PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwanger durch Clomifen?



Gnotschi
10.05.2006, 10:58
Hallo!

Ich wollte mal Fragen wer von euch ist durch Clomifen Schwanger geworden,
und nach wieviel Übungszyklen?
Habe heute Clomifen von meinem FA bekommen und wollte gern wissen wie hoch in etwa die Erfolgschancen sind das es damit klappt??
Muß ich bei der Einnahme etwas beachten??
Würde mich freuen wenn sich jemand mehr damit auskennt als ich!
Und mir helfen kann.

Liebe Grüße,
Gnotschi

40Fieber
13.05.2006, 16:13
Hallo Gnotschi,
wie schade, dass hier keiner antwortet - mich interessiert nämlich die gleiche Frage.
Meine Gyn sagte mir, dass Clomifen jetzt der nächste (bzw. erste) sinnvolle Schritt wäre, aber ich mochte mich da noch nicht für entscheiden.
Erstmal wollen wir es mit homöopathischen Mitteln versuchen, da hab ich gerade in anderer Hinsicht sehr gute Erfahrungen mit gemacht (völlig unerwartet :erleuchtung:).
Wie geht es dir denn nach den ersten Tagen mit Clomifen?
Alles Gute,
40Fieber

Josy28
13.05.2006, 17:15
Hallo Gnotschi

ich habe von meinem Facharzt auch Hormontabletten bekommen.
Clomhexal (gleicher Wirkstoff wie Clomifen). Ich könnte sie ab dem
nächsten Zyklus einnehmen von ZT3-7 jeweils eine halbe Tablette, da ich vermutlich eine
Störung /Verzögerung der Eizellenreifung habe. DH. ich hab erst einen recht
späten Eisprung (ZT18-20). Manche Frauen bekommen Clomi weil sie gar keinen ES
haben.... Am besten du misst ein paar Monate Temperatur um besser herauszufinden
ob du überhaupt einen Eisprung hast und wann... Oder warum genau hast du Clomifen verschrieben bekommen???
Gute Infos findest du auch bei www.Urbia.de (http://www.Urbia.de) im Forum, da haben schon viele Mädels Erfahrungen mit Clomi gemacht.

Viel Glück und denk positiv
Josy28 :wangenkuss:

Gnotschi
14.05.2006, 16:27
Hallo ihr beiden!
Finde ich ja super das sich jemand gemeldet hat!
Ich nehme Clomifen ab Freitag, also am 19.5. das erste mal ein.
(Von ZT 5-10)
Ein paar Monate Temperatur messen brauche ich eigentlich nicht. Ich weiß vom Blutbild her das ich keinen ES habe. Mein Wert war glaub ich 0,23 oder so. Also fast gar nichts. Mein Freund ist auf Montage und da ist es auch immer nicht so einfach, aber dieses mal haut alles gut hin. Vorrausgesetzt das mit dem Clomifen klappt alles so wie es soll. :freches grinsen:
Wenn man nur mehr Erfahrung damit hätte und es jemanden gäbe der das schonmal genommen hat! :schild genau:

Und wie lange versucht ihr beide es schon ein Baby zu bekommen??

Wäre schön wenn ihr euch wieder melden würdet! :lachen:

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Josy28
14.05.2006, 18:40
Hi Gnotschi

hast du mal bei Uria im Kinderwunsch Forum gestöbert? Dort müsstest du Mengen
an Infos über Clomi finden. Waren auch sehr gute Infos dabei!

Zu Uns: Wir sind im 6.ten Übungszyklus wie man so schön sagt :freches grinsen:! Früher hab ich immer gedacht: Schwanger werden ist total easy :schild genau:sowas von wegen ... einmal nicht aufgepasst und schwups... und jetzt erweist sich es doch schwerer. Aber wir nehmen es noch mit Humor und bemühen uns Geduldig zu bleiben.
Schreib doch mal von deinen Erfahrungen während der Clomi Einnahme, von mir aus auch per PN.

Alles Liebe
Josy28

Gnotschi
14.05.2006, 18:57
Hallo Josy28!!
Ja habe mal nachgeschaut auf der Seite, stehen auch sehr Interessante Dinge drin, aber irgendwie find ich nix über Clomifen, wo genau kann ich da schauen? :nudelholz:
Ich nehme die Pille seit Oktober 2004 nicht mehr, am Anfang habe ich Sie nur so abgesetzt, wenns passiert, passierts, wenn nicht, dann nicht.
Aber seit ungefähr 1 Jahr wünschen wir uns doch sehr ein Baby. :freches grinsen:
Ja, berichte gern über meine Erfahrungen während der Einnahme.
Was bitte ist denn PN? Privatnachricht? :erleuchtung:
Wann willst du eigentlich mit Clomi anfangen?
Willst noch ein bißchen abwarten???

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Josy28
15.05.2006, 06:50
Hi Gnotschi

Du musst auf der Urbia Seite unter Forum/Kinderwunsch links in der Navigationsleiste
unter dem Begriff SUCHEN gehen. Dort gibst zu Clomi oder Clomifen oder Clomhexal ein, dann zeigt er genug an :freches grinsen:!
Ich habs noch nicht entschieden wegen dem Clomi, da ich heute morgen einen Tempiabsturz hatte und auch Schmierblutungen... weiss ich jedenfalls das es das mal wieder diesen Monat war (leider kam die Mens 2 Tage zu früh). Entweder ich fange jetzt an ZT 3 an oder ich warte noch n Monat. Wobei das warten bei mir nix zu bringen scheint. Blöde Entscheidung ge?
Du beginnst am 19.??
PN: Ja das ist eine Privatnachricht, die du direkt einen User schicken kannst.
Findest du unter MEIN PROFIL.

Dann wünsch ich dir mal n schönen Montag und genieß die Sonne :Sonne:!

Liebe Grüße
Josy28

Ubwlondon
15.05.2006, 14:35
...

Jo68
15.05.2006, 14:40
Hallo Ihr, noch eine gute Seite mit einem informativen (und netten) Forum (http://www.wunschkinder.net/forum/list.php?f=1), sowie vielen Informationen, hier die zu Clomifen (http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/clomifen/), was übrigens kein Hormonpräparat ist, sondern den Körper dazu bringt, selbst stärker Hormone zu produzieren.

Und immer daran denken: Ein Jahr üben ist völlig normal!

Viel Glück

Jo

Ubwlondon
15.05.2006, 15:21
...

Josy28
16.05.2006, 07:06
Hi Ubwlondon

Also zum Zyklustee kann ich nicht allzu viel beitragen, ich habe ihn auch ein paar Monate getrunken mit dem Ergebniss das ich viel mehr PMS hatte (ständig Brustziehen) usw. Hab jetzt auf Mönchspfeffer umgesattelt, seit mehr als 3 Monaten. Damit hab ich eigentlich keine Probleme.

Liebe Grüße
Josy28

Gnotschi
16.05.2006, 14:56
Hallo an alle! :knicks:

@Josy28: Ich bekomm das nicht hin, bei Suchen habe ich ja schon alles eingegeben bezüglich Clomifen, bei mir kommt immer kein Ergebnis. Was ich nur falsch mache?? :nudelholz:
Ja ich fange ab Freitag mit Clomi an. Mein Freund ist auf Montage und eben habe ich erfahren das er an dem Wochenende arbeiten muß, wenn ich ihn hier brauche... :freches grinsen:
Steht aber noch nix fest. Ich hoffe das er nach Hause kommen kann!!
Sonst wäre alles umsonst! :heul: Übringes würde ich an deiner Stelle auch mit Clomi anfangen, auf was willst denn warten? Naja, letztendlich muß das jeder selber wissen.
Und wie alt bist du eigentlich? 28?

@Ubwlondon: Du bist schon im 5. Clomi Monat?
Auch schon ziemlich lange. :niedergeschmettert: Mein FA hat zur mir gesagt ich solle mir nicht allzu große Hoffnungen machen. Ich fange jetzt auch mit 50 mg an und im 2. Monat dann mit 100 mg. Ich dachte nach 3 Monaten soll man dann erst mal eine Pause machen?
Dir noch viel Glück! :Sonne:

P.S. Mit Zyklustee kenne ich mich nun gar nicht aus. Ist das sowas wie Mönchspfeffer?


Liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Josy28
16.05.2006, 19:11
Hallo Gnotschi

Ich hab bisher immer gedacht das ein später Eisprung vielleicht nicht optimal ist aber trotzdem durchaus erfolgreich sein kann. Leider scheint mein Facharzt recht zu haben, wenn er sagt, dass die Wahrscheinlichkeit relativ gering ist auf natürlichem Weg so schwanger zu werden.... kann ja aber bloß von dem letzten halben Jahr ausgehen....
Bisher dachte ich einfach, es sollte einfach so passieren, es kommt irgendwann die Zeit.... Anderseits erlebt man jeden Monat diese grenzenlose Enttäuschung und die tiefe Traurigkeit.
Wir haben aber uns tatsächlich jetzt durchgerungen, die Tabletten zu nehmen :yeah:! Und ich hoffe wir machen gute Erfahrungen. :schild genau:

Ich drück dir die Daumen das dein Freund in der "wichtigen" Zeit doch irgendwie da sein kann!!!


Also ich bin 28 Jahre alt, stimmt :allesok: und du??

Liebe Grüße
josy28 :allesok: :allesok:

Gnotschi
22.05.2006, 16:09
Hallo Josy!!
Mein Freund kommt diese Woche schon Mittwoch von der Montage, also ist er da, wemm ich ihn so unbedingt brauche, super!! :yeah: :yeah:
Leider habe ich Donnerstag und Freitag Dienst, aber naja, klappt schon irgendwie, ich hab ja auch mal Feierabend!! :schild genau:
Habe eben meine 4.Tablette Clomifen genommen. Morgen nochmal, das ist dann die letzte. Habe kaum Nebenwirkungen, bin total müde und habe ziehen im Unterleib, ich weiß aber nicht ob das jetzt unbedingt von den Clomi´s kommt?!?
Schön das Ihr euch durchgerungen habt auch anzufangen.
Und erzähl mal, wann ist dein 1. Clomi Tag??
Find ich echt super!! Freu mich total!! :jubel:
Drück dir die Daumen das bei euch alles gut geht!! :allesok:
Ich bin übrigens 22 (bald 23) Jahre alt.

Liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Gnotschi
29.05.2006, 17:13
Hallo an alle! :knicks:

Wie geht es euch allen so?? :Sonne:

Ich war heute bei meinem FA, hatte doch die Clomi´s genommen und laut meinem Kalender müßte heute mein Eisprung sein.
Mein FA hat Ultraschall gemacht und hat eine 2 cm große Zyste gesehen, er meinte das wäre sehr gut, alles ab 1 cm ist wohl glaube ich gut. Wenn die Zyste platzt dann habe ich meinen Eisprung, er sagt das könnte in nächster Zeit so kommen, auch heute noch! :smile:
Das wäre ja echt klasse!! Hoffentlich passiert das nicht zu spät, mein Freund ist ja heute wieder auf Montage gefahren!
Aber angeblich überleben die kleinen Rennmäuse ja einige Tage, stimmts...?? :freches grinsen:

Das wäre so schön wenn alles so klappt wie es soll!! :zauberer:

Wie geht es denn nun euch allen, meldet sich gar keiner mehr?!?!
Würde mich aml interessieren!! :schild genau:

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Josy28
29.05.2006, 20:41
Hallo Gnotschi

hast du denn meine PN nicht bekommen???

Josy28

Gnotschi
30.05.2006, 20:27
Hallo Josy!
Habe deine PN eben erst gelesen, hab dir aber sofort per PN geantwortet!! :freches grinsen:

Schade das sonst keiner mehr hier im Forum mitschreibt!! :niedergeschmettert:

Vielleicht meldet sich nochmal jemand?!? :smile:

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Josy28
31.05.2006, 06:57
Hi Gnotschi

na dann warten wir mal gespannt ob noch jemand hier zu uns stößt :smirksmile:!!

josy28

Nadanje
31.05.2006, 14:10
Hallo Ihr lieben :knicks:

Nehmt Ihr noch jemanden in den Clomifen-Club auf??

Hab es gestern vom Arzt verschrieben bekommen (außerdem noch Utrogest) aber bin noch ziemlich unsicher ob ich es nehmen soll oder nicht. Ich kenne niemanden, der davon schwanger geworden ist - dick ja aber nicht schwanger... :freches grinsen:
Mein Mann ist gegen Clomifen aber ich klammere mich an jeden Strohhalm...
Darum bin ich auf Erfahrungsberichte gespannt! Welche Erfahrungen habt Ihr denn damit??

40Fieber
31.05.2006, 18:02
Hallo ihr alle, nicht diesen Strang aufgeben, bitte! Ich bin immernoch gespannt auf Erfahrungen mit Clomifen, kann aber selber (noch) nicht mitreden. Will es noch mal ein paar Zyklen mit Homöopathie versuchen... Ich werd demnächst 35 (die "magische Grenze", obwohl, Blödsinn...!) und wir probieren seit ca. 1,5 Jahren mit mehr oder weniger "timing" und mehr oder weniger ernsthaft. Ich möchte mich nicht so ganz doll in den Kinderwunsch reinsteigern, einfach aus Angst, was passiert, wenn es niemals klappt?!
Clomifen würde ich aber nehmen, wenns sein muß, d.h. homöopathisch nix zu machen ist. Also, ich freu mich auf eure Erfahrungen und Eindrücke.
Schöne Grüße von
40Fieber

Josy28
01.06.2006, 06:57
Hallo Ihr, :lachen:

okay, dann schreiben wir mal fleissig weiter.
Meine Erfahrungen mit Clomi sind bisher leider negativ.
Angefangen hat es damit, dass ich meinen Gynäkologen gewechselt habe und ihm von meinem Kinderwunsch erzählt habe.
Da waren wir im 3.ten ÜZ, als ich das nächste Mal bei ihm war im 5.ten ÜZ bestellte
er mich für den kommenden Monat am ZT12 zur Kontrolle ob ein Follikel heranreift. Meine Temperaturkurven der letzten 5 Monate hatte er sich schon vorher angesehen und meinen Eisprung für zu spät befunden (ZT18-20).
Am ZT 12 dann hatte ich einen Follikel von 14 mm, was ihm nicht gefiel (zu klein zu dem Zeitpunkt laut seiner Meinung).
Dann verschrieb er mir Clomhexal (50 mg), ich sollte im nächsten Zyklus von ZT3-7 jeweils eine halbe Tablette nehmen und zwischen ZT10-12 zur Ultraschallkontrolle kommen. Nun das Clomi hab ich zwar vertragen, bis auf einige Nebenwirkungen... aber an ZT13 (eher gings bei mir nicht) war leider nur ein Follikel von 12,4 mm zu sehen.
Mein Arzt meinte nur, ich soll im kommenden Zyklus statt einer halben eine ganze Tablette einnehmen.
Das ganze hat mich doch ein wenig verunsichert. Erstens hat er bisher noch nicht mal einen Hormonstatus gemacht (nur Tempikurve und Ultraschallauswertung) und zweitens hab ich keine Lust mich eventuell sinnlos mit Medikamentennebenwirkungen rumzuschlagen. Werde erstmal eine zweite Arztmeinung einholen und dann weitersehen. Und auch in diesem Zyklus fleissig weiterüben :freches grinsen:, auch wenns wieder ein ganz später Eisprung wird (diesmal denk ich an ZT21 oder so)....´

Also positiv denken :yeah:
Liebe Grüße
josy28

@Gnotschi: Ich meld mich via PN!!

Nadanje
01.06.2006, 12:27
Also ich werde auch eine zweite Meinung einholen, auch auf Anraten meines Mannes hin, der - wie schon erwähnt - gar kein Clomi-Freund ist und auch dem Arzt nicht vertraut.

Und wenn ich das hier so lese, dann zweifle ich auch schon sehr an den Fähigkeiten meines Gynäkologen:
Wir üben seit ca. 1,5 Jahren, Spermiogramm war super, nur bei mir wurde eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt, die aber behandelt wird.
Nun hat mein Gyn mal alle Temperaturkuven ausgewertet und festgestellt, dass bei mir die Temperatur zwar schön ansteigt jedoch nur 3 Tage oben bleibt, danach wieder rapide fällt und dies sei "schlecht". Also hat er mir Clomifen und Utrogest verschrieben, das soll ich mal 2 Zyklen lang nehmen (Clomi vom 1.-5- ZT und ab dem 15. ZT Utrogest bis zum Ende durch) und dann würde ich schon schwanger werden. Von Ultraschallkontrolle war keine Rede!! Hab jetzt mal ein bißchen recherchiert und überall wird eine Ultraschallkontrolle empfohlen...
Bin jetzt sehr unsicher und werde auf jeden Fall einen anderen Arzt aufsuchen.

Leider bin ich gerade sowieso an einem Babywunsch-Tiefpunkt und dann auch noch das... :heul:

Gnotschi
01.06.2006, 12:54
Herzlich Willkommen an die "neuen" !! :jubel:

Schön das noch jemand zu uns gestoßen ist!! :lachen:

@Nadanje: Also eigentlich kenne ich niemanden der durch Clomifen dick geworden ist, höchstens durch eine Überstimulation und zu viele Zyklen lang Clomifen genommen, aber da ist der Arzt schuld!! Denke ich. :smirksmile:
Hier im Internet gibt es übrigens viele bei denen es durch Clomi geklappt hat.
Ich glaube bei mindestens 60% klappt es, hab ich mal gelesen!!
Und meist im 1. oder 2. Clomizyklus, ab 3. sinkt die Chance glaub ich wieder!! :knatsch:
Bei mir hat es leider noch nicht geklappt, stehe auch noch am Anfang mit Clomi, aber ich bin zuversichtlich, ich glaube das es damit klappen kann! :tassenkasper:
Mach dich bitte nicht verrückt. Das du in einem Tief bist ist klar und tut mir sehr leid! Aber Kopf hoch, noch ist nichts verloren, du stehst auch noch am Anfang von allen, wir haben noch alle Chancen!! Darf ich Fragen wie alt du bist?
Übrigens MUSS eine Ultraschallkontrolle bei Clomifenbehandlung gemacht werden!!
Wegen Überstimulation usw.

@40Fieber: Mit 35 würde ich mich noch nicht verrückt machen lassen (bin zwar noch recht jung das zu sagen, aber trotzdem) behalte deine Einstellung bei, mach dich nicht verrückt, vorallem denk nicht soviel über alles nach, den Fehler mach ich auch immer! Warte ab was passiert und genieß die Zeit mit deinem Schatzi!! :freches grinsen:

@Josy: Habe dir per PN geschrieben! :zwinker:

@An alle: Ich glaube ein guter FA ist das wichtigste was eine Frau brauch, einen der zuverlässig ist, Ahnung hat von dem was er macht und super nett ist!!
Ich wünsche euch allen das ihr bald einen geeigneten findet!! :allesok:

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Nadanje
01.06.2006, 13:20
Danke für Deinen Zuspruch, Gnotschi :blumengabe:

Hab eben einen Termin bei einem anderen Frauenarzt gemacht, bin ja mal gespannt was der meint...

Zur Zeit bin ich einfach mal wieder total gefrustet weil jede um mich rum schwanger wird - und wenn ich sehe, wie relaxt mein Mann in dieser Sache ist macht mich das rasend!! Der sieht das sowas von entspannt, das glaubt Ihr nicht!!! Naja, er ist ja auch nicht dran schuld, dass es nicht klappt...
Sicher, vielleicht steigere ich mich da in was rein aber es ist auch gar nicht so einfach sich NICHT reinzusteigern!

Nächste Woche fahren wir erst mal in den Urlaub und ich versuche sowohl den Baby- als auch den Job-Stress einfach zu Hause zu lassen :smirksmile:

Ach ja: ich bin übrigens 28!!

Gnotschi
01.06.2006, 13:40
Hallo Nadanje!!

Ich glaub alle Männer nehmen das gelessener als wir!
Mein Freund sagt zu der Sache auch nicht viel. Klar würde er sich riesig freuen wenn es klappt, aber er kann eben nicht verstehen das man sich so verrückt machen kann wegen eines Babywunsches!! Zumal er ja auf Montage arbeitet und da rechne ich auch immer das es ja klappt wenn er da ist!!
Männer!!!!! :gegen die wand: :gegen die wand:

Da wünsche ich dir aber erstmal einen super schönen "Erholungsurlaub" und versuche wirklich mal alles zu vergessen ( ich weiß das ist sehr sehr schwer) aber versuche es, genieß die Zeit allein mit deinem Schatzi und wenn du wieder da bist sieht die ganze Sache schon wieder ganz anders aus, dann hibblen wir wieder alle zusammen!

Übrigens das mit dem reinsteigern, naja, ich denk mal so geht das allen Frauen, oder?
Bei mir ist das auch manchmal extrem, da stelle ich mir vor wie es wäre wenn es klappt, wem ich es zu erst sage, usw. schon komisch, oder?

Irgendwann werden wir alle unsere Babys in den Armen halten und über diese Zeit nur noch schmunzeln... :schild genau:

Bis bald,
alles liebe,
Gnotschi :blumengabe:

Nadanje
01.06.2006, 14:56
Stimmt, Männer sind da so gelassen!! Bei meinem Mann ist es so wie bei Deinem Freund: er wünscht sich schon auch ein Baby und würde sich wahnsinnig freuen aber ob das nun jetzt ist oder in 2 Jahren, das ist grad mal egal...
Und ich lasse nichts unversucht und bin für alles offen, was mich einem Baby näher bringt!
Manches ist schon komisch, da hast Du recht... Auch ich hab oft diese Gedanken. Man freut sich schon so sehr auf etwas, das noch nicht mal annähernd in Sicht ist!

Geht es Euch eigentlich auch so, dass Ihr nur noch schwangere und Babys um Euch herum seht?? Oder gibt es gerade so viele? Oder machen die das extra, dass die gehäuft da auftauchen wo ich gerade bin? :smirksmile:

Auf den Urlaub freue ich mich wahnsinnig. Und was das Thema "nicht dran denken" betrifft: als ich erzählt habe, dass wir in den Urlaub fahren da meinten alle: "Na vielleicht klappt es ja da, das ist oft so!" Also diese Sprüche und Ratschlägenerven mich einfach nur noch!! Kennt Ihr das?

Josy28
01.06.2006, 15:01
Hallo,

@Nadanje: Hey jetzt lass dich erstmal :wangenkuss:! Ich weiss so gut wie du dich grad fühlst. :fluestertuete: Kopf hoch, hörst du!
Was du schreibst klingt nach Gelbkörperhormonschwäche! Und das ist behandelbar. Besorge dir in der Apotheke Mönchspfeffer (pflanzliches Mittel, nicht verschreibungspflichtig). Möpf (wie ich es liebevoll nenne :freches grinsen:) unterstützt und reguliert den Zyklus ABER es dauert.... Minimum 3 Monate... bei mir hat es immerhin die zweite Zyklushälfte um 1 Tag verlängert (bin im vierten Möpfmonat).
Und... ich habe heute Mittag bei einer anderen Gynäkologin angerufen :yeah:ihre Arzthelferin war ganz ne Liebe und jetzt bekomme ich einen neuen Termin!

Mädels, das klappt bei uns allen noch :allesok: :allesok: :allesok:
Josy28

Nadanje
01.06.2006, 15:36
Hallo Josy28!

Danke auch Dir für Deinen Zuspruch!! :blumengabe:

Mein Mann ist Pharmaberater und kennt sich aus was Medizin betrifft und auch er hat auf eine Gelbkörperschwäche getippt! Dies hab ich meinem Gyn gesagt, er hat Blut angenommen und laut diesem Ergebnis sei alles in Ordnung damit! ABER: gerade bei einer Gelbkörperschwäche wird ja Clomifen verschrieben!!
Darum bin ich sehr verwirrt und freue mich schon richtig auf den Termin bei dem anderen Frauenarzt.

Mönchspfeffer werde ich auf jeden Fall ausprobieren, danke für den Tipp! Sind das Tabletten oder Tropfen? Und wieviel nimmst Du davon?

Josy28
01.06.2006, 20:13
Hi Nadanje

Das Problem bei Clomi ist das es nicht lange angewandt werden kann, es beeinflusst wohl auch die Schleimhaut nicht gerade positiv. Dh. sie wird wohl bei längerer Einnahme dünner und die Gefahr das das befruchtete Ei sich nicht festsetzen kann und abgeht wächst. Deswegen bin ich damit recht vorsichtig und würde gern alles andere ausschließen bevor ich in den nächsten Zyklus mit den Tabletten starten muss....
Leider konnte ich erst einen Termin für Mitte JULI bei einem anderen Frauenarzt bekommen. Das ist echt :nudelholz: :nudelholz: :nudelholz:!!

@Möpf: Gibt es als Tablettenform und Tropfenform. Ich hab mich für die Tabletten entschieden, da ich die eher schlucken kann. Hab für 100 Stück cirka 13 Euro bezahlt, aber dein Mann bekommt sie sicher günstiger :freches grinsen:!! Er hat ja Connections :freches grinsen:.
Bei Möpf solltest du nur drauf achten das du es zum einen natürlich regelmäßig einnimmst und zum anderen, nach Möglichkeit, auch immer um die gleiche Zeit!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen....
Bis später mal
Liebe Grüße
Josy28

Gnotschi
01.06.2006, 20:53
Hallo ihr zwei!! :wangenkuss:

Josy, das ist aber ein später Termin, wenn ich meinen FA anrufe, bekomm ich meist am nächsten oder übernächsten Tag ein Termin, er sagt immer das er nicht will das eine Frau Monate auf einen Termin warten muß, da macht er lieber überstunden!!
Habe dir übrigens ne Nachricht per PN geschickt!

Ob ich Mönchspfeffer auch einfach so nehmen kann, meine ohne FA zu Fragen und so mitten im Clomizyklus? Obwohl meine Schleimhaut nicht sehr gut ist. Das hat er am Montag auch bemängelt als ich wegen ES bei ihm war!!
Da muß es doch was geben was die Schleimhaut aufbaut!
Utrogest, oder? Kenne mich ja damit gar nicht aus!!
Vielleicht jemand von euch??

Bis Bald!

Liebe Grüße,
Gnotschi

Josy28
02.06.2006, 07:34
Hallo und Guten Morgen :yeah:

@Gnotschi, der Termin ist deshalb so spät, weil es ja ein anderer Facharzt ist (ich wollte doch wechseln).... bei meinem jetzigen behandelnden hab ich meist innerhalb von ein paar Tagen einen Termin. Nur was Neues zu finden, stellt sich nicht so einfach dar. :nudelholz:
Das mit dem Möpf hab ich dich auch in der PN gefragt. :freches grinsen: Ja natürlich kannst du es auch in einem Clomimonat nehmen. Wenn deine Schleimhaut nicht so "gut" ist, dann weisst du auch den Grund warum du einen Monat mit Clomi aussetzen sollst....Dein Arzt will da auf Nummer sicher gehen, damit sich ein befruchtetes Ei auch schön einnisten kann! :fluestertuete:jetzt warte erstmal den Monat ab, vielleicht hat es ja schon geklappt!

Mit Utrogest kenne ich mich weniger aus. Ich weiss nur, dass bei Frauen mit GKS (Gelbkörperschwäche) bei eingetretener Schwangerschaft und auch teilweise vorher es verschrieben wird um die Schleimhaut zu stärken... Google mal danach oder es gibt noch jemanden "stillen" hier, der mehr weiß :freches grinsen:!!

Liebe Grüße
Josy28

Nadanje
02.06.2006, 10:56
Guten Morgen Ihr!!! :yeah:

Hab auch erst Ende Juni einen Termin bei dem anderen Frauenarzt bekommen und solange heißt es hibbeln...

Zu Utrogest: Mein Arzt hat gesagt, dass ich das ab dem 15. ZT bis zum Ende des Zyklus durch nehmen soll um einer Gelbkörperschwäche entgegenzuwirken bzw. um die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen. Zwar steht auf der Packung, dass man die Tabletten oral nehmen soll, er hat mir aber vaginal empfohlen.
Mein Göttergatte (manchmal sind sie halt doch zu was zu gebrauchen :smirksmile:) meinte, dass es in Deutschland nur zur oralen Einnahme zugelassen ist aber vaginal wirkt es wohl besser und ist auch viel besser verträglich.

Das hier hab ich auch noch dazu gefunden: "Utrogest enthält reines Progesteron, also mit dem natürlichen Gelbkörperhormon identisch. Eigentlich wird es zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren eingesetzt, jedoch hat es in der Kinderwunschbehandlung ebenfalls eine festen Platz. Utrogest ist ein Medikament, welches Progesteron, also das Gelbkörperhormon, enthält. Es wird gerne verwendet, um nach Eisprung oder Punktion/Embryotransfer im Falle einer Gelbkörperschwäche die Gelbkörper- bzw. Lutealphase des Zyklus zu unterstützen."

Ich werde es aber jetzt mal mit Deinem Möpf versuchen, Josy28 :smile: Klingt nämlich gut...

Nordmone
02.06.2006, 13:26
Ich habe erst 3 Monate nur mit Clomifen unterstützt - nix passiert, dann haben wir zusätzlich 3 Zyklen mit Insemination gemacht und im 6. Zyklus hat es also geklappt! Bin nun in der 27. SSW.

Gnotschi
03.06.2006, 21:29
@Nadanje: Danke für die Infos über Utrogest, ich denke mal das wäre das richtige für mich, werd mal meinen FA drauf ansprechen!! :smirksmile:


@Nordmone: Super das es bei dir geklappt hat, zwar "erst" im 6. Zyklus, aber immerhin. :zauberer:
Alles gute für den Rest der Schwangerschaft und die bevorstehende Geburt!! :freches grinsen:

@Josy28: Habe dir per PN geschrieben, weiß sonst im Moment auch nix neues!
:schild uups:

Ich wünsche allen Mädels in diesem Forum ein wunderschönes,
verlängertes Wochenende!! :yeah:

Liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Nadine78
22.06.2006, 18:34
huhuuu,

weiss nicht ob das hier noch aktuell ist..aber ich nehme jetzt seit 2 monaten clomifen und estradiol.ich habe seit 10 tagen unterleibschmerzen so als wenn ich meine tage bekommen würde und ein ziehn im bauch.war bei arzt und er meinte das es eigentlich gut ist wenn ich diese schmerzen habe so weiss ich das sich was tut :-)
wer ist denn durch clomifen schwanger geworden?gibt ja leider wenige die einen mal mut machen.ich war 2002 schwanger hatte aber leider eine fehlgeburt..
lieben gruss
nadine

40Fieber
23.06.2006, 12:16
Hallo Nadine und alle anderen,
nach einigen Wochen auch wieder Neuigkeiten bei mir: bei meinem letzten Gyn-Besuch haben wir vereinbart, mit Clomifen doch noch zu warten und erstmal nur Homöopathie weiter zu betreiben. Interessant finde ich, dass ich seit Wochen in der hom. Behandlung ähnliche Schmerzen bzw. mehr so ein Ziehen habe, wie du das beschreibst, Nadine. Deswegen gefällt mir das Statement deines Arztes auch ganz gut: ich hab ganz stark den Eindruck, da "tut sich was". Und das ist ein angenehmes Gefühl, find ich. Hast Du mit Nebenwirkungen bei Clomifen zu tun? Ich wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg und gute Geduld bis dahin! LG, 40Fieber

Gnotschi
24.06.2006, 20:36
Hallo ihr zwei!!!

