PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baby Januar 2007



Seiten : [1] 2

Mona69
22.05.2006, 14:26
Hallo an alle,

ich bin ganz neu hier und wollte nur mal fragen, ob hier schon jemand ist, der im Januar 2007 ein Baby bekommt. Dann könnten wir ein bißchen klönen.
Ich weiß es erst seit ein paar Tagen. Wir freuen uns allerdings riesig und hoffen, dass alles gut geht.

Liebe Grüße
Mona 69

Emmmma
25.05.2006, 15:14
Hallo Mona,

Komisch, dass noch niemand geantwortet hat. Dann will ich mal loslegen.

Wir werden auch im Januar 2007 ein Baby kriegen, wenn alles gut geht! Freue mich riesig!

Ich habe eine Weile bei "Vom Hibbeln bis zur Geburt" mitgelesen, aber bevor ich mich durch die ganzen Seiten gelesen hatte, war ich schon schwanger. Ich weiss es seit ca. einer Woche, war aber noch nicht beim FA. Da ich heute fuer 2 1/2 Wochen wegfahre, kann ich das leider erst anschliessend machen.

Ich hoffe, hier finden sich bald noch andere Schwangere ein. Werde versuchen von unterwegs aus rein zu schauen.

Viele Gruesse,
Emmmma

Sanscha
25.05.2006, 18:17
Hallo zusammen,

letzte Woche Samstag habe ich einen positiven Schwangerscahftstest gehabt, und weil wir es nicht fassen konnten auch gleich noch einen zweiten gemacht (waren zwei in einer Packung drin) dann war ich am Dienstag bei der FÄ und die sagten dann, der Urintest war nicht so ganz eindeutig...mensch die haben mich total verunsichert. Morgen früh bekomme ich die Ergebniss der Blutuntersuchung.
Mein Mann sagt allerdings, kein Schwangerscahftstest zeig positiv an obwohl keine Schwangerschaft vorliegt, eher umgekehrt.
Naja, aber es gibt schon so ein paar Anzeichen...ich muss fast stündlich auf die Toilette rennen, obwohl ich nicht vorher einen See leergetrunken habe, seit einer Woche ist meine Regel überfällig, auf die ich mein ganzes "regelleben" noch nie warten musste, sie kam immer eher früher. Mir ist mehrfach hundeübel gewesen... usw.
Es kann fast gar nciht anders sein, und ich wäre auch inzwischen traurig. Ich hatte nie im Leben gedacht dass ich beim allerersten Versuch gleich Schwanger werde, zumal cih Übergewicht habe, da sagt man doch immer es ist schwieriger.
Ach ich fänd es super mit Euch mitzufiebern...

Gruß
Sandra

Mona69
26.05.2006, 08:49
Hallo,

ich freu mich, dass sich so langsam noch ein paar schwangere Mädels einfinden. Ist ja auch wirklich noch sehr früh, dass wir schon bescheid wissen. Es finden sich sicherlich im Laufe der Zeit noch mehr ein.
Selbst beim Ultraschall bei meiner FÄ war noch nicht wirklich was zu sehen außer der Fruchthülle. Deshalb muss ich nächste Woche nochmal hin. Hoffentlich sieht man dann was.
Wir haben es jetzt unseren Eltern gesagt. Die waren total aus dem Häuschen. Für meine ist es das 1. Enkelkind. Meine Schwiegereltern haben schon eins, was aber schon 12 ist und daher freuen sie sich über ein Baby auch sehr.

Dir Emmmma erstmal einen schönen Urlaub und allen anderen ein schönes Wochenende

daeumelinchen
28.05.2006, 07:14
Hallo Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch eine wunderschöne Schwangerschaft und dass ihr im Januar 07 Euer süßes Baby in den Armen halten könnt! Ich hab am 05.05.05 positiv getestet und nun liegt mein 4,5 Monate alter Sonnenschein neben mir.
Genießt die Zeit trotz Übelkeit! Die Schwangerschaft war eine der schönsten Zeiten überhaupt!

LG MI :blumengabe:

holly213
29.05.2006, 15:58
Ja! Hier! Ich will auch mitmachen :freches grinsen:!

Ich weiß es seit Anfang Mai. Kann es manchmal noch gar nicht fassen, denn ich musste eine Hormonbehandlung in einer Reproduktionsklinik durchführen lassen. Umso größer ist die Freude, dass es beim 2ten Versuch klappte.

Habe mir vorgenommen, bis 12. Woche den Ball flach zu halten, aber von Tag zu Tag hoffe ich mehr, dass alles gut geht. Ein bisschen Sorge spielt auch schon mit, da ich 37 bin - aber ich will eigentlich nur zuversichtlich sein!

Mona69
29.05.2006, 16:55
Hallo Holly,

ich bin auch schon 37 und hoffe natürlich auch, dass alles gut geht.
Bin mir da aber irgendwie sicher. Warum denn nicht?
War denn bei dir auf dem Ultraschall schon was zu sehen?
Bei mir noch nicht. Ich muss Ende dieser Woche nochmal hin und dann
hoffe ich, dass was zu sehen ist von dem Krümel.

Lieben Gruß
Mona

holly213
29.05.2006, 17:28
Hallo Mona,

bei mir war in der 6.ten Woche schon ein bisschen zu sehen, auch das Herz. Allerdings hat die Reproklinik auch ultramoderne Geräte und einen riesigen Bildschirm.

Ich halte dir die Daumen...in der wievielten Woche bist du denn dann Ende der Woche? Geht dein Partner mit zum Ultraschall?

Dann hast du ja genau mein Alter! Wäre schön, wenn wir uns auch über die weitere Diagnostik austauschen können. Bin insgesamt etwas verunsichert, meine Freundinnen haben alle schon Nachwuchs und überschlagen sich mit guten Tipps.

Elfengruss
29.05.2006, 19:47
huhu,

hab eben schon im anderen thread gepostet:
wir haben heute nen test geholt: eindeutig positiv.
morgen abend ist der termin beim FA...

ich hab von den typischen anzeichen eigentlich nur: größere oberweite und gewichtszunahme. schlecht ist mir überhaupt nicht (aber soweit ich weiß, hatte meine mutter auch nie die typische übelkeit).

ich bin "erst" 27 und mitten im ref (lehramt) - ich hoffe, das lässt sich irgendwie regeln...!!!
irgendwie fasse ich es noch gar nicht...
und mein freund freut sich einfach wie ein schneekönig! :freches grinsen:

Mona69
30.05.2006, 09:23
Hallo Holly,

ich bin jetzt in der 7. Woche.
Danke für's Daumen halten. Ich bin auch schon riesig gespannt.
Mein Mann geht nicht mit. Er kann dienstlich überhaupt nicht. Ich flitzte
zwischendurch aus dem Büro kurz dahin. Ist ganz in der Nähe meiner
Dienststelle.
Soviele Tipps bekommen wir nicht. Unsere Freunde haben ihre Kinder
schon einigermaßen groß. Mein Patenkind ist 7 und mit ihrer Mutter (meine
Cousine) quatsche ich viel. Sie ist selber total gespannt und freut sich
riesig auf ihr Patenkind.
Ich melde mich dann, wie es so war. Bis dahin alles Gute und liebe Grüße

Aimy
31.05.2006, 07:36
Hallo liebe Mädels,

ich würde mich auch gerne hier einreihen :freches grinsen:.
Jaaaaa :jubel: der Test hat positiv gezeigt (das war vor ca. 2,5 Wochen). Somit bin ich der 7.Woche + 6 Tage schwanger. Morgen ist erster Termin beim Doc und ich bin schon ganz gespannt, was schon zu sehen ist.
Mein Mann und ich haben uns geeinigt, daß wir wirklich die ersten drei Monate abwarten, bevor irgendjemand etwas erfährt. Die Erfahrung einer Fehlgeburt bei einer Freundin und die Aussagen dann danach, haben uns einfach überzeugt, bis dahin so lange zu warten.
Da meine Eltern im Ausland leben, bin ich jedoch jetzt schon am überlegen, wie ich es denen am Besten / Schönsten schildern kann (ich dachte mit Brief und ein paar Babysocken mit Ultraschall Bild :cool:

Zum Gück ist mir noch nicht schlecht geworden .... nur ab und zu ein wenig flau im Magen. Das berühmte Brustspannen habe ich nicht :ooooh: und von einer Nummer grösser ist auch nicht die Rede. Hhhmmmmm ..... mal gucken, wann das losgeht :freches grinsen:

Ach ja .... ich bin 33 Jahre alt und komme aus der Nähe von Hamburg.

Ich würde mich freuen, wenn ich hier mich bei Euch einreihen darf.

Liebe Grüsse .... ich bleibe gespannt auf Eure Berichte von der ersten Untersuchung.
Aimy :Sonne:

holly213
31.05.2006, 13:53
Hallo Aimy,

herzlichen Glückwunsch! :jubel:

Ihr habt euch also auch entschlossen, die 12 Wochen abzuwarten. Ja, die Erfahrungen von Freundinnen kenne ich auch, und darum will ich auch unbedingt diese Zeit abwarten.
Bei mir sind es jetzt noch zwei Wochen, und es fällt mir soooo unendlich schwer, gerade gegenüber den Eltern nichts zu sagen. Uff!

Deine Idee mit dem Socken-Ultraschall-Bild finde ich übrigens toll!

Viele Grüße

holly

Mona69
02.06.2006, 11:48
Hallo an alle,

ich war gestern beim FA zum Ultraschall und man konnte schon richtig ein bißchen was sehen. Der Krümel ist 0,95 cm groß. Sonst alles klar. Da fiel mir schon ein Stein vom Herzen. Dann wurde mir auch gleich Blut abgenommen und der nächste Termin in knapp 3 Wochen abgemacht. Da ich ja auch schon 37 bin, muss ich dann noch zu einer anderen Ärztin, die so ein super Ultraschall besitzt, wobei dann alles zu sehen ist.
Vorsicht ist ja gut!
Also bei uns ist erstmal alles ok und mein Mann und ich (und auch der Rest der Familie) sind ziemlich happy :jubel:
Ich hoffe, bei euch anderen ist auch alles ok und wünsche euch allen ein schönes und vielleicht ein bißchen sonniges Pfingstwochenende.

Mona

Tipi73
02.06.2006, 14:37
Hallo Ihr Lieben!

Ich möchte mich auch hier einreihen. Wobei es bei mir nicht so sicher ist, ob ich nicht einen "Baby Februar" Thread aufmachen müsste: Ich war heute Morgen beim FA und der hat meinen Test von Montag bestätigt. Demnach bin ich jetzt in der 6. Woche und der Termin wäre der 31.Januar... :smile:

Ich war im April schon einmal schwanger, hatte dann aber einen Frühabort in der 5. Woche :niedergeschmettert: Jetzt hab' ich natürlich schon ein bißchen Sorge, ob diesmal alles paßt. Aber irgendwie glaube ich schon. Es ist ein anderes Gefühl, als im April. Kann ich irgendwie gar nicht so richtig beschreiben.

Auf jeden Fall konnte der FA heute auch die Fruchthülle im Ultraschall erkennen. Das war letztes Mal nicht so...

Ohhh.... ich bin ganz schön aufgeregt. Mein Mann weiß noch nichts davon. Ich werde es ihm sagen, wenn er heute Abend nach Hause kommt. Und ich weiß noch gar nicht genau, wie :zwinker: Ich habe ein kleines Jux-Buch gekauft "Zum Glück 9 Monate" oder so ähnlich, und der FA hat mir das Ultraschallbild von heute auch mitgegeben. Jaaaa, ich weiß, man sieht nur die Fruchthülle. Aber immerhin :Sonne:

Wie habt Ihr es denn Euren Männern so gesagt? Soll ja schon eine besondere Mitteilung sein...

Ach, und wartet Ihr wirklich die 12 Wochen ab, bevor Ihr es Euren Familien sagt?! Ich weiß ja, daß die ersten 3 Monate als die besonders kritischen gelten, aber andererseits könnte doch auch so immer noch was passieren... Mein Mann ist da auch immer recht zurückhaltend aber ich würde es meinen Eltern eigentlich gern morgen sagen... Wie macht Ihr das so?

Viele liebe Grüße an alle (bald)Babybauchträgerinnen! :blumengabe:

Pellegrina
02.06.2006, 22:46
Hallo zusammen,
ich freu mich, dass Ihr Euch hier alle trefft!
Ich habe gestern meinen positiven Schwangerschaftstest gemacht! Sicherheitshalber nochmal einen zweiten gestern und heute nochmal 2 weitere. Ich habe 4x positiv bestaetigt bekommen. Ich kann es gar nicht fassen.
Wir hatten es ueber ein Jahr versucht und nun habe ich gerade einen neuen Job angenommen....

Den Test habe ich nur gemacht, weil ich nicht mehr schlafen konnte und mir staendig uebel war. Niemals dachte ich, dass es ploetzlich geklappt hat.

Ich habe einen Termin beim Arzt am 21.Juni. Meint Ihr dass das zu spaet ist? Ich muesste jetzt so ungefaehr in der 4. oder 5. Woche sein.
Keine Ahnung wann es dann mit der Geburt soweit ist.

Mannomann ich bin so aufgeregt. Ich habe angefangen wieder Folsaeure zu nehmen.
Wisst Ihr sonst noch etwas, was man unbedingt sofort machen sollte?

Ich freue mich sehr darauf mich mit Euch austauschen zu koennen! Ich bin uebrigens 34 und lebe in den USA.

Viele Gruesse
Eure
Pellegrina

Aimy
03.06.2006, 10:38
Guten morgen,

obwohl das Wetter doch dazu einlädt im Bett liegenzubleiben, kann ich nicht mehr schlafen :freches grinsen: und musste doch einfach hier rein schauen, wie es Euch geht und wer dazu gekommen ist.
@Pellegrina : herzlich willkommen in unserer Runde. Es ist schön, jemanden aus dem Ausland dabei zu haben ..... da erfährt man, wie drüben so die Erfahrungen sind. Ich denke, daß der 21.Juni ok ist. Wenn Du erst jetzt den Test gemacht hast, wirst Du beim ersten Check schon gut was sehen können :allesok: Die Zeit bis dahin ist kribbelig lang, aber es ist doch irre, sogar das Herzchen pochen zu sehen.

Jaaaa :jubel: das war Donnerstag bei mir der Fall. Die Fruchthülle, der Dottersack und das Krümelchen (11mm) :freches grinsen: Nächster Termin ist auch in drei Wochen, obwohl ich jetzt Mittwoch nochmal hin muss zum Blutabnehmen, Urin :knatsch: und Gewichtsaufnahme :zwinker: Dann bekommt man auch seinen Mutterpass.
(Bin ja gespannt, ob es in den USA auch einen Mutterpass gibt oder Ähnliches ?)
@Pellegrina : Folsäure ist super wichtig !

@Mona : mit dem super Ultraschall in drei Wochen : meinst Du den Test mit der Messung der Nackenfalte ? Meine Ärztin hat mich auch informiert über den "Triple Test" und "Toxoplasmose" Test. Ob und wieviel man testen will .... tje ... :knatsch:
ich denke : man muss sich erst vorher im Klaren sein, wie man reagieren würde, sollte ein Test schlechte Ergebnisse aufweisen. Evt. erst dann darüber nachzudenken, wäre doch ganz schön fatal.

Ich werde auf jeden Fall versuchen, die drei Monate abzuwarten, bevor es jemand erfährt. Zwar sind meine Volleyball Mädels schon ein wenig stutzig, daß ich letztens immer Ausreden habe, um nicht beim Training zu erscheinen. :cool:

Zum Glück bleiben die "Übergeb" Arien fern .... nachmittags ist mir noch flau im Magen, aber ansonsten ist alles ok.
Ein Freundin von mir in Südafrika hatte schon beim Einkaufen im Supermarkt das K... gekriegt und konnte fast gar nichts bei sich behalten. Und das für zwei ganze Monate ! Die Arme !

Ich wünsche Euch frohe Pfingsttage mit hoffentlich etwas sunshine (oh wie sehr ich die warmen Strahlen vermisse .... :regen:) - ich schau' zwischendurch mal wieder rein.

@Pellegrina : wo in den USA lebst Du ?
@all : aus welchen Ecken Deutschlands seid Ihr ?

Liebe grüsse
Aimy :blumengabe:

Pellegrina
04.06.2006, 01:55
Danke fuer die nette Begruessung!
Mensch, wenn ich mir vorstelle, dass man dann schon was sehen kann! Ich ueberlege mir auch schon die ganze Zeit, was denn in mir passiert. Es ist einfach ein Wunder.
Gesern sind wir noch los und haben 2 Buecher gekauft, damit wir eine Ahnung bekommen, was da eigentlich alles in mir passiert.
Was ich darf und was ich nicht darf.... Folsaeure schlucke ich fleissig. Leider spucke ich sie auch haeufig wieder aus. Mir ist inzwischen den ganzen Tag schlecht.

Ich wuerde am liebsten laut jedem ins Ohr schreien, dass wir wirklich bald eine Familie sein werden. Aber ich werde auch bis nach dem 3. Monat warten. Ich habe nur heute meinen Eltern davon erzaehlt, damit ich ein wenig moralische Unterstuetung bekomme. Ich glaube sonst platze ich!

Ich wuensche Euch schoene Feiertage!


Gruss
Pellegrina
PS: Ich lebe in Chicago.

Elfengruss
04.06.2006, 18:52
huhu zusammen,

also bei mir ist es ja (noch) die 4. woche oder schon die 5. - aber meine familie weiß schon bescheid. sollte doch was passieren, fände ich es nicht schlimm dass sie bescheid wissen. im gegenteil, das würde mir sicher helfen.
aber ich denke positiv und inzwischen freue ich mich nur noch total!!!!!

allen anderen auch weiterhin so viel freude!!!!

schlecht ist mir übrigens auch nicht.
ich muss gelbkörper-hormone in die scheide einführen, die meine gebärmutter stärken sollen, damit nichts passiert. ansonsten eben die folsäure-tabletten. das war's aber schon.

man, ich freu mich soooooooooooo!!!!! (nach dem ersten "schock" ;) )

Purplebparra
05.06.2006, 19:48
Ich moechte mich auch einreihen!

Aehnlich wie Pellegrina habe ich meinen Test am Freitag gemacht. Der erste Test war positiv (vollkommen ueberraschend fuer mich! Wir haben seit vier Monaten versucht, ein Baby zu bekommen, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass es so schnell klappt!), der zweite Test war negativ und mir ist das Herz in die Hose gerutscht. Dann hab ich nochmal einen Test gemacht Samstag morgen (positiv!), Sonntag morgen (positiv!). Meine Tochter hat mir dann vorgerechnet, dass ich statistisch gesehen eine Chance von 1:10 000 000 habe, dass der positive Test richtig ist. :-)

Damit waere mein Baby ein Februar 2007 Baby.

Ich lebe uebrigens auch in den Staaten (Manhattan) und bin 39 (das an die 37-ig jaehrigen jungen Huepfer!).

Ich habe beschlossen, dass wir es unserer engen Familie nach meinem ersten Termin beim FA sagen (meine Tochter weiss es schon, sie war da als ich durch die Test-Agonie gegangen bin!) und Freunden nach dem 3. Monat.

Miramele
05.06.2006, 22:20
Hallo Zusammen,

Darf ich mich anschliessen? Habe letzten Dienstag meinen positiven Test vom Gyn bekommen und kann es immer noch nicht glauben. Nach mehr als vier Jahren Bastelei bin ich zum ersten mal schwanger :jubel: :jubel:.Ich habe riesige Angst, dass was schief gehen koennte. Doch wenn alles gut geht wird´s ein Februar-Baby.Ich bin 33 und lebe bei Düsseldorf.
Wir haben es unseren Eltern gesagt, da die auch schon so ewig mit uns bangen und sie auch von der IVF wussten. Ansonsten weiss nur meine beste Freundin bescheid, denn sie ist Frauenärztin und somit immer Anlaufstellen für Fragen und Ratschläge.
Tun einem von euch auch so unglaublich gemein die Brustwarzen weh? Ich habe sie heute meinem Mann gezeigt und er sage nur : Oh weh!! riesig und wie wundgescheuert. Schlecht ist mir dafür gar nicht. :allesok:
freue mich auf unseren Erfahrungsaustausch in der Zukunft und ich finde es klasse zwei Mädels aus den USA dabei zu haben.@ purplepbarra: Ich liebe New York.Wo wohnst du denn da?

holly213
06.06.2006, 10:10
Hallo an alle :Sonne:,

da ich noch 1,5 Wochen bis zur 12. durchstehen muss, habe ich es nun am Wochenende meinen Eltern gesagt. Sie hatten schon jede Hoffnung aufgegeben, Großeltern zu werden...

Schlecht ist mir übrigens andauernd, aber das soll ja nach den ersten 3 Monaten aufhören, bin mal gespannt.

Ich komme übrigens aus dem Rhein-Main-Gebiet.

@pellagrina
Auf der Seite www.9monate.de (http://www.9monate.de) kannst du unter "Geburtskalender" deinen vorauss. Geburtszeitpunkt errechnen lassen.

@Tipi73
Um es meinem Freund mitzuteilen, habe ich ein Paar Mini-Schuhe auf die Fußmatte gestellt.

@aimy @Mona
Ja, mit der Testerei, das ist eine Wissenschaft für sich.

Triple Test errechnet aus den 3 Werten
- Alter der Mutter
- Nackenfalte
- Bluttest der Mutter
lediglich dein individuelles Risiko, dass das Kind behindert sein könnte. Daraus leitet sich die Empfehlung für weitergehende Untersuchungen (Fruchtwasseruntersuchung) ab.

Meine Ärztin sagte jedoch, in meinem Alter käme bei dem Test immer eine Empfehlung für die Fruchtwasseruntersuchung heraus. :niedergeschmettert:
Allerdings sage eine auffällige Nackenfalte schon viel aus. Diese Messung macht sie in ihrer Praxis, in 2 Wochen (= 13. Woche).

Eine Fruchtwasseruntersuchung wollen wir wegen des Riskos auf keinen Fall.

Es gibt jedoch als Alternative so ein "Feinscreening", eine Art Riesen-Ultraschall. Den kann man in der 20.ten Woche in einem speziellen Krankenhaus machen lassen. Muss wohl extra bezahlt werden, machen wir aber in jedem Fall.

Tigerente
06.06.2006, 13:25
Hallo Holly,

also, mit Verlaub, da hat Deine FÄ aber Quatsch erzählt. Ich bin selbst gerade noch 36, bei mir ergab dieser kombinierte Test in der 12. Woche eine Modifikation des Altersrisikos von einem Faktor 20. D.h. meinem Alter nach wäre die Wahrscheinlichkeit für Down-Syndrom 1:150 gewesen, nach der Messung nur noch 1:3000 oder so ähnlich. Selbst wenn Du ein Altersrisiko von 1:50 hättest, würdest Du mit einem ähnlichen Nackenfalten/Hormon-Ergebnis bei 1:1000 landen, was wohl kaum zur Empfehlung einer Fruchtwasseruntersuchung führen würde.

Das Feinscreening ist übrigens keine Alternative - es sei denn, dabei würde ein Down-Syndrom-typischer Herzfehler o.ä. entdeckt. Das ist nur noch mal eine zusätzliche Absicherung.

Überleg Dir in allen Fällen, wie Du mit einem eher schlechten Ergebnis umgehen würdest - vor dem Test.

Liebe Grüße, Tigerente (Baby Ende Juli 2006)

holly213
06.06.2006, 14:33
Hallo Tigerente,

danke für deine Infos, die ich dir gern glaube, denn alle meine Freundinnen in meinem Alter haben den Triple Test gemacht - mit ähnlich guten Ergebnissen. Darum war ich ob dieser Infos meiner FÄ auch etwas irritiert.

Ich warte jetzt also ab, was die Nackenfaltenmessung ergibt, auf den vollständigen Triple Test kann ich dann noch immer bestehen.

Unabhängig davon steht meine Entscheidung bei einem schlechten Testergebnis bereits fest.

Purplebparra
07.06.2006, 17:04
@Miramele
Herzlichen Glueckwunsch zum positiven Schwangerschaftstest!
Ich wohne und arbeite in Manhattan.

Amari
09.06.2006, 04:09
Hallo! :knicks: Ich wuerde mich Euch gerne anschliessen. Ich bin Amari, lebe ebenfalls in den USA, und habe vor 2 Tagen einen Test gemacht, der positiv ausfiel!!! Darauf hin habe ich gleich noch einen gemacht, der ebenfalls positiv war. Mein Mann ist voellig aus dem Haeuschen, ich freue mich auch sehr, bin aber auch gleichzeitig etwas durcheinander... geht's Euch auch so? Mir schwirren einfach so viele Dinge im Kopf, und ich muss das jetzt erst einmal verarbeiten. Am Montag habe ich einen Termin bei meiner FA, und werde hoffentlich dann mehr erfahren. Ich freue mich auf Eure Gedanken. Eure Amari

Pellegrina
09.06.2006, 13:41
Mensch, da sind wir ja schon 3 Schwangere in den USA.
Prima! Da koennen wir bestimmt auch Tipps austauschen, wie das hier so funktioniert.

Erzaehl dann mal Amari wie es war. Auch, ob schon Ultraschall gemacht wird oder nicht. Ich habe gehoert, dass damit spaeter begonnen wird als in Deutschland.

Wie macht Ihr es mit Euren Jobs hier? Ich glaube man kann 6 Wochen short term disability nehmen und dann noch 6 Wochen unbezahlt.
Ich freu mich auf Austausch, muss jetzt aber leider los. Es ist schon 6:45 und ch muss zur Arbeit...

Ameri - wo wohnst Du?

Herzliche Gruesse
Pellegrina

Purplebparra
09.06.2006, 18:18
Ich war gestern beim Arzt, der bestaetigt hat, dass ich schwanger bin. Das wusste ich aber schon. Er hat dann einen Ultraschall gemacht und konnte den Fruchtsack nicht sehen. Er hat sehr besorgt gewirkt und seine Rede: "Herzlichen Glueckwunsch, hier ist was Sie essen koennen und nicht essen koennen, und machen koennen und nicht machen sollten!" stark verkuerzt. Er meinte, es koennte entweder ein Anzeichen sein, dass die Schwangerschaft nicht richtig voranschreitet oder dass es eine Eileiterschwangerschaft ist oder dass es ein Rechenfehler ist. Heute habe ich die Resultate meiner Hormonwerte bekommen, die niedrig sind. Das deutet auf den Rechenfehler hin, damit waere ich in der vierten SSW und nicht in der fuenften, wie von mir und dem Arzt angenommen. Ich hatte immer sehr unregelmaessige Perioden, deswegen scheint mir das als die logischste Erklaerung. Ich habe einen Termin naechste Woche am Mittwoch und dann sollte der Arzt in der Lage sein, im Ultraschall einen Fruchtsack zu erkennen und die Hormonwerte sollten angestiegen sein. Haltet mir die Daumen!

@Pellegrina:
Es kommt darauf an, was dein Arbeitgeber anbietet. Hast du dich bereits informiert? In meinem Fall ist sind maternity leave und child care leave zusammen vier Monate. Allerdings kann der maternity leave laenger sein, wenn es Komplikationen gibt (wird dann zur short-term disability). Ausserdem ist es so ueblich, dass die Stelle freigehalten wird, wenn die Mutter sich entscheidet, unbezaehlten Urlaub zu nehmen. Manche meiner Kollegen sind nach mehreren Monaten erst zurueckgekommen. (Ich bin Rechtsanwaeltin und arbeite in einer Grosskanzlei als corporate lawyer).

Pellegrina
12.06.2006, 13:39
Hallo Purplebparra,
danke fuer Deine Antwort.
Ich habe mich noch nicht erkundigt, da ich noch keinen termin bei der Frauenaerztin hatte. Ich moechte generell den 3.Monat abwarten, bevor ich mit meinem Chef spreche.
Deshalb habe ich auch noch nicht mit HR gesprochen - ich traue der Verschwiegenheit nicht so ganz und zudem kommt, dass ich die Position erst vor 3 Monaten angetreten habe, was die Situation ausgesprochen bloede macht. Aus diesem Grund mache ich erstmal keine Pferde scheu und warte noch ein wenig.

Ich hoffe dass bei Dir alles gut geht und Du am Mittwoch bessere Egebnisse hast!

Viele Gruesse,
Pellegrina

Purplebparra
12.06.2006, 16:25
Pellegrina --
Das klingt sehr vernuenftig.
Wo in den Staaten bist du?

Emmmma
12.06.2006, 20:35
Hallo zusammen,

ich hatte mich ganz am Anfang des Strangs mal gemeldet, war dann aber fuer 2 1/2 Wochen verreist. Wie schoen, dass sich inzwischen so viele hier eingefunden haben!

Ich hatte heute endlich meinen Frauenarzttermin und bin nun "offiziell" schwanger. Die offizielle Bestaetigung brauchte ich aber eigentlich nicht, seit 2 Wochen ist mir staendig uebel (wie auch jetzt).

Ich wohne uebrigens auch in den USA, bin 33 und habe schon 2 Kinder (2 und 4). Die Kinder wissen es noch nicht, aber unsere Familien und auch unsere besten Freunde sind bereits eingeweiht. Im groesseren Kreis werden wir es aber erst nach dem ersten Trimester erzaehlen.

Liebe Gruesse an alle,
emmmma

Pellegrina
13.06.2006, 01:34
Pellegrina --
Das klingt sehr vernuenftig.
Wo in den Staaten bist du?





In Chicago.

Aimy
13.06.2006, 06:57
Guten Morgen liebe "zukünftigen" Mamas, :freches grinsen:

Puh .... ich habe wohl echt Glück. Übel wird mir ganz und gar nicht. Habe immer darauf gewartet, daß es kommt .... aber nix :yeah:
Nur Völlegefühl und schnelle Sättigung.

Mittwoch in einer Woche ist der zweite Arzttermin und da hoffe ich doch, daß alles soweit ok ist. Danach werden wir wohl unsere Eltern einweihen :cool:

Sagt mal : wann werdet Ihr Eure Männer mit zur Untersuchung mitnehmen ? Habt Ihr da schon Gedanken gemacht ?

Endlich ist der Sommer hier angekommen und Samstag hatte ich richtig Lust und Laune shoppen zu gehen, doch stellte sich die Frage : was kaufen ? Wie lange passen die Sachen noch ? 2 Monate ? Ab wann fängts an stramm zu werden ? :freches grinsen:

@Holly : sind Deine 12 Wochen rum ? Hast es schon verkündet ? Sind sie alle aus dem Häuschen gesprungen ? Mein Mann hat den Wunsch geäussert, es meinen Eltern telefonisch zu verkünden (nicht per Brief), damit wir die Reaktion besser mitkriegen :freches grinsen: Na, morgen + 2 Wochen und dann ist es soweit.

Hoffe, es geht Euch allen gut und alles ist wohlauf.

Liebe Grüsse
Aimy :blumengabe:

Pellegrina
13.06.2006, 13:21
Guten Morgen,
Aimy, bei mir es immer besser. Am Anfang hatte ich ja staedig mit Uebelkeit zu kaempfen und jetzt kommt es nur noch immer mal zwischendurch - ich bin sehr froh.
Mir ist dafuer jetzt mehr und mehr schwindlig. Habt Ihr auch sowas? Mir wurde gesagt, dass das relativ haeufig in der Schwangerschaft vorkommt - ich muss mal meinen Arzt fragen. Mittwoch naechste Woche habe ich gliecklicherweise meinen ersten Termin. Ich bibber noch immer, dass dann rauskommt, dass ich vielleicht gar nicht schwanger bin???

Mein Mann will sehr gerne mit zum Arzt wenn es mit den Ultraschallaufnahmen losgeht. Und dann freu ich mich auch, wenn er mich begleitet.

Bezueglich des Mutterschaftsurlaubs in den USA: Ich habe mich jetzt bei uns mal "unauffaelleig " erkundigt und wir haben eine 12woechige Freistellung nach 1250 Stunden geleister Arbeit ueber die letzten 12 Monate. Ich weiss nicht, ob die Stunden vornehmlich zaehlen oder die Betriebszugehoerigkeit. Ich treffe mich heute mit einer Personalerin meiner ehemaligen Firma und hoele mir paar Tipps. Wie gesagt - bevor ich nicht mit meinem Chef gesprochen habe gehe ich auch nicht zu unserer Personalabteilung.

Ich wuensche Euch nun einen guten Start in den Tag fuer den Amerika-Anteil hier und allen anderen einen schoenen Nachmittag!

Herzlichst,
Pellegrina

Miramele
14.06.2006, 18:27
Hallo,

Mein Mann war gestern mit zum ersten Ultraschall(7.W) und es schlagen tatsaechlich zwei Herzen in meinem Bauch. Wie ich mich den ganzen Tag gefühlt habe könnt ihr euch vorstellen. Erst wartet man viele Jahre vergeblich auf ein Baby und dann werden es vielleicht noch zwei!! :erleuchtung: :erleuchtung: Meine Mutter ist total aus dem Häusschen. Sie freut sich schon darauf als Oma dann richtig eingespannt zu werden. Kann sie bei Zwillingen auch bestimmt haben :knicks: :knicks:.
Schlecht ist mir auch gar nicht, nur mein Kreislauf schwächelt schon mal ein wenig.

LG
Miramele

Aimy
15.06.2006, 07:04
Hey Miramele,

zwei Herze schlagen in Deinem Bauch ? :ooooh: Waaaahnsinn ! :allesok:
Dann drücke ich Dir die Daumen, daß alles ok ist ..... wie gut, daß Deine Mum Dich super unterstützen kann. :yeah:

Wir waren gestern bei Freunden, um das Fussball Spiel zu gucken, und ich glaube sie schöpften sofort Verdacht, als ich ein kühles Bierchen ablehnte und mich für Mineralwasser entschied :freches grinsen:

Wishing you a fantastic Thursday .... auf die Sonne :prost:

Aimy :blumengabe:

Pellegrina
15.06.2006, 13:28
Liebe Miramele,
auch von mir herzlichen Glueckwunsch!!! Das ist ja wirklich klasse.
Da hast Du die Geschwister gleich auf einen Schlag erledigt. Praktisch!!!

Ich wuensch Dir das Allerbeste! Gratuliere! :prost:

Das mit dem Verdachtschoepfen kenne ich - ich wurde auch schon angeschielt, als ich den excellenten Rotwein ablehnte und ein Glas Leitungswasser vorzog.... ich hab mich hinterm Fahren versteckt!

In zwei Wochen bin ich mit meinem Mann und mit Bekannten fuer ein paar Tage beim Campen - kennt jemand von Euch wielleicht ein (amerikanisches) Antibiotikum, dass ich vorschieben koennte als Grund, warum ich keinen Alkoho trinken moechte.
Dieses Ehepaar darf auf keinen Fall mitkriegen was los ist da sie mit der Frau meines Chefs befreundet sind....

Viele Gruesse
Pellegrina

Tigerente
15.06.2006, 13:45
Hallo Pellegrina,

Penicillin könntest Du vorschieben (verträgt sich gar nicht gut mit Alkohol) oder beim Campen irgendein Heuschnupfenmittel (weiß ja niemand, es sei denn, er hat selbst Heuschnupfen, wie schlimm Alkohol da wirklich ist).

