PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Morgens Gr 42 und Abends Gr 44



Beate21
11.07.2006, 10:16
Ich hasse das !!
Morgens gehe ich mit Gr. 42 aus dem Haus und Abens trage ich Gr. 44 :gegen die wand:
Meine Bauch sieht dann aus, als wäre ich im 9. Monat schwanger.
Esse Joghurt, Gemüse, Salat, trinke 3 Liter Wasser, trotzdem. Was könnte ich noch besser/anders machen ?
Okay, ich bin 46 Jahre. Aber ist dies ein Grund ? Hilfe :fluestertuete:

Lizzie64
11.07.2006, 10:51
hallo beate,

möglicherweise liegt es an deiner art der ernährung.

isst du ausschließlich rohes gemüse, salat? nichts gegartes?

rohes gemüse und obst wird schwerer verdaut als gegartes, es bilden sich dabei gase im bauch, und die blähen ihn auf. bei einem mehr, beim anderen weniger.

ein tipp wäre, bei einem kurzen arztbesuch mal auf die verdauung schauen zu lassen.

dass salat und rohes gemüse gesund ist und wenig kalorien hat: keine frage. leider wird oft und gern vergessen, dass das aber nicht die einzigen wirkungen sind.

Agneta
11.07.2006, 11:12
Ich kann mich anschließen, nur daß es morgens Größe 34 ist und abends 36.

Mein Verdacht: es sind eher die Bauchmuskeln bzw. deren schlapper Zustand :heul:

Beate21
11.07.2006, 11:24
Danke für die Antwort ! Könnte etwas wahres dran sein. Ich liebe alles was bläht.
Und Gase und Blähungen kenne ich zu genüge. Alles in Maßen natürlich :smirksmile:

Leider fülle ich mich im Laufe des Tages auch, wenn ich nix esse. Deshalb wundere ich mich nämlich.
Was darf ich denn morgens nun essen ?

Beate

Inaktiver User
11.07.2006, 11:47
Grüßt euch,
auch ich habe das Gefühl in den Sommermonaten einzuschwemmen.
Morgens frühstücke ich ein halbes oder ein ganzes Brötchen, gegen 10:00h ein Müsli.
Mittags ein bisschen Mittagessen, Abends ev. ein Joghurt oder gar nichts. Aber ich trinke zu wenig, das was ich trinke speichert der Körper. So empfinde ich es zumindest.
Wer hat gute Tipps zum ausschwemmen (außer Reistag!)
Gruß
Lotus

Agneta
11.07.2006, 11:50
@ Lotus

:schild genau:

ipanema
11.07.2006, 12:19
@Lotus :zwinker:
bei mir schwankt das Gewicht manchmal 2-3 Kg. Finger und Füsse schwellen an, man fühlt sich wie ein Bockwurst im Rock von Wiener...und das meistens, wenn ich Abend/Tag vorher etwas recht salziges gegessen haben und evtl. paar Bierchen getrunken hatte. Ich mache dann einfach einen "Entschlakungstag" mit 3-4 Tassen Brenesseltee - zu Mittag viel Spinat mit hart gekochtem Ei und Tomate, abend Salat und Hänchenbrust o.ä. und ganzen Tag viel Wasser... bis jetzt hat es geholfen :smirksmile: Einfach ausprobieren..

Inaktiver User
11.07.2006, 12:24
Weniger rohes Obst und Salat.
Mehr gedämpftes Gemüse mit Salz.
Morgens nichts Süßes, sondern Butterbrot, Ei, tierisches Eiweiß.
Abends kein tierisches Eiweiß mehr.
Ab 16 Uhr nichts rohes mehr.

Hört sich paradox an, aber: Je weniger Salz gegessen wird und versucht wird Wasser loszuwerden durch weniger trinken und mehr Obst (Kalium), desto gestörter ist der Salzhaushalt / die Nieren, desto mehr Wasser speichert der Körper.

Außerdem kühlen viele Obstsorten (Südfrüchte), Salat (v.a. Gurke, Tomate) und Milchprodukte den Körper und bremsen so den Stoffwechsel. Tragischerweise auch noch stärker bei Frauen als bei Männern.

Gruß, Leda

Inaktiver User
11.07.2006, 12:30
@Lotus :zwinker:
bei mir schwankt das Gewicht manchmal 2-3 Kg. Finger und Füsse schwellen an, man fühlt sich wie ein Bockwurst im Rock von Wiener...und das meistens, wenn ich Abend/Tag vorher etwas recht salziges gegessen haben und evtl. paar Bierchen getrunken hatte. Ich mache dann einfach einen "Entschlakungstag" mit 3-4 Tassen Brenesseltee - zu Mittag viel Spinat mit hart gekochtem Ei und Tomate, abend Salat und Hänchenbrust o.ä. und ganzen Tag viel Wasser... bis jetzt hat es geholfen :smirksmile: Einfach ausprobieren..




