PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater hat sonnenverbrannte Ohren



Inaktiver User
19.05.2006, 09:39
Unser Kater ist weiss/schwarz. Die Ohren sind weiss und nur leicht behaart, daher sehr empfindlich. Es haben sich Schrunden gebildet, die auf den ersten Blick aussehen, als ob er eine zünftige Keilerei gehabt hätte. Der Tierarzt spricht von chronischem Sonnenbrand, welcher zu Krebs führt. Den Kater scheint`s eigentlich nicht gross zu stören, aber angenehm ist es wohl auch nicht. Habt ihr einen Rat? :wie?:

Horus
19.05.2006, 10:13
Spontan kommt mir in den Sinn: Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor draufschmieren. Allerdings müsste da vorher abgeklärt werden, ob keine Stoffe drin sind, die giftig/schädigend wirken, wenn sie in den Mund geraten, denn vermutlich wird Katerchen bei der Katzenwäsche mit den Pfoten dran herumreiben und diese dann ablecken.

Inaktiver User
19.05.2006, 11:46
Wie Horus schon schreibt, wasserresistente Sonnenschutzcreme mit möglichst hohem Lichtschutzfaktor ist jetzt wichtig. Die Ohren, Nasenrücken und u.U. auch der Bauch (wenn sie gerne lange in der Sonne auf dem Rücken liegt) sind bei Katzen besonders gefährdet.

LG Delenn

semiramis
19.05.2006, 13:38
Vielleicht ein Präparat für Babys und Kleinkinder, da müsste man eigentlich einigermaßen sicher vor Giftstoffen sein. Aber vielleicht ist für Katzen schon giftig, was Menschenkindern nicht schadet.
Hat der TA nichts empfehlen können?

LG
semi

Inaktiver User
19.05.2006, 13:43
sonnenmilch - LF 30

was anderes gibt es auch lt. tierarzt nicht.

unsere schneeweiße katze hat das problem auch... die arme kommt manchmal mit zusammengerollten ohren nach hause!

milfontes

Inaktiver User
19.05.2006, 17:25
Im Namen meines Katers Toni bedanke ich mich für eure Antworten!
:knicks:
Sonnenschutz mit hohem LF hab ich noch im Haus. Ob ich`s mal mit Spray probiere? Toni wird aus dem Häuschen sein vor Begeisterung!
:smirksmile:
Er tut mir so leid; er ist nämlich ein sehr geselliger Kater. Auf der Strasse spricht er die Passanten an und geniesst es, gestreichelt zu werden. Die Leute kriegen dann aber gleich einen Schreck, wenn sie die malträtierten Lauscher sehen und denken, das sei irgendwas Ansteckendes. Dabei ist der Toni so ein hübscher, adretter und gepflegter Kerl. Und in Zukunft auch noch sonnengecremt. Hoffentlich hilft`s! Inzwischen liebe Grüsse von
Brava
:Sonne:

semiramis
19.05.2006, 17:33
Muss mich nochmal melden. Eigentlich ist mir bekannt, dass Katzen vor jeglichem Spraygeräusch Horror haben, außerden fände ich es nicht so prickelnd, wenn aus Versehen etwas in den Gehörgang käme. Reibe es lieber mit der Hand ein, bitte. :blumengabe:
Gruß an Toni von
Kater Seymour
Kater Tinto
Kater Babak
Frl.Katze Mina
Frl. Hundedame Leilah
und
semi :ahoi:

Inaktiver User
19.05.2006, 17:47
Brava, gut, dass Semi den Punkt angesprochen hat. Wenn du nachher den öligen Film aus dem Gehörgang entfernen (lassen) musst, findet Toni den Sonnenschutz bestimmt noch weniger begeisternd :smirksmile:

LG Delenn

Inaktiver User
19.05.2006, 18:08
okay okay, ich mach nix mit Spray! Versprochen! :allesok:
Sind diese Katzen-Viecher nicht einfach herrlich? Ich liebe ihre Unabhängigkeit, ihre Arroganz und ihre Coolness. Ein highlight ist doch immer wieder, sie bei der Jagd zu beobachten. Konzentration bis in die Haarspitzen und dann der Angriff........wild und voller Dynamik......wow! Und 10 Minuten später kommen sie an und möchten gestreichelt werden, fangen an zu schnurren und sind butterweich. Ach, eine Offenbarung!
:krone auf:

Inaktiver User
19.05.2006, 18:13
Vielleicht kannst Du mal den Tierarzt fragen, ob Panthenol beim Abheilen der Grinder hilft?
Meine Katze muss jeden Abend die Zähne geputzt bekommen (mit meinem Finger und spezieller Zahncreme, auf die sie ganz scharf ist, hat eine Plombe, zwei gezogene Zähne. Gerade liegt sie neben mir und sonnt sich durchs Fenster. Es ist eine Stadtkatze. Sie fängt Spatzen auf dem Balkon.
Liebe Grüße und gute Besserung herbstblatt

Regan
27.05.2006, 20:24
Hallo Brava,

meine Mitbewohnerin in Australien hat ihrer (weißen) Katze immer die Nase mit Sonnencreme eingeschmiert, bevor sie sie rausgelassen hat. Ich hab das zuerst für einen Scherz gehalten, aber (zumindest dort) gibt es tatsächlich Sonnencreme für Tiere (auch für Hunde, Kaninchen, etc.)
Gerade eben hab ich das hier (http://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?s=06039937ba84bdab3b699a5e7f09df1d& t=59851) gefunden... das dürfte Euch weiterhelfen.

LG,
Regan

Inaktiver User
03.08.2006, 20:38
Regan, hab grade erst Deine Antwort hier gesehen. Vielen Dank für den link! Ist klasse!

Liebe Grüsse von

Brava :knicks:

Inaktiver User
07.11.2006, 11:05
So, jetzt berichte ich mal, was los ist mit Kater Toni`s Lauschern:

Heute war ich bei der Tierärztin und sie sagte, es gibt drei Möglichkeiten:
1. so lassen wie`s ist
2. Ohren amputieren
3. Das Tier einschläfern

Die erste Möglichlkeit kommt nicht in Frage, da das eine Ohr inzwischen regelrecht verfault. Zwischendurch kratzt der Kater die Wunde auf, schüttelt den Kopf und das Blut spritzt. Wenn dies im Badezimmer passiert, geht`s ja noch. Aber die Wände und Polster trifft`s manchmal auch und das ist einfach too much.

Die dritte Möglichkeit kommt auch nicht in Frage. Das Tier ist fit, frisst normal, macht seine Touren und geniesst das Leben.

Also bleibt nur noch das Abnehmen der Ohren.

Ja, und das wird heute Nachmittag gemacht.

Brava

Inaktiver User
07.11.2006, 12:51
Also bleibt nur noch das Abnehmen der Ohren.

Ja, und das wird heute Nachmittag gemacht.

Brava

Brava, das tut mir aber leid für den kleinen Kerl :niedergeschmettert:

Hälst du uns auf dem Laufenden?
Ich drück ganz fest die Daumen, dass alles gut verläuft.

LG Delenn

Noodie
07.11.2006, 18:08
Das ist drastisch, aber auch ich finde es ist die einzige Alternative.

Ich wuensch dem Kater alles Gute!

LG Noodie

Inaktiver User
08.11.2006, 10:17
Jetzt hab ich ihn grade geholt, den Toni.
Der Tierarzt hat mir nochmal erklärt, dass es sich um einen Tumor handelt mit einem sehr wohlklingenden lateinischen Namen, den ich natürlich nicht behalten habe. Dieser Tumor tritt auf infolge schwacher oder fehlender Pigmentierung. Katzen mit schwarzen Ohren sind davon nicht befallen. :erleuchtung:

Er sieht natürlich erbärmlich aus, der arme Toni. Die Ohren sind sozusagen abgerundet wie bei einem Löwen. Der Kopf ist rasiert und alles ist noch gelb vom Desinfektionsmittel. Die Fäden sind auch zu sehen.