Gruß von nebenan,
Tigerente

Pellegrina
16.06.2006, 01:03
Liebe Tigerente,
das mit dem Heuschnupfenmittel ist eine prima Sache. Da kauf ich mir einfach ein paar Pillen - es wird ja keiner ueberpruefen ob ich sie wirklich nehme!
Danke!
Gruss
Pellegrina

Yvonne11
16.06.2006, 10:23
hallo alle zusammen :)

hab ich euern thread doch vollkommen übersehen, aber danke pellegrina das du mich darauf aufmerksamm gemacht hast :)

als erstes möchte ich mich mal vorstellen, ich heisse yvonne und bin 28 jahre alt, habe eine zuckersüsse 17 monate alte tochter die mein ganzer stolz ist ^^
ich komme aus köln und bin mit meinem mann seit 10 jahren zusammen.

letzte woche habe ich erfahren das ich schwanger bin, mensch was war ich glücklich das es so schnell wieder geklappt hat. das herzchen hat noch nicht geschlagen, aber das ist ja auch normal, war ja noch sehr früh erst 5+1. habe am mittwoch meinen 2 termin und dann w ollen wir mal schauen ob das herzchen schlägt.

mensch herzlichen glückwunsch zu den zwillingen, das ist ja wirklich was ganz besonderes, freue mich total für dich ( hab leider den namen vergessen) ^^

kommt ihr jetzt alle aus den usa oder hab ich was überlesen?
freue mich schon mit euch weiterzuschreiben den so eine schwangerschaft ist echt ein tolles ereigniss.

so jetzt hat meine kleine mein ganzes wohnzimmer auf den kopf gestellt, muss jetzt aufhören, bis später mal

lg yvonne

Pellegrina
16.06.2006, 13:23
Hallo Yvonne,
prim,a dass Du uns gefunden hast!

Ich glaube nicht, dass alle von uns hier in den USA sind - ich selbst bin in Chicago.

Am kommenden Mittwoch habe ich meinen ersten Termin und mein MAnn meinte gestern, dass er gerne mitkommen wuerde. Ich weiss zwar ueberhaupt nicht, was passieren wird, aber es ist auf jeden Fall schoener, wenn wir das zusammen machen.

Dir ebenfalls gratulation zur Schwangerschaft!
Gluecklicherweise weisst Du schon, was auf Dich zu kommt - ich habe nun wirklich gar keine Ahnung und habe es auch gar nicht mehr erwartet!

Ich muss jetz zur Arbeit fahren.

Viele Gruesse
Pellegrina

Yvonne11
16.06.2006, 17:24
hallo pellegrina :)

mensch das ist so toll, freu dich auf den ersten termin, auch wenn man da noch nicht soooo viel sieht, es ist wirklich total aufregend. wie weit bist du denn jetzt genau?
ich weiss ja nicht wie das in chicago ist, aber hier zahlt die krankenkasse jeweils nur 3 ultraschalle in den ganzen 9 monaten, was ich ziemlich schade finde, aber mein doc und auch viele andere bieten eine pauschale von 100 € an und dann wird bei jedem besuch ein ultraschall gemacht, man bekommt sogar eine dvd mit 3d bildern.
wünsche euch aufjedenfall viel spass bei euerm arztbesuch.


so muss jetzt auch arbeiten, bis später

lg yvi

Selim
17.06.2006, 22:52
Hallo Ihr,

darf ich auch noch bei Euch mitmachen? Ich versuche tatsächlich seit zwei Jahren schwanger zu werden (habe damals bei Baby 2004 sogar ein paar mal gepostet) und jetzt hat es mit Hilfe einer Reproklinik geklappt. Und genauso wie Miramele bin ich mit Zwillingen schwanger, jetzt Mitte der 12. Woche (ET ist der 3. Januar)

Nehmt Ihr mich auf?

Alles Liebe,
Selim

Yvonne11
17.06.2006, 23:43
Herzlich willkommen Selim :)

und herzlichen glückwunsch zu deinen zwillingen, mensch das ist ja echt toll, woher kommst du denn? ab wann kann man eigentlich sehen das es evtl 2 sind? weil meine ma ein zwilling ist, und sowas könnte ja dann bei mir auch passieren :)

so bin grade von der arbeit und geh jetzt ins bett, wünsch euch noch einen schönen abend.

lg yvi

Olea17
18.06.2006, 18:07
Hallo an alle!
So, dann wage ich es auch mal mich hier einzureihen ... Ich habe vor 2 Tagen einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv ausgefallen ist! Ich bin 32 und wohne in Bayern. Mein Mann und ich haben Anfang des Jahres beschlossen, es zu probieren, und nun hat es tatsächlich geklappt. Wow! Anfang nächster Woche beginnt schon die 6. Woche und ich bin sehr auf den Besuch bei meiner Frauenärztin gespannt. Ich war zuerst total euphorisch und fühle mich auch immer noch sauwohl (summe ständig vor mich hin :smirksmile:), bin aber auch schon wieder sehr auf dem Boden angekommen. WEiß von zwei Freundinnen, die insgesamt 3 Aborte erlebt haben, und habe mich deshalb entschieden erstmal ruhig zu bleiben ... Mein Mann konnte es erstmal gar nicht fassen und hat momentan leider in erster Linie tausend Ängste. Schade, dass er sich nicht schon ein bisschen mehr freuen kann, aber er braucht jetzt wohl auch erstmal Zeit.
Nunja, wenn es bleibt wird es jedenfalls ein Februarkind :freches grinsen:
Jetzt wünsche ich euch allen noch einen schönen Tag und außerdem nur das Beste für jede Einzelne von euch!
Olea

Yvonne11
18.06.2006, 19:15
hallo olea dir auch herzlich willkommen und alles gute :))
ja das kenne ich, angst und freude ist der ständige begleiter einer schwangerschaft, ging zumindest mir so in meiner ersten schwangerschaft. aber gottseidank überwiegt das gute ^^ weisst du schon genau wann du ausgerechnet bist? ich bin am 6.2.07 ausgerechnet und freu mich schon auf mittwoch, denn da hab ich mein nächsten termin und seh mein krümmelchen.

euch allen noch einen schönen tag
lg yvi

Olea17
18.06.2006, 20:39
Hallo Yvi,

danke für die herzliche Begrüßung!
Laut diversen Rechnungen im Internet ist es bei mir um den 20.2.07 soweit. Also etwa zwei Wochen später als bei dir. Bin schon sehr auf die Zeit bis dahin gespannt!
Ich wünsch dir einen guten nächsten Termin!

Schöne Grüße
Olea

Pellegrina
19.06.2006, 13:44
Willkommen Olea!
Es tut gut hier vin anderen Frauen zu lesen, die in der gleichen Situation sind. Du wirst sehen, es macht Spass!

Ich habe meinen Arzttermin in zwei tagen und weiss ab da hoffentlich ein wenig mehr.

Ich wuensche Euch einen wunderschoenen Tag!

Viele Gruesse
Pellegrina

Olea17
19.06.2006, 14:31
Hallo Pellegrina,

schön, auch von dir begrüßt zu werden :smile: Ich freu mich auch schon auf regen Austausch mit euch allen!
Bei mir ist nächsten Montag der erste Arzttermin und ich bin schon seeeeeehr gespannt!
Bin auch gespannt auf Neuigkeiten von dir.

Einen schönen Tag noch! :Sonne:
Olea

Aimy
19.06.2006, 20:42
Moin moin :freches grinsen: (20:30 Uhr),

willkommen an alle "Neuen" ! Schön, Euch zu lesen :musiker:
Die Idee mit dem Penicillin ist klasse - da kann wahrlich keiner was sagen .... müsstest dann aber auch nur etwas "kränkeln" und nicht allzu quietsch-fidel wirken :freches grinsen:.
Morgen ist bei mir zweiter Termin (10.Woche) und ich bin doch nervöser als das erste Mal. Wieviel mehr ist zu sehen ? Pocht das Herz noch ? Wie gross ist es jetzt schon ? :zwinker:

Ich hoffe, den Mädels in Deutschland macht der Kreislauf nicht schlapp ! Das schwüle Wetter ist ja doch recht anstrengend. Zum Glück sind wir noch nicht im 9.Monat :freches grinsen:

@Pellegrina : wo geht Ihr denn campen ? In die Berge ? Und dann richtig mit Zelt oder doch Hütten ?

Euch allen einen schönen Feierabend und liebe Grüsse,
Aimy :blumengabe:
33 Jahre, 10.Woche, ETA 18.Jan

Pellegrina
20.06.2006, 02:48
Aimy,
ich weiss nicht mal ob ich das richtig campen nennen kann.... wir sind beim Formel1 Rennen und schlafen im Wohnwagen neben der Strecke.... also nicht ganz echtes Campen.

Ab wann kann man denn erkennen ob ein HErzchen schlaegt? Ich nehme an ich bin so bei ca. Woche 6 oder so. Wenn ich am Montag zum Arzt gehe - ist da dann schon richtig was los?
Es ist unglaublich - ich bin 34 und fuehle mich voellig auf dem Neuland verloren. Vor allem, da ich noch niemenden eigentlich habe, mit dem ich reden kann - darf ja noch keiner wissen uuaahh.

Also - naechsten Mittwoch bin ich dran.

Viele Gruesse
Pellegrina

Aimy
21.06.2006, 07:03
Hey Pellegrina,

ich bin mir nicht ganz sicher, ab wann genau das Herzklopfen zu sehen ist .... ich vermute, daß 6.Woche doch sehr früh ist ... müsste ich nachlesen :smirksmile:

Ich wünsche Euch viel Spass beim Formel 1 ! Schön Kopfhörer aufsetzen :freches grinsen:

Der gestrige Arzttermin war super spannend. Ich bin in der 1o.Woche - medizinisch heisst es 9+.... so uns soviele Tage. Das Krümelchen hatte fleissig gestrampelt, liess sich schlecht von der Seite fotografieren und ist schon etwas grösser als sonst. Somit wird beim nächsten Termin evt. einen neuen ETA errechnet.

Ich wollte jedoch auf jeden Fall dieses Jahr meine Eltern in Südafrika besuchen, und das Stichwort "fliegen" fand die Ärztin gar nicht gut :niedergeschmettert:
Ich werde mal im Netz stöbern, was es so zu dem Thema gibt .... oder hat eine stille Mitleserin Erfahrung :smirksmile:

Euch allen ein tolles Bergfest (Mittwoch - middle of the week) und liebe Grüsse,
Aimy :blumengabe:

Yvonne11
21.06.2006, 08:14
guten morgen zusammen :)

mensch cool formel 1 rennen, da wünsche ich dir viel spass und wie aimy schon sagt schön die kopfhöhrer anziehen ^^

hm also ich glaub das herzchen fängt so 7 woche an zu schlagen, bin mir aber auch nicht ganz sicher, hab ja gleich einen fa termin, und heute bin ich 7+? und da hoffen wir das das herzchen schlägt.

aimy thema fliegen, also ich bin damals auch in urlaub geflogen, und es war überhaupt kein problem, glaub das war so in der 22 woche, doc meinte solange es dem baby gut geht, und die ss normal verläuft sähe er kein grund nicht zu fliegen.

wie gehts den dem rest hier so?

was machen unsere zwillingsmamis?

meld mich später noch mal wenn ich vom doc komme
bis dahin
lg yvi

Selim
21.06.2006, 22:11
Hallo,

danke für das Willkommen. Also bei mir war die Zwillingstatsache, dadurch dass nachgeholfen wurde, sehr schnell klar, da ich so eng überwacht wurde, bei 5+4 wusste ich es dann und dann konnte der Doc mit seinem supermodernen Ultraschall sogar schon die Herzen sehen. Das waren damals Millimeterpunkte, die auf- und abtauchten ...
Mir geht es einfach gut zur Zeit, ich bin seit heute in der 13. Woche...
Vor zwei Tage hatte ich noch einmal Ultraschall, die Kleinen haben sich munter bewegt, sind auf- und abgetaucht und außerdem ist Sommer und es ist WM und bald gibt es Ferien ...
Hey, ich freue mich darauf, Euch kennen zu lernen ... :prost:

Alles Liebe,
Selim

Pellegrina
22.06.2006, 02:48
Juhu!
Ich habe ein Ultraschall bekommen und habe wirklich das kleine Herzchen schlagen sehen.
Mein Mann hat mich fast von der Liege geschubst so begeistert war er.

Ich bin 7 Wochen und 4 Tage weit.

Und so gluecklich!!

Das nur kurz - das naechste MAl mehr.

Herzlichst
Pellegrina

Renili
22.06.2006, 07:56
Hallo Ihr Lieben,

Mona, danke, dass du diesen Strang eröffnet hast. Auch wenn ich noch in 3 anderen Strängen mitschreibe, freue ich mich diesen gefunden zu haben, da er so gut passt.

Ich habe am 08. Mai positiv getestet und war nun schon drei Mal beim FA. Bin nun ab heute in der 12. Woche und es ist alles in bester Ordnung. Entbindungstermin ist der 12.01.2007 ! :yeah:

Beim letzten Termin habe ich das Kleine, was drei cm groß war schon rumzappeln sehen. Das war ein sehr schöner und ergreifender Moment.

Das Baby war geplant, auch wenn es noch ein paar Monate hätte dauern dürfen. :freches grinsen: Mein Schatz freut sich auch sehr und nächstes Jahr wird geheiratet.

Ich hoffe, dass ich hier auch oft mitschreiben kann, da ich diesen Strang besonders interessant finde !

Ich wünsche allen Schwangeren eine schöne und komplikationsfreie Kugelzeit!!! :blumengabe:

(Renili, 28 Jahre, noch unverheiratet, SS-W. 11+0)

holly213
22.06.2006, 14:11
Hallo an alle!

will erstmal zu Selim herüberwinken! Ich war auch in einer Reproklinik und mein ET ist auch der 3.1. :lachen:!

Mittlerweile bin ich in der 13. Woche und darüber superfroh! Auf dem gestrigen Ultraschall waren schon Details wie die Wirbelsäule klar zu erkennen. Mein erster Ultraschall war Anfang Woche 6, und da hat man schon das Herz schlagen sehen. Mein Freund war dann erstmals beim zweiten Ultraschall in der 8. Woche dabei.

Inzwischen wissen es unsere Eltern. Meine sind eher kühle Typen und dementsprechend haben sie nicht gerade eine Champagnerflasche geköpft. Womti ich gerechnet hatte, was mich aber trotzdem enttäuscht hat. Sie waren vielleicht auch zu überrascht, weil sie nach eigener Aussage schon nicht mehr damit gerechnet hatten, noch Großeltern zu werden :freches grinsen:.
Vielen Freunden haben wir es auch schon gesagt, die freuen sich riesig, denn viele davon sind bereits Eltern.

Das Outing in der Firma habe ich auch schon hinter mir. Da ich später hier weiterarbeiten will, hatte ich direkt Ideen skizziert, wie es in meiner Abwesenheit laufen kann, was ich vorschlage.... dennoch, mein Chef hätte am liebsten, dass ich immer schön vom Home Office aus weitermache. Unglaublich und kommt natürlich nicht in Frage :grmpf:.

Einige Kollegen behaupteten dann, sie hätten mir schon etwas angesehen, angeblich ein Bäuchlein und "größere Brüste" :freches grinsen: In der Tat werden mir einige Hosen schon etwas eng. Nun wo die Übelkeit weg ist, habe ich aber auch ständig Hunger.

Bin gespannt, wie es weitergeht, nächste Woche gehe ich erneut zum Ultraschall.

Miramele
25.06.2006, 17:05
Hallo und Gruss aus dem moerderisch warmen Düseldorf.

Mein Kreislauf hat arge Probleme mit dem Wetter. Aber ich will nicht meckern, denn eigendlich mag ich es so.
Der letzte Arztbesuch hat ergeben, dass warscheinlich nur einer der beiden Winzlingen das Rennen machen will und ich bin nicht fuchtbar traurig darüber. Wohl noch ängstlicher, dass der "Große" nicht auch noch schlapp macht. Mein E.T hat die Reproklinik mit 08.02. angegeben, demnach bin ich gerade mal 7.W. und noch lange nicht an Schmitz-Backes vorbei. Dienstag fliegen wir erst mal ein paar Tage in den Urlaub nach England. Quasi Heimatbesuch abstatten und am Tag der Rüchkehr habe ich noch mal einen US-Termin der dann endgültig Aufschluss geben wird..
Ich hoffe Euch und euren Zwergen geht es allesamt gut.

Bis demnächst :kuss: :kuss:

Aimy
25.06.2006, 17:44
Auch aus dem hohen Norden ein SUPER Warmes Hallo :Sonne:,

hey Holli, schön zu hören wie Dein "Outing" war :freches grinsen: Ich kann es eigentlich auch kaum abwarten (die Kollegen im Büro werden echt gucken :ooooh:). Nächsten Mittwoch komme ich in die 12.Woche und danach wollte ich loslegen. Aber man staune : mein Göttergatte wollte doch tatsächlich den Nackenfalten Test abwarten :zwinker:
Soooo lange hatte ich nun doch nicht warten wollen .... das Thema wird nochmal besprochen :nudelholz:
Ansonsten ist alles einigermassen ok, ausser daß sich die vergrößerten Brüste partout nicht ankündigen :heul: Darauf hatte ich mich insbesonders gefreut, um dann endlich mal in diesem Sommer ein paar "gewagte" Oberteile anziehen zu können :freches grinsen:
Aber nein :nudelholz: Statt dessen plagt mich Völlegefühl mit Blähbauch. Auch der Stuhl ist hart und fest ! Ich bin schon dabei vermehrt Backpflaumen, Jogurt und Erdbeeren zu essen. Viel Trinken tue ich auch, und an Bewegung mangelt es kaum.
Hat jemand Rat ? Oder geht es jemanden auch so ? :unterwerf:

@Miramele : oh weia ..... Deine Nachrichten sind ja nicht so schön ! Ich drücke Dir die Daumen, daß wenigstens der/die Eine sich durchsetzt :allesok:
Geniesse die Zeit in good old England (kannst denen ja schon ausrichten, wer Fussball Weltmeister wird :freches grinsen: :schild genau:)

Liebe Grüsse an alle da draussen :fluestertuete:,
Aimy :blumengabe:

Aimy
25.06.2006, 17:50
@Holly : hab' ganz vergessen zu fragen :
wo sitzt Dein Bäuchlein ? Übern Schambereich oder schon Höhe Bauchnabel ?
(Ich war nämlich letztens bei meiner Cousine, die in der 17.Woche ist, und bei Ihr war deutlich ein Bäuchlein Höhe Bauchnabel zu sehen)
Ich war doch sehr überrascht, da ich dachte, daß das Bäuchlein sich erst weiter unten entwickelt .....
Gruss
Aimy :blumengabe:

Pellegrina
25.06.2006, 19:27
Ab wann sieht man denn ueberhaupt einen Bauchansatz?
Ich muss schwer ueberlegen, wann ich es meinem Chef sage, dass ich schwager bin - und ich moechte nicht, dass er es von selber merkt....

Was meint Ihr?
Ich bin jetzt in der 8.Woche und wollte bis Ende August warten - ob das wohl klappt?

Viele Gruesse
Pellegrina

Olea17
27.06.2006, 10:09
Hallo an alle,

gestern war ich zum ersten Mal bei meiner Frauenärztin ... Auf dem Ultraschall hat man die Fruchthülle gesehen.:smile: Jetzt hab ich nen neuen Termin in zwei Wochen. Da sollte man dann das Herzlein schlagen sehen und da wird dann auch der Mutterpass ausgestellt. War direkt enttäuscht, dass das gestern alles so flugs ging. Ultraschall, erste kurze Infos was ich tun und lassen soll, neuer Termin, auf Wiedersehen. Naja, dafür wird es dann nächstes Mal wohl ausführlicher. Mir wurde auch gesagt, dass ich mich über pränatale Diagnostik informieren soll, damit ich dann entscheiden kann, ob ich das möchte, bzw. was davon. Wie haltet ihr das denn so? Vor allem die Frauen in meinem Alter (ich bin 32).

Allen einen schönen Tag und ich freue mich, von euch zu hören.

Olea

holly213
28.06.2006, 15:46
Hallo erstmal an alle :smile:

@aimy: Hm, der Bauchansatz sitzt irgendwo zwischen Schambereich und Nabel....

@pellegrina: Irgendwann im vierten Monat, eher gegen Ende wird man wohl langsam etwas sehen. Aber ich denke, in Woche 12-14 sehen nur die Außenstehenden etwas, die die Flöhe husten hören :freches grinsen: Außerdem kann man das ja ein bisschen über die Kleidung steuern.

@Olea: Also, ich persönlich versuche mich deshalb intensiv über pränatale Diagnostik zu informieren, weil ich über 35 bin. Da ist das Risiko einfach höher, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte. In der Regel wird einem in diesem Alter z.B. die Fruchtwasseruntersuchung empfohlen. Mit 32 hätte ich diese Möglichkeit wahrscheinlich nicht ansatzweise in Betracht gezogen.
Mein Freundinnen in deinem Alter haben alle den "Triple Test" machen lassen. Ein Bestandteil davon ist die Nackenfaltenmessung.

Aber ich will dir nichts Falsches sagen. Lies' darum ev. mal bei www.9monate.de (http://www.9monate.de) über die Möglichkeiten nach. Dein Arzt sollte dir beim nächsten Besuch aber schon auch persönlich etwas dazu sagen!

Aimy
28.06.2006, 21:10
Ola :cool: ,

@Holly : danke für die Info :freches grinsen: Also ich bin der Meinung, daß ich auch schon ein Bäuchlein habe :aetsch: Die Kollegen vermuten sicherlich, ich hätte wohl etwas zu viel gegessen :freches grinsen:
Aber so langsam wird meine Jeans (am Bund) zu eng ....(ist mit stretch). Da lasse ich doch gerne den Knopf auf :zwinker:
Oh weia ... da können wir Mädels uns bald über unsere ersten Umstandshosen unterhalten :musiker:

Noch was Holly .... da Du ja bei uns am Weitesten bist bezgl. Wochen ... :
hast den Nackenfaltentest schon hinter Dir ? Weisst Du, ob dieser US vaginal gemacht wird ? Ich habe Termin am 10.Juli !

Euchallen einen tollen Abend ... wo ist Mona 69, die den Strang eröffnet hat ?? :fluestertuete:

Liebe Grüsse
Aimy :blumengabe:
33 Jahre, 11+o, ETA 18.1.07

Olea17
29.06.2006, 10:10
Hallo Holly,

ja, ich dachte auch immer, dass man sich um so was erst ab 35 kümmern müsste. Auch überall wo ich nachlese wird mir das bestätigt. Da werde ich meine Ärtzin schon nochmal drauf ansprechen. Der Triple-Test bedeutet übrigens, dass zwei Hormone und ein Eiweißstoff bestimmt werden. Die Nackenfaltenmessung hat nichts damit zu tun. Das wird wohl nochmal extra gemacht.

Tja, ansonsten stellt sich bei mir morgens nun auch ein recht flaues Gefühl ein und ich bekomme erstmal kaum was runter. :knatsch: Von Müdigkeit ganz zu schweigen :schlaf gut: Aber das gehört wohl alles dazu :smirksmile:

Einen schönen Tag euch allen :Sonne: und lasst von euch hören!
Olea

holly213
29.06.2006, 10:11
Hallo aimy,

ja, ich war schon (letzte Woche) zu diesem Test. Er wird vaginal gemacht.
Allerdings lag der Embryo so ungünstig und wackelte so aktiv vor sich hin, dass eine genaue Messung der Nackenfalte nicht möglich war. Schade :regen:! Darum gibt es am Montag einen neuen Versuch.

Meine Ärztin hat aber super lange und gründlich alles abgesucht, meinte alles wäre dahingehend in Ordnung und vollständig und richtig vorhanden, dass man schon ganz viele ev. Probleme ausschließen könne.
Man sieht jetzt viel mehr Details, die Wirbelsäule z.B. habe ich mit ungeschultem Auge auch schon ganz deutlich erkannt.

Ja, Mona, wo bist du? Bei dir alles in Ordnung? Melde dich doch mal.

Mona69
30.06.2006, 15:25
Ein liebes Hallo an alle,

schön, dass mich einige vermisst haben. Wir hatten gerade Urlaub und daher melde
ich mich erst jetzt wieder.

Mir geht es immer noch blendend. So richtig Schlecht ist mir nie, nur ab und zu mal schwindelig oder ein bißchen übel. Aber hält sich alles im Rahmen.

Ich bin jetzt Ende der 12. Woche (ET ist der 15.1.07) und alles ist in Ordnung. Beim letzten Ultraschall
war der Krümel 3,15 cm groß und total lebendig. Ich sag euch, das wird bestimmt ein
recht quierliges Kind. Aber alle Werte sind super bei mir (ich bin ja schon 37).

Bei der Nackenfaltenmessung war ich diese Woche und da sah auch alles super aus.
Wir sind echt total glücklich, dass alles ok ist.
Alle Freunde und Bekannten und die Familie weiß natürlich schon bescheid und ist
auch total happy.
Bei meiner Arbeit habe ich es diese Woche gesagt und dort haben sie sich für uns
gefreut. Nur meine Kollegin ist ein wenig traurig, dass ich sie alleine lasse....

Schön, dass sich jetzt so viele mit Schwangere hier eingefunden haben.
Da gibts ja richtig viele Babys im Januar.

Euch allen wünsche ich erstmal ein schönes Wochenende

Mona

Pellegrina
04.07.2006, 00:08
Hallo zusammen,
so, ich bin zurueck von meinem Formel1 Ausflug nach Indianapolis. Es waren tolle Tage!
Vor allem war schoen, dass ich immer mitten am Tage meine Nickerchen machen konnte. Ich bin inzwischen so furchtbar muede, dass ich kaum wiess wi cih ueber den Tag kommen soll.
Morgen haben wir nochmal Feiertag - also nochmal ausschlafen.

Danke fuer die Einschaetzung, wann der Bauch beginnt zu wachsen. Ich muss also bei mir in der Firma in den naechten 8 Wochen damit rausruecken... Ich bin jetzt schon ein Nervenbuendel.

Ende Juli ist mein naechster Termin beim Frauenarzt. Leider dann ohne meinen Mann, weil er beruflich fuer 9 Wochen im Ausland ist. Bibbert Ihr dann mit mir??

Viele herzliche Gruesse,
Pellegrina

Pellegrina
07.07.2006, 13:36
Halo zusammen,
weiss vielleicht jemand von Euch ob es moeglich bzw. empfehelenswert ist, in der ca. 14. Woche nach Australien zu fliegen?
Ich werde meine Aerztin fragen, aber meistens sind mehrere Meinungen ja gar nicht so schlecht....
Danke und ein wunderschoenes Wochenende,
Pellegrina

Jannebo
09.07.2006, 15:22
hallo mona,

mein termin ist im dezember! wir freuen uns auch schon total auf den kleinen wutz der kommen wird. die brech und hormonphase ist vorbei, und mit meinem freund verstehe ich mich auch wieder besser. habt ihr euch schon gedanken gemacht über sachen wie: krankenhaus oder geburtshaus und so? bin gespannt auf den ersten kurs wo man dann wirklich mit anderen schwangeren zusammen trifft.

salut j.

Jannebo
09.07.2006, 15:22
hallo mona,

mein termin ist im dezember! wir freuen uns auch schon total auf den kleinen wutz der kommen wird. die brech und hormonphase ist vorbei, und mit meinem freund verstehe ich mich auch wieder besser. habt ihr euch schon gedanken gemacht über sachen wie: krankenhaus oder geburtshaus und so? bin gespannt auf den ersten kurs wo man dann wirklich mit anderen schwangeren zusammen trifft.

salut j.

Jannebo
09.07.2006, 15:22
hallo mona,

mein termin ist im dezember! wir freuen uns auch schon total auf den kleinen wutz der kommen wird. die brech und hormonphase ist vorbei, und mit meinem freund verstehe ich mich auch wieder besser. habt ihr euch schon gedanken gemacht über sachen wie: krankenhaus oder geburtshaus und so? bin gespannt auf den ersten kurs wo man dann wirklich mit anderen schwangeren zusammen trifft.

salut j.

Jannebo
09.07.2006, 15:37
hallo,

hab eben mal nachgeschlagen, also die airlins gehen nach wochen das heisst: condor befördert schwangere frauen bis zur 35 woche, air france bis 7 tage vor der geburt, air berlin bis zur 34 woche, britisch airways bis ende der 34 woche, dba bis einschliesslich der 28 woche, germania bis ende der 28 woche, hlx bis 28 woche, klm bis ende der 35 woche, ltu bsi zur 28 woche, lufthansa bis zur 36 woche.

wenn du über diesen wochen liegst, brauchst du ein ärztliches atesst vom arzt. klar, der druck auf langstrecken enrom ist, aber ich denke das der dritte monat unbedenklich ist. aber geh auf nummer sicher und frag deinen FA.

j.

Pellegrina
09.07.2006, 17:01
Vielen Dank Jannebo.
Ich hatte auch noch im Forum Frauenarzt nachgefragt - bin momentan immernoch sehr unsicher.
Ich rufe meine Frauenaerztin die naechste Woche an.
Danke!
Gruss
Pellegrina

GooseGirl
09.07.2006, 23:25
ich möchte auch mal hallo sagen :smile:
ich weiß nicht, ob ich hier ganz richtig bin, denn unser baby wird (wenn alles planmäßig verläuft) erst im februar geboren werden. ich lebe mit meiner familie in kalifornien, dieses baby ist nicht unser erstes und auch nicht unbedingt geplant, eher ein überraschungsei :smirksmile:

Pellegrina
10.07.2006, 04:18
Willkommen Goosegirl!
Unseres kommt auch erst im Februar - es ist fuer den 4.Februar angemeldet :)
Gratulation zur Schwangerschaft. Auch wenn nicht geplant, ist das Gefuehl nicht wunderbar?

Herzliche Gruesse aus Chicago
Pellegrina

amaruschka
10.07.2006, 10:52
Hallo Goosegirl, mein Baby kommt erst im März, aber ich denke, dass wir hier richtig sind. Meins ist auch ein Überraschungsei (hat sich drei Tage nach meiner Periode seinen Weg gebahnt) und es ist unser zweites Kind. Ich wohne am Bodensee (vielleicht ein bisschen das deutsche Kalifornien) und schicke dir ganz herzliche Grüße. Und den anderen werdenden Mamas hier natürlich auch. Ich hoffe, es geht euch allen gut. Habe gerade mit leichter Übelkeit zu kämpfen und hoffe, es wird nicht schlimmer.
Einen guten Start in die Woche
Amaruschka :lachen:

Olea17
11.07.2006, 09:43
Hallo an alle,
GooseGirl du passt hier wunderbar rein. Das Januar-Forum hat sich zu einem Januar/Februar-Forum entwickelt. Und jetzt kommt scheinbar auch noch der März dazu :smirksmile: Warum auch nicht.

@Mona: Freu mich, dass bei dir alles beim Besten ist!
@Pellegrina: Werde Ende Juli mit dir bibbern. Es wird alles gut sein :allesok: Hast du dich schon für oder gegen einen Flug entschieden? Hat dir dein FA etwas dazu gesagt?

Ich war gestern zum zweiten Mal bei meiner FÄ und es war irre! Nachdem man beim ersten TErmin nur die Fruchthülle gesehen hat, war ich echt baff als man gestern schon eine richtige Form erkennen konnte und noch dazu das Herzchen wie wild schlug!! Wahnsinn! :yeah: Natürlich wusste ich schon vorher, dass man jetzt das Herz schlagen sehen wird (wenn alles OK ist), aber wissen ist eben doch nochmal was anderes als erleben ... Mein errechneter ET ist der 21. Februar. Ein paar Tage nach mir. Tja, ansonsten ist mir irgendwie jeden Tag übler, mein Kreislauf erreicht regelmäßig seinen Nullpunkt, von Müdigkeit gar nicht zu sprechen. Aber jetzt bin ich ja schon in der 9. Woche - ein Ende dieser Zeit ist also in Sicht.
Schöne Grüße an alle
Olea

Pellegrina
11.07.2006, 13:07
Guten Morgen zusammen,
gell Olea, da haut es einen fast von dem Untesuchungsstuhl, wenn mann dieses kleine Herz wie wild schlagen sieht.
Ich war so beruehrt, dass ich haette losheulen koennen. (allerdings heule ich zur Zeit staendig). Mein Mann ist auch sehr still geworden. Ich freu mich sehr auf den naechsten Termin.

Ich habe mich gegen den Flug entschieden. Ich will nichts riskieren und mein Mann ist der gleichen Meinung. Von aerztlicher Seite wurde mir nicht direkt abgeraten, allerdings wurden die Risiken als vergroessert (ist ja logisch) dargestellt.
Danke auch fuer Eure Ratschlaege!

Lieber bleibe ich hier und meine Mutter soll mich besuchen kommen und meinem Mann spielen wir bei der naechsten FA Untersuchung den Herzschlag per Telefon vor.

Ich starte jetzt meinen Tag!

Viele Gruesse
Pellegrina

GooseGirl
11.07.2006, 22:56
vielen dank für eure nette begrüßung :smile:

um ehrlich zu sein, ich musste ganz schön schlucken als ich den positiven schwangerschaftstest in der hand hielt, denn eigentlich waren wir mit dem thema durch. aber jetzt gewöhne ich mich langsam an den gedanken und mein mann trägt es auch mit fassung :smirksmile:

die übelkeit hält sich bis jetzt in erträglichen grenzen, dafür habe ich aber schwer mit kreislaufproblemen zu kämpfen und fühle mich die meiste zeit einfach nur schlapp und erschöpft.

Olea17
12.07.2006, 10:30
Hallo,

@Pellegrina: Ja, es ist wirklich irre, dieses kleine Leben in einem zu sehen! Ich find's gut, dass du dich gegen die Reise entschieden hast. Wenn du dich nicht damit wohl fühlst , ist es doch das Beste sich von diesem Gefühl auch leiten zu lassen. So machst du dir halt zu Hause eine schöne Zeit :Sonne:

@GooseGirl: Zu wievielt seid ihr denn schon?

Heute geht es mir einigermaßen. Zwieback am morgen vertreibt Kummer und Sorgen :smirksmile: Bei mir steht morgen ein Informationsgespräch in der Pränatalen Diagnostik an. Bin mal gespannt, was die uns da erzählen. Und im August wird dann standardmäßig eine Nackenfaltenmessung bei meiner FÄ vorgenommen. Hab meinem Mann schon gesagt, dass er da dabei sein soll als seelischer Beistand. Er ist bisher sehr zurückhaltend, was seine Freude angeht. In erster Linie macht ihm die Sache bisher angst. Bin deshalb auch gespannt wie er reagiert, wenn er das kleine Wesen dann zum ersten Mal live sieht ...

So, dann wünsche ich allen einen schönen Tag!
Bis bald,
Olea

Emmmma
12.07.2006, 16:24
Hallo zusammen,

ich wollte mich auch mal wieder melden! Ende der Woche habe ich die ersten 12 Wochen hinter mir. Ich hoffe, dass es dann auch mit der Uebelkeit und der Muedigkeit besser wird.

Ich finde allerdings, dass ich schon aussehe wie mindestens 16 Wochen oder so. Man sieht schon richtig was! Ich schiebe es mal darauf, dass es die dritte Schwangerschaft ist...Wie sieht es denn bei euch aus? Spannen die Hosen schon? Habt ihr schon zugenommen? Noch trage ich meine normalen Klamotten, aber ich glaube bald wird es eng (im wahrsten Sinne des Wortes!).

Liebe Gruesse an alle werdenden Muetter!
Emmmma

Aimy
13.07.2006, 13:55
Hallo Mädels,

es ist ein Waaaaaaaaaaaaahsinn !!!!!!! :jubel: :jubel:
Seit Dienstag ist es hier in der Firma bekannt, und die Reaktionen waren wirklich überwältigend ! Erstaunlich wie viele Umarmungen von den Kollegen kamen !!!!
Eine Kollegin spricht immerzu von meinem "Mitbewohner" und fragte auch schon, ob ich ein Foto dabei hätte :freches grinsen: (welches ich natürlich super stolz vorzeigte !!)
Denn !!! Wir waren am Montag zur Nackenfaltenuntersuchung. Im Zentrum für pränatale Diagnostik. Es war ein tolles Erlebnis !!! :yeah:
Das Ultraschall Bild wurde in einer Grösse von fast 1,20m projeziert und nicht schwarz-weiss wie üblich sondern in "fleisch-farben" :freches grinsen:
Somit hatte man sein Kind in ganz gross vor Augen. Und das angenehmste war : der Ultraschall wurde via Bauchdecke gemacht und nicht vaginal.
So ein super Ultraschall !!!!!!!! Sogar die Blutbahnen zwischen Kind und Plazenta konnten farbig dargestellt werden, die Herztöne stellte der Doc auf laut, sodaß ich mich zuerst richtig erschrocken habe. Sogar die 5 Finger waren zu erkennen !!!
Ein Wunder :jubel:
Und mein Mann .... tje .... er ist wahrlich cool :freches grinsen: Zwar für meinen Geschmack etwas zu cool, oder sagen wir eher "verhalten", sodaß ich zu Anfangs die Befürchtung hatte, daß er es alles gar nicht will. Aber ich glaube, es rasen einfach 1000 Sachen durch den Kopf, die bevorstehende Verantwortung ist ein Thema was verdaut werden muss, und somit werde ich ihm natürlich Zeit geben. Wenn dann irgendwann mehr Bauch zu sehen ist, und auch Bewegungen zu spüren sind, dann wird sich schon einiges mehr in ihm regen.
Dafür kreischen die Mädels hier, und man freut sich, und tauscht sofort Erfahrungen aus !

