PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es noch seriöse Heimarbeit?



Romy66
20.06.2006, 18:26
Hallo, ich weiß, wahrscheinlich klingt meine Frage irgendwie seltsam, aber vielleicht gibt es ja doch noch jemanden hier, der seriöse Anbieter kennt.
Ich bin seit Jahren freiberuflich und arbeite viel mit PC, aber überall in den Jobbörsen gibt es nur noch Angebote, die zwar verlockend klingen aber eben nüscht sind.
Hat jemand irgendeinen Tipp, wo man seriöse Arbeit findet, die man zu Hause machen kann. Der Verdienst muss nicht hoch sein, aber es muss was sein, wo man auch tatsächlich was für seine Arbeit erhält.
Danke Romy

Rally
21.06.2006, 00:24
Hallo,

schau doch mal bei **** vorbei, die bieten eine komplet neue Möglichkeit selbstständig Geld zu verdienen.

Gruss

Inaktiver User
21.06.2006, 00:58
Hallo,

schau doch mal bei **** vorbei, die bieten eine komplet neue Möglichkeit selbstständig Geld zu verdienen.

Gruss



Heute gekommen und gleich mal 6 mal Eigenwerbung? :erleuchtung:

emilyelch
23.08.2006, 11:53
Hallo Romy,

ich arbeite auch von zu Hause aus und habe einen guten Anbieter gefunden. Wenn du mehr wissen willst, schreib mir doch einfach mal.

Viele Grüße emilyelch

Inaktiver User
26.08.2006, 11:10
Eine Bekannte arbeitet selbständig zu Hause, aber sie hat ein Lektorat und macht Übersetzungen, hat dann über Empfehlung den Einstieg gefunden.
Ich persönlich kenne keine seriösen Anbieter und wenn er seriös ist, ist die Stelle sofort weg. Die meisten werden auch firmen- oder behördenintern vergeben.

Inaktiver User
26.08.2006, 11:28
"Heimarbeit" hört sich doch schon schauderhaft an. Als käme es bei einer Arbeit mehr darauf an, WO sie gemacht wird als WAS überhaupt gemacht wird. Bei diesen Inseraten steht doch nie, worum es eigentlich geht. Das kann man dann doch eh schon haken.

Was kannst du denn? Du hast einen PC zu Hause - ok. Aber was kannst du damit machen? Darauf kommt es doch an! Viele Firmen erlauben ihren Mitarbeitern inzwischen, zumindest zeitweilig zu Hause zu arbeiten. Aber da steht eben wie gesagt die Arbeit im Vordergrund und nicht der Ort.

Überlegen, was du kannst und wer davon profitieren könnte - und dann an entsprechende Firmen herantreten. Das würde ich versuchen. Ich arbeite schon lange so, würde meinen Job aber niemals als "Heimarbeit" bezeichnen.

Apfeltasche

Inaktiver User
26.08.2006, 11:30
ich arbeite auch von zu Hause aus und habe einen guten Anbieter gefunden.

Wieso "Anbieter"???

Müsste es nicht korrekterweise "Abnehmer" heißen?

Wer macht denn bitteschön die Arbeit?

Misstrauisch:

Apfeltasche

emilyelch
26.08.2006, 21:44
Hallo Apfeltasche,

also in meinem Fall kann ich wirklich von einem Anbieter sprechen, obwohl er natürlich auch Abnehmer ist.

Aber ich hatte durch diesen Anbieter die Möglichkeit, meine eigene Reiseagentur zu eröffnen. Diese Chance hätte ich sonst nie gehabt, da zu teuer. So kann ich aber von zu Hause arbeiten und meine Kunden so betreuen wie ich das möchte.

Gruß emilyelch

xxdolphin
28.03.2007, 16:09
Hallo zurück,

die Frage ist durchaus berechtigt - es gibt tatsächlich eine ganze Menge unseriöser Angebote.

Aber einige Anbieter von Jobbörsen im Internet sind auch seriös und bieten echt gute Heimarbeit-Jobs an. Vielleicht einfach mal bei ciao.com die Bewertungen von den unterschiedlichen Jobbörsen anschauen.

Ich selber habe letztens einen guten Übersetzungsjob über pajamanation ... gefunden.

Gruss,
Verena

Naturkosmetik
31.03.2007, 16:46
Hallo Romy,

Finger weg von Heimarbeit! Schalte bloss keine Anzeigen diesbezüglich und melde Dich auch nicht auf solche Inserate. Gute, seriöse Heimarbeit das gibt es nicht ! Null ! Nada ! Nothing! Hör auf zu träumen, denn da sind ausschliesslich Ausbeuter-Firmen am Werk! xxdolphin kann ich mich daher nicht anschliessen. Übersetzungsjobs sind keine "typischen" Heimarbeitsjobs im klassischen Sinne.

