PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Am 1. März geht's los!



Seiten : [1] 2

BRIGITTE Community-Team
19.02.2004, 16:27
Liebe Brigitte.de User/innen,



sicherlich hat die eine oder andere unter Ihnen schon oft mit dem Gedanken gespielt, endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Brigitte.de Redakteurin Susanne Arndt macht ab 1. März ernst damit. In diesem Forum wird sie regelmäßig aufschreiben, wie es ihr (hoffentlich!) ohne Zigaretten ergeht. Wie sie zu ihrer Entscheidung kam und wie sie sich vorbereitet, können Sie hier nachlesen:
http://www.brigitte.de/gesund/a_z/raucher_forum/ (http://www.brigitte.de/gesund/a_z/raucher_forum)

Jede andere Raucherin oder Ex-Raucherin ist ganz herzlich eingeladen, mitzumachen und die eigenen Erfahrungen mit der Entwöhnung zu teilen. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid.



Tun Sie sich was Gutes und machen Sie mit! :)



Ihr Brigitte.de Team

uzzi
19.02.2004, 23:42
da freue ich mich ja schon drauf, denn ich will unbedingt aufhören. Bitte um Unterstützung.

uzzi

Mayfair
20.02.2004, 09:24
Super! Ich habe mich jetzt lange genug von meinem letzten Misserfolg erholt und möchte endlich die Kurve zum *glücklichen* Nichtraucher bekommen.
Yessss!

MSE
20.02.2004, 13:12
Au ja, da bin ich auch dabei. Klasse!!
Liebe Grüße
Monika

Inaktiver User
20.02.2004, 21:22
wird schwer, ich mach auch mit
LG
Gabin

Inaktiver User
21.02.2004, 09:31
Ich auch!
Müsste doch zu schaffen sein!
Der Hinderungsgrund Nr. 1 war für mich immer, dass ich befürchte 5kg zuzunehmen.

Inaktiver User
21.02.2004, 14:05
Wünsche euch allen viel viel Glück und dass es nicht so
schwer faellt!

Sevenhills.

Inaktiver User
21.02.2004, 18:56
Ihr schafft es. Mein Tipp: sobald Gelüste auftauchen an eklige volle Aschenbecher und kalten Rauchgestank denken

Alles Gute

Eva
--
http://www.tinto.de/leben2000/nikotinfrei_2000_.htm

Inaktiver User
21.02.2004, 22:54
Bin seit 5 Jahren clean! :Cool:
Drück euch ganz fest die Daumen, dass es klappt!

Chico
22.02.2004, 09:46
Fünf Jahre hab ich noch nicht, aber heute sind es

55

Tage!

Inaktiver User
22.02.2004, 17:11
möchte auch mitmachen.
brauche aber bestimmt viel unterstützung.
also ab 1.märz sehen wir uns hier.

Inaktiver User
22.02.2004, 21:36
Ich bin seit 3 Monaten frei. Und helfe auch gerne weiter! Toll, dass es endlich ein eigenes Nichtraucher Forum gibt!!!
Mir geht es soooo viel besser, ich möchte andere teilhaben lassen und Mut machen!
Gourmet.

Inaktiver User
23.02.2004, 11:06
dieses Forum gibt mir auch hoffentlich einen guten Kick. Aufhören wollte/will/möchte/soll/muß ich schon lange, aber alleine schaffte ich es noch nicht.
Ich fänds schön, wenn wir uns hier ausheulen, aber vor allem auch gegenseitig ermuntern könnten.

hoffnungsvolle Grüsse von Korona

Heulwen
23.02.2004, 13:08
Rauche viel zu lange und oft aus Leidenschaft, meistens natuerlich gedankenlos aus Gewohnheit. Seit mehreren Monaten reift in mir der Wunsch aufzuhoeren, gleichzeitig kriecht Angst auf - nicht zuletzt auch Angst vorm Versagen.
Hoffe sehr, dass in den naechsten Tagen in mir der noetige Wille heranreift und ich am 1.3. dabei bin! Waere schon toll vor allem da dann auch kein Urlaub oder Parties anstehen und so zumindest keine zusaetzlichen Huerden in Aussicht sind.
Bis naechsten Montag also???
Sollte ich etwas spaeter dazu stossen - lasst ihr mich dann noch mitspielen?

(Uns)/Euch allen viel Erfolg!

Inaktiver User
23.02.2004, 14:55
Bisher ist nur mein Arzt felsenfest überzeugt daß ich das
Rauchen aufgeben muß !
Ich will versuchen den inneren "Schweinehund" mit Eurer Unterstützung zu bekämpfen !

Eisbaerli66
23.02.2004, 18:23
Hallo,
ich kann das Buch "endlich Nichtraucher" nur empfehlen. Mein Freund und ich haben im Mai 2003 aufgehört. Es ging wirklich einfach! Wichtig ist, sich immer an die Anweisungen zu halten und wirklich erst mit dem Rauchen aufzuhören, wenn das Buch durch ist!
Viel Glück und fest dran glauben...

Gruß
Anne

Inaktiver User
23.02.2004, 20:20
Hallo an alle,
ich werde mich anschliessen und nun wirklich versuchen, das Rauchen aufzugeben, ich hoffe, dass ich es mit eurer Unterstützung auch schaffe :-))

Grüssle vom Narrenkaeppi

Inaktiver User
23.02.2004, 21:19
Schön, daß dieses Forum gerade jetzt aufgemacht hat, denn auch ich will endlich "ernst" machen und es schaffen, ich habe im Februar eine Verhaltenstherapie gegen das Rauchen angefangen; im Moment sind wir beim Reduzieren, und spätestens am 03.03. soll Schluß sein!

Ich habe mir extra Urlaub genommen und werde mir dann ganz viele gesunde Sachen vornehmen, walken (vielleicht sogar schon etwas joggen), YOGA machen, vieeeel Atmen, Bude ausmisten, Klamotten waschen...
ich habe auch ganz schön Bammel, daß ich wieder versage, aber mit dem schlechten Gewissen möchte ich auch nicht mehr leben, und das schöne Geld möchte ich auch lieber für andere Dinge ausgeben.

Inaktiver User
23.02.2004, 23:28
Huhu, ich drück euch die Daumen...ich bin ab März 7 Monate clean...

Nichtrauchen ist total im trend (was aber nichts mit den häßlichen oder überteuerten schachteln zu tun hat)

Inaktiver User
23.02.2004, 23:32
Ach, mein wichtigster tip:

Rauche die letzte Zigarette bewusst und vor dem schlafengehen. wenn du morgens deine erste "gewohnheitszigarette" beim kaffee weglässt, kannst du die nächste auch ganz einfach weglassen, oder? Einfach aufstehen und nicht mehr anfangen!

Inaktiver User
24.02.2004, 06:59
Also ich bin auch dabei...habe im Okt.2003 schonmal einen Versuch gestartet..6 Wochen durchgehalten..und dann *geschwächelt*..Weihnachtsfeiern etc..mittlerweile rauche ich zwar wesentlich weniger, aber so ganz bin ich eben noch nicht von los..
Ich drück uns allen die Daumen

LG
Sunny :Freches Grinsen:

Inaktiver User
24.02.2004, 07:03
Ach so eines noch...ich habe beim ersten Versuch übrigens den Kaffee ganz weggelassen und angefangen Tee als erstes zu trinken..somit war Suchtfaktor 1 schonmal ausgeschlossen.(mein Frühstück bestand immer nur aus schwarzem Kaffee und Zigarette)
Wer also Tee mag - es hilft..
LG
Sunny :Freches Grinsen:

Gela2
24.02.2004, 07:52
Ich wünsche Allen ganz viel Durchhaltevermögen!
Oute mich auch als nikotinsüchtig, hoffe stark, irgendwann diese Sucht besiegen zu können. 11 Monate ohne Zig. schon mal geschafft, leider rückfällig geworden. Habe gerade viel Zeit und Kraft aufgewandt, Spuren in einem best. Raum zu beseitigen, man ist Skalve seiner Sucht, leider!
Wichtigstes Gebot zum Erfolg:
Nie der Zigarette nachtrauern, sie NICHT als Verlust zu betrachten, sonst scheitert es gleich, das Aufhören!!!!! (so Allan Carr und ich kann das bestätigen).

melanie
24.02.2004, 10:56
Ich wünsche allen, die jetzt schon oder am 1. März starten ganz, ganz viel Erfolg. Setzt Euch nicht unter Druck, sondern genießt das Aufhören. Bald schon werdet Ihr besser durchatmen und schnuppern und den Frühling mit allen Sinnen genießen können!
Ich selbst habe vor etwas über 2 1/2 Jahren aufgehört und habe seitdem grob geschätzt über 20.000 Zigaretten NICHT geraucht :Lachen: *freu*

Alles Liebe,
Melanie

Katjad
24.02.2004, 15:45
Das ist doch der Hammer, dass es ausgerechnet jetzt so ein Forum hier gibt - deshalb musste ich mich nun auch gleich in der Community anmelden :Freches Grinsen:.
Gestern haben mein Mann und ich das Datum unseres ersten Nichrauchertages final festgelegt: 06. März!!! Und trotz dem gehörgiem Bammel den ich vor dem Aufhören habe, versuch ich mir immer wieder klar zu machen, dass das ein Tag/Ereignis ist auf das ich mich freue! :Knatsch:
Jedenfalls sind wir ganz gut vorbereitet (glaub ich jedenfalls) und haben z.B. den ganzen Winter schon nicht mehr in der Wohnung geraucht - man war das kalt...- was aber den Verbrauch schon massgeblich nach unten geschraubt hat!
Trotzdem bin ich froh, wenn ich hier ein Forum zum ausheulen haben. Darf ich hier auch ein bisschen Dampf ablassen ?????? Ich fürchte nämlich, dass ich die erste Zeit relativ ungeniessbar bin und gereizt :Peinlich: Das ist eigentlich sogar meine größte Angst: die Mutation zum griessgrämigen Nichtraucher
Bis bald, Katja

Inaktiver User
24.02.2004, 16:01
Hallo !!!

Hab mir gestern das Buch Der fröhliche Nichtraucher gekauft.
Kostenpunkt zwei Schachteln Zigaretten!

Jetzt muss ich's noch lesen ... ja und dann ?!!! :Lachen:

Gruß an die Nochraucher !

Gela2
24.02.2004, 18:11
@Fischerin: Bin gespannt, WAS in diesem Buch erzählt wird...
Fröhlicher Nichtraucher???? Ich habe 11 Monate jeden Tag stark gekämpft, um nicht rückfällig zu werden - fröhlich war ich wohl nicht so doll dabei (?) :Smirksmile:
Liebe Grüße

Inaktiver User
24.02.2004, 18:56
mal eine andere Frage da ich gerade erfolgreich 10 kilo abgenommen habe, und keine Lust hab zuzunehmen durch das nichtrauchen hat jemand ne Idee das zu umgehen??? :Smirksmile:

Inaktiver User
24.02.2004, 21:07
ganz umgehen lassen wird sich eine gewisse Gewichtszunahme wohl nicht.
Wenn du jetzt 10 kg abgenommen hast, dann die Zigaretten verschmähst, könnte dir das ja etwas mehr Gewicht wert sein, daß du aber auch wieder in den Griff bekommen wirst.
Ich sehe auch mehrere kg's auf mich zukommen, habe mich heute bei der VHS für einen 10-wöchigen Kurs "Abnehmen leicht gemacht" - 1 x wöchentlich 1 Std. Theorie - angemeldet und ich lerne gerade, das positive Denken zu erlernen und wirklich für mich anzunehmen - ohne wenn und aber und hätte, könnte, sollte - ICH WILL mit dem Rauchen aufhören.

Korona

Inaktiver User
24.02.2004, 22:19
Setzt Euch nicht unter Druck!
Gerade beim Entzug brauchts Belohnung, und die wir immer wieder in Form von ESSEN sein; weil eben alles auch besser schmeckt.
Wer sowieso gern aß und ißt, wird sicher das eine oder andere Kilo zunehmen. DAGEGEN SOFORT zu kämpfen, heißt, Energie zu verschwenden, die für das Nichtrauchen aufgebracht werden muß.
Also laßt es! Abnehmen könnt Ihr immer noch, wenn der Leidensdruck zu groß wird!
Priorität sollte haben: NIE WIEDER EINE ZIGARETTE!! :Cool:

Inaktiver User
24.02.2004, 23:29
Was ich schon jetzt weiß:
Ich brauch nen Strang ohne Gejammere und ohne gute Ratschläge von Exrauchern!!! :Cool: :Cool: :Cool:

mit vornichtraucherlichen Grüßen

Inaktiver User
25.02.2004, 08:12
na dieser Strang hier wirds aber nicht sein :P
Ich rauche seit 23 Tagen nicht mehr und geholfen hat mir bis jetzt www.rauchfrei-online.de (http://www.rauchfrei-online.de) .
Eine NR-Community, mit Hilfen, Tipps, Vorbereitung etc.
Ich kann es nur empfehlen.

Inaktiver User
25.02.2004, 09:21
danke für den Tip..hab mich gleich angemeldet :Freches Grinsen:

melanie
25.02.2004, 10:21
@sunny: Vielleicht hilft gegen eine Zunahme viel spazieren zu gehen. Als ich damals aufgehört habe (es war Hochsommer) war ich immer schon um halb 5 wach und bin in die Natur gegangen. Das war wunderschön: viel Bewegung, viel und tief Atmen...

Wer es sportlicher mag, kann vielleicht anfangen, seine überschüssige Energie beim Walken oder Joggen abzubauen.

Aber wie schon gesagt wurde: ein paar Pfunde mehr sind unwichtig gegen den Gewinn an Lebensqualität der durch das Nichtrauchen entsteht!

Alles Gute,
Melanie

Inaktiver User
25.02.2004, 11:30
Melanie gute Idee.. aber um 5.00 geh ich arbeiten..da is nix mit vorher joggen und walken mag ich eh nich..allerdings muss der hund ja eh morgens raus...
Da ich lange Jahre magersüchtig war sind Pfunde..Kilos..etc schon ein Problem für mich..aber ich werd mal gucken wie sich das alles miteinander vereinbaren lässt
LG
Sunny :Freches Grinsen:

Katjalie
25.02.2004, 13:22
Ich mach auch mit. *schluck* Jetzt hab ichs geschrieben. Aber mir schmecken die Zigaretten schon lange nicht mehr...

Lasst uns einander unterstützen! :Lachen:

Liebe Grüsse
Katjalie

Inaktiver User
25.02.2004, 15:22
genau Katja jetzt hast dus geschrieben WIR HABEN DICH - du bist im Kreis der gefährlichen -Nichtraucher-Sekte gelandet...eigentlich kanns dir doch nur besser gehen :Freches Grinsen:

Inaktiver User
25.02.2004, 19:48
Ich hab`schon angefangen!
Gestern um 22 Uhr habe ich meine letzte Zigarette geraucht!

Eisbaerli66
26.02.2004, 09:40
ich feier am 4. mai mein einjähriges - und das mit dem zunehmen hab ich auch langsam wieder im griff. viel glück wünsch ich euch und sags nochmal: "endlich nichtraucher" - das beste buch überhaupt.

Inaktiver User
26.02.2004, 09:57
Ich versuche seit 4 Jahren mit dem Rauchen aufzuhören.
Zuerst habe ich es geschafft ein dreiviertel Jahr keine anzupacken. Mein Mann hat weitergeraucht. Dann habe ich immer mal eine bei Festen und Feiern geraucht und irgenwann war ich wieder bei 10 pro Tag. Dann habe ich wieder wochenlang aufgehört und wieder angefangen, weil mein Mann so nach kaltem Rauch gestunken hat und ich dachte, ich rauche eine, dann fällt es mir nicht mehr auf. Nun war ich wieder bei 15 Zigaretten pro Tag und bei Feiern abends geht locker eine ganze Packung drauf und am nächsten Tag ist mir tierisch schlecht.
Ich habe gestern aufgehört und will auch keine mehr anpacken. Ich hoffe sehr , daß ich das diesmal hingriege.

Inaktiver User
26.02.2004, 10:16
Schließe mich an, ich mach auch mit :Peinlich:.

Am 01. März geht es los!! *zweimalschluck*.

Rauche seit 30 Jahren /community/foren/images/graemlins/confused.gif und werde es NICHT vermissen *gequält lache*.

Wünsche allen zukünftigen Ex-Raucherinnen viel Erfolg!!

nicoma

Inaktiver User
26.02.2004, 11:45
habe nach 30 Jahren heute morgen meine letzten Kippen geraucht, hatte keine Lust mehr, mir bis zum 1. März nochmal neue zu besorgen.

Na dann - ich such mir schon mal ne Tischkante, in die ich ab und zu beisse - Hauptsache: kein Qualm mehr

Korona

Inaktiver User
26.02.2004, 15:56
Okay, Ihr habt mich überzeugt!
Ich bin auch dabei und werde es ernsthaft versuchen...
Mädels, zusammen sind wir stark!!!!

Drücke uns allen die Daumen und sehe zu, dass ich in den paar Tagen die Reste der Stange (noch 5 Schachteln) wegrauche

Jule

Inaktiver User
27.02.2004, 09:07
Hallo,
ich rauche jetzt seit Aschermittwoch nicht mehr /community/foren/images/graemlins/smile.gif
heute abend möchte ich mit einer Freundin auf Tour gehen, habe aber Bedenken, ob ich nicht doch dabei in Versuchung komme wie bisher auch immer eine Schachtel Zigaretten zu kaufen. Hat jemand einen Tipp für mich um der versuchung zu widerstehen???? /community/foren/images/graemlins/frown.gif

Inaktiver User
27.02.2004, 10:05
Hallo Tina,

gestern habe ich meine letzte Zigarette geraucht. Schon einige Versuche habe ich hinter mir, aber diesmal rede ich mir selbst besser zu, rede oft mir mir selbst über die vielen Vorteile und ich warte jetzt nicht mehr die Zeit ab, bis ich mich an das neue Leben gewöhnt habe, sondern genieße schon jetzt jeden Tag als Nikotin frei.

Na gut, im Moment muß ich mir noch häufig gut zu reden, halte mit die Vorteile mehrmals täglich vor Augen.
Dafür lag über 30 Jahre lang immer Gift für mich Griff bereit und ich bin schon jetzt über mein erstes NEIN-Sagen sehr zufrieden.

Natürlich wirst du auch heute Abend immer noch NEIN sagen können !!!

Kraft und Durchhaltevermögen wünscht Korona

melanie
27.02.2004, 10:49
Hi Tina,
wie wäre es damit: Du nimmst einfach Zigaretten mit. Dann ist von vorneherein der Druck nicht rauchen zu können weg und Du brauchst nicht den halben Abend darüber nachzudenken, Deine Freundin um eine Zigarette zu bitten.
Wenn Du dann drauf und dran bist, sie rausholen zu wollen: hinauszögern, sich sagen, daß man doch jetzt schon x Stunden ohne geschafft hat, dann wird man auch noch ein bischen länger warten können...
So hat es mein Freund geschafft, indem er immer was zum Rauchen dabei hatte und wußte er könnte jederzeit wieder damit anfangen.
Ansonsten, viel Spaß heute abend!
Melanie

Morgana42
27.02.2004, 10:58
So, nun hab ich's ! Jetzt isses soweit .. jah ... ich TUE ES ! Ich werde auch dabei sein. Ich rauche 10 Zig./Tag. Da werde ich das doch wohl hinkriegen. Am schlimmsten, das weiß ich jetzt schon, isses nach dem Essen. Denn DA finde ich es einfach SUPER zu rauchen.
Nun denn, trotzdem !Ich werde bis zum 01.03. schon mal "üben" und dann wird's ernst :-/
Ich drücke uns allen die Daumen ...... *arrggghh*.
Wird schon Mädels, wird schon ... :-))))
LG
Morgana

Inaktiver User
27.02.2004, 19:01
Gestern habe ich mir beim Rückwärtsfahren an einem Begrenzungspfahl die halbe Stoßstange vom Auto abgerissen.
Ich hab`mich so geärgert, weil ich schon zig-Mal aus diesem Parkplatz ohne Probleme gefahren bin, dass ich mir eine Schachtel gekauft habe.
Aber es ist ja noch nicht der 01.03.!

Gela2
27.02.2004, 22:09
Ich wünsche Euch allen viel Durchhaltevermögen!
Kann mir vorstellen, daß dies ein Endlos-Roman hier wird in Zukunft.... *ggg*.
Vielleicht müßte er noch unterteilt werden wegen der Übersichtlichkeit, es wird sich zeigen.
Alles Gute wünsche ich schon mal!

Inaktiver User
27.02.2004, 22:15
Also ich habe vorhin die letze Schachtel gekauft..*schluck*..
Schönes WE
Sunny

Inaktiver User
28.02.2004, 08:21
Hallo an alle Entschlossenen,

ich werde auch teilnehmen. Ich habe es schon länger vor, doch den inneren Schweinehund nach 28 Jahren zu überwinden? Ich hoffe auf Unterstützung in diesem Forum, denn mit "graut" vor der Zeit.

Ich habe noch nie aufgehört zu rauchen, also ist das ganze eine Premiere für mich. Ich habe zwar keine Angst vor schlechter Laune, aber die zusätzlichen Kilos machen mir jetzt schon Sorge.

Also, der vorletzte Tag als Raucherin, ich werde mir heute noch das Buch der beginnenden Nichtraucherin besorgen (Carr) und ich hoffe auf eure Unterstützung!

Bin gespannt, ob das Forum hilft.

VLG an die Initatorin, Vornamen verbinden vielleicht.

zb

FionaMeg
28.02.2004, 08:42
Ich mache auch mit! :Cool:
Hatte schon einmal 3 Jahre nicht mehr geraucht.
Meine Erfahrung ist;
Besser keinen erzählen, verursacht weniger Druck.
Es ist auch hilfreich wenn man ganz stolz zu sich sagt, ich habe jetzt schon 5 Stunden keine mehr geraucht, dann 1 Tag usw. . Dicker wird man nur wenn man mehr ißt.
Vielleicht besser sich dann zu beschäftigen oder ablenken.
Wenn die Suchtgefühle kommen, ist es gut, wenn man sich bewußt macht woher die kommen. Kann man dann ruhig verfluchen. Das Geld für Zigaretten jeden Tag in eine Kasse packen.

Vielleicht hilfts?

Viele Grüße

Fiona

Inaktiver User
28.02.2004, 09:50
Hallo zusammen!
Schön, dass es ein solches Forum hier gibt!
Ich selbst habe das Rauchen vor 7 Wochen "drangegeben". Diesmal (es war leider nicht zum ersten - hoffentlich aber zum letzten Mal!!!!) habe ich mir die Nicotinell-Pflaster entsprechend meiner Rauchgewohnheiten in der Apotheke besorgt.
Zuerst war ich skeptisch - doch mittlerweile bin ich begeistert und bekomme von der Herstellerfirma Novartis bestimmt bald Provision, weil ich eifrig Werbung dafür laufe!!!!
Die ganzen Symptome, die am Anfang auftreten (Zittern, Herzklopfen, Schwindel, Schweißausbrüche, schlechte Laune, Nix-Anderes-Mehr-Denken-Können, usw.) sind einfach weggeblieben!
Für mich persönlich sind diese Pflaster der Hit:
Man darf AUF GAR KEINEN FALL nebenher rauchen oder sonstwie zusätzliches Nikotin substituieren, sondern muss (wenn man rauchen will) zunächst das Pflaster abpiddeln und sollte dann tunlichst noch 4 Stunden warten, da so lang die Abbauzeit des Nikotins durch das Pflaster im Körper ist. Und bevor ich bei Schmacht so einen Zirkus veranstalte: Na, hallo! Da hab ich mir das doch 100 Mal anders überlegt!!!!
Da ich selbst lange in einer internistischen Notaufnahme gearbeitet habe, hab ich oft genug gesehen, wie dreckig es Leuten geht, die eine "Überdosis" durch Pflaster+Kaugummis+Zigaretten abbekommen haben und ich kann sagen, dass das auf gar keinen Fall nachahmenswert ist!!! ;o))
Ich kann nur noch mal sagen, dass diese Pflaster einem wirklich helfen und man sehr entspannte 3 Monate hat, in denen der Körper vom Nikotin entwöhnt wird und der innere Schweinehund sich nach anderen Beschäftigungen umsehen kann!!!!
Die HP mit Test zur Pflasterstärke nach den persönlichen Rauchgewohnheiten findet ihr hier:
Nicotinell (http://www.nicotinell.de)
Allen, die hier geschrieben haben, dass sie ab Montag dabei sind - oder bereits angefangen haben, wünsche ich viiiiiiiiieeeelll Stärke und Durchhaltevermögen und genügend Kaugummis und Wolle zum Sockenstricken - das lenkt die Hände ab und macht bei 20cm Neuschnee (sogar im Rheinland!!!) schöne warme (Raucher-)Füße!
Lieben Gruß,
Nele /community/foren/images/graemlins/smile.gif

Inaktiver User
28.02.2004, 16:03
hallo ihr lieben,
ich war gestern nach fast drei rauchfreien tagen mit einer freundin abends essen und danach abfeieren.
Das schlimmste ist, ich habe abends geraucht /community/foren/images/graemlins/mad.gif
Ich fühle mich heute morgen sehr schlecht, lasse mich aber auch nicht entmutigen und werde erneut versuchen dem Rauchen zu widerstehen.
Nächste Woche Samstag ist die nächste Feier, auf der es wieder ernst wird.