Ich hatte doch vor einiger Zeit von meinen Verdauungsproblemen erzählt. Ich habe festgestellt, daß es mir ohne Folsäure sehr viel besser geht. Ich werde dieses der Ärztin beim nächsten Besuch schildern.

Also alle Mädels : freut Euch !!!!!!!!!! Es ist wunderbar !!!

Liebe Grüsse,
Aimy :blumengabe:

Cora37
13.07.2006, 22:31
Hallo an alle,

ich würde auch gerne in diesem tollen Forum mitschreiben. Jetzt habe ich mich durch alle bisherigen Beiträge gelesen und finde es toll, dass viele von euch in einer ähnlichen Situation wie ich sind.
Ich bin 38 und in der 7. Woche. Ich habe fast sofort gewusst, dass ich schwanger bin, bin mit meinem Süßen sonntags zum Bahnhof, hab im Drogeriemarkt einen Test geholt und der schlug sowas von schnell aus, da mussten wir nicht eine Minute warten.
Seitdem leben wir im Ausnahmezustand, haben gleich allen mitgeteilt, dass "wir" schwanger sind. Beim Gyn zwei Tage später stellte sich dann raus, dass es zwei sind: Ich fasse es nicht. Und heute habe ich die zwei Herzchen pochen sehen, sowas schönes gibt's nicht nochmal.
Dick bin ich auch schon: Das ist aber mein Darm, der den Dienst verweigert ;-)
Zum Glück habe ich gerade Urlaub, kann es mir einfach nur gut gehen lassen und beeinträchtige nichts durch eventuellen Stress.

Mein Termin ist der 1. März. Sieht so aus, als rutsche dieses Forum immer weiter nach hinten. Aber ich finde es toll zu lesen, was ihr alle erlebt und freue mich ganz besonders auf die nächsten Nachrichten: Ihr seid ja alle schon viel weiter als ich, das ist spannend zu lesen, was noch alles passieren wird.

Jetzt habe ich soviel geschrieben, obwohl das doch erstmal eine Anfrage werden sollte, ob ich hier mitschreiben darf.... da seht ihr's: ich kann es einfach nicht für mich behalten ;-)

LG,
cora, 38, aus D'dorf

amaruschka
14.07.2006, 12:30
Hallo Cora, na da freue ich mich ja riesig, dass noch eine andere zukünftige Märzmama dabei ist! Mein Termin ist der 8.3. Und ich hoffe, dass es bei mir bei einem Zwerglein bleibt. Wir haben schon eine fünfjährige wunderbare Tochter (sie hat am 3.3. Geburtstag, hoffentlich kommt Nummer zwei nicht früher...) und ich fürchte, noch mal zwei dazu wären ein bisschen viel. Aber beim ersten Mal habe ich mir insgeheim auch Zwillinge gewünscht, weil ich nämlich selber einer bin. Ist einfach was tolles.
Bin ab heute auch in der siebten Woche und froh über jeden Übelkeitstag, den ich schon hinter mich gebracht habe.
Diese Woche war ich zu Hause (krank geschrieben), weil ich leichte Blutungen hatte. War in meiner ersten Schwangerschaft auch so und ich denke, es wird alles gut gehen. Montag in einer Woche habe ich wieder Termin, da kann ich dann auch das Herzchen schlagen sehen. Im Moment ist es immer wieder so irreal und ich kann es gar nicht glauben. Wir haben es bis jetzt auch nur meiner Zwillingsschwester, meiner Schwiegermutter und meinen zwei besten Freundinnen erzählt. Ich muss bei meinem Arbeitgeber erst mal ein bisschen zurückhaltend sein. Und da ich in einer Kleinstadt lebe, halte ich mich lieber noch zurück.
Übrigens: Wir gehören ja alle zu den Glücklichen, die das neue Elterngeld bekommen. Ist doch ein netter Nebeneffekt, oder? Wir sind ganz froh, weil es bei uns sonst finanziell etwas eng würde.
So ihr lieben Schwangeren, euch allen ein gutes Wochenende und viel Freude mit euren kleinen Untermietern. :entspannen:
Amaruschka

Anabella
26.07.2006, 10:51
Hallo an alle werdenden Mamas :yeah:

Ich verfolge schon seit einiger Zeit den Strang und würde gerne mitschreiben und hoffentlich zu einem regen Mailverkehr beitragen :freches grinsen:

Ich bin 36 Jahre alt, Erstgebärende, und werde morgen in die 13. Woche kommen. Mein ET ist der 01.02.
Ich habe bereits mal zum Thema Nackenfaltenmessung gepostet.
Die letzte Untersuchung beim FA war einfach überwältigend. Man konnte die Bewegungen vom Fötus gut sehen und der FA meinte, daß er sehr fit ist.
Dann habe ich mich doch zur Nackenfaltenmessung überreden lassen, da ich auf keinen Fall eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen will. Beim ersten Eindruck gab es keine Auffälligkeiten und die NT ist okay. Auf das entgültige Ergebnis warte ich jedoch noch und hoffe, daß alles okay ist, auch wenn das Ergebnis nicht besonders aussagefähig ist :wie?:

Ein Trost vielleicht an alle, die noch mit Übelkeit zu kämpfen haben: ab der 12. Woche wird es etwas besser, zumindest habe ich die Feststellung gemacht. Die Übelkeit kommt zwar noch für Stunden, aber nicht mehr von morgens bis abends :jubel:

Wie geht es Euch so bei der Hitze? Ich habe gerade ziemliche Probleme mit dem Kreislauf, bin für die Woche krankgeschrieben und soll die Beine hochlegen.

Habt Ihr die freudige Neuigkeit schon Eurem Arbeitgeber verkündet? :smile: Letzte Woche habe ich es meinem Chef gesagt und er schien erst mal etwas geschockt :freches grinsen: Jetzt scheint er es aber verdaut zu haben und freut sich für uns.

Bei mir ist es übrigens auch so, wie schon bei einigen von Euch, daß mein Bauch schon leicht gerundet ist und mir die ersten Röcke und Hosen drücken, geschweige denn von den BHs :schild uups:

Schont Euch und laßt es Euch gut gehen :blumengabe:

Liebe Grüße
Anabella

Inaktiver User
26.07.2006, 11:42
Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 8. Woche (komme jetzt in die 9. :yeah:). Wann der geburtstermin ist, weiss ich gar nicht, wir haben erst vor 2 Wochen erfahren was los ist. Da ich vorher meine Tage nicht hatte (habe seit 10 Jahren Hormonstörungen und habe nur prophylaktisch die Minipille genommen), weiss man auch nicht ganz genau wann die Zeugung war.

Ich freue mich wahnsinnig auf das Baby und darauf wenn man es bald sieht. Ist auch mein erstes. ich hoffe nur, es geht alles gut, 2 meiner Freundinnen hatten Fehlgeburten.

Die meiste Zeit ist mir schlecht und ich bin ständig müde, aber ansonsten ganz fit. die Hitze macht uns ein bisschen zu schaffen. Sind hier auch noch reitende Mamis? Wie macht Ihr das mit dem Reiten? Mein Pferd ist recht alt, ich ahbe ihn seit 15 jahren und bin noch nie runtergefallen, daher mache ich zur Zeit ruhige Ausritte. Aber ein schlechtes gewissen hab ich doch.

Vor Jahren wurde APS bei mir diagnostiziert, ich muss jetzt bis zur Geburt und 6 Wochen danach jeden tag Fraxiparin spritzen, das nervt unglaublich.

Vielleicht habt Ihr noch Platz für eine Märzmama...

Pellegrina
28.07.2006, 03:37
Guten Abend!!

So, ich war jetzt vor 2 Tagen wieder bei meiner Aerztin und diesmal konnte ich sogar den Herzschlag hoeren! Wunderschoene 154 Schlaege in der Minute!
Ich bin jetzt in der 13.Woche und beim NAchlesen kann ich erst feststellen, wie weit doch alles schon ist.

Ist das nicht ein wunderschoenes Gefuehl?

Mein MAnn ist nur noch 5 weitere Wochen weg und - dank Eurer Ratschlaege - bin ihc nun nicht nach Autralien geflogen. Dafuer kommt meine Mutter aus Deutschland - wir machen uns schon mal ans Umraeumen und Aussuchen.

Ich uwensche ein wunderschoenes Wochenende in dieser tollen Zeit!

Gruss Pellegrina

holly213
03.08.2006, 14:49
Hallo ihr Lieben,

bin jetzt in der 19. Woche und damit wohl mit am weitesten. Anfang der Woche war ich wieder erneut beim Arzt, zusammen mit meinem Freund. Man sah schon alle möglichen Details, einzelne Finger etc... und es gibt bereits eine Prognose zum Geschlecht: Ein Mädchen!! (Wo sind die smileys???).

Mir passen nur noch zwei normale Hosen, bekam aber jetzt von einigen gesagt, man sähe noch gar nichts...aber ich finde, das hängt viel von der Kleidung ab. Ein Glück gibt es die neuen langen Oberteile! Von einer Freundin, die letzten Januar entbunden hat, habe ich quasi die gesamte Garderobe übernehmen können, hurra.

Mittlerweile haben wir uns mal langsam Gedanken gemacht, wie die Wohnung umgeräumt wird und auch schon eine Wickelkommode gekauft, die aber erstmal unzusammengebaut im Keller bleibt.

Was gibt es bei euch Neues?

Gespannte Grüße

holly213

Pellegrina
05.08.2006, 16:29
Guten Morgen aus dem sonnigen Chicago,

mensch, 19.Woche! Das kann ihc mir denken, dass die Kleidung knapp wird. Bei mir fing es ganz ploetlzlich an, dass ich bei ein paar Hosen den Knopf in der zweiten Tageshaelfte oeffnen muss. Und nun sieh man immer mehr und mehr Bauch.
Ich bin jetzt Ende der 14 Woche.

Naechste Woche habe ich ein paar Tage frei und ich werde wohl losziehen und ein wenig Bequemeres zum Anziehen kaufen.

Ich wuensche Euch ein schoenes Wochenende!
Hoffentlich bis bald.

Gruss
Pellegrina

Aimy
05.08.2006, 18:28
Hallo Mädels,

auch schöne aus einem sonnigen Hamburg ... obwohl die Wolken hin und wieder vorbeischauen und einen Schauer ablassen. Dafür ist es jedoch schön warm.

Wo sind die Smiley ??????????? Muss man jetzt alles ausschreiben ??? *ggggrrrrrrrrrr* Da muss ich mich mal kümmern ...

Es ist gut zu erfahren, daß es Euch gut geht. Ich komme nach Dir @Holly ... *grins* bin nun in der 17. Woche und eine leichte Kugel ist schon zu sehen. Bis vor zwei Tagen passte meine letzte Hose, aber nun ist sie nur noch bequem bei geöffneten Knopf und herunter gelassenem Reissverschluss *lach*
Das geht natürlich gar nicht !!!!!!
Also werde ich auch so wie Pelegrina kommende Woche shoppen gehen. So was mit Stretchbund, welches mitwächst.

Leider hat sich der Busen noch immer nicht vergrössert *Beschwerde* !!!!! Insofern muss ich da nix Neues kaufen.

Die besten Nachrichten sind jedoch : seit dieser Woche spüre ich den Krümel. Es kickt in Richtung Schambein. Göttergatte wollte auch schon fühlen, aber dann war alles ruhig *grins*

Habt Ihr schon was gefühlt ?
Und wieviel Kilo habt Ihr schon zugenommen ?
Ich liege so um bei 1,5 - 2,o kg. Na, bei dem warmen Wetter mag man sowieso nicht so viel speisen.

Hey Holi : ein Mädchen ???? WOW ! Congratulations. Da weisst Du ja zumindest, in welcher Farbe das Kinderzimmer eingerichtet werden kann *grins*

So, Ihr Lieben ....
einen tollen Samstag abend und lasst es Euch gutgehen !
Aimy

Pellegrina
06.08.2006, 19:59
Hallo Aimy,
mensch, Du fuehlst schon Deinen Nachwuchs kicken?
Ich bin ja so gespannt das das erste mal zu fuehlen.

Heute habe ich den 15.Woche Brief von schwangerschaft.de bekommen. Es wrd so schoen beschrieben: Ihre Taille verabschiedet sich bis auf weiteres.... jaja, recht haben sie!

Euch einen schoenen Restsonntag und bis morgen.

gruss
Pellegrina

Emmmma
07.08.2006, 17:24
Hallo zusammen,

bin in der 16. Woche und kann meine normalen Hosen nur noch mit geoeffnetem Knopf und Gummiband tragen. Aber richtige Umstandsmode passt auch noch nicht, viel zu viel Stoff!

In der 19. Woche passen dir noch 2 normale Hosen, Holly? Neidisch bin...

Was ich schon zugenommen habe, sage ich wohl lieber nicht...ich treibe eigentlich normalerweise viel Sport und im ersten Trimester ging bei mir gar nichts, da habe ich gleich was zugelegt...Jetzt habe ich wieder etwas mehr Energie und fuehle mich viel besser.

Ich hoffe, euch geht es allen gut!
Emmmma

Inaktiver User
08.08.2006, 11:21
Ich hab gestern mit der 10. Woche angefangen, yeah! ich glaube, ich leide unter einer Art Fehlgeburtsparanoia und hoffe, dass sie nach Ablauf der magischen 12 Wochen verschwindet. Zumal ich mich gar nicht so schwanger fühle, ist ja auch noch kein Bauch zu sehen. Ich merke nur dass ich nicht mehr so viel Lust auf Süsses hab, mir abends (!) schlecht ist und meine Beine schnell anschwellen und schmerzen.

Ich finde es ärgerlich dass man nicht jeden Tag überprüfen kann ob alles ok ist, am liebsten würde ich jeden Tag zum Ultraschall. Aber gut, ich warte tapfer alle 4 Wochen ab.

Zugenommen hab ich glaube ich auch, hat aber vermutlich nur indirekt was mit der Schwangerschaft zu tun. Sonst war ich nach feierabend voller Elan und habe Sport getrieben, jetzt würde ich am liebsten um 20 Uhr schlafen gehen...

Am donnerstag war ich beim Ultraschall und der Wurm war extrem lebhaft. Wenn er so bleibt, wird es ein hyperaktives Kind...

Olea17
10.08.2006, 10:51
Hallo alle,
es ist ja total spannend mitzukriegen, was sich bei euch alles so tut! Da wollt ich auch mal wieder von mir hören lassen ...
Ich bin nun in der 13. Woche :) Je nach Hose, muss ich auch schon mal den Knopf offen lassen. Ansonsten scheint es mit der Übelkeit immerhin etwas nachzulassen. Gott sei Dank! Dafür bin ich mittlerweile sehr geruchsempfindlich geworden.
Gestern war ich wieder bei meiner Frauenärztin, die sich auch die Nackenfalte angesehen hat. Völlig unauffällig! YES! Ich war sehr berührt als ich das kleine Baby schon so "fertig" auf dem Bildschirm gesehen habe. Ein hübscher runder Kopf, zwei Ärmchen, zwei Beinchen, die Wirbelsäule - alles war bestens zu erkennen. Und es zuckte fleißig hin und her :) Ein unbeschreibliches Gefühl. Aber euch brauche ich das ja auch nicht zu beschreiben ;) Mein Mann war auch dabei und war ganz sprachlos. Aber sein Blick sagte mehr als tausend Worte ...
Mich würde noch interessieren, wie es bei euch eigentlich mit einer Hebamme aussieht. Habt ihr da schon Kontakt aufgenommen, oder macht ihr das erst zum Geburtsvorbereitungskurs?
So, dann lass ich's mal gut sein für heute.
Ich wünsch euch einen schönen Tag!
Olea

Inaktiver User
10.08.2006, 13:07
Muss man sich jetzt schon um eine Hebamme kümmern? ich dachte, darum mache ich mir vielleicht im Dezember Gedanken. Momentan komme ich mir noch gar nicht so mit Kind vor... Wann geht überhaupt so ein Geburtsvorbereitungskurs los?

Ich habe grad die Nachricht bekommen, dass ich jetzt die Stelle, die ich unbedingt haben wollte, Ende des Jahres hätte bekommen können. Aber eine Schwangere stellen die verständlicherweise nicht ein... Naja, ich bewerbe mich dann in ein paar Jahren nochmal, seufz. :knatsch:

Ich darf die Tage schon wieder zum FA, weil ich ja eine Risikoschwangerschaft bin. Ich freue mich jedes Mal, es ist so schön das Kleine zu sehen, zumal es ja jetzt schon ein aktiver Typ ist...:lachen:

Was mich zur Zeit ein bissl aufregt: Der vater will vorher heiraten, was ich ja auch sinnig finde, aber der Elan mit dem er an diese Hochzeit rangeht liegt bei 0. Er denkt an nichts, er legt keinen Wert auf den ganzen Schnickschnack, mein Gott, wäre das schön eine Frau zu heiraten. Man könnte über Deko, Kleider, etc. stundenlang reden, herrlich. Aber er will eine möglichst schlichte Hochzeit ohne grosses Tamtam. Ich hingegen träume von ausgefallenen Kleidern und einer Kutsche, es prallen zwei Welten aufeinander.

holly213
10.08.2006, 13:11
Hallo an alle,

so, heute ist es vorbei: das ist definitiv das letzte Mal, dass ich mich noch in eine alte Hose quetschen kann, und das auch nur, weil der Bund offen steht. Luft! Zugenommen habe ich übrigens schon fast 4 Kilo. Das scheint aber normal zu sein für das Stadium? Wie sieht es bei euch aus? Ich esse ganz normal, wie ich Appetit habe.

Mit meiner Schwangerschaftsgarderobe habe ich Pech. Hatte bei Bellybutton bestellt und kriege Wochen später Nachricht: Ausverkauft. Dann bei Seraphine in England (die haben superschöne Sachen, darf ich das hier posten? Im web unter seraphine.com zu finden). Da ist das Paket per DHL verschwunden, grrrrrr! Zum Glück hat mir eine Freundin fast ihre gesamte Umstandgarderobe vererbt, sonst würde ich jetzt dumm dastehen...

Aimy, du spürst den Nachwuchs schon? Super! Bin sooooo neidisch!! Ich merke noch gar nichts. Ein Glück habe ich letztens auf dem Ultraschall heftige Bewegungen gesehen, sonst würde ich schon unruhig werden.

Dienstag bin ich im Krankenhaus um so ein Feinscreening machen zu lassen. Bin so gespannt!

Einen schönen Tag euch allen

holly

holly213
10.08.2006, 13:14
Hallo a-nice-day,

du bist risikoschwanger? Warum denn? Ich jedenfalls auch, da über 35.
In der 10.ten Woche habe ich mich bis auf elende Übelkeit aber auch "unschwanger" gefühlt.

Geburtsvorbereitung geht erst ab 24. Woche los, da ist noch Zeit. Du bekommst Kontaktadressen in der Arztpraxis.
Hebamme musst du dich auch erst viiiiiel später kümmern. Da geht glaub ich, über Entbindungskrankenhaus deiner Wahl bzw. Adressen bekommst du auch im Geburtsvorbereitungskurs.

Olea17
10.08.2006, 13:47
bezüglich Hebamme:
So, hab mich gerade in München im Dritten Orden zur Entbindung angemeldet. Ja, man mag es kaum glauben, aber dort muss man sich super-frühzeitig melden, sonst hat man keine Chance mehr. Nunja, jedenfalls hat mir die Hebamme, mit der ich am Telefon gesprochen habe, gesagt, ich solle mich schon so etwa in der 15. Woche um meinen Geburtsvorbereitungskurs kümmern, auch wenn der dann erst ab der 24. Woche stattfindet. Sie hat mir zwei Hebammen in meiner Nähe dafür empfohlen. Wie bald man sich um so etwas kümmern muss, kommt vermutlich auch drauf an, wie der Zulauf bei den entsprechenden Hebammen ist. Ich möchte halt auch gerne, dass die Vor- und Nachbereitung von einer Hebamme meiner Wahl gemacht wird. Deshalb kümmer ich mich lieber schon mal ein bisschen frühzeitig darum ... :)

Inaktiver User
11.08.2006, 10:51
Hey Holly,
ich bin ein bisschen jünger, 29, aber ich hab halt dieses APS. Deswegen muss ich jeden Tag Heparin spritzen und heute tat das mal richtig weh. Und auch trotz Heparin gibt es bei APSlern eine erhöhte Anzahl an Fehl- bzw. Frühgeburten. Aber ich bin zuversichtlich, wenn ich mich jetzt verrückt mache schadet es dem Kind mehr als es nützt.

Bei Dir läuft ja auch alles super, oder? Ich beneide Dich um Deinen Bauch, bei mir sieht man noch nix. Ist ja auch noch zu früh. Ich wünsche Dir alles Gute für Dein Frühscreening!

Miramele
11.08.2006, 11:06
Hallo werdene Mamis,
Will mich nach längerer Abstinenz auch mal wieder melden!
Bei mir ist alles in Butter bin jetzt in der 15. W und schon ziemlich rund am Bauch . Ich habe von zwei Freundinnen einen riesigen Karton Umstandsmode bekommen und die Hosen von Christoff sind super . Keine Gummibänder oder Reisverschlüsse und passen trotzdem von Anfang bis zur Entbindung!! Ich habe so etwa 3 Kilos zugenommen, aber auch mehr durch den Sportverzicht im ersten Trimester. Habt ihr auch so oft Schmerzen ,sprich Ziehen und Stechen im Bauch? Letzte Woche war es mal so schlimm und langanhaltend, dass ich total verheult beim Gyn auf der Matte stand, aber sie konnte mich absolut beruhigen. Der Zwerg hat wild gestrampelt, ist ca. 8 cm lang und alles war ok. Wachstumsschmerzen halt!! Ich war so was von erleichtert und nehme das gelegendliche Zwicken jetzt gelassener.
ich werde mich wohl auch die Tage mal bei der Klinik meiner Wahl melden und nach Kursen Fragen. Die Hebammen dort kommen auch zur Nachsorge in unseren Ort; oder ich frage eine frühere Klassenkameradin, die Hebamme geworden ist ist und so manches Baby im Bekanntenkreis geholt hat. Sie arbeitet allerdings mit alternativen , indischen Methoden und da bin ich noch ein wenig skeptisch.

Morgen haben wir Hochzeitstag und werden, bevor wir abends schön essen gehen, ein paar Autohäuser abklappern, denn von meinem Smart Cabrio muss ich mich Ende des Jahres mit dem Job verabschieden, schnief. Dafür sind mein Chef und die Kollegen total süß und nett und behaupten ich würde jetzt so richtig blendend aussehen, nett nicht?

Cora37
11.08.2006, 11:09
Hallo A-nice-day,

das Thema Hochzeit schwirrt bei uns auch im Raum, allerdings bin ich diejenige, die sagt, bloß nicht zu aufwendig. Ich hab nämlich keine Lust, hochschwanger eine Hochzeit auszurichten, auf der ich selbst nicht richtig mitfeiern kann.
Wir haben jetzt entschieden, ganz klein zu heiraten, evtl. sogar in Las Vegas, da geht's am unkompliziertesten ( aber das ist ein anderes Thema) und wenn die Mäuse dann da sind, ein großes Fest zu veranstalten.
Was ist denn APS? Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht, bewahr dir deine positive Einstellung ;-)
Ich bin jetzt übrigens in der 11. Woche und hab vor ein paar Tagen gesehen, wie aktiv die beiden schon sind, trotzdem spüre ich noch nichts. Die Taille ist aber definitiv weg :-(

Aber, hey, mir geht's gut. Ist doch ein tolles Gefühl, schwanger zu sein!!! Olea, danke für den guten Tipp, werde mich auch mal nach Hebammen umschauen.

Euch allen einen wunderschönen Tag,

cora

Inaktiver User
11.08.2006, 13:50
APS ist die Abkürzung für Anti-Phospholid-Syndrom, das ist eine Art Immunschwäche. Ich habe Antikörper, die ich nicht haben sollte. Ich hatte mit 25 Jahren eine Trombose, es wurde mein Blut untersucht und diese Diagnose gestellt. Seitdem darf ich die normale Pille nicht mehr nehmen und muss mir vor Flügen, Operationen und Hormonumstellungen Heparin spritzen. Trombosen und Fehlgeburten sind typisch für APS. Kannst Du aber so nix gegen machen.

Aber wie gesagt, ich schiebe diese Gedanken beiseite, eine Fehlgeburt verhindere ich dadurch nicht, sondern fördere Komplikationen eher... Ausserdem wollte dieses Kind unbedingt zu mir, jetzt bleibt es auch. Seit ich 19 bin hatte man so oft versucht meinen Hormonstörungen auf den Grund zu gehen, es war Fakt, dass ich erst nach langer Hormonbehandlung schwanger werden kann. Und dann vergess ich zweimal die Pille (eigentlich wie immer, hab die ja nur prophylaktisch genommen) und zack, bin ich schwanger.

Ich finde das so schön, dass du Zwillinge bekommst! Hätte ich mir auch gewünscht, aber bei mir ist es "nur" ein Herzchen das schlägt. Sind das dann Deine ersten kinder oder hast Du schon welche? Und hast Du jetzt schon Angst vor der geburt? Mit zweien hätte ich da einen Heidenrespekt vor! Während andere alles hinter sich haben, musst Du nochmal neu laden:lachen:

Meins ist übrigens auch eher der aktive Typ, beim letzten Ultraschall hat es ziemlich gezappelt. Ist das nicht toll, das eigene Kind zu sehen? Bzw. die beiden? Ich kann ab Montag stolz verkünden in der 11. Woche zu sein:jubel: Normalerweise ist man ja montags nicht grad voller Euphorie, die harte Arbeitswoche fängt dann an und Monateg sind stressig. Aber ich freu mich jetzt richtig wenn endlich Montag ist.

Unsere Hochzeit soll auch nicht sooo gross werden, aber ein bisschen Feiern und Romantik hätt ich schon gern. Wenn's nach Mr. Nice geht, könnten wir auch zum Standesamt gehen, anschliessend mit ein paar Leuten essen und das war's. ich hätte schon gerne eine Feier. Klar, schwanger macht die ganze Feier wenig Spass... wann wollt Ihr denn heiraten? Las vegas fänd ich auch nicht schlecht, aber andererseits hätte ich schon gern ein paar Leute dabei. Man wird sehen. Der kindsvater will schon gern heiraten, aber mit dem Einstielen will er sich noch ein bisschen zeit lassen. Gut, kam alles ein bisschen plötzlich, aber wenn wir noch lange warten, kann er mich zum Standesamt rollen. Dann wird das vorher nix mehr, Männer sidn in dem Punkt echt komplziert. zumindest meiner.

Hat Dir Dein mann denn auch einen romantischen heiratsantrag gemacht?

Aimy
11.08.2006, 16:42
Hallo Mädels,

wie beruhigend zu hören, daß nun auch Holly nicht mehr in die Hosen passt *grins*. Hatte mir gestern einen Tag frei genommen, um shoppen zu gehen !!!!!!!!!!!!!!!
Mir passen keine Hosen mehr (bin Ende 18.Woche) und um nicht ganz nackig durch die Gegend zu laufen, war eine Einkauf unumgänglich. Bei H&M war zwar 1-2 Sachen zu finden, aber der Knüller war es nicht. Bei Babywalz gibt es eine kleine Abteilung mit ausgesuchten Sachen und ich habe eine klasse Jeans von Christoff gefunden ! Waaaaaaaahnsinn ! Wirklich zu empfehlen !
Sie muss nur noch gekürzt werden.

Ansonsten muss ich auch ein paar "Basics" finden, da meine T-Shirts zu kurz sind *grins* @Holly : Du hast es gut, so viele Sachen "vererbt" zu bekommen. Meine connections sind entweder selber schwanger oder ganz andere Grössen.

Heute abend wird deshalb mit meinen Kleiderschrank heute tacheles gemacht, was kombiniert werden könnte.

Das Krümelmonster kickt fleissig gegen die Gebärmutterwand.
So 5-6 mal am Tag spüre ich die Gymnastik vom Mitbewohner.
Schön aufpassen @Holly und Pellegrina : Ihr seid die Nächsten, die was spüren müssten *hi hi*

Zum Geburtsvorbereitungskurs habe ich Göttergatten und mich angemeldet. Auch zur Schwangerschafts Aqua Gymnastik habe ich zugesagt. Eine Bekannte von mir, die im letzten Sept. Ihr Baby zu Welt gebracht hatte, meinte nur : bleibt fit ! Macht weiter Sport (zumindest das was möglich ist) und auch gute Dehngymnastik. Dann rostet man nicht so ein.
Also Mädels : hopp hopp .... auf 's Rad oder ins Schwimmbecken !

Meine Kugel ist schon recht proper ! Für die 18.Woche sage ich nur : *wow* !!!!!!!!! Wie wird es in 3 Monaten aussehen ???????
Macht Ihr schon Fotos ? Führt Ihr Tagebuch etc. ? Die Bekannte von mir hatte es empfohlen, da man sich an Details später nicht mehr erinnert. Insofern habe ich mir eine hübsches kleines Büchlein besorgt, und da kommen eben Gedanken, Termine und Neuigkeiten rein.

Wäre doch auch mal eine Idee, im Babywunsch Forum einen Flohmarkt für Umstandsmode zu eröffnen.
Besser so die Sachen loszuwerden, als daß sie im Kleiderschrank versteckt sind.

@Miramele : Du musst Deinen Smart Cabrio verkaufen ?????????
Ich muss auch meinen lieben, schönen Peugeot 206 cc verkaufen, und eintauschen wohl gegen eine Familien Kutsche. Oh neeeee !
Darauf habe ich gar keine Lust !!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich wüsste auch keinen schönen Kombi (auser vielleicht der Alpha Romeo) , aber sowas ist ja nicht zu bezahlen......

Ich wünsche Euch allen ein happy weekend,
und kugelt schön durch die Gegend *grins*,
Aimy

AnnaK
11.08.2006, 17:22
*reinhüpf*

Aimy, das ist eine tolle Idee mit dem Flohmarkt! Ich werde mich darum kümmern, ob wir hier einen eröffnen "dürfen".

LG, Anna

*raushüpf*

Cora37
11.08.2006, 17:47
@ a-nice-day : der Heiratsantrag war schön und einzigartig, aberr auf die ganz romantische Nummer stehen wir gottseidank beide nicht so (aber die Rose habe ich getrocknet und aufgehoben, mann sind wir immer konsequent;-)
Die Vegas Hochzeit hat sich wohl erledigt, klappt zeitlich nicht, also werden wir wohl kurz und schmerzlos das Standesamt besuchen. Feiern mit Zipp und Zapp tun wir dann später und ausgiebig, macht doch hochschwanger keine Laune - Übelkeit, keinen Alkohol, siehst aus wie ne Weihnachtskugel - nee, nee

@ aimy: Jaja, Familienkutsche, davor graut mir auch schon. Zumal wir einen Zwillingswagen unterbringen müssen... , da reichen die Notsitze im 206 nur bedingt ;-)

apropos Familienkutsche: haben eure Männer auch so andere Vorstellungen, als ihr selbst??? Meiner spricht von einem Sharan (oder wie auch immer das VW Monster sich schreibt). Geht ja gar nicht, da kann ich ja gleich TAXI draufschreiben *tsts

LG,
cora

Inaktiver User
12.08.2006, 10:24
Meine Hochzeit hab ich mir auch anders vorgestellt! tolles Kleid und am Ende der Party wanke ich in meinem super Kleid total knülle nach Hause. War wohl nix. Naja, so ein O Saft ist ja auch lecker, wer will da schon Sekt trinken? Aber ich warte tapfer auf meinen romantischen Heiratsantrag, da bin ich schwer gespannt. Wenn Mr. Nice zur Hochform aufläuft, ist sogar mit roten Rosen zu rechnen. Was Frauen wollen ist ihm nicht wirklich klar, ist leider kein romantischer Typ.

Wer fährt dann eigentlich so bei Euch die Familienkutschen? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es nicht grad bestens um meine Einparkkünste bestellt ist, also müsste mein Freund den Kombi übernehmen. Wir haben dann zwar nur ein Kind, dafür aber einen riesigen Hund (Schulterhöhe 76 cm, 48-50 Kilo schwer).

Kinderwagen, baby, wir zwei und der hund in meinem Golf oder seinem Sportwagen? im Golf wird's eng, im Sportwagen haben wir keine Chance. Aber der Herr ist der meinung, das passt schon. Warten wir gespannt auf den ersten Familienausflug:zwinker:

Ich bin schon sooo gespannt auf die nächsten Wochen! Ob ich in 8 Wochen auch schon eine Kugel habe?

Tauschbörse fänd ich auch super. Ein traum wäre es, wenn hier jemand auch 1,59 wäre. Mir ist bei Freundinnen immer alles zu gross, die sind alle viel grösser als ich.

holly213
17.08.2006, 13:38
Hallo @ all!

Au ja, eine Tauschbörse fände ich auch super! Würde direkt mitmachen!
Die Hosen von Christoff finde ich auch sehr gut, vor allem fürs Büro sind die sehr geeignet.

Endlich kam auch mein Paket von seraphine, und davon bin ich total begeistert. In der Jeans sehe ich besser aus, als in meinen normalen Jeans vor der Schwangerschaft :-).

So, aber der Hammer: Beim Feinscreening kam raus, dass es doch ein Junge wird! Und zwar ohne jeden Zweifel ;-)!Ansonsten bin ich superfroh, weil alle Anzeichen für ein gesundes Kind sprechen. Jubel!

Zum Auto: Der werdende Vater will natürlich einen Kombi anschaffen, noch wehre ich mich. Ich finde, der Golf bzw. Leon, die wir jetzt fahren, geht auch ganz wunderbar. Naja, vielleicht bekommt man später eine andere Einstellung dazu...

Olea17
18.08.2006, 11:58
Hi Holly,

herzlichen Glückwunsch zum Jungen!!! Na, das ist ja ein Ding, nachdem die Prognose ja erst ein Mädchen war ... Ich freu mich, dass dein Kind gesund zu sein scheint!
Bin natürlich auch gespannt, was ich in mir trage. Junge oder Mädchen? Bin auf jeden Fall neugierig und werde es mir auch sagen lassen. Bei euch kann ja dann schon das fröhliche Namenaussuchen beginnen ... Oder wisst ihr schon einen?

Hast du dir die Sachen von Seraphine von GB nach Deutschland schicken lassen oder lebst du in GB? War mal kurz auf der Website und es sah wirklich einiges recht schön aus ...

Ich wünsch dir (und allen anderen natürlich) einen schönen Tag!
Olea

Aimy
18.08.2006, 13:38
Hey Mädels,

und ? wer spürt schon die Turnstunde vom Krümelchen ? Ich find's einfach irre, wo der/die Kleine schon überall kicken kann *grins*
@Holly : Glückwunsch zum Bengel *hi hi* Ein Sohnemann !
Und alles sieht gesund und gut aus .... PRIMA !
Also ich möchte es nicht wissen. Zwar wäre Göttergatte nicht abgeneigt es zu erfahren, aber irgendwie liebe ich Überraschungen.
Geburtsvorbereitungskurs und Wassergymnastik Kurs ist alles schon gebucht .... unser Krankenhaus im Ort ist spezialisiert auf Frauenheil-und Geburtkunde, und somit fühle ich mich in super sicheren Händen.

