüllen. Dann gehen wir mittags zum Business Lunch und anschließend zum Künstler ins Atelier. Bin sehr gespannt, wie es dort aussieht.

Es soll ja sehr kalt werden die nächste Zeit. Davor graust es mich ehrlich gesagt. Die Wetterfrösche sind sich noch nicht ganz einig, ob es -25 Grad geben soll oder nur -15 Grad.....brrrr. Und das in der dunklen Zeit. Als es dieses Jahr im Februar so kalt war, wars ja schon wesentlich heller und das wirkt sich dann positiv aufs Gemüt aus.
So helfen nur jede Menge Kerzen und meine kleinen süßen LED-Lichter. Ich habe versucht, sie zu fotografieren, aber es kommt überhaupt nicht raus, wie niedlich die sind. Auf jeden Fall erfreuen sie mein Herz und ich hoffe, sie vertragen die kommende Kälte.
Mein Sohn hat aus Costa Rica geschrieben, dass es dort feucht und oft neblig ist und sie mit dem Allrad-Geländewagen in vulkanischen Gegenden unterwegs sind und Riesenspinnen und Tucane gesehen haben. Na, das brauch ich nun auch nicht!
Wir haben uns schon eine Menge Feuerholz zugelegt und werden den Bollerofen schüren, wenns kalt wird.

@Gell, Linda ohne Druck macht das Einpacken richtig Spaß. Geht mir auch so!

Nachtrag: Als ich vorhin ins Wohnzimmer geh, steht auf dem Tisch ein bunter Teller vom Nikolaus :nikolaus: - wie der wohl dahin gekommen ist? :yeah:freu,freu!

susanne
06.12.2012, 09:16
ja, der Nikolaus, immer für eine Überraschung gut, nicht wahr, da-sempre.
Solche Nettigkeiten sind auch viel besser zu verstauen als ein großes Kunstwerk. Aber der nette Herr soll´s ja nicht übertreiben.

Brrr, sehr kalt ist es über Nacht geworden. Als ich um halb 6 am Frühstückstisch saß, kam sowas wie Schnee vom Himmel. Für einen Schneemann reicht es bisher nicht.
Dafür haben unsere gefiederten Gäste ihre Futterstellen emsiger besucht als die Tage vorher. Es scheinen wohl Feinschmecker zu sein, die kleineren Körner bleiben meist liegen.

Linda, bei dir scheint Entspannung eingetreten zu sein.
Es ist aber auch jedes Jahr die selbe Krux:Weihnachten kommt immer so plötzlich...

Für heute habe ich bestimmte Sachen ausgespart und mir vorgenommen, mich der Weihnachtsbäckerei zu widmen.
Hoffentlich gelingt es so, wie gewünscht. Das bezieht sich insbesondere auf die Kekse, die ausgestochen werden sollen.
Mit diesem Teig stehe ich durchweg auf Kriegsfuß.

Anemone
06.12.2012, 09:56
Guten Morgen!
Draußen ist es hell, fast sonnig, und die letzten Baustellenschilder am Markt werden entfernt. Und eine Glasplatte über den alten wieder entdeckten Brunnen gelegt. Und drei Fahnenmasten sind aufgebaut, jessas. Doch, ich freu mich, es sieht jetzt ganz schön aus und morgen gibts großes Einweihungstamtam mit Bürgermeister, Lokalblättchen etc. Und das wahrscheinlich im angekündigten Dauerschneefall. Jetzt ist nur eine millimeterdünne Schicht überall, aber es ist sehr kalt.
Und ich geh jetzt ans Werk, muss noch einiges tun.

Linda1
06.12.2012, 09:58
Dieses Jahr sind an Heilig Abend R.s Kinder, seine Ex mit Partner bei uns. Mein Sohn wird wohl über die Feiertage in Rostock sein, bei der Familie seines neuen Partners. R.s Sohn hat den Wunsch nach einer Gans geäußert. Ich dachte halt, ich besorge eine von einem Ökohof. Was habe ich mich schwer getan, habs immer wieder raus geschoben. Und jetzt gibts keine mehr, sind alle schon vorbestellt. Nun nehme ich eine Pute. Aber anfassen werde ich das Tier nienicht, dass muss R.s Sohn schon alleine übernehmen. Dazu gibt es klassisch Rotkohl, Klöse, Äpfel mit Preiselbeeren.
Darum werde ich meinen Geburtstag, den 61. :ooooh:, in kleinem Rahmen feiern, ist mir sonst zu viel.

Jetzt geh ich frühstücken, habe gestern ein Nuss-Rosinenbrot gebacken.

Nachtrag: Susanne, rolle den Teig auf Backpapier aus, dann kannst du die Rohlinge leichter abnehmen.

da-sempre
06.12.2012, 17:44
Heute Nachmittag haben wir erneut kunstmäßig zugeschlagen. Etwas ganz Modernes, auf Aluminium gemalt mit Ölfarbe nach Manier von Herrn Gerhard Mayer. Wir waren uns gleich einig, dass wir das haben wollen! Den Galeriepreis hätten wir nicht bezahlt, aber so gings cash :freches grinsen:. Nächstes Jahr wird eine große Ausstellung von ihm in einer guten Galerie hier sein, wir waren die ersten, die die völlig neuen Bilder gesehen haben (und eines davon gekauft :allesok:). Diese Art zu malen war bisher bei ihm nicht zu sehen. Wird eine kleine Sensation in unserer überschaubaren Kunstwelt hier im Städtle. Und wir werden mit dabei sein.:cool:

Anemone
06.12.2012, 18:47
Alu und Ölfarbe? Kann ich mir irgendwo gar nicht vorstellen. Verlink doch mal ein Foto, wenns geht, ja?:smile:

Ich sitz neben dem Handy und warte. Aufgeregter Anruf der großen Tochter mit Verweis auf eine SMS, die nie ankam. Und erneute Benachrichtigung, sie wolle anrufen. Ja, und wann??

Ich bin sowas von erleichtert, Kunde hat bis auf drei kleine Textänderungen Druckfreigabe erteilt und ist des Lobes voll. Und ich kann das Dingen morgen rausschicken und hab dann wirklich Zeit zu planen und vorzubereiten. Will ja für die Feiertage einiges vorbereiten und evt. vorher einfrieren, das will ich nicht 2 Tage vorher alles machen. Der Zander ist schon im FRost, als nächstes sind die schon mal im Sommer erwähnten Safran-Vanille-Birnen dran, die können schön im Sirup durchziehen. Und die Vorsuppe, Kartoffelcreme mit geröstetem Knofi, kann auch in den Frost. Es läppert sich und die Zeit rast.
Was macht ihr zu Weihnachten? Linda hat ja schon berichtet, der "rührmichnichtan-Puter".

Quidam
06.12.2012, 18:53
apropos Puter, liebe Linda, entschuldige, dass ich mich einmische: - da passt m.E. Rotkohl gaaaaar nicht zu. Puter hat eine ganz andere Grundgeschmacksrichtung als Ente und Gans, zu denen Rotkohl gut geht, er ist viel weicher und weniger typisch. Eher Blumenkohl und Kartoffelpü. Und eine schöne Apfelsosse mit Zwiebeln.

Ja, da-sempre, zeig bitte ein Foto, ich zeig dann auch eins von meinen leeren Regalen. :freches grinsen:

Ich liiiiebe es, wenn Herr Sohn schreibt, ich ruf dich heute Nachmittag an, und dann kommt der Anruf 20:21, wenn der Krimi grad warm läuft.

Anemone
06.12.2012, 18:55
STimmt, Quidam! Kein Rotkohl zu Pute! Brokkoli? Erbsen und Möhrchen? Sahnesauce?

Quidam
06.12.2012, 21:40
nur die Sosse, die aus dem Braten tritt, den kann man mit Apfel-Zwiebel-Semmel-Petersilie-Mischung füllen.
Brokkoli, Erbsen und Möhrchen sind eine prima Idee dazu.

da-sempre
07.12.2012, 06:33
Mich hats schon wieder aus dem Bett vertrieben...:smirksmile:
Heute ist viel los und am Nachmittag kommt noch Kundschaft, da muss ich hier wieder alles ein bisschen geordnet aussehen.
Ich werde das Bild fotografieren. Gestern habe ich schon Fotos gemacht, nun probiere ich es nochmals tagsüber und dann werde ich es reinstellen hier. Ob man allerdings die sehr eigene Struktur und den Aluuntergrund erkennen kann, wage ich zu bezweifeln bei meinen Fotokünsten. Nun habe ich nochmals viel über den Künstler Gerhard Mayer nachgelesen. Seine Bilder stehen in etlichen Museen hier in Deutschland, aber auch in einigen in den USA.
Die zwei Aquarelle, die wir am Sonntag erstanden haben, sind ja ein ganz anderer Stil und auch diese Künstlerin, Gertrud Aumayr, hat eine interessante künstlerische Biografie, sie ist übrigens Österreicherin.
So sind wir nun ganz glücklich mit unserer neuen Kunst und werden weiterhin die Augen offenhalten, ob uns noch was begegnet in nächster Zeit.

lamlok
07.12.2012, 07:12
Ihr seid ja schwer aktiv....ich im Prinzip auch, aber mein Kreuz lässt mich schwer im Stich :unterwerf:
Bin voll mit Cremes und Tabletten und hänge wie ein nasser Sack in meinem Bürostuhl -das heizbare Kissen im Kreuz! Habe allerdings noch keine Kobra ausprobiert :freches grinsen:

Der Schweiss bricht mir aus, wenn ich an nächste Woche denke und das ist nicht wesentlich besser . Wie soll ich da fast eine halbe Stunde auf der Bühne was gescheites zustande bringen :ooooh:

Und die Tabletten (?) machen mich soooo müde :gähnen:

Ich lese aber mit, bin voll auf dem Laufenden.

Quidam
07.12.2012, 08:51
ich denke noch immer voll Dankbarkeit an den alten Mann in Chongdeng, der mir auf dem Marktplatz das Kreuz eingerichtet hat, nachdem ich mich 1/2 Jahr mit Schmerzen rumgequält hatte und schon die Chinareise canceln wollte. Ein zweiter Ruck am nächsten Tag zwischen Koffern und hektischen Abfahrtstrubel brachte dann auch noch der Hüfte Erleichterung. Meine Mitfahrer waren alle skeptisch - was da passieren kann!!!
Kennst du keinen Knochenzieher, lamlok?

Kannst du dich irgendwo kopfüber an den Füssen aufhängen, das bringt auch oft Entlastung, also mit dem Rist irgendwo einhaken und dann hängen lassen.
Und wenn du ein normales Handtuch fest zusammenrollst, dich auf dem Rücken liegend drauflegst, so dass es quer zur Wirbelsäule dort liegt, wo bei manchen menschen Flügel wachsen, kein Hohlkreuz machen, Schultern nach hinten fallen lassen, das 5 Minuten - das hilft mir, wenn der Ischias im Kreuz tobt. Ich mache das inzwischen mit einem Stock jeden Tag vorm Aufstehen. Wenn mans gewohnt ist, kann man auch zwei der Handtuchrollen parallel zur Wirbelsäule nehmen.

Anemone
07.12.2012, 09:48
Oh, das liest sich dramatisch, sowohl die Beschwerden als auch die Heilungsmethoden. Jedenfalls auch von mir alles Gute für dich, lamlok!
Quidam natürlich auch, du hast ja Dauerbaustellen, wie es aussieht?

Auweia, Blizzard im Bergischen Land. Es tobt und windet und schneit. Und auf dem Markt bauen sie die Buden auf, die Ärmsten. Und ich überleg, ob ich wirklich zum Training fahren soll. Vorteil wäre, dass bestimmt wenig los ist. Ebenso, dass es ein Parkhaus gibt.
Mal sehen...

Anemone
07.12.2012, 10:40
So, ich antworte mir mal selber.
Ich bleib zuhaus, bin ich denn blöd?? Draußen tobt der Schneesturm, ich hab genug zu tun, ich möchte auch ansprechbar sein, wenn noch letzte unvorhersehbare Korrekturen am Auftrag kommen.

Und bin grad fassungslos, fast was fürs entsprechende Forum: Ich seh aus dem Wohnzimmerfenster die Autos die Straße entlangkriechen. Und wie fast immer bei solchen Gelegenheiten kommt einer ohne Licht. Krieg ich nicht in den Kopf, was da in den Leuten vorgeht. Ebenso häufig seh ich das bei starkem Regen, bei Dämmerung, bei Nebel. Selbst bei Sonne ist der Wechsel von freier Umgebung zu schattiger Waldstraße mit Licht besser. Ich hab das Licht dauerhaft an und find das auch gut so. Stören tuts nie, aber nützen meistens.

susanne
07.12.2012, 11:03
Auch bei uns hat es wie wild geschneit.
Herr s. konnte endlich den neuen Schneeschieber ausprobieren, der im letzten Jahr nicht zum Einsatz kam. Also, das Ding wird von Herrn s. sehr gelobt. Da wo es herkommt, aus nordischen Gefilden, weiß man eben, wie sowas funktionieren muss.

Anemone, über die besonderen Gegebenheiten im Bergischen Land werden wir nun direkt informiert. Einen Bruder von mir hat es nämlich aus der großen Stadt in diese Region gezogen. Er ist voll des Lobes, vor allem über die Freundlichkeit der Leute. Außerdem schwärmt er von dem besonderen Geschmack der Eier, die er vom Bauern bezieht und will mich demnächst an dem Geschmack teilhaben lassen.
Von mir hat er jetzt den Auftrag, zu erkunden, wo es in seiner Nähe eine gute Quelle für ganz frische Weihnachtsbäume gibt.
Bei uns sind diese ja meistens schon vor langer Zeit geschlagen worden.
Gestern habe ich auf "deinen" Lokalsender geschaltet. Soooooo kurz war der Bericht doch gar nicht. Könnte es sein, dass du, sozusagen in der Schlussszene, zu sehen warst?

Lamlok, ich wünsche dir ebenfalls, dass du dich bald wieder besser bewegen kannst. Wer noch nie mit Ischiasbeschwerden zu tun hatte, kann sich gar nicht vorstellen, wie schlimm man leiden kann. In früheren Zeiten habe ich in einem bestimmten Zusammenhang auch damit zu tun gehabt. Als Erlösung habe ich dann eine Spritze empfunden.
Ich hoffe, dir kann auch jemand helfen. Einen richtig guten Tipp habe ich leider nicht.

Linda, Pute ist etwas Leckeres. Die empfohlenen Gemüsebeilagen finde ich auch sehr passend.
Bei uns wird es Weihnachten wohl ein derartiges Getier nicht geben. Einen genauen Plan habe ich noch nicht. Es spuken zwar einige Ideen im Kopf herum. In der nächsten Woche werde ich mich eingehender damit befassen.

Da-sempre, herzlichen Glückwunsch zum Kunsterwerb. Für moderne Kunst kann ich mich (meistens) auch begeistern. Sie regt die Phantasie an.
Natürlich bin auch ich obe deiner Beschreibung neugierig geworden.

Für dieses Jahr habe ich wohl die Plätzchenbäckerei abgeschlossen. Der Teig, der eigentlich zum Ausrollen der Linzer Herzen gedacht war, erwies sich, wie befürchtet, als nicht ausrollbar.Da habe ich dann Kugeln gedreht, mit dem Kochlöffel eine Mulde gestochen, und die Konfitüre dort hinein gefüllt.
Letztlich ist es sehr schmackhaft geworden. Ich habe dann der Backerfolge wegen, auf bewährte Rezepte aus alten Adventsheften der Brigitte zurückgegriffen.
Nun ist es erstmal genug.
Der Meinung ist Frau Holle offenbar nicht, was das Schütteln der Betten angeht. Es hat gerade wieder mächtig zu schneien begonnen.

Anemone
07.12.2012, 11:22
Susanne, nee, nicht am Schluss...:smirksmile: bin mal nur so ganz am Rande und kaum sichtbar vorhanden, auch ganz gut so.
Aber es war schon gut gemacht, vor allem auch das Interview, gut, dass der Doc klar gestellt hat, dass es nicht mal eben so entschieden werden kann, sondern Vorleistungen erforderlich sind. Sonst, und ich befürchte auch in jedem Fall, werden ihm die (potenziellen) PatientInnen die Bude einrennen. Der Leiter der Gruppe war der, der mir so enorm geholfen hat. Und die weite Hose war ein toller Gag, gar nicht von den Filmern geplant, sie rasten mit der Kamera dazu, als die beiden da rein kletterten. Die geschilderten Fälle waren ja auch die extremen, da war ich noch ein Waisenmädel quasi dagegen. War ja schon grenzwertig, witzigerweise nach unten hin, gerade "schon" OP-"würdig". Aber besser als zu warten, bis frau/mann an die 200 kg kommt. Mag ich mir gar nicht vorstellen. Eine Teilnehmerin, vor OP im ganz hohen Bereich, meinte, sie wäre vorher einfach nicht bereit gewesen und hätte das gar nicht psychisch gerafft, da was zu tun. Jetzt ist sie froh.
So, und jetzt mach ich mir mein Knabbermöhrchen und meine 3/4 Scheibe Schwarzbrot. Dann bin ich satt. :lachen:

da-sempre
07.12.2012, 11:43
Och Anemone, nun hab ich es verpasst.... Kommts denn nochmals wo?

Ich mache jetzt mal eine kleine Pause. Leider neige ich nämlich dazu rast- und pausenlos dahinzuarbeiten und bin dann völlig erschöpft. Soeben habe ich zwei riesige gefüllte Post-Taschen Göga in die Hände gedrückt, der sie nun zur Post fährt. Aber mit dem Auto, da die Nebenstraßen bei uns so vereist sind, dass Radeln nicht möglich ist.

Am frühen Abend wollen wir zum Christkindlesmarkt und dort zu Abend essen. Bratwürste, Backers (Kartoffelpuffer, Heringsbrötchen und gebrannte Mandeln u.a.m.. In dieser oder einer ähnichen Reihenfolge :freches grinsen:. Dazu dann Vin brulè vom Stand unserer Partnerstadt Verona.
Darauf freue ich mich schon die ganze Zeit. Und heute ist es perfekt. Etwas Schnee und kalt. Wenn dann die Lichter glitzern mit etwas Eis auf den Bäumen und Buden - wundervoll!
Im Moment haben wir jedoch sogar Sonnenschein. Da muss ich dann noch eine kleine Runde durch den Park drehen bevor die Kundin kommt.

Gute Besserung lamlok. Das wird bestimmt wieder bis zur nächsten Woche! :in den arm nehmen:

Quidam
07.12.2012, 12:13
habs auch verpasst.
Aber ich hab was anderes: selbst gebastelte Elisenlebkuchen (http://bfriends.brigitte.de/foren/profil/632832-Quidam/album/quidams-bilder/6831-elisen/), gestern abend hats mich überrollt, bei dem schlechten Fernsehprogramm, das ist zur Zeit mal wieder schlimm. Und die Öde des Bücherregals findet sich auch im Album.

Anemone
07.12.2012, 12:42
Toll, die Lebkuchen, Quidam! Ich hab die auch schon öfters gebacken, aber meist sind sie ziemlich auseinandergelaufen. Was aber dem Geschmack keinen Abbruch getan hat. Welche Zutaten nimmst du? Geht ja auch so schön schnell. Und man kann kleine backen, auf kleine Oblaten. Ich werd wahrscheinlich eine Sachertorte backen, die hält ja auch länger und man kann sie sogar einfrieren (was ich weniger glaube, zu brauchen)


Die es interessiert, können hier (http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/rueckschau/lokalzeit_bergisches_land.xml) in der Mediathek gucken.

Quidam
07.12.2012, 12:59
gut schauste aus, Anemone!

Den Lebkuchenteig hat gestern jemand mitgebracht, ihr Herd heizte nicht richtig.
Weiss also nicht wirklich, was drin ist, aber lecker sind sie allemal.

Jetzt mach ich dann den dritten Anlauf zum Hinlegen. Ganz BW will was von mir.

es schneibt!!!!!

da-sempre
07.12.2012, 13:45
Ich finde Dich auch sehr chic, Anemone:cool:.
Interessanter Beitrag, danke, dass Du ihn hier reingestellt hast.
Die Hose ist krass und die junge Frau natürlich ein Paradebeispiel. Es geht sicher auch alles etwas einfacher, solange man noch jung ist. Aber schön, dass Ihr alle so viel Spaß habt nun, wo das Schlimmste überstanden ist!

Achja, vor lauter chicer Anemone hab ich ja ganz vergessen, dass die Lebkuchen ja wirklich professionell aussehen. Wo ist hier jemand, der einen Teig hat, der gebacken werden muss? Unser Herd ist fast neu....:ahoi:

susanne
07.12.2012, 14:11
Jetzt wollte ich auch mal die in Schal und Mütze verpackte Anemone betrachten, aber vermutlich ist alles im Schnee versunken??

Quidam, die Lebkuchen sehen ja wirklich nach Profibäckerei aus. Schade, dass du nicht mal eben eine Probe durchs Netz reichen kannst. Ich würde den Geschmack natürlich gerne bestätigen.
Nun denn, mache ich mich über die eigenen Kekse her.
Wie gesagt, nach der gestrigen stundenlangen Prozedur reicht es mir erstmal. In der nächsten Woche steht zwar noch Kuchen für den Adventskaffee an, aber das ist dann weniger zeitaufwändig.

Übrigens, es schneit...

da-sempre
07.12.2012, 15:07
Ne, Susanne nicht Schal und Mütze

Linda1
07.12.2012, 15:29
Ich gebe zu, ich habe nicht gewußt, dass Rotkohl nicht gut zur Pute passt, aber es gibt trotzdem Rotkohl, Semmelknödel, Äpfel und Preiselbeeren, weil ich das gerne esse. Meine Gäste können froh sein, dass sie die Pute bekommen, ich möchte mir auch etwas gönnen :freches grinsen:.

An lamlok alles Gute für den Rücken. Ich war gestern auch beim Arzt wegen des gleichen Problems und wurde geröntgt. Man hat mir angeraten, die Knochendiche messen zu lassen, außerdem hätte ich schon leichte Schäden an der Wirbelsäule durch falsche Stühle. 30 Jahre Supermarkt, wenn auch nur wenige Stunden in der Woche und Stühle, die sich nicht auf meine Bedürfnisse einstellen lassen. Außerdem wurde mir Yoga empfohlen.

Anemone
07.12.2012, 15:50
Seid nicht böse, dass ich das Ganze ein bisschen anonymer gemacht hab. OK?
:kuss:


Linda, du bist schon gaaaar nicht missionarisch, wie? ;-)
So nach dem Motto: selber schuld, wenn ihr Tier essen wollt, dann solls wenigstens nicht passen...
Ich meins nicht böse!
Es gibt auch bei mir was, das es nicht gibt. Nämlich Sauerbraten. Nein, nie nicht!
Ansonsten versuch ich immer einen Kompromiss zu finden, zwischen meinen Vorlieben und dem der anderen. Ich steh z.B. nicht so auf Steak, R. liebts. Ich kauf trotzdem gutes Fleisch und mach was dazu, das uns beiden schmeckt. Vielleicht bin ich auch zu weich...*nachdenk*

da-sempre
07.12.2012, 16:20
War eh unbedacht von mir, alles klar Anemone!:knicks:

Gleich gehen wir auf den Christkindlesmarkt und dort esse ich auch allerlei, was nicht zusammenpasst, aber mir persönlich schmeckt. Allerdings stelle ich mein Menü dort ja auch nur für mich allein zusammen :freches grinsen:.

Quidam
07.12.2012, 17:52
das sind die ersten Lebkuchen in meinem langen Plätzchenbackleben, die NICHT auseinandergelaufen sind, die nicht hart sind, die harmonisch schmecken. Das Eiweiss darf nicht zu fest sein, die Einzelbestandteile müssen die gleiche Temperatur haben, die Einzelbestandteile werden mit einem kleinen Teil Eiweiss zusammengerührt, sanft und sanft, dann der Rest drunter, UNTERHEBEN!!!! auf feuchte Oblaten aufbringen, etwa 1 mm Rand lassen. Und: sie hat Förmchen in der passenden Grösse, deshalb gibts auch bei jeder Tour nur 12, diese Förmchen werden mit einem Trennmittel bestrichen, dann kommt das ganze in den Herd und wird zwischen 8 und 12 Minuten bei 180 Grad gebacken, dann rausgenommen und noch warm dekoriert.
Die Scheisser schmecken gloriös!!!!! Da kann sich Häberlein verstecken. Sind auch nicht so süss.

Nochmal, Linda:
Du versaust dir mit den Beilagen einen schönen, teuren Vogel, ich finde sowas schade und wenig tierlieb - grade die angemessene Verarbeitung eines Produktes zeigt doch die Wertschätzung für ein Produkt.
Das ist Verschwendung. Sowohl vom Rotkohl als vom Puter.
Alles kostet Geld und braucht Arbeitszeit.
Mach doch wenigstens für die Leute ein weiteres Gemüse, das kostet nicht viel Zeit und Mühe, unterstützt aber den Putergeschmack.
Ich möchte hiermit nicht in eine Vegetarierdiskussion einsteigen! Das ist auf keinen Fall hier Thema!

Linda1
07.12.2012, 20:46
Ich würde mich noch dazu (http://www.chefkoch.de/rezepte/31421008514502/Gefuellter-Truthahn.html) breit schlagen lassen. Ich seh es nicht als Vegetarierdiskussion, sondern Vorschläge für ein leckeres Essen. Und mein Gedanke ging auch nicht in die Richtung
selber schuld, wenn ihr Tier essen wollt, dann solls wenigstens nicht passen..., sondern einfach, dass ich das andere super gerne mag und der Plan der Beilagen vorher (mit Gans) begeistert aufgenommen wurde. Dass das dann nicht so prickelnd zusammen passt, ist mir dann tatsächlich nicht sooo wichtig. Aber Rosenkohl mag ich auch gerne.

Wieso passt das eigentlich nicht - was ist der Unterschied zwischen Gänse- und Putenfleisch? Rezept (http://www.kochmeister.com/r/39017-russischer-puter.html) hier mit Rotkohl. Als ich noch Fleisch gegessen habe, gab es schon mal Ente, Pute hatte ich noch nie.

Quidam
07.12.2012, 22:14
das ist schon seeehr russisch, und Puter mit Blutwurst zu füllen finde ich barbarisch.
Dazu ist das Fleisch viel zu fein im Geschmack.
Bei dieser Bombe wird der Puter im Backofen nochmal totgeschossen.
Meine Ansicht - ich muss nicht Recht haben.

populonia
07.12.2012, 22:34
Den Lebkuchenteig hat gestern jemand mitgebracht, ihr Herd heizte nicht richtig.
Weiss also nicht wirklich, was drin ist, aber lecker sind sie allemal.

Jetzt mach ich dann den dritten Anlauf zum Hinlegen. Ganz BW will was von mir.

es schneibt!!!!!

Wenn die Elisen nur halb so gut schmecken wie sie aussehen.....


bislang ist hier kein Schneechaos ausgebrochen.... grad mal so überzuckert...

(komm grad mal mit dem Lesen durch, zum schreiben reichts leider nimmer)

wünsch einen schönen :kerze::kerze: 2. Advent

Linda1
07.12.2012, 23:32
Ich habe vergessen zu erzählen: Am 15. kommt (endlich) unser Haus- und Hofhandwerker um den Flur in Angriff zu nehmen. Der sieht nämlich immer noch aus wie in einem Abbruchhaus. Das gibt schön viel Staub und Dreck, der in die ganze Wohnung zieht. Bin mal gespannt, wie das hier kurz vor den Feiertagen aussieht.
Mir ist das grad egal. Mit R. hatte ich mich deswegen schon in den Haaren. Zuerst hieß es, er kommt im März, dann im April, dann im August, dann im November. Jetzt hat er den Termin fest gemacht. Ich hätte ihm was anderes erzählt, aber als ich dahingehend mal was zu ihm gesagt habe (er kommt regelmäßig zu R. ins Lokal), gabs Streit mit R.
Ich bin ja nachtragend. Das mag eine schlechte Eigenschaft sein, aber ich bin auch nur ein Mensch. Und so werde ich mich nicht kurz vor den Feiertagen in einen Putzteufel verwandeln und ohne dass R. auch putzt, schon grad gar nicht. Könnt ja alles schon erledigt sein.
R.s Kommentar: Früher hätte man dich auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Kann ich mit leben :freches grinsen:

Anemone
07.12.2012, 23:40
Linda, Pute ist tendenziell eher hell und mild im Geschmack, natürlich auch magerer (ich find ihn oft zu trocken, speziell die Brust). Wobei da die Keulen schon kräftiger sind. Schon die Kruste ist viel dünner und feiner beim Braten. Einfach nicht so der Kracher wie eine Gans. Daher unsere Vorschläge mit feinerem GEmüse. Ich mag auch Rotkohl super gerne, aber eher zu dunklen Sachen. Wild, Rind und so. Bei Kohl könnte ich mir zu Puter auch Spitzkohl gut vorstellen, der ist ja feiner im Geschmack und heller, nicht so "kohlig". Und lässt sich schön leicht zubereiten. Den ess ich auch gänzlich ohne Fleisch, so gerne mag ich den. Kartöffelchen dazu: gut! Oder Knödel, dann aber auch die halbehalben, nicht rohe. Jessas, nu stell ich mir um halb 12 nachts solche Sachen vor. Aber das kann ich immer gut, egal ob hungrig oder satt, müde oder wach.
Ich bin sicher, ihr findet einen gemeinsamen Konsens. Wobei das mit der Blutwurst, neeee!:knatsch:

Schnee und Frost draußen, die Katzen sind frustriert. Katzengras ist angesetzt zum sprießen. Und mein Kuschelbett wartet.
Guts Nächtle zusammen!

da-sempre
08.12.2012, 06:45
Wir waren gestern Abend auf dem Christkindlesmarkt. Es war wie eine riesige After-Work-Party. Richtig gute Stimmung, viele junge Leute, feiner Glühnwein und Feuerzangenbowle, aber niemand betrunken. Einfach schön!
Ich gehe ja nächste Woche nochmals mit Freundinnen und mit Göga will ich auch mindestens noch einmal gehen. Wir haben höchstens die Hälfte der Buden gesehen. Es gibt immer sehr schöne Buden und viel Witziges dabei. Eine Bude heißt "handgestrickt" -und schaut total bieder aus- und dort gibts Mützen aller Art. Die hätte meine Oma stricken können...und die jungen Leute haben dort eingekauft, dass ich nur so gestaunt habe. Ne, mit was die alles auf dem Kopf rumlaufen inzwischen, das ist schon verblüffend.
Die Bratwürste waren wie immer sehr lecker und die Baggers mit Apfelmus auch. Der italienische Vin brulè ist reiner Merlot und kommt aus dem Veneto - sehr fein. Einige Weihnachtsgeschenke haben wir auch erstanden und sind hochzufrieden mit dem Bus wieder nach Hause getuckert.

