PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gangbang...



Seiten : [1] 2

Inaktiver User
29.05.2006, 13:39
Hallo an alle,

also ich falle gleich mit der Tür ins Haus:

Ich möchte gern mehr über Gangbang erfahren!

Seit ein paar Monaten spielen mein Freund und ich mit dem Gedanken in einem Swingerclub an einer Gangbang-Party teilzunehmen.
Mich (und ihn) reizt der Gedanke sehr, da ich aber in der Hinsicht noch keinerlei Erfahrungen gesammelt habt (ich war noch nicht einmal in einem Swingerclub!), möchte ich euch um euren Rat bitten.

Bitte teilt mir eure Erfahrungen, Tips, Ratschläge und vielleicht ja auch Warnungen mit!

Danke erst mal!

Cryforhelp

JanaFreese
29.05.2006, 13:41
Mein Vorschlag:
Fahrt hin, schaut's Euch erstmal nur an und dann reden wir weiter.


All the Best
Jana

Inaktiver User
29.05.2006, 13:44
hmmmm.... jetzt bin ich auch nicht schlauer, trau mich nicht wirklich nur so zum Schauen dort hin zufahren.

Kann man denn da einfach nur so zum Zugucken hinfahren???

Inaktiver User
29.05.2006, 13:52
Klar kann man da einfach so zukucken. Kannst ja mit ner Freundin hin, dann kostet es nicht mal Eintritt! :zwinker:

Inaktiver User
29.05.2006, 13:53
... nehme nicht an, dass du dort zum mitmachen gezwungen wirst.

:schild genau: :ahoi:

Inaktiver User
29.05.2006, 13:59
Wie jetzt???
Ich kann da mit 'ner Freundin hinfahren und bei einem Gangbang einfach nur zusehen?
Findet das nicht in einem separatem Raum statt?
Oder ist das mit Anmeldung?

Inaktiver User
29.05.2006, 14:02
Interessiert Dich nur der Gangbang oder ein Clubbesuch im Allgemeinen? Mit Gangbang kenne ich mich nicht aus, aber als Frau bist Du normalerweise immer gerne gesehen, deswegen ist es ja auch fast überall für Frauen umsonst und nur die Herren der Schöpfung werden zur Kasse gebeten. Google doch einfach mal nach Swingerclubs und kuck Dir die Angebote an. Wo kommst Du denn her?!

Inaktiver User
29.05.2006, 14:09
Hi Kompliziert,

ich komme aus dem PLZ-Bereich 2...., in der Nähe von Hamburg.

Habe mich im Netz schon nach Clubs umgesehen, aber eben nicht viel über Gangbang gefunden.

Swingerclub an sich finde ich schon sehr interessant, da bekommt man auf den verschiedenen Seiten ja auch ausreichend Einblicke. Aber eben wenig über Gangbang...

Inaktiver User
29.05.2006, 14:12
Also, es ist mir wirklich sehr ernst mit meiner Frage!

Denn das, was mein Freund zu diesem Thema von sich gibt, ist mir keine große Hilfe, aber das soll hier nicht Thema sein :smirksmile: Er sagt halt einfach nur, dass ich es mega toll finden würde.

Ich möchte schon "etwas" besser vorbereitet sein, wenn ich sowas vorhabe.

Inaktiver User
29.05.2006, 14:13
Vielleicht mögt ihr Euch z.B. bei swingfreunde.de anmelden! Da gibt es Gleichgesinnte, die Euch entweder spezielle Tips geben können oder aber ihr findet jede Menge Solomänner, die sich die Finger nach euch lecken würden. Da kannst Dir Deinen eigenen Gangbang zusammenstellen! :allesok:

Inaktiver User
29.05.2006, 14:15
... hört sich ja echt gut an :smirksmile:

Aber: Gibt es da Regeln, die zu beachten sind?

Wenn ja, welche?

Und was, wenn da ein Typ dabei ist, den ich absolut nicht ertragen könnte???

Und was, wenn einer der Typen durchdreht?

:wie?: :wie?: :wie?: cryforhelp

Inaktiver User
29.05.2006, 14:21
Vielleicht wollt ihr auch lieber "klein" anfangen und euch langsam vortasten?! Wie wäre es für den Anfang mit einem Dreier?! Die Erfahrungen könntet ihr dann für Euren Gangbang nutzen. Dann könntet ihr euch mit dem Typ auch in einem Club treffen, dann ist kein Unsicherheitsfaktor da.

Ne goldene Regel unter Swingern lautet ja sowieso: Nein sagen ist immer erlaubt! Aus eigener Erfahrung muß ich für mich halt sagen, dass das nicht immer so einfach ist. Zu einem bestimmten Mann Nein sagen ist ja kein Problem, aber wenn man mal geil ist, verschwimmen die Grenzen schnell. Deswegen sollte schon vorher etwas abgesprochen werden und dann bleibt es trotzdem noch schwierig. Aber die großen Erfahrungen hab ich auch noch nicht. Trau mich nicht mehr ran, obwohl es nicht wirklich schlimm war und eigentlich auch ziemlich geil bis zu einem bestimmten Punkt.

Inaktiver User
29.05.2006, 14:42
Ja, genau, "Alles kann, nichts muss", davon habe ich auch schon gehört.

Und der Tip mit dem "klein anfangen" ist vielleicht auch ganz gut :smirksmile:

Dennoch würde ich gern mal von jemanden was lesen, der schon mal bei einem Gangbang dabei war, aktiv oder passiv.

Tszimisce
29.05.2006, 15:17
Wauhau, also, ohne irgendwelche Swingererfahrung gleich als erstes Gangbang mit 5, 10 oder noch mehr wildfremden Typen... ich glaube, danach wäre ich reif für die Couch. Das mag zwar eine anregende Phantasie für einsame Nächte sein, aber im echten Leben würde ich da sehr, sehr vorsichtig rangehen. Vielleicht mal einen Gangbang-Porno anschauen und mir überlegen, ob ich jetzt wirklich das durchgestylte Pornosternchen in der Mitte sein will und mir von dem ekligen Typen mit dem Schnauzer die Zunge oder mehr in den Hals stecken ließe.

Was diese Gangbang-Party angeht: es wäre wohl das Klügste, den Veranstalter anzuschreiben, -rufen oder -mailen und schlichtweg zu fragen, wie man dort zu Zuschauern bzw. weiblichen Zuschauern steht. Jeder Club hat ja doch seine eigenen Regeln.

Inaktiver User
29.05.2006, 15:21
Hey, Tszimisce,
danke für deine ehrlichen Worte!
Ich wusste doch, dass das nicht einfach nur geil oder toll sein muss, so wie mein Freund es mir "verkauft".
Habe mir halt schon so meine Gedanken gemacht (nicht nur in einsamen Nächten :smirksmile:) und bin deshalb hier auf der Suche nach brauchbaren Infos, die mich warnen, mir helfen oder in irgendeiner Form drauf vorbereiten.

Inaktiver User
29.05.2006, 15:27
Wie gesagt, ich bin da auch ziemlich blauäugig rangegangen und hatte geglaubt, dass sich Man(n) auch an das hält, was man ausgemacht hat. Dem war leider nicht so ... und zumindest mir vergeht der Spaß, wenn ich erstmal STOP schreien muß. Als Swinger darfst Du eigentlich kein Sensibelchen sein.

Es wird Dich niemand zu irgendwas zwingen, aber die Grenzen verlaufen fliessend. Sucht Euch lieber einen Solomann und dann kuckt weiter. Da gibt es auch genug Auswahl!

Aber jetzt halt ich mich raus, denn von Gangbang hab ich in der Praxis keine Ahnung! Aber ich fürchte, da bist Du in diesem Forum auch vielleicht falsch! :smirksmile:

Inaktiver User
29.05.2006, 15:33
Alles klar, Kompliziert,

mein Freund und ich haben immerhin schon ein "Codewort" vereinbart. Wenn ich was nicht will, dann soll ich das Wort sagen und er wird "eingreifen" bzw. mir helfen, das zu verhindern, was ich nicht will.... sagt er... aber ob das so klappt... :wie?:

Das mit dem Solomann habe ich ihm auch vorgeschlagen bzw. da ist er auch schon drauf gekommen, dass er mich nicht so total unerfahren und ahnungslos da mit hinnehmen kann.
Aber nochmal danke für deine Tips! :blumengabe:

Cryforhelp

Inaktiver User
29.05.2006, 16:37
was mich ein wenig irritiert ist, dass es sich so liest als würde dein freund da ein wenig 'drängeln'. er meint, du würdest gb toll finden? wie kommt er darauf? hast du das mal so erwähnt oder wie? und er würde dir nach nennen eines codeworts zu hilfe kommen?

also, entschuldige, aber für mich liest sich all das so, als würde er gern mal seine freundn ausgeliefert sehen und die zügel in der hand behalten wollen. was für ein codewort außer 'ich will das nicht' braucht ihr denn, damit er eingreift?

bist du dir sicher, dass du das wirklich willst, real?

Inaktiver User
29.05.2006, 16:49
Hi Bereschit,

das ist die Frage, die ich mir stelle: Will ich das alles wirklich?

Klar, mein Freund drängelt ein wenig und ich kann nicht leugnen, dass er mich mit der Vorstellung schon ziemlich heiss machen kann, aber zwischen Fantasie und Realität liegen ja bekanntlich Welten.

Er will mich benutzen lassen, wie er sagt, er ist halt dominant und ich bin devot.
Ich weiß allerdings nicht, ob er damit richtig umzugehen weiß.

Muss mich jetzt erst mal verabschieden, schalte den PC morgen wieder an.

Bis danni
Cryforhelp

CoolCat
29.05.2006, 17:45
Er will mich benutzen lassen, wie er sagt, er ist halt dominant und ich bin devot.
Ich weiß allerdings nicht, ob er damit richtig umzugehen weiß.


:gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Kopfkino, pures Kopfkino!
Und das hat mit dominant & devot herzlich wenig zu tun.
Ich hab bislang nur 30 Sekunden in einem Raum geguckt, wo ein Gangbang lief, und mußte erst mal auf die Toilette, mit Hand vorm Mund.

Wenn er dich benutzenlassen will, (alles andere erst mal so stehenlasse), sollte er doch bitte mit einem Soloherrn anfangen.
In einem Swingerclub hast du übrigens noch die besten Chancen, da einigermaßen heil rauszukommen; auf einem Parkplatz ohne einen Haufen Bodyguards nicht.
Solltest du nämlich dort nach dem 3. sagen, es reicht, gibt's Theater ohne Ende, auch Gewalt.
Und du wirst sie dir nicht aussuchen können!
Die stehen in einer Reihe, und jeder darf mal.
Egal, wie er aussieht, ob er dir paßt oder nicht, und es legt keiner Wert auf DEINE Befriedigung.
Du wirst einfach nur gerammelt, ein Stück Fleisch.
Weißt du, wie du dich danach fühlen wirst?
Wie der letzte Dreck.
Da ist nichts, aber auch gar nichts Erotisches dran.
Allgemein gilt sowas als allerunterste Schublade, scheint aber in letzter Zeit irgendwie in Mode gekommen zu sein, siehe Poppen.de
Für mich ist das nichts anderes als eine Massenvergewaltigung, und ich würde mir ernsthaft Sorgen um deine Psyche machen.
Und ganz am Rande: es gibt kaum einen Dom, der seine sub so etwas aussetzen würde, und schon gar nicht ohne ihre Einwilligung.
Sowas ist ein Tunnelspiel, sprich nicht abbrechbar, und damit hochgefährlich, gerade wenn Dritte und auch noch in größerer Anzahl einbezogen sind.

Mädchen, denk dran, daß du am nächsten Morgen auch noch in den Spiegel schauen können willst.
Es ist nur meine persönliche Meinung, aber Gangbang ist für mich derartig menschen(=frauen)verachtend, daß ich real k... gehe, wenn ich so etwas höre.

Ich würde in diesem Fall sogar bezweifeln, ob dein Freund dich a) liebt, auch danach noch, und b) ist es nicht dommig, jemand mit Gewalt/Überredung zu etwas zu bringen, was der andere nicht will.
Es ist ein Märchen, daß Devote alles tun, was man ihnen sagt. da wird alles und jedes vorher lang und breit besprochen, denn Dom trägt die Verantwortung für das Wohl seiner sub. Und was sub nicht wirklich aus sich selbst heraus will, passiert auch nicht.

Dein Freund sieht wahrscheinlich nur den Männeranteil daran, und kann sich absolut nicht in eine Frau an dieser Stelle hineinversetzen.
Ich kann dir nur raten, standhaft zu bleiben, bis du selbst wenigstens eins live gesehen hast.
Ich stelle nicht in Abrede, daß es Frauen gibt, denen das tatsächlich Spaß macht, aber die wird man mit der Lupe suchen müssen.
Ich kenne zwei Prostituierte, die hohe Angebote für so etwas bekommen haben, aber beide haben entsetzt abgewunken, beide mehr oder weniger mit dem Satz "so tief bin ich noch nicht gesunken".
Und ganz nebenbei, die körperliche Beanspruchung deiner empfindlichsten Partien solltest du auch nicht unterschätzen. Spaß macht das nicht mal, wenn frau maso ist.....

Bleib standhaft, ich bitte dich!

LG, CoolCat

Semifredo
29.05.2006, 18:03
bei welcher stückzahl fängt eigentlich ein gangbang an? 3, oder? das dürfte für den anfang auch reichen. für mich wäre das sowieso nur mit einer frauen gang von interesse. da würde ich mich u.U. opfern, selbst, wenn ich mich danach beschmutzt fühlen sollte. :smirksmile: 3 playmates bitte :hunger:

Inaktiver User
29.05.2006, 20:17
Hey Semifredo,

Dir ist aber schon klar, dass Du dann auch die "Aufgabe" hättest, die Playmates zufrieden zu stellen?! :smirksmile: Die meisten Männer vergessen dass immer, wenn Ihnen der Sinn nach mehr wie einer Frau steht. Und dabei sind viele Männer schon mit einer Frau hoffnungslos überfordert! :aetsch:

Grüßle
Katja

Inaktiver User
29.05.2006, 20:30
@ Coolcat

Mir wird echt spontan schlecht, wenn ich Deine Beschreibungen lese. Allerdings hab ich auch schon ein nettes Video eines GangBang mit der Gina Wild gesehen, dass sah wirklich appetitlich aus und hatte überhaupt nichts von "Frau gebrauchen". Es ging auch in keinster Weise darum, dass sie von jedem gefickt wurde. Im Gegenteil sie war der aktive Part, mit einer Mischung aus Blasen und Handarbeit und ansonsten hielten die sehr gutaussehenden Herren sich selbst bei Laune. Das war schon geil, aber in der Realität ist sowas einfach schwer umzusetzen. Im Prinzip müsste man wohl zuerst sein eigenes kleines Casting veranstalten und klare Ansagen machen. Aber dann hätte ich darauf ja schon überhaupt keinen Bock mehr, denn das würde ja in Arbeit ausarten. :smirksmile:

Ich begrenze mich da lieber auf 2 Männer und werde wohl schon mit denen genug zu tun haben! :freches grinsen:

CoolCat
29.05.2006, 20:56
@kompliziert:
Du kannst einen sorgfältig um eine Diva herum gestylten Porno nicht mit der harten Realtät vergleichen.
Es gibt genug einschlägige Parkplätze in D, wo frau niemals nachts anhalten sollte, auch nicht in Begleitung.
Und da sind dann keine frischgeduschten gutaussehenden zärtlichen Männer, sondern eher wochenlang ungewaschene russische Fernfahrer mit fauligen Zähnen, im Dutzend....
Und ich übertreibe nicht. Und es gibt noch Übleres.

Deswegen als Frau: Finger weg! Wir sind mehr wert!

LG, CoolCat

Inaktiver User
29.05.2006, 21:48
Ich würde hellhörig werden, wenn mein Partner mir sagen würde: Annette, das wird dir gefallen. So hat es, glaube ich, schon Bereschit geschrieben.
Du kennst es anscheinend nicht genau, wie weiß er das dann so genau?
Lass dich zu nichts überreden.
Warum könnt ihr keine anderen Wege finden, euer Sexleben interessanter zu gestalten?
Hast du dich schon mal selbst darum gekümmert, dir Gedanken gemacht, etwas anderes als dieses, was dein Partner vorgeschlagen hat, zu finden? Es gibt doch noch andere Möglichkeiten.
Gruß
Annette
:blumengabe:

Latona
29.05.2006, 22:24
@ Cryforhelp



das ist die Frage, die ich mir stelle: Will ich das alles wirklich?

Klar, mein Freund drängelt ein wenig und ich kann nicht leugnen, dass er mich mit der Vorstellung schon ziemlich heiss machen kann, aber zwischen Fantasie und Realität liegen ja bekanntlich Welten.

Er will mich benutzen lassen, wie er sagt, er ist halt dominant und ich bin devot.
Ich weiß allerdings nicht, ob er damit richtig umzugehen weiß.



Das ist das Allererste, was Du für Dich klären solltest: Ist das MEINE Phantasie, oder mache ich das letztlich nur, um meinem Freund einen Gefallen zu tun?



Aber: Gibt es da Regeln, die zu beachten sind?

Wenn ja, welche?

Und was, wenn da ein Typ dabei ist, den ich absolut nicht ertragen könnte???

Und was, wenn einer der Typen durchdreht?



Es gelten die Regeln, die Ihr aufstellt. Ich gebe CoolCat recht, Ihr solltet erst mal in einem Swinger-Club anfangen, mit 2 – 3 Einzelherren. Natürlich solltet Ihr die Männer selbst aussuchen bzw. Du hast natürlich das letzte Wort, wer randarf. Wenn diese 2 oder 3 mit Dir fertig sind, dann kannst Du ja mal eine Zwischenbilanz für Dich ziehen, wie Du es fandest. :smirksmile:



mein Freund und ich haben immerhin schon ein "Codewort" vereinbart. Wenn ich was nicht will, dann soll ich das Wort sagen und er wird "eingreifen" bzw. mir helfen, das zu verhindern, was ich nicht will.... sagt er... aber ob das so klappt...



Dein Freund sollte bei dem ganzen Spiel eine wichtige Funktion übernehmen: Er ist Dein Wächter, der Dir hilft, Deine Interessen notfalls gegen die Männer durchzusetzen. Ihr macht vorher klare Ansage, was nicht geht, z.B. anal. Ein Codewort ist sehr gut. Dein Freund sollte auch unbedingt darauf achten, dass jeder der Herren Dich nur mit Kondom poppt. Seine Aufgabe ist es auch, aufdringliche Typen zu verscheuchen, die nicht eingeplant waren, aber aus dem Augenblick heraus mitmachen wollen. Selbstredend hast Du das Recht, jederzeit die Sache abzubrechen, wenn es Dir dabei nicht mehr gut geht, und es ist Sache Deines Freundes, Dich dabei vor Übergriffen zu schützen. Die Männer haben keinen Anspruch auf Dich, Du bist lediglich ein Angebot, das Du auch wieder zurückziehen kannst. Je weniger Herren beteiligt sind, desto einfacher werden Deine Interessen durchzusetzen sein. Dein Freund ist der Dom, d.h. er hat die Kontrolle über das ganze Szenario wahrzunehmen, und eben auch dafür zu sorgen, dass niemand seine devote Partnerin schädigt.

DedlohneZahl
29.05.2006, 22:27
Hallo erstmal....
nun ja, Gang Bang, hört sich doch gut an, aber..... Jetzt geht´s los!! Du solltest ersteinmal herausfinden, ob Du oder Dein Partner auch wirklich "eifersuchtsfrei" ist! Das ist SEHR WICHTIG!! Stell Dir mal in Gedanken vor, wie es ist, wenn eine andere Frau Dein Mann küsst, streichelt oder noch mehr macht und wie wäre es für Dich, wie Du zusiehst, wenn er eine Andere vernascht! Wenn Du in Deinen Phantasien keine "eifersüchtigen" Gedanken hast, dann solltet Ihr langsam anfangen, nicht gleich in eine Club und dann ab auf die Matte, keiner kann Dir sagen, wie Du oder Dein Partner wirklich reagiert. Ihr solltet es ersteinmal mit einem einzelnen Päarchen zu Hause ausprobieren, es gibt im Internet genug Swingerclubs, wo Ihr solche Paare kennenlernen könnt. Dann sieht man weiter...!
Gruss DedlohneZahl... :schild genau:

Miss.Nin
29.05.2006, 23:19
sondern eher wochenlang ungewaschene russische Fernfahrer mit fauligen Zähnen, im Dutzend....





Ich dachte immer,die haben ihre Truckerm*** dabei, in Form einer mit Hackfleisch gefüllten Thermoskanne?!Von wegen "arm dran" usw.

Aladin
29.05.2006, 23:36
in Form einer mit Hackfleisch gefüllten Thermoskanne?!



wie die wohl nach einer Woche aussieht :ooooh:

Inaktiver User
30.05.2006, 00:14
@ cryforhelp: ich fand das sehr deutlich und passend, was coolcat geschrieben hat und wie gesagt: wenn 'er' sagt: 'das wird dir gefallen' - wäre mein misstrauen wach.

auch dein nick scheint mir ein wenig darauf hinzudeuten, dass du dich eventuell etwas unter druck gesetzt fühlst?

wenn das so ist, dann würde ich es jetzt auf keinen fall machen. sondern erst mal warten, mir die phantasie genau betrachten, gucken, wie sich die idee für mich anfühlt. es mit dem freund besprechen, was er sich davon erhofft/erwnscht, was seine phantasie ist.

und dann, eventuell und nur wenn ich es will, mit einem swingerclub oder einem soloherrn 'plus' anfangen.

alles gute!! :blumengabe:

Inaktiver User
30.05.2006, 00:34
Meint ihr nicht, dass ihr da etwas viel hinein interpretiert?! Hat denn jemand auch ihre Signatur gelesen?! Das hört sich für mich nicht so an, als ob sie jemand sucht, der ihr die ganze Geschichte ausredet, sondern eher als ob sie jemand sucht, der sie bei der Hand nimmt.

Natürlich sollte man sich die Realität vor Augen halten, aber widerliche, stinkende Fernfahrer müssen das nun wirklich auch nicht sein. Deswegen mein Vorschlag mit Swingfreunde.de, denn dort gibt es viele Solomänner mit denen man auch bestimmte Regeln festlegen kann. Und als Paar oder als Frau ist man auf der sehr viel einfacheren Seite, denn es gibt sehr viele Angebote. Es gibt natürlich auch dort Männer, die einfach nur ficken wollen, aber es gibt auch Männer die das Besondere reizt. Die genau solche Aktionen suchen ...

Ähm, falls Du wirkliche Unterstützung im Tun suchst, solltest Du das Forum wechseln. Hier werden sie dich immer eher davon abzubringen versuchen, als Dir unterstüzend zur Seite zu stehen. :freches grinsen:

Schneckle
30.05.2006, 05:27
Nennt mich blöde, hab jetzt den ganzen Tread durch und weiß immer noch nicht was ein Gangbang :regen: ist !

Gerade
30.05.2006, 06:54
Nennt mich blöde, hab jetzt den ganzen Tread durch und weiß immer noch nicht was ein Gangbang :regen: ist !






Eine besondere Form des Gruppensex ist der Gangbang (engl.), der sich durch eine extreme Überzahl männlicher Teilnehmer und durch abwechselnde Penetration bei einer bestimmten Frau oder bei einem bestimmten passiven Mann auszeichnet. Dagegen sind bei einem Reverse Gangbang die Frauen in der großen Mehrzahl. Der Begriff kommt aus dem Englischen von gang („Gruppe“) und bang (vulgär für „koitieren“), und bezeichnete eine Gruppenvergewaltigung. Nachdem das Wort durch Pornographie bekannter wurde, wird es heute hauptsächlich für Gangbangs verwendet, die vollkommen freiwillig sind, im deutschen auch Rudelbums oder Gesellschaftsspiele genannt.

Quelle: www.wikipedia.de (http://www.wikipedia.de)


Gern geschehen :Sonne:

gerade

Schneckle
30.05.2006, 07:13
@ Gerade :wangenkuss: Danke !

Sicherlich reine Geschmackssache, mich schüttelts bei dem Gedanken....

Inaktiver User
30.05.2006, 07:48
Meint ihr nicht, dass ihr da etwas viel hinein interpretiert?! Hat denn jemand auch ihre Signatur gelesen?! Das hört sich für mich nicht so an, als ob sie jemand sucht, der ihr die ganze Geschichte ausredet, sondern eher als ob sie jemand sucht, der sie bei der Hand nimmt.





:ahoi: kompliziert! also ich möchte da weder jemandem zureden noch ihn oder sie davon abbringen - es soll ja ein jeder nach seiner ... und so weiter.

aber auch wenn sie wen zum 'zureden' braucht, wäre das für mich ein anhaltspunkt, einen GAAAnz großen schritt nach hinten zu machen. und mir erst mal anzugucken, was ich so meine zu wollen.

wir können hier zureden oder abraten - letztlich wird keine von uns das licht halten und keine hält cryforhelp das händchen, signatur hin oder her. und phantasien sind nun mal was komplett anderes als realität.

ich seh hier zwei fragen, die sie sich vorlegen sollte: erstens: will ich wirklich? mit der gefahr, dass es ausufert, und diese gefahr ist, egal wie viele sicherheitsvorkehrungen ich treffe, bei allem, was eine gruppe betrifft, nun mal größer. die konstellation 'gruppe' enthemmt, die konstellation 'gruppe plus wehrloses geschöpf' enthemmt noch sehr viel mehr. da muss kein finsterer stinkender fernfahrer dabei sein, und es muss auch nicht sein, dass der (oder ein anderer) sich über einen hermacht, obwohl die ansage war, dass die party vorbei ist. kann aber so sein und zwar ziemlich leicht. (dazu vielleicht der hinweis, dass ich einen bekannten habe, der regelmäßig patys und auch gangbangs besucht. und dabei, im eifer des gefechts, auch gern mal das kondom 'verliert'. er findet da noch nicht mal was dabei - erzählte mir das mit einem schulterucken und dem hinweis, das fühle sich doch besser an. *schüttel* :gegen die wand: so was gibt's also auch und drauf aufpassen kann so leicht keiner)

zweitens: will ich das mit diesem freund? daran hängt: wie groß ist mein vertrauen überhaupt, was will er dabei, was genau ist seine phantasie, wie groß ist meine sicherheit, dass er tatsächlich für 'stop' sorgt, wenn ich 'stop' sage.

nochmal: erstmal swinger oder ein soloherr halte ich, wenn die phantasie da ist und
ausgelebt werden soll für die deutlich bessere variante als ein gangbang, der einfach sehr leicht außer kontrolle geraten kann.