Bezüglich Resturlaubsanspruch für's Jahr 2007 :
liegt es im Ermessen meines Chefs, ob er mir die 7,5 Tage dieses Jahr "zur Verfügung" stellt ? Oder habe ich Anspruch darauf, daß ich es dieses Jahr nehmen darf ?
Wer weiss da genauer Bescheid ?

Liebe Grüsse,
Aimy

Cora37
20.08.2006, 16:15
Hilfe, ich brauche eure moralische Unterstützung. In der letzten Woche war ich zur "Vermessung" der Würmchen bei einer Pränataldiagnostik-Koriphäe. Und da stellte sich heraus, dass die Nackenfalte des einen Zwillings beunruhigend dick ist. Die ärztliche Koriphäe will sich nicht deutlicher äußern, will eine weitere Untersuchung in zwei Wochen abwarten und meinte, einen sicheren Aufschluss gäbe dann die Fruchtwasseruntersuchung. Aber die wollte ich eigentlich gar nicht machen... Jetzt muss ich wohl, um letztliche Sicherheit zu haben. Mann, ist das alles schwieig. Emotional geht's mir seit der "Quasi-Diagnose" beschissen.
Ganz abgesehen davon, dass ich nicht weiß, wie ich entscheiden soll, wenn ein Kind krank ist, habe ich auch Angst, dass das gesunde bei einer Fruchtwasseruntersuchung abgehen könnte.
Ich möchte jetzt keine moralischen Ratschläge, was im Falle des Falles vrtretbar ist, bitte nicht, dafür ist es noch zu früh!
Ich wäre euch aber super dankbar, wenn, falls eine von euch eine ähnliche Situation durchlebt hat, ihr mich beruhigen könntet, was die erste Nackenfaltenmessung betrifft. Ich hoffe ja doch sehr, dass es sich nicht weiter entwickelt, bzw. zurückgeht, und dass somit die vermeintliche Diagnose gegenstandslos ist.
Bitte, bitte, wenn ihr in eurer Schwangerschaft eine ähnliche Situation hattet oder von Freundinnen wisst, die ähnliches erfahren haben, helft mir, diese Krisenzeit durchzustehen! Freue mich über tröstende, hilfreiche, beruhigende Antworten oder PNs.

eine ziemlich fertige,

cora

Pellegrina
20.08.2006, 18:20
Hallo liebe Cora,
es tut mir leid, dass Du eine solch beunruhigende Nachricht bekommen hat!
Du hast um ien Beispiel gebeten, bei dem die Aufregung umsonst war: Eine Freundin von mir bekam exakt die gleiche Diagnose und hatte sich entschlossen die Fruchtwasseruntersuchung durchfuehren zu lassen. Und siehe da, das Kind war vollkommen gesund!

Abgesehen davon, ich selbst jetzt in der 17.Woche schwanger, wuerde ich mir die Fruchtwasseruntersuchung sehr ueberlegen. Die Gefahren sind wirklich nicht zu vernachlaessigen und vor allem: Du solltest Dir vorher, bevor (!) Du die Untersuchung durchfuehren laesst, klar darueber sein, was Du im Falle eines negativen Ergebnisses tun wirst. Ansonsten sind die Risiken der Untersuchung zu hoch. Untersuchen und dann selbst bei einer negativen Diagnose beide Kinder austragen ist unnoetiger Stress sowohl fuer Dich als auch fuer die Kinder.

Was sagt denn Dein Mann dazu?

Ich wuensche Dir das Beste!
Pellegrina

Olea17
21.08.2006, 13:06
Liebe Cora,

es tut mir leid, dass du mit so einer schwierigen und beunruhigenden Situation konfrontiert bist. Wie geht es dir denn mittlerweile? Ich stelle es mir schwierig vor, in deiner Situation einen klaren Kopf zu bewahren bzw. zu bekommen. Aber vielleicht siehst du ja doch einen gangbaren Weg für dich?

Auch mir ist ein Fall bekannt, wo die Nackenfalte auffällig aussah, sich dann aber herausgestellt hat, dass das Kind gesund ist.
Von einer Kollegin meines Mannes weiß ich, dass sie zweimal eine Fruchtwasseruntersuchung machen ließ, weil sie zu den "Risikoschwangeren" zählte. Sie hatte beide Male keine Bedenken (der Untersuchung gegenüber) und erhielt auch beide Male ein positives Ergebnis. (Ich weiß allerdings nichts von der Nackenfaltenmessung bei ihr). Bei ihr gab es keinerlei Komplikationen durch die Untersuchung.
Wenn du eine Fruchtwasseruntersuchung machen lässt, würde ich mich an deiner Stelle jedenfalls sehr gut über die Fehlgeburtenrate der Klinik, die sie vornimmt, informieren! Jede Klinik hat ihre eigene Statistik. Und für mich wäre es schon ein Unterschied, ob ich in eine Klinik gehe, wo das statistische Risiko bei 0,25% liegt oder bei 1,5% ...

Ich sende dir unterstützende Grüße in dieser schwierigen Zeit!

Olea

katalina
21.08.2006, 17:00
Liebe Cora,

ich schreibe sonst zwar nicht in Eurem Strang, würde aber sehr gern hierzu meine Meinung sagen. Auch mir sind im Freundes- und Bekanntenkreis zwei Fälle bekannt, wo die Frauen ängstlich mit einem auffälligen Ergebnis Ihre Schwangerschaft austrugen und gesunde Kinder bekamen. Aber das ist natürlich nicht immer so.

Ich denke auch, dass es sehr wichtig ist, sich vorher zu überlegen, wie man auf ein Ergebnis reagieren will.
Was ich aber eigentlich anmerken wollte: Mir hat eine Beratung zur Pränataldiagnostik - nicht von Ärzten , die diese durchführen oder verpflichtet sind über alle Möglichkeiten auf ihre ärztliche Weise aufzuklären - sehr geholfen. Was dieses Jonglieren mit Wahrscheinlichkeiten aussagen kann und was nicht. Psychologische Betreuung findest Du dort auch. Ich weiss nicht, wo Du wohnst, bei mir war es ein Verein zur Frauengesundheit in Berlin. Sozialmedizinischer Dienst, einige Hebammenpraxen bieten so etwas manchmal auch an, sicher noch mehr Institutionen. In der Regel wollen die Damen dort nicht missionieren, sondern sind erstmal neutral und betrachten auch, soweit Du das willst, Deine persönliche Lebenssituation (meine Erfahrung und was ich gehört habe).Sollte das anders sein, wirst Du es schnell merken.

Ich finde, diese ganzen Diagnosemöglichkeiten mögen ein Segen sein, aber sie sind auch Bürde an Extraverantwortung. Und im Informationswirrwarr ist es manchmal schwierig eine eigene Meinung zu entwickeln.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und eine selbstbewusste Entscheidung, egal wie sie ausfällt.

katalina

holly213
23.08.2006, 10:59
@ cora

Diese beunruhigende Diagnose tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, alles wendet sich zum Guten!

Ich glaube, ich würde an deiner Stelle eine Fruchtwasseruntersuchung erwägen. Ich hatte für solche Fälle schon flächendeckende Recherchen eingezogen: Wichtig ist, dass du einen extrem erfahrenen Arzt für diese Untersuchung hast. Habe eine Adresse aus Düsseldorf von einem Spezialisten, bei dem angeblich noch nie etwas schiefging. Eine Freundin von mir war auch dort. Wenn es für dich in Frage kommt, gebe ich dir gern den Namen.

Halte dir fest die Daumen!!


@Olea
Ja, ich habe die Sachen nach Deutschland liefern lassen. Klappte erst nicht (da hatte aber DHL Mist gebaut), beim zweiten Versand waren die Sachen nach 3 Tagen da und ich bin sehr zufrieden.

@all
Danke für eure lieben Glückwünsche! Leider spüre ich den Nachwuchs noch immer nicht, aber die Ärztin sagte, die liege daran, dass bei mir die Plazenta so liegt, dass es noch eine Weile dauern kann...Spannung!

Viele Grüße an alle

holly213

Emmmma
23.08.2006, 14:49
@ cora

Das tut mir leid, dass du dir jetzt solche Sorgen machen musst. Das Gedankenkarusell (wie schreibt man das?) kann ich mir so ansatzweise vorstellen...

Ich bin sicher nicht die erste, die dir sagt, warte mal die naechste Untersuchung ab. Die gucken sich doch sicher auch andere Sachen, als "nur" die Nackenfalte an. Soweit ich weiss geben auch die Form der Nase, des Herzens und andere Indikatoren entweder Grund zur Besorgnis oder Grund zur Entwarnung.

Und wenn du eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen moechtest, wuerde ich auf alle Faelle auf Hollys Angebot zurueckkommen.

Ganz liebe Gruesse,
emmmma

Cora37
28.08.2006, 02:04
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure mentale Unterstützung. Ihr habt mir alle in besonderer Weise weitergeholfen. Am nächsten Mittwoch habe ich meinen nächsten Termin bei der Koriphäe und habe mich entschieden, wenn es nötig ist, gleich eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen. Ich hoffe, Pellegrina, das Ergebnis kann mich dann beruhigen, wie es das bei deiner Freundin getan hat.

Olea, danke für den Tipp, ich bin sicher, dass ich bei der Koriphäe in guten Händen bin, was die FruchtwasserU. angeht. Hatte zuerst auch großen Respekt davor aber nun will ich nur Sicherheit .
@ Katalina: Auch dir danke, dass du mir schreibst. Meine Frauenärztin hat mir eine Psychologin empfohlen, die mir sehr hilft. Meine Entscheidung, was im schlimmsten Fall zu tun ist, war mir von vornherein klar, aber Möglichkeiten zu diskutieren war mir wichtig. Sie ist auch Ärztin und kennt sich aus.

@ holly: Meine Koriphäe sitzt in Bonn und das wo ich in Düsseldorf wohne. Schon verrückt, aber meine FA schwört auf ihn. Als ich letztens hörte, dass die schwangere Tochter einer Bekannten von Essen nach Düsseldorf kommt, um die Untersuchungen machen zu lassen, war ich schon erstaunt. Meine Psychologin (ohje, wie das klingt- bin ich jetzt up-to-date? my shrink said.....) meinte aber, die gäben sich nichts.

@ Emma Auch dir danke für dein Mitgefühl. Ich habe einige Zeit für mich alleine gebraucht, bin jetzt aber wieder soweit auf dem Damm und hoffe das Beste von dem Termin am Mittwoch. Wie auch immer es ausgeht, ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Würmchen die Daumen drückt, dass alles gut wird.

Ich finde es toll, dass hier so viele mitfühlen, wenn es einem mal nicht so gut geht und ich wünsche euch und euren Würmchen nur das Beste.

Lieben Gruß,

cora

Olea17
28.08.2006, 09:22
Liebe Cora,

wie schön, dich in so guter Verfassung vorzufinden! Vielleicht ist gut ja das falsche Wort, aber ich habe den Eindruck, dass du deiner Situation nun schon wesentlich besser begegnen kannst, dass du dich für eine Vorgehensweise entschieden hast und auch dazu stehen wirst. Du wirkst jedenfalls klarer. Ich habe wirklich Respekt, denn (auch wenn ich mir so eine Situation gar nicht ausmalen will) ich Stelle mir deine Situation und die damit einhergehende Verantwortung einfach enorm vor.
Ich drücke dir/euch ganz ganz fest die Daumen!!!

Herzliche Grüße,
Olea

holly213
28.08.2006, 11:42
Liebe Cora,

kann ich 100%ig nachvollziehen, ich würde auch der Koriphäen-Empfehlung des FA meines Vertrauens folgen, wenn er jemanden kennt. Aber vielleicht gibt die nächste Messung sowieso eine beruhigendere Diagnose. Halte dir gaaaaanz fest die Daumen, berichte über das Ergebnis!

Alles Gute
holly

Olea17
04.09.2006, 09:20
@Cora:
Habe letzte Woche an dich gedacht! Hoffe, die Untersuchung ging glatt und das Ergebnis ist positiv ausgefallen! Hast du überhaupt schon ein Ergebnis oder dauert das noch? Ich drück dir/euch einfach weiterhin die Daumen ...
Herzliche Grüße,
Olea

Pellegrina
04.09.2006, 23:44
Hallo Cora,
wie ist es gelaufen?
Wie geht es Dir?

Ich denke an Dich!
Pellegrina

Cora37
08.09.2006, 06:50
Hallo ihr Lieben,
entschuldigt,dass ich mich erst jetzt melde, ich bin gerade bei meinem Lebensgefährten in den USA und hatte bisher keinen Internet Anschluss.

Aber erstmal die wichtigesten News: Den Würmchen geht es bestens! Die erneute Nackenfaltenmessung letzten Mittwoch hat ergeben, dass doch alles im grünen Bereich ist. Welch ein Glück - da ist mir doch ein Ganz dicker Stein vomHerzen gefallen! Ihr abt immer gesagt, ich sei so stark,ja, das mss man wohl sein, wenn man eine solche Diagnose hört, aber mulmig ist einem dennoch. Jetzt bin ich erstmal überglücklich, dass alles in Ordnung ist, bin ab heute in der 15. Woche und werde in drei Wochen nochmal zu der Koriphäe gehen und evtl. eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen, um weitere Eventuaitäten auszuschließen.

Ich danke euch allen für eure tolle Unterstützung! Ohne eure Erfahrungsberichte und eure guten Wünsche hätte ich das bestimmt nicht so gut überstanden.

Ich wünsche euch alles gute für eure Schwangerschaft. Wie weit seid ir, wie läuft es? Bin gespannt, von euch zu hören, auch wenn ich nicht weiß, wann ich das nächste Maldie Gelegenehit habe, online zu gehen.

Ganz liebe,dankbare und entspannte Grüße,

cora

Olea17
08.09.2006, 09:20
Cora,
ich freue mich total! Das sind wirklich wunderbare Neuigkeiten! Ich denke, du kannst die Zeit jetzt einfach genießen - ich wünsche es dir!
Ich bin mittlerweile in der 17. Woche und das Kind entwickelt sich zeitgemäß. Alles in Ordnung also. Mein Bäuchlein wächst und ich werd mich jetzt mal ernsthaft nach Klamotten umsehen müssen ... Genau. Und dazu werd ich mich jetzt mal mit ner Freundin auf zum Stadtbummel machen :smile:
Schöne Grüße,
Olea

Pellegrina
08.09.2006, 13:22
Werdet Ihr auch so rund? Bei mir ist der Bauch einfach rausgepoppt! Mehr oder weniger von einem Tag zum anderen....

Ich wuensche allen einen schoenen Freitag und erfolgreiches Kleiderkaufen am Wochenende!

Gruss
Pellegrina

Cora37
18.09.2006, 22:14
Hallo Olea, wie groß ist dein Kind denn? Ich bekam einen Schreck als meine Gyn feststellte, dass die twins 16 und 19 cm lang sind in der 17. Woche (16+0). Das werden Riesen! Und ich seh schon aus wie ein Wal. Habe mir aber aus den USA Klamotten mitgebracht, da sind die um einiges günstiger. Jetzt brauche ich noch Schuhe. Habt ihr auch oft geschwollene Füße?

Es geht voran ;-)
liebe Grüße,
cora

Emmmma
19.09.2006, 16:33
Hallo Cora,

freue mich ueber die guten Nachrichten! Und gross sind die beiden auch, das ist doch super.

Ich habe in 1 1/2h wieder einen Arzttermin. Bin heute schon in der 23. Woche, auch schon ganz schoen rund und schwer, aber fuehle mich sonst super.

Normale Klamotten kann ich schon lange nicht mehr tragen, und die Sachen von meinen letzten beiden Schwangerschaften habe ich nach genauerer Betrachtung fast komplett entsorgt. Irgendwie gibt es jetzt doch viel schoenere Sachen (oder bilde ich mir das ein???).

Alle Gute euch allen,
emmmma

Olea17
21.09.2006, 10:27
@Cora
Hm, meine Frauenärztin meinte in der 17. Woche, das Kind wäre jetzt bei 12 cm. Ich glaube allerdings, dass sie damit die Länge vom Scheitel bis zum Steiß meinte (also die Beinchen nicht eingerechnet). Aber dass deine beiden schon so groß sind - da hast du ja ganz schön was mit dir rumzutragen :smirksmile: Ist doch prima.
Ich konnte jetzt zum Glück ein paar Umstandsklamotten von einer Freundin abstauben ... zusammen mit den Sachen, die ich mir selbst gekauft habe, reicht das wohl erst mal. Geschwollene Füße hab ich gar nicht. Bin ich auch echt froh drum!
Aber das Schönste ist: Ich kann das Kind jetzt spüren!! :yeah: Was für ein schönes, inniges Gefühl! Da hab ich mir zum allererstenmal wirklich gedacht, das kann mein Mann jetzt nie nachfühlen ...
Bei mir steht in 3 Wochen der große Ultraschall an. Bin schon seeehr gespannt!
Sonst nix Neues.
Schöne Grüße,
Olea

PattyAnn
21.09.2006, 14:07
Huhu "Leidens"genossinen!

Mein Geburtstermin ist der 26.12 also bin ich vielleicht beim "Januar"-Forum gar nicht so verkehrt. Es wäre ganz praktisch, wenn sich das Kleine ein Bißchen Zeit liesse, damit wir Eltergeld bekommen. Ich verdiene zwar selbst als Studentin kein Geld aber dafür mein Mann wohl um etwa 200 Euro im Jahr zu viel, um Erziehungsgeld bewilligt zu bekommen. Andererseits: wahrscheinlich sind in ein paar Wochen mein Bauch so schwer und die Beine so geschwollen, dass ich das Schlüpfen jeden Tag herbeisehne :smile:

Ist schon lustig, wenn man jeden Monat finanziell am Abgrund schlittert und der Papa angesichts der Preise im Babymarkt eine putzige grüne Farbe im Gesicht einnimmt und trotzdem als zu wohlhabend gilt. Besser gesagt ist es richtig traurig, bedeutet es doch, dass es vielen Leuten noch viel schlechter gehen muss!

Ich habe heute Euer Forum entdeckt und mit Spannung gelesen. In keinem der Beiträge ist bisher eine Beschwerde aufgetaucht, von der ich seit einiger Zeit heimgesucht werde: mein Oberschenkel wird taub, wenn ich lange stehe oder gehe schmerzt er auch. Mein Hausarzt meint, das sei kein Grund zur Besorgnis, die wachsende Gebärmutter drückt wohl zu sehr auf dem Nerv. Kennt das eine von Euch?

PattyAnn

Pellegrina
23.09.2006, 22:37
Hallo zusammen,
ich hatte gestern meine Ultraschalluntersuchung und nun habe ich ein Foto mit dem schoenen Kommentar "It is a girl!"
Wir sind so gluecklich! Muessen jetzt nur vermeiden, dass wir alles in rosa (was weder ich noch mein Mann aussehen kann) geschenkt bekommen...

Patty, also einen taubwerdenden Oberschenkel kennen ich nicht. Ich kenne immer mehr das Gefuehl eine Tonne zu sein - aber das ist ja dagegen nichts!
Was sagt Dein arzt, was Du dagegen machen kannst? Kannst Du damit laufen oder setzt es dich komplett lahm?

Gruss
Pellegrina

Cora37
24.09.2006, 14:06
Pellegrina, das ist ja toll. Dann können wir uns ja bald austauschen über die geeignete Grundgarderobe und die Zimmereinrichtung ;-)
Wie groß ist sie denn? (entwickle ich da wohl gerade ein Trauma? Aber nicht doch!).

@ Olea ==> Ich denke, das wird es sein, Beinchen mitgemessen käme es dann nämlich hin ;-) Meine FA sagte nur, "man" misst das jetzt so... Danke für den Hinweis!

@ PattyAnn ==> Einen tauben Oberschenkel hatte ich auch noch nicht, die Erklärung deines Arztes klingt aber nachvollziehbar. Hast du Vertrauen zu ihm, oder willst du lieber eine zweite Diagnose einholen?

Werde auch mehr und mehr zur Kugel, brauche jetzt dringend neue Schuhe, am besten mit Klettverschluss ;-)
Schwangerschaftsklamotten habe ich mir gerade aus den USA mitgebracht. Ein guter und bezahlbarer Tipp ist "Motherhood". Guckt mal mit com hinter dem Punkt im Netz, ich glaube die versenden auch ;-)

Euch allen einen schönen Sonntag,

cora

P.S. Ich spüre noch nix, beneide dich Olea ;-)

Pellegrina
25.09.2006, 02:56
Cora,
schwemmen Wassereinlagerungen Deinen Koerper auf? Hast Du es schonmal mit Brennesseltee probiert? Ich habe das zwar nicht mit meinem Arzt abgesprochen, aber meine Oma war davon ueberzeugt - schmeckt scheusslich ber hilft!

BITTE NICHT MACHEN!! War ein bloeder Ratschlag von mir!

Du kriegst ihn beim Tee Gschwendner.

Ja, die Marke Motherhood ist wirklich prima. Ich habe auch das meisste davon - wahnsinnig, dass nichts mehr passt. Meine Stoeckelschuehe kann ich inzwischen auch vergessen.

Habt Ihr vielleicht Tipps zu Allergievermeidung beim Ungeborenen?
Ich selbst bin gegen allesmoegliche allergisch und wollte soweit wie irgendwie moeglich mein Kind davor schuetzen.
Ueber Tipps waere ich sehr dankbar!

Herzliche Gruesse, ich gehe jetzt Pizza essen,
Pellegrina

Olea17
25.09.2006, 09:22
Hallo Pellegrina,
Glückwunsch zum Mädchen!! Wie schön :smile:
Bin ja selber schon so neugierig darauf zu erfahren,was da in mir zappelt :smirksmile:
Zum Thema Allergievermeidung wurde mir in einem Gespräch in der pränatalen Diagnostik gesagt: Möglichst das erste halbe Jahr Stillen. Was man noch während der Schwangerschaft machen bzw. lassen kann, weiß ich nicht. Ich selbst habe Heuschnupfen und hatte deshalb gefragt.
@Cora
Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern bis auch du deine zwei spüren kannst :allesok:
Einen schönen Tag euch allen,
Olea

AnnaK
25.09.2006, 13:33
*reinhüpf*

Huhu zusammen,

ich mische mich mal wieder ein. Bitte, bitte, bitte entwässert Euren Körper in der Schwangerschaft nicht auf eigene Faust mit Brennesseltee, Reistagen oder ähnlichen (damals bewährten) Hausrezepten. Es empfiehlt sich, vorher Rücksprache mit Eurem Arzt zu halten, da das Entwässern in der Schwangerschaft wohl nicht ohne Risiko ist. Bzw. auch die Wassereinlagerungen beobachtet werden sollten (nicht umsonst gibt es dafür eine Spalte im Mutterpass).

LG, Anna

*raushüpf*

Miramele
25.09.2006, 16:41
Hallo zusammen,

Habe mich ganz ,ganz lange nicht mehr gemeldet, aber da ich seid einer Woche krankgeschrieben bin habe ich viel Zeit und langsam auch ein wenig Langeweile.
Wie ich so lesen , geht es Euch im grossen und ganzen super und das ist gut so.... Es würde mich allerdings auch ein wenig beruhigen , wenn andere auch meine Zipperlein hätten.
Ich habe seid etwas mehr als einer Woche sehr häufige Kontraktionen, d.h. der Bauch wird plötzlich knallhart und fast spitz und entspannt sich innerhalb von 30 sek. wieder. Nach Rücksprache mit einer befreundeten FA bin ich dann Sonntags zur Ambulanz gefahren und habe untersuchen lassen, ob der Muttermund noch schön verschlossen und nicht verkürzt ist. War soweit alles ok, doch der Doc wollte mich direkt zur Beobachtung ne Woche ins Krankenhaus stecken. ich habe dankend abgelehnt und mich Zuhause die nächsten Tage nur zwischen Bett und Sofa bewegt und Magnesium gefuttert. Mein Mann war leider auf einer längeren Dienstreise, so daß mir meine Mamis etwas im Haushalt helfen mussten. Doch es wurde nicht besser. Dienstag auf Mittwoch nachts hatte ich eine Kontraktion nach der anderen und habe vor Sorge gar nicht geschlafen und heftig geweint.Doch auch der Besuch beim Fa am nächsten Morgen war glücklicherweise beruhigend. Ich habe wohl gerade eine heftige Wachstumsphase, was man auch sehen kann :), dazu ist der Kleine, ja, es wird ein Junge, hyperaktiv und ziemlich groß. Ich muss mich halt schonen...ätzend, wenn man sonst eher der aktive Typ ist.

Am Freitag gehen mein Mann und ich zum Babykino, d.h. Organ-screening beim Praenataldiagnostiker. Ich bin schon mega-gespannt und freue mich danach dann auch mit den Baby-Einkäufen anfangen zu können.
Was habt Ihr denn schon bestellt bzw. gekauft?
Als Familienkutsche haben wir den Ford C-Max bestellt und der Smart geht an meine Nachfolgerin im Job, schnief...

Ich bin jetzt in der 21.W und habe ca. 6.Kilo drauf. Aber ich lasse es mir auch recht gut gehen : )
Erschreckt Ihr Euch auch immer wenn die Waage nie erreichte Werte anzeigt?

Alles Liebe
Miramele

Dragonfly
26.09.2006, 02:15
Hallo,
ich lese schon seit einer Weile bei euch mit und wuerde gerne noch bei euch mitschreiben. Ich lebe schon seit einigen Jahren in Toronto (mein Mann ist Kanadier), vielleicht passe ich deshalb ganz gut zu euch weil ja auch einige andere im Ausland leben. Ich habe schon 21 Wochen hinter mir und werde so langsam ziemlich rund. Seit zwei Wochen wissen wir, dass es ein Maedchen wird, was ich mir heiss gewuenscht habe! Eigentlich laeuft alles sehr gut, nur bin ich zur Zeit unglaublich muede, am Samstag war ich so erschoepft, dass ich fast den ganzen Tag im Bett geblieben bin. Ausserdem wird es mir so langsam mulmig, weil ich mir Gedanken mache, wie das alles so wird mit Baby und Geburt.. Hier in Kanada haben wir Anspruch auf ein Jahr Mutterschaftsurlaub und kriegen (natuerlich nicht besonders viel) Geld vom Staat waehrend dieser Zeit. Das Jahr ausetzen schien mir immer sehr verlockend, aber ploetzlich kriege ich Angst, dass mir die Decke auf den Kopf fallen wird! Geht das anderen auch so?

Aimy
26.09.2006, 10:41
Guten morgen Ihr Lieben,

*uff* Da guckt man länger nicht rein, und schon sind sooo viele Neuigkeiten drin. @Dragonfly : ich hatte letzte Woche abends im Bett eine Tränenflut und wünschte mir alles rückgängig machen zu können. Ich weiss nicht, was passierte, aber plötzlich überkamen mir so viele Gedanken .... was neu wird, was anders wird, was für immer anders sein wird, ob ich es alles packen kann ... die Verantwortung etc.
Mein Mann hatte mich dann so gut getröstet und mich in Arm genommen - sodaß die Emotion sich schnell verflog.
Ich denke nicht so sehr daran, daß mir die Decke auf den Kopf fallen könnte, sondern eher : wie pack ich das alles ?
Man muss sich einfach darauf einstellen, daß das erste halbe Jahr echt hart sein wird, wir werden ohne Ende gefordert werden, und wir werden keine Zeit haben, uns zu langweilen.

Mir geht es ansonsten gut :
Bin zur Zeit in der 25.Woche und habe 5kg zugenommen
Der Bauch ist ganz schön kugelig und das Kind kickt wie so fleissig wie ein Profi - Fussballer.
Ich weiss es nicht, was es wird (obwohl die Ärztin schon einen Verdacht hat *lach*), und eigentlich möchte ich es bis zur Geburt nicht wissen. Na mal schaun, ob ich es so lange durchhalte .....

Das Einzig was mir momentan zu schaffen macht, sind Kreuzschmerzen, nach dem Liegen. Habe vorgestern das Kissen gewechselt, und es ist schon besser geworden.

Vorletzten Montag war ich zum Schwangeren Aqua Fitness und es hat riesig Spass gemacht. Anstrengend aber gut !!!!
Abends im Bett entschied sich das Baby die Stunde nachzumachen und da lag ich wach. Mein Mann daneben schlief wie ein Murmeltier *grrrr*

An alle : habt Ihr Euch schon um eine Hebamme gekümmert ?
Für alle aus dem Ausland : hier in Deutschland haben werdende Mamas ein Anspruch auf eine Nachsorge Hebamme.
Sie kommt dann für ca. 1o Tage nach der Geburt ins Haus und steht für alle Problemchen mit Rat und Tat zur Seite.
Nur - WANN kümmert man sich drum ? Jetzt ? ?????

Alles liebe und kugelige Grüsse,
Aimy

PattyAnn
26.09.2006, 17:02
Hallo Ihr Süßen!

Ich komme grad zurück von meinem FA und bin zerstochen, als hätte sich eine Meute ausgehungerter Mücken auf mich gestürzt: 2 Blutabnahmen wegen dem Test auf Schwangerschaftsdiabetes, Eisentest, eine Antikörper-Spritze weil ich Rh negativ bin, und ein erfolgloser Versuch der MTA, mir Blut abzuzapfen. Autsch! :heul:

Wegen des Oberschenkels sagte der Doc so ziemlich das gleiche, was auch schon mein Hausarzt gesagt hatte: kann passieren, kann man machen nix. Zum Glück bin ich Studentin und kann mir an den meisten Tagen meinen Lebensrhytmus selbst einteilen. Wenn das Taubheitsgefühl stärker wird, setze oder lege ich mich halt hin und mit ein Bißchen Glück kommen die Schmerzen gar nicht erst.

Als Ausgleich dafür habe ich (noch) keine Probleme mit Ödemen. Ich war schon immer ein Moppelchen, deswegen ist mir das Gewichtsjojo und das Gefühl, hoffnugsvolle Kandidatin bei Ottfried-Fischer-Lookalike-Kontest zu sein, nicht ganz unbekannt. :smirksmile:
Wobei: seit ein paar Tagen sehe ich beim Aufstehen aus wie die Klicheeschwangeren aus amerikanischen Filmen - mit der entsprechenden Geräuschkulisse und der Anmut eines überfressenen Ochsenfrosches.

@ Aimy: Um eine Nachsorgehebamme habe ich mich bisher nicht gekümmert, dafür um einen Schwangerschaftsvorbereitungskurs, der von einer Hebame aus dem Krankenhaus durchgeführt wird, in dem ich entbinden möchte. Die wird uns dann hoffentlich schon erzählen, wie das mit der Nachsorgehebamme funzt.

@ Pellegrina: Ich bin selber Neurodermitikerin und habe große Angst, das an mein Krümmelchen weiterzugeben. Ich glaube, dass Olea vollkommen Recht hat: das beste, was du machen kannst ist möglich lange zu stillen. Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, wäre es ratsam auf hypoallergene Ernährung zurückzugreifen.
Darüber hinaus ist es bei einem zu Allergien veranlagten Baby ein Drahtseilakt, das Kleine nicht zu vielen Allergenen auszusetzen aber auch nicht in Watte zu packen. Auf keinem Fall alles, womit das Baby Kontakt hat auf Deibel komm raus sterilisieren!

Olea17
27.09.2006, 13:17
@Aimy
Ja, ich hab schon eine Hebamme ausfindig gemacht. Bei ihr werde ich den Geburtsvorbereitungskurs machen. Ich habe mich entschieden, auch die Vorsorgeuntersuchungen von ihr machen zu lassen. Das ist mir sympathischer als ständig zum Arzt zu laufen. Sollte es Komplikationen geben, wird sie mich ohnehin zum Arzt schicken. Diese Hebamme kommt dann jedenfalls auch zu mir zur Nachsorge. Ich finde es schön, wenn die Frau mich dann schon kennt (und ich sie), wenn sie nach der Geburt zu mir kommt.

@Dragonfly
Herzlich willkommen und herzlichen Glückwunsch zum Mädchen! Du passt doch super hier rein - nur keine Hemmungen :smirksmile:
Ich denke schon auch, dass mir die Decke das ein oder andere Mal auf den Kopf fallen wird. Vor allem am Anfang, wenn ich ständig für das Kind da sein muss. Aber ich stelle mich auch darauf ein, mir nach und nach wieder kleine Freiheiten zu erobern. Hatte nun schon oft genug die Möglichkeit, das bei Freundinnen zu beobachten ...

Ansonsten, bin in der 20. Woche und hab keine Ahnung wieviel Kilo ich mehr habe. Wir haben keine Waage, sodass ich auf das Wiegen bei den Vorsorgeuntersuchungen angewiesen bin. Bei der letzten Untersuchung in der 17. Woche war es gerade mal ein Kilochen mehr als sonst. Aber das kann sich ja noch ändern ... :smirksmile:
Manchmal habe ich auch melancholische Momente, wie das einige von euch beschrieben haben. Allerdings lassen die sich nicht an bestimmten Erwartungen/Befürchtungen festmachen. Meist ist das dann bald wieder vorbei und macht wieder der Freude aufs Kind Platz.

Dann mal noch einen schönen Tag euch allen :Sonne:
Olea

holly213
27.09.2006, 13:43
Hallo an alle,

da bin ich auch wieder. Hatte jetzt zwei Wochen Urlaub. Mittlerweile bin ich in der 26. Woche und froh zu hören, dass ihr auch alle langsam ziemlich rund werdet. Aus meiner sonstigen Umwelt gibt es da mehr seltsame Kommentare oder "Heldengeschichten" anderer Ex-Schwangerer, wie lange man nichts gesehen hat...grmpf....

Ich habe schon jetzt das Gefühl, mich immer schwerfälliger bewegen zu können. Zugenommen habe ich bis jetzt ca. 7 kg. Der Kleine strampelt noch dazu wie ein Weltmeister :-).

Heute gehe ich zum erstenmal zum Geburtsvorbereitungskurs und bin schon sehr gespannt! War eine von euch schon da?

@Cora
So schön, dass bei dir doch alles in Ordnung ist!!
Berichtest du weiter, auch über deine Erfahrungen mit der Fruchtwasseruntersuchung, falls du sie machen solltest?

@PattyAnn
Habe zwar keine Schmerzen im Oberschenkel, hatte aber zwischenzeitlich enorme Rückenschmerzen, die zum Glück erstmal wieder weg sind. Wassereinlagerungen sind ein Glück auch noch nicht zu beobachten. Ich trinke einen speziell in der Apotheke gemischten "Schwangerschaftstee", der im Buch "Die Hebammen-Sprechstunde" empfohlen wird, vielleicht ist es dem zu verdanken.
Ab+zu habe ich diese Kontraktionen, über die hier berichtet wurde.

@aimy
Mittlerweile hatte ich auch diese Phase bzw. Nächte, in denen ich mir große Sorge über die Lebensumstellung (nicht mehr arbeiten gehen, zu Hause rumsitzen, wird mir die Decke auf den Kopf fallen? Werde ich verrückt mit nur noch Babythemen?) und die kommende Verantwortung gemacht habe. Inzwischen geht es wieder, aber ich sehe mit sehr gemischten Gefühlen dem 10. November entgegen: Das wird mein letzter Arbeitstag sein.

Pellegrina
29.09.2006, 02:46
doppelt

Pellegrina
29.09.2006, 02:53
ZITAT OLEA:
Hallo Pellegrina,
Glückwunsch zum Mädchen!! Wie schön
Bin ja selber schon so neugierig darauf zu erfahren,was da in mir zappelt
Zum Thema Allergievermeidung wurde mir in einem Gespräch in der pränatalen Diagnostik gesagt: Möglichst das erste halbe Jahr Stillen. Was man noch während der Schwangerschaft machen bzw. lassen kann, weiß ich nicht. Ich selbst habe Heuschnupfen und hatte deshalb gefragt. ZITAT ENDE




Liebe Olea,
stille habe ich auch so lange wie moeglich vor. Ich habe auch gehoert, dass das gut hilft.

