PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verliebt? in den Freund des Partners



Katl
07.04.2006, 11:24
Hallo,
ich bin das erste Mal hier unterwegs und überhaupt in einem Forum. Bitte verzeiht mir Fehler o.ä. Ich brauch dringend eure Hilfe.
Mein "Problem" hat es schon mal gegeben und ich hoffe, wir können es trotzdem nochmal aufgreifen.
Ich habe einen Freund, wir sind jetzt 3 Jahre zusammen, planen die Zukunft mit Kind etc. Am Anfang war es schwierig, er war lange Single und ich musste viel Zeit aufbringen, ihn auf eine Beziehung einzustellen. Jetzt ist es fast perfekt :allesok: und alles müsste super laufen. Wenn da nicht ein Kumpel wäre... Er ist genau das Gegenstück zu meinem Freund in vielerlei Hinsicht. Es gibt ihn schon viele Jahre als meinen "Schattenmann" und ich dachte nie, dass ich ihm gefallen könnte. Er hat es meinem Freund gegenüber aber geäußert. Aber egal wo wir waren, immer hatte ich ein Auge auf ihn und wenn ich was von ihm hörte/sah, ließ es mich nie kalt. Er ist groß, selbstbewusst, hat Ausstrahlung und Intelligenz, die er aber meist hinter einer Fassade versteckt und sich arrogant und Frauen gegenüber oft als Arsch... verhält. Er hat zwei Gesichter. Ich hab ihn näher kennenlernen können und er hat mir dieses zweite Gesicht gezeigt. Wir haben uns einen Abend lang nett unterhalten über Gott und die Welt. Seitdem steh ich völlig neben mir. Er hat mir vor Augen geführt (unbewusst), was mir in meiner Beziehung, wenn ich ganz ehrlich, fehlt. Er weiß, dass er mich "verwirrt" hat, nutzt dies aber nicht aus. Seine Meinung ist, dass er einem Kumpel nicht die Frau wegnimmt. Was ja sehr löblich ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin total über den Berg und er hat mir aber zu verstehen gegeben, das es nichts wird. Wir simsen ab und zu mal und gehen nett miteinander um. Mir aber schlottern die Knie, ich kann seit Tagen nicht richtig essen und ich muss ständig an ihn denken. Obwohl ich versuche meinen Verstand einzuschalten und ihn zu vergessen... Was soll ich denn bloß tun? :wie?:

Marita36
07.04.2006, 11:48
Hallo Katl,

das klingt nach "SUPER UNFAIR..." - was wollte er damit bezwecken? Wollte er seinem Freund eins auswischen und eine Rechnung begleichen? Sein Ego befriedigen?
Hört sich ganz danach an.
Er konnte ja sehr gut - als sein 'guter' Freund - Deine Wunde treffen. Um Dich so in seinen Bann zu nehmen. Was er ja auch geschafft hat. Einfacher kann man(n) es sich nicht machen...
Und wenn ich noch mehr darüber nachdenke, finde ich, er hat damit sein eigenes 'Armutszeugnis' ausgestellt. Auch wenn er Dir sein 2tes Gesicht gezeigt hat, von dem Du glaubst, dass das ein anderes ist - es klingt für mich nicht anders als das Erste... Sorry, dass ich das so deutlich sagen muss, aber das fällt mir dazu ein.

Vergiss es - sei weiter glücklich mit Deinem Freund - und zeig dem Typen, dass Du darauf nicht "reinfällst".

Katl
07.04.2006, 12:11
Hallo,

vielen Dank für Deine klaren Worte, das tut sehr gut. Und REcht hast Du ja auch. Irgendwo ist es nur ein Aufpolieren seines Egos oder anders ausgedrückt "ein Haken hinter meinem Namen", den er nun setzen kann. Ich ärgere mich über mich selbst, dass ich mich so aus der Bahn werfen lasse.
Wir wohnen auf dem Dorf :freches grinsen:, nun ist mir etwas "Angst" ihm wieder zu begegnen, das Selbstbewusstsein aufzubringen und locker mit ihm umzugehen. Wie geht sowas? :wie?: Ich kenne mich leider nur zu gut und souverän mit solchen Dingen umgehen ist überhaupt nicht meine Stärke... :knatsch:

BieneDK
07.04.2006, 12:23
Hallo,

wichtig ist, dass Du zu Deinem Freund stehst und dies auch dem angeblichen "Kumpel" zum Ausdruck bringst.

Für Dein Ego war es natürlich ein Schmeicheln, daß dieser Schattenmann Interesse für Dich zeigt, nur ich glaube auch, daß von seiner Seite aus andere Gründe dahinter stecken, welche das auch immer sein mögen - denn ich finde das Spiel nicht gerade prikelnd und auch nicht gerade ehrlich.

Es ist vielleicht auch dieses "Gegenstück", dieses "anderssein" was Du so toll findest. Aber wenn Du zu Deinem Freunst stehst und ihn liebst, dann gebe das Spiel auf. Du mußt da auch ganz ehrlich mit Dir selbst sein.

Biene

Marita36
07.04.2006, 12:25
Sieh es als Training und freu Dich - in anderem Sinne - ihn zu sehen. Nämlich die Situation so zu überstehen, dass Du Dir im Anschluss selbst auf die Schulter klopfen kannst. Das schaffst Du.
Besinne Dich auf das, was DU willst und hast (eine schöne Beziehung) - und geh ganz offen auf ihn zu, wie er es von Dir kennt. Aber lass Dich nicht wieder von ihm in seinen "Ego-Selbstbestätigungs-Trip" ziehen. Sie ihn als armes Würstchen, dem Du jetzt einfach zeigst:
Hey, netter Versuch, aber nicht mit mir. Ich hab Dich durchschaut...
Und wenn Du ihn noch einmal alleine sehen / sprechen solltest, würde ich ihm vielleich sogar noch deutlicher sagen, was Du von seinen Beeinflussungen hältst.

Nur wenn Du klare Grenzen setzt, könnt Ihr auch wieder Freund und Freundin des gemeinsamen Freundes sein, ohne diese Spielchen.

Das wäre mein Tipp.

Good luck - Du machst das schon.

Katl
07.04.2006, 13:09
Hallo,

ja, zugegeben, es schmeichelte sehr. Obwohl ich das von ihm nicht gebraucht hätte, ich hab ´ne tolle Familie, Freunde und auch im Job Anerkennung. Aber ich werde mich jetzt auf meine Beziehung wieder konzentrieren und ihn aus den Gedanken streichen. :knatsch: Vielen Dank an Dich...

Salsera65
07.04.2006, 13:16
Hmm, vielleicht haben wir Frauen ja auch eine seltsame Art von Jagdtrieb? Der unnahbare, arrogante Typ, der aber irre gut aussieht, beachtet uns auf einmal? Wow, super! Da verlieben wir uns doch pronto vor lauter Dankbarkeit und Beglückung.
:freches grinsen:

Sowas kenne ich auch, nur ist so ein Kerl das fast nie wert! Das sind Gockel, die noch ein weiteres Huhn für ihren Harem suchen. Nee, bloß die Finger von so einem lassen!

Ansonsten würde ich dir empfehlen, dir nochmal ganz genau anzusehen, was dir in deiner Beziehung fehlt. Gibt es konkrete Dinge, die du dir wünscht, und um die du deinen Freund bitten könntest?
Mein Freund kommt z.B. von alleine nie darauf, mir die Schultern zu massieren, aber wenn ich ihn drum bitte, macht er das ganz wunderbar. Nur so als ein Beispiel.

Alles Gute
:blumengabe:

Katl
07.04.2006, 13:52
Hallo Salsera,

Du hast das einfach wunderbar beschrieben, Jagdtrieb! Ich bin ein Paradebeispiel dafür! Ja, ich hab einen Typ Freund der einfach zu gut und lieb ist. Und natürlich fall ich dann auf so einen Typ rein der ganz das Gegenteil verkörpert. :freches grinsen: Könnte mich da selber ohrfeigen.
Was fehlt mir in der Beziehung? Mein Freund ist so ein Typ, dem man auch vieles sagen muss, dann klappt es zwar, aber es ist anstrengend, wenn meist ich den Ton angeben muss. Und es fehlt ihm an Selbstbewusstsein, würde er sich zwar niiiiee eingestehen, ist aber so. In vielen Dingen muss ich dann den Ton angeben und das ist eigentlich nicht so meine Art. Ich will gern auch mal "gefordert" werden. Aber alles in allem ist er so wie man sich´s nur wünschen kann für´s Leben und er liebt mich wie ich bin, mit Ecken und Kanten. Was will man mehr!? Wahrscheinlich gehts mir zu gut.

Inaktiver User
07.04.2006, 14:02
Hallo Katl,
ich bin die Leidensgenossin vom "gleichen" Strang :blumengabe: !
Herzlich Willkommen bei der BriCom!

Wirklich helfen kann ich Dir nicht, aber vielleicht einen Tipp aus eigener Erfahrung beisteuern:
höre ganz intensiv in Dich hinein, denn es passiert nicht ohne Grund, daß man über einen längeren Zeitraum Herzklopfen für einen anderen Mann hat...



Er hat mir vor Augen geführt (unbewusst), was mir in meiner Beziehung, wenn ich ganz ehrlich, fehlt.


Da hast Du vielen Frauen, denen es ähnlich geht, schon einiges voraus!



Jetzt ist es fast perfekt und alles müsste super laufen. Wenn da nicht ein Kumpel wäre...


Wieso nur fast?



Er weiß, dass er mich "verwirrt" hat, nutzt dies aber nicht aus.


Sei Dir da nie sicher! Vielleicht bist Du ein ganz besonderer Reiz, eine spezielle "Trophäe" für ihn, weil Du mit seinem Kumpel zusammen bist - und selbst Dich hat er davon überzeugen können, was für ein toller Kerl er ist :freches grinsen:!



wichtig ist, dass Du zu Deinem Freund stehst und dies auch dem angeblichen "Kumpel" zum Ausdruck bringst.


:allesok: :allesok: :allesok: Ganz besonders wichtig, falls er Dich wirklich nur auf seine „Liste gesetzt“ haben sollte (und danach hört es sich an).



Und wenn Du ihn noch einmal alleine sehen / sprechen solltest, würde ich ihm vielleich sogar noch deutlicher sagen, was Du von seinen Beeinflussungen hältst.


Das wird nicht einfach sein, wenn sich die Emotionen nicht wirklich ändern!

Ich weiß jedenfalls zu gut, wie kompliziert, schwierig und absurd es ist, wenn man erst einmal Blut geleckt hat und die Sache möglichst rational betrachten und (nicht nur) vor sich selbst rechtfertigen soll. :unterwerf:

Ich wünsche Dir Glück!
Gruß
Hummel :knicks:

Ypnowoman2
07.04.2006, 14:23
Sorry, Kati
ich denke eher, du hast den falschen Freund.
Erst musst du ihn hinbiegen, jetzt ist es aber "fast perfekt", dann musst du den Ton angeben obwohl du das gar nicht magst. Das wird sich in Zukunft nicht ändern und irgendwann wirst du die Nase voll haben, sagen zu müssen, wo es lang geht. Von dem anderen warst du von vorne rein begeistert, auch VOR dem besagten Abend. Ich bin vielleicht naiv, aber ich sehe nicht wo er so ein furchtbares Spielchen mit dir gespielt haben soll, wenn er dir - unbewusst, hast du geschrieben - klar gemacht hat, was dir in deiner Beziehung fehlt. Er hat vielleicht nur die Wahrheit gesagt, und zwar die, die du dir nicht eingestehen willst.
Der erste Freund ist nichts, der zweite ist tabu, den kriegst du nicht, nicht mal wenn du mit deinem jetzigen Schluss machst. Such dir einen neuen, der wirklich zu dir passt. Es kann sein dass er ein Traumtyp ist welcher sich manche Frauen wünschen mögen, nur leider ist dein Jetziger für dich zu schwach, und von sowas verlierst du irgendwann die Achtung. Meine bescheidene Meinung.

Katl
07.04.2006, 14:38
Knallharte Meinung. Und doch ziemlich nah an der Wahrheit! Das erschreckt mich ziemlich. Aber sollte man denn wirklich aufgeben, nur weil nicht alles passt oder so ist, wie man sich´s vorstellt? Perfekt ist doch nichts. Es ist ja auch nicht so, dass ich meinen Freund nicht lieb hab oder nur zu nörgeln habe. Oh Hilfe, weiß jetzt gar nichts mehr!

Katl
07.04.2006, 14:40
Hallo Leidensgenossin,

was ist aus Deiner "Geschichte" geworden? Hat sich irgendwas geändert?

Salsera65
07.04.2006, 14:45
Liebe Katl,

wenn du jetzt durcheinander bist, kann ich dir ein Buch empfehlen:
Mira Kirshenbaum: Soll ich bleiben, soll ich gehen. (2. Buch: Ich will bleiben, aber wie)
Empfehle ich immer wieder, weil es mir die Augen geöffnet hat. Nur weil man jemanden lieb hat und er eigentlich okay ist, heißt das noch nicht, dass man glücklich ist...

Aber lass dich jetzt bloß nicht irre machen. Du wirst schon rausfinden, was dir entspricht und was für dich gut ist!
:blumengabe:

Inaktiver User
07.04.2006, 14:49
Das sind die Fälle, die irgendwann in den Tagesthemen auftauchen, weil jemand ausgerastet ist und seinen Nebenbuhler sowie die Frau umgebracht hat.
Es gibt nicht viel Schlimmeres für einen Mann, als der Betrug seiner Partnerin mit seinem Freund.

Birne einschalten und Finger wech.

Salsera65
07.04.2006, 14:53
@ Khan

Hey, nun mal halb so hitzig! :blumengabe:

Sowas kann doch keine Rechtfertigung für eine Gewalttat sein!
:schild nein:

Ypnowoman2
07.04.2006, 14:53
Katl


Aber sollte man denn wirklich aufgeben, nur weil nicht alles passt oder so ist, wie man sich´s vorstellt?


es kommt darauf an was nicht passt. Die Basis, der Charakter, sollte schon passen. Andere Hürden werden von alleine kommen, keine Bange. Und dann solltet ihr Partner sein, nicht große Frau und kleiner Mann.
Natürlich hast du deinen Freund lieb, nur... ihr steht nicht auf der gleichen Ebene. Vielleicht ist er dir zu jung, zu schwach, zu unerfahren, und du brauchst einen "ausgewachsenen" Mann und keinen Jungen. Das hat mit dem Alter nichts zu tun, es ist eine Frage von Kopf....obwohl... mein Mann ist 17 Jahre älter als ich, und wir waren von vornerein auf der gleichen Ebene. Hmmm. Vielleicht hat es doch mit dem Alter zu tun :wie?: Perfekt ist nichts, aber nach 3 Jahren schon solche Gedanken zu haben ist auch nichts :knatsch:, oder?

Inaktiver User
07.04.2006, 14:55
Ich rechtfertige das doch nicht damit.
Ich beschreibe nur, was Sache ist. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man einem Mann wohl kaum mehr seelische Schmerzen zufügen kann, als wenn man ihn mit seinem Freund bescheißt.

Isso

Und es gibt nunmal Männer, die rasten bei solchen Dingen aus. That´s all

Inaktiver User
07.04.2006, 15:02
Das sind die Fälle, die irgendwann in den Tagesthemen auftauchen, weil jemand ausgerastet ist und seinen Nebenbuhler sowie die Frau umgebracht hat.
Es gibt nicht viel Schlimmeres für einen Mann, als der Betrug seiner Partnerin mit seinem Freund.
Birne einschalten und Finger wech.



Wie immer sehr konstruktive und durchdachte Antworten! :unterwerf:

Salsera65
07.04.2006, 15:03
Und es gibt nunmal Männer, die rasten bei solchen Dingen aus. That´s all



Naja, es gibt auch Männer, die rasten bei Nichtigkeiten aus, einfach weil sie's so gewöhnt sind...
:gegen die wand:

Dass du diesbezüglich miese Erfahrungen gemacht hast, tut mir leid. Ich bin froh, dass ich bisher sowohl loyale Freundinnen als auch Partner hatte!
:blumengabe:

Inaktiver User
07.04.2006, 15:20
Wie immer sehr konstruktive und durchdachte Antworten! :unterwerf:



Was soll man denn auch sonst antworten?
Sie kennt doch die Situation und angeblich liebt sie ihren Kerl und will ihn heiraten. Angeblich.
Die meisten Kerls werden Frauen aus genau solchen Gründen wie diesem hier nie verstehen. Kann man nicht einfach die Birne anknippsen?