Tszimisce
30.05.2006, 08:15
Hi Bereschit,

das ist die Frage, die ich mir stelle: Will ich das alles wirklich?

Klar, mein Freund drängelt ein wenig und ich kann nicht leugnen, dass er mich mit der Vorstellung schon ziemlich heiss machen kann, aber zwischen Fantasie und Realität liegen ja bekanntlich Welten.

Er will mich benutzen lassen, wie er sagt, er ist halt dominant und ich bin devot.
Ich weiß allerdings nicht, ob er damit richtig umzugehen weiß.



Ich habe jetzt seit gestern über die "logische" Gedankenkette "devot - gehorsam - ich tue, was mein Freund will" nachgedacht. Irgendwie hakt es da bei mir.

Wenn ich devot bin, heißt das noch lange nicht, daß ich alles mit mir machen lasse, ohne mir eine eigene Meinung oder gar eine eigene Entscheidung dazu zu erlauben. Vielleicht bin ich doch nicht devot genug *gg*, aber egal wie groß die Liebe, das Vertrauen und die gemeinsame Lebenserfahrung sind, letzten Endes liegt es an MIR, dafür zu sorgen, daß ich nicht leide oder untergehe.

Cryforhelp, du schreibst, dein Freund will dich benutzen lassen, er sei "halt dominant" (als ob das ein Freibrief für jede pubertäre Anwandlung wäre!) und daß du nicht weißt, ob er damit umgehen kann. Damit wäre für mich das Thema fast schon erledigt, denn so aufregend die Phantasie "benutzt zu werden" sein kann: das bist DU, die benutzt wird. DU, und zwar nicht nur die "devote" Cryforhelp, sondern auch die Managerin/Tochter/Schwester/Freundin/Kirchenchorsängerin. Ich weiß, daß ICH es nicht in "sexuelles Ich" und "restliches Ich" trennen könnte, um mal Freud zu bemühen.

Der letzte Punkt contra wäre für mich, daß er drängelt. Habt ihr euch schon mal ausführlich über das Thema unterhalten, nicht im Sinne von "ich will, daß du das tust" (schlimmer noch "daß du das für mich tust"), sondern sachlich mit allen Gefahren, Problemen und Folgeschäden, die möglicherweise (!) auftreten können?

Mein Eindruck ist inzwischen, daß dein Freund das Thema ansprach, merkte, daß du nicht sofort dagegen bist, und jetzt *huschhusch* alles so schnell wie möglich durchziehen will, ehe du deine Meinung änderst.

Ich schließe mich den Mahnerinnen an: geh es langsam an. Denke viel und gut drüber nach. Wie hättest du reagiert, wenn dein Freund mit einem Hund angekommen wäre? Sucht euch erst mal einen oder zwei andere Männer, vielleicht noch eine Frau dazu, aber laßt das alles ganz vorsichtig und in kontrolliertem Rahmen laufen.

Inaktiver User
30.05.2006, 08:35
Hallo an alle!

Vielen vielen Dank für eure direkten und erhlichen Beiträge!

Kompliziert hat schon Recht, ich wollte vielleicht jemanden, der mich an die Hand nimmt, der mir sagt, wir toll das alles sein kann, der auch - vor allem positive - Erfahrungen damit gemacht hat und mir diese mitteilt.

Ich trage diese Fragen nun schon seit Monaten mit mir rum und werde auf keinen Fall leichtfertig mit der Sache umgehen.

Und dank der deutlichen Beiträge von z.B. Coolcat (einen ganz besonderen Dank an dich!!! :blumengabe:) bin ich nun noch viel vorsichtiger geworden, denn genau das, was sie geschrieben hat, ist das, was ich bisher in Kurzform und hinter vorgehaltener Hand auch schon erfahren habe, allerdings von Leuten, die wenig bis keine Ahnung hatten, wie ich eben auch.

Klar, devot bedeutet nicht, dass ich alles mit mir machen lassen muss.
Aber mein Freund hat da halt ganz klare Vorstellungen, wie ich zu funktionieren (blödes Wort, ich weiß) habe.
Er verspricht mir aber auch, dass ich (wer's nicht ab kann bitte jetzt nicht weiterlesen!) "..vor Geilheit schreien werde..." und ".. du wirst benutzen und benutzt werden..."

Tja, bin immer noch ziemlich ratlos, nehme eure Warnungen doch sehr sehr ernst!

Gruß

Cryforhelp

Inaktiver User
30.05.2006, 08:44
Hi Coolcat,

was ich echt erschreckend finde, ist, dass du auch gleich auf diese "einschlägigen" Parkplätze zu sprechen kommst.

Von deren Existenz wusste ich bis vor kurzem noch gar nichts, eben bis zu dem Moment, wo mein Freund mir sagte, dass er auch solche Parkplätze besucht... allerdings nur um zuzusehen... und dass er da mal mit mir hinfahren würde.

Ich konnte mir bisher nur noch keine Vorstellung davon machen, was da so abläuft. Das was du da beschreibst, ist ja echt der Hammer! Igitt!!!!!

Lieben Gruß

Cryforhelp

Andreas41
30.05.2006, 08:50
"..vor Geilheit schreien werde..." und ".. du wirst benutzen und benutzt werden..."



Ich würde wirklich gerne wissen, woher er das weiß!

Ein wesentlicher Teil davon ist meiner Meinung nach die häufige männliche Wunschvorstellung des notgeilen Sexluders, das nicht genug kriegen kann, egal mit wem und wohin. Die gibt es auch tatsächlich, aber doch in real eher selten.

Andreas

Inaktiver User
30.05.2006, 08:50
mit der gefahr, dass es ausufert, und diese gefahr ist, egal wie viele sicherheitsvorkehrungen ich treffe, bei allem, was eine gruppe betrifft, nun mal größer. die konstellation 'gruppe' enthemmt, die konstellation 'gruppe plus "wehrloses geschöpf' enthemmt noch sehr viel mehr. da muss kein finsterer stinkender fernfahrer dabei sein, und es muss auch nicht sein, dass der (oder ein anderer) sich über einen hermacht, obwohl die ansage war, dass die party vorbei ist. kann aber so sein und zwar ziemlich leicht. (dazu vielleicht der hinweis, dass ich einen bekannten habe, der regelmäßig patys und auch gangbangs besucht. und dabei, im eifer des gefechts, auch gern mal das kondom 'verliert'. er findet da noch nicht mal was dabei - erzählte mir das mit einem schulterucken und dem hinweis, das fühle sich doch besser an. *schüttel* so was gibt's also auch und drauf aufpassen kann so leicht keiner) "...
__________________________________________________ _____________

OK, Bereschit, jetzt ist mir auch endlich schlecht! :smirksmile:

Und genau davor (vor dem, was du da schreibst) hätte ich Angst!

Was, wenn einer der Herren durchdreht? Dann nützt mir mein tolles Codewort herzlich wenig. Wer soll mich dann schützen?

Ich glaube, ich nehme von der Gangbang-Party erst mal großen Abstand! Das scheint ja doch irgendwie gefährlich zu sein.

Cryforhelp

Andreas41
30.05.2006, 08:52
... kein finsterer stinkender fernfahrer ...



Wenn das noch öfter gesagt wird, seh ich Fernfahrer künftig mit anderen Augen :freches grinsen:

Inaktiver User
30.05.2006, 08:54
Ach ja, mir ist da noch was eingefallen zum Thema "Codewort".

Mein Freund sagt, ich darf das Codewort nur einmal pro Abend benutzen. Also wenn da ein Typ ist, den ich nicht ranlassen möchte, kann ich ihn auf diese Art los werden. Kommen dann aber noch 10 zahnlose Russen :freches grinsen: muss ich die über mich ergehen lassen, denn das mit dem Codewort hat sich dann ja erledigt.

Allerdings hat mein Freund auf meine Zweifel hin gesagt, er wird für mich passende Männer aussuchen.

Cryforhelp

Tszimisce
30.05.2006, 08:58
Mein Freund sagt, ich darf das Codewort nur einmal pro Abend benutzen.



Der hackt ja wohl!! :nudelholz: :nudelholz: :regen:

Der ist nicht dominant, der ist gemeingefährlich!

Inaktiver User
30.05.2006, 09:00
Ach ja, mir ist da noch was eingefallen zum Thema "Codewort".

Mein Freund sagt, ich darf das Codewort nur einmal pro Abend benutzen. Also wenn da ein Typ ist, den ich nicht ranlassen möchte, kann ich ihn auf diese Art los werden. Kommen dann aber noch 10 zahnlose Russen :freches grinsen: muss ich die über mich ergehen lassen, denn das mit dem Codewort hat sich dann ja erledigt.

Allerdings hat mein Freund auf meine Zweifel hin gesagt, er wird für mich passende Männer aussuchen.

Cryforhelp




Was soll denn der Scheiß ist das so ne SM-Sache?! Aber selbst da, müßte man doch das Recht haben, mehr wie einmal NEIN zu sagen. Ähm, hier wäre defintiv für mich Schluß mit diesem Mann ... wie will man so einem vertrauen?!?!?

Sag mal, macht Dich der Gedanke an?! Dann teste das bitte, bitte erst an ... das hört sich wirklich sehr nach Realitätsfremd an. Denn wozu dann überhaupt ein Codewort, wenn es nur einmal gilt?!

Inaktiver User
30.05.2006, 09:00
@ andreas: *kicher* ich will nicht die zunft der fernfahrer so als ganzes ... :freches grinsen: :blumengabe:

@ cryforhelp: du darfst das codewort nur einmal benutzen? entschuldige, aber das ist ein scherz, oder? das wäre für mich der punkt wo ich aussteigen würde, schon in der planung.

so, wie sich all das liest, scheint für deinen freund da tatsächlich eine (männer)phantasie abzugehen, die deinen wunsch, deinen spaß und - ganz wichtig - deine sicherheit völlig außer acht lässt.

gegenüber einer enthemmten gruppe von männern (und bei einem gangbang sind die nunmal enthemmt, das ist der ZWECK!) bist du sehr hilflos. das heißt, du musst dich drauf verlassen können, dass du das entweder genau so willst oder dass einer da ist, der einerseits einen kühlen kopf behält, andererseits einschreiten kann, wenn du nicht mehr willst.

ersteres weißt du noch nicht, zweites scheint mir bei diesen aussagen deines freundes nicht gegeben zu sein.

CoolCat
30.05.2006, 09:00
Und das ist jetzt genau der Moment, wo ich brülle: FAKE!

Ohne Grüße, CoolCat

Aladin
30.05.2006, 09:18
Mag sein: ein fake. Wenn nicht, dann geht es nicht um ein Rollenspiel mit Regeln, sondern um eine Extremsituation. Nix für Naive.

Inaktiver User
30.05.2006, 09:25
Ja, mein Freund ist wirklich sehr egoistisch, aber er beteuert immer wieder, dass auch ich Spaß dabei haben werde.

Für seinen Charakter kann er niemals einen Orden verdienen....

Kraaf
30.05.2006, 09:27
Benutzungsfantasien?

Schön und gut, wenn man und vor allem frau sie denn hat. Aber deinem Süssen gehen da in seiner Fantasie irgendwie die Pferdchen durch. Von Null auf Hundert? Ein Gangbang also? Und beim nächsten Mal?

Auf dem anderen Rechner muss noch ein Link zu einem Bericht schlummern. Über eine ganz ähnliche Geschichte. Die dann gründlich schief lief. Sehr, sehr schief.

Fantasien wollen Kopfbeteiligung. Gerade und besonders auch Benutzungsfantasien. Die sind übrigens garnicht so selten. Nix zum schämen. Aber sie auszuleben ist doch noch ein etwas anderes Ding.

Aber auch das geht auf so unendlich viele Arten. Auch niederschwellig. Auch stilvoller. Und ohne sich gleich von Hinz und Kunz oder einer vom domigen Partner getroffenen Vorauswahl durchpoppen zu lassen.

Das wichtigste - meine Meinung - ist das Kopfkino. DEIN Kopfkino. Kickt es dich? Das Ungewisse? Was wird passieren? Wie wird es sich anfühlen? Dein eigenes Verlangen und deine eigene Furcht dürfen ruhig miteinander wettstreiten. Wie und was man dann eigentlich inszeniert, ist gar nicht so entscheidend. Aber stilvoll sollte es sein. Damit du am nächsten Tag über dich und das Erlebnis immer noch etwas atemlos schmunzeln kannst.

Erotik- und SM-Party mit halbwegs angenehmen Publikum. Dein Freund packt dich auf eine Fesselliege und "liefert dich aus." UND er passt auf und achtet auf den Rahmen. Wer darf dich anfassen? Alle? Männer? Frauen? Wo.

Oder er stellt dich in einen Käfig. Augen zu. Und du spürst nur die sich reindrängenden Hände fremder Männer und Frauen. Und wieder passt dein Freund wie ein Luchs auf. Auch auf dich. Und achtet auf das abgesprochene Zeichen. Statt laut "mayday" (das geht in der grössten Not immer) kann man auch ein unauffälligeres eichen (Handhaltung) absprechen.

Es muss wirklich fremdpoppen sein? Aber nicht gleich die ganze Fussballmannschaft? Dann macht z.B. das "goldene Kondom-Spiel". Mit oder ohne verbundene Augen. Oft will man garnicht wirklich alles sehen *g*. Alle willigen Jungs dürfen sich um dich versammeln. Anfassen, streicheln. Dann darf jeder mal ins Loskästlein fassen. Nur einer zieht das "goldene Kondom" und darf mit dir poppen. Entscheidet vorher, ob der für dich anonym bleiben soll. Dann soll er den Raum verlassen, bevor dir die Augenbinde abgenommen wird.

Es müssen wirklich viele sein?

Lass dich nicht täuschen. Die "willigen" Frauen vieler Gangbangabende in Swingerclubs sind herumreisende Profis oder Semiprofis.

Nicht immer. Aber dann gibt es besondere Regeln. Z.B. darf die Frau dann zuvor im Barbereich "ihre" Jungs wählen und ein Kärtchen überreichen. Und auch sonst gibt es strenge Spielregeln.

Trotzdem sind vielen SM-lern aber auch Besuchern von Swingerclubs Gangbangs nicht geheuer. Mir übrigens auch nicht *g*. Weil sie etwa die Veranstaltung als Paar besuchen und auch als Paar etwas machen wollen. Oder weil Jungs einfach keine Lust darauf haben, als "Die Nr. 8 ist dran! Hallo die Nummer 8!?! War das nicht Egon?" in Aktion zu treten. "Gute" Mitwirkende zu finden, ist daher garnicht so einfach. :smirksmile:

Aber Benutzungsfantasien inszenieren, mit all der dazugehörenden erotischen Spannung, geht ja auch viel einfacher. Ohne Gangbang.

Grüssle
Kraaf

Kraaf
30.05.2006, 09:33
Ach ja, mir ist da noch was eingefallen zum Thema "Codewort".

Mein Freund sagt, ich darf das Codewort nur einmal pro Abend benutzen.



:schild uups: hä...???

Mist. Hätte mir den anderen Beitrag gerade sparen können. *Sorry* dein Freund hat einfach nicht die nötige Reife um so etwas real zu inszenieren.

:knatsch: Kraaf

Inaktiver User
30.05.2006, 09:36
Hallo Kraaf,

das war aber mal wieder sehr hilf- und aufschlussreich für mich! Danke dir! :blumengabe:

Ich habe auch immer noch die Hoffnung, dass mein Freund das alles nicht wirklich will. Wir haben uns wochenlang mit diesen Fantasien gegenseitig heiss gemacht und das Kopfkino genossen.
Dann war auch eine Zeit lang gar keine Rede mehr von Gangbang.
Doch nun fängt er wieder damit an. Gestern allerdings ging es ihm darum, zuzusehen, wie ich mich einem (einem!) Fremden hingebe, während ich ihn währenddessen mündlich beglücke.
Das ginge dann ja noch.
Oder das ist für ihn erst der Anfang.

Nee, ich glaube, so ein richtiger Gangbang ist wirklich nichts für mich.

.... muss noch mal in mich gehen.

Cryforhelp

Inaktiver User
30.05.2006, 09:50
Nein, nein, das war schon alles sehr interessant, Kraaf!

Ich glaube auch, dass mein Freund der Sache nicht wirklich gewachsen ist. Meine größte Angst wäre, wenn einer der Typen durchdreht, dann frage ich mich, wie mein Freund denn da eingreifen will.
Aber er sagt ja, dass die Männer von ihm persönlich ausgesucht werden....

Ich habe mal einen sehr schönen Spruch gelesen:

Wer mit der Psyche spielt, soll nicht nur ihre Höhen herausfinden, sondern auch ihren Tiefen gewachsen sein.

Cryforhelp

Chaoskind
30.05.2006, 10:05
"Die Nr. 8 ist dran! Hallo die Nummer 8!?! War das nicht Egon?"


:freches grinsen:
Ich lach mich grad kaputt, weil das so nach der Retoure-Kasse bei Ikea klingt. :zwinker:

Inaktiver User
30.05.2006, 10:12
Das mit dem Gangbang am Autobahnparkplatz finde ich eine super Idee! Ich schlage vor ihr fahrt hin, habt auch bisschen was zu trinken und eine Gurkenzange mit und dann lässt er die Hosen runter und lässt sich von der versammelten Meute das Popscherl aufreissen. Du wirst sehen, er wird schreien vor Lust! Die, die gerade auf´s Drankommen warten kannst Du mit einigen Drinks verwöhnen, sie sind dann umso ungehemmter.

Ist die Aktion gelaufen packst Du Deinen Holden mit der Gurkenzange und stellst ihn für die nächste halbe Ewigkeit unter Quarantäne - wer weiß, was er sich alles an netten Souveniers an dem Abend eingehandelt hat.

Ich bin mir ganz sicher daß er es unendlich schätzen wird, Dir mit immensem eigenem Vergnügen selbst vorzuhüpfen was er von Dir verlangt. Wirst sehen, der wird glatt süchtig drauf! :gegen die wand:

Inaktiver User
30.05.2006, 10:49
Hallo Wecker,

hihihi :smirksmile:, lustige Vorstellung, habe mir schön auf die Schenkel geklopft vor lauter lachen!

Aber ich weiß, was du meinst..... :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Gruß
Cryforhelp

Tabea
30.05.2006, 10:52
Cryforhelp, wie alt bist Du eigentlich?
Wenigstens so ungefähr.

Inaktiver User
30.05.2006, 11:08
Hi Tabea,
ich bin so zwischen 35 und 40..... worauf willst du hinaus?

Tabea
30.05.2006, 11:30
Na, liegt doch auf der Hand, worauf ich hinauswollte, oder?

Aber in deinem Alter kannst du wohl tatsächlich selber die Verantwortung für das, was Du tust, übernehmen.

Ich hatte befürchtet, Du seist wesentlich jünger!

Inaktiver User
30.05.2006, 11:33
wenn es denn kein fake ist, dann kann der freund nur die aufgabe bekommen haben, seiner popp-sport-gruppe frischfleisch zu besorgen....er scheint sich ja ziemlich auszukennen in dem genre...

Inaktiver User
30.05.2006, 11:39
"wenn es denn kein fake ist, dann kann der freund nur die aufgabe bekommen haben, seiner popp-sport-gruppe frischfleisch zu besorgen....er scheint sich ja ziemlich auszukennen in dem genre..."

Qualitas,

ohne Scheiß, das habe ich auch schon gedacht... eben weil er sich ziemlich gut auskennt und mir nur wenige Infos gibt über die ganze Sache.

Oder es ist sein Kopfkino...

Cryforhelp

Arabeske_H
30.05.2006, 11:47
Ich habe bis jetzt nur mitgelesen, weil ja genug andere fleißig schreiben und die antworten im allgemeinen auch meiner ansicht entsprechen und mein kopf ist schon ganz wackelig vom vielen kopfschütteln :regen:beim lesen.

Zum thema "codewort nur einmal" muß ich allerdings denn doch noch was schreiben.

Ich kenne codewort, bzw. dessen anwendung eigentlich so, daß die ganze aktion dann schlagartig beendet ist .

@Cryforhelp
Bei euch soll es sich anscheinend nur auf die ablehnung eines einzelnen mannes beziehen. Womit willst Du dann die ganze sache abbrechen, wenn Du es nicht mehr aushältst? Bist Du Dir sicher, daß Dein freund unterscheiden kann, ob Du vor lust oder vor panik schreist :wie?:?

Man kann nur hoffen, daß CoolCat recht hat und Du ein fake bist - kann mich ihr auch sonst nur anschließen - mir kommt schon beim drüber nachdenken der reichliche frühstückskaffee hoch.

einige hier wissen es - Du bist hier neu: ich bin auch devot. Mein mann und ich leben das auch unter sm-ern umstrittene 24/7 - aber bei allem, was wir machen (gb gehört nicht dazu) bin ich mir sicher, daß er weiß, was er tut und die sache im griff hat - alleine, daß Du da zweifel hast, wie Du mehrfach geschrieben hast, das würde mir reichen, über alles weitere gar nicht erst nachzudenken.

arabeske

Tabea
30.05.2006, 11:55
IMein mann und ich leben das auch unter sm-ern umstrittene 24/7 -



Arabeske, was ´n das nu´ wieder?

Tabea :wie?:

Inaktiver User
30.05.2006, 12:00
Bist Du Dir sicher, daß Dein freund unterscheiden kann, ob Du vor lust oder vor panik schreist



ich unterstelle ungern anderen, noch dazu unbekannten, menschen solche dinge, aber nach allem, was ich gelesen habe frage ich mich, ob er das unterscheiden will.

Inaktiver User
30.05.2006, 12:03
"Mein mann und ich leben das auch unter sm-ern umstrittene 24/7 -..."

Arabeske,

darum beneide ich dich wirklich!!!! :wangenkuss:

Ich war auch erst der Meinung, mein Freund will mich erziehen und zu seiner Sklavin machen. Das war auch mein Wunsch und zuerst sah es auch so aus.

Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass es ihm nur um meine devote Art geht und wie es so ist, mit der Zeit bin ich ihm immer mehr verfallen.

Er ist dominant (vielleicht wäre er kein guter Herr) und weiß, wie er mit mir "umgehen" muss.... :gegen die wand:

Cryforhelp

CoolCat
30.05.2006, 12:10
Ich bin zwar nicht Arabeske, aber darf ich trotzdem? :blumengabe:
24/7 bedeutet eine besondere Form des D/s Spiels, und zwar 24h am Tag, 7 Tage die Woche.
Das heißt nicht, daß da ununterbrochen gespielt wird, sondern daß jederzeit eine "Spielsituation" eintreten kann. Also nicht wie bei uns SMern, erst mal Seile raussuchen, Peitschen fetten, Schlösser und Schlüssel sortieren :freches grinsen: , sondern von jetzt auf gleich und unvorhersehbar.
D/s ist eher psycho als körperlich, wobei eine unerwartete Ohrfeige schon gut kicken kann...
Umstritten ist es deshalb, weil viele es für "nicht lebbar" erklärt haben, aber anscheinend kommen einige gut damit klar.
Die Steigerung ist das TPE - TotalPowerExchange, wobei der submissive Teil dann wirklich nichts mehr selbst bestimmt.
Das geht aber nur, wenn Dom subs Bedürfnisse erfüllt (nicht unbedingt ihre Wünsche), aber für so etwas braucht es ein gigantisches Vertrauen und gute Kentnis, wie der andere tickt. Und auch da wird vorher besprochen, was geht und was nicht.
Und jeder Dom wird sich hüten, Absprachen einfach zu ignorieren, außerdem wird er sub niemals etwas aufzwingen, wovon es ihr nachher nicht gutgeht.
Zumindest im Rahmen des SSC. Es gibt auch andere...*schüttel-grusel*
Mir als Dommse wär sowas zu anstrengend, aber gottseidank - jeder nach seiner Fasson.

LG, CoolCat

Tabea
30.05.2006, 12:16
Dank´ Dir, da muss ich nicht dumm sterben!

:blumengabe:
Tabea

CoolCat
30.05.2006, 12:16
@cryforhelp:
könntest du uns freundlicherweise mal deine Definition von "Sklavin", "devot", "dominant" und "guter Herr" beschreiben?

Wenn ich dich so lese, paßt da nichts in die üblichen Definitionen... :wie?:

Und, wenn er kein guter Herr für dich ist, was hält dich dann noch bei ihm?
Du kannst doch jederzeit gehen.
Und bei einem Mann zu bleiben, der einem offensichtlich nichts Gutes will, bzw. deine Bedürfnisse nicht erfüllt, ist einfach nur Selbstverarschung.
Es gibt genug andere, die besser zu dir passen, wetten?

LG, CoolCat

Inaktiver User
30.05.2006, 12:25
Also, Coolcat, ich versuch's mal (obwohl ich nicht der große Endlos-Schreiber bin - mag mich lieber kurz fassen)

Zur Sklavin, da dachte ich, sie dient ihrem Herrn, ist dazu da, ihm zu gehorchen, ihm Lust und Freude zu bereiten. Für Vergehen wird sie bestraft, für gute Leistungen belohnt. Korrekt?

Devot heißt für mich unterwürfig, so wie ich eben als Sklavin wäre.

Dominant heißt für mich, er (mein Herr) hat die Zügel in der Hand und bestimmt über mein Leben (in der entsprechenden Beziehung).

Ein guter Herr ist für mich ein fairer Herr, einer der auf meine Wünsche und Bedürfnisse eingeht und dem ich voll und ganz vertrauen kann!

Ist das jetzt total verquer? :wie?: :wie?: :wie?:

Was hält mich bei ihm? Ich liebe seine Art, wie er mich zu seinem hemmungslosem wilden Sexspielzeug macht. Es ist der Sex, der mich an ihn fesselt.