Inaktiver User
28.02.2004, 18:38
Hallo,
ich habe vor acht Monaten mit dem rauchen aufgehört.Knall auf Fall, weil mein Herz verrückt gespielt hat.
Ich bin 45 und habe 30 Jahre lang geraucht, zuletzt zwischen 45 und 50 Stück täglich.
Raucherkaugummi und Pflaster habe ich nicht gebraucht, weil der Kopf mitgespielt hat, er hindert mich daran wieder anzufangen, weil ich mir immer den Abend ins Gedächtnis rufe, als das Herz verrückt gespielt hat.
Noch habe ich drei volle Schachteln hier zuhause, die schaue ich mir an, wenn der Schmacht mal wieder besonders gross ist, aber rauchen, nein, nie wieder.Zur Zeit kann ich sie noch nicht weg wefen, dafür bin ich noch nicht überm Berg.
Es ist eine Belohnung für mich zu sehen, was alles viel besser geht, seit dem ich die Glimmstengel weglasse.Morgen fange ich an zu joggen, das wäre früher nie möglich gewesen.
Einziger Nachteil, ich habe 10 Kilo zugenommen, was aber nicht hätte zu sein brauchen.
Ersatzdroge "Süßes", darum die Pfunde.
Ich mache eine Diät, und achte mehr auf das Essen.
Einen Tipp habe ich aber noch, mir haben die erste Zeit TIC TAC geholfen, die habe ich schon morgens zum Kaffee gelutscht, statt Zigarette.
Im Augenblick bin ich rückfallgefährdet, durch eine Stresssituation, da ist das Verlangen nach einer Zigarette besonders groß, aber ich werd einen Teufel tun, und mir eine anstecken, der Kopf sagt nein, und dann ist das Aufhören auch nicht schlimm.
Allen, die aufhören wollen, wünsche ich Durchhaltevermögen und Geduld, es lohnt sich wirklich.
RAUCHFREI=HERRLICH :-)

Kaktusblume
28.02.2004, 20:59
hallo ihr lieben!

ach - ich hab auch schon oft aufgehört, und oft wieder angefangen...einziger vorteil: ich gehörte immer schon eher zu den genussrauchern, also zwischen 3-5 zigarretten am tag, jedoch tendenz in streßzeiten und beim zusammensein mit rauchern stark nach oben!!! /community/foren/images/graemlins/mad.gif

da ich allergisches asthma habe, hab ich immer wieder aufgehört, und bei dummen gelegenheiten wieder angefangen.
JETZT hab ich vor fast 5 wochen im krankenhaus
wieder aufgehört - und bin gespannt, ob es klappt!
ich fand die gelegenheit ideal (überhaupt bei krankheit,
erkältungen etc., da man meist eh keinen "geschmack dran hat").
kein streß, man ist mit sich selbst beschäftigt,
die situation führte weit weg von gewohnheiten, die
sonst verleiten!

und damit bin ich bei meinem buchtipp.
mir hat folgendes schon geholfen:

"wie sie in 5 tagen das rauchen aufgeben".
von dr. med. j.w. mcfarland/ e.j. folkenberg
damals ariston paperback, isbn 3-7205-1354-8.
es war nicht das "bekannte" raucherbuch, aber mit
supertipps! (gut, die aus dem anderen buch kenne ich nicht.)
welche tipps ich so super fand: möglichst in den
ersten tagen keinen kaffee, keinen alkohol, keine
sehr stark gewürzten speisen. (danach könnte ich nämlich auch immer zur zigarrette greifen!)
statt sich in den sessel plumpsen zu lassen abends:
eine runde um den block gehen! gewohnheiten
brechen!
(zitat: "meiden sie ihren lieblingssessel, in dem sie so oft geraucht haben." - bei mir wars das sofa... :Knatsch:)
und: viel obst, citrusfrüchte.
bei mir stimmte es total: nach einer herzhaften,
gesunden orange schmeckt mir eine zigarrette einfach nicht so gut.

und den motivationssatz fand ich auch klasse:
"sie sind niedergeschlagen, enttäuscht? haben heute
ein paar zigarretten geraucht? - allenfalls haben sie
eine schlacht verloren - aber das heißt nicht, daß sie
den krieg verloren haben!"

für eine wie mich, die dann gern schnell zum aufgeben neigt, war das genau das richtige.

ich hoffe, ich halte es diesmal wieder länger durch,
wie schon einmal ,so ein paar jahre! :Lachen:

kaktusblume

Inaktiver User
29.02.2004, 12:17
Also döspaddelig wie ich bin, habe ich natürlich total vergessen, das ja ein Schaltjahr ist :Peinlich:,und somit gestern nach der letzten Zigarette schon *aufgehört*.Zugegeben, die erste heute Morgen nach dem ausgiebigen Sonntagsfrühstück hat mir schon gefehlt, aber ich habe mich mit fettfreiem Lakritz eingedeckt-die Extraharten, von denen ich eh nur 2-3 Stck mag und somit nicht in Versuchung komme, zuzunehmen.
Allen einen schönen , nikotinfreien Start in die neue Woche

LG
Sunny :Freches Grinsen:

Lucy2000
29.02.2004, 15:37
Na dann schließ ich mich doch auch mal an!
Glücklicherweise weiß ich von meiner letzen rauchfreien Zeit noch sehr gut die Vorteile zu schätzen: endlich wieder gaaaaanz tief durchatmen können, sich selber und die Wohnung wieder richtig gut riechen können, jeden Monat verdammt viel Geld zusätzlich aufs Urlaubskonto überweisen, eine schönere Haut haben und wesentlich stressfreier und entspannter leben, weil die ständige Überlegung 'Wann kann ich die nächste rauchen?' wegfällt. Außerdem wird es mir eine riesige Genugtuung sein, der Zigarettenindustrie, die sich jahrzehntelang dumm und doof an mir verdient hat, die Zunge rauszustrecken!
Heute abend vor dem Schlafengehen werden die Restbestände vernichtet und wird die wirklich allerletzte mit Todesverachtung geraucht!

Auf ein schöneres, glücklicheres und reicheres Leben für uns alle rauch ich jetzt dann mal die vorvorvorvor...letzte! :Smirksmile:

Lucy

Inaktiver User
29.02.2004, 16:04
Tja, jetzt sitze ich hier und hadere mit meinem Schicksal.
Wie oft wollte ich schon aufhören und immer wieder habe ich "gute" Gründe dagegen gefunden.
Habe durch Zufall heute auf dieses Forum gefunden und jetzt habe ich mich entschlossen:
ICH MACH MIT !!!
Für mich! Meine Gesundheit! Und für meinen zehnjährigen Sohn, der das Rauchen ekelhaft findet.
Ich hoffe auf eure Unterstützung, denn eigentlich rauche ich gerne.
Aber ich will es schaffen. Habe es damals vor zehn Jahren (in der Schwangerschaft) doch auch geschafft.
Und es war schon ein tolles Gefühl wieder alles richtig zu riechen, zu schmecken und sich auch fitter zu fühlen.
Also, mit Mut geht es morgen los.
(Ich habe also jetzt noch genau 8 Stunden)
Wünsche euch allen und auch mir viel Erfolg und das wir in 4 Wochen schon sagen können, der erste und schlimmste Teil ist geschafft.
Jutta

Nimph
29.02.2004, 16:20
Hi, auch ich bin dabei!
Habe mich innerlich schon seit etwa 10 Tagen vorbereitet, viel weniger geraucht (um schon mal zu üben :Freches Grinsen:) und bin richtig aufgeregt...
Versuche mir immer wieder die Vorteile vor Augen zu halten und sozusagen dem Selbstmord auf Raten abzuschwören! Habe es nur meiner Kollegin (eine Vorwarnung bin ich ihr wohl schuldig :Freches Grinsen:) und einer engen nichtrauchenden Freundin verraten, um unnötigen Druck und blöden Sprüchen vorzubeugen.
Aber sagt mal, MUSS ich wirklich damit rechnen zuzunehmen??? Bin gerade dabei, abzunehmen, weil ich noch immer 4 kg Weihnachtsspeck auf den Rippen habe /community/foren/images/graemlins/shocked.gif - gibt's denn niemanden, der es ohne zuzunehmen geschafft hat? Bitte bitte beruhigt mich :Knatsch:

Auf jeden Fall, bin ich SUPERFROH, dass Ihr da seid
Seid ganz lieb gegrüßt, bis morgen :-)

Lucy2000
29.02.2004, 16:51
Hallo Nimph!

Weil ich mich schon länger mit dem Gedanken trage, aufzuhören, hab ich bei meinen letzten Arztbesuchen immer auch das Thema Zunehmen angesprochen. Alle Ärzte sagten mir unabhängig voneinander, dass man mit 2 - 4 kg. mehr rechnen müsste. Jedes zusätzliche Kilo kommt durch Ersatzbefriedigungen wie Schokolade, Chips oder ähnliches. Da gerade Fastenzeit ist, hab ich mir deshalb auch fest vorgenommen, zumindest bis Ostern auf Schoggi & Co zu verzichten. Was nützt es denn auch, die eine blöde Angewohnheit durch eine andere zu ersetzen?

Drücken wir uns gegenseitig die Daumen!

Inaktiver User
29.02.2004, 19:26
Ich bin auch dabei. Trage mich schon länger mit dem Gedanken aufzuhören, doch nun will ich Ernst machen /community/foren/images/graemlins/ooo.gif Da hier viele Gleichgesinnte sind, hoffe ich auf eure Unterstützung.

Ab morgen geht es los.
Gruß Jerry

Nimph
29.02.2004, 21:28
Hallo Lucy,
danke für die aufmunternden Worte :-)
da ich weder auf Süßkram noch auf Chips stehe, habe ich ja ganz gute Chancen... aber wie sieht es mit Pasta Tonno in Sahnesauce, oder Antipasti mit Olivenöl oder Käsesuppe aus??? /community/foren/images/graemlins/shocked.gif
Oh weia ich hoffe nur, dass mein Süßer seinen Plan durchhält und auch aufhört und evtl. ein paar Kilo zulegt
Aber ich habe mein Ziel für mich vor Augen!!!
Und Mädels stellt euch mal vor, wie toll das klingt: "Danke - aber ich bin Nichtraucherin"...
:Lachen:
Glück auf an Euch alle - wir schaffen das!!!

Inaktiver User
29.02.2004, 22:30
Oh Gott mir ist schon ganz flau... das kann ja was werden. Einen ernsthaften Versuch hab ich ja schon hinter mir. Immerhin 3 Jahre als Nichtraucher.
Ich möchte meinen Stoffwechsel vorher einstellen lassen, damit die Pfunde nicht wieder so arg zuschlagen. Immerhin waren es satte 8 Kg ohne zu Naschen (mag ich zum Glück nicht).

Ich drück uns allen den Daumen.

Wie ist eigentlich die einzelne Motivation bei Euch? Gesundheit? Geld? Steuerverarschung?

LG!

Lucy2000
01.03.2004, 05:51
Ha! Normalerweise hätt ich um diese Zeit schon drei geraucht! Statt dessen rieche ich noch immer frisch geduscht, nach Body-Lotion und meinem Lieblingsparfum!

Viel Spaß uns allen am 1. Tag wünscht
Lucy

Nimph
01.03.2004, 08:13
Lucy - ich bewundere Dich Frisch geduscht um diese Zeit? Und ich dachte immer ich muss früh raus...
Aber mir geht's auch richtig supi, weder am Bahnhof gelitten, noch auf dem Fußweg zum Büro! Sicherheitshalber habe ich noch bei der Apotheke haltgemacht und mir Kaugummis geholt - für den Notfall...
Meine erste schwere Herausforderung wird gegen 9:30 kommen: eine Besprechung mit meiner kettenrauchenden Chefin /community/foren/images/graemlins/shocked.gif
Also Mädels lasst von euch hören, wie es euch ergeht... und seid ganz lieb gegrüßt

cirka36
01.03.2004, 08:43
na, da war ich ja ganz gespannt ob schon einträge vom 1.märz dasind. theorie ist einfach..heute zeigt sich die praxis.
gewohnheiten durchbrechen , ablenken, andere dinge stattdessen tun...gleich steig ich in mein auto und werde mir KEINE kippe anzünden (hab nur noch 5 oder so in einer weit weg deponierten schachtel für den notfall ;o)) )

lieben gruß und viel erfolg. mal sehn, was heut abend hier steht ;o))

ca

Morgana42
01.03.2004, 09:02
Moin liebe Mitleidenden :-)
Samstagabend habe ich die letzte Zigarette geraucht. Feuertaufe war Sonntagmorgen nach dem Frühstück. Hach was hätte ich DA gerne eine geraucht, bin aber standhaft geblieben. Ansonsten habe ich ca. 5 oder 6 x am Tag daran gedacht, JETZT eine zu rauchen, aber dann war es o.k. Heute morgen im Büro habe ich verzweifelt meine Zigaretten gesucht :-)))) Hatte kurzfristig vergessen, daß ich ja jetzt NICHTRAUCHERIN bin. Tja, Alzheimer läßt grüßen :-)
LG
Morgana

Inaktiver User
01.03.2004, 15:18
Mädels, ich beiß gleich in die Auslegeware, ich hab solchen Schmacht, es ist nicht mehr schön. Den ganzen Tag ging es recht gut und jetzt schießt im fünf Minuten Abstand dieser Gedanke in mein Hirn, dass ich jetzt unbedingt quarzen müsste... Aber nee nicht mit mir, weiß genau, das diese eine Ziggi 1. scheiße schmeckt und 2. das Ende meines Nichtraucher-Daseins ist....

HILFE!!!!!

Jule

Chico
01.03.2004, 15:40
Hallo Jule,

ich hab in solchen Momenten alles stehen und liegen lassen und mich für ein "Kurzschläfchen" abgemeldet. So hab ich die schlimmsten Schmachtatacken überstanden.

Es gab Tage, da hatte ich nebst einem ausgiebigen Mittagsschlaf auch einen langen Nachtschlaf, da ich spätestens um 21 Uhr wieder auf die Matratze fiel ... (Schlafstörungen gehörten nicht zu meinen Entzugserscheinungen!)

Aber ich hatte auch während der ersten 10 Tage meines Nichtraucherdaseins frei und musste mich nur um Mann und Kind kümmern. Und das auch kaum, da sie mich lieber schlafend als rauchend sahen ... :Lachen:

Du schaffst das!!!

LG von
Chico,
die jetzt zwei Monate frei von Nikotinstängelchen ist.

Morgana42
01.03.2004, 15:57
Jule, wie geht es jetzt ? Nimm nicht die Auslegeware, nimm Puffreis - mache ich auch gerade :-)))
Du wirst das schaffen. Stell Dir nur das hämische Grinsen des Nikotinteufels vor, wenn Du nachgibst !!! DEN Gefallen würde ich dem nicht tun. Ich drücke Dir die Däumchen.
LG Morgana

Inaktiver User
01.03.2004, 16:15
Oh weh oh weh, schon 16 Stunden Nichtraucher, und ich denke nur an das eine!!!!!
Auf der Arbeit lief es noch ganz gut, wollte mich ja nicht blamieren... aber jetzt, zu Hause, vor dem PC (wo ich immer geraucht habe) ICH HABE SCHMACHT!!!!!
Helfen eigentlich Nikotinpflaster???
Oder Nikotinkaugummis???
HILFE..... Aber ich will es schaffen. Mein Sohn war so stolz, als ich es ihm heute morgen erzählt habe.
Ich bin so froh, dass es euch gibt und auch so geht, das hält mich bei der Stange (und nicht bei der aus NIkotin)
Alles Liebe und macht weiter so, melde mich später noch mal....
LG Jutta

Inaktiver User
01.03.2004, 16:32
Ach Morgana, danke für Deine aufbauende Worte...
Jetzt geht es gerade wieder, aber ehrlich : was bitte ist ekliger Zigaretten oder Puffreis ???
Jetzt habe ich wieder ne halbe Std geschafft und nicht einmal ans rauchen gedacht und nun ist der Gedanke wieder ständig präsent... Ein ätzendes Gefühl!!
Aber ich glaube an uns....

Bussi, Jule

Inaktiver User
01.03.2004, 17:33
Hallo Jutta!
Also mir haben die Nicotinell-Pflaster geholfen.
Bin seit 7 Wochen ohne.
S. auch auf Seite 6 hier im Forum!
Viel Glück weiterhin!
Nele

Inaktiver User
01.03.2004, 18:39
Danke Nele, werde dann wohl morgen mal in die Apotheke gehen, da ich es nur durch reine Willensstärke wohl nicht schaffe.
Sitze jetzt schon mit wippendem Bein hier, obwohl ich sonst immer sehr ruhig und ausgeglichen bin.
Wie steht es um euch, meine lieben MItstreiterinnen?
Seid ihr auch noch tapfer?
Wir werden das schon schaffen.
Vielleicht sollten wir heute alle mal früh schlafen gehen....denke im Schlaf wird alles besser.
Also, bis morgen
Jutta

Inaktiver User
01.03.2004, 19:45
Liebe Mitstreiter,
ich habe am 19.02.04 meine letzte Zigarette geraucht, einen schlimmen Tag am 20.02.04 im Büro verbracht, eine Woche Urlaub rauchfrei genossen und heute morgen im Auto übel gekämpft, damit ich mir keine Zigaretten holte. Sogar tanken ohne überstanden, aber in der Tankstelle Zigarettenpreise aufmerksam studiert.
Den Tag im Büro leidlich überstanden. Hoffe ich schaffe morgen wieder einen rauchfreien Weg ins Büro.
Es ist wirklich hilfreich zu lesen, dass man nicht alleine kämpft.
Durchhaltevermögen für alle und viel Erfolg
Barbara

Nimph
01.03.2004, 20:18
Hallo Mädels...... es grüßt euch eine ganz kleine schwache aber dennoch starke und stolze Nimph...
der Tag lief eigentlich suuuuper, bis ich nach Hause kam.... keine Belohnungszigarette nach getaner Arbeit nur noch der kalte aber ach doch so verheißungsvolle "Duft" nach kaltem, abgestandenen, ekligen Rauch! Was bin ich stolz :Freches Grinsen: so weit bin ich seit 6 Jahren nicht gewesen!!!
Aber Nikotinkaugummis sind echt eklig... iiiih bäh :Knatsch:

Inaktiver User
01.03.2004, 20:27
Also ich hab den 2. Tag jetzt auch ganz gut überstanden..sogar ohne übermässigen Lakritzkonsum..ok Fishermans-Cherriy als Ersatzdroge.aber ich gebe zu..beim einkaufen wandert der Blick doch noch ins Ziggi-Regal...aber nur der Blick

LG
Sunny :Freches Grinsen:

Inaktiver User
01.03.2004, 20:38
Ach, ich bin so stolz auf uns!!!!
Hatte eben wieder einen ganz schlimmen Schmachtanfall, aber habe mich dann doch lieber aufs stricken konzentriert. Das hilft.
Werde trotzdem früh ins Bett gehen, vielleicht erscheint mir ja im Traum eine Zigarette, welche ich dann traummäßig wegrauchen werde.
Doch wie sagt Bob der Baumeister immer: Können wir das schaffen?
Ja, wir schaffen das.
Also, auf einen 2. rauchfreien Tag, seid alle mal lieb von mir gedrückt.
Jutta :Lachen:

Kaktusblume
01.03.2004, 22:40
ach, ihr lieben...
haltet durch. allein - auch nach 5 wochen...heute ist so ein tag, ein totales tief, kummer...da fällt es mir UNGLAUBLICH schwer, NICHT zur ziggi zu greifen!!
also - freut euch über jeden tag, den ihr schafft!

ich wünsch uns kraft. /community/foren/images/graemlins/frown.gif
kaktusblume

windrose
02.03.2004, 00:17
hey chico, na dann werd ich mich auch mal öfters hier tummeln, evtl. ist es ja hilfreich. danke für deine unterstützenden worte.

glg windy

windrose
02.03.2004, 00:20
dran denken ist ja auch nicht schlimm. jahrelange rituale durchbricht man ja auch nicht an einem tag. zulassen und gelassen bleiben.

WR /community/foren/images/graemlins/smile.gif

uzzi
02.03.2004, 01:25
habe heute den ganzen Tag durchgehalten. Und jetzt ist es ja schon sehr spät. Heute morgen Zeitung gelesen, ohne eine Zig. (stolz auf mich bin). Aber auch keinen Kaffee. Dann ausser der Reihe zum Einkaufen, zur Autowerkstatt, spazieren mit dem Hund und auch am Abend kein Bier.

Hoffentlich halte ich das durch. Der dritte Tag soll ja der schlimmste sein.

Habe keinem von meinem Vorsatz erzählt, denn dann kommt man ja unter Druck und jeder beäugt einen.
Falls man doch dann einmal rückfällig wird ist die Motivation im Eimer.

Lucy2000
02.03.2004, 05:54
Ich bin doch wohl nicht wirklich die einzige, die schwach geworden ist? Kommt, gebts zu, sonst erschieß ich mich!
Gestern Nachmittag, nach der Arbeit, zum Kaffee, eine einzige, geschnorrte! Ich werd es auch nie nie nie nie wieder tun!!!!
Nach der Arbeit bin ich dann direkt ins Kino, hab mich quasi selbst 2,5 Stunden rauchfrei weggeschlossen, anschließend zu Hause dann gleich früh ins Bett.
Bin trotzdem stolz auf mich - eine einzige statt 30-40!

Viel Erfolg uns allen am 2. Tag!

Inaktiver User
02.03.2004, 06:40
Guten Morgen Lucy,
mach einfach weiter. Lass Dich dadurch jetzt nicht von Deinem Vorhaben abbringen. Mach Dir kein schlechtes Gewissen und gib nicht auf. Du schaffst das
Weiter so,
lieben Gruss und halt durch,
Elke.
P.S. Ich bin der schwaechste Mensch den ich kenne und was ich kann kannst Du schon lange ( 5 Wochen clean Baby) :Freches Grinsen:

FionaMeg
02.03.2004, 07:05
Ich habe den ersten Tag, auch mit Schmach nach einer Zigarette überstanden und nicht geraucht. Mein Enthusiasmus ich schaffe es ohne Nicotinell usw. ist ganz klein, aber noch da. Gerade morgens hatte ich immer ein Ritual mit Kaffee und Zigarette auf dem Balkon. Heute sitze ich gerade hier und schreibe das. Hilft ablenken.
Bin mal gespannt wie das weitergeht.

Viele Grüße

Fiona

windrose
02.03.2004, 08:11
hey lucy,

ich bin morgens mit einer freundin frühstücken gewesen, sie raucht. da hab ich 2 geschnorrt *lach* aber ansonsten hab ich den tag guuuuuuuut überstanden.

wenn die gedanken ans rauchen kommen, denk ich einfach dran und mach einfach weiter was ich mache. hab immerhin fast 2 schachteln geraucht, und da finde ich mich einfach super- also weitermachen, mit dem aufhören. :-)

gruß WR

Nimph
02.03.2004, 08:53
Huhu,
nachdem der gestrige Tag eigentlich ganz easy war, wurde der Abend richtig fies! Mein Freund war da und hat tasächlich 1 Zigarette geraucht /community/foren/images/graemlins/shocked.gif ich hab mich mitten in den Rauch gestellt :Knatsch: aber nicht gezogen! Und heute Nacht bin ich dauernd aufgewacht und war ganz unruhig, aber heute früh gings dann wieder und jedesmal, wenn mich der Schmacht packt, denke ich, wie toll meine Haut jetzt wird, wie reich ich werde, was ich für ein tolles Vorbild für meine Tochter sein werde, wie stolz meine Mutter sein wird, wie herrlich rosa meine Lungen wieder werden... :Freches Grinsen: okay, vielleicht übertreib ich ein kleines büßchen aber es hilft!!!!!

Morgana42
02.03.2004, 09:03
Hallo zusammen,
:-) Tja Jule was tut man nicht alles um NICHT zu rauchen. Da ißt man sogar Puffreis !!
Seit gestern Abend sitzt mir der Schmachtteufel im Nacken. Furchtbar !! Bin aber standhaft geblieben. Dafür habe ich heute Nacht von Zigaretten geträumt. Habe alles damit in Brand gesetzt :-// Also is schon besser wenn ich nicht mehr rauche, wer weiß was DA noch so alles passiert :-)
In diesem Sinne, bleibt alle tapfer ! Wird schon ....
LG
Morgana

windrose
02.03.2004, 09:06
hey nymph,

übertreib ruhig weiter, wenn es dir nur irgendwie hilft *smile*

windrose
02.03.2004, 09:12
hey tina1968,

auch wenn es einen mal überkommt, sollte man sich danach nicht mit dem schlechten gewissen plagen, sondern einfach sagen: ok, weitermachen.

ich zappel auch schon irgendwie *lach+ aber ich wills schaffen diesmal!

gruß WR

Inaktiver User
02.03.2004, 09:31
Also dazu muss ich jetzt mal ehrlich was bekennen..als ich das erste mal aufgehört habe - letztes Jahr - habe ich mir immer die Option freigehalten, *mal* eine zu rauchen wenn mir jemand eine anbietet..oder mal auf einer Feier..etc..bringt nix.. ich hatte 5 Wochen aufgehört.. habe *nur* eine geraucht..und das wars wieder.
Auf der nächsten Party waren 2-3..und schwupps hatte ich ne schachtel gekauft.
Ich befürchte es geht wirklich nur ganz oder gar nicht
LG
Sunny :Freches Grinsen:

Inaktiver User
02.03.2004, 10:15
Hallo Sunny,
wie wahr, wie wahr. Rauchen oder Nichtrauchen, dazwischen gibt es leider nichts. Habe nach 13 Jahren (!) nichtrauchen mit ein paar Gelegenheitszigaretten zu besonderen Anlässen wieder angefangen und nun kämpfe ich erneut gegen dieses Laster.
In der Abgewöhnphase sprich in den ersten Tagen ist es für starke Raucher (>20 Zigaretten pro Tag) noch ok, sich eine max. zwei pro Tag zu gönnen. Nach drei Tagen Übergangsphase sollte dann aber Schluss sein, man quält sich ja nur selber und schiebt die Umstellung weiter vor sich her.
Ansonsten geht es mir heute deutlich besser ohne Zigaretten als gestern. Ich bin richtig optimistisch, dass ich es dieses Mal schaffe.
Grüße
Barbara

Tina70
02.03.2004, 10:21
Guten Morgen ihr alle!

Ich wollte Euch nur flugs sagen - haltet durch, die Schmacht wird von Tag zu Tag weniger!! Ich rauche jetzt seit Anfang November nicht mehr - habe sonst auch ca. 20 Zigis gequalmt - und es geht! Es geht nicht immer ganz einfach, aber es geht... und ich werfe jeden Tag die Euros in eine eigens dafür angeschaffte Sparbüchse. Und dafür fahre ich dann ganz gepflegt in Urlaub, jawohl!!

Lieben Gruß!

Tina

Inaktiver User
02.03.2004, 10:49
@ Tina..genau das ist eines der Probleme, was noch dazukommt..die wenigstens werfen das für Kippen vorgesehen Geld wirklich in eine Spardose..sondern es bleibt einfach im Portemonnaie und geht trotzdem unter..es ist weg so oder so ob für Zigaretten oder sonstwas es fällt nicht ins Gewicht..
Das mit der Spardose sollte man wirklich durchziehen..
LG
sunny :Freches Grinsen:

Inaktiver User
02.03.2004, 10:59
Hiya Lucy

take it easy - wir können uns gemeinsam erschiessen :Smirksmile: - ich habs dann abends nach der Arbeit auch nicht mehr ausgehalten und EINE geraucht. *grummel*.

Heute ein neuer Tag und ein neuer Anlauf!

*schmacht*
dat liebellchen :Smirksmile: mächtig auf Entzug

Tina70
02.03.2004, 11:00
Hallo Sunny,

ja, da hast Du wohl Recht! Aber genau das macht bei mir einen Großteil der Motivation aus! Nicht mal so sehr, dass ich dann davon in Urlaub fahre - ich bin relativ häufig unterwegs - sondern zu sehen, WIEVIEL Geld man(n)/frau plötzlich über hat... das fasziniert mich schon! Und meinen Mann auch... :Freches Grinsen:

Einen schönen Nichtrauchertag!!!!

Tina

Inaktiver User
02.03.2004, 11:05
Hallo @all,

ich bin seit Sonntag 18 uhr rauchfrei, auch wenn es mir nicht gerade leicht fällt, den meine Arbeitskollegen qualem mich kräftig ein.
Außerdem muss ich aufpassen das ich nicht dafür mehr esse, denn gleichzeitig mit dem rauchfreien leben starte ich eine Gesunde ernährung damit ich ein paar Pfunde verliere.
Seit Gestern trinke ich etwa 4 liter wasser, ist wunderbar gegen gelüste nach einer Zigarette.

Und ein kleiner tipp: wenn ich lust auf ne zigarette habe, einfach in nen vollen Aschenbecher schnuppern, da vergeht einen die Lust?? :Freches Grinsen:

MfG Sunkat

Chico
02.03.2004, 11:37
Ich hab immer an einer Zigarette gerochen, wenn es ganz schlimm war. Und: sie stank einfach nur noch eklig.

Zusätzlich hab ich mir - wie Windrose - auch ständig gesagt: Boah, was bist Du toll, spitze, klasse! :Lachen: :Lachen: :Lachen:(Gleichzeitig hab ich über diese Selbstmotivation gegrinst, aber es hat geholfen!)

Und dann stell ich noch ein bisschen Lesestoff (http://www.leben-ohne-nikotin.de/) hier rein. Vielleicht ist so ein Kräuterstengel mal die Rettung vor dem Griff zur Zigarette.