Klar ist dieses Forum noch aktuell.
Hat sich nur keiner mehr gemeldet!!

Ich bin jetzt im 2. Clomi zyklus, nehme morgen die letzte Tablette ein!!
Im 1. Zyklus hatte ich ein 22 m großen Follikel, der auch gesprungen ist, ich war 1 Woche drüber mit meiner Mens, doch dann kam sie doch !! :heul: :heul:

@Nadine: Kam deine Mens im Clomizyklus pünktlich??

Ich hatte auch immer stark den Eindruck "da tut sich etwas" hatte auch oft ein ziehen. Mal sehen wie es in diesem Zyklus bei mir ausschaut!!

Wäre ja sehr schön wenn sich hier noch paar "Erfahrene" Clomi nehmer melden würden!!
Oder welche bei denen es geklappt hat!
Schreibt uns "Neulingen" doch mal paar Erfahrungsberichte von euch!!
Das wäre sehr schön!! :freches grinsen:

Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Nadanje
26.06.2006, 10:03
Hallo Ihr lieben!!! :knicks:

Melde mich hiermit aus dem Urlaub zurück :freches grinsen:

Inzwischen hatte ich auch den Termin beim anderen FA und auch er hat mir Clomifen empfohlen, dies sei der "1. Schritt". Sollte sich dann nichts tun wird eine Bauchspiegelung gemacht und dann wird man sehen...

Nach langem hin und her habe ich mich FÜR Clomifen entschieden und - wer hätte das gedacht - ich fühle mich sehr gut!!
Da ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe muss ich Medikamente nehmen, die bei mir Nebenwirkungen wie starke Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme etc. verursacht haben. Wir fanden es daher nicht gut, dass ich noch zusätzlich Medikamente einnehmen soll. Aber komischerweise sind sämtliche Nebenwirkungen seit der Einnahme von Clomifen verschwunden!!! :jubel:

@Gnotschi: Schade, dass es nicht geklappt hat, aber das tut es bestimmt noch! Ist Dein Freund immer noch auf Montage??

Sonnige Grüße Nadanje

Gnotschi
29.06.2006, 09:56
Hallo an alle!! :yeah:

@Nadanje: Ja, mein Freund ist immernoch auf Montage, und das wird er leider die nächste Zeit auch bleiben, weil er seit Jahren schon auf Montage ist. :heul:
Dieses Wochenende kommt er erst Freitag Nacht heim, und ich habe ES, hoffentlich war dieser Clomi zyklus nicht wieder umsonst!!
Heute Nachmittag muß ich zum FA, er macht Ultraschall um zu schauen ob sich ein Follikel gebildet hat!!
Nebenwirkungen hatte ich jetzt im 2. Clomizyklus eigentl. auch keine, hatte oft schlechte Laune und war bissel Depressiv (vielleicht vom Clomi, vielleicht auch nicht!!)

Wäre schön neues von euch zu hören!!

Liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Nadanje
29.06.2006, 16:37
Hallo Gnotschi!!!

Und wie ist es beim Ultraschall gelaufen??? Hey, unser Zyklus scheint ja ähnlich zu sein... War heute übrigens auch beim US und es sind 2 schöne große Follikel und der Eisprung ist morgen!!!! :jubel: Übermorgen soll ich dann mit Utrogest anfangen...

Bin sooooo hibbelig und aufgeregt!! Hier also ein kurzer Zwischenbericht, bin schon wieder auf dem Sprung.

Liebe Grüße

Gnotschi
29.06.2006, 18:20
Hallo Nadanje!!

Ultraschall war ganz okay, bin ja heute erst ZT 13 und mein ES ist laut Plan Samstag, aber er kommt immer 1 Tag später, denk mal das er Sonntag ist!
Für ZT 13 habe ich einen schönen Follikel (16 mm) und glaub noch 2 kleinere.

Habe heute auch Utrogest bekommen, soll ich ab Mitte der Woche (also 3 Tage nach ES) nehmen. Aber ich werde so wie du anfangen, 1 Tag nach ES.
Mußt du auch 2 Tabletten am Tag nehmen??
Muß man die bis sie alle sind nehmen?
Mein FA hatte heute bißchen Stress, das ging alles so schnell, da konnte ich gar nix weiter Fragen!!
Meine Gebärmutterschleimhaut ist übrigens nur 7 mm dick und deine??

Wäre schön mal wieder was von dir zu hören!!


Viele liebe Grüße,
Gnotschi :blumengabe:

Nadanje
30.06.2006, 09:10
Guten Morgen Gnotschi!!!

Utrogest soll ich auch 2 mal täglich einnehmen und zwar vaginal (!!!), zwar steht auf der Packungsbeilage dass man das schlucken soll aber vaginal sei es wohl besser verträglich und wirkt auch besser. Ich soll es erst mal bis zum Zyklusende durch nehmen, wenn ich dann nicht schwanger bin fängt das ganze Spiel ja sowieso von vorne an... Meine Gebärmutterschleimhaut ist 10 mm dick, also optimal. Aber 7 mm ist doch auch noch im grünen Bereich oder nicht??

Mein Mann ist leider übers Wochenende auf einer Schulung und leider können wir also nicht "fleißig produzieren" wie es mein Frauenarzt geraten hat! Laut Basaltemperatur hatte ich noch keinen Eisprung also hoffe ich, dass die Produktion gestern vielleicht erfolgreich war :smirksmile:

Gestern hatten wir dann leider eine große Meinungsverschiedenheit, da er der Meinung ist, dass ich das "zu verbissen sehe" und mich "zu sehr unter Druck setze" und dann "kann es ja nicht klappen". Er hat vorgeschlagen, dass ich mal zu seiner Kinesiologin gehen soll und die könnte "ganz bestimmt meine Blockade lösen"!!! :gegen die wand: :gegen die wand:
Mich nervt das so!! Mein Mann ist wirlich ein rational denkender Mensch aber auf seine Kinesiologin lässt er nichts kommen. Leider glaube ich nun gar nicht an so was und kann mir auch nicht vorstellen, dass es irgendwas bringen würde wenn ich zu ihr gehe, außer dass ich dann um 100,- € ärmer wäre :smirksmile:

Naja, wenigstens verspricht der Tag heute sonnig zu werden, das ist doch schon mal was :Sonne:

Liebe Grüße
Nadanje

Jo68
30.06.2006, 14:42
Hallo Nadanje,

auf diesen "Blockade-Mythos" reagiere ich auch immer super genervt. Daher hier eine kleine Argumentationshilfe:

"Dass manchmal die Seele Nein zu einem Baby sagt, wird leider heute immer noch von Laien, aber auch von Psychologen, Heilpraktikern oder sogar Ärzten behauptet.
Betroffene hören dabei die krudesten Interpretationen ihrer Situation ...
Dabei ist die Annahme einer seelischen Blockade längst widerlegt. Der Psychologe Tewes Wischmann sagt: "Der Einfluss der Psyche auf die Infertilität wird überschätzt."

Quelle (http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/kinderwunsch.html?p=1) Übrigens ist der gesamte Artikel sehr lesenswert, weil da mit so einigen Mythen aufgeräumt wird.

Liebe Grüße und viel Glück

Jo


PS: Übrigens ist es ganz normal, dass ein bisschen von dem Utrogest wieder rausfließt, also keine Angst, das ist nur die Hülle, die Wirkstoffe sind dann schon im Körper. Nur zur Info, ich habe mich nämlich am Anfang gefragt, ob das so in Ordnung ist.

Gnotschi
03.07.2006, 18:12
Hallo Nadanje!!

Ich war eben noch mal beim FA, hatte meinen ES viel zu früh (dachte das geht bei Clomi nicht?!?!?)
Ich denke mal wir haben ihn diesen Monat wiedermal verpasst!! :heul:
Scheiß Montage von meinem Freund!! :nudelholz: :nudelholz:

Wegen Utrogest habe ich heute auch gefragt, 2 mal 1 aber oral, hat er mir empfohlen und erklärt das es wohl besser einzunehmen wäre und vaginal auch nicht viel anders wirkt!
Aber ich kann es mir aussuchen!

Das mit deinem Mann kenne ich auch, wir streiten uns manchmal richtig deswegen!
Männer nehmen einen sowieso nicht so richtig ernst!!
Die verstehen das eben alles nicht!
Die müssen kein Clomi nehmen, Utrogest oder Tempi messen, usw.!!

An deiner Stelle würde ich mir die 100 Euro auch sparen!!
Meld dich wenns bei dir was neues gibt!!

Bei mir wird sich sicher erstmal nichts ändern!! :heul:

Liebe, traurige Grüße,
Gnotschi :regen:

Gnotschi
03.07.2006, 18:17
Hallo Jo68!

Meinst du es hat nix mit der Psyche zu tun??
Egal wie verrückt ich mich mache, trotzdem müßte es klappen mit einem Baby?? :schild genau:
Hast du eigentlich schon ein Kind??

Ich finde das sowieso quatsch, in den einem Zyklus bist du bißchen ruhiger und nicht so verrückt und es klappt nicht...

Beim nächsten mal bist du bißchen aufgeregter und hibbeliger und da heißt es immer gleich man würde sich zu sehr darauf versteifen.. :nudelholz: :nudelholz:

Meld dich mal wieder!!

Gnotschi

Jo68
03.07.2006, 19:34
Hallo Gnotschi,

nein, meiner Meinung nach hat es nichts mit der Psyche zu tun. Konkretes Beispiel: Eine Freundin und ich haben ungefähr zur selben Zeit mit dem Üben angefangen, sie war völlig babybesessen, total auf das Thema fixiert und wollte, dass es sofort klappt. Hat es dann auch. Ich (bzw. wir) bin vollkommen locker daran gegangen, habe von vornherein mit einem halben Jahr Üben gerechnet und war völlig entspannt. Es hat natürlich nicht geklappt.

Die Heidelberger Uniklinik hat übrigens zu diesem Thema geforscht und dabei ist herausgekommen, dass die Psyche eben keine entscheidende Rolle spielt (Darauf bezieht sich auch der von mir verlinkte Artikel). All diese Sprüche "du willst es zu sehr" oder "du willst es unbewusst eigentlich nicht" oder "du hast ein Problem mit der Beziehung zu deiner Mutter" oder was es da an Schwachsinn noch alles gibt, sind eben nur das: Sprüche, mehr nicht.

Es ist natürlich besser, sich nicht verrückt zu machen, aber nur für einen selbst und den eigenen Partner, nicht um die Empfängnis zu verbessern. Ich kenne all die Tricks, die man während der Wartezeit anwendet, vom festen Glauben "dieses Mal hat's geklappt" bis zur erzwungenen Ruhe "nee, dieses Mal war's eh nix", in der Hoffnung, eines Besseren belehrt zu werden. Ich glaube, das kann niemand so richtig nachvollziehen, der selbst noch nie in dieser Lage war.

Und ja, ich bin inzwischen schwanger, durch eine künstliche Befruchtung, das war bei uns leider der einzige Weg zum Kind. Und ich bin noch ganz am Anfang der Schwangerschaft und ehrlich gesagt erinnert mich die ein bisschen an diese Wartezeit, ob's geklappt hat oder nicht, die ersten 12 Wochen ziehen sich endlos ...

Liebe Grüße und ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!!

Jo

Nadanje
04.07.2006, 10:32
Hallo Ihr :blumengabe:

@Jo68, zuerst mal freut es mich sehr, dass es bei Dir geklappt hat und ich wünsche Dir eine wunderschöne Schwangerschaft und alles Liebe und Gute!!

Auch ich bin der Meinung, dass es nichts mit der Psyche zu tun hat und der Artikel hat dies nur bestätigt. Natürlich ist es schwer sich nicht verrückt zu machen aber am allerschwersten finde ich die "guten Tipps" von Freunden, Bekannten, Verwandten und die Geschichten, die so erzählt werden. Jeder kennt doch die Story von einem Paar, das schon lange versucht hat ein Kind zu bekommen und nichts hat funktioniert (wahlweise kann man die Geschichte natürlich ausschmücken und dramatisieren) und dann, als sie den Gedanken an ein Baby schon aufgegeben hatten ist die Frau schwanger geworden, einfach so, auf natürlichem Wege (und das obwohl es medizinisch nicht möglich gewesen wäre)... Sowas nervt mich wirklich!! :gegen die wand:
Oder der super Ratschlag, dass wir in Urlaub fahren sollten, da ist man entspannt und dann klappt es schon!! Ich kann gar nicht sagen, wie oft wir schon im Urlaub waren und es hat eben nicht geklappt. Und den Gedanken an ein Baby hab ich trotzdem mit in den Urlaub genommen und nicht "zu Hause vergessen".

Mittlerweile bin ich aber so weit, dass ich das nicht mehr schlucke sondern Contra gebe, dann geht es wenigstens mir besser, auch wenn das nicht unbedingt immer zum Frieden bei trägt :freches grinsen:

@Gnotschi, Utrogest nehme ich inzwischen oral. Hab es vaginal versucht aber überhaupt nicht vertragen (Jucken und Brennen). Sieht auch alles ganz gut aus, war alles zur richtigen Zeit und jetzt heißt es abwarten...
Ich würde jetzt gerne sagen, dass du dich nicht verrückt machen sollst aber der Spruch ist auch ziemlich abgedoschen :smirksmile: Ich versteh Dich gut, es ist schon blöd, dass Dein Freund auf Montage ist! Aber es bringt ja nichts, wenn Du ständig darüber nachgrübelst und Dich ärgerst, das zieht Dich auch nur runter.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch und sonnige Grüße
Nadanje

man_weiss_nie
10.09.2006, 17:24
Hi, alle zusammen,:knicks:

gerade bin ich zum ersten Mal in diesem Forum, aber vielleicht interessiert´s ja trotzdem noch welche:
Nach zwei Jahren vergeblichen Uebens habe ich ein paar Monate Clomifen genommen, hat aber nix gebracht außer einem seltsamen Heißhunger, der nach einigem Experimentieren nur mit Fleisch (!) zu sättigen war. Bis dahin hatte ich immer sehr wenig Fleisch gegessen, weil es ja häufig heißt, so ernähre man sich gesünder.
Das mit dem Clomifen brachte bei mir also nix. Eine Bekannte von mir warb sehr für die traditionelle chinesische Medizin und wurde kurz darauf mit Zwillingen schwanger, was ihren Worten irgendwie ziemliches Gewicht verlieh:smile:
Also ging ich zu einer Heilpraktikerin, die im Internet auf verschiedenen Seiten als Koriphäe für Fruchtbarkeitsbehandlung nach der traditionellen, chinesischen Medizin genannt wurde.
Leider muss man diese Sitzungen selbst bezahlen. Dafür ist es richtig, wie man sich einen Arztbesuch vorstellt: Endlose, sehr detaillierte Fragen nach allen möglichen Körperfunktionen, Zungenfarbe, Puls links, Puls rechts... gründlicher kann eine Untersuchung kaum sein.
Ergebnis: Zu wenig Substanz. Sie verschrieb mir Kräuter, Akupunktur und riet mir, mehr Fleisch zu essen (!).
Die Kräuter halfen zumindest nicht in den ersten Monaten, es ist aber, glaube ich, sowieso eine langfristig angelegte Therapie.
Ich aß unheimlich viel Fleisch. Morgens, mittags und abends.
Zum ersten Mal seit Jahren war ich richtig satt.:smile:
Wegen meines chaotischen Lebens kam es nicht dazu, dass mir die Heilpraktikerin weitere Kräuter verschreiben konnte, aber durch unausgesetztes Fleischessen war ich fünf Monate später schwanger. Yippieh! Leider wurde nichts draus:heul:
Die Heilpraktikerin meinte, es sei vielleicht noch zu frueh gewesen, auf jeden Fall sollte ich sechs Monate warten, bis ich es wieder versuche. Das tat ich und es dauerte ewig.
Dann versuchten wir es wieder und wurden gleich beim zweiten Versuch schwanger. Vor einem Monat.
Hoffentlich klappt es diesmal.....
Fazit: Clomifen half mir nicht, die traditionelle chinesische Medizin aber wohl, zumindest bis hierhin.
Viele Gruesse und drueckt mir die Daumen!
Margret

Zoa_78
11.09.2006, 15:39
Hallo!

Normalerweise reagiere ich immer allergisch auf so "Jahrelang-ohne-Erfolg-probiert-schwanger-zu-werden
-und-plötzlich-hat-es-auf-natürlichem-Wege-geklappt"-Stories! Aber man soll ja niemals nie sagen...
Aus welchem Grund wurde Dir denn Clomifen verschrieben? Ich nehme übrigens auch Clomifen (zusätzlich noch Utrogest), bis jetzt ohne Erfolg. Allerdings kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass man durch ständiges Fleisch essen schwanger wird... Was für Fleisch isst Du denn und womit begründet sich diese Diagnose Deiner Heilpraktikerin?

man_weiss_nie
11.09.2006, 17:59
Also, bei mir war es offensichtlich Stress in Verbindung mit Mangelernährung, was die Schwangerschaft verhindert hat.
Ich will jetzt nicht sagen, dass jeder Frau Fleisch essen hilft, aber bei mir war es halt so. Deswegen habe ich ja auch nicht das Fleischessen an sich gerühmt, sondern die Methode der Heilpraktikerin, die die richtige Diagnose gestellt hat.
Morgens habe ich Wurst oder Schinken auf´s Brot gegessen, mittags das Gericht in der Kantine, das das meiste Fleisch enthielt und abends habe ich häufiger mal ein Steak gegessen oder mir eine Bolognese mit viel Rinderhack gemacht.
Dafür habe ich weniger Kohlehydrate, also weniger Nudeln, Brot und so gegessen.
Die Heilpraktikerin meinte sinngemäß, durch den Mangel an tierischem Eiweiß könnte mein Körper keine ausreichend dicke Gebärmutterschleimhaut aufbauen, dass sich ein Ei einnisten kann.
Alles, was daran jetzt nach Unsinn klingt, liegt wahrscheinlich an mir.
Die Frauenärztin verschrieb mir Clomifen, um den Eisprung berechenbarer oder stabiler zu machen. So wie ich das verstanden hatte, hatte ich sowieso Eisprünge, beziehungsweise zeigte die Hormonanalyse im Blut zwar an, dass ein Eisprung stattgefunden hatte, es gab aber trotzdem einen Hormonmangel (welches Hormon zu niedrig war, weiß ich leider nicht mehr). Eine zweite Blutanalyse wurde angesetzt, da das selbe Blutbild auch bei kurzfristigem Stress auftreten kann, und hatte das gleiche Ergebnis. Ich kam für mich deshalb zu dem Schluss, dass chronischer Stress meine Schwangerschaft verhinderte und versuchte mein Leben zu ändern, aber die Frauenärztin verschrieb mir lieber Clomifen.
Ich muss schon zugeben, ich wäre sehr erleichtert, wenn sich mein Problem auf diese Weise nun wirklich lösen würde und die Schwangerschaft anhält, weil ich ziemliche Angst vor einer künstlichen Befruchtung habe. (Ich wäre auch sehr erleichtert gewesen, wenn es sich durch Clomifen gelöst hätte)
Ich bin aber ansonsten keine alles-muss-ganz-natürlich-sein-Jüngerin und wollte auch nicht suggerieren, alles wäre doch ganz einfach, man müsse nur Fleisch essen. Sondern das Tolle an der traditionell-chinesischen-Medizin war für mich auf Anhieb, mit welcher Sorgfalt ich untersucht wurde und wie wirklich auf jede Kleinigkeit geachtet wurde, während ich bei meiner Frauenärztin schon eher den Eindruck pauschaler Massenabfertigung hatte.
(Und jetzt zu sagen "alle müssen viel Fleisch essen" wäre ja auch pauschale Massenabfertigung)
Und dann noch als letztes: ob die trad.chin.Medizin jetzt wirklich so "natürlich" ist, wo man täglich einen Cocktail aus den verschiedensten Kräutern zu sich nimmt, die doch sicher alle arzneiähnliche Wirkung haben, kann ich auch nicht so unterschreiben. Ich war innerlich auch etwas erleichtert, als die Kräuter alle waren und wegen Zeitnot meinerseits keine neuen verschrieben werden konnten, weil ich so gar nicht wusste, was ich da eigentlich täglich einnehme.
Da gibt´s keine Beipackzettel mit Nebenwirkungen und so...

man_weiss_nie
11.09.2006, 18:26
Ja. Lange Geschichte. Für mich ist das natürlich alles total interessant und mein Tonfall ist generell eher lustig und jetzt natürlich besonders, wo ich Licht am Horizont sehe.
Aber ich habe schon sehr, wie alle anderen hier im Forum, unter meiner Kinderlosigkeit gelitten, (und habe auch noch nicht Entwarnung, schließlich weiß man nie!) ich kann das hier bloß nicht so ausdrücken.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und ich wollte ganz bestimmt nicht überzogene Hoffnungen erwecken oder Patentlösungen verkaufen.
Aus eigener Erfahrung würde ich auch sagen, wenn Du das jetzt auspropieren willst mit der trad.chin.Medizin, hör sorgfältig zu, was die Heilpraktikerin schon am Telefon sagt. Sie sollte sich wirklich darauf spezialisiert haben und auch nicht solche Sachen sagen wie "Ja, da kann man psychisch viel machen." oder so. Die Heilprakterin, die ich hatte, hat nur von festen, körperlichen Zusammenhängen geredet, von Ursache und Wirkung und nix mit Psyche. Man kann das auch gut parallel machen, zumindest meine Heilpraktikerin hatte nichts dagegen.
Aber wie gesagt, sowohl das Clomifen als auch die Kräuter waren schon seit Monaten zu Ende, als ich zum ersten Mal schwanger wurde. Und jetzt beim zweiten Mal kam überhaupt nichts davon zum Einsatz.
:blumengabe:
Halt die Ohren steif
Margret

lilofee28
12.09.2006, 23:46
:niedergeschmettert: Hallo an alle !!!!
Ich habe mich gerade mal wieder durch die Welt des Internets geschlängelt um möglichst viel über Clomifen zu erfahren. Ich selber bin jetzt im 5.ten Clomi-Zyklus und leider noch immer ohne Erfolg.
Aber fangen wir von vorne an. Ich habe vor 5 Jahren geheiratet,und irgendwann kam der Wunsch nach einem Baby auf. Wir versuchten es, doch als nach Jahren ohne Verhütung nichts passierte, machten wir uns schon Sorgen. Mein Mann ließ ein Spermiogramm machen, und ich ließ halt alles bei mir untersuchen.Bei meinem Mann ist alles in Ordnung, nur bei mir halt nicht! Keine regelmässigen Zyklen , keine Eisprünge ,vermutlich das Pcos- Syndrom , zu viele männliche Hormone usw. Die volle Ladung halt...
Ich bekam am Anfang Mönchspfeffer damit die Regel wieder regelmässig kommt,hat auch funktioniert. Mein jetziger Zyklus ist immer bei 26 Tagen.
Im Januar diesen Jahres bekam ich zum ersten Mal Clomifen,ohne Erfolg. Im Februar das 2.Mal, dann hatte ich pausiert, im juni war der 3.versuch, im Juli der 4. und jetzt im August/ September war/ ist der 5.Versuch. Am 08.09. bekam ich die eisprungauslösende Spritze
Ich bin gerade bei Zyklustag 18, am Dienstag muss ich zur Blutabnahme zur Kontrolle der Werte, und am 22.09. erfahre ich ob es geklappt hat. Ach ja zusätzlich nehme ich noch Dexomethason ein, das soll die männliche Hormone unterdrücken,das ist ein leichtes Cortison Präperat.
Ich hoffe das es bald klappen wird. Vielleicht ist hier ja jemand bei dem es im 5ten.Versuch geklappt hat. Falls es bei mir nicht klappt mit Clomifen, werde ich Hormonspritzen bekommen.
Ich freue mich auf schnelle Antworten
bis bald
Lilofee28

lilofee28
13.09.2006, 22:07
Hallo
morgen muss ich zur Blutabnahme,hoffe das der Progesteronwert hoch genug ist. Ich werde euch morgen bescheid geben, sobald ich die Ergebnisse habe.
Bis dann drückt mir die Daumen...
Kopf hoch an alle, wir schaffen das!!!
lilofee28

Zoa_78
14.09.2006, 09:37
Hallo lilofee!

Nimmst Du nicht zusätzlich Utrogest (Progesteron) ein?
Bin gerade im 4. und vorerst letzten Clomizyklus und weiß in genau 6 Tage ob es geklappt hat oder nicht. Um ehrlich zu sein glaube ich überhaupt nicht dran, alle anderen Monate war ich total sicher aber dieses mal ist alles anders...
Warum hast Du denn pausiert? Wegen PCO? Und wurde bei Dir schon eine Bauchspiegelung gemacht? Das kommt bei mir nämlich als nächstes dran...

Liebe Grüße
Zoa

Ach ja: Ist eigentlich irgendjemand, der hier mal gepostet hat inzwischen schwanger?

lilofee28
15.09.2006, 23:46
Hallo Zoa,
Schön das Du mir geantwortet hast. Nein, Utrogest nehme ich nicht ein, nur das Clomifen (4.-8. Zyklustag) und Dexamethason taglich 1 Tablette . Ich bekomme zusätzlich also am 14 Zyklustag, eine Eisprungauslösende Spritze ( Choragon , 2 Ampullen ) dann müssen wir danach schön fleissig sein, aber das kennst Du bestimmt selber zu genüge.
Ach ja, am 20. Zyklustag , war zb. heute wieder soweit wird mir noch mal 1 Ampulle ( sind 5000 einheiten ) Choragon zur Begünstigung einer Einistung gespritzt.
Und danach heisst es warten warten und nochmals warten.Ich werde leider erst am 25.September wissen, ob es geklappt hat oder nicht.
Ja ich hatte auch immer Hoffnung das es geklappt hat, aber leider war es nicht so !
In diesem Monat denke ich auch das alles keinen Zweck hat, ich werde auch nicht noch mal mit Clomifen stimmulieren, ich werde jetzt direkt mit Hormonspritzen weiter machen, vielleicht wirkt das ja besser....
Meine Pause hatte ich einlegen müssen, weil mir 3 Weissheitszähne gezogen wurden, und ich danach erst mal fit werden musste.
Nein, eine Bauchspiegelung hatte ich noch nicht. Und mit dem PCO bei mir, das war so ein leiser Verdacht meines Arztes, es ist aber noch nicht 100 % sicher, ich werde nochmal nachfragen, wie es jetzt damit aussieht.

Aber wir dürfen die Hoffnung nicht verlieren, auch wir werden es schaffen, und dann werden wir in einem anderen Forum posten und uns über Babybrei und schlaflose Nächte unterhalten....

Liebe grüsse zurück
lilofee

mich würde es auch interessieren, ob schon jemand hier schwanger geworden ist....

Sissi78
17.09.2006, 08:47
... jetzt muss ich hier dochmal kurz reinhüpfen...

habe eure Geschichten nur überflogen, aber die Frage war, ob jemand ss geworden ist.
Nachdem Clomifen im ersten Zyklus bei mir nicht angeschlagen hat (habe auch pco-syndrom), sind wir gleich im nächsten zylkus auf Spritzen (gonal f) umgestiegen. Damit hatte ich dann insgesamt 4 erfolglose Zyklen (es sind aber immer Eier gesprungen und wir hatten sex just in time...) in der 2. Zyklushälfte habe ich immer Crinone (Progesteron) genommen. Ach ja, und außerdem Prednisolon (wg. der männlichen Hormone...)
Naja, als nach 4 mal sich bei mir nichts tat, hatte ich eine Bauchspiegelung. Und im nachhinein kann ich sagen, das war das beste, was mir passieren konnte! Zumal mein Mutter mir erföffnete, dass sie auch nach 4 Jahren KIWU eine Bauchspiegelung hatte, und es schwuppdiwupps gleich danach geschnaggelt hat.
Was soll ich sagen, bei mir war es auch so... Zyklus 1 nach Bauchspiegelung war erfolgreich und ich bin jetzt in der 11. Woche...
Bei der Bauchspiegelung wurde auch nur festgestellt, dass alles okay ist. Aber vielleicht hat die Kontrastflüssigkeit, die durch die Eileiter geschickt wurde, zwecks Prüfung der Durchlässigkeit einfach alles ein bißchen durchgespült... Das ist jedenfalls meine Theorie... Und falls meine Tochter (sofern ich eine haben werde...:smirksmile: ) jemals unter unerfülltem KiWu leiden sollte, werde ich ihr gleich zu einer Bauchspiegelung raten...:erleuchtung: !

alles liebe aus dem Nachbarstrang und Euch viel Erfolg! Vielleicht macht Euch meine Geschichte ja Mut...