Cryforhelp

Tszimisce
30.05.2006, 12:36
Definiert dein Freund eure Beziehung auch so? Auch das mit dem Vertrauen und der Verantwortung, die er dann für dich hat - anderen und vor allem dir gegenüber? Oder *denkst* du nur, daß er die Beziehung auch so definiert?

Natürlich ist es romantischer, durch gegenseitiges Kennenlernen und Ausprobieren in eine SM-Beziehung reinzurutschen und dann irgendwie für immer und ewig aufeinander eingestellt zu sein. Aber mein Verstand erzählt mir gerade, daß zumindest für die erste Zeit das Aufstellen von Spielregeln und Rechten bzw. Pflichten auf *beiden* Seiten vernünftiger ist. Und dazu würden für mich auch Fragen gehören wie "Was erwartest du von mir", "wie stellst du dir das vor", "was, wenn es nicht so läuft" etc.

Hm, ich höre mich ganz schön altklug an für eine Theoretikerin :-)

Inaktiver User
30.05.2006, 12:38
Also, dann will ich es mal tun und alle Karten auf den Tisch legen:

Mein Freund ist nicht mein Lebensgefährte, er ist meine Affäre (wir sind beide in festen Beziehungen). Puh, jetzt ist es raus.

Bitte reißt mir jetzt nicht den Kopf ab.

Cryforhelp

Tszimisce
30.05.2006, 12:59
Kopf abreißen ist nicht, aber das wird jetzt langsam eine Konstellation, in der ich entweder hundert-Seiten-Essays schreiben kann oder gar nichts. Ich lass es daher lieber, zum Thema Gangbang hast du ja inzwischen eine Menge Meinungen und Tipps bekommen.

Inaktiver User
30.05.2006, 13:03
Ich wollte das auch erst gar nicht erwähnen, hat ja eigentlich nichts mit meiner Frage zum Gangbang zu tun.

Habe mir aber gedacht, dass es besser wäre, das dem ganzen hinzuzufügen, weil es eben deutlich macht (zumindest ab sofort), dass die sache mit meinem Freund eine rein sexuelle Geschichte ist.

Und die hat mich halt dahin geführt........

Arabeske_H
30.05.2006, 13:12
Ich bin zwar nicht Arabeske, aber darf ich trotzdem?



klar - danke :knicks:

Hmm - möchte noch kurz ergänzen, daß das machgefälle, also die dom-sub-beziehung, bei 24/7 jederzeit besteht, d.h. es kann nicht nur jederzeit ein spiel beginnen, sondern dom hat auch in allen alltagsdingen jederzeit das sagen - wenn er denn will. Bei 24/7 können per absprache einzelne bereiche ausgenommen sein (beruf z.b.), bei tpe gibts dann keine ausnahmen.



Mir als Dommse wär sowas zu anstrengend, aber gottseidank - jeder nach seiner Fasson



:freches grinsen: die dom-seite wäre mir ebenfalls zu anstrengend - die "andere seite" muß ja auch vorteile haben :fg engel:.

arabeske

Inaktiver User
30.05.2006, 13:20
"....bei tpe gibts dann keine ausnahmen..."

WOW, aber wie kann man das denn umsetzen?

24/7 stell ich mir schon gar nicht so einfach vor. Dann komm ich also von der Arbeit nach Hause und habe mich den Anweisungen gemäß umzuziehen und sofort auf Abruf bereit zu stehen?

Wer das lebt, den bewunder ich! Echt! Mit dem richten Dom würde das sicherlich gehen.

Inaktiver User
30.05.2006, 13:24
Na super, welch überraschende Wendung...vielleicht triffst Du beim gang bang ja ein paar Bekannte, nachbarn oder Freunde Deines Mannes *g* wer weiss ? Dann müsstest Du nicht soviel "Mißbrauchsängste" zu haben :-)

Fischhaeppchen
30.05.2006, 13:28
Hallo Cryforhelp,

kann es sein dass du deine Affaire mehr liebst als den Mann mit dem du zusammen bist?
Kann es sein dass du eigentlich von einer richtigen Beziehung mit ihm träumst?

Ich frage das deshalb weil sich mir der Verdacht (kann auch total falsch liegen) aufdrängt dass du ihn liebst und ihn mit der Dom/Sub Beziehung halten bzw. was exklusives mit ihm teilen willst.

Es ist ja immer schwierig sich in einer Affaire zu definieren (was bin ich für den anderen und umgekehrt), in solch einer SM Beziehung wäre es klar: Du wärst nicht seine Freundin aber immerhin SEINE Sklavin, - das gibt ja wahrscheinlich auch ein Gefühl der (Beziehungs)Sicherheit.

Sei ehrlich zu dir selbst und frage dich was DU willst ..und mach dir nichts vor.

Inaktiver User
30.05.2006, 13:34
Qualitas,

du bist echt ein Scherzkeks.... :smirksmile:

Inaktiver User
30.05.2006, 13:40
Hallo Fischhaeppchen,

genau das habe ich ja anfangs gehofft, dass ich seine Sklavin sein kann.

Mit der Zeit hat sich aber herausgestellt, dass er für so eine Beziehung nicht geeignet ist.

Nein, ich liebe meine Affäre nicht mehr als meinen Mann.

Aber, dass ich von einer anderen Art von Beziehung träume, da ist was dran.
Zu Hause lebe ich eine ganz normale Ehe, träume aber immer ein wenig davon, eine Sklavin zu sein.....
Und meine Affäre weiß das zu nutzen, leider nicht unbedingt zu meinen Gunsten.

LG
Cryforhelp

Andreas41
30.05.2006, 13:57
Ich bin zwar nicht Arabeske, aber darf ich trotzdem?



klar - danke :knicks:

Hmm - möchte noch kurz ergänzen, daß das machgefälle, also die dom-sub-beziehung, bei 24/7 jederzeit besteht, d.h. es kann nicht nur jederzeit ein spiel beginnen, sondern dom hat auch in allen alltagsdingen jederzeit das sagen - wenn er denn will. Bei 24/7 können per absprache einzelne bereiche ausgenommen sein (beruf z.b.), bei tpe gibts dann keine ausnahmen ...



Ähem ... heißt das, ER legt fest, wohin Ihr in Urlaub fahrt, was Ihr am Wochenende unternehmt, wen Ihr zu Eurer Party einladet, was Du Dir zum Anziehen kaufst, wann gestaubsaugt werden mus, was Du für eine Lebensversicherung abschließt, mit welchen Freundinnen Du ausgehen darfst .. oder wie oder was?

Inaktiver User
30.05.2006, 14:57
Also,

ich habe mich nun erst mal gegen Gangbang entschieden.

Wenn mein Freund das denn unbedingt will, soll er mich doch bitte angemessen darauf vorbereiten und erst mal "klein anfangen" mit einem (nur einem) anderen Mann.

Wie ich das denn finden werde, weiß auch nicht, aber vielleicht gehe ich den Weg dann weiter, vielleicht auch nicht.

Auf jeden Fall danke ich euch allen für euer Verständnis, eure Ratschläge, Meinungen und Warnungen!

Ich box mich da schon durch... :zauberer:

Bis später, ihr lieben,

Cryforhelp

Kaeuzchen
30.05.2006, 15:08
Zu Hause lebe ich eine ganz normale Ehe, träume aber immer ein wenig davon, eine Sklavin zu sein.....




Und hast du schon mal daran gedacht, mit deinem Mann über deine Wünsche/Träume/Neigungen zu sprechen? Vielleicht wirst du von seiner Reaktion (positiv) überrascht sein? Dann wird vielleicht auch das Sexleben wieder aufregender und du kannst dich von deiner Affäre "lossagen" (bei dem dich ja eh nur mehr der Sex hält, soweit ich dich verstanden habe). Ehrlich gesagt, die Beschreibung von deinem Freund (und seinen Vorstellungen von Gangbang - allein schon dieses "Codewort nur 1 x verwenden") klingt schauderlich (tschuldigung) und absolut nicht vertrauenswürdig. Dem würde ich mich niemals so ausliefern. Sex an sich ist schon was sehr Intimes, solche Spielarten verlangen wirklich absolutes Vertrauen beider Partner.

Liebe Grüße,
Käuzchen

Inaktiver User
30.05.2006, 15:17
Hallo Kaeuzchen, :blumengabe:

also, wenn mein Freund und ich zusammen sind, dann sind wir nur zu zweit und dann vertraue ich ihm, kann mich fallen lassen, mich ihm hingeben, es ist einfach faszinierend für mich.
Wie er allerdings reagiert, wenn andere, dritte oder noch mehr fremde Männer am Werk wären, weiß ich nicht, aber ich bezweifel, dass er das dann alles im Griff hat. Und deshalb lass ich es jetzt. Das mit dem Gangbang.

Meinem Mann brauch ich damit - glaube ich - gar nicht kommen.
In unserer Ehe bin ich eher der dominante Part, bin sozusagen die Frau, die die Hosen an hat. :peinlich:
Nicht dass mein Mann ein Weichei oder Waschlappen wäre, aber er kennt mich nur als starke Frau.
Obwohl gerade Sklavinnen müssen besonders "starke" Frauen sein, habe ich gehört...

Ach, ich weiß auch nicht. :wie?:
Muss mich erst mal sortieren.

Cryforhelp

Inaktiver User
30.05.2006, 15:30
So, jetzt habe ich wirklich die Hosen gestrichen voll! :niedergeschmettert:

Mein Freund hat sich für Donnerstag "MIT ANHANG" angekündigt und ich soll mich entsprechend anziehen, damit ich "begehbar" bin.................häääää???? :wie?:

.....Arsch auf Grundeis.

Cryforhelp

Tszimisce
30.05.2006, 15:34
*gg* Tacker dir die Fußmatte an den Bikini!

Ernsthaft, ich denke, du solltest diesem "Freund" mal ein paar Grundprinzipien klarmachen. So was wie Höflichkeit, Zuvorkommenheit, Respekt, Bitte und Danke sagen...

Luzie
30.05.2006, 15:34
So, jetzt habe ich wirklich die Hosen gestrichen voll! :niedergeschmettert:

Mein Freund hat sich für Donnerstag "MIT ANHANG" angekündigt und ich soll mich entsprechend anziehen, damit ich "begehbar" bin.................häääää???? :wie?:

.....Arsch auf Grundeis.

Cryforhelp





...willst du das wirklich???

Chaoskind
30.05.2006, 15:38
.....Arsch auf Grundeis.



Schwing Deinen Arsch lieber ins Kino oder zu Freunden...

Inaktiver User
30.05.2006, 15:41
Diese Charakterzüge und zwischenmenschliche Grundregeln sind ihm fremd, wenn er mir Anweisungen gibt.

Deshalb liebt er ja das unterwürfige an mir... :gegen die wand: :gegen die wand:, weil ich trotz allem pariere.

Inaktiver User
30.05.2006, 15:42
Tacker dir die Fußmatte an den Bikini! :schild genau:
:zwinker:

Ich habe ihn gefragt, was er darunter versteht,
habe geschrieben, dass ich doch kein begehbarer Kleiderschrank bin :smirksmile:

CoolCat
30.05.2006, 15:43
Oh Mann! :gegen die wand:
Ich geb's auf.
Wenn du da jetzt nicht endlich :nudelholz: machst, bist du selbst schuld.
ich zieh mich hier endgültig raus.

CoolCat

Luzie
30.05.2006, 15:43
Diese Charakterzüge und zwischenmenschliche Grundregeln sind ihm fremd, wenn er mir Anweisungen gibt.

Deshalb liebt er ja das unterwürfige an mir... :gegen die wand: :gegen die wand:, weil ich trotz allem pariere.


...na dann......

Inaktiver User
30.05.2006, 15:43
Ganz ehrlich: Dein Freund hat doch wohl schlicht und ergreifend nicht alle Tassen im Schrank!

Ich weiß nicht viel über D/s-Beziehungen, aber was mir Menschen, die eine solche Beziehung führen, erzählt haben, besagte immer, dass der/die Dom den/die sub mit viel Respekt behandelt. Und der devote Teil mit Zuwendung und Aufgefangenwerden rechnen kann, weil eine "Sitzung" psychisch heftigst an die Substanz gehen kann. Nach allem, was du von deinem Freund schreibst, scheinen mir diese Voraussetzungen nicht gegeben zu sein. Eher scheint er dir etwas aufzwingen zu wollen, an dem er sich aufgeilen kann.

Pass auf dich auf!

LG
NT

Inaktiver User
30.05.2006, 15:45
Coolcat,

ich weiß nicht ob ich es schaffe und ob ich es will.

Aber trotzdem DANKE :blumengabe:, deine Zeilen haben mich am meisten beeindruckt.

Cryforhelp

Inaktiver User
30.05.2006, 15:48
Coolcat,

ich weiß nicht ob ich es schaffe und ob ich es will.

Aber trotzdem DANKE :blumengabe:, deine Zeilen haben mich am meisten beeindruckt.

Cryforhelp




Klar, sie schwingt ja auch mit dem Wellholz! :freches grinsen: Du scheinst wirklich drauf zu stehen! :smirksmile:

Inaktiver User
30.05.2006, 15:51
:wie?: :wie?: :wie?:

Ja und nein...,
werde mich jetzt mal zurückziehen,
in der Hoffnung, dass wieder alles nur "heisse Luft" war.

Bis später

Cryforhelp

Mitleser
30.05.2006, 15:52
zwischenmenschliche Grundregeln sind ihm fremd



Du bist aber auch nicht besser "CryForHelp". Dir ist schon klar das du eine gute Chance hast deinen Partner seelisch zu grunde zu richten, wenn er das jemals rausbekommt. Ich mein Beschissen zu werden ist schon schlimm genug, dann aber gleich mit mehreren und auf diese Art... :gegen die wand:
Das du selbst Dinge für dich beanspruchst die du deinem Partner vorenhällst (Sexuelle Erfüllung) braucht man ja nicht noch extra erwähnen.
Also ganz oder gar nicht, offene Beziehung oder Treue... alles andere ist einfach Egoismus, Scheinheilligkeit und Ausbeutung des "so genannten Partners", der doch nur ein Lakei ist.

Naja bliebt nur noch die Hoffnung, das daß ganze ein Fake ist.

Kraaf
30.05.2006, 15:55
Alles management by pussy oder wie? :wie?:

Egal. Bin auch draussen. Einen Dummdom-Krimi mit 48 Stunden-live-Charakter tue ich mir nicht an. Gesagt ist eigentlich eh schon alles. Und dein klitzekleines Fremdwortproblemchen wirst du sicherlich selbst lösen können...

:gegen die wand: Kraaf

Inaktiver User
30.05.2006, 15:57
Hallo Mitleser,

dies ist kein Fake, komisch, wieso kommt ihr da drauf? Ist das alles so abwegig?
Mich beschäftigt das alles wirklich!
Und es geht nicht spurlos an mir vorbei.

>>>Du bist aber auch nicht besser "CryForHelp". Dir ist schon klar das du eine gute Chance hast deinen Partner seelisch zu grunde zu richten, wenn er das jemals rausbekommt.<<<

Ja, leider hast du damit Recht.

>>>Ich mein Beschissen zu werden ist schon schlimm genug, dann aber gleich mit mehreren und auf diese Art...<<<

Aber dazu ist es ja noch nicht gekommen. Und vom Gangbang habe ich nun wirklich Abstand genommen.

Cryforhelp

Inaktiver User
30.05.2006, 15:59
Fremdwortproblemchen :wie?: :wie?: :wie?:

Versteh ich nicht.

Inaktiver User
30.05.2006, 16:03
Nein, natürlich ist es nicht abwegig...schliesslich werden solche Themen oft in irgendwelchen obskuren Erotikforen dargeboten...nur wenn der Leser dort wissen möchte wie es weitergeht...muss er sich anmelden und bezahlen...ich hoffe wir kriegen hier die Auflösung gratis ;-)

Sorry, es soll nicht anmassend sein, aber es wirkt sehr konstruiert...aber es bleibt festzustellen...Du hast Dir richtig viel Mühe gemacht...

Inaktiver User
30.05.2006, 16:12
... Mühe gemacht... :wie?:

Das ganze macht mich fertig, zerrt an meinen Nerven und beschäftigt mich sehr, gerade jetzt, wo er sich mit dieser klaren Ansage gemeldet hat.

Aber egal, will keinem mit meinem Gejammer auf den Wecker gehen.

Habe halt gedacht, der Thread hier hilft mir weiter - hat er ja auch.

Es ist nicht konstruiert.

Und: klar, die Auflösung gibt es gratis :smirksmile:

Irgendwann.

Cryforhelp

Arabeske_H
30.05.2006, 19:05
@Andreas41


Hmm - möchte noch kurz ergänzen, daß das machgefälle, also die dom-sub-beziehung, bei 24/7 jederzeit besteht, d.h. es kann nicht nur jederzeit ein spiel beginnen, sondern dom hat auch in allen alltagsdingen jederzeit das sagen - wenn er denn will. Bei 24/7 können per absprache einzelne bereiche ausgenommen sein (beruf z.b.), bei tpe gibts dann keine ausnahmen ...


--------------------------------------------------------------------------------



Ähem ... heißt das, ER legt fest, wohin Ihr in Urlaub fahrt, was Ihr am Wochenende unternehmt, wen Ihr zu Eurer Party einladet, was Du Dir zum Anziehen kaufst, wann gestaubsaugt werden mus, was Du für eine Lebensversicherung abschließt, mit welchen Freundinnen Du ausgehen darfst .. oder wie oder was?





Er kann, wenn er denn will, alles entscheiden - er muß aber nicht :zwinker:.

Aber irgendwie habe ich das gefühl, daß in diesem strang hier leicht ein schiefes bild von dieser sache entstehen kann :knatsch: - außerdem war das ausgangsthema ja ein anderes - ich denke, ich bin hier auch raus..........

arabeske

Inaktiver User
30.05.2006, 19:12
Arabeske,

ich hoffe, es ist Dir Recht, dass ich etwas von Dir aus einem anderen Thread zitiere - es hat mich damals sehr beeindruckt.

Und im gegensatz zum macho kann er denn auch, wenn ich für uns und besuch groß gekocht habe, nach dem essen ganz dominant anordnen: „du setzt dich jetzt hin und ich mache den abwasch.“

Gruß, Leonie

Tszimisce
30.05.2006, 19:33
Cry, vielleicht solltest du mal die darauf spezialisierten Webseiten im Netz ansehen. Domantik, Lustschmerz, Schlagzeilen fallen mir da auf Anhieb ein, sicherlich hat jede davon eine Linkliste. Da wird das Thema weitaus ausführlicher behandelt, als es hier im Forum möglich oder sinnvoll wäre. Auch und vor allem die Frage "Was kann und was soll ich von meinem Dom verlangen?"

Schneckle
31.05.2006, 03:54
Fake oder nicht ........- mir egal !

Hab ne' Menge dazugelernt :yeah: :freches grinsen: :gegen die wand:

Inaktiver User
31.05.2006, 08:53
Hi Tszimisce, :blumengabe:

danke für deine Tips!
Habe mich da schon mal umgeschaut... Prädikat "besonders wertvoll"! Danke!

Cryforhelp

Inaktiver User
31.05.2006, 08:58
Schneckle,

das ist kein Fake!

Ich habe auch eine Menge dazu gelernt...., eben weil es für mich ernst ist....

Muss auch ganz ehrlich sagen, dass mir das Thema an die Nieren geht und all die Meinungen hier (die alle auf ihre Art richtig sind) mich sehr beschäftigt haben.

Werde mich jetzt zurückziehen.

Nochmal danke an alle für euer Ohr/Auge und eure Nerven, die ich euch vielleicht gekostet habe, denke da besonders an coolcat und kraaf :smirksmile:.

Machts gut!

Cryforhelp

Inaktiver User
31.05.2006, 11:39
Liebe Cryforhelp,

was Dein Freund Dir da für Donnerstag angekündigt hat, habe ich vor vielen Jahren mal aus der Perspektive des unbekannten Dritten miterlebt.

Damals hatte ich im Nachhinein deutlich das Gefühl, dass die Aktion der Fantasie des Mannes entsprungen war, dessen Frau ihm, aus welchen Gründen auch immer, den Gefallen getan hat, dabei mitzuspielen.

Daher mein Rat: Mach dabei nur mit, wenn auch Du es willst!

Das klingt jetzt so altväterlich, von wegen pass mal gut auf Dich auf Mädchen. So meine ich dass allerdings nun auch wieder nicht. Ich habe das damals ja auch gemacht und ich bereue es nicht. Es ist vielmehr eine Erfahrung, und um die ich damit reicher geworden bin und wenn sie mich auch nur gelehrt hat, dass ich das nicht noch einmal machen muss. Ich habe auch kein schlechtes Gewissen der Frau gegenüber, die sich mir damals auf Geheiss ihres Mannes hingab. Auch sie war alt genug, zu wissen was sie tut, und sie hat sich darauf eingelassen, auch wenn mir ihre Beweggründe verborgen geblieben sind.

ciao Hobo

Inaktiver User
31.05.2006, 11:44
WOW, Hobo,

endlich mal einer, der mir von eigenen Erfahrungen berichten kann und will!

Ich danke dir dafür!

Also, wie ich aus deinem Thread weiß, gehst du gern in den Puff, da war dieses Angebot deines Freundes ja mal eine günstige Alternative... :smirksmile:

Darf ich dich fragen, wie sich die Frau verhalten hat?
Wie hat sie sich gegeben?
Hattest du den Eindruck, sie hat auch ihren Spaß?

Liebe Grüße
Cryforhelp

Wombelinchen
31.05.2006, 15:43
Also ich halte es auch für ein Fake.....
Aber egal: Ich empfehle ihr ein gutes Buch zum Thema, damit sie sich kopfkino-mässig austoben kann (erfahrungsgemäss sind viele Dinge in der Phantasie wesentlich netter als "in Echt"), und ihm ...... tja, da fällt mir eigentlich nur ´ne Gummipuppe ein...... :freches grinsen:
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es kein Fake ist: Was ist denn das für eine Beziehung, bei der man seinen Partner "benutzen" lassen möchte? Hä? Da hat dann wohl einer zu viele Quietscherfilmchen geguckt ...... Schüttel.....

Kraaf
31.05.2006, 16:55
Dann ich doch noch einmal.

Fake oder nicht Fake? Vielleicht. Ich weiss es nicht, aber ich weiss, dass ich am Liebsten laut schreien möchte: "Göttin mach, lass sie ein Fake sein." :freches grinsen:

Die von cryforhelp beschrieben Situationen sind leider garnicht so selten. Da ist dieses innere Verlangen und im Internet gibt es viel Futter für die nicht ausgelebten Kopfkinowünsche. Und dann passiert es. Meist auch im Internet lernt man jemanden kennen und jetzt - endlich - ergibt sich erstmals die Möglichkeit, die hochgekochten Wünsche und die eigene Lust real auszuleben. Alles völlig legitim. Alles menschlich und nachvollziehbar. Bis hierher.

Denn diese eigene Gier - jetzt gehts los! - die macht blind.

Oft schon bei der Partnerwahl. Wenn es denn eine ist und nicht nur der Griff zum erstbesten, scheinbaren Wunscherfüller, dem es selbst auch nur darum geht, seine Fantasien 1:1 auszuleben und eigentlich ist ihm schnurz, mit wem.

Vielleicht habt ihr im Internet schon einmal Kontaktanzeigen männlicher "Sklaven" gesehen? Submissiv und einsam, aber gierig. Es sind oftmals reine Wunschlisten und Schilderungen, beschränkt auf das, was mit ihnen angestellt werden soll.

Die blindmachende Gier ist das eine. Die Unerfahrenheit und Unsicherheit als Anfänger das andere. Das Wort "langsam, ich möchte das Alles gerne für mich entdecken, ich will und muss es aber auch sortiert bekommen. Ich will - gerne mit dir - MEIN bzw unser gemeinsames BDSM entdecken." scheint nicht zu existieren.

Beispiel? Eine erzählt, sie habe endlich ihre erste SM-Session erleben dürfen. Jetzt gehört sie also dazu. - Ahja...? Und, war es schön? Nein, also nicht wirklich. Es hat schrecklich weh getan und war auch irgendwie garnicht so lustvoll wie erhofft. Aber er habe sie "getröstet", am Anfang sei das immer so...

Hallo? :gegen die wand:

Genau das muss eben nicht sein. Weil auch SM die Begegnung zweier Menschen ist, die, ganz genauso wie sonst auch im "normalen" Leben, auf sich selbst und den anderen achten und ihr gemeinsames Ding entdecken können - geil und lustvoll.

So. Ende Gelände. Ist eh schon das Wort zum Sonntag geworden.

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
31.05.2006, 18:04
@ kraaf: :blumengabe: aber ein beeindruckendes wort zum sonntag und ich stimme aus ganzem herzen zu. genau das ist (nicht nur im s/m-bereich, in dem ich auch gar keine erfahrung hab) das internet-problem: es hat nichts mit begegnung zu tun, sondern ist nur 'onanie zu zweit'.

der echte andere mensch, mit seinen lüsten, sehnsüchten und ängsten, für den man selbstverständlich eine verantwortung hat wenn man sich ihm oder ihr nähert - der spielt da keine rolle mehr.

insoweit: cryforhelp fragte irgendwo, ob das was sie schreibt, so ungewöhnlich sei. im internet nicht. LEIDER.

Sittsam
31.05.2006, 20:23
Klasse Beitrag, Kraaf.

An die Gier kann ich mich noch sehr gut erinnern. Es endlich erleben wollen. Meine angeborene Vorsicht hat mich trotz aller Gier misstrauisch sein lassen. Es ging mir um meine Würde, meine Seele. Ich wollte nicht verletzt werden und habe mich ganz langsam herangetastet.

Dennoch hätte ich am Anfang Dinge getan, einfach aus Neugier, die ich heute nicht mehr tun würde und ich bin heute heilfroh, dass ich es gelassen habe. Wer hat mich gebremst? Mein Herr. Er ist lieber zwei Schritte zurück gegangen. Wir haben uns ganz langsam erforscht.