Nach circa 14 Tagen ohne Nikotin hatte ich einen Tag, da hätte ich alles für eine Zigarette gegeben. Eine Kräuterzigarette hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Rauchen bringt's nicht!

Einen erfolgreichen, rauchfreien Tag wünscht
Chico

Inaktiver User
02.03.2004, 13:03
Hallo Ihr Lieben,

ich bin seit Freitag 27.2. (durch Hypsnose) tatsächlich rauchfrei...juchuuu...!!! Bereue nix und freue mich auf die rosige Haut, mehr Puste beim Sport, mehr Geld und vor allem keine Versklavung mehr durch die Zigaretten!!!
Hatte bislang nur 2 riesige Schmacht-Attacken (sollten ja eigentlich gar nicht sein?!) am Sonntag abend und gestern abend. Um nicht zu rauchen, bin ich dann auch ins Bett :-) Fiese Fallen im Café mit rauchenden Freundinnen habe ich auch schon hinter mir - klappt sehr gut und wenn der dritte Tag der Schlimmste ist, das schaffen wir doch!!!! (bzw. habe ich ihn dann ja schon geschafft) Hoffentlich wird es wirklich besser mit dem Schmacht.

Um vorzubeugen, gehe ich heute schön artig zum Sport - ob´s hilft??? ;-)))

Drücke Euch ganz doll die Daumen - Ihr/Wir schafft/en das!!!

LG Paula

Petra53
02.03.2004, 13:29
Ich drück Euch alle herzlich und wünsche Euch, dass Ihr durchhaltet. Ich halte jetzt seit 18 Jahren durch und es war das Beste, das ich je für mich selbst getan habe.

Ihr schafft das.

Petra

Inaktiver User
02.03.2004, 14:04
HALLO zusammen,

seit vergangemem Donnerstag schaffe ich es bisher ohne Kippen.
Es fällt mir nicht leicht, werde erst später sagen können: "So schlimm war es eigentlich gar nicht!" :Freches Grinsen:

Für die nächste Zeit werde ich mich aber doch lieber aus diesem Thraed verabschieden. Hatte erst gedacht, wir könnten uns gegenseitig unterstützen, aber leider hat es bei mir zur Zeit ne gegenteilige Auswirkung: viele gute Gründe gegen das Rauchen sind mir klar, durch viele eurer Beiträge lasse ich mich aber zu oft an bestimmte Fallen und Ausreden erinnern. Fühle mich hin und her gerissen zwischen meinem Wollen und euren Herangehensweisen.
Ich geh mal in Klausur :Cool: und werde euch später berichten, drücke euch weiterhin die Daumen.
WIR SCHAFFEN DAS :Peinlich:

Korona

Inaktiver User
02.03.2004, 14:10
hallo,

das Rauchen lediglich auf Feiern reißt mich schon seit vier Jahren immer um.
Ich brauche nach einer Feier jedesmal 3-4 Tage um den Zigarettenkonsum ganz einzustellen. Jedesmal Kampf gegen Gelüste /community/foren/images/graemlins/tongue.gif
Jetzt über Weihnachten, Skiurlaub, Karneval sind wider über 10 ziggis am Tag geworden und deshalb will ich jetzt endgültig einen Schlusstrich setzen - es wird auch jedesmal schwieriger.
Heute hatte ich totale Gelüste - ich habe meine Joggingschuhe angezogen und bin 15 km gelaufen - das hat gut getan :Smirksmile:
Dabei vergeht einem die Lust aufs Rauchen.
Bis dahin.

Inaktiver User
02.03.2004, 14:14
Ich bin die Ober-Lusche!!!!
War gerade mit Kollegen essen und hab nen Weißwein dazu getrunken und musste dann leider auch zwei Zigaretten rauchen, die widerlich geschmeckt haben, aber nun ist es zu spät... Ich bin so BLÖD!!!!

Jetzt sitze ich im Büro und ärger mich schwarz....
Ich hoffe, ihr habt mehr Disziplin

Morgana42
02.03.2004, 16:12
Jule Keep cool ! Natürlich ist es ärgerlich, aber davon geht die Welt nicht unter. War halt ein Ausrutscher, das passiert. Halte einfach an Deinem Vorsatz fest und vermeide Situationen, in denen Du "umfällst". Vielleicht Alkohl zum Essen weglassen ????? Auf jeden Fall: JETZT kannst Du auch nichts mehr an dem ändern was passiert ist. Paß halt auf, daß es nicht nochmal passiert. Dann wird das schon :-))
LG
Morgana

Inaktiver User
02.03.2004, 16:58
Ach, wie gut das es euch auch nicht besser geht als mir.
Habe bis jetzt durchgehalten (auch ohne Pflaster und Kaugummi) aber wer weiß wie lange noch.
Fühle mich irgendwie ohne Zigarette so "nutzlos".
Was machen Nichtraucher wenn sie 'nen Kaffee trinken?
NICHTS..... und das fällt mir schwer.
Geht es euch auch so?
Möchte aber nicht auf meinen Kaffee verzichten. Hat jemand einen Vorschlag, was ich in solchen Situationen machen kann?....Oder wenn man nett zusammen sitzt, dann fehlt es einfach.
Ich kann doch jetzt nicht wochenlang auf Hochtouren laufen, nur um mich abzulenken.
Was sagt die Erfahrung? Wie lange dauert es bis man sich einigermaßen gewöhnt hat und nicht mehr nur an das EINE denkt (...und das ist nicht an Sex).
HILFE!!!!!
Aber, noch bin ich stark, und ihr doch auch!!!!
Bis später, werde jetzt mal bügeln

Chico
02.03.2004, 17:14
Morgaine,

Du bist doch nicht "nutzlos", ja, aber ich kenne das Gefühl.

Kaffee ohne Zigarette - das war für mich unvorstellbar! Aber in den ersten 14 Tagen schmeckte mir der Kaffee gar nicht, ich hab dann Tee in allen Geschmacksrichtungen getrunken.

Jetzt mag ich wieder Kaffee. Aber morgens muss ich noch den Kaffeepott ständig beim Zeitung lesen in der Hand halten - komisch nicht? Der Gedanke an eine Zigarette nach dem Frühstück hat sich zwar "in Luft aufgelöst", aber ich halte ja nun als Ersatz den Kaffeepott ... (Aber vielleicht machen das Nichtraucher so, ich weiß es nicht, denn in den letzten 30 Jahren war ich Raucher.)

Nach dem gröbsten Nikotinentzug, der so 5 Tage dauert, denkt man nicht mehr nur an das EINE. Und dann gibt es den Tag, an dem man abends feststellt:

Boah, ich hab heute nicht an das Rauchen denken müssen.

Bügeln muss ich auch noch.

Inaktiver User
02.03.2004, 17:31
Hallo Chico,
vielen Dank für die ermutigenden Worte. Das gibt mir Hoffnung es vielleicht doch zu schaffen.
Habe in einem anderen Forum von 'ner Frau gelesen die nach 5 Wochen Abstinenz immer noch schlecht drauf ist und sich mies fühlt.
Ich glaube, wenn es mir so ginge, würde ich lieber wieder rauchen.
Mal schaun wie es uns noch so ergeht.
Ich denke wir sind alle frohen Mutes , und wenn es mal nicht so ganz klappt , es gibt ja noch ein morgen!!!!

Nur schade das mein Lebensspruch jetzt nicht mehr passt:
Lebe jeden Tag, als ob es dein letzter wäre (denn wenn es so wäre, würde ich mit größtem Vergnügen rauchen )
So, jetzt weiter bügeln.... und zwischendurch Kaffeetasse festhalten.

windrose
02.03.2004, 17:36
nicht ärgern jule,

ich hab auch gesündigt, aber ich sitze hier und habe wieder kein verlangen. es funzt irgendwie. dass es ganz aufhören muss ist klar, aber gib dir ruhig 1 woche, oder auch 2. und nie ärgern, dadurch raucht man erst recht wieder. ist pasiert und fertig- :Smirksmile:

windrose
02.03.2004, 17:38
morgaine,

gestatte dir doch einfach daran zu denken, belächel es. schließlich gehörte es ewig lange zu dir ;-)

Lucy2000
02.03.2004, 18:38
Hi Jule!

Was dir dein Wein, zu dem du nicht ohne Kippe kannst, ist mir mein Kaffee.
Also ich persönlich komme mit der "Schmacht" wesentlich besser klar, als mit diesen Situationen, die nach einer Kippe schreien. Aber nun alle Situationen meiden, die man früher mit Zigaretten genossen hat? Kein gemütliches Kaffeetrinken, kein gemütlicher Weiberratsch mit Prosecco mehr?????? MÜSSTE doch ohne Kippe genau so viele Spaß machen wie mit, oder?Ich glaub, ich geh heut wieder früh ins Bett!
Nicht-Rauchen ist wohl aus mehr als nur einem Grund gut für die Haut - so viel Schönheitsschlaf.... *g*

Bis moijn Mädels!

Lucy

Inaktiver User
02.03.2004, 18:51
Ja, da habt ihr wohl recht, früh schlafen gehen ist wohl das beste.
Habe gerade einen ganz schlimmen durchhänger.
Könnt 10 auf einmal, aber.....Sohn zu Hause.....also tapfer sein.
Muß gleich auf Elternabend - Schule - dort wird nicht geraucht....gut.....
Morgen geht mein Kind für 4 Tage zu seinem Papa....werde es wohl dann nicht mehr schaffen.....Tapfer bin ich im Moment nur noch für ihn.....mal schaun was daraus wird....fühl mich ganz schwach , in Körper, Geist und Seele.
Aber werde auf jedenfall bis morgen 18. 30 Uhr durchhalten....dann wird er abgeholt ....und möchte es genießen meinem EX zu sagen: "Hier wird nicht geraucht, bin zur Zeit Nichtraucher!".....Vielleicht ja doch für länger
Machts gut ihr Lieben, und an alle Raucher..... raucht für mich mit
Jutta

Nimph
02.03.2004, 20:00
Hey Morgaine, Du bist nicht allein!!! :Lachen:
Ich habe versucht meine Gefühle beim Schmacht zu sezieren und festgestellt, dass ein Großteil aus "enttäuschten" Erwartungen besteht:
Zunächst befinde ich mich ständig in Situationen in denen ich immer geraucht habe, auf dem Weg zur Arbeit, nach dem Essen, zum Kaffee jetzt bin ich wie ein pawlowscher Hund konditioniert und habe unbewusst die frohe Erwartung auf Entspannung durch eine Zigi und dann werde ich enttäuscht! /community/foren/images/graemlins/frown.gif aber sobald ich mir das klar gemacht habe und auch wieder weiß warum ich aufhören will, geht's schon wieder, ich denke das dauert jetzt einfach ein bißchen mit der "Umkonditionierung"
Absolutes Kopfkino, ich weiß... und im Moment sitze ich hier und kaue so einen widerlichen Nikotinkaugummi :Knatsch:
Meine Freundinnen will ich lieber gar nicht sehen, die gucken gleich "sex and the city" mit unvermeidlicher Kippe und Prosecco... Aber eins sag ich Euch: bald hab ich den strahlendsten Teint von allen - oder zumindest das Geld für ein besseres Makeup
Mädels haltet durch - erst mal bis Morgen und dann, bis übermorgen ...:-)
LG N

Petra53
02.03.2004, 23:21
Ihr könnt mir glauben, ob Kaffee oder Prosecco - unverfälscht, ohne Nikotinbeigabe, schmeckts viel besser. :Lachen:

Petra

Inaktiver User
03.03.2004, 09:06
Nun habe ich das hier mal kurz quergelesen und möchte Euch allen, die Ihr es versucht, viel Glück wünschen.

Meine letzte Zigarette liegt jetzt 13 Monate hinter mir und ich habe es nicht bedauert. Eine kleine Hilfe war das Buch "ENDLICH NICHTRAUCHER", welches ich ca. zur Hälfte gelesen habe, dann hat es mir persönlich gereicht.

In meinen Augen ein sehr wichtiger Punkt ist die Einstellung zum nicht mehr rauchen wollen. Ein einfaches... ach, ich hör mal auf jetzt.... und.... wenn ich 3 kg zunehme fange ich wohl wieder an.... Aussagen zeugen davon, das die Person es nicht wirklich ernst meint.

Wenn der absolute Wille vorherrscht, mit dem Rauchen aufzuhören, dann geht es auch. Entzug wird nur schlimm geredet, das ist halb so wild. Keine 2-3 Wochen dauert der Entzug, sondern max. 2-3 Tage. So schnell baut sich das Nikotin ab. Was danach kommt, ist die Entwöhnungsphase, in der es schwerfällt, die "Langeweile-, Gewohnheits- und Stresszigaretten" wegzulassen.

Nicht der körperliche Entzug, sondern der geistige Entzug fällt schwer. Umdenken ist angesagt. Stellt das Rauchen und die Situationen des Rauchens in Frage.

Eine typische Situation:
Ich telefoniere mit einer Bekannten, die mir dann sagt:
Ich setze mich jetzt erstmal hin, trinke in Ruhe eine Tasse Kaffee und als Krönung der Entspannung, stecke ich mir eine Zigarette an.
Da hab ich sie gefragt, wieso eine Zigarette entspannend sein kann. Sie konnte mir keine Antwort geben, außer... DAS GEHÖRT EBEN DAZU!!!!!

HALT!!!!!!!!
DAS GEHÖRT EBEN NICHT DAZU! Das redet uns die Industrie ein, das reden wir uns selber ein, das reden uns andere ein! Weg von diesem Denken, dann wird vieles einfacher!

Viel Erfolg weiterhin, haltet durch!

Alpenveilchen01
03.03.2004, 10:00
Hallo an alle

Hab vor 21/2 Wochen aufgehört. Davor hab ich bei jeder Zigarette zu mir gesagt : Schön ist das, so auf dem Balkon an der frischen Luft als Nichtraucher! Also sozusagen das Resultat geübt, obwohl ich noch geraucht hab. Irgendwann dachte ich dann so und Morgen ist es Schluss...und so wars! Entgegen früheren Nichtraucherphasen war der Kopf schon umgepolt und ich fands einfach nur normal, nicht zu rauchen. Aus Neugier musste ich dann vor ein paar Tagen eine anstecken und fand den Geschmack zum ersten Mal seit ewiger Zeit einfach nur schlicht widerlich. ( Sonst war ich nach der ersten immer sofort wieder dabei)

Drücke Euch allen die Daumen und wünsche Euch allen viel Kraft und Spass am nicht rauchen.
Veilchen

Jalo00
03.03.2004, 10:02
So sieht meine Statistik bis heute aus - und obwohl sich sich's irgendwie komisch liest - es motiviert ein Stück weit und Nichtraucher sein fühlt sich richtig gut an

Date: 03.03.04
Smober Time: 2D, 9h, 41 m
Amount saved: 16,20 €
Cigarettes not smoked: 96!!!!!!
Life saved: 8 h

Liebe Grüße und dabei bleiben, es kann nur schöner werden!

Stubsnase
03.03.2004, 20:51
Hallo alle zusammen!
Ich rauche seit dem 29.02. nicht mehr. Habe es mir viel schwerer vorgestellt. Mich hat am meisten dieser Gestank gestört.Im Moment nehme ich mir viel Zeit mit ausgiebigen Baden und eincremen.und geniesse einfach lange was von diesem Duft zu haben und nicht nach Zigarette zu stinken.Man hat überhaupt mehr Zeit als Nichtraucher. Man genießt viele Sachen die man als Raucher schnell erledigt hat um dann in Ruhe die Zigarette zu rauchen.Aber es ist nicht so das mich die Sucht nicht überkommt.Ich halte mir dann die schönen Sachen vor Augen und sage mir immer wieder wenn du jetzt wieder anfängst dann schaffst du es nie.
Ich hoffe nur das ich es diesmal schaffe und drücke euch auch allen die Daumen.

Sputz
03.03.2004, 22:32
Hallo an diejenigen, die aufhören möchten

ich wünsche allen das Durchhaltevermögen, denkt dran auch Frauen haben einen starken Willen.

Ich selbst war Raucherin von filterlosen Glimmstengeln, eine Schachtel pro Tag, kein Problem. Habe von heute auf morgen aufgehört (leider aus traurigen Anlass) und nicht mehr angefangen. Es hat ein gutes Jahr gedauert, bis alles innerlich abgehakt war - aber es klappt.
Was mir geholfen hat, eine Schachtel lag immer griffbereit auf dem Tisch.......nein, du verführst mich nicht.

Ihr schafft das auch, ich zähl auf euch.......
und das Geld für eine Schachtel zahle ich immer noch in mein Sparschwein, seit Jahren.

in diesem Sinn


Sputz

Karo66
03.03.2004, 23:54
Ist ja lustig, ich habe vor 2 Wochen mit meinem 16-jährigen Sohn und dessen FReund zusammen im Auto gehockt und dabei entstand die Idee, ab 1.03. nicht mehr zu rauchen, ich hab halt mal locker gesagt, dass ich dabei bin...war also sehr spontan - und jetzt find ich hier dieses Forum, wie passend!

Bin 38 und rauche seit 25 Jahren... nunja, seit vorgestern eben nicht mehr. Aber ich finds ganz schön happig zwischendurch. Vor ca. 6 oder 7 Jahren hab ich mal für 2 oder 3 Wochen aufgehört, damals hatte ich nicht so oft so eine Lust auf eine Kippe, wie gestern oder heute.
Andererseits hab ich viel mehr im Haushalt geregelt gekriegt, schreibe viel mehr im Internet (weil ich zwischendurch keine Kippe drehen muss), freue mich, weil ich inzwischen rieche, wenn mir ein Raucher gegenübersteht, kann richtig euphorisch davon schwärmen, wie viel weniger Arbeit ich in Zukunft haben werde, denn oftmals habe ich Wäsche nur wegen dem Geruch gewaschen, und nicht weil sie dreckig war..
Und ja, viel mehr geschlafen hab ich auch die letzten Tage! Tut der Schönheit ja auch keinen Abbruch! :Smirksmile:
Klasse, dass wir uns hier gegenseitig unterstützen können!

Meine beste Motivation ist jedoch mein sohn...Ich kann mir doch nicht die Blöße geben, und wieder anfangen! Und ihm geht es wohl mit mir genauso...

Oh - und dann hab ich wieder Angst, ich halte es nicht aus und halte es nicht durch, und fang wieder an (und bin heilfroh, dass ich zu Hause keine Reste mehr rumliegen habe)

Schon verrückt, was sich da so im Kopf abspielt, oder?

LG
Karo

Inaktiver User
04.03.2004, 06:51
Guten Morgen,

ich wünsche Euch viel Glück beim Aufhören. Ich rauche seit 3 Jahren nicht mehr. Ich hörte durch einen "glücklichen" Zufall auf.
Ich rauchte so ca. 2 Schachteln Zigaretten am Tag. Eines Tages lud mein Männe mich zum Essen ein.
Wir gingen zu einem Griechen und ich aß Zwiebelschnitzel mit Pommes und Salat. Irgendwie schmeckte das Schnitzel etwas anders wie sonst.
Zu Hause angekommen wurde mir schlecht.........
Als ich über der Toilettenschüssel hing, bekam ich zusätzlich noch einen "Raucherhustenanfall". Ich bekam keine Luft mehr und hatte eine Todesangst. Seit diesem Vorfall habe ich keine Zigarette mehr geraucht. Es fiel mir natürlich sehr schwer, aufzuhören, ich war ja Kettenraucher. Also suchte ich mir Ersatz und futterte mir 23 kg an. Ja richtig, 23 kg!! Ich wurde sehr unzufrieden mit mir selbst und sagte mir, dass es so nicht weitergehen könnte. Also überlegte ich nicht lange, und schloß mich einer Laufgruppe an. Als glücklicher Nichtraucher und unglückliches Moppelchen lief ich mir langsam die Pfunde wieder ab.
Was mir auch sehr geholfen hat, war das Buch "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr. Anfangs habe ich das Buch nicht verstanden, aber ich las es immer wieder, und letztendlich verstand ich Mr Carr, was er mir sagen wollte.
Ich wünsche Euch alle erdenkliche Stärke. Sucht Euch Abwechslung und vor allem: Sprecht oder schreibt viel über Eure Gefühle, es stärkt enorm.

VLg
Claudia

Jalo00
04.03.2004, 10:55
Also bis gestern Abend fand ich das alles gar nicht sooooo wahnsinnig schwer - dass mit dem Aufhören (hab ja auch brav meinem A.C. gelesen), aber dann, dann kam dieses Gefühl:
- Macht das Leben noch Sinn ohne meine Zig bei einem guten Glas Rotwein und einem Buch???? - Ist nicht einfach alles vorbei ohne Zig? - Kann man ohne Zig mit Freunden eine ganze Nacht lang philosophieren? Niemals! - usw. usf.

Frei nach A.C.: Mit dem Kopf gegen die Wand, weils so schön ist, wenn der Schmerz nachläßt....... uaaaahhhhhhh!!!!!

Ich hätte nie gedacht, dass ich tatsächlich fähig bin einen solchen Mist zusammen zu denken, nur um mir ne Zig anstecken zu können und gleichzeitig Absolution zu erhalten.......

Aber ich habe es geschafft, ich habe nicht geraucht !
Ich weiß garnicht genau warum, hab mich wohl so aufgeregt über mich und meine dummen Gelüste, dass ich den Anlass vergessen habe

So, ich weiß jetzt also, es kann durchaus sehr hart werden, aber auch, dass es eventuell zu schaffen ist.

Viel Glück euch allen da draußen - es bleibt spannend.
:Cool:

Inaktiver User
04.03.2004, 13:11
Also zu sagen * mir fehlt nix* wäre auch gelogen, aber ich muss sagen, als Dixi vor einem Jahr aufgehört hat, habe ich in seiner Gegenwart auch nicht mehr geraucht..oder zumindest nur selten.Das Whz war danach tabu dadurch fielen ja schon die *beim Fernseh-guggen-Zigarretten weg*..und ich bin nur in den Werbepausen mal in die Küche um zu rauchen..ok- im Sommer draussen sah das auch anders aus. Nach dem *Aufhörversuch* im Oktober ist es dann Mengenmässig noch weniger geworden..Es gibt schon Situationen, in denen ich gerne Eine rauchen würde, aber das sind reine Kopfsituationen.
Allerdings spreche ich mir nicht ab, dass ich vielleicht doch wieder schwächel..wer weiss versuchen wirs halt..
LG
sunny :Freches Grinsen:

Inaktiver User
04.03.2004, 15:22
@ Sunny

Ich verspreche Dir, ich werde in Deiner Gegenwart keine rauchen, ich werde Dich nicht verführen( zum rauchen, was sonst), wenn ich kann, werde ich Dir Beistand leisten (mal kräftig innen Hintern treten z.B.).

Ansonsten... bin ich stolz auf Dich...... das Du es ernsthaft versuchst!


.................................................. ...................................
... wenn Dir einer Zigaretten in den Weg wirft, heb sie auf und gib sie einem armen Raucher, der macht sich nen schönen Lungenkrebs daraus!

Karo66
04.03.2004, 23:00
Hi Jalo

ja, diese irren Gedanken hab ich auch...
Obwohl ich mir als einen der "Leitsprüche" eingehämmert habe, dass es kein "Verzicht" sondern ein "Gewinn" ist, nicht mehr - nie mehr zu rauchen.
Aber mein Hirn glaubt mir nicht immer*g

Heute bin ich bummeln gewesen - und da ich allein unterwegs war (ich hab ja mit meinem Sohn zusammen aufgehört), kamen mir doch tatsächlich wieder solche Gedanken in den Kopf, wie: "Kauf dir doch ein Päckchen Tabak, dann rauchst du eine (nur eine!), den Rest kannst du doch irgendwo bunkern..." - hey, wie ne Drogenabhängige! Ich hab mir dann immer wieder gedacht "Komm, den Tag heute schaffst du noch ohne, dann sehen wir weiter" - weil ich nicht daran denken konnte, dass ich den Rest meines Lebens nicht mehr rauchen will.

Ich bin genauso entsetzt, wie du, was man sich so zusammenspinnen kann, in seiner Sucht. Und ich bin sooo froh, dass ich mich heut nachmittag nicht selbst überreden konnte, sondern stark geblieben bin.
Ich hoffe nur, dass diese extremen Gelüste bald etwas nachlassen, ich finde es wirklich heftig!

Aber jeder geschaffte Tag macht mich auch stolz!

Rauchfreie Grüße!
Karo

Jalo00
05.03.2004, 11:04
Hi Karo,

is schon ziemlich durchgeknallt, gell?!

Gestern abend hab ich alleine noch Fern gesehen und dabei ganz leise Selbstgespräche geführt, so nach dem Motto:
"Komm schon, nur eine, draussen und in den Sternenhimmel gucken, wie früher, weißte noch, das war soooooo schön *lock,lock,lock*"
"Nein, ich hab geschworen ich rühr keine mehr an, nie mehr!"
"Aber du willst jetzt doch eine, komm eine ist doch nicht schlimm"
"Doch, weil ich bin jetzt Nichtraucher, *zweifelndguck*....... oder?"
"Was soll's, ganz gemütlich so vor dem Einschlafen eine Einzige und morgen kannst du es ja wieder lassen"
"Hmmmm, stimmt..... , eigentlich....., wär ja nur eine und morgen ist dann aber endgültig Schluß, bestimmt!"

*Grööööööööööööööööhl* - ich glaube, wenn mein Mann und mein Sohn nicht nach Haue gekommen und zum allgemeinen *WirgehenjetztinsBett*-Aufbruch getröttet hätten, wäre ich vielleicht schwach geworden.......

Ich kann nur hoffen, dass mein zweites Ich demnächst auszieht, weil ich es schon sehr schwer finde, diesem flöttenden Nikotinteufelchen standzuhalten.

Beste Durchhaltewünsche an alle und ein schönes Wochenende wünscht euch mein erstes Ich

Nimph
05.03.2004, 12:20
Ooh ja,
wie gut tut es zu hören, dass Ihr auch solche Schmacht-Attacken habt und vor allem, dass Ihr ihnen widersteht!!!! Das motiviert mich ungemein es auch durchzuhalten!
Mich hat's ja vorgestern Nacht mit einer ganz fiesen Magen-Darmgrippe darniedergerissen und das Fieber und die Übelkeit haben den größten Entzugserscheinungen erstmal den Garaus gemacht. (Nie hätte ich gedacht, dass ich mich mal über so eine Krankheit freuen könnte :Freches Grinsen:)
da ich aber bisher immer auch bei Krankheiten geraucht habe, hat diese Wirkung nicht lang vorgehalten /community/foren/images/graemlins/frown.gif
Jetzt sitz ich wieder schmachtend und ohne Ablenkung durch die Arbeit da,und habe richtig Angst vorm Wochenende... Eigentlich wollte ich ja schwimmen gehen oder mich sonstwie ablenken, aber ich bin noch zu angeschlagen... :Knatsch:
Dennoch bin ich zuversichtlich und sage mir immer wieder, immer wieder und immer wieder, warum ich NIE mehr rauchen will!!!
JAWOLL

Chico
05.03.2004, 13:00
Vielleicht hilft es Euch, wenn ich erzähle, dass ich auch viele dieser "Selbstgespräche" geführt habe und sie auch noch ab und an führe!

LG
Chico

Lucy2000
05.03.2004, 18:50
Hallo Jalo!