Gibt es sonst nichts, was man waehrend der Schwangerschaft machen kann? Oder vielleicht dann bei der ersten Zusatznahrung, die man gibt?

Ich freue mich sehr, wenn jemand noch ein paar Ideen haette...

Kann es eigentlich wirklich schon sein, dass Milch austritt? Oder wenigstens eine klare Fluessigkeit?
Ich bin jetzt in Woche 22...

Viele Gruesse
Pellegrina

Pellegrina
29.09.2006, 02:54
*reinhüpf*

Huhu zusammen,

ich mische mich mal wieder ein. Bitte, bitte, bitte entwässert Euren Körper in der Schwangerschaft nicht auf eigene Faust mit Brennesseltee, Reistagen oder ähnlichen (damals bewährten) Hausrezepten. Es empfiehlt sich, vorher Rücksprache mit Eurem Arzt zu halten, da das Entwässern in der Schwangerschaft wohl nicht ohne Risiko ist. Bzw. auch die Wassereinlagerungen beobachtet werden sollten (nicht umsonst gibt es dafür eine Spalte im Mutterpass).

LG, Anna

*raushüpf*


Danke Anna - ich habe das nicht gewusst, dass auch ein Mittel wie ein tee ein solches Probem sein kann.
Danke fuer die Berichtigung!

Werde ich deshalb auf keinen Fall machen. Entschuldigung an alle, die meinen Ratschlag womoeglich befolgt haben!!

Gruesse
Pellegrina

PattyAnn
29.09.2006, 19:25
Liebe Olea,
stille habe ich auch so lange wie moeglich vor. Ich habe auch gehoert, dass das gut hilft.

Gibt es sonst nichts, was man waehrend der Schwangerschaft machen kann? Oder vielleicht dann bei der ersten Zusatznahrung, die man gibt?

Ich freue mich sehr, wenn jemand noch ein paar Ideen haette...

Kann es eigentlich wirklich schon sein, dass Milch austritt? Oder wenigstens eine klare Fluessigkeit?
Ich bin jetzt in Woche 22...

Viele Gruesse
Pellegrina

Bevor ich Pellegrina antworte, erstmal ein kleines Sorry an alle, dass ich mich einfach in den Strang gedrängelt habe, ohne zu fragen, ob euch das überhaupt recht ist. Das sei hiermit nachgeholt..... :peinlich:

Pellegrina, den Hinweis mit der hypoallergenen Milch den ich am Mittwoch hier rein getippt habe, habe ich von meiner Allergologin. Wenn du mit "Zusatznahrung" keine Milch, sondern Breichen meinst, so empfielt die Zeitschrift "Eltern", beim Zufüttern mit einem reinen Gemüsebrei anzufangen und zwar erstmal mit nur EINER Sorte. Sollte dein Kleines das nicht vertragen, weisst du so sofort, worauf es reagiert hat. Unter www.eltern.de findest du einem Artikel zu gesunder Breinahrung, der sich auch mit Nahrungsmittelallergien beschäftigt und einem über Pollenallergie.

Von Maßnahmen, die man bereits in der Schwangerschaft trefffen könnte, weiss ich nichts. Das Buch, das ich bei meinem FA gekriegt habe, empfieht, in der Kugelzeit nicht auf allergenhaltige Lebensmittel wie Milch, Eier, Nüsse oder Fisch zu verzichten - die Gefahr der Mangelernährung sei viel zu groß. Das Buch ist allerdings von einem großen Lebensmittelkonzern herausgegeben worden, keine Ahnung wie zuverlässig das ist.

Was du sonst noch machen kannst, ist die Haut deines Babys mit so wenig Chemie wie möglich zu belasten, die meisten Babypflegeprodukte sind wohl eigentlich ziemlich unnötig (Quelle: Ökotest Kleinkinder Jahrbuch 2006), Die empfehlen, die ganz Kleinen mit einem Waschlappen zu säubern (incl. Haare), Bäder auf 2 mal in der Woche zu beschränken und in beiden Fällen nur klares Wasser zu benutzen. Nur bei Kälte, wundem Po oder sehr trockener Haut sollte man laut Ökotest zum Cremetigel greifen.

Was die Milchbildung angeht, so ging das bei mir vor ein paar Wochen auch los, so in der 25. oder 26. Woche. Ist nach Ansicht meines FA nichts ungewöhnliches.

Ihr seht, ich bin eine dieser Panikmuttis, die 1000 Sachen liest und sich und die Umwelt völlig kirre macht :gegen die wand: Ihr dürft mich aber ruhig bremsen, falls ich in eurem Strang willkommen bin :fluestertuete:

Aimy
30.09.2006, 18:35
Hallo Patty Ann,

natürlich bist Du hier willkommen.
Wie weit bist Du in der Schwangerschaft ? (oder habe ich es irgendwo überlesen ?) Oder hast Du schon Dein Baby ?
Was das Thema "1000 Sachen lesen" angeht .... ich habe mich in der letzten Zeit mit dem Thema "Kinderwagen" beschäftigt, und man kann sich ja echt kirre machen ! *puh*
Aber Recherche lohnt sich in jedem Fall, damit man, sobald man das Fachgeschäft betritt, weiss, was Einem wichtig ist.
@Pellegrina : Du hast Flüssigkeitsaustritt aus dem Busen ? Das höre ich zum ersten Mal, daß es so früh passieren kann.
Am besten Deinen Arzt hierzu nochmal fragen.

Bei mir hat sich bei der Grösse des Brust noch immer nix getan *schnief*. Aber ich werde von erfahrenen Mamas vertröstet :
"das kommt noch ..." *hhmmmpf*

Euch einen angenehmen Samstag abend und Grüsse,
Aimy

Miramele
01.10.2006, 15:04
Hi You all,

Meine Kontraktionen haben sich glücklicherweise etwas gelegt und der große Organultraschall am Freitag war aufregend und beruhigend zugleich. Der Kleine ist in Topform, wenn auch etwas zu groß für die 22. Woche. Dabei sind wir beide keine Riesen..

Die Brüste fangen jetzt an eine Art Vormilch zu produzieren, die wirklich klar ist und eigendlich als Schmiere zum Schutz und zur Pflege der Brustwarzen gedacht ist. Also völlig normal!!
Ab der 25. Woche kann es auch schon mal etwas mehr werden.

Thema Kinderwagen ist wirklich sehr umfangreich, aber ich liebe es Infos zu sammeln, Preise zu vergleichen,etc. Ich denke, ich habe auch schon einenWinner auserkoren.

Noch schönes Restwochenende
Miramele

holly213
02.10.2006, 11:00
Hallo @ all,

wer sich schon für einen Kinderwagen entschieden hat - mich würde mal interessieren, für welchen?

Pellegrina
02.10.2006, 13:19
Bevor ich Pellegrina antworte, erstmal ein kleines Sorry an alle, dass ich mich einfach in den Strang gedrängelt habe, ohne zu fragen, ob euch das überhaupt recht ist. Das sei hiermit nachgeholt..... :peinlich:

Pellegrina, den Hinweis mit der hypoallergenen Milch den ich am Mittwoch hier rein getippt habe, habe ich von meiner Allergologin. Wenn du mit "Zusatznahrung" keine Milch, sondern Breichen meinst, so empfielt die Zeitschrift "Eltern", beim Zufüttern mit einem reinen Gemüsebrei anzufangen und zwar erstmal mit nur EINER Sorte. Sollte dein Kleines das nicht vertragen, weisst du so sofort, worauf es reagiert hat. Unter www.eltern.de findest du einem Artikel zu gesunder Breinahrung, der sich auch mit Nahrungsmittelallergien beschäftigt und einem über Pollenallergie.

Von Maßnahmen, die man bereits in der Schwangerschaft trefffen könnte, weiss ich nichts. Das Buch, das ich bei meinem FA gekriegt habe, empfieht, in der Kugelzeit nicht auf allergenhaltige Lebensmittel wie Milch, Eier, Nüsse oder Fisch zu verzichten - die Gefahr der Mangelernährung sei viel zu groß. Das Buch ist allerdings von einem großen Lebensmittelkonzern herausgegeben worden, keine Ahnung wie zuverlässig das ist.

Was du sonst noch machen kannst, ist die Haut deines Babys mit so wenig Chemie wie möglich zu belasten, die meisten Babypflegeprodukte sind wohl eigentlich ziemlich unnötig (Quelle: Ökotest Kleinkinder Jahrbuch 2006), Die empfehlen, die ganz Kleinen mit einem Waschlappen zu säubern (incl. Haare), Bäder auf 2 mal in der Woche zu beschränken und in beiden Fällen nur klares Wasser zu benutzen. Nur bei Kälte, wundem Po oder sehr trockener Haut sollte man laut Ökotest zum Cremetigel greifen.

Was die Milchbildung angeht, so ging das bei mir vor ein paar Wochen auch los, so in der 25. oder 26. Woche. Ist nach Ansicht meines FA nichts ungewöhnliches.

Ihr seht, ich bin eine dieser Panikmuttis, die 1000 Sachen liest und sich und die Umwelt völlig kirre macht :gegen die wand: Ihr dürft mich aber ruhig bremsen, falls ich in eurem Strang willkommen bin :fluestertuete:


Danke PattyAnn, Deine Ratschlaege sind sehr willkommen!
Der Tipp mit dem Gemuesebrei ist wirklich gut und fuer mich auch nachvollziehbar. So hatte ich auch damals rausgefunden was meine Ahut zum "Bluehen" bringt.

Was haltet Ihr davon die Breie selbst aus Biogemuese zu kochen?

Gruss
Pellegrina

Aimy
03.10.2006, 13:44
Hey Holly,

nach dem vielen Stöbern bin ich auf folgende wohl ganz gute Kinderwagen gestossen :

- Hartan Topline
- Teutonia Primus
- Quinny Freestyle
- Bugaboo

Göttergatte und ich waren sponti mal im Baby Walz Laden und ich steuerte sofort in die Kinderwagen Abteilung *grins*
Den Bugaboo probierte ich sofort aus, und musste feststellen, wie angenehm es ist, den Wagen ohne Anhebens um 360 Grad wenden zu können. (Durch die schwenkbaren Vorderräder)

Das beste ist echt : alle Wagen mal schieben (hi hi) - am Besten inkl. Gewicht (anscheinend macht es schon einen Unterschied, wenn Gewicht vorhanden ist ?????)

Die Preise sind leider astronom, aber man darf nicht vergessen : es soll eine Anschaffung bis zu 4 Jahren ja sein. (Ich hoffe, auf super Sponsoren = Eltern, Schwiegereltern *grins*) und als Leichtbau kann es den Buggy sogar ersetzen (zusätzliche Kosten)

Letztens sah ich ein Elternpaar, die auf dem Kinderwagen den Autositz montiert hatten und darin lag das Kind.
Nach Recherche gibt es Kinderwagen, die mit Autositzen kompatibel sind ! Hmmm ... nicht unpraktisch .... Aber auf die Dauer auch nicht so gemütlich, oder ?

Hier im Babywunsch Forum gibt es das Thema Kinderwagen. Musst ein paar Monate zurück scrollen und das ist auch sehr interessant, was die Mütter so schreiben.

So, Ihr Lieben .... mein Beckham Kind (kickt wie ein Fussballer) meldet sich und hat wohl Apetitt *grins* .Werde mal im Kühlschrank stöbern ....

Viele Grüsse,
Aimy

Pellegrina
04.10.2006, 03:16
Ja Holly und Aimy,
die Bungaboo Kinderwagen sehen wirklich sehr gut aus. Mit austauschbaren Sitzen und fast schon einer Wiege.
Allerdings hat der, den ich gesehen habe ueber USD 800 gekostet!
Ist das wirklich ein Preis der sich noch im normalen Rahmen bewegt?
Gruss
Pellegrina

Dragonfly
04.10.2006, 05:18
Wow, Ihr seid ja alle schon viel weiter mit Anschaffungen als wir. Wir haben noch gar nichts gekauft, irgendwie bin ich da aberglauebisch. Ausserdem will mir eine Freundin so ziemlich alles von ihrer Tochter vererben, leider nicht den Bugaboo Kinderwagen (den braucht sie noch eine Weile). Aber meine Schwiegereltern haben schon Anspruch auf das Bettchen angemeldet, und meine Eltern wollen uns den Kinderwagen schenken. Ich glaube aber nicht, dass sie sich vorstellen koennen wie teuer die sind..
Dabei bin ich dabei, anderes zu organisieren: den Geburtsvorbereitungskurs, einen Kinderarzt, und (lacht nicht) den Platz auf der Warteliste von ein paar staedtischen Kindertagesstaetten, fuer Januar 2008...
Wie denkt Ihr eigentlich ueber die Nabelschnureinlagerung, ist das in Deutschland auch ein Thema? Es ist ja ganz schoen teuer (1000 Kanadische $), und ich bin mir nicht sicher, ob ich es fuer Geschaeftemacherei halten soll oder ob wir es spaeter bereuen falls wir uns dagegen entscheiden.
Ich bin schon ziemlich kugelig und sehe glaube ich viel weiter aus als 5 Monate. Meine Freundin hat erst nach fuenf Monaten ihrem Chef Bescheid gesagt dass sie schwanger ist; das ist bei mir absolut nicht mehr zu uebersehen!

holly213
04.10.2006, 16:28
Hallo @ all,

danke für eure Meinungen zum Thema Kinderwagen! Also, am Wochenende waren wir bei Babyone und haben den Bugaboo Chamaeleon bestellt. Einige meiner Freundinnen haben den, so dass ich ihn auch schon "probefahren" bin und in der Tat: Es ist so federleicht und flexibel, dagegen kommen einem andere Modelle dann bisschen wie ein Traktor vor :-). Puh, höre mich wie Werbebroschüre an...

@ Pellegrina: Mit 800 USD bist du noch gut dabei, hier zahlst du 800 Euro :-(.

So, heute habe ich zum zweiten Mal Geburtsvorbereitung. Ich muss zugeben, so ganz mein Ding ist es nicht. Letztes Mal waren Beckenbodenübungen dran. Die Geschlechtsorgane wurden "niedlicherweise" als Qualle umschrieben, was sich dann aus dem Mund der leitenden Hebamme so anhörte "und jetzt ziehen wir alle mal unsere Qualle zusammen..." Puh!!

Habe übrigens Kurs mit nur 2 Partnerabenden gebucht. Wie habt ihr das gemacht? Und hattet ihr schon die ersten Stunden?

holly213
04.10.2006, 16:32
Nachtrag zu Autositz und Kinderwagen:

In der Tat kann man Maxi-Cosi statt Babyschale auf das Gestell des Bugaboo setzen. Dazu brauchst du nur einen Adapter (kostet 39 Euro extra).
Das ist praktisch zum Verreisen oder für kurze Gänge, wenn man mit Auto unterwegs ist. Soll man aber nur kurz machen, da wegen schlechter Federung schlecht für Babys Rücken.

Maxi Cosi passen ebenfalls auf "Quinny" Kinderwagen-Gestelle, da braucht man auch keinen Extra Adapter mehr.

PattyAnn
05.10.2006, 09:24
Moin, moin!

@Aimy: Danke für die warme Begrüßung! Ich bin jetzt in der 29. Woche, der Geburtstermin wurde für den 26.12 errechnet. Zugegeben, das war nicht wirklich das perfekte Timing, aber wer hätte gedacht, dass es gleich beim ersten Versuch klappen wird! :smirksmile: Unsere Familien wohnen leider zu weit weg, um - falls das Baby noch nicht da ist - dahin zu fahren und sich ordentlich vertüdeln zu lassen. Zumindest ist dieses Jahr ein außergewöhnliches Fest vorprogrammiert.
Bei den Brüsten hab ich übrigens umgekehrte Erfahrungen: ich sehe mittlerweile aus wie eine diese uhrzeitlichen Frauenstatuetten, die die Fruchtbarkeit verkörpern sollten. Die Ratgeber empfehlen, StillBHs in ein bis zwei Körbchengrößen mehr anzuschaffen, aber ich habe jetzt schon E, größer gibt es im normalen Handel nunmal nicht!

@dragonfly: Sehr schwieriges Thema, das mit dem Nabelschnurblut. Sofern ich richtig informiert bin, gab es bisher einen einzigen Fall, wo das eingelagerte Blut bereits erfolgreich zum Einsatz kam, allerdings nicht bei dem Spenderbaby selbst sondern bei seinem Geschwisterchen. Ich persönlich möchte das Nabelschnurblut gerne spenden, das Einlagern kann ich mir nicht leisten. Außerdem macht es mich ziemlich wütend, welchen Druck man als Mutter ausgesetzt wird, so als könnte man sein Kind vor jeder Gefahr und Krankheit schützen, wenn man nur genügend konsumiert. Das geht mit den Blutbanken los (bei mir steht die Werburg dafür auf dem Umschlag des Mutterpasses!!!) bis zur Werbung für Kinderlebensmittel, die uns dreist vorlügt, man würde dem Kind was Gutes tun, indem man es mit Zucker vollstopft. Dein Kind ist krank? - Selber schuld, du hättest ja Stammzellen einlagern können! Sicher möchte man für sein Kleines nur das Beste, das wissen die Geschäftemacher und stürzen sich wie Geier darauf, angelockt vom Geruch des ewig schlechten Gewissens.

@ holly: Oh Grundgüter! "Qualle" ??? Echt ??? Na du machst mir ja Mut für meinem Kurs, der Ende Oktober anfängt! Das ist ein reiner Partnerkurs und ich fürchte, dass mein Mann streiken würde, falls die Hebamme anfängt, die Esoteriknummer abzuziehen oder komische Namen zu verwenden. Wie alt ist deine Hebamme denn? Ich stelle sie mir grade bei der Geburt vor: "Gleich ist der Druck auf ihre Qualle vorbei!" oder so. *rofl*

holly213
05.10.2006, 14:07
Hallo PattyAnn,

gestern hatte ich zum zweiten Mal Geburtsvorbereitung, und es ist (für mich persönlich) trotz einiger Esoterik-Phasen (mit denen ich nunmal wenig anfangen kann) trotzdem toll und Gold wert. Der Erfahrungsaustausch mit den anderen Frauen tut unglaublich gut, und man kann viele tolle Tipps mitnehmen und weitergeben. Und in der Vorschau wurde gesagt, dass in 3./4.ter Stunde Infos zum Ablauf in der Klinik und "Wochenbett" kommen.

Die Hebamme ist übrigens ca. Mitte 40 und macht so einen netten und sympathischen Eindruck.

Mein Freund grummelt übrigens auch schon, nachdem er meine Berichte gehört hat, aber da muss er jetzt mal durch :-).

Aimy
05.10.2006, 15:40
Hi Ihr Lieben,

wow ! Holly hat sich den Bugaboo schon gekauft !!!!!!!!! Herzlichen Glückwunsch !! :musiker: *juchuuuu* Bist jetzt schon fleissig am Probeschieben in der Wohnung ? *Neid*
Ich will aaaaaaaaaaaauuuuuch (hi hi)

Wir werden keine Nabelschnurblut einlagern lassen. Ist viel zu teuer und ausserdem glaube ich, daß das Leben so kommen wird, wie es kommen soll. Man kann sich gegen vieles absichern, aber das ist wirklich ein Thema für sich und super kompliziert.

Unser Geburtsvorbereitungskurs geht Anfang November los. Göttergatte wird von Anfang an dabei sein, da es bei uns nur die Möglichkeit gab : entweder Kurs mit Mann oder ohne.
Und daher überliess ich ihm die Entscheidung, und somit kommt er mit *grins*
Aber diese "Quallengeschichten" habe ich schon auch gehört. Mein Arbeitskollege erzählte von einer gestrickten Gebärmutter !!! die als Darstellung diente *hi hi*

So langsam muss ich mich auch an den Gedanken gewöhnen, die Sachen nach und nach zu besorgen.
Ein Bekannter erzählte mir heute, daß seine Frau Anfang November das Kind erwartet und mit Vorwehen, geöffnetem Muttermund und gelösten Schleimpropf in der 34. Woche ins Krankenhaus kam. Dann Cortison (für Lungenreifung des Kindes) und Wehenhemmer.
Es ist alles gut gegangen und sie ist nun zu Hause und soll sich schonen. *Puh*

Ist doch schon aber witzig, wenn man bei all diesen Ausdrücken genau Bescheid weiss, was Sache ist.

Gruss Aimy (26.Woche, eta 15.Januar)

holly213
05.10.2006, 17:24
@Aimy

Danke schön :-). Der Wagen ist leider erst bestellt (wg. Wunschfarbe etc.) und kommt in ca. 6 Wochen. Aber ganz ehrlich: Ich freue mich schon, weil er so schön aussieht - will am liebsten selbst drin liegen :-).

Mit dem Nabelschnurblut, das machen wir auch nicht. Ich halte das ganze hauptsächlich für Geschäftemacherei.

Jetzt wo du's sagst: Die gestrickte Gebärmutter wurde uns auch schon unter die Nase gehalten. Aber durch die Qualle war ich schon so abgehärtet, dass konnte mich gar nicht mehr schocken.

Solche Geschichten mit Wehen zu früh, Krankenhaus etc. machen einem erst richtig bewusst, was alles passieren kann und was für ein Glück man hat, wenn alles problemlos verläuft!

Viele Grüße

holly

Aimy
10.10.2006, 21:05
Hallo Mädels,

naaaa ? So ruhig hier ? Fleissig am Kugeln ?
Göttergatte singt mir schon vor : "zieh ich Bein und Arme ein, könnt ich eine Kugel sein !" *gggggrrrrrrrr*
Aber dann muss ich doch lachen.

Inzwischen merke ich, wie das Bäuchlein an der Schreibtischkante im Büro schubbert und ich doch das Gefühl habe, weniger Luft zu bekommen ... alsob sich alles nach oben schiebt ...

Merkt Ihr auch, wie der Bauch ein paar Mal am Tag hart wird und sich dann nach 1-2 Minuten entspannt ?
Schon komisch, gel ?

Ich lese gerade das Buch "die Hebammen Sprechstunde" (aus der Bibliothek geliehen) und ich finde, daß die Themen wirklich sehr gut besprochen werden. Falls Eine von Euch noch keine Literatur Idee hat .... es wäre mein Tipp.

Und ? Was habt Ihr schon zugenommen ? *grins*
Ich bin jedes Mal überrascht über die neuen Kilos, die auf meiner Waage zu lesen sind. *Puh*

Also Ihr "bald-Mamas", immer locker bleiben und liebe Grüsse,
Aimy
(eta 15 Jan, 27.Woche)

Pellegrina
11.10.2006, 12:10
Hallo Aimy,
oh ja, Du hast recht - es wird runder und runder.
Bei lauter Musik werde ich auch schon ordentlich getreten - es ist einfach unglaublich, was da in einem Koerper ganz von alleine (nunja - mehr oder weniger alleine) passiert.

Ich lese ein einglicsches Buch "What to expect when you expect"

Heute fgehe ich wieder zur Schwangerschaftsaerobic - Ihr werdet nicht glauben was fuer grosse Baeuche da in der Gegend herumspringen.
Mein Baby meldet sich danach ueberhaupt nicht mehr - wahrscheinlich voellige Erschoepfung :)

Kommenden Dienstag habe ich die naechste Untersucheung. Diesmal vor allem auf Zucker. Habt Ihr das schon gemacht?

Gruss
Pellegrina
(ETA 4.Feb., 24.Woche)

Aimy
11.10.2006, 14:26
Hi Pellegrina,

ja, den Zuckerbelastungstest habe ich auch vor ein paar Wochen machen lassen. Da musste ich morgens nüchtern in die Praxis, Blutabnahme, dann ca. 1/2 liter Flüssigheit trinken (welches nach Himbeersaft schmeckte .... also gar nicht mal so übel). Danach 1 Stunde warten !!! Dann wieder Blutabnahme, danach wieder 1 Stunde warten und wieder Blutabhnahme. Danach hat man das Ergebnis. Das Gepiekse in den Fingern ist nicht sooooo dramatisch. Alles machbar :smirksmile:
In der Zwischenzeit kam ich an den CTG (ich glaube, um eher die Zeit rumzukriegen, als alles andere), aber das Krümelchen flutschte von einer Ecke in die nächste, sodaß die Arzthelferin verzweifelt aufgeben musste :freches grinsen:
Nächsten Donnerstag ist bei mir wieder grosser Untersuchungstermin, und ich bin mal ganz gespannt. Heute abend dann zum Schwangeren Aqua Fitness, damit nix einrostet
:cool:

Sagt mal, wisst Ihr wie lange man Fahrradfahren darf ?
Ich fühle mich noch recht fit dafür, aber gibts da irgendwelche Richtlinien ?

Liebe Grüsse,
Aimy
(ETA 15 Jan, 27.Woche)

Dragonfly
12.10.2006, 01:53
Wow Pellegrina,
so wie es aussieht haben wir den gleichen Termin (meiner ist auch der 4. Februar)! Und immer runder werde ich auch (nicht nur mein Bauch, sondern leider hoert auch der Busen gar nicht mehr auf zu wachsen, was ziemlich unbequem wird auf die Dauer). Ich habe bis jetzt so 5.5kg zugenommen, aber es fuehlt sich nach mehr an.. Weisst Du denn schon was es wird?
Wir haben heute abend eine staedtische Kindertagesstaette angeschaut, es war ziemlich beeindruckend, total modern und schoen und die Frau die uns herumgefuehrt hat war sehr nett und kompetent, aber wir waren ziemlich geschockt: Fuer Kleinkinder zahlt man fast 1500$ (Can) im Monat! Es ist ja wirklich noch eine ganze Weile hin, aber das Geld wird wohl schon knapp werden. Familien mit mehr als einem Kind haben hier oft eine Nanny die ins Haus kommt, ist naemlich billiger als Daycare.
Am Wochenende habe ich von meiner Freundin eine riesige Taschee mit Babykleidern bekommen, aus denen ihre Tochter (15 Monate) herausgewachsen ist. Es sind sehr suesse Sachen dabei, und ich war ganz hin und weg. Eigentlich brauchen wir nur noch einen Schneeanzug und ein paar warme Schlafanzuege, fuer das Winterbaby...

PattyAnn
12.10.2006, 09:37
Hey Mädels!

Eine Frage an unsere Mitschreiberinnen aus Übersee: Meine beste Freundin hatte (inspiriert von Sex & the City) die Idee, meine Geburtstagsfeier mit einer Baby Shower zu verbinden. Das klingt verlockend, denn so schenken mir die Leute (hoffentlich) wenigstens das, was ich am dringendsten brauche, nämlich Sachen für den Nachwuchs. Nur: sollte ich ausser Geschenke einsacken noch etwas babymäßiges veranstalten? Bin eigentlich nicht so der Typ für Partyspielchen und Männer sind auch noch dabei....
Habt ihr vielleicht eine Idee, wie man das Thema "Baby Shower" ein Bißchen reinbringen könnte, ohne zu viel das Guten zu machen oder Albernheiten zu veranstalten?

Patty Ann

Aimy
12.10.2006, 16:22
hu hu Patty Ann,

ich finde es schade, daß diese "babyshowers" in Europa noch nicht so "in" sind. Ist doch echt praktisch, oder ?
Neulich hatte ich schon die Diskussion, man könnte doch nicht als werdende Mutter eine Wunschliste zusammenstellen .... von wegen : "das macht man doch nicht".
Dabei ist es doch 1000 mal besser, Sachen zu schenken, die auch wirklich benötigt werden.
Da schenkt dann jeder einen Strampler und am Ende hat man 'zig solcher Sachen, und könnte so gut einen "BabyBjörn" Tragegurt gebrauchen.
Ich würde an Deiner Stelle so gut es geht Deine Babywunschliste äussern, aber deswegen nichts weiter veranstalten.
Schließlich feierst Du DEINEN Geburtstag und keinen Babyshower.
Aber das ist meine persönliche Meinung .... mal sehen, was die anderen so denken :ooooh:

Heute knufft das Krümelmonster schön in meine rechte Seite. Da, wo ich sonst echt kitzelig bin. Öfters hüpf' ich vom Bürostuhl auf, da ich so empfindlich bin :freches grinsen:

Viele Grüsse,
Aimy
(eta 15.Jan, 27.Woche)

Olea17
12.10.2006, 17:47
Hallo ihr alle!
Jetzt melde ich mich auch mal wieder mit Neuigkeiten ...
Gestern haben wir erfahren, dass da ein Junge in mir heranwächst! Es ist alles in bester Ordnung! Mit dem Geschlecht ist sich die Ärztin absolut sicher gewesen: "Wenn DAS kein Junge ist, dann schicken Sie mir bitte ne Postkarte" :freches grinsen: Alles klar.
Ansonsten war ich heute etwas angepisst von meinem FA. Ich hab ihm eröffnet, dass ich gern meine Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebamme machen möchte. Darauf hin hat er mir erzählt, dass es in Deutschland eigentlich so geregelt wäre, dass der Arzt die Vorsorge macht, die Hebamme sei dann bei Geburt und Nachsorge zuständig. Und die Hebammen hätten ja so eine starke Lobby etc. Soweit ich weiß, kann die Hebamme aber ganz normal die VU machen, bis auf den Ultraschall. Wie macht ihr alle das denn so? Arzt und/oder Hebamme?
Mittlerweile hab ich ja auch schon ne Kiste Babyklamotten (meine Vermieterin hat ausgemistet ...:smirksmile: ), wobei ich selbst sonst noch nicht so den Drang zum Einkaufen verspüre. Am wenigsten hab ich Lust drauf, mich um nen Kinderwagen zu kümmern. Finde es abartig, was da für eine Wissenschaft draus gemacht wird ... Aber das hat ja auch noch a bisserl Zeit.
Dann mal noch nen schönen Abend euch allen!
Olea
(ETA 20.2., 22. Woche)

Emmmma
12.10.2006, 19:49
Hallo Patty Ann,

Tolle Idee von deiner Freundin!

Als ich das erste Mal schwanger war, hatten amerikanische Freunde fuer mich auch einen Baby Shower organisiert. Da wir damals noch gar nicht so lange in den USA waren, war das zugleich auch mein erster Baby Shower und mir kam das etwas befremdlich vor mit der Wunschliste etc. (Sex & The City kannte ich damals auch noch nicht...). Bzgl. deiner Frage: ausser essen und dann Geschenke auspacken gab es nichts "Organisiertes". Ich fand das Ganze aber super nett (weil ich das ja aus Deutschland nicht kannte) und die Geschenke waren aeusserst nuetzlich!

Inzwischen war ich auf ein paar Baby Showers, und meistens geht es da auch nur um Essen, Geschenke und gemuetliches Beisammensein. Manchmal werden auch Spiele organisiert (z.B. Quiz ueber "Babywissen"). Die Deko ist natuerlich auch immer ganz wichtig!

Ich wuensche dir ganz viel Spass!
Emmmma

katalina
12.10.2006, 22:02
Hallo Olea,

aus meinem etwas verschlafenen März-Strang, wo ich eigentlich hingehöre, hüpfe ich mal kurz rüber. (Ist immer wahnsinnig interessant, von Euch zu lesen, die ihr nur einige, aber bedeutende Wochen weiter seid).

ich finde, Du hast allen Grund von Deinem FA "angepisst" zu sein. Dass er dazu eine Meinung hat, sei ja unbenommen, aber mit Lobby zu argumentieren und falsche Infos zu geben... Letztlich kann er das sehen wie er willst, es bleibt Deine Entscheidung.
Ich habe es so gelöst, dass ich die Vorsorgeuntersuchungen teile. Also jedes zweite Mal bei Hebamme bzw. Arzt und fahre bisher damit ganz gut. Ich wollte nicht völlig auf Ultraschall verzichten und habe gleichzeitig von Anfang an den Vorteil einer sehr persönlichen Betreuung seitens meiner Hebamme (sie nimmt sich fast eine Stunde Zeit). Meine FÄ war aufgeschlossen, aber ich weiß, dass die Reaktion Deines Arztes leider nicht so unüblich ist.
Meine Hebamme kann in der Tat alles so machen wie der FA bis auf den - wie Du sagtest - Ultraschall, also inklusive Urintest, Zuckertest, Toxoplasmose, Herztöne, eventuell vaginale Untersuchung etc. Etwas mehr im Vordergrund steht das ganz persönliche Empfinden, Aufklärung über die Vorgänge (nicht immer nur, wenn etwas nicht stimmt) und natürlich behandelt sie mit Naturheilkundeverfahren, was mir schon sehr geholfen hat (richtig dolle schwere Beine fast von Beginn an).

Ich wünsche Dir, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst.

katalina

Aimy
13.10.2006, 13:52
Hey Olea,

ein Junge !!!!!!!! Ui ui .... und ? Habt Ihr schon eine Namensidee ?
Ich finde Jungsnamen nicht so einfach :freches grinsen:
Die Reaktion von Deinem Arzt ist wohl üblich. So wie ich es mitgekriegt habe, ist es wahrlich ein Kampf zwischen den Ärtzen und Hebammen.
Ich persönlich fühle mich bei meiner Ärztin ganz wohl, denke aber doch, daß die Hebammen ein weitereres Feld im Überblick haben.
Mehr so auf "menschlicher" Basis :smirksmile:
..... wenn Ihr wisst, was ich meine.....
Wie auch Katalina schreibt, haben meist Hebammen gute homeopatische Kenntnisse, und das kann wahrlich Gold wert sein.
Also Olea, Du tue das, was DU für richtig hälst und lass' Dich nicht ins Boxhorn jagen.

Heute abend ist wieder "Wal-schwímmen" angesagt :jubel:
Da fühl' ich mich wie eine Feder :krone auf:

Gruss
Aimy :blumengabe:

Olea17
13.10.2006, 14:20
Danke Katalina und Aimy für Eure Antworten!
Ich habe heute sogar schon meine Krankenversicherung angerufen und nachgefragt, wie das nun mit den Vorsorgeuntersuchungen ist. Interessanterweise war dort nicht bekannt, dass Hebammen diese auch durchführen. Ich weiß allerdings, dass meine Hebamme das anbietet. Nunja, ich werde mir noch den besten Weg für mich raussuchen. Es ist halt blöd, weil ich ja jetzt auch nicht X Ärzte aufsuchen möchte, bis ich dann mal bei einem bleibe. Sooo lange dauert eine Schwangerschaft nun schließlich auch wieder nicht, dass ich dafür Zeit hätte :knatsch: Aber nochmal vielen Dank für euren Zuspruch! :blumengabe: Das tut gut.

Ja mit den Jungennamen ist das so ne Sache ... Ich find's auch ganz furchtbar schwierig. Wir haben uns bis jetzt nicht so doll Gedanken drüber gemacht, aber das kann ja nun losgehen :smirksmile: Wir werden wohl eine kleine aber feine Auswahl an Namen zusammenkriegen, die wir uns beide vorstellen können und dann auswählen. Bei nem Mädel wäre es wahrscheinlich eher die Qual der Wahl gewesen ...

Viele Grüße,
Olea

Cora37
16.10.2006, 13:22
Hallo Mädels,

wollte mich auch mal wieder melden, nach so langer Zeit. Sorry, aber ich habe selten hier rein geschaut in den letzten Wochen.