Heute packe ich auch einige private Päckchen. Die müssen ja auch rechtzeitig aus dem Haus....

Im Album könnt Ihr nun eine Fotografie unseres neuen Bildes sehen. Es ist etwa 30 x 45 cm groß und hängt derzeit im Flur gegenüber der Wohnungstür. Er malt alles mit einer ovalen Schablone (die ist sehr groß) und deshalb heißt es auch Ellipitcal Painting (http://www.triangulationblog.com/2011/04/gerhard-mayer.html). Nummeriert ist es auch, da müsste ich es aber umdrehen und nun hängt es grade so schön und schaut super aus - wir haben immer unsere Freude dran, wenn wir durch den Flur gehen.

@Nicolatte, wo bist Du eigentlich abgeblieben?

susanne
08.12.2012, 10:34
Guten Morgen,
was für ein schöner Wintertag. Herrlicher Sonnenschein, der auf Schnee scheint. Hoffentlich ist es nicht allzu glatt auf den Straßen. Gleich geht´s zum Einkaufen. (Man hat ja soooo wenig Zeit in der Woche).

Da-sempre, tolles Bild. Das könnte glatt auch Einzug in unsere Wohnung halten. Nun hast du es einfach weggekauft. *g*

Linda, das mit dem nachtragen... Ich kenne das von mir. Vor Jahren war es noch stark ausgeprägt. Mittlerweile habe ich dazu gelernt.
Allerdings können manche Aussprüche schon sehr verletzend sein.
Es wird sicher alles wieder gut.

Einen schönen Samstag euch allen.

Nicolatte
08.12.2012, 10:35
Hallo und einen schönen Guten Morgen,

mich gibt es noch - bin nicht eingeschneit und noch nicht erfroren.

Auch wir waren gestern abend auf einem Weihnachtsmarkt in einer Kleinstadt um die Ecke. Schon als wir losgefahren sind, hat es mächtig geschneit. Es war eine wundervolle Stimmung auf dem Marktplatz umgeben von wunderschönen Häusern in Fachwerk. Leise rieselte der Schnee ..........
Von dem Angebot auf dem Weihnachtsmarkt war ich allerdings enttäuscht. Ich denke liebe da-sempre, daß Ihr die schöneren Stände habt.

Eigentlich bin ich nicht im Vorweihnachtsstress, jedoch immer mit dies und das beschäftigt. Nachher gehen wir noch einkaufen. Morgen steht Besuch zum Adventskaffee ins Haus und Abendessen soll es auch geben.
Ich bin seit ein paar Tagen ziemlich verschnupft, dazu kommt ein hartnäckiger Husten - vielleicht sollte ich mich ein wenig schonen?

Die Tage hatten wir noch einmal Besuch von unseren Handwerkern, die kamen just in dem Moment, als ich mit der Weihnachtsbäckerei abgeschlossen hatte. Dann gab es erst einmal einen Kaffee und Gutsle, bevor wir weitere Gespräche über unseren Umbau geführt haben. Die Handwerker versicherten mir, daß sie höchstens 1 Woche beschäftigt sind. Das klappt allerdings nur, wenn das Material bereit steht.

Genießt die schöne Winterlandschaft und zieht Euch warm an.

Quidam
08.12.2012, 10:47
die Elisen sind gefressen. Anders kann man es nicht ausdrücken. Herr Sohn kam vorbei, der fühlt sich einsam ohne Weib und greift dann auf die Gesellschaft der alten Frau zurück. Und der hat dann die restlichen 4 Stück einfach in eine Tupperschüssel gepackt und beim Wegfahren grinsend gewunken.

Die Kunscht gefällt mir auch - macht fröhlich und frisch.


@Linda - ärgert dich so eine Bemerkung? Ich müsste drüber lachen oder zumindest schmunzeln.

Der Schnee taut.

Anemone
08.12.2012, 11:43
Guten Morgen! Sonne scheint vom blauen Himmel, einiges unter Null, der Schnee glitzert und hier steigt jetzt auf dem Markt die große Eröffnung mit allerlei Unterhaltung. Ich glaub ich guck das lieber vom Fenster aus. Wobei, eine neue Mütze ist wieder fertig.
Mützen: ich kann das gut nachvollziehen, ich produzier jetzt auch jede Menge, auch für die Töchter zu Weihnachten. Das interessanteste hab ich gestern abend in ein paar Stunden produziert. Hab noch so einiges an megadicker Wolle in Mattlila, eine schöne Farbe. Und das geht dann schnell. Gestrickt wird ein Parallelogramm im Perlmuster, ganz simpel, und dann wird es an so zusammengenäht, dass ein Seitenrand dann der Rand der Mütze wird. Die andere Seite wird zusammengezogen. Und da es ein Parallelogramm ist, wird das Muster schräg. Sieht toll aus! Muss ich heut gleich mal mit anderer Wolle probieren. Oder lieber ein schöner dicker Loop in der dicken Wolle *überleg*.

Linda, jetzt Bauarbeiten? Wär ich auch nicht begeistert. Wie lange braucht der denn? Nicht, dass ihr Heiligabend über Schutzfolien klettern müsst.

Jetzt muss ich aber dringend raus, Brötchen holen, sonst seh ich durch meinen armen Gatten noch transparent durch.

Linda1
08.12.2012, 11:44
Ich ärgere mir die Krätze an den Hals, wenn er so blöde Sprüche losläßt, und ich bin extrem nachtragend. Das Ganze ist vor Monaten passiert, und als er die Woche sagte, dass der Flur gemacht wird, habe ich gesagt, dass mich das nicht interessiert, kann er machen oder lassen. Er hat gelacht und gemeint, ich wär eine Hexe. Das hat der Sache dann die Schärfe genommen. Ich habe extreme Schmerzen im rechten Arm (vom Rücken mal abgesehen) und eine Putzaktion passt mir zurzeit gar nicht. Könnt ja alles schon erledigt sein, ne?
Und ich kann zur Furie werden, wenn ich wütend bin - nix schmunzeln.

populonia
08.12.2012, 16:12
Ich ärgere mir die Krätze an den Hals, wenn er so blöde Sprüche losläßt, und ich bin extrem nachtragend.

Und ich kann zur Furie werden, wenn ich wütend bin - nix schmunzeln.

Linda, Wut und Ärger machen Falten, und diese machen alt !!! :knatsch:---- :nudelholz:----:gegen die wand:

Die ältere Dame im Lift des Kaufhauses zu einem Verkäufer: "Wo finde ich hier einen Rock der zu mir passt?" darauf der Verkäufer: "Faltenröcke, 5ter Stock!"

----------------------------------------------:yeah: doch schmunzeln, dies entspannt das Gesicht und macht einen jünger !!!

Anemone
08.12.2012, 16:58
Ich glaub, was einen wirklich wütend macht, das kann man nur wenig beeinflussen. Und das dann runterschlucken ist sicher auch keine dauerhafte Lösung. Dann kommts bei anderer Gelegenheit doppelt hoch.
Und auch Lachen macht Falten! :cool:
Ich hab übrigens gelesen, dass irgendwelche Forscher herausgefunden haben wollen, dass Menschen, die infolge Falten älter aussehen als sie sind (wer bestimmt das und legt das fest?) dass die also eher in Gefahr einer Herzerkrankung kommen. Und besonders wichtig sollen dabei die Falten an den Ohrläppchen sein. Natürlich hab ich sofort in den Spiegel geguckt. *aufatme*
Wat fürn Blödsinn... oder? Irgendwelche Wissenschaftler finden immer irgendwas raus. Und es ist ein paar Zeilen wert in einer Zeitung.
Eben ist die Sonne untergegangen, der Abendhimmel war glutrot. Die Engel backen Plätzchen, sagte meine Oma immer. Na wenigstens die. Ich mach gleich Grünkohl, da brauchen mir keine Engelchen zu helfen :smirksmile:

Linda1
08.12.2012, 17:08
:kuss: Wut heraus lassen befreit aber auch - hoho und ich lass sie raus. Allerdings kommt das recht selten vor, aber wenn, dann! Außerdem bin ich lieber wütend als verletzt, das tut nämlich weh.

Ich hab grad einen Pflegenachmittag hinter mir, mit Mani- und Pediküre, Haare waschen, muss nur noch fönen. Und seitdem ich die Haare länger trage geht das viel flotter. Vorher habe ich mit der Rundbürste Strähne für Strähne in Form gefönt. Jetzt wuschle ich mit dem Fön alles durcheinander, ziehe zum Schluss einmal glatt und gut ist.

Heute ist Kässchenleerung bei R. im Lokal. Ihr kennt das sicher, da hängen kleine Kässchen, in die man je Woche mindestens 1€ werfen muss, sonst gibt es Strafgeld, dass auf die anderen fleißigen Sparer verteilt wird. Jede Woche geht das Geld zur Bank und wird verzinst. Heute ist Auszahlung, da ist unten wieder die Hölle los. R. hat mir mein Geld schon gegeben. Ich weiß, dass ich so viel nicht angespart habe, nie im Leben. Er meinte, er habe ein gutes Jahr gehabt und könne es sich leisten. Zuerst habe ich den Umschlag wieder hin gelegt. Mir fällt so etwas ziemlich schwer, wehre mich auch gegen Zuschüsse zum Auto. Dann habe ich nachgegeben und mich bei ihm bedankt. Ich will eh ein paar Stiefel kaufen und nun brauche ich nicht aufs Geld zu gucken.

Nicolatte
08.12.2012, 17:42
da sempre habe mir gerade Euer Kunstwerk angeschaut - mir gefällt dir Form und die Farben. Das zur Kunst aufgeschichtete Holz inspiriert mich, mein Kaminholz entsprechend anzuordnen gggg. Übrigens es brennt ein Feuer im Kamin und wir haben es wohlig warm. Heute bringen mich keine 10 Pferde mehr vor die Türe.
da sempre - diese Woche haben wir den Dreiviertelmond auf DVD gesehen - ich fand den Film auch zum 2. mal wunderschön anzusehen.

Linda - also ehrlich Handwerker am 15.12. da wäre ich auch sauer und zwar ziemlich. Kannst Du dem Handwerker nicht anrufen und den Termin absagen und dafür gleich einen festen Termin im Januar ausmachen?

Quidam - Glückwunsch zur Reise nach Madeira. Darfst Du den Termin selbst bestimmen. Wir haben Madeira im Rahmen einer Kreuzfahrt mal für 1 1/2 Tage erlebt.

Macht Euch einen gemütlichen Abend.

da-sempre
08.12.2012, 18:03
Wir werden gleich nach draußen gehen, aber nicht weit. Wir werden nämlich mit dem Auto abgeholt und zum Lokal gefahren. Soll heute nacht bei uns bis zu - 15 Grad bekommen....brrrrr. Unser Lieblingsitaliener wird uns aber schon einheizen, hoffe ich.

@Nicolatte der Dreiviertel- Mond wurde zum großen Teil in Fürth aufgenommen und das tolle Schuhcafé soll eine Apotheke sein, wenn ich mich richtig erinnere. Fürth war ja im Krieg nicht zerstört, daher gibts da noch richtig alte Häuser und Straßen.

Heute habe ich Göga meinen Wunschzettel gegeben und von ihm einen bekommen. Aber ich habe schon viele Geschenke für ihn, da kann ich einiges vom Wunschzettel an die Söhne weiterleiten - wie praktisch.

Schönen Abend, die Damen!:blume:

Linda1
08.12.2012, 19:26
Ich misch mich nicht mehr ein, das ist R.s Handwerker. Nee, nee, da soll der liebe R. mal schauen, wie er alles wieder sauber bekommt. Ich habe Rücken :freches grinsen:, und da ich weiß, dass R., wenn Besuch kommt, hier immer anfängt zu putzen, dann sieht es ja nicht schlecht aus. Immerhin haben wir Gäste an Heilig Abend.

Linda1
09.12.2012, 10:03
Einen schönen 2. Advent :kerze::kerze:

Argh! Ich habe gestern an meinem Schreibtischstuhl rumgeschraubt und jetzt läßt sich die Rückenlehne nicht mehr kippen. Ich bekomms nicht mehr hin, weil ich keine Beschreibung mehr habe. Da sind so viele Hebel und Räder.

Ah gefunden!

da-sempre
09.12.2012, 10:15
Einen schönen 2. Advent, das wünsche ich auch. Und dass bei Linda der Ärger nachlässt....

Wir gehen heute am Spätnachmittag in ein Konzert mit fränkischer und alpenländischer Weihnachtsmusik. Das passt perfekt zu uns beiden: Fränkin und Österreicher. Wird sicher sehr stimmungsvoll und schön werden.

Vorher aber noch eine Menge Arbeit. In der Vorweihnachtszeit gehts sonntags im Shop am meisten zu. Das ist auch dieses Jahr wieder so. Aber mir macht das nichts aus, im Gegenteil ich liebe packen!:knicks:

Linda1
09.12.2012, 10:54
Da-sempre, ich ärgere mich doch gar nicht. Das Ärgern ist schon eine Weile her. Bis zum neuen Ärgern dauert es noch etwas. R. weiß nicht, was auf uns zukommt, meint, wenn die Tür geschlossen ist, kann doch kein Staub in die Wohnung ziehen - da wird er aber eines Besseren belehrt werden. Ich habe einen Umbau mitgemacht und währenddessen drin gewohnt :ooooh:.

Es schneit munter weiter. Solange ich nicht raus muss, ist das auch vollkommen in Ordnung. Ob wir heute Abend auf den Weihnachtsmarkt gehen, steht noch nicht fest. Wir müssen dazu ein paar KM fahren. Wer die Geduld hat, das Video (http://www.sankt-wendel.de/kultur/maerkte/weihnachtsmarkt/) anzusehen, es dauert 7 Minuten. Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt ist einer der schönsten hier in der Region.

lamlok
09.12.2012, 11:53
Quidam, es gibt hier sehr gute Knochenflicker,aber die tun nichts, weil sie sagen, die betroffenen Rückenpartien sind entzündet / geschwollen, und das lässt man am besten von selbst abheilen.
Jede Behandlung lässt die Schwellungen erstmal grösser werden und ich hab noch grösseres Ungemach.

Das einzige,was recht schnell helfen würde, wäre eine Spritze, aber der Inhalt dieser Spritze ist eins der wenigen Dinge, die es hier nicht gibt.

Den Freitag durchzuhalten, fiel mir recht schwer, zumal ich abends noch ein Arbeitsessen hatte, und anschliessend sind wir noch bis fast Mitternacht zum Glühwein trinken. Ich hab da alllerdings drauf verzichtet, bin auch ohne schon fast vom Stuhl gerutscht.
Gestern Abend dann war die Weihnachtsfeier, aber ich habe nachmittags fast 3 Stunden geschlafen, da gings ganz gut.
Ich fand die Feier zum Gähnen langweilig, - ich scheine aber nicht die Einzige gewesen zu sein, ich hatte Chinesen fotografiert, die sich Filme anschauten im Laptop-... seit 3 Jahren wird dieses unsägliche Bingo Spiel gespielt...fairerweise muss ich sagen, ich kenne das nicht, und wills für eine Weihnachtsfeier auch nicht lernen . Es zieht sich auch endlos, also ich fands oberblöd :beleidigt:

Um 11 Uhr bin ich raus um eine Zigarette zu rauchen, mein Mann verschwand auf die "Toilette" und dann haben wir die Fliege gemacht :freches grinsen: heute Morgen zum Frühstück hatte ich eine Menge zu lästern :lachen:

Heute habe ich nicht viel gemacht, nur ein paar Sachen vor gerichtet für die nächsten Weihnachtsfeier am Donnerstag. Wir werden früh nach Shanghai fahren, ich muss mir auch noch die Bühne mal anschauen, wo mein Platz sein wird, wie ist das mit dem Mikrofon, usw usf .

Mittlerweile kenne ich auch das Ablaufprogramm; vor meinem Auftritt diskutieren ein katholischer Pfarrer und ein evangelischer Pastor ob und wie Besinnlichkeit der (Vor) Weihnachtszeit in einer so hektischen Stadt möglich ist....ich bin während des allgemeinen Mampfens dran. Ob mir da noch einer zuhört?

Hab grad im Fernsehen die Eröffnung des Nürnberger Christkindl Markts gesehen und dass Chinesen extra dahin geflogen sind, um dabei zu sein :smile:
Einen schönen 2. Advent wünsche ich Euch!

Anemone
09.12.2012, 12:08
Auch von hier und gewaltigen Schneemengen schöne Adventsgrüße! Ich meine, es wird schon wieder dunkel. Dass wir heut rausgehen, wird sich eher nicht ergeben. Außer unseren Garagenhof freizuschippen. Es ist immer noch unter null und tückischerweise sind die Autoscheiben nicht nur beschneit, sondern auch mit Eis bedeckt. Schein also mal auch Eisregen dazwischen gewesen sein. Das reicht dann an Outdoorveranstaltung. Hier ist zwar offener Sonntag, aber bei dein 3einhalb Geschäften *läster*, was soll ich da... Also werden wir uns es hier behaglich machen, 3 Zeitungen liegen bereit, STrickzeug, Bastelkrams für die Töchter und so.

Ich hab da für die Töchter was Schönes bei Brigitte online entdeckt. Einmal: große Buchstaben ausdrucken, auf Korkuntersetzer kleben, sorgfältig ausschneiden. Ergibt eine Buchstaben-Pinnwand, in diesem Fall YEAH und ist für Lisa. Im Ausblick auf Leipzig sozusagen :cool:. Für Anne mach ich folgendes: Alte Fotos einscannen, in der Originalanleitung werden die kopiert, dann passend ausschneiden, in Form sozusagen, witzig einfärben, ich habs in Photoshop gemacht, dann auf Pappe kleben, ausschneiden, und das Ganze auf Magnete. Ergeben persönliche Kühlschrankmagnete. Ich stell mir das schön vor und es überfordert meine Bastelfähigkeiten nicht, die nur sehr rudimentär ausgebildet sind.
Und dann muss ja auch noch Frühstück sein, in unserem Fall eher Brunch, mit Earl Grey, Rührei, Aufschnitt und Brötchen.

da-sempre
09.12.2012, 12:31
Klingt nach schöner Bastelei, Anemone. Die Töchter werden sich freuen.
Ich habe früher meinen Adventskranz selbst gebunden. Aber dieses Jahr habe ich eine ganz andere Lösung gefunden. Auf einem runden Silbertablett vier unterschiedliche rote Kerzen und dazu Kiefernzapfen und Holzkugeln und aus dem Garten Ilexzweige und Hagebutten. Schaut sehr schön aus und ich ärgere mich nicht darüber, dass der grüne Kranz im Nu so trocken ist und ich mit den Kerzen so aufpassen muss.
Bei uns vorm Haus wird der Weihnachtsbaum-Verkauf aufgebaut. Sicher geht es dort nächste Woche los. Es gibt auch viele Bäume aus der Gegend und die sind noch relativ frisch. Die kleine Tanne, die wir immer nehmen, hält erstaunlich gut über die Feiertage.

lamlok, bei Entzündungen solltest Du kühlen. Nix Warmes. Jedenfalls ist mir das bei meinem Arm damals so gesagt worden.
Weihnachtsfeiern fand ich immer grenzwertig. Es treffen da so viele Leute aufeinander, die sich das ganze Jahr über wenig zu sagen haben und dann solls auf einmal stimmungsvoll und lustig sein. Naja.
Aber Dein Beitrag kommt bestimmt gut an und Du wirst die Essenden trotzdem fesseln. War ja früher im Kloster auch so, dass beim Essen ein Text vorgelesen wurde - allerdings war das Essen im Schweigen einzunehmen und der Text war religiöser Natur :freches grinsen:.
Die ganze Stadt bei uns ist voller Chinesen. Der Christkindlesmarkt ist fest in chinesichen Händen, die sich um Glühweinbecher schmiegen. Die Gesichter schauen zwischen Abscheu und Faszination in die dunkle Brühe und versuchen zaghafte kleine Schlucke mit viel Gegacker und Gelache dazwischen. Ich versteh's ja nicht, was sie sagen :teufelchen:.

Linda1
09.12.2012, 12:49
Es schneit dauer, seit ich um halb 10 aufgestanden bin. Sieht schlecht aus für den Weihnachtsmarkt.

Da-sempre, was würdest du mir raten? Dem Rücken gehts ja wieder ganz gut, aber meine Schulter tut weh. Je nachdem, wie ich den Arm bewege, sticht ein Messer zu. Ich wurde vor Jahren mal deswegen geröndgt, es ist keine Verkalkung, sondern durch ständig die gleiche Bewegung (Kasse) Abnutzung. Im Moment wieder grad akut. Warm oder kalt? Wobei kalt? Brrr!

Lamlok, du hast aber auch wirklich immer wieder alles in Viel. Viele Feste im Sommer, viele Weihnachtsfeiern...

da-sempre
09.12.2012, 13:43
Linda, ich bin ja keine Ärztin, aber schau doch mal unter Quarkwickel. Das könnte helfen. Ist kühlend, aber nicht so stark. Der Quark sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen.

So, bei uns schneit es jetzt auch ziemlich und es windet sehr. Bin mal gespannt, wie nachher die Straßen sind. Bei uns werden Nebenstraßen ja nicht mehr geräumt. Doch wir sind auf Hauptstraßen unterwegs zur Konzerthalle. Müssen wir eben schön langsam fahren und rechtzeitig losgehen.
Gerade fährt einer mit dem Rad vorbei - ziemlich gewagt.:ooooh::ooooh:

Quidam
09.12.2012, 13:50
@Linda
wenn es Arthrose ist, dann ists wies ist -
Ich nehme z.B. für meine Knie tiefgefrorene Erbsen.... die lass ich im Beutel, leg den eingewickelt in ein Tuch aufs Knie und dann wieder in die TK - die Erbsen lassen sich immer wieder aufdröseln und schmiegen sich um das Knie. Es gibt in der Apotheke Kühlpads. oder den altbewährten Heizbeutel, den man mit kaltem Wasser auffüllen kann - früher auf den Kopf gegen Kopfschmerzen gelegt.
Fünf Minuten genügen übrigens, mehr als 10 sollte man nicht machen.
Dann gibt es Kältespray, das hilft mir auch sehr gut.
Und Voltaren als Schmerzgel.

Es schneit leise und stetig vor sich hin. Seit heute um 11 Uhr sind es 15 cm.

Anemone
09.12.2012, 14:31
Mist, und hier ist der Schnee in Regen übergegangen. Und ich bekam angesichts der dunklen grauen Stimmung unbändige Lust auf Backen. Und verließ mich auf die angekündigten offenen Geschäfte heut. Niente, kein Kaufpark auf. Und Mehl und Mandeln und Zitronat und Orangeat hätt ich gebraucht. Blöd!

populonia
09.12.2012, 15:58
Dem Rücken gehts ja wieder ganz gut, aber meine Schulter tut weh. Je nachdem, wie ich den Arm bewege, sticht ein Messer zu. Ich wurde vor Jahren mal deswegen geröndgt, es ist keine Verkalkung, sondern durch ständig die gleiche Bewegung (Kasse) Abnutzung. Im Moment wieder grad akut. Warm oder kalt? Wobei kalt? Brrr!
Warm oder kalt ? Je nach dem was dir gut tut....(nur bei Blinddarmreizung sollte man niemals Wärme ins Spiel bringen !!) - so halte ich es immer mit derartigen Attacken.

Heute morgen war noch Sonnenschein bei -7°C, jetzt fängt es an zu schneien bei - immerhin noch, -4°C. Mal sehen wie ergiebig diese Schneefälle sein werden .... Die nächsten Tags soll Frau Holle ja öfters mal ihre Betten ausschütteln ...

da-sempre
09.12.2012, 19:55
Boah, hier ist vielleicht Winter! Als wir zum Konzert - war übrigens wunderschön! :krone auf:- gefahren sind, hat es schon heftig geschneit. Nach dem Ende des Konzertes, also 2 Stunden später, war das Auto tief verschneit und die die Straßen nicht minder. Wir sind im Schneckentempo heimgekrochen. Die Musikanten kamen von Waging am See und Starnberg und sonst noch wo her.... die wollten eigentlich heute noch nach Hause fahren. Aber ob das was wird?? Muss dann gleich mal in der Tagesschau gucken, wie es auf Deutschlands Straßen ausschaut. Wir waren jedenfalls froh, als wir zuhause waren. Morgen habe ich keine Termine, also betrachte ich das Ganze dann recht entspannt.

lamlok
10.12.2012, 07:35
Warm oder kalt? :freches grinsen: bis nächstes Jahr im Mai kommt nur Warmes an mich...mir reicht die kalte Voltaren wenn die auf meinen Rücken kommt :cool:
Aber ich hab jetzt wirklich mehr als genug von meinem malträtierten Rücken.Ich bin einfach nicht fit in solchen Situationen und das kostet mich den allerletzten Nerv :beleidigt:

Mit den vielen Feiern, Linda, hast du schon recht. Das ist unsere Freizeitbeschäftigung hier. Unsere Stadt wird immer moderner aber es ist eine chinesische Stadt, und das Kulturangebot ist zu 99,9% chinesich.

Wir haben z.B. 2 super schöne Theater Gebäude, aber mehr als 2 chinesische Opern im Jahr brauche ich nicht. Unsere sehr schönen - und mit interessanter Geschichte - Tempel sehe ich immer wieder, dann wenn Kunden mal was von unserer Stadt sehen möchten....

Ausstellungen haben immer etwas mit chinesischer Geschichte zu tun. Galerien in dem Sinn gibt es nicht.
In den Museen kenne ich mittlerweile jedes Objekt.
Bücher / Zeitungen gibts nur in chinesisch...

Die grösste Freizeitbeschäftigung der Chinesen ist - nebem dem Essen - das Zusammenhocken mit Freunden.

Viele unserer Ausländer mögen das Zusammenhocken auch, aber gepaart mit irgendwelchen Aktivitäten, alle möglichen Sport Aktivitäten z.B.
Die Franzosen feiern ganz gross ihren 14. Juli. die Iren ihren St.Patricks Tag, die Amis laden zum Truthahnessen ein, die Inder zum Divali Fest usw usf..... ( die Deutschen feiern nix ) und natürlich wird jeder eingeladen....

Wer mal was "westliches" sich um die Nase wehen lassen will, muss nach Shanghai (oder Hong Kong).

Da spielt sicher auch noch mit hinein, dass Arbeits - und Freizeit fliessend sind. Also nicht von 9 bis 5 Bürojob und dann ist Feierabend..deshalb hört man von mir auch ein leichtes grummeln wenn am Sonntag das Telefon
klingelt "ach, kannst du in 1 Stunde mal ins Starbucks / xxx Cafe, xxx Restaurant kommen?Wir wollen da grad mal was besprechen." grrrrrrrrr- ne sonntags will ich nicht, das ist der Tag, an dem ich keine Geschäfte will.

Letzten Sonntag rief jemand an. Wollte wissen,ob ich 2 Tage mit ihm nach Nanjing fahre zu jemandem, der "über Business" sprechen will, und wenn wir schon unterwegs sind, könnten wir anschliessend schnell noch nach Qingdao fliegen für 2 Tage,da ist auch jemand,der mal "über Business" sprechen will...
Hab gesagt, "nächstes Jahr, dieses Jahr hab ich keine Zeit mehr".

Ich sehe schon, ich bin sehr deutsch :lachen:

da-sempre
10.12.2012, 08:50
Ich sehe schon, ich bin sehr deutsch
Kann ich mir gut vorstellen lamlok - und es auch gut verstehen. Ich mache ja auch oft den Sonntag zum Arbeitstag. Aber, ich weiß, dass ich mir dann dafür einen anderen Tag der Woche als Freizeit leisten kann und dies auch tue. Bei Dir kommen ja auch immer noch die Entfernungen dazu. Mal eben dorthin fliegen, mal eben dahin fahren.... das kostet ja alles Zeit und auch Nerven. Und die doch sehr andere Sprache, das ist ja auch anstrengend.
Ich wünsche Dir gute Besserung für den Rücken!:zauberer:

Linda, was sagt denn der Doc zu Deiner Schulter?

Bei uns taut es derzeit, es sollen aber weitere Schneefälle kommen. Eigentlich ist es ja richtig schön so mit Schnee, wenn man nicht raus muss :cool:.

Quidam
10.12.2012, 09:44
mein Zug tuckert durchs Dörfchen - dort ist es immer tief verschneit.

Warum laden eigentlich die Deutschen nicht ein? 3. Oktober, Vatertag, Angie hat am 17. Juli Geburtstag, :freches grinsen:
Dieses beruflich immer-zur-Verfügung-Stehen ist hier auch schwer eingerissen, mein Sohn mokiert sich auch drüber. Und vor allem, vieles könnte mit Videokonferenz erledigt werden. Neulich sassen wir hier zusammen, 23 Uhr, Anruf, er hätte jemandem am Telefon einen komplexen vorgang erklären müssen, der unbedingt noch die Sache für eine Besprechung am anderen Tag fertig hat machen wollen. Sagt er doch glatt: der Besprechungstermin steht seit 14 Tagen - jetzt kommen kommen sie - jetzt hab ich keine Lust.
War zu Agenturzeiten auch so - vor allem kleinere Kunden arbeiten gerne am Sonntag Nachmittag (Flucht vor der Familie) die Woche auf. Und dann kommt halt der Anruf um15.30. Und einer um 15.45. Und um 16 Uhr - weiss man nichts von, die Technik war noch nicht so weit, man hat das Telefon wohlweislich stummgeschaltet bzw. eine Kennung für Familie ausgemacht.

Da ist nur das Handy schuld.