Dieses versonnene Sternenhimmelguggen vom Balkon aus morgens und abends hat mir an Tag 1 und 2 auch total gefehlt. Und dann hab ich festgestellt: das geht auch ohne Kippe! Probiers mal aus! Ich atme dabei tief ein und aus - in irgend einem Nichtraucher-Buch wird das "Frischluft-Inhalieren" genannt - und genieße das Tag-Begrüßen und -Verabschieden genau so oder noch mehr wie / als früher mit Kippe!
Versuchs mal!

Lucy

Nimph
07.03.2004, 19:19
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT
SCHMACHTSCHMACHTSCHMACHT :Knatsch:

Inaktiver User
10.03.2004, 09:59
bin seit 3 Jahren rauchfrei. Habe vorher auch schon 2x "aufgehoert", bin immer nach der EINEN rueckfaellig geworden. Lasst euch nicht verfuehren!!!! Haltet durch! Es ist wunderbar ohne Zig. zu leben. Irgendwann wirst Raucher von weitem riechen koennen, das ist echt ekelhaft. Man sagt Ex-Raucher sind ganz extrem. Das kann ich nur bestaetigen, aber wir wissen auch warum. Es ist nun mal ekelig. Warum sollte man sich das nur antun. Und der Genuss eines Rotweins bei nem nettem Buch kannst du noch mehr geniessen, glaubt mir.
Was super gegen Ersatz (Suessigkeiten, Gelueste) hilft, ist viiiiiiiiiiel trinken! Ist sowieso gut fuer alles!

FionaMeg
16.03.2004, 11:08
Nachdem ich hier geschrieben hatte, das ich den ersten Tag gerade so überstanden hatte, war ich leider unfähig das rauchen am 2 Tag zu lassen. Hatte es auf 3 Zigaretten gebracht. Am 3 Tag hatte ich auch noch 2 Stück geraucht. Aber am 3 Tag war es vorbei, und das bis heute! Hatte mir nicht getraut, was in meinem wackeligen Zustand zu schreiben. Dafür habe ich jetzt im Moment über 2 Kilo mehr drauf /community/foren/images/graemlins/frown.gif. Naja da kann ich mich gleich wieder um nicht aus der Übung zu kommen nach der Raucherentwöhnung hier einen Diät-Thread anschließen. Mal sehen ob das was bringt. :Freches Grinsen:

Viele Grüße

Fiona

sisterlein
16.03.2004, 13:40
Hallo, ich bin eine extrem starke Raucherin und denke, dass ich mich so langsam umbringe. Aber ich will nicht aufhören! Tagsüber muss ich in ein Treppenhaus gehen um zu rauchen, da rauche ich weniger (ca. jede Stunde eine), aber am Abend bin ich gieriger als je zuvor. Ich habe das Gefühl, dass nur ein Eingriff in mein Hirn mir helfen könnte. Ich will mich nicht umbringen, aber ich will auch nicht mit dem Rauchen aufhören....
Gruß vom verückten Sisterlein

Inaktiver User
16.03.2004, 13:54
Habe vor 5 Monaten mit dem Rauchen aufgehört. Zuvor
habe ich, wie viele auch, das Buch von Allen Car gelesen.
Die Art wie es geschrieben ist , gefiel mir nicht so besonders (immer mit dem mahnenden Zeigefinger, was für ein Trottel man ist) aber von den Aussagen her kann
ich nur zustimmen. Ganz wichtig für mich war, die Zigarette nicht als Belohnung zu sehen, oder das Gefühl
zu haben, dass ich verzichten muss.
Seither bin ich viel gelassener und habe auch keinen Stress mehr, schon alleine die Panik, wo ich Sonntag Nacht noch Kippen herkriege, wenn der Automat leer ist.

Ganz, ganz wichtig für mich war: Die Zigaretten nicht durch Süssigkeiten oder mehr Essen zu kompensieren.
Ich habe mir immer wieder vorgestellt, wie ich täglich mehr Luft bekomme und gesünder werde. Ich habe jetzt
viel mehr Energie und wieder richtig Lust auf Sport. Manchmal denke ich noch an die Zigarette, besonders nach^dem Essen, aber kommt sofort das Bild von einem
vollen stinkenden ekelhaften Aschenbecher!!!!

Ich drücke auf jeden Fall allen die Daumen, dass es mit
dem Aufhören klappt. und verurteilt Euch nicht, wenn es
nicht auf Anhieb klappt.

Inaktiver User
16.03.2004, 13:59
Versuche es mal mit Akupunktur! Und zwar die Ohrakupunktur, mit Dauernadeln, die ca. 4 Wochen
drin bleiben. Man muss diese Nadeln täglich mit einem
kleinen Magneten aktivieren. Es tut nicht weh und
hilft. Auf keinen Fall Nikotinplaster!

Viel Erfolg
Varani :Peinlich: :Peinlich: :Peinlich: :Cool:

Inaktiver User
23.03.2004, 07:51
Ich bin seit 1.5 Jahren rauchfrei, nachdem ich Allen Carrs "Endlich Nichtraucher" gelesen hatte. Ob das jetzt nur Einbildung war oder nicht sei mal dahin gestellt, hauptsache es hat geklappt.
Wünsch euch allen viiiiel Erfolg!!! /community/foren/images/graemlins/smile.gif

SeniCara
26.03.2004, 08:36
hallo alle zusammen!

ich habe vor 4 tagen aufgehört.ja ich weiss, dass ist noch gar nix aber immerhin ein anfang.
ich sass im auto und fuhr zu meiner freundin.plötzlich kam mir der gedanke, für wieviel geld haste einegetlich geraucht( ich hab vor 7 jahren angefangen-mit 32 jahren!) ich kam auf 14.000 DM ( 7.000 € ) DM klingt motovierender. ich sagte mir, mensch bist du eigentlich blöd, das wär ne weltreise. also nahm ich die letzte aus der schachtel , paffte sie schnell durch und warf die schachtel samt feuerzeug weg. ich denke zwar noch immer in situationen, wo ich vorher geraucht habe dran aber eigentlich geht es ganz gut. ach und ich leg jeden tag das geld beiseite, dass die ziggis gekostet hätten, sieht schön aus, wenn es täglich mehr wird.

liebe grüße an alle
senicara

Inaktiver User
31.03.2004, 13:45
Hi Senicara,

das ist noch nix??? Das ist das Beste, was du tun konntest. Jeder rauchfreie Tag ist toll!!!

Früher dachte ich, dass ich es nicht einen einzigen Tag aushalten würde. Jetzt rauche ich schon 1 Monat und 5 Tage nicht mehr und es geht wunderbar. Ich habe mir jetzt ein neues Sofa gekauft (weil ich ja ganz viel Geld spare :-))) ) - wahrscheinlich um meine Motivation noch mal zu stärken, hihihi! Ich freu mich jedenfalls riesig darüber und plane schon die nächsten Investitionen. Ich hatte mir auch ausgerechnet wieviel ich wohl verqualmt habe - komme in 20 Jahren auf 17.000,- Euro :-(((

Über die 4 Kilo, die ich doch zugenommen habe obwohl ich überzeugt war, daß mir das nicht passieren wird, rede ich lieber nicht. Nichtrauchen ist trotzdem viel besser. Irgendwann nehme ich sie auch wieder ab!

Ich wünsche dir und uns allen weiter viel Erfolg und liebe Grüße,
Paula

maxell42
06.04.2004, 09:27
hallo alle!

heute auf den tag genau bin ich E I N J A H R rauchfrei! Ich bin so stolz auf mich. immerhin währte meine raucherkarriere fast dreißig jahre und umfasste so durchschnittlich zwei schachteln am tag - gauloises blond! *g* ...

ich habs mit "allen carr" geschafft .... es war mein erster versuch überhaupt und es hat sofort geklappt!

ich fühle mich super gut ... und mags mittlerweilen gar nicht mehr leiden, wenn jemand nach rauch düftelt ... *g* ... tja, so ändern sich die zeiten ... aber ich bin tolerant und schicke niemanden zum rauchen auf den balkon ...


rauchfreie gruesse
von maxi

Inaktiver User
23.04.2004, 22:52
Hallo an alle Teilnehmer!
Ich wünsche Euch ganz viel Erfolg beim Durchhalten. Nach 2 maligem Lesen von Alan Carr habe ich am Heiligabend 2002 nach 30 Jahren Rauchen einfach aufgehört. Es war nur die ersten Tage etwas schwierig, aber der Gedanke an diese widerlichen Aschenbecher und verdreckte Lungen hat mir wirklich geholfen. Ich habe etwas zugenommen, fühle mich aber trotzdem viel fitter als vorher und bin inzwischen so eine militante Nichtraucherin geworden, dass mich sogar ein Raucher an der Bushaltestelle stört. Also, glaubt dem Alan Carr, es geht wirklich und es ist nicht schwer!
Ich wünsche viel Erfolg. Alles Liebe
Lilly

Inaktiver User
25.08.2004, 11:13
Hallöchen an alle tapferen Neu-Nichtraucher,

ich habe vor über 3 Jahren mit dem Rauchen aufgehört.
Damals hatte ich eine schwere Grippe mit Fieber und konnte wirklich nicht aufstehen - also mir auch keine Zigaretten holen - und meine Lieben meinten, dass ich in meinem Zustand nun wirklich nicht zu rauchen brauche...
Nun, ich war zwar sehr sauer, aber was wollte ich machen...???? :Smirksmile:
So war´s dann ein Tag, dann noch einer, dann noch einer und dann ging´s mir wieder etwas besser - und ich dachte mir, jetzt geht es bestimmt noch einen Tag und dann noch einen....
Ich habe also (nach über 15 Jahren mit über 1 Päckchen am Tag) in ganz kleinen Schritten aufgehört und habe das auch erst nach über einem Monat wirklich anderen Menschen erzählt - aus Angst, von diesem "ich habe mit dem Rauchen aufgehört" ganz erschlagen zu werden.
Dann hab ich auch das Buch von Alan Carr gelesen und manche Dinge fand ich schon recht gut darin....
Am meisten hat mir aber das Gefühl geholfen, dass mir nichts fehlt (die meisten Stunden am Tag hat man eh keine Zigarette in der Hand), sondern dass ich ganz viel dazugewinne: z.B. gut duftende Haut und Haare, Kleider und Wohnung, freies Atmen, Fitness beim Sport etc.
Ich habe vorher immer die negativen Folgen des Rauchens negiert, aber die Touren, die ich mittlerweile mit dem Rad fahre, hätte ich damals nie durchgestanden!!!
Also hiermit noch einen herzlichen Glückwunsch an alle, die sich trauen!!!
Toitoitoi!!!

Joy

Inaktiver User
21.10.2004, 20:47
Also ich mach Euch allen auch Mut, denn es klappt. Ich hab 20 Jahre täglich ein Päckchen Zigaretten geraucht und hab mich langsam mental aufs Nicht-Rauchen eingestellt. Es ging nicht von heute auf morgen, ich hatte mir das Geo-Heft Rausch und Sucht besorgt und durchgelesen. Und mir bei jeder, wirklich bei jedem Zug an der Zigarette klar gemacht, was jetzt in meinem Körper, mit´meinen Organen passiert. Nur so ging es! Ich sah nach vierzehn Tagen Nichtrauchen meine Augenringe schwinden, die Augen wurden klarer, die Haut wurde rosig, ich bekam Kraft. Wunderbar war das in mich Hineinhorchen und Fühlen. Und : ich rauche bereits seit 6 Jahren nicht mehr und habe null Bedürfnis danach. Und gegen Raucher hab ich trotzdem nix! Toll, gell!!!! Atemfrischen Gruß von Cosmee, Ihr schafft das!!!!!!!!

Inaktiver User
23.10.2004, 09:51
Ich schliesse mich dem Mutmachen mal an.
Bis August 2002 habe ich ca. 30-40 Zigaretten am Tag geraucht (verqualmte also so 140 € im Monat).

Aufhören wollte ich schon länger, hatte aber nie den Mut.

Da ich Stressraucher war habe ich dann in einer für mich sehr stressigen Situation mit dem Rauchen aufgehört: ich war arbeitslos.
Ich hatte Allan Carr auf dem Wühltisch gefunden und einfach gesagt: Jetzt lesen und abwarten.

Ja seitdem rauche ich nicht mehr. Der erste Monat war etwas schwierig, aber als der vorüber war ging es gut. Mittlerweile bin ich auch eine von diesen militanten Nichtrauchern, aber das stört mich nicht.

Ach ja, habe mich im ersten Jahr jeden Monat belohnt und von dem nichtverqualmten Geld was schönes gekauft.
Kann mir jetzt gar nicht mehr vorstellen so ein stinkiges Ding in den Mund zu stecken.

Also, viel Erfolg

Grizabella
23.10.2004, 20:25
Mal was zur Unterstützung:

www.rauchfrei-online.de (http://www.rauchfrei-online.de)

Kostet nix und ist echt empfehlenswert!
/community/foren/images/graemlins/neue_smileys_06.gif /community/foren/images/graemlins/neue_smileys_06.gif /community/foren/images/graemlins/neue_smileys_06.gif Ich halt Euch alle Daumen
LG
Griz

Inaktiver User
07.11.2004, 10:07
Ich habe im Februar aufgehört. Habe seit dem nur im Suff geraucht. Zum Glück ist das eher selten hehe :freches grinsen: Ich hatte Projekt 2003: weniger rauchen. Hat geklappt. Projekt 2004: ganz aufhören. Hat auch geklappt. Find's toll! Und drücke allen die Daumen, dass sie es schaffen. Es geht weniger um die Kohle, denn die gibt man dann für anderen Schwachsinn aus. Aber man stinkt nicht mehr so. Hehe :zwinker:
TSCHAKA ihr schafft das :allesok:

Inaktiver User
25.11.2004, 12:39
Liebe
community ich bin seit 3 Jahren Nichtraucher.

Ich habe alles versucht und es hat -bis vor 3 Jahren- nichts geholfen.

Ich habe das Buch von Carr gelesen, habe
Zyban genommen usw.
Ich habe ca. 4-5 pro Jahr versucht aufzuhören.

"Nix wars"

Mein Konsum war so um die 2-3 Packungen am Tag.

So, das war meine meine Raucherzeit.

Ich habe dann eine Selbsthilfe-Gruppe gefunden die mir geholfen hat.

Kostet nichts und bringt ein neues Lebensgefühl.
Das klingt jetzt sicher übertrieben-ist es aber nicht.

Ich habe meine Ernährung umgestellt, treibe mehr Sport und gehen mit
den Dingen anders um.

Falls jemand Fragen dazu hat-mailt mich bitte an.


Alles Gute


Jean-Michel :yeah:

Inaktiver User
29.11.2004, 12:16
Ich bin seit 14 Jahren Nichtraucherin. Davor habe ich 10 Jahre lang eigentlich pausenlos gequalmt. Wieviele pro Tag kann ich nicht genau sagen, habe immer selbst gedreht. Damals im Januar 1991 hat mein Mann nach einer durchfeierten Nacht gesagt:"Es ist Schluß, ich hör auf mit dem Rauchen". Bei ihm ließ es sich ja irgendwie mit seiner sportl. Einstellung auch nicht vereinbaren. Er hat mich nicht direkt gedrängt aber er meinte schon es würde ihm sicher leichter fallen, wenn ich wenigstens in unserer Wohnung jetzt auf rauchen verzichten würde. Das war mir aber auch zu blöd und ich sagte (mehr zu mir selbst als zu ihm): "Was du kannst kann ich schon lange" Das hätte ich lieber nicht sagen sollen denn noch am selben Tag, ein paar Stunden später, habe ich es bitter bereut. Ich hatte so eine Gier nach meiner Zigarette!!! Das kann sicher jeder nachvollziehen, der raucht oder geraucht hat. Aber ich wollte mir keine Blöße geben und hab weiter nicht geraucht. Und es ging! Erst mal alle Rituale, die mit dem Rauchen in Verbindung sind abschaffen. Alle Zigaretten, Aschenbecher und Feuerzeuge (Streichhölzer) sofort aus der Wohnung schaffen. Klamotten, Vorhänge, alles was nach Rauch riecht, waschen oder sonstwie reinigen. Und sich bemühen - ja, man muß sich wirklich bemühen, quälen. Da wird es einem so bewußt, was das Rauchen für eine verdammte Sucht ist! Aber ich bin nach wie vor davon überzeugt, daß man es nur selbst schafft, nur mit eigener Anstrengung und seinem eigenen eisernen Willen, AUF DAUER aufzuhören. Es gibt Dinge, dich kann einem keiner abnehmen, da muß man selber durch! Meiner Meinung nach gehört auch das Rauchen dazu. Zurück zu meiner Geschichte: Ich hab also weiter nicht geraucht, glaubt mir, ich bin tausend Tode gestorben und durch tiefe Täler gewandert :unterwerf:
Vier Wochen später hat mir mein Gyn eröffnet, daß ich in der 9. Woche schwanger bin. Mein Kind hat also noch ein paar Wochen Rauch mitbekommen, ganz zu schweigen davon, daß es aus "verrauchten" Zellen entstanden ist. Aber deshalb konnte ich mich nun auch nicht aufhängen :zwinker: Jedenfalls sah ich einer rauchfreien Schwangerschaft entgegen und ich habe auch nicht mehr angefangen. in der Schwangerschaft wäre es ja nun wirklich der Wahnsinn gewesen. Danach habe ich sehr lange gestillt, auch da kein Gedanke an erneutes wieder-anfangen. Dann 2. Kind und wieder stillen. So gingen die Jahre rauchfrei ins Land. Mittlerweile habe ich wohl gesundheitlich längst wieder den Status einer Nichtraucherin erreicht. Aber Raucher belibt man wohl auch immer, es ist wie bei jeder anderen Sucht. Noch heute kommen ganz leichte Gelüste auf wenn mir so frischer Rauch irgendwo in die Nase zieht :cool:.....trotzdem werde ich nie mehr rauchen.....aber die Zeiten mit Käffchen und einer Ziggi waren schon schön :freches grinsen:....die rauchfreien Zeiten allerdings sind noch schöner. Ich wünsche allen viel Erfolg beim Aufhören und viel Freude im neuen rauchfreien Leben!!
Liebe Grüße :blumengabe:

Fran
13.12.2004, 11:29
Hallo an alle Nichtraucher und alle, die es werden wollen!
Ich finde dieses Forum total spannend! Vorallem, weil ich auch mit dem
Rauchen aufhören will. Der Total-Versuch vom 1.12. ist leider gescheitert.
Aber ich bin viel mutiger geworden, endlich aufzuhören. Habe auch schon
Gewohnheiten geändert, bei bestimmten Situationen, in denen ich sonst
geraucht habe, einfach NICHT zu rauchen.
Gehe jetzt zum Rauchen aus der Wohnung und wenn ich da draußen in der Kälte
stehe, wird mir aufeinmal bewußt, daß Rauchen kein Genuss ist, sondern daß ich nur
da draußen stehe, um meine dämliche Sucht zu befriedigen und nicht, weil ich unbedingt frische Luft, oder das schöne Wetter genießen will. Und schon, geh ich
nicht mehr so oft rauchen.

Hoffentlich schreiben noch gaaaanz viele Leute hier weiter.
Die Beiträge zu lesen, ohne dabei zu rauchen, ist ganz einfach und es tut nicht weh.

Liebe Grüsse
Fran

Silvermine
11.01.2005, 11:27
Gefällt mir richtig gut! Ich will auch endlich mit dem rauchen aufhören und werde es im Jahr 2005 auch angehen. Ich hatte mir fest vorgenommen, es nicht als "tollen jahresvorsatz" nach neujahr umzusetzen, sondern mir meinen innersten Wunsch zu erfüllen:

- endlich wieder mehr energie und ausdauer (und nicht mehr nach paar metern joggen total platt zu sein und aufzugeben)

- endlich den stinkenden walm aus der bude

- endlich bessere haut und einen angenehmen geruch (wer küsst oder umarmt schon gerne einen aschenbecher?)

- endlich nicht mehr paradox dahin leben (mein vierbeiner starb an krebs und ich ziehe nach dem einschläfern die kippen in mich rein...just szupid!!!)

- endlich in gedanken frei sein und sich auf das wesentliche konzentrieren können
(bei der taufe: "wann wohl die raucherpause eintritt? hmmm...jetzt eine kippe" na klasse, was für ein ego und das wegen diesen zigaretten)

ich könnte eine ewig lange liste erstellen, aber das will ich euch nicht antun :-)
freue mich diesen bericht gelesen zu haben udn hänge mcih euch an!

zusammen ist es wirklich leichter als alleine

gruß
silver

Inaktiver User
26.02.2005, 02:21
Ich bin auch dabei - habe schon so viele Versuche hinter mir... Dieses Mal wird es mit so viel Unterstützung klappen!!! :schild genau:

Inaktiver User
26.02.2005, 09:23
:blumengabe: Dann mal viel Erfolg, Lua!

...immer einen Tag, und dann noch einen Tag. :smirksmile: Ist gar nicht so schwer. :zauberer:

Hab' nicht soviel Angst.
Katrin

Bibi113
26.02.2005, 11:59
Hallo Ihr alle,

tja ich hatte vor 6 Jahren eine Lungenentzündung und dadurch fast 2 Monate nicht geraucht. Seit 20 Jahren rauche ich und das war auch meine einzige rauchfreie Zeit. Mein Mann hat vor 5 Wochen damit aufgehört und ich möchte mich auch an der Aktion ab dem 01.03. beteiligen. Ich denke zusammen geht leichter und vielleicht kann ich so auch meinen inneren Schweinehund überwinden. Bisher hat mich auch davon abgehalten, dass ich an Fibro erkrankt bin und die Schmerzen (denke aber dass sich da viel im Kopf abspielt) bei Abstinenz dermassen schlimm wurden, dass es kaum auszuhalten war. Also dann noch 2 Tage und ich werde es versuchen
:allesok:

liebe Grüsse
Bibi

Inaktiver User
26.02.2005, 14:42
Hallöchen,

ich möchte auch aufhören zu Rauchen. Mit dem "Endlich Nichtraucher"-Buch habe ich es vor 10 Jahren schon mal geschafft. :allesok: Ob es mir beim 2. Versuch wieder hilft? Ich habe fast 8 Jahre ohne Zigaretten gelebt. Wie blöd muß man eigendlich sein, dann wieder anzufangen? Oh man! :heul: Jetzt habe ich das Buch nochmal gelesen, bin aber nicht so mutiviert wie beim 1. Mal. :niedergeschmettert: Hoffentlich können wir uns hier gegenseitig helfen. Ich habe jetzt schon totale Panik vorm Aufhören. :gegen die wand: Naja, Verusuch macht klu"ch". Ist noch jemand mit von der Partie, der schon mal geraucht und aufgehört hat? :ahoi:

Viele Grüße

Euer Suchtschaf. :knicks:

Bibi113
26.02.2005, 18:20
Hallo Suchtschaf,

ja vor ein paar Jahren als ich krank war und vor ein paar Monaten einen Tag bis ich so unerträgliche Muskelschmerzen bekam :gegen die wand: (siehe mein letztes Posting), dass ich dachte ich halt das nie und nimmer durch. :wie?: Tja ich habe auch voll Bammel auf der einen Seite und irgendwie freue ich mich darauf auf der anderen Seite.

Ich denke wir sollten hier, um uns gegenseitig zum Durchhalten zu animieren, unsere Gedanken niederschreiben oder uns regelmässig im Chat treffen oder irgendsowas. Nur so eine Idee, ich denke mit "Gleichgesinnten" klappt es besser. :schild genau:

ich wünsche uns allen eine rauchfreie Zukunft :blumengabe:

liebe Grüsse
Bibi

Inaktiver User
26.02.2005, 21:43
Hallo Bilbi,

daß Du Dich drauf freust, finde ich klasse. :blumengabe: Ist eine gute Ausgangslage.

Allerdings ist euch 2 scheint's noch nicht aufgefallen, daß der Posting-Strang von der Brigitte-Redakteurin genau am 1. März vergangenen Jahres anfing! :freches grinsen: :freches grinsen:

Macht aber nix! Wir unterstützen euch trotzdem. :ahoi:

Also: Alles Gute, ihr schafft das schon!
Katrin

Bibi113
26.02.2005, 21:55
:gegen die wand: Tja das habe ich wohl übersehen :heul: zu dumm, aber vielleicht machen ja dieses Jahr auch ein paar Leutchen mit. Der 1. März war ja ein gutes Datum :allesok:. Fragt micht bitte nicht obs mir peinlich ist, nein nein :freches grinsen:

liebe Grüsse
Bibi (die Probleme mit Zahlenlesen scheinbar hat *lol*)

Inaktiver User
26.02.2005, 22:06
:freches grinsen: :freches grinsen:

Ups........ :jubel: ==> Auf jeden Fall freuen wir uns immer über die Neuen, die hier kommen! :kuss:

Welche Methode hast Du Dir denn zur Deiner Unterstützung zurecht gelegt? (Ein paar Postings vorher steht eine ganz Sammlung von. Ich glaube, es gibt 9 verschiedenen. - Ich an Deiner Stelle würde mich mindestens 1-2 Methoden anschließen. - Darunter auch die Methode mit dem Nichtraucherbuch, die die Frau namens Suchtschaf, ansprach. ==> Mir persönlich gefiel das nicht so, weil ich das Buch zu militant finde. Aber den anderen hier hat diese Methode gut getan. :zauberer: )

Und dann gibt es natürlich noch so Online-Nichtraucherkurse. So etwas ähnliches wie wir. :blumengabe: Nur das man da peu à peu aufhört. - Ich selber habe allerdings die Schlußpunktmethode gemacht. Die meisten der anderen hier übrigens auch.

Dann gibt es noch die Kräuterzigaretten-Methode. (Ist ohne Nikotin! ==> Immer wenn Du Schmacht hast, steckst Du Dir so eine Ersatz-Zigarette an. Ziehst aber den körperlichen Entzug so durch. Also für die ersten 14 Tage hat man ja diese starken körperlichen Symptome. ("Grippe" praktisch. Ist aber dann nach 14 Tage echt überstanden!!)

Dann gibt es noch meine Methode, das Psychomedikament Zyban. Das hilft gegen den Schmacht, weil es die Glückshormone der Sucht "ersetzt". ==> Kommt aber für Dich, glaube ich, nicht in Frage, weil Du eine Krankengeschichte als Vorgeschichte hast???

Mit Nikotinkaugummi kann man auch sehr gut arbeiten. Allerdings Achtung vor der Dosierung!! (viel zu stark!! Selbst für den heftigen Kettenraucher starker Zigaretten!!) ==> Damit entwöhnst Du Dich erstmal der Situationen/Gewohnheiten!

Nikotinpflaster.

Dann soll es auch noch sehr gute Ergebnisse durch Hypnose.

Und durch Akkupunktur geben.

==> 1. Ich an eurer Stelle würde mich zwischen Schlußpunkt u. raus-schleich-Methode erstmal grundsätzlich entscheiden.

Raus-schleich-Methode:
Je nach Gesundheitszustand dann entweder für mein Zyban oder halt für diesen Online-Nichtraucherkurs.

Schlußpunkt:
Als Unterstützung würde ich mir Nikotinkaugummis die ganz leichten (2nmg) kaufen, und davon dann maximal 1/4 Kaugummi oder sogar besser noch 1/8 Kaugummi immer mal für 2 Stunden in den Mund legen. (Kaum kauen!! Sehr selten zumindest.)

