PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Single-Experiment



BRIGITTE Community-Team
04.05.2006, 18:50
Liebe Userinnen, liebe User,

Sind Sie zur Zeit in einer festen Beziehung? Oder sind Sie ungebunden?

In der aktuellen BRIGITTE gibt es einen Bericht von zwei Single-Frauen, die jeweils einen Monat lang auf unterschiedliche Weise versuchen den Mann fürs Leben zu treffen: Verena geht aktiv mit allen Mitteln auf die Suche, während Antje beschließt vier Wochen lang wirklich allen interessierten Männern zumindest eine Chance zu geben.

Was meinen Sie - welche Strategie führt wohl eher zum Erfolg? Oder haben es Singles mit ihrer Unabhängigkeit vielleicht viel besser als Menschen, die durch eine Beziehung gebunden sind?


Eine angeregte Diskussion wünscht
das Brigitte.de-Team

Inaktiver User
04.05.2006, 20:02
Liebe Userinnen, liebe User,

Sind Sie zur Zeit in einer festen Beziehung? Oder sind Sie ungebunden?

In der aktuellen BRIGITTE gibt es einen Bericht von zwei Single-Frauen, die jeweils einen Monat lang auf unterschiedliche Weise versuchen den Mann fürs Leben zu treffen:



Fein. Was suchen Sie/sie also mit diesem Dossiertalk?
Eine Gebrauchsanleitung zum großen Glück und zur Liebe?
Anleitung zur Supermarktmentalität bei der Partnersuche?




Verena geht aktiv mit allen Mitteln auf die Suche, während Antje beschließt vier Wochen lang wirklich allen interessierten Männern zumindest eine Chance zu geben.

Was meinen Sie - welche Strategie führt wohl eher zum Erfolg?



Kein Wunder, wenn so viele Beziehungen scheitern, wenn sie schon so begonnen werden sollen. Entweder Selektionsverfahren - also einer unter den vielen wird schon nen temporären Partner ergeben?
Oder aber: "Wer will mich? Wer hat den längsten Atem und wirbt am eifrigsten?"

Mich schaudert ein wenig, wenn ich von "Strategie" lese.
Ist es wirklich so schlimm, temporär Single zu sein und einfach mal zu sehen, was das Leben bringt?
Muss man sich/sein Leben/sein Glück zwangsläufig darüber definieren, einen Partner zu haben?
Ist es nicht eher so, dass zukünftige Partnerschaften eher von Erfolg gekrönt sind, wenn man sich selbst genügt und in seinem Leben auch als Single glücklich sein kann?





Oder haben es Singles mit ihrer Unabhängigkeit vielleicht viel besser als Menschen, die durch eine Beziehung gebunden sind?


Eine angeregte Diskussion wünscht
das Brigitte.de-Team




Mal wieder ein Thema, in dem zu Pauschalisierungen aufgefordert wird ... und ein Raster gesucht und definiert werden soll.

Single = Unabhängigkeit
Mensch in Beziehung = abhängig/gebunden
???

Nett finde ich auch den Titel "Single-EXPERIMENT".

keinname
04.05.2006, 21:05
pauschlalisieren scheint in der tat das thema zu sein, subhead spekulieren.

»männerfischen im trüben« – rostiges fahrradl rauziehn.

um ehrlich zu sein, mir ist der single-test genauso banane, wie diese »tests« in blitz, taff, brisant … können frauen nun einparken oder nicht? es ist mir egal, welche pseudostrategie in 4 wochen zum erfolg führt und empfehle eine diät, da ist der erfolg absehbar.

den testerinnen rate ich, ihre ergebnisse in einem »test« heft zu veröffentlichen, vielleicht gemeinsam mit getesteten strategien gegen cellulite, unschöne dialekte und übermäßige behaarung.

und nicht vegessen:

wer sucht, der findet.
nicht suchen, dann kommt der mann von ganz allein.
gegensätze ziehen sich an.
gleich und gleich gesellt sich gern.

und: wer arbeit will, der findet welche.



A.

achso, ein ps. hätt ich noch. die antje soll uns doch bitte wissen lassen, wo und wieviele interessante männer sie in 4 wochen getroffen hat.

Maus1966
08.05.2006, 10:11
... die antje soll uns doch bitte wissen lassen, wo und wieviele interessante männer sie in 4 wochen getroffen hat



Meine Rede, und auch wieviele davon in diesen 4 Wochen ernsthaftes Interesse angemeldet haben?