Ich hab mich oben rum neu eingekleidet, bin richtig stolz auf mich, dass ich da zugeschlagen habe. Bin ja eher der Typ, der am liebsten die Kleidung von vor 10 Jahren aufträgt. Und sooooo schöne Schals. Brauchte nur einen, der zweite ist aber einfach mit reingesprungen.

So, ich geh jetzt nochmal nachdenken, die Medizin fordert Tribut.

Allen Rücken und Schultern und Gelenken gute Besserung.

Linda1
10.12.2012, 09:58
Die Ärztin meinte schonen. Ich tendiere natürlich zu Wärme. Wenns nix schadet, wäre mir das lieber als kalt. Quark hätte ich zwar im Kühlschrank, aber der wäre ja auch kalt. Ich glaub, ich ruf einfach mal bei der Ärztin an.
Zum Weihnachtsmarkt sind wir nicht, die Straßenverhältnisse waren sehr schlecht. Heute Morgen sieht es schon ganz anders aus, es ist viel weg. Auf den Dächern tauts und auf unserer Terrasse auch, da ist ja das Nebenzimmer von R.s Lokal drunter. Und jetzt schneeregnet es. Mit meinem Sohn habe ich abgemacht, dass er am Dienstag zu Faro fährt. Ich fahr eine halbe Stunde und kann eh nicht reiten. Er ist in knapp 10 Minuten dort.

Anemone
10.12.2012, 10:00
Guten Morgen!
lamlok, ich staune über dein (Arbeits)Leben. Wie stellst du dir das in Zukunft vor, also wirklich im "Rentenalter"?
Ich bin schon froh über den manchmal nicht so ruhigen Ruhestand. Braucht sich auch nichts dran zu ändern, so ein paar Nebenjobs liebend gerne, aber nichts, was dauerhaft die Zeit in Anspruch nimmt. Heute ist wirklich nur Geschenkebasteln (natürlich hab ich das gestern nicht gemacht :cool:) angesagt. Und diese Woche wird wieder ein volles Sportprogramm laufen! Hatte ich schon gesagt, dass der neue Rehasportantrag genehmigt ist? Freu ich mich sehr drüber. Jetzt eineinhalb Jahre sehr günstig eine Menge machen zu können, das ist schon toll. Und dass jetzt das 35. Kilo weg ist, freut mich natürlich auch..

So, mal gucken, wer sich wo in welchem Forum rumtreibt.

Nicolatte
10.12.2012, 18:00
Ihr Armen Rückengeplagten ................. So ein Anfall kann einen schon ausbremsen im Alltag.

Ich habe seit heute einen neuen Trainingsplan mit meiner Trainerin im Fitness erstellt. Schonendes Training für den Rücken, denn ich habe schon auch den Eindruck, dass der Rücken zunehmend versteift.

Gerade haben wir unseren Schreiner verabschiedet, der uns beratend zur Seite steht bezüglich einer Arbeitsplatte im neuen Bad. Die Waschbecken sollen darauf gesetzt werden. So langsam nimmt der Umbau auch im Kopf Gestalt an. Ich bin froh, daß wir uns damit Zeit lassen können.

Anemone 35 kg Gewichtsabnahme - das ist fast unglaublich und Du kannst Dich zu Recht darüber freuen.

Wir werden in diesem Jahr zu Weihnachten einiges an Gutscheinen verschenken - ich denke dabei auch an Restaurant-Gutscheine. Man kann dann zusammen mit dem Beschenkten eine nette Zeit verbringen. Ich lasse mich bezüglich Weihnachtsgeschenken nicht stressen.

Morgen bin ich mit einer Freundin bei einer Weihnachtsausstellung im Schloßkeller, es wird wieder viele handwerkliche Dinge geben und meine Freundin darf sich schon seit Jahren dort ein Geschenk aussuchen. Abends bin ich beim Italiener zur Weihnachtsfeier mit meinen Landfrauen.

Nachher gibt es noch den köstlichen Rest der Lasagne, den unsere Gäste gestern partout nicht mehr essen wollten. Glück für uns.

Allen die es brauchen, Gute Besserung!

Linda1
10.12.2012, 23:02
Ich habe mit meiner Ärztin gesprochen. Sie meinte, ich müsse austesten, was mir gut tut. Vorschlag: Ein feuchtes Handtuch auf die Stelle und mit Rotlicht bestrahlen.

Toll Anemone, dann macht das Training gleich viel mehr Spaß :smile:, und man sieht ja auch, dass es was bringt.

da-sempre
11.12.2012, 06:23
Guten Schnee-Morgen, die Damen!
Draußen ist eine neue weiße Pracht. Zum Glück ist der Nachbar dran mit Schneeordnung. Ich höre schon die Schaufel kratzen....Wir sind ja drei Parteien im Haus und da wechseln wir uns ab. Gestern waren wir dran, da wars aber nur mäßig viel. Göga liebt Schneeschippen, wenns nach dem Frühstück ist. Gestern wars aber schon vor dem Frühstück dran :beleidigt:.
Ich geh heute nachmittag ins Opernhaus auf die Bühne. Nein, nicht als Sängerin :erleuchtung:, sondern als Besucherin. Heute ist Opernhaus-Führung. Bin schon sehr neugierig darauf. Anschließend treffe ich mich mit einer Freundin in der Stadt im Café. Da werde ich dann mal schön die UBahn nehmen und das Radl zuhaus lassen.
Vorher noch Päckchen packen und zur Post. :cool:

lamlok
11.12.2012, 08:02
Anemone, 35 kg hast du schon abgenommen?!? Bist du denn nicht schon ein Strich in der Landschaft? Ne, ernsthaft, wieviel kg sollen noch runter?

Mein Arbeitsleben hier ist ganz normal. Chinesisch normal halt.
Ob es Samstag oder Sonntag ist, spielt hier keine Rolle, es sind Tage wie Dienstag oder Donnerstag. Uhrzeiten sind auch nicht wirklich so ganz wichtig, da kann man sich schon mal um Mitternacht verabreden...allerdings nicht mit mir . 20 Uhr ist das *aller*späteste, wo ich mich noch auf die Socken irgend wohin mache, da geh ich dann meistens direkt vom Büro hin. Und will *aller* spätestens um 23 Uhr zuhause sein.

So ganz „direkt“ bin natürlich selbst ich nicht, sondern verpacke eine Absage sehr hübsch und mach gleich einen Gegenvorschlagtermin, der mir dann passt.

Beste lokale Geschäfte macht man z.B. bei der gemeinsamen Fussmassage, beim Golfspiel, beim Wellness..da kennt man sich in der Gruppe, kann reden ohne fremde Zuhörer.

Für die Locals ist das pure Entspannung, für mich „Arbeit“ ....deshalb bevorzuge ich einen freien Sonntag für mich, und wenns geht, auch noch einen freien Samstag...das klappt nicht allzu oft , aber da bin ich nicht ganz so pingelig.

In den letzten Jahren war ich immer so beschäftigt, dass ich gar nicht merkte, wie ich langsam aber unaufhaltsam auf die 60 zu marschierte. Damit habe ich mich immer noch nicht richtig angefreundet, weil es noch so viel gibt, was ich tun möchte/muss...und ich merke, dass die Zeit anfängt, eine Rolle zu spielen. Und ich fange an zu realisieren, dass manch lange Arbeitstage mich jetzt müde machen ..aber das nehme ich jetzt so, wie es ist.

Ich hab einen Landsmann hier, 2 Jahre älter als ich, seit 30 Jahren in China....der fragt sich auch, was er „später“ tun soll...und ein anderer, etwas jünger noch, der sagt, er wird nie in Rente gehen „können“ – „später“ wird er andere Firmen coachen...mein Mann wird auch nicht in „Rente“ gehen, und ich auch nicht .Meine beruflichen Dinge sind abgeschlossen, wenn ich 81 bin...

So siehts aus....

Anemone
11.12.2012, 09:52
Guten Morgen!
lamlok, na dann guck mal. Bis 81.... schon bewundernswert und zur Zeit macht es dir wohl auch nicht zu schaffen, nicht wahr? :lachen:
Ich bin noch lange kein Strich, nicht umsonst ist mir die OP bewilligt worden, da war gewaltig zuviel zum rumschleppen. Sollen schon noch ein paar Kilos runter, wobei das keine große Anstrengung ist, wenn in den Magen nur noch so wenig reinpasst. Hoffe mal, dass der Körper noch ein bisschen loslässt...

Jetzt schneits heftig, aber die Aussicht ist ja eher in Richtung Matsch und grau, wenn auch erst zum Ende der Woche. Egal, ich mach mich jetzt auf den Weg zum Training und freu mich, dort den neuen Rehasportantrag genehmigt vorlegen zu können.
Bis später!

Nicolatte
11.12.2012, 16:58
lamlok - 81 - die Zahl lasse ich mir gerade auf der Zunge zergehen. Meine Schwimu ist 83 - für ihr Alter noch recht fitt, vor allem in Urlaubsdingen und küchentechnisch.
In der Zeitung las ich heute einen Artikel über Nordwestchina. 700 Berge sollen für ein Megaprojekt eingeebnet werden, um Platz für eine neue Großstadt und Industrieregion zu machen. Es wird geschrieben von der Stadt Lanzhou, die Hauptstadt der armen Provinz Gansu.

Ich bin heute vormittag bei Eis und Schnee hier mit dem Auto los. Bei uns im Wohngebiet ist alles tief verschneit, sobald man auf den 1. Kreisverkehr kommt ist die Straße schon gestreut und man kommt gut durch. Allerdings bin ich heute abend auch noch einmal unterwegs und da komme ich mit der Dunkelheit nicht mehr so gut klar wie früher. Wird schon gut gehen.

Heute auf der Ausstellung "artverwandt" gab es wunderschöne, handwerklich gefertigte Dinge zu bestaunen. Ich habe meine Sammlung an Holzkreiseln erweitert und ein nettes Schwein aus rosa Keramik und statt dem Ringelschwänzchen mit einer Rose bestückt. Ich sammle seit einigen Jahren diese Glücksbringer. Sie machen sich sehr schön um die Jahreswende als Tischdekoration.
da sempre - Kehrwoche haben wir jeden Tag und es ist - wie Du schreibst - wenn es nicht schon vor dem Frühstück sein muß - eigentlich eine nette Beschäftigung. Wie war es hinter den Kulissen der Oper? Euer Opernhaus ist mir ja bekannt.

Einen schönen Abend für Euch

da-sempre
12.12.2012, 07:29
Mich schreckt es auch nicht bis 81 zu arbeiten. Allerdings möchte ich es nicht, wenn ich allein damit meinen Lebensunterhalt verdienen müsste. Das wäre mir zu anstrengend und nervenaufreibend. Aber mit meiner Rente als Grundsicherung sozusagen, einfach weiter zu arbeiten, das kann ich mir gut vorstellen. Sicher müssten einige Anpassungen vorgenommen werden, aber mein Vater hat es auch so gemacht und ihm ist es sehr gut dabei gegangen, weil er sich die Arbeit so einteilen konnte, wie es für ihn gepasst hat.

Gestern im Opernhaus war ich sehr beeindruckt von der Arbeit, die dort geleistet wird. Wir waren ja hinter den Kulissen im wahrsten Sinne des Wortes. Dort wird echt geschuftet. Die Bühne ist gigantisch, die Garderoben sind karg, die Schneiderei sehr interessant - tolle Kostüme wurden gerade geschneidert: 17. Jahrhundert - der Orchesterprobenraum ziemlich klein, aber viel größer als der enge Orchestergraben.... Insgesamt ein logistisches Meisterwerk praktisch jeden Abend eine andere Oper zu zeigen. Nächstes Mal, wenn ich hingehe, bin ich dann noch mehr begeistert davon. Ich habe gleich Karten für den OpernBrunch im Februar gekauft. Dann sehe ich die Oper nochmals aus einer anderern Sicht - nämlich mit was zu Essen zum Gesang. Die Karten sind ein Weihnachtsgeschenk für mich selbst....:freches grinsen:

Heute ist das letzte Mal mein Kunst-Kurs. Ist schade. Aber das neue Programm lockt mich erstmal nicht so. Vielleicht im Herbst wieder.

Vorher aber, na Ihr wisst schon: Päckchen packen und zur Post!:cool:

lamlok
12.12.2012, 08:30
Mich schreckt es auch nicht bis 81 zu arbeiten.



da-sempre :jubel: so gehts mir auch.
Ich sehe uns schon im Forum 80 plus, 1. Generation :yeah:

und Frau Anemone muss dann ihres Amtes walten und uns schreiben" Määädels, das musste ich löschen...habt Ihr immer noch nicht gelernt, dass das und das nicht verlinkt werden darf...."

Morgen früh übrigens gehts los....wenn ich also mal grad nicht online bin, ist die nächste Weihnachtsfeier....und da bin ich im Moment ein richtiger Pechvogel - ich huste!!! wie ich morgen Abend 26 Minuten lang schwätzen soll,ist mir noch ein Rätsel :beleidigt:

Für nächste Woche habe ich einen leeren Terminkalender :freches grinsen: von mir aus darfs gerne so bleiben. Dann hab ich auch wieder Zeit, auf Eure postings mehr einzugehen.

da-sempre
12.12.2012, 08:53
lamlok, das Adrenalin wird Husten und Rückenweh verdrängen und Du wirst eine strahlende Bühnenshow präsentieren! toitoitoi!:allesok:

Anemone
12.12.2012, 10:25
Guten Morgen!
Ich weiß nicht, ob das realistisch ist, sich vorzustellen, bis 70+/80+ noch (?) zu arbeiten. So viel kann sich ändern, am Menschen. Meine Mutter, ich hoffe nicht, dass es mir ähnlich geht, war bis 70 noch fit und unternehmungslustig, hat ihre Astrologie profimäßig mit gutem geschäftlichen Erfolg betrieben, Reisen mit dem Auto unternommen etc. Dann ging es ganz allmählich bergab, zuerst gar nicht auffallend. Ich weiß auch nicht, in wie weit es ihr selber aufgefallen ist. Und wenn dann die eigene Tochter einem klarmachen muss, dass man so simple Sachen wie Bußgelder und Miete wirklich auch bezahlen muss, dass man Blutzucker selber messen lernen kann, dass man seinen Alltag strukturieren muss, ja dann....
nein, mir ist das für mich einfach zu theoretisch. Ich freu mich, dass es mir gut geht, ich hoffe, dass es noch lange so bleibt, ich freu mich über meine Zusatzjobs und hoffe auch, dass es damit noch lange gut klappt. Ansonsten lebe ich eher im Heute/in der Jetztzeit als im nächsten Jahrzehnt. Ist einfach für mich besser und stimmiger.
Und die Sicherheit der regelmäßigen Rentenzahlung ist auch für mich enorm wichtig.
R. ist immer mal wieder und zur Zeit ziemlich bedrückt wegen der schlechten Auftragslage in seiner Firma. Selbst in Zeiten der großen Krise und mit Kurzarbeit hat seine Firma mehr zu tun gehabt. Und so zieht er winzige Aufträge wie Gummi in die Länge und es macht ihn ganz kirre, dass keiner was sagt oder mal fragt, würde ja auch keine Auskunft von der Geschäftsleitung bekommen. Und auch in seinem Fall lebt er von Monat zu Monat und hofft einfach.

Und jetzt hoffe ich auf das Naheliegende, nämlich dass der starke Schneefall endlich aufhört, ich die Terrasse mal freimachen kann, auf dass die Herren und Damen Katzen besser raus können (jaha, ich sorg mich um die Ärmsten) und auch die Menschen natürlich raus können. Die Viecher sind zentral genervt vom Winter, treiben sich im Wohnzimmer rum, zicken sich an, rollen den Teppich auf, jagen den im Sommer quasi eingerosteten Bällchen hinterher und schlafen jetzt gottseidank mit wohltönendem Schnarchen.

Und ich mach mich an ein paar organisatorische Sachen, was Rezepte, Friseurbesuch etc angeht.

Doch, noch was fällt mir ein, es gibt da bestimmt Tipps: ich hab gestern meinen Backwahn vom Sonntag ausleben können, weil die Zutaten da waren. Basler Leckerli, soweit so gut, ich mag sie gerne und das REzept ist altbewährt. Nur wie bekomm ich den jetzt ziemlich harten und zähen Honigkuchenteig weich? Hab mal was gelesen von mit Apfel in Blechdose packen. Gibts da noch was?

Linda1
12.12.2012, 11:32
So einen Teig habe ich nur einmal im Leben probiert, das ist so lange her, und ich glaube auch, dass es mir wie dir ergangen ist.

Heute Morgen Punkt 8 Uhr sind die Handwerker aufgeschlagen (haben sie vorher angekündigt), also schon 3 Tage früher als geplant. Der erste heftige Hammerschlag erfolgte exakt um 8:50 Uhr. Und natürlich habe ich ausgerechnet diese Nacht schlecht geschlafen, habe so gegen 5 Uhr im Bett gelesen und bin jetzt müde.

Ich bearbeite die Tage meine Webseite, da ich zurzeit nichts Wichtiges zu tun habe. Das ist schön, so ganz ohne Zeitdruck zu arbeiten.

Hier Sonnenschein ohne Schnee. Der liegt zwar noch, aber nicht auf den Straßen.

Quidam
12.12.2012, 11:57
Man kann die Plätzchen in einem feuchten Raum lagern - aber das ist schwierig, dass sie nicht schimmeln.

Sauerteigbrot in genügender Menge, ganz frisch, oder Apfelviertel helfen auch, das Zeugs anzufeuchten. Muss aber regelmässig überprüft werden - Schimmel. Es kann auch Orange oder Zitrone sein, feuchte Wattepads auch - schimmeln nicht so schnell wie Apfel.

Wenn die DInger an Weihnachten nicht weich waren, hat meine Mutter sie angefeuchtet und kurz im Ofen bei 180 Grad - glaub ich - fünf Minuten gebacken. Danach waren sie essbar, am nächsten Tag konnte man einen damit totschlagen.

Meine Omas haben die harten Dinger in Milchkaffee getaucht und abgebissen. Manchmal wars auch Glühwein.

da-sempre
12.12.2012, 18:34
Heute bin ich erledigt. Zuerst der etwas traurige Abschied von meinem Kunstkurs. Die Nachfolgerin war schon anwesend, aber leider gar nicht mein Fall. Piepsige Stimme und supergescheit sich einmischend - das geht gar nicht. Nicht nach diesem Dozenten! Ich glaube nicht, dass sie viele Anmeldungen bekommen wird. Mich jedenfalls nicht.
Dann habe ich jetzt stundenlang gepackt. Das wird dann selbst mir viel. Und nun mach ich Pause.

Morgen ist auch noch ein Tag! Obwohl ich da schon am späten Nachmittag mich mit Freundinnen zum Glühwein auf dem Christkindlesmarkt verabredet habe.... Doch meine KundInnen bekommen alles rechtzeitig - keine Frage :knicks:.

da-sempre
13.12.2012, 10:07
Wie schauts aus bei der Handwerker-Front, Linda? Da sind die ruhigen Zeiten gleich vorbei....

Ich bin heute auch wieder ausgeruht. Für heute Abend habe ich einem Lokal nur noch durch Zufall einen Tisch für vier Personen ergattert, weil soeben jemand abgesagt hatte. Rings um den Hauptmarkt ist alles ausgebucht. Da es heute sehr kalt ist, werden wir nicht lange draußen auf dem Markt sein :schnee_nikolaus:.
Beim Friseur bin ich nächsten Dienstagabend - auch gerade noch geklappt. Nun muss ich mit meinen Zotteln noch das ganze Wochenende überstehen, wo wir grad soviel vorhaben :peinlich:. Aber bei mir ist es so, dass es immer noch ganz gut geht mit den Haaren und dann von einem Tag auf den anderen geht garnix mehr!

@Quidam, Deine Oma war eine kluge Frau. Glühwein macht alles smoothy!

Anemone
13.12.2012, 10:18
Morgen!
Immer noch eiseskalt, aber ihr im Süden seid noch härter betroffen, wie ich heut morgen im MoMa gesehen hab.
Ihr kennt doch auch den Film "Pappa ante Portas" vom Loriot, nicht wahr? Wo der Herr des Hauses mehrere Paletten Senf kauft, weil er dann viel billiger ist. An so was musste ich gestern abend denken, als ich meinen Gatten mal eben zum Kaufpark geschickt hab. Er wollte sich was kaufen, und ich meinte dann, er könne doch gleich einen Beutel Kartoffeln mitbringen und Lauch und H-Sahne, weil ich heut vormittag schon mal die Kartoffelsuppe für Weihnachten vorbereiten will. Und was schleppt er an nach gefühlten 2 Stunden? Einen Riesensack Kartoffeln ("sind viiiieeel billiger!"), dafür H-Sahne laktosefrei ("ist mir gar nicht aufgefallen, ich hab die nicht gefunden") und für sich u.a. einen Kilopack von Haribo. Jetzt hab ich den Salat. Kartoffeln brauch ich, und das weiß er, eher weniger als früher, klar. Aber: die sind ja zum einkellern! Lauch war ausverkauft und dann tiger ich gleich mal rüber und versuch ohne Kassenbon (den hat er natürlich vergessen) die laktosefreie Sahne in echte umzutauschen. Und frischen Lauch zu besorgen.
MÄNNER...:niedergeschmettert:
Wie ist das, weiß das wer, kann ich notfalls auch die laktosefreie Sahne verwenden, ist der Geschmack vergleichbar? Oder verhunz ich damit die schöne Suppe?
Und dann füll ich mein Kartoffelkörbchen im Spind und schlepp den Restsack in den Keller in der Hoffung, dass Tochter mir ein paar abnimmt, die anderen nicht so schnell keimen und wir jetzt öfters Reibekuchen machen, oder Bratkartoffeln. Oder sowas. Und der Herr davon sehr viel essen muss. Jawoll!

Quidam
13.12.2012, 10:36
Minus 10 Grad warens heute Morgen um 4 Uhr. Puma musste nach draussen, deshalb weiss ichs.

Von euren Aktivitäten wirds einem ja richtig schwindelig.

Aufgrund so eines günstigen Angebots kam seinerzeit der Meine zur Boa. Kostete damals pro cm 1 Mark, er hat 150 cm für 90 Mark bekommen. Das Vieh wurde dann über 250 cm lang und bevölkerte mit Vorliebe den Stufen folgend die offene Treppe vom Parterre in den ersten Stock. Und zischte, wenn man dran vorbeilief.

Da hast dus gut, Anemone, Kartoffeln zischen nicht.

Wie laktosefreies Zeugs schmeckt, weiss ich nicht. Seinerzeit, als ich auf Sojamilch und -sahne umgestiegen bin, war der Geschmack schon etwas irritierend. Da der Mensch jedoch wandlungsfähig ist, hatte ich mich dran gewöhnt.

Ich bereite mich jetzt mental auf die zweite Sitzung Parodontosebehandlung vor - die letzte war erstaunlich schmerzfrei, aber wer weiss. Da würde ich dreimal so gerne zum Frisör gehen - den mag ich auch nicht wirklich.

So, jetzt schau ich noch in die Alpen.

Einen schönen Tag miteinander.

Nicolatte
13.12.2012, 16:42
Wir hatten einen schönen, entspannten Tag in einem neu eröffneten Bad mit Saunalandschaft verbracht. Nun bin ich zufrieden, jedoch ermattet. Da heute Abend nichts mehr anliegt, kommt es auch nicht darauf an.

Anemone - Männer und Einkaufen - mein Mann ist gerade dabei fast perfekt darin zu werden. Vor allem, wenn es um frische Waren wie Obst und Gemüse geht. Von der Menge her muß ich ihn auch ab und an bremsen. Ich gehe lieber 2 x die Woche auf den Markt und habe die Sachen frisch. Dann mach doch mal eine schöne Kartoffelsuppe. Bei dem Wetter wäre das für mich die ideale Kost.
Bei uns gibt es heute den Rest von den selbst produzierten Käsespätzle von gestern, Hunger ist vorhanden. Baden macht hungrig. Ackersalat ist im Moment mein absoluter Favorit vermengt mit etwas Radiccio - lecker.

Ansonsten hat uns der Winter fest im Griff. Wir hatten heute früh im Haus nur 19 Grad - das hat sich den Tag über wieder gegeben.

Morgen bin ich zuerst beim Ehrenamt, danach mit einer Kollegin beim Mittagessen. Dann bin ich bei einer Stadtführung mit anschließendem Kaffeeklatsch. Ich hoffe, es fängt nicht just in dem Moment der Stadtführung zu regnen an.

Einen schönen Abend für Euch.

populonia
13.12.2012, 22:25
Minus 10 Grad warens heute Morgen um 4 Uhr. Puma musste nach draussen, deshalb weiss ichs.


Wir hatten heute den Minus-Rekord in diesem Winter mit - 14°C um 6 Uhr brrrrrrrrrrrrrrr - ich mußte raus und Feuerholz für den Kamin holen :unterwerf: - wenigstens konnte ich mich danach ein wenig davor setzen und an meinen Stulpen weiterstricken.... - und anschliessend dort gegen 8 Uhr das Frühstück geniessen....
Den ganzen Tag blieb das Thermometer weit unter Null hängen - deswegen hab ich den Hausputz mal vorgezogen.:ooooh:

Hoffe dass es morgen nicht sooooooooo kalt ist, muß zu Fuß zur "Gumminastik" - 20 Min raschen Schrittes - danach ist mir immer recht warm, grad richtig aufgewärmt für die gymnastischen Übungen.


wünsch euch einen schönen Tag

Anemone
13.12.2012, 22:38
Wünsch noch schnell einen guten Abend!
War heut nett plaudern und Kaffeetrinken bei einer virtuellen Nachbarin. Hab meinen Kindle vorgeführt und festgestellt, dass ich mittlerweile was ganz Altmodisches hab, angesichts neuer Kindle-Modelle mit besserem hellerem Hintergrund und Beleuchtung.

Und dann hats verdammt lang gedauert mit dem Heimweg. In Köln ist nämlich die große Autobahnbrücke, über die die A1 führt, schwer marode. Schon jetzt ist sie für LKW über 3,5 t gesperrt (was der vor mir fahrende wohl nicht gewusst hat :smirksmile:) und für alle anderen gilt strenges Tempolimit. Eigentlich eine schreckliche Situation für den Frachtverkehr, in der Gegenrichtung war ein kilometerlanger Stau, auch in meiner Richtung gings nur sehr schleppend. Eine so vielbefahrene Autobahnbrücke so kaputt, das ist der verkehrspolitische Supergau. Es war ja sogar im Gespräch, die Brücke wegen der vielen schweren Risse in den Trägern ganz sperren zu müssen, das wär dann die komplette Katastrophe gewesen. Jetzt kann es angeblich provisorisch geschweißt werden, ein paar Monate lang gilt die Einschränkung und parallel soll schnellstens eine neue Brücke gebaut werden. Eine schlimme Situation.
Und das gilt ja für ganz viele Brücken, auch bundesweit. Vor ein paar zig Jahren war der Verkehr noch viel geringer, evt. auch die Materialien auch nicht so haltbar, das rächt sich jetzt. Und was dann Sperrungen bei dem hohen Verkehrsaufkommen bedeuten, kann man sich vorstellen.
Bin heilfroh, dass ich nicht täglich drauf angewiesen bin, so konnte ich die Fahrtzeit gut ertragen.

Jetzt hab ich an meiner neuen Strick-Baskenmütze noch ein bisschen Sockenwolle verarbeitet, die muss ja auch irgendwie verwertet werden.
Und heut hoff ich früher einzuschlafen, damit ich morgen mittag keinen Durchhänger hab. Mit Mittags/Nachmittagsschlaf kommt mein ganzer Schlafrythmus durcheinander.

Linda1
13.12.2012, 23:51
19° Nicolatte? Ich hätte mich geweigert aufzustehen :schneemann:.

Anemone, hast du da nicht ein komisches Gefühl, wenn du über so eine Brücke fährst?

Bei uns soll es zum Wochenende an die +10° werden. Soll mir nur recht sein :lachen:. Meiner Schulter geht es übrigens sehr gut und dem Rücken auch.
Heute war ich mit meiner Freundin shoppen, ganz ohne Verpflichtung. Lose hatte ich geplant: Ein paar graue Stiefel und für Sohnemann (wie immer, entweder zum Geburtstag oder Weihnachten) ein Hemd mit passendem Pullover. Bin bei S´Oliver fündig geworden. Ich kenne seinen Geschmack, und es musste noch nie etwas umgetauscht werden. Vor 2 Jahren hat R. die Kombination so gut gefallen, dass ich ihm die gleiche gekauft habe.
Und die Stiefel, was hatte ich für ein Glück. Sie waren nur einmal da und grad in meiner Größe. Von 129 auf 34,99 reduziert. Aber der Absatz sah so hoch aus (9 cm) und ohne Plateau, weil, da kann man ja immer noch 1-2 cm abziehen, war aber nicht. Ich zieh sie an und war überrascht weil sie so bequem waren. Natürlich sind sie nicht geeignet, so wie heute, 5 Stunden in der Stadt zu shoppen, aber dafür habe ich andere.

Und da laufen mir noch kleine Wichtel über den Weg, so putzig. Man sieht nur dicke Nasen und rote Mützen, so hoch wie der ganze Kerl. 2 Jungs und ein Mädel stehen nun auf dem Esszimmertisch. Ich habe sie fotografiert, aber grad Probleme mit der SD Karte.

Quidam
14.12.2012, 00:18
dann müsstest du hier den ganzen Tag im Bett bleiben. Zur Zeit sinds hier 21 Grad, das ist mir eigentlich zu warm und ich bin nun auf kurzärmliges T-Shirt umgestiegen.
Draussen ist irgendwas wie Blitzeis - nur ein bisschen grieselig. Hoffe, ich komme ohne Sturz wieder zurück.

Die Rheinbrücke bei Wörth war eine vierspurige Brücke, die wurde auf zweispurig verengt, weil sie nicht mehr sicher war. Und parallel eine neue gebaut. Das war ja auch die Anbindung an die Pfalz und Frankreich, da ging viel Verkehr über die Autobahn, was natürlich ein grosser Umweg war.

Gute Nacht miteinander!