Andererseits mache ich heute Dinge, z.B. "öffentliches Spielen" und das wäre für mich Anfangs undenkbar gewesen. Ich? Vor anderen Augen? Niemals!
Heute ist das für mich ganz normal, es macht mir großen Spaß und ich habe Freude daran mich an schöne Spiele zu erinnern.

Mich macht die Konstellation in der dieser Gangbang stattfinden soll äußerst mißtrauisch. Es ist ja nur eine Affaire. Heimlich. Ohne die Möglichkeit unendlich lange Zeit zu haben. Zeit, die man zum reden braucht. Zeit, die man Wochen danach noch braucht, um etwas zu verarbeiten. Wo will sie denn hin, wenn sie das heulende Elend packt?

Liebe Cryforhelp, lass es sein. Lass ein Jahr ins Land gehen und stelle dir dann noch einmal die gleiche Frage.

Ich habe einmal eine Situation mir meinem Herrn gehabt, die ich völlig unterschätzt hatte. Er hatte über meinen Körper uriniert, weil ich es mir gewünscht hatte. Für mich gibt es nichts, was demütigender ist. Es war für mich sehr emotional besetzt. Ich vergesse das nie wieder.

So, es war völlig ungefährlich, tat nicht mehr, hinterlässt keine Spuren, also könnte man sagen, was solls? Genau das stimmt aber nicht. Es hinterlässt Spuren. Jedenfalls bei mir.

Gesetzt den Fall, wir hätten das einem anderen Mann erlaubt, ohne dass ich diese Erfahrung gemacht hätte. Nein, unvorstellbar. Niemals. Ich könnte das nicht verkraften.

Und du willst einen Gangbang machen? Stell dir den Tag danach vor.

Lass dich nicht benutzen, mach nur was du auch wirklich willst.

Sittsam

Wombelinchen
31.05.2006, 20:39
Genau das muss eben nicht sein. Weil auch SM die Begegnung zweier Menschen ist, die, ganz genauso wie sonst auch im "normalen" Leben, auf sich selbst und den anderen achten und ihr gemeinsames Ding entdecken können - geil und lustvoll.


Ich sehe das ganz genauso! Es gibt vieles auf der (Erotik-)Welt, das ich mir als spannend vorstelle, und was ich gern mal ausprobieren würde. (Die oben beschriebene Situation mal völlig ausgenommen!) Im Laufe unseres Ehelebens sind mein Mann und ich auch schon deutlich über Blümchen-Sex hianusgekommen - aber immer in der Gewissheit geliebt zu werden, auch mal "Halt!" sagen zu dürfen und gewisse Wünsche eben langsam miteinander zu entwickeln. Und wenn mein Mann mit lüsternem Blick und fesselndem Spielzeug um die Ecke kommt, aber mir ist halt heute nicht danach - na dann gibbet halt Blümchen-Sex. Für dieses Mal..... :smirksmile:

Latona
31.05.2006, 21:26
@ Cryforhelp



Mein Freund sagt, ich darf das Codewort nur einmal pro Abend benutzen.



Das geht natürlich nicht. Du hast das Recht, Dein Codewort immer dann zu benutzen, wenn Deine Grenze überschritten ist. Das kann man nicht von vorne herein rationieren.



Ja, mein Freund ist wirklich sehr egoistisch, aber er beteuert immer wieder, dass auch ich Spaß dabei haben werde.



Kann er in Deinen Kopf gucken? Das hört sich für mich so an wie „Baby, komm, Du willst es doch auch“, wenn es darum geht, eine Frau zu Sex zu überreden, den sie nicht will.

Für mich ist es schnuppe, ob Dein Dom Dein Lebenspartner ist oder eine Affäre. Ich hatte auch mit Spielgefährten, die nicht meine Lebenspartner waren, gute Erfahrungen. Viel wesentlicher scheint mir, dass er als Dom genügend Verantwortungsbewusstsein hat, und dazu gehört es eben, Deine Grenzen ernst zu nehmen und zu wahren. Ich bin mir inzwischen auch nicht mehr so sicher, ob Dein Dom wirklich dazu bereit ist. Ohne dass er sein Verantwortungsbewusstsein unter Beweis stellt, kannst Du ihm jedoch nicht vertrauen.

Wie denn auch sei: Du bestimmst die Regeln für dieses Erlebnis per Absprache im Vorhinein mit. Du bestehst auf bestimmten Dingen, z.B. Dein Codewort jederzeit benutzen zu können. Du bestehst auf einer genau begrenzten Anzahl an Herren. Du bestehst darauf, dass er Dich vor den anderen Männern beschützt, und zwar in jedem einzelnen Punkt, den ich in meinem letzten Posting genannt habe, insbesondere bei der Verwendung von Kondomen und zusätzlichen Benutzern.

Will er sich darauf nicht einlassen, wiegelt er das als unnötig ab, dann würde ich mich an Deiner Stelle nicht drauf einlassen. Du musst Dich in dieser Situation 100% auf ihn verlassen können.

Ich finde die Idee, Dich mit Anhang zu überraschen, so abwegig nicht. Aber vorher muss alles zwischen Euch geklärt sein, was diese Sache angeht. So lange Ihr Euch da nicht einig seid, solltest Du Dich nicht drauf einlassen.

Übrigens: Die Tatsache, dass ein Mann ein Dom ist, bedeutet nicht, dass er automatisch sämtliche Bedingungen in der Beziehung diktiert, und Du nur zu parieren hast. Du sollst ihm gehorchen und devot sein, weil es DIR Spass macht. Tust Du es nur, um seine Erwartungen zu erfüllen, um ihn zu halten, dann hat das nichts mehr mit Devotsein zu tun, sondern mit einer unguten Abhängigkeit Deinerseits von ihm.

Ich lese hier sehr viel von Deinen Ängsten in dieser Sache und nur wenig von Deiner Geilheit auf diese Erfahrung.

Inaktiver User
31.05.2006, 22:46
Dann ich doch noch einmal.




Gut, dass Du noch einmal geschrieben hast, Kraaf.

Das war ein Posting, wie ich es in dieser Form schon eine Weile nicht gelesen habe, manchmal aber für notwendig erachte. Hier vielleicht nicht so sehr, wie an manch anderem Ort im Netz.

Letztes Wochenende sassen wir beim Stammtisch und genau dieses Thema, die Erfüllung der im Kopfkino bereits fest mit einem Drehbuch ausgestatteten Session mit einem neuen (scheinbar wahllos) herbeigesehnten Partner und die daraus resultierenden Konsequenzen, waren das, worüber wir sprachen.

Wie schmerzhaft oft die Erfahrungen sind, die daraus resultieren, ist jemandem, der den Traum als das Wichtigste in seinem Privatleben pflegt, oftmals kaum klar und wie ich denke vorab auch völlig egal.



Fake oder nicht Fake? Vielleicht. Ich weiss es nicht, aber ich weiss, dass ich am Liebsten laut schreien möchte: "Göttin mach, lass sie ein Fake sein." :freches grinsen:



Deinem Wunsch mag in diesem Fall von der Göttin oder wem auch immer entsprochen werden. Viele andere laufen aber virtuell oder real rum und versuchen ihre Sehnsüchte, die im Laufe der Jahre an Grösse zunahmen, um nahezu jeden Preis umzusetzen.

Das Ergebnis ist oftmals verheerend.




Vielleicht habt ihr im Internet schon einmal Kontaktanzeigen männlicher "Sklaven" gesehen? Submissiv und einsam, aber gierig. Es sind oftmals reine Wunschlisten und Schilderungen, beschränkt auf das, was mit ihnen angestellt werden soll.



Nicht nur die männlicher. Auch weibliche Suchende formulieren ähnlich, wenn man es näher betrachtet, wenn auch vielleicht nicht in Kontaktanzeigen. Die Falle, die sie sich stellen, schnappt auch da zu.

Wie soll man sich auch Zeit erbeten, wenn man doch so lange, manchmal viele Jahre mit den vergrabenen Sehnsüchten und Träumen lebte und nun die Befreiung so nah scheint?

Wie soll man Grenzen setzen, wenn gerade das überschreiten von Grenzen in der Phantasie die Lust verschafft?



Genau das muss eben nicht sein. Weil auch SM die Begegnung zweier Menschen ist, die, ganz genauso wie sonst auch im "normalen" Leben, auf sich selbst und den anderen achten und ihr gemeinsames Ding entdecken können - geil und lustvoll.

So. Ende Gelände. Ist eh schon das Wort zum Sonntag geworden.

:smirksmile: Kraaf



Um auf Grundlage der Phantasien eine Basis für die Begegnung zweier realer Menschen zu schaffen, müsste man den Raum, den die Phantasien bislang hatten, etwas begrenzen und dem Menschen, den man in sein Leben lassen und den man mit seinen sexuelllen und mentalen Bedürfnissen konfrontieren möchte, auf ein Normalmaß zurechtstutzen. Genau aber das will man doch nicht. Genau das ist doch gerade nicht die Sehnsucht.

Wie also soll man, wenn man im Bereich der Umsetzung solcher Phantasien ist und einen potentiellen Partner trifft, diesen Spagat hin bekommen?

Ich sehe da viele Schwierigkeiten und die immer wiederkehrende Situation, des Scheiterns der Menschen mit den scheinbar nicht zu befriedigenden, weil für viele exotischen Sehnsüchte.

Nochmals ein grosses Danke für Dein Posting und viele Grüsse


vita

Inaktiver User
01.06.2006, 08:23
Guten Morgen,

ich habe gerade die letzten Postings gelesen und bin wieder schwer beeindruckt!
Ganz besonders über das war kraaf und sittsam schreiben.

Dass ich mich gegen Gangbang entschieden habe, schrieb ich ja gestern schon.

Hinzu kommt nun auch noch ein Gespräch, dass ich gestern abend mit meinem Freund hatte.
Ich habe ihm gesagt, ich hätte mich ausgiebig über das Thema Gangbang informiert und habe keinen einzigen gefunden, der mir dazu raten konnte.
Ich sagte ihm ganz deutlich: "Mit ist jetzt klar, dass das für nich nicht in Frage kommt."
Er: "Baby, Gangbang bedeutet doch, viele Männer und du."
Ich: "Das weiß ich."
Er: "Ja glaubst du denn ich würde dir das erlauben?"
Ich: "Na, das sind ja ganz neue Töne, du hast schon mal anders darüber gesprochen."
Er lächelt mich dann an und sagt: "Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich dir das zumuten würde!"....

Doch, ich habe ihm das alles geglaubt! :gegen die wand:
Aber nun bin ich doch heilfroh, dass aus der Sache wirklich nichts wird!

Ja, ja, ja, ich weiß jetzt denken alle wieder "doch ein Fake"... aber es ist kein Fake und ich auch nicht!

Das was Aladin in seinem kurzen Posting geschrieben hat fand ich gut, er schrieb, es ist eine Extremsituation.

Bis später

Cryforhelp

.... und danke noch mal für eure Geduld (Kraaf :blumengabe:) und euer Verständnis!

Kraaf
01.06.2006, 10:37
Wie also soll man, wenn man im Bereich der Umsetzung solcher Phantasien ist und einen potentiellen Partner trifft, diesen Spagat hin bekommen?



Hi Vita,

genau hier beginnt die Regiearbeit des Partners.

Sie traut sich und offenbart mir eine vielleicht völlig abstruse sexuelle Fantasie aus ihrem "geheimen Schatzkästlein". Eine Fantasie, die sie gewaltig kickt.

Und jetzt kann ich mir überlegen, welches Prinzip dahintersteht. Quasi wie die Fantasie "funktioniert".

Das Gefühl "ausgeliefert" zu sein? Die Ungewissheit? Unbekannter Ort? (Noch) unbekannte Mitwirkende? Usw.

Ist das dahinterstehende Prinzip gefunden, kann ich ein entsprechendes Szenario organisieren. Realistisch, angemessen, aber gleichwohl sehr, sehr aufregend. Für alle Beteiligten *g*.

Oben habe ich ja einige ganz konkrete "harmlose" Beispiele genannt. Und glaub mir, ihr Herzle pochert da nicht minder.

nettes Grüssle
Kraaf

Inaktiver User
01.06.2006, 10:52
Das habe ich wohl verstanden, Kraaf.

Du sprichst von verantwortungsbewussten und kommunizierenden Menschen. Das ist aber oftmals gerade das, woran es mangelt, wenn zwei über eine solche Kontaktanzeige oder ein Forum aufeinander treffen.

Was ich mit diesem Satz meinte, war die Situation, in der viele gerade am Beginn eines solchen Weges sind. Da ist es leicht, dem anderen als Teil der eigenen Phantasien zu viel zuzumuten.

Der Idealfall ist das, was gut tut und eigentlich sollte er der Normalfall sein, wenn sich zwei Menschen einander annähern. Das, was ich andeutete, war das, wenn hinterher einer eventuell sogar beide in irgendeiner Weise verletzt zurück bleiben. Und das scheint mir nicht so selten. Jedenfalls bekam ich in den letzten Jahren einiges in dieser Richtung mit und weiss auch nicht, wie man es als Aussenstehende verhindern soll.

Gruss und einen schönen Tag im Süden

vita

Inaktiver User
01.06.2006, 10:59
>>>Du sprichst von verantwortungsbewussten und kommunizierenden Menschen. Das ist aber oftmals gerade das, woran es mangelt, wenn zwei über eine solche Kontaktanzeige oder ein Forum aufeinander treffen.<<<

Selbst wenn man sich nicht auf diese Art kennengelernt hat, ist es doch oft so, dass der eine den anderen absichtlich etwas im Ungewissen lässt. So wie mein Freund mich in Sachen Gangbang... er wollte mich anscheinend damit "nur heiss" machen und ich bin zuerst auch drauf eingegangen... :gegen die wand:, tja, und das kommt dann dabei raus. :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Aladin
01.06.2006, 11:00
Das was Aladin in seinem kurzen Posting geschrieben hat fand ich gut, er schrieb, es ist eine Extremsituation.




ein bisschen wie Bungee-Jumping, nicht wahr? und da ist es auch beruhigend zu wissen, dass das Seil mich hält :entspannen:

Inaktiver User
01.06.2006, 11:01
Aladin,

hauptsache, man kann sich dann auf das Seil auch wirklich verlassen :smirksmile:.

Gruß
Cryforhelp

Inaktiver User
01.06.2006, 11:09
Selbst wenn man sich nicht auf diese Art kennengelernt hat, ist es doch oft so, dass der eine den anderen absichtlich etwas im Ungewissen lässt. So wie mein Freund mich in Sachen Gangbang... er wollte mich anscheinend damit "nur heiss" machen und ich bin zuerst auch drauf eingegangen... :gegen die wand:, tja, und das kommt dann dabei raus. :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:



Auch in Deinem Fall würde ich davon sprechen, dass man aneinander bzw. an den Bedürfnissen und Sehnsüchten des anderen vorbei agiert hat. Mag sein, dass es leglich eine verbal Nummer war. Bei mir würde es aber die Idee hinterlassen, dass der Mann, dem ich meine Lust und mehr anvertraue, nicht mal weiss, um was es bei mir geht.

Ich würde wohl viel reden wollen, nach solch einem Fehlalarm und mich dafür interessieren, wie er drauf kommt, dass mich das "heiss" machen könnte.

Inaktiver User
01.06.2006, 11:19
... naja, wie er drauf kommt, dass mich das heiss machen würde... ich bin schließlich drauf eingegangen, auf sein Kopfkino, habe zu Anfang mitgespielt.

Da er aber scheinbar schon ganz andere Erfahrungen auf dem Gebiet gemacht hat, als ich, habe ich irgendwann gedacht (und er hat es ja auch gesagt), dass wir jetzt darauf hinarbeiten, dort wirklich hinzugehen.
:gegen die wand:

Inaktiver User
01.06.2006, 11:21
... naja, wie er drauf kommt, dass mich das heiss machen würde... ich bin schließlich drauf eingegangen, auf sein Kopfkino, habe zu Anfang mitgespielt.

Da er aber scheinbar schon ganz andere Erfahrungen auf dem Gebiet gemacht hat, als ich, habe ich irgendwann gedacht (und er hat es ja auch gesagt), dass wir jetzt darauf hinarbeiten, dort wirklich hinzugehen.
:gegen die wand:




Das nenn ich eine Kommunikationsstörung.

Semifredo
01.06.2006, 16:12
Na super, welch überraschende Wendung...vielleicht triffst Du beim gang bang ja ein paar Bekannte, nachbarn oder Freunde Deines Mannes *g* wer weiss ? Dann müsstest Du nicht soviel "Mißbrauchsängste" zu haben :-)


Wie wärs mit einer Einladung der Nachbarn zur Gangbang - Party. Verbessert das Klima in einer Reihenhaussiedlung bestimmt enorm.

Inaktiver User
01.06.2006, 19:03
nabend cry for help,

wie dein nick schon sagt: du scheinst hilfe zu brauchen. die frage ist nur, welcher art.
wenn ich alles richtig gelesen und verstanden haben, bist du in einer partnerschaft, hast einen lover, und dieser verlangt einige dinge von dir. einerseits erkundigst du dich hier, dann stellt sich herau, der herr lover wollte nur mal antesten - und dein partner? der ist marke romika - ein schluffen? du hast die hosen an?

das ist alles unfug.

es mag sein, dass du wirklich echt bist, kein fake - eine cry for help.

ich glaube, du hast eine ganz fette persönlichkeitsstörung. meiner ansicht nach, gehörst du in professionelle hände - und sonst gar nichts.

menschen mit diesem lebensprofil landen früher oder später in der psychiatrie, wenn sie nicht früh genug ärztliche hilfe der milderen form annehmen - du lebst in einer phantasiewelt und redest dir irreale szenarien ein.

nochmals: hier muß ein profi ran - es gibt hier zwar einige unter den schreibern, aber ein einfacher rat kann dir nicht helfen - du brauchst eine therapie.


lieben gruß

e-m :blumengabe:

Tabea
01.06.2006, 19:13
Okay, können wir mit diesem guten Schlußwort diesen Thread endlich in der Versenkung verschwinden lassen???

Kraaf
01.06.2006, 19:34
- du brauchst eine therapie



*lol*

.... dann hätten die Jungs und Mädels vom Psychofach aber mächtig viel Geschäft. :freches grinsen:

Die wohl derzeit grösste deutschsprachige SM-Community hat im Vergleich zur Bricom doppelt so viele registrierte User, viele realgecheckt und manche, wie meinereiner, sind da bis heute nicht registriert.

Wie soll denn der Arbeitsauftrag für den Therapeuten lauten? Gehirnwäsche? Oder soll er sie an die Hand nehmen und zeigen, wie der Spagat gieriges Kopfkino contra reales BDSM zu schaffen ist?

Neee, dafür reicht es, selbst behutsam an die Sache heranzugehen und sorgfältig auf sich und auf den Partner zu achten. Denn sonst kann es in der Tat Blessuren geben. Nicht nur körperliche...

Grüssle
Kraaf

LichtereChakren
01.06.2006, 20:16
Okay, können wir mit diesem guten Schlußwort diesen Thread endlich in der Versenkung verschwinden lassen???



Nö - warum denn? :entspannen: :buch lesen: Endlich mal wieder ein guter Thread mit sehr interessanten Beiträgen (die beiden Beiträge vor Deinem ausgenommen :zahnschmerzen:)!

Wer hier frustig-neidert das sonst übliche Niveau herbeisehnt, klicke sich doch bitte in die Nachbarstränge ein ... :knicks:


@ Cryforhelp

Großartig, wie Du hier Dein Solo von der eigenen Strafraumgrenze angesetzt hast, die Foulspieler lachend überdribbelt, die versierten Forumsspieler zur frühen Aufgabe gezwungen, die Fakerufer ins Abseits laufen lassen hast und zuguter letzt gegen den 'Gangbangkapitän' das entscheidende Tor geschossen! :lachen: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :allesok:

Inaktiver User
02.06.2006, 10:44
hallo kraaf,

sie hat eine therapie nötig nicht wel sie eventuell smlerin sein möchte. sie hat eine therapie nötig, weil sich bei ihr fiktion und realität massiv gegeneinander verschoben haben - und das kann sich manifestieren.
es ist nicht das was landläufig als kopfkino bezeichnet wird - was du als spagat zwischen realität und verwirklichung darstellst; den begriff kopfkino auf psychotische verhaltensmuster auszudehnen ist eindeutig zu kurz gesprungen.

netten tag noch

e-m :entspannen:

Inaktiver User
02.06.2006, 10:50
@ Cryforhelp

Großartig, wie Du hier Dein Solo von der eigenen Strafraumgrenze angesetzt hast, die Foulspieler lachend überdribbelt, die versierten Forumsspieler zur frühen Aufgabe gezwungen, die Fakerufer ins Abseits laufen lassen hast und zuguter letzt gegen den 'Gangbangkapitän' das entscheidende Tor geschossen! :lachen: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :allesok:





am morgen ein joint und der tag ist dein freund - wenn abends noch einer dazu kommt ist auch prima.

....und alles ist gut....
:musiker:

Inaktiver User
02.06.2006, 11:02
Hallo LichtereChakren,

danke für deine aufbauenden Worte! :wangenkuss: :allesok: :yeah:

Es tut gut mal von jemandem was zu lesen, der nicht das ganze Thema schwarzmalt und mich auf die Couch wünscht :blumengabe:

Lieben Gruß sendet

Cryforhelp

Inaktiver User
02.06.2006, 11:08
>>>ich glaube, du hast eine ganz fette persönlichkeitsstörung. meiner ansicht nach, gehörst du in professionelle hände - und sonst gar nichts.<<<
__________________________________________________ _____________

Na vielen Dank auch, Ehemann, ich bewundere dein enormes Vermögen, mich so einschätzen zu können :gegen die wand:

>>>... - und sonst gar nichts.<<< :wie?: :wie?: :wie?:

Wie langweilig!

Und im übrigen ist das alles KEIN UNFUG!
Ich hätte nicht die Zeit und Lust, mir das alles "auszudenken" und mich dann auch noch mit Besserwissern absabbeln zu müssen.
Das ist halt mein Leben und kein Fake.

Gruß
Cryforhelp
:smirksmile:

Inaktiver User
02.06.2006, 11:12
Tabea,

wenn es dir nicht gefällt, warum treibst du dich dann hier rum? :freches grinsen:

Du musst das nicht lesen.... :ahoi:

Inaktiver User
02.06.2006, 11:16
>>>am morgen ein joint und der tag ist dein freund - wenn abends noch einer dazu kommt ist auch prima.

....und alles ist gut....<<<
__________________________________________________ _

Na und? Wo ist denn jetzt da wieder das Problem?

Du hast auch ein Problem, nein zwei, die nennen sich Unzufriedenheit und Neid, kann das sein?

Gruß
Cryforhelp :tassenkasper:

Oder etwa noch ein drittes Problem, welches Intoleranz heißt?

Inaktiver User
02.06.2006, 11:33
tag, cry for help,

ich glaube es macht nicht viel sinn, mich hier dafür zu beschimpfen.
nimm den rat an, oder lass es - soviel toleranz besitzt die gesellschaft.


gruß

e-m

Tszimisce
02.06.2006, 12:02
Cry, Ehemanns Beitrag war ziemlich daneben, aber zum Glück eine Ausnahme. Ansonsten denke ich, daß das Thema erst mal abgeschlossen ist und du auch nicht mehr auf jedes einzelne irrelevante Posting eingehen solltest (ist aber nur meine Meinung). Persönlich fände ich es ganz nett, in ein paar Wochen zu erfahren, wie es sich bei dir und deinem Freund weiter entwickelt hat und ob er noch mehr Anwandlungen hatte.

Luzie
02.06.2006, 12:12
@ Cryforhelp

Großartig, wie Du hier Dein Solo von der eigenen Strafraumgrenze angesetzt hast, die Foulspieler lachend überdribbelt, die versierten Forumsspieler zur frühen Aufgabe gezwungen, die Fakerufer ins Abseits laufen lassen hast und zuguter letzt gegen den 'Gangbangkapitän' das entscheidende Tor geschossen! :lachen: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :allesok:





am morgen ein joint und der tag ist dein freund - wenn abends noch einer dazu kommt ist auch prima.

....und alles ist gut....
:musiker:



...no drugs... :allesok: :schild genau:

Inaktiver User
02.06.2006, 13:16
Darf ich dich fragen, wie sich die Frau verhalten hat?
Wie hat sie sich gegeben?
Hattest du den Eindruck, sie hat auch ihren Spaß?

Liebe Grüße
Cryforhelp




Falls es jetzt noch relevant ist, eine kurze Antwort:
Die Frau hatte die Augen verbunden und hat sich ziemlich passiv verhalten. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie wirklich Spaß an der Sache hat. Seltsam war, dass ich sie nur schwer verstanden habe. Ich musste oft nachfragen was sie meint und manchmal hat es mir dann ihr Mann gesagt. Ich hatte einfach keinen Draht zu ihr und sie nicht zu mir, so schien es mir. Ich denke, die verbundenen Augen haben stark dazu beigetragen. Wahrscheinlich verläuft die Kommunikation beim Sex doch überwiegend nonverbal und dazu ist es offenbar sehr wichtig, sich in die Augen zu schauen.

Inaktiver User
02.06.2006, 13:21
Hi Hobo,

natürlich ist es noch relevant! Ich danke dir!

Also mit verbundenen Augen würde bei mir gar nichts laufen, jedenfalls nicht, wenn ich dann mit einem mir fremden Mann Sex haben sollte.
Ich würde mir den schon vorher ansehen und begutachten und auch irgendwie einschätzen wollen :smirksmile:

Die Gangbang-Sache ist jetzt devinitiv zu den Akten gelegt worden, aber die Sache mit dem fremden Dritten ist noch relevant, also nochmal danke für deine Antworten auf meine Fragen!