Die
Sissi
10+5

lilofee28
19.09.2006, 23:08
hallo Sissi78
Erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Sowas hört man doch immer wieder gerne, das es doch geklappt hat. Wenn auch nicht durch Clomifen.
Aber mir hat dein Beitag Mut gemacht, ich stehe auch kurz vor der Hormonbehandlung mit Spritzen, da Clomifen bei mir nicht den erhofften Erfolg gebracht hat,denn ich gehe davon aus, das ich am Wochenende meine Regel wieder bekomme, habe schon ein leichtes ziehen im Unterleib.
Aber ich gebe nicht auf...Danke für deine Meldung und alles Gute für dich und das Würmchen. Ich wünsche Dir eine gute Schwangerschaft und eine tolle Entbindung....
liebe Grüsse Lilofee

lilofee28
23.09.2006, 22:56
:lachen: Hallo an alle
ich wollte Euch nur kurz den Stand der Dinge mitteilen. Also ich habe gestern 22.09. pünktlich meine Regel bekommen .:heul:
Jetzt muss ich einen Zuckerbelastungstest machen, um im nächsten Zyklus mit Spritzen beginnen zu können. Momentan soll ich alle Tabletten absetzen. Naja das war es in Kürze von mir. Wie sieht es bei euch aus? Gibt es schon gute Nachrichten?
Bis dann
lilofee

luna_62
29.09.2006, 10:32
Hallo, ich bin neu hier in dieser Runde.Ich bin vor über einem Jahr (mit 42) laut ärztlicher Untersuchung in das Anfgangsstadium der Menopause gekommen, d.h. hatte seitdem keine Blutungen u. wohl auch keinerleich Eisprung.Ich führe das auf eine sehr schwierige Partnerschaft u. beruflichen und gesundheitlichen Stress zurück. Ich habe seit kurzem einen neuen, sehr verlässlichen und verständnisvollen Partner und das Thema Kinderwunsch ist einfach wieder aktuell.Nach Akupunktur und Einnahme von Agnus Caston ist der FSH (Folikelbestimmende Wert) relativ viel gesunken. Auch hat vor ein paar Tagen eine Menstruationsblutung eingesetzt. Mein Gyn. meinte, er hätte damit zwar nicht gerechnet, wolle mir aber keine Hoffnung machen.Ich könne mich aber in einer Kölner Klinik erkundigen, ob die mich trotzdem hormonell behandeln.Ich selbst nehme AgnusC. weiter und überlege, ob ich mich nicht eher homöopathisch oder mit TCM behandeln lasse. Hat von euch jemand Erfahrung mit vorzeitigem Eintritt in Wechseljahre o.Ä. Ich würde mich über Antworten sehr freuen.
Bis dahin...
Luna_62

lilofee28
06.03.2007, 23:55
Hallo an alle ,
Ich hoffe das hier noch "gepostet" wird. Ich war glaube ich zuletzt im September hier, es hat sich leider aber auch noch nicht viel geändert. Ich nehme immer noch Clomifen, aber was neu ist, ist das ich im nächsten Zyklus zusätzlich mit Menogon stimmuliert werde. Ich bin sehr gespannt, was es bewirken wird. Hat hier schon jemand Erfahrungen mit Menogon gemacht ? Würde mich wirklich freuen,wenn ihr etwas darüber wisst.
Also bis bald, hoffe wir hören voneinander.
Liebe Grüsse
Lilofee

gretschi77
19.06.2007, 12:32
Hallo!Meine FÄ hat mir vor einer woche Clomifen verordnet.Dabei üben wir erst seit 2 Monaten!Aber da meine Gebärmutter voller Zysten ist,meinte meine Ärztin,da kann ich ja lange warten,bis da was passiert!Hatte naiv geglaubt,brauch nur die Pille absetzen und schon passierts!Alle anderen um mich herum werden ja auch einfach schwanger!Viele auch ungewollt!Warum muß ich solche Pillen schlucken?Bin fast 30 und hab noch keine Kinder.Seit 3 Jahren verheiratet!Paßt alles perfekt!Fange jetzt in 2 Wochen mit Clomifen an.Hat eurerFA euch die auch so schnell verordnet?Tut gut,sich hier im Forum mal auszutauschen!

gretschi77
19.06.2007, 12:45
Hallo!Nimmt man von Clomifen tatsächlich zu?

pandabaer
17.09.2007, 13:24
Hallo alle zusammen,

habe Eure Bericht gelesen.

Fange evtl. ende der Woche zum 1. mal an Clomifen zu nehmen u. interessiere mich dafür ob schon jemand Erfahrung damit hat.

Kann es wirklich einige Monate dauern von der Einnahme bis zum positiven Test??Mein Mann u. ich wünschen uns sehr Nachwuchs, da wir ein Kind schon verloren haben u. uns kam die Zeit bis wir zur erneuten Schwangerschaft grünes Licht bekamen schon endlos vor.

Wäre schön Antwort zu erhalten, kenne mich mit Clomifen absolut gar nicht aus.

Gruß
pandabaer

espresso32
20.09.2007, 17:27
Hallo zusmmen!
Mein Mann und ich versuchen es auch schon seit über einem Jahr!
Ich bin auch dem Irrglauben erlegen, dass man sofort schwanger ist, wenn man die Pille absetzt - zumal ich drei Geschwister und drei Nichten habe! Die Frauen in meiner Familie scheinen also ziemlich fruchtbar zu sein. Nun habe ich von meiner Frauenärztin schon eine besondere Pille (Diane ?) bekommen, die nach drei Zyklen angeblich die Hormone so beeinflusst, dass man schwanger wird. Das war vor 6 Monaten. Ich bin immer noch allein!!! Letzte Woche war ich wieder zum Ultraschall - mit dem Ergebnis, dass ich jetzt weiß, dass ich keinen Eisprung habe und jetzt Clomifen nehmen soll... Ich bin ja eher skeptisch, was die Wirkung anbelangt. Jedenfalls wäre ich froh, wenn mir jemand über seine Erfahrungen positiv oder negativ berichten könnte!

Ich hoffe auf Euch !!!:kuss:
espresso32

Cido77
23.09.2007, 12:07
Hallo Zusammen,

also ich habe Clomifen von meiner FA bekommen.
Ich habe die erste Tablette bei Beginn der Periode genommen,
dann hat meine FA mir die Tage aufgezählt, wo ich sehr fruchtbar bin... es ging natürlich knapp 8 Tage wo ich fruchtbar war...
Man spürt regelrecht den Eisprung.. man hat auch sehr starke rückenschmerzen und unterleibschmerzen. Ich habe es natürlich in den ganzen Tagen probiert. und siehe da ich war sofort schwanger.

Leider hat meine Schwangerschaft nicht lange angehalten.
Hierzu muss ich sagen, daß ich mich auch im anschluss schlau gemacht habe, eine Schwangerschaft, die durch bestimmte Hormone ausgelöst wurde, hat ein viel größeres Risiko eine Fehlgeburt zu bekommen, als wenn man auf natürlichem Weg schwanger wird.
Ich möchte es Euch nur zu Herzen legen, damit Ihr nicht wie ich zu sehr enttäuscht werdet.

Jetzt sind meine 3 Monate um, die ich warten musste, und ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr große Angst habe nochmals Clomifen zu nehmen.

Aber vielleicht wird es ja bei Euch nicht der schlimme Fall sein.

LG

solstice
23.09.2007, 19:08
bei meiner ersten schwangerschaft,da war ich 25 hat mir mein FA auch clomifen gegeben.wir hatten vorher ueber ein jahr probiert schwanger zu werden. in dem ersten clomifen zyklus bin ich schwanger geworden und mein sohn ist jetzt 15!
inzwischen bin ich 41, habe noch 2 weitere kinder( ohne clomifen ) bekommen. Meine FA hat mir damals gesagt manchmal braucht der koerper bei der ersten schwangerschaft ein bischen "nachhilfe".
Am freitag hatte ich einen positiven test und dies wird mein viertes kind sein.

espresso32
26.09.2007, 23:25
Hallo! Schön, dass ein paar geantwortet haben! Es tut wirklich gut zu hören, dass es auch noch ein paar andere gibt, die mit demgleichen Problem zu kämpfen haben, wie ich! Als ich die Diagnose meiner Frauenärztin bekam, war ich am Boden zerstört und dachte, dass nur ich an diesem seltenen PCO-Symptom leide. Aber je mehr ich mich mit der Materie beschäftige, desto offensichtlicher wird es, dass ich doch nicht so alleine dastehe! Ich bin aber auch sehr hin und her gerissen, was Clomifen betrifft. Deine Fehlgeburt hat mich sehr getroffen und ich wünsche dir von Herzen, dass es beim nächsten Mal klappt.

Wie sieht es bei euren Männern aus? Haben sie auch diese Untersuchung beim Urologen machen lassen oder ist es eindeutig, wenn man C. verordnet bekommt, liegt es an der Frau?

Lg

traurigemaus
03.10.2007, 01:28
hallo an alle.
ich habe leider auch dieses problem das es bei mir nicht klappt.ich bin nur noch am weinen, kriege mich nicht mehr ein.meine freundin hat mit der pille aufgehört und war nach drei monaten schwanger.ich gönne es ihr richtig aber ist das fair.vielleicht könnt mich ein wenig aufmuntern.wäre sehr lieb von euch, weil ich sonst niemanden zum reden habe.



danke an alle!!!:blumengabe:

Julie79
13.10.2007, 15:35
Hallo traurigemaus,
mir gehts so ähnlich wie Dir.Versuche seit Dez 06 schwanger zu werden, aber nichts geschieht.War dann nach 6 Monaten bei meinem FA und der hat gesagt, dass ich zuviele männliche Hormone habe und gar keinen Eisprung.Dann sollte ich es mit Clomifen versuchen.Konnte diese Tabletten aber erst nehmen, wenn ich wieder meine Tage bekomme.Die kamen dann natürlich nicht.Da musste ich erstmal Tabletten nehmen, damit meine Tage wieder kommen. Nach einiger Zeit kamen sie und ich konnte endlich mit Clomifen anfangen. Habe vor ein paar Tagen die letzte Tablette genommen und warte jetzt erstmal ab. Was hast Du denn schon alles versucht? Alle um Dich herum werden schwanger, ich kenn das. Total deprimierend. All die blöden Sprüche wie: na, das klappt schon irgendwann. Ich kann`s nicht mehr hören! Seit wann probierst Du denn schwanger zu werden?

AusdemWald
13.10.2007, 18:11
Hallo,

Mich wuerde auch interessieren, wer von diesem Strang mittlerweile schwanger ist...ich werde wohl im November auch mal Clomiphene nehmen, wir ueben auch schon sehr lange, hatte aber auch einen Polypen der vor 8 Monaten erstmal rausgemacht wurde.

@ Mutmachen: Wollte Euch von einer Bekannten erzaehlen, die mit 41 im 1. Clomi Zyklus schwanger wurde.
-Mein Fazit: entweder klappts innerhalb der ersten 3 Zyklen, oder gar nicht mit Clomiphene...

Gruss
AdW

espresso32
14.10.2007, 14:30
Hallo zusammen! Ich erkenne mich und mein Problem nur zu gut wieder. Die Tabletten habe ich jetzt zu Hause und meine Tage, die doch die letzten Zyklen einigermaßen verlässlich alle 36 Tage kamen, lassen und lassen auf sich warten. Mittlerweile sind es annähernd 60 Tage. Bei jedem Schluck Weine oder Sekt hab ich Angst, dass ich mein ungeborenes Kind schädige, wobei ich doch ganz genau weiß, dass ich nicht schwanger bin und es auch ohne Tabletten nicht werden kann. Aber manchmal bin ich einfach zu sehr kopfgesteuert! Das ist vermutlich auch der Grund. Sobald ich einen Schwangerschaftstest mache, der negativ ausfällt, kommen sie bestimmt. Ich hab mitlerweile eine B-Test-Flatrate in meiner Apotheke!!! :zwinker:
Würde mich freuen, wenn der Austausch mit Gleichgesinnten etwas reger werden könnte. Es tut nämlich sehr gut, wenn man mit betroffenen schreiben kann. Meine Freundinnen wollen alle noch kein Kind, also nerve ich da nur mit meinem "Kinder-Quatsch".
Lg und hoffentlich bis bald

AusdemWald
15.10.2007, 10:45
Hallo,

die Damen die Clomifen verschrieben bekommen haben, habt Ihr auch Utrogest verschrieben bekommen? Oder nur Clomifen?

AdW

Julie79
16.10.2007, 14:49
Hallo espresso32,
ich habe mal nachgerechnet und bin auf 73 Tage gekommen bis ich das nächste Mal meine Regel bekommen habe. Und die habe ich auch nur bekommen, weil ich, wie gesagt, spezielle Tabletten vom FA bekommen habe. Schwangerschaftstests habe ich auch schon genug gemacht. Natürlich alle negativ. Jetzt kauf ich mir keinen mehr. Hilft ja doch nichts. Meinen Freundinnen habe ich nicht erzählt, dass ich mir ein Kind wünsche. Ich bin auch froh darüber, sonst würden sie mich wahrscheinlich andauernd fragen und mich mitleidig betrachten und das will ich nicht. Aber manchmal liege ich auch nur so im Bett und heule und frage mich: Warum klappt es bei mir nicht?
Würde mich auch freuen, wenn wir uns mehr austauschen würden.
Hoffe von Dir zu hören, Kopf hoch und bis bald

lilofee28
16.10.2007, 23:59
Hallo an alle die hier sind :smile:

lasst euch erstmal :in den arm nehmen:

Ich muss hier mal kurz reinhüpfen::zwinker:

Hier in diesem Strang bin ich vor etwas mehr als einem Jahr auch voller Hoffnung und Vorfreude angefangen. Nach sehr langen und unregelmässigen Zyklen mit oder ohne Blutungen begab ich mich in ärztlicher Behandlung.Zu diesem Zeitpunkt war ich schon knapp 5 Jahre verheiratet, und wir hatten (haben) auch einen sehr starken Kinderwunsch. Nach langem hin und her und zig verschiedenen Medikamenten, bekam ich schließlich Clomifen verschrieben. Ich war der glücklichste Mensch der Welt. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich ,ich würde endlich den Schlüssel in der Hand halten,der mir die Tür zu unserem Wunschkind öffnen wird. Doch als ich nach dem 1. Clomi- Zyklus meine Regel bekam , brach eine Welt für mich zusammen. Was war das? Wiso klappt es immer noch nicht? Tausend fragen schossen mir durch den Kopf (in Gedanken hatte ich schon das Kinderzimmer eingerichtet) !
Als ich mich wieder fing und dem Ganzen noch mal eine Chance gab,sah die Welt schon wieder anders aus, war ja erst der erste Versuch. Okay also dann los in Runde 2!!! Ebenfalls :heul: :heul: :heul:
Auch dieses Mal bekam ich total unerwartet für mich die Regel.
So ging es weiter, 6 erfolglose Clomi-Zyklen. Was jetzt????
Weiter ging es dann mit Clomifen und Menogon (hormonspritzen)nehme ich heute auch noch immer ein ....
Aber auch das half nicht wirklich weiter, ich hatte immer eine super gute Folikelbildung, aber leider nie einen Eisprung.(PCO)
Deswegen bin ich auch immer noch nicht schwanger.
Aber wir sind auf einem Guten Weg, am Freitag habe ich meine erste Insemination
( Künstliche Befruchtung).

Ich hoffe ich mache euch hier keine Angst, ihr müsst immer daran denken, das jede Frau anders auf Clomi reagiert, es gibt einige die sofort im 1. Clomi-Zyklus schwanger wurden. Und wer weiss, vielleicht werdet ihr bald dazu gehören.

Ich drücke euch allen wahnsinnig fest die Daumen, das es bei euch mit Hilfe von Clomifen klappt!!! :allesok: :allesok:

Bleibt stark, und erwartet nicht wie ich das grosse Wunder nach nur 5tägiger Pilleneinahme, ich weiss wo von ich rede, ich bin jedesmal auch in ein tiefes Loch gefallen. :heul: :heul: :heul:

Ich werde an euch denken, und ich hoffe das wir bald zusammen in einen neuen Strang über schlaflose Nächte und Babybrei reden werden. :schild genau:

Bis bald eure Lilo :blumengabe:

jussy1000
17.10.2007, 22:22
Bei mir hat es direkt geklappt:smile:
Ich hoffe,dass es bei euch auch bald soweit ist!:in den arm nehmen:

ninimouse
18.10.2007, 12:44
Hallo!
Jetzt bin ich ja mal froh, dass ich endlich eine aktuelle Diskussion über dieses Thema gefunden habe....
Bin eine Leidensgenossin - wenn auch noch ganz frisch. Aber am besten, ich fange mal vorne an.
Mein Mann und ich wünschen uns ganz doll ein Baby. Im September habe ich die Pille abgesetzt, mit dem Wissen, dass ich ein " Problemfall" bin... :knatsch:
Als ich das letzte Mal solo war habe ich die Pille abgesetzt. Als ich nach 6 Monaten immernoch nicht meine Periode bekam, ging ich zum FA. Der stellte fest, dass es bei mir zu keinem Eisprung gekommen war und dass sich mehrere kleine Zysten an den Eierstöcken gebildet hatten. Er meinte, ich solle die Pille wieder nehmen, bis ich den Entschluss fasse, schwanger zu werden. Und er warnte mich auch schon mal vor, dass es schwierig werden würde. Die besten Chancen hätte ich, wenn ich gleich nach Absetzen der Pille schwanger würde...
Im September bin ich dann zu ihm gegangen, um mein Kinderwunsch mit ihm zu besprechen. Er verschrieb mir gleich für den ersten Zyklus Clomifen. Das solle ich erstmal zwei Zyklen nehmen und wenn es dann nicht funktioniert hat, sehen wir weiter.
Ich habe vom 5.-9. Tag je 2 Tabletten genommen. Heute ist mein 31. ZT. Keine Ahnung wann oder ob ich meine Periode überhaupt bekomme. Letzte Woche habe ich einen Test gemacht - negativ. Vielleicht war´s auch noch zu früh. Keine Ahnung! Das ist alles so ätzend. Weiß ja garnicht wie lang mein Zyklus ist, ob ich überhaupt nen Eisprung hatte, wenn ja, wann er war,.... Ich beneide jede Frau mit regelmäßigem Zyklus. Ehrlich wahr!!!
Habe mir jetzt für nächste Woche einen Termin bei meinem FA geben lassen. Bin mal gespannt was er sagt...

Würde mich freuen, wenn meine Leidensgenossinnen mir schreiben würden. Tut bestimmt gut, sich austauschen zu können...
:Sonne:

ninimouse
18.10.2007, 13:03
Hallo!
Jetzt bin ich ja mal froh, dass ich endlich eine aktuelle Diskussion über dieses Thema gefunden habe....
Bin eine Leidensgenossin - wenn auch noch ganz frisch. Aber am besten, ich fange mal vorne an.
Mein Mann und ich wünschen uns ganz doll ein Baby. Im September habe ich die Pille abgesetzt, mit dem Wissen, dass ich ein " Problemfall" bin... :knatsch:
Als ich das letzte Mal solo war habe ich die Pille abgesetzt. Als ich nach 6 Monaten immernoch nicht meine Periode bekam, ging ich zum FA. Der stellte fest, dass es bei mir zu keinem Eisprung gekommen war und dass sich mehrere kleine Zysten an den Eierstöcken gebildet hatten. Er meinte, ich solle die Pille wieder nehmen, bis ich den Entschluss fasse, schwanger zu werden. Und er warnte mich auch schon mal vor, dass es schwierig werden würde. Die besten Chancen hätte ich, wenn ich gleich nach Absetzen der Pille schwanger würde...
Im September bin ich dann zu ihm gegangen, um mein Kinderwunsch mit ihm zu besprechen. Er verschrieb mir gleich für den ersten Zyklus Clomifen. Das solle ich erstmal zwei Zyklen nehmen und wenn es dann nicht funktioniert hat, sehen wir weiter.
Ich habe vom 5.-9. Tag je 2 Tabletten genommen. Heute ist mein 31. ZT. Keine Ahnung wann oder ob ich meine Periode überhaupt bekomme. Letzte Woche habe ich einen Test gemacht - negativ. Vielleicht war´s auch noch zu früh. Keine Ahnung! Das ist alles so ätzend. Weiß ja garnicht wie lang mein Zyklus ist, ob ich überhaupt nen Eisprung hatte, wenn ja, wann er war,.... Ich beneide jede Frau mit regelmäßigem Zyklus. Ehrlich wahr!!!
Habe mir jetzt für nächste Woche einen Termin bei meinem FA geben lassen. Bin mal gespannt was er sagt...

Würde mich freuen, wenn meine Leidensgenossinnen mir schreiben würden. Tut bestimmt gut, sich austauschen zu können...
:Sonne:

Inaktiver User
18.10.2007, 13:06
Hallo!Nimmt man von Clomifen tatsächlich zu?

ich habe von climifen nicht zugenommen, aber geholfen hat es auch nicht.

davor habe ich es mit Agnolyt versucht...

Julie79
19.10.2007, 16:43
Hallo zusammen,
also ich habe Clomifen vom 3. bis zum 7. Tag auch je 2 Tabletten täglich genommen. Dann sagte mir mein FA, dass ich am 21. Zyklustag zum Blutabnehmen kommen soll. Das wäre jetzt Dienstag. Bin schon gespannt, aber die Ergebnisse dauern ja immer etwas.
Wünschen allen hier, dass sie die Hoffnung nicht verlieren und weiterhin uns Leidensgenossen ihre Erfahrungen mitteilen. Mir hilft das echt gut und dadurch weiß ich, dass ich nicht ganz so alleine mit meinen Problemen bin.
Einen schönen Abend wünscht Euch
Julie79

espresso32
20.10.2007, 14:55
Hallo!Hallo! Hallo!!!
Jetzt ist hier mal ja richtig was los! Freut mich ganz doll! Es tut einem wirklich gut, zu sehen, dass man mit diesem Wunsch und diesem Problem nicht ganz alleine auf der Welt ist. Sonst spricht ja kaum einer offen darüber! Ich tu´s ja auch nicht wirklich.:smile:
Gestern war ich bei meiner Ärztin - Ultraschall, weil ich meine Tage einfach nicht bekomme. Wollte so Tabletten, die die Blutung auslösen. Und dann die große Überraschung: Meine Eierstöcke waren - so meine Ä. - im Winterschlaf und einer ist jetzt tatsächlich aufgewacht und hat sich an die Arbeit gemacht. Man höre und staune! Und das ganz ohne Clomi. Ich warte ja immer noch auf den opassenden Einnahmezeitpunkt!!!
Auf alle Fälle ist genau heute ein Folikel soweit und bereitet sich zum Absprung vor:liebe: :liebe: :liebe: :liebe: Das ganze Wochenende!
Mal schauen ... Mein Mann freut sich schon auf männliche Unterstützung! :zwinker:
Alles Gute und liebe Grüße!
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

pandabaer
23.10.2007, 15:38
Hallo alle zusammen!!
Die Unterhaltung ist ja hervorragend und ich kann alle soooooo gut verstehen.
Mein Mann und ich haben auch schon seit vielen Monaten einen dringenden Kinderwunsch (unser 1. Kind verstarb kurz nach der Geburt;Behandl.fehler der damaligen Gynäkologin), habe auch Clomifen bekomen, da ich eigentlich mein ganzes Leben bisher einen derart unregelmäßigen Zyklus habe u. mein Körper fast jeden Monat macht was er will. Clomifen hat bei mir leider total nicht angeschlagen, mein FA hat daraufhin ne ambulante OP in Auftrag gegeben, da er evtl Verwachsung vermutet hat u. meine Regel nicht wirklich ne Regel war (seit der OP wieder normal), mittlerweile nehme ich auf eigenen Wunsch Prothil ein, da ich auch zuviel männliche Hormone besitze. Bin jetzt mal gespannt ob das wirkt, habe das Mittel vor Jahren schon mal genommen, da ist sofort unser kl. entstanden.

Habe aber ne Frage an lilofee28, Du schreibst ihr habt bald ne Insemination (künstliche Befruchtung), müßt ihr das selbst übernehmen oder zahlt das die Krankenkassen?? Habe das letztens auch mal aus Scherz bei meinem FA angesprochen und der meinte wird sehr teuer da sellbstkosten, kann mir aber durchaus vorstellen, dass er sich da bloß rausredet, weil er sich in letzter Zeit immer häufiger wiederspricht. Würde mich sehr freuen bald ne antwort zu erhalten.

Sonst wünsche ich noch nen schönen Tag und allen anderen richtig viel Erfolg beim Versuch!!

LG an alle

pandabaer

lilofee28
25.10.2007, 00:26
Hallo Pandabaer :blumengabe:

Sorry, ich habe deine Nachricht bzw, Frage an mich erst heute gesehen, war leider die letzten Tage krank, ich hatte eine Grippe, aber jetzt bin ich da, und kann dir deine Frage beantworten. :smirksmile:

Nun, unsere 1. Insemination haben wir bereits hinter uns fand (schon) letzte Woche Freitag statt. Du möchtest wissen, was für Kosten auf Euch zukommen würden,ich erzähle es Dir gerne.
also in unserem Antrag auf Insemination wurden verschiedene Posten aufgelistet:

1.) Ärztliche Behandlungskosten:
65 € für die Frau / 20 € für den Mann

2.) Medikamentenkosten:
ca. 360 € für die Frau (Hormone)

3.) Sachkosten / Sprechstundenbedarf
ca. 20 €

Als ich das alles gelesen hatte, habe ich erst mal geschluckt, aber das gute kommt ja noch, die Hälfte wird von der Krankenkasse übernommen, und das ganze bis zu 3x. :zwinker:

Also kommen ca. 230 € auf einen zu.
Ich musste die Medikamente Clomifen, Menogon und Choragon kaufen. Da ich das Clomifen noch vom vorrausgegangenem Monat hatte, konnte ich diesen Posten streichen. Ich habe sonst immer 5 € Rezeptgebühr dafür bezahlt, jetzt hätte ich bestimmt 30 € bezahlen müssen.(Medikamente für eine künstliche Befruchtung werden automatisch teurer) :knatsch: :knatsch: :knatsch:

Okay, dann das Menogon, 10 Ampullen kosten so 60 € , diese musste ich mir dann für 8 Tage spritzen.

Das Choragon, 3 Ampullen kosten 30 € , dieses bekommt man vom Arzt gespritzt, damit der Eisprung ausgelöst wird. :smirksmile:

Dann werde ich morgen in der Praxis noch 50 - 70 € bezahlen müssen, für zusätzliche US-Termine, Samenaufbereitung und die ärtzliche Behandlung ( Insemination). Also alles in allem haben wir jetzt knapp 170 € bezahlt. Ich finde das hält sich noch in Grenzen.

Wenn Du jetzt schon das Gefühl hast, das sich dein Arzt rausreden möchte, und sich öfters wiederspricht,dann kann ich dir nur raten, suche Dir einen anderen Arzt, der offen für dich und deine Fragen ist. Gerade in so einer sensiblen Situation wie der unerfüllte Kinderwunsch eine ist, kommt es auf super liebe Ärzte an, die einem helfen, und nicht auf solche die einen verunsichern. Ich wünsche Dir wirklich alles Gute, und ich hoffe ich konnte dir mit meiner Erfahrung helfen. Vielleicht höre ich ja bald wieder was von Dir. Und denke nochmal über einen Arztwechsel nach.
Lass Dich mal Ganz fest :in den arm nehmen:

allen anderen sind meine :allesok: ganz fest gedrückt. Ich hoffe ihr kommt eurem Ziel bald näher. :liebe:

Liebe Grüsse ( vom Nachbarstrang ) an euch alle
und eine gute :schlaf gut:

sendet Euch eure
Lilo :kuss:

pandabaer
25.10.2007, 10:36
Hallo lilofee28,

vielen Dank für Deine schnelle Nachricht. Das ist ja sehr interessant, habe nämlich vor einigen Besuchen das Thema nur so scherzhaft beim FA angesprochen und der meinte "braucht man viel Geld für, da von der Krankenkasse nicht übernommen wird". Werd mich jetzt wohl doch mal selber bei der Krankenkasse erkundigen, kommt mir alles sehr spanisch vor.

Den Arztwechsel hab ich auch schon Betracht gezogen, da ich mittlerweile 2 verschiedene Med. vom FA verschieben bekommen (1.soll für unterdrückung männl. Hormone sein (steht aber nix vom im Beipackzettel), 2.ne Art von Pille :wie?: ) habe, allerdings auf eigenen Wunsch, und somit auch keine genaue weitere Erklärung und heng jetzt voll in der Luft, ne andere FÄ bleibt logischerweise neutral und tägl. bei meinem FA anrufen mag ich ja nunmal auch nicht. Muß jetzt erstmal schauen, wie das jetzt weitergeht und was ich jetzt überhaupt in Zukunft mache.

LG

pandabaer

espresso32
26.10.2007, 14:56
Hallo Leidensgenossinnen!
Bin wieder unter euch. Hatte anscheinend doch kein absprungreifes Ei, sondern nur eine Gelbkörperzyste, die auf dem US so aussah! Supertoll:knatsch: Bin ganz schön enttäuscht. Zuerst war ich geschockt, als ich am Dienstag plötzlich heftige Bauch- und Rückenschmerzen, wei vor der Mens. bekommen hab. Dachte, was denn jetzt los sei! Sollte doch erst in etwa 2 Wochen soweit sein. Aber es wurde immer schlimmer, Art Zwischenblutung? Recherche im Internet - Könnte sein. Nix Beunruhigendes. Dann am Donnerstag meine Blutung. Tel. mit FÄ meint, es sei wohl eine Blutung nach dem Eisprung, vollkommen normal. Dauert nicht lange. Ich hab - denke ich - wohl doch meine Mens und es war wirklich nur eine Zyste!!!
Dann kann ich wenigstens morgen mit Clomi anfangen!!! :zwinker: Hat dann acuh was Gutes für sich. Positiv denken ...
:kuss: Liebe Grüße

AndreaBB
26.10.2007, 16:27
Hallo zusammen,

ich bin hier neu:smile:
Ich habe die ganze zeit ein Forum gesucht wo mal aktuell ist.
Mein Mann und ich versuchen schon zeit 5 Jahr ein Baby zubekommen :knatsch:.Ich hatte aber nicht intensiv bemüht um schwanger zu werden (genügend geübt haben wir schon :smirksmile: ). Jetzt wo ich merke das meine Mann über Kinderwunsch spricht (das war Anfang Jan 07), habe ich mich zu meinen neuen FA gewendet. Zeit dem habe ich schon alles ausprobiert was nicht mit Medikamente zu tun hat.
Habe auch unregelmäßige Periode. Jetzt habe wider mal diesen Monat meine Tagen bekommen und somit auch Clomifen verschrieben bekommen. Zeit 24.10.07 nehme ich die ein und muss sie bis Sonntag einnehmen also 5-9 Tag des Zyklus. Ich denke über Clomifen, das ich vielleicht einmal schwanger und somit unser Wunschkind bekomme. Leider ist es so, das ich die Nebenwirkung voll abbekomme und jetzt wieder heute starke Blutungen bekommen habe. Das nicht normal und des wegen ich wieder mal Pech habe:heul: da ich die Tabletten absetzen muss.