Der Tierarzt meinte noch, das sei wirklich ein ganz liebes Tier, umd den wär`s richtig schade gewesen.

Jetzt tigert er hier rum, der Kater, und ist schon noch ein bisschen verwirrt, aber das wird wieder!

Vielen Dank für eure Anteilnahme! Sehr lieb, dass ihr Interesse habt an "unserem" Schicksal!

Liebe Grüsse von
Brava

Noodie
08.11.2006, 10:26
Gott, der Arme! Sowas hoer ich zum ersten mal (Ohren amputieren). Aber ich denke mal er wird sich dran gewoehnen. Freut mich das alles glatt gegangen ist!

Liebe Gruesse und Gute Besserung fuer Toni!

Noodie

Inaktiver User
08.11.2006, 12:54
Ach, Brava, das tut mir leid für den Kleinen, aber es ging ja nicht anders.

Gute Besserung und schnelle Heilung für Toni!:blumengabe:

Gruss von Catgirl

Inaktiver User
09.11.2006, 07:12
Ach, Brava, das tut mir leid für den Kleinen, aber es ging ja nicht anders.

Gute Besserung und schnelle Heilung für Toni!:blumengabe:

Gruss von Catgirl

@Brava, wie geht es dem kleinen Toni?


LG Delenn

Inaktiver User
09.11.2006, 07:57
@Brava, wie geht es dem kleinen Toni?


LG Delenn


Naja, den Umständen entsprechend, wie man so schön sagt.

Er ist ein bisschen verwirrt, hat Schmerzen und ist natürlich nicht auf der Höhe.

Fressen tut er auch nicht besonders üppig, aber er schnurrt und schmust und "redet" mit uns.

Es braucht jetzt halt Geduld, aber das kann man ja so einem Viechli nicht erklären. Andererseits stecken die Tiere solche Sachen ja viel besser weg als wir Menschen. Vielleicht weil sie nie gelernt haben zu jammern. :smirksmile:

Liebe Grüsse von
Brava und Toni

Inaktiver User
09.11.2006, 08:12
Naja, den Umständen entsprechend, wie man so schön sagt.

Er ist ein bisschen verwirrt, hat Schmerzen und ist natürlich nicht auf der Höhe.

Fressen tut er auch nicht besonders üppig, aber er schnurrt und schmust und "redet" mit uns.

Es braucht jetzt halt Geduld, aber das kann man ja so einem Viechli nicht erklären. Andererseits stecken die Tiere solche Sachen ja viel besser weg als wir Menschen. Vielleicht weil sie nie gelernt haben zu jammern. :smirksmile:

Liebe Grüsse von
Brava und Toni

Der arme kleine Kerl :niedergeschmettert:
Kannst du ihm denn etwas gegen die Schmerzen geben?

Oder könnten hier vielleicht BB etwas helfen?
@Noodie, du bist doch da Expertin.

Gute Besserung für Toni :zauberer: . Vielleicht magst du hin und wieder berichten, wie es ihm geht.

LG Delenn

Inaktiver User
09.11.2006, 08:17
Der Tierarzt hat mir cefacat 60 mitgegeben. Davon geb ich dem Toni je 1 1/2 am Morgen und am Abend.

Bachblüten-Notfalltropfen hätte ich da. Soll ich ihm die geben?

Brava

Inaktiver User
09.11.2006, 08:31
Der Tierarzt hat mir cefacat 60 mitgegeben. Davon geb ich dem Toni je 1 1/2 am Morgen und am Abend.

Bachblüten-Notfalltropfen hätte ich da. Soll ich ihm die geben?

Brava

Notfalltropfen würde ich jetzt eher nicht geben. Sie sind ja auch nur für den ganz kurzfristigen Einsatz gedacht.

Auszug aus Katzensprechstunde (http://www.katzensprechstunde.de/bachblueten_katzen.html)
Diese Notfall-Tropfen sollten wirklich nur im ganz konkreten Notfall gegeben werden! Denn andernfalls kann man eine Art der Gewöhnung erzielen, sodaß dieses Mittel im notwendigen Fall der Fälle nicht mehr so greifen kann wie sonst möglich bzw. erforderlich. Konkret bedeutet dies: in lebensbedrohlichen Situationen! Rescue-Remedy kann einem kranken Körper den Impuls geben, die Lebenskräfte noch einmal zu mobilisieren. Es wird berichtet, daß dieses Mittel direkt nach schweren Unfällen gegeben wurde und so die Zeit überbrücken konnte zwischen Unfallgeschehen und dem Eintreffen der lebensrettenden Hilfsmaßnahmen.

Auch interessant:
Bachblüten alphabetisch (http://www.salatgurken.net/Bachalpha.html)

Ich schicke dir noch einen Link per PN (wegen Werbung). dort gibt es fertige Zusammenstellungen der Bachblüten

LG Delenn

Inaktiver User
09.11.2006, 14:02
Dank Dir, Delenn für die Mühe, die Du Dir machst. Ich werd mal schauen, ob ich die Tropfen bei uns irgendwo kriege.

Toni ist heute ziemlich ruhig, schläft viel, essen mag er nicht richtig, aber draussen war er schon. Er ist recht reduziert alles in allem.

Brava

Inaktiver User
09.11.2006, 14:24
Dank Dir, Delenn für die Mühe, die Du Dir machst. Ich werd mal schauen, ob ich die Tropfen bei uns irgendwo kriege.

Toni ist heute ziemlich ruhig, schläft viel, essen mag er nicht richtig, aber draussen war er schon. Er ist recht reduziert alles in allem.

Brava

Gern geschehen Brava. Wäre schön, wenn es Toni etwas helfen könnte. :zahnschmerzen:

Es wird sicher auch noch eine kleine Weile dauern, bis er wieder ganz der Alte wird. Auf jeden Fall sehe ich es positiv, dass er auch schon mal geschaut hat, was die Welt ausserhalb seines Schlafplatzes macht.

Einen Streichgruss an Toni und liebe Grüsse an dich
Delenn

Inaktiver User
09.11.2006, 22:29
Mensch, der kleine Kerl tut mir so leid.
Aber von einer so schweren Operation muss er sich ja schliesslich erholen.

Weiterhin alles, alles Gute, Brava! Und verwöhn den Toni ordentlich.:blumengabe:

Gruss von Catgirl

Inaktiver User
16.11.2006, 14:06
Hallo Brava,

wie geht es Toni?

LG Delenn

Inaktiver User
16.11.2006, 16:09
Danke der Nachfrage, Delenn!

Dem Kater Toni geht es bestens; er geht wieder seinen "Alltagsgeschäften nach:

Schlafen
Rumschreien bis es was zu essen gibt
Schlafen
Essen
Das gute Whiskas verschmähen, dafür aber irgendwas anderes runterschlingen, das vorher verschmäht worden war.
Sonnenbaden auf der Terrasse
Ausflüge machen in die nähere Umgebung
Schlafen
Konversation machen wollen während wir fernsehen.
Vor der Türe meiner Tochter so lange rumschreien, bis er eingelassen wird. Dort sofort aufs Bett!

Die Tabletten vom Dottore hat er anfangs gefressen, als ob es Brekkies wären. Ganz anders seit ein paar Tagen: man muss ihm die Dinger in den Rachen katapultieren. Du kannst Dir vorstellen, was das jedesmal für eine Aktion ist. :unterwerf:

Am Montag gehn wir Fäden ziehen und wenn dann die Haare wieder nachgewachsen sind, wird er ganz zauberhaft aussehen!

Liebe Grüsse von
Brava :smile: und Toni *schnurr*

Inaktiver User
16.11.2006, 17:01
Das ist schön! (ich lese schon die ganze Zeit mehr oder weniger heimlich mit)

LG
Estrella

Inaktiver User
16.11.2006, 17:46
Danke der Nachfrage, Delenn!

Dem Kater Toni geht es bestens; er geht wieder seinen "Alltagsgeschäften nach:

Schlafen
Rumschreien bis es was zu essen gibt
Schlafen
Essen
Das gute Whiskas verschmähen, dafür aber irgendwas anderes runterschlingen, das vorher verschmäht worden war.
Sonnenbaden auf der Terrasse
Ausflüge machen in die nähere Umgebung
Schlafen
Konversation machen wollen während wir fernsehen.
Vor der Türe meiner Tochter so lange rumschreien, bis er eingelassen wird. Dort sofort aufs Bett!

Die Tabletten vom Dottore hat er anfangs gefressen, als ob es Brekkies wären. Ganz anders seit ein paar Tagen: man muss ihm die Dinger in den Rachen katapultieren. Du kannst Dir vorstellen, was das jedesmal für eine Aktion ist. :unterwerf:

Am Montag gehn wir Fäden ziehen und wenn dann die Haare wieder nachgewachsen sind, wird er ganz zauberhaft aussehen!

Liebe Grüsse von
Brava :smile: und Toni *schnurr*


Also ein Kater wie er sein soll. Schön :lachen:

Versuch doch mal, die Tabletten zu pulverisieren und ihm -vermischt mit einem Tropfen Honig oder etwas Malzpaste- auf die Pfoten zu schmieren. Wenn er reinlich ist wie alle Katzen, wird er sofort alles ablecken. Vielleicht nimmt er die Malzpaste ja auch schon so von deinem Finger.

LG Delenn

Inaktiver User
16.11.2006, 17:57
Ooohhh, Delenn! Trick siebzehn für Fellgesichter! Toll!

Die Tabletten haben bereits eine Umhüllung mit Malzgeschmack, darum hat er sie ja auch gefressen am Anfang, der Schlingel. Als der Geschmack dann langweilig wurde, mussten wir uns was einfallen lassen.

Pulverisieren mussten wir auch vergessen, weil der Schlauli schon von Weitem riecht, was los ist.

Jetzt machen wirs halt so, wies der Tierarzt auch gemacht hat. Mit mehr oder weniger Nachdruck (je nachdem, ob der Kater die Krallen ausfährt oder nicht) das süsse rosarote Mäulchen aufhebeln und dann....zack und mit Schwung die eineinhalb Tablettchen am Halszäpfchen vorbei in den Schlund plazieren, damit er nicht mehr anders kann, als zu schlucken. :erleuchtung:

Liebe Grüsse an alle!

Brava :smile: und Toni *schnurrdiburr*

Inaktiver User
16.11.2006, 18:02
Jetzt machen wirs halt so, wies der Tierarzt auch gemacht hat. Mit mehr oder weniger Nachdruck (je nachdem, ob der Kater die Krallen ausfährt oder nicht) das süsse rosarote Mäulchen aufhebeln und dann....zack und mit Schwung die eineinhalb Tablettchen am Halszäpfchen vorbei in den Schlund plazieren, damit er nicht mehr anders kann, als zu schlucken. :erleuchtung:

Liebe Grüsse an alle!

Brava :smile: und Toni *schnurrdiburr*

Siehs einfach positiv, wenn er sich kräftig wehren kann, geht es ihm auch ganz gut. :smirksmile:

Noodie
16.11.2006, 19:06
Freut mich zu hoeren dass es Toni so gut geht!

Mann, dann hast du dann ja einen ganz aussergewoehnlich anmutenden Kater! Mit Loewenohren und so *beneid*

Inaktiver User
16.11.2006, 21:56
Mann, dann hast du dann ja einen ganz aussergewoehnlich anmutenden Kater! Mit Loewenohren und so *beneid*

Genau! Auf jeden Fall kein "Allerweltskater"!:blumengabe:

Freu mich auch, dass Toni schon wieder das typische Katzenhedonistenverhalten zeigt.

Gruss von Catgirl

Inaktiver User
17.11.2006, 07:20
Ich sag nur eins:



LION KING


Ein schönes Wochenende wünsch ich euch!

Liebe Grüsse
Brava