[Das verschreibungspflichtige Psychomedikament Zyban ist eine Mischung aus Rausschleichen + Schlußpunkt. Da man die ersten 10 Tage während der Medikamenteneinnahme noch weiterrauchen darf. Dann aber soll es automatisch so sein, daß Du immer seltener rauchst, weil Du dann auch weniger Bock hast. Was auch stimmt. Zumindest bei mir! - Nach 10 Tagen circa soll man aber schon beim Schlußpunkt 0 angekommen sein. Denn muß man dann ab dem Zeitpunkt allerdings auch strikt einhalten! - Gegenanzeigen wären vorhandene Epelpsie zum Beispiel. Dann ist es tödlich.)

Und zusätzlich würde ich mir noch so eine Akkupunktur machen lassen. (Ich glaube beim Heilpraktiker.)

(Ist sicher gesünder als Hypnose. Weil man da ganz ganz viel rauchen soll kurz vor Torschluß....! Das stelle ich mir echt shocking vor. Obwohl ich echt auch 2 Packungen am Tag geraucht habe. :ooooh:)

Und wenn ihr dann die gröbste Zeit (also die ersten 14 Tage) erfolgreich hinter euch gebracht habt, dann so ein Abschreckungsbuch von Alan Carr z.B. lesen oder, so habe ich's gemacht, entsprechende Artikel über Nikotin und seine nebenwirkung ergooglen!! ==> Das hilft total! :blumengabe: :allesok: (Aber erst wenn man schon erfolgreich ist. :aetsch: ==> Dann freut man sich so, daß man's selber schon geschafft hat. Körperlich 'sauber' ist bereits und so weiter. :zauberer:

Und dann uns regelmäßig schreiben. Hier in diesem Brigitte-Forum oder halt in einem anderen. :smirksmile: Da findet man immer Gleichgesinnte. Oder Leute, die das zumindest mal so oder ähnlich auch schon mal durchgemacht haben.

In der Anfangszeit hilft auch zu häufiges heißes Duschen (mit Haare waschen!). Und ich würde mir viel Kamilletee kaufen...... Den immer aufbrühen und heiß trinken bei Schmacht!! :allesok:

Komischerweise klappt es schon ganz leicht plötzlich. Man darf sich selber nur keine Ausreden durch lassen. :ahoi: Wenn Dein Unterbewußtsein erstmal gecheckt hat, daß es sich nicht mehr bei Dir durchsetzen wird, hört es auch auf, Dich zu schikanieren. :freches grinsen: :schlaf gut:

Und positiv sein. Und sich freuen. Das ist ein gute Grundhaltung. :blumengabe: (Allerdings hatte ich auch immer Angst vorm Aufhören. Weil ich schon so oft gescheitert war. Und weil es mir auch immer so quälerisch schwer fiel. - Diesmal hatte ich nicht mal eine richtige Absicht, es zu schaffen. Und doch habe ich es geschafft. Ganz leich sogar. :smirksmile: Deswegen: Ich empfehle schon Zyban. Aber anders geht es auch.)

Das klappt bestimmt! :allesok:
Katrin

Bibi113
26.02.2005, 22:32
Hallo und ich freue mich riesig, dass ich dieses Forum hier entdeckt habe und es hier wohl Menschen gibt, die das schon hinter sich haben was ich noch vor mir habe. Und mir ist echt mehr als mulmig dabei. :niedergeschmettert: Aber es wird schon machbar sein.

Vor Situationen, wie nach dem Kaffeetrinken, beim Telefonieren oder so graut mir am Meisten. So die Belohnungszigaretten! Aber ist ja keine gute Belohnung, stinkt, kostet Geld, ist ungesund........

ich gehe jetzt mal schlafen und 2 Tage habe ich ja noch :freches grinsen:
liebe Grüsse aus dem verschneiten Bayern
Bibi :schlaf gut:

Inaktiver User
27.02.2005, 01:04
Hallo Katrin,

erst einmal vielen lieben Dank für Deine aufmunternden Worte :yeah:
Ich habe vor ca. 10 Jahren aufgehört zu rauchen und es fiel mir überhaupt nicht schwer. Leider fing ich 1,5 Jahre danach wieder an - in dem Glauben, dass ich jederzeit wieder aufhören könnte. Weit gefehlt - seitdem habe ich diverse Versuche hinter mir; alle erfolglos...
Als ich das Forum gesehen habe, war für mich klar: "Das ist jetzt deine Chance" - auch wenn es ein Jahr zu spät kommt, aber es sind ja auch einige dabei, die so dachten, wie ich. Also werden wir es gemeinsam angehen :lachen:, mit Eurer Hilfe.
Auf jeden Fall ein ganz großes Dankeschön an Dich!!! :ahoi:
Werde Euch auf dem Laufenden halten.
Einen ganz lieben Gruß aus Chile,
Lua

Marel
27.02.2005, 14:39
Ich habe vor 5 Jahren aufgehört und 20 kg zugenommen. Aber ich bereue es keinen Tag und kann mir heute nicht mehr vorstellen zu rauchen. Statt Größe 34/36 habe ich jetzt 42/44, bei einer Größe von 173 cm, na und. Ich fühle mich jetzt super gut, walke regelmäßig, gehe tanzen und habe ein ganz anderes Lebensgefühl.Also allen viel Erfolg, auch wenn einige Kilos draufkommen. Die kann man abtrainieren.
:allesok:
Marel

Inaktiver User
28.02.2005, 11:31
Hallo Bibi,

mach dir nichts draus, ich hab auch das "2004" übersehen. :schild uups:
Egal. Hauptsache wir haben ein Forum gefunden und scheinbar läuft hier ja noch was.

Ich habe mir heute morgen einfach keine Zigarette mehr angesteckt...naja, einfach ? :knatsch: Mal sehen, wie lange es einfach ist. Es sind ja erst ein paar Stunden. Aber es soll ja von Stunde zu Stunde einfacher werden (rede ich mir ein :freches grinsen:)

Bis bald

Suchtschaf :lachen:

Bibi113
28.02.2005, 11:47
Hallo Suchtschaf,

genau es gibt bestimmt 2005 auch Leute die mitmachen.

Ich werde das ab morgen früh anfangen und ich habe irgendwie voll Schiß. Die ersten 3 Tage sollen die schlimmsten sein und dann soll es besser werden.

Und wie geht´s Dir nachdem Du seit heute morgen nicht mehr rauchst? Wann hast Du denn sonst die erste geraucht? Ich gehöre nämlich zu den nur Kaffeetrinkern und Zigarette dazu Leuten am Morgen! Morgen werde ich mir dann halt einen Kakao kochen oder so :tassenkasper:

liebe Grüsse
Bibi

Inaktiver User
28.02.2005, 11:49
Hallo Kati,

erstmal danke für deinen langen Beitrag. :jubel:
Es ist immer interessant Tipps zu bekommen.

Also, zu meinem "Aufhör-Plan": ich werde es ohne irgendwelche Medikamente oder Ersatzbefriedigungen versuchen. :fg engel: Ich möchte nicht vom Regen in die Traufe kommen.
Ich werde mir nur (wie beim ersten Versuch) Lesestoff besorgen. Allen Carr hat ja mitlerweile noch ein Buch geschrieben: "Für immer Nichtraucher!" Für solche Dummies, wie mich, die es nochmal versuchen. Ich könnt mich immer noch in den ... treten; :nudelholz:nach 8 Jahren habe ich wieder angefangen! :gegen die wand:

Bei schlimmen Rauch-Verlangens-Attacken versuche ich mich abzulenken, die Zähne zu putzen, was trinken oder so. Oder halt in dem Buch lesen. Mal sehen ob es klappt. Ich hoffe es - ich will es!!! :yeah:

Ich hoffe ihr haltet alle mit mir zusammen durch! :blumengabe:Wir schaffen das, weil:

wir bleiben gesund,
werden schöner
und reicher,
wir werden besser schmecken und riechen,
uns kann man dann besser riechen,
wir werden mehr Ausdauer haben,
wir werden morgens keine Hust-Anfälle mehr haben,
wir schaden unseren Kindern und anderen Mitmenschen nicht mehr,
wir können dann stolz auf uns sein. :schild genau:

Oh man, hört sich ein bisschen wie Gehirnwäsche an, oder? :knatsch: :freches grinsen: Egal, mir ist jedes Mittel recht.

Also bis neulich

Euer Suchtschaf :knicks:

Inaktiver User
28.02.2005, 12:05
Hallo Bibi,

keine Angst! Du schaffst es bestimmt! :allesok:Mir geht es momentan echt gut. Mein Freund qualmt mir zwar die ganze Zeit einen vor :gegen die wand:(und hat ein schlechtes Gewissen dabei :freches grinsen:) aber es geht tatsächlich. Normalerweise habe ich mir direkt nach dem aufstehen und nach dem Zähne putzen die erste Zigarette angesteckt. Wie sagt man; "Nuttenfrühstück" :schild uups: :freches grinsen:- Tasse Kaffee und Zigarette. Vor der Arbeit (ich habe um 9:00 Uhr angefangen, bin um 7 Uhr aufgestanden) hatte ich dann ca. 10 Zigaretten weg. :ooooh:

Jetzt ist Schluß mit dem Mist - nun muss ich es nur noch den Rest meines Lebens sein lassen. :gegen die wand: :freches grinsen:

Bis denn

Das Suchtschaf :knicks:

Bibi113
28.02.2005, 12:13
Hihi hallo Suchtschaf,

ich bin noch schlimmer und putz mir die Zähne erst nach dem Kaffeetrinken und der ersten Ziggi. Ohjee!

Ja das mit der Ersatzbefriedigung möchte ich auch nicht, denn dann gewöhnt sich wieder etwas an. Ich habe mir Unmengen Bastelbücher (aus denen ich schon lange mal was machen wollte) zur Seite geräumt und werde mich einfach mit Lesen und Basteln "über Wasser halten". Wäre ja eine sinnvolle Tätigkeit! Wenn ich Arbeit hätte wo ich nicht rauchen könnte, wäre es vielleicht leichter. (hört hört die Ausrede - schlimm mit mir), aber nachdem ich mein eigener Chef bin bleibt wohl nur eiserne Disziplin übrig.

Werde ab morgen jeden Tag mindestens 1 Stunde spazieren gehen, denke das wäre doch auch eine gesunde Ablenkung?

Bin neugierig auf morgen und ich freue mich momentan mehr darauf, als dass ich Angst davor habe :allesok:

Ich wünsche Dir gaaaaaaaaaanz viel Durchhaltevermögen und Du schaffst es :allesok:

liebe Grüsse
Bibi

Inaktiver User
01.03.2005, 20:22
hallo an alle userinnen und user die das lesen.
ich bin neu hier und habe mich hier mal ein wenig durchgelesen.ich muss sagen es ist hier ein interessantes und vielseitige allerlei.mein kompliment an die macher. :allesok:
nun möchte ich euch vieleicht etwas die angst nehmen (vieleicht) also,ich war ein sehr starker raucher (etwa 2 päckchen tabak selber gedreht,pro tag) :gegen die wand:
ich habe silvester 2003 das rauchen eingestellt und fühle mich heute sauwohl. :yeah:
kein gestank in der wohnung,keinen schlechten atem,den kalten rauch morgens im ascher vermisse ich auch nicht. :freches grinsen:
ich denke ihr schaft das alle auch.ein problem wärend des entzuges hatte ich eigendlich nur dann ,wenn langeweile aufkam,wenn mich jemand gestört hat bei der arbeit :pc kaputt:.aber an sonsten...keine probleme.
klar,ich habe etwas zugenommen :hunger:,ca 8 kg :,habe ich mich auch tierisch drüber geärgert,vor allen dingen weil man die kilos dann sehr schwer wieder weg bekommt. :gegen die wand:
liegt wohl daran,das der körper sich irgendwie wieder regeneriert.
hat da ca 6 monate gedauert ,und das gewicht hatte ich auch wieder im griff.
heute nun muss ich sagen,alles bestens,und das wird so bleiben.
ich wünsche euch allen,das ihr es schafft ,und das ihr euch dabei wohlfühlt. :schild genau:
mfg
und
VIEL GLÜCK
wünscht...skirtmen :blumengabe:

Bibi113
02.03.2005, 10:04
Hallo Skirtman,

danke für Deinen Beitrag und danke für die Unterstützung. Es tut immer gut zu lesen, dass andere es auch geschafft haben.

Wie ging es Dir denn die ersten Tage. Ich habe ja gestern damit angefangen und könnte echt Löcher in den Tisch beissen. Also Zustand ist folgendermassen: supernervös, supergenervt, mir geht sogar das Ticken der Uhr auf den Zeiger, Kreislaufstörungen und nur solange ich abgelenkt bin, bekomme ich den "ich-will-jetzt-aber-rauchen-Gedanken" aus dem Hirn. Bin jetzt schon morgens von Kaffee auf Tee umgestiegen und fange gleich nach dem Essen an aufzuräumen, aber kaum habe ich keine Beschäftigung gehts wieder los. Da ich aber krank bin, kann ich nicht den ganzen Tag durch die Wohnung flitzen und was tun.

winsel :regen:

Inaktiver User
02.03.2005, 12:27
Hallo Bibi,nehme auch gerade an einem Nichtrauchprogramm der BEK teil,Nichtraucher in 10 Schritten,und bin nun bei 8 Ziggis am Tag angelangt.Habe früher mindestens 35 am Tag geraucht,selbstgedrehte,das Ganze 32 Jahre lang.Habe mein Rauchen kultiviert,und ich muss auch heute noch sagen,dass ich total gerne geraucht habe.So,nun streikt mein Körper (habe Blutbildveränderungen im schlimmsten Ausmass) und ich habe gar keine andere Wahl als aufzuhören.Es ist furchtbar schwer!Den ganzen Tag lang denke ich -wieviele darfste noch.......(heute noch 4 wie soll ich bloss den Tag überleben?????)manchmal gelingt es mir mich abzulenken (putzen,Wäsche aufhängen,Spaziergang,walken,schwimmen)aber im Moment denke ich,es ist das aller allerschwerste,was ich je gemacht habe.(Was natürlich grosser Blödsinn ist!)Immerhin habe ich die Zigarette ausgemacht,die ich während des postings geraucht habe und nun lege ich den Tabak mal wieder 2 Räume weiter.........sich selbst austrixen ist alles.....seufz.Schön,dass es dieses Forum gibt,schön,dass es Menschen gibt,die in der gleichen Lage sind wie ich!Liebe Grüsse Greta :freches grinsen:

Inaktiver User
02.03.2005, 14:42
hallo bibi
also mir ging es ähnlich,es ist eben nicht ganz einfach.
ich habe eigendlich komischerweise später gar nicht mehr daran gedacht,ich habe einfach gesagt,ich mache das für mich,für meine gesundheit und für die kinder,die ja immer im qualm rumhockten.
ja sich sogar ab und an die nase zuhielten.
ich habe dann erst gemerkt,was für ein egoist ich war oder bin.
heute freuen sich alle,das ich nicht mehr rauche und denken tue ich auch nicht mehr dran.
und komischerweise werde ich heute überall hin eingeladen.du must wissen in dem zusammenhang,das in unserem bekanntenkreis sehr wenig raucher sind.nich weil wir militante nichtraucher sind,sondern weil viele ehemalige damit aufgehört haben.
die einen früher die anderen später.und der rest schaft das sicher auch noch.
und du schafst das auch.kopf hoch und durch.soll der eichel sich das moos von anderen holen.Gelle?
mfg
skirtmen

Bibi113
03.03.2005, 08:35
:tassenkasper: Guten Morgen Ihr :jubel:,

so heute gibts wieder Kaffee und er schmeckt auch ohne Ziggarette :yeah:

Ja die Ablenkungsversuche werden immer erfolgreicher und ich habe jetzt a) angefangen einen Schal zu stricken (Beschäftigung für die Hände) und b) mir zuckerfreie Kaugummis gekauft. Dazu habe ich gestern meinen Klamottenschrank komplett ausgemistet und rausgeputzt und danach noch meine Platten mal wieder rausgekramt. Es hat auch Vorteile, man macht Sachen, die man vorher verdrängt hat bzw. keinen Bock hatte anzufangen.

so werde jetzt mal das Schreibtischchaos bekämpfen und melde mich später wieder

daaaaaaaaaaaaaaaanke für die Unterstützung

Inaktiver User
03.03.2005, 11:45
Guten Morgen Bibi,

Deine Nachricht heitert mich etwas auf. :smile: Wäre ich doch auch so gut drauf wie Du! :niedergeschmettert:
Seit dem 28.02. rauche ich nicht mehr und seit gestern gehts mir voll schlecht, habe voll die Depri-Phase.
Vielleicht liegt es gar nicht am "nicht Rauchen"? Mein Freund sagt das natürlich, vielleicht stimmts ja auch.

Ich glaube ich habe mir auch einen blöden Zeitpunkt ausgesucht aufzuhören, bin nämlich seit dem 24.03. von der Arbeit freigestellt und ab April dann arbeitslos (wegen schlechter wirtschaftlicher Lage der Firma) :heul:, mein Chef sagt zwar, sobald es wieder besser wird, ruft er mich sofort an - aber ich glaube es wird nicht besser. :gegen die wand:

Eigendlich müßte ich trotzdem super gut drauf sein, für diesen Monat bekomme ich ja noch Geld, vielleicht finde ich auch wieder was neues, und ich will doch schon seit einem Jahr aufhören, habe mich über jede gerauchte Ziggi geärgert. Jetzt stinke ich endlich nicht mehr rum. Außerdem heirate ich in 3 Wochen :jubel:. Warum bin ich denn so quängelig? :wie?:

Ok :erleuchtung: :erleuchtung:- Schluß jetzt! Ich werde mich jetzt mal um die Wäsche kümmern, meine täglichen Fitness-Übungen machen, mir einen Tee kochen und mein bestelltes Buch (Allen Carr- Für immer Nichtraucher) abholen, ja genau, das mache ich nun! :schild genau:

Geht es hier jemandem ähnlich wie mir? :wie?:

Bis bald Bibi :smile:, ich versuche täglich hier was reinzuschreiben, das hilft vielleicht. :allesok:

Das Suchtschaf :knicks:

Inaktiver User
03.03.2005, 12:43
Hallo Suchtschaf (super nick übrigens!),mit geht`s genauso,nur viel schlimmer,obwohl ich ja in dieser Woche noch 8 Ziggis täglich rauchen darf.Manchmal denke ich,ganz ohne ist viel besser,denn da haste klare Verhältnisse.Na ja,in 2 Wochen weiss ich das besser,da gibt´s keine mehr.Habe mich auch den ganzen Vormittag abgelenkt mit einkaufen,Wäsche,Zahnarztbesuch.Ergebnis:nur 3 geraucht.Ab 15 Uhr Arbeit,aber da isses auch nicht besser;weil ich die Qualmerei dort ertragen muss.Ich kann dir nicht sagen,ob`s besser ist,wenn du nicht arbeitest,einerseits haste da zwar Ablenkung,aber andererseits,wenn Stress anfällt,da nicht zu rauchen,finde ich auch heftig.Egal,wie es ist,schwer isses in jedem Fall..........und über das Quängelig sein mach dir keinen Kopp,ich hatte gestern so richtig grottenschlechte Laune.Eine Hochzeit als Nichtraucherin finde ich echt mutig!Komme gut und rauchfrei durch den Tag!Tschüssi Greta :blumengabe:

Inaktiver User
03.03.2005, 14:09
Hallo "Suchtschaf"! :smile:

Wie geht es Dir und Bibi?! Du machst es schon seit dem 27.02., nicht wahr? Wie ist es denn bis jetzt?

Was ich zu Dir noch sagen wollte: Einen ganz großen Vorteil hast Du ja, Madame Suchtschaf, nämlich denjenigen, daß Du in Deinen 8 Jahren Abstinenz ja die Erfahrung gemacht hast, nie mehr an diese duseligen Zigaretten denken zu müssen! :blumengabe: Das ist auch ein großer Vorteil. Und müßte Dir Zuversicht :schlaf gut: geben. Denn überlege mal, uns anderen geht es bisweilen ja so, daß wir uns zweifelnd fragen: "Hört das denn nie auf?" Du aber WEISST, daß irgendwann die Gedanken daran stoppen!! :zauberer:

Doch ich kenne Deine Rückfallgeschichte ansatzweise auch aus eigenem Erleben: Vor 14 Jahren war ich auch mal ganz erfolgreich darüber "hinweg". 8 ganze Monate lang. Und wie Du auch ging ich dem Irrtum auf den Leim, es ab jetzt im Griff zu haben....! *Haha* :pc kaputt: :gegen die wand: :gegen die wand:

==> Tja.......ein Kettenraucher ist wie ein 'Anonymer Alkoholiker': :heul: :cool: Einmal Raucher, immer Raucher! ==> Aber daraus kannst Du durchaus, was positives mitnehmen: Wenn Du es diesmal erneut schaffen solltest :blumengabe:, dann weißt Du künftig, dass Du diesen tollen Erfolg nicht noch einmal leichtfertig aufs Spiel setzen darfst. :kuss: ==> Und das kann ein großer Vorteil sein, denn mit jedem Mal aufhören, wird man auch ein bisschen schlauer! :freches grinsen: (Immerhin das. :zwinker: )

Ich wünsche Dir viel Erfolg! :allesok: Das schaffst Du bestimmt auch noch einmal so toll. :yeah:

Halte durch. :fg engel: Es wird ja mit jedem Tag leichter.
Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 14:22
Liebe Bibi, :zauberer:

wie groß war denn Deine Angst noch, und wurde es dann wirklich so schlimm? Ich hoffe nicht.

Beim ersten Mal aufhören, liegt Dein Vorteil eigentlich daran, daß Du Dich nicht andauernd mit Deinen geloosten Versuchen selbst demotivierst! Das ist alles noch so jungfräulich für Dich. Und Du kannst uns jetzt mal zeigen, wie "leicht" man das richtig macht. :smile: :blumengabe:

Wirklich: Versuche es direkt auf Anhieb durchzuziehen! Das sind die erfolgreichsten Aufhörer!

Wir anderen plagen uns nämlich ganz schön mit so unsinnigen Gedanken wie "diesmal klappt's auch eh wieder nicht, wieso also überhaupt plagen" herum. Destruktiv natürlich!

Einmal aufhören und sofort Erfolgserlebnisse sammeln. Einfach strikt und streng durchziehen. (Und in ein paar Jahren allerdings nicht leichtsinnig dann werden, nur weil's Dir so leicht gefallen ist...! :erleuchtung: )

Immer noch ein Tag mehr. :allesok: Es wird auch jeden Tag ein bisschen leichter.
Gutes Gelingen
Katrin

PS
Und mach' bitte den Trick mit den Strichen!! ==> Wenn Du echt am 01.03. aufgehört hast, durftest Du am 02.03. Deinen ersten Strich machen!! :smile: ==> Komischerweise motiviert einen das!

Inaktiver User
03.03.2005, 14:32
...siehst Du, und ich denke heute gar nicht mehr daran. :yeah: ==> Und ich bin erst seit heute genau 19 ganze Wochen clean! :wangenkuss:

Hätte ich gewußt, dass das Nuttenfrühstück heißt... :freches grinsen: :freches grinsen:
==> Ich auf jeden Fall musste auch immer eine Stunde früher aufstehen! NUR um meine ebenfalls 10 Zigaretten plus die entsprechenden Tassen Kaffee zu rauchen bzw. zu trinken!! :tassenkasper:

Meine Dosis war die letzten Jahren ca. 2 Schachteln rote Boston/West.
Und ich war 17 Jahre Kettenraucherin.
(Sogar wenn ich krank war!! Stellt euch vor! :freches grinsen: :freches grinsen: ==> So krank konnte ich gar nicht sein!!)

Wir sind uns also ganz schön ähnlich. :allesok:

Grüße, Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 14:38
ich bin noch schlimmer und putz mir die Zähne erst nach dem Kaffeetrinken und der ersten Ziggi. Ohjee!



Das, Entschuldigung, ist schlau von Dir! ==> Circa 1 Stunde nach dem Zähneputzen sollte man von Getränken und Essen absehen, weil sich in dieser Zeit erst eine neue "Spucke"-Schicht um die Zähne bilden muss. Diese Spucke ist der natürliche Schutz für die Zähne! Und mehr noch, nicht nur gegen Karies, sondern auch gegen Verfärbung durchs Kaffeetrinken empfiehlt sich genaue Deine Reihenfolge. :blumengabe:

Drum merke: Erst essen, frühstücken, Kaffee trinken, eventuell rauchen UND DANN Zähne putzen!

Der Schlauscheißer
:aetsch:

Inaktiver User
03.03.2005, 14:41
Respekt!! :blumengabe: :yeah: 'Silvester 2003' das macht heute mehr als 14 ganze Monate! Super. :allesok:

Liebe Grüße, Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 15:00
Hallo Bibi,

hoffe, es geht Dir mittlerweile besser. ==> Geh doch heiß duschen. :lachen: Das hat mir immer gut getan. Ist so ein bisschen wie ein Sauna-Effekt!! :blumengabe: (Ich hatte zum Schluß richtig Angst um meine bis dato noch schönen Haare :freches grinsen: ==> wegen dem Spliß durch diese unnötigen Wasch- und Fön-Strapazen.)

Ich hatte von Dir gelesen, daß Du arbeitslos bis. Und deswegen Angst hast, Deine viele "neue" Zeit nun nicht ausfüllen zu können. ==> Sieh das mal umgekehrt: Du kannst Dich dafür auch zu 100% nur darauf konzentrieren nun!! :allesok: Das ist auch günstig. Gehe spazieren täglich und atme dabei tief (=simuliert eine Rauchzug) ein!! :allesok: Beides hilft! :blumengabe:

Und bei mir war es sogar so, daß ich durchs Entgiften (was ja automatisch passiert) ganz, ganz schläfrig wurde! Und einfach die ersten 10 Tage unheimlich viel gepennt habe. :cool: ==> Aber so war es halt. :freches grinsen: :freches grinsen: :zwinker:

Ich bin auch arbeitslos derzeit. Und ich hatte genau deswegen auch Bedenken. So nach dem Motto: "Was habe ich denn noch anderes zu tun den ganzen Tag?" :smirksmile: Ich weiß also, was Du meinst. ABER genau in diesen unerträglichen ersten 6 Wochen kannst Du Dich schonen, pflegen und Deinen Mitmenschen aus dem Weg gehen. Ich z.B. habe sogar extra keine Vorstellungsgespräche in dieser Zeit gemacht: So was aufregendes hätte ich in der Zeit auch nicht ohne Zigaretten ausgehalten! - Und klar bei Blinddates (bzw. Ausgehen) wäre ich nicht die richtige, sprich charmante, Gesprächspartnerin gewesen.... Aber das Problem müssen die Berufstätigen erstmal lösen! :knatsch: Wir nicht. :kuss: :freches grinsen:

Und noch ein Gedanke: Wenn Du's jetzt in dieser frustrierenden Situation geschafft hast, dann schaffst Du's auch wenn Du dann wieder arbeiten gehst! :yeah: Ist doch klar. ==> In 'sonnigen' Tagen kann jeder aufhören... :knicks:

Außerdem habe ich meine viele nun "freie" Zeit mit den gleichen "Routinen" aufgefüllt wie vorher! ==> also: Ich habe weiterhin jeden Morgen meine 1 Stunde Kaffeetrinken mit diesmal keinen Zigaretten zelebriert ! Quasi "Raucherpause" ohne Rauchen! :freches grinsen: :allesok: ==> Das hilft super. Denn es nimmt Dir nicht zuviel weg!

(Und nebenbei "entkoppelst" Du dadurch auch sehr schön. Was z.B. für einen dauerhaften Erfolg sehr wichtig ist.)