Weiß vielleicht jemand von Euch was ich jetzt noch tuen kann??

Ich wäre sehr Dankbar wenn jemand mir weiter helfen könnte :blumengabe:

espresso32
26.10.2007, 17:08
Hallo AndreaBB
Ich kann gut nachfühlen, wie das ist, wenn plötzlich dein Mann auch anfängt über den Kinderwunsch zu sprechen. Bei mir war es ähnlich: Solange nur bei mir der Wunsch akut war, ein Baby zu bekommen, war es noch nicht so arg. Aber seit mein Mann auch von einem Baby spricht, wie es wäre, wenn wir bald Dinge, sei es Urlaub, Ausflüge, Skifahren, ..., die wir bislang nur zu zweit unternommen haben, demnächst vielleicht zu dritt machen könnten, wird es etwas ernster. Zumal mein Mann jemand ist, der erst über etwas redet, wenn der Plan fest ist. So und jetzt bin ich diejenige, an der es hängt. Er unterstützt mich zwar, wo es nur geht, ist total lieb und gibt mir in keinster Weise die Schuld - davon kann man in so einem Fall auch gar nicht reden - aber es ist einfach saudumm, wenn man immer nur warten, sich auf die Meinung und Erfahrung eines Dritten (Arzt) verlassen muss und selbst überhaupt nix machen kann. Diese Hilflosigkeit und dieses Ausgeliefertsein machen mich noch verrückt. Wenn etwas nicht klappt und ich es selbst verbockt hab, dann weiß ich, was zu tun ist, aber so ... Ich könnte manchmal kotzen!
Letztens hat meine FÄ schon gemeint, es wäre wichtig, seinen Lebensplan dahingehend zu entwerfen, auch ohne Kinder glücklich zu werden. Viele Partnerschaften seien schon an einem unerfüllten Kinderwunsch zerbrochen.
Ich kann dir leider nichts raten, weil ich morgen meine erste Tablette nehme und daher nicht sagen kann, ob ich sie vertrage oder ob sie überhaupt was helfen.
Dennoch: Kopf hoch! Ich weiß von einer Kollegin, die mit Anfang 40 nach unenendlich vielen Versuchen und Anstrengungen schwanger wurde und mittlerweilen einen Jungen hat, nachdem sie in eine leitende Position mit fürchterlich viel Arbeit befördert worden war. Das gibt mir Mut!
Alles Gute!!!

AndreaBB
26.10.2007, 19:57
Guten Abend espresso32 :in den arm nehmen: ,

Vielen Dank für deine Ermutigung.
Ich habe von meinen FA rückanruf bekommen, das ich die Tabletten (Clomifen) weiter einnehmen darf, bin ich wieder etwas beruhigter.
Da ich noch nicht so alt bin (25 J.) und schon ein Wunsch in Erfüllung gegangen ist, ist das mein erster Freund auch mein Mann wurde. Ich kenne Ihn schon 14 J. und 9 Jahr sind wir jetzt zusammen 1 Jahr davon verheiratet :liebe: weiß ich das er mir zu Seite steht. Die Familien von uns fragen auch schon dauernd, was los wäre Naja :gegen die wand::freches grinsen:

Aber mal eine andre Frage: glaubst du dass das funktioniert mit dem Clomifen???

pandabaer
27.10.2007, 17:58
Hallo AndreaBB,
laß den Kopf nicht hänge!!
Das Alter hat mit den Problemen, die viele Frauen hier haben nicht wirklich etwas zu tun, dass kann man auch noch haben wenn man schon auf die Wechseljahre zu geht. Mein Mann u. ich haben auch schon seit Jahren einen KiWu u. da ich eigentlich noch nie meine Regel regelmäßig bekommen habe, habe ich Clomifen schon hinter mir. Bei mir hat es leider überhaupt nix gebracht, aber sowas verträgt ja jede Frau ganz anders u. jede Frau reagiert auch ganz anders drauf, daher soll oder kann man mit Clomifen bis zu 6. Monate therapieren. Es gibt z.B. auch ganz unterschiedliche Dosierungen, aber das erklärt dir besser dein FA. Habe zumind. schon auf anderen Seiten gelesen, dass Clomifen gar nichts bringen kann, es kann aber gleich im 1. Monat wirken und dann mit einem Kind oder auch Mehrlingsschwangerschaften.

Aber laß dich am besten selbst überraschen!! Ich weiß hört sich doof an, aber ich fühle mit dir, bin ja auch eine Leidensgenossin.

Ich wünsch dir alles gute und vviiiiiieeeeeellllllll Erfolg u. Gück!!!

gruß

pandabaer

AndreaBB
27.10.2007, 20:04
Vielen Dank pandabaer für die aufbauende Worte :blumengabe: ,

Ich sage es mal so, ich würde die Sache nicht machen wenn ich nicht davon ausgehe einmal ein Baby zu bekommen.
Ich werde mich auch nicht mehr verrückt machen. Das bringt eh nichts. Mein Mann ist schon so weit das er sagt wenn es Mehrlinge werden sollten, würde es Ihn auch nicht schocken.

Ich freue mich um jede positive Antwort, wenn es bei Euch geklappt hat :smile:

Also wünsch ich EUCH alle das Ihr das bekommt was Ihr EUCH wünscht.

RonnysEngel
08.11.2007, 10:41
Hallo Ihr Lieben,:smile:
habe vor 8 Wochen meinen Frauenarzt gewechselt, er hat mich zwei Jahre behandelt und nichts ging voran:knatsch: .
Seine Praxis ist eine Gemeinschaftspraxis und als er Urlaub hatte musste ich notgedrungen zu seiner Kollegin.
Eine sehr nette, ältere Ärztin zu der ich gleich Vertrauen hatte und mich kurzerhand entschloss mich in Zukunft von Ihr behandeln zu lassen.
Sie sah sich gleich meine Akte an und meinte dann, das sie nicht verstehen würde, weshalb der Herr Doctor soviele, wichtige Dinge nicht getestet, bzw. ausgeschlossen hat. Ich habe und hatte starkes Übergewicht, was der Grund war, weshalb mein Arzt mir das Clomifen nicht verordnen wollte. Ich habe in den vergangenen 2 Jahren 35 Kilo abgenommen, wiege jetzt zwar immer noch 119 Kilo aber die Ärztin hat gemeint, das dies kein Grund sei, weiterhin das Medikament zu verweigern, denn auch kräftige Frauen können
Schwanger werden, genau wie Schlanke auch. Ein Risiko birgt eine Schwangerschaft immer, egal ob dick oder dünn.
Sie führte Bluttests und einige Ultraschalluntersuchungen durch, und nach 10 Tagen stand fest: ich habe garkeinen Eisprung!
Toll und ich habe mich zwei Jahre gequält.
Sie schrieb mir Clomifen auf und sagte das ich die Tabletten ab dem fünften Zyklustag, fünf Tage lang einnehmen soll und das wir ertsmal die niedrigste Dosis von täglich 50 mg versuchen, um einen Eisprung auszulösen.Mein erster Zyklustag war am 28.09.07 die Clomifen nahm ich bis zum 06.10.07 letzte Woche habe ich einen B-Test gemacht, er war positiv:Sonne:
Ich bin nun in der vierten Woche Schwanger:jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Es hat beim ersten Versuch mit Clomifen geklappt und ich bin überglücklich.:liebe: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :tassenkasper: :ostersmiley: :ostersmiley: :ostersmiley:

Ich hoffe ich konnte euch ein bissel Mut machen, egal was kommt, nicht aufgeben. Ich halte euch allen die Daumen, das euer Wunsch nach einem kleinen Wurm schnell in Erfüllung gehen möge.


Viele Liebe Grüße:zwinker:

RonnysEngel:fg engel:

espresso32
11.11.2007, 16:07
Hallo R. Engelchen!
Wie schön, das zu hören! Das ist endlich mal eine positive Nachricht. Auch ich habe keinen Eisprung und so ein Erfolgserlebnis macht Mut. War am Donnerstag bei meiner Ärztin zum Ultraschall nach dem ersten Einnahmezyklus von Clomifen. Ich hab mit der niedrigsten Dosis - eine Tablette - angefangen. Leider hat man auf dem Bild keinen Unterschied ausmachen können zu den Zyklen ohne C. Ich hab anscheinend überhaupt kein Bisschen auf das Medikament reagiert! Das ist wieder einmal ganz typisch.
Nächstes Mal muss ich dann die doppelte Dosis nehmen. Wir versuchen das drei Zyklen lang und dann bekomm ich eine Überweisung an die Kinderwunschklinik. Ich seh mich ehrlich gesagt schon dort sitzen. Aber mein Mann sieht das Ganze wenigstens gelassen und unterstützt mich doch sehr.
Alles Liebe

Inaktiver User
12.11.2007, 11:44
hallo,

ich schreibe eigentlich in einem nachbarstrang.....aber ich würde gerne bei euch mal eine frage los werden und ich hoffe ihr habt einen rat, tipp, oder einfach eure meinung :blumengabe:

wir wollten diesen monat mit unserem 4. und letzten clomi-zyklus starten. nun bin ich fett erkältet und weiß nicht ob ich heute (zt5) mit meiner ersten tab. beginnen soll oder doch noch bis nächsten monat warten ?? diesen monat habe ich mehr zeit für US usw. aber macht es sinn jetzt auch noch zu den erkältungsmedis clomi zu nehmen ??
meinen doc habe ich leider noch nicht erreicht:knatsch:

bin über jede meinung dankbar :Sonne:

wünsch euch alles liebe und gaaaanz gaaaaanz viele positive ss-test´s :liebe:

espresso32
12.11.2007, 13:13
Also, wenn ich an deiner Stelle wäre, dann würde ich - wenn es beruflich,... ginge, auf die Erkältungsmedizin verzichten. DIe helfen sowieso nix, unterdrücken nur! Leg dich ins Bett. Wie verträgst du denn die Clomi-Tabletten? Ich vertrag sie super gut. Merk überhaupt nix- helfen wohl auch nix!? Wenn du sie die letzten Zyklen gut vertragen hast, dann würde ich sie nehmen.
Alles Gute!!
P.S. Frag doch in der Apotheke nach! Die wissen meist eh besser Bescheid als so mancher Arzt!

Inaktiver User
12.11.2007, 13:19
hallo espresso,

ja ich vertrage clomi gut und sie zeigen auch wirkung, leider habe ich aber noch andere probleme und somit haben sie noch nicht zum erfolg geführt:knatsch: . ich nehme asperin complex und bin zur zeit eh zuhause. apotheke ist eine klasse idee:blumengabe:
da werde ich nochmal nachfragen und dann starten :Sonne:

wirst du per US kontrolliert ?? welche dosierung nimmst du ?? sorry bin hier bei euch nicht auf dem laufenden.

dicken gruß, yvonne

Blumi
12.11.2007, 14:43
Hallo Ihr Lieben,

ich würde mich ganz gerne zu euch gesellen.

@Pynk
Dich kenne ich vom Mitlesen aus dem Hibbeln ab Herbst-Strang :zwinker:
Ich selber schreibe im Nachbarstrang, würde mich hier aber gerne parallel mit euch austauschen.

Pynk, ich würde an deiner Stelle unbedingt weiter versuchen deinen FA zu kontaktieren, um ihn wegen deiner Erkältung & Clomi um Rat fragen.

@zu mir
Ich stehe vor meinem ersten Clomi-Zyklus, kann also noch nicht viel bzw. gar keine Erfahrungswerte beisteuern.

Wird bei euch eigentlich auch immer aufbereitetes Sperma inseminiert?

Liebe Grüße,

Blumi :blume:

AusdemWald
15.11.2007, 11:09
Hallo Blumi,

Ich werde wohl im naechsten Zyklus auch mit Clomifen anfangen....wuensche uns beiden ganz viel Glueck!!

*rueberwink*

AusdemWald

Blumi
22.11.2007, 19:06
Huhu,

ich wollte diesen Strang mal wieder nach oben schubsen :freches grinsen:

Ich nehme seit 2 Tagen Clomifen und habe das Gefüh "es tut sich was". Mein FA würde wohl sagen, dass "ich mich stimulieren lasse" :zwinker:

Ich bin schon ganz gespannt auf den US am Dienstag!
Wenn alles chic ist wird gleich ausgelöst und am Mittwoch inseminiert.

Liebe Grüße,

Blumi :blume:

daschenka
27.11.2007, 19:00
Hallo ihr lieben,

bin neu hier und als erstes möchte ich mich bei allen bedanken die hier schon was eingetragen haben. Ihr könnt euch nicht vorstellen was für eine erleichterung es ist zu erfahren dass es vielen auf der welt so geht wie mir und ich bin mit dem unerfüllten "kiwu" nicht ALLEINE! Bei mir sieht es nehmlich so aus:
bin seit 1 1/2 jahren am "üben" und nach dem mein FA feststellte dass mein ES nicht gerade der beste ist habe mich heute überwunden das rezept für clomifen bei ihm zu holen. Ich habe einige ultraschal-untersuchungen hinter mir, einige besprechungen mit FA, recharchen im internen und nehme seit 4 monaten homöopathische mitteln wie "bryophyllum+ovaria comp." Nichts desto trotz habe ich gestern, :niedergeschmettert: mal wieder, meine regel bekommen und somit ziemlich gefrustet meinen FA besucht. Und da wäre ich wieder beim thema "clomi". Die soll ich ab dem kommenden freitag nehmen. Ich war sehr verunsichert bzw. skeptisch ob ich die clomi wirklich nehmen soll und suchte im internet mehr infos darüber. Somit bin ich bei euch auf dieser seite gelandet und alle beiträge gelesen. UND ich werde am freitag anfangen! Die erfahrungen damit sind so unterschiedlich dass es wirklich das beste ist es selbst auszuprobieren. Es sind schlechte aber auch GUTE dabei! Deshalb: ich bin dabei! Euch allen TOI TOI TOI, und schreibt bitte wieder, vielleicht hat sich bei euch inzwischen was tolles getan! das gibt mir mut!

AinoMinako
28.11.2007, 10:20
Hallo zusammen

auch ich bin hier neu!
Versuchen es nun auch schon seit August 06 erfolglos - anfangs noch ganz entspannt....wenn es passiert, passiert es. Tja, nachdem sich bei mir aber kein Zyklus einstellte - ab dem 2. ein Chaos von 42-75 Tage, die Temperaturkurve ergab nur ein reges auf&ab - bin ich nach einem halben Jahr zum Doc. Er hat dann leider recht schnell PCO in den Raum geworfen (wg meiner Eierstöcke), da er mit dem Thema aber wohl überfordert war hat er mir leider nicht geholfen. Seine einzige Aussage: da kann man jetzt nix machen, wir müssen abwarten! Das wollte ich natürlich nicht! Also haben wir uns im Oktober selbst in eine Kiwuklinik überwiesen. Leider hat er mir dort das PCO bestätigt - war der erste der meine Hormonwerte tatsächlich verstanden hat und sie auch mit mir besprechen konnte!! Mittlerweile habe ich meine Schilddrüse eingestellt und 2 Zyklen Diane 35 hinter mir um meine Hormone - vorallem das Testosteron - unter Kontrolle zu bringen. Nach der letzten Status sehen diese auch super aus und ich fange im Folgezyklus mit Clomifen und Predalon - voraussichtlich ab Montag!!
Ich bin einerseits froh das jetzt nach 17 Monaten endlich mal was passiert, andererseits habe ich Angst das eben wieder nichts passiert. Versuche optimistisch zu bleiben!!

Blumi
29.11.2007, 16:30
Hallo und ein herzliches Willkommen an die beiden "Neuen" :blumengabe:

Ich hatte heute meiner erste Insemination.
Es ist alles sehr gut verlaufen.
Nun müssen wir allerdings 2 lange Wochen warten, ob die Behandlung erfolgreich war.

Zur Info: Ich hatte von ZT 5-9 tägl. 1 Clomifen genommen.
Gestern, heute und morgen eine Spritze "Chorogon 1500".
IUI war heute, an ZT 13.

@Daschenka & Aino
Alles Gute für eure Clomi-Tage kommende Woche!!! :allesok: :allesok:

Liebe Grüße,

Blumi :blumengabe:

Inaktiver User
29.11.2007, 16:38
hey blumi :blumengabe:

na dann werden mal die däumchen gedrückt !!! habe gar nicht gesehen das hier noch geschrieben wurde.

an alle neuen ein dickes hallo :Sonne:

hattet ihr auch noch andere untersuchungen, z.b. bauchspieglung, bevor ihr mit clomi gestartet habt ??

blumi, wurde bei dir US zur kontrolle gemacht ??

dicken gruß, yvonne

Blumi
29.11.2007, 17:38
Hallo Yvonne,

ja ich war am Dienstag zum US. Da waren meinem FA aber die Follikel noch nicht groß genug, deshalb wurde der ES erst gestern abend ausgelöst. Hoffentlich waren sie heute auch wirklich reif genug!? :wie?:

Bei mir wurde bisher nur der Hormonstatus überprüft, der im übrigen O.K. ist. Einen regelmäßigen Zyklus habe ich auch.
Daher sehe ich erstmal keine Veranlassung für eine Bauchspiegelung ö.ä.

Meinem Körper soll nun erstmal Gelegenheit gegeben werden, mit aufbereiteten Spermien schwanger zu werden.
Wehe er nutzt die nicht :nudelholz: :freches grinsen:

Bei dir gehts doch nun auch bald mit Hibbeln los, oder?
Drücke dir ebenfalls heftig die Daumen!!!

Blumi :blumengabe:

AinoMinako
30.11.2007, 09:20
Da kann ich mich auch nur anschließen mit dem Daumen drücken....ganz, ganz fest :zwinker:

Ich habe gerade mit der Kiwuklinik telefoniert - mein neuer Zyklus hat heute angefangen.
Puh, jetzt geht es also am Dienstag los mit Clomifen und am 10. habe ich dann einen Termin für Blut und US! Jetzt hoffe ich das ich das Clomi gut vertrage :knatsch: , viel wichtiger aber: das es auch anschlägt!!

Pynk:
Ja, ich hatte bereits bei meinem Gyn 2 Hormonstatus (angeblich unauffällig) und div. US (Ergebnis Eierstöcke zystisch, kein Eisprung). :wie?:
Mit dem Wechsel zur Kiwuklinik haben die zum einen die "alten" Hormonstatus herangezogen - der Endokrinologe fand sie sehr wohl auffällig mit dem eindeutigen Ergebnis PCO.:grmpf:
Musste jetzt 2 Zyklen die Diane 35 nehmen - zwischendrin gab es noch einen Hormonstatus (mit einem tollen Ergebnis aufgrund der Diane), mein TSH wurde mit Medi eingestellt und ich bekam eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung (mit Kontrastmittel) und US.
Jetzt wird es also "ernst".....:ooooh:

Alles Liebe euch allen

libyerin
30.11.2007, 14:26
Hallöchen, also....ich habe im Februar meine Pille abgesetzt...bei meinem ersten Sohn dauerte es (ohne Hilfsmittel) 6 Monate bis ich schwanger war...diesmal hat es etwas länger gedauert. Ich habe eineinhalb Packungen Agnucaston (Mönchspfeffer) eingenommen...also 90 Tage lang...jetzt bin ich *freu* in der 7. Woche ... mein Sohn ist auf dem Häußchen und kann es kaum erwarten...
alles liebe und ganz viel Geduld...
Maike

Inaktiver User
07.12.2007, 19:07
Hallo,

also ich verhüte nun schon seit 7 Jahren nicht mehr. Die erste Zeit haben wir noch aufgepasst, aber nun sind es doch schon 4 Jahre, an denen wir es drauf ankommen lassen.
Naja, bin nun schon 34 und mein Partner möchte unbedingt ein Kind haben.
Jetzt war ich endlich gestern beim Arzt und der hat festgestellt, dass ich sehr wahrscheinlich keinen Eisprung habe und er hat mir Clomifen verschrieben.
Ich hab da irgendwie ein Problem damit, da ja auch Zwillinge entstehen können. Und mein Motto lautet: lieber kein Kind, als Zwillinge! Weiß jemand von euch vielleicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, Zwillinge zu bekommen? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden (in manchen Artikeln schreibt man 15% und in anderen wieder 50%- da soll sich mal einer auskennen).
Ich gehe die Sache sonst ziemlich locker an. Werde mein Leben sicher auch ohne Kind genießen, wär aber schon toll, wenn es klappen würde. Sollte sich aber mein Kinderwunsch noch verstärken, würde ich eine Adoption ins Auge fassen. Es gibt genug Kinder, die es verdient haben, glücklich aufzuwachsen.
Mal sehen!
Bis dann und ich wünsche allen, dass ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung geht! Aber denkt dran: Das Leben ist auch ohne Kind lebenswert- steigert euch nicht zu sehr rein! (Ich weiß, blöder Spruch, im Moment kann man nicht aus seiner Haut, aber es kommen auch wieder anderer Lebensabschnitte).

Bis dann!
Tanja

Inaktiver User
07.12.2007, 20:27
hallo tanja,

hui, hast mal wieder den clomi-strang hoch geschubbst :blumengabe:

tja wie groß die wahrscheinlichkeit ist das zwillinge bei der einnahme von clomi raus kommen weiß ich nicht. ich denke aber das ist was was du nicht beeinflussen kannst. du musst dir sicher sein, wenn du mit clomi startest das es eben zu zwillingen kommen kann. genauso wie im fall einer "normalen" schwangerschaft. frag am besten deine FÄ nochmal wenn du unsicher bist. oder schau mal bei tante google :zwinker:

ich persönlich würde sehr gerne zwillinge bekommen und kann mir eben ein leben ohne kinder nicht vorstellen. der eine verspürt diesen wunsch mehr der andere eben weniger.

wichtig ist das du mit deinem mann auf einem nenner bist und du mit ihm alles besprichst. ich weiß, aus eigener erfahrung, das es durchaus eine schwere belastung für eine beziehung ist, wenn einer keinen kinderwunsch hat und der anderen einen sehr großen. das war bei mir vor jahren der grund für eine trennung.

ich wünsche dir viel erfolg bei allem was du in angriff nimmst. du wirst sicher eine gute entscheidung finden. und hier sind so viele glückliche zwillingsmama´s unterwegs die keines ihrer kinder missen möchten. vielleicht muss man auch erstmal langsam in die sache reinwachsen :blumengabe: aber auch deine ansicht über eine adoption finde ich sehr gut, leider gibt es da aber immer noch lange wartezeiten und ab einem gewissen alter hat man da schlechte karten. ich drücke die daumen das ihr für euch die beste lösung findet :Sonne:

liebe grüße, pynk

p.s.: blumi :ahoi:

Inaktiver User
07.12.2007, 22:42
Hallo Pynk,

das ist total lieb, dass du so rasch geantwortet hast. Bist in diesem Fall auch in Sachen Familienplanung unterwegs. Bei manchen ist das soooo einfach....

Werde dir weiterhin berichten, wie es mir ergeht. Aber was ich bis jetzt so gelesen habe, sind die Chancen durch Clomifen schwanger zu werden, sehr gering.

Möchte eben nach 3 Jahren wieder in meinen Beruf einsteigen, was die Sache mit Zwillingen etwas verkompliziert. Aber du hast Recht, man kann auch ohne Hormontherapie Zwillinge bekommen.
Mein Mann hat in etwa die gleichen Ansichten wie ich. Er würde auch einer Adoption zustimmen. Bei Auslandsadoptionen kommt man schneller zum Zug, aber es ist auch ein harter Weg. Wie dem auch sei, das ist jetzt definitv noch zu früh, darüber nachzudenken.

Wünsche auch dir in der Zwischenzeit alles Gute!

Glg
Tanja

Inaktiver User
08.12.2007, 13:47
hey tanja,

ja mit clomi hat man halt die besten chancen ganz am anfang. die ersten zyklen sind die besten. leider tut sich clomi aber auch negativ auf die schleimhautbildung auswirken. sprich, du hast zwar (wenn du glück hat) einen 1A eisprung aber wenn es nicht gut läuft ist die schleimhaut nicht gut aufgebaut so das sich kein eichen reinsetzen kann. es hat alles sein für und wider. man sollte auch immer einen monat pause zwischen seinen zyklen machen. und mehr als 6.clomi-zyklen braucht man im grunde auch nicht anzustreben. wie gesagt entweder es funkt gleich oder aber die chancen sinken rapite ab.

hm, ja manch einem wird es wirklich einfach gemacht. ich frage mich immer, wissen die leute wirklich zu schätzen was sie da für ein wunder erlebt haben oder sehen sie es einfach als normal. aber egal wie. die ganze erfahrung die ich bisher gemacht habe, das was ich durch habe, die tiefen. kleiner trost, die haben mich auch stärker gemacht:blumengabe: .

ich mache mir keine gedanken darüber was in drei jahren wäre wenn ich ein kind bekomme. ich glaube es wird sich so viel ändern es wird mich so ändern das man sowas einfach erstmal auf sich zulassen kommen muss. ich habe schon frauen gesehen denen die karriere über alles ging, die haben dann ein kind bekommen und die welt sah anderst aus. alles was vorher wichtig war, verlor seinen schein und nur noch eins zählte... :liebe: somit, seh das ein bisschen locker und findet euren weg :blumengabe:

wünsch dir einen schönen samstag und schick liebe grüße, yvonne

Inaktiver User
08.12.2007, 14:40
Hallo Yvonne,

bin auch gespannt, was die nächste Zeit so alles bringen wird.

Naja, jetzt warte ich mal meine Mens ab und versuch es mit Clomi- irgendwie ein komisches Gefühl. Weiß ehrlich gesagt auch nicht, ob ich mich dann so schnell auf ein Kind freuen kann, wenn ich schwanger sein sollte. Genieße mein Leben im Moment sehr und ein Kind ist eben immer eine Umstellung, aber man wird sich auch daran gewöhnen. Je älter man ist, umso mehr denkt man darüber nach (keine gute Angewohnheit). Mein Mann wird ab und zu verrückt mit mir, aber ich denke mir immer, das Kind bekomme ich und habe auch ich. Die Männer können sich ja immer aus dem Staub machen. Nicht das ich es ihm zutrauen würde, aber Garantie für eine Beziehung gibt es nie und ich möchte auch niemals abhängig von einem Mann sein.

Es kommt alles so, wie es kommen muss.

Auch dir alles Gute und viel Glück bei euren Versuchen!

Schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Tanja

espresso32
08.12.2007, 14:59
Hallo! Hier ist ja mal wieder was los. Ich nehme gerade Clomifen im 2. Zyklus und irgendwie schlagen mir diese Tabletten ganz schön auf die Psyche. Hat sonst auch noch jemand diese Nebenwirkungen bemerkt? Ich muss jetzt, nachdem sich im ersten Zyklus überhaupt nichts im Vergleich zu "ohne Clomifen" getan hat, zwei Tabletten nehmen. Bin mal gespannt. Nächste Woche muss ich zum US. Ich hab mit den tabletten am 3. Tag angefangen, meine FÄ hat mir das so verordnet. Macht das sonst auch noch wer so oder hat sich meine Ä da vertan? Ich glaub schon gar keinem mehr.
Ein Leben ohne Kinder - manchmal macht mir das keine Probleme - ich war gerade einkaufen...:zwinker: Aber im Ernst: Ich bin im Moment so weit, dass mich der Anblick eines Babys schon an den Rand eines Weinkrampfes bringt. Und ich hab auch keine Lust mehr auf Sex... Ich weiß auch nicht, was das alles soll!?:wie?:
Wie gesagt, die Tabletten schlagen sich auf meine Psyche!
Viel Erfolg beim Üben

lilofee28
08.12.2007, 17:07
Hallo Ihr Lieben :blumengabe:

Ich wollte mal kurz reinschauen, und ich bin total erfreut, das der Strang, in dem auch ich angefangen bin noch lebt. Das freut mich wirklich. :yeah: :yeah: :yeah:

Hi espresso :zwinker:
Ich kann Dich beruhigen, dein Arzt hat sich nicht vertan.Ich selber habe in diesem Monat zum ersten Mal mit der doppelten Dosis ( 2 Pro Tag ) Clomifen ab dem 3.Zyklustag begonnen. In den letzten Monaten hatte ich immer nur 1 Tablette nehmen müssen. Allerdings nehme ich zusätzlich ab dem 5.Zyklustag noch Hormone in Form von Spritzen zu mir. (Menogon oder momentan Bravelle ). Ich stehe kurz vor meiner 2.Insemination. Morgen also Sonntag wird der Eisprung durch die Gabe von Choragon ausgelöst,und am Dienstag ist dann die Insemination.
Ich hoffe das ich dieses Mal mehr Glück haben werde.
Aber ich möchte auch noch mal kurz auf die Psyche eingehen. Diese ganze Gefühlsachterbahn kenne ich selber nur zu gut. Zur Zeit ist es auch bei mir sehr heftig. Mich bringen Sätze wie :
" Nur wer Kinder hat,erlebt das wirklich wahre Weihnachtsfest, denn das Glänzen der Kinderaugen ist Weihnachten pur" total aus dem Konzept, da können schon mal Tränen kullern ..... :heul: :heul: :heul:
Ich weiss es doch selber, denn ich finde glänzende Kinderaugen auch wahnsinnig schön, aber wenn man ein " Hormon-Junkie " ist, verletzen diese Sprüche ungemein. Vielleicht bin ich zur Zeit auch nur so nah am Wasser gebaut, weil Hormone und Adventszeit wohl zu viel ist :zwinker: :zwinker: :zwinker:
In diesem Sinne ich wünsche euch allen einen wunderschönen
2.Advent :kerze: :kerze:

Bis bald
Eure Lilo :blumengabe:

Blumi
08.12.2007, 17:43
Hallöchen,

@Lilofee
Mensch da drücke ich dir für Dienstag ganz arg die Daumen!!! :allesok:

@Pynk
Wie ist die Lage? :zwinker:

@Psyche
Bei mir ist es echt Tagesform. Und ich meine auch nicht, dass es durch Clomi schlimmer wurde.
Ich fande die ganze Prozedur (Tabletten, Spritzen, US...) insgesamt ziemlich nervenaufreibend und anspannend, zumal es bei mir das erste Mal war.
Ich bin heute an ZT 22 und werde langsam nervös :ooooh:

@Zampi
Ich wünsche mir auch nicht unbedingt Zwillinge.
Aber ich hätte doch lieber zwei als keins. Deshalb "riskiere" ich es.
Ich habe aber ehrlich gesagt keine allzu große Sorgen dass es 2 oder sogar 3 werden.