Auch Finger weg vom Direktvertrieb - alles Ausbeute! Da gibt es so genannte Firmen, die wollen das Du deren schlank,schön,fit-Produkte vekaufst. Und Du bekommst dann schlaffe 25 % Marge, wo doch jeder weiss, dass Großhändler Ihren Abnehmern i.d.R.
80 % Marge bieten.

Stelle lieber selbst was auf die Beine. Eine kleine Manufaktur vielleicht oder Internetverkauf. Ist zwar auch nicht ganz einfach, aber nur wer alleine geht, wird nicht ausgebeutet! Niemand schenkt Dir was, dessen musst Du Dir bewusst sein.

In diesem Sinne, LG!

Inaktiver User
01.04.2007, 16:10
Eine Bekannte von mir ermittelt von zuhause aus (schon seit Jahren) Nebenkosten Abrechnungen für Vermieter. Sie gibt per PC die Daten der jeweiligen Kunden ein und übermittelt die Endabrechung an die Firma, die dann die Abrechnung erstellt. Allerdings war sie zuerst in der Firma selber vor Ort tätig.
Ich würde mich einfach mal an solche Unternehmen wenden und nachfragen. Allerdings solltest Du für so einen Job Top PC Kenntnisse besitzen.

Inaktiver User
01.04.2007, 21:11
Allerdings war sie zuerst in der Firma selber vor Ort tätig.
Das ist nämlich zu 99,9% so.
Oder man kann etwas anbieten, was sich übers Internet abwickeln lässt.

cartooncat
01.04.2007, 21:57
Es stimmt sowohl was xxdolphin gesagt hat als auch was Naturkosmetik geantwortet hat.

Es gibt Heimarbeit-Angebote, die eigentlich klare Abzockerei sind.

Aber ich glaube, die hat xxdolphin nicht gemeint. Sowie ich Pajamanation kenne, ist das für Leute die von zu Hause aus an spezialisierten Microjobs arbeiten wollen. Also Leute mit Skills - Übersetzer, Webdesigner, Telesales Experten usw. Richtige Microprojekte - nur von zuhause aus am PC und/oder Telefon gemacht.

Diese Microjobs können auch ganz gut bezahlt sein - und sind natürlich super für Eltern, die auch von zuhause aus was machen möchten.

hediwg
02.04.2007, 05:33
Die Antworten spalten sich auf:
eine Gruppe spricht : Finger weg! und meint dabei die allseits bekannten Anzeigen.
Die andere Gruppe bezieht sich entweder auf ganz normale Jobs die eben daheim gemacht werden oder es läuft auf eine ganz normale Selbständigkeit heraus. Zu diesen Jobs braucht mal aber:
- Ruhe (= Kindrbetreuung) und
- Kenntnisse
Die erstgenannten Heimarbeitsangebote zielen gerade auf Mütter mit kleinen Kindern, die nebenher ein paar Euro verdienen wollen, keine Beziehung zu einem ehemaligen Arbeitgeber haben und vielleicht auch keine entprechende Ausbildung (Philosophiesudentinnen?)

Ich wohne im Ausland und es gibt hier ganz viele Leute die mit Rasenmähen Geld verdienen (ist aber laut und stinkt) oder eine Frau hat einen Anhänger am Auto und wäscht anderer Leute Hunde und schneidet noch deren Haare. Und wirklich sie hat Kunden. Überleg doch mal in die Richtung!

akademikerin
03.04.2007, 19:24
WOW! Gerade erst Mitglied der Com geworden und schon 15x den gleichen Link in den Foren verteilt !!!!

Stramme Leistung!

erdbeereis
04.04.2007, 09:21
Eine Bekannte von mir ermittelt von zuhause aus (schon seit Jahren) Nebenkosten Abrechnungen für Vermieter. Sie gibt per PC die Daten der jeweiligen Kunden ein und übermittelt die Endabrechung an die Firma, die dann die Abrechnung erstellt. Allerdings war sie zuerst in der Firma selber vor Ort tätig.
Ich würde mich einfach mal an solche Unternehmen wenden und nachfragen. Allerdings solltest Du für so einen Job Top PC Kenntnisse besitzen.


Laska, dann macht sie doch nichts anderes als eine Hausverwaltung? Bei uns ist der Vermieter=Eigentümer=Hausverwaltung.
Aber hört sich interessant an.

xxlz13
06.04.2007, 18:58
Hallo,
Soweit ich weiß hatte meine Nachbarin vor ein paar Jahren mal mit ***** zu tun gehabt und das lief wohl soweit alles ganz gut. Die Firma scheint seriös zu sein, jedenfalls hat die es über ne längere Zeit gemacht. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen.