Linda1
14.12.2012, 00:55
21° und 19° sind aber schon Welten. Mein Wohlfühltemperatur liegt noch etwas höher. Im Ebayshop hats im Lager 16, da wusel ich mit Mantel rum, aber da muss ich ja nur die Ware zusammen suchen (mit Einkaufswagen). Im Packraum haben wir 18° und da man sich dabei bewegt, geht das - mit Fleeceweste. Wir Mädels haben uns auf diese Temperatur geeinigt. ER sitzt mit kurzärmeligem Hemd draußen im Lager (da steht ein 2. Packtisch samt PC) und wischt sich die Schweißperlen von der Stirn. So unterschiedlich kann man Temperaturen empfinden.

da-sempre
14.12.2012, 06:02
Ich habs ja auch gern warm in der Wohnung. Und zum Packen ziehe ich dann auch schon mal was Kurzärmliges an, weils zeitweise hitzig wird :zwinker:. Gestern jedoch draußen wars wirklich sehr kalt. Da half auch der Glühwein nur wenig. Dennoch waren Menschenmengen in der Stadt auf den Christkindlesmarkt. Es war nämlich auch der Lichterzug der Schulkinder (http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnbergs-traditioneller-laternenumzug-lasst-kinderaugen-strahlen-1.2572969?offset=11#ancTitle). Tausende von Laternen ziehen durch die Stadt zur Burg hinauf und dort oben, am Berg knapp unter der Burg, ist dann ein Krippenspiel von Schulkindern. Es ist alles sehr stimmungsvoll, aber Menschenmassen! Wir haben es vorgezogen, gemütlich im Lokal etwas zu essen. Ich hatte ja den letzten Tisch für vier ergattert.
Heute soll es glatt sein, aber ich habe noch nicht rausgesehen.

Das mit dem Brücken, Anemone, ist bei uns in der Stadt ein Riesenproblem. Logistisch und finanziell. Wir haben so viele marode Brücken. Als ich noch zur Arbeit jeden Tag fuhr, wurden auf meinem Weg im Laufe der Jahre einige saniert und ich hatte oft Gelegenheit mir die Gegend im Auto stehend zu betrachten. Umwege zu fahren, war meistens auch keine Lösung, weil die ebenso verstopft waren. Aber Sicherheit geht vor. Wäre ja ein Wahnsinn, wenn eine zusammenstürzt bei laufendem Verkehr.

Ich muss heut mal meine eigenen Geschenke sondieren und sortieren. Da ich immer wieder mal was Passendes finde und erstehe, häuft sich einiges an für Mann, Kinder und Freunde und ich verliere den Überblick. Heute werde ich also auch mal die eigenen Sachen (ein-)packen und aufschreiben, was jeder bekommt. Macht Spaß!:liebe:

Habt alle einen schönen Tag!:blume:

Quidam
14.12.2012, 07:10
Guten Morgen, Da-Sempre!
und alle anderen natürlich auch.

Hübsche Bilder sind das vom Laternenumzug, da-sempre

Es war Blitzeis - spiiiiiegelglatt. Ich hab dann Puma allein laufen lassen, den hats nämlich trotz der vier Füsse auf den vier Stufen abwärts flachgelegt.
Er hat dann wohl irgendwo - wahrscheinlich dort, wo er seit drei Jahren immer mal wollte und nie durfte - gepinkelt und ist auf der Strasse schliddernd heimgerutscht.
Und Pepe hat das Glatte überhaupt nicht gefallen, der hat seit mehr als einem Jahr die heimische Katö besucht.

Es ist übrigens immer noch spiegelglatt, da half auch die Streuaktion der Gemeinde nicht wirklich was. Es nieselt nämlich und der Boden ist noch eiskalt. Dann frierts gleich wieder drauf. Das ist der Vorteil, wenn man so ländlich wohnt: Das Tier kann auch mal alleine was erledigen.

Dies von der Pinkelfront. :freches grinsen:
So reduziert sich der Horizont.

GLücklicherweise hab ich noch zu Essen daheim, so verhungere ich nicht.
Sonst müsste ich ihn zum Bäcker schicken.



Ich hab meine Geschenke zusammen. Jeweils ein Paar Socken - selbstgestrickt - für Sohn und Schwieto, dazu Kinderbücher: von Jeff Kinney: Gregs Tagebücher, ich hab sie schon mal vorgelesen, muss doch prüfen, ob das was für sie ist - köstliche Literatur, auch für Erwachsene!.
Die diversen Freunde und Bekannten bekommen, so Müsliesser, was von Mymüsli, das wars schon. Der Hausmeister steht auf Süsses, der kriegt feine Pralinen. Und die Paketboten bekommen einen Umschlag mit was drin.
Weihnachten bekomme ich keinen Kinderbesuch, wenn ich nicht wieder nach Riga fliege oder fahre.
Das kommt auf meinen Gesundheitszustand an und auf den Tiersitter, das Mädel, das es sonst macht, ist weg und jemanden zu finden, der hier 14 Tage lebt, ist nicht so einfach. Man muss sich ja auch auf den Menschen verlassen können. Aber vielleicht ergibt sich ja was.

Welchen Kindle hast Du, Anemone?

Anemone
14.12.2012, 10:17
Guten Morgen!
Quidam, ich hab ja den einfachsten, der damals 99 Euro kostete. Jetzt nur noch 79. Jetzt würde ich mir den Paperwhite kaufen, in jedem Fall mit integrierter Beleuchtung, die musste ich mir ja noch zusätzlich schenken lassen. Wobei es bei hellem Tageslicht oder heller Lampe nicht nötig wäre. Touchscreen bräuchte ich nicht, ich find die Tasten völlig ok. Aber ich komm gut klar und hab keinen Grund, das Teil einzumotten. Für den Urlaub stell ich mir den Fire allerdings auch interessant vor, wobei ich nicht weiß, wie sich das dann liest. Naja, eher so Vorstellungen, angedacht ist da nix.
Solche Eisglätte und dann so lange, das ist eigentlich selten, meist ist es nach so 2 STunden ja vorbei, wenn sich der Boden angewärmt hat. Hier ist es gottseidank nicht dazu gekommen, taut kräftig.

Ich stapel mittlerweile meine Mützenversuche. Bin frustriert vom neuen Versuch der Baskenmütze. Ich hab eigentlich keinen Mützenkopp und das Teil sah aus wie Pelle. Echt blöd. Da das Ganze aber so schnell geht, kommt wieder ein Versuch, diesmal deutlich "ballongiger", weil das geht noch am ehesten. Und die Töchter bekommen das Sortiment zur freien Auswahl. Ich breite ja auch mal gerne meine Sockenwollenreste aus und überlege, was draus zu machen wäre.
Aber heut ist erst mal Suppe dran. Ich hab ja jetzt viele Kartoffeln! :cool:

Ja, Linda, das mit dem Frieren kann ich ja jetzt schöön nachvollziehen. Ist aber auch tageszeitabhängig, jetzt ist mir ziemlich warm auch mit wenig Heizung, abends sitz ich praktisch drauf. Würd mich ja vielleicht auch zwischendurch mal in meinen Sessel setzen, aber da liegt ein großer schwarzer Kater und wenn ich den verpflanze, platziert er sich auf der Fensterbank und lasert mich mit sehr grünen starren Blicken. Bis ich wieder aufstehe. Dann ist er wieder drauf.

So, jetzt erst mal gucken, wie es in den anderen Foren und Strängen aussieht, dann erst mal ans Frühstück.

Quidam
14.12.2012, 11:08
du weisst, Anemone, dass man bei Amazon ALLES - auch den Kindle - zurückgeben kann. Ohne Angabe von Gründen. Sie erstatten auch sehr schnell wieder den Preis.

da-sempre
14.12.2012, 11:43
du weisst, Anemone, dass man bei Amazon ALLES - auch den Kindle - zurückgeben kann. Ohne Angabe von Gründen. Sie erstatten auch sehr schnell wieder den Preis.
Ist das so? :ooooh:
Ich hatte nämlich heute auch so einen Fall. Eine Dame hat mir am Telefon erzählt, dass sie ein Stricktuch zurücksenden will, weil es Ihrer Mutter zu dünn ist (was mich im Stillen etwas gewundert hat, aber ich dachte, vielleicht ist sie ja besonders verfroren). Natürlich kann sie es einfach zurücksenden (bei Online-Käufen gibts ja ein 14tägiges Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen) und bekommt das Geld zurück. Kein Problem. Nun bekam ich es gestern zurück: eingelaufen, leicht verfilzt, falsch gewaschen, schrecklich parfümiert und ohne Etikett. Mit einem Wort, ich kann dieses Tuch zur Kleidersammlung geben. Dennoch habe ich ihr heute den vollen Kaufpreis rücküberwiesen. So ein extremer Fall ist mir aber in fünf Jahren zu ersten Mal vorgekommen. Landsend macht das ja auch, dass sie immer alles zurücknehmen, egal wann. Mich würde interessieren, was da zurückgeschickt wird.... Aber anscheinend nicht sehr viel, sonst würden sie dies aufgeben müssen. Und Amazon macht dies auch? Unbegrenzt von Zeit und Grund?? Auch die Läden, die dort auf der Plattform mit sind? Weißt Du da Genaueres, Quidam?

Anemone
14.12.2012, 11:53
Na aber ich hab den ja schon ein Jahr oder so...:smirksmile:

Quidam
14.12.2012, 12:05
Landsend nimmt so unverschämte Rücksendungen wie von Dir geschildert zwar an - bis zu einem gewissen Betrag. Sie schreiben aber auch, was man "falsch" gemacht hat. Ich kann mir vorstellen, dass sie irgendwann einfach nicht mehr liefern.
Wenn allerdings grobe Bedienungsfehler sind, dann gibts nix zurück.
Landsend nimmt z.B. Winterschuhe bis ins nächste Frühjahr zurück, sie müssen also eine Wintersaison unbeschadet durchstehen.

Ich weiss ja nicht, inwieweit die Retoure, von der Du schreibst, zu einem "wichtigen" Kunden gehört, aber auf jeden Fall könntest du da einen Riegel vorschieben. Begründest und darauf hinweist, dass die Rücknahme auf Kulanz geschieht.

Amazon - da nehmen alle Marketplaces - wie übrigens jeder Versender, das ist Gesetz - innerhalb der 14 Tage ohne Angabe von Gründen, zurück. Manche verzichten sogar auf die Versandkosten.
Für den HD Fire Kindle hat Amazon selber angeboten, ihn jetzt (das war im November) zu kaufen und dann könne man ohne Angabe von Gründen bis - das genaue Datum weiss ich nicht mehr, aber sehr kulant bis nach Weihnachten - retournieren. Dieses besondere Angebot galt aber nur für den HD FIre.

Ansonsten sind ja sämtliche Versender an die Produkthaftung und Garantie und andere gesetzlichen Vorgaben gebunden.

Ich weiss noch aus Agentur-Zeiten, dass viele Rücksendungen erst nach 4 Wochen kommen, das tolerierten die meisten VErsender. Geschah das mehrmals, dann musste man Vorauskasse zahlen.
Die Versender rechneten damals mit ca. 15 % Retouren aufgrund von Auswahlsendungen, falschen Grössenbestellungen, Unterschied Ware/Abbildung.
Vorauskasse wollen ja viele Versender zumindest bei den ersten Bestellungen, Amazon ja generell und viele kleinere Versender auch. Das ist auch ein guter Filter, die "Ansichtsbesteller" klein zu halten. Und natürlich hat man erst mal sein Geld bei unsicheren Kandidaten.

Quidam
14.12.2012, 12:07
neeeeeeee Anemone: es ging nicht um den alten. Den HD Fire bestellen, angucken, dem Herrn des Hauses die technischen Finessen einschliesslich Filmchen wärmstens empfehlen................. Bist halt ne ehrliche Haut.

da-sempre
14.12.2012, 13:47
Das mit der Kulanz und dem gewaschen und ohne Etikett, habe ich schon dazugeschrieben. Ich denke, zu einfach darf man es auch nicht machen. Die Retouren im Onlinehandel haben astronomische Höhe angenommen bei den großen Versendern. Bei mir ist es normalweise zum Glück noch gering.

Anemone
14.12.2012, 14:04
Ui, hab ich grad erst gelesen mit der seltsamen Retoure...
Ich könnte mir vorstellen, dass das noch viel öfters vorkommt, ist ja alles so schön anonym, ich muss bei der Rücksendung keinem ins Auge gucken, das versaute Teil übern Tresen schieben und so.
Es geht letztendlich nichts über einen netten Kundenstamm, auch wenn hin und wieder faule Äpfel dabei sind.
Hast du eine Black List, falls so jemand nochmal bestellt?
Und ich bestell /hab bestellt/ so viel Klamotten und geb mir immer noch Mühe, das Ganze möglichst fein und sorgfältig wieder zusammenzulegen.
Und eben hab ich noch im Radio gehört, dass es beim Einzelhandel schon Panik gibt wegen des Zuwachses vom Onlinehandel.

da-sempre
15.12.2012, 06:27
Guten Morgen die Damen!
Dieses Wochenende solls ja nur regnen. Wir fahren morgen nach Regens-burg - da ist oft schon Nomen omen!:freches grinsen: Allerdings ist Glorias Markt am Schloss doch viel schöner, wenns nicht regnet. Ich hoffe auf Regenpause, wenn wir dort sind.
Am Abend sind wir eingeladen - indoor zum Raclette. Da freu ich mich schon auf den Feierabend, denn bis dahin ist sicher noch einiges zu tun. Leider sind meine Augen irgendwie entzündet und gerötet. Ich dachte, es wäre vielleicht die trockene Luft, scheint aber doch noch was anderes zu sein. Am Montag zum Doc, das passt mir gar nicht rein, aber wenn es nicht besser wird, was will ich machen? Ich kaufe mir nun Augentrost-Tee und mache Kompressen.
So, nun muss ich aufräumen - Kundschaft hat sich im Lager angesagt.

Wo ist eigentlich Susanne? Seit Tagen nichts mehr von ihr gesehen oder gelesen.

Linda, was macht die Baustelle und Nicolatte wie ist die Stimmung in der Kita so kurz vor Weihnachten?
Quidam, wie wars beim Zahnarzt?

Quidam
15.12.2012, 07:13
einen schönen Morgen!

Lach nicht, da-sempre, die Hamamelis und noch so ein Winterblüher blüht, vielleicht hast du da einen Zug erwischt. Oder hast du in Primeln geschnüffelt? Hyazinthen quälen einen auch oft. Das erste Zeug steht schon in den Geschäften....

Mir gehts gut, die Zahnbehandlung war ein Kinderspiel, die junge Frau ist so sorgsam und "zärtlich", dass es eine wahre Freude ist. Jetzt hab ich mir eine Munddusche gekauft - die Taschen sollen ja nicht grösser werden.

Puma schnuffelt mich ja jedes Mal ab, wenn ich ohne ihn weg war. Und beide Male nach dem Zahnarzt jetzt hat er mich angeschnuffelt, die Ohren angelegt, den Schwanz zwischen die Hinterbeine gerollt, geknurrt, ist fortgeschlichen und kam erst wieder, als ich ihm mit Lyoner vor der Nase rumgewedelt habe.
Der Kerle hat Angst vor dem Geruch. Wahrscheinlich das Wasserstoffperoxid, das wir seinerzeit zum Spülen seiner grossen und entzündeten Halswunde verwendet hatten.

Hier hats 10 Grad, gefühlte 15 Grad plus.
Ich schmeiss mich jetzt ins Getümmel, ich habe nachher Hilfe beim Tragen von Kartoffeln :freches grinsen:, Milchtüten, Wasserflaschen und dem sonstigen Gezeugs.
Seit gestern hab ich auch wieder das Schreibprogramm laufen, d.h., ich diktiere, der PC schreibt. Hatte ich ganz vergessen, dass ich das habe - brauch es nur einzuschalten, aber das vergesse ich immer. Meine Finger spinnen zur Zeit, scheiss Tabletten. Noch 20 kg, dann wird operiert. Ein neues Knie sozusagen. Im Februar hoffentlich, dann ists auch schon frühjahriger, aber der Garten schläft noch. Ich hab schon Schwielen am Hintern vor lauter Rumsitzen.

Nicolatte
15.12.2012, 13:38
Guten Tag zusammen!
Wir kommen gerade vom Markt zurück - es gibt die Tage mal Rosenkohl - bin gespannt, ob er mir schmeckt. Ich bin mir nie so sicher, ob ich ihn wirklich mag.

Die Stimmung in der Kita ist ausgelassen und aufgeregt. Diese Woche war der OB da und hat sogar Geschenke mitgebracht. Die Kinder waren lammfromm, zeigten sich von der besten Seite und waren natürlich auch neugierig.
Mein Husten und Schupfen läßt einfach nicht nach. Bin gerade guter Abnehmer von Tempos.
Gestern war ich vom Ehrenamt aus bei einer Stadtführung mit anschließendem Kaffeeklatsch. Gottlob war ich gut verpackt, denn der Wind war sehr unangenehm. Die etwas jüngeren Damen von unserer Gruppe waren zum Teil leidlich angezogen und dementsprechend froren sie. Ich war auch mal in einem Alter, wo ich Kopfbedeckungen jeder Art verschmähte und heute habe ich einen großen Fundus.

Die letzten Weihnachtsvorbereitungen laufen. Nächste Woche möchten wir noch ein paar Gutscheine von unserer Lieblingsweinstube erwerben, dann haben wir alles an Geschenken. Besagte Weinstube schließt zur Jahresmitte - schade darum.

Heute abend gehe ich mit einer Freundin zum Gospelkonzert. Ich bin froh, dass wir mit dem Auto fahren können, da jetzt alles schnee- und eisfrei ist.

da-sempre - Regensburg hatten wir letztes Jahr auch im Regen erlebt - es schüttete. Im Hof von Gloria hatten sie noch Kies aufgeschüttet und Bretter ausgelegt, damit man nicht permanent in die Pfützen tritt. Gute Besserung den Augen.

Quidam - den Geruch von Lyoner finde ich auch sympatischer als den in einer Praxis vorherrschenden.

Euch allen einen schönen Tag.

Anemone
15.12.2012, 14:17
Hallo zusammen!
Im Nebenzimmer torkelt Katze Emmy und guckt noch ziemlich schräg aus ihrem Wuschelfell. Nachdem wir schon seit einiger Zeit bemerkt hatten, dass da offenbar ein Zahn abgebrochen war, hatte sich jetzt eine heftige Entzündung samt Abszess gebildet und R. hat sich die Dame geschnappt und zum TA gebracht. Der hat sie in Narkose gelegt und das Ding aus dem Kiefer operiert. Jetzt ist sie noch was neben der Spur, was sich aber sicher schnell geben wird. Und ich wunder mich, denn ich kann mir vorstellen, dass sie doch ziemliche Schmerzen gehabt haben muss und dennoch so gut drauf war. Die anderen Fellnasen schlafen ihren Tagesschlaf und genießen ansonsten draußen wieder frei Bahn ohne Schnee. Der ist bis auf einige Reste jetzt weggeschmolzen. Was mir nicht wirklich leid tut, sieht zwar von innen nach außen immer schön aus, aber sonst, mit Auto und zufuß, nicht wirklich toll.

Mein Eigengeschenk, ganz unabhängig von Weihnachten, ist angekommen, ein dünnes Edelstahlseil in Kautschukumhüllung und als Schmuck ein Silber/Stahlröllchen. Und da es viele verschiedene Elemente gibt, kann ich die nächsten Jahre zumindest den Töchtern, die ja meist ratlos nach Geschenktipps fragen, gute Ratschläge geben.


Ist das nicht schrecklich mit dem Amoklauf in USA? Besonders makaber: alle die Tötungswaffen gehörten der Mutter des Täters. Klar, mann/frau braucht einfach mehrere Schusswaffen. Sowieso und auch was zum Abwechseln. Und wieder mal wird von Verschärfung der Waffengesetze geredet, auch von Obama, der sich das jetzt locker kurz nach seiner Wiederwahl leisten kann. Und wieder mal wird nichts passieren. Und wieder mal werden sich alle Leute noch mehr Waffen zulegen, um für solche Fälle vermeintlich gerüstet zu sein.
Diese Mentalität ist mir mehr als fremd.

Quidam, nun doch ein neues Ersatzteil! Ist doch gut so, du hast selber gesagt, damals bei der Hüfte, nicht zu lange warten.

Ich merk meine Arthrose jetzt zwar wesentlich weniger, aber Belastung lässt mich doch wieder nachdenklich werden. Das Training auf Laufband bzw. Crosstrainer erzeugt dann doch wieder Schmerzen, die auch noch Tags darauf spürbar sind. Wie die Trainerin schon sagte, ich sollte mich beim Ausdauertraining dann doch lieber an den Ergometer halten. Oder die Zeit klug aufteilen zwischen den einzelnen Geräten.
Ich seh da auch oft Leute mit offenbar frischen OP-Knie-Narben brav trainieren.

da-sempre
15.12.2012, 16:37
Die ganze amerikanische Mentalität ist mir fremd, Anemone. Den Wahlkampf fand ich schon immer schrecklich und die Waffenfreiheit sowieso. Nun ist wieder mal Diskussion, die ausgeht wie Du es schreibst. Ich erinnere mich noch sehr an Erfurt, das war auf einmal so nah und passierte sozusagen vor der Haustür. Was in den Amokläufern vorgeht kann ich mir eh nicht vorstellen.

Dein Schmuck ist da, da wollen wir natürlich mal ein Foto von sehen :zwinker:. Bist ja schließlich Profi-Fotografin. Tolle Sache, dass die Töchter da dann nachschenken können.
Heute war ein Vater mit Tochter hier und hat einen feinen Schal von Wiebke Möller erstanden und noch Invero Tücher. Ich kenne die Frau und Mutter und die wird sicher begeistert sein. Es war sehr schön mit den beiden, wie sie für Muttern was ausgesucht haben. So nehme ich öfters mal an schönen Familienaktionen teil und freue mich drüber.

Wir haben den Regensburg-Besuch für morgen abgesagt. In Regenburg ist es spiegelglatt auf den Straßen - auch für Fußgänger. Und da macht das keinen Spaß. Außerdem möchte ich meine Augen etwas schonen und mich etwas ausruhen können zwischendurch. Ist zwar schade, aber für mich entspannter derzeit.

Soso, der OB war bei Euch, Nicolatte. Ihr seid wohl eine Vorzeige-Einrichtung? Freut mich, dass es Dir gut gefällt und Du die Kita bereicherst.

Quidam, eine zärtliche Zahnärztin, das ist ja ein Traum :engel:. Obwohl ich sagen muss, dass meine letzte prof. Zahnreinigung auch eine sehr behutsame junge Dame gemacht hat.

So, nun weiter Päckchenpacken und dann ab zum Raclette. Lecker!!

Quidam
16.12.2012, 08:45
guten Morgen - hier ist es windstill, 8 Grad warm, die Kinder poofen. Ich glaub, ich geh auch noch eine Runde nachdenken. Ich bin schon seit 5 Uhr wach und eigentlich wieder müde.

da-sempre
16.12.2012, 09:09
:ooooh::ooooh:Gestern ist es sehr spät geworden und zuviel gegessen und zuviel getrunken worden... Dass frau mit dem Alter nicht gescheiter wird? War eine lustige Runde und da merke ich das leider erst zu spät, dass der Wein dauernd nachgeschenkt wurde. Obwohl ich auch sehr viel Wasser getrunken habe.
Na, da hilft nachher nur ein schöner Spaziergang draußen. Im Moment regnets auch nicht. Wir sind froh, dass wir Regensburg abgesagt haben und schön brav zuhause bleiben dürfen.
Vielleicht gehe ich am Mittag noch ins Fembohaus (http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtmuseum_Fembohaus), da ist ein sehr guter Kunsthandwerker-Markt bzw. eine gute Präsentation, denn es ist ein sehr schönes Renaissance-Haus mitten in der Stadt. Aber mal sehen...
Jetzt erstmal Frühstück und Kaffee. Nießen tu ich auch dauernd, da muss ich auch ein Salzbad für die Nase machen. Schnupfen will ich jetzt garnicht!

Linda1
16.12.2012, 11:11
Da-sempre, ich musste auch aufpassen, dass ich nicht zu viel trinke. Wir hatten Weihnachtsfeier im Reitverein. Unsere Wanderung ist ins Wasser gefallen :regen:. So saßen wir dann in unserem "Keller", haben leckere Dips, Baquette, Gebäck, Glühwein und Crémant zu uns genommen. Als ich bemerkt habe, dass mir immer wieder nachgeschenkt wurde, habe ich das Glas entsorgt. Ich brauche meinen Führerschein noch.

Wir bekommen Besuch von unseren Kindern, also R.s Sohn und Tochter (falls die das nicht wieder verpeilen) und meinem Sohn nebst Partner. Es gibt Bruschetta. Ich habe diese Riesenscheiben gekauft, die toaste ich zuerst, belege sie und dann ab in den Backofen.

Ich habe mir vor ca. drei Jahren ein Trollbeads Armband gekauft. Dazu haben mir Sohn, R. und Freundin schon Beads geschenkt. Schön zu sehen, wie das Armband sich langsam füllt, und jedes einzelne Teil wurde mit Bedacht ausgesucht. Also ähnlich wie Anemones Kette kann man hier ausbauen.

Anemone
16.12.2012, 11:19
Guten Morgen!
Nicht wahr, Linda, sowas ist immer gut, wenn Geschenke erweiterbar sind :lachen:

da-sempre, nicht dass du jetzt noch eine Erkältung bekommst! Es gibt ja so das Phänomen, dass nach Abklingen von besonderen Stresssituationen so ein Virus gerne mal ausbricht, nach dem Motto: jetzt darf ich!

Heut ist auch so einiges angesagt: Birnen im Safran-Vanillesirup einlegen, bügeln und und und.
Hab gestern auch mit Seufzen (ich mag sowas eigentlich nicht) eine Flasche Prosecco gekauft, sowie schöne geräucherte Forellenfilets. Schon in Vorbereitung auf Mittwoch, wenn die kleine Tochter 22 wird. Sie hat diese Woche frei und wir machen einenen kleinen Geburtstagsbrunch. Sie hat ja nachmittags Schule, geht abends aus und dann ergibt sich das so.
Beim Einkaufen gestern hab ich auch gleich Brötchen gekauft und Brot und in den TK-Schrank gestapelt. Sind dann doch einige Feiertage und erfahrungsgemäß ist am 24. morgens gleich alles weg.

Und jetzt flott zum Frühstückmachen.

lamlok
16.12.2012, 12:56
Heute endlich ein fauler Tag! Ich hab die letzten paar Tage – bis heute Morgen um 2 Uhr – genug Leute um mich herum gehabt..

Also: am Donnerstag Abend war ja meine Lesung. Die Weihnachtsfeier war in einem schönen Shanghaier Hotel, da haben wir auch übernachtet, wenn auch nicht so hoch wie beim letzten Mal.

Der Ballsaal war weihnachtlich festlich dekoriert, das Essen von einem deutschen Koch zubereitet, Gans, Knödel –misstrauisch beäugt von den Chinesen-, Rotkohl , -auch nicht der Renner für sie -, und den Rest habe ich verpasst, weil dann meine Vorlesung begann.

Meinen Sessel auf der Bühne hatte ich zum Glück vorher getested, und für mich als viel zu tief empfunden. Kurzerhand hab ich dann aus einem anderen das lose Rückenteil heraus genommen, und bei meinem Sessel zusätzlich dann eine breitere und festere Rückenlehne gehabt.

Bewegen konnte ich mich während der Vorlesung trotzdem nicht, weil das Mikrofon so festgemacht war, dass ich direkt rein säuseln musste. Ich wollte auch sehr fein und damenhaft meine Beine nebeneinander stellen,das hab ich nicht geschafft. Ich sass also wie üblich mit übereinander geschlagenen Beinen da.
Mein Rücken hielt – Gott sei Dank! Aber gehustet hatte ich,grrrr, und hab mir auch 3 mal erlaubt, einen Schluck Wasser zu trinken.

Meine Stimme wurde auch immer mehr zum Reibeisen, also nichts mit lieblichem Gezwitscher , aber da habe ich mich dann nicht mehr weiter drum gekümmert.

Spass hats gemacht, und ich denke, die Vorlesung hat meinen Landsleuten (und den Chinesen) gefallen. Mein Mann erzählte mir hinterher, dass der katholische Pfarrer begeistert war, und er (mein Mann) sich nicht wundern würde, wenn ich mal eine Einladung von ihm erhalte, in seinem Gottesdienst vorzulesen....lamlok mit güldenen Engelsflügeln in der Kirche, oder so....

Nun wurde ich ja gefilmt während der Vorlesung , und meine Idee war, als mein Weihnachtsgeschenk an Euch den Link des Films in mein Album zu geben – ich hoffe, dass ich das technisch hinbekomme.Wird aber sicher einige Tage dauern, da der Film noch bearbeitet werden muss; das Besteck Geklapper ist ziemlich laut..

Solltet Ihr die vorgelesene Geschichte lesen wollen, kann ich die in unseren Plauscherstrang kopieren.

Am Freitag sind wir dann spät nachhause zurück gekommen, weil am Samstag ja noch ein Treffen mit meinem italienischen Partner stattfand. Ich war doch den ganzen Tag ziemlich schläfrig, und abends beim Essen beschlossen wir dann, dass ich ihn nächstes Jahr in Italien besuche..ich komme also mal wieder nach Europa!

Nach dem Essen gingen wir dann noch in eine Jazzbar, da gesellten sich dann noch andere Italiener dazu , und es wurde noch ein langer Abend...aber sie hatten eine tolle Liveband mit super Gesangseinlagen, Tina Turner usw, und in der Kneipe hats ordentlich gerockt!

Deshalb heute mein Gammeltag, der Husten ist weg, und meinen Rücken hab ich beschlossen, ab sofort zu ignorieren.

Ich wünsche Euch einen schönen 3. Advent.

Linda1
16.12.2012, 13:56
Ich bin gespannt auf den Engel Lamlok ohne Flügel und Heiligenschein :zwinker:

populonia
16.12.2012, 17:32
Die ganze amerikanische Mentalität ist mir fremd, .... Den Wahlkampf fand ich schon immer schrecklich und die Waffenfreiheit sowieso. Nun ist wieder mal Diskussion, die ausgeht wie Du es schreibst. Ich erinnere mich noch sehr an Erfurt, das war auf einmal so nah und passierte sozusagen vor der Haustür. Was in den Amokläufern vorgeht kann ich mir eh nicht vorstellen.