Violine
07.04.2006, 15:49
Was soll ich denn bloß tun?



Fair bleiben!

Erst machst du deinen Partner beziehungsfähig, und jetzt läßt du dich auf seinen Kumpel ein? :gegen die wand:

Gefühle sind auch dazu da, unterdrückt zu werden. Geht manchmal nicht anders!

Inaktiver User
07.04.2006, 15:50
Du und ich mal einer Minung.

Kuss

Violine
07.04.2006, 16:01
Laß uns heiraten.

Inaktiver User
07.04.2006, 16:07
Lass uns vorher poppen.

Salsera65
07.04.2006, 16:17
Och, nee!

Bitte regelt sowas per PN!
:schild genau:

Inaktiver User
07.04.2006, 16:19
Ach...popperlopopp

Inaktiver User
07.04.2006, 16:21
Och, nee!

Bitte regelt sowas per PN!
:schild genau:



oh...PN = Poppnummer? :freches grinsen:

Inaktiver User
07.04.2006, 16:22
Herrlich

Inaktiver User
07.04.2006, 16:34
ja...jetzt verstehe ich endlich was es heißt, wenn jemand schreibt: melde mich bei dir per PN :freches grinsen:

Salsera65
07.04.2006, 16:44
Alberne Bande!

:fg engel:

Violine
07.04.2006, 17:39
Lass uns vorher poppen.




Ich bitte darum!!

Aber gehört das nicht in den anderen Strang? No Sex vor der Ehe und so??? :knicks:

Katl
07.04.2006, 17:44
Hallo Hummel,

wie ist Deine Geschichte ausgegangen, hat sich was geändert?

Vorhin hab ich meinen Schattenmann nur kurz verpasst, wir wären uns fast begegnet, mein Herz raste, die Knie weich und nichts von wegen souverän entgegentreten... :gegen die wand: :knatsch:

Rubicon
07.04.2006, 20:06
@KatI:

Ohoh... Hier wimmelt es ja von Klassikern aus der Beziehungskiste! :zwinker:

Kurze Frage vorab:

Der andere Typ ist der beste Freund Deines Freundes und war das schon bevor Ihr zusammengekommen seid?

Dann kann ich Dir sagen, was los ist: Der Typ versucht Euch auseinander zu bringen, zumal es bei Euch ja immer besser zu laufen scheint.

Warum? Na, denk mal nach!

Du hast ihm seinen besten Freund "weggenommen"!!! :pc kaputt:

Keine durchgesumpften Wochenenden mehr, kaum ein Event, bei dem Du nicht dabei bist (Aufzählung nicht abschließend) und wenn dann noch ein Kind rumgreint, dann hat er noch weniger Zeit die langjährige Männerfreundschaft zu pflegen.

Dein Freund hat ihm im Laufe der Zeit Dinger anvertraut, die Du nie erfahren wirst und wenn es gut verpackt wird, dann bist Du die "Schlampe", die sich ihm "so an den Hals geschmissen hat", dass er "leider nicht anders konnte". Die Männerfreundschaft wird kurz kriseln, es i.d.R. aber überleben, Eure Beziehung eher nicht.

Kenne das Spiel gut.

Just my 5 cents

Violine
07.04.2006, 20:38
Rubicon,

was du alles weißt!!! *staun*

Katl
10.04.2006, 07:31
Hallo Rubicon,

nein, DER beste Freund ist er nicht, ein guter Freund/Kumpel und sie waren´s schon vor mir bzw. unserer Beziehung. Den Kumpel weggenommen... so würd ich´s nicht sehen, nochzumal ich meinem Freund viel Freiheit lasse. Bin nicht auf jedem Event dabei etc. Andererseits wird natürlich schon seinerseits gestachelt und immer mal ´ne Spitze losgelassen, ob mein Freund denn mitgehen darf, wenn irgendwas ansteht. Aber das seh´ ich nicht so verbissen, mir kommt das eher so vor als das er "neidisch" ist. Ich weiß, dass er liebend gern auch ´ne feste Beziehung hätte, nur ist das mti seiner Art etwas schwierig... Bislang sind die Mädels nicht lange geblieben.

Prijon
10.04.2006, 08:12
Hallo,

mir spuckt immer noch diese eine Bemerkung in Deinem Eingangsposting herum: Du hast Dir Deinen Freund "erzogen" - hast ihn zu etwas gemacht, was Du für den idealen Partner hältst. Dann kommt wer anders, der das genaue Gegenstück zu sein scheint und D bist hin und weg. Wieder ein Beweis dafür, dass Frauen sowieso nur auf den Arschlochtyp stehen?

So weit will ich mal nicht gehen. Aber Du solltest demnächst damit aufhören, an Kerlen rumzubasteln. Ob das, as Du mit Deinem Partner angerichtet hast, noch rückgängig zu machen ist? Schwer zu sagen, aber in meinen Augen eher unwahrscheinlich. Und wenn, dann kann nur er das leisten.

Meine Meinung,
Prijon

Salsera65
10.04.2006, 08:14
Ich weiß, dass er liebend gern auch ´ne feste Beziehung hätte, nur ist das mti seiner Art etwas schwierig... Bislang sind die Mädels nicht lange geblieben.



Oha, sei bloß vorsichtig! Da klingt mir ein bisschen zu viel Mitgefühl durch. Wenn es an SEINER Art liegt, dass die Mädels schon bald wieder das Weite suchen, dann ist er GARANTIERT kein Exemplar Mann, für das frau eine gute Beziehung aufs Spiel setzen sollte!
Klar, wenn man verliebt ist, denkt man leicht, das würde doch sicher gehen, aber das ist reine Beschönigung! Hohe Unglückswahrscheinlichkeit!

:blumengabe:

Katl
10.04.2006, 08:56
Hallo,

die Unglückswahrscheinlichkeit liegt in diesem Fall bei 95%. Leider... :regen: ...nur der Verstand sieht das noch nicht ein... :nudelholz:

Ich muss grundlegend was ändern in meinem Leben/Beziehung und eure Meinungen haben mir da sehr geholfen. Danke, ihr seid toll! :blumengabe:

Inaktiver User
10.04.2006, 11:22
Liebe Katl,



wie ist Deine Geschichte ausgegangen, hat sich was geändert?



:wie?:

Was soll ich sagen?
Manche plumpsen rasant auf den Boden der Tatsachen, bei einigen - wie bei mir auch - dauert`s eben länger! Und besonders gut fühlt sich dieser Boden auch nicht an!
Aber Vernunft soll ja bekanntlich siegen! :zahnschmerzen:

Viel Glück!
H.

Katl
10.04.2006, 12:50
Das lässt mich ja hoffen. Ich gehöre auch definitiv zu denen wo´s länger dauern wird. :heul:

Katl
10.04.2006, 13:03
Hallo,

Deine Beiträge sind echt krass und treffen die Sache sehr genau. Mir das aber jetzt einzugestehen fällt schwer und vorallem: Wie soll ich jetzt weitermachen, wenn ich ehrlich sein soll und trotzdem nicht alles um mich herum kaputt machen will? Geht wohl nicht ohne "Verluste"?

Inaktiver User
10.04.2006, 13:47
Hallo,



Deine Beiträge sind echt krass und treffen die Sache sehr genau.




Meinst Du mich? :ooooh:

Gruß
H.

Katl
10.04.2006, 14:28
Oh, nein, sorry :blumengabe:, ich meinte Ypnowoman...

Ypnowoman2
10.04.2006, 15:56
hab es mir fast gedacht :fg engel:

ich weiss, ich schreibe manchmal undiplomatisch. Schreibe ich diplomatisch, werde ich missverstanden :knatsch: Hätte es dir geholfen, wenn ich dich angelogen hätte? Wenn ich dir gesagt hätte, der andere ist ein Ar..ch und du sollst brav bei deinem Freund bleiben, wenn du weisst was bei dir nicht stimmt? Du hast es selber geschrieben, ich habe nur gelesen.
Mir ist das vor langer Zeit auch gesagt worden, und es stimmte. Natürlich wird das nicht ohne Verluste gehen, aber warum sollte dann "alles um dich herum kaputt" sein?

Katl
10.04.2006, 16:30
Du schreibst echt toll. Gefällt mir, diese direkte, offene Art. :allesok:

Ich würde einiges kaputt machen, weil ich halt den Fehler gemacht hab nach außen alles toll aussehen zu lassen. Also es ist nicht so, dass ich totunglücklich bin in meiner Beziehung, wir haben auch schöne Zeiten, aber wie schon beschrieben, es fehlt halt auch einiges und bislang hatte ich nicht den Mut, es aus- bzw. anzusprechen, weil halt dann die Folge wäre, dass ich sagen muss, es passt nicht für ein Leben lang. Bin feige, ich weiß!
Wenn ich jetzt komm´ und sag´, ich krempel mein Leben um, meine Fam., Freunde etc. würden aus allen Wolken fallen. Da hab´ ich schon Angst davor. Andererseits ist es ja mein Leben und das hab´ ich noch eine ganze Weile vor mir :wie?:

Roni
10.04.2006, 17:57
mir spuckt immer noch diese eine Bemerkung in Deinem Eingangsposting herum:





...mir wird immer ganz schlecht, wenns bei jemand im Kopf so spuckt..
...und bin froh, wenn der Spuk vorüber ist...
(sorry Prijon...) :smirksmile:

QHummelichen
dachte oft darüber nach, wie es dir wohl inzwischen geht.

@Katl
kann mir deine Gefühle gut vorstellen. Wenn mich die 'Hormone' eingewickelt hatten hab ich mir den Mann gut angeschaut und mir lange Gedanken darüber gemacht, wie es wohl aussieht, wenn man mit ihm zusammen ist.

Dann malte ich mir mein ODB aus wie er sein könnte mit schlechter Laune, fad und langweilig, immer unterwegs und nie da wenn man ihn braucht, schlecht küsst, beim Sex unverbesserlich tapsig ist, ständig andere Frauen anbaggert... oder ich schau mir die alten Männer im Supermarkt an und stell ihn mir so richtig alt und farblos vor. Mich bekehrt das, hängt wohl auch damit zusammen, dass ich genug Potential für negative Gedanken hab oder einfach viel erlebt.

Oft sind Männer nur dann so richtig toll, wenn sie ein Stück weit fremd sind.

liebe Grüße
roni

Ypnowoman2
10.04.2006, 23:14
Katl,
den einzigen, um den ich mir Gedanken machen würde, wäre dein jetziger Freund. Er kann wirklich nichts dafür. "Ich habe mich geändert, meine Gefühle haben sich geändert, es reicht einfach nicht mehr, es tut mir leid".... ihr seid nicht verheiratet, und 3 Jahren sind nicht die Welt. Deinen Freunden geht das nichts an - gleiche Antwort für sie, wenn überhaupt. Deine Familie, wenn deine Leute dich kennen, wird es verstehen. Zu denen kannst du ehrlich sein, vielleicht helfen sie dir auch weiter in Bezug auf den anderen.
Als ich meinen damaligen Freund verlassen habe, hat meine Mutter "endlich! :jubel: " gesagt. Lass dich überraschen, es ist kein Weltuntergang, nicht mal in einem kleinen Ort, wo sich jeder kennt. Nein, du bist nicht feige. Feige wärst du, wenn du die Augen verschliessen würdest. Das tust du nicht. Kommt Zeit, kommt der richtiger Moment. Und dann tust du es, ohne nachzudenken. Und dann bist du frei.
:wangenkuss:

Katl
11.04.2006, 08:31
Hallo Ypnowoman2,

wow, was soll ich sagen?! Danke! :blumengabe:

Andreass
11.04.2006, 12:56
hallo katl,

hallo leute - was gebt ihr denn hier für ratschläge ? sie soll sich von ihrem jetzigen freund trennen, weil er für sie zu schwach sei etc... ?

katl:
du bist da diesem freund deines mannes niemals so nah gekommen, dass du wissen könntest, ob dieses 2.gesicht, das er dir zeigte, sein wahres ist. und du weisst auch nicht, ob du jetzt, wo du mal etwas länger mit diesem kumpel gequatscht hast und er dir "seine ach so nette persönlichkeitsseite" zeigte, vor lauter beeindruckung die stärken deines freundes, die er zweifellos haben muss, nicht einfach übersiehst. du wiegst die vermeintlich positiven seiten des kumpels gegen die negativen deines freundes auf: DAS ist unfair !

übrigens: das mit diesem 2.gesicht ist immer so eine sache: man geht ja immer davon aus, dass dieses 2.gesicht sozusagen das innere, den "guten" kern repräsentiert und das erste, zur schau gestellte, so eine art marionette sei. meine erfahrung ist da anders. oft kommt diese 2.gesicht zum vorschein, wenn es darum geht, zu ködern...
dieses 2.gesicht hat dein jetziger freund zum beispiel nicht nötig, hervorzuzaubern. er ist schon so ein prima kerl !

katl - überstürze nichts.

lg
andreas

Katl
11.04.2006, 14:25
Hallo Andreass,

überstürzen werde ich trotz aller Ratschläge und Tipps natürlich nichts. Soweit reicht mein Verstand wenigstens... :erleuchtung: ... wenn er im Moment auch auf Sparflamme läuft. Als Fazit der ganzen Sache muss ich trotzdem sagen, dass ich mir gegenüber nicht ehrlich war und darüber muss ich mir jetzt klar werden und was ändern.

Salsera65
11.04.2006, 14:33
@ Katl

:allesok:

Wach sein, sich die eigene Beziehung immer wieder aufmerksam ansehen und die eigenen Gefühle wahrnehmen, ist eine gute Voraussetzung um glücklich zu werden!

Alles Gute
:blumengabe:

Ypnowoman2
11.04.2006, 16:01
Andreass
warum liest du dir nicht Katl´s ersten Posting wieder, bevor du los schiesst?
Und von meiner Seite aus (ich nehme an, die "Leute" bin ich) war nie die Rede, den anderen zu nehmen. In Gegenteil.
:gegen die wand:

Roni
11.04.2006, 16:33
Hallo Katl,

du sagst: "Als Fazit der ganzen Sache muss ich trotzdem sagen, dass ich mir gegenüber nicht ehrlich war und darüber muss ich mir jetzt klar werden und was ändern."

Die Erkenntnis kommt bei dir erst nachdem du dich verliebt hast. Das ist anscheinend die Regel in Beziehungskrisen.

Wenn man sich auf einen Partner als Mann-Frau-Lebenspartner einlässt, schließt man andere mögliche Parner aus. Deine Erkenntnis ist jetzt, dass dein Freund nicht der Mann ist, mit dem du dich fest binden möchtest.

Das ist ja in Ordnung und besser vor als nach der Familiengründung....

Willst du dich nun trennen und jemand Neues suchen ? Dein Schattenmann hat eine Beziehung mit dir ausgeschlossen. Oder denkst du, wenn du dich trennst, gäbe es eine Chance zur Beziehung mit ihm ?

