PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kamelie?



Inaktiver User
18.05.2006, 09:44
Jetzt brauch ich mal Rat von Garten- und Pflanzenkundigen hier.

Wir "renovieren" gerade unseren überschaubaren Garten, der Rasen wurde erneuert und auch angehoben. Dadurch, dass die Rasenfläche jetzt höher liegt als ein Seitenbeet, muss dieses auch aufgeschüttet werden. Ich will die Gunst der Stunde nutzen, und es bis auf einige Pflanzen komplett neu gestalten.

Ich liebäugel schon seit Jahren mit einer rotblühenden Kamelie. Soweit ich weiß, sind die winterhart, abgesehen davon, dass die Winter hier in meiner Region (Rheinland) meistens sowieso eher mild sind. Aber unser Garten hat Südlage, d.h. wir haben im Sommer bei schönem Wetter ab Mittag Sonne pur bis in den Abend. Das sind für Kamelien eher schlechte Bedingungen, oder? Kann man es trotzdem wagen? Hat es hier evtl. jemand trotz nicht optimaler Bedingungen trotzdem probiert? Es täte mir leid, die Pflanze nachher doch wieder entsorgen zu müssen.

LG,
Zuza

Inaktiver User
18.05.2006, 18:31
Ich hab seit einigen Jahren ne Kamelie dicht an der Hauswand in direkter Sonnen-Bzw. Südlage, allerdings Norddeutschland. Ich wusste garnicht, dass es den Kamelien in der Sonne nicht gefällt. :ooooh:

Kann dir aber sagen, dass sie es bisher gut vertragen hatte. Letztes Jahr blühte sie so üppig, dass vorbeigehende Leute stehen blieben und schauten.

Ich glaub, gleich nach dem Blühen setzt sie neue Knospen fürs nächste Frühjahr an und das war diesen Winter ihr Pech.
Der heftige Frost hat die Knospen gekillt und sie hatte nur wenig Blüten. Außerdem wurde das Laub teilweise gelb,vermutlich auch durch den Frost. :heul:Ich hoffe nur, sie berappelt sich wieder.
Aber an zuviel Sonne lag es nicht.

tiffany

semiramis
18.05.2006, 19:51
Ich habe seit 3 Jahren 3 dunkelrote Prachtkamelien im Garten vor einer Bambushecke stehen, sie bekommen wenig Sonne, blühen wunderschön und brauchen so gut wie keine Pflege.Ihre wunderschönen Blüten(wenn sie abgefallen sind) halten sich in einer Schale mit Wasser noch ca. 1 Woche im Haus.
Mein Nachbar hat eine Kamelie mitten im Garten, wirklich in praller Sonne zu stehen, ich muß zugeben, die ist fast noch schöner als die Meinige. :unterwerf:
Jetzt bekommst Du sie besonders günstig,weil sie gerade verblüht sind, ich hole sie immer in Holland.(Venlo)Noch ein kleiner Tipp, kaufe sie nicht zu winzig, die größeren Pflanzen wachsen besser an und sind nicht mehr so empfindlich. Das sagte mir der holländische Gärtner und Recht hatte er. Ich konnte einer kleinenweißen Kamelie im Topf in diesem Jahr nicht widerstehen aber ich glaube sie geht ein, sie kümmert so vor sich hin.

LG vom Niederrhein
semi

Yeti
18.05.2006, 20:11
Kamelien (Camellia japonica) sind im Himalaja beheimatet. Tee ist auch eine Camellia.

Die Pflanzen in geschützter Lage auspflanzen! Nicht in der Morgensonne auftauen lassen!

Inaktiver User
18.05.2006, 21:00
Na, dann werde ich am Wochenende mal losziehen und mir eine schöne rotblühende Kamelie besorgen. *freu* Wie gesagt, hier hat sie sommers ab Mittag auch die pralle Sonne, aber dann scheint das ja nicht wirklich dramatisch zu sein. Ich las halt immer, dass Kamelien es lieber etwas schattiger mögen und Schatten ist etwas, was ich ihr bis auf den Morgen und Vormittag nicht bieten kann. In einer Nebenstraße hier steht ein Haus, in dem im Frühjahr eine weiße und eine rote Kamelie blühen, ich stehe immer bewundernd davor. Es sind wirklich wunderschöne Pflanzen.