Wetten, dass sich Obama der Waffenlobby geschlagen gibt und sich auch nach diesem schrecklichen und unsinnigen Amoklauf nichts ändern wird.... Haben die Amerikaner aus einem der vergangenen Kriege etwas gelernt?(Deutschland wurde damals in Grund und Boden gebombt - und nach diesem Muster führen sie jeden Krieg seither - was damals bei uns noch Erfolg hatte hat ihnen seither nur Niederlagen eingebracht ...)

Hier ist inzwischen fast aller Schnee weggespült, die große Glätte ist gottlob ausgeblieben :yeah:

Hoffe ihr hattet einen schönen :kerze::kerze::kerze: Advent mit selbstgebackenen Plätzchen!

===============>> :schild ...uups:

Hab mal ein (Frühjahrs)-Bild von mir ins Album gestellt

da-sempre
16.12.2012, 18:40
Ach, wenns doch schon Frühjahr wär, populonia! Kurzer Rock und fesche Frau!:blume:
Doch da ist noch weit hin. Zwar hat es auch bei uns fast alles weggetaut, aber es bleibt doch Winter.
Weihnachten ist da immer ein Lichtblick für mich. Ich feiere dieses Fest gern. Es hellt die Dunkelheit schön auf.
Selbstgebacken ist bei mir immer noch kein Plätzchen. Aber ich kann mich an anderen selbstgebackenen sehr erfreuen. Gestern gabs köstliche Zimtsterne zum Nachtischs Espresso :krone auf:.

lamlok, wir sind ja die erste Juniwoche in Venedig und im Veneto unterwegs. Wann wirst Du nach Italien reisen und wohin?
Ich habe mir schon gedacht, dass Deine Lesung ein Erfolg sein wird. Das mit den güldenen Engelsflügeln würde ich mir aber gut überlegen :fg engel:. Ich freu mich auf das Video und den Text hier.:blume:

lamlok
17.12.2012, 06:33
Linda, lamlok mit güldenen Engelsflügeln war nur ein Spässle :lachen:

da-sempre, in Reise Planungsdetails sind wir noch nicht weiter eingestiegen, aber ich denke, das werden wir im Januar festlegen, da ist mein Geschäftspartner wieder in China. Er ist nämlich öfters ausserhalb Italiens als innerhalb..aber es wird in jedem Fall Frühsommer sein - ich möchte es warm haben :smile:

Damit Ihr zum Frühstück was zu lesen habt, hier ist die Geschichte:

Aus dem Buch *Wenn Mao das wüsste* von Janis Vougioukas:
Die Prinzessin vom Lugu-See: La Namu

LA NAMU WAR 17 JAHRE ALT, als sie sich ihren ersten Mann nahm.

Sie sah ihn bei einem Fest auf dem Dorfplatz. Er war groß, gepflegt, zwölf Jahre älter als sie und in seinen Wangen bildeten sich Grübchen, wenn er lächelte. Sie nannte ihn »kleiner Tiger«.

An dem Abend tanzten sie lange. Und irgendwann streichelte Namu mit ihrem Zeigefinger die Innenfläche seiner Hand.

Kleiner Tiger kam aus der Nachbarprovinz, ein Tourist, der gerade seinen ersten Tag am Lugu-See, hier oben in den Bergen, verbrachte. Doch er verstand Namu sofort. Sie blieben den Rest der Nacht zusammen am Ufer. Sie mochte den sauberen Geruch seiner Haut. Er hielt sie in seinen Armen, bis die Sonne wieder hinter dem See aufging.

Als Namu ein Kind war, erzählte ihre Großmutter oft die Geschichte über den Ursprung des Sees:

Das Land war trocken. Die Menschen, die hier lebten, mussten mit ihren Schafen weit über das Plateau ziehen, um Futter zu finden. Saftiges Gras wuchs nur auf den Berghängen zwischen den Felsen.

Eines Tages stieg ein Hirtenjunge mit seinen Tieren hinauf. Er bekam Hunger. Da fand er einen Fisch, der zur Hälfte in der Erde steckte. Er schnitt ein großes Stück ab und freute sich über sein Glück.

Als er am nächsten Tag wiederkam, war das Fleisch nachgewachsen. Der Junge stieg jeden Tag in die Berge, um etwas von dem Fisch zu essen.

Dann hörte ein gieriger Beamter von dem Fund und wollte dem Hirten den Schatz wegnehmen.

Er versuchte, den Fisch aus der Erde zu reißen, doch das Tier steckte fest. Da ließ der Beamte neun Rinder und neun Pferde an den Fisch spannen. Als die Erde das Tier schließlich freigab, schoss eine Flutwelle aus dem Loch und das Wasser sammelte sich zwischen den Bergen zu einem See.

Der Beamte ertrank, doch der See schenkte den Menschen im Tal fortan mehr Fische als sie essen konnten.

Der See sorgte für die Bauern und sie bedankten sich mit Liedern und Tänzen.

Die Nachfahren des Hirtenjungen, das kleine Bergvolk der Mosuo, nennen das Wasser noch heute »Mutter See«.

Namu rudert ihr Kanu durch das trockene Schilf am Ufer.

Sie spricht über die tiefe Liebe, die sie für das ruhige Wasser empfindet; nur die Menschen, die hier aufgewachsen sind, könnten das richtig verstehen.

Ringsum erheben sich Berggipfel, die Ausläufer des Himalajas in der südwestchinesischen Provinz Yunnan. Im Wasser spiegeln sich Felsenkuppen. Der Wind gleitet die Hänge hinab und verfängt sich in den Wiesen.

Viele sagen: Hier oben liegt die schönste Landschaft Chinas.

In der Einsamkeit entlang des Ufers lebten die Mosuo viele Tausend Jahre ungestört nach ihren eigenen Regeln.
Keine andere Minderheit Chinas ist ihren Traditionen noch heute so verpflichtet, wie die Menschen am Lugu-See. Eingemauert von Steilhängen und Felsengipfeln lebten die Mosuo vom Rest der Welt unbehelligt und vergessen.

Die Mosuo sind die einzige matriarchalische Kultur Chinas, eine der letzten auf der Welt.

Sie nennen ihr Land auch das »Königreich der Frauen«.

Wenn ein Mädchen die Hand eines Mannes streichelt, darf er ihr folgen. Sie verbringen die Nacht miteinander, aber bei Sonnenaufgang muss der Mann wieder gehen.

Die Mosuo sagen dazu »Wanderehe«.

In ihren Familien leben die Großmütter mit Kindern und Enkeln zusammen.

Nach Einbruch der Dunkelheit besuchen die Männer ihre Frauen und kehren früh am Morgen zu ihren Müttern und Großmüttern zurück.

Wenn die Frauen sich von einem Liebhaber trennen wollen, hängen sie seine Tasche vor die Tür.

Es gibt keine Hochzeiten, keine Eifersucht, keine Scheidungen. Manche Kinder kennen nicht einmal ihren Vater.

Das Mosuo-Matriarchat ist keine verkehrte Welt.

Es ist nicht so, dass die Frauen den ganzen Tag zur Arbeit gehen und über Fußball und Autos reden, während die Männer kochen, einkaufen und sich beim Friseur treffen.

Die Mosuo sind eine matriarchalische Gesellschaft, weil die Frauen in den Familien die Entscheidungen treffen. Das hat sie selbstbewusster als die meisten Chinesinnen gemacht.

Und in der Öffentlichkeit hat sich das Verhalten von Männern und Frauen einander angenähert.

Am Lugu-See sitzen die Männer – wie überall in China – schreiend und rülpsend an den Dorfstraßen. Der Unterschied ist: Hier rufen und rülpsen auch die Frauen.

In der Sprache der Mosuo bedeutet Namu »Prinzessin«.

Sie war ein stolzes Mosuo-Kind. Als sie 13 Jahre alt wurde, feierte die Familie ihr »Reifefest«, den Tag, an dem aus einem Mädchen eine Frau wird.

Sie wachte um fünf Uhr auf und duschte. Die Tante kämmte ihre Haare und half, das Festkleid anzulegen. Die Älteren hoben Namu im Gebetszimmer auf ein totes Schwein. Sie drehte sich langsam und verbeugte sich in alle Himmelsrichtungen.

Es gab viele Geschenke, einen Reiskocher, Kleidung. Die Großmutter überreichte ihr feierlich einen Armreif aus Silber, den wertvollsten Besitz der Familie. Es war ein sehr glücklicher Tag.

Namu dreht langsam ihren Kopf über beide Schultern, als müssten ihre Augen die Uferlandschaft einsaugen und sich ein letztes Mal sattsehen an Bergen, Felsen und Holzhütten.

Ganz ruhig sitzt sie da, das tropfende Ruder im Schoß. Sie muss bald eine Entscheidung fällen und sie macht es sich nicht einfach.

Die Arbeit wartet. Hier im Osten ist das Wasser kaum tiefer als ein ausgestreckter Arm.

Die Schweine haben Hunger. Jemand muss Seegras für die Tiere schneiden, denn jetzt, im Frühjahr, sind die Wiesen ausgedörrt und die dicken Büschel aus dem Wasser nähren die Tiere am besten. Mit einer Sichel an einem langen Holzstil schneidet sie die Pflanzen und wirft die tropfenden Bündel in den Erntekorb.

Die Frauen übernehmen viele, harte Arbeiten. Sie schlagen Brennholz, hüten die Tiere, rudern und fischen.

Namu blickt auf ein paar Männer, die im Schatten einer Holzhütte am Ufer sitzen. »Unsere Männer sind faul und unterhalten sich am liebsten den ganzen Tag bei einer Flasche Schnaps«, sagt sie.

Namu ist 21 Jahre alt, ihr Gesicht hat weiche, freundliche Züge, sie spricht selbstbewusst mit einer klaren, hellen Stim- me.

Sie trägt eine rote tibetische Mütze, die mit Fell gefüttert ist, eine dunkle Jeans mit bunten Pailletten und breitem Gürtel, darüber ein langärmliges schwarzes Oberteil und eine schwarze Winterjacke.

Die westliche Kleidung wirkt in der rauen Berglandschaft etwas unpassend. Doch das chinesische Satellitenfernsehen hat Modetrends und Stadtkultur bis in die chinesischen Berge gesendet. Und viele jüngere Mosuo-Mädchen tragen ihre bunten Trachten heute nur noch bei Familienfesten.

Namu liebt Kleidung, moderne genauso wie die bunten, langen Trachtenkleider.

Im vergangenen Winter hat sie sich für 500 Yuan eine rote Daunenjacke gekauft. Sie hatte lange gespart und war stolz, als sie die Jacke den anderen Mädchen im Dorf zeigte. Doch die waren nur neidisch. Wochenlang musste Namu die Beschimpfungen ihrer alten Schulfreundinnen ertragen. Ein Mädchen sagte: »So viel Geld, du bist wohl eine Prostituierte geworden.« Sie schrien sich an.

»Es ist mir egal, was die Leute reden, ich verdiene mein eigenes Geld«, sagt Namu. Doch in diesem Winter zerriss ein unsichtbares Band, das Namu mit ihrem Dorf verbunden hatte.

Als ihr Korb voll ist, paddelt Namu zurück zum Ufer, wo die niedrigen Holz- und Lehmhütten ihres Dorfes stehen.

Sie schwingt den Korb auf den Rücken und wandert über die Trampelpfade zum Haus ihrer Großmutter. Der steinige Weg führt vorbei an Schweine- und Pferdeställen, ausgetrockneten Bäumen und Kuhfladen.

Die Mutter hat das Essen zubereitet. Die Familie isst im Schlafzimmer der Großmutter, dem traditionell wichtigsten Raum.

Sonnenstrahlen sickern durch Ritzen im Dach in das Zimmer und lassen den Qualm der Feuerstelle weißlich aufleuchten.

An den Wänden hängen buddhistische Malereien neben Werbeplakaten für westliche Sportwagen und Nestlé-Eistee.

Die Onkel und Brüder sitzen rechts der Feuerstelle. Gegenüber sitzen die Frauen, so will es die Tradition.

Die Alten reden über das Essen, das Wetter und die Nachbarn. Die Jungen über Musik, Kleidung und Handys. Namus Mutter, La Onjingma, findet, ihre Tochter solle sich endlich wie eine Erwachsene benehmen.

Die Gespräche während dem Essen der Familie hier oben in den Bergen sind die gleichen wie überall auf der Welt. Was aber ist hier anders?

Die Mosuo haben für ihre Sprache nie eine Schrift erfunden. Es gibt keine Überlieferungen, keine Bücher, keine Gelehrten.
Deshalb gibt es heute viele verschiedene Erklärungen dafür, wie sich bei den Mosuo ein Matriarchat entwickeln konnte.

Manche Forscher denken, die Mosuo hätten schon immer so gelebt. Andere sagen, die Männer seien häufig mit Karawanen unterwegs gewesen oder in Klöster eingetreten. Die Gesellschaft habe nur als Matriarchat bestehen können, weil es nicht genug Ehemänner gab.

Manche Männer glauben, die Wanderehe sei entstanden, weil ihre Geschlechtsvorfahren nie genug Geld für Hochzeitsfeiern, Mitgift und Aussteuer gehabt hätten.

La Zier, Namus 89-jährige Großmutter, sagt: »Wir Frauen entscheiden, weil unsere Männer so faul sind.« Fast alle halten die Wanderehe für die bessere Form des Zusammenlebens. »Der Familienzusammenhalt ist viel größer«, sagt La Zier.

Da die Familien immer zusammenleben, muss der Hof nie unter den Kindern aufgeteilt werden. Es gibt keine Scheidungsstreitigkeiten, da Partner keinen gemeinsamen Besitz haben. Für die Alten kam nie eine andere Art des Zusammenlebens infrage.

Die matriarchalische Lebensform ist mehr als nur eine Tradition. Es ist auch ein ungeschriebener Generationenvertrag, den die Urvorfahren der Seebewohner vor langer Zeit abgeschlossen haben.

Am Lugu-See gibt es auch heute kein Rentensystem, keine Obdachlosenunterkünfte, kein Arbeitslosengeld, keine Krankenkassen, Versicherungen oder Altenheime. Im Notfall gibt es nur die Familie, die pflegt und füttert.
Es gibt inzwischen Banken, aber Namus Familie hat immer noch kein Konto.

Wenn die Ernte gut ist und die Herde gesund, schlachtet der Onkel ein Schwein. Sie entnehmen die Gedärme und füllen den Kadaver mit Gewürzen und Schnaps. Dann nähen die Frauen das Tier wieder zu und hieven es im Zimmer der Großmutter auf die Dachbalken. Zehn Jahre bleibt das alkoholgetränkte, rohe Fleisch essbar, bis das Schwein außen zu einer schwarzen Lederhülle geworden ist.

Solange die Menschen am See zurückdenken können, haben die Mütter die Familien gelenkt und den Zusammenhalt gesichert, bis sie Pflicht und Verantwortung an die älteste Tochter weiterreichten.

Namu ist die einzige Tochter. Und die Verantwortung für die Zukunft der Familie drückt schwerer auf ihren Schultern als ein Korb mit Steinen.

Vor dem Zimmer der Großmutter liegt ein kleiner Innenhof, von dem der Haustempel und die Schweineställe abgehen. Eine Holzstiege an der Seite führt zu einer Empore im ersten Stock. Die Bretterwände sind mit bunten Landschaftsbildern verziert.

An jeder Seite gibt es drei Türen, die zu den Zimmern der anderen Frauen führen. Die Mosuo nennen sie »Blumenkammern«, weil die Mädchen hier ihre Verehrer empfangen.

Namus Zimmer liegt ganz am Ende des Ganges. Durch ein Loch im Bretterboden kann man die Schweine in ihrem Stall sehen.

Namu hat über dem Nachttisch ein Plakat aufgehängt: Ein Paar sitzt bei Schummerlicht in einem Cabriolet. Er trägt ein weißes Hemd mit Fliege, sie ein rotes Abendkleid. Ihr Kopf liegt auf seiner Schulter. Es ist ein Bild, wie aus einem Kuschelrock-Video aus den achtziger Jahren. Doch hier am Lugu-See ist das Poster fast schon eine politische Aussage.

»Wer soll ohne dich den Hof verwalten«, fragt die Mutter. Namu braucht Freiheit, doch die Tradition braucht sie.

Jedes Jahr wächst der Druck. Im Dorf leben noch 20 andere Mädchen in Namus Alter.

lamlok
17.12.2012, 06:36
Viele haben schon mit 17 Jahren ihr erstes Kind bekommen, nur zwei sind heute noch kinderlos und die Nachbarn sprechen darüber.

Schon lange drängt die Mutter. »Alle Mädchen leben in der Wanderehe. Warum willst du anders sein?«

Sie haben viel gestritten.

Vor ein paar Jahren brachte die Mutter eines Abends einen Mann aus dem Nachbardorf mit nach Hause und pries ihn an, wie eine Marktfrau die Schweinehälften. Er sah gar nicht schlecht aus. Aber Namu suchte etwas anderes.

Drei Mal noch musste sie die Prozedur ertragen, sie saß am Feuer und schwieg. Dann entschied sich Namu zur Flucht.

Am Abend zählte sie ihre Ersparnisse: fast 200 Yuan in kleinen Scheinen.

Sie legte ihre Kleidungsstücke aufs Bett, dazu ein paar Familienfotos und den silbernen Armreif, und rollte ihren Besitz in der Decke zusammen.

Es war noch dunkel, als sie am nächsten Morgen das Haus verließ und nur einen kurzen Brief an die Mutter zurückließ.

Sie kaufte eine Karte für den Fernbus nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan. Die Fahrt dauerte viele Stunden. Zum ersten Mal in ihrem Leben verließ sie den See.

Doch von der fremden Umgebung sah sie nur wenig; zu oft musste sie sich übergeben, weil ihr Magen die stundenlangen Schaukelbewegungen nicht vertrug.

Im Bus traf sie ein anderes Mädchen, das älter war und Chengdu kannte. Sie half Namu und gab ihr die Telefonnummer eines Restaurantmanagers – so fand Namu ihren ersten Arbeitsplatz.

Sie musste um fünf Uhr aufstehen und in der Küche Gemüse für die Frühstücksgäste schneiden. Sie servierte und kassierte. Nach dem Mittagessen, wenn es für ein paar Stunden ruhig wurde, konnte sie sich endlich hinsetzen und ausruhen. Meistens schlief sie sofort ein, den Kopf auf der Tischplatte. Sie arbeitete jeden Tag, oft bis nach Mitternacht. Nachdem die letzten Gäste gegangen waren, schlief sie im Speisesaal auf zusammengerückten Stühlen. Sie fühlte sich frei.

Ein Jahr sparte Namu und als sie genug Geld gesammelt hatte, fuhr sie wieder nach Hause.

Sie ertrug die Wutausbrüche ihrer Mutter, doch sie wollte auch beweisen, dass sie ein anderes Leben führen konnte.

Im Nachbardorf mietete sie eine Hütte an der Hauptstraße und eröffnete ihr eigenes Restaurant. Sie nannte es »Mosuo Yakbuttertee«.

Sofort kamen viele Gäste, alle Freunde und Nachbarn, die wiederum ihre Freunde und Nachbarn mitbrachten.

Alle lobten den Tee. Und sagten später: »Ich habe kein Geld, ich zahle morgen.«

Nach zwei Jahren war Namu pleite.

»Wirst du jetzt vernünftig?«, fragte die Mutter schadenfroh.
Da brach Namu wieder auf, fuhr mit dem Bus noch weiter weg bis in die Küstenstadt Qingdao. Sie sah das Meer.

Ein Hotel suchte Mädchen aus allen chinesischen Minderheiten für das Bühnenprogramm in der Hotelbar. Dort lebt und arbeitet sie jetzt.
Abends trägt sie ein Trachtenkostüm und kreiselt über die Bühne. Am Tag putzt sie die Zimmer der Hotelgäste.

Sie hat Freundinnen in Qingdao gefunden.

Sie lernte einen Geschäftsmann aus dem Norden kennen. Er besitzt eine Firma und handelt mit Motorradteilen.

Alle zwei Wochen übernachtet er ein paar Tage in ihrem Hotel und oft bringt er Namu von seinen Reisen Geschenke mit. Er gibt sich große Mühe. Doch etwas fehlt. »Wir haben viel Spaß, mehr nicht«, sagt Namu.

Eines Tages wird sie dem richtigen Mann begegnen und sie wird es spüren.

Die Zeit verging und sie vermisste den See und ihre Familie.

Beim letzten Frühlingsfest, als alle Kolleginnen und Zimmernachbarn im Wohnheim zu ihren Familien zurückgekehrt waren, lag Namu allein auf dem Bett und sah zwei Wochen lang fern.

Anfang Januar hatte sie den Hotelmanager um Urlaub gebeten.

Seit zwei Wochen ist Namu jetzt wieder am See. Auch hier ist die Zeit nicht stehen geblieben.

Die Nacht kommt und bringt die Kälte mit. Am See wird es dunkel, nur der Ort Luoshui am anderen Ufer leuchtet hell.

Früher weideten hier Schafe am Wasser und die Menschen stapelten Brennholz in ihren Gärten.

Doch die Zukunft kommt unaufhaltsam. Sie trägt eine Schirmmütze und in der Hand eine Digitalkamera.
Sie kommt in Kleinbussen über die buckeligen Passstraßen. Die Zukunft, das ist der Tourismus.

Die traditionellen Bauernhäuser sind hier in Luoshui inzwischen verschwunden. Jetzt stehen an den Staubstraßen Souvenirläden, Restaurants und mehrstöckige Hotelbauten.

1992 fingen chinesische Reiseagenturen an, den See in ihr Programm aufzunehmen. Seitdem kommen jedes Jahr mehr Menschen, um das Gesellschafts- und Naturschauspiel der Mosuo zu sehen. Chinesische Urlauber ziehen in kleinen Gruppen an den Häusern entlang und richten ihre Kameras auf jedes feste und bewegliche Ziel.

Nach Sonnenuntergang werden in einem umzäunten Areal traditionelle Tänze vorgeführt und anschließend kann man sich mit den Tänzerinnen fotografieren lassen: Szenen wie in einem Ethno-Disneyland.
Als die Geschichte der fremden Kultur in China bekannt wurde, kamen nicht nur die Rucksacktouristen, sondern auch viele chinesische Männer auf der Suche nach einem sexuellen Abenteuer.

Am Seeufer eröffneten Karaoke- und Massagesalons, in denen Prostituierte aus den Armenprovinzen im Süden ihre Dienste anboten, verkleidet in den traditionellen Mosuo-Trachten.

Der Bürgermeister hat das Rotlichtviertel inzwischen an den Stadtrand verbannt. Doch die Beamten trauten sich nicht, das Viertel ganz zu schließen.

»Der Sextourismus beruht auf einem Missverständnis«, sagt Ar Chei, der vor einigen Jahren am See ein Museum für Mosuo-Kultur eröffnet hat. »Die chinesischen Touristen denken, dass wir freizügig sind, weil wir nicht heiraten. Sie erwarten die freie Liebe – doch die gibt es hier nicht.

" Als die ersten Touristen vor einigen Jahren am Seeufer spazieren gingen, waren viele Mosuo schockiert. Sie sahen Frauen in Miniröcken, Männer, die Shorts trugen, und Pärchen, die sich in der Öffentlichkeit küssten und an den Händen hielten. Das hatte es bei den Mosuo nie gegeben.

Und so entwickelte sich auch bei dem Bergvolk die Vorstellung, dass die Menschen auf der anderen Seite der Berge in großer Freizügigkeit leben.

Inzwischen haben sich die Menschen in Luoshui an die Touristen gewöhnt, doch die Stadt ist eine andere geworden.

Die Häuser haben früher nicht so dicht am Wasser gestanden und jede Familie hatte einen kleinen Garten mit Bäumen. Es gab einen Strand.

Jetzt steht am Ortseingang ein großes Schild und kündigt die nächste Bauphase an: Bald soll ein Springbrunnen am Ufer stehen und die Kanus sollen an betonierten Anlegern festmachen.

In zwei Wochen ist Namus Urlaub vorbei. Es ist Zeit für eine Entscheidung.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

Sie bleibt. Dann wird sie in ein paar Jahren selber neben der Feuerstelle schlafen und die Verantwortung für Familie und Hof übernehmen. Sie wird Kinder kriegen und irgendwann eine Tochter großziehen, die eines Tages an ihre Stelle treten wird. Jeden Tag wird sie den See sehen, nie mehr Heimweh spüren. Wahrscheinlich wird die Sehnsucht nach einem anderen Leben irgendwann verblassen.

Oder sie geht. Der unsichere Weg. Sie wird hart und lange arbeiten müssen. Und vielleicht findet sie einen Mann, den sie heiratet und mit dem sie ihr Leben verbringt.

Es ist eine Entscheidung zwischen Tradition und Moderne, Heimweh und Sehnsucht. Soll sie ihre Familie verletzen oder sich selbst?

Eigentlich geht es dem ganzen Volk der Mosuo wie Namu.

Niemand weiß, wie die Zukunft am See aussehen wird und welche Rolle die Mosuo in einer Welt ohne den Schutz der Berge einmal spielen werden.

Vielleicht verschwindet die Welt hier oben in ein paar Jahren von alleine oder löst sich einfach auf. Am See blieben dann nur noch die Alten und ein paar andere Statisten, die für die Erinnerungsfotos der Touristen in Folkloreaufführungen Trachtenkostüme tragen.

Es ist ein düsteres Bild, doch die Ungewissheit wächst.

Namu ist die einzige Tochter. Wenn sie geht, beginnt der Zerfall des Dorfes in ihrer Familie.

Doch vielleicht sieht so unabwendbar das Schicksal der Mosuo aus, in ihrer eingeklemmten Situation zwischen Tradition und Moderne.

Am letzten Tag ihres Urlaubs will sich Namu ans Ufer setzen, so lange wie nötig. Und wenn sie aufsteht, wird sie wissen, ob sie ihre Heimat verlässt oder bleibt. Es werden Tränen fließen – so oder so.

(Ich habe die Geschichte vorsichtshalber geteilt, weil ich nicht wusste, ob es Limits in der Länge der Texte gibt)

Nicolatte
17.12.2012, 10:39
Ist das nicht schrecklich mit dem Amoklauf in USA? Besonders makaber: alle die Tötungswaffen gehörten der Mutter des Täters. Klar, mann/frau braucht einfach mehrere Schusswaffen. Sowieso und auch was zum Abwechseln. Und wieder mal wird von Verschärfung der Waffengesetze geredet, auch von Obama, der sich das jetzt locker kurz nach seiner Wiederwahl leisten kann. Und wieder mal wird nichts passieren. Und wieder mal werden sich alle Leute noch mehr Waffen zulegen, um für solche Fälle vermeintlich gerüstet zu sein.
Diese Mentalität ist mir mehr als fremd.
.

Anemone - da brauch ich gar nicht über den großen Teich zu schauen. Die Tragödie hatten wir in der Nachbarstadt, auch Kinder von unserem Ort waren betroffen. Im Moment läuft wieder eine Gerichtsverhandlung. Es war eine bittere und schreckliche Zeit. Von Freunden von uns die Tochter hat zwar überlebt, ist jedoch noch heute traumatisiert.

Lamlok schreibt schöne Märchen, werde ich mir in Ruhe zu Gemüte führen.

Das Gospelkonzert am Samstag war eine schöne Einstimmung aufs Fest. Wir sind diese Woche schon in der Zielgeraden.
Nachher begleite ich meinen Mann noch zum Dentiste - ein Stück Zahn ist abgebrochen am Wochenende,.
Heute abend gehen wir in unsere Lieblingsweinstube, dort habe ich ein paar Gutscheine fürs Fest bestellt, natürlich werden wir dort auch zu Abend essen.
Gerade habe ich noch die letzten Karten geschrieben, die müssen auch noch zur Post.

da-sempre
17.12.2012, 10:47
Was für eine nachdenkliche und eindrückliche Geschichte, Danke lamlok :blume:. Eine Freundin von mir hat den Bereich "Frauen und Gesellschaft" in der hiesigen Volkshochschule geleitet und immer wieder Reisen zu den Mosuo-Frauen angeboten. Natürlich nicht der übliche Tourismus, sondern Begegnungen mit den Frauen dort. Ich muss sie mal fragen, wann sie das letzte Mal dort war und ob sie diese Entwicklungen auch erlebt hat.
Mir kommt es so vor, als ob unsere Generation von Frauen um die 60 auch jede für sich solcherart Entscheidungen treffen musste. Wir waren doch die ersten, die aus der üblichen Tradition von Frauen heraustraten durch unsere Berufstätigkeit, Mobilität und den Mut zu Scheidungen und Neubeginn. Was heute selbstverständlich ist, wurde durch unsere Generation erschlossen.

Heute habe ich viel vor. Die Augenentzündung ist besser geworden und der Schnupfen hat sich noch nicht richtig rausgetraut. So werde ich mein Pensum schaffen.
Eine sehr große Lieferung ist soeben angekommen. Ich habe gerade zu tun, das alles irgendwie unterzubringen.

Quidam
17.12.2012, 11:26
Wenn man neue Wege geht, ist das immer mit Schmerz verbunden. Den Schmerz, den man den Eltern zufügt, den man einem Partner bereitet. Man muss sooo viel Kraft aufbringen, dass es einen manchmal an das Ende der Kräfte bringt. Dass man manchmal daran verzweifelt, auch das Richtige getan zu haben.
Und dann noch die Möglichkeit vor Augen hat, das Falsche getan zu haben.

Lamlok, diese Geschichte ist eine universelle, und das macht sie so anrührend und richtungsweisend. Danke dafür.

eventualia
17.12.2012, 15:27
hallo ich bin neu hier, wüßte gerne, ob man hier über alles plauschen kann? wer kann mir etwas über hunde
sagen, und zwar hat mein rauhhaardackel das vestibularsyndrom, er ist 14 jahre alt.hat die symtome durch
infusionen überstanden, aber er hat so einige eigenarten seitdem. wer kennt sich aus?