Horus
09.05.2006, 08:05
Und schon wieder das Klischee vom Single, der eigentlich gar keiner sein will, denn der einzige Sinn des Single-Daseins ist offenbar, so schnell wie möglich und mit x verschiedenen Strategien einen neuen Partner / eine neue Partnerin zu finden und dem Singledasein wieder zu entkommen.
Denn Single zwar = unababhängig, aber auch = allein, einsam, unglücklich ...

:gegen die wand:

Wer sein Single-Dasein nur "nutzt", um krampfhaft nach der nächsten Beziehung zu suchen, der verpasst eine ganze Menge ...

:schild genau:

keinname
10.05.2006, 22:17
mich erinnert das an das philadalphia-experiment (http://www.science-explorer.de/philadelphia-experiment/philadelphia_experiment.htm)

dort lies man ein schiff verschwinden, beim single-experiment sollen singles verschwinden ... und von einem user-experiment hab ich auch ...

*vanishing*

Miriam68
12.05.2006, 11:48
@horus
So ein grosses *UNTERSCHREIB* gibt's hier gar nicht, wie ich eins druntersetzen will !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :schild genau:

Dolcevita1
17.05.2006, 19:47
Yeah !!!!

Cassandrawilson
20.05.2006, 21:00
Stimmungsbild

Frau, 37 ist allein Zuhause-Samstagabend-Großstadt-
hat sich wunderschöne Jazzmusik angemacht- Cassandra Wilson, beruhigend, aber auch etwas dunkel dies Klänge.
Sie wohnt jetzt 2 Jahre alleine hier in Ihrer schönen Altbauwohnung, was ihr eigentlich schon seit einiger Zeit zu einsam ist. Durch ihren Job in einer Schule klingelt morgens um 6.15 der Wecker und die Zeiten wo man trotzdem abends loszog sind irgendwie vorbei. Am Wochenende ist das etwas anderes, doch, vielleicht auch, weil man älter wird- alles ist längst nicht mehr so aufregend und leicht wie früher.
Mein Gott macht diese Musik sie sentimental…
Sie hat da neulich Abend einen schrecklich süßen, sympathischen Dänen kennen gelernt, sie hat ihn angesprochen, das ist so Ihre Art, das macht sie immer so -und war früher damit erfolgreich. Auf jeden Fall an diesem Abend mit dem Blonden Mann mit dem Akzent nachdem ein anfängliches Gespräch nachdem Sinn des Lebens oder anders ausgedrückt, was soll der ganze Quatsch hier- doch zu schwerwiegend erschien, beschloss sie -ach, wir könnten uns doch auch einfach küssen- er hatte nichts dagegen.
Heute hat sie nichts von ihm, außer Sehnsucht, er hat Ihre Visitenkarte, doch sie rechnet damit, dass er sich sicher nicht meldet. Das ist einfach ihre Lebenserfahrung, ihr Fehler, das sie nicht seine Nummer hat.- Schrecklich, jedes Mal wenn das Telefon jetzt klingelt, ist sie enttäuscht, weil es wieder nur eine einsame Freundin ist, die sich ihren Abend mit einem Kinofilm vertreiben will.

Vielleicht doch noch mit den Jungs auf das Konzert gehen, wenigstens die Chance, vernünftige Männer, die auch greifbar sind, weil Freunde des besten Freundes zu treffen..??

(Vorsicht -wechsel in andere Erzählperspektive)
Parship, die Top Partnerbörse, bei der man sich kennen lernt über sein Musikinstrument- dort zahle ich seit Monaten genug Geld- ist auch ein Schuss in den Ofen, ich bekomme bald durch die Kontaktgarantie 6 Monate gratis, weil ich mit niemandem in Kontakt komme, Eigentlich bin ich mit mir zufrieden, aber ich suche halt keinen Versorger alla Unternehmer, Unternehmer oder Unternehmer- ich mag BWL ér nicht vorrangig und die mich nämlich auch nicht, denn mein Diplom, was ich damals mal aus Überzeugung begann ist unter Unternehmern auch eher unsexy - tja-
Ich würde ja gern auf die Partnerbörsen scheißen- nur sag mir, wo die Männer sind- wo sind sie geblieben?
Tor- Schluß- Panik- ist bei mir in ein Gefühl von „keine reale Hoffnung mehr habend gewandelt“- Ich bin froh, wenn die Fruchtbaren Jahre zuende sind-dannn geht’s erst wirklich los-
Ab durch die Welt, nicht Vernünftig sein müssen- nichts mehr zu verlieren zu haben- Dann ist das Thema Familie zu wollen impossible.
Der liebe Gott, den ich in mein Schicksal eingeweiht habe, hat mir noch kein Zeichen gegeben.
Es tut ihr gut, mit sich allein zu sein, aber es ist auch erzwungenes Alleinsein, denn ihr Freundeskreis ist ja, direkt gesagt unglaublich lahmarschig, heute wird das Telefon zu 99% schweigen. Was hätte sie für einen Kaffe mit dem Dänen gegeben, sie dachte schon über die Hochzeitsfeier nach- sie ist immer schnell in ihren Träumen-Oh je.
Na dann?!
Saturday-Night.