Und Venlo ist gar nicht so weit!

Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise! Ich freu mich schon :-))

LG,
Zuza

Fischkopp
19.05.2006, 22:35
hallo Zuza,ich bin ein Kameliennarr.Meine rote Kamelie im Garten heißt (Black Lace)
sie ist etwa 2,50 Meter hoch und war in diesem Jahr ein rotes Blütenmeer.Die Morgen-
sonne darf im Winter nicht auf die gefrorenen Blätter fallen.

Yeti
20.05.2006, 21:43
Liebe Zuza, setz dich unbedingt mit Kamelienfreunden auseinander, auch vor dem Pflanzen.
Dann kannst du wenig falsch machen.

:smile:

Inaktiver User
20.05.2006, 22:04
Hab noch gar nichts machen können. Hier war heute wettermäßig Weltuntergang, ich dachte wirklich, mir fliegt der Zaun weg. Und nächste Woche werd ich leider nichts machen können, weil endlich der Rollrasen gelegt wird, da wurde letzte Woche leider die Lieferung verschlunzt. Und wenn der erstmal liegt, muss ich eh warten, bis ich wieder im Garten rumlaufen und was machen kann. Aber ich werde mich auf jeden Fall trauen! Ich freu mich schon. Wachsen Kamelien eigentlich schnell?

LG,
Zuza

semiramis
21.05.2006, 12:26
Mußt nicht traurig sein, je länger Du wartest, desto preiswerter werden sie. :yeah:Du mußt ja sowieso eine Containerpflanze kaufen.
Was das Wachstum betrifft, finde ich sie wachsen schnell.Meine vor drei Jahren gepflanzte K.ist inzwischen sicherlich 50-60 cm gewachsen.

LG
semi, die gestern auch fast geflogen ist :ooooh: :freches grinsen:

Yeti
23.05.2006, 10:11
Bitte unbedingt Kamelien vor der Morgensonne schützen!!!

Sie dürfen spätestens ab Mittag Sonne bekommen.

:schild uups: :schild genau: :buch lesen:

kate42
23.05.2006, 11:14
Und liebe Zuza, was noch nicht Thema war: Kamelien mögen es feucht. Du musst unbedingt darauf achten, dass die Pflanze so wenig wie möglich austrocknet. Außerdem bilden sie die Blütenstände für die nächste Saison, sobald die Blüten abgefallen sind. Darum empfiehlt sich eine Düngung über den Sommer und nicht erst am Ende des nächsten Winters.

Bei so viel guten Tipps wird Deine Kamelie bestimmt glücklich. :wangenkuss:

toitoitoi, k.

Elschen
25.07.2006, 14:01
Hallo Ihr LIeben,

also wenn hier so viele Kamelienkenner unterwegs sind, hätte ich mal eine Frage. Meine Kamelie steht auf dem Balkon - Anfangs hatte ich zwei, eine ist leider eingegenangen. Sie blüht und bekommt auch jedes Jahr neue Blätter. Nur: die alten Blätter werden plötzlich so fleckig braun. Ich hab schon nach Ungeziefer gesucht, kann aber nichts finden. Könnte es sein, dass ich sie unterversorge? Ich hab sie seit 4 Jahren und nur direkt nach dem Kauf einmal umgetopft. Und gedüngt hab ich sie nur ganz selten mit so flüssigen Blumendünger für blühende Balkonpflanzen. Oden könnte es sein, dass sie irgendwann (Urlaub) mal zu wenig Wasser bekommen hat? Oder ist es doch ein Schädling?

Bin ein bisschen ratlos!

Liebe Grüsse

Elschen

Yeti
25.07.2006, 16:15
Tja, das sagt natürlich nur dem etwas, der das Problem schonmal hatte.
Hast du esh schonmal über Google versucht?Oft findet man da schon eine Antwort.

