PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das kann ich meinen besten Freundinnen nicht erzählen,.....



Seiten : [1] 2

Soulsister
24.03.2006, 23:48
deshalb muß ich es hier loswerden.

Man möge mir Tipp- und logische Fehler verzeihen, aber ich habe zuviel Wein intus.

Ganz kurz, oder vielleicht auch etwas länger.

Ich habe zum zweiten Mal meinen Mann "überführt". Er hat eine Außenbeziehung mit einer Kollegin - beide Male die gleiche. Ich habe darauf bestanden, daß er auszieht - das war Ende Jan. Danach langsam wieder Annäherung. Er behauptet, er wolle mit ihr keine Beziehung, er will zurück zu mir und unserem Kind.

Mittwoch letzte Woche: Schock! Sie ist schwanger und will das Kind bekommen. Ich getobt, geheult, ihn geschlagen. Wohnung verlassen. Zurückgekommen nachdem Kind im Bett war. Geredet, geredet, geredet, miteinander geschlafen. Er sagt, er liebt mich. Wir können es miteinander schaffen.....

Wochenende danach: er geht mit Kollegen zum Skifahren. Sie ist dabei. Am Sonntag kommt er direkt zu mir, sagt er sei sich sicher, daß er mit mir zusammen sein will und nicht mit ihr. Wieder Sex.

Mittwoch: er wieder hier, alles ganz kuschelig. "Wir schaffen das"-Gefühl. Wieder Sex.

Donnerstag (gestern): er sagt ihr nochmal definitiv, daß er keine Beziehung mit ihr haben will. Sie droht mit Selbstmord und will sich am WE überlegen, ob sie eine Abbruch vornehmen soll.

Heute: irgendwie kam mir in Sinn zu fragen, wie er denn am Ski-Wochenende geschlafen hätte. Da kam erstmal keine Antwort.... Es kam raus, daß er mit ihr in einem Zimmer geschlafen hat und daß sie 2 x Sex miteinander hatten, obwohl er erzählt hat, daß er mit mir geschlafen hat.

.....

Das hört sich doch alles an wie in einer dieser doofen Nachmittags-Talk-Shows, oder? Ich muß dazu sagen, daß mein Mann intelligent und gebildet ist. Er vermittelt den Eindruck, total zuverlässig zu sein, daß man sich auf ihn verlassen kann. Er hat hohe Ansprüche an sich und seine Umwelt. Er liebt sein Kind über alles und ist ein super Vater, wie man ihn selten findet. Das alles passt nicht zueinander. Ich bin so verwirrt und verletzt. Die Außenbeziehung reicht schon und nun das Chaos.

Ich weiß nicht, warum er das tut. Er sagt, er kann das auch nicht erklären, das eine sei Lust (bei ihr) und das andere Liebe (bei mir). Kann denn die Lust so das Hirn ausschalten? Kann man darüber alles vergessen?????? Jede Verantwortung, jedes Mitgefühl anderen Menschen gegenüber? Er weiß wie sehr er mich damit verletzt und was er damit auf's Spiel setzt, nämlich seine Familie zu verlieren. Auch ihr gegenüber ist es total unfair und gemein. Sie macht sich Hoffungen, denkt es gibt eine gemeinsame Zukunft, das schürt er doch mit solchen Aktionen. Er hat geheult und weiß auch nicht warum er das tut. Kann der Schwanz (sorry für die direkten Worte), so das Hirn ausschalten???????

Ich habe ich beschimpft und wieder geschlagen, ich wollte ihm irgendwie auch weh tun, so wie er mir weh tut.

Das Schlimmste ist, daß ich mir immer noch wünsche, wir könnten nocheinmal gemeinsam anfangen, ist das nicht krank?????

Drückt mich, ich brauche es gerade ganz arg.

Heul :heul: :heul: :heul:
Soulsister

Soulsister
24.03.2006, 23:50
Ich habe das Gefühl, das passiert mir nicht, das ist nur ein doofer und ganz schlechter Film

Inaktiver User
25.03.2006, 00:01
Kann denn die Lust so das Hirn ausschalten? Kann man darüber alles vergessen?????? Jede Verantwortung, jedes Mitgefühl anderen Menschen gegenüber?
....
Kann der Schwanz (sorry für die direkten Worte), so das Hirn ausschalten???????


Ganz ehrlich? Ja, leider!



Ich habe ich beschimpft und wieder geschlagen, ....


Tu das nicht mehr! Die Wut ist verständlich, aber wenn Du machst damit noch mehr kaputt.



Drückt mich, ich brauche es gerade ganz arg.


Na gut - ich drück Dich :wangenkuss:

Aber im Ernst: Fixier Dich nicht so auf seinen Seitensprung sondern versucht gemeinsam herauszufinden, was in Eurer Beziehung fehlt. Deinen Zeilen entnehme ich imnmerhin, dass noch eine ganze Menge da ist. Holt Euch auch Beratung!

Sein Verhalten mag zu verurteilen sein, aber ich würde ihm eine Chance geben

Prado :blumengabe:

Soulsister
25.03.2006, 00:16
Wow Prado, das tut gut, zu lesen, daß ich doch nicht irre bin, wenn ich überlege, ob es noch eine Chance gibt.

Weib - bin ich
Wein - hab ich heftig
Gesang - fehlt es grade

Soulsister
25.03.2006, 00:20
Kann denn die Lust so das Hirn ausschalten? Kann man darüber alles vergessen?????? Jede Verantwortung, jedes Mitgefühl anderen Menschen gegenüber?
....
Kann der Schwanz (sorry für die direkten Worte), so das Hirn ausschalten???????


Ganz ehrlich? Ja, leider!


Ich verstehe das nicht. Ist das eine Männerkiste??????
:wie?: :wie?: :wie?:

Inaktiver User
25.03.2006, 01:00
Ich versteh deine Überschrift nicht.
Deine Freundinnen haben doch bestimmt schon mitbekommen was los ist
? Zu dem zweiten Mal: Einerseits könnte man entschuldigend sagen: Es war die gleiche, somit ein Rückfall. Hätte er den von sich aus gebeichtet....
So scheint er aber nur auf deine Initiative zu warten oder wie ist das?
Hol dir schnellstens Beratung.
Hier gibt es in der nächstgrößeren Stadt z.B. eine Beratungsstelle der Kirchen, wo man sofort jemanden bekommt, der einem in der Krise zuhört.

Mein Mann hat bei seinen Ausflügen aus dem Eheleben auch nicht verhütet, irgendwas scheint da auszusetzen.

Inaktiver User
25.03.2006, 12:01
Das liest sich wirklich sehr schlimm. Ich denke, es wird leider keine Garantie geben, ob so etwas bei ihm nicht immer wieder vorkommt, egal ob mit dieser oder einer anderen Frau. Solltest Du also wirklich trotz dieser Eskapade und des außerehelichen Kindes mit ihm zusammenbleiben wollen, frage Dich, ob Du auch wiederkehrende Seitensprünge ertragen könntest / zu ertragen gewillt bist. Auch Themen wie Verhütung und Schutz vor Aids&Co. müßten einmal deutlich geklärt werden!
Ich könnte das nicht, könnte mich dann nicht mehr im Spiegel ansehen. Mein (vielleicht übertriebener?) Stolz würde mir gebieten, die Ehe zu beenden.

KHelga
25.03.2006, 16:56
Hallo Soulsister,

die fast schon 'übliche' Geschichte: Ein Mann und zwei Frauen = Sex im täglichen Wechsel. Kann für ihn nicht besser laufen.
Liebervoller Vater = demnächst für zwei Kinder.

Warum Du darüber nicht mit Deinen Freundinnen reden kannst, ist mir ein Rätsel ...

Damit Du weißt, woran Du bist, würde ich mal mit der Geliebten Deines Mannes reden.