Ich mache das so: Kaffee trinken mit ganz laut schöner Musik hören wie bisher (!) und nur Zigaretten weglassen. Sogar das Fenster/Balkon reiße ich - wie früher gewohnt - dazu auf!
==> Und: Mir hilft es eine Tasse Kaffee zu kochen, wenn der Schmacht kommt! Und (noch besser!) eine Tasse heißen Kamillentee (!) kochen und trinken!

Es wird leichter! :blumengabe: *ECHT*
Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 15:12
und komischerweise werde ich heute überall hin eingeladen.du must wissen in dem zusammenhang,das in unserem bekanntenkreis sehr wenig raucher sind.nich weil wir militante nichtraucher sind,sondern weil viele ehemalige damit aufgehört haben.
die einen früher die anderen später.und der rest schaft das sicher auch noch.
und du schafst das auch.kopf hoch und durch.soll der eichel sich das moos von anderen holen.Gelle?
mfg
skirtmen



:freches grinsen: :blumengabe: Jo, das freut mich jetzt jedes Mal auch diebisch. :zwinker: :musiker:

....wenngleich ich hinzufügen möchte, dass dies zumindest in der Anfangszeit, noch als Grund zum Aufhören bei mir ein Argument war. Fürs Rauchen hatte ich immer Geld. Da habe ich lieber gehungert! :freches grinsen:

Aber jetzt, wo ich's geschafft habe, freue ich mir auch einen Ast, dass der Finanzminster von nun an bei mir in die Röhre guckt! :aetsch: :fg engel: (Denn das ist ja eigentlich eh gemein: Die armen Raucher. Da hast Du schon wenig Geld. Und wenn Du aber Kettenraucher bist, dann kannst Du nicht daran sparen!)

Auf jeden Fall ist mir trotzdem wichtig, niemanden mit dem Argument Geldnot zu motivieren. Denn das hat bei mir immer Panik ausgelöst! :nudelholz:

Grüße, Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 15:16
Mann! Ich wünschte, Du wohntest bei mir in der Nähe!! :kuss: :blumengabe: ==> Du bist ja echt voll supertaff!! :yeah:

Dich würde ich mir gerne mal als Putzfrau ausleihen........ :smirksmile: :smirksmile:
(...bin übrigens auch ordentlich. Nur so zu meiner Ehrrettung. - Allerdings "Frühjahrsputz" mache ich nie. Da hätte ich also noch Bedarf! :cool: :freches grinsen:)

Inaktiver User
03.03.2005, 15:27
...Man wird viel schneller schwanger, wenn Du jetzt vorher aufhörst. Also bleib' dabei! :allesok:

==> Du hast doch nun wirklich genug zu tun, wenn Du jetzt gerade heiratest. Oder nicht? *GLÜCKWÜNSCH ÜBRIGENS*

Die Depression sind eine typische Entwöhnungserscheinung vom Nikotin. Du bist süchtig gewesen, weil das Nikotin im Gehirn an die Glückbotenstoffe Dopamin und Noradrealin angedockt hatte immer! ==> Genau deswegen habe ich mein Psychopharmaka genommen: Das Medikament Zyban.
(Und bei mir hat's geholfen! - Info: 8 Tage vor Beginn einer Schwangerschaft sollte es abgesetzt sein. Sprich kurz nach Ende Deiner letzten Menstruation. - Allerdings sind im Tierversuch noch nicht einmal 'fruchtschädigende' Nebenwirkungen aufgetreten, bei ZEITGLEICHER Einnahme während der Schwangerschat! Trotzdem: Da ginge auch ich kein Risiko ein. - Zyban wird zwischen 6 und 9 Wochen eingenommen. Es bringt Deine Glücksbotenstoffe wieder in Ordnung. Deswegen hatte ich nie Schmacht!)

Jaja, Dein Unterbewußtsein kämpft! ==> Es will seine Zigaretten! :freches grinsen: :freches grinsen:
Bin gespannt, wer von euch gewinnt! :cool:

Inaktiver User
03.03.2005, 15:38
Hallo Lua,

ich hatte an Suchtschaf heute schon wegen Deinem 8jährigen Aufhör-Erfolg und Deinem Rückfall vor 1,5 Jahren geschrieben. Ich hatte euch vertauscht! Sorry. :blumengabe: Auf jeden Fall gilt diese Mail dann natürlich für Dich. :zauberer:

Aber ich kenne Deine Situtation. Sehr schade zwar. Aber Du weißt ja jetzt wie leicht es nach einigen Monaten war, und dass Du nie wieder an die Zigaretten hast denken müssen! Nimm dies als Vorteil für Dich mit, denn immerhin weißt Du bereits, dass Du zuversichtlich sein kannst. Und es wird auch wieder so sein, dass Dir gar nix mehr fehlt! :yeah:

So wie mir heute. :blumengabe:
Aber natürlich ist dieser Versuch für Dich jetzt unglaublich schwer bzw. schwerer als Dein erster. Ich verstehe.

Ganz viel Glück dabei! :lachen:
Katrin

Inaktiver User
03.03.2005, 15:49
Hallo Greta,

ja, das hilft! Ich finde auch, daß diese Foren eine geniale Erfindung sind! :blumengabe: Früher hatte ich das nicht, weil ich auch noch kein Internet hatte bzw. es das noch nicht gab. Und diesmal habe ich es aber geschafft! :yeah: Ganz leicht sogar. ==> Weil: Hier findest Du immer Leute, in Deiner Situation. Das ist viel besser als privat, wo es nur immer_schon_Nichtraucher und die wir_wollen_Raucher_bleiben gibt! ==> Beide Gruppen verstehen einen in Wahrheit nicht! :wangenkuss:

Insofern habe ich mich im Brigitte-Forum auch gut aufgehoben gefühlt! :blumengabe:

(Und außerdem hilft einem selbst-Beiträge schreiben auch obendrein durch kritische 5 Minuten hindurch.... :freches grinsen: :allesok: Nicht wahr? :smirksmile: ==> Also schön immer posten!!)

Ich wünsche Dir, daß Du das schaffst. :kuss:
Katrin

Bibi113
03.03.2005, 18:33
Hallo Ihr alle,

erst mal danke für die ganzen Durchhalte-Motivations-Mails!!!

Ich hatte heute vormittag ja genügend zu arbeiten und deswegen ging es ganz gut. Mittags hatte ich dann den vollen Durchhänger auch vom Kreislauf her. Habe dann meinen Schweinehund gekickt und war den ganzen nachmittag unterwegs. Im Tierheim Sachen für den Flohmarkt abgeben und dort ein wenig geratscht, draussen spazieren gegangen, beim einkaufen und nun ist erst mal eine heisse Dusche (danke für den Tipp) und dann lecker Abendessen angesagt. Werde wohl abends noch arbeiten müssen, aber egal der Nachmittag war suuuuuper zum Krafttanken und ja wieder ein Tag vorbei :jubel:

Ich bin so froh dass es dieses Forum hier gibt und das es Euch alle gibt danke!!!! :allesok:

ich melde mich morgen mit Sicherheit wieder und berichte
und an alle anderen wir schaffen es :schild genau:

Inaktiver User
04.03.2005, 10:43
Guten Morgen, Bibi

Super, daß Du immer noch dabei bist. Ist ja die schwerste Zeit bereits, die Du hinter Dir hast! :allesok:



Frauke23 am 4. März 2005:
...Hypnose-CD tatsächlich kein Verlangen mehr. Dei CD ist von Susan Hepburn und heisst Nichtraucher in 60 Minuten. (30 Minuten Zeit zum Lesen und 30 Minuten entspanntes Zuhören)...



==> Kauf' Dir doch diese Hypnose-CD, Bibi. Ich finde im Zusammenhang mit Rauchen_Aufhören immer, viel hilft auch viel. :smile: ==> Wenn Du sie heute bestellst, ist sie bestimmt Dienstag bereits da. ==> Dann hast Du was, worauf Du Dich freuen kannst! (Hälst natürlich weiter jetzt durch. Ist ja klar. :freches grinsen: ) Und ab Dienstag wirst Du dann noch mal zusätzlich unterstüzt!! (Und das ist ganz toll: Denn Du bist ja bereits erfolgreiche Nichtraucherin dann seit 7 ganzen Tagen!! ==> Das macht Dich dann stolz. :yeah: Und das Zuhören von dieser CD ist Dir dann ein Genuß! :blumengabe: ==> Denn Du hast es ja bereits geschafft!!! ...Und ganz ehrlich: Die gröbste Zeit des Leidens ist bereits hinter Dir!! :zauberer: ==> Der Entzug ist so gut wie durch. Zumindest der schlimme körperliche Teil. Und das ist ja die schwerste Hürde erstmal. Ab jetzt gilt: Bloss nicht geizig werden so kurz vor dem Ziel!! :schild genau:

Es kann nur leichter werden... :knicks:
Katrin

Bibi113
04.03.2005, 13:33
Hallo Katrin und IHr anderen,

an Dich erst mal ein großes Dankeschön für den CD-Tipp. Werde ich nachher gleich mal schauen gehen. Wobei ich habe mich gestern wieder dick mit Büchern eingedeckt und viel viel Lesestoff aus dem Büchereiflohmarkt mit nach Hause geschleppt. Leider kann ich heute nicht lesen bzw. werde hier auch nicht viel schreiben, da ich Kopfschmerzen habe. Aber ich bin immer noch eisern und ja der Kopf will noch und Du hast Recht die körperlichen Symptome wie Kreislaufstörungen, Kribbel-Lippen hören langsam auf. Heute morgen war auch Kaffeetrinken ohne Ziggi gar nicht mehr so schlimm. Sonntag werde ich mir einen Kinobesuch gönnen vom gesparten Geld. Weiss nur nicht, was ich anschauen möchte. Keinen Plan was im Moment läuft!

Hallo Suchtschaf,

na wie geht´s Dir? Ich hoffe doch dass es nicht allzu schlimm ist und Kopf hoch wir schaffen es :schild genau:

Inaktiver User
04.03.2005, 17:42
Hallo Katrin und IHr anderen,

an Dich erst mal ein großes Dankeschön für den CD-Tipp. Werde ich nachher gleich mal schauen gehen. Wobei ich habe mich gestern wieder dick mit Büchern eingedeckt und viel viel Lesestoff aus dem Büchereiflohmarkt mit nach Hause geschleppt. Leider kann ich heute nicht lesen bzw. werde hier auch nicht viel schreiben, da ich Kopfschmerzen habe. Aber ich bin immer noch eisern und ja der Kopf will noch und Du hast Recht die körperlichen Symptome wie Kreislaufstörungen, Kribbel-Lippen hören langsam auf. Heute morgen war auch Kaffeetrinken ohne Ziggi gar nicht mehr so schlimm. Sonntag werde ich mir einen Kinobesuch gönnen vom gesparten Geld. Weiss nur nicht, was ich anschauen möchte. Keinen Plan was im Moment läuft!

Hallo Suchtschaf,

na wie geht´s Dir? Ich hoffe doch dass es nicht allzu schlimm ist und Kopf hoch wir schaffen es :schild genau:



hallooooo
alle ihr zukünftigen steuerhinterzieher!! :freches grinsen:
wir werden uns doch nicht von so ein paar wehwechen nicht unterkriegen lasen :schild nein:
entzugserscheinungen ???kommen wir auch durch..gelle? :yeah:
kopfschmerzen sind was herrliches,vor allen dann,wenn sie nachlassen. :zahnschmerzen:
freuen wir uns,der schmerz lässt nach,steuern kriegen die nicht,im kino schauen wir den film 2X und anschliessend gibt es noch ein eis! :hunger:jeppaaaaa
das leben ist klasse!!
weiter sooo!!!
ich freu mich für euch.
mfg

Inaktiver User
04.03.2005, 17:57
Hallo Kati,Suchtschaf,Bibi und alle anderen tapferen,erstmal vielen Dank für eure Rückmeldungen.Genau richtig-alle anderen können das nicht verstehen-die Raucher nicht;und die die es geschafft haben sagen:ja es war schwer;aber es geht.Wieviele Kämpfe sich an einem einzigen Tag abspielen.Ich bin im Moment bei 8 ziggis täglich;habe gestern und heute ertragen,wie in meinem Beisein geraucht wurde,ohne dass ich mir eine angesteckt habe.Habe mir so einen kalten Stein für die Hände gekauft;brauche immer mein "Spielzeug" in den Händen.Ansonsten:ablenken,ablenken,ablenken.Egal ob putzen,kochen lesen,TV gucken-schwimmen fand ich gestern am besten;da habe ich kaum an`s paffen gedacht.Und morgen abend kommt die Härteprüfung:Kartenspielen mit 3 Rauchern.Ich habe mir überlegt,daß ich tagsüber gar nicht rauche,abends dann meine 8,es wird ohnehin das letzte Mal sein,dass ich an einem Doppelkopfabend rauche.Schönes,rauchfreies Wochenende,viele Grüsse Greta

Inaktiver User
04.03.2005, 20:24
Hallo Kati :smile:!

Danke für die schöne Mail! :kuss: Du hast wirklich Recht, ich weiß noch genau wie schön es war, ohne Zigaretten auszukommen, wirklich Nichtraucher zu sein. Ich konnte es am Anfang manchmal gar nicht glauben. Oft hatte ich Alpträume in denen ich geraucht habe. Das hörte natürlich dann auch noch auf.

Dann hat sich mein ganzes Leben komplett verändert und ich dachte, als ich abends mal wieder alleine war (was ich vorher nicht war), so nach 8 Jahren kann man mal eine einzige rauchen. :knatsch:Das ging dann auch gut. Danach habe ich dann Monate lang keine einzige geraucht. Aber irgendwann habe ich dann mal noch eine geraucht, und ganz plötzlich war der Schmacht da. Da ich mir vorher immer nur 1 Zigarette von Rauchern geschnorrt habe, hatte ich keine Zigaretten zu Hause. Ich bin dann spät abends zu einem Automaten gegangen, obwohl ich eigendlich Selbstgedrehte geraucht habe. Ich habe mich sehr über mich geärgert und sie haben noch nicht einmal geschmeckt! :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:Und trotzdem habe ich weiter geraucht.

Naja, aber damit ist ja jetzt wieder Schluß - und diesmal für immer!!! :schild genau:
Heute ist mein 5. Tag ohne Rauch. Es ist schön wieder richtig riechen und schmecken zu können. Ich hatte erst Angst, dass ich das beim 2. Versuch vielleicht nicht so empfinden könnte, aber es ist wunderbar!!! :jubel: Gestern Morgen und Heute Morgen habe ich noch nicht mal an Zigaretten gedacht, jeah!!! :yeah:

Das einzige was mir Sorgen macht, ist mein Gewicht! :peinlich: Es schmeckt ja alles so lecker!! Ich mache zwar täglich meine sit-ups und ich drehe meine Runden auf dem Fitness-Rad aber ich habe so das Gefühl, das reicht nicht aus. Ich habe vor dem Aufhören auch schon zugenommen, weil ich schon seit Monaten nicht in meinem Verein war und auch nicht mehr dorthin möchte. Ich habe 1 1/2 Jahre lang Tae Bo gemacht, aber im Verein laufen so blöde Schnepfen herum, darum habe ich es aufgegeben. :knatsch: Das rächt sich nun, sicher auch weil ich eigendlich immer regelmäßig Sport im Verein gemacht habe. Ich muß wieder was finden, ich fühle mich schon richtig häßlich. :heul:

Jetzt ist aber genug geheult! :nudelholz:
Eins nach dem Anderen. Ich bin mal auf mich gespannt an diesem Wochenende. Mein rauchender Freund hat das ganze Wochenende Dienst. Ist ja von Vorteil. Nachteil ist, dass ich das ganze WE alleine bin und noch gar nichts vor habe. :wie?: Bloß nicht aus Langeweile rauchen :schild nein: :schild nein: :schild nein:. Bloß nicht!!!

Nun habe ich Dich genug zugetextet :peinlich: :smirksmile:Mal sehen ob das TV mich ablenken kann und dann schön früh ins Bettchen! Ich berichte morgen und übermorgen wie es mir ergeht, vielleicht helfe ich mit meiner Texterei den anderen Leidensgenossen. Mir hilft es auf jeden Fall hier herumzulesen, wenn mich der Schmachtteufel packt. :smile:
Ein schönes Wochenende!

Das Suchtschaf :knicks:

Inaktiver User
04.03.2005, 20:37
Hallo Bibi :smile:!

Ja, es geht mir nun wieder besser. :freches grinsen: Auch ,und nicht zuletzt, durch Euch! :kuss:
Es ist wirklich eine gute Sache hier. Man fühlt sich nicht so allein. :blumengabe:

Lesestoff hilft mir auch sehr, wie beim 1. Mal Entzug. Jetzt am WE habe ich auch viel viel Zeit zum Lesen. Nur möchte ich die Sache nicht zum einzigen Thema machen. Andere Ablenkung wäre auch nicht schlecht, mal sehen was ich mache. Ich spare jetzt zwar durch das Aufhören, aber trotzdem bin ich dieses WE blank :knatsch:. Auf jeden Fall muß ich an die frische Luft! Und Körperpflege ist angesagt, vielleicht hilfts :knatsch: :smirksmile:.

Also Bibi bleib stark, wir schaffen es schon! :schild genau:

Liebe Grüße von

dem Suchtschaf

Bibi113
05.03.2005, 11:02
Guten Morgen Ihr, :knicks:

erstmal bin ich total froh, das es Euch und das Forum hier gibt. Kann ich glaube ich gar nicht oft genug schreiben. Ohne Euch wäre es viel schwerer und so hat man Gleichgesinnte mit den gleichen Sorgen :allesok:

Heute vormittag war es schwer nicht zu rauchen, aber lag daran, dass ich gerade über meiner Buchführung brüte und danach jetzt die Tage die Steuererklärung ansteht. Den ganzen Schreibkram kann ich nicht so ab und da würde ich immer liebend gerne eine zum Trost qualmen. Aber nix da!

Jetzt werde ich dann mal zur Post und zum Einkaufen latschen und dann mit dem Schreibkram weitermachen. Und wenn ich dann endlich fertig bin, gibts eine Lesestunde auf der Couch zur Belohnung :musiker:

ich wünsche Euch allen einen schönen und möglichst schmachtfreien Samstag
und drücke Euch mal aus der Ferne
:yeah:

Inaktiver User
05.03.2005, 11:50
Gestern Morgen und Heute Morgen habe ich noch nicht mal an Zigaretten gedacht, jeah!!! :yeah:



Hallo "Suchtschaf",

Du klingst so wunderbar resolut, daß ich wirklich glaube, daß Du es schaffst!! :allesok:

Was das Abnehmen angeht: Immer mal eine ganz heiße Tasse Tee (aber besser keinen schwarzen, wegen dem Teein; sondern Kräutertee wie Kamille z.B.) stattdessen trinken!! ==> Hitze verschließt den Magen!! Zudem tust Du Dir noch was Gutes, denn viel Wasser trinken ist gesund und regt den Stoffwechsel an. :blumengabe:
Außerdem bist Du mit dem Ritual des Tee Kochens und Trinkens auch ähnlich beschäftigt wie als Raucherin. Auch das ein hilfreicher Lückenfülller.

Ich denke, bei mir ist es so, daß ich halt sehr viel Kaffee nach wie vor trinke. ==> Ebenso viele wie zuvor als Raucherin. Und das waren immerhin 40 große Tassen pro Tag. Ich weiß nicht, ob es die abführende Wirkung ist oder einfach mein "stattdessen trinken" ist. Ich auf jeden Fall habe nicht zugenommen.
Wobei ich zu Vorsicht rate: Durch Dein Nichtrauchertum hat sich Dein Verkraften vom Koffein auch gesenkt!! (Wie ich feststellen mußte leider. ==> Schon nach wenigen Tagen Nichtraucherbeginn musste ich von sehr starkem Kaffee auf halbkoffeinierten umsteigen!! Weil ich echt durch die gleiche Menge einfach innerlich 'gezittert' habe. Das war für mich vollkommen überraschend. * Und seit gestern starte ich mein 0 Koffein-Projekt. :lachen: ==> Das wird bestimmt auch heftig. Denn immer schon nach 1 Tag sehe ich kaum noch was... :pc kaputt: Aber ich bin zuversichtlich. Soll ja auch nur mal für 14 Tage sein. - Aber Fakt ist, daß ich sogar mein halbkoffeinierten Kaffee nicht mehr vertrage!! Deswegen auch.)

Auf jeden Fall habe ich mit 18 mal 8 Kilo abgenommen stetig. Und ich denke, es war einfach, daß ich von Schokolade naschen auf sehr viel Tee trinken stattdessen umgestiegen bin!! (Ohne Zucker und ohne Milch versteht sich!)

Weiterer Tip: VOR dem Essen immer 1-2 Gläser Wasser (oder heißen Tee halt) trinken!!! ==> Wie sagte meine Mutter mir als Kind immer so schön: "Nicht vor dem Essen trinken. Sonst hast Du gleich keinen Hunger!"
Diesen Tip im Umkehrschluß habe ich im Fernsehen auf jeden Fall auch mal bestätigt bekommen.

Zum Sport: Abnehmen tun vor allem Wanderer! Nicht Jogger oder ähnlich sich verausgabende Sportler. (Das weiß ich auch aus dem Fernsehn.) Und richtig ist, ich selber gehe tatsächlich gerne und oft stramm spazieren! Ich bin dann hinterher auch erhitzt und leicht schwitzend!! Und ich bin sehr, sehr schlank. - Eine Arbeitskollegin nannte das früher immer ein wenig schäbig "Gassi gehen" :freches grinsen: :freches grinsen: Aber es stimmt, wenn ich nicht täglich 1 Stunde (z.B. in der Mittagspause) stramm spazieren gehe, dann kann ich nicht sitzen.
Auf jeden Fall gehe ich viel zu Fuß. Lasse z.B. auch oft das Auto stehen. Und nehme die Treppe, nicht den Aufzug. (Solche Kleinigkeiten sind das wohl, die den Unterschied machen.)

Und ansonsten auf GAR KEINEN FALL mit Süßigkeiten kompensieren!!! ==> Kauf erst gar nix dergleichen ein! (heißer Tee oder halt Äpfel, Möhren usw.)
So verhinderst Du direkt das Zustande kommen von neuen Pfunden. :aetsch:
Ich glaube, Du bist so konsequent, Du schaffst das! :blumengabe:

Schönes Wochenende
Katrin

Inaktiver User
05.03.2005, 12:03
Nachtrag zum heißen Tee:

Hallo Suchtschaf, wer viel trinkt, nimmt ab. Weil der Stoffwechsel angeregt ist! Nur mal so noch als Nachtrag. Deswegen heißt es auch oft bei Diäten: Viel Trinken!!

Katrin

PS
* Nur Tee, Leitungswasser, Mineralwasser und halt Kaffee sind als 0 Kaloriengetränke gemeint!
* Und NUR Tee ohne Teein, Leitungswasser und Mineralwasser sind ECHTE Wasserspender für den Körper!! (Koffein + Teein dagegen verbrauchen Wasser. D.h. sie entziehen Deinem Körper Wasser. Du kriegst Falten und so. Z.B.)

Bibi113
05.03.2005, 12:26
Hallo Du,

ich bin gestern auch 2 Stunden durch den hohen Schnee gestapft, also nicht auf dem Weg gelaufen, sondern durch eine richtig schön eingeschneite Wiese. Das durchblutet wunderbar die Beine und ist auch anstrengender, somit kalorienverbrauchend. Trinken tue ich auch viel, vor allem Roibush-Tea und Früchtetee unsgesüsst.

Ui 40 Tassen ist ja echt ewig viel, das habe ich nicht mal zu meinen Nachtdienstzeiten geschafft (da waren es gerade mal 10 grosse-wobei meistens nicht ausgetrunken, da die Arbeit rief und kalter Kaffee schmeckt mir nicht).

Ich habe vor Jahren mal 10 Kilo abgenommen, als ich nur den Zucker weglies. Also alles an Süßkram bis auf einmal die Woche ganz wenig davon und sonst keinerlei Zuckerzeug. Es ging stetig runter mit dem Gewicht und ich habe danach auch nicht wieder zugenommen. Esse seit der Aufhöraktion jetzt auch keinen Zucker mehr. Orangen statt Schoki und Äpfel statt Chips z.B.. Auch die Schälerei vom Obst ist ein Ritual dass die Zigaretten ersetzen kann :freches grinsen:

bis später verschwinde jetzt mit meinem Krimi auf der Couch

Inaktiver User
06.03.2005, 17:27
Hallo ihr,na seid ihr gut rauchfrei durch´s Wochende gekommen?Ich bin nun bei 7 täglich angekommen;und da geht´s ganz schön zur Sache,ich muss auf viele ziggis verzichten.Da ich am Wochenende viel Ablenkung hatte,hat das erstaunlicherweise ganz gut geklappt.Wünsche euch allen eine guten,rauchfreien Start in die Woche,wir schaffen das ohne Qualmerei!!!!!Wir können besser riechen und schmecken;wir haben kein schlechtes Gewissen mehr- und viel Geld mehr.Nach 7 Jahren sind alle Organe so regeneriert,als ob wir nie geraucht hätten.Tschüssi Greta

Bibi113
06.03.2005, 19:53
:freches grinsen: will tauschen will auch 7 Stück :freches grinsen:

Ne im Ernst heute ist es besonders schlimm, habe mich zwar den ganzen Tag durch arbeiten, tee trinken, rausgehen und schlafen abgelenkt aber der Kopf bohrt heute schon und Schweinehündchen lechzt. Aber ich bleibe stark und irgendwann hört das ja bestimmt auch wieder auf. Hoffe ich doch :schild genau:

Suchtschaaaaaaaaaaaaaaaaf Leidensgenossing wie geht es Dir??????????

Inaktiver User
07.03.2005, 11:30
Hallo alle,habe gestern abend statt Zigarette einen Apfel gegessen.Lecker war`s nicht,aber immerhin......,dann bin ich in`s Bett.Ob ich wohl für den Rest meines Lebens früh in`s Bett gehe????Ein Erfolg ist schon,mal eine Stunde nicht an`s Rauchen zu denken!!!!Heute habe ich eine geraucht,jetzt schreibe ich stattdessen hier.Wir schaffen das!!!!!!Tschüss Greta

Bibi113
08.03.2005, 14:23
Hallo Ihr,

ui ich kann wieder in den 3. Stock laufen ohne ausser Atem zu sein. Ne Spaß beiseite ich fühl mich ein wenig fiter und muss auch nicht mehr unenterbrochen daran denken. Schwer ist es immer noch, aber ich habe mehr Zeit für andere Sachen und mittlerweile sogar die Wohnung auf Vordermann gebracht :freches grinsen:.

Wie geht´s Euch heute?

Inaktiver User
08.03.2005, 15:51
Hallo Bibi und alle anderen Ex-Raucher :jubel:,

mir geht es auch immer besser. :yeah: Das Nichtrauchen dominiert nicht mehr den Tag. Selbst in dem Carr-Buch zu lesen habe ich heute keine Lust. :fg engel: Man muß auch mal an was anderes denken. Ich bringe heute auch meine Wohnung auf Hochglanz, obwohl noch kein Frühling ist. Egal es wird geputzt und entrümpelt. :schild genau:

Ich erfreue mich immer noch besonders an den guten Gerüchen um mich herum. Hmmmm! :smile: :allesok:

Gestern Abend, bei einem Gläschen Wein, habe ich ganz kurz die blöde Kippe vermißt. :gegen die wand: Aber wirklich nur ein paar Minuten lang, dann war es wieder ganz weg. :aetsch:

Und ich habe eine neue Sportart entdeckt: Aschenbecher säubern, hihi. :freches grinsen: Da mein Freund raucht, steht irgendwo immer ein dreckiger Aschenbecher. :knatsch: Es ist schon bald zwanghaft diesen dann sofort zu spülen. Oh, man! :unterwerf: Naja, jeder braucht wohl seinen Tick. :cool: Vielleicht läßt es ja auch wieder nach.