Ipanema, das liegt weniger am Salz am Abend zuvor, sondern am tierischen Eiweiß und dem Bier - und dann auch noch in der Kombination.

Wenn Du an Deinem "Entschlackungstag" noch Mittagessen und Abendessen vertauscht, dann ist es perfekt.

Zu sagen ist noch, dass ca. ab 40 der Stoffwechsel / die Verdauungssäfte (Magensäure, Galle) nachlassen. "Normale Sünden" - d.h. so wie man bisher eben gegessen hat, fallen dann 'schneller ins Gewicht'.

Gruß, Leda

Inaktiver User
11.07.2006, 13:02
Ich kann mich anschließen, nur daß es morgens Größe 34 ist und abends 36.

Mein Verdacht: es sind eher die Bauchmuskeln bzw. deren schlapper Zustand :heul:



Zieh Hüfthosen an, da ist der Bund nicht so eng und sie passen um die Hüfte nach wie vor wunderbar. Es gibt in Größe 34 genügend davon.

Nachtigalll
11.07.2006, 18:22
Hier wird mal wieder bestaetigt was ich schon lange beobachte: Dass mit ueber 40 alles, was voellig normal ist, aufs "Altern" geschoben wird. :nudelholz:

Abends wiegt man mehr wie morgens. Abends hat man auch einen dickeren Bauch wie morgens. Das ist eine biologische Tatsache und voellig normal.

Mir fiel dieses Phaenomen zum ersten Mal auf, als ich schwanger war und jeden Tag neugierig meinen Bauch beobachtete, sogar mass. Und jeden Tag sah ich am Abend ein bischen "schwangerer" aus als am Morgen, jedoch am naechsten Morgen wieder etwas "weniger schwanger".

Ich war damals Anfang 20.

keinname
12.07.2006, 09:13
ja, nachtigall. aber der unterschied ist, daß man ... nee FRAU mit 40 ALT ist. JA! das kannste jetzt glauben oder nicht. aber wenn du mal hier rumliest, wirste schnell merken, daß es mit punkt 40 bergab geht, und zwar rasant. ja. da ist man auf einmal abends müde, morgens muß man aufs klo und die arbeit findet man manchmal anstrengend. von alkohol wird man auf einmal betrunken und wenn es nachts warm ist, schläft man schlecht. an manchen tagen liegen die haare nicht und mückenstiche jucken anders als früher. JA! DAS sind die wechseljahre, meine lieben damen. euch werden auch die haare ausfallen, ihr werdet zunehmen, der busen macht sich auf richtung körpermitte und der arsch verläßt seinen angestammten platz und hinterläßt eine dellige, wabbelige kraterlandschaft, um sich unterhalb der gürtellinie anzusieden. tja, ihr mutiert zu walzen. und zwar alle. keine chance, dem zu entgehen. so frauen wie iris berben sind in wahrheit genmanipuliert …

Annabelle7
12.07.2006, 09:18
@ keinname:

:allesok:

Ich muß allerdings gestehen, daß sich mein Arsch schon immer unterhalb der Gürtellinie befand... oder was tragt Ihr für Gürtel???

Beate21
12.07.2006, 11:54
Was soll das hier denn jetzt werden :wie?:
Ich bin 46 Jahre, sehe aus wie 36, fühle mich wie 30 und habe keine dieser genannten Syntome :fluestertuete: Ich weiß, schön für mich :allesok:

Es geht/ging lediglich um meinen Blähbauch und um meine Ernährung.

Aber, ich muß gestehen, der kleine Report war sehr unterhaltsam.

Beate

Lizzie64
12.07.2006, 12:13
Was soll das hier denn jetzt werden :wie?:
Ich bin 46 Jahre, sehe aus wie 36, fühle mich wie 30 und habe keine dieser genannten Syntome :fluestertuete: Ich weiß, schön für mich :allesok:

Es geht/ging lediglich um meinen Blähbauch und um meine Ernährung.

Aber, ich muß gestehen, der kleine Report war sehr unterhaltsam.

Beate



:allesok: :schild genau:

gilt für mich alles genau so, nur setze man bitte für mich statt "46" "42" ein und subtrahiere entsprechend.

ich werd' einen teufel tun, mir die wechseljahre jetzt herbeizureden, nur weil ich plötzlich 40 und ein bisserl drüber bin.

in meiner familie gehen die wexeljahre eh spät los und ich bin - wie generationen von frauen vor mir - entschlossen, sie weitestgehend zu ignorieren und einfach hinzunehmen.

liz, heute ungebläht :smirksmile:

keinname
12.07.2006, 12:21
eines können wir auf jeden fall konstatieren: das verständnis für ironie nimmt ab 40 rapide ab.

Amely
12.07.2006, 12:22
:schild uups:
fühle mich an manchen Tagen wie 100 und dann wieder wie 20. Je nach Tagesform!
Das war leider schon immer so.