Lieben Gruß sendet

Cryforhelp :blumengabe:

Inaktiver User
02.06.2006, 13:22
Guten Morgen,
...
Hinzu kommt nun auch noch ein Gespräch, dass ich gestern abend mit meinem Freund hatte.
Ich habe ihm gesagt, ich hätte mich ausgiebig über das Thema Gangbang informiert und habe keinen einzigen gefunden, der mir dazu raten konnte.
Ich sagte ihm ganz deutlich: "Mit ist jetzt klar, dass das für nich nicht in Frage kommt."
Er: "Baby, Gangbang bedeutet doch, viele Männer und du."
Ich: "Das weiß ich."
Er: "Ja glaubst du denn ich würde dir das erlauben?"
Ich: "Na, das sind ja ganz neue Töne, du hast schon mal anders darüber gesprochen."
Er lächelt mich dann an und sagt: "Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich dir das zumuten würde!"....

Doch, ich habe ihm das alles geglaubt! :gegen die wand:
Aber nun bin ich doch heilfroh, dass aus der Sache wirklich nichts wird!
...
Cryforhelp




Nach dem was ich bis jetzt von Dir über Deinen Freund erfahren habe, würde ich ihm das jetzt allerdings auch nicht mehr glauben, von wegen war nur ein Scherz. Das wirst Du jetzt sicher nicht so sehen wollen, aber vielleicht erinnerst Du Dich später mal an meine Worte, sorry Hobo

Black_cat
02.06.2006, 13:38
Auch guten Morgen,

nun verfolge ich schon den ganzen Thread und muß nun doch auch noch mal meine Gedanken loswerden....

So recht mag ich auch nicht daran glauben, daß das nun alles nur ein Scherz gewesen sein soll... Ich kenne ja nun Deinen Freund nicht, aber für mich ist es durchaus auch möglich, daß er sich denkt, sie ist noch nicht so weit, ich fang da erst mal klein an...Ich wünsch Dir sehr,daß er ehrlich zu Dir ist, hab dabei aber ein ungutes Gefühl

Aber davon mal ganz abgesehen... Bitte überleg Dir ganz genau, ob Du solche Spielchen, sei es mit einem oder x Dritten mit einem Spielpartner machen möchtest, dem Du wohl nicht vollständig vertraust und auch nicht zutraust, die Sache vollständig im Griff zu haben. Ich bin auch sehr skeptisch, wenn mir jemand erzählen möchte, besser als ich zu wissen, was mich denn anmacht!

Ich lebe selber in einer D/s Beziehung und tummle mich auch in der von Kraaf erwähnten Community rum und ehrlich gesagt, gibt es dort viele, denen ich das nötige Verantwortungsbewusstsein eines dominanten Parts absprechen möchte...Bitte sei vorsichtig, besser einmal 'nein' sagen als hinterher bleibende Schäden an Körper oder Seele davonzutragen.

Wie gesagt, vielleicht und hoffentlich liege ich ja auch falsch :-)

Liebe Grüße

black cat

Inaktiver User
02.06.2006, 13:41
Hobo, wieso sorry?

Vielleicht hast du ja recht und dieses Thema ist für ihn nur verschoben...

Ich bin ja nicht ganz so blöd wie hier einige denken, mache mir natürlich weiterhin meine Gedanken und habe mich schon gefragt, ob er die Geschichte mit einem Fremden nur als "Vorbereitung" sieht.
Sozusagen, um zu testen, wie ich auf einen Fremden reagiere.

Er sagte am Mittwoch, die Sache mit dem Dritten hätte er schon arrangiert.
Nun ja, wir werden sehen.
Sollte er in Kürze so ein Treffen ankündigen, muss er sich vieler Fragen meinerseits stellen!

Ich werde berichten.

Cryforhelp

Wombelinchen
02.06.2006, 15:49
sie hat eine therapie nötig nicht wel sie eventuell smlerin sein möchte. sie hat eine therapie nötig, weil sich bei ihr fiktion und realität massiv gegeneinander verschoben haben - und das kann sich manifestieren.
es ist nicht das was landläufig als kopfkino bezeichnet wird - was du als spagat zwischen realität und verwirklichung darstellst; den begriff kopfkino auf psychotische verhaltensmuster auszudehnen ist eindeutig zu kurz gesprungen.


Gibbet das für Normalos auch auf hochdeutsch????? :ooooh: :wie?: :fg engel:
Nur mal so zum Nachvollziehen? Ich versteh nämlich nicht, warum man mit deftigen Kopfkino-Bildern, die man letztlich aber doch nie auslebt, ´ne Psychose hat? :schild uups:
....dann hab´ich auch eine, glaub´ich..... :ooooh:

Inaktiver User
02.06.2006, 16:58
Wombelinchen,

lass Dich nicht verunsichern. Eine Psychose ist kein Kopfkino.

Psychosen können jeden Menschen treffen - sie charakterisieren einen Zustand, in dem ein Mensch den Kontakt zur Wirklichkeit verliert. Fühlen und Denken eines Menschen wandeln sich während eines psychotischen Schubes - Freunde, Verwandte, Kollegen "verstehen" diesen Menschen plötzlich nicht mehr - Gedanken, die geäussert werden, scheinen zusammenhanglos, es mangelt an Konzentration, der Betroffene kann einem Gespräch nicht folgen, Gedanken erscheinen entweder wie im Zeitraffer oder aber in Zeitlupe, und zwar sowohl dem Betroffenen selbst als auch der Umwelt (formale Denkstörungen). Es können Halluzinationen auftreten (inhaltliche Denkstörungen) - klassisch wären "Stimmen", die das Umfeld nicht hört, aber auch Gerüche, Empfindungen oder ein Geschmack können verfälsch, beispielsweise wie vergiftet oder verdorben, wahrgenommen werden. Paradoxe Reaktionen können auftreten - unangemessene Gefühlsreaktionen, bei traurigen Anlässen beispielsweise Gelächter. Starke Stimmungsschwankungen, die den Eindruck von Unberechenbarkeit verstärken, Nervosität, Ruhelosigkeit, Reizbarkeit, Niedergeschlagenheit oder Apathie bis zum Stupor, also völliger Bewegungslosigkeit oder, im Gegenteil, motorische Unruhe, vermehrter Sprachfluss können auftreten. Stereotypes Wiederholen von Bewegungen oder sprachlichen Äusserungen (Verbigeration), unpassende Mimik (Mimik und Gefühlsäusserung passen nicht zusammen, man nennt das Paramimie), Automatismen wie Echolalie, bei der der Erkrankte alles wiederholt, was er hört und viele weitere, sehr auffällige Verhaltensmerkmale (Störungen der Affektivität, Störungen der Psychomotorik u. des Antriebs) können Symptome einer Psychose sein. Wie immer gilt aber: Kein Patient ist wie der andere, das individuelle Symptombild ist entscheidend.

Auffällig sind immer die VERÄNDERUNGEN - ein normalerweise ruhiger Mensch wird plötzlich hypernervös und aufgedreht, das gewohnte Verhalten wirkt völlig verändert, Wahnvorstellungen, beispielsweise die Angst, verfolgt zu werden, treten auf - all das ist charakteristisch für eine Psychose.

Eine psychotische Krise kann theoretisch jeden treffen, die Ursachen sind vielfältig: Drogen, die zur einer --> organischen Psychose führen können, ein schweres Trauma, extreme Belastungen (--> reaktive Psychose), Psychosen können im Rahmen einer Manisch/Depressiven Erkrankung auftreten, und manche Menschen haben eine vererbte Disposition für Psychosen (--> Schizophrenie).

Wichtig zu wissen ist, dass Psychosen behandelbar sind und dass psychotische Krisen auch wieder abklingen können, wenn die Erkrankung anorganisch oder eine akute organische Psychose ist.

Zu den einzelnen Formen der Psychose gibt es noch einiges anzumerken.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen anorganischen und organischen Psychosen. Organische Psychosen werden wiederum unterteilt in akute Psychosen, die REVERSIBEL sind (Durchgangspsychose, Psychose im Rahmen einer Epilepsie, amentielles Syndrom, Dilirium), und chronische Psychosen, die irreversibel sind und auch chronisches Psychosyndrom genannt werden. Letzter gehen meist mit hirnorganischen oder Hirn/ZNS Schäden einher.

Anorganische Psychosen werden grob unterteilt in Schizophrene und Affektive Psychosen und eine Mischform aus beidem (--> schizoaffektive Psychose), natürlich wird dann jeweils noch weiter differenziert, aber das würde hier viel zu weit führen.

In Hinblick auf diesen thread und auch sonst gilt imho aber vor allem eines:

:fluestertuete: per Ferndiagnose in einem Forum psychotisches Verhalten zu diagnostizieren ist völlig daneben

In diesem Sinne fröhliche Kopfkino-Pfingsten!

Grüssle
Seawasp

Inaktiver User
02.06.2006, 17:17
@ seawasp: :blumengabe: :allesok: :allesok: - für diesen wunderbaren beitrag, der nicht nur von fachwissen strotzt sondern mit dieser schleife nach hinten raus auch einfach herrlich geschrieben ist.

und ein :blumengabe: noch, weil ich aus versehem in einem anderen strang falsch zitiert und deinen "alte strickmuster"-beitrag (den ich eben so herrlich UND einen echten augenöffner auch für mich fand) irrtümlich leonie60 zugeschoben hab. :peinlich: :peinlich: leonie hat's korrigiert.

und das war :fluestertuete: OT!! :nudelholz: :nudelholz: :nudelholz:

sorry

Inaktiver User
02.06.2006, 18:00
In Hinblick auf diesen thread und auch sonst gilt imho aber vor allem eines:

:fluestertuete: per Ferndiagnose in einem Forum psychotisches Verhalten zu diagnostizieren ist völlig daneben

In diesem Sinne fröhliche Kopfkino-Pfingsten!

Grüssle
Seawasp



seawasp,

ich finde diesen deinen beitrag in indirekter anrede über wombelinchen an die threaderöffnerin unpassend, da verharmlosend.

wenn du hier meinst einzelnen eine nachhilfestunde in medizinischer terminologie verpassen zu müssen, so gilt trotzdem immer: gerade weil keine ferndiagnose sicher zu erstellen ist, muss in so einem fall geraten werden: "geh zu einem spezialisten vor ort und stelle dich dort vor".

gerade mit deinem verhalten gibst du eine gefährliche ferndiagnose ab: "die strangeröffnerin hat nur ein wenig kopfkino".

tut mir leid, damit bin ich nicht einverstanden.

lg

e-m

Kraaf
02.06.2006, 18:50
wenn du hier meinst einzelnen eine nachhilfestunde in medizinischer terminologie verpassen zu müssen, so gilt trotzdem immer: gerade weil keine ferndiagnose sicher zu erstellen ist, muss in so einem fall geraten werden: "geh zu einem spezialisten vor ort und stelle dich dort vor".

gerade mit deinem verhalten gibst du eine gefährliche ferndiagnose ab: "die strangeröffnerin hat nur ein wenig kopfkino".

tut mir leid, damit bin ich nicht einverstanden.



Sollte ich jetzt einen Zwang ferndiagnostizieren müssen? :wie?: :freches grinsen:

Nein, genau das werde ich aber nicht tun. Ansonsten war von "nur ein wenig Kopfkino" im ganzen Strang nirgendwo die Rede. Es wimmelt hier nur so vor Warnungen.

So what?

kopfschüttelnd,
Kraaf

Inaktiver User
02.06.2006, 20:38
In Hinblick auf diesen thread und auch sonst gilt imho aber vor allem eines:

:fluestertuete: per Ferndiagnose in einem Forum psychotisches Verhalten zu diagnostizieren ist völlig daneben

In diesem Sinne fröhliche Kopfkino-Pfingsten!

Grüssle
Seawasp



seawasp,

ich finde diesen deinen beitrag in indirekter anrede über wombelinchen an die threaderöffnerin unpassend, da verharmlosend.

wenn du hier meinst einzelnen eine nachhilfestunde in medizinischer terminologie verpassen zu müssen, so gilt trotzdem immer: gerade weil keine ferndiagnose sicher zu erstellen ist, muss in so einem fall geraten werden: "geh zu einem spezialisten vor ort und stelle dich dort vor".

gerade mit deinem verhalten gibst du eine gefährliche ferndiagnose ab: "die strangeröffnerin hat nur ein wenig kopfkino".

tut mir leid, damit bin ich nicht einverstanden.

lg

e-m








Lieber Ehemann,

wenn Du hier Fachbegriffe wie eine Psychose einbringst, und ein anderer user fragt nach, was es damit auf sich hat, dann finde ich es durchaus angebracht, den Begriff ein bisschen genauer zu umreissen. Fachtermini lassen sich dabei der Vollständigkeit halber nicht vermeiden, ich habe aber versucht, sie möglichst alltagstauglich in einen Kontext zu bringen, der allgemeinverständlich ist.

Ich masse mir weder an, über Kopfkino, noch über Erkrankung oder Gesundheit eines Menschen zu urteilen. Es ist nicht an uns als user eines anonymen Forums, jemanden diesbezüglich einstufen zu wollen. Wenn Du einfach nur eine Therapie vorgeschlagen hättest, wäre das ganze Thema gar nicht erst aufgekommen. Es geht allein um die in meinen Augen sehr grenzüberschreitende Ferndiagnose Richtung Psychose.

Und bei dieser Auffassung bleibe ich - übrigens ganz direkt und unverblümt.

Die Korrelation: Die Strangeröffnerin frönt nur dem Kopfkine! habe ich übrigens NICHT hergestellt, sie ist auf Deinem Mist gewachsen. Ich habe lediglich eine Psychose von Kopfkino abgegrenzt, und allen usern angenehme Kopfkinostunden gewünscht. Hätte ich die Strangeröffnerin direkt angesprochen, so wäre dies durch @ Name gekennzeichnet gewesen.

Grüssle
Seawasp

Aaminah
02.06.2006, 21:42
Hallo cryforhelp,

ich habe den Strang gesehen und muss nun einfach antworten, ich dachte im ersten Augenblick, das ist ja fast das gleiche wie bei mir!!!! EIgentlich poste ich schon längere Zeit nicht mehr, da mich genau DAS Thema so beschäftigt, dass ich an kaum was anderes noch Interesse habe.

Ich fasse das mal ganz kurz zusammen, als Warnung an dich und damit du aufpasst, denn bei mir war es nicht so, dass das Thema abgeshclossen werden konnte, selbst nach seinem Versprechen dazu nicht. Dafür wurde es mit der Zeit immer schlimmer!!!
Nun kenne ich deinen Freund nicht, aber ich kenne jemanden, der sich ähnlich wie er verhält und kann dazu nur sagen, dass solche Männer meiner Erfahrung nach nicht so leicht damit aufhören.
Das muss jetzt auch einfach mal raus, denn bei mir geht das seit über 2 1/2 Jahren nun schon, dass die Phantasie meines Traummannes mir Alpträume bereitet! Ich habe auch mehrfach gepostet, u.a. einen Strang über Dreier MMF aufgemacht - nur habe ich da noch "allgemein" gepostet und versucht nicht erkennen zu lassen, dass ich die "Betroffene" sein soll. Bisher weiß nur eine Freundin davon, die hat das alles immer mitbekommen und versucht mich aufzubauen, wenn die Phantasien mit ihm durchgingen und ich teilweise über eine Woche lang jede Nacht geheult habe deswegen.
Die Phantasien gingen auch in alle RIchtungen, Gangbang, Parkplatzsex, das widerlichste und ekligste hatte er sich allerdings ausgesucht und vorgestellt - ich habe lange Zeit gebraucht um es zu verstehen und ich weiß, dass ich das ganze Phänomen immer noch nicht in seiner Gesamtheit erfassen kann - weil er sich immer selbst widersprach, alles zurücknahm, es mir versprach, nicht wieder damit anzufangen und dann doch nicht hielt ... MIR wurde jedoch immer vorgeworfen, ich würde nicht alles für ihn tun, mich nicht ganz hingeben, denn wenn ich wirklich völlig im Sinnesrausch sei, dann wäre mir alles egal, egal wer mich poppt etc ... Mit anderen Worten: ich war immer die Dumme. Und bin es vielleicht heute noch. Zum GLück ist nie was passiert. Weder Dreier noch GB. Aber er fängt nun damit an, die Öffentlichkeit einzubeziehen, und nun geht es auch ganz konkret um einen Dritten, der auch ausgesucht ist!!! Meiner zumindest gibt und gab nie auf.

Wie gesagt, ich weiß nicht wie es bei dir ist, ich könnte nur schildern, wie es bei mir verlief all die Monate und die letzten 2 1/2 Jahre. Aber pass auf, dass er es nicht einfach über die Hintertür versucht und dich "langsam eingewöhnen" will, denn aus einem Dritten wird auch schnell ein Vierter, Fünfter, ein GB.
Ich sehe nur, dass mein "Traummann" immer erstmal einen Schritt zurück geht und dafür dann zwei nach vorne. Das Schlimme dabei ist, dass man erstmal erleichtert und fat schon dankbar ist, wenn er von so einem Wunsch zurücktritt, noch dazu mit solchen WOrten wie "Baby, wie könnte ich dir das antun", das klingt alles so vertraut.

Dadurch erreicht der Mann nur eines: Man glaubt mehr als je zuvor an seine Liebe, man hat sich über all seine merkwürdigen Wünsche seine Gedanken gemacht, darunter vielleicth auch gelitten, will es eigentlich nicht - dann seine erlösenden Worte, der Freispruch von seinem Wunsch nach Gangbang o.ä.- man ist im siebtem Himmel, sieht seine Liebe bestätigt (und vergisst dabei, dass er einem darunter nie hätte leiden lassen dürfen) ...

Ich verstehe mich selbst nicht mehr, aber diese Taktik wie ich sie mal nenne erfüllt ihren Zweck. Wie Zuckerbrot und Peitsche.

Was ich damit sagen will: Pass auf dich auf! Irgendwann hat der Mann wirklich alle Kontrolle, man verfängt sich und kommt kaum noch da raus, von ganz allein schon gar nicht. Und die WÜnsche kommen zur Hintertür wieder herein, da kann man nur hoffen, dass über all die Zeit die eigene Kraft, die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein nicht so geschwächt ist, dass man nachgibt!

Ich muss jetzt erstmal durchatmen. Das verfolgt mich und lässt mich nicht mehr los, tagsüber nicht, in meinen Träumen nicht. Die Alpträume sind. Wären da nicht die schönen Zeiten und die anderen Beweise seiner Liebe, ich würde das ganze für seelischen Missbrauch halten. Aber er macht das nicth absichtlich, er ist der dominanteste Mensch, den ich kenne und daher ist er in ALLEN Bereichen der Dom.



Liebe Grüße,

Aaminah

Carlo63
03.06.2006, 00:49
@Aaminah,

:schild uups:, das macht mich ganz betroffen.

Sicher es ist nicht soooo einfach eine "verfestigte" Idee wieder ins Regal zu räumen (das kenne ich von mir selbst, und keinesfalls geht es um GB) aber es sollte doch schon möglich sein .... 2 1/2 Jahre ...
:schild nein: :gegen die wand:

Sittsam
03.06.2006, 07:41
Noch ein Rat von mir an Cryforhelp. Stell Kontakt zu anderen her. Realen Kontakt, Auge in Auge. Das gleiche rate ich auch Aaminah.

Stammtische sind inzwischen überall. Man kann davon nicht dümmer werden. Man findet dort immer Menschen, mit denen man sich austauschen kann.

Ich kenne ein Paar, die wechselnde Dritte mit einbeziehen. Dort hatte sie den Wunsch. Es war ihre Fantasie. Ihr Kick. Sie war überglücklich, dass ihr Mann darauf einging. Das er ihr diesen Wunsch erfüllen wollte. Sie sieht sich eher als Dienerin.

Aber real müsstet ihr sie mal erleben. Wie sagt man so? Die lässt sich nicht die Butter vom Brot klauen.

LG
Sittsam

Inaktiver User
03.06.2006, 08:19
@ Bereschit:

Danke für die :blumengabe: - freu mich sehr :smile:. !!

Und was die Verfasserverwirrung angeht - sowas passiert in Foren nun einmal - viele Nachrichten von vielen Menschen, no big deal.

Grüssle
Seawasp

Inaktiver User
06.06.2006, 08:25
Hi Aaminah! :blumengabe:

Ich wusste doch, dass es hier irgendwo jemanden gibt, der mich versteht, dem es ähnlich geht wie mir! Danke für deinen Beitrag und deine offenen Worte!!! :wangenkuss:

Dein Freund ist meinem wirklich sehr ähnlich! Die ganze Situation hat sehr viele Parallelen!
Bei mir ist es allerdings so, dass es mir (noch) keine Alpträume bereitet.

So wie du es beschreibst - zwei Schritte vor und einen zurück - , so geht glaube ich auch mein Freund vor, denn vor dem fremden Dritten ist er noch nicht abgewichen... von dem ist immer noch die Rede.

Aber ich denke an deine Worte und ich pass auch mich auf!

Liebe Grüße
sendet
Cryforhelp

Inaktiver User
06.06.2006, 08:30
Hallo Seawasp,

was für tolle und interessante Zeilen du da von dir gegeben hast! Ich muss sagen ich bin beeindruckt. Sooo genau habe ich das alles auch noch nicht gewusst. :smile:

Per Ferndiagnose eine Psychose zu diagnostizieren finde ich auch total uncool! :gegen die wand:

Viele hier haben ganz einfach Probleme, welcher Art auch immer, und halten sich hier auf, lesen und schreiben, weil es ihnen hilft. So ist es auch bie mir. Das heißt doch noch lange nicht, dass man eine Psychose hat (obwohl ich zugeben muss, dass dieses Thema nun wirklich nicht alltäglich ist...)

DANKE sagt

Cryforhelp

Aladin
06.06.2006, 10:43
Hallo Cryforhelp,

nachdem sich die Aufregung hier ein bisschen gelegt hat würde ich von Dir ganz gerne wissen, ob der Mann insgesamt dominant ist, nur Dir gegenüber und wie sich das äussert. Der dominanteste Mann, den ich kennengelernt habe (Eric Zimen), wirkte nämlich zunächst einmal alles andere als dominant.

Gruss Aladin

Inaktiver User
06.06.2006, 11:40
Hi Aladin,

auch ich bin froh, dass sich die Wogen hier etwas geglättet haben. :smirksmile:

Mein Freund hat mich bei unserem ersten Treffen gefragt, ob ich devot sei. Ich sagte ja, er sagte, das wäre gut, denn er wäre dominant.

Mir gefällt seine dominante Art, die er mir zeigt, indem er mir beim Sex klare und kurze Anweisungen gibt, z.b. "dreh dich um!"...o.ä. (Blümchensex habe ich schon zu Hause)

Ja, jetzt werden wieder etliche Mitleser die Hände über'n Kopf zusammenschlagen, aber es ist so und ich mag das.

Zu Hause, bei seiner Frau, weiß ich nicht, wie er ist, dort scheint aber seine Frau die Hosen an zu haben... :smirksmile: jedenfalls ist er ein Familienvater, der daran auch nichts ändern möchte.

Danke für dein Interesse, Aladin. :blumengabe:

Gruß
Cry

Steel
06.06.2006, 11:44
aladin, der mit eric zimen war gut... :entspannen:

Inaktiver User
06.06.2006, 13:46
...
Ich fasse das mal ganz kurz zusammen, als Warnung an dich und damit du aufpasst, denn bei mir war es nicht so, dass das Thema abgeshclossen werden konnte, selbst nach seinem Versprechen dazu nicht. Dafür wurde es mit der Zeit immer schlimmer!!!
Nun kenne ich deinen Freund nicht, aber ich kenne jemanden, der sich ähnlich wie er verhält und kann dazu nur sagen, dass solche Männer meiner Erfahrung nach nicht so leicht damit aufhören.
...
Bisher weiß nur eine Freundin davon, die hat das alles immer mitbekommen und versucht mich aufzubauen, wenn die Phantasien mit ihm durchgingen und ich teilweise über eine Woche lang jede Nacht geheult habe deswegen.
Die Phantasien gingen auch in alle RIchtungen, Gangbang, Parkplatzsex, das widerlichste und ekligste hatte er sich allerdings ausgesucht und vorgestellt - ich habe lange Zeit gebraucht um es zu verstehen und ich weiß, dass ich das ganze Phänomen immer noch nicht in seiner Gesamtheit erfassen kann - weil er sich immer selbst widersprach, alles zurücknahm, es mir versprach, nicht wieder damit anzufangen und dann doch nicht hielt ... MIR wurde jedoch immer vorgeworfen, ich würde nicht alles für ihn tun, mich nicht ganz hingeben, denn wenn ich wirklich völlig im Sinnesrausch sei, dann wäre mir alles egal, egal wer mich poppt etc ... Mit anderen Worten: ich war immer die Dumme.
...
Wie gesagt, ich weiß nicht wie es bei dir ist, ich könnte nur schildern, wie es bei mir verlief all die Monate und die letzten 2 1/2 Jahre. Aber pass auf, dass er es nicht einfach über die Hintertür versucht und dich "langsam eingewöhnen" will, denn aus einem Dritten wird auch schnell ein Vierter, Fünfter, ein GB.
Ich sehe nur, dass mein "Traummann" immer erstmal einen Schritt zurück geht und dafür dann zwei nach vorne. Das Schlimme dabei ist, dass man erstmal erleichtert und fat schon dankbar ist, wenn er von so einem Wunsch zurücktritt, noch dazu mit solchen WOrten wie "Baby, wie könnte ich dir das antun", das klingt alles so vertraut.

Dadurch erreicht der Mann nur eines: Man glaubt mehr als je zuvor an seine Liebe, man hat sich über all seine merkwürdigen Wünsche seine Gedanken gemacht, darunter vielleicth auch gelitten, will es eigentlich nicht - dann seine erlösenden Worte, der Freispruch von seinem Wunsch nach Gangbang o.ä.- man ist im siebtem Himmel, sieht seine Liebe bestätigt (und vergisst dabei, dass er einem darunter nie hätte leiden lassen dürfen) ...

Ich verstehe mich selbst nicht mehr, aber diese Taktik wie ich sie mal nenne erfüllt ihren Zweck. Wie Zuckerbrot und Peitsche.

Was ich damit sagen will: Pass auf dich auf! Irgendwann hat der Mann wirklich alle Kontrolle, man verfängt sich und kommt kaum noch da raus, von ganz allein schon gar nicht. Und die WÜnsche kommen zur Hintertür wieder herein, da kann man nur hoffen, dass über all die Zeit die eigene Kraft, die Selbständigkeit und das Selbstbewusstsein nicht so geschwächt ist, dass man nachgibt!