LG
roni

Andreass
11.04.2006, 18:21
@ ypnowoman (was ist denn das ??):

...warum liest du dir nicht Katl´s ersten Posting wieder, bevor du los schiesst?
Und von meiner Seite aus (ich nehme an, die "Leute" bin ich) war nie die Rede, den anderen zu nehmen....

langsam, langsam: das habe ich doch auch nicht geschrieben. ich habe nur drauf hingewiesen, dass die letzten postings eher darauf reflektieren, dass katl`s jetziger freund zu schwach für katl sei etc..;
ich seh das halt nicht.
ich seh eine verwirrte katl, die sich gerade verrent.
nicht mehr, nicht weniger.

und ich sehe einen kumpel, der sich gegenüber seinem freund zumindest sehr loyal verhält.

okay ?
lg
andreas

Katl
12.04.2006, 07:43
Hallo Roni,

diese Frage, ob ich mich trennen und jemand andren suchen will, kann ich Dir derzeit nicht beantworten. Ich würde gerne meine Beziehung "retten", d.h. versuchen etwas zu ändern. Aber im Grunde weiß ich im Moment so gar nichts mehr. :wie?: Nur eins, dass mein Schattenmann eine Beziehung mit mir ausschließt, weil mein Freund auch seiner ist, d.h. er spannt ihm die Frau nicht aus, definitiv. Wenn ich einen "Fremden" hätte, sähe es wahrscheinlich anders aus... wäre aber trotzdem nicht fair. Aber egal wie, ich bin der Überzeugung, dass es mit dem Schattenmann dann auch nichts würde, es würde schon irgendwie "verkorkst" anfangen. Blöd nur, wenn man seine Gefühle trotzdem nicht so richtig in den Griff und ihn nicht aus dem Kopf bekommt, aber das muss ich ja... :niedergeschmettert:

Das es mit dem Schattenmann nichts wird, das weiß ich seit gestern. Wie´s dazu kam, möcht´ ich nicht näher erläutern. Jedenfalls bin ich heut total down, es tut mir mehr weh als ich mir eingestehen will. Obwohl ich´s ja wusste, geahnt hab, es klar war und vom Verstand her auch besser so. Aber leider machen mir meine Gefühle ´nen Strich durch die Rechnung und bin total durch den Wind :gegen die wand: :heul: :regen: :niedergeschmettert:

Roni
12.04.2006, 14:04
Hi Katl,

du sagst: "Aber leider machen mir meine Gefühle ´nen Strich durch die Rechnung und bin total durch den Wind"...

Fühl dich mal virtuell getröstet... :wangenkuss: :wangenkuss:

Ist schon schwer, mit diesen Gefühlen umzugehen.

Als es mich mal sehr schlimm erwischt hatte, hab' ich mir das Radio (wegen gefühlsbeflügelnder Musik) verboten, mich ganz allein intensiv körperlich ausgetobt. Keine Gedichte, keine Liebesfilme, keine Musik mit entsprechenden Texten verordnet. Hat ein kleines Stück geholfen, dauerte aber seine Zeit. Ein Restgefühl blieb zwar aber das darf ja auch. Ein Drang oder ein Wollen, eine Sehnsucht lass ich nicht zu weil ich mich dagegen entschieden hab. Und das bleibt auch so.

Ich denke, du solltest Entscheidungen wie es mit dir und deinem Parner weitergeht erst treffen, wenn du wieder klar denken kannst. Und das geht nicht so schnell. Verdrängen kann man die Gefühle nicht aber durch sie durchgehen schon.

Was gefährlich ist, ist das Kopfkino in dem man das ODB romantisch verklärt hat. Gefährlich ist es deshalb weil es so schön ist. Hilfreich ist es allerdings nicht und je länger man es zulässt um so länger hat man zu knabbern.

Ich wünsche dir, dass du möglichst schnell wieder auf den Boden zurück kommen kannst und im Anschluss dann eine weise Entscheidung triffst.

Denk dran, dein Partner kann der Richtige sein, er kann aber auch der Falsche sein. Wie es bei euch ist, kannst nur du beurteilen. Jedoch bekommt man immer das 'ganze Paket' und langweilig kanns auch mit dem werden, in den man sich Hals über Kopf verliebt hatte. Das allein ist nicht das Kriterium.

daumendrückende Grüße,
roni

Katl
13.04.2006, 13:20
Hallo Roni,

vielen Dank für den Trost, kann ihn heute gut gebrauchen. :blumengabe:

Es ist sauschwer mit all´ diesen Gefühlen und Gedanken umzugehen, muss jeden Tag am Haus meines Schattenmannes vorbei, das reicht schon, um "rückfällig" zu werden (obwohl ich ja ´ne klare Ansage von ihm hab).

Diese Verbote gefühlsdusseliger Musik, Gedichten, Stimmungen aus dem Weg zu gehen, habe ich mir auch auferlegt, aber dran halten?! :unterwerf:

Vielen Dank für die Ratschläge, werde versuchen! sie zu befolgen und hoffe, ich übersteh Ostern gut. :nudelholz:


Schöne Feiertage!

:knicks:

Rubicon
14.04.2006, 01:04
Rubicon,

was du alles weißt!!! *staun*



Oooch, man(n) kennt doch diese PappenheimerInnen... :freches grinsen:

Katl
18.04.2006, 16:31
Hallo, da bin ich wieder und nun wollte ich IHN mir aus dem Kopf schlagen und freundschaftlich :knatsch: mit ihm umgehen, mein fester Vorsatz!, und nun das:

Ich hatte mich bei meinem Schattenmann für ´ne CD bedankt per SMS und pauschal gefragt, ob alles i.O. sein etc. (hatte ja schon geschrieben, wir haben weiterhin in größeren Abständen unverbindlichen Kontakt mit paar netten Worten etc.) Jetzt kam ´ne Nachricht von ihm, es sei nix i.O. , jetzt habe er gefühlsmäßig ein Problem und es wäre wohl besser, wir hätten keinen Kontakt mehr. Sein letzter Satz: "Ich weiß auch nicht..."

Will er mich loswerden, weil er ja nun weiß, dass ich an der "Angel" hänge und es sich nicht mehr lohnt für ihn oder oder hat er sich´s "überlegt" :wie?:

Bin vollkommen :gegen die wand: :nudelholz: :wie?: :niedergeschmettert: Bitte helft mir das richtig zu deuten...

Inaktiver User
18.04.2006, 17:33
ruf ihn an und frag ihn, ich weiss nicht warum das für einige so schwer ist :gegen die wand:

hör auf zu spekulieren, du wirst es so nie erfahren!!!

grüsse
lara

Katl
19.04.2006, 08:04
Hallo Lara06,

hab Deinen Rat befolgt und nachgehakt. Ja, er hat sich "ernsthaft" damit befasst und auch mit einem Freund drüber gesprochen. Damit ist das eingetreten was ich am wenigsten erwartet hätte. Leider wissen wir beide nicht wie´s weitergeht, da die Situation alles andere als einfach ist.
Nächste Wo haben wir ein "klärendes Gespräch"!? :wie?:

Bin vollkommen durcheinander... die einfachere Variante wäre den Kontakt jetzt abzubrechen, damit tu nur ich mir weh... :niedergeschmettert:

Kann mir irgendjemand nochmal ´nen Rat geben? :heul:

Roni
19.04.2006, 11:14
Hallo Katl,

...einen Rat: ‚lösch‘ ihn aus deinen Gedanken, mach innerlich komplett Schluss mit ihm. Kündige ihm die Freundschaft. Vergiss ihn so schnell du kannst. Ordne dein Leben neu.

...diesen Rat wirst du nicht befolgen.

Ich spekuliere mal hemmungslos...

Ihr zwei werdet euch auf eine heiße Liebesnacht einlassen, vielleicht auch mehrere. Dann wird sich sein Gewissen wieder melden. Er wird nach Gründen suchen, wie er aus der Zwickmühle wieder rauskommt. Du bis mitten in der Hochphase der romantischen Gefühle und fällst hart auf den Boden der Tatsachen wenn er es sich anders überlegt hat, findest dich allein, weil auch dein Ex-Partner nichts mehr mit dir zu tun haben will.

Du bist gezwungen, ihn zu vergessen und dein Leben neu zu ordnen.

roni
pessimistisch... ja ich gebs zu.. aber dein ODB macht auf mich einen unreifen Eindruck.

Katl
19.04.2006, 11:22
Hallo Roni,

die Liebesnacht WILL ich ausschließen, aber der Rest, wie Du ihn spekulierst, wird wahrscheinlich so enden.
Es ist so schwer, wenn man sich nicht im Griff hat bzw. seine Gefühle... Ich bewundere all´ jene, die das schaffen.

Katl

Inaktiver User
19.04.2006, 11:43
Hallo Lara06,

hab Deinen Rat befolgt und nachgehakt. Ja, er hat sich "ernsthaft" damit befasst und auch mit einem Freund drüber gesprochen. Damit ist das eingetreten was ich am wenigsten erwartet hätte.
Nächste Wo haben wir ein "klärendes Gespräch"!? :wie?:






Was heisst ernsthaft damit befasst??? hat er sich verliebt??? was wollt ihr erreichen im klärenden gespräch??

grüsse
lara

Roni
19.04.2006, 11:55
...dann - um dein Schiff durch stürmische See zu steuern...

gib dir etwas Zeit. Sagen wir, eine oder zwei Wochen, in denen du k e i n e endgültige Entscheidung triffst und keine vollendeten Tatsachen schaffst. In denen du jedoch genau prüfst, was in deiner jetzigen Partnerschaft anders sein müsste, um sie lebenswert zu finden. Prüfe auch deine anderen Lebensziele, ob du hier etwas vernachlässigt hast. Wolltest du schon immer mal nach.... reisen, etwas dazu lernen...

Falls nach dieser Frist deine Erkenntnis sein sollte - das Hauptproblem ist dein Partner selbst, dann beende auf möglichst faire Art und Weise diese Beziehung. Das geht leider nicht, ohne ihm weh zu tun.

Schaff dir eine Umgebung, Wohnung, Auto... in der du dich auf deine Art wohl fühlst.

Wenn Mann X dann noch zu dir stehen kann und du zu ihm, dann herzlichen Glückwunsch.


roni

Katl
19.04.2006, 12:09
Hallo Lara,

er hat einfach nachdem etwas Zeit vergangen war, festgestellt, dass er doch mehr GEfühle für mich hat als er anfangs zugeben wollte. Da hatte er sich im Griff und sah es eben so, dass die Freundin des Freundes tabu ist. :schild nein: Darauf bezieht er ja auch sein nicht wissen wie´s weitergeht, weil er das halt immer noch so sieht, aber nun Gefühle im Spiel sind die das erschweren.
Ich habe jetzt eine Wo Zeit darüber nachzudenken, ob ich das "Gespräch" mit ihm suche, da ich vermute, es endet im Chaos - meinerseits. Irgendwie muss ich bis dahin einen klaren Kopf kriegen.

Gruß Katl

Inaktiver User
19.04.2006, 14:10
@katl

ich finde die idee von roni sehr gut, lass dir zeit, triff keine entscheidungen.

lass zeit verstreichen und sehe was mit dem anderen passiert, verflüchtigen die gefühle schnell wieder dann wars das, werden sie intensiver, dann wirst du um eine entscheidung nicht herumkommen.

grüsse
lara

Katl
19.04.2006, 14:18
Danke... :blumengabe:

Inaktiver User
19.04.2006, 19:05
Hallo Katl :blumengabe:

Also.... Ich sehe das ganze ähnlich wie Ypnowoman2 es in ihrem ersten Posting beschrieben hat... Der Freund deines Freundes hat dir ja nicht schöne Augen gemacht und wollte mit dir spielen usw. sondern vielmehr war es doch so, dass DU in seiner Gegenwart gemerkt, dass er dich total irritiert! Du hast Herzklopfen und weiche Knie! Hast das Gefühl, er ist genau das, was du willst!

Deinen jetzigen Freund hast du dir zurechtgebogen! Du sagtest, dass du auf dem “Dorf” lebst! Vielleicht gingst du damals die Beziehung zu deinem Freund ein, weil du ihn “nett” fandest und er sich für dich interessiert hat! Du hast dich darauf eingelassen, weil es dir imponierte und du ihn mochtest!
ABER.... Du liebst ihn meiner Meinung nach nicht! Du schreibst, du hast ihn lieb! Das ist was anderes, als zu schreiben, dass du ihn liebst!

Wenn man sich einen Mann “schönreden” muss, dann glaube mir, wird das auf Dauer nichts! Auch wenn der Freund deines Freund jetzt nicht da wäre, würdest du irgendwann einem anderen
Mann begegnen, der ähnlich Gefühle in dir auslösen wird wie der Freund deines Freundes! Weil die Gefühle für deinen jetzigen Freund nicht die sind, die da sein müssen um eine erfüllende Beziehung zu führen!

Durch den Freund deines Freundes hast du gemerkt, das dir irgend etwas fehlt! Ich sage dir was dir fehlt: Die Anziehungskraft, die Liebe.... Die Gefühle stimmen einfach nicht!
Führe nie eine Beziehung fort, in der die Gefühle schon nicht stimmen!
Natürlich kommt es im Laufe einer Beziehung vor, dass man Menschen begegnet, bei denen man sich denkt, Oh Mann... Der könnte es mir echt antun! Tut´s aber nicht, wenn die Beziehung gefühlsmäßig stimmt! Wenn man seinen Partner liebt!

Ich habe mich mit vielen Männern super gut verstanden, wir hätten gut zusammen gepasst, alles hätte gestimmt.... Aber meine Gefühle waren nie da! Über kurz oder lang ist da nie was draus geworden! Wenn ich mit diesen Typen ausgegangen bin, habe ich mich immer dabei ertappt, mich nach anderen Männer umzusehen... Ein klares Indiz dafür, dass es nicht die richtigen waren! Denn bei Männern, in die ich so richtig verliebt war, habe ich andere Männer gar nicht wahrgenommen! Ich muss dazu sagen, das ich eine Frau bin die sich recht selten richtig verliebt hat!

Meinen jetzigen Partner liebe ich über alles! Manchmal könnte ich ihn zum Mond schießen, weil er zu der etwas arbeitsscheueren (auf den Haushalt bezogen) Variante von Mann gehört, aber ich liebe ihn, mich stört das nicht, wenn ich mich aufrege ist da immer ein Schmunzeln mit dabei! Ich liebe seine Macken! Und.... auch einige Kollegen von ihm sagten schon mal, hey, deine Frau könnte mir auch gefallen.... Das erzähl er mir.... Ich freu mich, sehe es als Kompliment! Mehr nicht! Weil... ich IHN liebe! Umgekehrt ist es genau so!

Liebe Kati, meiner Meinung nach ist es nicht wirkliche Liebe, die dich mit deinem jetzigen Freund verbindet! Sonst würdest du gefühlsmäßig bei dem Freund deines Freundes nicht so abgehen. Es würde dich nicht so irritieren!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage! Es ist total mutig, das ihr ein Gespräch führen werdet! Es kostet unheimlich viel Mut und Überwindung! Aber wenn du es jetzt nicht machst, verpasst du vielleicht das Erleben einer erfüllten Beziehung oder zumindest einer erfüllenden Liebschaft! Das ist mir vor vielen Jahren auch mal passiert.... Jahre lang kam ich darüber nicht hinweg! Habe mich immer gefragt... Was wäre wenn ich damals doch meinen damaligen Freund für den anderen aufgegeben hätte!

Eins sei aber noch gesagt! Wenn du meinst oder nach diesem ganzen "Chaos" merkst, dass du doch deinen jetzigen Freund wirklich liebst, dann nehme Abstand zu dem Freund deines Freundes! Lass es nicht zu, dass deine irritierenden Gefühle deine Beziehung zu deinem Freund zerstören - wenn du ihn liebst und nicht nur lieb hast! Vielleicht weißt du ja auch gar nicht wie es ist, richtig zu lieben?!? Richtig lieben... das kommt nicht so oft vor im Leben.... manche merken erst nach einigen Beziehungen was Liebe ist, weil ihnen erst dann jemand über den Weg läuft, der dieses ganz bestimmte Gefühl in ihnen auslöst...!

Bitte schreib doch noch mal, wie alt du bist!

Ganz liebe Grüße sendet dir Locke :wangenkuss:

Katl
20.04.2006, 07:59
Hallo Locke,

wenn ich Dir jetzt schreibe, dass ich dieses Jahr 33 Jahre alt werde, schlägst Du die HÄnde über dem Kopf zusammen. In diesem Alter müsste man doch langsam wissen wo´s langgeht oder??? :peinlich:
Ich habe einmal im Leben richtig geliebt, er war DIE große Liebe. Wir waren drei Jahre zusammen, dann gab´s einige Probleme und wir trennten uns. Es war die Hölle danach. Heute verstehen wir uns supergut und ich bin froh darüber. Er hat auch wieder eine Partnerin, mit der er sehr glücklich ist. Ich kann mit dieser Situation leben, ich liebe ihn nicht mehr, aber er wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. Manchmal denke ich, diese Beziehung hat mich "geprägt". Ich kann seitdem, wenn´s sowas gibt, mich nicht wieder soooo verlieben. Vielleicht hab ich´s auch doch nicht ganz abgeschlossen, will´s mir nur nicht eingestehen. :wie?:
Egal wie, ein Zurück gibts nicht und will ich auch nicht.
Ich habe einige Riesenfehler gemacht und sie passieren mir immer wieder. Irgendwie bin ich beziehungsgeschädigt. Liegt vielleicht auch in der Familie. Meine Geschwister haben auch nicht sonderlich "Glück" mit ihren Lieben.
Irgendwie total bescheiden alles. Ich werde diese "Aussprache" mit ihm haben, weil´s mich sonst auffrisst und ich sonst so in der Luft hänge, in einem Zustand, der für mich unerträglich ist. Und danach wird eine Entscheidung fallen... nur davor graut´s mir, ich kann eigentlich keine treffen. Liegt wahrscheinlich am Sternzeichen Waage. :smirksmile:

Ich muss sagen, es ist echt interessant was ihr so zwischen den Zeilen herauslest und so unglaublich nah an der Wahrheit dran seid?!

Roni
25.04.2006, 13:18
@Lara und Locke - so gut beschrieben...

Hallo Katl,

wie es wohl weiter gegangen ist ?

Bissl daumendrücken kann ja nicht schaden - wofür ? Dass du Klarheit bekommst, was richtig für dich ist.

Deine Postings klangen ein wenig so, als hättest du Mann II auf ein Podest der Unerreichbarkeit gestellt. Und jetzt ist der gar nicht so...

An ein Familienpech in Liebesdingen glaube ich nicht und an Astrologie auch nicht.

Trotzdem Gruß von Waage zu Waage

roni :allesok:

Katl
25.04.2006, 13:52
Hallo Roni,

schön, dass du noch an mich gedacht hast und mir die Daumen drückst. :wangenkuss:

Meinen Schattenmann treffe ich nun morgen, wenn alles klappt. Man weiß ja nie. Es geht ihm sehr nahe mittlerweile. Am WE haben wir uns zufällig gesehen und wussten beide überhaupt nicht damit umzugehen, da auch mein Freund in der Nähe war. Meine Gefühle haben sich überschlagen, was einem da im Kopf vorgeht ist nicht mit Worten zu beschreiben. Ich hatte weiche Knie und das Gefühl einen Herzstillstand zu haben. Wir grüßten uns nett und gut. Als ich wieder zu Haus war, kam ein sehr nettes und ehrliches Mail :kuss: Bin seitdem vollkommen durch den Wind, ich versuche mich nicht ins Kopfkino reinzusteigern und auch mir dieses besondere GEfühl für ihn nicht einzureden, es ist einfach da und ich kann nichts tun.

Weiß noch nicht wie ich die Zeit bis morgen überstehe, weil ich endlich die Gewissheit haben muss, was er denkt/fühlt und wie´s weitergeht oder auch nicht.

Eine Entscheidung für mich selbst (und meiner Beziehung wegen) werde ich aber auf keinen Fall von ihm abhängig machen. Zu dieser Erkenntnis bin ich schon mal gekommen :yeah: Ich muss das für mich und mit meinem Partner in der Folge klären.

Vielleicht denkt morgen jemand an mich, drückt mir die Daumen, dass unser "Date" stattfindet. Ich weiß nicht, was mich erwartet oder ich mir erhoffe... :wie?:

PS: Ich weiß auch, dass dies alles meinem Partner gegenüber nicht fair ist, habe auch noch zu den andren Gefühlen ein schlechtes Gewissen dazu, so ist das nicht, aber manchmal kann man einfach nicht anders. Nehme alle Schuld auf mich! :unterwerf:

Salsera65
25.04.2006, 14:04
:ahoi:

Na, dann werde ich morgen mal an dich denken.

Eine Empfehlung von mir: Guck dir nochmal genau an, wie dieser Mann von Frauen spricht und wie er allgemein mit Frauen umgeht. Das ist das, was dich vermutlich in einer Partnerschaft mit ihm erwarten wird.

Ansonsten: Viel Glück!
:blumengabe:

Katl
25.04.2006, 14:20
Hallo,

ja, das werde ich auch trotz "rosaroter Brille". Danke!!! :blumengabe:

Ich bin unvernünftig und nicht Herr der Lage, ich weiß! Verzeihts mir bitte! :unterwerf:

Inaktiver User
25.04.2006, 14:30
Katl, mir geht es ähnlich wie dir.
Nur, dass wir schon zwei Schritte weiter sind (soll heißen, schon zwei mal miteinander im Bett waren). Dann kommt noch dazu, dass er nicht nur der Freund meines Mannes ist, sondern seine Frau auch noch meine Freundin und das noch jeweils ein kleines Kind im Spiel ist.

Ich habe mich lange gegen mein Gefühl ihm gegenüber gewehrt und versuche es auch jetzt noch (und ihm geht es da auch nicht anders). Irgendwann war dann die Anziehung zu groß. Ich habe mich in meine Schwärmerei hineingesteigert und kam nicht mehr raus.

Wir beide wissen, dass wir in einer gemeinsamen Beziehung niemals glücklich währen und wollen das auch beide nicht. Bis jetzt hatten wir "Glück" und unsere Affaire ist (noch) nicht aufgeflogen. Mir ist aber klar, dass es so nicht weiter gehen soll und kann. Nur weiß ich (im Moment) noch keinen Ausweg, keinen Rückweg...

Was ich dir damit raten will:
Überleg dir VORHER, was du willst, was dir deine Partnerschaft bedeutet, was dir wichtig ist.
Verrenne dich nicht in etwas, wovon du nicht weiß, wie es enden soll.
Vielleicht ist es schon morgen zu spät um STOP oder ZURÜCK zu sagen.

Alles gute, Sandra

Katl
27.04.2006, 08:34
:heul:

... da bin ich wieder und keinen Deut schlauer als vorher.

Wir haben uns gestern Abend gesehen und geredet und geredet... was hat´s gebracht? ... einen Abschiedskuss, der mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Einerseits weil´s der Seele so gut tat und andererseits der Gedanke an meinen Freund da war... :pc kaputt: :nudelholz:

Der Platz für ihn in meinem Herz ist größer geworden und auch ihm gehts umgekehrt genauso. Wobei er sich immer noch sehr loyal seinem Freund gegenüber verhält und bis jetzt "versucht" daran festzuhalten, dass man dem Freund die Frau nicht ausspannt... :nudelholz: In ihm drin sieht es dagegen ganz anders aus, nichts lieber als das würde er... aber die Vernunft hat die Oberhand. Noch... Wie´s weitergeht, ich habe keine Ahnung.

Bin vollkommen durcheinander und hätte noch soviel zu schreiben, kann aber im Moment meine Gedanken und Gefühle überhaupt nicht ordnen. Daher liest sich´s wahrscheinlich auch sehr verwirrend... :wie?:

Versuche es später nochmal :niedergeschmettert:

PS. Der Kuss lässt an die Loyalität nicht glauben, aber manchmal muss man(n)/frau gegen alle Regeln verstoßen und ich bereue es nicht. Ihr dürft auch schimpfen und mir sonstwas an den Kopf werfen, hab´s verdient oder?!?... :gegen die wand:

Angeliiina
27.04.2006, 08:53
Wenn man sich für andere Männer interessiert, ist es doch ein eindeutiges Zeichen, dass die Beziehung nicht mehr stimmt, dass man unglücklich und unzufrieden ist, dass einem was fehlt.
Und dann noch mit dem nächst besten (Freund des Partners)? :knatsch: So groß kann die Liebe dann auch nicht mehr sein. Warum trennt ihr euch nicht einfach?

Katl
27.04.2006, 09:29
Tja, Angeliiina,

Trennung ist nicht so einfach, mein Freund ahnt nicht im geringsten, dass mir in der Beziehung was fehlt, natürlich wär´s meine Pflicht mit ihm zu sprechen. Aber ich weiß auch, dass er mir das nicht geben kann, selbst nach einem Gespräch. Ich habe den Fehler gemacht, mir meinen Freund zurechtzubiegen, er wird das so nicht empfinden, für ihn ist vieles richtig so wie´s ist ohne drüber nachzudenken. Alles schwer zu erklären. Er liebt mich so wie ich bin und ich hab Angst sowas nicht wieder zu finden. Auch bei meinem Schattenmann nicht. Er liebt mich auch aber anders.

Das es ausgerechnet ein Freund meines Partners ist, sowas macht man nicht mit Absicht, Gefühle lassen sich manchmal nicht kontrollieren und wer sowas noch nicht erlebt hat, weiß nicht, ob man sich da ein Urteil erlauben kann. Ich bin da immer vorsichtig. Andererseits musste es so kommen, er ist mein Schattenmann seit etwa 8 Jahren und hat schon immer einen Platz in meinem Herz...

Es ist furchtbar kompliziert und ich steh heut völlig neben mir. :regen:

Salsera65
27.04.2006, 15:40
Hallo Katl,

also ehrlich, mit dir möchte ich im Moment nicht tauschen... Puh. Du Arme.

Natürlich hast du Recht, dass du schon längst mit deinem Freund hättest reden sollen. Aber ob das jetzt gut wäre? Ich denke mal, dass du jetzt die Konsequenzen ziehen und eine ebenso einsame Entscheidung treffen musst.
:unterwerf:

Deinem Freund gegenüber ist es nicht fair, wenn du bei ihm bleibst, nur weil ER DICH so liebt, wie du bist. Wie sieht es denn mit DEINER Liebe für IHN aus? Mir scheint, du hast dich aus Sicherheitsgründen mit deinem Freund zufrieden gegeben... Das ist eine bittere Erkenntnis.

Wie es dir geht, kann ich nicht wirklich nachempfinden, weil ich das nie erlebt habe. Es gibt allerdings in meinem Umkreis auch einen Mann, da wüsste ich nicht, wie ich reagieren würde, wenn er mir gestehen würde, dass er mich liebt, weil ich ihn schon auf den ersten Blick sehr attraktiv fand, obwohl er gar nicht soo toll aussieht... Uh, darf ich gar nicht dran denken, was ich dann täte.
:zahnschmerzen:
So wie es jetzt ist, bin ich ganz zufrieden. Er scheint mich sympathisch zu finden und basta. Ich mag diesen Mann, wir arbeiten im selben Betrieb und haben einen ganz guten Draht zueinander und dabei belasse ich es. Außerdem liebe ich meinen Freund. Auweia, worüber man so nachdenken kann... Okay, jetzt habe ich mich so weit auf das Thema eingestimmt, dass ich noch mehr Mitgefühl mit dir habe.
:blumengabe:

Katl
27.04.2006, 16:35
:heul: und :heul: und :heul:

Könnte auf und davon laufen. Mir graut vor dem Abend heut allein und ehrlich gesagt vor dem Wochenende mit meinem Freund. Das klingt schrecklich ist aber wahr. Ich würde gerne alleine sein um meine Gedanken zu ordnen. Noch lieber würde ich meinen Schattenmann anrufen, weil ich gern seine Stimme hören würde... Mach ich aber nicht :schild nein:

... eine bittere Erkenntnis, schreibst du. Ja, das ist sie. Er hat das nicht verdient, weil er wirklich ein ganz lieber ist. Habe mich selbst in eine Sitatution gebracht, die überhaupt nicht zu überblicken ist für mich im Moment...

Mir gehts einfach nur schlecht... aber bin ja selber schuld... :schild genau:

Salsera65
27.04.2006, 16:43
Liebe Katl,

ich kann dich gut verstehen :wangenkuss:

Wie wäre es, wenn du deinem Freund sagst, dass du gerne einen Tag am Wochenende für dich haben möchtest, dass du ein bisschen Ruhe brauchst. Zur Not könntest du ja auch sagen, dass du Papiere/Photos/Klamotten sortieren möchtest... Steuererklärung machen, ginge auch. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Wenn du dich nur aufgrund schlechten Gewissens mit deinem Freund triffst, ist niemandem geholfen.

Alles Gute
:blumengabe:

Katl
28.04.2006, 07:43
Hallo Salsera,

danke für deinen Rat. Ist halt nicht so einfach, wenn wir uns nur am WE sehen und dann sage ich noch, ich habe heut anderes zu tun. Aber wird schon irgendwie werden.

Was mich total beschäftigt: Der Kuss von IHM... geht mir nicht mehr aus dem Kopf, es war um vieles besser als mit meinem Freund... Klingt erschreckend, aber ist leider so. Wenn ich am WE vor ihm steh, werde ich an den Kuss von ihm denken und dann geht gar nichts mehr... Wie schaltet man das ab? :wie?:

Ich wünsche euch allen ein schönes WE! :blumengabe:

Salsera65
28.04.2006, 09:42
Hallo Katl,

unabhängig davon, ob du nun mit dem "Schattenmann" eine Beziehung haben möchtest oder nicht, ist ein Kuss mit einem neuen Menschen, in den man sich verliebt hat, immer aufregend! Das ist so anders, so frisch, so spannend. Natürlich kann dein Freund da nicht mithalten. Ich würde, je nach Befinden, vielleicht mal versuchen eine neue Art zu küssen mit deinem Freund zu entwickeln. Sexualität und Küssen ist ja nichts festgelegtes. Da kann man jederzeit etwas verändern.

Andererseits: Vielleicht wird dir im Moment nur intensiv und schmerzlich bewusst, dass du mit deinem Freund nicht wirklich glücklich wirst. Da kann ein Kuss von einem anderen Mann wie ein Türöffner, ein Hoffnungsschimmer, sein. So dass du fühlst: Oh, da gibt es ja noch etwas anderes!
:ooooh: :hunger: :fg engel:

Viel Glück
:blumengabe:

Katl
28.04.2006, 11:01
Hallo Katl,

Andererseits: Vielleicht wird dir im Moment nur intensiv und schmerzlich bewusst, dass du mit deinem Freund nicht wirklich glücklich wirst. Da kann ein Kuss von einem anderen Mann wie ein Türöffner, ein Hoffnungsschimmer, sein. So dass du fühlst: Oh, da gibt es ja noch etwas anderes!
:ooooh: :hunger: :fg engel:





Ja, das schmerzliche Bewusstsein ist da. :zahnschmerzen: Ich kann das nicht ausdrücken wie ich mich fühle. Einerseits erleichtert, dass ich es mir eingestehen kann nicht glücklich zu sein, andererseits meinem Freund gegenüber soviel schlechtes Gewissen und Scham.

Da passt das Wetter noch hervorragend, es regnet in Strömen :regen:

Salsera65
28.04.2006, 12:19
meinem Freund gegenüber soviel schlechtes Gewissen und Scham



Hallo Katl,

ich kann deine Gefühle wirklich gut verstehen, weil es mir mal ähnlich ging, allerdings war ich nicht ernsthaft verliebt in den anderen Mann, er hat mir nur gezeigt, dass ich so nicht weitermachen kann.

Jemanden nicht (mehr) zu lieben, jemanden verlassen zu wollen, ist ein Menschenrecht! Das kann dir leid tun, dich traurig machen, du kannst Mitgefühl für deinen Freund haben, aber wieso Scham und schlechtes Gewissen? Dafür besteht nüchtern betrachtet gar kein Grund. Du hast Gefühle, die ihre Berechtigung haben. Du hast (noch) nichts gemacht, wofür du dich schämen musst, außer vielleicht, dass du nicht früher darüber nachgedacht hast. Überlege doch lieber, wie du dich heute halbwegs fair verhalten kannst. Scham ist nur ein Klotz am Bein, der dich festhält. Versuche aus der jetzigen Situation das Beste zu machen.

Mitfühlende Grüße
:blumengabe:

Ypnowoman2
28.04.2006, 12:33
Katl
solltest du mit deinem Freund wirklich Schluss machen, musst du ihm auch nicht sagen dass du von Anfang an einen Schattenmann in dir hattest, sogar schon bevor du mit ihm angefangen hast...

Katl
28.04.2006, 15:13
Hallo Ypnowoman,

schön von dir zu hören. :lachen:

Nein, mein Geheimnis um meinen Schattenmann würde ich ihm nie verraten.

Sollte es wirklich zu einer Trennung kommen dann möchte ich diesen Schritt unabhängig vom Schattenmann machen. Das fällt einem schwer, aber es wäre der bessere Weg. Nur für mich allein tu ich´s. Was dann kommt, wird sich zeigen. Aber wie gesagt, noch ist es nicht soweit. Erstmal muss ich den Mut aufbringen überhaupt mit meinem Freund zu sprechen. Ich kann ja trotzdem nicht mit der Tür ins Haus fallen und ihm keine Chance lassen irgendwas zu tun oder zu reagieren.

Hoffe, ich bleibe standhaft und finde am WE den richtigen Zeitpunkt... :knatsch:

Gruß Katl

Inaktiver User
30.04.2006, 15:19
Erschwerung

Dich nur einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch einmal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch zweimal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch zweimal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch dreimal
und dann nie wieder sehen.

Aber ich bin dumm und
will Dich noch viele Male sehen,
bevor ich Dich nie wieder sehen kann.

- Erich Fried -

Shiva59
30.04.2006, 15:45
Erschwerung

Dich nur einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch einmal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch einmal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch zweimal
und dann nie wieder sehen.

Dich noch zweimal sehen und dann nie wieder
muss leichter sein, als Dich noch dreimal
und dann nie wieder sehen.

Aber ich bin dumm und
will Dich noch viele Male sehen,
bevor ich Dich nie wieder sehen kann.

- Erich Fried -






Ohhhhh, ist das schöööööööön :blumengabe:

Katl
02.05.2006, 09:06
Hallo Hummel,

das ist wirklich wunderschön und unendlich traurig... :wangenkuss:

Katl
02.05.2006, 09:19
Hallo Salsera,

das Wochenende ist rum und es hat sich nichts geändert. Habe noch nicht den Mut gehabt mit meinem Freund zu sprechen. Er war so aufmerksam, lieb und überhaupt... ich war feige. Aber vielleicht ist es trotzdem richtig so? Vielleicht sollte ich diese Wo erstmal nochmal drüber nachdenken was ich will. Er ist nicht da und das wäre die Gelegenheit. Habe ein schlechtes Gewissen, weil ich seine Liebe nicht annehme.
Meinen Schattenmann habe ich nicht gesehen, wir haben nur gesimst. Er denkt das ganz WE an mich und mitten in der Nacht kam eine SMS, dass er mich vermisst. Habe ihm drauf geantwortet und seitdem noch nichts wieder gehört. Jetzt sitze ich hier und warte... :nudelholz: Und ich mache den Fehler, dass ich ihn anspreche, ansimse etc. Schon das ist verkehrt. Wenn er wirklich an mir interessiert wäre, egal ob ich in einer Beziehung lebe, könnte doch auch er sich melden, er kennt meinen Tagesablauf und weiß, wann ich allein bin. Selbst mein Bauchgefühl sagt mir, schalte den Verstand ein, du machst dich abhängig. Auch, wenn er für mich viel empfindet, aber mit Sicherheit nicht ebenso stark wie ich für ihn.
Habe eine furchtbare Nacht hinter mir, habe wirres Zeug geträumt und bin wie erschlagen. Wenn man nur die Gedanken mal abschalten könnte. Warum verliebt man sich in einen Menschen, der viele gut Eigenschaften hat, aber auch viele negative (die im Moment leider überwiegen, zugegebenermaßen) und warum nimmt man die Liebe von einem Menschen nicht an wie sie ist, die einen eigentlich reich und stark macht.

Bis später... :wie?:

Inaktiver User
02.05.2006, 11:37
Hallo Katl,

genau das: "Warum verliebt man sich in einen Menschen, der viele gut Eigenschaften hat, aber auch viele negative (die im Moment leider überwiegen, zugegebenermaßen) und warum nimmt man die Liebe von einem Menschen nicht an wie sie ist, die einen eigentlich reich und stark macht." frage ich mich auch.

Ich fühle so mit dir. Mir geht es genauso. Fühl dich verstanden.

Salsera65
02.05.2006, 13:21
Warum verliebt man sich in einen Menschen, der viele gut Eigenschaften hat, aber auch viele negative (die im Moment leider überwiegen, zugegebenermaßen) und warum nimmt man die Liebe von einem Menschen nicht an wie sie ist, die einen eigentlich reich und stark macht.



Wenn das alles wäre, hättest du nicht den Wunsch, dich zu trennen. Macht dich die Liebe deines Freundes wirklich reich und stark? Kannst du mit ihm du selber sein? Liebst du ihn? Oder meintest du, dass dein Schattenmann viele negative Eigenschaften habe?
:wie?:

Katl
02.05.2006, 14:17
Hallo Salsera,

schwierige Fragen die ich im MOment nicht beantworten kann. Ich kann bei meinem Freund so sein wie ich bin, mit ihm zusammen auch, aber es fällt mir schwer derzeit. Ob ich ihn liebe, das ist es ja, was ich nicht weiß. Ich fühle mich geborgen bei ihm, er gibt mir Sicherheit, das weiß ich.
Und ja, mein Schattenmann hat einige negative Eigenschaften. Aber ich sagte ja schon, eine Beziehung mit ihm, das würde nicht funktionieren, ich glaube nicht, dass er alltagstauglich ist, er sagt selbst von sich ein Beziehungsmensch ist er eigentlich nicht (wahrscheinlich nur, wenn ihn die Frau absolut umhaut). Und erprobt ist er darin nicht = Kurzzeitbeziehungen bzw. Affären.

So schwer zu ertragen alles... :pc kaputt:

Salsera65
02.05.2006, 14:25
Hallo Katl,

also wenn das so ist, würde ich an deiner Stelle die Finger von dem Schattenmann lassen und ansonsten genau hinsehen, was dir in deiner Beziehung fehlt. In meinem Gästebuch findest du (auf seite 2 oder so) Literaturtipps, die dir helfen könnten. Es sieht so aus, als solltest du wirklich keine übereilte Entscheidung treffen!

In einer Beziehung ganz man selber sein zu können, ist wirklich viel wert! Manchmal hält man das Gewohnte für so selbstverständlich, dass man es nicht mehr zu schätzen weiß. Vielleicht ist dein Problem nur Langeweile? Tja, jetzt hast du jedenfalls mehr Aufregung als dir lieb ist...
:fg engel:

Ich wünsche dir, dass du eine gute Lösung und Lebensglück für dich findest.
:blumengabe:

Katl
02.05.2006, 14:55
Liebe Salsera,

ja, das ist wahrscheinlich mein Problem, mir gehts bestimmt zu gut mit meinem Freund.

Ich danke dir für deine Wünsche und ins Gästebuch schau ich auf jeden Fall! :blumengabe:

Ypnowoman2
02.05.2006, 16:02
Katl
an Anfang hast du geschrieben "er ist genau das Gegenteil von meinem Freund, in vielerlei Hinsicht". Was zieht dich dermaßen an bei ihm?
Ich weiss was ich dir an Anfang geschrieben habe, und zwar dass du irgendwann die Achtung von deinem Freund verlieren wirst. Ich sehe die Gefahr immer noch, weil, solltest du dich entscheiden bei ihm zu bleiben, wird es eine Entscheidung aus Angst oder aus Vernunft sein, aber nicht SEINETWEGEN. Und das ist der springende Punkt.
Du fühlst dich bei ihm sicher und geborgen, das ist wirklich sehr wichtig, aber du solltest ihm sagen was, für dich, zwischen euch nicht passt, denn du vermisst etwas ganz entscheidendes. Du solltest ihm die Möglichkeit geben mit dieser Tatsache umzugehen und ggbs zu reagieren. Erwähne den anderen nicht, der hat mit den Problemen in eurer Beziehung nichts zu tun. Lass dich überraschen, vielleicht hat dein Freund noch eine Seite an sich, die du gar nicht kennst...
Wenn du so weiter machst landest du irgendwann mit dem anderen in die Kiste, in deinem Ort wird es sich ziemlich schnell rumsprechen (unterschätze die Ohren der Wände nicht, ich weiss wovon ich rede) und du wirst beide verlieren. Dazu noch deinen jetzigen Freund eine fürchterliche Verletzung zufügen, die er gar nicht verdient hat. Ist das was du willst?

Katl
02.05.2006, 16:38
Hallo Ypnowoman,

So, am gestrigen Abend ein Dämpfer, wir wollten telefonieren, nur :smirksmile: telefonieren, hat er mir später am Abend ´ne Nachricht geschickt, "Sorry, bin Fußball gucken". Bing, das war´s. War entsetzt. Das sagt doch eigentlich alles oder? Wenn er wirklich meine Stimme hätte hören wollen, wäre ihm das doch unwichtig gewesen! Meine Meinung. Aber so sind Männer vielleicht oder?! Die andere Variante wäre die, dass er doch in diesem Zwiespalt steckt, die Loyalität zu seinem Kumpel oder der Kontakt zu mir. So´n Sch... habe eine Wut auf mich, dass ich auch noch auf seinen Anruf gewartet habe. Wie doof kann man eigentlich sein. :pc kaputt: :nudelholz: :gegen die wand:

Rückt mir bitte den Kopf zurecht!!!

...eigentlich ziehen mich hauptsächlich Äußerlichkeiten an, d. h. sein Aussehen, Auftreten, seine Souveränität und er ist der typische Vertreter der Gattung "harte Schale, weicher Kern" und auch seine Intelligenz (die er leider versteckt). Ich unterliege dem Reiz, es genauer herausfinden zu wollen. Aber das ist es doch nicht wert alles auf´s Spiel zu setzen. :pc kaputt:

Ich werde auch, versprochen :allesok:, mit meinem Freund sprechen, ich will ihm auch die Chance geben, auf meine Gedanken und Gefühle zu reagieren. Und ich erhoffe mir, dass er noch eine andere Seite zeigt, das er auf den Tisch haut und sagt so geht das alles nicht.

... die Ohren der Wände... ja, da hast du leider Recht, wenn´s was zu tratschen gibt, immer ein gefundenes Fressen. :smirksmile:

Ich danke dir sehr für deine Meinung! :blumengabe: Bin sehr froh, dass ich mein Herz hier ausschütten kann. Allein könnt ich´s nicht ertragen. Und ich respektiere jede Meinung und die Kritik erst recht. Manchmal braucht man paar harte Worte.

Das_bin_ich
02.05.2006, 19:27
Hallo Katl,

ich war mal in einer Situation, die ein kleines bißchen Ähnlichkeit mit Deiner hatte. Allerdings war ich da gerade 16 und drei Monate mit meinem Freund zusammen, man kann es also wohl nicht wirklich vergleichen.
Dennoch fallen mir einige Parallelen auf:
Ich hab auch immer gewusst, dass der Andere (war aber nicht mit meinem Freund befreundet) und ich ich keine vernünftige Beziehung haben könnten. Dennoch habe ich an ihm/durch ihn gesehen, was mir in meiner Beziehung fehlte. Er war auch so eine Art Frauenheld und natürlich hab ich bei ihm ein zweites Gesicht gesehen. Ich hab mit meinem Freund Schluss gemacht. MIt dem Andren ist es nie was geworden. Hätte was für einen Abend haben können, aber dafür war ich mir dann zu gut (habe also dennoch relativ klar gesehen). Allerdings habe ich noch Jahre für den Andren geschwärmt und von einer Beziehung geträumt :cool:
Heute weiß ich, dass er mir einfach nur die Augen geöffnet hat. Manchmal braucht man den Vergleich um zu sehen was fehlt. Mein Freund war ein ganz lieber und hat eigentlich kaum Dinge, die man nennen könnte, falsch gemacht. Da ich ihm nicht von dem Andren erzählen wollte (war mir ja auch nicht ganz sicher) war es auch unheimlich schwer Schluss zu machen. Schließlich konnte ich beim besten Willen keine Gründe angeben...
Naja, ich weiß nicht, ob Dir das was hilft, ist aber vielleicht eine kleine Anregung!

LG :jubel:

Katl
03.05.2006, 07:44
Nur nicht

Das Leben wäre vielleicht einfacher,
wenn ich dich gar nicht getroffen hätte.

Weniger Trauer,
jedes Mal, wenn wir uns trennen müssen,
weniger Angst
vor der nächsten und übernächsten Trennung.

Und auch nicht soviel
von dieser machtlosen Sehnsucht,
wenn du nicht da bist,
die nur das Unmögliche will
und das sofort,
im nächsten Augenblick
und die dann,
weil es nicht sein kann
betroffen ist und schwer atmet.

Das Leben wäre vielleicht einfacher,
wenn ich dich nicht getroffen hätte.
Es wäre nur nicht mein Leben.

Erich Fried

Ypnowoman2
03.05.2006, 10:00
Katl :freches grinsen:
wie schätzst du deinen jetzigen Freund ein? Was hätte er in so einer Situation gemacht, vor 3 Jahren? Fussball beiseite gelassen und mit dir telefoniert? Jetzt auch noch? Oder hätte er dich eventuell nach dem Fussball angerufen, aber es auf jedem Fall gemacht?

Katl
03.05.2006, 10:34
Er hätte mich, damals und auch heute noch, angerufen, auf jeden Fall. :smile:

Ypnowoman2
03.05.2006, 11:31
Ich hätte es wetten können! :freches grinsen: Ist es doch auch ein gutes Gefühl, oder? Du kannst dich auf ihn verlassen, jederzeit. Würde dir dein Freund so ein Scherz machen, würdest du ihn auch mit anderen Augen sehen :smirksmile: Er ist für dich "selbstverständlich" geworden, ändere das. Bringe wieder ein bisschen Spannung in eurem Leben, das wirst du bei jedem Partner machen müssen, sonst hast du irgendwann das gleiche Problem. Es ist die reine Langeweile die die Leute auseinanderleben lässt und Lust aufkommen lässt, etwas "verbotenes" zu haben.

Kommen wir mal zu den Schattenmann. Was hast du geschrieben "harte Schale, weicher Kern".... der Kern wird aber nie so weich werden wie du es dir von einem Partner wünschst. Weil dein Schattenmann einfach andere Prioritäten hat, und das muss nicht unbedingt mit seinen Gefühlen dir gegenüber zu tun haben. Das heisst: würde er dich abgöttisch lieben, würde er trotzdem Fußball schauen anstatt dich anzurufen. Jetzt oder in 10 Jahren. Weil dich anrufen kann er auch später, du läufst ja nicht weg und er auch nicht. Aber der Fußball ist nur in dem Moment da. Ausserdem steht ihr auf zwei verschiedene Höhen: du bist in ihn verknallt - ich schreibe bewusst verknallt, weil lieben tust du ihn mit Sicherheit nicht, er reizt dich nur unwahrscheinlich - er hat Gefühle für dich, aber verliebt ist er nicht. Nicht so, wie du dir wünschen würdest. Frage mich nicht wie, aber Männer schaffen es, ihre Gefühle im Zaun zu halten, wenn sie es wollen. Also wartest du wie verrückt auf seinen Anruf, während er zwar an dich denkt, aber was anderes macht, was ihn genauso interessiert. Umso mehr du dich auf ihn konzentrierst, umso mehr gleitest du die Spirale runter, umso mehr leidest du. Das passiert aber alles in deinem Kopf, er hat damit nicht viel zu tun. So ein Mann braucht eine Partnerin die genauso wie er tickt, und das ist schwierig, weil die meiste Frauen so wie du denken "würde er mich lieben, würde er mich anrufen, egal wo er ist und was er macht". Das ist wertfrei gemeint, es ist einfach Tatsache. Ich glaube ehrlich gesagt nicht dass er in Zwiespalt der Gefühle ist, zwischen dir und die Loyalität unter Männer. Es mag sein dass er dich mag, dich gern hat, dass der Kuss umständenhalber war. Vielleicht würde er sogar was mit dir anfangen, wenn du frei wärst. Sei froh dass du nicht frei bist, denn dann würdest du wegen ihm leiden. So einer wird nie so sein, wie du ihn dir wünschst. Nicht mal wenn du ihm deine Bedürfnisse erklärst, er tickt einfach anders. Er versprüht einen Hauch von Freiheit und Stärke, Männlichkeit pur :smirksmile: und so soll es auch bleiben.

Wenn ich an deinem Freund denke, sehe ich meinen Mann. Du hast geschrieben, du gibst immer die Richtung und du bist leid es zu tun, dann rede mit ihm. Ihr habt ein Niveau-Problem in eurer Beziehung, das heisst, du fühlst dich höher (führunsgmäßig, nicht menschlich gesehen) oben und siehst ihn nicht mehr im Augenhöhe. Hatte ich auch. Schaue dir die Bücher von Jellouschek an, es gibt eins das euch helfen kann, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Wenn ihr das erreicht habt, wirst du - hoffentlich - deinen Freund wieder als MANN sehen, ihr werdet ein Team sein, und dann wird dich kein MarlboroMann mehr aus der Bahn werfen :smirksmile:
Es ist ein Versuch wert. Schluss machen kannst du später, wenn es schief geht. Dann wird er auch verstehen warum.

Ich hoffe meine Worte kommen nicht zu hart rüber, es liegt fern von mir irgendjemanden den Kopf zu waschen. Ich versuche nur, mich so klar wie möglich auszudrucken, in Rahmen meiner Möglichkeiten.
:blumengabe:

Inaktiver User
03.05.2006, 12:17
Hallo Ypnowoman2, du schreibst wunderbare, wahre Worte. Vielen, vielen Dank. :wangenkuss:

Ich kann sie kopfmäßig alle verstehen. Wie bekomme ich sie aber im Alltag umgesetzt? Hast du da vielleicht auch gute Tipps? Katl kann sicher auch diese Infos gebrauchen. Freue mich auf Antwort!

Katl
03.05.2006, 12:36
:blumengabe: Wow, wow, wow

Deine Worte sind keinen Takt zu hart. Einfach absolut treffend und ehrlich. Und die hast mit Sicherheit Recht in der Einschätzung seiner Person. Hast du Psychologie studiert? :wangenkuss: Ich kann dem nichts mehr hinzufügen und einfach nur Danke sagen, weil´s die Wahrheit ist. Du kannst wunderbar zwischen den Zeilen lesen!!!
Das Komische daran ist, dass ich im Innersten das alles selbst weiß (das seine Gefühle nicht so stark sind oder seine Handlungsweise/Denken und die Schlussfolgerung daraus) aber man schafft es nicht, selbst daran zu glauben bzw. danach zu handeln und zu denken! Man lebt gern in dieser "qualvollen" Welt. Ich war die letzte Tag wie in Trance, habe ihn ständig um mich gehabt und jeden Gedanke mit ihm verbunden, wie würde er denken, ob ich ihm gefalle, ob er sich mit mir über das oder das unterhalten würde, wie ein Urlaub mit ihm sein würde. Es ist irgendwie verrückt, sich so zu quälen. Warum tut man sowas, freiwillig?!

... und auch der Fakt stimmt, dass ich leide würde, wenn ich ihn hätte. Ich mache mich ja jetzt schon abhängig, wie sollte es dann erst werden. Woher weißt du das? Ich finde das echt bewundernswert, weil ich mir sicher bin, dass du Recht hast!

... ich gebe zu, die Umsetzung der Dinge, mich fern zu halten, nicht mehr an ihn zu denken und dieses Was, Wäre, Wenn, fällt mir schwer. Aber ich schaffe das! :schild genau:

Liebe Grüße!

Katl
03.05.2006, 12:49
Hallo Engelslocke,

da sitzen wir wohl im selben Boot?! :wangenkuss:
Ja, die Umsetzung fällt echt schwer. Aber in Anbetracht der wirklich wahren Worte von Ypnowoman, muss ich mich irgendwie dazu zwingen. Ich leide ja jetzt schon, nicht nur seelisch, bei mir wirkt sich sowas körperlich aus. Und ich glaube nicht, dass es das alles wert ist!

Liebe Grüße!

Ypnowoman2
03.05.2006, 13:20
Engelslocke
Wo hast du Probleme mit der Umsetzung im Alltag?

Katl
Hindert dich doch keiner an ihn zu denken und von ihm zu träumen. In Gegenteil, träume ruhig, aber verwirkliche deine wildesten Träumen mit deinem Freund :peinlich: :freches grinsen:entweder geht es gut, oder eben nicht. Aber du wirst es wissen und entscheiden können ob du mit dem Ergebniss leben kannst.
Und fern zu halten ist relativ, ich habe geschrieben „schau zu dass dein Freund in greifbarer Nähe ist, wenn du ihn triffst“..... die SMS wären eventuell tatsächlich momentan zu streichen. Wenn er Grips im Kopf hat, wird er verstehen, wenn du ihm schreibst „es wäre besser wenn wir das lassen, mich bringt das durcheinander und ich möchte mich auf meine Beziehung wieder konzentrieren“. Sollte es eigentlich in seinem Sinn sein, wenn er dir nur die Augen öffnen wollte.
Ist er aber nicht so toll wie du ihn einschätzst, wird er weiter machen. Was wiederrum Bände sprechen würde über seine Einstellung dir und Männerfreundschaft gegenüber, was deine Achtung von ihm automatisch schrümpfen lassen sollte. Ach, was schreibe ich da? Ich vergass dass du momentan nicht ganz Herr deiner Lage bist :smirksmile:

Katl
03.05.2006, 13:37
Hallo Ypnowoman... hast meine Gedanken erraten, grad wollt ich noch schreiben, dass so eine gewisse Sehnsucht und das Träumen bestimmt bleiben... aber das darf ich doch (natürlich nur im Rahmen des Erträglichen und Normalen und ohne beziehungsgefährdend zu sein!) :freches grinsen:

Ypnowoman2
03.05.2006, 13:54
Sagen wir so, Katl
wenn du am Ende eurer Beziehungsarbeit noch Träume und Sehnsüchte in seiner Richtung hast, bist du noch nicht am Ende deiner Beziehungsarbeit angekommen :smirksmile:
George Clooney, Brad Pitt oder den Supermodel dessen Name mir jetzt nicht einfällt sind erlaubt :fg engel:

Salsera65
03.05.2006, 14:12
"Sorry, bin Fußball gucken". Bing, das war´s.



Tja, so einem Mann muss man anscheinend nur ein kleines bisschen Zeit lassen, dann bringt er sich locker selbst ins Abseits.
:schild uups:

Mir kommt dein Schattenmann so vor wie der typische "Komm-her-geh-weg"- Mensch. Sobald du da bist, geht er auf Abstand. Es ist sicher leicht für ihn, Gefühle für dich zu entwickeln (die ich keinesfalls für Liebe halte!), da du die Person bist, die absolut tabu ist bzw. sein sollte. Ach, da wird frau hochinteressant...




"harte Schale, weicher Kern"



Ganz falsch! Das muss heißen "harte Schale, weicher Keks".
:freches grinsen:
Die meisten Typen, die grob oder unsensibel wirken, SIND das wirklich. Wir Frauen (mich eingeschlossen) wollen das nur immer nicht glauben. Solche Männer sind Pragmatiker und genau dann weich, wenn sie damit zum Ziel kommen, z.B. eine Frau becircen. Ich war mal mit so einem Exemplar zusammen. Das ist kein Spaziergang!
Souveränitat ist oft eher Arroganz, gutes Aussehen ist relativ und ich bin sicher, dass er dich hauptsächlich reizt, weil du auf dem Gefahrensucherinnentrip bist, da es mit deinem Freund ein bissl öd geworden ist.

Liebe Katl,
mach für dich und gegebenenfalls deinen Freund etwas Gutes aus der Sache. Nimm es als "Weckruf", als Anregung.
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Katl
03.05.2006, 14:34
:blumengabe: :wangenkuss: :kuss: für euch alle, die mir hier zu Seite stehen!

Das_bin_ich
04.05.2006, 00:11
Bitte vergiss nie: ob Du und Dein Freund zusammen passt hat NICHTS mit dem Andren zu tun. Du solltest die eine Entscheidung unabhängig von der anderen treffen und nicht nach dem Motto handeln "Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach"
Hoffe du kommst zur richtigen Entscheidung! :zauberer:

Inaktiver User
04.05.2006, 11:30
Hallo Ypnowoman2, mit der Umsetzung im Alltag meine ich, dass ich nicht ständig an ihn denken muss. Der Hausfrauenjob trägt nicht gerade zur Ablenkung bei. Besuch von Volkshochschulkursen, Sport, Treffen mit Freunden, natürlich die Versorgung und Unterstützung meiner Familie, Gartenarbeit,... all das mache ich. Und doch habe ich das Gefühl, er ist i m m e r in meinem Kopf, i m m e r "bei mir". Das strengt enorm an.

Abends schläfe ich mit dem Gedanken an ihn ein und wache mit dem Gedanken an ihn auf. Ich habe ein schlechtes Gewissen meiner Familie gegenüber, weil ich sie auch mental nicht vernachlässigen möchte. Ich bin normalerweise ein fröhlicher, spontaner, aufgeschlossener Typ. Die letzten Monate hat sich das sehr verändert. Ich denke nach, grübele, provoziere (oft bewußt) Streit mit meinem Mann. Der arme Kerl, weiß gar nicht, was los ist. Er tut mir oft wirklich leid.

Warum ich die Nebengeschichte nicht beende, kann ich nicht einmal genau sagen. Es ist das Spiel mit dem Feuer, die Neugierde. Ich vergleiche es mal so: Du hast dein Leben lang Schokopudding gegessen, weißt das es Vanillinpudding gibt. Hast Vanillinpudding aber noch nie gerochen, gegessen oder gesehen. Auf einmal steht neben dem Schokopudding der Vanillinpudding. Was tust du? Ich habe den Vanillinpudding gegriffen und probiert. Verstehst du ungefähr war ich meine? Es ist sehr schwer zu erklären.

Vielleicht ihr auch dieses Gefühl?! Eigentlich mag ich Schokopudding lieber, aber nachdem ich auch Vanille probiert habe, möchte ich auch manchmal abwechseln. Hoffe, keinem Karamellpudding zu begegnen (kleiner Scherz)!

Ypnowoman2
04.05.2006, 12:04
Aha,
Hausfrau und Vanillepudding... kenne ich. Ich verdanke dem Vanillepudding 10 Kg weniger in 3 Monate :smirksmile:
Ich hab´s damals geschafft mit ehrenamtliche Arbeit im Krankenhaus. Das war die für mich richtige Entscheidung, weil ich mir dort nicht erlauben konnte an was anderes zwischendurch zu denken, wie es an Volkhohschule durchaus möglich ist. Ich MUSSTE gedanklich anwesend sein, weil die Arbeit mit Verantwortung gegenüber kranken Menschen zu tun hatte. Dort habe ich auch die Bestätigung bekommen die ich brauchte, das Gefühl, jemand BRAUCHT micht und ist dankbar wenn ich da bin. Ich habe seelisch sehr viel bekommen in der Zeit, und das hat mir geholfen nicht mehr auf den Vanillepudding fixiert zu sein und mein Gleichgewicht wieder zu bekommen. Diese Arbeit und 2x wöchentlich ins Fitnesstudio, um überflüssige Energie los zu werden, und nach 3 Monate war ich im stande selber zu entscheiden, ob ich den Vanillepudding wieder sehen wollte oder nicht. Wie gesagt, für mich war es die richtige Arbeit, weil ich sehr viele Geschichten gehört haben, die mich tagsüber zu Hause weiter beschäftigt haben, ganz besonders die traurige. Das hat mich mächtig abgelenkt.
Mein Vanillepudding hat damals von sich aus um eine Auszeit gebeten, weil er gesehen hat wie ich litt und das wollte er nicht. Und ich muss sagen, nachdem ich wusste dass es Schluss war, ging es mir besser. Ich habe zwar ab und zu aufs Handy geschaut, aber ich lebte nicht mehr nur für eine SMS, wie es früher gewesen war.
Du brauchst etwas was dich mental so beschäftigt, dass du gar nicht die Möglichkeit hast, aktiv an ihn zu denken. Dass er in dir drin bleibt, im Hinterkopf, ist nicht schlimm, das vergeht mit der Zeit, wenn du dich von deiner Fixierung befreist.
Hast du dich schon gefragt ob du nicht den Streit mit deinem Mann provozierst, weil du ihm unbewusst über deine Lage aufmerksam machen möchtest, sozusagen ihm unbewusst um Hilfe betest?
Du hast jetzt Schoko und auch Vanille probiert. Kennst du Schoko mit Chili? Probiere es doch aus :zwinker:

Katl
04.05.2006, 13:31
Hallo Engelslocke,

dein Vergleich zwischen den Puddingsorten - sehr treffend! :freches grinsen:
Und ja, mir gehts auch so. Ich denke immerzu an ihn und fixiere ihn. Im Augenblick gehts mir genau wie dir. Und Ypnowoman findet die passenden Worte: Ich provoziere meinen Freund auch, ich bin lieblos ihm gegenüber und warte immer drauf, dass er was sagt und ich ihm dann alles erklären kann. Ziemlich feige von mir! :nudelholz: Auch ich bin sonst ein lustiger Mensch mit viel Freude an allem, derzeit habe ich zu nichts Lust außer Sport zu treiben, das ist das einzige was mich ablenkt. Noch dazu habe ich merklich abgenommen, einerseits ein positiver Effekt :freches grinsen: , andererseits wäre mir ein anderer Grund und nicht dieser Nervenkrieg lieber, das es so ist.

Wünsch dir viel Glück! ... und ich hoffe weder Karamell noch ...Chili begegnen dir! :freches grinsen:

Ypnowoman2
04.05.2006, 15:32
Mädels,
den Chili habt ihr schon zu Hause, nur ihr habt es noch nicht bemerkt oder wollt es nicht merken.
:ahoi:

Katl
05.05.2006, 07:33
Hallo guten Morgen,

na da werd ich mal probieren, ob´s wieder "chön charf" wird in meiner Beziehung.

LG Katl :freches grinsen:

Salsera65
05.05.2006, 08:24
"chön charf"



:freches grinsen: hihi

Ich kann da wärmstens Lou Paget empfehlen (Die perfekte Liebhaberin / Der perfekte Liebhaber)!
:hunger: :fg engel:

Katl
05.05.2006, 10:37
... ja, die Bücher stehen schon im Regal bei mir, sollte sie wahrscheinlich mal abstauben und mich näher damit befassen. :smirksmile: ... Nur ist eben Sex nicht alles!

Gestern habe ich wieder halbstündlch auf´s Handy geschaut, ob sich mein Schattenmann nicht doch gemeldet hat. Er hatte mich im letzten Mail lieb drauf hingewiesen, dass wir das alles nicht dürfen mit dem Nachsatz "noch nicht". Daraufhin habe ich ihm geantwortet, dass ich mein Leben wirklich erstmal in Ordnung bringen muss ehe ich uns beide in Schwierigkeiten bringe. Und nun? Hat er sich nicht mehr gemeldet. Weiß auch nicht auf was ich jetzt von ihm warte?! Man will einfach nicht loslassen. Warum tut man sich das an? :wie?:

Hab gestern zufällig ein Lied gehört - bezüglich meiner Gefühlswelt in meiner Beziehung - im Augenblick sehr treffend, mal ein Auszug:

"Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie mehr vergisst,
als ob da im Magen der Teufel los ist,
dieses Kribbeln im Bauch, das kennst du doch auch,
wenn man glaubt fast überzuschäumen vor Glück.
Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie mehr vergisst,
wie wenn man zuviel Brausestäbchen isst,
dieses Kribbeln im Bauch vermisst du doch auch,
einfach überzusprudeln vor Glück.

Wir haben uns so aneinander gewöhnt,
uns bringt nichts und niemand aus der Ruhe,
die Zeit hat uns die Leidenschaft abgewöhnt,
sie steht wie das schwarze paar Schuhe,
irgendwo unten im Kellerregal,
wartet auf ein Begräbnis,
und wir tun so als wär das normal
unsre Liebe steht ab und wird schal...

... Wir haben uns so aneinander gewöhnt
und daran uns kurz zu fassen,
die Zeit hat uns die Leidenschaft abgewöhnt,
wir haben es durchgehn lassen.
Die Gefühle für dich sind nicht einfach verpufft,
Liebe löst sich nicht einfach auf,
aber unser Gefrierpunkt ist schon länger in Sicht,
bloß daran gewöhn ich mich nicht....

Dieses Kribbeln im Bauch..."

Inaktiver User
05.05.2006, 11:51
Hi Katl, genau dieses Lied habe ich meinem Nebenmann einmal geschrieben. Ist aber schon eine Weile her. Genau so habe ich schon oft empfunden. Lustig, dass du es jetzt hier abtippst.

Einen schönen sonnigen Tag euch allen. Habe heute enorm viel zu erledigen. Ciao

Ypnowoman2
05.05.2006, 12:12
Katl
ein guter Freund von mir hat mir das Buch empfohlen, was ich selber aber noch nicht gelesen habe:
Dean C. Delis / Cassandra Phillips "Ich lieb' Dich nicht, wenn Du mich liebst - Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen". Darin werden ungleiche Liebesbeziehungen und das Ungleichgewicht der Emotionen beschrieben. Aber nicht nur die Leiden des unterlegenen Teils, sondern auch - so widersinnig das zunächst klingt - die Leiden des überlegenen Teils in dieser Beziehung.
Weil, wie du schon sagst, Sex nicht alles ist.

Salsera65
05.05.2006, 12:19
Hallo Katl,

dieses "noch nicht" von deinem Schattenmann löst bei mir ein ganz ungutes Gefühl aus. Es gibt so Typen, die das Interesse völlig verlieren, wenn ihr Objekt der Begierde plötzlich verfügbar ist. Vielleicht gefällt ihm dieser Nervenkitzel von "noch nicht" besonders gut. Besondere Rücksicht auf seinen/deinen Freund nimmt er da auch nicht.

Ich finde, du hast ganz prima reagiert!
:blumengabe:

Katl
08.05.2006, 08:19
Hallo guten Morgen,

da bin ich wieder und nur den Schritt weiter, dass ich mit meinem Freund gesprochen habe. Vom Schattenmann bzw. überhaupt Gefühlen für einen anderen nichts erwähnt. Ich glaube, er muss unser Gespräch bzw. meine Offenbarung diese Wo erstmal "setzen" lassen. Er war überhaupt nicht vorbereitet auf sowas und konnte demzufolge auch nicht damit umgehen. Er hat erstmal gar nichts gesagt oder getan. Weiß nicht, ob das diese Reaktion war die ich wollte?! Aber er ist so ein Typ, der Problme mit sich selbst erstmal ausmachen muss und dann auf mich zukommt.
Eins habe ich festgestellt, wenn ich in mich reinhöre ist mir die Sicherheit und Geborgenheit wichtiger als Leidenschaft und sich begehrt fühlen. Und ich glaube fest, dass wir nur wieder mehr dran arbeiten müssen.
Aber ich gebe auch zu: Gestern habe ich IHN gesehen. Ihn nur vom Auto aus zu sehen hat gereicht, dass mir die Knie wie Pudding wurden und mein Herz raste. Er grüßte und ich hatte die Hand schon fast am Handy, um eine SMS zu schreiben. (Was hätte ich geschrieben: Wie gehts dir, was machst du, denkst du noch an mich, ich tu´s die ganze Zeit obwohl ich es nicht! will!?) :pc kaputt: :nudelholz: Aber nein, ich hab´s nicht getan und bis jetzt durchgehalten. Und ja, ich habe doch glatt gewartet, ob nicht er sich meldet?! :nudelholz: Obwohl ich mir diesen Gedanken abgewöhnen wollte. Aber ich werde dran arbeiten und durchhalten, aber ich gebe zu, es ist sehr schwer! :heul:
Bin noch lange nicht am Ende meiner Beziehungsarbeit, ist aber vielleicht auch noch zu früh große Wunder zu erwarten?!

Gruß Katl

Roni
08.05.2006, 11:28
da bin ich wieder und nur den Schritt weiter, dass ich mit meinem Freund gesprochen habe. Vom Schattenmann bzw. überhaupt Gefühlen für einen anderen nichts erwähnt.

Eins habe ich festgestellt, wenn ich in mich reinhöre ist mir die Sicherheit und Geborgenheit wichtiger als Leidenschaft und sich begehrt fühlen. Und ich glaube fest, dass wir nur wieder mehr dran arbeiten müssen.

Ihn nur vom Auto aus zu sehen hat gereicht, dass mir die Knie wie Pudding wurden und mein Herz raste.

Bin noch lange nicht am Ende meiner Beziehungsarbeit, ist aber vielleicht auch noch zu früh große Wunder zu erwarten?!

Gruß Katl



Hallo liebe Katl,

find ich gut, dass du deinem Freund gesagt hast, dass du eine Änderung - Auszeit - Verbesserung ?? brauchst. Für ihn erst mal ein Brocken zum Verarbeiten, für dich ein Stück Freiheit zurück, denn jetzt hast du die Regie in der Hand. Könntest du es 'cool' angehen, wäre es die Gelegenheit abzuwarten, wer dir das bessere Angebot macht... :smirksmile:

Dass du die Sicherheit vorziehst, kann ich zwar verstehen, ist jedoch auch in der Beziehung mit deinem Freund nicht gegeben. Die Einteilung: M2 = Freiheit und Abenteuer, M1 = Sicherheit und Langeweile ist eine Verallgemeinerung. Auch Partner, die vermeitlich sichere Spatzen in der Hand sind, können sich entwickeln und den Drang zur Veränderung spüren. Von einem solchen irgendwann betrogen oder verlassen zu werden ist evtl. noch bitterer, denn man hat ja auf einiges verzichtet im Tausch für die Geborgenheit. Und dass du nicht zufrieden warst ist offensichtlich und durchaus möglich, dass M1 das Unausgefülltsein spürt - irgendwann.

Begehrtwerden... hast du das vermisst, bietet dir das Mann 2 ?

Wie du sein Verhalten beschrieben hast, ist er nicht gerade eifrig dabei um dich zu werben.

Dass dir die Knie weich wie Pudding... ach, ich kenn sie so gut die Gefühle. Und bin so froh, dass manche davon einfach im Sand verliefen.

Was denkst du, wärst du mit ihm zusammen, so in einem oder zwei Jahren, denkst du, die Anziehungskraft wäre noch genauso ? Schmetterlinge im Bauch, Pudding in den Kniekehlen ? Kennst du ein Paar aus deinem Bekanntenkreis, wo es sich so verhält ?

Was du empfindest bist du. Die starken Gefühle, die du entwickelst sind deine. Die sind auch bei einem anderen Mann möglich.

In der Hoffnung, dir ein bissle geholfen zu haben


:wangenkuss:
roni

Katl
08.05.2006, 13:28
Hallo Roni,

alles in allem denke ich, hat Ypnowoman das ganz gut eingeschätzt bisher. In meiner Beziehung ist die Luft raus und Mann2 kam mir ganz gelegen, um mich davon abzulenken. Für´s Leben und meine Beziehung aufs Spiel zu setzen ist er definitiv nicht DER Richtige. Wir würden nicht glücklich werden zusammen. Ist nur schwer die Gefühle jetzt wieder abzustellen. Ich hätte mich nie näher auf ihn einlassen dürfen, da ich ja schon jahrelang "vorbelastet" war (Schattenmann), hätte wissen müssen, das es "schief" geht. Aber nein, man ist neugierig, will´s wissen und nun?! Steht alles Kopf und man stellt alles in Frage.

Nein, mein Schattenmann bemüht sich nicht um mich. Einerseits appelliert er an die Loyalität, andererseits denke ich, will er auch nichts "Ernstes" vonmir. Und in dieser ganzen Konstellation ist ihm zu kompliziert.

Ich ärgere mich nur über mich selbst, dass ich nicht IHN nicht loslassen kann/will. Es bringt mir nichts, weiter an ihn zu denken etc. Und dennoch ertappe ich mich dabei, wie ich sehnsüchtig hoffe, ihn irgendwo zu sehen oder zu treffen... Aber es wird besser werden, daran glaube ich fest. :smile:

"Loslassen kostet weniger Kraft als Festhalten und dennoch ist es schwerer."

Roni
08.05.2006, 14:28
Ich ärgere mich nur über mich selbst, dass ich nicht IHN nicht loslassen kann/will. Es bringt mir nichts, weiter an ihn zu denken etc. Und dennoch ertappe ich mich dabei, wie ich sehnsüchtig hoffe, ihn irgendwo zu sehen oder zu treffen...




...IHN gehen lassen... so nach und nach...

...aber auf solche Gefühle - diese herrlichen, verrückten, umwerfenden - nicht, aber auch gar nicht verzichten, in dem du deinem Leben eine neue Richtung gibst.

roni

Katl
08.05.2006, 14:50
Der Wochenspruch vorige Woche für mich von einem Kalenderblatt:

"Handeln. Dem Schicksal eine Richtung geben." Werner Mitsch

Zufall oder richtungsweisend?! :smirksmile: in Bezug auch auf deinen Satz: "aber auf solche Gefühle - diese herrlichen, verrückten, umwerfenden - nicht, aber auch gar nicht verzichten, in dem du deinem Leben eine neue Richtung gibst.

:blumengabe: :wangenkuss:

Inaktiver User
09.05.2006, 00:00
übrigens: das mit diesem 2.gesicht ist immer so eine sache: man geht ja immer davon aus, dass dieses 2.gesicht sozusagen das innere, den "guten" kern repräsentiert und das erste, zur schau gestellte, so eine art marionette sei. meine erfahrung ist da anders. oft kommt diese 2.gesicht zum vorschein, wenn es darum geht, zu ködern...
dieses 2.gesicht hat dein jetziger freund zum beispiel nicht nötig, hervorzuzaubern. er ist schon so ein prima kerl !


Bei mir ist das zweite Gesicht das echte. Es haben sich schon zu viele Frauen in mich verknallt, nur, weil ich Small-Talk-mäßiges Interesse an ihren Ideen oder Lebensträumen gezeigt habe, oder etwas besonders oder witziges an ihnen bemerkt habe. Darunter waren auch einige Frauen, die von der Optik her nicht wirklich in meiner Liga spielten.

Besonders gefährlich sind Komplimente. Ich habe mal der Freundin eines Freundes ein harmloses, aufmunterndes Kompliment gemacht und ihr dabei in die Augen geschaut. Eigentlich war dieses Kompliment überhaupt nicht Flirt-tauglich und ich hätte es einem Mann genauso gesagt.
Als ich die Party verließ, eröffnete sie ihrem erstaunten Freund, dass es schluss sei und rannte mir hinterher. (Hab natürlich nichts mit ihr gemacht.) Seither ist die Freundschaft zu besagtem Freund nie wieder richtig aufgetaut.

Wenn sich eine Frau in mich verliebt, von der ich nichts will, dann ist das keine schöne Situation, weder für mich, noch für sie.

Deshalb zeige ich mich gegenüber Frauen oberflächlich und an ihrem Leben desinteressiert.

Katl
09.05.2006, 07:58
Guten Morgen,

kann mir bitte jemand auf die Schulter klopfen und mir sagen, dass ich gestern Abend sehr stark war. :freches grinsen:

Bin an seinem Haus vorbei und in der Wohnung brannte Licht, mein Herz machte ´nen kurzen Aussetzer und meine Hand war schon fast am Handy. Ich wollte wissen wie´s ihm geht, was er macht, was er denkt, einfach nur was hören von ihm. Aber ich hab´s NICHT getan. Einerseits bin ich froh, es hätte mich wieder zurückgeworfen (vielleicht hätte er mich gar nicht geantwortet und ich hätte gewartet :nudelholz: ), andererseits sehne ich den Moment herbei, wo alle meine Fragen beantwortet bekomme...

So, musste ich mal kurz loswerden. :gegen die wand:

Salsera65
09.05.2006, 13:29
Darunter waren auch einige Frauen, die von der Optik her nicht wirklich in meiner Liga spielten.



Hoppla, nicht mal Brad Pitt sollte sich erdreisten, solch übheblichen Quark von sich zu geben.
:schild nein:

Wenn dir ne Frau nicht gefällt, okay, kein Problem, aber von "Liga" zu sprechen, tut doch wirklich nicht Not.

Salsera65
09.05.2006, 13:37
*schulterklopf*

Liebe Katl,
du warst gestern Abend ganz stark!

Herzlichen Glückwunsch.
:Sonne:

Katl
09.05.2006, 14:26
Liebe Salsera,

vielen lieben Dank! :wangenkuss:

Blöde Sache halt, werd den Gedanke an ihn wirklich nur schwer los. Er denkt sicher nicht mehr mich, warum auch? Und ich? Hechle ihm immer noch - mit größeren Unterbrechungen :smirksmile: - hinterher. Warum tut man sich das an? :wie?:

Naja, irgendwie und irgendwann wird es besser... :knatsch:

Salsera65
09.05.2006, 14:54
Warum tut man sich das an?



Weil Verliebtsein ein so schönes Gefühl ist! Endorphine jucheee!
:fg engel:

Ich habe mich immer herrlich gefühlt, wenn ich verliebt war. Das Leben ist auf einmal viel schöner, die Welt bunter, die Vöglein zwitschern lieblicher... Ach...
Vielleicht kannst du ja einfach dieses Gefühl nur für dich genießen und dich nicht weiter an diesen Schattenmann hängen.

:blumengabe:

Inaktiver User
09.05.2006, 15:59
Darunter waren auch einige Frauen, die von der Optik her nicht wirklich in meiner Liga spielten.



Hoppla, nicht mal Brad Pitt sollte sich erdreisten, solch übheblichen Quark von sich zu geben.
:schild nein:

Wenn dir ne Frau nicht gefällt, okay, kein Problem, aber von "Liga" zu sprechen, tut doch wirklich nicht Not.


Ein Brad Pitt würde niemals mit Mutter Flodders oder Angela Merkel ausgehen. Es geht hier nicht nur um zufälliges "nicht gefallen", was ein Außenseiter gar nicht objektiv beurteilen kann. Es geht vielmehr um Unterschiede, bei denen jedem klar ist, dass da nichts laufen wird.
Ich bin groß und athletisch und fange mir sicher nichts mit einer Frau mit 40kg Übergewicht an. Und niemand würde etwas anderes erwarten.

Salsera65
09.05.2006, 16:11
Ich bin groß und athletisch und fange mir sicher nichts mit einer Frau mit 40kg Übergewicht an. Und niemand würde etwas anderes erwarten.



Sorry, aber ich kenne einen Mann, der groß und sehr athletisch ist und obendrein ein ausgeprägt gut aussehendes Gesicht hat. Dessen Ehefrau hatte schon immer schätzungsweise so viel Übergewicht. Die beiden machen einen recht glücklichen Eindruck.
Nur um mal deine anscheinend etwas begrenzte Weltsicht zu erweitern.
:ahoi:

Und mal zum Vergleich: Auch glatzköpfige Männer bekommen gelegentlich eine Frau mit langen Haaren.
:zwinker:

Sabarcane
09.05.2006, 17:28
Ich habe mal der Freundin eines Freundes ein harmloses, aufmunterndes Kompliment gemacht und ihr dabei in die Augen geschaut. Eigentlich war dieses Kompliment überhaupt nicht Flirt-tauglich und ich hätte es einem Mann genauso gesagt.
Als ich die Party verließ, eröffnete sie ihrem erstaunten Freund, dass es schluss sei und rannte mir hinterher. (Hab natürlich nichts mit ihr gemacht.)



:freches grinsen: :freches grinsen:

Ein echter Brüller! Das glauben wir Dir natürlich! Was bist Du für ein toller Hecht ey!

Inaktiver User
09.05.2006, 17:36
Sorry, aber ich kenne einen Mann, der groß und sehr athletisch ist und obendrein ein ausgeprägt gut aussehendes Gesicht hat. Dessen Ehefrau hatte schon immer schätzungsweise so viel Übergewicht. Die beiden machen einen recht glücklichen Eindruck.
Nur um mal deine anscheinend etwas begrenzte Weltsicht zu erweitern.
:ahoi:


Und wenn das kein außergewöhnlicher Fall wäre, dann hättest du es nicht als Beispiel gebracht. :lachen:

Inaktiver User
09.05.2006, 18:02
Ich habe mal der Freundin eines Freundes ein harmloses, aufmunterndes Kompliment gemacht und ihr dabei in die Augen geschaut. Eigentlich war dieses Kompliment überhaupt nicht Flirt-tauglich und ich hätte es einem Mann genauso gesagt.
Als ich die Party verließ, eröffnete sie ihrem erstaunten Freund, dass es schluss sei und rannte mir hinterher. (Hab natürlich nichts mit ihr gemacht.)



:freches grinsen: :freches grinsen:

Ein echter Brüller! Das glauben wir Dir natürlich! Was bist Du für ein toller Hecht ey!


Besagte Frau hat stürmische Kurzbeziehungen am laufenden Band, die immer mit "Hals über Kopf verlieben" anfangen und nach maximal ein paar Monaten genausoschnell wieder zu Ende sind. Solche Frauen gibt's. Die Geschichte hat sich so zugetragen.

Katl
10.05.2006, 08:05
Guten Morgen,

um mal auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen :freches grinsen::

Bin stark geblieben und habe meinen Schattenmann nicht kontaktiert, NEIN, ER RIEF MICH AN - gestern und bat um ein Treffen und mal reden. Es ist unglaublich, aber er hat echte Gefühle für mich, nichts von wegen "mal ausprobieren oder die Frau ist interessant, weil vergeben etc". Nein, ich hab ihn echt "beeindruckt". Er schläft meinetwegen nicht und denkt rund um die Uhr an mich. Und es ist glaubhaft, er schmiert mir nicht Honig um den Bart. Eieiei, ich war wie geplättet, könnt ihr euch ja vorstellen.

Werde mich aber trotzdem nicht gleich aus der Bahn werfen lassen und nun Hals über Kopf mich trennen :schild nein: . Ich mache nichts von ihm abhängig und werde auf jeden Fall am Wochenende mit meinem Freund nochmal sprechen bzw. auf eine Reaktion auf unser Gespräch vom letzten Wochenende hoffen.

Kann gar nicht beschreiben wie´s mir heut ist, von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. :zahnschmerzen:

Katl

Salsera65
10.05.2006, 12:16
Und wenn das kein außergewöhnlicher Fall wäre, dann hättest du es nicht als Beispiel gebracht.



Mehr Bedeutung konntest du meinen Worten nicht entnehmen?
:gegen die wand:

Salsera65
10.05.2006, 12:21
Liebe Katl,

auwei, deine Situation wird ja immer schwieriger...
Fällt es dir jetzt leichter NEIN zu sagen, weil du sicher sein kannst, dass dein Schattenmann dich will? Das gibt dir vermutlich schon etwas Ruhe.

Hast du eine Idee, was du gerne möchtest? Und was mich noch interessiert: WAS genau findet dein Schattenmann denn toll an dir?
Bist du dir wirklich SICHER, dass er es ernst meint?

Liebe Grüße und viel Glück!
:blumengabe:

Katl
10.05.2006, 12:38
Hallo Salsera,

nein, es fällt mir trotzdem nicht leichter, weil ich halt wirklich eine Entscheidung nicht von ihm abhängig machen will. Natürlich verunsichert mich das jetzt sehr. Aber ich will standhaft bleiben und diesen Gedanken an ihn ganz weit weg schieben.

Was er toll an mir findet? Wir haben festgestellt, dass wir viele Gemeinsamkeiten haben, uns gut unterhalten/austauschen können und uns in vielerlei Denkweise ähneln.

Ja, ich glaube ihm. Nicht, weil ich es glauben will, es ist einfach so. Aber dennoch habe ich auch Angst, er ist ein anderer Typ Mensch als mein Freund, dass er mir nie DIESE Liebe entgegen bringen kann die ich brauche. Ich kann davor meine Augen nicht verschließen.

Die Situation ist wirklich verzwickt. Jetzt graut mir vor dem WE und was danach kommt. :gegen die wand: Mir ist heut abwechseln heiß und kalt, die Arbeit läuft nur mit Ach und Krach und mein Herz klopft den ganzen Tag schon wie verrückt.

Salsera65
10.05.2006, 14:19
Liebe Katl,

welche Art von Liebe ist das denn, die du brauchst?
Und wie sieht es mit deiner Liebe aus? Wie möchtest du lieben?

:blumengabe:

Katl
10.05.2006, 14:55
Das ist schwer zu beschreiben, ich empfinde dann ein ganz, ganz tiefes Gefühl dem anderen gegenüber. Das in Worte zu fassen geht eigentlich nicht. Innerlich stimmt dann alles und ich bin über alles und allem erhaben und fühle mich einfach nur gut. Klingt vielleicht bissel komisch, aber wie gesagt, ich kann das nicht erklären. Das Gefühl fehlt mir bei meinem Freund, ich bin gern mit ihm zusammen und fühle mich wohl, aber ich spüre, dass trotzdem etwas fehlt. Und ich habe Angst, dass es nicht wiederkommt, auch wenn wir dran arbeiten.

Mein Schattenmann weiß was "verliebt sein" heißt, aber das richtige Gefühl "Liebe", da weiß ich, dass er das nicht richtig kennt bzw. nur einmal bisher zugelassen hat.

Roni
10.05.2006, 17:17
Hi Katl,

find ich ja... super ! Ich wünsch dir, dass sich was Gutes für dich entwickelt.

Auf jeden Fall bleibts spannend ! Das ist Leben !


@ Buster
..danke, dass du uns teilhaben lässt an deinen tieferen Gefühlen. Und an alle weiblichen Wesen: lasst euch das als Warnung dienen. Einem Mann hinterherlaufen dient dazu sein Ego (noch mehr) aufzublasen. Haben die 'Rules' am Ende doch Recht ?

liebe Grüße
roni

Das_bin_ich
10.05.2006, 23:40
Vielleicht wäre eine Auszeit mal gut. Eine Auszeit nur für Dich. Wo du mit keinem der beiden zu tun hast. Und ganz in Ruhe nachdenken kannst. Du definierst meiner Meinung nach zuviel über den Schattenmann oder Deinen Freund.
Überleg doch erstmal wer Du bist und was Du willst. Unabhängig davon, ob Du Männer kennst, die Dir das geben können.

LG :krone auf:

Katl
11.05.2006, 09:16
Hallo Das_bin_ich,

ja, das ist eigentlich auch mein innerster Wunsch, die Gefühle und Gedanken mal frei lassen und "wirken" lassen, in mich reinhören und mich selbst finden und dann wissen, was ich will.

Eine Auszeit würde bedeuten, dass mein Freund in sein Elternhaus ziehen müsste, damit verbunden wäre, dass sie es erfahren, dass wir Probleme haben. Das will ich nicht, habe keine Lust ihnen große Erklärungen abzugeben, sie aber wiederum einfach so im Regen unwissend stehen lassen und sagen, ist halt so, das bringe ich auch nicht fertig. Und bei einem Freund einziehen geht auch nicht. Habe daher noch keine richtige Lösung gefunden.

Es geht echt bergauf und bergab im Augenblick. Alles so unwirklich...

Das_bin_ich
14.05.2006, 19:01
Hallo Katl,

wie geht es Dir jetzt? Hat sich was getan?

LG

Katl
15.05.2006, 07:47
Hallo Das_bin_ich,

wir werden diese Auszeit nehmen. Habe am WE nochmal mit ihm gesprochen. Und danach werden wir weitersehen.

LG Katl

Das_bin_ich
15.05.2006, 19:34
Hallo!

Dann wünsche ich Dir ganz viel Kraft in dieser Zeit :wangenkuss: wird sicher nicht einfach.
Und bitte: überstürze jetzt nichts! Jetzt bist erstmal Du wichtig und musst wieder so richtig zu Dir finden!

Katl
19.05.2006, 08:36
Hallo Ypnowoman,

hab dir eine PN geschrieben. :erleuchtung:

LG Katl

Inaktiver User
29.05.2006, 18:19
Hallo Katl,

wie geht es dir denn inzwischen? Magst du mal erzählen wie es weiterging? Es würde mich wirklich interessieren. Du hattest dir doch auch soooo viele Gedanken gemacht. Ich hoffe wirklich, es geht dir gut! Liebe Grüße Engelslocke

Katl
30.05.2006, 08:40
Hallo Engelslocke,

vorab, wie geht es dir??? Gibt es Neuigkeiten?

Ich habe am Wochenende meine Beziehung beendet und ich weiß, das meine Entscheidung richtig ist. Mein Freund hat völlig gleichgültig reagiert. Ich habe ihm meinen STandpunkt klargelegt, meine Probleme und Sorgen erzählt und er kann irgendwie nicht darauf reagieren. Er hat nicht entsetzt reagiert, nicht geweint, nicht gesagt "komm, versuchen es nochmal, ich hab dich doch lieb und will dich nicht verlieren". Nein, gar nichts. Hat es hingenommen wie es ist.

Ich konnte bis jetzt nicht mal weinen. Es ist irgendwie so unwirklich. Seine Reaktion, irgendwie "unnormal" :wie?:

Mir geht es aber sehr gut. Ich bin ausgeglichen und weiß, dass ich mich richtig entschieden habe. Was mit meinem Schattenmann wird, das weiß ich noch nicht, da lasse ich mir auch Zeit. Wir hatten SMS-Kontakt, er weiß Bescheid. Am Vatertag vorige Wo sind wir uns zufällig begegnet und er hat sich so gefreut, dass er mir auf offener Straße "Ich liebe dich" gesagt hat. Wahnsinn oder??? Er vermisst mich jeden Tag mehr... :kuss: Aber er lässt mir auch jetzt etwas Zeit, dass ich mich etwas "sammeln" kann und dann werden wir weitersehen.

Hätte nie gedacht als ich hier angefangen habe zu schreiben, dass das so ein Ende nimmt bzw. für mich einen Neuanfang bedeutet. Und ich habe keine Angst davor. Alles wird gut!

Und was ich noch dazufüge, ich habe mich unabhängig von meinem Schattenmann entschieden. Bin sehr stolz auf mich. :smirksmile:

Liebe Grüße, Katl

Inaktiver User
30.05.2006, 08:55
Mensch Katl, das hörst sich doch gut an, wenn du dich bei deiner Entscheidung wohl fühlst. Dann war er nicht "der Mann für's Leben". Die nicht vorhandene Reaktion deines EX könnte aber auch damit zusammenhängen, dass er unter Schock steht, oder? Hattet ihr bereits zusammen gewohnt (sorry, ich weiß nicht, ob du es berichtet hattest - war ne Wochenendbeziehung oder)? Wenn nicht, ist eine Trennung auch schneller durchführbar.

Finde es klasse, dass dein Schattenmann dir Zeit läßt und du sie dir auch nimmst. Das sind alles beste Voraussetzungen. Und er sagt: Ich liebe dich! Ein Traum. Fühle dich von mir :wangenkuss:!

Bei mir hat sich nichts Neues getan. Mal leide ich, mal freue ich mich, meistens geht es mir nicht sooo gut. Ich müßte die ganze Geschichte beenden. Ich habe im Gegensatz zu dir einen super tollen Ehemann, der mich über alles liebt und mir die Welt zu Füßen legt. Die Zeit mit M2 nehme ich mir nur, weil es eine Zeit ohne Kids und Verpflichtungen ist. Manchmal wünschte ich, mein Ehemann und ich hätten keine Kinder. Ich bin sicher, dann hätte es nie M2 gegeben. So brauche ich die "mutterlose Zeit" mit einem anderen Mann. Mit dem Eigenen kommt man doch immer nur wieder auf die Probleme mit den Kids zu sprechen. Mit M2 fühle ich mich wieder frei und ungebunden. Einfach ein schönes Gefühl, nur zu selten. Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe meine Kinder, aber sie machen mein Leben nicht einfacher.

So, arbeite du noch schön weiter und genieße deine Zeit. Ich freue mich wirklich so doll für dich. Liebe Grüße Engelslocke
:blumengabe:

Katl
30.05.2006, 09:37
Hallo Engelslocke,

nein, den Schockzustand kann ich ausschließen. Was Gefühle angeht, das ist seine absolut schwache Stelle. Er sagt ja selbst, er kann vieles schnell abhaken und steht vielem gleichgültig gegenüber. Was nicht ist, das ist nicht.
Sicher wird er sich trotzdem seine Gedanken machen, aber um zu kämpfen oder irgendwie zu reagieren, dazu hatte jede Möglichkeit und genug Zeit. Ich glaube, ich bin ihm mit der Entscheidung entgegen gekommen. Vielleicht hat er sich´s selbst nur nicht eingestanden, dass ihm auch einiges fehlt in der Beziehung.

Aber nun ja, so ist´s nun mal. Auf ein Neues... :yeah:

Gruß Katl

Salsera65
30.05.2006, 10:13
Hallo liebe Katl :blumengabe:

Wow, da haben sich unsere Geschichten ja zeitgleich in dieselbe Richtung entwickelt! Ich habe mich am Samstag früh von meinem Freund getrennt. Er war nicht gleichgültig, aber ich konnte und wollte dennoch nicht mehr. Gestern Abend hat er seine Sachen abgeholt und ich war furchtbar traurig, bin es noch. Ich weiß, dass meine Entscheidung richtig war, doch manchmal denke ich, ich hätte doch vielleicht "anders" werden können, so dass er zufriedener mit mir hätte werden können.
:gegen die wand:

Was du schreibst, klingt wirklich toll. Ich wünschte, ich hätte auch noch einen Trumpf in der Hinterhand so wie du.
:freches grinsen:
So fühle ich mich jetzt leider recht einsam und verloren. Kein Mann, der Interesse an mir hat.
:heul:

Ich freue mich sehr, dass es dir jetzt so gut geht. Es klingt so, als wäre aus eurer Beziehung wirklich schon länger die Luft raus. Was deinen Schattenmann angeht, wäre ich vorsichtig. Vielleicht reizen ihn die Schwierigkeiten der Eroberung... Na, du machst das schon.
:allesok:

Herzliche Grüße
:blumengabe:

Katl
30.05.2006, 10:30
Hallo Salsera,

wow, das sind ja Neuigkeiten. Sei gedrückt :wangenkuss:, wenn du so traurig bist. Tut mir sehr leid für dich. Manchmal denke ich, kommt die Phase auch noch bei mir. Vielleicht steh ich selbst auch noch unter Schock?!

Bin auch sehr froh, dass mein Schattenmann mir Zeit lässt. Ich bin wirklich verliebt in ihn, aber dennoch kann ich jetzt klarer denken und bin vorsichtig :freches grinsen: Sollte es mit ihm nichts werden, dann falle ich trotzdem nicht in ein Loch. Und auch du darfst das nicht. Es geht auch mal eine Weile ohne Männer... :smirksmile: Das Leben ist schön! Und wir haben doch viele Freunde und auch Familie. Kopf hoch!

Danke für deine Wünsche und auch für dich alles Liebe und Gute!

Gruß Katl

Katl
08.08.2006, 15:15
Hallo,

da bin ich wieder mal. Leider ging meine Story nicht gut aus. Es gibt da ein Lied von "ICH und ICH", das alles sagt. Habe sehr um ihn gekämpft, aber leider liebt er mich nicht so wie ich mir es erträumt hatte. Aber bin froh, dass ich die Erfahrung gemacht habe und es nun weiß.

Liebe Grüße Katl


„Wo die Liebe hinfällt“

Was Du für mich bist
Bin ich nicht für Dich
Wie ein Feuer in der Nacht
Leucht ich nicht für Dich
Ich hab das alles nicht ausgewählt
Ich hab nur da gestanden, wo die Liebe hinfällt

So wie Du für mich scheinst
Schein ich nicht für Dich
Meine Wärme erreicht Dich nicht
Ich hab meine Ziele nie so hoch gestellt
Ich hab bloß da gestanden, wo die Liebe hinfällt


Dein Herz war gebrochen
Schon vor meiner Zeit
Ich werd nicht die sein
Die es wieder heilt
Für mich wäre es besser
Dich nicht mehr zu sehen
Ich bin groß und stark
Und werd’s überstehen

Sag mir was ich tun soll
Allein in meinem Schiff auf hoher See
Sag mir was ich tun soll

Sag mir was ich tun soll
Allein in meinem Schiff auf hoher See
Sag mir was ich tun soll
Wenn ich untergeh

Ist nicht weiter tragisch
Es gibt schlimmeres auf der Welt
Ist doch nur ein Versprechen
Was niemand hält
Ich hab mir das alles anders vorgestellt
Ich werde immer dastehen, wo die Liebe hinfällt

...

Goldammer
08.08.2006, 15:57
Wie heißt es so schön: einen "Fisch" der an der Angel hängt braucht man nicht mehr zu Füttern.

Durch dieses "Spielchen" das Er mit dir macht, er zeigt sich wenig oder kaum an Dir interessiert, sorgt er doch dafür das dein Interesse für ihn stärker wird. Wenn dieser Mann wirklich etwas für seinen Kumpel über hätte würde er sich nicht auf dich einlassen. So bist du evtl. eine weitere "trophäe" für ihn.
Es muss ihm doch klar sein das er wenn deine Beziehung zu deinem Freund in Ordnung wäre keine Chancen hätte.

Finger weg, beende das "Spielchen" sei Dir zu schade für solch einen "Schattenmann". Überlege Dir was und warum fehlt in deiner jetzigen Beziehung. Deinen Freund/Partner hast Du dir doch so wie er jetzt ist "Erzogen".