White_lily32
07.06.2006, 11:38
wunderschöner text! :kuss:
trifft es (leider) auf den punkt.
bin 2 jahre jünger, hoffe aber auch auf das baldige ende der "fruchtbaren zeit". dann wird es besser - hoffentlich ...und das mit dem "gleich von mehr träumen" ist auch was ganz schreckliches!
es macht alles kaputt - leider :niedergeschmettert:
aber immerhin hat sie den dänen noch geküsst! das macht mut. und das nächste mal nimmt sie ihn mit nachhause. :blumengabe:

Lotonalo
19.06.2006, 10:55
was ich(Mann,30) nicht ganz verstehe, warum frau auf das baldige Ende der "fruchtbaren Zeit" hoffen kann? Verspürt frau dort irgenwie einen Zwang oder eine Drohung?

sonneimregen
28.08.2006, 20:32
Na echt! WO SIND DIE MÄNNER??
Jemand der hier schreibt, wenn man sucht findet man nicht, man muss nur bereit sein, dann kommt das Glück zu einem. Haha, da lach ich, .........
Also diejenige, die das geschrieben hat, ist sicher liiert........... wetten, wenn nicht zahl ich 100 Euro!

Also nochmal! Wo sind die Männer, ich meine, die, die noch nach was aussehen, keine unheilbare Neurose, Beziehungsgestörtheit, überzogene Machoalüren, oder aber schlichtweg eine 20 Jahre jüngere Frau haben?
Ich denk mir, ist nicht übel. So nen 20 Jahre jüngeren Typen, nur wird der sich das in spätestens 2 Jahren überlegen und Leine ziehen, zu ner ebenso 20 Jahre jüngeren (also dann gleichaltrigen, nachdem er bei mir entsprechende Erfahrungen gesammelt hat). Die jungen Frauen mit alten Männern ziehn natüprlich nicht Leine nach 2 Jahren. Warum wohl.............? (Klimper, klimper, Täschelchen)
Gruß Sonneimregen

Julia500
29.08.2006, 08:58
Also nochmal! Wo sind die Männer, ich meine, die, die noch nach was aussehen, keine unheilbare Neurose, Beziehungsgestörtheit, überzogene Machoalüren, oder aber schlichtweg eine 20 Jahre jüngere Frau haben?


Hier bei mir z.B.! Willste ihn Dir mal angucken? ;-)

sonneimregen
29.08.2006, 12:14
An Julia 500

Witzbold! Ne echt!
Ich habe gefragt wo sind die Männer mit diesen Attributen, die noch "frei" sind.
Es ist eher unschön sich aus der Situation der glücklich liierten Frau, über diejenige, die allein ist, lustig zu machen, findest du nicht??

Julia500
29.08.2006, 13:26
Huch, nu sei doch nicht so empfindlich!
In meiner etwas sarkastischen Antwort steckt leider ein kleines Körnchen Wahrheit: Männer, wie Du sie beschreibst, laufen mit über 30 nicht mehr oder nur sehr selten frei herum!
Und wenn wirklich, dann nur sehr sehr kurz...
Ich habe meinen Mann mit 30 kennengelernt (er war 33), es war im Juni, und Ende Mai hatte er sich gerade von der Ex getrennt.
Ich wünsche Dir, daß Du bald zur rechten Zeit am rechten Ort bist!
Gruß
Julia

dacia
19.12.2007, 15:36
sorry ist erst mal ein test, irgendwas ist krumm.