Quidam
17.12.2012, 15:38
Hi, eventualia,
deine Frage ist etwas speziell hier.
Klick doch mal ein paar Zeilen weiter oben "Forum" an, da öffnen sich dann verschiedene Themenstränge. Im Tierforum kannst du dann einen Strang aufmachen, wie, da findest du einen Button "Thema erstellen", der Rest erklärt sich von selbst.

Linda1
17.12.2012, 16:25
Linda, lamlok mit güldenen Engelsflügeln war nur ein Spässle

Das war mir schon klar :smile:.

Schöne Geschichte, Lamlok, wirklich schön - im übertragenen Sinne natürlich.

Anemone
17.12.2012, 16:32
Hallo zusammen!
Grüß dich, Eventualia, wie Quidam schon schrieb, wenns dir speziell um Tierprobleme geht, gibt es hier ein vielseitiges Tierforum. Ansonsten kannst du hier natürlich gerne mitplaudern, über Wichtiges und Unwichtiges, Alltägliches und was so grad anliegt.:lachen:

Ich hab gerade den Blitz-Schokokuchen aus einem älteren Brigitte-Backwettbewerb im Ofen. Der ist schon mal gut angekommen und hat wenig Arbeit gemacht. Er ist platt und kletschig. Und das MUSS so sein, und schmeckt seeehr gut. (Bitterschokolade, Butter, Mandeln, Eier, kein Mehl)
Die Zutaten für die Fonduedips sind auch schon im Haus, und einiges andere hab ich auch heut vormittag erledigt.

Es war schon mittags dämmrig, bäh, ist wirklich nur mit geballter Leuchtkraft zu ertragen. Und der Riesenweihnachtsbaum für die Kirche nebenan ist auch eben geliefert worden.

lamlok, eine sehr interessante und schöne Geschichte! Danke fürs Einstellen! :allesok:

Quidam
17.12.2012, 17:59
Ich treff mich jetzt vorweihnachtlich mit meinem Sohn zum Essen.
Ich mach euch dann später die Zähne lang.

Anemone
17.12.2012, 18:24
VORweihnachtlich? Und dann noch richtig weihnachtlich? Jessas... bitte um Berichterstattung!:cool:

Quidam
17.12.2012, 23:02
nix richtig, nur vor.
Sohn ist sozusagen auf dem Weg nach Riga, wo sein Weib seiner harrt. Die beiden machen in allein, Recht haben sie.

Es gab einen wunderbaren Vorspeisenteller: Aubergine, Zuchhini geröstet, Sardinen in Öl und Petersilie und Knoblauch, Vitello al tonno, Müschelchen, Gamba, Honigmelone mit Parmaschinken. Dazu kleine Brötchen zum Neutralisieren der einzelnen Geschmäcker.
Dann ein Portiönchen Hummer mit Spaghettini und Bechamelsauce - gööööööööttlich
Dann ein Pizza verde = Pizza mit Parmaschinken, Trüffel, Parmesan und Rukola für mich und eine Calzone für den jungen Herren - wir haben halbiert und getauscht.
Dann ein Tartuffo-Eis = Schokoladeneis mit innen heissen Kirschen und bestreut mit Kakao
Dazu für mich eine Limonade aus Clementinen und Minze mit Eis und Sprudelwasser, für ihn ein lecker Weinchen und viel Pellegrino.
Dann ein dreifacher Espresso.
Dann heim und Puma ausgeführt.
Jetzt geh ich ins Bett und lege das erste Weihnachtsgeschenk auf den Stapel.
Am 8. Januar sehen wir uns wieder.

Linda1
18.12.2012, 00:11
Bäh, wie gemein. Außer Schinken hätte ich alles essen können.

Ich mache allerings auch grad in Essen, die Einkaufsliste für Heilig Abend. Den Puter holen wir am Sonntag ab (das arme Tier). Dazu gibt es nun: Rosenkohl und gemischte Kartoffeln, normale und Süßkartoffeln, so ich denn Süßkartoffeln bekommen.

Vorspeise bin ich noch am Überlegen, entweder ein Kürbis- oder Kartoffelsüppchen. Das ist abhängig davon, was ich bekomme. Kürbiszeit ist ja eigentlich vorbei.

Dessert: Ich rühre mir gerne Nutella in Quark und streiche das auf ein frisches Brötchen, da könnte ich mich rein knien. Das mache ich mit und menge Joghurt unter, damit es etwas leichter wird, vielleicht noch eine Prise Zimt und einen Spritzer Rum. Könnte gut schmecken.
Da bin ich mir aber noch nicht so sicher.

Quidam
18.12.2012, 02:55
ich habe einen neuen Favoriten: Vitello al tonno, da hab ich vor langer Zeit mal einen schiefen Thunfisch erwischt, der seifig geschmeckt hatte, das heute liegt mir immer noch vom Geschmack her auf der Zunge und im Kopf.
Also geh ich morgen Kalbfleisch holen und mach mir selbst ein al tonno, dazu Reis.

Scheint ein lecker Essen zu werden, Linda. Süsskartoffeln bekommt man zwischenzeitlich in vielen Supermärkten, müsste deiner auch haben. Du solltest den Puter übrigens füllen, er wird sonst gerne sehr trocken.

Unser erster Puter war so gross, dass wir ihn nicht in einem Stück in den Backofen bekamen.
Sohn hat dann die Situation voll verschärft, als er behauptet hatte, wir hätten einen Schwan gebraten. Meine Mutter war ziemlich pikiert, dass man einen Schwan essen kann - der ist doch zäh und schmeckt nach Öl.

So, jetzt hab ich wieder die nötige Bettschwere.

da-sempre
18.12.2012, 06:47
Klingt alles lecker, was Ihr hier beschreibt. Zum Glück muss ich mir keinen großen Kopf machen mit Weihnachtsessen. Es gibt an Heilig Abend Raclette wie immer und am ersten Feiertag, das werden wir uns überlegen, wenn wir wissen, wer tatsächlich alles da ist zum Essen. Auf jeden Fall was Leichtes. Wir haben da keine Tradition - könnte durchaus auch was Thailändisches mit Reis sein, was wir gut schon vorkochen können am Wochenende. Am zweiten Feiertag fahren wir aufs Land und gehen mit der ganzen Verwandtschaft zum Gansessen. Wobei ich keine Gans mag und was anderes bekomme. Dort schmeckt alles fein (außer Gans, die mag ich einfach nirgends). Göga hingegen findet Gans göttlich!
Wir sind nun im Weihnachtsendspurt im Shop. Langsam trauen sich die Leute nicht mehr zu bestellen, obwohl bis Freitag verschicktes alles noch rechtzeitig ankommen wird. Jedenfalls wenns als großer Brief verschickt wird. So wirds bei uns nun langsam ruhiger und ich kann mehr an meine Sachen denken und wir werden nochmals zum Christkindlesmarkt gehen und Freunde besuchen und Geschenke vorbeibringen und ein bisschen Zeit zum Ratschen haben. Das ist immer die schönste Zeit vor Weihnachten. Die letzten Postkarten müssen auch noch geschrieben werden...

@Nicolatte, die Zeit der Weinstuben scheint vorbei zu sein. Bei uns gibts gar keine mehr, die sich so bezeichnen würde. Vielleicht in Unterfranken schon noch, aber hier in der Großstadt nicht mehr.

@Susanne, wo bist Du?????:kristallkugel:

Anemone
18.12.2012, 09:51
Guten Morgen!
Dies zum Thema Weihnachtsputer (http://www.youtube.com/watch?v=A0m_o2gxbsU)
:ooooh::freches grinsen:

Quidam, sehr lecker, das Menü! :smile:

Auch wenn schlechtes GEwissen ist, ich schaffs diese Woche wohl nicht mit dem Sport. Gleich wieder raus, dann später unbedingt was saubermachen in der Küche und im Bad. Und dies und das. Und heut abend früh die Weihnachtsfeier in der SHG, was mir zeitlich eigentlich nicht passt, aber dennoch.

Zu essen gibts, weiß jetzt nicht, ob ich das erwähnt hatte, zu Heiligabend Zanderfilet mit Kräuterkruste und grünen Bohnen, vorher die Kartoffelcremesuppe mit geröstetem Knoblauch (der dann schön dezent schmeckt) und hinterher eben die Birnen in Safran-Vanille-Sirup über feinem Eis. Rotwein muss ich noch kaufen, gegenüber ist eine Weinhandlung, die sollen mir was empfehlen.

Und dann Geschenke vorsortieren, weil ja Tochter morgen Geburtstag hat und da schon einiges rausgelegt werden muss.

Tschöhö bis später!

Susanne??

Quidam
18.12.2012, 10:08
Linda, das ist was für Dich!!!!

Linda1
18.12.2012, 11:46
Quidam, meinst du Mr. Bean? Der ist genial.
Also, der Puter wird mit Maronen gefüllt, dazu die klein gehackten Innereien und ich weiß jetzt grad nicht alles. Der Bauer, bei dem ich ihn bestellt habe, sucht einen kleinen aus, habe ihm gesagt, dass 5 Leute satt werden müssen. Das wärs dann noch, dass er trotzdem nicht in den Ofen passt.

Ich habe gleich Arzttermine, einmal Knochendichte messen und dann Orthopädin.

eventualia
18.12.2012, 15:11
ich habe es dieses jahr an heil. abend schön, mein sohn kommt aus berlin und kocht. er schickt uns vorher noch rezeptvorschläge per e-mail und wir können aussuchen. er ist vegetarier, deshalb wird es fisch geben mit vorsuppe und dessert. ich hoffe nur, daß er auch pünktlich hier ist, denn sonst werde ich unruhig. das ist das problem bei meinen (2ich habe noch eine tochter), sie kommen gerne zu spät. mein mann und ich werden dann mit dem hund spazieren gehen und zu hause kann gekocht werden, mal sehen wie es wird.

Nicolatte
18.12.2012, 18:07
Mr. Bean? Der ist genial.

Finde ich auch - einfach genial - habe mich über den Spot amüsiert.Bei so einem Ungeheuer von Federvieh könnte ich glatt zum Vegetarier mutieren.

Wir haben uns heute ein wenig fitt gemacht, um dann einer Einladung zum Kaffee und Plätzchen zu folgen. Ich habe nun doch noch 3 Sorten gebacken und bin froh darüber.

da-sempre - mit der von mir geliebten Weinstube - das ist nicht so ein altes dunkles etwas - es ist sehr modern gehalten hat natürlich auch einen Keller und in einem Zwischengang steht der Katzentisch: Das ist ein sehr, sehr kleiner Tisch und auf dem Tisch trohnt eine Katze aus Keramik.Wenn alle Tische belegt sind ,wird man gefragt, obs auch der Katzentisch sein kann - besser als gar nichts und originell obendrein.
Es gab Butterschnitzel mit Kartoffelsalat und einem feinen gem. Salat und Schweinefilet in Rahm und Spätzle. Eine sehr gute Weinauswahl findet man dort vor. Im Sommer sitzt man nett draußen unterm Birnbaum.

Bei uns gibt es an Heilig Abend
Kartoffelgratin, Schweinefilet, einen Teller Salat, vorab eine Kürbissuppe mit Rahm, Kürbiskernöl und gerösteten Kernen und als Nachtisch Creme Brulee nach Lea Linster.

Seit heute bin ich am überlegen, ob wir ein Fleisch-Fondue machen ..... hätte auch was.

Am 1. Feiertag sind wir bei Freunden - da bleibt bei uns die Küche kalt.
Am 2. Feiertag gibt es Dorade mit Gemüse umlegt aus dem Ofen - Ende.

Genießt die Tage vor dem Fest

Nicolatte
18.12.2012, 18:09
Dann hast Du es ja ziemlich relaxt küchentechnisch ..... nicht schlecht


ich habe es dieses jahr an heil. abend schön, mein sohn kommt aus berlin und kocht. er schickt uns vorher noch rezeptvorschläge per e-mail und wir können aussuchen. er ist vegetarier, deshalb wird es fisch geben mit vorsuppe und dessert. ich hoffe nur, daß er auch pünktlich hier ist, denn sonst werde ich unruhig. das ist das problem bei meinen (2ich habe noch eine tochter), sie kommen gerne zu spät. mein mann und ich werden dann mit dem hund spazieren gehen und zu hause kann gekocht werden, mal sehen wie es wird.

da-sempre
18.12.2012, 18:49
Ein Hallo an eventualia und willkommen hier!:blume:

@Nicolatte, Lea Linster ist mein Stichwort. Ihr habt Euch ja schon mal von ihr bekochen lassen - und es hat sich doch gelohnt, ja? Es gibt hier eine Reiseausschreibung einer 3tägigen Reise nach Luxemburg mit Einkehr in ihrem Lokal. Da ich schon immer nach Luxemburg wollte und mich gutes Essen interessiert, sind wir am Überlegen. Ist erst im Oktober, aber wär schon reizvoll. Lea Linster wird sicher nicht anwesend sein, jedenfalls geh ich nicht davon aus, aber insgesamt klingt die Reise nett. Wir würden mit dem Bus dorthin geschaukelt, auch schön, wenn man nicht selber fahren muss.

Anemone
18.12.2012, 21:01
Guten Abend!
War doch eine schöne Weihnachtsfeier, die Verantwortlichen haben sich viel einfallen lassen, am schönsten war ein Märchenspiel (Aschenputtel) mit verteilten Rollen, die Ärzte haben mit viel Spaß mitgemacht und die ulkigste Verkleidung mit Würde getragen. Hat uns sehr gefallen, dass das so "normal" und nicht Arzt/Patient-mäßig abläuft. Ebenso gabs ein Quiz und ein Mal-Ratespiel. Die Gruppenleiterin meinte, als GEwinn gäbs eine Magenspiegelung. Große Heiterkeit...:cool:
Habe mit dem Chefarzt ein bisschen geplaudert und Neues erfahren, dass es jetzt wohl für die SelbstzahlerInnen etwas einfacher abläuft, sie können/müssen/sollten eine Zusatzversicherung abschließen, die eventuelle Risiken abdeckt. Ist wohl teuer, aber die OP ist ja auch kein Spaziergang, auch nicht finanziell. Wer sich die OP leisten könnte, und das auch ausgeben würde, hatte bislang immer Angst vor nicht kalkulierbaren Folgekosten. Das kann jetzt abgedeckt werden. Und ärztlicherseits wird streng drauf geachtet, dass da keine/r unters Messer kommt, der nur unter einigen lästigen hartnäckigen Kilos leidet. Die müssen schon ins Konzept passen.
Und dann bin ich doch noch etwas vor Ende entfleucht, hatte einfach keine Lust mehr.
Jetzt strick ich noch was an meinem neuen Objekt (MÜtzen sind erledigt) und guck mal, was im TV läuft.

Guts Nächtle!

lamlok
19.12.2012, 08:22
Noch 2 Tage Arbeit (heute rechne ich nicht mehr) - und dann Urlaub :yeah:

Habe heute alle darüber informiert, und jetzt kommen die Mitarbeiter angerannt mit ihren Urlaubsanträgen für Chinesisch Neu Jahr Urlaub :cool:

Heute Abend ist nochmal ein italienisches Weihnachtsessen, aber langsam reicht mir diese Völlerei :hunger::prost:

Ich muss zwischendurch unbedingt mir mal Gedanken machen, was es nun an Heilig Abend geben soll....mittags gibts Erbsensuppe, eine Tradition aus meines Mannes Elternhaus. Erbsen symbolisieren Geld, ha! hat noch kein Jahr funktioniert :lachen:

@eventualia, nihao :blume:

Quidam
19.12.2012, 08:32
Meine Schwiegertochter hat mir diesen Link geschickt, wie weit Aluminium (http://www.youtube.com/watch?v=mpHbIkhFVzg) Krebs, vor allem Brustkrebs auslösen kann. .

Wir kamen aufgrund einer Diskussion über die Sendung Quarks und Caspers, Hundert Dinge, die wir Anfang des Jahes noch nicht wussten (http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/12/18/quarks-und-co.xml), gestern im WDR drauf. Ich war entsetzt über die Folgen, die Micro Silber, das in vielen Cosmetica und auch in Deos enthalten ist, auslösen kann. Im Körper der Lebewesen und auf unserem Planeten.

lamlok
19.12.2012, 08:44
Youtube kann ich nicht öffnen, grrr

Anemone
19.12.2012, 09:36
Guck ich mir später an, scheint sehr interessant zu sein, Quidam. Jetzt erst mal Tisch vorbereiten und Brötchen kaufen gehen, weil nachher Tochter von nebenan zum Geburtstagsfrühstück kommt. Süße 22 wird die Kleine. :cool:

da-sempre
19.12.2012, 10:15
Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite an das bezaubernde Töchterchen, Anemone!:geburtstag: Mögen all ihre beruflichen und privaten Pläne so aufgehen, wie sie sich das vorstellt!

@Quidam, solche Filme schaue ich mir nur noch bedingt an. Ich kenne leider schon zuviele davon und es wird mir immer schlecht. Allein Plastik, was das alles anstellen kann in Menschenhand.... Es gibt ja nun auch einen Film von Fatih Akin über das Dorf seiner Eltern und die Mülldeponie, die dort einfach den Menschen vor die Nase gesetzt wurde. "Müll im Garten Eden", da sah ich kürzlich im Kino die Vorschau. Zum Schlechtwerden wie da Menschen miteinander und der Erde umgehen. Und das ist ja nur ein Beispiel.

@Erbsensuppe, lamlok, vielleicht sollten wir das auch mal probieren als Geheimtipp für pekuniären Wohlstand? Aber wenns bei Euch auch nicht funktioniert hat...:kristallkugel:?

Ich muss mich sputen, noch muss einiges zur Post. Das Fest wartet nicht und die Zeit eilt.

Linda1
19.12.2012, 13:49
Ich habe eben 3 Stunden mit R.s Ex telefoniert, wir haben uns immer so viel zu erzählen. Sie ist Abteilungsleiterin im Obsthandel und besorgt mir einen Hokkaido, also gibt es Quidams Süppchen als Vorspeise.

Durch das lange Telefonat ist jetzt aber einiges liegen geblieben. Ich muss gleich an die Waschmaschine, da ist noch Wäsche von gestern drin. Online-Banking wäre auch dringend zu machen, und um 3 Uhr fahren wir zu R.s Mutter ins Krankenhaus. Ebay erschlägt mich zu Weihnachten und DHLs Software macht Probleme, ist ätzend langsam. Und ich habe anscheinend nichts Besseres zu tun, als mich hier im Plausch rumzutreiben.
Das Video habe ich mir in Riesenschritten angeschaut, von dieser Katastrophe habe ich gar nichts gehört. Und was das viele Aluminium in unserem Umfeld angeht, da kann man gleich mit Kleidung, Nahrungsmiteln, etc weiter machen, denn all das wird mit Giften produziert, haltbar gemacht, geschmacklich aufgepeppt. Eine Jeans ist voll Chemie, andere Kleidungsstücke stehen dem in nichts nach. Und die Menschen, die diese Kleidung herstellen, also die an vorderster Front sind extrem damit belastet, mal ganz davon abgesehen, dass alle diese Abwässer die Umwelt schädigen.
Immer mehr Menschen wollen immer öfter billige Kleidung, wobei noch nicht einmal sicher ist, dass teure weniger belastet ist. Wenn man alles hinterfragt wird man wahnsinnig.

Ich habe letztens gesagt, dass jetzt schon in Reitsportgeschäften Saison ist. Da gibt es die Frühling-Sommer-Herbst-Winter-Kollektion, immer in anderen Farbtönen. Natürlich muss man eine fliederfarbene Reithose mit passendem Pulli haben und Sattledecke und Bandagen farblich passend dazu. Da in der nächsten Saison Petrol in ist... Ich bin da glücklicherweise nicht manipulierbar. Meine schlammfarbene Reithose ist uralt und unser Pferd hat schon von jeher grüne und dunkelblaue "Accessoires", die auch schon alt sind.
Wobei ich mich natürlich nicht frei sprechen kann, denn ich bin auch gerne modisch unterwegs und leiste mir Kleidung, die ich eigentlich nicht zwingend bräuchte.

Wir sind eh zur Wegwerfgesellschaft mutiert. Es wird kaum mehr haltbare, qualitativ hochwertige Ware produziert. Eine Kaffeemaschine für 10€? Wenn sie kaputt ist, kaufe ich mir einen neue. So denken halt viele.

Die Waschmaschine ruft. Und den Link zum Video habe ich abgespeichert, möchte das mit R. zusammen am großen Bildschirm anschauen.

Willkommen eventualia. Sorry, wenn ich deinen Namen nun falsch geschrieben habe, aber ich müsste zur Vorseite wechseln, um nachzuschauen, vorher mein Geschreibsel abspeichern, etc.
Hast du eine Lösung für den Hund bekommen?

Anemone
19.12.2012, 23:51
Wie kann ich früh ins Bett und lesen, wenn auf SWR1 so tolle Musik kommt...:smirksmile:
Bitte Quidam, geh für mich morgen abend nach KA zum Konzert von Beth Hart (http://www.youtube.com/watch?v=oNj_JpWJqEg). Jessas... Und wenn sie mit Bonamassa zusammen auftritt, auch fantastisch.
So, jetzt aber flott denn dann doch ins Bett, wenigstens ein Viertelstündchen noch lesen. Oder so.

Gute Nacht!

Linda1
20.12.2012, 00:35
Oh ja, die ist klasse!

Mir fällt grad ein, vor ein paar Tagen hatte mal wer nach den Arbeiten im Treppenhaus gefragt. Immer wieder wollte ich drüber schreiben und immer wieder habe ich es vergessen. Aber jetzt!

Der Schmutz hält sich in Grenzen, Staub gibt es fast keinen, nur weiße Fußabdrücke überall. Ich bin echt gespannt, wie es an Heilig Abend hier aussehen wird. Ich werde, ich schwöre, ich werde nicht alleine putzen.

Quidam
20.12.2012, 06:21
Wenn man Beth Hart auf der Bühne sieht, wird man schwindelig. Ich sah sie 2005 oder 2006 in LA, da hing sie noch ziemlich an den Drogen, war aber wunderbar. Ich hab all ihre Alben - so sie nicht Herr Sohn klaut.
Morgen gehts leider nicht, Anemone, ich wäre gerne für dich hingegangen.

Siehste Linda, bist schon weicher geworden. Jetzt putzst Du nur nicht allein, bei deinen letzten Postings haste noch streng verneint - Es wird schon werden, ihr habt noch 2 Werktage. Und ein Wochenende.

Erbsensuppe, aber die aus den trockenen Erbsen, gabs bei uns daheim Heiligabend mittags. Abgeschmelzt mit Zwiebeln, Rauchfleisch und knusprigen Brotstückchen. Die duftete dann schon den ganzen Vormittag auf dem Ölofen köchelnd vor sich hin.

da-sempre
20.12.2012, 06:49
Ich war schon am Nordpol heute morgen und überhaupt ist mein Alpendorf nun ganz schön belebt. Frau merkt, es geht auf Weihnachten zu!:nikolaus::lachen:
Heute nachmittag kommt noch mal Kundschaft, eine Freundin, die dann noch zum Tee bleibt. Aber dennoch muss ich hier die Bude aufräumen, damit alles wieder schön aussieht. Wenn Packorgien waren, habe ich danach ein Tohuwabohu hier. Ich packe die Waren ja nicht nur in Kartons, sondern auch noch möglichst hübsch ein. Nicht immer in Geschenkpapier - das nur nach Wunsch - aber meist in schöne Tüten und zu Weihnachten noch mit einer kleinen passenden Gabe versehen. Macht mir viel Spaß und meist etwas Chaos!
Morgen mittag kommt auch noch eine Kundin und am späten Nachmittag dann gehen Göga und ich in die Stadt - die restlichen Geschenke besorgen und auf den Christkindlesmarkt zum Abschluß der Saison.

Die Kinder werden alle da sein an Heiligabend, das ist nun geklärt, sie fliegen heute aus New York zurück. Da können wir jetzt beginnen die Essenssachen zu besorgen. Geht ja gut auf Vorrat. Also, ans Werk!

Nicolatte
20.12.2012, 10:11
da sempre - Frühaufsteherin. Ich bin im Moment abends total geschafft und war die letzten Abende schon um 21.30 h im Bett. Mir macht immer noch meine Erkältung zu schaffen mit Matschbirne und allem was so dazu gehört.

Ans Werk sollten wir heute auch noch. Gestern auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt war es wunderschön - neben dem Weihnachsmarkt gibt es dort auch noch einen Mittelaltermarkt zu sehen. An einem Stand für Weihnachtsbäume haben wir uns umgesehen - Preise wie einst im Mai.
Eventuell kommt der "Joker" von meiner Terrasse in die gute Stube.
Morgen bin ich das letzte mal vor Weihnachten in der Kita - die Kids sind schon sehr aufgeregt und erzählen mir, wie oft sie noch schlafen müssen, bis das Christkind kommt.
Ein Dresdner Stollen ist die Tage auch angekommen - ein Mandelstollen, der lecker und frisch schmeckt.
Am Samstag sind wir noch auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt, dann haben wir alle Märkte in unserer nahen Umgebung gesehen.
Linda - es freut mich, dass sich der Schmutz auf Eurer Baustelle in Grenzen hält.

lamlok - Das Buch "wenn Mao das wüsste" habe ich mir noch bestellt.
Einen schönen Tag für Euch

Linda1
20.12.2012, 11:04
Siehste Linda, bist schon weicher geworden.

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird :smile:. Es ist auch immer abhängig davon, wie er sich benimmt. Alles, was außer der Reihe Arbeit macht, ist ihm verhasst. Am Montag hatte ich ihn gebeten, in der Diele die Wand abzukleben, damit ich streichen kann - die Farbe steht ja nun schon mindestens einen Monat da. Er klebt exakt 3 Streifen, dann fällt ihm ein, dass er zur Bank muss, und ward nicht mehr gesehen. Von anderen höre ich dann immer: "Ich hätte das schon längst selbst gemacht." Oder: "Ich könnte den Schmutz auf dem Boden nicht sehen." Ich kann! Selbstverständlich könnte ich die Wand auch selbst abkleben, aber ich sehe nicht ein, dass ich meine Freizeit für Arbeit opfere, während er am Rechner sitzt und spielt. Wenn ich einmal damit anfange, kann ich für die Zukunft immer alles alleine machen. Und das ist genau das, was ich nicht mehr will, mich für alles verantwortlich fühlen, alles machen, alles tun, und das nur, weil ich als Frau geboren wurde.
Er erzählt ja auch überall stolz, dass wir gemeinsam putzen, kochen, etc. dann soll er sich auch dran halten.
Und noch ist der da draußen nicht fertig.

Das hört sich hier vielleicht alles verbiestert an, oder dass wir uns ständig streiten. Das ist nicht der Fall. Ich ziehe einfach nur konsequent mein Ding durch. Immerhin habe ich von Anfang an gesagt, wenn er glaubt, dass ich ihm den Haushalt führe, dann irrt er.

Für Nicolatte weiterhin gute Besserung. Bis zum Weihnachstfest bist du bestimmt wieder richtig fit.

lamlok
20.12.2012, 15:20
Morgen nochmal - aber dann reichts mir wirklich erst Mal.
Dieses Jahr hab ich nun genug malocht.

Leider muss ich morgen Abend noch zu einem "Salon", da hab ich mich bei den letzten 3 schon nicht blicken lassen, aber morgen zeige ich meinen guten Willen, und tauche auf ...
aber dann :entspann:

Falls die Welt morgen nicht unter geht, werden wir dann am Samstag noch aufräumen, ein bisschen hier
und da sauber machen, nachmittags wird unser Christbaum aufgestellt und geschmückt, und von da an ist wirklich Relaxen angesagt.

da-sempre, das Süppchen kann nicht schaden, und dann müsst Ihr am letzten Tag des Jahres auch noch Linsensuppe essen :cool: Wissen kann man schliesslich nie ..

Bei uns gibts am Hl.Abend Lachs und Salat als Vorspeise; dann Schnitzel, Bratkartoffeln und Bohnen, und zum Nachtisch Vanilleeis ...mein Mann kocht und ich werde den Esszimmertisch festlich dekorieren. Überm Esszimmertisch haben wir einen Kronleuchter hängen mit 6 Kerzen, die während des Weihnachtsessens angezündet werden.
Wir ziehen uns auch immer extra fein an, das kennen wir beide aus unseren Elternhäusern.
Dann stellen wir unsere Telefone für den Rest des Tages aus, weil hier ja das normale Leben weiter geht.

Letzte Woche hatten wir in Shanghai einen Dresdner Christstollen gekauft, was für eine masslose Enttäuschung, das ist ein besserer Hefezopf :beleidigt:

@Nicolatte, *wenn Mao das wüsste* , das sind Geschichten über unterschiedlichste Menschen und Lebenswege im "neuen" China.
Wenn ich den Autor wieder sehe, werde ich ihm erzählen, dass er zumindest ein Buch in D verkauft hat :lachen: momentan ist er auf einer Weltumseglung und im Frühsommer wieder zurück.

Linda1
20.12.2012, 17:22
Er klebt und flucht, er habe sich eine Hexe angelacht. Und außerdem wäre er ein reicher, erfolgreicher Geschäftsmann, der solche Arbeiten nicht nötig hätte :lachen:. Ich meinte dann, er solle es doch von unserem Handwerker machen lassen. Daraufhin er: "Ich sagte, ich bin reich und erfolgreich, nicht Rockefeller!" :smile:

Fein anziehen ist hier auch usus.

Nicolatte
20.12.2012, 17:47
Die Sache mit der Erbsen- und Linsensuppe werde ich mir noch einmal überlegen. Linsen gibt es heute Abend - aber es hilft ja nur zum Geldsegen an Silvester.

Es ist wohl so, daß im Moment viele Mitbürger ihren Resturlaub nehmen (müssen). Gottlob sind die Zeiten für uns vorbei!!
Ich habe den Eindruck, es werden noch jede Menge Geschenke gekauft. Wenn man weiß, was man will - und sofern es DAS noch gibt - ist ja gut.

da sempre - ich freue mich für Dich, dass Deine Jungs einfliegen werden. Zu Lea Linster - ist wirklich eine tolle, sympathische und heitere Frau. Wenn Du mir ein paar Infos hast zu der Reise im nächsten Herbst - wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert.

lamok - das Buch gabs für Euro 4,99 - also eine Ausgabe, die man nicht lange überdenken muß.