Liebe Grüße,

Blumi :blumengabe:

lilofee28
09.12.2007, 00:45
Blumi, vielen Dank fürs Daumen drücken :allesok:
Ich muss Dir recht geben , der ganze Ablauf, mit Blutabnahme, Spritzen setzen und US ist echt anstrengend, aber was nimmt Frau nicht alles in Kauf um endlich schwanger zu werden. Ich hoffe nur, das unsere Anstrengungen bald Früchte tragen werden.

Bis bald und ich drücke allen die Daumen, das die Wünsche erfüllt werden, die wir alle haben :zwinker:

Lasst euch alle :in den arm nehmen:

Eure Lilo :blumengabe:

Inaktiver User
09.12.2007, 13:30
hallo zusammen :blumengabe:

jippie, hier ist ja was los:kuss: .

bei mir hat es sich ausgehibbelt:knatsch: . meine mens ist gekommen und mir geht es im grunde recht gut :ooooh: das war mein 4. clomi-zyklus und ich lass es jetzt einfach sein. wir haben am anfang gesagt das wir 4.zyklen starten, habe zwar hier zuhause nochmal einen pack clomi für noch 2 zyklen aber ich habe keinen bock mehr :schild genau:

dabei habe ich überhaupt keine nebenwirkungen gehabt. ich glaube sonst hätte ich auch schon nach dem ersten gestoppt. ich wünsche mir mehr als alles andere ein kind. aber ich bin auch noch da. und nun reicht´s :Sonne:

und hey, wisst ihr was...ich trinke heute nachmittag einen leckeren lumumba :tassenkasper: und werde euch weiterhin die daumen drücken auf das die ganze mühe wenigsten bei euch was bringt.

@dümme sprüche, den besten den ich mir anhören durfte war dieser "wenn in einer beziehung wirklich alles stimmt, klappt es auch mit einem baby" :ooooh: aha! achso! ich war wirklich kurz davor mit der hand auszuholen :zwinker: habe dann aber noch die kurve bekommen und meine meinung nur verbal da gelassen :gegen die wand: wie gut erzogen ich doch bin :freches grinsen:

so meine lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen nachmittag und hoffe das es euch allen gut geht.

habt einen schönen :kerze: :kerze: advent :liebe:

yvonne

Blumi
10.12.2007, 05:17
Hey Pynk,

ach menno wie blöde ist das denn :in den arm nehmen:

Bewundernswert wie gut du damit umgehst!
Ich hoffe, dass ich auch so stark bin wenn meine Mens eintrudeln sollte :peinlich: :knatsch:

Ihr hattet ja einen turbulenten Abend gestern in eurem Hibbeln-ab-Herbst-Wohnzimmer :freches grinsen:

Lass es dir gut gehen und kommt gesund in die neue Woche,

Blumi :blumengabe:

Inaktiver User
10.12.2007, 11:13
hallo blumi:kuss:

ja bei uns war es gestern gaaaaanz arg spannend !!!:Sonne: hat so einen spaß gemacht :liebe:

hm, naja das mit dem eintruddeln der mens..... ich habe halt schon ein weilchen übung :knatsch: und somit arrangiere ich mich. das leben geht weiter auch nach einsetzten der mens. und auch du wirst das schaffen, falls sie überhaupt kommt :zwinker: meine daumen sind gedrückt !! :in den arm nehmen:

halte mich bloss auf dem laufenden wie es dir so ergeht. bis bald, in welchem wohnzimmer auch immer :lachen: yvonne

pandabaer
10.12.2007, 20:56
Hallo alle miteinander,

hier ist ja wieder einiges los und sehr viel interessantes zu lesen.

@espresso32
mach dir keine Gedanken über die Psyche, ist klar das alles gerade zu Weihnachten zusammen kommt. Ich habe Clomi auch hinter mir (aber nur 1 Zyklus lang bekommen u. dann gleich 2x pro Tag) meine Hitzewallungen waren vom feinsten, gebracht hat es bei mir trotzdem nichts. Mein FA hat faxen dicke gehabt + mich eiskalt zur Verwachsungskontrolle mit Durchspülen der Gebärmutter mit Kontrastmitteln angemeldet. Mal schauen was das brachte, ob meine Mens kommt oder nicht (gestern war stichtag).

@zampi
also ehrlich, ich meine Gedankenfreiheit und auch Meinungsfreiheit ist klar kein Problem, aber wenn ich lese was du hier schreibst bzw. du denkst, frage ich mich warum ein kinderwunsch da ist. du willst dich nicht vom mann abhängig machen, ist absolut logisch macht keiner freiwillig, aber man hat doch nen kinderwunsch weil man den mann liebt das leben mit dem verbringen will, das liest sich bei dir fast als würdest du ein kind nicht wirklich wollen u. wenn das kind dann doch da ist kann der mann den schlüssel nehmen. hab keine angst vor einem kind oder einer schwangerschaft, ne schwangerschaft ist zwar sehr schnell um, aber man hat eigentlich genügend zeit sich allein und vor allem zu zweit auf die neue zeit einzustellen u. das mit dem "lieber kein kind als 2" wegen arbeit ist blödsinn, klar ist es schwer als mutter mit kleinkindern oder kleinen kindern wieder arbeit zu finden, aber die meisten chef´s interessiert nicht die anzahl sondern ob allgemein vorhanden oder nicht u. heutzutage gibt es genügend unterstützungsstellen. klar ne mehrlingsschwangerschaft ist bei manchen mehr risiko aber die medizin ist auch heutzutage schon erstaunlich gut, sonst würden viele baby´s mit weit unter 1000 g oder 1500g geburtsgewicht nicht überleben. ich wünsche dir alles erdenklich gute für die zukunft u. das alles so funktioniert wie du oder ihr das möchtet.

ganz lieben gruß

pandabaer :blumengabe:

espresso32
11.12.2007, 17:45
Vielen Dank für eure Antworten! Tut gut sich mit "Betroffenen" auszutauschen, die wissen, wovon man spricht! Sonst kann man das vermutlich nur schwer nachvollziehen! Ich hab meine Dosis Clomi erfolgreich hinter mich gebracht und bin jetzt auch wieder etwas besser gestimmt! Hab mir zwei Meerschweinchen als "Ersatzkinder" und Unmengen an Frustklamotten und -schuhen gekauft...:zwinker:
Mal schauen, was der US am Freitag zu Tage befördert - vermutlich wieder kein Ergebnis! Mein armes Bankkonto ... :ooooh:
Liebe Grüße und schönen Abend allen zusammen!!!

Inaktiver User
13.12.2007, 15:23
Hallo pandabaer,

also da musst du was falsch verstanden haben. Natürlich ist es mein Bestreben mit meinem Partner zusammen ein Kind großzuziehen. Wenn ich mir das nicht mit ihm vorstellen könnte, würde ich erst gar nicht über ein Kind nachdenken. Aber ich meine, dass ich keine Garantie dafür habe. Es kann immer anders im Leben kommen und als Frau bist du dann für das Kind primär verantwortlich. 50% aller Beziehungen funktionieren nicht. Also darf man sich selbst nicht davon ausschließen!

Muss mir auch nach einer Schwangerschaft keine Arbeit suchen. Ich bin Lehrerin. Aber ich muss die Kinder (wenn es zwei sein sollten) verstellen. Mit zwei Kindern ist eben alles komplizierter. Deshalb wäre mein Wunsch schon nur nach einem Kind.

Dass ich keinen zwingenden Kinderwunsch habe, weiß ich auch. Hatte ich noch nie. Bin aber auch durch meinen Beruf immer mit Kindern zusammen (Grundschulalter). Wenn ich einen anderen Beruf hätte, wäre meine Sehnsucht nach einem Kind sicher größer.
Mit 29 war ein eigenes Kind für mich kein Thema. Als ich aber dann meinen 30er hatte, habe ich für mich entschieden, dass ich mich nicht gegen ein Kind verwehren möchte (sonst würde ich das vielleicht mit 40 bereuen und es wäre zu spät). Druck habe ich mir aber nie gemacht, daher bin ich auch erst jetzt (4 Jahre später) zum Arzt gegangen. Viel möchte ich auch nicht dagegen unternehmen, um schwanger zu werden. Denn ich glaube, dass würde mich psychisch auf Dauer zu sehr belasten.

Mal sehen, was die Zeit so mit sich bringt!

Übrigens: Bin keine Emanze, ganz im Gegenteil! Und habe auch immer in langjährigen Beziehungen gelebt (2mal 8 Jahre). Vielleicht bin ich gerade deshalb skeptisch, was dies anbelangt.

Auch für dich alles Gute!

Ganz lieben Gruß
Tanja

daschenka
13.12.2007, 21:22
Hallo an alle!

ich habe meinen ersten Zyklus mit Clomi hinter mir. Ich hatte keine Nebenwirkungen gespürt, mit ging es richtig gut und letzte Woche war ich noch voller Hofnung da mein Folikel zum ersten mal seit 1/2 Jahr richtig groß (2.9cm!) geworden war. Wir haben uns zu Hause so richtig viel Mühe gegeben leider hat mir mein FA heute nach der Ultraschal Untersuchung mitgeteilt, dass ich leider Pech habe, weil der Folikel nicht geplatzt ist, sondern schrumpft wieder. Also NICHTS ist passiert und NICHTS kann mehr passieren! Das Jahr 2007 ist für mich somit mit schwanger werden erledigt! Ich war und bin total depremiert, werde aber noch einen Zyklus mit Clomi (diesmal 2 Tabletten) versuchen. Wünsche Euch allen viel Glück.Grüße D.

Blumi
14.12.2007, 04:54
Hallo Ihr Lieben,

auch ich werde leider unschwanger ins Jahr 2008 starten :knatsch:

Ich bin heute an ZT 28 & 13 Tage nach der IUI und der Test ist negativ ausgefallen.
Schade! Aber es wäre wohl auch ZU schön gewesen, wenn es gleich beim ersten Mal geklappt hätte!

Nun warte ich auf meine Mens, pausiere dann 1 Monat und lege im Januar/Februar wieder los.

Liebe Grüße,

Blumi

pandabaer
14.12.2007, 17:50
hallo zampi
das ist doch hervorragend, dass wenn du nach sovielen jahren falscher beziehungen den richtigen gefunden hast und du dir mit dem nachwuchs vorstellen kannst. Obwohl ich ganz ehrlich sagen muß, stimmt das man keine garantie für die ewigkeit hat, aber um lange glücklich miteinander zusein gehört doch auch gegenseitig arbeit und pflege der beziehung dazu u. warum,wenn es dann doch nicht klappt, steht man als mutter allein mit dem nachwuchs da? In viel zu viel gescheiterten beziehungen mit nachwuchs wollen die mütter doch gar nicht dass die väter geregelten umgang mit dem nachwuchs haben, was eigentlich verdammt schade ist u.ich bis heute nicht begriffen habe. Wenn du nicht zu solchen müttern gehörst,die fairness wünsche ich dir,ist doch eigentlich egal ob ein-oder mehrlingsgeburt,die fürsorge+verantwortung haben doch beide,da der nachwuchs die eltern ein lebenlang verbindet. Das du lehrerin bist finde ich sehr schön u.das du dich nicht auf ein kind versteifst könnte eine chance sein, dass es relativ schnell klappt. Mein mann + ich üben schon einige monate u. ich durfte mir schon von einigen anhören "denke nicht soviel daran,setz dich nicht unter druck sonst klappt es nicht".

Ich wünsche euch ganz viel glück für die zukunft, dass eure beziehung lange glücklich ist u.hält u. ihr schnell nachwuchs bekommt

glg

pandabaer :blumengabe:

daschenka
14.12.2007, 18:12
Hallo Blumi,
kannst du mir bitte sagen was IUI ist? Sorry, ich habe versucht das aus deinen Beiträgen zu "ermitteln", bin aber nicht drauf gekommen. Bin ja noch nicht so lange hier, und die ganze Abkürzungen machen mich ein wenig fertig. :knatsch:
Ich trinke gerade ein Gläschen Wein auf alle unschwangeren Frauen im Jahr 2007 und auf alle schwangeren im Jahr 2008, also AUF UNS!!! :freches grinsen: Schöne Weihnachtszeit
D.

danilein5
14.12.2007, 20:16
huhu
brauche dringend euere hilfe ,
ich ver suche seit 4 jahren nach der geburt meines sohnes ein weiteres kind zu bekommen , nach 3 jahren bin ich endlich schwanger geworden, was uns auch gefreut hat , leider habe ich dieses kind verloren
wir geben natürlich nicht auf weil es unser beider wunsch ist , aber langsam verzweifeln wir , den seit januar alsoo nachdem ich das kind verloren habe werde ich wieder ned schwanger , ich habe ja nach meinen sohn auch 3 jahre gebraucht um schwanger zu werden um es dann leider zu verlieren ,
jetzt habe ich angst das es wieder 3 jahre dauert ......und werde langsam ungeduldig , mein frauenarzt will mir kein clomifen geben er sagt wir haben alle zeit der welt
das sehe ich nicht sooooooooooo
darum meine frage an euch ......

is einer dank clomifen schanger geworden ???

wie lange hat euer arzt gezögert bis er euch das verschrieben hat??

zahlt das die kasse????

hat einer zwillinge dadurch bekomme oder drillinge????

wie wird es angewendet?????

wie teuer is das medikamment ????

schreibt mir bitte alles was ihr wisst ...danke im voraus

Blumi
14.12.2007, 22:21
Hallo,

@Daschenka
Eine IUI ist eine Insemination.

@Danilein
Mein Arzt hat überhaupt nicht gezögert.
Clomifen gibt es auf Rezept, musst also nur 5,- EUR Rezeptgebühr bezahlen.
Die Einnahme varriert, üblich ist je 1 Tablette vom 5-9 Zyklustag.

Liebe Grüße,

Blumi

danilein5
15.12.2007, 11:24
huhu blumi
danke für die schnelle antwort ,,,
mein arzt hat es mir leider noch nicht gegeben....
muss donnerstag da anrufen weil er wieder blut abgenommen hat und wenn die ergebnisse da sind , dann muss ich donnerstag noch vorbei kommen , wenn nicht habe ich für 2.1.2008 einen termin....
hoffe das ich weiter komme

Inaktiver User
15.12.2007, 11:50
Hallo pandabaer

na, wenn ihr erst seit ein paar Monaten am Üben seid, dann wird das sicherlich noch auf normalem Weg passieren. Aber ich konnte das dann auch schon nicht mehr hören, von wegen das ist reine Kopfsache, geh es locker an, usw.
Hab alles ausprobiert. Mit Ovulationscomputer und ohne. Mit Rechnen und ohne- hat jetzt aber seit 4 Jahren alles nichts gebracht. Bis ich jetzt endlich zum Arzt gegangen bin und der hat mir dann gesagt, dass auch diese Computer zu wenig zuverlässig seien. Toll- oder? Rausgeschmissenes Geld!
Habe auch meinen Arzt gefragt, ob der Kopf nicht auch eine entscheidende Rolle dabei spielt, aber er meinte, dass fast alle Frauen, die einen Kinderwunsch haben, darüber nachdenken. Oft sagt man ja, dass man während des Aktes, nicht an ein Kind denken sollte. Leichter gesagt, als getan. Abgesehen davon, wenn ich jetzt Hormone bekomme und dann mir vom Arzt genau sagen lasse, wann die richtige Zeit ist- wie bitte schön soll ich dann nicht daran denken???? So ein Schwachsinn!!!

Also, ich glaube auch nicht, dass das mit dem Kopf zu tun hat und lass mich weiterhin von der Zukunft überraschen.

Würde heute vielleicht früher zum Arzt gehen, habe nämlich immer gedacht, dass ich einen Eisprung habe und dass ich dann wahrscheinlich ein größeres Problem, als nur eine Gelbkörperschwäche habe. Davor hatte ich etwas Angst. Hab ja nicht gewusst, dass man sich auf diese Computer nicht verlassen kann.

Würde heute nach spätestens 2 Jahren einen Arzt aufsuchen. Übrigens habe ich meinen Schatz schon nach 1 Jahr zum Arzt geschickt, denn Spermien spielen auch eine entscheidende Rolle. Bei ihm war alles perfekt!

Glg
Tanja

daschenka
15.12.2007, 15:09
Hallo
*Blumi *- danke dir. ....das ist genau das was mein FA letztes mal gesagt hatte! Ich soll mir darüber gedanken machen, aber ich werde auf jeden Fall noch einen Zyklus mit Clomi versuchen. Wenn das nicht klappt dann werde ich mich bestimmt nochmal bei dir melden:smirksmile:
*Danilein* wie du schon erfahren hast Clomifen gibt es für 5Eur auf Rezept, ich nahm im ersten Zyklus ab dem 5ten Tag 1 Tablette, nächsten Monat werde ich es 2Tabletten nehmen.
Hatte KEINE Nebenwirkungen und mein FA sagte mir dass in seiner Praxis nur 2x Zwillinge durch Clomifen enstanden sind. UND mein FA ist bestimmt schon 60Jahre alt! :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
*Zampi* soooo ein Schwachsinn!!!Es geht nicht NICHT daran denken, so wie Du sagst! Wenn uns doch die Ärzte sagen wann genau wir das tun sollen. Quatsch! Wir machen es doch zu dem bestimmten Zeitpunkt wirklich um schwange zu sein!

Grüße
d

Inaktiver User
15.12.2007, 18:24
Hallo an alle,

hab mal ne Frage an euch, die nicht Clomifen betreffen.

Habe seit 2 Jahren eine Freundin, mit der ich wirklich sehr eng befreundet bin. Wir wollen beide ein Kind haben und habe die letzten Jahre wirklich viel darüber gesprochen. Immer ganz offen und ehrlich. Habe ihr alle meine Probleme anvertraut und wir haben uns darüber ausgetauscht.
Auch die letzte Zeit haben wir viel darüber gesprochen. Sie hat mir gesagt, dass sie zur Zeit so komische Gelüste hat. Daraufhin habe ich gesagt, dass sie ja vielleicht schwanger sei. Sie hatte aber verneint, sie hätte gerade ihre Periode bekommen, das könne nicht sein. Sie würde jetzt bis Ende Jahr warten und dann auch zum Arzt gehen.

Dieses Gespräch ist jetzt 2 Wochen her und vor 3 Tagen hat sie mir erzählt, dass sie in der 12.SSW ist.

Ich freue mich wahnsinnig für sie, aber irgendwie wurmt es mich, dass sie mich so lange Zeit belogen hat. Natürlich verstehe ich es, dass man es die erste Zeit nicht an die große Glocke hängen will, das würde ich auch nicht machen. Aber der besten Freundin, mit der man alles bespricht, würde ich es schon im Vertrauen sagen.

Wie würdet ihr darauf reagieren? Findet ihr das O.K.?

Lg
Tanja

danilein5
16.12.2007, 15:01
huhu zampiiii
mhm schwierige situation , vieleicht wuxsste sie es wirklich nicht!!!!!
oder sie wolte dir nicht unbedingt weh tun , denn sie weiß ja das du dir auch ein kind wünschst.....
und wollte erst mal 100 prozentig sicher sein , und wenn sie vor ein paar wochen noch gesagt hat das sie ihre periode hatte , dann wird sie sie wirklich gehabt haben
und wollte dich nicht verletzen....
sei ihr ned böse sprich mit ihr in ruhe und ihr werrdet die missverständnisse klären können ,,,,,
lg daniela

AinoMinako
17.12.2007, 10:33
Hallo zusammen
ich wollte mich auch mal wieder melden.

Zampi:
Ich würde ihr das nicht übel nehmen - ich denke sie hat es einfach aus Rücksicht auf dich so lange für sich behalten. Vielleicht wußte sie einfach nicht wie sie es dir sagen soll, aus Angst das es dich doch trifft!?

Ich hätte noch eine Frage in die Runde:
Momentan bin ich ja im 1. Clomizyklus - heute ist Tag 18 und mein Follikel ist 17mm (das ist für mich ja schon ein Erfolg :zwinker: ). Allerdings ist die Schleimhaut nur 3mm - also VIEL zu dünn:knatsch:
Ich habe mir jetzt Himbeerblättertee gekauft - hat damit jemdand von euch Erfahrung?
Ich schätze mal nicht das man in diesem Zyklus den ES auslösen wird wenn sich an der Schleimhat nichts tut :wie?: ...werde ich sehen wenn ich später in der Klinik anrufe.

Naja, ist ja auch erst der 1. Zyklus unter Medis und ich bin ja schon froh das ich überhaupt eine Reaktion zeige :freches grinsen:

Einen schönen Tag in die Runde

Inaktiver User
17.12.2007, 12:39
Hallo,

also sie hat es schon 3 Tage nach Ausbleiben ihrer Periode gewusst.

Das mit dem Wehtun ist völliger Blödsinn. Hab sie auch gefragt, warum sie es mir nicht gesagt hat. Sie wollte einfach nicht.

Für mich ist es schon ein Vertrauensbruch, weil ich zu ihr immer sehr ehrlich und offen war. Abgesehen davon finde ich, dass es auch ganz toll ist, wenn eine enge Freundin ein Kind bekommt, egal ob ich auch eines bekommen werde oder nicht. Es kann eine Freundin schon abschätzen, wie wichtig es für einen ist.
Dieses ganze Theater von Verheimlichung, weil es könnte ja dies oder das sein!?!

Ich werde nach wie vor Kontakt zu ihr halten, aber es wird für mich schon anders werden. Ich werde mich bezüglich meiner Gefühle zukünftig zurückhalten.

Ganz lieb, dass ihr mir so schnell geantwortet habt. Übrigens fange am MI mit Clomi an. Vergiss immer diese blöden Tabletten zu kaufen. Finde es auch grad über die Feiertage blöd. Aber jetzt versucht mans eben mal. Sehe der ganzen Sache sehr entspannt entgegen und freu mich schon riesig auf Weihnachten! Bei uns weiß!!! Traumhaft!
Wünsche euch alles Gute in der Zwischenzeit und genießt es!

Glg
Tanja

AinoMinako
17.12.2007, 15:11
Schon wieder ich.....

nun ist doch alles anders :peinlich:
Mein Doc hat die Behandlung abgebrochen für diesen Zyklus da ich nicht auf Clomi reagiere :knatsch: oder eben nicht stark genug.
Ich muss auf die Mens warten und dann fangen wir mit Spritzen an :niedergeschmettert:
Einerseits bin ich ja froh das er nicht lange fackelt wenn er sieht das es nicht läuft aber das es so schnell zum nächsten Versuch geht irritiert mich schon etwas.

Jetzt bin ich wohl im falschen Forum?

Eine schöne Woche für euch.

Inaktiver User
17.12.2007, 16:33
zampi, du hast eine PN :blumengabe:

blumi, misti....wie fühlst du dich ?? ist die mens schon eingetruddelt ??

aino, welche spritzen sind denn das nun ??
falsch ist hier niemand:blumengabe: nur wirst du über das spritzen hier sicherlich keine große info bekommen :in den arm nehmen:

seid alle lieb gegrüßt !!!

daschenka
17.12.2007, 20:17
AinoMinako* ich finde es total gut dass dein FA so schnell reagiert, wünsche dir viel Erfolg mit den Spritzen und bin sehr gespannt was du uns berichten wirdst.

zampi* ist echt schwierig, aber hast du dir schon vorgestellt was du gemacht hättest wenn das umgekehrt wäre? Du schwange, sie nicht?:peinlich: Hättest du es ihr gleich gesagt? Hättest du auch nicht lieber abgewartet bist du mehr Sicherheit hättest?
Tja... ich denke deine beste Freundin hat das bestimmt nur gut gemeint. Hätte Sie gewusst dass dich das verletzt hätte es sie dir bestimmt gleich erzählt..

Ansonsten hoffe ich es geht euch gut, ich habe im Moment eine totale "depri" phase - ich sehe überall nur Babys und schwangere und könnte nur heulen dass ich es nicht bin.. Ich weiß es wird wieder besser, aber bis es so weit ist... phuuu... ätz...plär...

AinoMinako
18.12.2007, 10:48
Welche Spritzen das sind :wie?:
Habe keine Ahnung :knatsch: - ich muss mir zwischen den Jahren das Rezept plus Behandlungsplan in der Kiwuklinik abholen.
Wenn ich mehr weiß werde ich mich sicher wieder melden.

Bin froh das mein Doc schnell reagiert - also auf ein neues.
2008 wird ein tolles Jahr, da freu ich mich schon drauf :freches grinsen:
Ich werde jetzt erst mal Weihnachten mit meiner Familie genießen und den Kopf wieder frei bekommen.

euch allen schon mal ein schönes Fest :nikolaus:

lilofee28
18.12.2007, 22:22
Hallo Mädels :blumengabe:

Ich gucke immer mal wieder bei euch rein. Ich bin sozusagen im Nachbarstrang " Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgeben"

AinoMinako,
ich bin auch mit Clomi angefangen, ich habe zwar darauf reagiert, bin aber nicht schwanger geworden, ich habe dann auch spritzen verschrieben bekommen ( Menogon und später Bravelle ). Bei mir war am 6.12. die zweite Insemination. Am Donnerstag muss ich zur Blutabnahme, dann erfahre ich hoffentlich mehr.
Vielleicht guckst du mal bei uns rein, vielleicht erfährst du da ja mehr. Du findest uns / mich im Strang bei :

Die HOffnung auch nach Jahren nicht aufgeben.....

Ich drücke allen die Daumen, das sie bald schwanger werden.

Liebe Grüsse an alle von Lilo:blumengabe:

Ich wünsche euch allen einen schönen 4. Advent :kerze: :kerze: :kerze: :kerze:

und wunderschöne Weihnachten :nikolaus:

Bis bald
eure Lilo :blumengabe:

pandabaer
21.12.2007, 10:34
Hallo

@zampi
wenn deine freundin schon 3 tage nach ausbleiben der periode bescheid gewußt hat sag ich nur wow so schnell.
da es aber deine freundin ist glaube ich nicht wirklich an eine böse meinung von ihr, sicher wird sie vorsichtig geworden sein gerade weil man das kind,wenn man es verliert,meist in den ersten 12. ssw verliert u. du meintest ja das sie bei offenbarung meinte sie wäre schon 12. woche.

mein mann + ich haben das bei unserem 1. kind auch kaum jemandem erzählt. einige seiner verwandten bekamen es per zufall mit am ende war eine verwandte sehr beleidigt weil sie dachte "alle wissen außer ich". in sofern werden wir beim nächsten (sollte es eins geben) sehr wenige informieren aber sowas glaub ich von deiner freundin nicht.

wie ich schon zwischenzeitlich gelesen habe such vielleicht das gespräch zu ihr u. laß dir evtl. die gründe erklären. steckt bestimmt nur der selbstschutz dahinter u. die angst vor ner abgehenden ss und nichts böswilliges.

falls man nix mehr von einander hört wünsche ich allem treuen mitschreibern hier und natürlich auch dir frohes weihnachte :kerze: :nikolaus:

ich wünsch euch viel schnee :schneemann:

pandabaer

Inaktiver User
21.12.2007, 15:51
Hallo pandabaer,

vielen Dank für deine Antwort. Naja, ich bin eben ein sehr offener Mensch und verlange das oft auch von meinen Mitmenschen. Ist sicherlich auch mein Fehler. Trotzdem bin ich schon etwas enttäuscht, werde sicherlich zukünftig auch nicht mehr alles ausplaudern.

Bin übrigens grad an meinem 1.Clomi- Zyklus dran. Spür überhaupt nichts- wird wahrscheinlich genauso viel nützen. Hahaha!!!

Werde alle auf dem Laufenden halten.

Bis dann und gaaaaanz schöne Weihnachten!!!:kerze: :kerze: :kerze:

Tanja

Inaktiver User
22.12.2007, 12:54
Hallo Yvonne,

spät, aber doch habe ich gecheckt, was eine PN ist.
Nun hast auch du endlich eine PN von mir!!
Lg
Tanja

lotta71
27.12.2007, 15:50
Hallo zusammen,
ich schreibe seit kurzem im "Die Hoffnung auch nach Jahren nicht aufgeben ..." - Strang mit. Jetzt spring ich mal zu euch rüber, da ich derzeit Clomifen nehme und sich die Ereignisse grade ein wenig überschlagen.

Kurz zu mir: Bin 36 und warte seit 3 Jahren, Ursache ist evtl.später/ kein Eisprung. Bin jetzt im 4. Clomifen-Zyklus. Dieses Mal habe ich die doppelte Dosis genommen (2 stück 5 Tage lang, ab dem 5. Zyklustag). Heute war ich zur Follikelmessung (10. Z-Tag). Das Ergebnis: Auf einer Seite 5 Follikel von 1,3 auf der anderen ein Follikel von 1,2. Das ist natürlich ne ganze Menge. Deshalb soll ich am Sonntag nochmal im Krankenhaus messen lassen, um festzustellen, wieviele sprungreif sind. Der Arzt (war eine Vertretung meines sonstigen Arztes) meinte: Bei mehr als 2 rät er davon ab diese zu befruchten. Bei bis zu zwei wird mir Predalon gespritzt. GV dann 24 Stunden später. Das ist auch neu für mich. Bisher bekam ich keine Auslöserspritzen.

Ich bin jetzt etwas geplättet von der Dynamik und hab etwas schiss. Ich möchte ungern drillinge oder mehr haben. (Die Vorstellung ist eigentlich völlig absurd nach 3 Jahren warten, aber wer weiß, zu was der Körper unter Medikamenten alles fähih ist)

Meine konrekte Frage: Habt ihr auch schon wegen einer zu hohen Follikelzahl den Versuch abbrechen müssen? Wenn ja, welche Zahl war für euch die Grenze? Wie sieht es mit GV bis Sonntag aus? Gehe ich damit nicht auch schon ein Risiko ein? Der Arzt meinte nein.