In der Zwischenzeit kann ich mich euch nur anschließen, ich sehe aus wie ein Wal! Wie sagte Pellegrina so schön? Auf einmal ist der Bauch einfach so rausgepoppt. Ja, genauso war es bei mir auch. Aber ich spüre noch nichts, kann es wenigstens noch nicht ganu zuordnen, wenn da etwas blubbert, vermute ich immer eher, es ist mein Darm....
Aber das macht nichts, dafür creme und massiere ich fleißig und lasse meinen Süßen das abends übernehmen (wenn er da ist). Dann kann er Babys streicheln und ich merke, das gibt auch ihm ein Gefühl für die Veränderungen.
Die beiden sind schon ganz schön schwer und ich merke, wie Bewegungen mühsamer werden. Die Wahl der passenden Schuhe stellt sich auch nicht mehr, ich nehm halt das Paar, das noch passt und einfach zu schließen ist ;-)

Außerdem werde ich wohl auch eher eine Januar Mami. Alle sagen mir 6 Wochen früher sei bei Zwillingen sehr normal. Wie die Zeit vergeht. Ich bin jetzt schon im 6. Monat. Langsam beginnen wir auch, einige Vorberietungen zumindest anzudenken. Habe mir sogar schon ein Stillkissen gekauft, allerdings für mich, damit ich bequemer schlafen kann. Und die Frage der Hebamme gehe ich auch jetzt an. Habe durch Zufall eine Empfehlung erhalten und kümmere mich mal drum.
So langsam wird das alles realistischer. Bald sind wir Eltern, wow. Und im November geht's zum Yoga-Kurs. Habt ihr schon Erfahrungen mir solchen Kursen? Auch Hechel-Kurse, Info- Tage etc.

Euch allen liebe Grüße, bin gespannt zu lesen, was sich bei euch gerade so tut.

cora

Pellegrina
16.10.2006, 13:50
Hallo Cora,
ja, ich bin in einem Yoga Kurs und es ist wirklich eine tolle Sache!
Kann ich nur empfehlen.
Ich dachte immer das sei so eine Schlafveranstaltung - ist es aber wirlich nicht.

Freu dich drauf! Ansonsten mach ich noch eine Aerobic-kurs fuer Schwangere. Im November fangen dann die ganzen theoretischen Dinge an: Windeln, Stillen, Herzdruckmassage fuers Kind und erste Kinderkrankheiten. Klingt sehr interessant und mit den Muettern weit weg auch dringend noetig!

Ich flitze jetzt zur Arbeit!

Herzlicher Gruss
Pellegrina

lov100
17.10.2006, 12:22
Hallo,

darf ich bei Euch mitschreiben?, ich gehöre zwar terminmäßig in den März, aber da ist seit längerem leider sehr ruhig.

Ich finde es total interssant zu lesen, wie es Euch so geht und was mir alles noch bevorsteht. Ich bin jetzt in der 18 Woche, habe eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen und es ist alles ok und ein Junge. (Wie mein Mann und ich vermutet hatten).

Ich bin 35 und es ist mein erstes Kind. Ich habe letzte Woche bei meiner Kusine die "Familienwiege" abgeholt und habe die ganze Nacht wo diese neben mir stand kaum schlafen können, es war alles plötzlich so real und wirklich und ich bekam total die Panik. (Was habe ich da bloß angefangen, schaffe ich das????)

Was mich akutell beschäftigt, sind die Veränderungen, die sich bei mir ergeben werden und wie ich damit umgehe.

Aktuell fühle ich mich prima und spüre noch keine/kaum Beeinträchtigungen, auch mit meinem Sport komme ich noch gut klar, zwar gemäßigt, aber es geht noch. War eine von Euch nicht auch Reitern?

Habt Ihr Euch schon Gedanken drüber gemacht, ob und wann und wie ihr wieder arbeiten wollt? Ich hatte total Schiß davor es meinem Chef zu sagen, was völlig unbegründet war, denn er hat total für mich gefreut und mir sofort Teilzeit und Heimarbeit angeboten. Ich wollte ein Jahr zu Hause bleiben und dann langsam wieder anfangen, je nachdem wie es sich den organisieren läßt. Die Kollegen muß ich bald einweihen, denn so langsam sieht man ja was.

Für einen Vorbereitungskurs habe ich mich gerade angemeldet, zwar sagt mir die Hebamme nicht sooo zu, aber es ist organisatorisch am einfachsten. Für die Nachsorge habe ich eine ganz nette gefunden, die zudem bei mir um die Ecke wohnt.

Ich bin immer wieder erstaunt um wie viele Dinge man sich jetzt kümmern muß.

Morgen habe ich die nächste Untersuchung beim FA und bin schon ganz gespannt, wann ich denn die ersten Bewegungen spüren kann.

Liebe Grüße alles Gute

PattyAnn
17.10.2006, 19:11
Hallo Mädels!

Ihr ward alle so fleissig, deshalb der Rehe nach:

@ Aimy und Emmmma: Danke für eue Antworten! Ihr habt mir echt geholfen und mir Mut gemacht, die Party ohne großes Tamtam anzugehen.:allesok: Ich werde mit der Deko etwas auf das Babythema eingehen und sonst eine "normale" Geburtstagsparty veranstalten.:zauberer:

@ Aimy: Was sollte denn dagegen sprechen, eine Erstausstattungs-Wunschliste zu verfassen? Früher oder später werden doch bestimmt Leute auf dich zukommen und fragen, was du haben möchtest. Laß dich nicht verunsichern, sobald dein Kücken geschlüpft ist, wird es sicher noch viel schlimmer mit den Ratschlägen, was "man sonst noch so nicht macht"!

@ Olea: Ich kann nur berichten, wie das Gespräch um die Vorsorge bei mir gelaufen ist. Auch ich wollte abwechselnd vom Frauenarzt und von der Hebamme betreut werden. Der FA hat mir sehr entschieden davon abgeraten, weil er ja dann jede zweite Untersuchung verpassen werde und somit die Schwangerschaft nicht korrekt überwachen könne. Das klang einleuchtend und ich bin darauf eingegangen, was ich aber inzwischen bereue. Es ist bisher nicht einmal vorgekommen, dass der FA auf die Ergebnisse vom Vormonat eingegangen wäre oder sich erkundigt hätte ob die Beschweren noch andauern. Im Gegenteil, ich musste selbst einen Diabetestest anregen,obwohl ich bei zwei Untersuchungen Zucker im Urin hatte und genetisch vorbelastet bin. Ich werde wohl jetzt in den letzten zwei Monaten nicht mehr den Arzt wechseln, weil mir die Kraft dazu fehlt, aber ich wünschte, ich hätte darauf bestanden, auch von einer Hebamme betreut zu werden.

Cora37
18.10.2006, 11:33
Hallo lov100, ja langsam wird das alles real, ich kann es auch kaum glauben. Aber erstmal willkommen im Strang.
Mittlerweile habe ich auch die ersten Sachen bekommen und suche regelmäßig babymärkte auf, um zu gucken, was man so braucht und wie die Preise variieren. Und wenn ich da all die süßen Sachen sehe, werde ich ganz sentimental...

Über die Arbeit nach der Geburt mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Ich will erstmal ausschließlich für die Kinder da sein. Habe mir gestern die Zeitschrift Leben und Erziehen gekauft. Darin findet man viele Tipps bezüglich des Elterngelds für 2007. Man kann es sogar auf zwei Jahre splitten, der Gedanke gefällt mir sehr gut, aber das entscheide ich alles später. Ich kann es mir auf jeden Fall nicht vorstellen, gleich wieder arbeiten zu gehen und die kids von Fremden aufziehen zu lassen. Unsere Verwandten wohnen allerdings auch alle nicht in der Nähe. Mein Süßer hat zwar schonmal angetestet, in die Nähe der Schwiegerma zu ziehen, aber nix da! Ich will in Düsseldorf bleiben.

Patty-Ann, deine Entscheidung, deinen Geburtstag mit einer baby-shower zu kombinieren finde ich klasse, dann brauchst du dich nicht um alles selbst zu kümmern und hast dabei noch einen Überblick, was du alles noch selbst anschaffen musst.
Kannst du mir deine Liste für die Erstausstattung mal schicken? Das wäre echt lieb. Ich habe nämlich den Überblick verloren. Staändig entdecke ich in den Babymärkten Dinge, an die ich noch nicht gedacht hatte und bin mir nicht sicher, ob man das alles wirklich braucht. Wieviele strampler besorgt ihr denn für den Anfang? Und wie macht ihr das mit den Größen?

Muss leider los, melde mich später nochmal,

LG,

cora

Aimy
18.10.2006, 16:23
Hey Patty Ann,

also, daß DU (!!) den Diabetes Test anfordern musstest, ist doch echt krass. Da hätte ich bei dem Arzt kein gutes Gefühl.

@cora : über die Anzahl der Strampler Erstausstattung grüble ich auch ein wenig. Es ist doch so, daß die meisten Sachen, die man geschenkt bekommt, doch grösser sind und für später gedacht / geeignet sind.
Fängt man bei Grösse 52 an ? :erleuchtung:
Und vor allem : wieviele sollte man vorrätig haben ?????

Gruss
Aimy :blumengabe:

lov100
19.10.2006, 09:23
Guten Morgen,

vielen Dank für die freundliche Aufnahme in Eurem Thread.

Über die "Erstausstattung" mache ich mir auch so meine Gedanken...ich meine bei eltern.de eine ganz sinnvolle Liste gesehen zu haben. Die raten genau wie einige meiner Freunde davon ab, zu viel zu kleines zu kaufen, denn Sachen die man nur zwei bis drei Wochen verwenden kann wären nicht so sinnvoll.

Ich denke ich werde mir nur eine Minimalausstattung in 50 er Größe zulegen, denn so wie es auf dem Ultraschall bisher immer aussieht, wird es kein kleiner Junge.

Schade finde ich, daß es keine sog. Startersets gibt, sondern man sich alles mühsam einzeln zusammensuchen muß. Aber ich hoffe, ich kann dann wenn es bei mir soweit ist, vielleicht schon von Euren Erfahrungen profitieren??

Das mit dem Diabetistest ist echt heftig.

Bisher bin ich mit meinem Arzt sehr zufrieden, er hat mir für die 20-22 Woche ein Organscreaning empfohlen und und die entsprechende Überweisung geschrieben. Die Klinik dazu muß ich noch aussuchen, da wo ich die Fruchtwasseruntersuchung gemacht habe, gehe ich nicht mehr hin, das war ein grausiger Bunker bevölkert von übellaunigen Oberschwerstern. Habt ihr diese Untersuchung gemacht?

So ich müßte es so langsam mal meinen Kollegen erzählen, denn bald läßt es sich auch mit geschickter Kleidung nicht mehr wirklich verstecken, ich mag aber nicht...die Reaktion wird nicht gut sein...

Pellegrina
19.10.2006, 13:46
Ich druecke Dir die Daumen lov, dass es bei Dir in der Firma gut aufgenommen wird, dass Du schwanger bist. Ich war bei mir auch ueber die positive Reaktion ueberrascht - also, nur Mut!

Es ist etwas Wunderschoenes was Du ihnen zu sagen hast. Vergiss das nicht!

Alles Gute
Pellegrina

AnnaK
19.10.2006, 14:20
Huhu zusammen!

Lov, ich habe Dir einen Tipp zu Erstausstattungssets in Dein Gästebuch (um die Werbungshürde zu umgehen :smirksmile: ) geschrieben. Diese Sets gibt es bestimmt auch noch bei anderen Anbietern, aber an diesen konnte ich mich noch erinnern.

Liebe Grüße,
Anna

lov100
19.10.2006, 15:52
Dankeschön Anna,

bin neu bei BriCom, daher hatte ich das nicht gesehen mit dem Gästebuch, danke für die Liste.

So die erste Kollegin ist informiert, dachte ich aber schon ihre Teil, wegen netter Andeutungen vom Chef (der bereits länger informiert ist...Männer!!!!) Das wichtige Gespräch mit dem Chefs habe ich schon länger hinter mir und das war super positiv, die Kollegen können mir ja eigentlich nix, keine Ahnung warum ich mich da so anstelle. Habe mir fest vorgenommen es heute und morgen zu erledigen. Merci für Eure Unterstützung.

Inaktiver User
19.10.2006, 15:54
Auch noch ein Tipp von mir:

In Größe 50 würde ich nicht unbedingt was kaufen. Ich habe damals nur Kleidung ab Größe 56 gekauft. Die schlabberte anfangs zwar, aber da wachsen sie ganz schnell rein und auch genauso schnell raus. Ich glaube, wenn es nicht gerade ein ganz zartes Baby ist, lohnt sich die Größe 50 überhaupt nicht.

Strampler kann man ganz toll verkürzen, indem man einfach über die Füßchen von aussen noch Socken drüber zieht. Dann haben sie schön warme Füßchen und es macht nix, wenn der Strampler eigentlich noch zu gross ist.

Alles Gute weiterhin für euch alle!

Sanna

PattyAnn
22.10.2006, 13:50
Hallo Cora & co,

das mit der Erstausstattung ist eine schwierige Sache. Wenn man bereits erfahrenen Muttis Glauben schenken darf, gibt es eigentlich nur wenige Sachen, die man für ein Neugeborenes wirklich BRAUCHT, zumal sich so ziemlich alles als ein überflüssiger Kauf erweisen kann :niedergeschmettert: Du hast zum Beispiel Babys, die jegliche Tragehilfen kategorisch ablehnen, die im Stubenwagen brüllen wie am Spieß oder die das Baden verabscheuen.
Deswegen habe ich mir beim erstellen der Wunsch- und Einkaufsliste zwei Fragen gestellt: 1. Was brauche ich umbedigt fürs Krümmelchen ? und 2. Was möchte ich selbst fürs Kleine haben?
Dazu muß ich sagen, daß wir in einer Miniwohnung leben und aufgrund des Berufes meines Mannes erst ein paar Monate nach Geburt des Kindes werden umziehen können. Somit ist der Kauf von Babymöbeln erst einmal vertagt, bis auf eine Wiege und eine Wickelunterlage. Ich hoffe, umziehen zu können, bevor das Kleine zu krabbeln anfängt, deswegen habe ich mich auch noch nicht um Sicherheitszubehör (Steckdosenschutz, Schubladenstopper etc.) gekümmert. Wenn man aber in der bisherigen Wohnung bleibt, ist es bestimmt ganz sinnvoll, diese Sachen schon vor der Geburt anzubringen, da hat man einfach mehr Muße und wird nicht plötzlich vom Forschungsdrang des Nachwuchses überrascht.
Außer Wiege und Wickelauflage haben wir bereits ein paar Klamotten, eine Autobabyschale und einen Kinderwagen. Das sind meiner Meinug nach auch die Sachen, ohne die es kaum geht, der andere Kram, den ich auf die Wunschliste gesetzt habe, wird entweder erst später benötigt oder dient der Bequemlichkeit und/oder dekorativen Zwecken.
Wie schon erwähnt, habe ich vorab ziemlich viel gelesen, habt also bitte Nachsicht mit mir, wenn ich die Wunschliste zu ausfühlich kommentiere.
Gewünscht habe ich mir:
- einen Windeleimer (einem der die Windeln zwar in Folie einschweisst, aber nicht einzeln sondern zusammen, um genau zu sein)
- Frotte-Schultertücher fürs Bäuerchen. (Mullwindeln tuns aber genau so)
- Sonnenschutz fürs Auto
- Pflegeset Kamm und Bürste
- ein Kaputzentuch. (Wohl nicht wirklich ein Muß, aber ich find die soooo süß und bestimmt ganz angenehm fürs warme Köpchen)
- ein Musikmobile (Einschlafritual?)
- einen Wickeltischheizstrahler (für später, wenn wir einen Wickeltisch haben)
- Babyzahnbürste (auch für später)
- einen Spielbogen
- Rauchmelder (für die neue Wohnung)
- Kirchkernkissen (habe Angst, das Krümmelchen mit einer Heizflasche zu verbrühen und von Dinkelkissen hat mir eine Freundin als "nicht immer keinfrei" abgeraten).
- Babyschlafsack
Darüber hinaus wünsche ich mir noch eine Babytragehilfe für kürzere Strecken und einem Badesitz, beide Anschaffungen leider wieder eine Wissenschaft für sich und beides nicht unbedingt notwendig, wie mir scheint.
Den Tragesitz bekomme ich von meiner Mutter geschenkt und werde ihn erst bestellen, wenn das Baby da ist. Es gibt ein paar Versandanbieter, bei denen man eine oder mehrere Tragehilfen erst ausprobieren kann, bevor man sie kauft. Orthopädisch ist wohl ein TrageTUCH das sinnvollste, leider habe ich zwei linke Hände, deswegen kommt für mich nur etwas in Frage, was nicht umständlich geknotet werden muß.
Den Badesitz habe ich aus Platzgründen ausgewählt und weil er mir als panische Erstgebährende das Gefühl von Sicherheit verleiht. Im Prinzip kann man das Baby aber auch im Waschbecken abbrausen. Oder zusammen mit Mama in der Wanne. Oder in einer Babywanne, je nach Vorlieben und Zustand des Rückens mit oder ohne Ständer. Oder..........da gibts tausend Möglichkeiten.
Ach ja, ich werde die Leute auch noch bitten, möglichst kein Spielzeug zu schenken, ich finde für so ein kleines Menschlein reicht eine Rassel oder ein Schnuffeltuch (u.U. in zweifacher Ausführung, wegen Waschen)!

Cora37
23.10.2006, 17:02
Hallo Patty-Ann,
danke für die ausführliche Liste. So langsam komme ich in Kauflaune und da ist es gut, zu wissen, was nicht unbedingt notwendig ist, denn irgendwie sieht ja alles so süüüüüß aus ;-)

Beim Spielzeug gebe ich dir auch recht, habe allerdings von einer Bekannten schon so ein Holz-Mobile-Teil für den Kinderwagen, das soll für die Kleinsten schon eine gute Aufmerksamkeitshilfe sein.

Nächsten Samstag gehe ich auf einen Kinderflohmarkt, finde, dass die Babysachen alle ziemlich teuer sind und da ich alles in doppelter Ausführung brauche, nehme ich gebraucht, was geht. Die Sachen sind ja eh kaum getragen, die Würmschen wachsen ja so schnell raus. Außerdem habe ich mittlerweile alle Welt informiert und das Netzwerk funktioniert schon ganz gut, erst gestern habe ich wieder eine Kiste mit stramplern etc. bekommen, die die Bekannte einer Bekannten nicht mehr brauchte.

Mhh, jetzt muss ich wohl mal Platz schaffen, wenn das so weiter geht, denn es ist ja doch noch eine Weile hin und die Sachen in Kisten im Schlafzimmer gestapelt zu haben, sieht auch irgendwie nicht gemütlich aus...

Habe gehört, dass man pro Tag ca. 4 Strampler rechnen soll, bei Waschen alle drei Tage wären das 12 Strampler. Mal 2 für die twins= 24 Strampler??? Was sagt ihr dazu?

Langsam beginne ich auch, was zu spüren. Wahnsinn!!! Ich kann es kaum glauben. Jetzt wird es immer realer und ich gehe stündlich auf wie ein Hefekloß ;-)

Liebe Grüße euch allen,

cora

Emmmma
23.10.2006, 18:12
Hallo zusammen,

um die Erstausstattung muss ich mir ja keine Gedanken machen, da dies Baby Nr 3 ist. Wenn ich was zu den Groessen und der Anzahl der Strampler sagen darf:

Vielleicht koennen eure Aerzte euch ja einen Tip geben, ob ein grosses oder eher ein kleineres Baby "zu erwarten" ist.

Meine erste Tochter war 4260 g, da haben die ersten Strampler (0-3 months, da ich in den USA lebe) nicht lange gehalten. Im Nachhinein haette ich wohl mit einem grossen Baby rechnen muessen, da sowohl mein Mann als auch ich selbst grosse Babies waren.

Eine Freundin von mir hat ein kleines Baby gekriegt, so dass ihr Mann dann noch einkaufen musste, "Preemie" Strampler, obwohl es gar kein Fruehchen war.

Ich denke, daher kann man nicht so pauschal sagen, mit welcher Groesse man loslegen soll.

Die Rechnung 4 Strampler pro Tag x 3 finde ich nicht schlecht. Selbst wenn man dann mit 3 pro Tag hinkommt, dann braucht man halt nicht so haeufig waschen, hat auch was!

Ansonsten geht es mir genauso wie einigen anderen von euch, ich fuehle mich kugelrund, was soll das nur in den naechsten 3 Monaten noch geben?!


Liene Gruesse,
emmmma

Pellegrina
24.10.2006, 13:47
Guten Morgen,
ich war gestern wieder im Yoga - und fuehle mich wie ein Tonne.
Genau Emmma, wie soll das in 3 Monaten aussehen?

Was macht Ihr denn jetzt ueber den Winter? Ich passe schon jetzt kaum mehr in meinen Wintermantel - aber extra eine Jacke in Zeltformat kaufen?

Ich wuensche Euch einen schoenen Arbeitstag.

Gruss aus Illinois
Pellegrina

Pellegrina
24.10.2006, 13:47
doppelt

Emmmma
24.10.2006, 17:21
Ja, Wintermantel, gute Frage. Wir hatten heute frueh zum ersten Mal Frost. Ich habe eigentlich auch keine Lust, mir extra einen Maternity Mantel zu kaufen, fuer die paar Monate.

Ich habe schon gedacht, mir vielleicht so ein "Cape" zu kaufen, wisst ihr was ich meine? Sieht man hier jetzt manchmal. Das koennte man dann zumindest auch spaeter noch tragen.

Hat jemand sich schon einen Mantel oder so gekauft?

Viele Gruesse,
emmmma

Pellegrina
25.10.2006, 04:12
Bei uns waren auch Minusgrade - ich musste das Auto freikratzen und konnte es kaum glauben.
So ein Cape ist wirklich eine gute Idee. Danach werde ich auch mal schauen. Da kann man ordendlich Pullover drunterziehen und so warm bleiben.

Ich gehe jetzt schlafen. Mein Baby macht mich schon den ganzen Tag wahnsinnig - heute tut das Treten richtig weh.

Gut Nacht
Pellegrina

Aimy
25.10.2006, 13:08
Hey Ihr Mädels,

ich denke, wir freuen uns über jeden "erfahrenen" Tipp !!
@Saza, Anna : merci
Zwecks Anzahl Strampler sag' ich : ooooh:
Nun aber ran :freches grinsen:
Ich habe auch, wie Cora37, angefangen, diverse connections anzugehen und allen kund zu tun, daß ich auf der Pirsch nach Babywäsche bin :smirksmile:
Gerade jetzt am Wochenende sind Göttergatte ich nach einem Kaffeekränzchen mit Freunden dick bepackt mit Plastiktüten voller Wäsche und einem Holzmobile nach Hause gefahren.
Sonntag ist Brunch bei einer anderen Freundin angesagt, die auch schon Einiges versprochen hat :freches grinsen:

Walschwimmen am Montag Abend war klasse ! Optimale Dehnarbeiten im Wasser. Kann ich wirklich wärmstens empfehlen !

Mein Krümelmonster turnt heute vormittag ungemein. Und dann immer so schön in die Seite .... dort wo ich auch etwas kitzelig bin :freches grinsen:
Aber weh tut es zum Glück noch nicht.

Letzten Donnerstag kam ich offiziell an CTG (= Wehenschreiber) ran. Ist das spannend zu hören, wie das Herzchen klopft.
@Holly : das kennst ja auch schon bestimmt, oder ?

@Emmmmma : oder so eine Art Poncho wie aus Mexico
:freches grinsen:
Meine Winterjacke ist zum Glück recht weit, sodaß ich das Thema so lange auf die Bank schieben werde, bis es nicht mehr geht.
Danach werde ich Schwiegermutter fragen, ob sie mir was leiht.
Sie hat 6 Grössen mehr wie ich (glaube ich ..... zumindest :freches grinsen:
Habt Ihr da evt. etwas "grössere" Bekannte, die evt. aushelfen könnten ? Für die paar Monate wäre ich auch zu knauserig, extra dafür loszugehen und was zu kaufen.

Seid lieb gegrüsst,
Aimy :blumengabe:
eta 15.Jan, 29.Woche

lov100
25.10.2006, 14:33
Hallo Ihr,

vielen Dank für die ausführlichen Listen, da kommt ja doch einiges zusammen, aber ich habe ja noch ein bißchen Zeit.

Am Wochende waren wir Kinderwagen ansehen, mein Güte das ist ja echt eine Wissenschaft für sich. Was habt ihr da für Tipps. In dem Thread weiter untern geht es um stadttaugliches, ich brache aber genau das Gegenteil, denn bei uns ist es eher ländlich und es hat viele Feldwege.

Ich habe aktuell eine nicht so gute Phase, da mich mein Körper zum ersten Mal überhaupt in der Schwangerschaft zu Einschränkungen zwingt, kürzer treten fällt mir schwer und mich damit abzufinden, daß jetzt jemand anderer das Komando übernimmt ist auch nicht ganz einfach. Klingt jetzt völlig bescheuert, da es ja ganz normal ist, aber ich komme damit nicht gut klar.

Hoffen wir mal, daß bald wieder ein paar "mach glücklich" Hormone produziert werden.

Extra Wintermantel würde ich auch nicht kaufen, eventuell so einen Poncho, die Dinger sind doch eh gerad wieder in. Ich hoffe, ich komme mit meinen Jacken noch aus. Von den normalen Kleidungsstücken mußte ich mich ja diese Woche endgültig verabschieden.

Pellegrina
26.10.2006, 13:54
Lov100, wenn es Dich zu sehr frustriert, dass jemand anderes das Kommando uebernimmt, dann denke immer daran, dass das auf ein wunderschoenes Ziel hinauslaeuft. Ausserdem hast Du Deinen Koerper auch bald wieder nur fuer Dich.

Ich empfinde es auch immer wieder als recht schwierig und der Gedanke an (fuer mich) naechsten Februar, troestet mich dann wieder.... Wenigstens haben wir den Koerper dann wieder fuer uns :)

Kopf hoch!
Pellegrina

lov100
26.10.2006, 14:13
Danke schön,

geht mir heute schon wieder besser, aber Kontrollverlust ist für mich nunmal recht schwierig zu verarbeiten, aber ich muß mich ja dran gewöhnen...

Ich glaube ich spühre heute zum ersten Mal den kleinen Kerl richtig, fühlt sich so an wie zerpflatzende Seifenblasen, ganz ganz komisches Gefühl, macht es irgendwie noch einen Schritt realer. Mein Partner ist fast schon eifersüchtig, daß er diese Zweisamkeit nicht mitbekommt.

Termin für die ausführliche Ultraschalluntersuchung habe ich für den 9.November, werde mir dabei auch die Klinik mal näher ansehen, die erste war na nix.

Am Wochende ist ein Treffen mit Ex Studentenreitern, bin schon gepannt, wie es wird. Aber ich glaube die Party mit lauter 20 jährigen das spare ich mir doch.

Euch weiterhin alles Gute.

Olea17
30.10.2006, 13:08
Hallo an alle,

komme gerade aus einem wunderschönen Wellness-Urlaub an der Nordsee zurück. Mädels, lasst euch nochmal so richtig verwöhnen bevor ihr ins Mutterdasein eingespannt seid ... :smirksmile:

Ich wollte nur noch was zum Thema Wintermantel beitragen, nachdem das ja nun mehrere beschäftigt (mich natürlich auch). Eine meiner Freundinnen hatte einen Wintermantel, den ihr ihre Mutter extra für die Schwangerschaft genäht hatte. Sie hat ihn NIE angezogen! Sie hatte immer ihre normale Winterjacke an, die sie einfach offen gelassen hat, weil ihr sowieso immer so warm war ... Ich kann mir das bei mir zwar nicht vorstellen, weil ich doch eher ein bisschen verfroren bin aber wer weiß. So ein Poncho ist natürlich auch ne nette Idee, schützt allerdings natürlich nicht gegen Regen und Schnee :knatsch: Ich werde einen Kauf auch erstmal so lange wie möglich hinauszögern.

Schöne Grüße,
Olea

PattyAnn
03.11.2006, 10:58
Hallo Mädels!

Ich hab mir gedacht, es wird mal Zeit, den Strang ein Wenig nach oben zu schubsen. Ich habe Neuigkeiten: laut FA erwarten wir zweifellos ein Mädchen!!!!:jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
Im Geburtsvorbereitungskurs waren mein Mann und ich auch schon zweimal: die Hebamme ist (für meine Bedürfnisse) erfrischend nüchtern, nennt die Organe bei Namen :smirksmile: und versucht uns nicht einzureden, was für ein tolles Erlebnis so eine Geburt doch sei. Ok, ab und zu macht sie mir auch Angst, wenn sie so schohnungslos berichtet, was alles auf mich zukommen könnte.
Gestern habe ich erfahren, dass man bei einer Wassergeburt
a) keine PDA bekommen darf, auch nicht, wenn der Zugang vor dem Einstieg in die Wanne rausgenommen werden würde
b) nachweisen muss, dass man weder HIV noch Hepatitis infiziert ist.
Nun, wenn ich das richtig sehe, ist bei mir im Mutterpass ein HIV-Test eingetragen. Aber Hepatitis? Geimpft bin ich nicht, dafür aber mein Mann, was bedeuten könnte, dass auch ich Erreger und Antikörper im Organismus habe. Ob ich dann wieder so einen Test bräuchte, denn ich dann selber bezahlen muss? Ich hoffe, der FA kann mir diesmal weiterhelfen.

Ein wunderschönes Wochenende,

Patty Ann

sri
03.11.2006, 11:19
Hallo Patty ann,
Hepatitis B Titer (=ob Du Antikörper hast, oder nicht)wird in jedem Fall bestimmt, sogar zweimal, das musst Du nicht bezahlen, das ist im Mutterpass vorgesehen. Hepatitis C nicht in der Regel, das solltest Du vorher noch machen lassen. Hepatitis A ist nicht so schlimm (wird nicht chronisch und ist eine oral-fäkale Infektion) und wird in der Regel auch nicht bestimmt.
Ob man Infektionskrankheiten hat ist natürlich erstmal für das Kind wichtig, denn wenn es sich im Mutterleib nicht angesteckt hat, kann es unter der Geburt passieren, speziell im Wasser, aber auch für Deine Hebamme und Ärztin ist es wichtig, denn die fischen ja in der Brühe rum bis zu den Oberarmen.
Das mit der PDA und Wassergeburt war mir auch neu, hm, leuchtet aber irgendwie ein. Schade eigentlich, das waren zwei Dinge, die ich wahrscheinlich gerne hätte. Nun muss ich mich entscheiden. Vielleicht lieber vorher baden und dann PDA? Bei einer reinen Wassergeburt kann man bestimmt ganz schön verschrumpelt werden, so lange wie es dauert. Oder setze ich mich erst kurz vor den Pressswehen in die Wanne???
Oh, ich gehe heute zum Vorbereitungskurs, da habe ich ja noch einige Fragen offen...
Gruß,
Sri (ET 31.12.06)

lov100
03.11.2006, 14:03
Hallo Ihrs,

ich habe aktuell ein ziemliches Luxusproblem nämlich 26 Tage Urlaub vor dem Mutterschutz Anfang Februar unter zu bringen. Der Tend geht zur 3-Tage Woche... ich komme aus dem Dauergrinsen nicht mehr raus...

Irgendwie wird es so aber auch wieder ein Stück realer.

Mein Vorbereitungskurs fängt erst im Januar an und ich hoffe, ich habe da was nicht zu isoterisches erwischt.

Aimy
06.11.2006, 16:38
Hallo Ihr lieben "bald Mamis",

ui ui ui .... wie sehr unsere Themen sich mit der Zeit ändern.
Nun gehts schon um PDA, Wassergeburten, Wehen ....
:erleuchtung:

Wir haben diese Woche echt was an den Hacken :
heute Walschwimmen, morgen Besichtigung der Räumlichkeiten im Krankenhaus - Kreissaal, Wehenzimmer etc. :ooooh:
am Mittwoch unser erstes Geburtsvorbereitungskurs und Donnerstag 3.großer Termin beim Doc.

Ich hatte eigentlich auch schon mit einer Wassergeburt geplant, aber wenn PDA überhaupt nicht in Frage kommt, was dann ?
:erleuchtung:
Und wie lange ist man wahrlich in der Wanne ? Evt. kommt man da schrumpliger raus, als das eigene Kind :freches grinsen:

Hoffe, Euch allen gehts gut. Hu hu @Holly : wo bist Du ????????
Wie geht es Dir ???????????
Mein Krümelmonster hatte heute morgen so doll geturnt, daß es ein Mal auch weh tat :grmpf:
Da musste ich schimpfen :freches grinsen:

Und was auch neu ist : ich kann nicht lange und viel ausschlafen. Irgendwie wache ich früh auf, und mag nicht mehr liegen.
Ich glaube, so langsam bereitet der Körper Einen auf die Umstellung vor :smirksmile:

Euch einen tollen Abend und liebe Grüsse
Aimy :blumengabe:
ETA 15.Jan, 31.Woche

lov100
06.11.2006, 17:11
Schlafprobleme habe ich leider jetzt schon...(21. Woche) bißchen früh für die Umstellung oder???

Der kleine ist richtig aktiv, heute morgen waren es schon recht deutliche Stöße im Gegensatz zu den freundlichen Zuckungen der letzten Tage. Habe auch so daß Gefühl, daß mein Bauch die letzte Nacht deutlich gewachsen ist, käme ja hin mit den Schmerzen vom Wochende.

Donnerstag habe ich einen Termin für einen großen Ultrashall, nehme es auch auch "Klinikbesichtigung", denn in die von der Fruchtwasserunterschung gehe ich auf keinen Fall.

Leider hat sich mein Luxusproblem mit dem Resturlaub erledigt, mein Chef ist im Dreieck gesprungen, bei der Aussicht auf eine 3-Tage Woche. Dumm gelaufen, ich bekomme erstmal nur ein langes Wochende und die Woche vor Weihnachten.

Mir fällt es aktuell ziemlich schwer, mit den körperlichen Einschränkungen únd der deutlichen Minderung der Leistungsfähigkeit umzugehen. Mein armer Mann mußte am Wochende eine großen Teil meiner Unzufriedenheit abfangen, armer Kerl.

Bei mir waren ja die ersten 3 Monate völlig beschwerdefrei und dabei steht in allen Büchern 4-6 soll so schön sein...irgendwie scheint es bei mir wohl nicht Lehrbuchmäßig zu laufen, aber dem kleinen geht es gut.

Melanie80
07.11.2006, 13:58
Ich wünsche euch allen eine tolle und schöne Geburt!!!

Januar-Kinder sind toll (bin auch eins: 02.01.1980, sollte aber am 27.12.79 zur Welt kommen)!!!!

Alles Liebe von der Steinbock-Dame

Melanie

Aimy
08.11.2006, 13:39
Hallo lov100,

ich schicke Dir eine Trösterblume :blumengabe: und kann Dir versichern, daß es sicherlich demnächst wieder besser gehen wird. Ich hatte auch Momente, die nicht einfach waren, aber das legt sich. Und die nächsten Wochen machen wieder Spass !
Dass Dein Chef sich auf Deinen Vorschlag nicht einlässt .... hhhmmm .... es ist schade für Dich, aber vielleicht versuche seine Sicht zu verstehen. Welche betriebswirtschaftlichen Konsequenzen hätte es ? Welche Folgen hätte er, wenn andere zukünftigen werdende Mütter auch dieselbe Forderung stellen würden etc. ?
Es hätte ja klappen können, und fragen kostet nix !
Und verwöhn' Dich ! Gehe mit einer Freundin ins Cafe, oder gönne Dir ein leckeres Pistazien Eis (so wie ich gestern :freches grinsen:). Oder Du vereinbarst einen Kosmetik Termin / Frisör / Pediküre .....
Viele Grüsse,
Aimy :blumengabe:

holly213
13.11.2006, 14:01
Hallo ihr Lieben,

hier melde ich mich nach längerer Zeit auch mal wieder. Bei mir ging gar nichts mehr: Ich musste meine Nachfolgerin in der Firma einarbeiten, und das war ...die Hölle. Sie war total unselbständig, verlangte 9 Stunden/Tag Dauererklärungen, und ich musste meinen eigenen Kram noch fertig bekommen. Ich war entsprechend genervt und gestresst. Hatte aber noch Glück: Aus meinem Geburtsvorbereitungskurs berichteten einige, dass ihre Nachfolger erst Monate nach dem eigenen Ausscheiden anfangen, und sie damit rechnen, in der Mutterschutzzeit zu Hause angerufen zu werden. Uaaaaah!