Seit zwei Jahren versuchen mir "liebe" Kolleginnen die Angst vor den Wechseljahren einzureden. :heul:

Ist mir aber jetzt auch egal weil das laut der über 70 jährigen eine Modeerscheinung ist. :zwinker:

Inaktiver User
12.07.2006, 13:48
so frauen wie iris berben sind in wahrheit genmanipuliert …



Hast du die schon mal nackt gesehen?

Kethe
08.08.2006, 10:42
Hi,
ich muss dann doch noch mal auf´s Thema "Alter" zurückkommen...:-) War auch deswegen beim Frauenarzt und habe nachgefragt, denn morgens sagt mir mein Mann: WOw, Du hast abgenommen, und abends grinst er und meint, er liebt meine weiblichen Rundungen!! Na ja, ich komm mal auf´n Punkt: Frauenärztin sagt, es liegt an dem nachlassenden Bindegewebe, so dass der Darm mehr rauskommt, ist halt so im Alter, auch wenn Du Dich nicht so fühlst. (Ich übrigens auch nicht mit 44). habe samstag eine Frau kennengelernt, die war super-dünn, und hatte einen bauch wie ..haargenau etwa 6. Monat. Wenn Du mittlerweile eine Methode gefunden hast, den Bauch "kleinzukriegen", dann würd ich mich über Tipps freuen. Ansonsten sollten wir es wahrscheinlich einfach akzeptieren???
LG Kethe

Nocturna
08.08.2006, 11:26
Wenn Du mittlerweile eine Methode gefunden hast, den Bauch "kleinzukriegen", dann würd ich mich über Tipps freuen.
Sport?

Ich kann mit 42 natürlich noch nicht mitreden, was Wechseljahre & Co angeht. Aber ich kann euch versichern, dass eine gute Bauch – und Beckenbodenmuskulatur antrainierbar ist.

Wenn man möchte, muss man die Sache allerdings gezielt angehen, Walking wird z.B. nie die Ergebnisse an der Rumpfmuskulatur erbringen wie eine gezielte Gymnastik.

Inaktiver User
26.08.2006, 17:03
Hi,
das Problem das wir irgendwann beginnen auszuleiern ist so alt wie die Menschheit. Meine Mutter machte keinen Sport und trug stets ein sehr festes Mieder. Das war ganz normal....und ich fand
es als Kind schrecklich,wie sie sich da rein quetschte. Eines Tages,ich war so Mitte 30,meinte sie zu mir:So langsam musst du mal ein Mieder tragen...Ich fiel fast in Ohnmacht.
Also lieber Sport und Diät-never so ein Ganzkörpermieder.
Damit belügt man sich ja auch selbst (und Andere!)
In de rheutigen Anti-Aging Zeit gibts Mieder nur nach der Bauchstraffung.Da sind sie Pflicht. Tja,also viel Zeit in Sport investieren....bleibt uns wohl nichts anderes übrig.
Wir könnten uns auch so lieben wie wir sind. Dann aber alle Spiegel verhängen.

Kethe
26.10.2006, 19:39
Ach ja...wir aarmen, alten Frauen!!!!
jetzt müssen wir also zu guter letzt auch noch Sport machen...bleibt uns denn nix erspart.
OK Mädels, es ist schon einige zeit vergangen, mache nun Tai-Chi und gehe ab morgen joggen -wahrscheinlich,grins!- aber der Vorsatz ist da und mit ein bißchen Phanatsie...wird der Bauch gleich flacher.
Hat schon jemand aus der alten "Jammerecke" Erfolge zu verzeichnen? Ohne Schönheits-OP? mitsport?????

Inaktiver User
27.10.2006, 15:18
na ja..ich DENKE drei mal täglich intensiv über Sport nach,und meine,es hat schon was gebracht.

Toffyfee
27.10.2006, 20:04
na ja..ich DENKE drei mal täglich intensiv über Sport nach,und meine,es hat schon was gebracht. :freches grinsen:

GuteLaune
14.12.2006, 23:13
Um mal zum eigentlichen Thema zurückzukommen:
Das Gefühl, während des Tages "aufzugehen" kenne ich auch. Aber ich beobachte es bei mir vor allem an den Tagen, an denen ich auf der Arbeit stundenlang sitze. Heute zum Beispiel: Um 9 am Schreibtisch, geackert bis eins, dann eine halbe Stunde Kantine, mit der Kollegin eine kleine Portion Nudeln und einen Salat geteilt, nachmittags eine Tasse Kaffee und ein paar Weihnachtsplätzchen von der anderen Kollegin, am Abend noch Weihnachtsfeier mit (als Alternative zur Gans) überbackenem Schafskäse (lecker, mit Zwiebeln, Paprika, Peperoni).
Bewegung: fast nix, Heimweg, weil spät,mit dem Auto.
Und jetzt sitz ich da mit gequollenen Füßen, krieg den Ring nicht vom Finger und die Lieblingshose,die so bequem ist, spannt!
Aber ich weiß, morgen früh ists vorbei...
Und wenn ich am Sonntag wandern gehe, sehe ich abends wie morgens aus.