Würd mich über Rückmeldungen (am liebsten natürlich vor Sonntag!) freuen.
Viele Grüße, Lotta

Inaktiver User
28.12.2007, 10:03
Hallo Lotta,

bin grad auch im 1. Clomi-Zyklus. War auch schon beim US. Es wurden 3 sprungreife Follikel entdeckt (22mm, 20mm, 14mm). Mein Frauenarzt hat aber gesagt, dass wenn man mehr wie 3 hat, man die Behandlung abbrechen sollte.
Eisprung wurde bei mir nicht ausgelöst.
Aber ich kenn mich da auch zu wenig aus. Bei mir wurde nicht einmal das Blut analysiert. Er hat nur beim 1. Besuch am US festgestellt (da war ich gerade am 17. Zyklustag), dass bei mir kein Gelbkörperhormon festzustellen ist, also hatte ich keinen Eisprung. Hab aber lange immer einen Computer benutzt, der regelmäßig den Eisprung angezeigt hat. Mein FA sagte, dass diese Computer unzuverlässig seien. Da soll sich einer auskennen!!!

Fühl mich auch nicht richtig aufgehoben bei meinem FA, weil er sich meiner Ansicht zu wenig Zeit nimmt.
Naja, bin im Moment ziemlich skeptisch, ob das was bringen wird. Wenn es nach 3 Monaten nicht angeschlagen hat, werde ich in eine gute KiWuKl wechseln.

Erkundige dich doch nochmal, wie viele Follis bei dir wirklich sprungreif sind. Bei mir wurden nämlich auch mehrere festgestellt, aber nur 3 davon waren wirklich sprungreif.

Also, bis dann!
Glg
Tanja

AinoMinako
28.12.2007, 15:22
Hallo Ladies

wollte mich auch mal wieder kurz bei euch melden.
Wirklich neues gibt es nicht - ich warte das der neue Zyklus beginnt:knatsch:
Habe seit Tage immer wieder ein Ziehen und denke jeden Tag das es los geht.....aber nichts :niedergeschmettert:

Ihr Clomifen-Erfahrenen:
kann ich eigentlich davon ausgehen das durch das Clomi mein Zyklus recht "normal" ist, selbst wenn ich keinen ES hatte? Da meine Zyklen total unregelmäßig sind (der letzte 75 Tage :grmpf: ) habe ich etwas Angst das ich wieder so endlos warten muss. Momentan bin ich am Tag 29.

Die Spritzen habe ich schon zu Hause. Autsch war teuer.

PYNK:
Puregon ist es was ich spritzen soll. Habe einen Pen dazu - kenne das von meiner Mutter = Diabetikerin, das sollte nicht so problematisch sein. Ich denke der erste Stich wird mich schon Überwindung kosten :ooooh: aber da muss ich durch :schild genau:

Ich hoffe ihr hattet ein tolles Fest und wünsche euch jetzt schon mal einen guten Start ins neue Jahr.

Liebe Grüße

espresso32
02.01.2008, 15:48
Hallo! Bin auch wieder da! Hab gerade meine zweiten Clomi-Zyklus hinter mir mit bekannten Nebenwirkungen. Bei mir sind in einem Eierstock zwei Folikel herangereift, die sprungfähig gewesen sein sollen. Der andere war wieder unverändert voll mit kleinen schwarzen Punkten... Hab dann Utrogest vaginal genommen und um den angeblichen ES zusätzlich diesen ACC akut Hustenlöser. Klingt komisch, aber ich hab von einer Bekannten den Tipp bekommen, dass das nicht nur den Hustenschleim flüssiger macht, sondern auch den, in der wirklich ausschlaggebenden Umgebung:ooooh: !
Mal schauen, ob es was gebracht hat.
Auch auf das Utrogest hatte ich schreckliche Stimmungsschwankungen und war fürchterlich müde! Nachts hatte ich die letzten Tage ganz arges Unterbaúchziehen. Kennt das jemand? kann mir jemand sagen, ob das normal ist, wenn man davon aufwacht?! Mir kribbeln auch die Brüste so ganz komisch, so dass ich nicht weiß, ob sich meine Tage ankündigen, ob das die beschriebenen Nebenwirkungen von den Hormonen sind oder ob es doch geklappt hat. Ich bin so verunsichert. SST kann ich noch nicht machen - will ich nicht machen?
Hab gerade mit der oben angesprochenen Bekannten telefoniert - sie ist schwanger - 14. Woche! Das hat mich ganz schön runtergerissen. ACC hat offensichtlich was gebracht!
Liebe Grüße und nicht den Mut verlieren...

danilein5
02.01.2008, 16:37
huhu
muss mich nochmal melden ....
alsooo war heute bei meinen fa der hatte endlich meine blutwerte, sahen ned sooo gut aus ... eisprung gleich null....:knatsch:
naja , meine hormonwerte waren auch ned gut , jetzt hat er mir dexamethason verschrieben habe heute schon eine tablette genommen , :lachen: hoffe das es dadurch besser wird :lachen:
in 2 monaten will er dann mit clomi anfangen soll vom 5-9 zyklustag dann eine nehmen ,,,,
habe aber jetzt von meiner freundin erfahren (sie hat es selber genommen)
das es ein mittel gibt das heißt ovaria comp....(homeophatisches) jetzt spiele ich mit den gedanken das ich es mir hole in der apotheke
da es nur 7.99€ kostet und denke man kann nichts falsch machen kann da es ein homeophatisches mittel is :lachen:
und wer weiß vieleicht brauche ich dann kein clomi mehr ....:smile: meine frage an euch .....
kennt jemand das ovaria comp???????
was bringt das clomifen?????
was is mit nebenwirkungen?????
würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet , und mir hintergrund wissen vermitteln könntet ....lg daniela

AinoMinako
03.01.2008, 11:01
Hallo Danilein

Das Clomifen hilft grundsätzlich die Eireifung zu unterstützen - wie es bei dir wirkt musst du abwarten. Man geht aber davon aus das Clomi bei 80% der Frauen zu einer Eireifung führt.
Bei mir hat es das nicht - was aber nichts heißt.
Die Wirkung ist nunmal so individuell wie der Mensch selbst.

Nebenwirkungen hatte ich gar keine - andere berichten wieder dramatisches - also auch individuell!

Ich würde nicht sagen: "Ist ja nur was homöophatisches"!
Wäre vorsichtig auch bei Selbstmedikation von Homöo - frage lieber einen Heilpraktiker der sich damit auskennt oder deinen FA bevor du das nimmst.

Die Hormone sind so ein sensibler Bereich, mit so enormen Auswirkungen, ich würde daran nicht "experimentieren". Da gehen die Meinungen hier im Forum sicher auseinander - das ist eben nur meine Meinung :smile:

Liebe Grüße

danilein5
03.01.2008, 11:11
huhu aino
ja das habe ich ja könnte ab dem 1 zyklustag 3mal 5 kügelchen nehmen ,,,, das habe ich vom heilpraktiker erfahren nur wenn der arzt mir dann clomifen verschreibt dann soll ich es absetzen , er sagte wenn ich das nehme würde mein körper sich schon langsam drauf vorbereiten , alsooo mit meinen fa kann ich leider ned sprechen der is um urlaub ....vieleicht sollte ich warten bis er wieder kommt:knatsch:

AinoMinako
03.01.2008, 11:30
Mhhhh, das kann ich natürlich nicht sagen.

Wenn dein HP sagt das es kein Problem wäre mit Homöo anzufangen und dann mit Clomi weiter zu machen wird es wohl ok sein.
Habe ich keine Erfahrung mit.

Ich persönlich scheue mich eben davor, weil ich immer etwas Angst habe ein noch größeres Ducheinander in meinem Körper anzurichten. Ist so schon verwirrend genug.

Es gibt aber sicherlich viele Mädels die mit solchen Kombis Erfahrung und vielleicht sogar Erfolg hatten.

danilein5
03.01.2008, 12:31
huhu aino
na wer nichts wagt der nichts gewinnt ...lach
ne scherz
werde mal mit meinen fa sprechen und schaun ab welchen zt der anfangen will.....werde wohl noch mit ovaria comp warten ....
vielen dank für deine schnelle antwort:lachen:

Inaktiver User
04.01.2008, 16:12
Hallo Danilein,

also ich hab mal ein homöopathisches Mittel genommen und zwar Cimicifuga. Soll Frauen den langersehnten Kinderwunsch erfüllen. Ausser Pickel im Gesicht hat es rein gar nichts erfüllt.
Also, ich bin auch der Meinung, dass man mit Homöopathie nicht scherzen sollte.
Hab nun Clomifen genommen und so gut wie gar keine Nebenwirkungen gehabt. Ich würde das nicht so eng sehen wegen den Hormonen. Und du hast zu 80% Sicherheit, dass du eine ausreichende Eizellreifung hast. Es ist zumindest einen Versuch wert. Mit dem anderen ist das halt so ne Sache. Aber prozentuell gesehen bist du mit Clomifen besser dran und wie gesagt von dem Homöopathischen hab ich mehr Nebenwirkungen gespürt. Weiß natürlich nicht, wie das mit Ovaria ist.

Mach am besten das, wobei du dich in deiner momentanen Situation am wohlsten fühlst.

Glg
Tanja

danilein5
04.01.2008, 17:45
huhu tanja
danke für deine meinung , hast schon irgendwie recht ,
aber man will halt alles versuchen , um endlich an das ersehnte kind zu kommen , man will halt nichts unversucht lassen , aber hast recht , ich warte erst mal ab mit dem clomifen , wie es wirkt , ob es wirkt ...usw
war halt nur ne überlegung weil ich ja erst nächsten monat das clomi nehmen soll , habe gedacht dann könnte ich meinen körper leicht drauf vorbereiten , aber naja , werde es lassen , bevor ich was kaputt mache ,,,, weil ich gelesen das kann man auch ,,,,,
vielen dank tanja

Inaktiver User
05.01.2008, 09:05
Hallo Danilein,

dann wünsch ich dir viel Glück dabei. Ich hatte auch große Angst, dass ich gar nicht darauf anspreche, weil ich so gut wie keine NW hatte. Und dann der Ultraschall und gleich 3 sprungreif! War toll! Sei zuversichtlich, denn es funktioniert bei den meisten!!!

Also, bis dann und immer positiv denken!
Glg
Tanja

danilein5
05.01.2008, 11:01
huhu zampi :smile:
ja das werdce ich(positiv denken)
wird schon (foffe ich):knatsch:
man kann eh nur abarten , und wenns ned sein soll , dann solls ned sein , aber denke ma das wir das hinbekommen , habe einen echt tollen arzt , obwohl ich langsam ungeduldig werde weil er mich von arzt zu arzt schickt , aber er will auf nummer sicher gehn , was ich gut verstehe
alsooo schilddrüse war dann doch ok bei mir , und spermiogramm auch , gute schwimmer sagte der arzt zu meinen mann ,damit is ausgeschlossen das es an merinen mann liegt , hätte ich mir ja auch vorher denken können ....:knatsch:
weil meine blutwerte waren ja ned ok , habe zuviele männliche hormone und nehme schon dexamethason
jetzt heißt es abwarten..... bis das dexa anschlägt und dann bekomme ich clomiiii:lachen:
kanns wirklich kaum noch ertragen ....bin total ungeduldig und 3 meiner nachbarinnen bekomen babys.... man wird alsooo immer dran erinnert
was ned heißen soll das ich es neide , obwohl bin schon neidisch , aber freu mich trotzdem für sie ,....
lg daniela

Inaktiver User
05.01.2008, 12:40
Hallo Daniela,

ja das stimmt, man ist schon etwas neidisch. Klar, probiere nun schon sooo lange und immer wieder nichts. Aber freue mich auch für jeden, der schwanger ist. Aber irgendwie kommt mir vor, dass alle schwanger werden, bloß ich nicht. Hab mich auch nicht immer so versteift drauf. Warte nun ja schon seit 4 Jahren und da gibt es immer wieder Phasen, in denen man nicht mehr daran denkt- aber trotzdem nichts!
Mein einziger Trost ist, dass auch der Kinderwunsch vorbei geht.

Meine Blutwerte hat man gar nicht angeschaut. Komisch- oder? Mein Arzt hat nur gesagt, dass kein Gelbkörperhormon im US zu sehen ist. Außerdem hat er mir Blut abgenommen, aber gleichzeitig gesagt, dass das Blut sicher in Ordnung ist (warum nimmt er es dann ab?). Und dann hat er mir Clomifen verschrieben, mit der Aussage:"Nachdem sie keine Eisprünge haben, werden wir nun welche auslösen." Hahaha. War schon ziemlich perplex, als ich die Praxis verließ. Habe oft gehört, dass man da sehr lange sich mit dem Arzt unterhält und dass einem der Arzt viele Fragen stellt. Ich war nach 20 Minuten fertig.

Naja, so warte ich nun mal meine Mens ab, die sicherlich kommen wird. So schnell kann das nicht funktionieren, außerdem hatten wir nur 1mal Zeit zum Üben, weil wir ziemlich im Stress waren diesen Monat.
Ab nächstem Monat gehts dann richtig zur Sache!!!

Also, übe dich in Geduld (leichter gesagt, als getan- ich weiß).

Glg
Tanja

danilein5
05.01.2008, 14:14
huhu tanja :smile:
ja das versteh ich auch ned warum er es dir sooo verschrieben hat , alsooo mein arzt wollte erst alles ausschließen finde ich persöhnlich auch gut , weil ich denke das man dann auf der sicheren seite ist , denn stell ma vor du hast was anderes schluckst das clomi und es hat einen anderen grund warum man ned schwanger wird , habe ich alles schon gelesen ....
aber auch wir hier ( alle ) werden zu unseren ersehnten wunsch kommen .... denke ich ganz fest dran :in den arm nehmen:
na ich bin auch mal gespannt , wenn ich clomi nehme ob es funktioniert,,,, hoffe ich ganz dolle , aber ich habe schon mit meinen mann gesprochen , wenn das auch nichts bringt werde ich mich in der kiwu vorstellen:zwinker:
drücke und allen die daumen
p.s ich habe diesen monat ganz dolle geübt aber denke wie die letzten jahre auch ohne erfolg:knatsch:

Inaktiver User
07.01.2008, 19:31
hallo mädels

ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir antworten! nehme seit heute clomifen. im august 07 habe ich die pille abgesetzt und hatte erstmal drei monate keine regelblutung. bin dann zum arzt gegangen, der mir sagte(nach einer blutuntersuchung) das mein prolaktinspiegel zu hoch sei. dagegen habe ich tabletten bekommen die auch wirkten (der spiegel ist jetzt ok!) habe meine tage bekommen und nach einer erneuten blutuntersuchung kam raus das ich eine schlechte eireifung habe. der arzt meint 10 ist gut und ich habe nur 3! ich frage mich nun wirklich was als nächstes kommt! manchmal bin ich voll optimistisch und ein anderes mal denke ich das es nur eine gedulds vorbereitung auf eine adoption ist. wo sind die frauen wo es geklappt hat?
viel erfolg natürlich auch für euch
lulu

Inaktiver User
11.01.2008, 17:41
Hallo an alle,

kann mir jemand vielleicht sagen, ob man durch Clomifen Zyklusschwankungen bekommen kann? Mein Zyklus verschiebt sich nämlich gerade nach hinten. Wie war es bei euch, als ihr es genommen habt?

Glg
Tanja

daschenka
11.01.2008, 20:50
Hallo an alle,

Hallo Danilein dir habe ich eine private Nachricht geschickt,

Zampi - im Gegenteil - durch Clomifen ist mein Zyklus super genau geworden. Kann bald danach die Uhr stellen :-)

LuLu- du hast erst im August 07 die Pille abgesetzt! Das ist doch
noch gar nicht lange her! Das wird schon noch klappen! Viel Glück und viel Geduld! Bei mir sind es jetzt 2Jahre und ich denke noch nicht an eine Adoption!

Inaktiver User
12.01.2008, 09:36
Hallo Daschenka,

danke für deine Antwort.
Bei mir war der Zyklus immer regelmäßig (zwischen 24 und 27 Tage), nur diesesmal verspätet er sich. Denke schon, dass das eine NW von Clomifen ist. Reagiert wahrscheinlich jeder anders.

Glg
Tanja

Inaktiver User
12.01.2008, 12:08
hallo daschenka

du hast recht, so lange warte ich noch nicht! ich habe gerade gestern die letzte clomi im ersten zyklus genommen und bin gespannt was mittwoch der ultraschall ergibt. ich glaube jetzt heißt es erstmal üben mit meinem mann...!
benutzt eigentlich einer von euch einen ovutest um genau die fruchtbaren tage herauszufinden? wenn ja, was habt ihr für erfahrungen gemacht und welchen benutzt ihr?
wünsche allen ein schönes wochenende
lulu

Inaktiver User
12.01.2008, 13:06
Hallo Lulu,
also ich habe einen Computer vor der Clomitherapie benützt, hat aber anscheinend einen Eisprung angezeigt, auch wenn ich keinen hatte (laut meinem FA).
Dein Arzt kann dir eigentlich ziemlich genau sagen, wann dein Eisprung ist. Das sieht er an der Größe der Follikel. Bei ca. 2cm springen sie. Das heißt, wenn du zum Arzt gehst und ein Follikel ist vielleicht 1,6 cm, dann wird dein Eisprung voraussichtlich 2 bis 3 Tage später sein, weil ein Follikel fast 2mm pro Tag wächst.
Ich würde da auf deinen Arzt vertrauen!

Wünsche dir alles Gute und viel Glück beim Ultraschall. War letzten Monat bei meinem 1.US und war ziemlich nervös.

Glg
Tanja

Inaktiver User
19.01.2008, 15:27
hallo zampi

tut mir leid,dass ich mich erst jetzt wieder melde. wAr schwer beschäftigt.
ich war am mittwoch beim arzt und er hat im linken und rechten eierstock bläschen von ca.14 und 16mm gesehen. nun benutze ich auch noch einen ovutest der bisher immer negativ angezeigt hat. kann es sein dass ich trotz dieser prachteier keinen eisprung habe?
lg, steffi

daschenka
20.01.2008, 12:40
Hallo an alle die noch dabei sind. Ich starte morgen die dritte Runde mit Clomi! Also auf ein neues! Falls es jemanden so ähnlich geht wie mir - viel Glück ! :blumengabe:
D.

Inaktiver User
20.01.2008, 18:07
hallo daschenka

mein freund und ich üben gerade kräftig....hoffe dass ich einen eisprung hatte. beim ultraschall waren mittwoch jedenfalls zwei recht ordentliche eibläschen!
nimmst du zum clomi noch zusätzlich was ein und wie lange willst du das so machen?
alles gute und schönen sonntagabend noch
steffi

daschenka
22.01.2008, 19:14
Hallo Steffi,

drücke dir die Daumen dass es klappt!! Ganz fest!!
Tja.. ich nehme zusätzlich noch homäopatische Mittel: Ovaria comp + Bryophyllum. Die nehme ich schon 5Monate lange, die Clomi dritter Monat. Ich wünsche mir natürlich sehr dass es diesmal klappt, wie lange ich das so machen will ... keine Ahnung. Erstmal warte ich diesen Zyklus ab, dann werde ich weiter überlegen. (Clomi darf man sowieso nicht länger als 3Monate nehmen, dann soll eine Pause eingelegt werden-lt.meinen FA) Und nur zur Info: ich werde im März 34Jahre alt (oh mein Gott!:knatsch: ), versuche seit ca 2Jahren schwange zu werden und hoffe dass ich es bald werde :smile:
Also schreib mal wieder wie es bei dir läuft! Gute Zeit und viel Erfolg!
D.

Mili04
22.01.2008, 20:06
Hallo ihr lieben...
werde mich mal zu euch dazu gesellen, da ich auch wieder einen Kinderwunsch habe, er aber leider wie das letzte mal nicht normal in erfüllung gehen wird.
also zu mir....
Ich heiße nicole und bin 27 jahre alt und habe einen sohn von fast 4 jahren, auch er war ein clomi kind....

bevor ich ihn haben durfte, habe ich 3 FG und eine Eileiterschwangerschaft gehabt...

wir versuchen nun schon ein 2. baby zu bekommen seit mein sohnemann 1 1/2 ist, leider ohne erfolg...
nun will ich morgen mal zum frauenarzt um mir clomifen zu verschreiben.

habe leider auch fast nie meine periode, die vorletzte hatte ich am 17 oktober und die letzte mal wieder am 15. januar....

nun erfahre ich auch noch das meine "lieblingsschwägerin" schwanger ist....

so traurig wie es auch klingt, ich kann mich nicht für sie freuen, wo ich es erfahren habe, ging vor meinen augen wie eine klappe runter und ich bin seitdem irgendswie depri drauf...

>Liebe Grüße...
Nicole

wer von euch hat auch solche erfahrungen gemacht???

AinoMinako
23.01.2008, 10:20
Hallo zusammen

ich schaue immer mal wieder bei euch rein - obwohl ich ja was Clomi angeht schon RAUS bin :zwinker:

Da es bei mir ja nicht angeschlagen hat habe ich direkt im nächsten Zyklus mit Puregon stimuliert und durfte am SO tatsächlich auslösen - haben uns so gefreut....endlich mal ein ES!!!:lachen:
Jetzt heißt es also abwarten und Tee trinken.

Lulu:
An welchem ZT waren die Follis denn 14 und 16?
Hat sich in der Zwischenzeit mit deinem Ovutest was ergeben?
Wenn nicht, würde ich das beim nächsten Mal dem FA sagen! Vielleicht kann er dann mal Bluttest zusätzlich zum US machen, nur um sicher zu gehen das es auch tatsächlich wirkt.

Mili:
Klar kann ich dich da verstehen - auch wenn du ja im Vorteil bist da du schon ein Kind hast.
Als wir mit dem Üben angefangen haben (still + heimlich!!) hat noch niemand anders "Lust auf ein Kind gehabt". Tja, in der Zwischenzeit hat eine ihr Kind bekommen und die anderen beiden sind in den nächsten Monaten dran....und eine weitere hat jetzt mit dem Üben angefangen... Mir tut das weh wenn ich sehe wie andere direkt nach Absetzen der Pille schwanger werden.....klar!
Man muss versuchen sich deswegen nicht minderwertiger zu fühlen!!
Hey, und du hast doch schon ein Kind - also warum sollte es nicht auch beim 2. klappen!?

Alles Gute

pandabaer
23.01.2008, 18:19
Hallo leute,

bin zwar auch nicht mehr wirklich für diesen Strang da ich meinen clomi monat auch schon monate hinter mir habe (hat bei mir gar nix gebracht, mein FA hatte faxen dicke u. mich gleich weitergeleitet), aber ich schaue des öfteren hier herein da man oft genug auch anregung von anderen bekommt.

@AinoMinako
ich kann mili04 sehr sehr gut verstehen, die FÄ sagen zwar ständig "och Sie haben schon ein Kind" oder "es hat doch schon mal geklappt, dann klappt es auch wieder". Ich habe schon vor so langer Zeit die Pille abgesetzt, da kannte ich meinen Mann noch gar nicht und er und ich verhüten fast seit dem wir zusammen sind nicht und das ist mittlerweile fast 4 Jahre (mußten ca. 1 jahr zwischendurch verhüten wegen not-kaiserschnitt). Zwischendurch wurde meine eine Schwester schwanger (hat nen ultrasüßen Sohn bekommen), meine andere schwester hat ebenfalls im Sommer entbunden und nun bekommt mein süßer Neffe ein Geschwisterchen und dabei soll man auf seinen Körper keine Wut bekommen, wenn der meint seinen eigenen Kopf haben zu müssen. Uns erzählt man zwischendurch auch viele schöne Geschichten, da es schon mal geklappt hat (unser kl. ist leider verstorben) wird es schon irgendwann klappen.

@mili04
ich kann dich mehr als sehr gut verstehen. Mein mann und ich haben ein ähnliches Schicksal wie ihr. Um uns herum wird auch jeder schwanger und immer wenn wir die Hoffnung haben und wir denken "Hurra das fühlte sich wie ein ES an und die Regel bleibt auch noch aus, geil" kommt irgendwein schlauer FA an und sag " war wohl nix, war nur ein versteckter ES" oder " tja, dann haben Sie da eben etwas falsches gemerkt". Mein FA hat mittlerweile faxen dicke, da mein Körper absolut nicht will und hat mich zur nächsten KiWu-Klinik überwiesen, mal schauen wie schnell die sind, was die machen und vor allem wie sehr die sich widersprechen.

Anstonsten wünsch ich allen hier im Strang toi toi toi, den Mut behalten, die Hoffnung bewahren und wenn´s ganz dicke kommt auch ruhig mal den Medizinern den Kopf waschen, manche brauchen das mal :smile: :zwinker:

Ich wünsch euch etwas.

pandabaer

Inaktiver User
23.01.2008, 18:35
Hallo mädels

ich kann auch gut verstehen wenn sich ein gewisses neid gefühl breit macht, aber das ist glaube ich, nicht böse! wir hätten es ja schließlich auch verdient ein baby zu haben!!!
morgen wird mir blut abgenommen und geguckt, ob ich tatsächlich einen ES hatte. habe aber ein schlechtes gefühl, weil ich nichts gespürt habe! viele sagen ja, dass sie es merken ( bauchschmerzen etc.)
ich wünsche euch und mir auch von herzen, dass es bald klappt!
Das wird unser jahr, mädels!
steffi

Mili04
23.01.2008, 19:00
Hallo ihr Lieben...

Ich habe mir heut einen termin geben lassen, morgen früh um 11 muss ich dort sein....

bei meine´m Sohn, haben wir ewig probiert, wie schon gesagt, ihn habe ich durch Clomi bekommen, habe dann die ganze schwangerschaft Utrogest genommen, da ich laufend blutungen hatte, hatte auch in der 27. ssw etwas fruchtwasser verloren, also, die ganze ss haben wir nur gebangt....

ich wünsche mir so sehr ein geschwisterchen für meinen kleinen max....:niedergeschmettert:

was denkt ihr, was meine FA morgen mir sagen wird????
habe meine periode am 15.01. gehabt.... vieleicht kann ich ja gleich wieder mit clomi anfangen????
Ich weiß halt nicht mehr wie es damals war....


Lie Grüße Nicole

daschenka
23.01.2008, 19:47
Nicole:

ich wünsche dir für morgen viel Glück. Weiß Du noch wie lange du bei deinem Sohn die Clomi genommen hast? Ich finde es super dass wenigstens jemand hier schreibt dass er dur Clomi schwanger geworden ist!

Steffi: toi toi toi für morgen!

Auch bei mir sind alle außer mir im Moment schwanger! Einfach so.. Ohne das ganze Theater herum. Manchmal macht mich das richtig traurig. z.b. meine Freundin (42jahre lat) - Pille abgesetzt, 3 Monate später schwanger! Und der Hammer ist, dass als sie das erfahren hatte hat sie sich dafür entschieden doch nicht mehr ein Kind zu bekommen (hat schon 2 fast erwachene Kinder) und hat abgetrieben. Das hat mich total umgehauen.

Mili04
24.01.2008, 14:54
Hallo ihr Lieben...

war beim arzt, also ich muss erstmal 12 tage duphaston nehmen, damit ich meine P bekomme, dann wird blut genommen, um zu sehen, welche hormone nicht hinhauen....

wenn dann die hormone wieder io sind, dann darf ich mit clomi anfangen... dies kann aber dauern sie meinte so in 3 monaten wird es erst was mit clomi...

@daschenka....

beim 2. versuch mit clomi bin ich schwanger geworden....


Liebe Grüße eure Nicole

Inaktiver User
26.01.2008, 14:51
hallo ihr

am montag kann ich den arzt anrufen was mein blutbild sagt. ich habe nur noch eine schlechte nachricht bekommen: und zwar schwimmen die jungs von meinem mann nicht schnell genug!!! das heißt nicht dass es nicht klappt, aber es wird dadurch wieder etwas schwieriger!

lest ihr auch manchmal in anderen strängen und wenn ja, habt ihr nen tip wo man mal was ganz positives lesen kann? ich schaue ab und zu mal um zu sehen wer trotz schwieriger umstände schwanger geworden ist. man muss ja aufgebaut werden damit man die kraft zu hoffen nicht verliert! aber hier hat es ja auch im zweiten üz geklappt.
hoffe, dass sich bei euch auch alles zum guten wendet
glg steffi

Schnuffel0608
26.01.2008, 21:03
Hallo !!! Ich bin Mutter 28 eines Sohnes der heut ein Jahr geworden ist . Er ist durch die Einnahme von Clomifen entstanden. Habe die Tabletten zwei Zyklen genommen . Bin dann 2 mal in den Urlaub geflogen und habe erst am 9.11.06 in der 30 SSW . von der Schwangerschaft erfahren. 10 Wochen später war er dann da alles gesund und munter . Bin zehn Jahre mit meinen Mann zusammen und davon über 7 verheiratet .Haben Jahre versucht ohne Medikamente ein Kind zu bekommen war sonst auch alles in Ordnung . Hoffe ich habe etwas mut gemacht ....Viele liebe Grüsse

daschenka
27.01.2008, 11:38
Danke an Schnuffel, das macht wirklich wieder mehr Mut.
Habe die letzten Clomi genommen, am Di gehe ich zum FA, mal schauen was der Ultraschal zeigt! :knatsch:
D.

lilly2710
30.01.2008, 11:50
Hallo!

Ich bin ganz neu hier, habe mich eben erst angemeldet:smile:
War auf der Suche nach "Gleichgesinnten".....

Ich habe gerade den ersten Clomifen-Zyklus hinter mir, bzw. bin noch in dem Zyklus, da meine Periode theoretisch am kommenden Wochenende fällig ist.
Aber erstmal zu mir, ich bin 26 Jahre alt, habe letztes Jahr im Sommer geheiratet und gleichzeitig die Pille abgesetzt. So weit, so gut! Ein halbes Jahr probieren ist ja auch noch nicht wirklich tragisch. Allerdings hat mein Frauenarzt von Anfang an, als ich den Kinderwunsch angesprochen habe, bei einem Ultraschall (war eine sog. "Individuelle Gesundheitsleistung") gesehen, dass ich zu kleine Follikel habe und dadurch auch kein Eisprung stattfinden kann. Nachdem es dann 6 Monate lang nicht geklappt hat, wurde ein Hormonspiegel und wieder Ultraschalluntersuchungen gemacht und schließlich Clomifen verschrieben.
Ich habe allerdings nur die halbe Dosis eingenommen, also 5 Tage lang eine halbe Tablette. Einen Eisprung hatte ich auch, der Arzt hat es sowohl beim Bluttest als auch beim Ultraschall gesehen.