Hast du eine DigiCam?

Dann mach ein Foto und lad es hier hoch:

http://www.directupload.net/

Den Link setz dann einfach hier in deine Nächste Antwort rein! :smile:

Inaktiver User
25.07.2006, 18:26
Hallo Elschen,

nachdem ich hier so fröhlich geschwärmt habe, wie toll meine Kamelie blüht, OBWOHL sie in der Sonne steht, hat sie erstens:

den kalten Winter nicht gut vertragen

und als das Laub endlich wieder dunkelgrün und glänzend war

scheint sie zweitens

den heissen Sommer nicht so gut zu vertragen :knatsch: und kriegt wieder braun-fleckiges Laub.
Außerdem setzt sie nicht wirklich neue Knospen an, im Gegensatz zu den Vorjahren.

Fazit: Ich meine, das Problem liegt am Standort und der Hitze. :schild genau:
und hoffe, dass es bei Wetterveränderung wieder besser wird.

LG

tiffany

Nachteule1
26.07.2006, 00:57
Hi Tiffany,

ich traure auch um meine Kamelie. Nachdem der frühe Sommer Anfang Mai meine Kamelie schon schwer geschädigt hat. Trotz gießen verfärbten damals sich die Blüten und fielen ab. Es kamen neue Triebe und ich war happy.

Doch nach der Rückkehr aus dem Urlaub letzten Samstag bekam ich nasse Augen. Die Kamelie ist total verbrannt und vertrocknet. Ich sag nur Wüste Gobi, aber fast alles im Vorgarten (ich hatte die Kamelie ausgepflanzt). Wassermangel und zuviel der Guten :Sonne: :Sonne: :Sonne:. Keiner der Haushüter hat an mein "Herzblatt" gedacht, weil sie es alle nicht kannten.

Demnächst gibts dann wohl eine Neue und einen geeigneteren Standort.

Eulchen

Inaktiver User
26.07.2006, 08:24
Schade, Eulchen. :heul:
Bei meiner hoffe ich noch auf Wiederauferstehung.

Gruß

tiffany

Elschen
26.07.2006, 10:10
Hallo Ihr Lieben,

danke für die Antworten. Yeti, das mit den Foto mach ich! Danke für's Angebot :smile:

Also unser Balkon ist Westseite und so ab 15 Uhr knallt die Sonne da drauf - die Pflanze hat schon Hitze und Sonne pur. Könnte durchaus sein, dass es zu viel des Guten ist. Die braunen Blätter sind auch tatsächlich auf der Seite, die der Sonne zugewandt ist.

Ich habe auch mal gehört, dass man Kamelien mit Regenwasser giessen soll - ich vermute mal, dass sie kein besonders hartes Wasser vertragen. Ist das richtig? Und wenn ja, kann ich dann das Wasser aus dem Brittafilter nehmen? Hier in Ddorf ist das Wasser extrem hart.

Eulchen und Tiffany, das ist echt schade mit den Pflanzen. Hoffentlich klappt's beim nächsten mal besser bzw. die Kamelie erholt sich wieder!

Viele Grüsse

Elschen

Elschen
31.07.2006, 15:21
Hallo,

wollte noch kurz von meinem Bericht im Gartencenter berichten. Die Flecken auf den Blättern sind tatsächlich Verbrennungen. Die Pflanze kann zwar in der Sonne stehen - aber bei 35 - 40 Grad in der prallen Sonne, das ist dann doch zu viel. Ich habe die Blätter alle abgeschnitten, ca. 20 Blätter und die Kamelie in den Schatten gestellt. Das war Donnerstag und bisher sieht es gut aus.

Was das Gießen angeht, so soll man mit entkalkten Wasser giessen, das nicht eiskalt ist. Also die Idee mit dem Brittafilter ist ok und wenn man das Wasser tagsüber sammelt ist es auch nicht so kalt wie direkt aus dem Gartenschlauch!