Das Wochenende ging komischer Weise doch schneller rum als gedacht. :smile: Ich habe viel geschlafen :schlaf gut: :schlaf gut:, bin lange spazieren gegangen, habe 2x täglich meine Fitness-Übungen gemacht und habe gelesen, gelesen, gelesen. :smile: Der ständige Hunger hat mir etwas zu schaffen gemacht :hunger:, aber ich brauche nur in den Spiegel zu schauen, dann halte ich schon durch. :knatsch: Wie ihr schon sagtet: bei Hunger trinken,trinken, trinken. Der Tip mit den Süßigkeiten im Geschäft lassen ist ja ganz gut - wenn man allein lebt. Mein Freund ist so ein Naschkater, der braucht immer seine Süßigkeiten, somit sind immer welche im Haus. Gemein, oder? :niedergeschmettert: :niedergeschmettert: Ich beschränke mich dann auf Salzstangen oder Gummibärchen. Naja, ok, so ganz konsequent kann ích nicht immer sein (bei Negerküssen oder meiner Lieblingsschokolade) :unterwerf:. Vielleicht sollte ich mir abends, wenn mein Naschkater loslegt, die Augen verbinden???
:schild genau:
Also dann ihr Lieben, haltet durch! :allesok:

Das Suchtschaf :knicks:

Bibi113
08.03.2005, 19:20
Hallo Suchtschaf,

klasse Mensch ich freue mich mit Dir (und mir grins). :yeah:

Was mir sehr angenehm aufgefallen ist, ist dass Essen wieder nach mehr und viel viel besser schmeckt. Die Geschmacksnerven kommen langsam auch wieder zum Einsatz. Was man sich mit der blöden Qualmerei eigentlich jahrelang alles entgehen hat lassen.

Und morgens riecht es nach dem Lüften länger frisch und und und.....

Wir stehen das durch, denn es hat ja nur Vorteile! :schild genau: (wobei manchmal das Hirn schon andere Signale sendet, aber ich ignorier sie)

Inaktiver User
09.03.2005, 00:11
Hallo Bibi,Kati und Suchtschaf,nächsten Dienstag ist der Tag X;da rauche ich dann meine allerletzte Zigarette.Bis dahin bin ich auf 6,ab Samstag auf 5 Ziggis.Heute war das Nichtrauchertraining; danach geht es immer besser.Aber letztlich weiss ich doch nicht,ob ich`s schaffe.Ich hab mir überlegt,zur Not ein Nikotinpflaster zu kaufen,wenn´s gar nicht anders geht!Aber schliesslich haben es so viele Leute schon geschafft,da kriegen wir das auch hin!Oki macht`s gut Greta :yeah:

Inaktiver User
09.03.2005, 18:02
Hallo Bibi,

ich bin stolz auf Dich! :blumengabe:

Schöne Grüße

Inaktiver User
09.03.2005, 18:09
Ich erfreue mich immer noch besonders an den guten Gerüchen um mich herum. Hmmmm! :blumengabe: :blumengabe:




Hallo "Suchtschaf", jo! Das macht Spaß, gell? :freches grinsen: :freches grinsen:

Ging mir auch so. Besonders weil ich seit dem 12 Lebensjahr ohnehin gar keinen Geruchssinn mehr hatte. Da ich permanenten Schnupfen habe. - Aber jetzt zum ersten Mal in meinem Leben konnte ich im Winter die Adventskränze usw. riechen!! :yeah:
(Leider habe ich jetzt wieder verstärkt mehr Schnupfen durch eine Erkältung bekommen. Und die zwischenzeitliche kurze Rückgewinnung ist erstmal passé. Aber ich freue mich schon auf den Sommer. )

Ganz liebe Grüße an euch :zauberer:

Inaktiver User
09.03.2005, 18:13
9 Tage seid ihr beide schon dabei: Das ist sehr viel! :allesok: :musiker:

Inaktiver User
09.03.2005, 18:24
Hallo Greta, das ist bei Dir mehr eine Kopfsache. ...Eigentlich bist Du schon zu weit runter um noch körperlich Schmacht zu empfinden.

Ich glaube schon, dass Du das schaffst. :zauberer: Für Dich erscheint mir nur wichtig, dass Du Dir nicht Angst machst selber. ==> Beschummele Dich am besten mit Trick 17. :smirksmile: Sage Dir: Wenn ich keinen Bock mehr habe aufzuhören nach Dienstag, dann rauche ich am Mittwoch eben auch noch eine. (==> Das sollst Du natürlich NICHT tun!)
Aber gib Dir ganz locker die Genehmigung dafür! :zauberer: :aetsch: (So habe ich das früher immer bei meinen Wettkämpfen gemacht. ==> Ich sagte mir: Wenn Du nicht mehr kannst, dann hörst Du auf! Mittendrin im Rennen wohlgemerkt. Egal was die anderen sagen und wie sie sich dann ärgern. :freches grinsen: :freches grinsen: ==> NIE hörte ich wirklich vorher auf. :yeah: :cool: ...ich brauchte das nur vorher zu meiner Beruhigung. Tststs... :freches grinsen: :freches grinsen: Verstehst Du, Greta?)

Das war ganz locker bei mir. Ich war so ein starker Kettenraucher. Ich hatte schon Schweißausbrüche wenn ich für 3-Stunden erst aufgehört hatte. ==> Es war nur die Panik.
Heute weiß ich das. - Diesmal wird es bei Dir anders sein! Schmerzfrei nämlich. :freches grinsen: :lachen:

Wir sind ab Mittwoch gespannt. :blumengabe:

Viele Grüße
Katrin

Bibi113
09.03.2005, 19:07
Hallo Kati,

danke für Deine aufbauenden Worte und Du bist mir auch eine grosse Hilfe :blumengabe:

Wir waren heute schon beim Großeinkauf und dann stehe ich an der Kasse und freu mich wie ein Schnitzel, weil es so günstig war. Habe mir dann gleich bei Amazon meine Wunschliste durchgelesen und zur Belohnung ein Buch gekauft :freches grinsen:

Gestern abend hatte ich einen heftigen Migräneanfall, aber ich denke mal der war unabhängig vom Nichtrauchen. Aber es war widerlich und mein Kopf hat auch mal wieder kurz gemeckert: wenn es Dir eh so schlecht geht, dann könntest Du ja......NEIN

Aber die "ich-will"-Anfälle werden immer weniger und als ich heute bei uns bei der Post war ist mir jemand entgegengekommen der voll eklig wie alter Aschenbecher gestunken hat und wenn ich daran denke, dass ich vor kurzem noch genauso gerochen habe, bin ich sooooooooooooooo froh

ich wünsche euch einen schönen Abend
muss noch ein wenig was Arbeiten
bis morgen :ahoi:

Inaktiver User
10.03.2005, 00:10
Hi Kati,Bibi,Suchtschaf,stimmt,es fängt im Kopf an.Wir haben alle ganz viele Zigaretten nicht geraucht.Ich brauchte heute wieder ein extremes Ablenkungsprogramm- habe gesportet und viel telefoniert.Kati,das mit der Panik stimmt genau;und das ist eigentlich das einzige,was mich hindert.Aber sie wird auch geringer die Panik,von Tag zu Tag,mit jeder Stresssituation,in der ich es schaffe,mal nicht zu rauchen.Oder heute,als einer noch Tabak rauskramte,und sich genüßlich eine drehte.Da war ich froh,daß mein Tabak zuhause lag und die Blöße zu schnorren,wollte ich mir nicht geben.Wo ich doch grossartig mein Nichtrauchen überall verkündet habe.So,bis denne,jetzt aber :schlaf gut:tschüssi Greta

Inaktiver User
10.03.2005, 21:08
Hallöchen ihr Lieben, :kuss:

mir geht es sehr gut!! Ich freue mich total darüber Nichtraucher zu sein! :allesok: Vielleicht bin ich arrogant aber ich bemitleide jeden Raucher den ich sehe. Ach, das Leben ist schön, ohne Zwänge. Ich fühle mich total frei!!! :blumengabe: Dieses Forum hat mir auch sehr dabei geholfen es durchzuhalten!!! :kuss: :wangenkuss: :yeah:

Hey Greta, freu Dich doch drauf endlich Nichtraucher zu werden. Es gibt nichts Schöneres!!! Pack es an, Du wirst belohnt!!! :zauberer: :jubel:

Grüße an alle


Das Suchtschaf :jubel:

Inaktiver User
10.03.2005, 22:17
Hallo ihr,freuen kann ich mich im Moment gar nicht.Aber das wird schon!!!!Ihr macht mir ja alle Mut,und ich denke,es lohnt sich!Bis morgen,tschüssi Greta

Inaktiver User
11.03.2005, 13:06
Hallo Bibi,



Aber die "ich-will"-Anfälle werden immer weniger...



meine "ich-will"-Anfälle haben sogar komplett aufgehört! *ICH BIN SO STOLZ* :freches grinsen: :yeah: Aber wirklich seit 2 Wochen nicht einmal mehr dran gedacht! :allesok: Wer hätte das je vermutet..... Ich nicht: :ahoi: !!

Deswegen habe ich mich ja auch stark genug gefühlt, jetzt auch endlich mit dem blöden Kaffee Schluß zu machen. Läuft auch ganz easy! :aetsch: (Das hätte ich auch nie gedacht!) :freches grinsen: :freches grinsen:

Apropro Migräne: Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wolltest Du Dich ja nicht durch eine Tasse Kaffee mit dem Rauchen in Versuchung führen...? Kann das sein? ==> Es ist schon so, daß fast jedes Kopfwehmittel Koffein enthält. Nur mal so als Info. Vielleicht hast Du ja ein bißchen Entzug? :freches grinsen: :freches grinsen: (Koffeinentzug gibt's echt auch. - Ist aber nicht so schlimm wie Nikotin! :heul: Aber ein bißchen schlimm halt auch.)

Nachtrag zu meinen 40 Tassen Kaffee am Tag: Stimmt, Bibi, ich habe auch nicht jede zu Ende getrunken!! ==> Nur so über den Daumen gepeilt, pro Zigarette eine Tasse schönen Kaffee. :grmpf: Jaaa, ich war so ein richtiger Gesundheitsheld! :kuss: :knicks:

Ich habe mir sogar schon mal ausgerechnet, wieviel Zeit ich dafür gebraucht habe pro Tag. Ergebnis: 3-3,5 Stunden am Tag für Zigaretten. Und die gleiche Zeit noch mal zusätzlich für Kaffeetrinken....... :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: *OHNE WORTE EIGENTLICH*

Lesen habe ich übrigens auch angefangen. :lachen: Leider ist unsere Bücherei nicht sehr gut bestückt. Ich hatte mir als allererstes Max Frisch "Stiller" ausgeliehen. ...zum Abgewöhnen! :fg engel:

Viele Grüße an euch alle Drei! :blumengabe:
Katrin

Inaktiver User
11.03.2005, 13:34
Hallo Greta,

der Spruch für Dich lautet in so einer kritischen Situation vielleicht:

Nur diese Eine jetzt nicht. Wenn Du morgen zu der selben Zeit immer noch möchtest, dann kannst Du morgen ja immer noch wieder anfangen.

Und so weiter und so weiter.

Wenn Dir Dein Stolz weiterhilft, dann halte Dich daran fest, Dir keine Blöße geben zu wollen! ...Es soll schon Leute gegeben haben, die das nur aufgrund einer duseligen Sylvestewette geschafft haben. :freches grinsen: :freches grinsen: Kenne selber so einen Fall!

...Ich selber hatte es diesmal übrigens anders gehandhabt: Ich habe niemandem was davon gesagt! ==> Das hat mir immer zuviel Druck gemacht, und damit zu viel Angst. - Deswegen habe ich auch deutlich VOR Sylvester diesmal das Aufhören gestartet. ==> Schon mal ein bißchen streberhaft vortrainieren bevor der Tag kommt, an dem das wieder alle probieren.... Tststs. :freches grinsen: :freches grinsen: :smirksmile:

Aber jede Methode hat so seine eigenen Stärken! :smile:
Ich denke immer, man kann's mit jeder Methode schaffen. Man muß nur schauen, was einem selber gut tut. Einen selbst unterstüzt! - Und halt peu à peu lernen, wie man sich über kritische Situationen rettet, wenn sie denn mal kommen.

Kritische Situationen kommen auf jeden Fall immer seltener. Bei mir ist's derzeit so, als sei ich nie Raucherin gewesen. :lachen: :allesok:

Und je öfter Du in der Tat so eine für Dich kritische Situation überstanden hast, desto resistenter wirst Du auch! Damit hast Du schon recht, Greta! Selbst dann, wenn es beim 1. Mal (wenn der Kollege gerade seinen Tabak dreht) noch eine unangenehme Disziplin für Dich ist. Selbst dann! Beim nächsten oder übernächsten Mal mußt Du viellelicht noch nicht mal mehr dagegen ankämpfen!! :blumengabe: ==> Du solltest Dir Bibis Methode mit dem Ekel "angewöhnen"!! ==> D.h. Du sollst quasi absichtlich Raucher beim Rauchen fasziniert beobachten! Und Dich ekeln dann. :freches grinsen: :freches grinsen: Über ihren Geruch. (Wie alter Aschenbecher vielleicht?) Darüber wie gierig sie eine nach der anderen reinziehen müssen!! Wie süchtig das halt ausschaut. :freches grinsen: Wie prolig... :peinlich: :freches grinsen: :freches grinsen: Und so weiter......

Das hilft echt! Ich hatte auch die ersen Wochen so ein Phase. ==> Da hat mir das echt geholfen wenn ich Raucher gesehen habe!! :zwinker: :knicks:

Laß Dir keine Angst machen, Greta. Du schaffst das, Schritt für Schritt. :yeah: :schild genau:

Viele Grüße von Katrin

Inaktiver User
11.03.2005, 13:58
Hi Kati vielen lieben Dank für deine grossartige Unterstützung!Heute bis jetzt drei geraucht,damit liege ich ganz gut im Rennen.Heute nachmittag Arbeit;für abends muss ich mir noch nen Ablenkungsprogramm ausdenken.Gestern hab ich zu viele geraucht -->inner Stresssituation,heute klappt`s besser!Und irgendwie bin ich froh,wenn`s Dienstag ist,dann hört dieses ewige -wieviele darfste jetzt noch-Gezumpe auf.Da hab ich dann wenigstens klare Verhältnisse!Aber ein Erfolgserlebnis hatte ich heute:Beim Yoga heute morgen kam ich locker in den Ellbogenstand und hatte eine deutlich bessere Kondition als all die Jahre vorher.Das war echt toll!Euch allen ein tolles rauchfreies Wochenende;ich finde eute Rückmeldungen echt toll! :blumengabe: :blumengabe:

Bibi113
11.03.2005, 15:28
Hallo Ihr,

es wird immer leichter und die Gedanken an die Glimmstengel werden weniger. Klar kommen sie noch ab und zu in den Kopf, aber ich lenke mich dann schnell ab und dann ist gut.

Ich bin so froh endlich diese Sucht soweit schon im Griff zu haben. Zumal ich auch keinen Bock mehr hatte, immer damit beschäftigt zu sein. Wie Kati schon geschrieben hat, man vergeudet viel Zeit, die man viel sinnvoller nützen kann. Dazu kommen immer die Gedanken wie, habe ich noch genügend Zigaretten, habe ich noch Kleingeld und das "rausmüssen" bei Sch... Wetter nur um Zigaretten zu kaufen. Und da bin ich endlos froh darüber, dass das wegfällt.

Zugenommen habe ich leider -schnief- 2 kg, aber die gehen auch wieder weg und was sind schon 2 kg pffffffff

Kaffee habe ich gar nicht weggelassen, nur die ersten Tage habe ich meinen ersten Schluck erst gegen Mittag getrunken. Aber so ab und an Migräne ist ja nicht ungewöhnlich, kann ja mal durch Wetterwechsel, Stress etc. auch ausgelöst sein. Schmerzmittel kann ich ja leider keine nehmen, da ich auf fast alle Wirkstoffe hochallergisch reagiere.

so ich wünsche euch ein schönes rauchfreies Wochenende
und Greta Du schaffst es genauso bin ich überzeugt von

Inaktiver User
13.03.2005, 12:12
Hallo ihr Nichtraucher,einen wunderbaren Sonntag euch allen.Dies ist nun ultimativ das letzte Wochenende,an dem ich rauche.Einerseits bin ich froh,daß ab Dienstag alles ein Ende hat,andererseits denke ich bei jeder Zigarette,schade,daß es Sucht ist,so aus reinem Genuß 2 Ziggis täglich,das wär`s doch.Irgendwie komme ich mir vor,als wenn ich mich von jeder Zigarette persönlich verabschiede.Die ganz gerne gerauchten,die nach der Mahlzeit,die mit guten Freunden in gemütlicher Runde und die am PC,die sind jetzt in den lezten Tagen dran.Und das sind die, die ich am allerliebsten geraucht habe.Heute löse ich meine Wettschulden ein,ich hatte zuviel geraucht und lade eine Frau aus dem Training zu Kaffee und Kuchen ein.Tschüssi,macht`s gut!Greta :tassenkasper:

Inaktiver User
14.03.2005, 13:29
Hallo ihr lieben Nichtraucher,
es wird tatsächlich besser und immer besser.Habe erst 2 ziggis geraucht und heute war das Suchtier halbwegs ruhig- das ist doch was!Morgen abend kommt dann die allerletzte Zgarette!!!1Ihr seid ja schon alle wesentlich weiter!Tschüssi,einen schönen,wärmeren Tag...der Frühling kommt,liebe Grüsse Greta :cool:

Inaktiver User
14.03.2005, 14:23
Hallo Greta! :ahoi:

Super, dass morgen Dein Tag X ist! Wie es scheint willst Du ja wirklich aufhören und dann schaffst Du es auch! :allesok:

Ich habe gedacht, dass es mir schwerer fallen wird, da ich arbeitslos geworden bin und den lieben langen Tag Zeit habe über das nicht rauchen nachzudenken. Aber - es geht gut! :jubel: Ich rauche nun 2 Wochen lang schon nicht.

Gestern habe ich sogar meinem Freund eine Zigarette gedreht, ohne dass ich das Verlangen gehabt hätte sie anstecken zu müssen. :aetsch: Wenn mein geliebter Raucher nicht wäre, würde ich wahrscheinlich gar nicht mehr dran denken.

Du wirst sicher auch von Dir überrascht sein. Es ist wirklich einfacher als man denkt, das schwerste ist die Zeit davor, da man eben Angst vor dem Unbekannten (Leben ohne Zigaretten) hat.

Also halte die Ohren steif! Alles wird gut! :yeah:


Das Suchtschaf

:knicks:

Inaktiver User
15.03.2005, 13:11
Hi Suchtschaf,Bibi,Kati und alle anderen,
so heute ist der grosse Tag.Habe bis jetzt 2 geraucht,heute Abend im Kurs also die aller allerletzte.Bin sehr gespannt,wie die nächsten Tage so sind.Aber ich denk auch inzwischen,dass ich das schaffe.Tschüssi bis morgen :ahoi: :schild genau:Greta

Inaktiver User
15.03.2005, 18:31
Hallo Greta, :blumengabe:

habe heute schon an Dich gedacht. ==> Morgen also Dein Tag 1! :yeah:

Bibi113
16.03.2005, 08:31
Guten Morgen Greta,

ich denke heute ganz feste an Dich und Du schaffst es. Wie Kati schon mal geschrieben, Du hast am Ende so wenig geraucht, da ist der Suchtfaktor nicht mehr so hoch und Du hast das grösste Stück schon hinter Dir. Die Reduzierung kostet unendlich Überwindung und auf die Art hätte ich es nie geschafft. Bei mir gabs nur entweder oder.

Bin immer noch nikotinfrei und mir gehts super, freu!!!!! :yeah:

Inaktiver User
16.03.2005, 11:49
Morgen Kati,Suchtschaf und Bibi,
erstmal ganz lieben Dank für eure grossartige Unterstützung.Ich freue mich sehr darüber und es hilft mir ungemein darüber hinweg,wenn das "Suchtierchen" in mir nach Nahrung schreit. :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:Ihr seid grossartig,Mädels.
So:gestern inner Pause des Kurses die aller allerletzte Ziggi,wir waren nur noch 4;von 10 Leuten,alle anderen haben schon vorher die Kurve gekriegt.
Hmmm,es war etwas unspektakulär,zum Glück kein Regen draussen,sondern ein laues Lüftchen;wir stellten uns vor,dass von Queen "the final countdown" läuft.....und rucki zucki war die Rauch zeit auch schon um.
Dann haben wir alle einen Abschiedsbrief an unsere Zigaretten angefangen,muss ich hier zuhause noch fertigschreiben.
Die Nacht war ein bisschen unruhig,aber okay.
Jetzt habe ich ein grossartiges Frühstück hinter mir,die Aschenbecher gesäubert und weggestellt und alle Utensilien entfernt.
Heute abend ist Sport angesagt,da ich abends in der Regel den grössten Suchtdruck habe,mache ich mir da in den nächsten Tagen besser ein Ablenkungsprogramm.
Die Frage,ob von jetzt auf gleich oder durch reduzieren die bessere Methode ist,kann ich auch nicht beantworten.Ihr habt recht,ab 7 ziggis täglich war es nur noch Hölle;ich habe auch noch gestern 5 geraucht,drunter ging gar nichts.
Andererseits denke ich heute;ich brauche gar kein Nikotinpflaster,obwohl ich es fest einkalkuliert hatte.
Jedenfalls seid ihr mit euren rauchfreien (fast)2 Wochen schon ganz weit vorne.Das ist ganz toll!Ich muss die letzten km in dem Marathon noch laufen,ihr habt bereits die Ziellinie überschritten.
So,wenn das Tierchen mich wieder peinigt,schreibe ich hier.
Euch einen prima rauchfreien,sonnigen Tag mit frühlingshaften Temperaturen,tschüss Greta

Inaktiver User
17.03.2005, 07:28
...und fange an Deinen ganzen Kram, Bettzeug, Gardinen und soweiter zu waschen, Greta.

Das freut dann so, wenn es so gut riecht. :blumengabe: Und Deine gewünschte Beschäftigung hast Du so dann auch.

:zauberer:
Katrin

Inaktiver User
17.03.2005, 10:30
Hi Kati,
das Bettzeug muss noch ein bisschen warten,heute bin ich vollgepackt mit Arbeit.Gestern nachmittag die ganz grosse Krise "wie biste bloss auf diese abstruse Idee gekommen"bis hin zu "ich schaff es nicht,ich schaff es nicht".Dann musste ich artbeiten und der Anfall war vorbei - ohne ziggi.
Schwer isses,immer noch,aber es wird täglich besser.
Schönen Tag euch liebe Grüsse
Greta :lachen:

Inaktiver User
18.03.2005, 18:41
Hallo ihr Nichtracher,wo steckt ihr alle bloss?Habe heute meinen 3ten Tag!!!!!! :ahoi:Bin stolz wie doof!Es ist soooooschwer,aber ich habe der Versuchung wiederstanden,obwohl ich 2 mal ganz kurz davor war,mir eine anzustecken.Euch allen,also Kati,Suchtschaf und Bibi ein wunderbares,rauchfreies Wochenende.Macht`s gut Greta :yeah:

Hummelchen
19.03.2005, 00:07
Hallo Greta!

Herzlichen Glückwunsch! :knicks: Du kannst sehr stolz sein! Bald hast du das Schlimmste überstanden und MUSST NIE MEHR RAUCHEN. Und, sind die Füsse schon seltener kalt? Frühlingsgerüche in der Nase? Gib das Geld für die Zigis für einen schönen Unsinn aus und freu dich dran!

Viele Grüße von der Hummel, seit 16 Monaten nicht mehr"stimulanzienabhängig" :jubel:

Inaktiver User
19.03.2005, 10:29
Guten Morgen Hummel und alle anderen Nichtraucher,
hmmmmmm mitten im Text stürzt der Monitor ab;also nochmal von vorn:
Natürlich habe ich mir als erstes sinnloses Zeug gekauft;am Donnerstag im "bodyshop" erstmal 30 Euro verballert.(incl.Wundertüte,von der ich nicht wusste,was drin ist,da bin ich als Kind schon immer drauf reingefallen und das war hier nicht anders....grrrrrr.....)
Diese Gerüche sind das aller grösste!Gestern,in einem türkischen Lebensmittelladen,schnupperte ich einzeln die Gemüsesorten ab.Die rote Pepperonischote war eindeutig der Favorit,die hab ich dann auch gekauft.
3 rauchfreie Tage habe ich nun.Morgens ist alles easy,ich schlafe viel besser und freu mich auf den Kaffee. :tassenkasper:Der Vormittag ist auch oki,aber spätestens ab 15 Uhr fängt das Suchttier an zu quengeln.Gegen abend muss ich dringend was zur Ablenkung tun,ansonsten werd ich da schwach.Gestern abend hätte ich fast geraucht,die ziggi lag schon auf dem Tisch vor mir.Habe dann aber doch lieber gestrickt;bin jetzt heilfroh darüber.
Ich habe ja immer selbst gedreht und komischerweise kann ich ganz gut für andere die ziggis drehen,das macht mir sogar Spass,die Hände haben was vertrautes zu tun.
Manno ist das schwer!Der dauernde Kampf,nie ist so richtig Ruhe,ich hätte so gerne mal einen freien Kopf ohne -ich will rauchen,ich will rauchen,ich will rauchen!!!!!!Aber es wird tatsächlich besser!Es ist auch ein bisschen ein Wettlauf mit der Zeit.
Und was kluges gelesen habe ich auch:Immer,wenn du dir eine Zigarette anzündest,willst du ein Gefühl nicht klar kriegen.
So,in diesem Sinne ein tolles,sonniges,warmes,rauchfreies Wochenende euch allen. :yeah:Greta

Hummelchen
19.03.2005, 10:56
Liebe Greta ....




Der Vormittag ist auch oki,aber spätestens ab 15 Uhr fängt das Suchttier an zu quengeln.