Tja, jetzt heißt es abwarten.....
Bei mir ist es leider auch wie bei den meisten von euch: fast alle sind schwanger oder haben gerade ihr Kind bekommen!!! Und wirklich alle sagen: Och, ich hab die Pille abgesetzt und bin 3 Monate später schwanger geworden:niedergeschmettert:
Das tut wirklich weh und man kann sich für die wenigsten richtig freuen, da gerade die Frauen immer wieder dasselbe sagen: Mach Dich nicht verrückt, bei mir ging es ja auch wirklich schnell, blablabla!!!! Und ständig das Gelaber, wie glücklich sie doch alle sind und was sie alles mit dem Kind machen werden usw. usw......

Ich habe jedenfalls schreckliche Angst, am Wochenende wieder meine Tage zu bekommen.:heul:

Aber was soll's, Kopf hoch hier an alle und weitermachen!
Wir werden auch noch schwanger :allesok:

Liebe Grüße

Inaktiver User
02.02.2008, 16:29
hallo

bin auch mal wieder hier!
hatte am montag schlechte nachricht: nach meinem 1.clomizyklus hatte ich wohl einen eisprung aber meine eireifung ist schlecht! soll jetzt nächsten zyklus die doppelte menge ( 2 tab.) einnehmen und wenn das ncihts bringt gibt es spritzen! aber soweit möchte ich noch nicht denken!
hat jemand erfahrung gemacht mit doppelter menge? bin skeptisch!

lg, steffi

daschenka
03.02.2008, 14:22
hallo steffi,

ich habe alle drei zyklen 2tabletten genommen. Ich hatte letzte Woche einen großen Follikel den mein FA am Mittwoch mit Predalon (ES Ausläserspritze) gesprungen hat. Am Donnerstag war der Follikel weg. Also heißt es für mich jetzt abwarten. Ich hatte keine Probleme mit 2x Clomi. Wünsche dir dass es bei dir auch so wird und sei nich skeptisch! :blumengabe:

liebe grüße
D.

Inaktiver User
04.02.2008, 15:22
danke!
blöde frage: aber wo ist der follikel wenn er dann plötzlich weg ist? verpufft der einfach? löst sich in nichts auf? das tut mir leid!
ich warte jetzt auf meine mens damit die sache weiter geht! dieses nicht tun ist das schlimmste an allem. finde ich!

lg, steffi

lilly2710
04.02.2008, 20:02
Hallo Leute!

Bei mir ist's leider auch wieder nix........

Trotz Eisprung und "zeitgerechtem":liebe: wieder nicht schwanger....

:heul:

Triax
08.02.2008, 00:02
Tja was sollich sagen, ich hab nun auch schon ne Geschichte hinter mir.

Ich schmuggel mich sozusagen mal als Neue hier rein und erzähle mal wie es bei mir derzeit aussieht, da ich schon den ganzen Abend damit beschäftigt bin, den ganzen Fred hier durchzulesen...

Ich bin inzwischen 42, in einer super glücklichen Partnerschaft und wir versuchen seit 12/2006 schwanger zu werden.
Wir haben am Anfang noch gesagt - na ja wenns kommt, dann ist ok, wenn nicht dann nicht. Schwanger geworden bin ich mit der Einstellung nicht.

Im Herbst 2007 bin ich dann zur Krebsvorsorge zu meinem Gyni gegangen und hab ihm erzählt was los ist, dass ich nämlich so spät noch einen Kinderwunsch entwickelt habe. Er war natürlich begeistert, hat er mich doch schon vor Jahren während meiner ersten Schwangerschaft, wo ich schon im 3. Zyklus schwanger wurde, begleitet. Mein Sohn ist heute 15.

Er hat gleich gesagt kommen sie vorbei, wir machen eine Blutuntersuchung und checken die Hormonwerte und schauen mal nach, ob sie einen Eisprung haben.

Ordnungsgemäß bin ich zur Blutabnahme erschienen und das Ergebnis lag nach einer knappen Woche vor. Eisprung ja sogar super gut er gab ihm die Note 2+ - Gelbkörperwert nicht so optimal ca. 60% von 100.

Therapie vorschlag Clomifen - was sonst. Im ersten Zyklus nach Vorschrift genommen. Am 12. Tag Folikel Ultraschall, am 20 Tag Blutabnahme alles super toll die Werte prima und dann -- am 6. Tag nach Regelfälligkeit hab ich sie dann bekommen und ziemlich dumm aus der Wäsche geguckt.
Wir hatten schon geflachst und rumgealbert. :knatsch:

Dann hieß es auf in die nächste Runde. Wieder das gleiche Spiel 12. Tag Follikelultraschall und Blutabnahme etc. pp und dieses Mal hab ich dann am 7. Tag nach Fälligkeit meine Regel bekommen. Ich war eh schlecht drauf, weil ich nicht damit gerechnet habe schwanger zu sein, so wars auch. Hatte Tagelang stechen kratzen ziehen im Unterleib. Es kündigte sich ja fast sozusagen an.

Jetzt bin ich im 3. Clomi Zyklus. Wieder alles von vorne Ultraschall alles super fetter 18 mm großer Follikel und 8 mm dicke Schleimhaut - Blutwerte spitze - Eisprung war auch und nun hibbel ich wieder rum bin nun 4 Tage drüber. Leichtes Unterbauchziehen hab ich wieder - die Brüste tun dieses Mal seit fast 14 Tagen schon weh die Warzen kann man kaum anfassen so weh tun sie und nun sitze ich hier und habe Schiss, dass es wieder nicht geklappt hat. Eigentlich ist es zum Jammern. Mein Mann hat bereits 3 Töchter. Meine Follikel sind super ich habe immer einen Eisprung sogar ohne Clomi gehabt und es klappt trotzdem nicht.
Wieso nicht? Ich weiss es nicht. :niedergeschmettert: Wenn es mit Clomi nicht klappt, dann will er was anderes versuchen. So schnell gibt er nicht auf - ein Glück ich hab den besten Gyni der Welt.
Ich hab eben auch gelesen, dass der Schleim nicht optimal ist unter Clomi und das ist m.E. kontraproduktiv. Andererseits sind ja die vielen vielen Positiv Fälle hier Grund genug besserer Stimmung zu sein.
Ich hab grad einfach Angst, dass es wieder nicht hingehauen hat.


Liebe Grüße Triax

Inaktiver User
11.02.2008, 17:25
hallo ihr lieben,

habe eine gute nachricht:
bin in der 6.ssw!
vor zwei wochen habe ich noch mit meinem arzt telefoniert und der sagte dass ich eine schlechte eireifung habe und deswegen im nächsten zyklus die doppelte menge clomifen einnehmen solle! der nächste zyklus kam nur nicht!!! haben dann am freitag zwei teste gemacht, die beide positiv sind!

ich wünsche euch weiterhin alles liebe und viel glück!

daschenka
11.02.2008, 18:25
Hallo du glückliche,

ich gratuliere! Schön dass es bei dir geklappt hat. Ich habe am Samstag auch einen Test gemacht (4Tage vor Beginn der ME) und der war positiv! Ich habe mich so sehr gefreut! Nun habe ich heute wieder einen Test gemacht (1TAg vor ME) und ich bin nicht schwanger. Ich bin total fertig. Ich beneide dich so sehr...Ich sehe überall nur noch schwangere und kleine Kinder und und und.... . Ich wünsche Dir alles gute und schöne Zeit.
liebe grüße
D

Inaktiver User
12.02.2008, 09:42
hi daschenka!

dann musst du noch einen test machen!
es gibt wohl falsch negative tests, aber keine falsch positiven! der weiblich körper produziert hcg ausschließlich in der schwangerschaft!

viel glück, gib nicht auf!

daschenka
14.02.2008, 11:48
hallo steffi,

keine Ahnung ob du uns hier noch besuchst wenn das bei dir bereits klappte, aber ich bin leider wirklich nicht schwanger. Ich denke der erste Test war einfach zu früh.Das gibt es tatsächlich dass die Tests schwanger anzeigen obwohl man nicht schwanger ist.

Kann mir jemand hier weiter helfen und sagen was ich nun jetzt versuchen soll? Habe 3 Monate Clomi (2x 1) genommen und trotz Eisprung (im letzten Zyklus) ist nichts passiert!
Gibt es hier jemanden in gleiche Situation? Wie geht es weiter? Einfach abwarten? Mein FA meint nach 3Monaten mit Clomi musst man eine Pause einlegen. Nur ohne Clomi hatte ich keinen Eisprung..... Am Dienstag habe ich wieder Termin bei meinem FA, bin gespannt was der sagt (der war auch sehr zuverlässig dass es im 3Zyklus klappt) tja.... also falls jemand in einer ähnliche Situation ist bitte schreibt! :niedergeschmettert:

Inaktiver User
14.02.2008, 18:29
hallo daschenka

ja, ich schaue trotzdem noch manchmal hier rein!

mein fa hatte mir gesagt, dass wir es mit der doppelten dosis clomi versuchen und wenn das nichts bringt --> spritzen! googel doch mal das wort gonadotropin o.ä.! das ist dann der nächst höhere wirkstoff wie ich verstanden habe!

was hat dein fa denn am dienstag gesagt?

lg, lulu

lilly2710
19.02.2008, 15:51
Hallo daschenka,

ich bin in der gleichen Situation wie Du :niedergeschmettert:

Bin gerade mitten im 2. clomi-Zyklus und sozus. dabei, auf meine Tage zu warten (oder eher gesagt zu warten, dass sie nicht kommen). Dauert aber noch ein paar Tage, da der Eisprung erst vor kurzem war.
Sollte es diesmal wieder nicht geklappt haben, ist erstmal mein Mann dran mit untersuchen, Spermiogramm etc......
Und ich muss wahrscheinlich weiterhin Hormone einwerfen, damit ich überhaupt einen Eisprung habe.

Warst Du denn mittlerweile bei Deinem Frauenarzt? Was hat er gesagt, oder hat es vielleicht sogar geklappt?
Das schlimmste ist eigentlich das Warten, ob es nun endlich diesmal geklappt hat oder nicht und dann auch noch schon wieder 'ne Blutung zu bekommen......

LG, lilly

daschenka
20.02.2008, 19:13
Hallo mädels,

danke für eure Antworten. Mein FA hat mir gestern das selbe gesagt wie bei dir Lily - für meinen Freund ist ein Spermiogramm angesagt und für mich eine Überweisung zur Hysterosalpingografie. Also sitze ich (mal wieder) vorm PC und mache mich schlau was genau auf uns zukommt. Keine schöne Aussichten aber ich versuche es positiv zu sehen - es geht weiter! Auf jeden Fall werde ich keine Clomi mehr nehmen um keine Zeit mehr zu verlieren (werde im März 34). Mein FA meint es wäre besser sich so langsam auf die IVF zu vorbereiten. Mit Clomi und Ultraschal, Predalon usw. wird es bei mir wohl nicht klappen.
Lily ich drücke dir die Daumen dass die ME nicht kommt und gebe dir recht, dass schlimmste ist das warten...
Lulu - wie sieht es bei dir aus? Geht es dir gut?
Ciao
Daschenka

spunki
25.02.2008, 09:09
hallo zusammen,

ich wollte an alle hier mal ne gute nachricht schicken. bin in der fünften woche nach meinem ERSTEN clomi-zyklus!!!:lachen:

ich lese schon seit 3-4 wochen hier in diesem strang quasi heimlich mit, nachdem meine fä mir mangels eigenem eisprung clomifen verschrieben hat. ich wollte wissen wie so die erfahrungen sind. ich bin seit mai 2007 mit mr. spunki verheiratet und seit juni 2007 üben wir fleißig :zwinker:
in meiner naivität bin ich davon ausgegangen, dass das mit dem schwanger werden schon gleich klappen wird. na ja hat es dann nicht und die frustration und enttäuschung (jedes mal, wenn die mens doch noch "eingetrudelt" ist) waren jeden monat groß. nach einigem überlegen hab ich dann die clomis genommen und war sehr skeptisch weil hier ja soviele schreiben, bei denen es trotz "eisprungnachhilfe" nicht geklappt hat.
na ja, gestern haben wir dann nen test gemacht und der war positiv!!! :liebe:
ich glaubs noch gar nicht richtig, weil ich jetzt schon so einige negative tests gemacht hab.

also, lasst euch nicht entmutigen!!!

ganz liebe grüße an alle

spunki :blumengabe:

Zwockel
26.02.2008, 09:28
Hallo Spunki,

na das sind ja mal tolle Nachrichten!! Ich wünsche dir alles gute und eine tolle Kugelzeit!!

Sag mal, vielleicht kannst du mir ja mal helfen! Ich bin derzeit auch im ersten Clomi-Zyklus, derzeit bei ES+7 und ich habe schon mindestens seit 5 Tagen Unterleibschmerzen, gestern hatte ich zwischendurch ein richtiges Stechen und Pieksen. Kann das von den Clomifen kommen? Hattest du auch ähnliche Beschwerden in der 2. Zyklushälfte?

Vielen Dank

spunki
03.03.2008, 14:57
hallo zwockel,
sorry, dass ich erst jetzt antworte. hab schon lang nimmer in dieses forum reingeschaut!

ich hatte auch in der 2. zyklushälfte totales ziehen und ziepen. ein bißerl wie vor der mens. die kam dann aber zum glück net!!!

ist vielleicht ein gutes zeichen!!:lachen:

schreib mal wie´s ausschaut?!

lg :blumengabe:

spunki

Zwockel
06.03.2008, 14:57
Hallo Spunki,

wollte mich mal melden wie es bei mir aussieht! Ist echt lieb, dass du dich gemeldet hast, ich hoffe es geht dir gut!!

Ich bin heute bei ES+15 oder 16, meine Mens ist noch nicht da, aber der SST gestern war negativ!!:heul:

Wenn bis morgen nichts gekommen ist, werde ich nochmal testen und wenn es dann immer noch negativ ist, werd ich mal wieder zur FÄ gehen!

Bitte drück die Daumen, dass es gestern einfach noch zu früh war!!

Viele Grüße

spunki
06.03.2008, 17:42
hallo zwockel,
da ich nicht mehr so oft in diesem forum vorbeischaue hab ich dir ne privatnachricht geschickt!

lg
spunki

daschenka
09.03.2008, 16:45
Hallo Zwockel,

wie war dein zweiter Test? Ist die Mens gekommen? Ich hoffe nicht. Bei mir leider auch nichts neues, meine "roten" Tage haben heute angefangen. Ich habe in diesem Monat zwar nicht nachgeholfen und eine Pause eingelegt, aber man hofft troztdem dass etwas passiert.... Tja leider nichts. Am Donnerstag habe ich den nächsten Termin beim FA, meine Blutergebnisse werden da sein. Mein Freund hat den ersten Spermiogramm hinter sich-das Ergeniss ist gar nicht so schlecht-die Kerle könnten zwar ein bisschen schneller sein, aber alles noch im grünem Bereich. Nächste Spermiogramm ist am 21.04.! ERST! Die Warterei ist das schlimmste. Also so viel zu mir. Euch eine schöne Woche und Zwockel schreib mal ob sich was getan hatte!
Grüße
Daschenka

Engel72
18.03.2008, 22:57
Hallo an alle,
habe mich endlich entschlossen auch mal zu schreiben nachdem ich alles gelesen habe was ihr so berichtet.
Habe seit fast einem Jahr die Pille abgesetzt wegen Kinderwunsch. Meine Tage habe ich nie von selbst bekommen (seit absetzten der Pille) Durch einen Hormontest hat mein FA gesagt dass ich von alleine wohl nicht Schwanger werden würde und mir Clomifen verschrieben. 2 Zyklen habe ich dann im letzten Jahr schon mitgemacht wovon der zweite zwar zu einer Befruchtung führte aber keine Schwangerschaft daraus entstand. Habe danach dann erstamal eine Pause gemacht da es mir Phsychisch nicht ganz so gut ging.
Habe jetzt wieder eine Behandlung hinter mir wiederum ohne Erfolg. Soll jetzt beim nächsten mal 2Tabletten 5x nehmen. Allerdings hat er jetzt so umgestellt dass ich erst am 21 Zyklustag kommen soll dann wird Blut genommen. Er macht vorher kein US. Das hat er letztes Jahr aber jedesmal gemacht?? Verstehe das nicht so ganz, weil auch hier es immer so beschrieben wird. Oder hat vielleicht auch
jemand die Behandlung so mitgemacht wie ich sie jetzt mitmache??
Bin schon ganz durcheinander weil ich auch nie richtig durchblicke welche Werte bei mir nicht so ganz stimmen. Habe aber ohne vorherige Hormontabletten meine Periode erst ein einziges mal bekommen...
Dies ist auch das aller erste mal das ich an eine Community schreibe und ich bin deshalb auch etwas aufgeregt. Aber ihr alle habt die gleiche Sorgen wie ich und es ist so schön zu lesen dass es bei einigen dann doch geklappt hat.
Wünsche allen bei denen es noch nicht so weit ist alles gute und nie die Hoffnung verlieren.
Ich bin auch noch immer voller Hoffnung und immerhin schon 35 Jahre. War auch immer der Meinung Pille absetzten und schwanger. Na wenn ich dass mal gewußt hätte, hätte ich mir viel Geld sparen können:-)
Alles Liebe an alle Eure Nicole

pueppi
19.03.2008, 10:52
Hallo Engel75 !

Richtig... Die Hoffnung stirbt zuletzt und wir geben nicht auf :-) !
Ich hatte mir das "Schwangerwerden" auch immer leichter vorgestellt! Bin so in etwa mit der Einstellung wie Du daran gegangen! Absetzen und schawapp...

Wir sind bereits im 36 ÜZ. Ich muß allerdings sagen, daß ich im März 07 eine Fehlgeburt hatte und meine FA nicht gleich zu Hormonen greifen wollte.

Nun sind wir aber an dem Punkt, daß das Üben zwar immer noch Spaß macht, aber der Druck doch immer mehr steigt!

Mir wurde auch am 21. Tag Blut abgenommen -und an vielen anderen Tagen auch- und danach Clomifen "verordnet". Meine FA hatte vorher auch keinen US mehr gemacht, weil dieser ca. 4 Wochen vorher durchgeführt wurde.

Die Werte meines Mannes sind bestens und meine Blutergebnisse sind ebenfalls tipp top!

Ich denke mal, daß Dein FA Dich ja auch schon über Monate begleitet und sich deshalb sicher ist, daß alles i.O. ist und aus diesem Grund darauf verzichtet hat.

Wünsche Dir ganz viel Glück und drücke ganz fest meine Daumen, daß es bald "gefruchtet" hat !

LG

daschenka
20.03.2008, 19:10
Hallo Engel, Hallo Pueppi,

das ist schön dass sich wieder jemand gemeldet hat. Ich stimme Euch beiden zu, der Druck steigt auch bei mir immer mehr. (bin 34 Jahre alt), aber ich bin überzeugt auch wir (Mitte 30 :zwinker: ) werden es noch schaffen!
@Engel-leider kann ich deine Frage nicht beantworten, bei mir wurde immer ein US gemacht, denke aber auch dass dein FA weißt was er macht. Und Kopf hoch, es gibt viele Hilfsmittel wenn es mit den Hormonen nich so ganz von alleine klappt.

@Pueppi- auch meine Blutergebnisse sind Top, der Spermiogramm meines Freundes ist auch i. O., ich werde dem nächst einen weiteren Schritt gehen. Eine Hysteroskopie und eine Bauchspiegelung erwarten mich:knatsch: (je seit dem es klappt jetzt im März, und es gibt ein Dezember Baby):liebe:

Wünsche Euch schöne Ostern, und viel Spaß beim Eiersuchen:osterhase:
D.

Engel72
20.03.2008, 23:52
Hallo Daschenka und Hall Pueppi,

schön von Euch zu hören.:Sonne:

Habe mich jetzt dazu entschlossen und mit meinem FA einen
Beraungstermin ausgemacht. Hoffe dass ich dabei mehr erfahre und eine Erklärung bekomme wann US und wann nicht.:knatsch:

Freue mich aber riesig für Euch das Eure Werte gut sind, das ist doch wenigstens ein Positives zeichen.:lachen:

Wünsche Euch auch frohes Eiersuchen:ostersmiley: und vielleicht klappts auch mit den anderen:freches grinsen:

Alles Liebe E.

pueppi
25.03.2008, 10:55
Hallo Daschenka, hallo Engel!

Hoffe Ihr hattet schöne Feiertage !

Schön von Euch zu hören!

@Engel:
Jein.. So eine richtige positive Einstellung habe ich zu den "guten" Ergebnissen leider nicht, denn so sind wir wieder am Anfang vom Ende!

Hoffe, Du mußt nicht zu lange auf einen Termin bei dem FA warten und bekommst fix eine Antwort auf all Deine Fragen!

@Daschenka
Ich bin ehrlich gesagt noch nicht so weit, weitere Schritte zu gehen! Finde es deshalb großartig, daß Du den Weg gehst!

Mein FA hat mir gerade mal für 2 Monate Clomifen verschrieben und will uns dann an eine KiWu-Praxis verweisen. Habe diesbezüglich wirklich gemischte Gefühle und auch Angst! Wovor? Ich weiß es nicht genau...

Viele liebe Grüße
P.

Yogini.100
29.04.2008, 18:16
Hallo ihr Forumler,

Vor einiger zeit hat mir meine FÄ clomifen verschrieben und ich habe auf der Suche nach weiterer Info dieses Forum entdeckt. Eure Beiträge haben mir sehr weitergeholfen und ich habe mich entschlossen es mal mit clomi zu versuchen.
Ich hatte eine Hormonspirale und habe diese letzten herbst entfernt bekommen. Danach hatte ich einen total unregelmäßigen Zyklus, teilweise gar keinen Follikelwachstum.
Ich habe dann clomi genommen und hatte sofort wieder regelmäßigen zyklus und auch ein! Follikel. Meine FÄ hat mich vorher und währenddessen super betreut und im laufe der letzten Monate viele Ultraschall gemacht.
Und, siehe da: ich bin schwanger in der 5. SSW!
Ach ja, clomifen hatte ich jetzt 2 zyklen lang genommen und da mein zyklus jetzt regelmäßig war, hätte ich kein weiteres nehmen sollen. Nebenwirkungen hatte ich gar keine.

Ich wünsche euch, die ihr auch so euren Kinderwunsch erfüllen wollt, daß es klappt und ihr alle gesunde Kinder bekommt! :Sonne:

ganz liebe grüße,
Yogini

klara1979
20.05.2008, 10:58
Hallo, Ihr lieben,
ich dachte mir, ich belebe diesen Strang einfach mal wieder, da ich ab Donnerstag in meinen ersten Übungszyklus mit Clomi starte.
Bin ganz hoffnungsfroh und hoffe, dass es bald klappt und ich auf ein Februar- Baby hoffen darf...
Falls sich noch jemand gerade im Clomi- Zyklus befindet, würde ich mich auf Austausch freuen!

Klara

spunki
20.05.2008, 17:04
hallo klara :blumengabe: ,

ich wünsch dir viel erfolg für deinen clomi-zyklus!

ich bin im februar im ersten clomi-zyklus schwanger geworden und unser wuzerl ist jetzt schon 17 cm groß! :liebe:

also viel glück und das klappt schon!

lg
spunki

klara1979
21.05.2008, 11:41
Hallo Spunki!

Das klingt ja super! Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Schwangerschaft!

Ich schreib dann, wie es bei mir mit Clomi so läuft.
Morgen gehts los... Freu...

Klara

Fussl
21.05.2008, 11:54
Hallo Clara,

ja, bitte berichte doch mal wie es dir so damit geht und wie es mit Clomifen läuft. Vermutlich werde ich ab Herbst damit beginnen....

Darf ich fragen, weshalb genau du es bekommst?

Lg
Fussl


PS: spunki, danke für dein positives Posting!!!! :blumengabe: Das macht doch wirklich Mut...

klara1979
21.05.2008, 14:21
Hallo Fussl,

ich hatte Dir schon einmal bzgl. PCOS geschrieben.
Jedenfalls habe ich wohl keine Eisprünge. War aber ganz glücklich, dass ich diesen Zyklus schon nach 30 Tagen ohne Hilfsmittelchen meine Regel bekommen habe.
Der perfekte Start für Clomi, würde ich sagen.

Vielleicht bräuchte ich wirklich nur Zeit, damit sich alles einpendelt. Und vielleicht das eine oder andere homöopathische Mittelchen. Aber die Ruhe habe ich einfach nicht.
In Ruhe kann ich dann alles beim zweiten Kind angehen lassen, denn die Pille will ich eigentlich nie wieder nehmen.

Jedenfalls habe ich ja an meinen polyzystischen Eierstöcken gesehen, dass die Follikel verkümmern und es nicht zur Reifung kommt. Daher denke ich, dass Clomi das perfekte Mittel ist, und hoffe, dass es keine weiteren Komplikationen gibt.

LG, Klara

Fussl
21.05.2008, 14:26
*kopfschüttelübermichselbst*

sorry, hatte ich total übersehen.

Ich drücke dir die Daumen, dass du es gut verträgst und es natürlich auch gleich anschlägt.

Lg
Fussl

Lemon007
22.05.2008, 15:17
Hallo an alle,

bin neu hier und habe gedacht ich melde mich auch mal an. Gehöre nämlich auch zu den hibbelnden. Kurz meine Geschichte: Habe eine 8-jährige Tochter die damals ungeplant kam, die ich aber über alles liebe. Als sie kam war ich noch sehr jung. Jetzt, wo endlich Nachwuchs kommen soll, ist das Kinderkriegen plötzlich nicht mehr so leicht. Habe mittlerweile einen neuen Partner (seit 4 Jahren) und sind jetzt im 15 ÜZ. Meine Zyklen sind zwischen 23 und 29. Tage lang. Eher aber 23. bzw. 24 Tage. Da wir meine Person ausgeschlossen haben und dachten es liegt an meinem Partner haben wir ein (mittlweile 3) Spermiogramme erstellen lassen. Das erste war mehr als miserabel. Das 2. und 3. wurde dann immer besser. Trotzdem wurde ich nicht schwanger. Dann waren wir im KiWu-Zentrum. Mussten aber vor der Behandlung noch zum Frauenarzt um uns über eine künstliche Befruchtung aufklären zu lassen. Da ich meinen Frauenarzt gewechselt habe und ich mit meinem jetzt sehr zufrieden bin, waren wir auch bis jetzt nicht wieder im KiWu-Zentrum.- Mein Frauenarzt ist nämlich auch auf Kinderlosigkeit spezialisiert, aber auch 26 km pro Fahrt von uns entfernt. Wir haben dann vorsichtshalber ein Zyklusmonitoring gemacht, um ausschließen zu können, dass bei mir auch was ist. UND: Ich habe auch eine Gelbkörperhormonschwäche. Supi... Mein Frauenarzt meinte aber, besser so als wenn man 2 Jahren kein Kind kriegt und keine erklärbare Ursache findet. So und jetzt bin ich im ersten Clomi-Zyklus. Habe heute meine 4 Tablette genommen. Nehmen vom 5-9 ZT je 1 Tablette a 50 mg. Habe aber ganz schöne Rückenschmerzen und Unterbauchschmerzen seit dem ich die nehmen. Vielleicht hat das auch andere Ursachen, keine Ahnung. Kann Zufall sein oder hatte jemand die Nebenwirkungen auch? Am Montag muss ich zum Ultraschall hin, bin schon total gespannt.... :-))

LG an alle

Melanie

klara1979
22.05.2008, 15:31
Hallo Melanie!
Heut ist mein erster Clomi- Tag, daher kann ich über Nebenwirkungen noch gar nichts sagen.
Sag Montag unbedingt nach Deinem Arztbesuch Bescheid, wie es war!
Denn ich muss am Dienstag zum Ultraschall!

Dir ales Gute:blumengabe:

Klara

Lemon007
22.05.2008, 17:12
Na klar, werd ich machen. Freu mich schon so. Dann laß du mal von dir hören, wie du die Tabletten verträgst. Hoffentlich klappt das bei uns :smile:

klara1979
26.05.2008, 08:24
Hallo!

Heute ist mein fünfter und somit letzter Clomi- Tag für diesen und den nächsten Zyklus!
Nebenwirkungen hatte ich keine; habe die Einnahme gar nicht bemerkt.
Morgen haben ich dann den großen FA- Termin, ob die Dosis ausgereicht hat, um mir einen schönen Leitfollikel zu beschehren.

Also drückt mir die Daumen!

@Lemon: Und, wie war Dein FA- Termin heute?

LG, Klara

spunki
26.05.2008, 09:04
:allesok: *ganzganzfestesdaumendrücken* :allesok:

lg
spunki

Lemon007
26.05.2008, 16:43
@Klara: Termin war soweit ganz gut. Habe rechts (passt, weil letzten Monat hat mein linker Eierstock gearbeitet) ein richtig großen Follikel und links einen etwas kleineren. Der rechte ist aber wohl ausschlaggebend meinte mein Arzt. Also spielt da die Musik ab. Jetzt muss es nur noch klappen. Hab ein bißl Angst enttäuscht zu werden, da bei meinem Freund ja auch nicht alles zu 100 % stimmt, d.h. auch da müssen wir jetzt die Daumen drücken....

Dir drück ich natürlich auch die Daumen....

Laß mal hören wie dein Termin war :smile:

LG Melanie

klara1979
27.05.2008, 10:30
Wie schön für Dich :smile:

Bei mir ist es so mittelprächtig gelaufen. Der größte Follikel ist leider erst 15 mm groß, also etwas zu klein für meinen heutigen Zyklustag (ZT 10). Übermorgen muss ich wieder hin, um zu gucken, ob er noch gewachsen ist.
Also Daumen weiter gedrückt halten!

Wurde bei Dir jetzt der Eisprung ausgelöst oder soll das Ei von alleine springen?