Anemone
20.12.2012, 18:07
nu ja, fein anziehen? Höchstens eine feine Kette als Feinstes. :smirksmile:

4 verschiedene Fonduesaucen sind zubereitet und im Kühlschrank. Der Vorratsschrank mit den Nudeln etc. ist ausgemistet und sauber (jessas, was da in den hinteren oberen Ecken so angesammelt war...:peinlich:), gleich mach ich die Autokühlbox fertig, sonst ist der Kühlschrank zu voll. Fleisch muss ja in Ruhe auftauen, ebenso nimmt der Endiviensalat zuviel Platz weg. Die Temperaturen werden ja gut dazu passen. Kalt, aber nicht zu kalt. Und dann steht das Dings auf der Terrasse direkt neben der Tür außen. Find ich eine praktische Idee.
Und meine Riesenarbeitsplatte in meinem Zimmer hab ich gründlich gereinigt. Woher da wohl kleine Erdkrümel, Ästchen, trockene Blätter etc kommen?:grmpf:
Und schon wieder lagert Emmy drauf. Und fühlt sich wohl. Kammer nix maache...

eventualia
20.12.2012, 18:17
das ist ja dieses jahr weihnachten blöd mit der einkauferei, samstag möchte ich nicht mehr gehen, weil dann alle schlangestehen, montag gibts keinen frischen fisch mehr, also mußte ich alles einfrieren. mein sohn kommt aus berlin und kocht an heil. abend für uns, so daß ich nur kleinigkeiten vorbereiten muß.
ich lasse mich überraschen, enkelkinder habe ich nicht, damit ist das mit der bescherung auch nicht so spannend.
schick anziehen werden wir uns auch, das kenne ich auch von zu hause. aber die kleidung ist trotzdem legèr.
in die kirche würde ich gerne gehen, aber die ist immer so überfüllt, da bekomme ich platzangst.
wie ist das bei euch? habt ihr enkelkinder?

Anemone
20.12.2012, 18:36
eventualia: Nein, Enkel sind (noch) keine da, aber ich bin recht froh drüber. Ich hab zwei Töchter, eine macht gerade in Abendschule Abi nach, eine ist heftig beruflich eingespannt. Die sollen sich ruhig noch Zeit lassen. Mein Mann, ist mein zweiter, hat auch zwei Kinder, die noch im Studium sind und auch da wird sich längere Zeit diesbezüglich nichts tun. Ich fühl mich einfach nicht (noch nicht, wer weiß) bereit zum Enkelbespaßen. Komisch. Vielleicht wäre das völlig anders, wenn Enkel da wären. Aber ist gut so, wie es ist.

Schenken tun mein Mann und ich uns nichts, wir leisten uns höchstens eine Anschaffung für die Wohnung, diesmal ist es (der Plan kam zufällig, passt aber gut) die Anschaffung von Lamellenvorhängen für mein kombiniertes Fotoatelier/Regalzimmer, damit die Regale nicht so offen da stehen und alles etwas heller und freundlicher aussieht. Diese Lamellenvorhänge hab ich passgenau bestellt, sie werden an der Decke befestigt und man kann auch durchgreifen. Und der helle Hintergrund hinter der Schaufensterpuppe ist dann schöner als ein provisorisch aufgehängtes Betttuch. Ist zwar ein reines Zweckzimmer, aber schöner könnte es schon sein. Jetzt ist die Fotoplatte an die Wand gestellt und das Bett drunter steht bereit für Tochters Besuch. Mal sehen, wann sie kommt, irgendwann am Wochenende. Ich glaub, sie hat heut die letzte Vorstellung.
Und was die Geschenke für die "Kinder" angeht, genieße ich es, online einzukaufen. :smile:

Linda1
20.12.2012, 18:44
Enkelkinder habe ich keine, werde ich auch keine bekommen.

Fein anziehen schon, aber nicht in Abendrobe. Also Jeans muss ich an diesem Abend keine tragen. Rs. Exfrau arbeitet im Gemüseladen, die bringt mir die Sachen mit, Puter holen wir am Sonntag vom Bauernhof ab und den Rest habe ich. Es gibt nun doch Quidams Gemüsesuppe.

Wand ist gestrichen. Er hat sogar geholfen. Ich habe gerollt, er die Kanten mit Pinsel bearbeitet - geht doch. Dabei habe ich erwähnt, dass die Essecke auch noch einen Farbstreifen bekommen soll :freches grinsen:.

da-sempre
21.12.2012, 09:29
Wir haben auch noch keine Enkelkinder. Und ob sich das in der nächsten Zeit ändern wird, halte ich für fraglich. Aber es ist eh nicht in meiner Entscheidung. Unsere Kinder liegen da ja voll im Trend im kinderarmen Deutschland. Die Politik weiß ja längst, warum es wenig Kinder gibt und dennoch wird nichts mal wirklich umgesetzt, um z.B. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Elternteile gut zu ermöglichen. Das ist eh für mich ein Aufregerthema, das lasse ich heute mal im vorweihnachtlichen Frieden ruhen...

Nachher kommt noch mal Kundschaft und dann ist der Laden mehr oder weniger geschlossen, weil keiner mehr was will... Es schneit heute ziemlich, kippt aber immer leicht Richtung Regen. Wir gehen am späten Nachmittag zum Christkindlesmarkt und ich hoffe, dass es schneit und nicht regnet. Einige Kleinigkeiten müssen noch besorgt werden, dann haben wir die Vorbereitungen abgeschlossen. Unser kleiner Baum steht schon lange auf dem Balkon. Er kommt schön regional aus dem Steigerwald und wird uns rot und gold geschmückt erfreuen.
Auch wir kleiden uns fein zum Abendessen an Heilig-Abend, aber nicht übertrieben, schließlich ist man ja auch zuhause und gemütliches Sweet-Home-Feeling soll ja auch da sein.

Gute Besserung an Nicolatte :engel:! Ich schicke Dir den Link der Luxemburg-Reise, wenn ich ihn finde...

Anemone
21.12.2012, 10:10
Ob es nur die Unvereinbarkeit zwischen Familie und Beruf geht? Es scheint auch generell eine Unlust da zu sein, sich auf die "Unbequemlichkeiten" einzulassen. Ich hab da schon so einiges gelesen, hier in entsprechenden Strängen, das dazu passt. Urlaub/Ausgehen/Freizeit bitteschön ohne Einschränkungen. Von allem anderen mal abgesehen. Es gehört einfach nicht mehr unbedingt dazu, Kinder zu haben. Und als Erfahrene zu vermitteln, dass nicht das ganze Elternleben aus Windelwechseln besteht, ist halt schwierig, wenn sich der eigene unlustige Blick nur darauf fokussiert.
So, heut beginnt der letzte Ansturm auf die Geschäfte, ich muss ja leider auch nochmal raus und befürchte einen Ansturm, als gäbe es die nächsten 3 Wochen nichts mehr.
Ansonsten regnet es jetzt nach einer Nacht mit Schnee und soll ja auch wärmer werden. Irgendwo schräg durch D verläuft diese ominöse Luftmassengrenze, von wo ab nach Osten dann wirklicher Winter sein soll. Nu ja, et kütt wie et kütt.
Bis bald


wenn die Welt nicht untergeht
:peinlich:

Linda1
21.12.2012, 14:36
wenn die Welt nicht untergeht

Ach ja, heute hätte es ja sein sollen, habe ich ganz verschlafen.
Gestern habe ich noch zu R. gesagt, dass alle dumm gucken würden, wenn sie tatsächlich untergeht :smile:. Ich geh dann einfach nicht hin.

R. muss leider noch zum Großhandel, benötigt noch Getränke. Er wartet noch auf sein Auto, dass er am Sonntag seinem Sohn mitgegeben hat mit der Option, dass er es heute zum Einkaufen benötigt. R. ist sauer, weil die Zeit läuft. Er hat heute Abend noch Dienst und hat nicht ewig Zeit, aber das auot kommt nicht.
Mein Sohn war heute Morgen kurz hier, fährt anschließend mit seinem Partner zu dessen Familie nach Rostock. Sie bleiben bis 30. dort.

Linda1
21.12.2012, 19:50
Ich hab ja 1000 Mal noch geschrieben. R. musste Sohn anrufen und ihm sagen, dass er das Auto braucht. Er war zwar sauer, aber als Sohn dann endlich kam, wars wieder gut.
Wo seid ihr denn alle?

Anemone
21.12.2012, 20:35
Ja aber hallo, alle unterwegs?
Hab gerade ein kleines Tässchen Kartoffelsuppe mit einem geschnibbelten Champignon gegessen und ein bisschen Salat. Wollte testen, ob der Bulgur aus den Tiefen meines Vorratsschranks, schön verpackt in einer dichten Dose, noch gut ist. Tadellos, jetzt hab ich noch Salat mit Bulgur und Champignon anzubieten und Suppe. Will wer?

Ich hör mit Fassungslosigkeit den Vorschlag der Waffenlobby in USA, dass es DIE Lösung des Problems ist, die Lehrer an den Schulen zu bewaffnen. Weil ein "good guy" mit Waffe kann dann den "bad guy" besser bekämpfen. :ooooh: Nee, also diese Waffenlobby ist ja nur ein Spiegel der Bevölkerung. Die machen jetzt Hamsterkäufe von Schnellfeuergewehren, weil sie Angst haben, die könnten verboten werden und dann hat man womöglich keins zuhause. Oder die Auswahl an Schusswaffen ist nicht groß genug.
Marsmenschen würde ich vermutlich besser verstehen *überleg*

So, mal gucken, was es im TV gibt. Hab heute Fahrdienst, R. hat Firmenweihnachtsfeier auf dem Dorf in einem Gasthof. Und die Straßen sind nass, dunkel, natürlich! extremst serpentinig, es ist neblig und diese beschixxene Nacht-Altersblindheit stört gewaltig. Könnt ihr nachts auf dunklen Straßen im Auto auch so schlecht sehen? Besonders wenn dann noch Nebel, Regen und entgegenkommende Blender unterwegs sind?

Linda1
21.12.2012, 23:26
Oh Kartoffelsuppe - reich rüber. Bulgursalat nehm ich auch.

Trotz Augen-OP blieb mein Nachtsichtproblem bestehen, besonders extrem wenns regnet. Das ist wohl ein Altersleiden, ebenso wie die Lesebrille.

Die spinnen, die Amis!

populonia
22.12.2012, 00:47
Ich hör mit Fassungslosigkeit den Vorschlag der Waffenlobby in USA, dass es DIE Lösung des Problems ist, die Lehrer an den Schulen zu bewaffnen. Weil ein "good guy" mit Waffe kann dann den "bad guy" besser bekämpfen.

Die Amis können und wollen nicht auf ihre Waffen verzichten, aufrüsten statt abrüsten, das ist ihre These.
Bin mal gespannt wer sich durchsetzen wird, Obama mit "abrüsten" - oder die Lobby mit "aufrüsten"?

Vor jeder Schule sollen mehrere !!!! bewaffnete Polizisten patrouillieren - das heißt den Teufel mit dem Belzebub austreiben oder: damit es einen ordentliche Schießerei ach "Wildwestmanier" gibt !!!??

da kann ich nur wie Obelix sagen: "die spinnen die Amerikaner"

Quidam
22.12.2012, 06:41
Jetzt bin ich auf die Reaktionen der Amis zum Vorschlag der NRA gespannt.
Meine Leut auf jeden Fall sind entsetzt und sagen andererseits, dass das genau der Vorschlag ist, den man von denen erwarten konnte.
Pikant ist die Tatsache, dass das finanziell gar nicht zu wuppen ist. Amis zahlen ihre Schulen selber, d.h., sie müssen einen hohen Steuerbetrag zahlen. Und dann kosten die besseren Schulen nochmal Geld. Und dann - müssen sie für einen Dienst, den sie nicht wollen, der vielleicht konträr zu ihrer Lebenseinstellung steht, nochmal zahlen.
Damit gibts nur wieder "Schutz" an Schulen der Gutsituierten. Damit KÖNNTE es sein - ein bitterer Satz einer Cousine drüben in Amiland heute morgen per mail -, dass man seine Kinder besser in "schlechte" Schulen schickt.

Mich bewegt das Thema sehr, ich bin ja vorbelastet.

Es ist kalt und regnerisch, der Rhein ist kurz vorm Übertreten - die Brücke zur Insel Rott ist grade noch über Wasser, die Auen sind überflutet.

da-sempre
22.12.2012, 07:29
Quidam :in den arm nehmen:.
Soviel Unglück wird hier über Familien gebracht und die Waffenlobbyisten dürfen sich vors Mikrofon stellen ohne ausgepfiffen zu werden, sondern geben sich als seriöse Geschäftsmänner und treusorgende Familienväter gekleidet :krank:.

Bei solchen Themen fällt der Übergang in den normalen Weihnachtsalltag nicht so leicht. Dennoch ist es ja etwas, was uns zur Zeit auch beschäftigt. Die letzten Einkäufe für Geschenke im Buchladen werden heute noch getätigt. Wir haben gestern rund um den Christkindlesmarkt in kleineren Läden eingekauft und waren teilweise die einzigen Kunden :ooooh:. Gut, es war kurz vor Geschäftsschluss, aber das hätten wir dennoch nicht erwartet. Am Markt selbst war trotz schlechten Wetters sehr viel los, aber nur ein paar Meter daneneben, seeeehr ruhig. Alles inhabergeführte Läden, wenn da doch praktisch am letzten Tag vor Weihnachten nichts los ist, wie ist das dann das Jahr über? Ich habe mir vorgenommen, diese Läden nun öfters aufzusuchen und dort einzukaufen. Ich möchte, dass wir trotz eigenem Online-Shop noch eine Ladenkultur hier in der Stadt haben.
Einige Freunde werde ich auch noch kurz aufsuchen und kleine Geschenke vorbeibringen. Dann wird noch einiges geputzt werden und dann kann Weihnachten kommen :engel:.

lamlok
22.12.2012, 08:54
Ich hielt mal viel von den USA.
Vor über 35 Jahren hätte es mein dort lebender Onkel gern gesehen, wenn ich in die USA ausgewandert wäre. Es hatte mich schon gereizt, und trotzdem habe ich gezögert. Warum kann ich gar nicht klar benennen, der letzte Funke hatte irgendwie nicht gezündet.
Bald nach meinem USA Aufenthalt ging ich auf meinen ersten grösseren Asientrip - und da loderte die Flamme lichterloh.. Ich hatte mein Herz an Asien verloren Ok, liest sich jetzt recht theatralisch :lachen: aber so in etwa kann ich das schon beschreiben.

Seit Jahren bröckelt bei mir der amerikanische Glanz ..und das immer schneller.

In chinesischen Foren wird grade heftig diskutiert über das liberale amerikanische Waffengesetz...hier ist privater Waffenbesitz nicht erlaubt. Chinesen können sich überhaupt nicht in die Situation versetzen, dass jemand einen Laden betritt und anstatt 1 kg Hühnerfüsse eine Knarre kauft...

Heute Morgen beim Frühstück erzählte ich meinem Mann über die Diskussion in D, über Frau Schröders "das Gott"....er verdrehte nur die Augen, und machte einige uncharmante Äusserungen über die "Sorgen" unserer deutschen Landsleute, aber mir gefiel das Thema. Ich spann dann den Faden weiter mit "die Gewalt" - warum ist Gewalt weiblich? Und brachte noch einige solcher Beispiele, bis er entnervt meinte, im Deutschen einfach die Artikel wegzulassen, und dann hätte man auch Zeit, die wirklichen Probleme zu lösen....

Ich muss weiter aufräumen, hatte nur ein kleines Zigaretten Päuschen.

Anemone
22.12.2012, 10:51
Oh ja, DAS Gott! Jessasmariajosef...:unterwerf:

Wir warten auf den Postmann. Andererseits wollen wir schnell mal nach gegenüber zum "Weinfreund". Sicher kommt die Post grad, wenn wir drüben sind. Auch wurscht.

Nicolatte
22.12.2012, 12:00
Nachdem der Weltuntergang nun definitiv nicht stattgefunden hat - machen wir einfach weiter.

Nachtblind bin ich auch beim Autofahren - vor allem bei Regen. Das war bei mir jedoch schon in jungen Jahren so. Da bleibt nur eines - langsam fahren und es akzeptieren wie es ist.

Als ich gestern von der Kita nach Hause kam stand ein geschmückter Baum im Wohnzimmer. Die Überraschung war perfekt und ich nehme den Baum als Weihnachtsgeschenk an.
Ansonsten war ich gestern malad - sehr malad. Bin erst vor kurzem aufgestanden und fühle mich heute etwas besser. Die Erkältung hält sich hartnäckig.

Heute nachmittag ist noch ein Weihnachtsmarktbesuch angesagt. Im Moment haben wir Frühling mit Sonnenschein, ich hoffe, der angekündigte Regen läßt noch auf sich warten.

Die Frau Schröder ist und war noch nie mein Fall.

Die Weihnachtsgeschenke sind besorgt und schön verpackt. Es gibt Gutscheine für gemeinsamen Restaurantbesuche, Bücher, CD's und eine DVD. Einen Besuch auf dem Fernsehturm mit Kaffeeklatsch werde ich auch verschenken. Die jungen Leute bekommen ein Geldgeschenk. Ich denke das kommt am besten an. Für die Tochter einer Freundin gibts noch eine Tankkarte.
Das wars.

Dann wünsche ich Euch allen noch ganz entspannte Stunden bis zum Fest.

Quidam
22.12.2012, 16:05
ne,ne, das mit dem Weltuntergang ist noch nicht ausgestanden. Aufgrund eines Rechenfehlers solls jetzt Samstag stattfinden. Was machen die nur, wenn Samstag wieder nicht?

Mir gefällt DAS GOTT. Das ist kindlich, denn wenn Gott die Welt erschaffen hat, dann war er in weiten Stücken ein ganz schöner Kindskopf.
Und ausserdem ist die Diskussion drum sowas von daneben. Humorlose Leut.

da-sempre
22.12.2012, 18:16
Ach, der Weltuntergang hat nun noch mal ne Chance? Wer hat denn das ausgerechnet? Ist das dann heute? Soll ja mächtig regnen heute Nacht...
Wenn Frau Schröder durch was bisher nicht aufgefallen ist, dann war's allerdings der Humor, Quidam.
Ach Gottchen, kann ich da nur noch sagen :pfeifend:.

Immer noch bestellen vertrauensvolle Menschen etwas im Shop und hoffen auf weihnachtliche Zustellung. Morgen früh geht nochmals die Post ab. Mal sehen, was wann ankommt :cool:.

susanne
22.12.2012, 18:19
Liebe Plauscherinnen,
nachdem ich ganz abrupt das (Mit)Schreiben hier einstellen musste, melde ich mich heute für einen kurzen Augenblick zurück.
Ich hatte große Probleme, was mein Sehvermögen angeht und konnte nicht am PC arbeiten. Es war zu anstrengend.
Nun habe ich einige Tage hintereinander ambulant in der Augenklinik verbracht und Verschiedenes hinter mich gebracht.
Momentan hat sich die Lage gebessert. Ich hoffe, es bleibt auf dem jetzigen Stand.

Mein Zeitplan ist dadurch völlig aus den Fugen geraten, was zusätzlich Stress verursachte.
Jetzt habe ich wieder durchgeamtet, Weihnachten kann kommen.
Besorgt haben wir, besser gesagt, Herr susanne, alles das, was notwendig erschien. Heute morgen wurden noch drei Dinge eingekauft, die ich frisch haben wollte.
Keine zehn Pferde kriegen mich in die Innenstadt. Einfach Wahnsinn, was da abgeht.

Hl. Abend werden wir gemütlich verbringen und lecker essen. Auf dem Speiseplan stehen Salat, Roastbeef mit Walnusshaube sowie ein Früchtedessert.
In diesem Jahr habe ich keinen Stollen gebacken. Der wurde aus Dresden angeliefert.
Von zuhause kenne ich es auch, sich nett anzuziehen. Das handhaben wir auch so. Die große Abendrobe muss es jedoch nicht sein.
Der Tannenbaum wird morgen ins Zimmer geholt und geschmückt. Da dies ziemlich zeitaufwändig ist, mache ich das nun immer einen Tag vor dem 24.
An den Baum gehören noch ein paar Teile aus dem Elternhaus. Ansonsten habe ich über die Jahre immer mehr schönen Schmuck gesammelt. Bei über 2m Baum passt alles dran.

Ich habe die Beiträge der zurückliegenden Tage überflogen, schaffe es allerdings nicht, konkret darauf einzugehen. ich bin einfach nur froh, wieder soweit fit zu sein.

@eventualia: Ich begrüße dich ebenfalls hier im Strang, in dem ich nun auch schon länger dabei bin. Aber. s. o. ...

Falls ich es nicht mehr schaffe, bis Weihnachten hier mitzumachen, schon jetzt meine besten Wünsche an euch für ein fröhliches und entspanntes Weihnachtsfest.:kerze::kerze::kerze::kerze::kerze:

Anemone
22.12.2012, 18:39
o je, susanne :in den arm nehmen: ist denn eine Chance auf Besserung? Diese Krankheit ist doch grundsätzlich wohl nicht vollständig heilbar, oder? Wenigstens damit klarkommen und leben können, das wünsch ich dir!


Ich schreib etwas unsicher, Kater lagert in meinem Arm. Im Wohnzi sitzt Lisa und verhackstückt mit R. ihren vollgemüllten Laptop. Alles lagert auf dem Schreibtisch und die entspr. FP ist fast voll. Aber sie will auch immer alles "sehen" können...:unterwerf: Gleich ab in die Pizzeria, ich koch die nächsten Tage noch mehr als genug.


Es regnet, regnet, regnet. Der Rhein ist schon ziemlich voll und wird noch voller.

da-sempre
22.12.2012, 18:59
Gute Besserung, Susanne:kuss: bzw. einigermaßen gutes Umgehen mit den Beeinträchtigungen. Solange Du immer wieder wissen lässt, warum Du Dich nicht meldest, ist ja alles klar. Danke! Dir auch schöne Weihnachten, aber das habe ich Dir ja schon geschrieben.

Quidam
23.12.2012, 08:18
Ich wünsche dir, dass die Beeinträchtigungen erträglich sind, Susanne.

Ich habe heute Morgen die ultimative Geschmackserfahrung gemacht.
Ich esse seit einiger Zeit morgens Müsli mit Joghurt und dazu eine Tasse Milchkaffee.
Joghurt 1,5 wegen der Linie, das Müsli reicht bis 14 Uhr sättigungsmässig an, was ich richtig toll finde, normalerweise treibts mich schon um 10 Uhr wieder in die Küche.
Aber heute Morgen, das war ein toller Geschmack, ich denk mir, den Joghurt holst du dir wieder, der ist richtig gut - auch wenn evtl. irgendwelche Geschmackträger zugegeben wurden. Weihenstephan Joghurt. Die könnens halt einfach. Ich habe normalerweise den billigeren von Rewe genommen, der mir aber immer zu sauer war. Ich also in die Küche, den grossen Joghurtbecher mit 500 Gramm angeguckt. Dann warens 3,5 g Fettanteil.
Also kein Wunder.
Ich habe beschlossen, dass ich bei DEM Joghurt bleibe - die 15 Kalorien mehr machen den Kohl auch nicht fett.

So, jetzt ists hell genug, wir gehen uns morgendlich ertüchtigen. Habt einen schönen Tag.

da-sempre
23.12.2012, 10:38
Schönen 4 Adventsmorgen, die Damen!:kerze::kerze::kerze::kerze:
Nachher werden wir unser Bäumchen vom Balkon holen und ich werde es schmücken. Das mache ich in aller Ruhe und es bringt mich immer in Weihnachtsstimmung. Draußen regnet es Schnürl... da ist so eine meditative Beschäftigung grad recht.
Wir haben heute verschlafen. Ich kann ja nachts oft nicht durchschlafen und heute habe ich es sozusagen nach hinten drangehängt und bin erst um 9 Uhr aufgewacht - das kommt ja wirklich selten vor.
Ich habe noch einige Geschenke zum Einpacken, da werd ich mich jetzt mal dran machen. Am späten Nachmittag treffe ich mich im Café mit einer Freundin aus München, die hier ihren Vater zu Weihnachten besucht. Und dann darf ich noch einige Packerl "austragen" in der Nachbarschaft.

Also, volles weihnachtliches Programm :fg engel:!

Anemone
23.12.2012, 10:56
Guten Morgen!
Quidam, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich ess ja auch mengenmäßig jetzt so wenig, dass ich einen Deubel tun werde, immer so fettarmes Zeugs zu kaufen. Das bisschen Frischkäse auf meinem Brotstückchen ist jetzt auch der "normale" Miree. Für meinen Latte Macchiato, die Pfütze Milch im Glas, hol ich doch auch nicht extra fettarme Milch. Ich glaube auch, das macht eher wenig aus in der Gesamtbilanz. Tochter Lisa isst ja jetzt schon lange nach dieser Montignac (?) Ernährung und dazu gehören auch Nüsse, Käse in normalen Maßen mit Fett, etc. Nur eben sehr wenige KH und statt Zucker nur diesen Agavendicksaft, der im übrigen toll schmeckt. Und das Mädel ist superschlank mittlerweile.
Weihenstephan werd ich auch mal testen, ich mix ja immer Joghurt und Quark (Eiweiß).

So, das zur Weihnachtsernährung im Allgemeinen :smirksmile:

Hier regnets nicht nur, es schüttet wie aus Eimern, seit gestern nachmittag unaufhörlich. Der Rheinpegel steigt und die vielen Touris, die mit gefühlten 24567 Bussen am Rheinufer parken, müssen sich jetzt einen anderen Platz suchen, was sicher schwierig wird. Wobei.. bei diesem Wetter würden mich keine 20 bis 30 Pferde auf einen Weihnachtsmarkt bringen.
Da ist heut eher Bügeln angesagt, die Kräuterbutter für morgen schon mal ansetzen und bisschen plaudern zu dritt.

Linda1
23.12.2012, 11:00
Liebe Susanne, ganz besonders liebe Grüße an dich :blumengabe:.

Wir haben heute noch viel vor. Ich werde jetzt gleich die Kürbissuppe kochen, noch ein Geschenk einpacken, die Baumdeko runter holen. Später holen wir zusammen den armen Puter ab, schmücken den Baum den muss R. noch von unten hoch schaffen. Der ist ziemlich schwer, weil mit Topf. Nach Weihnachten kommt er auf die Terrasse. Und zum Schluss wird hier geputzt.

Nicolatte
23.12.2012, 12:22
Später holen wir zusammen den armen Puter ab, schmücken den Baum den muss R. noch von unten hoch schaffen. Der ist ziemlich schwer, weil mit Topf. Nach Weihnachten kommt er auf die Terrasse. Und zum Schluss wird hier geputzt.

Linda, in der Tat, der arme Puter.

Die Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt gestern abend konnten wir noch genießen, bis dann der Regen einsetzte. Dann haben wir noch eine Bar aufgesucht, einen Absacker getrunken und dann heim auf die Couch.

Ich bin so weit fertig mit allen Vorbereitungen, noch ein wenig abstauben, das sollte genügen.

Quidam - Weihenstephan Jogurt gibt es bei uns schon seit vielen Jahren. Ich bin froh, dass ich auf dieses Produkt gestoßen bin. Wenn ich bei unserer Käserei vorbei komme, hole ich mir auch gerne den dort produzierten Joghurt oder Quark. Da schmeckt dir der Joghurt von den Gebrüdern für 19 Cent nicht mehr, jedoch auch der findet seine Abnehmer.

Weihnachtspräsente an die Nachbarschaft haben wir heute vormittag auch schon verteilt. Der Nachbar links von uns steckt uns die regionale Zeitung vom Vortag immer treu und brav in den Briefkasten. Dann wissen wir auf jeden Fall, was so in der näheren Umgebung los ist.

Ich werde mich heute noch etwas schonen, denn es ging mir gesundheitlich wirklich schon besser.

Euch allen viel Vorfreude aufs Fest!:kerze:

lamlok
23.12.2012, 13:37
Susanne, ich wünsche dir geruhsame Tage, so entspannt wie möglich.

Ich habe heute zwar noch einiges weggeschafft, aber doch schon ganz geruhsam.
Der Baum steht, ist geschmückt; heute Morgen in der Metro noch ein Packen Weihnachtssterne gekauft und an die Wohnzimmerfenster geklebt; alle Wäsche noch weggewaschen - weil zwischen Weihnachten und Neujahr soll man nicht waschen, weil da die Geister sich in den steifgefrorenen aufgehängten Laken verheddern *-; die Terrassen vom Laub befreit; und mir heute nachmittag ein gepflegtes Mittagsschläfchen gegönnt.
Das ist für mich immer Luxus pur!

Jetzt schauen wir noch Fernsehen, die 4 Kerzen am Adventskranz brennen, und wir probieren grad die Düfte von verschiedenen Räucherstäbchen aus.
Morgen früh will ich früh raus, und noch ein paar Weihnachtsemails schreiben.

*das ist nicht etwa chinesische Tradition, sondern auch aus der Familie meines Mannes.

da-sempre
23.12.2012, 13:54
Weihnachtsbaum ist geschmückt! Mit den Söhnen alles für morgen vereinbart, sie besuchen ja auch immer noch ihren Vater vorher, da brauchts ein paar Absprachen. Die Nachbarsgeschenke sind zum Teil verteilt, der Rest kommt morgen dran. Göga kocht und ich ruh mich aus.
Die Rauhnächte (http://de.wikipedia.org/wiki/Rauhnacht) fangen ja zu Weihnachten an, da soll man auch keine Haare oder Nägelschneiden, auch keine Wäsche waschen. Wir halten es nicht ganz so streng, dafür räuchern wir dann an Silvester mit Kardinals-Weihrauch (mit Gold drin!) alles raus, was im alten Jahr beschwert hat. Hat nichts mit üblicher Religion für mich zu tun. Wir freuen uns einfach über die (luft-)gereinigten Räume hinterher, wenn der Weihrauchduft verzogen ist. Das hat eine ganz besondere Atmosphäre. Nun bin ich ja gar nicht katholisch und Weihrauch ist daher für mich auch nicht vorbelastet...:zwinker:
So, Essen ist fertig: Linsen mit Spätzle!:hunger:

Quidam
23.12.2012, 14:07
weiss jemand von euch, warum 12 Kerzen auf den Christbaum gehören - ich hör das schon seit Jahren, neulich hab ich gelesen, dass jemand das weiss, finde es aber nicht mehr. Nicht, dass ich mich dran halten würde, es würde mich einfach interessieren.

Anemone
23.12.2012, 15:06
Oh, das hör ich zum ersten Mal, 12 Kerzen?
Und an Rauhnächte hab ich mich noch nie gehalten, vielleicht ein Grund dafür, dass ich noch keine Million hab. :peinlich:
Die Tochter hat 12 Stunden geschlafen, was wohl schwer nötig war. Jetzt ist sie kreuzunglücklich, weil unsere Badewanne sich nicht mehr verstöpseln lässt und sie ein langes Entspannungsbad nehmen wollte. Dann muss die Dusche halt reichen und wir besorgen einen Ersatz-Gummistöpsel, fürs nächste mal.
Die verschiedenen Besuchstermine der Kinder sind bei Patchworks wohl immer Thema. Bei uns sind meine Töchter am 2. Feiertag mit Vater und Oma zusammen, R.s Kinder Heiligabend bei Mutter und Großeltern. Am 1. Feiertag wirds wirklich voll, dann kommt noch spontan Tochter Anne samt Freund dazu und es gibt Gedränge um den Fonduetopf. Wir werden einfach den E-Grill noch daneben stellen. Hoffentlich fällt keiner über die Verkabelung...

Nicolatte
23.12.2012, 19:23
weiss jemand von euch, warum 12 Kerzen auf den Christbaum gehören - ich hör das schon seit Jahren, neulich hab ich gelesen, dass jemand das weiss, finde es aber nicht mehr. Nicht, dass ich mich dran halten würde, es würde mich einfach interessieren.

Es hat meines Wissens mit den 12 Monaten im Jahr zu tun.

Wie Lamlok schreibt, soll zwischen den Jahren - in den Raunächsten - keine Wäsche gewaschen, aufgehängt etc. werden. Daran hält sich sogar meine Freundin in Japan.
Von wegen keine Haare schneiden - wenn ich mich so anschaue, hätte ich vielleicht noch einen Friseurbesuch einplanen können!!! Morgen ist zwar Montag, jedoch nehme ich an, daß die Salons geöffnet haben. Vielleicht hat unser Friseur-Freund noch einen Termin für mich - ansonsten vor Silvester.

Wir bekamen heute überraschend Besuch von Freunden. Ich war froh, daß meine Gulaschsuppe, die ich jedes Jahr um diese Zeit koche gerade fertig war. Für uns - um zwischendrin was Gutes und Heißes zum Essen zu haben - und gerade wenn Überraschungsgäste kommen, die sich eben an dieser Suppe erlaben.

Morgen wird der Rest eingefroren - vielleicht als Nachmitternachtssüppchen an Silvester. Diesen Brauch pflege ich schon seit Jahren und es hat sich bewährt.


Christmas Food Court Flash Mob, Hallelujah Chorus - Must See! - YouTube (http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=SXh7JR9oKVE)


Na denn, HallelujaH

populonia
23.12.2012, 21:54
Von wegen keine Haare schneiden - wenn ich mich so anschaue, hätte ich vielleicht noch einen Friseurbesuch einplanen können!!! Morgen ist zwar Montag, jedoch nehme ich an, daß die Salons geöffnet haben. Vielleicht hat unser Friseur-Freund noch einen Termin für mich - ansonsten vor Silvester.


Ich war gestern kurz entschlossen beim Haarschneider, gefärbt hatte ich vorgestern selbst, somit ein guter Zeitpunkt um mal die Spitzen (ca 5cm) schneiden zu lassen und dann das Ganze auch untenrum etwas durchstufen ....
Damit die Natur sich wieder durchsetzen kann ... :freches grinsen:

So und jetzt bleibt mir nur noch ein Paar Socken in Größe 33 zu stricken - die Nichte kommt mit Familie nun doch und da brauch ich noch was für den Kleinen (Spielzeug hat er schon mehr als genug)

Wünsche euch allen besinnliche Festtage, laßt es euch gut gehen !!

Linda1
23.12.2012, 22:16
Auch unser Baum steht fertig geschmückt. R. hat die ganze Wohnung geputzt - ohne Murren. Und meckert hinterher um jedes Krümelchen rum, dass er findet. Immerhin habe er sich sooo viel Mühe gemacht. Und jetzt räumt er sein Durcheinander um die Anlage auf. Was so ein Besuch doch alles bewirkt :lachen:
Ich habe derweil sämtliches Gemüse geputzt. Die Arbeit habe ich morgen gespart und kann dann in Ruhe den Tisch decken - das mache ich gerne. R.s Sohn kommt gegen 13 Uhr, um den Puter zu füllen etc. Er wiegt 5,5 Kilo.

R.s Mutter ist gestern aus dem Krankenhaus entlassen worden. Sie hat massive Demenz, kam ganz plötzlich, obwohl schon Anzeichen da waren. Sie wohnt bei ihrem anderen Sohn im Haus in einer eigenen Wohnung. Nun macht sich R. Sorgen, weil sie wohl morgen Abend alleine sein wird. Der Bruder macht sich nicht die Mühe, meinte, es wäre viel zu umständlich sie die Treppe runter zu schaffen, weil sie nicht richtig laufen kann. R. wird wohl mit seinem Sohn eine Möglichkeit suchen, sie zu uns zu bringen. Schwierig wird die Treppe dort, weil eng und mit Windungen. Hier ist es einfacher. Ich weiß, dass R. nicht gut mit seiner Mutter steht, aber dafür, dass er sich Sorgen macht, weil: O-Ton: "Es gefällt mir nicht, dass die alte Frau an Heilig Abend alleine in ihrer Wohnung sitzen soll." Dafür liebe ich ihn grad noch mehr.

Wir haben uns den Christmas Flashmop zusammen angeschaut. Ein sehr schöner Flash Mop und viele strahlende Gesichter.

Ein schönes Fest für euch alle :kerze::schnee_nikolaus::schneemann::nikolaus:

Quidam
23.12.2012, 23:17
Ich habe natürlich der familienmässigen Fachfrau die Frage nach den 12 Kerzen gestellt, die diesen Brauch übrigens aus der anglikanischen Kirche kennt, und diese hat per Mail zum Thema geantwortet:

" Hallo Mutti,
....Nach kurzer interner Diskussion kamen wir zu dem Schluss, dass es 4 Möglichkeiten geben könnte (nichts in der Theologie ist eindeutig – egal was die Leute behaupten… Jeder sucht sich seinen Zugang zur Wahrheit ;-)):

1) 12 Apostel
2) 12 Stämme Israels
3) 12 Monate
4) 12 Finger (jetzt wird es spannend, was da noch alles mitgezählt wurde…)..."

Ds wollte ich euch doch nicht vorenthalten.

da-sempre
24.12.2012, 06:51
Na, ich nehme die 12 Finger-Theorie :smirksmile:. Da bin ich auch gespannt drauf.
Alles, was aufgezählt wurde, hat sicher seine Bedeutung. Die Zahl 12 ist die vollkommene Zahl. Da gibts viele Symboldeutungen und mathematische Erklärungen. Einfach mal googlen. Auch die Rauhnächte sind ja 12.
Vielleicht ein Licht pro Rauhnacht gegen die damit verbundenen Gefährdungen!?
Der ganze grüne Baum ist ja eine Abwehr von Wintergeistern, die dann glauben, es ist Frühling und sich irritiert abwenden. Jedenfalls ist das die Bedeutung von grünen Zweigen jeglicher Art an den Haustüren. Da könnte es der schön grüne Baum ja auch im Zimmer sein. Bei mir hats schon gewirkt. Als ich vorhin ins Wohnzimmer ging und den feinen Tannenduft roch, wurde mir ganz weihnachtlich. Das gibts nur an Weihnachten, diesen feinen Duft :zauberer:.

Wir sind heute beide früh wach geworden uns ich habe schon einen Kaffee getrunken, das Frühstück gibts dann nachher.
Heute ist Weihnachten:
Ich wünsche Euch allen einen guten Beginn der Weihnachtszeit und einen guten Heiligen Abend, so dass es für Euch passt! :kerze:

lamlok
24.12.2012, 09:21
Also ich hätte spontan die 12 Apostel genannt, ohne eine Antwort auf die Frage zu wissen.

Auch in dem Rauhnacht Link hab ich einiges Neues für mich lesen können.

Da ich ja zeitlich viel später bin als Ihr, kommt bei mir schon bald das Christkind ...
Euch Allen wünsche ich einen besinnlichen Hl. Abend und einige entspannte Weihnachtstage :kerze:

Anemone
24.12.2012, 10:12
Einen wunderschönen Heiligen Abend euch allen!:prost::hunger::liebe:
Hier beginnt jetzt der Endspurt, R. ist noch zum Baumarkt, für Lisa und ihr Wannenbad einen Stöpsel besorgen. Ich glaub, ich wickel den in Geschenkpapier ein...:freches grinsen:

Hab den Zander aus dem Frost genommen, heut ist noch einiges zu tun, auch nochmal gut durchsaugen etc. Dauert auch nicht mehr lange, bis drüben in der Kirche der Feiertagsgottesdienstwahnsinn losgeht. 3 Gottesdienste direkt hintereinander, alle stehen quasi bei uns auf der Terrasse und warten.

Bis später!

eventualia
24.12.2012, 15:34
hallo, ich möchte euch noch einen schönen friedvollen heiligen abend wünschen. bei uns ist heute besinnung
angesagt, keine hektik mehr. meine kinder kommen gleich, wir alten gehen dann mit dem hund spazieren, in der zeit bereitet mein sohn das essen vor. dann gibts kaffee und kuchen und bescherung und später ein 3-gänge-menue. abends sitzen wir noch gemütlich bei einem gläschen wein zusammen und erzählen, da wir uns ja nicht so oft sehen. ich hoffe, ihr habt alle ebenfalls einen schönen abend.

lamlok
25.12.2012, 04:00
Zum Weihnachtsmorgen für Euch ein chinesisches Volksmärchen:


Die Mondjungfrau und die Sonnenjungfrau

Es ist schon lange her, unendlich lange, an jene Zeit wird sich wohl kein Mensch mehr erinnern können.
Damals standen Sonne und Mond nach nicht so hoch am Himmel wie heute. Sie lebten tief, ganz tief unten, knapp über der Erde.

Heute weiß niemand mehr, dass die Sonne und der Mond zwei Jungfrauen waren. Es war schwer zu entscheiden, welche von beiden die Lieblichere war.

Es genügte, den Kopf zu heben und die Menschen konnten mit den Jungfrauen plaudern.
Und die Kinder? Die fanden immer irgendwo eine Leiter und rissen von zu hause aus, um Sonne und Mond am Himmel zu besuchen.

Und der Himmel? Ja, dort war es so schön, dass man es kaum mit Worten sagen kann. Der Fußboden war mit weißen seidenen Schäfchenwolken bedeckt, als Vorhänge dienten blassblaue luftige Wölkchen. Wenn es Abend wurde, zündete die Mondjungfrau die Sterne an, damit die Menschen unten auf der Erde was sehen konnten.

Wenn manchmal die Mondjungfrau und die Sonnenjungfrau auf die Erde niederstieg, schloß selbst die Königin der Blumen – die Pfingstrose – beschämt die Blüte.

Kein Wunder! Die Himmelsjungfrauen hatten Gewänder aus weißen Wolken., die von leuchtenden Regenbogenketten gehalten wurden. Auf den Köpfen trugen sie ein Diademe aus Morgenröte.

Und dennoch wurden die Mondjungfrau und die Sonnenjungfrau nicht hochmütig.

Sie waren freundlich und halfen bereitwillig den Menschen. Manchmal schoben sie ihre blauen Vorhänge zur Seite und blickten aus dem Fenster, um mit den Menschen zu plaudern.

Am liebsten hatten sie die Kinder. Die Knirpse ließen sie ja auch nie in Ruhe. Sooft sie nur konnten kletterten die Kinder für ein Weilchen auf so eine Duftige Wolke, um zu schaukeln. Wenn die Kinder sich dann verabschiedeten, pflückte die Mondjungfrau für sie fast immer ein paar Sterne.

Doch nichts auf der Welt währt ewig.

Es gab sich, dass unter den Leuten ein böser Mensch auftauchte, dessen Seele schwärzer war als die schwärzeste Nacht. Dieser Mensch kletterte einmal in den Himmel, trampelte mutwillig mit seinen schmutzigen Stiefeln auf den weißen Teppichen herum, zerriß die Vorhänge und wisst ihr, was dieser Verwegene noch tat?

Er stahl der Mondjungfrau ihre Gewandkette, jene, die aus Regenbogen gemacht war.

Also, fragt lieber nicht, wie sich die Jungfrauen da ärgerten!

Noch am gleichen Abend zogen sie fort und übersiedelten hoch in den Himmel hinauf.

Am nächsten Tag erwachten die Kinder, blickten zum Himmel empor, doch wo waren denn die Himmelsjungfrauen? Und so riefen und weinten sie.

Der Mondjungfrau taten ihre Lieblinge leid und sie stieg herunter, um mit ihnen zu spielen.
Doch plötzlich tauchte abermals jener böse Mensch auf. Er packte de Mondjungfrau und wollte sie um keinen Preis wieder loslassen.

Als die Sonnenjungfrau dies sah, zog sie eine Nadel aus ihrem Haar und setzte mit ihr dem Spitzbub tüchtig zu. Ja, sie stach ihm sogar in die Augen. Er ließ die Mondjungfrau sofort los.

Seit jener Zeit trägt die Sonnenjungfrau stets Nadeln bei sich, und wehe dem, der es wagt, ihr ins Gesicht zu sehen:
Gleich beginnt sie ihn unerbittlich zu stechen.

Nicht so die Mondjungfrau. Die kann bis zum heutigen Tage die Welt unten nicht vergessen, vor allem nicht ihre Lieblinge, die Kinder. Und wenn es Abend wird, steigt sie still auf den Himmel und schaut durch die Fenster in die Behausungen der Menschen. Wenn die Kinder schlafen, streicht sie ihnen mit ihren kühlen Strahlen über das Haar.

Lorolli
25.12.2012, 09:12
wunderschöne Geschichte, vielen Dank.

ich wünsche euch wunderschöne friedliche Weihnachtstage.

Quidam
25.12.2012, 09:24
danke, lamlok - heute Nacht war Vollmond - auch hier streichelte die Mondjungfrau die Menschen und Tiere.

Jetzt gehts aufwärts, die Tage werden wieder länger. Sehr gut.
Bei mir gibts heute die Sparform eines Weihnachtsessens: Entenbruststreifen an Bamberger Hörnchen (hab ich doch glatt nochmal welche von meinem Gmüstandler bekommen, ein Weihnachtsgeschenk!) mit Gurkensalat, die Festvariante in saurer Sahne und Dill. Davor ein aufgetautes Kürbissüppchen und danach den letzten selbstgestrickten schokoladigen, völlig vertrockneten Elisenlebkuchen als Crumble mit den sieben Rest-Sauerkirschen. Das zieht schon, Dazu hab ich mir eine halbe Flasche Ruhlinger geholt, die süffige Variante. Dann schlaf ich heute Nachmittag bis Downton kommt im ZDF - könnt ihr euch noch an Eaton Place erinnern? Ein würdiger Nachfolger mit grossartiger Besetzung von englischen Theaterleuten.

Jetzt gibts Frühstück. Ich bin spät dran, ich hatte gestern Nacht einen Moralischen und den musste ich erst ausschlafen. Nix glauben aber an Heilig Abend die Krise kriegen. Glücklicherweise war auf Kabel das Kontrastprogramm. Mir geht das Gehen ab, ich bin wie ein Hund: ohne Auslauf gehts mir schlecht.

Ich hab deshalb das Fahrrad aktiviert, wir waren schon 1 Stunde radeln - und schon sieht die Welt fröhlicher aus.

So, jetzt aber.

da-sempre
25.12.2012, 10:50
Die Nacht der Nächte ist vorbei.
lamlok hat aus China die wunderschön poetische Erklärung für so manches geschickt, Danke!:knicks:
Bei uns scheint die Sonne und wir machen auch einen kleinen Radausflug, Quidam. Innen und außen wieder zusammenbringen.

Wir hatten gestern so ein schönes Fest zusammen mit unseren jungen Leuten. Einfach schön. Nun sind alle wieder fort und wir gehören wieder uns. Auch sehr schön!
Frohe Weihnachten!

Linda1
25.12.2012, 12:49
Frohe Weihnachten! Huhu Lorolli!
Die Geschichte muss ich auf später verschieben, habe jetzt grad nicht die Muse dazu.
Quidam, ich bin noch so satt, dieses Mal kannst du mir nicht den Mund wässrig machen. Wir hatten einen wunderschönen Abend, das Essen war perfekt, die Pute war 5 Stunden im Ofen und mit Garthermometer war sie auf den Punkt gegart, kein bißchen trocken, einfach perfekt. Ich habe mich an Rosenkohl und gemischten Kartoffeln (süße und normale gemischt) gütlich getan und zuvor die Kürbissuppe. Von der waren alle begeistert. Zum Dessert gab es eine Schwarzwälder-Kirsch-Quarkspeise.

Ich habe meinem Schatz das Ergebnis des Fotoshootings im Sommer, einmal als großes Posterbild im Rahmen und einmal als Fotobuch geschenkt. Er ist begeistert und sehr stolz auf seine Partnerin :lachen:.

Ich habe von ihm die DVD Cinderella bekommen (ich liebe diese alten Walt Disney Filme) und ein Denk Feuer - wewewe.schmelzfeuer.de. Da bin ich schon seit einem Jahr zugange, war mir nur zu teuer.

Und gleich fahren wir zum Stall, das macht nun nicht wirklich Spaß bei dem Regen. Außerdem muss heute ausgemistet werden. An Sonn- und Feiertagen muss man das selbst machen. R. übernimmt das für mich.

Anemone
25.12.2012, 14:14
Guten Weihnachtsmittag allen zusammen!
Die Küche sieht wieder (bis gleich) habwegs normal aus, GEschenkpapier und Bändchen sind im Abfall und alles ist soweit parat bis später, wenn die andere Bande anrückt.
Der Zander mit Kräuterkruste war super, auch wenn das alles etwas hinderlich war, da Tochter Lisa mitten in den Vorbereitungen unbedingt noch ("stört doch nicht") gleichzeitig einen eigenen veganen (!) Kuchen backen musste. R. war dann angefressen, weil er gedacht hatte, er müsse noch nach der Vorspeise und vor dem Fisch noch Lisas Kuchen essen. Und er war sehr beruhigt, dass er das nicht brauchte. Einige Flaschen des feinen Weines sind vernichtet worden und die Geschenke sind alle gut angekommen. Gut fürs allgemeine Klima in jedem Sinne war auch die Tatsache, dass es bei der milden Witterung möglich war, wegen der zwei Raucher ganzabendlich die Terrassentür offen zu halten. WAs meiner jetzt seit 3 Tagen andauernden Trigeminusreizung nicht gut tat. Die tut hauptsächlich jetzt noch im Ohr weh, die ganze linke Kopfseite ist auch noch empfindlich. Mal sehen, vielleich trage ich heut einen dekorativ um den Kopf geschlungenen Seidenschal. Von wegen Wärme.
Nachher kommen dann R.s Kinder und noch Anne samt Freund, so dass heut abend noch ein bisschen mehr Trubel herrschen wird. Genialerweise ist mir dann auch gestern abend eingefallen, dass keiner von uns ("duuu bist zuständig! Duuuu hättest auch dran denken können") an Brennpaste fürs Fondue gedacht hatte. Aber für solche Situationen sind ja Tankstellen immer gut, und wir waren sicherlich nicht die einzigen, die da Bedarf hatten...
Und zur Nacht hin haben wir uns mit sowas (http://www.youtube.com/watch?v=OWLM-jG6Y2M) amüsiert...:freches grinsen:

da-sempre
26.12.2012, 06:24
Nun ist nach gestrigem Ausruhen ein weiterer geselliger Weihnachtstag dran. Wir fahren aufs Land zur Ganspartie. Fast alle Verwandten treffen sich im Lokal einer Cousine zum Gansessen. Wir sind ja nicht mehr so viele Verwandte. Aber dieses Jahr sind vier Kinder im Alter von 1 - 10 dabei. Das drückt dann doch den Altersdurchschnitt...:smirksmile:
Das Wetter ist atlantisch, aber zum Fahren sehr angenehm. Wir hatten schon Landfahrten in Eis und Schnee und das muss ich nicht haben.

Gestern haben wir uns die erste Aufzeichnung von Downton Abbey angesehen, Quidam. Ich liebe es! (Gosford Park fand ich als Film auch so schön damals - Eaton Place hatte ich irgendwie nie richtig mitbekommen, leider. Das hatten wir damals nicht aufgenommen). Wir haben nun alles aufgezeichnet und können uns nun nach und nach die Folgen anschauen. So haben wir immer ein schönes Fernsehprogramm, wenn sonst nichts Interessantes kommt. Obwohl mir die ganz neuen Märchenfilme auch total gut gefallen. Gestern nachmittag habe ich mir Rotkäppchen angesehen mit Edgar Selge als wunderbarem Wolf. Alles toll gespielt und mit Esprit.

Habt alle einen angenehmen 2. Weihnachtsfeiertag!:nikolaus:

populonia
26.12.2012, 22:50
Nun, alle die Feiertage gut überstanden?



....
1) 12 Apostel
2) 12 Stämme Israels
3) 12 Monate
4) 12 Finger (jetzt wird es spannend, was da noch alles mitgezählt wurde…)..."

Ds wollte ich euch doch nicht vorenthalten.

aber das ist doch nicht schwer, jeder hat "12" Finger - es kommt nur auf die Zählweise an !!!

jede Hand hat 5 Finger ok?
bei 2 Händen sind es 2x5=10
nun ist es eigentlich gleich von welcher Seite aus man zählt. - ob man bei Finger 1 oder bei Finger 10 beginnt
also beginnt man bei 10
10 = kleinfinger
9 = Ringfinger
8 = Mittelfinger
7 = Zeigefinger
6 = Daumen >>ist die erste Hand Ergebnis 6

und zählt man die zweite Hand genauso

10 = kleinfinger
9 = Ringfinger
8 = Mittelfinger
7 = Zeigefinger
6 = Daumen >> ist die zweite Hand Ergebnis 6

und nach Adam Riese ergeben 6 + 6 12 >> also 12 Finger :freches grinsen: :yeah:



Er stahl der Mondjungfrau ihre Gewandkette, ...

wird doch nicht unser Mann im Mond gewesen sein? denn der muß ja dort droben zur Strafe Holz sammeln ...

Quidam
27.12.2012, 07:03
danke der Nachfrage, Populonia.
Und vor allem danke für die Rechenstunde - ahnte ich es doch, dass es eine äusserst einfache Erklärung geben würde.

einen schönen Tag zwischen den Jahren wünsch ich euch.
Ich bin noch etwas maulfaul.

da-sempre
27.12.2012, 07:30
Oh, welch schönes Rechenexempel - nun ist es klar mit den 12 Fingern :allesok:. Das ist des Rätsels Lösung, populonia sei Dank!

Maulfaul bin ich nicht, sondern richtig ausgeschlafen. Habe mal wieder eine Nacht in einem Stück verbracht bis 6:30 Uhr. Das tut gut.
Gestern wars ein schöner Verwandten-Tag. Ich konnte mal wieder etwas ausgiebiger mit Brüdern und Schwägerinnen plaudern und die Kinder waren niedlich. Drei Mädchen und ein Bub.
Doch ich freue mich auch darüber, dass es heute wieder so etwas wie Alltag gibt. Wir haben viel zu tun zwischen den Jahren mit Buchhaltung und Abschluss, so werden wir uns dem heute hingeben :pfeifend: und den inzwischen neu eingegangenen Bestellungen.
Für Gögas Mittagessen ist gesorgt, wir konnten noch eine Gänsekeule einpacken lassen. Ich werde mich mit Knödel und Gemüse zufrieden geben, nach all der Schlemmerei ist das kein Verzicht.

susanne
27.12.2012, 09:50
Guten Morgen,
fast hat uns der Alltag wieder.
Ihr habt sicherlich auch schöne Tage verlebt. Bei uns war es ruhig und entspannt. Doch habe ich festgestellt, wie sehr mich die zurückliegende Zeit geschlaucht hat.
Danke für eure guten Wünsche. Ich bin nun dabei, mich mit den Gegebenheiten zu arrangieren. Das ist nicht ganz so einfach, wenn es um die Beeinträchtigung beim Sehen geht.
Ich bin nur froh, dass ich den starken Nachstar auf dem einen Auge noch vor Weihnachten entfernen ließ. Ein wenig Besserung hat es insgesamt gebracht. Sonst hätte ich erst in der zweiten Januarwoche einen Termin wahrnehmen können.

Das Wetter kam bzw. kommt eher frühlingsmäßig daher. Da beschleicht einen schon mal ein eigenartiges Gefühl angesichts des geschmückten Tannenbaums.
Wenn dann aber die Kerzen brennen, vergisst man die "falsche" Wetterlage.

Lamlok, vielen Dank für die nette Geschichte.
Die würde ganz gut in mein Geschichtenbuch passen, das sich mit Sonne und Mond befasst.

Da-sempre, die neue Serie wollte ich mir eigentlich auch anschauen. Da wir allerdings an den Weihnachtstagen eher das Radio eingeschaltet haben, ist das Fernsehprogramm so ziemlich an mir vorbeigegangen. Ans Aufzeichnen habe ich gar nicht gedacht.
Bei mir gehört jedoch immer "Der kleine Lord" zum (Vor)weihnachtlichen Ritual. Man kennt zwar durchweg die Dialoge, dennoch tut es der Geschichte als solcher keinen Abbruch.
Wunderbar finde ich auch immer wieder "Single Bells". Ein Familienfest, wie es sicherlich gut vorstellbar ist...

Momentan könnte man tatsächlich aufs Rad steigen. Vielleicht werden wir das nachher auch machen.

Einen schönen Tag wünsche ich euch.

Nicolatte
27.12.2012, 10:36
Sicher habt Ihr alle die Feiertage gut verbracht. Auch wir konnten die Tage in Ruhe und Gemütlichkeit genießen. Nun sind wir ja in der Zeit zwischen den Jahren. Das ist eine Zeit die mag ich. Alles läuft mit gedrosseltem Tempo.

Gestern abend waren wir beim Handball bei "unseren" Wild Boys, die erwartungsgemäß einen Sieg eingefahren haben. War eine tolle Stimmung in der Arena, die mit ca. 5.500 Besuchern besetzt war.

Wir waren an Heilig Abend noch in der Nachbarstadt bei der Weihnachtsmesse auf dem Marktplatz, da die Stadtkirche wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Dank der milden Temperaturen ließ sich es dort gut aushalten und es war eine wunderschöne Einstimmung aufs Fest.

Heute habe ich noch einen Friseurtermin, der zwingend nötig ist.

Morgen Abend haben wir Freunde zu Besuch, die wir nicht so oft sehen und darauf freue ich mich.

Das Wetter ist grau in grau und regnerisch. Ich werde nachher noch das Gästezimmer richten, da wir über Silvester Besuch bekommen und die sollen es auch gemütlich haben bei uns. Zum Essen gehen wir aus und somit habe ich es küchentechnisch einfach.

Einen schönen Tag für Euch!

Anemone
27.12.2012, 11:25
Linda, hattest du nicht gestern Geburtstag? Ich hab sowas schemenhaft in Erinnerung. Meld dich und klär uns auf!:lachen: Ich gratulier in jedem Fall schon mal, bin sicher, er ist schon vorbei, oder?
Alles alles gute fürs neue Lebensjahr, jetzt gehst auch du ja auf die 70 zu, gelle?:freches grinsen::cool:

Ich plag mich mit 4 Ibus am Tag mit meinen Ohrenschmerzen. Obs jetzt der Trigeminus ist oder sonstwas..? Ruf doch gleich mal beim Doc an, wenns "nur" der Nerv ist, kann man eh nix machen. Aber Nerv nervt. Elend.

Ansonsten werden heut die gesammelten Lichterketten verpackt und eingerollt. Wenn Weihnachten vorbei ist, will ich auch sowas nicht mehr sehen.
Sind noch eindeutig zuviele Süßigkeiten da, ich denke, die werde ich der dünnen Tochter nebenan vermachen. So immer mal wieder ein kleines Häppchen, das geht gar nicht!

Und jetzt mal wieder das übliche Frühstück, tut auch gut.

da-sempre
27.12.2012, 11:45
:peinlich: Linda, auch von mir nachträglich allerherzlichste Glückwünsche!! Möge Dein neues Lebensjahr ebenso erfolgreich verlaufen wie das letzte Jahr und Du privat und beruflich weiterhin auf Glückskurs sein!:geburtstag:
Aber das mit den 70 ist ja noch weit hin, da ist Anemone einfach schon ein bisschen weiter ....:freches grinsen:

Quidam
27.12.2012, 12:59
Mensch Linda, du versteckelst deinen Geburtstag immer so zwischen den Festtagen. Auch von mir: es geht allen gleich - wer älter geworden ist, lebt noch! Herzlichen Glückwunsch.
Obwohl - du hast es schon so ein bisschen angedeutet, dass da was im Busch ist.

Anemone - hilft ibu bei Nervenschmerzen? könnte der grund sein, warums nicht besser ist.

Warum meine Tippse in dem letzten Satz jetzt keine Grossbuchstaben macht, weiss ich auch nicht. Ich tippe nämlich nicht mehr selber, ich lasse tippen. Ich habe das alte Testprogramm meines Sohnes rausgesucht. Altersfaulheit.

Es ist windig draussen, das zieht einem regelrecht die Wärme aus dem Körper.

Hier hats die diversen Lichterketten ganz schön verdröselt wegen des Windes. Und Pepe sitzt maulend in der Tür, weil der Wind frontal kommt. Puma war gestern schwimmen - der ist gestern vor lauter Begeisterung in seinen Sommersee gesprungen und hat dort Fangermanndl spielen wollen.