Michael

ingall
28.06.2009, 10:15
Seriöse Heimarbeit ist im Internet nicht zu finden. Bei den meisten Anbietern wird eine Zahlung verlangt und das einzige Ziel, daß diese Anbieter verfolgen ist, die Teilnehmer abzuzocken.

Wenn man sich nur ein "kleines" Taschengeld dazuverdienen will, würde ich zu einem seriösen Marktforschungsunternehmen raten, welches für Umfragen bezahlt. Im Durchschnitt erhält man für eine Umfrage von ca. 10 Minuten 2,-€. Reich werden kann man damit natürlich nicht, aber ich lasse mir das Guthaben immer in Douglas-Gutscheinen ausbezahlen. Somit habe ich wenigstens meinen "Parfumkonsum" kostenfrei gedeckt. Die Teilnahme ist natürlich komplett kostenlos. In meinem Gästebuch habe ich meine Lieblingsanbieter mal aufgelistet.

erdbeereis
30.06.2009, 10:20
Seriöse Heimarbeit ist im Internet nicht zu finden. Bei den meisten Anbietern wird eine Zahlung verlangt und das einzige Ziel, daß diese Anbieter verfolgen ist, die Teilnehmer abzuzocken.

Wenn man sich nur ein "kleines" Taschengeld dazuverdienen will, würde ich zu einem seriösen Marktforschungsunternehmen raten, welches für Umfragen bezahlt. Im Durchschnitt erhält man für eine Umfrage von ca. 10 Minuten 2,-€. Reich werden kann man damit natürlich nicht, aber ich lasse mir das Guthaben immer in Douglas-Gutscheinen ausbezahlen. Somit habe ich wenigstens meinen "Parfumkonsum" kostenfrei gedeckt. Die Teilnahme ist natürlich komplett kostenlos. In meinem Gästebuch habe ich meine Lieblingsanbieter mal aufgelistet.

Äh, schauste auch mal aufs Datum des letzten Beitrags? Oder haste ne Gelegenheit gesucht Werbung für so'n Scheiß wie Marktforschung zu machen? Wer unterhält sich denn heutzutage noch 10 Minuten mit einem anonymen (unterdrückte Nummer) angeblichen Marktforschungsinstitut? Weia:ooooh:

Leute, da geht mal lieber Pfandflaschen sammeln. Das ist seriös und bringt mehr.

jodokin23
29.10.2010, 02:10
Ja, ich habe etwas gefunden. Hierbei handelt es sich um Paidmals (bezahlte Werbeemails). Es ist 100% Seriös. Ich verdiene Monatlich immerhin ca. 50€. Man erhält täglich Mails mit einem Bestätigungslink. Den Klickt man und bekommt dafür ein Paar cents.
Vielleicht ist ja das etwas für dich.
Viel Spaß

Nubia
30.10.2010, 00:22
Ähm... hab mich vertan.

Sternenmeeeer
31.10.2010, 08:11
Wer unterhält sich denn heutzutage noch 10 Minuten mit einem anonymen (unterdrückte Nummer) angeblichen Marktforschungsinstitut? Weia:ooooh:

Leute, da geht mal lieber Pfandflaschen sammeln. Das ist seriös und bringt mehr.

Ähm - diese Umfragen werden per mail versendet und du beantwortest die Fragen dort. Es geht um verschiedene Themen. NIEMAND ruft dich an.
Manchmal bekommt man Produkte zugesendet, die man dann bewertet.

P.S. Mein Mann macht oft bei Telefon-Umfragen mit. Ganz einfach, um seine Meinung kundzutun, denn die ist nur selten wirklich positiv!:freches grinsen:

Woodstock62
02.11.2010, 22:26
Ja, ich habe etwas gefunden. Hierbei handelt es sich um Paidmals (bezahlte Werbeemails). Es ist 100% Seriös. Ich verdiene Monatlich immerhin ca. 50€. Man erhält täglich Mails mit einem Bestätigungslink. Den Klickt man und bekommt dafür ein Paar cents.
Vielleicht ist ja das etwas für dich.
Viel Spaß

Das glaubst wohl selbst nicht! Das hat eine Freundin von mir wie eine Bekloppte bestimmt 2 Jahre gemacht... sie hat nie nicht auch nur einen Cent gesehen... Verarsche ist das hoch 10! Jedenfalls wird sie die schei... Spammer nicht mehr los und sie mußte sich jetzt schon zum x-ten Mal einen neuen Mailaccount einrichten, weil ihr Name mit diesen bekloppten Mails im Netz in Verbindung steht und die Spams jedes Mal ihren Account sprengen. Na danke!!

Finger davon weg!