FG von Helga

PS:
Mir ist nicht bekannt, ob Du IMMER zu Gewalttäigkeiten neigst? Dann würde ich Dir zu einer Therapie raten.

Soulsister
25.03.2006, 21:52
[/quote]Warum Du darüber nicht mit Deinen Freundinnen reden kannst, ist mir ein Rätsel ...



[/quote]

Weil sie dann denken, ich bin total übergeschnappt, weil es mir peinlich ist..... Ich würde jeder Frau raten, verlass den Kerl. Vielleicht will ich das einfach nicht hören......

Und nee, ich bin sonst nicht gewalttätig. Ich wollte ihm nur irgendwie weh tun, so wie er mir weh getan hat. Kennt ihr das nicht so eine Wut, so ein Schmerz??

Soulsister
25.03.2006, 21:57
Mein Mann hat bei seinen Ausflügen aus dem Eheleben auch nicht verhütet, irgendwas scheint da auszusetzen.



Und wie ging das aus? Seid ihr noch zusammen?

Inaktiver User
25.03.2006, 22:31
Mein Mann hat bei seinen Ausflügen aus dem Eheleben auch nicht verhütet, irgendwas scheint da auszusetzen.



Und wie ging das aus? Seid ihr noch zusammen?


Er ist erstmal zum Aidstest marschiert, hat dann feste nachgerechnet und gehofft, dass ihre Angaben betreffend Fruchtbarkeit stimmen. War so, sonst hättte sie sich sicher gemeldet. Wir sind noch zusammen, machen eine Beratung, wobei die leider nicht so oft ist, wie wir es anfangs gebraucht hätten, ich kaue Probleme gerne mal gründlich durch und da ging es vor allem bei mir sehr auf und ab. Gewalttätig war ich nur gegen Sachen, einmal flog das Handy aus dem Fenster, glücklicherweise auf eine Wiese.

Nadeschda
26.03.2006, 03:46
Hi Freifrauchen,
wow, es geht irgendwie zur Sache bei Euch. Ich kann Dich gut verstehen das Du
austickst. Liebst Du Deinen Mann und er Dich? Dann lass Dir nichts erzählen.
Er hat absoluten Mist gebaut und da darf man wütend sein und Sachen schmeissen.
Find ich zumindest.
Kopf hoch!
Lieben Gruss,
Nadeschda

Soulsister
26.03.2006, 11:43
Gerade habe ich festgestellt, daß ich bei meinem Bericht mich unklar ausgedrückt habe. Zum 2. Mal überführt bedeutet, daß ich vor 2 Jahren schon einmal entdeckt hatte, daß er eine Außenbeziehung hat. Wir hatte leider nur Ansätze einer Paartherapie. Hatten uns wohl schon zu früh in Sicherheit gewiegt und gedacht wir bekommen das alleine hin. Zwischendurch war es auch wieder echt schön mit uns, wäre es das nicht gewesen, würde mir heute einiges leichter fallen.

Auf alle Fälle habe ich dann Mitte Jan. wieder entdeckt, daß er genau mit dieser Frau wieder ...... und die ist jetzt schwanger. Sie glaubt an die große Liebe und er behauptet, daß er mit ihr nicht zusammensein will. Sein Platz sei bei mir.....

Warum er dann nochmal mit ihr??? Warum spiele ich dann überhaupt nochmal mit dem Gedanken es wieder zu versuchen????

Deshalb kann ich es meinen Freundinnen nicht erzählen, für Außenstehende ist die Sache doch eindeutig: Mann=Riesenarschloch=verlasse ihn. Aber das ist nicht daß was ich fühle und das ist so schwierig!

Aus welchen Gründen kann ich ihn nicht loslassen??????

Es gibt so schizophrene Situationen, daß ich mich distanziere, wenn er ganz zuversichtlich ist und sagt wir bekommen das hin. Und wenn er Zweifel hat, dann klammere ich mehr :knatsch: - In der Art: nicht mit ihm, aber auch nicht ohne.....

Wer kennt diese Situation und hat sie wie gelöst????

Inaktiver User
26.03.2006, 11:57
Liebe Soulsister!

Dieser Mann wird Dich mit 98% Wahrscheinlichkeit immer wieder betrügen.
Er tut dies ohne Schutz, gefährdet also auch zusätzlich Dein Leben!!!
Er betrügt Dich nicht nur sexuell, sondern auch die ganze Familie materiell; denn er wird für das Kind seiner Geliebten zahlen müssen!

Auch wenn Du es nicht hören willst - er ist ein verantwortungsloser Drecksack.
Ich habe zwar meine sehr eigene Ansicht zur se. Treue - aber DAS geht ja alles überhaupt nicht!!

RETTE DICH!


:wangenkuss:

Soulsister
26.03.2006, 12:00
Er wird nicht nur für das Kind zahlen müssen, sondern nach heutige Gesetzeslage 3 Jahre Unterhalt für die Mutter, und das wirklich nicht wenig. Wenn sie - was in Planung ist - das Gesetz noch ändern, daß darf er für 6 Jahre blechen.

Inaktiver User
26.03.2006, 13:52
Warum er dann nochmal mit ihr??? Warum spiele ich dann überhaupt nochmal mit dem Gedanken es wieder zu versuchen????


Weil du deine Träume noch hast. Du willst mit diesem Mann dauerhaft zusammen bleiben, eine glückliche Familie mit ihm als Vater deines Kindes haben.




Deshalb kann ich es meinen Freundinnen nicht erzählen, für Außenstehende ist die Sache doch eindeutig: Mann=Riesenarschloch=verlasse ihn.


Ehrlicher wärs. Ich stimme der Vorrednerin zu, dass er dich wahrscheinlich immer wieder betrügen wird. Verlassen wäre besser. Aber du merkst ja gerade, dass die Gefühle da schnell einen Strich durch die Rechnung machen können.




Aber das ist nicht daß was ich fühle und das ist so schwierig!

Aus welchen Gründen kann ich ihn nicht loslassen??????


Weil er in deinem Kopf nicht der wirkliche Mensch ist, sondern Teil eines Ideals: Er gehört zu der von dir gewünschten heilen Familie. Außerdem hast du eventuell auch einen Horror davor, als alleinerziehende Mutter leben zu müssen. Vielleicht hast du auch von klein auf gelernt, dass eine Frau schuld ist, wenn sie mit ihrem Mann nicht klar kommt.

LG
Diomio

Inaktiver User
26.03.2006, 14:04
Liebe Soulsister!

Dieser Mann wird Dich mit 98% Wahrscheinlichkeit immer wieder betrügen.
Er tut dies ohne Schutz, gefährdet also auch zusätzlich Dein Leben!!!
Er betrügt Dich nicht nur sexuell, sondern auch die ganze Familie materiell; denn er wird für das Kind seiner Geliebten zahlen müssen!

Auch wenn Du es nicht hören willst - er ist ein verantwortungsloser Drecksack.
Ich habe zwar meine sehr eigene Ansicht zur se. Treue - aber DAS geht ja alles überhaupt nicht!!

RETTE DICH!


:wangenkuss:




Ich war vor 3 Jahren in einer ähnlichen Situation, habe auch immer wieder verziehen, den "Fehler" in der Ehe gesucht und musste feststellen, das es nicht an mir lag. Warum sollte er etwas ändern? Eine Kollegin, wie praktisch, die sieht man ja zwangsläufig, kann Mann ja nichts dafür :nudelholz: jeder muss eben selbst entscheiden, wie er mit dem Partner umgeht, aber verzeihen setzt für mich voraus, das es nicht noch einmal passiert, ansonsten wird es sich nie ändern. Ich habe dieses Theater viel zu lang mitgemacht, im Nachhinein würde ich sagen, ich habe mich zu lange darauf eingelassen, ich würde so eine Beziehung schneller beenden. Lieber eine Ende mit Schrecken, sonst hört das nie auf! Nur Mut :allesok:

Soulsister
26.03.2006, 14:33
Ich sitze hier und heule da mir immer mehr klar wird, daß ich einen Schlußstrich unter dieses ganzen Scheiß machen muß. Es tut sooooooo weh! :heul: :heul:

Inaktiver User
26.03.2006, 15:19
Ich sitze hier und heule da mir immer mehr klar wird, daß ich einen Schlußstrich unter dieses ganzen Scheiß machen muß. Es tut sooooooo weh! :heul: :heul:


Heyhey, nicht verzweifeln! Es ist klar, dass das alles sehr weh tut. Aber immerhin gewinnst du wieder Kontrolle über die Situation, wenn du etwas (selbst!) tun willst. Dass sich etwas ändern muss, ist aus deiner Beschreibung recht klar. Kannst du irgendwo mit deinem Kind hin? Raus aus dem alltäglichen Leiden? Vielleicht ein paar Tage Auszeit nehmen und zu Verwandten fahren, um in Ruhe nachdenken zu können?

LG
Diomio

Ypnowoman2
26.03.2006, 16:35
Hallo Soulsister :smile:
meine Vorredner raten zu eine Trennung. Ich denke - was sonst? - ganz anders darüber.
Mir macht die Tatsache stützig, dass er mit DERSELBEN Frau nach 2 Jahren wieder angefangen hat, und er spricht von Liebe bei dir, von Lust bei ihr. Wäre es diesmal eine andere Frau gewesen, würde ich sagen er wird es immer wieder tun, aber so sehe ich es anders.
Ich würde, ehrlich gesagt, auch nicht mit meinen realen Freundinnen darüber reden, die würden dich zu etwas drängen, was ihr vielleicht gar nicht wollt und dann hast du echt gegen die ganze Welt zu kämpfen. Kann Frau momentan nicht brauchen!!

Ich persönlich würde mich an deiner Stelle mit der Aussage, bei dir wäre Liebe bei der anderen Lust, nicht zufrieden geben. Ich würde genau wissen wollen, WAS ist, was DIESE Frau hat, was ihn so anzieht. Und, wäre ich sicher dass mein Mann tatsächlich bei mir bleiben will, daran arbeiten. Von mir aus alternative Lösungen suchen, das sieht man dann, aber immer mit Offenheit und Ehrlichkeit gebunden.
Und als zweiter Schritt - muss wegen der Frist zur Abtreibung aber zügig gehen - würde ich sie, mit meinem Mann zusammen!, treffen und ihr unmissverständlich klar machen, dass ihr zusammen gehört und er nie zu ihr ziehen wird (du hast geschrieben, er möchte das doch nicht). Wenn sie ihr Kind unbedingt haben will, ok, ihr werdet zahlen, aber den Mann bekommt sie nie im Leben!
Aber ich würde nich vergessen ihm zu sagen, das wäre die letzte Chance die er von mir bekommt. Irgendwann ist es sogar bei mir Schluss.
Ich wünsche dir gute Nerven und viel Kraft.

Inaktiver User
26.03.2006, 17:45
@ypnowoman:

auch ein interessanter Ansatz - aber Soulister hat für solche pragmatischen Geschichten (derzeit) keinen Kopf.
Das sind noch viel zu viele Gefühle, die jedes rationalen Gedanken blockieren.

Wer sagt uns denn, dass die Geliebte den Ehemann nicht ganz für sich haben will - wenn dann erst mal ein Kind da ist, gibt es ewig Rivalitäten. Sie hat ja auch schon alle psycho-Geschütze (Selbstmord!) aufgefahren!
Ausserdem bin ich ziemlich sicher, dass das Kind ein "Unfall" war.

Ich glaube auch weniger, dass eine sexuelle Anziehungskraft die Affaire erneut hat aufflammen lassen - "fühlt" sich für mich irgendwie nicht so an.

sandfloh
26.03.2006, 18:35
Sie hat ja auch schon alle psycho-Geschütze (Selbstmord!) aufgefahren!
Ausserdem bin ich ziemlich sicher, dass das Kind ein "Unfall" war.




Ich glaube, dass das Kind KEIN Unfall, sondern von ihr gewollt war. Gerade wegen der Psycho-Geschütze...

Und mal off topic: Männer, die zur Seite springen und kein Gummi benutzen, sind im Grunde hinterher selbst schuld, dass sie zahlen müssen. Ich bin immer wieder baff, mit welcher Naivität die Männer hinterher sagen: "Sie hat doch aber gesagt, sie nimmt die Pille..." :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Schlimm ist, dass eigentlich immer die Kinder drunter leiden.

Saublöde Konstellation: Ich halte es auch am ehesten mit den Verfechterinnen der "Einmal-Betrüger-immer-Betrüger"-These, weil ich selbst schon mal diese Erfahrung gemacht habe. Ich glaube, für einen einmaligen Seitensprung kann niemand die Hand für sich selbst ins Feuer legen. Aber eine Daueraffäre, dazu neu aufgewärmt nach zwei Jahren, dazu die Erklärungen "Lust bei der anderen, Liebe bei meiner Frau": Das klingt für mich doch sehr nach "Das eine tun, das andere nicht lassen (wollen)".

sandfloh

Inaktiver User
26.03.2006, 19:03
Wenn es "nur" ein psychisches Problem ist, dann reichen auch erstmal 5 Monate, ich glaube eher an eine Persönlichkeitsstörung, und dann ändert sich da wenig :cool:

Prijon
26.03.2006, 19:35
sind im Grunde hinterher selbst schuld, dass sie zahlen müssen

Das wird soulsister nun eine Menge helfen. Immerhin bezahlt der Depp vom Familieneinkommen.

sandfloh
26.03.2006, 20:09
sind im Grunde hinterher selbst schuld, dass sie zahlen müssen

Das wird soulsister nun eine Menge helfen. Immerhin bezahlt der Depp vom Familieneinkommen.





...deshalb auch off topic. Es ist mir schon klar, dass es soulsister nicht weiterhilft. Meine Meinung zum Thema habe ich dennoch gesagt - dass ich kaum glaube, dass ihr Mann treu sein wird. Einen "Rat" habe ich absichtlich nicht gegeben. Denn es ist als Außenstehender leicht zu sagen: "Mach die Fliege!" Ich weiß nämlich selbst, wie schwer es ist, trotz aller Verletzungen die Beziehung zu beenden. Mir gings nach der Trennung (und einigem Wundenlecken) viel besser. Aber bei mir gab es auch kein Kind, weder in der eigenen Beziehung noch in der Außenbeziehung.

sandfloh

Emilia74
26.03.2006, 20:20
soulsister,


wie ist denn nun der letzte stand?
dein mann wohnt mit dir zusammen im moment?
sie sagt das kind ist von ihm? und hat es wahrscheinlich darauf angelegt? und hat sie schon einen mutterpass, ist die schwangerschaft wirklich nachgewiesen? dies sind dinge die du wissen müßtest. die dein mann dir auf den tisch legen muss und zwar ohne, dass du ihm hinterrennst.

natürlich ist es sehr dreist von ihr in einer beziehung zu stören aber der fokus liegt nicht bei dieser frau, sondern ganz alleine auf deinen mann und auf sein verhalten. es ist auch egal ob es dieselbe frau wie vor 2 jahre ist. das ist absolut sekundär finde ich.

entscheidend ist, dass dein mann dich angelogen und betrogen hat.
weiter, hat er nicht verhütet und somit auch deine gesundheit riskiert, da er ja mit dir danach auch geschlafen hat. dies ist fakt und da kann man leider nichts schönreden. und dann habt ihr ein kind zusammen. er hat absolut fahrlässig gehandelt. und das ist einfach nicht zumutbar.
du solltest, auch wenn du starke gefühle hast, nun einen grenze ziehen.

ich weiß nicht ob du die kraft dazu hast, aber wenn du ihn nicht erträgst in der momentanen lage, solltest du ihn bitten, vorübergehend auszuziehen. natürlich hast du angst ihn an die andere zu verlieren...aber irgendwie würde ich es eher so sehen, dass er DICH dann verliert! nicht umgekehrt.