LG, Klara

Fussl
27.05.2008, 11:15
*Daumendrückgaaaaaanzfest* :blumengabe:

Lg
Fussl

Lemon007
27.05.2008, 13:22
Wie groß mein Follikel ist habe ich völlig überhört. Oder er hat es nur leise vor sich hin gesagt... Nein, mein Eisprung wurde nicht ausgelöst. Habe aber zufällig seit gestern voll die Unterleibschmerzen (da ist er wahrscheinlich schon). Kann gut sein, weil ich ja einen Zyklus von 24 Tage habe (zumindest meistens). Jetzt fühle ich mich mal wieder total hilflos und habe Angst wieder nicht den richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben. Jetzt scheint es wohl zu spät zu sein. Oh man, jetzt liegt alles an meinem Freund, ob die Jungs auch ihr bestes gegeben haben. Sind ja in einer kleineren Gruppe unterwegs als normal. Muss ja aber nur 1 schaffen :zwinker:

Und dein Follikel wächst bestimmt noch, da bin ich sicher. Ich drück dir die Daumen...

P.S. Wird bei dir der Eisprung ausgelöst?!?! Und sind wir hier etwa momentan die einzigen die Hibbeln? Sind alle anderen schon schwanger!?!? :-))

:allesok:

Lemon007
27.05.2008, 14:02
Und übrigends habe ich nur einen eher kurzen Zyklus, normal sind ja 28 Tage. D.h. wäre ich nicht so nah an meinem Eisprung, dann wäre mein Follikel auch noch kleiner gewesen. Ist mir gerade so in den Sinn gekommen. Also wie schon gesagt: Mach dir keine Sorgen @Klara.

klara1979
27.05.2008, 14:31
Ich glaub, wir sind die einzigen, die gerade mit Clomi hibbeln!

Ich habe im Internet gesehen, dass eine Follikelgröße von 15 mm am 10. ZT gar nicht so klein ist. Gibt viele, die am 12. oder 13. Tag nur 12 oder 13 mm haben.
Fange also wieder an zu hoffen!
Außerdem wäre bei mir Zyklusmitte ja auch erst in fünf Tagen (habe keinen regelmäßigen Zyklus; der letzte war aber 30 Tage lang).

Ja, bei mir sollte der ES ausgelöst werden, aber ich glaube, erst bei einer Größe von 20 mm.
Wenn der Follikel am Donnerstag noch nicht soweit ist, und danach ist ja schon fast Wochenende, weiß ich nicht, wie wir das machen. Dann muss mein Ei vielleicht am WE alleine hüpfen und ich muss vielleicht am Montag nochmal zum Ultraschall, ob es wirklich gehüpft ist??!

Leider war meine Gebärmutterschleimhaut noch nicht wirklich hoch aufgebaut. Ich könnte mir vorstellen, dass ich dafür auch noch ein Mittelchen verschrieben bekomme.

@Fussl: Vielen vielen Dank für´s Daumendrücken!!! :blumengabe:

Klara

Lemon007
28.05.2008, 11:12
@Klara: Sag mal weißt du vielleicht, ob der Zyklus gleich bleibt oder ob der sich durch die Gabe von Clomifen normalisiert, d.h. dass ich jetzt einen 28. Tage Zyklus habe...? Habe nämlich jetzt bereits den dritten Tag ein heftiges Ziehen im Unterleib. Ist genauso als wenn ich meine Tage hätte. Bin momentan auch total nah am Wasser gebaut...Schlimm schlimm.

Und wie gehts dir so???

LG

klara1979
29.05.2008, 10:34
Hallo Spunki, Fussl und lemon!

War heute beim FA. Der größte Follikel vom Dienstag ist leider nur einen Millimeter gewachsen, aber dafür hat ein anderer aus dem anderen Eierstock kräftig nachgeholt und nun sind beide bei 16mm.
In vier Tagen, also Montag, muss ich nochmal hin und dann sind hoffentlich 20 mm erreicht und der Eisprung kann ausgelöst werden.
Also Däumchen übers WE schön gedrückt halten!

@lemon: Ich habe vom Clomi gar nichts gemerkt. Es ist mir weder aufs Gemüt geschlagen, noch habe ich körperlich irgendwelche Anzeichen gehabt.
Ich weiß nicht, ob Clomi den Zyklus verändert. Ich weiß nur, dass es natürlich unweigerlich zu einer Regelblutung kommt, da ja ein Eisprung stattfindet (es sei denn, man ist schwanger, natürlich).
Das Ziehen könnte doch bei Dir der Mittelschmerz sein, oder nicht?

LG, Klara

Fussl
29.05.2008, 11:10
@ Lemon007: ich drück dir natürlich auch gaaaanz fest die Daumen :blumengabe:

Ich kenn mich mit den Folli-Größen gar nicht aus....aber das hört sich doch schonmal ganz gut an bei dir Klara, oder??? Wie sieht es denn mit der Gebärmutterschleimhaut??

Verstehe ich es richtig, dass zum einen die Follies eine gewisse Größe haben müssen und auch die Gebärmutterschleimhaut entsprechend....aufgebaut werden muss, damit sich was einnisten kann??

Lg von Fussl.....die einfach für euch beide hier weiter Daumendrückt

Lemon007
29.05.2008, 20:34
Hey ihr Lieben,

habe mir heute im DM einen Ovolutionstest geholt (sind 5 Tests drin). Ist anzuwenden wie ein Schwangerschaftstest und der zeigt dir deine fruchtbaren Tage bzw. deinen Eisprung an. Und: Bei mir waren zwei Streifen) . Eigentlich hätte ich den Eisprung schon haben müssen. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob Clomifen das Ergebnis beeinträchtigt hat. Mensch, dass erste Mal, dass ich zwei Streifen für positiv auf einem Test hatte. :smile: War schon komisch....

@Fussl: Dank dir fürs Daumen drücken.....

LG Melanie

Thaki
30.05.2008, 11:08
Hallo Ihr,

ich habe heute auch meinen ersten Tag mit Clomifen.

Wir üben schon seit 2,5 Jahren und bisher hat es noch nicht geklappt.

Vor einem DreiviertelJahr bin ich zum FA, allerdings zu einer neuen, da mein vorherige FA mittlerweile in Rente war. Alles in allem kam mir das dort schon sehr komisch vor, da an einem normalen Spätnachmittag (wo bei allen anderen Ärzten die Hölle los ist) nicht eine einzige Patientin im Wartezimmer saß.
Jedenfalls hatte ich noch nicht ganz ausgesprochen als die FA bereits meinte - "Nehmen sie ab - dann klappt das schon." Keine Untersuchung, keine Blutabnahme - garnichts...

Naja, einige Wochen später entschloß ich mich noch einmal zu einer anderen FA zu gehen und diese meinte sofort das sie die Aussage Ihrer "Kollegin" so garnicht verstehen könne, denn diese hätte ja ohne Untersuchungen garnicht feststellen können, das das Übergewicht das Problem ist. Sie hat dann zunächst einmal eine gründliche Untersuchung, einen US sowie einen Bluttest durchgeführt und bis auf einen leicht erhöhten Testosteron-Wert war alles im "grünen Bereich". Sie meinte, daß ich zusätzlich mal meinen Schatz zum Untersuchen der Schwimmerchen schicken solle und das ich im kommenden Monat noch einmal zur Blutuntersuchung kommen solle.
Im kommenden Monat stand dann fest, daß die Schwimmerchen meines Mannes i.O. sind und das meine Blutwerte wieder ganz normal und unaufällig waren. Am ZT 12 - also genau nach Plan - hat die FA dann auch einen "Bilderbuch-Eisprung" festgestellt. Leider jedoch hat es in diesem Monat nicht geklappt. Heute, einige Monate später wissen wir, daß meine Eier nicht immer wachsen und dann, da ja nichts da ist was hüpfen könnte, kein Eisprung stattfindet. Aus diesem Grund ist heute der erste Clomifen-Tag um sie ein wenig aktiver werden zu lassen.
Interessant ist, daß man nach meinem Zyklus die Uhr stellen kann - ich hatte schon immer 27 Tage Zyklus, egal ob mit Pille, mit Hormon-Stäbchen oder ohne alles...
Und trotzdem nicht immer einen Eisprung. Ich dachte bis dato immer, das das nur bei Frauen mit unregelmässigen Zyklen vorkommen könnte.

Heute in einer Woche (am 12.ZT) habe ich einen Termin zum US und dann hoffe ich natürlich, das wieder alles so "bilderbuch-mässig" aussieht wie vor ein paar Monaten und das dann auch die Schwimmerchen (bzw. eines davon) den Weg zu ihrem (seinem) neuen Zuhause finden(t)...

LG ,Thaki

Lemon007
02.06.2008, 08:27
Hey Thaki,

schön das noch jemand mit uns hibbelt. Und wie hast du Clomifen vertragen? Irgendwelche Nebenwirkungen? Halt uns auf den laufenden.

Drücke natürlich auch dir ganz doll die Daumen!!!!

LG Melanie

daschenka
04.06.2008, 17:17
Hallo Thaki + Lemon - ich bin zur Zeit in einem anderen Strang (daher kenne ich auch Klara), aber ich war auch schon mal hier, also schaue ich immer wieder mal rein was es so neues gibt.
Ich selbst hatte schon 3Monate lang Clomi genommen, leider bin ich nicht schwanger geworden. Dann kam eine Pause und weitere Untersuchungen (Spermiogramm meines Freundes und bei mir eine Bauchspiegelung) - die Ergebnisse sind alle so weit i.O.
Vielleicht sollte ich euch noch verraten dass ich im 21Übungszyklus bin:knatsch:
Ich sollte in diesem Monat wieder mit Clomis anfangen, leider ist mir so eine blöde Zyste dazwischen gekommen. Ich muss mich leider bis zum nächsten Zyklus gedulden.
@Thaki - ich hatte keine Nebenwirkungen mit Clomis, mir ging es sehr gut. Mein Zyklus ist 26Tage lang, und super regelmäßig. Mit Clomis war es auch so.
@Lemon - Ovolutionstest+Clomis - das funktioniert nicht! Ich habe mich damals in der Apotheke erkundigt, die Clomis verfälschen das Ergeniss von Ovulationstests auf jeden Fall! Sei aber nicht traurig, Du kannst deine Temperatur messen, so kriegst du dein ES auch raus.
Das Tempi messen ist echt nicht so schlimm. Ich mache es seit dem auch und es funktioniert ganz gut.

Das war´s schon wieder von mir. Wenn ich (hoffentlich bald) wieder Clomis nehme dann hibbele ich mit euch!:zwinker:
Lg Daschenka

vegetarina
11.06.2008, 07:35
Guten Morgen,

ich wollte mich als künftige Clomihexal und Estradiol Anwenderin gern zu euch gesellen.
Mich würde mal interessieren wie die Erfolgschancen mit diesen Medikamenten so aussehen?

Ich bin 28, habe im März die Pille abgesetzt aber leider nur noch einen Eierstock und zu viele männl. Hormone.

Warte jetzt auf meine Mens uns nehme dann vom 3.-8. Tag Clomihexal und vom 8.-14. Tag Estradiol. Am 12. Tag soll ich zum US in die Praxis.

Gibt es hier eventuell jemanden, der in einer ähnlichen Situation ist um sich ein bisschen auszutauschen?

Liebe Grüße
vegetarina

Fussl
23.06.2008, 15:40
Klara & Lemon, :blumengabe:

lange nicht mehr von euch gehört......wie läuft es bei euch??? Ich hoffe, euch geht es gut??

Allen weiteren Clomi-Hibblern drück ich die Daumen.

LG
Fussl

laurin05
24.06.2008, 11:38
Hallo,

ich bin neu hier und möchte mich erst mal vorstellen:

Also, ich bin 32 Jahre alt, seit 2001 sehr glücklich verheiratet und seit 2005 noch glücklicher, da ich Mutter eines wunderbaren Jungen geworden bin.:engel:

Breits vor der ersten SS hatten wir Probleme mit dem schwanger werden, da bei mir nach über einem Jahr der erfolglosen aber dennoch schönen "Probiererei" eine Hyperprolaktinämie festgestellt wurde. Diese wurde dann zuerst mit Bromocriptin (leider allergische Reaktion), dann mit Liserdol (leider kein Erfolg) und schließlich mit Dostinex (der absolute Sieger) behandelt. Bis wir dann beim Bromocriptin waren, war dann aber auch schon ein weiteres Jahr vergangen.:grmpf:

Aber letztendlich hat dieses gewirkt und wir wurden schwanger!:liebe:

Mein Sohn ist nun 3 Jahre alt. Da wir gerne noch ein Geschwisterchen für ihn haben wollen, sind wir nun seit Juni 06 wieder am produzieren, doch bisher ohne Erfolg! Im Juni 2007 bin ich also FA gegangen, um eine erneute Hyperprolaktinämie ausschließen zu lassen. Der Bluttest zeigte auch keinen erhöhten Prolaktinwert. Leider wurde bei dieser Untersuchung eine bösartige Veränderung am Gebärmutterhals festgestellt, die daraufhin im Zuge einer Konisation beseitigt wurde.:heul:
Dadurch mußten wir eine zwangsbedingte Pause einlegen.

Mein FA hat nun nach Abheilen der OP-Wunde regelmäßige Zykluskontrollen vorgenommen, die aber ein sehr unregelmäßigen Reifen der Eizellen festgestellt haben. Manchmal ja, manchmal nein! Zudem wurden Hormontests gemacht, die zudem keinen Eisprung bestätigten.:niedergeschmettert:

Nun hat er mir Clomifen verschrieben, welches ich ab dem 5. ZT bis zum 9. ZT einnehmen soll. Erst einmal 1 Tablette am Tag! Zudem soll ich zw. dem 11. und 13. ZT zum Ultraschall erscheinen.

Heute ist der 1. ZT, d.h. Clomifen ich komme!

Bin sehr gespannt, ob sich jetzt etwas tut! Bin hoffnungsvoll!

LG:blumengabe:

daschenka
28.06.2008, 15:57
@laurin - heute ist mein erster Tag mit Clomi 2x eine am Tag!
zu mir: ich bin 34Jahre alt, Kinder habe ich leider noch keine, üben dafür aber schon fast 2Jahre lang.
Meine Konisation fand vor 4Jahren statt! Das war damals ganz schöner Schreck! Aber bis heute (toi toi toi) nichts mehr! Vielleicht beruhigt dich das ein wenig.:blumengabe:
Warum es bei uns nicht mit dem Kiwu klappt, das wissen wir leider nicht wirklich. Meine Blutwerte, seine Spermien, sind O.K. Vor 2Monaten habe ich eine Bauchspiegelung machen lassen, das Ergebniss war - alles bestens! Ich habe nicht in jedem Zyklus einen ES, aber es gibt Zyklen in den alles Normal war. (das hat mein FA, so wie bei dir, festgestellt.)Clomis habe ich letztes Jahr schon 3Monate lang genommen, leider hat´s nicht geklappt. Nach eine Pause fange ich wieder damit an.

Ich wünsche dir von ganzen Herzen viel Glück und uns beiden einen baldigen Erfolg.:engel:

lg
Daschenka

laurin05
01.07.2008, 10:55
@daschenka
Heute ist mein 4. Tag mit Clomifen. Bis jetzt läuft es gut, habe keinerlei Nebenwirkungen und hoffe, dass am Freitag beim US was auf dem Montior zu sehen ist.:schild genau:

Wie viele Eibläschen habe sich denn bei deiner letzte Clomi-Behandlung gebildet?

Ich denke positiv. Das wird schon klappen, irgendwann. :liebe:

Ganz LG, drücke Dir feste die Daumen!
:Sonne:

red_delicius
07.07.2008, 17:58
Hallo Zusammen,

ich schließe mich der Kugelwunschgruppe :-) einfach mal an!

Da ich einen recht unregelmäßigen Zyklus habe, bange ich jetzt erstmal schnell meine Periode zu bekommen damit ich mit clomifen 50mg anfangen kann!!!! Leider hab ich hier nicht viel positive Erfahrungen durchflogen... hmmm, macht kir ja ein wenig Angst das es dann auch endlich bei mir klappt damit!!! Aber na ja, die Hoffnung stirbt zuletzt....

bunteberte007
16.07.2008, 18:27
Hallo zusammen,

ich bin 21 Jahre und versuche seit August 2007 schwanger zu werden. Leider hat es bis heute noch nicht geklappt! Habe zuviel männl.Hormone, keine Tage und dementsprechend auch keinen Eisprung! Also alles echt zum verzweifeln. Habe MPA GYN 5 Tabletten bekommen,die meine Tage hervorrufen sollen. Dies hat auch wunderbar geklappt. Am 3-7 Zyklustag habe ich dann mit Clomifen begonnen und musste am 12 Zyklustag zu meinem Frauenarzt! Siehe da es haben sich viele Folikel gebildet und eins ist schon ganze 12mm und wird wohl in den nächsten Tagen springen (wenn alles so klappt wie wir es uns erhoffen). Würd gern wissen ob jemand weis ob es hundert pro springt wenn es diese größe hat!? Nun ist meine ganze Euphorie wieder hinüber! Mein Freund ist Selbstständig und musste ebend sofort los und kommt warscheinlich erst nächste Woche Mittwoch wieder..das darf doch alles nicht wahr sein!!! Also das ganze wieder von vorn???!!!! Kann man denn gleich im nächsten Zyklus wieder mit Clomifen anfangen??

Blumi
16.07.2008, 19:14
Hallo,

also eine Garantie auf einen Eisprung hat Frau leider nicht!

Man kann den ES auch durch eine Spritze auslösen aber auch hier gibt es meines Wissens keine Garantien auf einen perfekten ES.

Clomifen kann man durchaus auch 2 Zyklen hintereinander nehmen, das ist kein Problem.

Alles nicht so leicht :in den arm nehmen:

Blumi

Lemon007
16.07.2008, 23:43
Juhu Fussl und natürlich auch allen anderen,

also im bin nach meinem ersten Clomifen Zyklus nicht schwanger geworden, obwohl ich einen super Follikel hatte. Aber naja, ist halt so.... Danach habe ich einen Monat Clomi-Pause gemacht, hat mein FA vorgeschlagen, wegen der Zysten-Gefahr. Und nun habe ich es wieder hintermir. Bin gerade ZT 10 und habe meine Clomifen brav genommen. Hatte diesmal nachts Hitzewallungen. Hoffe doch, dass es diesen Monat endlich schnakkelt *grins* Drücke auch allen anderen hibbelnden gaaanz doll die Daumen...

LG Lemon :wangenkuss:

P.S. Bin nun im 18 ÜZ und langsam wird es mal Zeit!

Lemon007
30.07.2008, 15:30
Wo seit ihr denn alle? Keiner mehr da?

Etoile
04.09.2008, 17:11
*schubs*

hallo zusammen!
will mich mal kurz vorstellen: bin im 2. clomid-zyklus. der erste zyklus wurde am 9. tag beim us abgebrochen, weil sich nur ein bläschen auf der linken seite gebildet hatte. heute bin ich tag12 des 2. zyklus. ich habe auf jeder seite ein bläschen und gestern morgen wurde der eisprung per auslösespritze ausgelöst.

und seit gestern 9 uhr läuft der countdown... 35 stunden zeit! :liebe: aber – ich habe solche bauchschmerzen; kann mich kaum rühren. wer kennt das? wie soll man sich denn entspannen und auch noch :liebe: machen? :ooooh:

Fussl
08.09.2008, 11:33
Huhu zusammen,

Lemon007, wie geht es dir??? Hat es zwischenzeitlich bei dir geklappt????

Etoile: ich kann dir leider gar nicht dazu sagen, da ich selbst noch keine Erfahrung habe. Drücke dir aber die Daumen, dass es klappt :liebe:.

@ all: eine Frage habe ich an euch Clomifen-Profis: habe diese Woche einen Termin beim FA und möchte ihn ganz gezielt ansprechen, was man machen kann um die Eizellreifung zu aktiv unterstützen bzw. zu fördern. Geht ja direkt in die Clomifen-Richtung. Jetzt bin ich mir unsicher, wie mein FA darauf hin reagiert. Wir "probieren" es erst seit ein paar Monaten, Pille hab ich ja aber schon über 1 Jahr abgesetzt (mein FA hatte vor ein paar Monaten mal erwähnt, dass vermutlich meine Eizellreifung etwas lahm ist).

Wenn er sagt, wir sollten es einfach noch weiter probieren: würdet ihr dann trotzdem nochmals nachbohren zwecks Clomifen etc.? Oder es wirklich die nächsten Monate "normal" probieren?

Die Fragen sind evtl. blöd und vielleicht auch schwierig zu beantworten.....aber vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben?
Wie habt ihr euren FA dazu gebracht, euch was in die Richtung zu verschreiben?

Ich bin unsicher, ob wir nicht doch erst nochmals bis Jahresende Gedult haben sollten und erst DANN eine Richtung einfachlagen, wo wir gezielt nachhelfen.....mhm.........

Grüße
Fussl

tweedy77
27.05.2009, 10:06
Hallo zusammen,
bin jetzt im ersten üz mit clomhexal.
War am Montag beim FA und der sagte dass ich einen heftigen es hatte :-)
Jetzt heisst es abwarten ob ich meine tage bekomme oder nicht:-)
Bin so aufgeregt.Drückt mir die Daumen Leute

spunki
27.05.2009, 10:23
hallo tweedy;

meine daumen sind feste gedrückt.

haben auch ein clomi-baby! :liebe:

:kuss:
spunki

tweedy77
27.05.2009, 23:19
@spunki
Danke fürs Daumen drücken kann ich gebrauchen :smile:
wie lange hast du clomifen genommen bis "es" geklappt hat?
wie bist du zu clomifen gekommen?
Ich habe Pcos
lg tweedy

spunki
28.05.2009, 11:14
hallo tweedy,

bei uns hat´s gleich im ersten clomi-zyklus geklappt.

nachdem ich nach einem halben jahr ungeschützten gvk nicht schwanger geworden bin hab ich bei meiner alten fä bei so ner routineuntersuchung meinen kiwu geäußert, die hat dann gleich ein blutbild erstellt, und meine schliddrüse hat ne leichte unterfunktion, nix shclimmes, aber der eisprung könnte davon beeinträchtigt werden, dann wurde nochmal getestet und ich hatte wirklich keines eisprung. na ja damals hab ich der fä voll vertraut und war noch total "grün" hinter den ohren, sie meinte dann mit clomifen könne man die eireifung/den eisprung "anregen" oder so und wenn clomifen nicht wirken würde- also kein eisprung- dann wüsste ich, dass was "ärgeres" wäre. naja wie gesagt war so unerfahren und hab ihr vertraut. es hat dann wirklich geklappt und im oktober ist der kleine dann auf die welt gekommen.
in der ss habe ich dann den fa gewechselt, weil mir dann aufgefallen ist, dass meine alte fä eigentlich nur geld mit mir machen will (bin privat verischert). würde mit beim nächsten mal eindeutig mehr gedanken machen.!!!
so das war aber ne lange geschichte! ich drück dir weiterhin die daumen, das wird schon klappen und bald darst du dich über die tolle morgen- bzw. den ganzen tag anhaltende übelkeit freuen! :zwinker:

lg
spunki

Jasmin788
12.11.2010, 10:04
Hallo ihr Lieben!
Es ist zwa schon ne ganze Zeit her, das hier jemand geschrieben hat aber ih würde mich freuen, wenn ich mich mit neuen Leidensgenossen unterhalten kann...Bin schon seit 3 Jahren mit meiner Unfruchtbarkeit in behandlung. Meine FA meinte aber immer zu mir das mein Übergewicht, meine männlichen Hormone auslösen würde das ich schwanger werden würde wenn ich abnehmen würde. Nun habe ich es endlich geschafft fast 20 KG abzunehmen aber trotzdem keine veränderungen!!!
Und Leute glaubt mir..ich kann euch alle so gut verstehen...habe den ganzen Morgen die ganzen Forenbeiträge gelesen zumindest die ersten 10 seiten:smile: Und die Apotheken haben auch an mir sehr gut verdient was ss-test angeht...jetzt habe ich mit meiner FÄ gestern besprochen das wir mit Clomifen anfangen...die Beiträge hier lassen mich aber wieder an dem ganzen zweifeln, das es dadurch klappt mit einer ss. Mein Mann und ich wünschen uns schon seit über einem Jahr ein Kind, aber immer ohne erfolg..wenn da doch nicht diese männlichen Hormone wären!!! aber wie ich gerade gelesen habe bin ich damit nicht die einzigste....ich würde mich freuen wenn sich hier mal wieder welche melden, die vielleicht mitlerweile durch Clomifen schwanger geworden sind...und ihre Geschichte dazu...lg an alle

Louette
12.11.2010, 19:03
Hallo Jasmin,

ich bin nicht mit Clomifen schwanger geworden. Ich habe es zwar verschrieben bekommen, aber dann doch nicht genommen, nachdem wir das Ergebnis vom Spermiogramm hatten. Danach stand fest, dass ich mich mit Clomi vollstopfen kann wie ich will, aber schwanger werden kann so trotzdem nicht.
Was ich sagen will: Hat dein Mann ein Spermiogramm machen lassen? Wenn nicht, dann schick ihn unbedingt zum Urologen/Andrologen oder geht gemeinsam - noch besser - in eine Kinderwunschpraxis.
Das sind Experten!
Solange du nicht weißt, ob es an deinen männlichen Hormonen (hast du PCO?) liegt oder ob nicht dein Mann (Mit)Verursacher eurer Kinderlosigkeit ist, würde ich mich an deiner Stelle nicht mit Hormonen "vollstopfen".
Ein Spermiogramm tut deinem Mann nicht weh, auch wenn sich viele Männer zieren, als würden sie dort geschlachtet. Es bringt aber viel Aufschluss über die Ursachen.

Ich wünsche euch alles Gute und dass ihr bald euer Wunschkind bekommt.
Viele Grüße
Louette

ideih
12.11.2010, 19:38
Hallo Jasmin,
meine Clomifen-Behandlung war schon vor 20 Jahren und während der Behandlung bin ich nicht schwanger geworden, aber nach Absetzen der Tabletten hat es 3 Monate gedauert und es hatte geklappt. Ich konnte es damals fast nicht glauben.
Ich hatte nicht zuviel männliche Hormone, nur zuwenig Östrogen.
Clomifen ist ein Antiöstrogen und so wird der Körper gezwungen mehr Östrogen zu produzieren und das hat bei mir wohl funktioniert.
Damals waren meine Ärztin und ich mit unserem Latein ziemlich am Ende und ich hatte keine Lust mehr auf Behandlung.
Vielleicht war es auch das Loslassen vom zwanghaften Kinderwunsch was zum Erfolg geführt hatte.
Ich würde sagen einen Versuch ist es wert. Viel Glück und LG
ideih:blumengabe:

Noreen83
18.11.2010, 23:28
Hallo bin auch neu hier,
Also Ich habe diesen Monat auch das erste mal mit Clomifen angefangen. Habe Clomi bekommen wegen erhöte Männliche Hormone und hatte nie einen Eisprung. Diesen Monat hatte Ich das erstemal einen Eisprung gehabt doch ob es geklappt hat werde ich erst am 28.11 erfahren ich bin jetzt schon total aufgeregt und kann es kaum erwarten bis wir endlich den 28.11 haben es zerrt etwas an den Nerven dieses abwarten da Ich auch schon 5j den Kinderwunsch habe mein FA meinte aber immer bevor er was behandelt müsste ich abnehmen doch er tat trotzdem nichts. Nun hab Ich schon 31,7 kg abgenommen wiege immer noch zuviel aber bin nun unter 100 kg habe dann meinen FA gewechselt und er nahm nochmal Blut ab und sagte im nächsten Tyklus fangen wir mit Clomi an was wir ja auch diesen Monat gemacht haben... Naja nun heißt es abwarten und Daumen drücken grins
halte euch gerne auf den laufenden

Liebe Grüße
Noreen:smile:

mausi25
23.11.2010, 20:14
Hallo,

auch ich bin neu hier. Finde es toll, dass hier so viele aktuellen Beiträge zum Thema Clomifen sind.
Komme gerade vom Gyn. und habe eine erneute bittere Enttäuschung hinter mir. Meine 3 Fehlgeburt. Es klappt soweit alles, nur das befruchtete Ei kann sich nicht richtig einnisten. Meine Gebärmutterschleimhaut ist zu dünn. Nun habe ich neue Medi´s bekommen. Da wir aber auch schon seit 1 1/2 Jahren versuchen unserem Kinderwunsch näher zu kommen, sagte mein Gyn. vorhin zu mir "Nun machen wir Nägel mit Köpfen." Auf geht´s mit Clomifen. Ab Sonntag soll ich sie nehmen. Auch ich weiß nicht so richtig ob ich mich freuen soll, oder ob meine Angst begründet ist.

Liebe Grüße an alle :entspann:

Maiada
29.08.2016, 14:23
Hallo ihr Lieben,

der Post ist schon sehr alt, und dennoch hochinteressant... Ich selbst habe heute auch Clomifen verschrieben bekommen...
Gibt es derzeit noch Damen, welche ähnliche Situation haben??

Oder was kam damals bei den Threaderstellern raus?

leandra28
29.08.2016, 14:32
Schau dich mal im Nachbarforum um, also nicht hier bei 'Kinderwunsch und Babyjahre', sondern bei 'Unterstützter Kinderwunsch'. Da wirst du eher fündig werden! :smile:

(Die Bereiche wurden vor einiger Zeit getrennt.)

Nordlicht87
31.08.2016, 23:34
Hallo Maiada,
bei mir wurde PCO diagnostiziert. Eine Stichelung der Eileiter hat nur bedingt Erfolg gebracht. Nach einmaliger Einnahme von Clomifen bin ich direkt schwanger geworden.
Ich drück die Daumen, dass es bei euch auch schnell klappt.
Beste Grüße

jaci85
21.10.2018, 13:32
Hallo .....
Ich bin hier neu und war begeistert das es so ein Forum gibt ,wo man Erfahrungsberichte von anderen Frauen lesen kann und es doch erstaunlich ist wieviel Frauen dieses Medikament nehmen müssen /mussten.
Ich habe diesen Monat das erste Mal Clomifen (2.-6. ZT )und dann Estradiol (7.-14.ZT) genommen.Hoffe natürlich das es sofort klappt ,aber bin realistisch und freu mich nicht zu früh.Hatte während der Einnahme schon ein stärkeres Ziehen im Unterleib und nach dem Eisprung war das Ziehen weiterhin da.Sollte es klappen geb ich ein Feedback und freu mich wenn es während dessen weitere Frauen gibt die hier schreiben wie es bei ihnen war oder die derzeit vielleicht auch gerade voller Hoffnung mit diesem Medikament sind .