....hunger das Miststück aus! :zwinker:

Am Anfang habe ich - ganz selten, wenns zu schlimm wurde - Nikotinkaugummi gekaut. Pflaster habe ich zuerst probiert, davon wurde ich jedoch total aufgedreht und mir wurde schlecht. Wenn du Nikotinkaugummi probieren willst: kauf dir die stärksten, die es gibt und schneide sie in ganz kleine Streifen (die schwachen kosten nämlich fast genauso viel). Viele lehnen Kaugummis ab, weil es so eine unmittelbare "Orale Verstärkung" sei; ich fand die Kaugummis so EKELHAFT :knatsch:, dass ich die nur im Notfall gekaut habe - immer seltener, und nach drei Wochen gar nicht mehr. Wenn ich ganz kribbelig wurde, habe ich mir Musik aufgelegt und heftig "abgetanzt", das hat auch geholfen. :yeah:

Halte durch, tapfere Greta!! :jubel:

Weiterhin viel Erfolg wünscht dir die Hummel

Inaktiver User
19.03.2005, 11:54
Liebe Hummel,
ich glaub das mach ich heute noch,ein Nikotinkaugummi kaufen.So für den Notfall.Ein Pflaster,das ich mir erst holen wollte,ist nun Quatsch nach 3 nikotinfreien Tagen - es ist auch nicht der körperliche Entzug,der mir zu schaffen macht,es ist nur das psychische Suchttierchen.So,ich zieh jetzt gen Apotheke,ciaoi Greta

Inaktiver User
20.03.2005, 08:43
Super! Spitze gemacht, Greta! :musiker: :musiker:
Und Du wirst sehen, die beiden kritischen Situationen, die jetzt gemeistert hast, stärken Dich eher!! :blumengabe: ==> Denn es wird wirklich mit jedem Tag leichter und leichter plötzlich. Du wirst schon sehen. :yeah: ==> Die ersten 2-3 Tage sind halt der Hammer. Quasi der Höhepunkt des Entzugs. Aber ab jetzt wird's dann immer leichter! :yeah: :yeah:

Nur eines ist wichtig: Definitiv Dir klar darüber bleiben, daß Du Dir NICHT nachgibst!! (Dann geht's jetzt Deiner "Seele" sofort auch besser. Und Dein Suchtschaft meldet sich erst gar nicht. ...Das Jammern (vom Suchtschaf) beginnt, wenn Dein Unterbewußtsein rafft, es hätte noch eine Chance. - So wie quengelige Kinder!! :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: )

Super! Heute 5 Tage ist echt klasse. :blumengabe:
Katrin

Inaktiver User
20.03.2005, 09:15
Hallo Greta,
es ist sehr schwer. Da hast Du recht. :ahoi: ==> Aber es ist wie Hummel sagte: Du mußt die Sucht aushungern. ==> Gibst Du ihr einmal nach, verlangt sie nach mehr sofort. - Bleibst Du jetzt konsequent, wird es mit den Anfällen immer seltener. Und sie verlaufen auch milder sogar. :blumengabe: Es ist paradox: Aber sobald Du Deine Sucht stillst, hast Du MEHR Sucht. Echt!!! :aetsch: (Ich habe es jetzt endlich gerafft. - Aber auch nicht durchs Glauben. Sondern durchs Erfahren!! :blumengabe: Jetzt im Nachhinein kann ich berichten, es war so. :lachen: Und ich denke auch kein bißchen mehr dran. :allesok: ==> Kein einer Gedanken an die Zigaretten. Niemals mehr! Und das wird bei Dir auch so sein!!! :schlaf gut: Das wünsche ich Dir zumindest. :blumengabe:

Sei mit den Nikotinkaugummis vorsichtig. Mir haben übrigens immer die leichtesten gereicht sogar. ==> Genau wie Hummel fand ich es nötig, sie zu zerteilen!! (Denn sogar die ganz leichten mit 2mg entsprechen 3 Zigaretten roter West!! Also Überdosierung vorprogrammiert....)

Für den äußersten Notfall sie zu kaufen, finde ich okay. Ich habe auch eine unangebrochene Packung Nicoretten in meiner Schublade. Extra gekauft für meinen diesmaligen Aufhörversuch. Genommen habe ich allerdings keinen! ==> Das würde ich Dir auch raten. Benutze die Packung mit den Kaugummis eher für Deine Seele!! (Zu Deiner Beruhigung also.) :cool:

Ich kenne die Nikotinkaugummis auch aus meinen früheren Versuchen. Ja, sie stillen die Sucht. Aber wie Du schon ganz richtig sagtest, körperlich bist Du bereits weitgehend über den Zenit!! :allesok: ==> Ab jetzt wird's jeden Tag besser. :smile: (Man sagt, körperlich ist man nach ca. 14 Tag komplett Entzug drüber hinweg! ABER der Höhepunkt ist nach etwa 48 Stunden! Und den hast Du bereits gemeistert!! :lachen: :kuss: - Jetzt ist es Deine Seele! Jetzt beginnen die gewohnten Situationen. Aber mit JEDEM Ritual, das Du abschaffst bzw. OHNE schaffst, wirst Du stolzer auf Dich!! :allesok: :blumengabe: Und das ist wichtig.

Laß Dir die Freude über die bessere Durchblutung z.B. (das habe ich genau wie Hummel auch festgestellt) nicht durch die Nikotinkaugummis nehmen! Leg sie Dir für Deine innerliche Beruhigung in die Schublade, aber greife nicht zu. ==> jeder kritische Moment endet meist bereits nach 10 Minuten. Du kannst ihn auch anders umschiffen! Mit Deinem Häkeln oder Stricken wie Du bereits für Dich heraus gefunden hast. ODER z.B. durch das Kochen von heißem Kamillentee! Wenn Du davon 2 großen Tassen trinkst, schwitzt Du dermaßen, daß Deinem Körper alles egal ist! (Auch die Rauchsucht! Einfach weil er kämpfen muß rein kreislaufmäßig.) - Und gut ist die doppelte Zufuhr Wasser allemal: Schwemmt sie doch Dein Gift aus dem Körper heraus!! (Je mehr Wasser Du Deinem Körper anbietest, desto schneller geht das Entgiften halt auch. :smirksmile: )

Und gehe beim nächsten Suchtanfall (wenn Du schon zu Hause bist um 15:00) einfach dirket heiß duschen! Oder noch besser: In die Sauna mal 1 Nachmittag! ==> Das hilft spitze! :yeah: (Aber heiß Duschen ist wie Mini-Sauna. - Nur halt billiger und schneller zu kriegen. :freches grinsen: )

Mich wundert nicht, daß Du immer um 15:00 Uhr Deinen "Höhepunkt" hast! - Bei mir war das anfangs immer zwischen 19:00-20:00 Uhr so besonders schlimm! Warum? ==> Weil ich da immer so besonders viel und ritualisiert dem Zigaretten + Kaffeewahn fröhnte! Denn das war meine Feierabendzeit!!! - So wird das bei Dir auch sein.
Info: Heute habe ich das nicht mehr! :allesok: Kein Gedanke dran. :yeah: Ich muß auch nicht mehr kämpfen. Oder gar mich quälen. :blumengabe: So wird das bei Dir auch sein! :blumengabe:

Ich bin heute auch erst seit etwas mehr als 21 ganzen Wochen clean. (Vergesse sogar manchmal die Striche zu machen mittlerweile.) Und aufgehört hat mein Verlangen nach 3 Wochen bereits. Meinen allerletzten Schub hatte ich ca. nach 15 Wochen. - Aber jetzt ist gar nix mehr. :aetsch: :aetsch: Ich fühle mich auch richtig drüber hinweg. ==> Bleib' schön standhaft!

Viele liebe Grüße
Katrin

Inaktiver User
21.03.2005, 17:46
Hallo Kati,Hummel und alle anderen,
vielen Dank für eure nette Unterstützung.Ja,ihr habt recht,ab Sonntag ging es wesentlich besser.(Habe nur noch einmal pro Stunde ans Rauchen gedacht!Nein!Das ist ein Witz!)Habe wieder das totale Sportablenkungsprogramm gestartet mit schwimmen und gestern bei dem tollen Wetter ein sehr langer Spaziergang.
Es stimmt:es wird täglich besser.Und die ersten drei Tage sind die Hölle;die Tage dauern ewiglich und ich denke 1356 mal ich will rauchen,jetzt und sofort!Ab dem 4.Tag flachte es langsam ab und heute dachte ich ein paar mal:da fehlt irgendwas,was war das nochmal?
Ich hab mir doch keine Nikotinpflaster gekauft;ich dachte,ist doch Blödsinn,schon wieder Nikotin in den Körper zuführen-der Entzug war ja auch gar nicht körperlich spürbar;nicht so wie vor ein paar Jahren,als ich von 30 auf 0 ging,Da hatte ich ordentlich mit meinem Körper zu kämpfen.Und das tolle an dem Reduzierungsprogramm ist,dass du den Entzug gar nicht merkst.
Inzwischen kann ich halbwegs ertragen,wenn in meine Nähe geraucht wird.
Ich find`s nicht toll,aber es geht.
Am meisten freue ich mich auf morgen abend,wenn ich auf die grosse Tafel neben meinen Namen eine fette "0" schreiben kann.Und wenn das Gruppenergebnis auch 0 ist,angangs,also vor 6 Wochen waren es fast 400 als Gesamtsumme der ziggis.
So,ich halt auch weiter auf dem laufenden!Einen schönen Abend euch,
viele,liebe Grüsse :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:Greta

Hummelchen
21.03.2005, 22:42
Liebe Greta,
wie tapfer du bist!
Ich gratuliere! Toll, dass du an einer Gruppe teilnimmst.

Liebe Grüße, Hummelchen

:jubel:

Inaktiver User
22.03.2005, 13:49
Hallo Greta,

dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Nullen!! :blumengabe: Geht ihr denn auch nach Abstinenz noch weiter dahin? Das finde ich ja super. Ist sinnvoll! :smile:

Sieh' Dir mal die schönen Seiten langsam an! Auch Nichtrauchen hat Vorzüge...Tststs :fg engel: :fg engel:

Liebe Grüße an Dich + Mothersky
Katrin

Inaktiver User
22.03.2005, 16:08
Hallo Hummelchen und Kati,
ja wir treffen uns noch 4 mal nachder Abstinenz,das Programm heisst "Rauchfrei in 10 Schritten" ,2 Wochen beobachten, 4 Wochen reduzieren,6.Sitzung letzte ziggi und Rauchzeugs wegschaffen,4 Wochen treffen und über die Abstinenz reden.Nächste Woche Pause,weil Osterferien.Meinen Abschiedsbrief an meine Ziggis habe ich auch letzte Nacht fertiggeschrieben.Damit habe ich die allergrösste Versuchung- nachts nicht mehr einschlafen-können irgendwie hingekriegt.
So,nun geht`s walken und danach zum Nichtrauchertraining,tschüssi,euch auch so´n tolles Frühlingswetter,da kann ja gar nix schiefgehen im Moment!Tschüssi,macht´s gut,viele liebe Grüsse Greta :fg engel: :fg engel: :fg engel:

Inaktiver User
28.03.2005, 00:09
@ alle Nichtraucher-Frischlinge
Habe diesen Strang die letzten Taqe gelesen und verfolgt, jetzt mach´ ich mir Sorgen, da ich seit dem 22. nichts mehr von Euch gelesen habe! Bitte meldet Euch, damit ich wieder beruhigt schlafen kann und weiß, Ihr seid noch alle "clean".
Bei mir ist heute Tag 12 !!! :-))

@Kati
Nach den Feiertagen besorge ich mir Dein Wundermittel (Kamillentee). Habe wirklich alles im Haus, Tee von A-Z, aber keinen Kamillentee - Schande über mich.

P.S. Habt Ihr alle Eure Osterhasen gefunden?

Speedy

Inaktiver User
28.03.2005, 10:31
Hallo Speedy,

Kräutertee geht auch! ==> Ich verwende 'Kamillentee' nur als Synonym für Kräutertee. Damit niemand auf die Idee kommt, schwarzen Tee zu trinken! Das ginge nämlich nicht. (Wegen dem Teein.)

Ganz prinzipiell meine ich nur den Spruch aus der Kindheit: "Trinke nicht so viel, Kind. Gleich gibt's doch Essen. Dann hast Du nachher keinen Hunger mehr.", in umgedreht. :schild genau:

An Greta denke ich auch schon die ganze Zeit in Sorge. Ich denke, sie hat's nicht geschafft. :heul: - Bei den anderen beiden würde ich sagen, sie waren bereits übers Gröbste hinweg. :smile:

Eigentlich ruft mein 5km-Lauf. Aber ich habe mich gedrückt. :zwinker:
Grüße, Katrin

Inaktiver User
28.03.2005, 10:52
Guten Morgen @ all und noch ein verspätetes,frohe Ostern!Ob ich es geschafft habe,weiss ich letztlich nicht,aber ich habe das Osterfeuer am Samstag nikotinfrei überstanden,trotz Alkohol und jeder Menge Rauchern.Ich habe ein paarmal um eine Ziggi gebettelt,aber da ja alle wissen,das ich aufgehört habe,sind sie hart geblieben.So,das war jetzt die erste,ganz grosse Belastungsprobe.
Tschüssi,eine schönen zweiten Ostertag (das Wetter ist ja leider heute nicht so toll!) :knicks: tausend Grüsse Greta

Inaktiver User
28.03.2005, 11:11
P.S.habe noch etwas vergessen.Ich bin in den nächsten Tagen verreist und kann von daher nix hier schreiben.Nicht,dass ihr denkt,ich bin rückfällig geworden.Also,in diesem Sinne,tschüssi Greta :schild nein: das tue ich nicht,rauchen!!!!!!Auf gar keinen Fall!!!!

Inaktiver User
28.03.2005, 18:30
Super! Immerhin. :freches grinsen: :freches grinsen: Du Arme! :kuss:
Hoffentlich hören Deine Gedanken daran bald auf. ==> auf jeden Fall bin ich super stolz auf Dich!! Das war sicher sehr hart.

:schild genau: :schild genau:
==> Jeder Anfang ist schwer. ...aber bald ist es kein Anfang mehr, und in 4 Wochen lachst Du bestimmt über Deinen schweren Start. :freches grinsen: :smirksmile:

Wer weiß, gerade die, die sich so mühen müssen, bleiben besonders dauerhaft konsequent, wenn sie's denn mal gepackt haben! Alles was schwer zu kriegen ist, weiß man auch besonders zu schätzen hinterher. Ist wie mit den Männern. :freches grinsen: :freches grinsen:

Manchmal denke ich, meine Leichtigkeit diesmal, verführt mich am Ende noch zu Leichtsinn.... *KATASTROPHE*

Grüße, Katrin

Inaktiver User
29.03.2005, 18:35
auch von mir ein prima!:)

und..ich bin auch noch tapfer(ohne)!
morgen ist die letzte akupunktur angesagt.
bisher 3 wochen
hüpf
bis dann liebe grüße von
flare :yeah:

Inaktiver User
31.03.2005, 12:18
Grüsst euch,ihr tapferen Nichtraucher,
ich sag`s direkt,ich hab`s getan;ich habe gestern mittag einen Zigarillo geraucht.Auf einem Bahnhof,mitten im Schwabenländle,die Zigarillos wurden da einzeln verkauft,ich dachte jetzt oder nie.Ich könnte jetzt 10000 Gründe nennen,warum,wieso,weshalb,es spukte mir schon seit 3 Tagen im Kopf herum - aber das nützt ja auch nix.Ein kleines bisschen war es auch die Urlaubssituation;ich dachte,so jetzt entspannt da stehen und einfach geniessen und sonst nix.Was soll ich sagen:es war ein grossartiges Gefühl zu rauchen;ich habe es sehr genossen und eine Menge Druck fiel ab von mir.Kati,du hast mal gesagt,dass wir selbst die Entscheidung haben,ob das unsere letzte ziggi ist oder nicht.Und genau das gefühl hatte ich,ich rauche diesen leckeren Zigarillo jetzt und geniess das noch mal und das ist einzig und allein meine Sache.
Ich weiss,wenn ich`s nächsten Dienstag in dem NT-training so erzähle,dann werde ich vom Trainer zur Sau gemacht,von wegen Sucht kultivieren und schön denken und so.Und dass ich doch erwachsen sei und mich doch bei vollem Bewusstsein entschieden habe;es endlich sein zu lassen.Und daß es doch Gründe dafür gab.Und ob die jetzt nicht mehr zählen oder was.
Jaaaaaaaaaa,alles richtig.
Trotzdem.
Es musste noch mal sein,weiss nicht warum.
Ich mache trotzdem weiter;für den Rest des Tages habe ich nicht geraucht und heute kommt mir das Ganze wie Vergangenheit vor.
Bei rauchfrei online haben die mich sofort auf "den Tag vor dem Tag X "gesetzt,ganz schön hart.Und meinen Nick gesperrt;was das soll, wissen die Götter.
Tausend Grüsse
Greta :gegen die wand:

Inaktiver User
31.03.2005, 14:50
Hallo Greta,

kann Dich ja soooo gut verstehen. Dachte mir die letzten Tage so oft, "ach komm - nur eine". Konnte mich aber Gott sei Dank immer beherrschen. Ich weiß nämlich, daß ich dann bei der 2. auch sagen würde, "komm nur die eine" ... und schwups, bin ich wieder drin.

Gestern Abend bin ich sogar haarscharf dran vorbei geschrammt. Hatte Zoff mit meinem Herzallerliebsten und dann wollte ich aus Trotz einmal um den Block und Rauchen. Draußen hat´s geregnet, Geld hatte ich auch vergessen um Zigaretten zu kaufen (meine "Notration" war in der Wohnung), also bin ich wieder heim. Da wurde ich dann erstmal umarmt und wir waren beide froh, daß ich keine geraucht hatte.

Also Greta, das Gestern war nur ein Ausrutscher. Wichtig ein Ausrutscher, es gibt keinen zweiten! Ja!?

Ganz liebe Grüße
Speedy

Hummelchen
31.03.2005, 19:46
Liebe Greta,

war ein "Vorfall" kein "Rückfall"; sag noch mal nett "auf wiedersehen" und dann gehts weiter mit dem Nichtrauchen. :smirksmile:
Ich finde das Dramatisieren gibt dem Suchtmonster mehr Macht, als ihm zusteht. Tapfer - und ein gutes Zeichen - dass es bei dem einen Zigarillo geblieben ist!!
Jetzt natürlich keine Ausnahmen planen !!!

Denk dran: schön belohnen! Ich habe mir heute eine tolle Kamera auf Pump gekauft, die ich langsam abzahlen werde. Ich habe erst lange gezögert, und dann dachte ich: Fürs rauchen hast du ohne schlechtes Gewissen mehr Geld im Monat ausgegeben.

Liebe Greta, liebe Grüsse!
Hummelchen :ahoi:

Inaktiver User
31.03.2005, 21:12
Hallo Hummelchen und Speedy,
genau - ich sage nochmal ein nettes "tschüss" :knicks:.
Habe auch gar kein schlechtes Gewissen mehr.Und heute war eine rauchende Freundin da;wir so bei allerfeinstem Sonnenschein auf der Terrasse;ich schnupperte ein bisschen an dem Qualm herum und dachte:wie schön,dass ich mir jetzt keine anzünden muss.
Aber bei emotionalen Stress,da isses am allerschlimmsten.Das hast du fabelhaft hingekriegt,speedy,herzlichen Glückwunsch.
Übrigens:ich finde euch grossartig mit eurer flotten Unterstützung!
Tausend liebe Grüsse
Greta :schild genau:

Inaktiver User
31.03.2005, 23:13
Hallo Greta,

ja, genau, da hast Du ganz recht: Es ist Deine Entscheidung. Und wenn man schon raucht, sollte man sich auch gut dabei fühlen. :yeah: ==> Glaube mir, ich habe so gerne geraucht, daß ich Dich voll gut verstehen kann. Rauchen war mein "Lebensinhalt" quasi. :freches grinsen: :freches grinsen: Zumindest aber jedoch mein liebstes Hobby. Tststs. :knicks:

Ich finde immer auch noch für mich ein Wunder, daß es mir so egal ist, daß ich jetzt Nichtraucherin bin. :schlaf gut: ==> Ich selber habe nur aufgehört für die anderen nämlich, fürs gut riechen nämlich um genau zu sein. :wangenkuss:

Ich weiß nicht, ob es schlimm ist, wenn Du wieder rückfällig ganz grundsätzlich wirst. Ich habe früher immer gedacht: "Ach was, alles ist ungesund."

Und ich weiß nach wie vor nicht, ob dieser Spruch nicht ganz grundsätzlich stimmt.

Bei mir ist es momentan so, daß ich mich nicht schinden muß und z.B. heute sogar mal ein finanzielles Erfolgserlebnis hatte. ==> Ich hatte zuletzt immer die roten Boston vom Aldi (=roten West) geraucht. Da kosteten sie noch 2,80 pro Packung. Heute habe ich nachgeguckt, der Preis ist auf 3,20 gestiegen. Und immer noch nur lediglich 19 Stück drin!! ==> Unglaublich Preise eigentlich. Richtig unverschämt!

Ich möchte an dieser Stelle aber noch mal betonen, daß Geld sparen keine Motivation darstellt. Bei mir war das zumindest immer so. - Nur jetzt im Nachhinein freut's mich. (Früher hätte mich das eher verängstigt. Weil man sich dann psychisch noch mehr so fühlt, als ob man sich was weg nimmt...!)

Ich selber hasse Raucher nicht.

Ich werde aber wohl nicht mehr anfangen. Es ist gut, daß ich nicht andauernd dran denken muß mehr. (Denn eines ist natürlich wahr: ist mein ein "genehmigter" Raucher, also nicht so wie Du Greta, die ja versucht dagegen anzukämpfen, hat man TROTZDEM andauernd die Wiederbeschaffungssucht - ähnlich wie Du als kämpfende Aufhörerin, Greta. Das ist halt der Punkt. - Gesundheitlich ist es, glaube ich, bis auf das Krebsrisiko, was aber doch erst sehr spät eintritt, irgendwie doch egal. ==> Ich selber bin ohnehin nicht so ein Gesundheitsfetichist. Da müßte ich noch ganz anderes abstellen, Du. :ahoi: ...Wie auch immer: Solltest Du irgendwann Deine Sache erleichtern wollen, teste doch mal mein Psychomedikament ZYBAN. - Anders als die Hysterischen hier alle meine, kann man es NICHT ohne Rezept bekommen - auch nicht von den Versandapotheken. Ich habe's getestet.)

Wenn Du jetzt weiter dabei bleibst, finde ich das eine beachtliche Leistung. Ich könnte das nicht. :allesok:

Im Grunde hast Du recht: Einmal ist kein mal. :cool:
==> Allerdings versuche die Erinnerung an "Einmal ist kein mal." zu löschen ganz unbedingt!! Die Gefahr des richtigen Rückfalls liegt nicht in der stofflichen Zufuhr, sondern daß Dein Verstand jetzt sagt: Einmal war kein mal. Das geht bestimmt beim nächsten mal wieder gut. ==> Und genau das stimmt eben nicht. :gegen die wand:

Besorge Dir doch bitte mal einen Termin zwecks Gesundheitscheck beim Arzt. Mache weiter so. Bleibe clean. Aber nimm zusätzlich ab demnächst mal für 6 Wochen dieses Medikament. Du solltest Dich nicht so quälen. (Dennoch WEITER clean bleiben, AUCH WENN DU NOCH NICHT DAS MEDIKAMENT HAST!!! Es ist nur eine Unterstützung lediglich.)

Es wird schon. :allesok: Laß Dich nicht so fertig machen von Deinem NR-Trainer. :zauberer:
Grüße von Katrin

Inaktiver User
31.03.2005, 23:24
Jetzt natürlich keine Ausnahmen planen !!!




==> Besser als Hummelchen kann man's nicht formulieren!! :allesok: "Ausnahmen planen" tolle Formulierung. Total passend! ...Genau! Die meisten brechen sich das Genick, weil sie nach ihrem "einmal ist kein mal"-Rückfall sich "ihre Ausnahmen planen" tstststs. Ganz genau. Wie bescheißen wir uns am besten selbst.... :ahoi: :zwinker: :pc kaputt:

Inaktiver User
01.04.2005, 17:16
Hallo @ all,erstmal danke für eure flotten Antworten.Ich habe nicht wieder geraucht,aber gut geht`s mir nicht.Habe heute auch gar keine Lust auf das grosse Ablenkungsprogramm;schlimm finde ich daß ich in den letzten 2 Wochen nie Pausen gemacht habe,sondern immer irgendwie aktiv war.Nun muss ich Pausen lernen ohne rauchen.Ganz schön schwierig.Kati,ich glaube nicht,dass Zyban mir hilft.Ich glaube,es ist ziemlich normal nach 32 Jahren süchtigen rauchens in ein Loch zu fallen.Und körperlicher Entzug fand bei mir wegen des Reduktionsprogramms nicht statt,ehrlich nicht.
Oki,ich wünsch euch allen ein sonniges,rauchfreies,wunderbares Wochenende;ich bin leider in der Weiterbildung (alles Nichtraucher,im Institut Rauchverbot,ein sicheres,rauchfreies Wochenende für mich!)und habe sicher keine Zeit zum schreiben!Tschüssi,viele liebe Grüsse Greta

Inaktiver User
01.04.2005, 19:35
Hallo Greta,

wie alt bist Du? ...ich habe immer angenommen, daß die 77 in Deinem Nick für Dein Geburtsjahr 1977 stünde. :freches grinsen: :freches grinsen:

Ans Rauchen denke ich nicht mehr. Soweit so prima. :allesok: - Aber ich habe Heuschnupfen scheinbar gekriegt....? :pc kaputt: :pc kaputt: :erleuchtung: Das hatte ich als Raucherin noch nie. Ich hoffe, daß ich mich irre.

:regen:
Katrin

Inaktiver User
02.04.2005, 21:26
Hallo Kati,
nee,77`ist nicht mein Geburtsjahr.(hihi schön wär`s).Ich bin 48 Jahre alt.
Bei uns im Nichtraucherkurs hat auch eine Frau nach dem Nicht-rauchen eine Pollenallergie bekommen.Der Trainer hat Stein und Bein geschworen;daß es nix mit rauchen bzw.nichtrauchen zu tun hat.Komisch,daß dir das nun auch passiert.
So,einen wunderbaren Sonntag
tschüss,viele Grüsse
Greta :knicks:

Inaktiver User
03.04.2005, 09:22
:freches grinsen: Greta,

ah, deshalb tust Du Dich auch soviel schwerer. ==> Da brauchst ein wenig länger zum Umschreiben der Gewohnheiten. :zauberer:

Nase laufen/Allergie...mmh. Sehr komisch, gell? ==> Ich glaube meine Erklärung ist ganz einfach: Nie habe ich durch meine Nase geatmet, weil sie ja ohnehin so dicht war. Jetzt als neue Nichtraucherin scheine ich doch ein wenig besser Luft auch durch Nase zu bekommen. ...Da haben die Pollen wohl zum ersten Mal die Gelegenheit. - Wobei...das stimmt auch nicht. Bin ja allergiegetestet. Mit so Flastern auf der Haut. ==> Und da kamen keine Ausschläge (damals)...

Bei der Haut überlege ich auch schon die ganze Zeit, ob der Typ nicht recht hatte. Trockener könnte nämlich sogar stimmen. (An der Nase, mitessertechnisch, ja sogar ganz gewollt.)

Wie auch immer: Ich wünsche Dir, daß Du es schaffst, Greta!! :blumengabe:
Das kann schon gelingen. ==> Ist Dein inneres Programm erstmal 'umgeschrieben', fehlt Dir auch nix. Auch nicht die Gewohnheit. (Die hast Du dann günstigenfalls ersetzt durch angenehme Gewohnheiten wie weiterhin Kaffee trinken, Musik hören und so weiter.)

Ich werde mich hier wohl die Tage abmelden. Ich brauche das hier nicht mehr. :musiker:

Weiterhin euch allen viel Erfolg! :zauberer:
Katrin

Inaktiver User
05.04.2005, 14:43
Hi Kati,
bevor du jetzt ganz in der Versenkung verschwindest,wollte ich dir ein herzliches "dankeschön" sagen für all deine grossartige Unterstützung,deine flotten und direkten Antworten,für deine Aufmunterungen.All das hat mir gut getan und mich stark im Kamnpf gegen die Ziggis gemacht.
So,das musste jetzt mal an dieser Stelle gesagt werden!
Allen mutigen,tapferen Nichtrauchern oder denen die es noch werden wollen,einen wunderbaren Tag!
Viele Grüsse Greta :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: