PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusatzversicherung Zähne/Sehhilfe



Effilein
31.03.2006, 15:06
Hallo,

letztens rief mich eine Dame von meiner Krankenkasse an, um mir eine Zusatzversicherung für Zähne und Sehhilfe anzubieten. Grundsätzlich besteht bei mir da schon Bedarf, allerdings wollte ich mich diesbezüglich erst mal schlau machen.

Gibt es einen Anbieter der für solch eine Zusatzversicherung besonders zu empfehlen ist? Schwanken die Beiträge der einzelnen Anbieter sehr oder bewegt sich das ziemlich auf einem Level? Welche Leistungen werden von solch einer Versicherung in der Regel abgedeckt (Brille, Kontaktlinsen,...)? Und mit welchen Beiträgen muss ich monatlich in etwa rechnen?

In der Hoffnung auf Hilfe,
Effi

Kaufmann
31.03.2006, 16:55
Sinnvoll ist es allemal! Allerdings solltest du beachten, dass deine Krankenkasse mit einem privaten Anbieter zusammenarbeitet. Wenn du nun irgendwann deine KK wechseln willst oder musst, kann es sein, dass die vormals sehr günstige Zusatzversicherung plötzlich sehr ungünstig wird. Ein Wechsel der Zusatzversicherung könnte dann sehr teuer oder sogar unmöglich sein. Also schau dir auch diese Möglichkeit genau an, vielleicht ist die private Zusatzversicherung ohne KK die bessere Wahl.

DerExperte
12.08.2006, 01:07
Hallo Effilein!

Mit "sinnvoll" meint man meist, ob es sich lohnt. Das weiß man nie, sonst wärs ja auch keine Versicherung. Generell zu behaupten, daß es sinnvoll ist, finde ich nicht angemessen.
Da unterscheidet man sich eben......

Es gibt reine Zahnzusatztarife.
Brille lohnt sich meist nicht!
Der richtige Tarif ist von einigen Faktoren abhängig
wie Zahngesundheitszustand, Alter,
fehlende Zähne, alter Zahnersatz usw.
Gerne nenne ich Dir gute Anbieter.

Beste Grüße,

DerExperte

MikeHH
17.08.2006, 19:36
Wichtig ist, dass man darauf achtet, dass die Versicherung einen Prozentsatz vom Rechnungsbetrag bezahlt. Also von dem Betrag, den man letztendlich selbst zahlen muss. Die meisten Versicherungen zahlen nur x Prozent vom GKV-Anteil. Der GKV-Anteil kann jederzeit kleiner werden und somit auch der Anteil den die Versicherung übernimmt. Oder die GKV zahlt gar nichts mehr, dann zahlen manche Versicherungen auch nichts mehr weil es keine Kassenleistungen sind. Also achte auf den 'Rechnungsbetrag'.

Mike

DerExperte
07.12.2006, 16:43
hallo mike!

das reicht nicht. wichtig ist auch, was zum angegebenen prozentsatz überhaupt dazuzählt und auf welchem nivaeu. zudem, ob und welche einschränkungen der tarif vorsieht.
es gibt erhebliche unterschiede. auch im preis.
billig ist hier meist wirklich auch schlecht :-((

beste grüße,

DerExperte

Inaktiver User
08.12.2006, 15:25
Hallo,

letztens rief mich eine Dame von meiner Krankenkasse an, um mir eine Zusatzversicherung für Zähne und Sehhilfe anzubieten. Grundsätzlich besteht bei mir da schon Bedarf, allerdings wollte ich mich diesbezüglich erst mal schlau machen.

Effi

Hallo Effilein.

Zunächst solltest Du mal über die Geschäftspolitik Deiner Krankenkasse nachdenken. Solche Anrufe bei Privatpersonen sind nämlich vom Gesetzgeber untersagt. Selbst wenn bereits eine Geschäftsbeziehung besteht, hat eine Privatperson ein besonders schützenswertes Privatleben.

Wenn sich eine Krankenkasse also unrechtmäßiger Mittel bedient um seine Kunden zu beglücken, dann hat das einen Grund. Ob dieser allerdings das Ausgleichen der Lücken der gesetzlichen Kasse ist, möchte ich einmal dahingestellt lassen, obwohl ich denke, daß Deine Kasse eher an den von der Zusatzversicherung bezahlten Provisionen interessiert ist. Und darüber hinaus sind diese Zusatzversicherungen für gesetzliche Krankenkassen oft ein Kundenbindungsinstrument.

Mal ehrlich. Wer ist noch nicht zu "Unzeiten" von einer Kl.....lotterie angerufen worden und hat sich im Stillen darüber geärgert. Und bloß weil eine Krankenkasse einen offiziellen Anstrich hat, sind dies Anrufe trotzdem nicht besser oder honoriger als die Anrufe der Lotteriegesellschaften.
Unseriös nenne ich das - auf den Punkt gebracht.

Soviel zum Anruf selbst.
Zu Deiner Frage komme ich in einer weiteren Nachricht.

lg. justii

Inaktiver User
08.12.2006, 15:40
Gibt es einen Anbieter der für solch eine Zusatzversicherung besonders zu empfehlen ist? Schwanken die Beiträge der einzelnen Anbieter sehr oder bewegt sich das ziemlich auf einem Level? Welche Leistungen werden von solch einer Versicherung in der Regel abgedeckt (Brille, Kontaktlinsen,...)? Und mit welchen Beiträgen muss ich monatlich in etwa rechnen?

In der Hoffnung auf Hilfe,
Effi

Hallo Effilein.

Zu Deinen Fragen gibt es Folgendes zu sagen:

Es gibt für (fast) alle Situationen eine Zusatzversicherung.
Grundsätzlich solltest Du Dir darüber Gedanken machen, was Du tatsächlich benötigst. Brauchst Du eine Versicherung für Kosten aus z.B.
Zahnersatz
Inlays etc.
Sehhilfen
Heilpraktiker
Hilfsmittel
Auslandsreise
Chefarztbehandlung
Zwei- oder Einbettzimmer
Bitte mach Dir klar, daß z.B. alle paar Jahre eine Brille Dich nicht die Existenz kosten wird, daß aber z.B. Zahnersatz schon ein gewaltiges Loch in das Budget reißen kann. Und nicht jeder braucht einen Heilpraktiker... usw.

Eventuell möchtest Du eine Liste bezüglich der Lücken der gesetzlichen Krankenversicherung um Dir darüber klar zu werden, was Du versichert haben möchtest...

Hast Du Deinen Bedarf festgelegt, dann gibt es für jeden Bedarf einige Gesellschaften, die hierfür optimale Tarife anbieten. Sicherlich gib es jedoch keine Gesellschaft, die für jeden Bedarf die Optimallösung zu bieten hat.

Bei den Beiträgen bestehen tatsächlich erhebliche Unterschiede von über 100%. Es kann also durchaus der Fall sein, daß der Tarif der Gesellschaft A doppelt so teuer ist als der gleichwertige Tarif der Gesellschaft B.

Ein Beitrag kann Dir an dieser Stelle sicherlich niemand benennen. Zunächst ist, wie gesagt, Dein Bedarf zu ermitteln.
Dann werden weitere Informationen wie z.B. Alter und Beruf benötigt.
Mit diesen Informationen kann dann ein Beitragsvergleich bei den Gesellschften gerechnet werden, die Deinen Bedarf am optimalsten versichern.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Ausführungen ein wenig Klarheit in dieser Sache bringen. Für weitere Fragen oder Details gibts ja die PN.

Liebe Grüße

justii

Fanny12
11.01.2010, 10:14
Hallo,

ich denke auch, dass man vorsichtig sein soll bevor man irgendwelche Versicherung abschliesst. Aber es wäre vielleicht nicht schlecht eine solche zu haben. Vor allem was die Zähne angeht. Ich suche auch für mich eine gute Zahnzusatzverischerung und bin bei der Suche auf folgende Zusatzverischerung angestoßen. Also wenn dies jemanden interessiert hier der Link:


Eine Zahnzusatzversicherung für ein strahlendes Lächeln - Zahnversicherung der Barmenia


Viele Grüsse,

Fanny12

kounen
06.09.2010, 17:12
Hallo,
die Leistungen sind genauso unterschiedlich wie die Beiträge. Daher lohnt sich ein Vergleich der Versicherungen. Einen guten Vergleich findest du unter [...]
Grüße
Kounen