Viele Grüsse

Elschen

Yeti
31.07.2006, 16:05
Mit dem Entfernen der Blätter ist es so als würde man dir den Mund zunähen.
Die Pflanze braucht die Blattfläche zum Assimilieren.

Gieß sie morgens oder abends auf den Topf! Tropfen auf den Blättern können wie Brenngläser wirken.

Elschen
01.08.2006, 16:14
Hallo Yeti,

was meinst Du mit Assimilieren? Die Aufnahme von CO2? Also die Pflanze ist ca. 1,5 m hoch und hat wirklich seeeeehr viele Blätter. Die 20 Blätter sollten also nicht ins Gewicht fallen. Oder hab ich Dich jetzt falsch verstanden?

Ich dachte zur Überwachung der Fleckigkeit wäre es gut, wenn ich die Blätter abschneide um zu sehen, ob noch mehr Blätter braun werden. :erleuchtung: War das jetzt doch keine Gute Idee??

Viele Grüsse

Elschen

Asphaltblume
10.08.2006, 20:27
Also braune Blätter assimilieren eh nicht mehr, oder doch fast nicht mehr, das fällt nicht ins Gewicht, wenn man die entfernt.

Tigress
29.01.2008, 15:01
Ich schieb mal diesen Strang wieder nach oben.
Heute Morgen war ich im Keller wo ich meine Topfpflanzen überwinter.

Meine Kamelie hat alle ihre Blütenknospen abgeworfen und auch die Blätter.

Im www habe ich gelesen, dass sie gar nicht winterhart sei nur bis max -5°C verträgt, hier sehe ich nun yetis wunderbares Blütenmeer und dass ihr sie draussen habt über Winter.

Mein Gefühl sagt mir, dass sie nicht mehr im Keller sein wird. Oder ist sie gestorben?

Soll ich sie wieder nach draußen stellen?
Mein Keller ist unbeheizt, aber da die Wäsche dort trocknet vermutlich höhere Luftfeuchtigkeit.

anscha
22.02.2008, 21:37
Jetzt brauch ich mal Rat von Garten- und Pflanzenkundigen hier.

Wir "renovieren" gerade unseren überschaubaren Garten, der Rasen wurde erneuert und auch angehoben. Dadurch, dass die Rasenfläche jetzt höher liegt als ein Seitenbeet, muss dieses auch aufgeschüttet werden. Ich will die Gunst der Stunde nutzen, und es bis auf einige Pflanzen komplett neu gestalten.

Ich liebäugel schon seit Jahren mit einer rotblühenden Kamelie. Soweit ich weiß, sind die winterhart, abgesehen davon, dass die Winter hier in meiner Region (Rheinland) meistens sowieso eher mild sind. Aber unser Garten hat Südlage, d.h. wir haben im Sommer bei schönem Wetter ab Mittag Sonne pur bis in den Abend. Das sind für Kamelien eher schlechte Bedingungen, oder? Kann man es trotzdem wagen? Hat es hier evtl. jemand trotz nicht optimaler Bedingungen trotzdem probiert? Es täte mir leid, die Pflanze nachher doch wieder entsorgen zu müssen.

LG,
Zuza
Ich wäre sehr vorsichtig damit, die Pflanze draussen in die Erde zu tun. Auch winterharte Sorten mögen den Frost nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kamelie im Winter überlebt. Ich habe auch eine winterharte Kamelie und tue sie im Winter in unseren Wintergarten; dort sind ca. 10 ° und es ist hell. Das hat sie sehr gern. Aber wenn wir sie zu früh rausstellen, verliert sie viele Blätter.
Wir wohnen südlicher als du (in der Schweiz).

Asphaltblume
25.02.2008, 22:03
Im Keller? ist es da dunkel? Das ist für dauergrüne Pflanzen nicht gut, die brauchen das ganze Jahr über Licht.
Kamelien dürfen nicht austrocknen, das könnte noch ein Grund dafür sein, dass deine die Knospen abgeworfen hat. Höhere Luftfeuchtigkeit hingegen ist prima, und dass es da kühl ist, ebenfalls.