Ich muss jetzt erstmal durchatmen. Das verfolgt mich und lässt mich nicht mehr los, tagsüber nicht, in meinen Träumen nicht. Die Alpträume sind. Wären da nicht die schönen Zeiten und die anderen Beweise seiner Liebe, ich würde das ganze für seelischen Missbrauch halten. Aber er macht das nicth absichtlich, er ist der dominanteste Mensch, den ich kenne und daher ist er in ALLEN Bereichen der Dom.

...



Oh je!

Wenn ich das jetzt mal aus der Perspektive des dominaten Mannes beschreiben würde, hätte ich wohl schon den Anfang eines zentralen Kapitels für das "Handbuch der Zuhälterei" - oder?

Was dann ungefähr so weitergeht:

"Wenn sie sich dann erst mal auf mein Geheiß ein zwei drei anderen Typen hingegeben hat, können die nächsten dann auch dafür löhnen und dann ist sie ein gefallenes Mädchen, dass froh sein wird, wenn ich sie gelegentlich aufhebe und mit in mein Bett nehme."

Ich fürchte, mit diesem zynischen Komentar trete ich Aminah und Cryforhelp zu nahe. Ich bitte bitte um Entschuldigung. Aber es ist einfach heftig zu lesen, wie Leute eine devote Veranlagung ausnutzen.

ciao

Hobo

Inaktiver User
06.06.2006, 13:56
"Aber es ist einfach heftig zu lesen, wie Leute eine devote Veranlagung ausnutzen."
__________________________________________________ _______________

Hallo Hobo, schön, dass du wieder da bist! :blumengabe:

Ich kann ja nur für mich sprechen, aber mir bist du nicht zu nahe getreten, bin für deine Kommentare dankbar! Und sie öffnen mir die Augen.

Ganz zu Anfgang habe ich mich auch gefragt, ob er mich mitnehmen will (z.B. in den Swingerclub) um für mich zu kassieren, eben weil es auch um GB ging. Ich habe mich gefragt, warum er denn seine Frau da nicht mit hin nimmt, aber gut, vielleicht steht sie einfach nicht drauf....

Auf jeden Fall benutzt er meine devote Seele, weiß wie er mit mir umzugehen hat...

Gruß
von
Cry

CoolCat
06.06.2006, 17:27
:gegen die wand: :gegen die wand:
Mädchen, ich sag es dir nochmal:
der ist nicht dominant, der ist lediglich ein Macho-A......!
Ein echter Dominanter geht SO nicht mit einer sub um.

CoolCat

Inaktiver User
06.06.2006, 17:55
Ich muss jetzt erstmal durchatmen. Das verfolgt mich und lässt mich nicht mehr los, tagsüber nicht, in meinen Träumen nicht. Die Alpträume sind. Wären da nicht die schönen Zeiten und die anderen Beweise seiner Liebe, ich würde das ganze für seelischen Missbrauch halten. Aber er macht das nicth absichtlich, er ist der dominanteste Mensch, den ich kenne und daher ist er in ALLEN Bereichen der Dom.





mir ist höchstgradig unklar, wieso das im konjunktiv formuliert ist. weiter: mir ist noch unklarer, wie das auch nur im entferntesten und ansatzweise etwas anderes sein soll, als eben seelischer missbrauch.

beweis einer liebe, dachte ich, bedeutet: verantwortung für das wohl des anderen. was da beschrieben wird, hat weder mit 'verantwortung' noch mit 'wohl' etwas zu tun.

da geht es nur um macht, nur um eigennutz, nur um benutzen und missbrauchen. und es ist höchst erschreckend zu lesen, dass das opfer dieser fiesen und erbärmlichen manipulation das ganze auch noch als 'liebe' verstanden wissen will.

Aladin
06.06.2006, 20:28
Hallo Cryforhelp,

in meinem Denken steht "Dominanz" zunächst einmal für das Verhalten eines Individuums in seiner Gruppe, nicht in einer Paarbeziehung. Welches Tier von den anderen als dominant akzeptiert wird, hängt von äusseren Bedingungen ab: mal kann z.B. der Stärkste als Alpha gebraucht werden, mal der Flexibelste. Auf keinen Fall ist Domanz so etwas wie Diktatur. Vom Leittier wird im Gegenteil erwartet, dass es das Rudel optimal integriert.

Mit dieser Art von Dominanz scheint mir Euer Spiel nicht viel zu tun zu haben. Jemand der fragt: "Bist Du sub?" ist für mich das Gegenteil von dominant. Aber wenn Du es magst, dass Dir beim Sex mal Kommandos gegeben werden: darüber lohnt es nicht zu diskutieren. Erst wenn dieser Mann versucht, seine Dominanz mit Spielchen unter Beweis zu stellen, denen er u.U. nicht gewachsen ist, wird's ungemütlich. Aber darüber wurde von kompetenterer Seite schon genug gesagt.

Gruss Aladin

Inaktiver User
07.06.2006, 08:35
Guten Morgen ihr Lieben,

noch mal zum Thema Dominanz.

Mir ist schon klar, Coolcat, dass er kein Dom ist, der den Namen verdient. Er ist auch kein Dom und will auch keiner sein.

Er benutzt einfach nur meine devote Ader für seine Zwecke und er hat bei "unseren Spielchen" (wie andere es nennen) die Hosen an, er hat ganz einfach das Sagen. Das bedeutet für ihn Dominanz und Stärke.... (jedenfalls habe ich den Eindruck, dass er sich dann unheimlich gut fühlt, ich mich zum Glück auch :smirksmile:)

Mit Dom und Sub, so wie du es meinst und kennst hat das alles nichts zu tun. Dass so eine Beziehung anders zu laufen hat und von Respekt und Vertrauen geprägt ist, ist mir vollkommen klar.

Dass das alles so nicht richtig und für mich nicht unbedingt von Vorteil ist, mag sein, aber ich bin jetzt immerhin soweit, dass ich sage, ich gehe soweit, wie ich will und nicht so weit, wie er es mir schmackhaft machen möchte.

Gruß :blumengabe:
Cryforhelp

Inaktiver User
15.02.2007, 13:18
... und es gibt ihn immer noch.

gerade heute ist das thema wieder auf dem tisch.

bisher ist noch nichts dergleichen geschehen. aber er gibt nicht auf.

Inaktiver User
28.08.2007, 21:49
für alle, die sich noch an mich erinnern können und wollen:

ich habe es nicht getan.

spiele auch nicht mehr mit dem gedanken, es zu tun.

Inaktiver User
29.08.2007, 09:45
Weil?

Inaktiver User
29.08.2007, 14:07
ich es nicht wollte,

nicht davon überzeugt war.

mich das nur als kopfkino (wenn überhaupt) reizt.

und das ganze mehr oder weniger ein spiel war.

sissi1988
29.08.2007, 17:11
CoolCat hat Recht,
das ist wirklich nur Massenrammelei.
Da interessiert es keinen, wie es dir geht sondern hauptsache die kommen zum "Zug" .
Da kann dir dann dein Freund auch nicht helfen, wenn ne ganze Reihe Kerle da anstehen.

Und denk drüber nach, wenn 10 Kerle dich genommen haben, kannst du danach dann auch mit möglichen Verletzungen od. einer starken Reizung deiner Vagina leben?
Das dauert Tage bis die abgeklungen sind :knatsch:

Inaktiver User
30.08.2007, 13:34
ich könnte es noch nicht mal ertragen, wenn 10 mir völlig fremde kerle über mich "rüberrutschen" wollten... 10 typen, die einfach nur knallen wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... egal, wie die person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, hauptsache sie macht fein die beine breit...:peinlich:

allein der gedanke ekelt mich (momentan, wo ich neutraler drüber nachdenke) schon.

ich schätze, ich käme mir danach vergewaltigt vor (obwohl es ja freiwillig wäre...).

was die körperliche beanspruchung anbelangt, so kann ich zwar was ab, kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen, wie und ob (naja, andere können es schließlich auch...) ich sowas aushalten könnte.

Inaktiver User
30.08.2007, 15:35
ich könnte es noch nicht mal ertragen, wenn 10 mir völlig fremde kerle über mich "rüberrutschen" wollten... 10 typen, die einfach nur knallen wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... egal, wie die person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, hauptsache sie macht fein die beine breit...:peinlich:

allein der gedanke ekelt mich (momentan, wo ich neutraler drüber nachdenke) schon.

ich schätze, ich käme mir danach vergewaltigt vor (obwohl es ja freiwillig wäre...).




allein die vorstellung ist absolut gruselig! *woistderkotzsmiley*
taugt höchstens fürs kopfkino.

Fender
31.08.2007, 09:44
10 typen, die einfach nur knallen wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... egal, wie die person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, hauptsache sie macht fein die beine breit...:peinlich:

Es soll Frauen geben, die einfach nur geknallt werden wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... Egal, wie die Person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, Hauptsache, er hat fein einen Ständer...
:zwinker:

Inaktiver User
31.08.2007, 10:42
Es soll Frauen geben, die einfach nur geknallt werden wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... Egal, wie die Person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, Hauptsache, er hat fein einen Ständer...
:zwinker:


Jede/r so wie er mag.
Nur würde ich mir keine Gedanken um ein Thema machen, wenn ich wüsste, das es nichts für mich ist.
Entweder hab ich Lust dazu, dann mach ich das.
Oder ich lass es.

Inaktiver User
31.08.2007, 10:59
Es soll Frauen geben, die einfach nur geknallt werden wollen, egal, wer da vor ihnen liegt... Egal, wie die Person aussieht, egal, wie jung oder alt sie ist, Hauptsache, er hat fein einen Ständer...
:zwinker:

klar die gibt es auch, jeder so wie er mag, aber ich schrieb eben von MIR und MEINEN gefühlen zu dem thema, mein satz begann mit:
"ich könnte es noch nicht mal ertragen, wenn..."

:knatsch:

Inaktiver User
31.08.2007, 11:01
Nur würde ich mir keine Gedanken um ein Thema machen, wenn ich wüsste, das es nichts für mich ist.
Entweder hab ich Lust dazu, dann mach ich das.
Oder ich lass es.

ich wollte lediglich die leute, die mir vor etwa einem jahr hier zur seite gestanden haben, kurz über den stand der dinge informieren.

Inaktiver User
31.08.2007, 11:07
ich wollte lediglich die leute, die mir vor etwa einem jahr hier zur seite gestanden haben, kurz über den stand der dinge informieren.

ich erinnere mich! :blumengabe: ich hab mitgelesen!

branchia
10.09.2007, 19:34
ich wollte lediglich die leute, die mir vor etwa einem jahr hier zur seite gestanden haben, kurz über den stand der dinge informieren.
Hallo Cryforhelp,
durch einen zufall bin ich auf dieses forum gestoßen und habe mir den ganzen thread durchgelesen, alle beiträge von anfang an !

Und es ist mir ein bedürfnis geworden mich hier einzuloggen, wobei ich mit brigitte eigentlich nichts am hut habe, außer im wartezimmer eines doc vielleicht, und dir zu antworten.
Mein nick hört sich weiblich an, hat aber nur etwas mit meinem hobby dem tauchen zu tun, ich bin ein mann und mittlerweile habe ich auch die 50 überschritten.

Viele forenschreiber haben dich gewarnt über die lange zeit hinweg und wenn man deiner aussgae glauben darf, dann hast du die warnungen ernst genommen und es nicht getan, weder mit einem dritten femden, noch mit einem gb.
Es ist ja sicherlich so, das frauen in punkto beziehung vollkommen anders ticken als wir männer und ich muss sagen, dass ich mir so manches nicht gefallen lassen würde, was ich schon von frauen verlangt habe oder ihnen angetan (verbal)habe.

Damit meine ich jetzt nicht, dass ich irgendwie veranlagt wäre oder gewalttätig oder sonst irgendetwas nicht "normales".
Nein, ich meine, dass Männer grundsätzlich herrschen wollen und wenn es nur über die partnerin ist.
Ich denke, dass das einem ersteinmal grundsätzlich bewußt sein sollte, denn wie sonst ist es z.b. zu erklären, dass männer, die schon millionen haben immer noch mehr haben wollen.

Es geht ihnen nicht um mehr geld oder ansehen, es geht ihnen einzig und allein um macht.
Und wenn ich mir so deine aussagen über deinen "Freund" betrachte, dann geht es diesem nur um macht über dich, weil er wahrscheinlich daheim zu wenig davon hat oder seine ehefrau die wesentlich dominantere ist.

Als beispiel möchte ich hier mal anführen, dass viele frauen den oralverkehr bis zum samenerguss im mund ablehnen, das ist einfach so!!
Wenn man als mann das einmal genossen hat, dann ist das häufig der absolute kick beim sex und man möchte es häufig haben.
Nun gerät man jedoch an eine frau, die das ablehnt, zwar kein problem mit oralem verkehr hat und auch keine probleme mit anderen sexpraktiken, wie z.b. analverkehr, doch die finalität lehnt sie ab.

Wie verhalte ich mich nun als mann?
Der sex ist gut und abwechslungsreich, man hat eine gemeinsame linie, man vertraut sich und das ganze kann man als liebe bezeichnen.
Klar versuche ich, die partnerin umzustimmen, man versucht auch andere frauen zu finden, die das vielleicht durchziehen. Und wenn man eine findet,dann passt jenes nicht und dieses ist nicht recht. Man scheut den absprung zur neuen.

Soweit, so gut.

Aber darf ich als mann anfangen, das vertrauen und vielleicht auch das latent vorhandene devote verhalten der frau auszunutzen?
Darf ich in kleinen häppchen verteilt immer wieder meinen wunsch hervorbringen?
Und dieses hervorbringen dann immer wieder mit guten sex garnieren und der frau vorgaukeln, wie dominant ich bin?
Wie hier auch schon geschrieben wurde, dominant bedeutet ja nicht nur:"hey, dreh dich um, ich will dich von hinten".

Dominant sein bedeutet ja auch, dass ich im leben dominant bin und das ich entscheidungen treffen kann.
Dein freund scheint mir nicht sehr entscheidungsfreudig zu sein, denn er unterhält mit dir eine affäre und ist zu feige seine ehe, die ihm ja wohl ach so zu wieder ist, zu beenden?!

Wo also ist er dominant?
Nur weil er dir beim sex komandos gibt und du sie ausführst?
Ich behaupte nein, er ist ein weichei und nicht manns genug sein leben in ordnung zu bringen.
Stattdessen hält er sich eine geliebte, die ebenso feige ist ihre beziehung zu beenden, und demonstriert angebliche macht.
Wohlwissend, dass er eine frau gefunden hat die sein spielchen, aus welchen gründen auch immer, mitmacht.

Und in seinem, hier viel geäußerten, kopfkino dinge von dir verlangt, für die du gar nicht bereit bist, seine wünsche bedeuten für ihn nur bestätigung seiner macht über dich.
Liebe hin, liebe her, wenn dinge von einem verlangt werden, die man nicht bereit ist aus freien stücken zu geben, dann sollte jede beziehung hinterfragt werden und zwar gründlich.

Es kann und darf einfach nicht sein, dass ein anderer mensch macht wieder willen über einen anderen ausübt.
Denn das ist der anfang vom ende der eigenen persönlichkeit, wie dies hier auch schon in einigen beiträgen beschrieben wurde.
Denn die seelischen schäden bleiben lange zeit .
In diesem sinne
branchia

Inaktiver User
12.09.2007, 15:09
Hallo CryforHelp,

da muss ich jetzt auch noch was zu sagen ! Und zwar in einem ähnlichen Tenor wie meine Vorposter.

Der ist nicht dominant, sondern benutzt Dich !
Sieh zu, dass Du Land gewinnst !

Dominanz bedeutet einerseits zwar, zu bestimmen und vor allem zu gestalten und daran Spass und Befriedigung zu haben, aber es bedeutet vor allem auch Verantwortung und Respekt für sub, für seine ihre Grenzen und Tabus. Es bedeutet genau zuhören, sich einfühlen und die eigenen Gelüste mit subs zusammen zu bringen. Nicht ganz einfach, ABER : sub zu quälen mit Forderungen, von denen klar ist, dass sie Grenzen überschreiten, ist nicht nur respektlos, sondern ganz klar Missbrauch !!

Wenn die Neigungen und Phantasien nicht zusammen passen, bleibt man nicht zusammen, um "sub hinzubiegen" und redet ihm/ihr ein schlechtes Gewissen ein. Und das über einen solch langen Zeitraum !

Mich kotzt sowas an. Das kratzt mich sozusagen an der Dom-Ehre. :freches grinsen:

Gruss
Aroma

Tabea
12.09.2007, 15:50
Aber lesen (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=2602440&postcount=166)könnt Ihr schon, oder? :knatsch:

Inaktiver User
13.09.2007, 14:12
@branchia

Auch wenn du hier nie wieder on bist, so möchte ich Dir doch sagen, dass mich Dein Beitrag sehr gerührt hat.:blumengabe:

@aroma

Dein Posting fand ich auch sehr treffend.:blumengabe:

Danke an Euch beide.:blumengabe: :blumengabe:

Stiermann
13.09.2007, 15:25
@Tabea

verstehe auch nicht, warum der Thread nicht geschlossen wird.
Gangbang ist ja wohl die absolute Ausnahme unter den Forumsteilnehmerinnen...oder hat hier die eine oder andere Gangbangphantasien?

LG
Stiermann

Inaktiver User
13.09.2007, 15:30
Wirklich eine tolle Idee, Randgruppen hier auszuschließen!!!!:gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Ich meine, ich tu ja keinem was!

Und wer nicht will, der muss hier nicht lesen!!!

Mir hat dieser Thread jedenfalls sehr geholfen.

Tabea
13.09.2007, 15:30
@Tabea

verstehe auch nicht, warum der Thread nicht geschlossen wird.
Wo habe ich denn so was verlangt? :ooooh:

Inaktiver User
13.09.2007, 15:33
...oder hat hier die eine oder andere Gangbangphantasien?

LG
Stiermann

Die waren gar nicht zwingend erforderlich, um hier mitschreiben zu können.

Man, Du bist ja richtig tolerant - toll !!!:gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Ey, das regt mich tierisch auf!

Stiermann
13.09.2007, 15:58
Ich war der Meinung, daß sich dieser Thread erledigt hat, da Du "es" ja nicht gemacht hast. Völlig ohne Wertung gemeint.
Keinesfalls wollte ich Dich herabwürdigen. Jedem Tierchen sein Plaisirchen.

Von mir aus könnt Ihr noch 20 Jahre über Gangbang diskutieren.

LG
Stiermann

Inaktiver User
13.09.2007, 16:04
...
Von mir aus könnt Ihr noch 20 Jahre über Gangbang diskutieren.

LG
Stiermann

Da bin ich aber froh, dass ich nun Deinen Segen habe.:freches grinsen:

branchia
17.09.2007, 12:23
Hallo Cryforhelp,
klar bin ich ab und an hier online, auch weil mich Dein Thema sehr interessiert und ich da eigentlich gerne mehr darüber sprechen würde.
Warum es Dich gerührt hat ist mir zwar nicht so recht erklärbar, denn ich benutze eigentlich nur meine Lebenserfahrung, doch sollte es Dir genutzt haben, dann freut es mich.
Liebe Grüße
branchia

Inaktiver User
17.09.2007, 12:30
Hallo Cryforhelp,
klar bin ich ab und an hier online, auch weil mich Dein Thema sehr interessiert und ich da eigentlich gerne mehr darüber sprechen würde.
Warum es Dich gerührt hat ist mir zwar nicht so recht erklärbar, denn ich benutze eigentlich nur meine Lebenserfahrung, doch sollte es Dir genutzt haben, dann freut es mich.
Liebe Grüße
branchia

Dein Posting hat mich ganz einfach gerührt, ich finde, es ist toll geschrieben noch dazu von einem Mann.:lachen:

Mir sind natürlich alle Meinungen wichtig, aber ganz besonders die, die eher "dagegen" sprechen, denn genau DAS hilft mir heute besonders.

branchia
17.09.2007, 16:33
Hallo Cyberhelp,
es solten Dir nicht nur die Meinungen wichtig sein, die dagegen sprechen, sondern auch diejenigen, die dafür sprechen.
Ein Wiederspruch?
Nein, denn nur wenn man beide Seiten kennt, kann man den Versuch unternehmen ein Urteil zu fällen.

Ich kann diesen Sexpraktiken nichts abgewöhnen, sei es SM, GB oder Natursektliebhabern und was es da sonst noch gibt.
Mit Sicherheit bin ich kein Spießer und Klage auch nicht an, doch irgendwie scheinen mir diese Menschen gestört zu sein.

Irgendwann müssen diese Menschen, auf der Jagd nach dem Kick, auf solche Praktiken gestoßen sein und bilden sich wahrscheinlich ein, dass es gut tut, doch ihrer Seele und ihrer Psyche wird es mit Sicherheit nicht gut tun.
Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, dass es einer Frau gefällt und Sie dabei den Superorgasmus bekommt, wenn Sie von vier oder noch mehr Männern nacheinander bestiegen wird.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es den Männern Spaß macht und sexuelle Erfüllung gibt, wenn sie nacheinander eine Frau besteigen, bei der noch die Sekrete des Vorgängers schwimmen.
Entschuldigung, wenn ich das mal hier so krass schildere, doch so ist es ja.

Bei den Männern kann ich mir das nur mit Machtphantasien und/oder Macht ausüben erklären oder Gruppenzwang im Suff.
Für Frauen finde ich eigentlich gar keine Erklärung!
Möglich, dass diese in ihrer Psyche damit die Männer erniedrigen, indem sie diese durch ihre Körperlichkeit, zum Tier degradieren.
Vielleicht gibt es ja hier welche, die so etwas wirklich praktizieren?
Wäre mal ein interessanter Gedankenaustausch.
Liebe Grüße
Branchia

Arabeske_H
17.09.2007, 17:42
@ branchia


Vielleicht gibt es ja hier welche, die so etwas wirklich praktizieren?
Wäre mal ein interessanter Gedankenaustausch.

ich glaube nicht, daß nach der ansammlung von vorurteilen und abwertenden formulierungen in Deinem letzten posting noch irgendjemand, der irgendetwas wie "diese Sexpraktiken..., sei es SM, GB oder Natursektliebhabern und was es da sonst noch gibt" "praktiziert", mit Dir an einem gedankenaustausch interessiert ist.

arabeske,
sm-praktizierende

branchia
17.09.2007, 19:35
@ Arabeske,
wenn einige Worte für Dich abwertend geklungen haben mögen, so möchte ich mich hiermit entschuldigen, das sollte nicht sein!
Das ich keine Vorurteile habe, hatte ich mit dem Satz bemerken wollen, Zitat:" Mit Sicherheit bin ich kein Spießer und Klage auch nicht an, doch irgendwie scheinen mir diese Menschen gestört zu sein."
Und die Wörter :"..scheinen mir...", drückt eigentlich nur mein Unverständnis aus, nicht mehr und nicht weniger.

Ich muss gestehen, dass ich nur drei Menschen in meinem Leben bisher kennenlernte, die SM praktizierten und das in einer, sagen wir mal, Softform und ich bin in diesem Thema leider nicht so bewandert, um beurteilen zu können was ist soft und was ist hardcore?

Doch wenn es in dieser Spielart des Sex noch Unterscheidungen gibt, eben in soft und hard, dann bezieht sich meine Aussage auf "hard" und da geht mir dann eben das Verständnis ab.
Vielleicht bin ich ja doch ein Spießer, doch auf keinen Fall wollte ich jemanden beleidigen oder herabwürdigen.
In diesem Sinne
Branchia

Kastenbrot
18.09.2007, 00:11
Hallo Cyberhelp,
es solten Dir nicht nur die Meinungen wichtig sein, die dagegen sprechen, sondern auch diejenigen, die dafür sprechen.
Ein Wiederspruch?
Nein, denn nur wenn man beide Seiten kennt, kann man den Versuch unternehmen ein Urteil zu fällen.

Ich kann diesen Sexpraktiken nichts abgewöhnen, sei es SM, GB oder Natursektliebhabern und was es da sonst noch gibt.
Mit Sicherheit bin ich kein Spießer und Klage auch nicht an, doch irgendwie scheinen mir diese Menschen gestört zu sein.

Ich kann damit auch nichts anfangen. Wems Spaß macht, deren Sache :smile:



Irgendwann müssen diese Menschen, auf der Jagd nach dem Kick, auf solche Praktiken gestoßen sein und bilden sich wahrscheinlich ein, dass es gut tut, doch ihrer Seele und ihrer Psyche wird es mit Sicherheit nicht gut tun.
Beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, dass es einer Frau gefällt und Sie dabei den Superorgasmus bekommt, wenn Sie von vier oder noch mehr Männern nacheinander bestiegen wird.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es den Männern Spaß macht und sexuelle Erfüllung gibt, wenn sie nacheinander eine Frau besteigen, bei der noch die Sekrete des Vorgängers schwimmen.
Entschuldigung, wenn ich das mal hier so krass schildere, doch so ist es ja.

Also ich will mal als Mann was dazu sagen. Ich hab das selbst noch nie gemacht, bin also eigentlich nicht qualifiziert. Aber gut.
Nehmen wir erstmal das erste: Eine Frau wird nacheinander von vier Männern bestiegen. Bin ja leider keine Frau. Also dreh ich das Beispiel mal um:
Ich werde als Mann von vier oder mehr Frauen nacheinander bestiegen. :ooooh: :ooooh: :ooooh:
Wie gesagt, ich bin Mann, und vielleicht ticken Frauen ganz anders. Aber von meinem Gedankengang eben, wunder ich mich, dass in unserer "aufgeklärten" Zeit heute nicht alle Frauen nur noch Gangbang wollen. Also andersrum ist die Vorstellung auf jeden Fall HEAVEN. :liebe:

Nagut, dann weiter im eigentlichen Beispiel. Wie gesagt, ich habs weder sorum noch andersrum je probiert. Aber ich habs mal in nem Film gesehen. :blush:
Am Anfang hat mich das auch angewidert, mir vorzustellen, eine Frau zu besteigen aus der noch der Saft vom Vorgänger rausläuft. Aber dann hat mich das tierisch angemacht. :knatsch: Setzt allerdings paar Sachen voraus:
1) Es gibt sowas wie AIDS nicht (gibts aber leider, und deshalb hätte ich da immer Angst
2) Die anderen Mitspieler, Männer wie Frauen, sollten mich an sich nicht anwidern.



Bei den Männern kann ich mir das nur mit Machtphantasien und/oder Macht ausüben erklären oder Gruppenzwang im Suff.
Für Frauen finde ich eigentlich gar keine Erklärung!
Möglich, dass diese in ihrer Psyche damit die Männer erniedrigen, indem sie diese durch ihre Körperlichkeit, zum Tier degradieren.
Vielleicht gibt es ja hier welche, die so etwas wirklich praktizieren?
Wäre mal ein interessanter Gedankenaustausch.
Liebe Grüße
Branchia
Diesen Wunsch kann ich irgendwie nachvollziehen. Ich bin so erzogen worden, dass eine Frau - wenn überhaupt - an Sex nur dann Spaß haben kann, wenn es Blümchensex mit ihrem Ehemann oder zumindest festen Freund ist. Das Bild beginnt langsam zu zerfallen, aber die Grundmessage bleibt bei sowas nach wie vor: Das was in Pornos so alles gezeigt wird (wie z.B. Gangbang) machen die Frau nur für die Kohle.
Würde mal gerne eine Frau kennenlernen, die sowas macht, und die keinen Grund hat, mich anzulügen, um irgendwas zu erreichen, um genau wie du es schreibst mal wirklich zu erfahren wie die das finden.

Inaktiver User
18.09.2007, 09:06
In meinem Fall war da halt ein Mann, der die Macht über mich hatte, der mir den Gangbang zur "Aufgabe" gemacht hatte. Er selber wollte dabei nur zusehen.

Ich kann mir heute beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich Spaß daran gehabt hätte, wenn mich mir völlig fremde Männer nacheinander besteigen, einfach nur rammeln, abstpritzen und fertig, der nächste bitte...

Es freut mich, dass hier wieder so rege diskutiert wird.:blumengabe:

Stiermann
18.09.2007, 09:13
Es freut mich, dass hier wieder so rege diskutiert wird.:blumengabe:

Und ich frage mich, warum Dich das freut. Ist das Thema für dich doch noch nicht ganz gegessen? Eine Freundin meiner Angetrauten macht sowas. Ihr Ehemann ist an einem Hirntumor gestorben, was sie psychisch nie richtig verkraftet hat. Gerät seitdem immer an die falschen Männer. Sie ist über 50 und kommt so an knackige junge Männer ran.

LG
Stiermann

Inaktiver User
18.09.2007, 09:27
Und ich frage mich, warum Dich das freut. Ist das Thema für dich doch noch nicht ganz gegessen? Eine Freundin meiner Angetrauten macht sowas. Ihr Ehemann ist an einem Hirntumor gestorben, was sie psychisch nie richtig verkraftet hat. Gerät seitdem immer an die falschen Männer. Sie ist über 50 und kommt so an knackige junge Männer ran.

LG
Stiermann

Nur weil ich für mich beschlossen habe, dass ich mich nicht für einen Gangbang zur Verfügung stellen werde, heißt das doch noch lange nicht, dass mich dieses Thema nicht mehr interessiert.

Nach wie vor interessieren mich die Beweggründe der "Teilnehmer", ich würde gern mehr über die Hintergründe erfahren. Die Geschichte von deiner Bekannten gehört auch dazu.:blumengabe: Ist für mich auch eine Art "Erklärung".
Aber jeder/jede ist da anders.

Stiermann
18.09.2007, 09:35
Beweggründe? Die Männer wollen ihren Samen loswerden, vielleicht haben einige auch bi Tendenzen und sehen gerne andere erregte Männer. Und die Frau fühlt sich sexuell begehrt, wenn ihr einer nicht gefällt, kommt eben 2 Minuten später ein Hübscherer... Aber ich denke, selbst sowas kann auf die Dauer langweilig werden. Ich hatte auch schon absolut anonymen Sex und habe festgestellt, das ist nichts für mich.

LG
Stiermann

Nadi67
18.09.2007, 10:35
Beweggründe? Die Männer wollen ihren Samen loswerden, vielleicht haben einige auch bi Tendenzen und sehen gerne andere erregte Männer. Und die Frau fühlt sich sexuell begehrt, wenn ihr einer nicht gefällt, kommt eben 2 Minuten später ein Hübscherer... Aber ich denke, selbst sowas kann auf die Dauer langweilig werden. Ich hatte auch schon absolut anonymen Sex und habe festgestellt, das ist nichts für mich.
LG
Stiermann


... oder ein noch häßlicherer!!! :knatsch:

Stiermann
18.09.2007, 10:56
... aber wenn er Kekse dabei hat? Dann könntest Du ihn dir "schönkeksen" (im Sinne von "schöntrinken") :zwinker:

LG
Stiermann

Inaktiver User
18.09.2007, 11:24
Ich bin sicher, hübsche Männer sind beim Gangbang eher die Ausnahme.

Dass ich das denke, liegt sicherlich an den "alten Posts" z.b. von coolcat. Ich muss dabei jetzt immer an diese ungewaschenen zahnlosen Russen denken. (Ohwohl das auch nur eines vieler Klischees ist.)

Inaktiver User
18.09.2007, 11:26
.. Aber ich denke, selbst sowas kann auf die Dauer langweilig werden.
LG
Stiermann

Genau das denke ich auch.

Und dann frage ich mich:
"Was kommt danach?"
"Wie ist das noch zu toppen?"
"Wonach giert man dann als nächstes?"

Inaktiver User
18.09.2007, 11:27
...
Würde mal gerne eine Frau kennenlernen, die sowas macht, und die keinen Grund hat, mich anzulügen, um irgendwas zu erreichen, um genau wie du es schreibst mal wirklich zu erfahren wie die das finden.

Das wäre mal interessant.

Stiermann
18.09.2007, 11:30
Und dann frage ich mich:
"Was kommt danach?"
"Wie ist das noch zu toppen?"
"Wonach giert man dann als nächstes?"

Sehr guter Gedanke. :smile: Manche Dinge sollte man im Reich der Phantasie lassen, speziell auch im SM Bereich. Sex mit jemandem zu haben für den mal echte Gefühle hat ist nicht zu toppen, mit keiner noch so ungewöhnlichen Sexualpraktik, einfach weil man sich der geliebten Person viel mehr öffnen kann und der ganze Körper sensibilisiert ist.

LG
Stiermann

branchia
18.09.2007, 12:16
Genau das denke ich auch.

Und dann frage ich mich:
"Was kommt danach?"
"Wie ist das noch zu toppen?"
"Wonach giert man dann als nächstes?"

In dieser Aussage sehe ich die eigentlichen Beweggründe für GB,SM und sonstiger Spielarten des Sex, nachdem ich Schläge ( verbal) von Arabeske bekommen habe, informierte ich mich eingehender mit SM um meine bisherigen Kenntnisse zu erweitern.

Diese verschiedenen Spielarten des Sexes, sind für mich so etwas wie die Büchse der Pandora und ziemlich schwer zu kontrollieren.
Auf fast allen Internetseiten die eine „Gebrauchsanleitung“ für die SM Praktiken beschreiben, wird auch immer gewarnt.
Ich will das hier nicht verteufeln und jeder soll nach seiner Fasson selig werden, doch einen Grund müssen die Warnungen ja haben!

Meiner Ansicht nach kommt kaum jemand mit diesen Neigungen zur Welt und wird durch seine sexuellen Erfahrungen erst darauf aufmerksam gemacht, ähnlich wie das probieren mit dem ersten Joint und dann eben weiter.
Auch hier wird eine Erfahrung gemacht, die einen vielleicht gefällt und wenn sie lang genug genossen wurde, dann ist der Sprung zum nächst höherem nicht mehr weit.
Die wenigsten bleiben auf den Anfängerlevel stehen.

Und so sehe ich das eigentlich auch bei den genannten Sexpraktiken, ein Spiel mit dem Feuer, und wer da nicht aufpasst oder einen superstarken Partner hat, dem werden massive Probleme entstehen.
Klar fängt SM im Kleinen an, erst kleine Fesselspielchen oder verbundene Augen, das macht Spaß, man fühlt den anderen sicherlich intensiver, man fühlt das ganze intensiver.
Wenn man sich daran gewöhnt hat, dann wird sicherlich die nächste Stufe erklommen, die Fesseln werden vielleicht straffer, auch wird mal, zuerst sicherlich vorsichtig, auf den Po geschlagen, alles easy, alles o.k.

Ich will jetzt hier den Weg nicht fortführen, das würde viel zu lang werden, doch das z.b. SM sich steigern kann, bis hin zu Schmerzen, das ist wohl jedem klar.
Der Punkt des „Kicks“ wird immer weiter verschoben.
So sehe ich das und so sehe ich auch den Gruppensex, den GB und weitere Spielarten, ganz zu schweigen von Natursekt und ähnlichen Varianten.
In diesem Sinne
Branchia

Kraaf
18.09.2007, 12:22
Ich will jetzt hier den Weg nicht fortführen, das würde viel zu lang werden, doch das z.b. SM sich steigern kann, bis hin zu Schmerzen, das ist wohl jedem klar.
Der Punkt des „Kicks“ wird immer weiter verschoben.

Kann ich aber, wenn ich mir unser eheliches Treiben der letzten zwei Jahrzehnte so ansehe, nicht bestätigen. :smirksmile:

Arabeske_H
18.09.2007, 12:38
@ Kraaf

Kann ich aber, wenn ich mir unser eheliches Treiben der letzten zwei Jahrzehnte so ansehe, nicht bestätigen.

ich auch nicht, aber hier sind jetzt ja fachleute unter sich - da können wir nicht mitreden :smirksmile: .


arabeske

Morgie
18.09.2007, 12:43
@ Kraaf


ich auch nicht, aber hier sind jetzt ja fachleute unter sich - da können wir nicht mitreden :smirksmile: .


arabeske

LOL

Inaktiver User
18.09.2007, 12:49
@ Kraaf


ich auch nicht, aber hier sind jetzt ja fachleute unter sich - da können wir nicht mitreden :smirksmile: .


arabeske

Meine Meinung dazu ist aber weder eingefahren, noch bin ich intolerant, eine Fachfrau bin ich auch nicht.

Trotzdem oder gerade deshalb finde ich es aber interessant hier.

Ich höre mir gern verschiedene Ansichten an.

branchia
18.09.2007, 14:48
Kann ich aber, wenn ich mir unser eheliches Treiben der letzten zwei Jahrzehnte so ansehe, nicht bestätigen. :smirksmile:
@ Kraaf und @ Arabeske,
Na dann meldet Euch doch zu Wort, wozu sind wir denn hier und schreiben?
Jeder kann und hat nicht diese Neigungen.
Dann klärt doch auf und stellt doch SM aus Eurer Sicht da. Es reicht nicht zu sagen:"Es sind ja Fachleute hier", denn Ihr wisst genau wie wir auch, dass gerade der SM Bereich mit Vorurteilen und falschen Sichtweisen/Vorstellungen behaftet ist.
In diesem Sinne
Branchia
PS
Ich möchte nochmals betonen, dass ich hier weder jemanden verurteile, noch zu nahe treten möchte, einfach nur andere Sichtweisen kennenlernen.

Karmella
18.09.2007, 16:34
Meiner Ansicht nach kommt kaum jemand mit diesen Neigungen zur Welt und wird durch seine sexuellen Erfahrungen erst darauf aufmerksam gemacht, ähnlich wie das probieren mit dem ersten Joint und dann eben weiter.
Auch hier wird eine Erfahrung gemacht, die einen vielleicht gefällt und wenn sie lang genug genossen wurde, dann ist der Sprung zum nächst höherem nicht mehr weit.

Hallo Branchia,
ich glaube aber schon, dass Neigungen irgendwie "angeboren" sind. Sie gehören zu der eigenen Art des Empfindens.
Was man mag oder nicht mag, kann man sich nicht mit dem Kopf bestimmen.
Man kann es nur entdecken. Man wird darauf aufmerksam, klar, durch sexuelle Erfahrungen, durch Filme, Ideen, die einen reizen es mal auszuprobieren, dem eigenen Kopfkino,...


Klar fängt SM im Kleinen an, ...Wenn man sich daran gewöhnt hat, dann wird sicherlich die nächste Stufe erklommen, ...Der Punkt des „Kicks“ wird immer weiter verschoben.
Wir alle fangen doch "im Kleinen" an. Meistens mit aufgeregtem Händchenhalten, oder? Dann ein Küßchen? Petting?
Wie war das in deiner Jugend? :zwinker:
Die "Kicks" werden nicht verschoben : man will nur immer mehr entdecken. Wenn man etwas toll findet, will man noch weiter in die Richtung forschen.
Und zwar NICHT "weil man sich daran gewöhnt hat"!

Gruß

Kastenbrot
18.09.2007, 17:03
Wir alle fangen doch "im Kleinen" an. Meistens mit aufgeregtem Händchenhalten, oder? Dann ein Küßchen? Petting?
Wie war das in deiner Jugend? :zwinker:
Gruß

Händchenhalten, Küßchen, Petting....hmmm:liebe: du hast die Massage vergessen. Eine wahrlich schlimme Spirale, die in sehr schlimmen Dingen endet. Wie Geschlechtsverkehr...oh, jetzt hab ichs gesagt.
Ich finde deinen Vergleich interessant, das ist irgendwie ein gutes Argument!

elpalmar
18.09.2007, 17:39
www.emma.de

für alle Frauen !

Arabeske_H
18.09.2007, 18:27
@ branchia


Dann klärt doch auf und stellt doch SM aus Eurer Sicht da

was gibt es denn da noch aufzuklären - ihr wisst doch schon alles, wie man aus der folgenden losen und unvollständigen zitatesammlung erkennen kann.


doch irgendwie scheinen mir diese Menschen gestört zu sein.

Irgendwann müssen diese Menschen, auf der Jagd nach dem Kick, auf solche Praktiken gestoßen sein und bilden sich wahrscheinlich ein, dass es gut tut, doch ihrer Seele und ihrer Psyche wird es mit Sicherheit nicht gut tun.

Bei den Männern kann ich mir das nur mit Machtphantasien und/oder Macht ausüben erklären oder Gruppenzwang im Suff.
Für Frauen finde ich eigentlich gar keine Erklärung!

Beweggründe? Die Männer wollen ihren Samen loswerden, vielleicht haben einige auch bi Tendenzen und sehen gerne andere erregte Männer. Und die Frau fühlt sich sexuell begehrt, wenn ihr einer nicht gefällt, kommt eben 2 Minuten später ein Hübscherer...

Sehr guter Gedanke. Manche Dinge sollte man im Reich der Phantasie lassen, speziell auch im SM Bereich. Sex mit jemandem zu haben für den mal echte Gefühle hat ist nicht zu toppen, mit keiner noch so ungewöhnlichen Sexualpraktik, einfach weil man sich der geliebten Person viel mehr öffnen kann und der ganze Körper sensibilisiert ist.

Zitat von Cryforhelp
Genau das denke ich auch.

Und dann frage ich mich:
"Was kommt danach?"
"Wie ist das noch zu toppen?"
"Wonach giert man dann als nächstes?"

In dieser Aussage sehe ich die eigentlichen Beweggründe für GB,SM und sonstiger Spielarten des Sex, nachdem ich Schläge ( verbal) von Arabeske bekommen habe, informierte ich mich eingehender mit SM um meine bisherigen Kenntnisse zu erweitern.


Meiner Ansicht nach kommt kaum jemand mit diesen Neigungen zur Welt und wird durch seine sexuellen Erfahrungen erst darauf aufmerksam gemacht, ähnlich wie das probieren mit dem ersten Joint und dann eben weiter.

Der Punkt des „Kicks“ wird immer weiter verschoben.



@Cryforhelp

Meine Meinung dazu ist aber weder eingefahren, noch bin ich intolerant, eine Fachfrau bin ich auch nicht.

Trotzdem oder gerade deshalb finde ich es aber interessant hier.

Ich höre mir gern verschiedene Ansichten an.


ja, sorry, es ist Dein thread und es ging eigentlich mal um gangbang - da sind wir wohl ein bißchen von abgekommen.

arabeske

Kraaf
18.09.2007, 20:24
@ Kraaf und @ Arabeske,
Na dann meldet Euch doch zu Wort, wozu sind wir denn hier und schreiben?

Warum und wozu sollte ich, branchia? :smirksmile:

Du hast deine Einstellung und die darfst du doch auch haben. Ich jedenfalls will und muss sie dir doch gar nicht nehmen.

Du hast Angst vor sexuellen Praktiken, weil sie eine eskalierende Spirale auslösen könnten. Ich meinerseits, bin da ganz gelassen und habe diese Angst eben nicht. Und nun?

Ich bin mit mir im Reinen und du bist es auch.

Ich habe z.B. nicht gelesen, dass deine Einstellung für dich ein Probleme ist. Etwa, weil sie dich daran hindert, Dinge zu tun, die du vielleicht gerne tun würdest.

Irgendwie scheint also alles zu passen.

Und ansonsten, mit den Beiträgen, die ich hier im Laufe der Jahre zu Liebe, Beziehungen, Sex, Erotik und auch zu BDSM geschrieben habe, lassen sich Bücher füllen. Und das wird auch so bleiben.

Lies mit, schreib mit und wir können eine Menge über einander erfahren. Aber um von meinen eigenen Erlebnissen, Erfahrungen, Anekdoten zu schreiben oder auch mal einen Tipp zu geben, da brauche ich schon einen sehr konkreten Anlass.

Ein Zuruf und Fingerschnippen, "Hey ich habe Vorbehalte und sehe das anders - sag was dazu, versuch doch, sie mir zu nehmen..." - das reicht mir nicht.

Denn meine und auch deine Einstellung, BEIDE scheinen doch zu passen. Siehe oben.

Achja, hier *klick* (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=2699178&postcount=62) hatte ich auch erst etwas dazu geschrieben. Das passt, glaube ich, ganz gut.

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
21.09.2007, 15:16
Ich klinke mich hier aus.

Danke an alle, die mir geholfen
oder es zumindest versucht haben.:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

MariaGabriella
18.03.2009, 18:12
Und dann frage ich mich:
"Was kommt danach?"
"Wie ist das noch zu toppen?"
"Wonach giert man dann als nächstes?"

darum ging es mir persönlich zumindest nicht, bzw ich habe nie diese Endlosspirale nach "schneller, weiter, härter" bei mir erlebt
Ich finde diese Spirale auch relativ ungesund.
Ich glaube aber, dieses Argument ist ein Vorurteil.

Meine bdsm-Neigung hat sich entwickelt, ich vergleiche das gerne mit einem Baum, also einem festen Stamm, und vielen kleinen Ästchen. Kann sein, dass da noch ein paar feine Verästelungen hinzukommen, aber sicherlich kein "höher/schneller/weiter"; im Gegenteil, ich hab eher den Eindruck, als entwickeln sich meine Phantasien zurück, als würde ich eher genügsamer werden.

Z. Thema gb: Ja, kenn ich, aus swingerclubs, dabei ist nix schlimmes, wenn einer aufpasst. In solchen Clubs kann jederzeit abgebrochen werden, ich kenn das gar nicht anders.

Motivation dabei ist klar: Viel GV. Viel Gier, viel Lust, viele Schwänze.
Meine Motivation ist auch klar, mir reichen die standardmässigen 2 Minuten GV eines Partners nicht, zur Befriedigung. Deshalb hab ich schon mal in der Vergangenheit clubs aufgesucht. Wenn Frau dort aber spontan versucht, einen gb zu inszenieren, kann es auch mal passieren, dass die dort dann eben gerade zufällig anwesenden Herren nicht bereit sind, in Stimmung sind, zu klein sind - ich mag große Schwänze - etc pp ... ich will damit sagen, ein spontan in einem swingerclcub entstehender gb kann gut sein, muss aber nicht.
Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass ich das nicht mehr mache, seit Jahren nicht mehr, weil es letzten Endes nicht befriedigend war.

gruß MariaGabriella

Inaktiver User
19.03.2009, 08:41
Oh! Mein Thread ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht.... wie schön!

Ich werde mich etwas später noch mal ausfühlicher äußern.

Inaktiver User
19.03.2009, 08:54
Motivation dabei ist klar: Viel GV. Viel Gier, viel Lust, viele Schwänze.
Meine Motivation ist auch klar, mir reichen die standardmässigen 2 Minuten GV eines Partners nicht, zur Befriedigung. Deshalb hab ich schon mal in der Vergangenheit clubs aufgesucht. Wenn Frau dort aber spontan versucht, einen gb zu inszenieren, kann es auch mal passieren, dass die dort dann eben gerade zufällig anwesenden Herren nicht bereit sind, in Stimmung sind, zu klein sind - ich mag große Schwänze - etc pp ... ich will damit sagen, ein spontan in einem swingerclcub entstehender gb kann gut sein, muss aber nicht.
Zum Schluss möchte ich noch anmerken, dass ich das nicht mehr mache, seit Jahren nicht mehr, weil es letzten Endes nicht befriedigend war.

gruß MariaGabriella

So, ich fange mal mit diesem Zitat an.

Als erstes muss ich sagen, dass ich mit dem Thema GB durch bin, soll heißen, es kommt für mich wirklich nicht mehr in Frage - ich will das nicht und wollte es vielleicht auch nie.

Dazu möchte ich auch unbedingt erwähnen, dass die Postings von coolcat mir da eine große Hilfe waren.

Dass deine Erlebnisse diesbezüglich nicht befriedigend waren bestätigt mein heutiges Denken. Mir wäre es wohl ähnlich ergangen.

Heute treibt mich eher die Frage um - WIE konnte ich mich so dermaßen beeinflussen und manipulieren lassen, dass ich ernsthaft daran gedacht habe, die Phantasien meines Freundes umzusetzen?!

Inaktiver User
19.03.2009, 08:57
Hier noch einmal der Beitrag von CoolCat, den ich absolut passend finde:


:gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Kopfkino, pures Kopfkino!
Und das hat mit dominant & devot herzlich wenig zu tun.
Ich hab bislang nur 30 Sekunden in einem Raum geguckt, wo ein Gangbang lief, und mußte erst mal auf die Toilette, mit Hand vorm Mund.

Wenn er dich benutzenlassen will, (alles andere erst mal so stehenlasse), sollte er doch bitte mit einem Soloherrn anfangen.
In einem Swingerclub hast du übrigens noch die besten Chancen, da einigermaßen heil rauszukommen; auf einem Parkplatz ohne einen Haufen Bodyguards nicht.
Solltest du nämlich dort nach dem 3. sagen, es reicht, gibt's Theater ohne Ende, auch Gewalt.
Und du wirst sie dir nicht aussuchen können!
Die stehen in einer Reihe, und jeder darf mal.
Egal, wie er aussieht, ob er dir paßt oder nicht, und es legt keiner Wert auf DEINE Befriedigung.
Du wirst einfach nur gerammelt, ein Stück Fleisch.
Weißt du, wie du dich danach fühlen wirst?
Wie der letzte Dreck.
Da ist nichts, aber auch gar nichts Erotisches dran.
Allgemein gilt sowas als allerunterste Schublade, scheint aber in letzter Zeit irgendwie in Mode gekommen zu sein, siehe Poppen.de
Für mich ist das nichts anderes als eine Massenvergewaltigung, und ich würde mir ernsthaft Sorgen um deine Psyche machen.
Und ganz am Rande: es gibt kaum einen Dom, der seine sub so etwas aussetzen würde, und schon gar nicht ohne ihre Einwilligung.
Sowas ist ein Tunnelspiel, sprich nicht abbrechbar, und damit hochgefährlich, gerade wenn Dritte und auch noch in größerer Anzahl einbezogen sind.

Mädchen, denk dran, daß du am nächsten Morgen auch noch in den Spiegel schauen können willst.
Es ist nur meine persönliche Meinung, aber Gangbang ist für mich derartig menschen(=frauen)verachtend, daß ich real k... gehe, wenn ich so etwas höre.

Ich würde in diesem Fall sogar bezweifeln, ob dein Freund dich a) liebt, auch danach noch, und b) ist es nicht dommig, jemand mit Gewalt/Überredung zu etwas zu bringen, was der andere nicht will.
Es ist ein Märchen, daß Devote alles tun, was man ihnen sagt. da wird alles und jedes vorher lang und breit besprochen, denn Dom trägt die Verantwortung für das Wohl seiner sub. Und was sub nicht wirklich aus sich selbst heraus will, passiert auch nicht.

Dein Freund sieht wahrscheinlich nur den Männeranteil daran, und kann sich absolut nicht in eine Frau an dieser Stelle hineinversetzen.
Ich kann dir nur raten, standhaft zu bleiben, bis du selbst wenigstens eins live gesehen hast.
Ich stelle nicht in Abrede, daß es Frauen gibt, denen das tatsächlich Spaß macht, aber die wird man mit der Lupe suchen müssen.
Ich kenne zwei Prostituierte, die hohe Angebote für so etwas bekommen haben, aber beide haben entsetzt abgewunken, beide mehr oder weniger mit dem Satz "so tief bin ich noch nicht gesunken".
Und ganz nebenbei, die körperliche Beanspruchung deiner empfindlichsten Partien solltest du auch nicht unterschätzen. Spaß macht das nicht mal, wenn frau maso ist.....

Bleib standhaft, ich bitte dich!

LG, CoolCat

Inaktiver User
19.03.2009, 12:41
Heute treibt mich eher die Frage um - WIE konnte ich mich so dermaßen beeinflussen und manipulieren lassen, dass ich ernsthaft daran gedacht habe, die Phantasien meines Freundes umzusetzen?!

da bist du nicht die einzige,die sich sowas mal fragen sollte..sowas denk ich öfter mal beim lesen hier.. :knatsch:

Inaktiver User
19.03.2009, 12:51
da bist du nicht die einzige,die sich sowas mal fragen sollte..sowas denk ich öfter mal beim lesen hier.. :knatsch:

In meinem Fall komme ich beim Grübeln immer wieder auf die Schlagworte "Hörigkeit" und "Macht".

Ich weiß nicht, ob ich ihm hörig war, aber immerhin hatte er sehr viel Macht über mich.

Inaktiver User
19.03.2009, 12:59
darum ging es mir persönlich zumindest nicht, bzw ich habe nie diese Endlosspirale nach "schneller, weiter, härter" bei mir erlebt
Ich finde diese Spirale auch relativ ungesund.
Ich glaube aber, dieses Argument ist ein Vorurteil.

Meine bdsm-Neigung hat sich entwickelt, ich vergleiche das gerne mit einem Baum, also einem festen Stamm, und vielen kleinen Ästchen. Kann sein, dass da noch ein paar feine Verästelungen hinzukommen, aber sicherlich kein "höher/schneller/weiter"; im Gegenteil, ich hab eher den Eindruck, als entwickeln sich meine Phantasien zurück, als würde ich eher genügsamer werden.

gruß MariaGabriella

Was daran liegen könnte, dass du schon umheimlich viel ausprobiert und mitgemacht hast.

Meine Idee dazu wäre ja, dass man nach so vielen, zum Teil sicher auch extremen Erlebnissen, auch ein bisschen abstumpft.

Bei einem artet das dann in eine Suche nach "höher/schneller/weiter" aus, bei dir bewirkt es vielleicht genau das Gegenteil.

Ich bin heute eher froh, nicht alles ausprobiert zu haben, zum einen auch aus der Angst heraus, dabei abzustumpfen.

Inaktiver User
19.03.2009, 13:17
Z. Thema gb: Ja, kenn ich, aus swingerclubs, dabei ist nix schlimmes, wenn einer aufpasst. In solchen Clubs kann jederzeit abgebrochen werden, ich kenn das gar nicht anders.


gruß MariaGabriella

Ist das dann eine "abgespeckte Version" von GB, ich meine, das hört sich ja fast schon "nett" an, so, wir man es mir damals verkaufen wollte?!:wie?:

Ich meine, wenn ich dagegen CoolCats Worte lesen.

Ich bin heute der Meinung, dass man dafür auch ein ungemein starkes Nervenkostüm haben muss, mal abgesehen von der körperlichen Fitness.

Inaktiver User
19.03.2009, 13:41
In meinem Fall komme ich beim Grübeln immer wieder auf die Schlagworte "Hörigkeit" und "Macht".

Ich weiß nicht, ob ich ihm hörig war, aber immerhin hatte er sehr viel Macht über mich.

das glaub ich dir gern..was du noch vergessen hast,ist "abhängigkeit",wobei "hörig" ist ja fast dasselbe.

wünsch dir alles gute! :blumengabe:

Inaktiver User
19.03.2009, 13:55
das glaub ich dir gern..was du noch vergessen hast,ist "abhängigkeit",wobei "hörig" ist ja fast dasselbe.

wünsch dir alles gute! :blumengabe:

Danke.:blumengabe:

"Sucht" wäre auch noch ein passender Begriff, wie ich finde.

Vielleicht kommt das jetzt MariaGebriella bekannt vor:
man hat mir das blaue vom Himmel versprochen, mir Komplimente gemacht, mich sozusagen "angefüttert" und dann am Ende kam recht wenig rüber.

Und ich bilde mir ein, ich habe draus gelernt, denn ich glaube heute noch weniger, als vor diesen Erlebnissen.

Mich wundert es halt nur, wie man sich als Frau in eine solche Spirale hineinbegeben kann, wie man dann doch mehr glaubt, als einem guttut.

Inaktiver User
19.03.2009, 14:01
Und ich bilde mir ein, ich habe draus gelernt..

ich wünsch es dir.. :blumengabe:

MariaGabriella
19.03.2009, 16:58
Was daran liegen könnte, dass du schon umheimlich viel ausprobiert und mitgemacht hast.

Meine Idee dazu wäre ja, dass man nach so vielen, zum Teil sicher auch extremen Erlebnissen, auch ein bisschen abstumpft.

Bei einem artet das dann in eine Suche nach "höher/schneller/weiter" aus, bei dir bewirkt es vielleicht genau das Gegenteil.


es war ja nie sexuell befriedigend, das ist der entscheidende Unterschied.
Stell dir mal vor, es wäre immer befriedigend gewesen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich dann nach immer stärkeren Reizen gesucht hätte. Mit "stärkeren Reizen" meine ich härtere bdsm-Praktiken.
Das war aber nie mein Ding, ich wollte nur befriedigenden Sex, und ein bisschen bdsm drumherum.

Und es waren meine eigenen Phantasien, es ist auch immer noch mein liebstes Kopfkino, mit meinem nicht vorhandenen Partner und von ihm ausgewählten Männern solch ein Szerario zu erleben... gerne auch öfter, ... natürlich nicht unkontrolliert auf Parkplätzen oder so, auf die Idee kommt wohl kein vernünftiger Mensch, ein verantwortungsvoller dom schon mal gar nicht, genausowenig, wie er seiner sub sowas quasi "schmackhaft" macht (=>aufdrängt).

Ich würde einen kontrollierten gb mit ausgewählten Männern plus passendem Partner (dom) gut finden, es gibt nichts, was mich mehr kickt, weil es Macht pur ist, für den dom sowas zu tun; und wenn er darauf achten würde, dass ich dabei auf meine Kosten komme, warum nicht?


Vielleicht kommt das jetzt MariaGebriella bekannt vor:
man hat mir das blaue vom Himmel versprochen, mir Komplimente gemacht, mich sozusagen "angefüttert" und dann am Ende kam recht wenig rüber.

Ja, nee, so war das nicht, in clubs bin ich nie mit "Dom-Begleitung", es gab ja für sowas keine. Ich bin mit männlichen Bekannten in clubs die haben dann aufgepasst.

Mich kann man auch nicht mehr verbal "anfüttern", bei mir zählen nur noch Taten.

gruß, MariaGabriella

sternensand
19.03.2009, 17:42
auf die Idee kommt wohl kein vernünftiger Mensch, ein verantwortungsvoller dom schon mal gar nicht, genausowenig, wie er seiner sub sowas quasi "schmackhaft" macht (=>aufdrängt).

gruß, MariaGabriella

Ach ja? Und das aus deinem Munde?

Hast du uns nicht seitenweise klar zu machen versucht, dass es den verantwortungsvollen Dom gar nicht gibt? Du schreibst doch immer wieder, kein Dom der Welt ist auch nur im entferntesten an der Lust und Befriedigung seiner sub interessiert.

Komisch das. :ooooh:

MariaGabriella
19.03.2009, 17:56
Ach ja? Und das aus deinem Munde?

Hast du uns nicht seitenweise klar zu machen versucht, dass es den verantwortungsvollen Dom gar nicht gibt? Du schreibst doch immer wieder, kein Dom der Welt ist auch nur im entferntesten an der Lust und Befriedigung seiner sub interessiert.

Komisch das. :ooooh:

Natürlich ist keiner dran interessiert. Deshalb hab ich ja auch keinen dafür gefunden.
Ich bin alleine, bzw. mit männl. Freunden in swingerclubs, weil ich das so wollte. Diese Freunde waren nicht dominant, sie haben nur aufgepasst.

Mir fehlte beim gb, weil ich ohne dom war, das Machtgefälle, und deshalb hat es nicht geklappt. Einfach so Rudelbumsen kickt mich nicht. Mich kickt die Macht. Da aber kein dom da war, bzw. ich nie einen gefunden habe, der an der Macht über mich interessiert war, hab ich das dann gelassen.

gruß, MariaGabriella

schluppi
19.03.2009, 19:37
Natürlich ist keiner dran interessiert. Deshalb hab ich ja auch keinen dafür gefunden.
Ich bin alleine, bzw. mit männl. Freunden in swingerclubs, weil ich das so wollte. Diese Freunde waren nicht dominant, sie haben nur aufgepasst.

Mir fehlte beim gb, weil ich ohne dom war, das Machtgefälle, und deshalb hat es nicht geklappt. Einfach so Rudelbumsen kickt mich nicht. Mich kickt die Macht. Da aber kein dom da war, bzw. ich nie einen gefunden habe, der an der Macht über mich interessiert war, hab ich das dann gelassen.

gruß, MariaGabriella

Zu Teilen, Freude und Gefühle... das kann ich ja nachvollziehen. Aber was ist das Ausschlaggebene, wenn du deine selbst, von anderen Menschen abhängig machst?

Etwas für andere tun, in einem Machtabhängigkeitsverhältnis.
Es wäre ähnlich, als wenn du gefesselt genommen wirst. Egal wie, egal, wie viele.
Im Letzteren ist dann der an deiner Machtlosigkeit interessiert, der deinen Körper, für seine Süchte oder Phantasien nutzt, oder auslebt.

Allerdings nehme ich dir nicht so ohne weiteres ab, das es keinen Partner geben sollte, den deine Gefühle nicht interessieren.
Es wäre dann wieder diese Teilung, bzw. gleichzeitig Mehrung der Freude.

Vielleicht sehe ich es ja auch falsch?

MariaGabriella
19.03.2009, 23:38
Zu Teilen, Freude und Gefühle... das kann ich ja nachvollziehen. Aber was ist das Ausschlaggebene, wenn du deine selbst, von anderen Menschen abhängig machst?

ähem... am Teilen von Gefühlen sind immer mindestens zwei Personen beteiligt.

gruß, MariaGabriella

schluppi
20.03.2009, 00:54
ähem... am Teilen von Gefühlen sind immer mindestens zwei Personen beteiligt.

gruß, MariaGabriella

Ist es nicht diese innere Sehnsucht, diese winzig kleinen Momente der "Geminsamkeit" zu teilen. Den anderen zu Beschenken?
Unabhängig davon, in welcher Art.

Diese ungebremste "Sucht", Glücksmomente zu teilen. Um diese letztlich zu mehren. Egal, in welcher Art.

Wie du dies für dich betrachtest, oder auslebst, ist doch letztlich zweitrangig, oder?
Ist es dieser Kick, am sexuellen Reiz? Dann werden die eigentlichen Glücksmomente in den Hintergrund treten.

Ist es dieser Kick, Gefühle zu teilen und auszuleben, dann treten diese sexuellen Reize in den Hintergrund, oder?
Spielt es dann wirklich noch eine Rolle, ob GB? oder völlige Hingabe?

Du erlebst doch letztlich DEINE Gefühle, welche du direkt/indirekt mit deinem Partner teilst.

Ob sanft, hart, ob einer, oder viele... Was spielt dies für eine Rolle, wenn du doch deine Gefühle, deine Emotionen teilen möchtest?

Gruß schluppi :engel:

MariaGabriella
20.03.2009, 07:38
Ist es nicht diese innere Sehnsucht, diese winzig kleinen Momente der "Geminsamkeit" zu teilen. Den anderen zu Beschenken?
Unabhängig davon, in welcher Art.

wieso winzig klein? Ich hab es schon gerne, wenn diese Momente länger dauern.:freches grinsen:


Wie du dies für dich betrachtest, oder auslebst, ist doch letztlich zweitrangig, oder?
Ist es dieser Kick, am sexuellen Reiz? Dann werden die eigentlichen Glücksmomente in den Hintergrund treten.

das sehe ich ganz anders. Für mich persönlich ist es nicht zweitrangig, wie ich das auslebe; wie andere Menschen es ausleben, sollten diese Menschen selbst wissen. -

Es ist der Kick an der Macht, bzw. ich hätte ja dann keine Macht, und das ist für mich ultra-erregend, zumindest in meinen Phantasien.
Real, wie gesagt, hab ich das noch nicht erlebt. Im Kopfkino kann ich das stundenlang ausdehnen, und dabei meine langsam steigene sex. Erregung genießen. Im Kopfkino kann ich auch meine Hilflosigkeit genießen, da enttäuscht mich ja keiner.
Diese Szenarien würden auch real funktionieren, mit dem richtigen Partner, aber das geht nur mit einem dom, der mich sexuell befriedigt.



Ist es dieser Kick, Gefühle zu teilen und auszuleben, dann treten diese sexuellen Reize in den Hintergrund, oder?
Spielt es dann wirklich noch eine Rolle, ob GB? oder völlige Hingabe?

nein, mehrere Männer haben durchaus ein sehr intensives körperliches Gefühl. Ein Mann alleine kann unmöglich das "bringen", was mehrere können. Sex ist für mich eine körperlich sehr intensive Sache, wo andere Leute längst fertig sind mit Sex, laufe ich gerade warm. Ich brauche lange und viele Reize, dabei kommt es auf die Dauer und langsam steigende Intensität an. Liegt wohl daran, dass ich so gut trainiert bin... werde ja auch beim joggen erst nach ner halben Stunde richtig warm *achselzuck*
Menschliche Körper sind unterschiedlich in ihrer Empfänglichkeit, das hab ich gelernt, oder wie der Kölner sagt: Jeder Jeck ist anders.
Ich kann das beurteilen, ich war oft in clubs unterschiedlichster Art, was man in swingerclubs normalerweise so sieht, also Blümchensex, der nur zärtlich und sanft ist, empfinde ich bei mir körperlich als unzureichend. Ich hab ja auch leider oft genug diesen langweiligen Blümchenses gehabt. -
Natürlich kommt beim gb unbedingt der Hingabe/Machtaspekt dazu, also bei einem von einem dominanten Mann geführten, geleiteten gb. Schließlich passiert dann das, was ER will, oder es sollte zumindest so sein :freches grinsen: ...
Und ich kann es mir zumindest in der Phantasie vorstellen, solch ein Szenario, mit einem Mann, der mich so gut kennt, dass ich dabei sexuell nicht zu kurz komme.
Erfordert aber sehr, sehr gutes Kennen und noch viel mehr Vertrauen, sonst funktioniert das nicht.



Du erlebst doch letztlich DEINE Gefühle, welche du direkt/indirekt mit deinem Partner teilst.

Ob sanft, hart, ob einer, oder viele... Was spielt dies für eine Rolle, wenn du doch deine Gefühle, deine Emotionen teilen möchtest?

Gruß schluppi :engel:

ich sags dir nochmal deutlich: Ich kenne keine dom. Männer, die mich befriedigt haben, ohne eine solche gibts keinen Sex mehr, bdsm erst recht nicht, gbs auch nicht. Macht entsteht durch sex. Befriedigung bei mir, anderes lass ich nicht mehr zu. Hab mich mein Leben lang sexuell und emotional ausnutzen lassen, damit ist endgültig Schluss.

grüße, MariaGabriella

Inaktiver User
20.03.2009, 07:48
Weisst Du mariagabriella bzw. pearl, ich würde gerne wissen, wie hoch der Wahrheitsanteil deiner Beiträge hier ist.
Hast Du dies wirklich alles so erlebt, wie du es hier darstellst, oder ist ein gewisser Grad deiner Geschichten nur dazu da, um Material für deine weiteren schriftstellerischen Projekte und Bilder zu erhalten.

Ich bin mir einfach nicht sicher, ob Du uns die wirkliche mariagabriella schilderst, oder ob deine Beiträge mehr die Bedürfnisse von pearl widerspiegeln.

lg bujo

MariaGabriella
20.03.2009, 07:51
???
Was soll denn diese Frage? Ich empfinde deinen Beitrag als beleidigend, Jobu.
Indiskutabel.

Ich wollte über den Körperlichen und psychischen Aspekt eines von einem dominanten Mann geführten gbs reden. Hast du damit Erfahrung, oder was soll dein obiger Beitrag?

Ich zumindest habe Erfahrung mit gangbangs, wie gesagt, ohne dominanten Partner, sondern nur in Begleitung eines männlichen Freundes, der aufpasste, und "nur" in normalen swingerclubs.

Wie sieht das mit deiner Erfahrung aus, jobu?

MG

maskemball
20.03.2009, 08:32
Ich finde bujo´s Frage absulut berechtigt. Nach dem surrealen Strang "Penis zu klein" in Kombination mit Deiner homepage, gibt es guten Grund zu zweifeln.

Gruß
Maske

MariaGabriella
20.03.2009, 08:42
Dann viel Spaß beim Zweifeln. Es scheinen doch einige user hier zu sein, in deren Köpfen vieles nicht möglich sein kann, weil es nicht sein darf. Die Welt der beschränkten Menschen ist doch größer, als ich annahm. Dass es sich mit solchen Menschen nicht diskutieren lässt, dürfte klar sein. -


Ich würde gerne über den Körperlichen und psychischen Aspekt eines von einem dominanten Mann geführten gbs reden. Hast hier damit jemand Erfahrung?

grüße, MariaGabriella

MariaGabriella
20.03.2009, 08:44
Ich finde bujo´s Frage absulut berechtigt. Nach dem surrealen Strang "Penis zu klein" in Kombination mit Deiner homepage, gibt es guten Grund zu zweifeln.

Gruß
Maske

du findest also einen Menschen, der fünf Jahre lang verzweifelt einen passenden Partner sucht, incl. seiner Gefühle surreal?

Du empfindest Gefühle menschlicher Wesen als surreal?
Du empfindes Sehnsucht nach Hingabe als surreal?
Du empfindest LEID als surreal?

Danke für deine menschenverachtende Einstellung, die du hier äusserst. Es macht mich wirklich betroffen, sowas zu lesen.

Aber es gibt halt mehr Schändlichkeiten unter den Menschen, als ich annahm. Anscheinend auch hier, in dieser community.

MG

MariaGabriella
20.03.2009, 08:46
Jobu, deine Telefonnummmer fliegt in den Papierkorb. Ich habe kein Interesse mehr, dich je real kennen zu lernen. Du hast leider den einigermaßen guten Eindruck, den ich von dir aufgrund unseres Telefonates hatte, völlig zerstört.
Ich möchte dich aber auch bitten, bei mir nicht mehr anzurufen, und dasselbe mit meiner Telefonnummer zu machen. Verarschen lasse ich mich nicht mehr.

bye, MG

Inaktiver User
20.03.2009, 08:48
Die Welt der beschränkten Menschen ist doch größer, als ich annahm. Dass es sich mit solchen Menschen nicht diskutieren lässt, dürfte klar sein. -

grüße, MariaGabriella

wie wahr, wie wahr. jetzt hast du doch mal in den spiegel geschaut...:smirksmile:

Kraaf
20.03.2009, 08:51
Ich würde gerne über den Körperlichen und psychischen Aspekt eines von einem dominanten Mann geführten gbs reden. Hast hier damit jemand Erfahrung?

grüße, MariaGabriella

Nice try. :cool:

MariaGabriella
20.03.2009, 08:51
Also, die beschränkten sitzen wohl auf der anderen Seite.
Auf deutsch gesagt: IHR seid beschränkt. Für euch kann nicht sein, was ihr euch nicht vorstellen könnt.

Du hast mich schon verstanden.
So, auf weitere Beleidigungen und sonstigen Plumpaquatsch geh ich nicht mehr ein, die gehen direkt an die Moderation.


Die erste Beledigung kam von dir, Mr. Dingenskirchen. Die geht also direkt an die Moderation.
ich lasse mich hier nicht mehr für blöd verkaufen oder gar meine Gefühle öffentlich in euren DRECK zerren. Ist ja erbärmlich, was hier abläuft.



MG

maskemball
20.03.2009, 09:09
du findest also einen Menschen, der fünf Jahre lang verzweifelt einen passenden Partner sucht, incl. seiner Gefühle surreal?

Du empfindest Gefühle menschlicher Wesen als surreal?
Du empfindes Sehnsucht nach Hingabe als surreal?
Du empfindest LEID als surreal?

Danke für deine menschenverachtende Einstellung, die du hier äusserst. Es macht mich wirklich betroffen, sowas zu lesen.

Aber es gibt halt mehr Schändlichkeiten unter den Menschen, als ich annahm. Anscheinend auch hier, in dieser community.

MG

Herzallerliebste Maria Gabrielle,

eins muß man Dir lassen, Du bist konsequent!! Du beleidigst weiterhin ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Weder habe ich geäußert, daß ich Dein Leid oder Deine Erfahrungen surreal fand, noch bin ich im allgemeinen menschenverachtend. "Surreal" bezog sich auf den Diskussionsstil, NICHT auf die Inhalte.

Wenn Du die meisten hier beschränkt und unangenehm findest, warum hast Du dann diesen Schreibwahn??? Noch keine 4 Wochen dabei, überziehst Du die Bri mit fast 300 Beiträgen, etliche davon mehrfach gepostet und das in einem Ton, den ich persönlich irritierend finde. Wenn es hier so schrecklich ist, warum schürst Du dann das Feuer auch noch so nachhaltig??

@ bujo: Du solltest Ihrer Aufforderung, Ihre Telefonnummer zu vernichten umbedingt Folge leisten, die Zeit der Drachentöter ist vorbei und dort gibt es auch keine Schatz oder eine Jungfer zu retten :freches grinsen:......und dabei hattest Du doch einen "einigermaßen positiven Eicdruck" hinterlassen.........sie lobt wie sie beleidigt: mit spitzen Krallen.

Gruß
Maske

schluppi
20.03.2009, 09:10
GB, SM, BDSM, und wie das alles heißt und ausgelebt wird, bleibt eine individuelle Lebensart, eines jeden.
Und manche Maria, kennen es nicht und staunen. Und manche können andere Menschen in ihrer Art nicht nachvollziehen. Nun liegt es an ihnen, wiederum neue Horizonte, (geistig) zu betreten, oder ihre Unkenntnis, zum Besten zu geben.

Du wirst in jeder gesellschaftlichen, politischen, oder sonstwo-Thematik, Menschen treffen, welche das eine, oder andere nicht erfassen können.
Nicht weil sie teilweise nicht wollen, sondern, weil sie es nicht können. Für manche sind solche Gefühle, Empfindungen jenseits ihres Horizontes angesiedelt und nicht erreichbar.

Genauso liegt es aber auch an dir, dies zu akzeptieren.
Denn ich glaube nicht, das es hier darum geht, dich zu beleidigen, wenn andere Menschen ihre Empfindungen, oder Gedanken äußern.

LG schluppi :engel:

leerer
20.03.2009, 09:15
Anderer Thread gleiche Art.....

*kopfschüttel*

Madiba
20.03.2009, 09:36
Ja, und ich wäre allen beteiligten Diskutierenden sehr dankbar, wenn hier nicht dasselbe geschieht wie im anderen Thread.
Danke!

MariaGabriella
20.03.2009, 09:40
GB, SM, BDSM, und wie das alles heißt und ausgelebt wird, bleibt eine individuelle Lebensart, eines jeden.
Und manche Maria, kennen es nicht und staunen. Und manche können andere Menschen in ihrer Art nicht nachvollziehen. Nun liegt es an ihnen, wiederum neue Horizonte, (geistig) zu betreten, oder ihre Unkenntnis, zum Besten zu geben.

Du wirst in jeder gesellschaftlichen, politischen, oder sonstwo-Thematik, Menschen treffen, welche das eine, oder andere nicht erfassen können.

Das ist mir wohlbekannt.
Mir erklärt sich aber nicht, wieso solche "Spießbürger" (so nenne ich diese "lieben" Mitmenschen gerne im Stillen) andere Leute, die eben sexuell anders ticken, und das auch ausleben, nicht in Ruhe lassen; wieso also solche erzkonservativen Spießbürger auch noch auf diesen anderen Menschen (meinetwegen bdsmlern, oder Schwulen, oder andere Fetischisten) rumhacken müssen, sie als fake bezeichnen müssen oder gar schlimeres.

Das erschließt sich mir nicht. Ich lasse die Spießbürger ja auch in Ruhe, sie stören mich nicht die Bohne. Ich zweifel auch nicht ihre Existanz an, ich weiß, diese für mich unsäglichen Menschen gibt es; unsäglich deshalb, weil die allermeisten eine heimliche Doppelmoral pflegan.



Nicht weil sie teilweise nicht wollen, sondern, weil sie es nicht können. Für manche sind solche Gefühle, Empfindungen jenseits ihres Horizontes angesiedelt und nicht erreichbar.

brauchen sie auch nicht. Aber sie könnten höflich den Mund halten, wenn es um sowas geht. Ich rede ja auch nicht über Dinge, die mich nichts angehen, und von denen ich nichts weiß.



Denn ich glaube nicht, das es hier darum geht, dich zu beleidigen, wenn andere Menschen ihre Empfindungen, oder Gedanken äußern.

LG schluppi :engel:

Ähem... hier ist zum 2. Mal deutlich der fakevorwurf gefallen. Das empfinde ich als Beleidigung und habe das gemeldet.

Ich empfinde auch Unterstellungen diverser user als beleidigend und habe diese gemeldet.
Ich unterstelle hier auch keinem Menschen was.

gruß, MG

leerer
20.03.2009, 09:46
@mariagabriella

Kurios finde ich, bei Deiner Äußerung Du würdest ja die Spießbürger schließlich auch in Ruhe lasse, dass Du jeden, aber auch wirklich jeden Thread sobald Du auftauchst an Dich reißt.

Egal worum es geht, spätestens in Deinem dritten Post klagst Du Deine Leid das Du ja ach zu unverstanden bist ob Deiner Situation und beginnst mit Deiner Leidensgeschichte.

Bei Widerspruch heißt es von Deiner Seite: Feuer frei....

Wer Dir widerspricht........besser ducken.

Dabei legst Du nicht gerade eine feine Art an den Tag.

Es nervt....

Mach doch einfach einen eigenen Thread auf und tob Dich da aus...

Gruß

leerer

Inaktiver User
20.03.2009, 09:51
Die erste Beledigung kam von dir, Mr. Dingenskirchen. Die geht also direkt an die Moderation.
ich lasse mich hier nicht mehr für blöd verkaufen oder gar meine Gefühle öffentlich in euren DRECK zerren. Ist ja erbärmlich, was hier abläuft.



MG

immer wieder schön, bei einer frau (?) der erste zu sein. ich danke dir, auch für die meldung.:blumengabe:

MariaGabriella
20.03.2009, 10:00
Geht an die Mods. Beleidigung. Beide Beiträge. Beide haben nichts mit dem Thema zu tun, nichts mit meinen Fragen zu tun, und in dem einen Beitrag ist sogar eine Unterstellung.


MG

Kraaf
20.03.2009, 10:05
arme Mods... *g*