Da es bei uns in der Firma kaum Familienväter oder -mütter gibt, stieß ich auch nicht unbedingt auf Verständnis und Mutterschutz ist ein ziemliches Fremdwort. Total demoralisiert war ich dann, als ich einen Kreislaufzusammenbruch bekam. Arzt und ehemals schwangere Freundinnen meinten dann allerdings, das könne schon mal passieren, da das Kind auch mal auf die Blutzufuhr zum Gehirn drücken kann. Jedenfalls ist weder dem Baby noch mir etwas passiert, ein Glück!!

Jedenfalls hatte ich am Freitag ENDLICH meinen letzten Arbeitstag. Wurde auch höchste Zeit, wurde jetzt echt beschwerlich, da ich auch viel fahren musste. Und ich hatte noch da Glück, 2 Wochen Resturlaub vor meinem Mutterschutz nehmen zu können.

Bei mir ist der Bauch immer so schubförmig gewachsen, dann gab es aber immer einen Quantensprung. Habe jetzt Bauchumfang 98 cm und bin bewegungsmäßig ziemlich eingeschränkt, kurzatmig und habe auch öfter mal Rückenschmerzen, aber alles aushaltbar.

Der Kleine strampelt oft, aber die Bewegungen werden gedämpfter, da er wohl nicht mehr so viel Platz hat :-).

Mein Geburtsvorbereitungskurs ist schon fast vorbei. Super war: Ich habe viele nette Mädels in derselben Situation kennengelernt, und das war mein Hauptziel. Wir haben auch schon privat etwas unternommen und das wird eine nette Gruppe, mit der man hoffentlich hinterher auch mal den Kinderwagen um die Ecken schieben kann.
Inhaltlich war es allerdings leider ein Flop. Wir haben kaum Atemübungen gemacht, ich habe vor allem auf das berühmte Hecheln gewartet, aber nix :-(. Dafür haben wir an den Männerabenden stundenlang Fußmassagen gemacht.

Einen Yogakurs mache ich auch noch, der ist total klasse! Habe das Gefühl, beweglich zu bleiben und die Übungen entspannen genial!

Was ich noch sagen wollte:
@Emmma und andere: Das Mantelthema habe ich nun so gelöst, dass ich einen Daunenmantel eine Nr. größer als üblich gekauft habe. Noch schließt er. Später werde ich einen Rolli drunterziehen, Mantel notgedrungen offen lassen und Schal drüber.
Habe aber nur noch 6-7 Wochen, vielleicht kommt ja die große Kälte noch nicht...

@Aimy: Ja, CTG hatte ich nun schon 3 mal! Die Herztöne zu hören ist wirklich toll und bewegend!

So, nun mache ich es mir auch der Couch bequem, welch Luxus!

Viele Grüße an euch alle

holly

lov100
13.11.2006, 15:02
Hallo Ihr lieben,

melde mich auch mal wieder...schön zu lesen, daß es auch bei anderen jobmäßig stressig ist. Habe mich mächtig über mich selber geärgert, daß ich im Büro einfach zu nett bin und immernoch zu viel mache und wenig zurück kommt. Vor allem, daß mein Chef das mit dem Heimarbeitsplatz nicht auf die Reihe bekommt stört mich maßlos...naja wenn es mir das nächste Mal nicht gut geht, denn werde ich den Artz nicht mehr vor der Krankschreibung abhalten.

Urlaubsmäßig habe ich die Woche vor Weihnachten und ein langes Wochende im November aushandeln können...wie dann der Januar wird müssen wir sehen, aber meinen ganzen Resturlaub werde ich woh nicht nehmen können.


War letzte Woche beim großen Organshreaning und es war schon fanzierend, da so zu sehen. Zum Glück waren keine Aufälligkeiten zu erkennen und der Kleine ist auch rech vital, aber es schmerzt zum Glück noch nicht.

Meine Stimmungsschwankungen kommen und gehen, ist wohl die Komensation dafür, daß es mir körperlich so gut geht. Ich schieb es mal auf die Hormone und es wechselt ja auch täglich.

Mein Kurs fängt erst im Januar an und ich hoffe auch auf einige nette Bekanntschaften.

Emmmma
13.11.2006, 20:06
Hallo zusammen,

wollte mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Habe immer mal nachgelesen, aber hatte nicht wirklich was "beizutragen"...

Ich bin sooooo ungeduldig. Noch genau 10 Wochen, das kommt mir vor wie eine Ewigkeit!!!

Am Mittwoch machen mein Mann und ich einen "Refresher" Geburtsvorbereitungskurs. Ist vielleicht noch etwas frueh, aber im Dezember ist sicher genug los, und im Januar wird es dann ja vielleicht schon etwas knapp (Beide meine Kinder brauchten allerdings eine "Extraeinladung", sprich ich wurde beide Male eingeleitet, weil sich von selbst nichts tat. ich habe also eigentlich nicht wirklich die Hoffnung, ne Woche, oder auch nur ein paar Tage, frueher dran zu sein...).

Koerperlich geht es mir noch echt gut. Einen Wintermantel habe ich noch nicht (ist wieder waermer geworden hier, so dass man das noch nicht braucht). Beruflich plane ich auch so langsam mal kuerzer zu treten (da quasi selbststaendig muss ich das "nur" mit meinem Mann, mir und meinem Gewissen vereinbaren...).

Einen lieben Gruss in die Runde und bis bald,
emmmma

Cora37
14.11.2006, 15:23
Hallo an alle,

melde mich auch mal wieder.... wie die Zeit vergeht: bin jetzt schon in der 25. Woche. Aber außer, dass ich auf einmal sehr rund geworden bin und unter den allgemein beschriebenen Stimmungsschwankungen leide, gibt's nicht viel zu erzählen. Gottseidank läuft alles glatt und den Würmchen geht's gut.
Das Mädchen hat wenig Fruchtwasser und jetzt machen mich wieder einige verrückt, dass das zu einer sehr frühzeitigen Geburt führen könnte. Aber ich lasse mich nicht mehr verrückt machen, warten wir's ab. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Was den Wintermantel betrifft, behelfe ich mir zur Zeit mit einer dicken Strickjacke unter XXL Cordjacke. Aber Poncho klingt gut, werde ich mal angehen, wenn die momentane Wärmephase wieder vorbei ist.

Habe auf dem letzten Fischmarkt schon mal Kinderpunsch angetestet... sieht so aus, als müsste ich nicht ganz auf die Weihnachtsmarktfreuden verzichten ;-) der geht ja auch bald los.

Pellegrina, wie läuft's bei dir? Meld' dich mal.

Mädels, was investiert ihr eigentlich ins Kinderzimmer, da kann man ja arm werden *tsts
Ach, wir haben jetzt übrigens von Freunden einen Kinderwagen bekommen, der liegt preislich im Rahmen, weil gebraucht, aber ich weiß von wem er kommt, und bei den Zwillingswagen ist das ja nochmal so ne Sache mit dem Preis..... uff.... hätten wir mal früher den Sparstrumpf eingeführt :freches grinsen:

Liebe Grüße,

cora :knicks:

lov100
15.11.2006, 12:40
Schön zu lesen, daß auch andere mit den Stimmungsschwankungen kämpfen...ist wahrscheinlich als Vorbereitung auf das Dasein als Mutter gedacht???

Heute morgen hat mir der kleine fast auf dem Ultraschall zugewunken (wohwollende Interpreation).

Wegen "zu wenig" Fruchtwasser würde ich mir keine Sorgen machen, sind doch eh alles nur statischtische Werte, solange es der kleinen gut geht...

Mit den Investitionen halte ich mir vorerst noch zurück. Teuer wird sicher der Kinderwagen werden, da wir was geländetaugliches und großes brauchen, da weder mein Mann noch ich klein geraten sind.

Die Familienwiege konnte ich ja von meiner Cousine mitnehmen. So groß wie die ist, wird ein Kinderbett erstmal nicht gebraucht. Fehlt als zwingend notwendiger Gegenstand eigentlich nur noch die Wickelkommode.

Bei uns ist es eher ein Thema wie wir das Arbeitszimmer meines Mannes zum Kinderzimmer umbauen...Schlafen soll der Kleine aber vorerst im Elternzimmer, ich denke, das ist praktischer. Da wir erst vor einem Jahr in unser Haus gezogen sind, gibt es noch so einige Arbeiten, die nicht fertig sind wie Gardinen und Lampen. Daher kann ich meinen "Nestbautrieb" derzeit wunderbar ausleben, zum Leidwesen meines Mannes.

Dummerweise brauchen wir jetzt auch ein neues Auto, da mein kleiner den Tüv nicht mehr geschafft hat und eine Repartur nicht lohnt. Leider wohen wir so, daß zwei Autos notwendig sind.

Aimy
15.11.2006, 13:48
Hallo Mädels,

*uff* *freu* schön so viel zu lesen ! :allesok:
:jubel: @Holly ist die Erste in MUSCHU (Mutterschutz) !!!
Und ich bin wohl die zweite :freches grinsen:
Mein letzer working day ist am 30.11. wobei da wohl nicht mehr viel gearbeitet wird. Wohl mehr ein Aufräumen, einpacken, und die Kollegen mit Nachmittagstorte, Sekt und frischen Kaffee verwöhnen.
Habe mir schon leckere Rezepte für Plätzchen backen an Kühlschrank gebappt .... was könnte ich sonst auch im Dezember machen :freches grinsen:
Bei mir war letzten Donnerstag grosser Ultra Shall Termin und unser Krümelmonster wiegt ansch. 1725g und hat lange Beine :freches grinsen:
Kind liegt auch in startgerechter Position (Kopf nach unten) was ja schon mal gut ist !
Köpfchen ist jedoch recht tief, und da meinte der Doc, ich solle sofort in die Praxis kommen, wenn ich immensen Druck oder Schmerzen verspüre.
Oh oh, daß mir das Kind ja drin bleibt !!!!!!!!!!!!!!! :zwincker:

Leider turnt es schon seit gestern und mein Bauch ziept ganz schön. Ich freue mich auf die Stunden, wenn es mal schläft !

Kinderzimmer sieht schon ganz gut aus. Es sind noch einige Sachen zu erledigen, aber so langsam nimmt es Form und Farbe an :knicks:

Ich düse nun mal in die Mittagspause.
Im Cafe wartet ein leckeres Stück Käsekuchen auf mich :freches grinsen:

Liebe Grüsse
Aimy :blumengabe:
ETA 15.Jan, 32.Woche

Pellegrina
20.11.2006, 02:14
doppelt

Pellegrina
20.11.2006, 02:15
Guten Abend zusammen,
nach langer Pause melde ich ich mal wieder.

Neidisch hoere ich von den Plaenen bezueglich des Mutterschutzes.... Ich ueberlege mir selbst, wie lange ich wohl noch kann und wie ich es dann organisiere, dass ich zuhause bleiben kann. Leider wird bei uns hier in den USA bis zum Entbindungstermin gearbeitet. Und sechs Wochen spaeter faengt man wieder an....

Werdet Ihr auch so furchtbar muede? Ich komme mir vor wie ein verschlafenes Buendel. Montag und Dienstag geht immer noch gerade so mit der Arbeit und ab Donnerstag haut es mich um. Geht es Euch auch so?

Mein Mann ist ein Schatz - ich darf nicht mal mehr den Muell runtertragen! Er nimmt mir alles ab und verwoehnt mich nach Strich und Faden.

Wie viele Ultraschalluntersuchungen bekommt Ihr denn? Meine Aerztin moechte nur eine dritte Untersuchung machen, wenn sie den Eintdruck hat, dass etwas nicht richtig laeuft. Wie ist das bei Euch?

Ich wuensche Euch einen guten Start in die neue Arbeitswoche!

Gruss
Pellegrina

lov100
20.11.2006, 09:17
Morgen,

ja was MSchu angeht, sind wir hier in good old Germany wohl ganz gut dran. Habe aber auch von vielen Kollegen gehört, daß an in der Zeit auch wirklich nicht mehr besonders "leistungsfähig" ist.

Zwar hab ich noch recht viel Resturlaub, werde ihn aber auf Grund der vielen Arbeit die hier aktuell anfällt, wohl nicht ganz nehmen können. Solange es mir körperlich gut geht, bin ich da auch mit einverstanden, denn ich will den Job ja wiederhaben.

Ultraschalluntersuchungen bekomme ich recht häuftig, so ca. alle 4 Wochen bei der Routinekontrolle beim FA und dann letztens noch eine große in der Klinik, wo die Organe kontrolliert wurden. War schon beeindruckend das zu sehen.

Aktuell geht es mir ganz gut, nur diese Übungswehen gehen mir auf die Nerven...ist wohl kein Grund zur Beeunruhigung, aber ein blödes Gefühl habe ich dennoch dabei. Müde war ich die letzten Wochen, jetzt geht es eigentlich wieder.

Die Stimmung ist auch wieder ok, schon komisch, so hormonell Ferngestreuert zu sein.

Olea17
20.11.2006, 14:31
Hallöchen,
ja, es ist schon schön mit dem Mutterschutz in Deutschland. In Spanien ist es wohl auch weniger (obwohl ich nicht weiß, wie lange es dort genau ist). Ich selber bin ja nicht angestellt sondern arbeite selbstständig. Da gibt's natürlich gar keinen Mutterschutz. Bei mir ist das auch kein Problem. Die Auftragslage bewegt sich auf niedrigem Niveau und dagegen habe ich auch absichtlich nichts weiter unternommen. Ich genieße es, mir meine Zeit frei einteilen zu können und einfach schwanger zu sein :schild genau: So wie jetzt, wird es nie wieder sein!!
Ultraschalluntersuchungen bekommt man offiziell eine pro Quartal von der Krankenkasse bezahlt. Manche Frauenärzte machen aber auch bei jeder VU einen - die einen lassen sich den bezahlen, die anderen machen's einfach so. Da mein Mann Arzt ist und in einer Klinik arbeitet, hat er sich das Ultraschallgerät dort mal erklären lassen, so dass wir jetzt selbst schon mal zwischendurch gekuckt haben :freches grinsen:
Mal eine Frage in die Runde ... aufgrund welcher Überlegungen habt ihr euch denn für eure Entbindungsklinik bzw. Geburtshaus etc. entschieden? (An alle die sich schon entschieden haben) Ich schwanke momentan zwischen zwei guten Möglichkeiten. Einmal ist direkt einen Säuglingsstation angeschlossen, d. h. es ist für alle Notfälle vorgesorgt. Bei der anderen ist das nicht vorhanden, dafür ist die Atmosphäre angenehmer und ich könnte mit "meiner" (Beleg-)Hebamme dort zur Geburt gehen. Bei eventuell auftretenden Problemen würde das Kind innerhalb von 10 Minuten zur anderen Klinik gebracht, um dort behandelt werden zu können. Ansonsten sind beide Kliniken/Krankenhäuser bestens für Entbindungen ausgerüstet.
Ich sende schöne Grüße,
Olea

Dragonfly
20.11.2006, 15:28
Hallo Ihr,
Hier in Kanada arbeiten die meisten Frauen so bis zwei Wochen vor dem Termin. Man kann es sich selbst aussuchen, aber die Zeit die man sich vorher nimmt, geht dann eben von dem Mutterschaftsjahr danach ab. Ich habe vorlaeufig mit mir selbst ausgemacht, bis Mitte Januar zu arbeiten, und dann noch drei Wochen fuer mich zu haben. So langsam merke ich aber schon, das ich viel weniger belastbar bin im Job, und ich gehe auch abends puenktlich um 5 oder halb sechs (das war frueher undenkbar). Ich bin auch seit ich schwanger bin total unkreativ und habe einfach keine Ideen (vergesslich bin ich aber nicht). Wie ist das bei Euch?
Das mit dem Krankenhaus musste ich ganz am Anfang der Schwangerschaft entscheiden, weil ich dort an einen Arzt im Krankenhaus ueberwiesen wurde. Weil ich ziemlich Angst vor Krankenhaeusern habe, hab ich mich fuer das Krankenhaus entschieden, wo ich vor ein paar Jahren mit gebrochenem Arm behandelt wurde und alle damals sehr nett waren. Es ist ein sehr angesehenes grosses Krankenhaus, und einige Bekannte haben dort auch ihre Babies gekriegt. Leider steht damit fest, dass keine Hebamme, sondern der Arzt bei der Geburt dabei ist, aber wir ueberlegen, eine "Doula" (das ist eine Geburtsassistentin) zu engagieren, die dann waehrend der Wehen die ganze Zeit da waere um uns zu unterstuetzen. Ich weiss gar nicht, ob es das in Deutschland auch gibt?

Bisher ist meine Schwangerschaft eigentlich total gut verlaufen, und ich bin sehr ausgeglichen im allgemeinen, und meist gar nicht besonders muede. Aber seit einer Woche habe ich einen juckenden Ausschlag, der seit Freitag abend ganz schlimm geworden ist und sich ausbreitet und mich ganz furchtbar plagt, besonders nachts. Ich kann kaum richtige Kleider anziehen, weil es so scheuert, und sitze seit Samstag mit Pyjamaoberteil herum. Heute gehe ich nicht arbeiten und werde wohl spaeter zum Arzt gehen. Laut meinem Schwangerschaftsbuch kommt das bei etwa 1% aller Schwangeren vor, habt Ihr das schonmal gehoert?

PattyAnn
22.11.2006, 13:45
Hi Mädels!

Ich weiss nicht, ob mich das zu einer schlechten Mutter macht, aber ich habs (im meisten Sinne des Wortes) ziemlich dicke! Meine Brüste, oder besser gesagt meine rechte Brust suppt Vormilch (sorry for details), ich habe seit Monaten keine Nacht mehr durchgeschlafen, weil ich mehrmals aufs Klo muss, eine bequeme Position zu finden ist schier unmöglich und der einfachste Alltagskram strengt mich an. Dabei bin ich, verglichen mit den meisten von euch, in einer super konfortablen Situation - ich arbeite von zuhause aus an meiner Magisterarbeit, kann mir meine Zeit selbst einteilen und hab weder nervige Chefs noch dusselige Kollegen zum herumärgern. Und dennoch - immer öfter das Gefühl, dass mir alles über den Kopf wächst, die Vorbereitungen für den Geburtstag, fürs Baby, Nachsorgehebamme hab ich auch noch keine.....

Schluss mit dem Gejammer :nudelholz: !!!

@ Olea: Ich habe das Krankenhaus ganz nach Gefühl ausgewählt. Hier in der Stadt gibt es drei Möglichkeiten. Die Uniklinik hatte meiner Meinung nach unakzeptable Ergebnisse im Klinikführer von "Eltern" und ausserdem bin ich mitten in der Ärztestreikwelle schwanger geworden, das war mir zu heikel. Blieben noch die zwei katholischen Krankenhäuser übrig. Eins davon hat mir sofort spontan zugesagt, als ich die Fotos der Kreissäle gesehen habe. Ich habe mir dann auch nur das eine Haus beim Infoabend angesehen und vertraue auf mein gutes Bauchgefühl und die positiven Berichte bei ciao.de. Vorteile des Hauses für mich: 10-15 Gehminuten (ohne Wehen) von meiner Wohnung entfernt, Möglichkeit einer Wassergeburt, Essen in Buffetform, Rooming-In PLUS Kinderzimmer. Eine Intensivstation für Kinder gibt es nicht, aber die Uniklinik ist nicht weit entfernt und man soll auch nicht vom Schlimmsten ausgehen.
Lange wirre Rede, kurzer Sinn: ich würde Dir empfehlen, die Einrichtung zu wählen, in der DU dich wohl fühlst. Wenn es keine Risikoschwangerschaft ist, gibt es keinem Grund zu befürchten, dass Dein kleines eine Babystation brauchen wird (ich wünsche es dir vom ganzen Herzen, dass es keine braucht). Dass die Geburt hingegen anstrengend und zeitweise auch unschön wird, ist hingegen leider ziemlich sicher, da sollte frau schon eine ihr möglichst angenehme Umgebung wählen.

lov100
22.11.2006, 15:01
@ Oh oh Patty Ann, das klingt ziemlich nach Schwangerschaftsfrust...tröste Dich, Du bißst deshalb keine schlechte Mutter und diese Gefühle sind völlig normal, nur redet da kein Mensch drüber.

Mir geht es ab und an genauso wenn ich merke, daß mein Körper nicht mehr mir gehört und ich nicht weitermachen kann wie bisher. An manchen Tagen fällt es schwehr das zu aktzeptieren, an andern geht es dann wieder. Ich finde diese ständige auf WC rennen auch echt nervig...Ausflüge, Einkaufen ect. macht keinen Spaß mehr weil Frau ständig auf der Suche nach einem WC ist.

Ich habe da ein gutes Buch in welchem auch diese Gefühle zur Sprache kommen und gut erklärt wird, warum das völlig normal ist. Titel ist was länger, ich schaue aber heute Abend mal nach und schreibst hier rein.

Was mir hilft der Gedanke an a) es geht vorbei...auch wenn es jetzt noch Ewigkeiten zu dauern scheint und b) sich bewußt was gutes gönnen, leckeres Essen, schönes Duschgel, neuer Duft, schöne Blume oder so...hebt die Laune und das Selbstbewußtsein.

Ich habe mich bezüglich des Krankenhauses auch noch nicht entscheiden, konnte aber die beiden großen Untersuchungen (Organscreaning und Fruchtwasserpunktion) dazu nutzen einen Eindruck von 2 der 3 in Frage kommenden zu bekommen. Eines gefällt mir gut, ist nett und klein mit frisch renovierter Entbindungsstation, der Oberarzt war auch recht sympatisch. Ich werde mir die Infoabende noch ansehen aber tendiere stark Richtung Paulinenklinik.

Was mir aktuell mächtig auf die Nerven geht, sind diese ständigen Übungswehen, die ich recht deutlich spühre, nehme zwar Magnesium und laut Arzt ist alles ok, aber dennoch kein gutes Gefühl, da sie deutlich häufiger sind als in allen Büchern beschrieben.

lov100
24.11.2006, 09:34
Hallo,

so hier noch mein versprochener Buchtripp

"Das ehrliche Buch vom Kinderkriegen" von Christine Barsch.

kathrine66
24.11.2006, 10:46
Guten Morgen,

bis jetzt war ich ja nur "stille" Mitleserin. Habe mich aber nun entschlossen, bei euch noch ein bißchen mitzuschreiben. Es war bis jetzt sehr interessant und auch größtenteils für mich sehr beruhigend, zu wisssen: du bist nicht allein...
Vielleicht kurz zu mir: Ich bin in diesem Jahr vierzig geworden und ab heute in der 30.SSW, mein ET ist der 03.02.07... Wir wissen schon, dass es ein Junge wird und wir sind sehr, sehr glücklich! Ich habe schon einen großen Sohn, der wird bald 20...
Ich habe eigentlich nicht mehr damit gerechnet, in diesem Leben nochmal schwanger zu werden, aber das kleine Kerlchen hat sich uns wohl ausgesucht...
Arbeiten muss ich noch bis Mitte Dezember, dann Urlaub und MuSchu. In unserem Büro sind schon alle sehr gespannt und freuen sich mit mir, obwohl ich auch arge Bedenken hatte, wie sag' ich's meinen Kolleginnen und auch meinen Chef's. Aber zum Ende hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst, so wie meist im Leben...
Diese Übungswehen finde ich auch ziemlich lästig, am Anfang war ich total in Panik und dachte, mein Gott geht's jetzt etwa los??? Man vergisst doch vieles, nach sovielen Jahre!
Was bei mir auch überhaupt nicht mehr geht, schnell laufen. Ich bin ein ziemlich aktiver Typ (manchmal auch etwas über...) und kann mich ganz schwer dran gewöhnen, dass meine Omi jetzt immer auf mich warten muss und meine restliche Familie schon garnicht mehr mit mir spazieren gehen will-kann sich ja nur um Stunden handeln...

So, dass war mein kleiner "Einstand"! Ich freue mich schon auf den regen Austausch mit euch über unsere "Kugeln" und den "Inhalt".

Kathrine

Cora37
24.11.2006, 12:53
Hallo Mädels,

auch mal wieder eine Nachricht von mir. Sorry, dass ich mich mal wieder länger nicht gemeldet habe, ich war kurzfristig im Krankenhaus. Die twins drückten zu stark auf den Muttermund, da haben wir ihnen den Ausgang versperrt (mit einer Cerclage). Hatte ja schon einige Bedenken, aber es ist alles ganz problemlos und ruhig gelaufen. Und jetzt bin ich mir auch sicher, dass meine Wahl der Uniklinik für die Entbindung die richtige Wahl war. Die Atmosphäre war total entspannt und nett.

Jetzt hoffe ich, dass alles gut weiter geht und ich frühestens Ende Januar wieder dahin muss (ET ist ja erst 1.3.), falls die kids doch früher kommen.

Immerhin soll ich mich nur schonen und habe keine Bettruhe verordnet bekommen *uff.

@Pellegrina: Ich bekomme ständig Ultraschalluntersuchungen. Liegt wohl an der "Risikoschwangerschaft". Gestern beim Abschluss CTG im Krankenhaus trat der Junge regelmäßig genau gegen den Messer.... scheint ihm schon zu viel zu werden. Es kann aber auch nervig sein, unter ständiger Beobachtung zu sein, da "entschädigen" die Bilder sehr ;-)
Dass deine FA die dritte UU nur machen will, wenn Schwierigkeiten auftreten, finde ich schade. Es ist doch schön, die Würmchen zu sehen. Gefährlich soll es ja auch nicht sein. Ich hatte bestimmt schon 20 davon, da müssten meine zwei ja mit einem Strahlendefekt auf die Welt kommen. Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob ich eine weitere Untersuchung nicht sogar aus eigener Tasche bezahlen würde. Ich finde, es ist die Sache wert und man gibt so viel für unnützes Zeug aus...
Es ist so schön und beruhigend zu sehen, wie sie sich entwickeln. :-)
Liebe Grüße an alle,

cora

Pellegrina
24.11.2006, 19:53
Hallo Cora,
ich muss da mal drueber nachdenken - hast Du mal Studien o.ae. gesehen, die ueber eventuelle schaedliche Einfluesse von Ulatraschallwellen berichten? Ich habe noch nichts darueber gefunden. Insofern - ich sprech auf jeden Fall nochmal mit meiner Aerztin. Ich bin ab jetzt ja sounso alle 2 Wochen bei ihr.

Ich bin inzwischen sowas von dick geworden - ich passe in nichts mehr, musste mir schon die 2. Ausstattung Hosen kaufen und fuhle mich wie ein Walrss. Da hier gerade Thanksgiving ist, habe ich die gesamte Verwandtschaft zu Besuch - allerdings habe ich sie in die Stadt geschickt und habe hier gluecklicherweise meine Ruhe.
Es ist schwer, wenn man ploetzlich nur noch auf 50% laeuft. Wie ist Dein Bauch mit Deinen Zwillingen?

Ich werde jetzt ein Nickerchen halten.

Viele Gruesse
Pellegrina

Aimy
26.11.2006, 15:22
Hallo Mädels,

herzlich wilkommen Kathrine :jubel:
Wir freuen uns immer, wenn sie noch weitere Kugeln :freches grinsen: zu uns gesellen.
Ich stelle auch fest, daß man sich nicht so schnell daran gewöhnen kann, das Tempo zu verlangsamen. Meist merkt man es erst, wenn Einem wahrlich die Luft wegbleibt und man gezwungenerweise stehenbleibt.
Aber es ist ja alles normal. Ist eben so, wenn man über 10kg Mehrgewicht drauf hat.
Ehrlich gesagt, freue ich mich aber schon auf die Zeit in ganz normale Hosen reinzupassen. Sogar das Shoppen in Klamottenläden fehlt mir und wie gerne würde ich wieder meine schicken Stiefel anziehen .....
Nun denn @Pellegrina : da fühle ich mich auch ab und zu wie ein Walross ! Insbesonders wenn man nach dem Aqua Fitness aus dem Wasser steigt ! *uff*
@Cora : wie gut, daß alles gut verlaufen ist bei Dir ! Da kriegt man sicherlich einen Schreck, wenn Einem solche Nachrichten übermittelt werden. Weiterhin toi toi toi, daß alles gut bleibt.
Am Donnerstag habe ich meinen letzten Arbeitstag, und da werde ich eine leckere Tortenschlacht für die Kollegen ausgeben.
Etwas mulmig ist mir doch schon dabei, und ich hoffe wahrlich, daß ich den Dezember mit vielen schönen Dingen rumkriege :
Plätzchen backen, Adventskalender füllen, viel Lesen ....

Wie weit seit Ihr mit Eurer Babyausstattung ? Alles schon organisiert ? Bei mir flattern überall die Merkzettel rum, was noch besorgt oder erledigt werden muss :freches grinsen:

Ich wünsche Euch noch einen erholsamen Sonntag Nachmittag und liebe Grüsse,
Aimy :blumengabe:

Emmmma
27.11.2006, 20:57
@ Kathrine: herzlich Willkommen!

@ Cora: Das war aber bestimmt ein Schreck! Ich druecke dir die Daumen, dass die Twins sich bis Feburar Zeit lassen!

@ Pellegrina: Ich fuehle mich auch wie ein Walross!!! Ist schon meine Standardantwort, wenn ich gefragt werde, wie ich mich fuehle (und das kommt ja jetzt oefter vor!). Und Thanksgiving hat nicht gerade dazu beigetragen, dass ich mich irgendwie schlanker fuehlen wuerde...

Ansonsten habe ich nicht viel zu berichten. Morgen habe ich wieder FA Termin, ich hoffe mal, das alles okay ist.

Liebe Gruesse an alle!

emmmma

Olea17
28.11.2006, 10:37
@ Kathrine: Schön, dass du dich auch noch einklinkst :smile:
@PattyAnn: Meine Gefühle schwanken noch zwischen den beiden Kliniken. Normalerweise kann ich sehr gut meinen Gefühlen folgen und entsprechende Entscheidungen treffen. Aber in dem Fall, geht mir doch einiges durch den Kopf, was mir die Entscheidung schwer macht. Zusätzlich verschärft hat das eine Diskussion mit einem Freund vor kurzem. Der ist seines Zeichens Anästhesist und arbeitet zur Zeit im Kreißsaal. Er hat mich dermaßen mit seinen Ansichten überfahren, als ich die Möglichkeit geäußert habe, in einer Klinik ohne angeschlossene Neugeborenenklinik zu gehen, dass ich erstmal ziemlich platt war. Es fielen Sätze wie "das würde ich NIE machen" (er ist seit März Papa), "es kann immer irgendwas passieren, egal wie komplikationslos deine Schwangerschaft verläuft - das sehe ich ständig", "und wenn etwas passiert, das verzeihst du dir nie" ... Am meisten geärgert hat mich letztendlich, wie sehr mich das alles beeinflusst hat. Ich würde mich als realistischen Optimisten bezeichnen, aber nach seinem "Vortrag" hatte ich echt nen Kloß im Hals und war mir meiner Sache gar nicht mehr so sicher. Alle Gegenargumente meinerseits wurden weggewischt oder ins Gegenteil verkehrt. Ich war stocksauer auf ihn! Allerdings hat er doch gemerkt, dass er sich daneben benommen hat und sich zwei Tage später entschuldigt. Naja, auf jeden Fall treibt mich das Thema seitdem verstärkt um. Deswegen interessiert es mich, einfach von anderen zu hören.
@ Cora: Auch ich wünsch dir einen guten weiteren Verlauf deiner Schwangerschaft :blumengabe:
@ Aimy: Ich wünsche dir einen schönen letzten Arbeitstag und danach vor allem noch ne schöne, genüssliche Advents- und Weihnachtszeit!
Babyausstattung ist bei mir auch noch nicht komplett. Kinderwagen und Wickelkommode mit Zubehör fehlen noch. Stubenwagen ist organisiert und Klamotten hab ich glaub ich mittlerweile schon für das erste halbe Jahr :smirksmile: Und das fast ohne einzukaufen ... Ein Autositz ist auch da. Also so teils teils.

Ansonsten ist öfter denn je RambaZamba in meinem Bauch angesagt und der Bauch ist nun ein richtig schöner typischer Schwangerenbauch, auf dem man seine Hände ablegen kann (und bald vielleicht ein Glas abstellen kann) :freches grinsen: Beim Schuhe anziehen ächze ich mittlerweile und ich werd mir wohl bald mal Schuhe ohne Schnürsenkel nur zum reinschlüpfen besorgen (dummerweise sind alle meine Schuhe für die kalte Jahreszeit zum schnüren ...)

Allen einen schönen runden Tag
Olea
(ET: Faschingsdienstag :jubel: )

lov100
29.11.2006, 09:49
Hallo Ihr lieben,

habe ein zeimlich stressreichen Tag/Nacht hinter mir, denn wir mußten mit dem Pferd in die Klinik wegen Kolik. Zum Glück ist es nochmal gut gegangen und er ist um die Op herumgekommen und es geht ihm inzwischen schon besser. Zum Glück hatte ich Montag Urlaub und habe es rechtzeitig gesehen.

Aber diesen zusätzlichen Steß kann ich jetzt echt nicht gebrauchen, aber dem kleinen im Bauch scheint es gut zu gehen, macht weiterhin kräftig Party und tritt ganz schön.

Zu viel mit Ärzten reden kann einen doch sehr verunsichern. Die sehen natürlich immer nur die Komplikationen und nicht die Fälle in denen alles gut geht. Jeder Arzt in einer Unfallstation würde sofort Reiten verbieten, wegen der schweren Unfälle, die es verursachen kann. Die haben beruflich bedingt machmal eine doch recht eingeschränkte Sichtweise.

Ich habe die Besichtigungen der Kreissäle zwar noch vor mir, tendiere aber auch sehr stark zu einem kleineren Krankenhaus ohne Neugeborenen Intensivmedizin. Aber für den Fall der Fälle wäre ein entsprechendes Kranenhaus in 10 Min zu erreichen. Ich denke ich werde da meinem Gefühl vertrauen und dort zur Geburt hingehen, wo ich mich am wohlsten fühle. Ich mag eh keine Kranenhäuser und je größer und anonymer die werden um so schlechter fühle ich mich.

Ich denke es wird im Rahmen der Schwangerschaft, Geburt und auch bei der Kinderpflege/Erziehung noch viele Situtaionen geben, die andere Menschen anders beurteilen als man selber. Klar sind machmal andere Meinungen auch ganz nützlich, aber grundsätzlich sollte man so entscheiden, wie es für einen selber das beste ist.

Cora37
29.11.2006, 16:21
Danke euch allen für's Mitfühlen. oh ja., das war allerdings ein Schreck, aber schnell ausgestanden und kompetent "zugenäht" ;-)

Habe gehört, es liegt am Alter und natürlich an der doppelten Belastung, wenn der Gebärmutterhals sich verkürzt. Also, sollte jemandem von euch so etwas "drohen", es ist halb so wild, geht schnell und danach ist man im Rahmen der Möglichkeiten wieder mitten im Leben.

Ich denke, nachdem, was ich hier so gelesen habe, wir wissen, wovon wir sprechen.... der Bauch behindert doch mittlerweile ganz schön. Ich dumme Nuss habe mit neue Schuhe mit Schnürsenkeln gekauft vor einiger Zeit, da die geschwollenen Füße in meine normalen Schuhe nicht mehr rein passten. Dumm gelaufen, jetzt habe ich ein Problem, sie zu schließen... Olea kauf dir auf jeden Fall welche mit Klettverschluss oder zum Reinschlüpfen, das kann viel Mühe ersparen. Was deinen Anästhesistenfreund betrifft: Das ist ja wohl nicht zu glauben! Aber wie schon erwähnt wurde: Tu, was du für richtig hältst! 100 Leute, 100 Meinungen und alle meinen es nur gut und haben natürlich die Patentlösung. Lass dich nicht verunsichern, Olea.
Pellegrina, Walross passt :-)), schleppe eine richtige Kugel vor mir her (immerhin schafft mein Süßer es, noch richtig ästhetische Fotos davon zu zaubern). Und einst einfache Dinge werden zu mühsamen Angelegenheiten, von denen man zweifelt, sie überwinden zu können. Eins ist mir jedoch aufgefallen, mein Kreislauf ist nicht mehr so anfällig und ich bin auch keine Frostbeule mehr - hat doch auch was!
Aber ich liege jetzt auch viel. Das verschafft mir Zeit zu lesen, ausgiebig zu telefonieren und natürlich..... viel zu schlafen ;-)
Die zwei bringen jetzt schon jeweils 1 kg auf die Waage, bzw. in meinen Bauch und haben auch ihre Partyzeiten. Das ist sehr lustig, zu erraten, wer jetzt gerade für welchen Tritt verantwortlich war ;-)
Was einen evtl. Schaden durch Ultraschallwellen betrifft, keine Ahnung, werde das aber gleich mal googeln. Meine FA und die Koriphäe aus Bonn meinten, das beeinträchtigt die kids nicht. Werde aber mal nachfragern und wenn ich mehr weiß, sag ich Bescheid.

Allen im Mutterschutz viel Freude und eine schöne Zeit, backt ihr auch bald Plätzchen?

@ lov: Kann dir zu deinem letzen Absatz nur voll zustimmen. Manchmal werden die guten Ratschläge einfach zu viel.

Genießen wir die Zeit und lassen uns verwöhnen :-))

cora

PattyAnn
30.11.2006, 09:05
@ Olea: Als ich deinen Beitrag gelesen habe, hatte ich das spontane Verlangen, dich einfach zu umarmen. So ein &%$§&, frau ist durch die Schwangerschaft schon verunsichert genug und möchte alles richtig machen, und dann das! Es ist ja nichts neues, dass man als werdende und junge Mutter zu jedem Kleinkram mit mehr oder weniger wohlgemeinten Ratschlägen zugeschüttet wird, aber was dein Bekannter da abgezogen hat grenzt an emotionale Erpressung! Fühl dich gaaaanz lieb gedrückt!:blumengabe:

@ Ultraschall: Ich meine gelesen zu haben, dass Ultraschall den Kindern nicht schadet, allerdings von ihnen als Lärm empfunden wird. Wenn es die Mutter beruhigt und sie glücklich macht, findet das der Untermieter im Bauch bestimmt auch nicht so schlimm:lachen:

@ Cora: Viel Spaß und Muße beim Ausspannen! Spührst du die Cerklage eigentlich?

So Mädels, morgen ist Birthdayparty/Babyshower angesagt. Drückt mir die Daumen, dass alles glatt geht!

Emmmma
30.11.2006, 15:01
@PattyAnn: viel Spass beim Babyshower und Happy Birthday! Erzaehl uns mal, was du so geschenkt gekriegt hast.

@all: habe letztens professionelle "belly photos" machen lassen. Waehrend meiner letzten beiden Schwangerschaften kam das fuer mich irgendwie ueberhaupt nicht in Frage. Ich fand meinen veraenderten Koerper gar nicht attraktiv. Aber dies mal war klar, dass es wohl die letzte Chance sein wuerde und ich dachte mir, einfach mal probieren. Bin voll zufrieden! Hat das sonst noch jemand gemacht oder geplant?

Liebe Gruesse!

Cora37
30.11.2006, 23:25
@ Pellegrina: guck mal bzgl. ultraschall bei rund-ums-baby.de, da habe ich gefunden "Medizin und Wissenschaft sind sich darin einig, dass diese Anwendung keine Gefährdung für Mutter oder Kind darstellt." Es ist einfach so schön, die Kinder in ihren Bewegungen zu sehen. Ich glaube aber auch, wie Patty-Ann sagt, dass die kids es als Lärm empfinden. Ich halte das nicht für schlimm aber das muss wohl jeder für sich einschätzen.

@ Patty-Ann: Die Cerclage spüre ich nicht. Auch von der OP habe ich nichts mitgekriegt, war so übernächtigt, dass ich wohl während der OP geschlafen habe. Kann die OP, wenn sich die Frage stellt, nur empfehlen, ist allemal besser als nur liegen zu müssen. Mir reicht die Schonung schon ;-)

Lege mich mal wieder aufs Sofa... liebe Grüße,
cora

Aimy
01.12.2006, 09:10
Hey Ihr Lieben,

@Cora : das ist wahrlich gut zu hören, daß die Cerclage (??) so gut gelaufen ist. Ich würde auch ganz verrückt werden, wenn man mir Bettruhe verordnen würde. Schon das lange Liegen kann ich nicht .... da tun mir die Hüften weh und das Umdrehen entwickelt sich auch nicht als ganz einfach. Puh ! Und ich habe noch 6 Wochen vor mir.
Also an alle Mädels die noch nicht sooooo kugelig sind : versucht alle Erledigungen frühzeitig in Griff zu kriegen. Nachher ist alles etwas mühseliger. Schon das Treppensteigen ist wahnsinnig anstrengend :freches grinsen:

Als wir am Mittwoch bei der GVK waren, war das Thema Wehen, Atmung und Wehengeschrei ein Thema, und ich habe mich total beäumelt, als wir im Vierfüßler das Brüllen einer Kuh nachmachen mussten. Ich konnte gar nicht aufhören zu lachen !!!
Ja ja, also denkt dran : wenn's soweit ist, ruhig tief brüllen wie ein Löwe und nicht unbedingt quietschen :freches grinsen:
Aber der Abend sorgte echt für freudige Lachkrämpfe !

@Emmmma : ich lasse nächste Woche ein paar pics machen.
Da bin ich super gespannt, wie das wird, da ich noch nie bei irgendeinem shooting war. Dir auch viel Spass dabei und berichte, wie es denn so war.

@Patty Ann : ist denn heute auch Dein Geburtstag ? Wenn ja :
HAPPY BIRTHDAY :jubel:
Und erzähl, was Du alles zum Baby Shower geschenkt bekommen hast !!!

Nun hat die Mutterschutz Zeit begonnen, und ich denke ich könnte um 9:o8 mal endlich raus aus dem Morgenmantel. Schließlich muss der Geschirrspüler ausgeräumt werden :freches grinsen:

Viele grüsse
Aimy :blumengabe:
ET 15 Jan

lov100
01.12.2006, 09:28
Morgen Ihr Lieben,

@Patty Ann: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Spaß beim Babyshower...was hast Du denn alles bekommen. Ich kann mich da nur noch an die Scenen aus Sex in the City erinnern, bei uns hier gibt es das ja nicht.

Vor der Unbeweglichkeit wenn die Kugel zu groß wird graut mir auch schon, versuche daher notwendige Erledigungen in der Wohnung, wie Zimmer umräumen und Garinenstangen anbringen jetzt schon in Angriff zu nehmen. So ein Jahr nach dem Einzug könnten mal Gardinen aufgehängt werden. Kann es mir noch garnicht vorstellen, daß ich nur noch 6 Wochen arbeiten muß...mein armer Chef, der springt jetzt schon im Dreieck und ist kaum noch ansprechbar...

Fürs Wochende ist mal wieder Auto anschauen geplant, denn mein kleiner hat ja den Tüv nicht bestanden, daher muß was neues her. Schon blöde abzuschätzen zu müssen, ob ein Kinderwagen in den Kofferraum paßt ohne selbigen zu besitzen.

Nur Liegen würde mich auch in den Wahn treiben, ich kämpfe ja jetzt schon mit den (zugegeben geringfügigen) Einschränkungen und fühle mich absolut unwohl, wenn ich mich nicht genug bewegen kann.

Bezüglich Ultraschall habe ich auch vielfach gelesen, daß es nicht schadet, vom Kind aber druchaus als Lärm wargenommen wird. Hatte auch den Eindruck als wenn mein Kleiner versucht sich zu verkümeln, wenn sich das mit den Untersuchungen häuft.

Haben Eure auch so "unpassende" Zeiten wo sie ihre Partys veranstalten, meiner weckt mich jetzt recht regelmäßig so um fünf halb sechs rum durch seine Turnübungen...Ob das schon eine Vorbereitung auf kürzere Nächte sein soll??

Nach den Berichten über den GVK verspricht das ja ein ziemliches Abendteuer zu werden, ich lasse mich im Januar dann mal überraschen.

Euch weiterhin alles Gute.

kathrine66
01.12.2006, 15:34
Hallo Mädels, es ist immer wieder schön hier zu lesen und mit zufühlen.
Ich war diese Woche bei meiner dritten Ultraschall-Untersuchung (obwohl es zwischendurch von meinem Arzt immer mal wieder einen kurzen Blick auf's Kerlchen gab) Es gibt schon viele, schöne Schnappschüsse! Aber wir haben nie das Gesicht gesehen bwz. getroffen, weil er immer so nah an der Baudecke klemmt, wie an einer Schaufensterscheibe, ganz schön neugierig... Von wem er das wohl hat:smirksmile:
Ansonsten kann ich euch nur beipflichten: leigen geht garnicht mehr so, habe mir schon das Stillkissen genommen, aber es drückt eben alles...
Wie ist das bei euch, ich habe jetzt schon Termine im 2-Wochen-Takt. Einmal Arzt, einmal Hebamme. Ist das bei euch aus. Ich finde das sehr angenehm.
Ich kann mir garnicht vorstellen, dass ich nur noch 1,5 Wochen auf die Arbeit gehen darf... dann ist Sofa angesagt.
So, nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen ersten Advent, liebe Grüße an Alle.

Olea17
04.12.2006, 13:08
@all: Vielen Dank für eure aufbauenden und mitfühlenden Worte! :blumengabe: Das hat gut getan. Ich habe das Thema Entbindungsklinik jetzt erstmal gedanklich ruhen lassen. Nächste Woche habe ich zusammen mit meinem Mann einen Termin mit der Hebamme, mit der wir das Thema mal in Ruhe besprechen wollen. Fühle mich jedenfalls schon wieder viel besser und selbstsicherer!

Ich finde es seeehr spannend, dass es jetzt schon bei vielen von euch auf den Endspurt zugeht. Diejenigen, die im Januar Termin haben, werden bald ihren Nachwuchs in Armen halten! Wahnsinn!! Da wird mir mal bewusst, wie schnell die Zeit vergangen ist ...

Ich wünsche allen einen schönen Tag,
Olea

kathrine66
07.12.2006, 09:42
Hallo, hallo, was ist denn los??? Ihr seid wohl alle am brüten.. :freches grinsen: :wie?:
Wie geht es Euch? Da sich keiner meldet gehe ich mal davon aus, dass es Euch allen super gut geht, Ihr entweder schon im MuSchu seid und auf dem Sofa rumkullert oder Ihr noch arbeitet und deswegen überhaupt keine Zeit habt, mal hier rein zuschauen...

Ich liege sozusagen in den letzten Zügen, auf der Arbeit... Räume schon meinen Schreibtisch leer und arbeite meine Nachfolgerin ein...Ist schon ein komisches Gefühl, wenn man gewohnt ist , den Ton anzugeben und Entscheidungen zu treffen. Zur Zeit trifft für mich ja eigentlich jemand anderes die Entscheidungen :smile:
Meinem kleinen Kerlchen geht es wohl total gut, er räumt und rummort, manchmal habe ich den Eindruck die ganze Nacht, in meinem Bauch...
Kann sowieso kaum noch schlafen, da es mit dem Liegen nicht so richtig schön ist, im Moment. Ich versuche es gerade im halb sitzen...

Die Entscheidung für einen Entbindungsort habe ich mir ziemlich einfach gemacht. Wir haben hier 2 große Kliniken, eine mit Kinderstation und Kinderarzt und eine ohne das Alles. Da habe ich mich doch für die mit Kinderstation und -arzt entschieden, wohne dort auch gleich um die Ecke. Also wenn alles gut geht, werden wir wohl in die Klinik laufen.
Außerdem haben alles meine Freundinnen dort entbunden und haben durchweg nur Gutes erzählt.

Meldet Euch mal wieder, bin schon gespannt, wie es Euch und allen Babys geht.
Liebe Grüße, Kathrine.

Pellegrina
07.12.2006, 13:56
Hallo Kathrine,
damit Du nicht denkst, dass hier gar niemand mehr ist.... eon kurzer Gruss.
Ich schleppe mich momentan morgens zur Arbeit und falle Abends nur noch ins Bett.
Auch jetzt geht es wieder los ins Buero.

Viele Gruesse
Pellegrina

ET 04.Feb

lov100
07.12.2006, 15:18
Hei,

mir geht es auch recht gut, aber ich merke, daß mir der Streß hier im Büro doch langsam ein bißchen viel wird. Bin auch ein Typ der gerne alles alleine und bis gestern erledigt hat und kann mich nur schwer damit anfreunden, daß ich mich jetzt mehr zurück nehmen muß.

Hatte heute nochmal ein längeres Gespräch mit meiner Hebamme, die hat mir auch nochmal ins Gewissen geredet, daß die Signale meines Körpers ernst nehmen soll. Habe das insoweit beherzigt, daß ich das Telefon bei nervigen Kunden habe klingeln lassen.

Aber ist schon ein verdammt komisches Gefühl zu wissen, daß man nur noch 6 Wochen arbeiten muß.

Aktuell sind wir mit den Kaufverhandlungen für das neue Auto (Ford Focus) beschäftigt und ich muß mich von meinen kleinen geerbten Clio verabschieden, aber nach 15 Jahren mochte ihn der Tüv nicht mehr. Ich hoffe, wir haben mit dem neuen was zuverlässiges, denn weder mein Mann noch ich haben groß Ahnung von Autos. Auf jeden Fall hat er den größten Kofferraum seiner Klasse.

Mein Kleiner ist auch sehr lebhaft, vor allem dann wenn ich ruhig bin, er hat sogar fast regelmäßige Zeiten, leider sind die fast immer morgens um fünf.

Euch weiterhin alles Gute

xanidae
07.12.2006, 16:57
:fluestertuete: achtung umfragewerbung:

macht alle mit in unserer forumsinternen statistik 'wieviele zyklen bis zur schwangerschaft'

Danke! :schnee_nikolaus:
und mein januarkind wird bald 3!

Emmmma
07.12.2006, 17:54
Hallo!

Kann mich den letzten Beitraegen nur anschliessen, Schlafen klappt nicht mehr so gut. Ich finde keine angenehme Position mehr (vielleicht sollte ich es auch mal halb im Sitzen probieren). Sobald ich dann einigermassen liege, faengt Junior an zu Tanzen. Sobald ich eingeschlafen bin muss ich schon wieder aufs Klo...

Aber ich bin bereits total in Weihnachtsstimmung. Habt ihr schon alle dekoriert? Und Geschenke gekauft? Wuenscht ihr euch was fuers Baby? Wir haben ja noch fast alles, nur ein neuer Kinderwagen wird gebraucht.

Einen schoenen Tag noch!
Emmmma

Aimy
10.12.2006, 08:56
Guten morgen Ihr Lieben,

olala ... *hi hi* Eine Woche Muschu ist rum, und meine Befürchtung, daß ich nicht wüsste, was ich mit meiner Zeit anfangen würde, ging nicht auf ! Die Zeit verging so schnell wie Speedy Gonzales und ich kann nur sagen : Termine, Termine !! *grins*
Bei mir ist's mit dem Liegen auch so wie bei Euch : spät ausschlafen ist nicht mehr drin, da mir die Hüftknochen weh tun und ich auch nicht so müde bin. Sehr komisch !!!! Vielleicht ist da wirklich was dran, daß der Organismus uns schon auf die Zeit mit Baby vorbereitet (= mit weniger Schlaf auszukommen).

Tja Mädels : ich habe noch 5 Wochen und dann sollte das Schätzchen kommen *juchuuu*
Hu hu @Holly : wo bist denn ? Wie geht es Dir ? Oder ist Baby schon da ???
Beim letzten Doc Termin (die ab jetzt alle 2 Wochen stattfinden) war alles paletti ! Sogar die Eisen Werte waren fantastisch ! *angeb* Mir hat's schon vor den Eisen Tabletten gegraut, aber die brauche ich zum Glück nicht nehmen.
Das Köpfchen liegt auch schon nach unten und ist super fest im Becken. Somit bei einem frühzeitigen Blasensprung kann ich in aller Ruhe selber in die Klinik und brauch nicht im Liegen mit Rettungswagen etc. transportiert werden.

Da Göttergatte und ich das Geschlecht nicht kennen, wird's echt nochmal spannend. Namenstechnisch sind wir uns schon recht einig .... ich schwanke zwischen 2 Mädchennamen, aber so die grobe Richtung haben wir schon.
Wie stets bei Euch ? Habt Ihr Euch schon entschieden ???? Oder liegt das Namensbuch noch aufgeklappt auf der Couch :freches grinsen:
?
Alle benötigten Sachen sind schon besorgt und organisiert.
Das einzige was jetzt ansteht sind die Pflegeutensilien für's Baby : Windeln, Pflegetücher und Cremes.
Falls Anna K. dieses liest : was für Windeln würdest Du empfehlen ? Welche Erfahrungen hast Du gemacht ? Ich habe gehört, daß die Hausmarke von Budni genaus so gut ist, wie die Original Pampers und kosten nur die Hälfte ?? :ahoi:

Ab nächste Woche bin ich der :tassenkasper:
Da ist Himbeerblättertee angesagt, um den ganzen Beckenboden geschmeidiger werden zu lassen.
Und die Dammassage ist nun auch ein tägliches Ritual :knicks:
Wie schön wäre es, wenn nicht geschnitten werden müsste .....

So Ihr Lieben, Euch einen geruhsamen Sonntag, und all denen die arbeiten müssen : nimmt's gelassen und bloss kein Stress. Dat lohnt nicht !!!!!!!

Viele Grüsse,
Aimy :blumengabe:
Eta 15.Jan

AnnaK
10.12.2006, 11:28
Huhu Aimy!

Wow, Du bist jetzt auch auf der Zielgeraden... Ich hatte heute vor einem Jahr ET, Chiara hat kommenden Donnerstag Ihren ersten Geburtstag und es ist irre, wie schnell die Zeit vergeht.

Aber zu Deiner Frage:
Wir schwören von Anfang an auf Aldi-Windeln. In unserem Bekanntenkreis heißt es, dass die Babys entweder Aldi- oder Lidl-Typen sind. :freches grinsen: Babylove, die Hausmarke von Budni, haben wir einmal ausprobiert und waren nicht gerade begeistert. Bei Chiara sind die nicht auslaufsicher... Wenn ich mal nicht rechtzeitig zu Aldi gekommen bin, greife ich lieber zu Pampers.

Alles andere von Budni ist aber prima!

Am besten legst Du Dir nur einen kleinen Vorrat an, um ggf. schneller die Marke wechseln zu können. Windeltechnisch ist jedes Kind anders.

LG und einen schönen Endspurt,
Anna

Aimy
11.12.2006, 08:03
Liebe Anna,

vielen Dank für Deinen Tipp ! Ja, es wäre dann sicherlich besser, nicht gleich die super size boxen windeln zu kaufen, sondern erstmals klein klein ausprobieren.
Ich erinnere mich, wie wir letztes Jahr mitgefiebert haben ! :freches grinsen: Und wie die Zeit verflogen ist !!!!!!

Alles Liebe,
Aimy :blumengabe:
ETA 15.Jan

lov100
11.12.2006, 09:07
Guten Morgen,

Mensch Aimy, das wird ja echt bald ernst bei Dir, aber wenn es Dir und dem Baby so gut geht, dann beruhigt das doch ungemein...

Ich hatte ein ergeignisreichres Wochende, Samstag ein neues Auto gekauft (mit kinderwagetauglichem Kofferraum) und anschließend noch mit dem Pferd in einen neuen Stall umgezogen, ganz schön viel für einen Tag. Zum Glück war der Umzug recht steßfrei und Pferdi scheint sich wohl zu fühlen. Mein Mann konnte gestern bei super Wetter draußen reiten und Pferdi hat eine gute Show hingelegt, der kann ja wenn der will. Typisch Mann, sag ich da nur. Sonntag Abend war dann gemütlicher Weihnachtsmarktbummel angesagt, leider nur mit Kinderpunsch, aber ich drufte mal an einer Feuerzangenbowle riechen...

Schon komisch, daß der Körper recht viel phyischen Stress verträgt, aber bei psyischen Belastungen recht schnell die Notbremse zieht.

Aber ich lasse mich heute im Büro nicht stressen, Ommmmm

Euch Allen weiterhin alles Gute.

Aimy
12.12.2006, 07:15
*Ommm* Ich bin ein Baum !!!!!!!!! Und habe die Ruhe in mir !!!
:freches grinsen: Sehr gut, lov100.
Das werde ich hoffentlich auch bei der Geburt immer wieder sagen
:freches grinsen:

Aimy :blumengabe:

Aimy
14.12.2006, 16:44
Liebe preggies,

solltet Ihr Euch wundern, wenn manchen von Euch Nachts die Hände einschlafen : es ist ansch. normal !!!!!!!!!!!!!!!!
Mit mir ist es so, und die Ärztin meinte, es sei in der Schwangerschaft möglich ! Nennt sich ansch. capellarisches Tunnel Syndrom :ooooh:
Nach der Geburt gehe es alles wieder weg. Was sie mir aber nicht sagte, ist daß man es mit Hilfe von Akkupunktur behandeln kann (hatte mir die Hebamme erzählt - ein paar Tage später).
Das fand ich dann nicht so gut von der Ärtztin, daß sie mir diese Info vorenthalten hat ... :nudelholz:
Schließlich habe ich noch 4 Wochen vor mir, und davon nachts wach zu werden, ist nicht so angenehm.
Nur so ein Tipp von mir zwischendurch ..

Liebe Grüsse
Aimy :blumengabe:
eta 15 Jan

superengel27
15.12.2006, 22:58
hallo komme wohl zu spät,aber ich bekomme auch ein baby im januar.und bei mir ist gott sei dank alles gut gegangen!!!!!!!




lg :nikolaus:

Columbine
16.12.2006, 15:15
Darf ich ganz kurz bei euch einbrechen? Meine Schwägerin bekommt Ende Januer ihr erstes Baby und möchte zu Weihnachten
"etwas für's Baby." Hm. Ich hab jetzt einfach mal einige ganz schlichte Einteiler gekauft, dann noch eine "Karate-Hose" (klingt toll, ist einfach ne flauschige Baumwollhose) und so ein Kuschelding (zwischen Schlafsack, Decke und Einteiler). Sehr gute Qualität und ethisch vertretbar hergestellt (also nicht in Bangladesch oder so). Die angehenden Eltern sind recht modebewusst (Stil: minimalistisch), daher hab ich auf ganz schlichtes Design gesetzt. Habt ihr sonst noch Tipps? wir wohnen nicht in der gleichen Stadt, kann also keine Babysitter-Zeiten oder so schenken.

herzlichen Dank und euch allen alles Gute!
Columbine:blumengabe:

Emmmma
18.12.2006, 18:09
Hallo Columbine,

das klingt doch sehr schoen, was du da gekauft hast. Und auch reichlich!

Ansonsten fallen mir noch Laetzchen ein (da kann man sich "modisch" gut auslassen, gibt es von einfach bis tolles "Design", witzige Sprueche etc.), Bilderbuecher (die man dem Baby schon fast von Anfang an vorlesen kann), schoene Kindermusik (kann das Baby auch quais von Anfang an geniessen), Pflegeutensilien (Shampoos etc.)...

Aber wie gesagt, du hast ja schon eine Menge!

Alles Gute fuer deine Schwaegerin!

LG, emmmma

Aimy
19.12.2006, 07:51
Liebe Mädels,

na ? seid Ihr alle fleissig am Plätzchen backen ? :freches grinsen:
Ich glaube ich werde mich heute dem widmen, da heute mal ausnahmsweise keine Termine anstehen :smirksmile:

Gestern erhielt ich meine erste Akupunktur Session, um die GeburtsDAUER zu verkürzen. Und gleichzeitg Nadeln am Handegelenk gegen dieses Einschlafsyndrom. Und ich muss sagen : eine Besserung spüre ich schon.. Auf jeden Fall war es ein Genuss heute Nacht nicht von tauben Händen aufzuwachen. Donnerstag wird nochmal dagegen genadelt .

Wünsche Euch einen tollen Dienstag :nikolaus:

Viele Grüsse
Aimy :blumengabe:
ETA 15 Jan

Pellegrina
19.12.2006, 13:33
Schoenen guten Morgen,
an diese Akupunktur habe ich auch schon gedacht. Aimy berichte doch weiterhin bitte, wie das laeuft. Ich habe schon mal Gutes darueber gehoert.

Habt Ihr schon Eure Matraze fuer das Babybettchen gekauft? Ich habe mir gestern eine ausgesucht, die einen prima Eindruck macht und nun habe ich beim Auspacken herausgefunden, dass sie voellig mit Plastik ueberzogen ist. Ist das normal? Ich koennte mir vorstellen, dass das Kind furchtbar schwitzt.

Ich wuensche Euch eine schoene Vorweihnachtszeit!

Herzlichst
Pellegrina

Aimy
20.12.2006, 07:51
Guten morgen Pellegrina,

ja, ich werde weiterhin berichten wie's mit der Akkupunktur läuft !

Die Matraze für's Bettchen ist schon eingekauft - Nässeschutz, Spannbetttuch und Nestchen ist auch schon drin / dran :freches grinsen:

Die Matraze dürfte doch auf keinen Fall (!!) von Plastik überzogen sein !?! :ooooh:
Somit findet kein Luftaustausch / Feuchtigkeitsaustausch statt und das Baby fängt an zu schwitzen. Zumdindest stell' ich es mir so vor. ......
Da würde drauf achten, daß der Bezug aus Baumwolle ist = atmungsaktiv.
Frag' doch nochmal bei dem Laden, wo Du es gekauft hast, nach, ob es seine Richtigkeit hat.

Ansonsten hier alles paletti ! Gleich geht's auf den Wochenmarkt, um Eier und Abendbrot für heute einzukaufen *hausmütterliche Aimy* :freches grinsen:
Danach werden Plätzchen gebacken :nikolaus:

Liebe Grüsse an Euch
Aimy :blumengabe:
ETA 15 Jan

Olea17
21.12.2006, 12:31
Hallo alle,

weil wir gerade beim Thema Bettchen sind ...
Habe mir jetzt so ein Bettchen bestellt, das man auf einer Seite offen lassen und ans Elternbett andocken kann (von FabiMax). Leider ist es noch nicht da - bin schon gespannt. Ich erhoffe mir davon etwas entspanntere Nächte, als sie es wären, wenn ich wegen jedem rausgefallenem Schnuller oder was weiß ich was aufstehen müsste. So kann man kurz zum Kind rüberlangen und es vielleicht auf diese Art und Weise schon beruhigen. Einige meiner Freundinnen mit Kindern finden diese neue Bettvariante auch sehr attraktiv und würden sie sich für das nächste Kind kaufen. Bei dem Bett ist auch ein Himmel, eine Matratze und ein Nestchen dabei. Wobei es wohl generell empfehlenswert ist, das Nestchen rauszunehmen, sobald das Kind anfängt sich im Schlaf zu bewegen (tun sie am Anfang ja wohl nicht), da die Gefahr besteht, dass es das Köpfchen ins Polster vergräbt und keine Luft mehr bekommt.
Seit gestern haben wir sogar schon ein größeres Kinderbett von einem Arbeitskollegen meines Mannes. Das wird erstmal im Keller gelagert. Es ist wirklich erstaunlich wie einem das Zeug so zufliegt.
Was habt ihr denn eigentlich jetzt für Kinderwägen? Wir haben noch immer keinen - leidiges Thema :knatsch:

Schöne weihnachtliche Grüße an alle :kerze:
Olea

CooleJule1976
23.12.2006, 02:16
:ahoi:

Hallo Allerseits!

Ich weiß ich bin spät dran, war bislang nur gelegentliche stille Mitleserin. Darf ich mich euch vielleicht trotzdem anschließen? Ich bin 30 Jahre alt, verheiratet, lebe in NRW - genauer gesagt OWL und erwarte am 2. Februar mein 1. Kind (einen Sohn). Gestern hatte ich nach fast 10 Jahren meinen letzten Arbeitstag - ein ganz komisches Gefühl, bin heute noch ganz wehmütig. Ich werde wohl einige Wochen brauchen, um mich daran zu gewöhnen, dass ich nicht nur Urlaub habe, sondern für einen längeren Zeitraum (voraussichtlich 2 Jahre) zu Hause bleiben werde. Ach ja, und wie man der Uhrzeit meines Postings entnehmen kann, habe ich, wie viele von euch, nächtliche Schlafschwierigkeiten. Mein Schlafrhythmus ist in den letzten Monaten völlig abhanden gekommen.

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest! :nikolaus: Lasst euch reich beschenken und verwöhnen!

Ganz liebe Grüße
Jule

PattyAnn
23.12.2006, 17:22
Hallo Mädels!

Solltet ihr euch gewundert haben, warum ich so lange nichts mehr von mir hören lasse: Ich habe am 14. die interesante Erfahrung eines Blasensprungs gemacht. NATÜRLICH war es keiner von der harmlosen Sorte, tröpfel, tröpfel, sondern ein ordentlicher Schwal. So ordentlich, dass sich die Frage rasch erübrigt hat, obs nun Urin oder Fruchtwasser ist, so einen Blaseninhalt hat kein Mensch. Zum Glück war mein Mann zu dem Zeitpunkt noch nicht auf Arbeit und konnte den Rettungsdienst anrufen und den armen Männern aufmachen, die das zweifelhafte Vergnügen hatten, mich aus dem 4-ten Stock herunterzuschleppen.
Im Krankenhaus hiess es dann: wir geben ihrem Körper 24 Stunden Zeit, von selbst Wehen zu produzieren, sonst wird eingeleitet. Gott sei Dank ging es nachmittags dann tatsächlich los und um 21:58 war die kleine Meret, 48 cm lang und 3160 g schwer, auf der Welt.
Als wären die Umstände der Geburt nicht aufregend genug, musste ich kurz nach der Entlassung aus dem Geburtsklinik mit der Kleinen in die Kinderklinik, denn das Kind hat nicht genug getrunken. Aber das ist eine andere Geschichte und so frisch, dass ich da (noch) nicht näher drauf eingehen mag.
Übrigens, an alle die gefragt haben: Zur Babyshower habe ich, wie vermutet, hauptsächlich Babykleidung bekommen. Das hat mich ein Wenig enttäuscht, ich hatte ja sooo eine tolle Wunschliste mit praktischen Dingen erstellt! Im nachhinein haben sich die Klamotten aber als Segen erwiesen, denn das Kind scheint in einem früherem Leben ein Lama gewesen zu sein und spuckt wie ein Weltmeister.
Das war es erstmal von mir. Entschuldigt die Rechtschreinfehler, aber ich muss mich beeilen, bevor sich meine süße, friedlich schlafende Tochter wieder in ein Nebelhorn verwandelt :smirksmile:

Frohe Weihnachten!!!!

Olea17
24.12.2006, 13:14
PattyAnn! Wow!! Lass dir ganz ganz herzlich gratulieren!! :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
Ich freu mich, dass es dir und der kleinen Meret gut geht (bis vielleicht auf erste Startschwierigkeiten, aber die werden wir wohl alle auf die eine oder andere Weise haben ...). Was für eine Neuigkeit also hier zu Weihnachten! Ich wünsch euch alles alles Gute und ein frohes Weihnachtsfest in neuer Konstellation :nikolaus:
Alles Gute,
Olea

Dragonfly
24.12.2006, 14:26
Liebe Patty Ann,
Herzlichen Glueckwunsch zur kleinen Tochter und alles Gute fuer euch! Meret ist ein wunderschoener Name. Halte uns auf dem laufenden wenn du kannst, schliesslich beginnt die wirklich interessante Zeit erst jetzt!

Allen anderen wuensch ich frohe Weihnachten. Ich habe, puenktlich zum Fest, eine ganz starke Erkaeltung bekommen und kaempfe mich so durch. Im Moment versuche ich gerade, mit heissem Tee meine Stimme wieder zurueckzubekommen. Ansonsten gehts mir gut, unser kleines Maedchen strampelt schoen und scheint ganz zufrieden. Hoffentlich hat sie es nicht so eilig wie Patty Ann's Tochter, ich gehe naemlich erst in 3 Wochen in Mutterschutz und schaffe es wohl erst dann das meiste fuer ihre Ankunft fertigkriegen.
Im Geburtsvorbereitungskurs hat man uns geraten, vor der Geburt ganz viel vorzukochen und einzufrieren fuer die erste Zeit mit Baby, macht ihr das so?

lov100
27.12.2006, 10:23
Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet alle schöne Weihnachten.

Herzlichen Glückwunsch Petty Ann zu Deiner Tochter. Ich wünsche Euch alles Gute für die erste Zeit...berichte mal..sind ja soooo neugierig.

Ich muß auch nur noch den Januar arbeiten und mir war schon ganz komisch, als die Kollegen auf der Weihnachtsfeier meinen Job unter sich verteilt haben.

Mit Einkäufen ect. habe ich mich bisher noch zurückgehalten, denn bis März ist ja noch Zeit. Als Bettchen habe ich alte Wiege, wo ich auch schon drin gelegen habe, die braucht nur noch eine neue Matratze und Bettlaken. Sie kommt mir sehr groß vor, sodaß sie für einige Zeit reichen wird, auch sind die Rollen darunter ganz praktisch.

Bezüglich des Kinderwagens werden wir den Teutonia Primus nehmen, denn der ist recht hoch (mein Mann und ich sind groß) und geländetauglich, das sind die für wichtigen Eigenschaften.

Euch weiterhin alles Gute

Pellegrina
28.12.2006, 13:50
Herzlichen Glueckwunsch Patty Ann!
Ich wuensche Dir einen wunderschoenen Start ins neue Jahr - mit Deiner neuen vergroesserten Familie!

Ich wuensche Dir und Meret und natuerlich Deinem Mann alles Gute!

Herzlichst
Pellegrina

Pellegrina
28.12.2006, 13:55
Guten morgen Pellegrina,

ja, ich werde weiterhin berichten wie's mit der Akkupunktur läuft !

Die Matraze für's Bettchen ist schon eingekauft - Nässeschutz, Spannbetttuch und Nestchen ist auch schon drin / dran :freches grinsen:

Die Matraze dürfte doch auf keinen Fall (!!) von Plastik überzogen sein !?! :ooooh:
Somit findet kein Luftaustausch / Feuchtigkeitsaustausch statt und das Baby fängt an zu schwitzen. Zumdindest stell' ich es mir so vor. ......
Da würde drauf achten, daß der Bezug aus Baumwolle ist = atmungsaktiv.
Frag' doch nochmal bei dem Laden, wo Du es gekauft hast, nach, ob es seine Richtigkeit hat.

Ansonsten hier alles paletti ! Gleich geht's auf den Wochenmarkt, um Eier und Abendbrot für heute einzukaufen *hausmütterliche Aimy* :freches grinsen:
Danach werden Plätzchen gebacken :nikolaus:

Liebe Grüsse an Euch
Aimy :blumengabe:
ETA 15 Jan


Liebe Aimy,
danke fuer Deine Antwort und entschuldige, dass meine Reaktion so lange gedauert hat. Hier ist viel los!
Ich versuche nur noch 2 Wochen zu arbeiten und mich dann ab dem 16.Januar krankschreiben zu lassen. Mi wird alles langsam zu viel...

In meiner Matratzengeschichte bin ich in sofern weiter, als dass ich jetzt rausgefunden habe, dass man eine diche Baumwollauflage auf die Matratze packt. Die Matratze selbst ist kein normales Platik sondern irgendwas Atmungsaktives - also war garnicht alles so schlimm, wie ich erst dacte.
Vielen Dank fuer Deine nette Antwort.

Heute nachmittag habe ich wieder einen Arzttermin. Gestern hatte ich einen Auffahrunfall und daraufhin in der Nacht sowas wie ganz starke Regelkraempfe. Ich weiss nicht, ob das was miteinander zu tun hat - spreche aber lieber mit meiner Aerztin heute nachmittag.

Ich wuensche Dir und allen anderen einen wunderschoenen Tag!

Gruss
Pellegrina
ET 4.Februar