wenn diese frau das kind von ihm bekommen sollte, dann wirst du ihn ohnehin teilen müssen. selbst wenn ihr nicht mehr zusammen sein solltet und dann wird es richtig schwierig.

du brauchst viel ruhe und menschen um dich, die dich nun auffangen können. dadurch, dass du mit deinen freundinnen nicht mehr sprechen kannst, wird die situation für dich nicht leichter. deine situation ist heavy und früher oder später brauchst die die hilfe von deinen freundinnen und familie. da wirst du nicht drum herumkommen.

soll doch dein mann den alltag mal mit dieser aufregenden kollegin erleben. vielleicht braucht er das, um vielleicht zu realisieren was er verliert oder verloren hat.
ein klarer cut ist erstmal für dich das beste.
es ist nicht deine aufgabe diese frau zu erklären, dass dein mann dich nich verlassen wird. du bist doch die betrogene. das einzige was du tun solltest, ist deinem mann klar zu machen, dass er sich entscheiden muss. sprich, der frau nahelegt, dass es keine zukunft mit ihm gibt und sie sich das mit dem kind überlegen sollte. ist er nicht dazu in der lage, farbe zu bekennen. dann soll er es lassen, dann kannst du farbe bekennen.

problematisch ist nicht der seitensprung an sich, sondern das resultat, das kind (was überhaupt nichts dafür kann), das aber immer eine verbindung zu ihr herstellen wird.
möchtest du wirklich immer damit konfrontiert werden- ihn zu lieben, mit ihm zu leben, und immer bangen wenn er sie wegen dem kind besucht? mit der angst leben, dass er rückfällig wird?

grüße
emilia

Soulsister
26.03.2006, 22:34
Vielen lieben Dank an alle! Irgendwie bin ich jetzt ein wenig ruhiger, es wird es schon werden, so oder so....

Hier ein paar Antworten:
nein, er wohnt nicht mehr hier. Kurz nach der "Entdeckung" ist er auf meinen Wunsch hin ausgezogen. Allerdings nicht in letzter Konsequenz, er hat hier noch die meisten Sachen.

Es war ein Unfall mit der Schwangerschaft - geplatztes Kondom, aber sie wollte die Pille danach nicht nehmen. Hat wahrscheinlich die Chance gewittert und wahrgenommen.... In ganz bösen Momenten unterstelle ich ihr, daß sie in die Tüte ein Löchlein gemacht hat, sorry.

Er spricht heute abend nochmal mit ihr, um ihr zum wiederholten Mal zu sagen, daß er mit ihr keine Beziehung haben möchte. Sie sagt, er müsse entscheiden, ob sie das Kind bekommen soll oder nicht.

Ich glaube schon, daß ich grundsätzlich bereit wäre, die Affäre zu verzeihen, das Problem ist nur, daß mir niemand die Garantie geben kann, daß es sich nicht wiederholt, es wird ein immerwährendes Misstrauen geben, v.a. da es ja schoneinmal so war.

Liebe Grüße
Soulsister

Soulsister
26.03.2006, 22:36
Ich würde, ehrlich gesagt, auch nicht mit meinen realen Freundinnen darüber reden, die würden dich zu etwas drängen, was ihr vielleicht gar nicht wollt und dann hast du echt gegen die ganze Welt zu kämpfen. Kann Frau momentan nicht brauchen!!





Genau das ist der Punkt!

Inaktiver User
27.03.2006, 06:49
Es war ein Unfall mit der Schwangerschaft - geplatztes Kondom, aber sie wollte die Pille danach nicht nehmen. Hat wahrscheinlich die Chance gewittert und wahrgenommen.... In ganz bösen Momenten unterstelle ich ihr, daß sie in die Tüte ein Löchlein gemacht hat, sorry.




Ich bin so bösartig, dass ich diese Option auch nicht für ausgeschlossen halte - ein Kondom geplatzt, gleich schwanger? Was´n Zufall! So was kann man recht gut planen (Temperaturmethode, etc.). Wer wirklich verhüten will, nimmt die Pille danach!
Ganz ehrlich?
Ich glaube nicht, dass Dein Mann Kondome benutzt hat - MIR würde er das nicht erzählen können!

DonnaKlara
27.03.2006, 08:18
... irgendwie stört mich der Punkt "Abtreibung"... ob das Kind gewollt ist oder nicht, es ist ein Mensch und hat ein Recht darauf zu leben... unabhängig davon ob der Papi dösig war, oder die Mami hinterhältig.
Zum Sex gehören immer zwei.

Tante_Karla
27.03.2006, 08:25
Es war ein Unfall mit der Schwangerschaft - geplatztes Kondom, aber sie wollte die Pille danach nicht nehmen. Hat wahrscheinlich die Chance gewittert und wahrgenommen.... In ganz bösen Momenten unterstelle ich ihr, daß sie in die Tüte ein Löchlein gemacht hat, sorry.




Ich bin so bösartig, dass ich diese Option auch nicht für ausgeschlossen halte - ein Kondom geplatzt, gleich schwanger? Was´n Zufall! So was kann man recht gut planen (Temperaturmethode, etc.). Wer wirklich verhüten will, nimmt die Pille danach!
Ganz ehrlich?
Ich glaube nicht, dass Dein Mann Kondome benutzt hat - MIR würde er das nicht erzählen können!




Naja, wenn ein Kondom platzt, dann merkt "Mann" das ja nun auch. Und vom "Löcher reinmachen" platzt kein Kondom (behaupte ich jetzt mal).
Ich schliesse mich insoweit an, dass ich auch nicht glaube, dass überhaupt ein Kondom benutzt wurde.

Inaktiver User
27.03.2006, 08:48
@Tnate Larla:

WAAAAAAS???? HÜLFE, welch fataler Irrglaube!
Die Dinger platzen im Zweifelsfall, wenn der Fingernagel zu spitz ist!
Du nimmst eine Stecknadel, machst ein mini-Löchlein - und das war´s mit der Sicherheit. Es muss noch nicht mal halb-dunkel sein, dmait es nicht auffällt.
Das Kondom platzt dann auch nicht - sondern die Suppe läuft einfach in die Frau.



Der Mann hat´s auch offensichtlich gemerkt - sonst hätten die beiden wohl kaum über "die Pille danach" gesprochen.

Inaktiver User
27.03.2006, 08:52
... irgendwie stört mich der Punkt "Abtreibung"... ob das Kind gewollt ist oder nicht, es ist ein Mensch und hat ein Recht darauf zu leben... unabhängig davon ob der Papi dösig war, oder die Mami hinterhältig.
Zum Sex gehören immer zwei.



Super:
Vater ist ein verantwortungloses Arschloch, Mutter ist ebenso verantwortungslos hat offensichtlich einen an der Waffel (siehe Selbstmord-Drohungen) - das ist ja eine tolle Perspektive!
Willst Du das Kind zu Dir nehmen?


Ganz davon ab glaube ich nicht, dass es diesen Embryo schon wirklich gibt. Bis zur 12. Woche hat die Mutter das Recht, über das Leben zu entscheiden - so ist das Gesetz.
Ich würde auch erst mal den Mutterpass sehen wollen.

Damit die Diskussion wieder zum eigentlichen Thema führt......

Liebe Soulister!

Meiner Meinung nach hast Du durchaus das Recht, Deinem Mann
und seiner Affaire zu sagen, dass Du das Kind nicht um Dich herum haben und auch nicht dafür aufkommen willst.
Der Punkt muss Dir völlig klar sein - wenn sie das Kind bekommt, dann wird sich Deine Wunschvorstellung von einer Familie kaum noch realisieren lassen.

Tante_Karla
27.03.2006, 09:13
@Tnate Larla:

WAAAAAAS???? HÜLFE, welch fataler Irrglaube!
Die Dinger platzen im Zweifelsfall, wenn der Fingernagel zu spitz ist!
Du nimmst eine Stecknadel, machst ein mini-Löchlein - und das war´s mit der Sicherheit. Es muss noch nicht mal halb-dunkel sein, dmait es nicht auffällt.
Das Kondom platzt dann auch nicht - sondern die Suppe läuft einfach in die Frau.




DAS ist mir schon klar.
Deshalb sprach ich ja davon, dass man es merkt, wenn es tatsächlich "platzt" - mir ist das mal passiert und sowas merkt man :freches grinsen:
Das "die Suppe in die Frau läuft", wenn man Löcher reinpiekst, ist mir schon klar. Aber das merkt der Mann dann ja auch nicht :smirksmile:

Lena1234
27.03.2006, 09:37
Hallo Soulsister!
Mein Rat wäre: entscheide aus dem Bauch heraus was gut für dich ist. Egal was andere sagen, egal was andere denken könnten, völlig wurscht. Denk an dich und was für dich wichtig ist. Mein Mann ist auch *seitengesprungen* und wir haben ein besseres Miteinander als jemals zuvor. So ein Ding kann auch eine große Chance sein wenn beide für die Beziehung arbeiten.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und Zuversicht :blumengabe:

Lena

Soulsister
27.03.2006, 10:00
Egal, ob ich ihn noch liebe oder ihm glaube, daß er mich liebt - es geht nicht mehr. Dieser ewigen Zweifel, das Mißtrauen würde mich zerreissen. Wie soll ich ihm jemals wieder glauben können, a. nachdem ich ihm schonmal eine zweite Chance gegeben hatte, und b. nachdem wir nach dem Supergau (Schwangerschaft) auf besondere Weise (ich meine nicht nur den Sex) wieder zueinander gefunden hatten und er wieder mit ihr in die Kiste steigt. Das geht nicht. Ich muß mich schützen, ich muß irgendwie überleben.

Er wird den Kontakt zu der Frau halten. Sie will das Kind bekommen, er sagt ihr zwar, er wäre nicht zu einer Beziehung bereit, aber wird sich um das Kind kümmern. Jeder Besuch würde zur Hölle für mich werden. Das Bild von seiner Hand auf ihrem Babybauch bringt mich um.

Liebe Grüße
Soulsister

Inaktiver User
27.03.2006, 10:29
@Soulsister!
Ich kann Dich gut verstehen - ich wäre auch darüber sehr sehr traurig!

Ypnowoman2
27.03.2006, 10:56
Er wird den Kontakt zu der Frau halten. Sie will das Kind bekommen, er sagt ihr zwar, er wäre nicht zu einer Beziehung bereit, aber wird sich um das Kind kümmern



hat ER das gesagt?

Felina
27.03.2006, 10:57
" und b. nachdem wir nach dem Supergau (Schwangerschaft) auf besondere Weise (ich meine nicht nur den Sex) wieder zueinander gefunden hatten und er wieder mit ihr in die Kiste steigt."

DAS finde ich wirklich das Allerhärteste, dass Du seinen Seitensprung+Schwangeschaft herausfindest, ihm trotzdem weiter vertraust und er mit der besagten Kollegin gegangen ist (das wäre für mich schon ein NO-GO gewesen), und dann macht er genau da weiter wo er aufgehört hat.

Ich könnte ihm auch GAR NICHTS mehr glauben, das ist wirklich die unterste Schublade.

Rette Dich und Dein Kind, welches unter der Situation sicher auch sehr leidet.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft

TajMahal
27.03.2006, 11:22
hm... was er Soulsister erzählt bekommen wir hier ja mit.

Ich würde gern ein Mäusschen losschicken. Interessant wäre doch auch was er seiner Kollegin erzählt!?!

Grüßle

TM

Inaktiver User
27.03.2006, 11:28
hm... was er Soulsister erzählt bekommen wir hier ja mit.

Ich würde gern ein Mäusschen losschicken. Interessant wäre doch auch was er seiner Kollegin erzählt!?!

Grüßle

TM



Yepp, DAS würde mich auch brennend interessieren - aber die Info kriegt man nur in den schlechten Fernsehsoaps.
So fernab der Realität scheinen die Stories leider gar nicht zu sein.

DonnaKlara
27.03.2006, 11:34
... irgendwie stört mich der Punkt "Abtreibung"... ob das Kind gewollt ist oder nicht, es ist ein Mensch und hat ein Recht darauf zu leben... unabhängig davon ob der Papi dösig war, oder die Mami hinterhältig.
Zum Sex gehören immer zwei.



Super:
Vater ist ein verantwortungloses Arschloch, Mutter ist ebenso verantwortungslos hat offensichtlich einen an der Waffel (siehe Selbstmord-Drohungen) - das ist ja eine tolle Perspektive!
Willst Du das Kind zu Dir nehmen?


Ganz davon ab glaube ich nicht, dass es diesen Embryo schon wirklich gibt. Bis zur 12. Woche hat die Mutter das Recht, über das Leben zu entscheiden - so ist das Gesetz.
Ich würde auch erst mal den Mutterpass sehen wollen.





Du hast Recht, eine Grundsatzdiskussion Pro & Contra Abtreibung sollte dieser Thread nicht werden.
Und die Rahmenbedingungen sind leider auch nicht die Besten.

Trotzdem sollte das ganze Hickhack nicht auf Kosten des Kindes gehen... wenn es überhaupt eines gibt...

Inaktiver User
27.03.2006, 11:38
Trotzdem sollte das ganze Hickhack nicht auf Kosten des Kindes gehen... wenn es überhaupt eines gibt...



Das denke ich auch - aber Soulsister hat auch schon eins, oder *grübel*nachlesenmuss*
Schlimm, schlimm ....das ist jetzt ein Würmchen, dessen emotionales Elternhaus lichterloh in Flammen steht.
Da ist ein zweites Würmchen, dass vielleicht unter ganz blöden Umständen zur Welt kommt.

..........und das alles, weil zwei Idioten ohne Verstand in der Gegend herumvöglen.


Sorry, DAS musste jetzt mal raus - ich finde es abartig!!!!

Tante_Karla
27.03.2006, 11:39
hm... was er Soulsister erzählt bekommen wir hier ja mit.

Ich würde gern ein Mäusschen losschicken. Interessant wäre doch auch was er seiner Kollegin erzählt!?!

Grüßle

TM



Yepp, DAS würde mich auch brennend interessieren - aber die Info kriegt man nur in den schlechten Fernsehsoaps.
So fernab der Realität scheinen die Stories leider gar nicht zu sein.



Vermutlich erzählt er "das übliche": Er liebt seine Frau nicht mehr, Ehe besteht nur auf dem Papier, er muss nur den passenden Zeitpunkt erwischen usw. usw.
Ich kann mir schwer vorstellen, dass er der Kollegin sagt "Du, ich liebe meine Frau und Du bist zwar schwanger von mir, aber bei Dir ist es nur die Lust" und sie steigt weiter fröhlich gutgelaunt mit ihm in die Kiste.
Aber das ich es mir schwer vorstellen kann, heisst ja nicht, das es nicht so ist :smirksmile:
Vielleicht ist sie auch einfach nur verzweifelt und versucht alles, um diese Affäre in Richtung Beziehung zu lenken.

Soulsister
27.03.2006, 11:46
hm... was er Soulsister erzählt bekommen wir hier ja mit.

Ich würde gern ein Mäusschen losschicken. Interessant wäre doch auch was er seiner Kollegin erzählt!?!

Grüßle

TM



Yepp, DAS würde mich auch brennend interessieren - aber die Info kriegt man nur in den schlechten Fernsehsoaps.
So fernab der Realität scheinen die Stories leider gar nicht zu sein.



So fühle ich mich auch, wie in einem beschissenen Film.
Ich habe auch schon überlegt, ob ich sie anrufen soll......

Heute morgen war ich mir sicher, daß ich einen absoluten Schlußstrich setze und jetzt weiß ich schon nicht mehr. Ich habe ihm heute nacht ein paar SMSs geschickt und er will heute vorbeikommen, damit wir reden können. Wäre ich nicht in selbst in dieser Scheiß-Geschichte, würde ich jeder Frau raten, schieß den Kerl in den Wind. Nur ich kann das nicht. Eine Freundin schreibt was von "meine Würde behalten". Bin ich im Begriff meine Würde zu verlieren - oder mein Verstand????

Soulsister :regen: :wie?: :heul: :gegen die wand: :knatsch:

Inaktiver User
27.03.2006, 11:49
So fühle ich mich auch, wie in einem beschissenen Film.
Ich habe auch schon überlegt, ob ich sie anrufen soll......




Das Gefühl kenne ich - man kann aber nicht weg-zappen und da will dann nicht mal eine beschissene Werbepause kommen!!!

Lena1234
27.03.2006, 11:53
Besser nicht anrufen. Die lügt dich sowieso an. Meinste nicht?

Inaktiver User
27.03.2006, 12:05
Besser nicht anrufen. Die lügt dich sowieso an. Meinste nicht?



Ich würde nicht anrufen. Wer schwanger wird und mit Selbstmord droht, um an sein Ziel zu kommen, scheut keinesfalls vor Lügen zurück.
Warum wirfst du nicht einen Blick auf die Tatsachen? Dein Mann hat dich 2 Jahre lang immer wieder belogen und betrogen. Er hat dir eine heile Welt vorgespielt und nebenbei ungeniert seinen Spaß gehabt. Wie viele Paare mit Kinderwunsch brauchen Jahre, bis ihr Wunsch in Erfüllung geht? Aber die Geliebte wird plötzlich schwanger, weil ein Kondom geplatzt ist?

Dein Mann hat seinen Teil dazu getan. Wirst du ihm je wieder vertrauen können?
Bedenke, er ist nicht nur einmal fremdgegangen, sondern wiederholt. Wenn du ihn jedes Mal einfach wieder zurück nimmst, wird das Fremdgehen nicht aufhören. Du machst es ihm nur leichter, weil er dich sicher hat, ohne auf seinen Spaß verzichten zu müssen.

Soulsister
27.03.2006, 12:05
Nee, ich glaube, ich rufe nicht an. Ich will kein Kontakt zu der ......
Entweder ich glaube ihm oder ich glaube ihm nicht. Ich werde mir nicht zu allem, was er sagt, immer die Bestätigung holen können, ob es stimmt oder nicht. Ein Stück weit hat frau es auch im Gefühl. Mit meinem Gefühl konnte ich schon die eine oder andere "Wahrheit" erfahren. Manchmal hat man da so eine Ahnung und macht aber nicht rum, aus Angst vor der Wahrheit. Aber jetzt ist alles egal, nichts wird unter den Teppich gekehrt. Wisst ihr was ich meine?

Ich muß eine Basis mit ihm finden, denn wir haben ein Kind zusammen und dadurch wird es immer Kontakte geben. Ich würde mir wünschen, ich müßte ihn nicht mehr sehen, dann wäre es einfacher.

Inaktiver User
27.03.2006, 12:12
Nee, ich glaube, ich rufe nicht an. Ich will kein Kontakt zu der ......
Entweder ich glaube ihm oder ich glaube ihm nicht. Ich werde mir nicht zu allem, was er sagt, immer die Bestätigung holen können, ob es stimmt oder nicht. Ein Stück weit hat frau es auch im Gefühl. Mit meinem Gefühl konnte ich schon die eine oder andere "Wahrheit" erfahren. Manchmal hat man da so eine Ahnung und macht aber nicht rum, aus Angst vor der Wahrheit. Aber jetzt ist alles egal, nichts wird unter den Teppich gekehrt. Wisst ihr was ich meine?

Ich muß eine Basis mit ihm finden, denn wir haben ein Kind zusammen und dadurch wird es immer Kontakte geben. Ich würde mir wünschen, ich müßte ihn nicht mehr sehen, dann wäre es einfacher.



So einfach ist das Leben mit einem Kind nicht mehr - aber gut, dass Du schon daran arbeitest.
Wenn alle Stricke reissen, kannst Du den Kontakt zum Kind auch über andere Mitmenschen (bishin zum Jugendamt) organisieren lassen. Du MUSST ihn nicht mehr sehen!

Honigstachel
27.03.2006, 12:39
Hallo Soulsister,
Du schreibst: "Ich bin so verwirrt und verletzt. Die Außenbeziehung reicht schon und nun das Chaos."

Kann ich nachvollziehen, ging mir schon genau so in einer ähnlichen Situation.

Und weiter: "...Ich weiß nicht, warum er das tut. Kann denn die Lust so das Hirn ausschalten? Kann man darüber alles vergessen? Kann der Schwanz (sorry für die direkten Worte), so das Hirn ausschalten?"

Hmm, bei aller Verletztheit: bitte nicht wieder ein Klima der Vorverurteilung von Menschen, nur weil sie ein bestimmtes Geschlechtsmerkmal erfüllen. Dieses Phänomen ist nicht an das Vorhandensein eines Schwanzes gebunden, die Nichtschwanzträgerinnen zeigen genau diesselben Verhaltensweisen und Reaktionen, was du in diesem Forum zweifelsfrei nachlesen kannst.

Es wird jetzt kurz ein wenig wissenschaftlich, erklärt aber das " Hirn ausschalten und alles vergessen um einen herum": Der Sexualtrieb ist nach dem Selbsterhaltungstrieb der stärkste (An)trieb eines Menschen zwischen, sagen wir mal, 15 und 45 Jahren (plus minus einige Jährchen) und wird gebildet im stammesgeschichtlich ältesten Teil des Gehirns, dem Stammhirn, dort wo auch die Affekte und Emotionen gebildet werden. Das Großhirn hat im Laufe der Evolution die bewußte, geplante, gezielte Steuerung des Verhaltens von Menschen ermöglicht und dort wird auch so was wie Moral und Verantwortungsbewußtsein im Laufe des Lebens entwickelt.

Es zeigt sich aber im täglichen Leben immer wieder, dass es extrem schwer ist, Emotionen immer mit dem Verstand zu kontrollieren, um so mehr, wenn es sich um so starke Emotionen wie die beim Sexualtrieb oder gar Gefühle der Liebe handelt. Das Emotionshirn hat somit weitaus mehr Einflussmöglichkeiten als die „Vernunft“. Das hat mal seine guten Seiten ("sich fallen lassen könnten, sich seinen Emotionen hingeben, alles um einen herum vergessen können"), und wie in dem Fall deines Mannes auch schlechte Seiten, wenn der Trieb stärker ist als das moralische Über-Ich, das einem das Ausleben seiner Triebe so oft verbietet.

In einem solchen Moment wirft mann/frau solche Bedenken schnell über Bord und fragt sich "wofür lebe ich eigentlich, ich lebe nur einmal, morgen kann schon alles vorbei sein, das ist das wahre Leben, für das es sich lohnt zu leben und alles zu riskieren, Alltag habe ich jeden Tag, aber wann fühlt man sich denn mal so unglaublich lebendig wie jetzt" usw usw.

Was würde ich an deiner Stelle tun? Das gleiche wie du auch, wütend sein und meinen Emotionen mal freie Fahrt lassen, dein Mann tat es ja auch. Wenn es um deine und Eure Zukunft geht, würde ich meinen Verstand dann wieder anstellen und mit Folgendes überlegen:
1) Liebe ich ihn noch, kann ich ihm die wiederholten Seitensprünge in absehbarer Zeit (innerhalb der nächsten 12 Monate) verzeihen? Nicht vergessen (einschneidende Ereignisse im Leben vergißt man nie!), aber verzeihen und emotional nicht mehr dadurch belastet sein!
2) Komme ich emotional mit der Demütigung, Verletzung, dem Betrug udn Verrat an meiner Person und an der Beziehung auf die Dauer klar? Wenn du es nicht weißt, mach das deinem Mann klar und lasst Zeit vergehen (bis max. 12 Monate, ist meine Erfahrung, das Trennungsjahr des Gesetzgebers kommt nicht von ungefähr)
3) Wie soll meine Beziehung in Zukunft aussehen, welche Regeln stelle ich auf, welche mein Partner, lassen sich diese miteinander vereinbaren, welche Konsequenzen wird es geben bei Verletzung dieser Regeln, was sind meine Bedürfnisse und Ansprüche an eine Beziehung und damit an den konkreten Menschen, der sie erfüllen soll

Hab ich was vergessen? Hmm, vielleicht, daß du bei allem Wehtun und Gefühls- u. Gedankenchaos versuchst nicht unterzugehen, was zu unternehmen ohne ihn, um emotional unabhängig von seiner Person zu werden (funktioniert das mit ihm nicht mehr, kannst du auf andere Quellen des Glücks oder zumindest des Tut-mir-gut zurückgreifen)

So long und Kopf hoch

Soulsister
27.03.2006, 12:48
[/quote]

Wenn alle Stricke reissen, kannst Du den Kontakt zum Kind auch über andere Mitmenschen (bishin zum Jugendamt) organisieren lassen. Du MUSST ihn nicht mehr sehen!

[/quote]

Nein, das will ich nicht, die Geschichte ist schon traurig genug, dann nicht noch Hickhack über andere, v.a. auf dem Rücken des Kindes. Habe natürlich schon einiges gelesen über Kinder und ihre Situation im Trennungsfall. Das Allerwichtigste ist, daß die Eltern einen normalen Umgangston haben. Ich möchte das wirklich meinem Kind zuliebe. Wir sind beide scheidungsgeschädigt, nicht unser Kind auch noch.

Wenn man ein Kind mit jemandem zeugt, dann ist man eigentlich für immer mit diesem Menschen verbunden. Ich habe mich für meinen (Noch-) Mann auf besondere Weise entschieden, als wir bewußt und gewollt Eltern wurden. Das ist ja das Problem mit dieser Frau und dem Wesen, es wird nie einen Cut geben....... Das ist mir letzte Nacht klar geworden und in mir ist alles zusammengebrochen. Ich habe nicht nur geheult, ich habe geschrien.....

Jetzt flenne ich schon wieder

Inaktiver User
27.03.2006, 13:06
Wenn alle Stricke reissen, kannst Du den Kontakt zum Kind auch über andere Mitmenschen (bishin zum Jugendamt) organisieren lassen. Du MUSST ihn nicht mehr sehen!

[/quote]

Nein, das will ich nicht, die Geschichte ist schon traurig genug, dann nicht noch Hickhack über andere, v.a. auf dem Rücken des Kindes. Habe natürlich schon einiges gelesen über Kinder und ihre Situation im Trennungsfall. Das Allerwichtigste ist, daß die Eltern einen normalen Umgangston haben. Ich möchte das wirklich meinem Kind zuliebe. Wir sind beide scheidungsgeschädigt, nicht unser Kind auch noch.

Wenn man ein Kind mit jemandem zeugt, dann ist man eigentlich für immer mit diesem Menschen verbunden. Ich habe mich für meinen (Noch-) Mann auf besondere Weise entschieden, als wir bewußt und gewollt Eltern wurden. Das ist ja das Problem mit dieser Frau und dem Wesen, es wird nie einen Cut geben....... Das ist mir letzte Nacht klar geworden und in mir ist alles zusammengebrochen. Ich habe nicht nur geheult, ich habe geschrien.....

Jetzt flenne ich schon wieder

[/quote]

Es wird schwierig, einen "normalen" Umgangston zu finden - gerade in der ersten Zeit.
Natürlich musst Du den Kontakt nicht abbrechen und darfst den Konflikt schon gar über das Kind eskalieren lassen.

Aber eins muss Dir klar sein:
Dein Kind spürt (völlig unabhängig vom Alter) JETZT schon, dass irgendwas überhaupt nicht in Ordnung ist.

Vielleicht ist es eine Option, eine Form von Beratung einzuholen.
Für Dich, und auch für Dich und das Kind.

Vielleicht weiss ja eine der anderen Leserinnen etwas zu solchen Optionen.

Soulsister
27.03.2006, 13:06
Du schreibst: "Ich bin so verwirrt und verletzt. Die Außenbeziehung reicht schon und nun das Chaos."

Kann ich nachvollziehen, ging mir schon genau so in einer ähnlichen Situation.



Und, wie ging es aus?





Hmm, bei aller Verletztheit: bitte nicht wieder ein Klima der Vorverurteilung von Menschen, nur weil sie ein bestimmtes Geschlechtsmerkmal erfüllen. Dieses Phänomen ist nicht an das Vorhandensein eines Schwanzes gebunden, die Nichtschwanzträgerinnen zeigen genau diesselben Verhaltensweisen und Reaktionen, was du in diesem Forum zweifelsfrei nachlesen kannst.



Bei mir war's nunmal ein Schwanzträger.... sorry





In einem solchen Moment wirft mann/frau solche Bedenken schnell über Bord und fragt sich "wofür lebe ich eigentlich, ich lebe nur einmal, morgen kann schon alles vorbei sein, das ist das wahre Leben, für das es sich lohnt zu leben und alles zu riskieren, Alltag habe ich jeden Tag, aber wann fühlt man sich denn mal so unglaublich lebendig wie jetzt" usw usw.





Kann ich nicht nachvollziehen. Dafür alles auf's Spiel zu setzen? Hat das "krankhafte" Züge????





1) Liebe ich ihn noch, kann ich ihm die wiederholten Seitensprünge in absehbarer Zeit (innerhalb der nächsten 12 Monate) verzeihen? Nicht vergessen (einschneidende Ereignisse im Leben vergißt man nie!), aber verzeihen und emotional nicht mehr dadurch belastet sein!
2) Komme ich emotional mit der Demütigung, Verletzung, dem Betrug udn Verrat an meiner Person und an der Beziehung auf die Dauer klar? Wenn du es nicht weißt, mach das deinem Mann klar und lasst Zeit vergehen (bis max. 12 Monate, ist meine Erfahrung, das Trennungsjahr des Gesetzgebers kommt nicht von ungefähr)




Und nach 12 Monaten hat er alles unter Kontrolle mit seine Trieb und dem Über-Ich??

Vielen Dank für deinen Beitrag. Es tut sehr gut, eine Männersicht zu bekommen, irgendwie ist das eine Erweiterung des Horizont.

Liebe Grüße
Soulsister

Dinowusel
27.03.2006, 13:08
Wenn man ein Kind mit jemandem zeugt, dann ist man eigentlich für immer mit diesem Menschen verbunden. Ich habe mich für meinen (Noch-) Mann auf besondere Weise entschieden, als wir bewußt und gewollt Eltern wurden. Das ist ja das Problem mit dieser Frau und dem Wesen, es wird nie einen Cut geben....... Das ist mir letzte Nacht klar geworden und in mir ist alles zusammengebrochen. Ich habe nicht nur geheult, ich habe geschrien.....



Hallo Soulsister,

eine ganz miese Geschichte, die Du gerade durchmachst. Ich kann gut nachempfinden was Du gerade durchmachst. Ich glaube, helfen kann Dir da niemand, nur DU Dir selbst.
Aber auch diese Zeit wird mal vorbeigehen meinst Du nicht auch???

Weißt DU, jemanden eine Chance geben, schön und gut, wenn man das Ganze verzeihen kann, aber dann nochmal ein Betrug?? Ich kann da nur meinen Vorrednerinnen recht geben. Einmal Betrug, immer Betrug. Sollte Dein Noch-Mann zu seiner Geliebten gehen, dann wird er auch sie betrügen. Davon kannst Du ausgehen. :unterwerf:

Ich glaube, Dein Göttergatte hält sich 2 Frauen warm. Die Geliebte von ihm ist genauso beschissen dran wie Du, bloss mit dem Unterschied, Du bist die Ehefrau, sie nicht. Du kannst künftig bestimmen, wo es lang geht. Lass ihn doch zu der Tussi ziehen. Du bist momentan tief verletzt und traurig und enttäuscht. Aber auch diese Phase geht vorüber. Meinst Du nicht, Du solltest diese Misere nutzten, um Dein Leben neu zu überdenken? Diese Krise als Chance sehen? Willst Du den Mann zurück? Du hast ja schon selber festgestellt, dass Vertrauen ist dahin, dann die anstehende Schwangerschaft usw.? Willst Du das alles mitmachen und Deine besten Jahre an diesen Typ verschleudern? Du bist in einem emotionalen Tal, aber auch diese Zeit geht vorbei. Lass Zeit ins Land wandern... Raus mit dem Mann, Trennungsjahr und dann Scheidung.

Natürlich für Eurer Kind nicht so toll, aber besser die Verhältnisse sind geregelt, als weiterhin so ein Hickhack. Da leidet auch Dein Kind darunter, wenn es der Mutter schlecht geht. So wie es sich hier darstellt, ist die Geliebte Deines Mannes doch bewusst schwanger geworden. Komischer Zufall, einmal Kondom versagt, gleich schwanger? Hier stinkt doch was. :pc kaputt: Warum willst Du Dir das antun? Raus mit dem Typ. Lasse Dich scheiden. Soll er doch für Dich und Kind zahlen. Als umgekehrt, Unterhalt an die Neue und Kind.

Rede mit Freundinnen darüber. Das hilft ungemein! Du brauchst Abstand. Packe Dein Kind ein und verreise mit einer Freundin und lasse dieses ganze Durcheinander mal hinter Dir. :wangenkuss:

KleineBlume
27.03.2006, 13:49
Nein, das will ich nicht, die Geschichte ist schon traurig genug, dann nicht noch Hickhack über andere, v.a. auf dem Rücken des Kindes. Habe natürlich schon einiges gelesen über Kinder und ihre Situation im Trennungsfall. Das Allerwichtigste ist, daß die Eltern einen normalen Umgangston haben. Ich möchte das wirklich meinem Kind zuliebe. Wir sind beide scheidungsgeschädigt, nicht unser Kind auch noch.

Wenn man ein Kind mit jemandem zeugt, dann ist man eigentlich für immer mit diesem Menschen verbunden. Ich habe mich für meinen (Noch-) Mann auf besondere Weise entschieden, als wir bewußt und gewollt Eltern wurden. Das ist ja das Problem mit dieser Frau und dem Wesen, es wird nie einen Cut geben....... Das ist mir letzte Nacht klar geworden und in mir ist alles zusammengebrochen. Ich habe nicht nur geheult, ich habe geschrien.....

Jetzt flenne ich schon wieder



Fühl dich ganz dolle gedrückt!

Ich finde, du hast ja schon viel über deine Situation, das Verhalten deines Mannes und die Zukunft eures gemeinsamen Kindes nachgedacht. Es stimmt was du oben geschrieben hast - ich werdet, wenn das Kind nicht mehr als ohnehin nicht vermeidbar unter der Trennung leiden soll, einen vernünftigen Umgang miteinander pflegen müssen. Vielleicht findest du einen für dich gangbaren Weg, der dich nicht noch mehr verletzt als du jetzt schon bist.

Dein Mann hat viele Fehler gemacht und sich bzw. euch in eine Situation hineinmanövriert, die ich persönlich auch nur sehr schwer ertragen könnte. Das ist schlimm, aber sowas kann passieren. Am schlimmsten allerdings finde ich, ist die Tatsache, dass er, obwohl er angeblich Reue für sein Verhalten zeigte und zu dir stehen wollte, auch im Ski-Urlaub seine Finger nicht von der Kollegin lassen konnte. Das ist in meinen Augen die Oberfrechheit und straft ihn Lügen.
Deswegen .... es gibt für dein Kind vielleicht keinen besseren Vater, aber einen besseren Partner für dich, den gibt es allemal.

Viel Mut und Kraft für die kommende Zeit wünscht

KleineBlume

P. S. Und unterschätz deine Freundinnen nicht, die haben vielleicht mehr Verständnis als du glaubst und ich finde, es gibt in solchen Zeiten keinen besseren Mutmacher als gute Freundinnen.

Inaktiver User
27.03.2006, 14:14
P. S. Und unterschätz deine Freundinnen nicht, die haben vielleicht mehr Verständnis als du glaubst und ich finde, es gibt in solchen Zeiten keinen besseren Mutmacher als gute Freundinnen.



Diese Erfahrung habe auch ich gemacht. Ich gebe zu, ich wollte Anfangs nicht auf sie hören. Ich habe erst viel später klar gesehen, was sie schnell erkannt hatten. Ein Streuner bleibt ein Streuner. Er wird immer wieder seine eigenen Wege gehen, bis er eines Tages gar nicht mehr heimkommt. Einen Seitensprung kann man verzeihen und aufarbeiten, warum es dazu gekommen ist. Aber wenn ein Mann danach weitermacht wie vorher, muss man sich trennen, bevor man seine Würde verliert. Diese unzähligen Lügen sind nicht mit Lust zu entschuldigen!

Ypnowoman2
27.03.2006, 15:32
und ich kann nicht aufhören mich zu fragen warum Soulsister nicht die Initiative ergreift und ihren Mann dazu nötig, mit ihr zusammen die Freundin zu besuchen und klare Verhältnisse zu schaffen.
Soulsister,
tut mir leid, aber ich kann das ganze Geflenne einfach nicht nachvollziehen. Du weinst, du fluchst, du schreist, aber du bewegst dich nicht. Hilft dir das wirklich weiter? Du fragst dich ob und wie du deinen Mann je wieder vertrauen könntest und machst dir Gedanken über ein Besuchrecht für deinen Sohn... aber versuchen die Wahrheit herauszufinden tust du nicht.
Ne, mir zu hoch.

Inaktiver User
27.03.2006, 15:51
und ich kann nicht aufhören mich zu fragen warum Soulsister nicht die Initiative ergreift und ihren Mann dazu nötig, mit ihr zusammen die Freundin zu besuchen und klare Verhältnisse zu schaffen.


Weil das sein Job ist.
Ob ich diesem Mann noch einmal eine Chance geben würde, würde ich allein von seinem Verhalten in der jetzigen Situation abhängig machen. Ist er bereit, Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen, eine Perspektive aus diesem Schlamassel zu finden, hat er konkrete Pläne, wie es weitergehen soll? Reflektiert er das, was abgelaufen ist, übernimmt er die Initiative, um die Beziehung wieder aufzunehmen, sucht er nach Wegen, um Soulsister aufzufangen?
Ich kenne zwei Paare, die eine ähnliche Situation gemeistert haben und ich denke, dass beidseitig eine Menge Größe und Kraft dazugehört, um sich mit so einem folgereichen Fehltritt zu arrangieren und zu verzeihen. Als Partnerin eines Mannes, der sich in diesem Moment ausschließlich durch Jammern, Ratlosigkeit und Selbstmitleid auszeichnet, würde ich das allerdings nicht auf mich nehmen… zumal mir die Gefahr zu groß wäre, dass er seine Lektion (Lösungen suchen, wenn etwas schief läuft, anstatt zur Nächsten flüchten) immer noch nicht gelernt hat.

Gruß
MrsGray

Ypnowoman2
27.03.2006, 16:05
MrsGray
recht hast du! Ich bin gewöhnt selber die Initiative zu ergreifen wenn etwas mir nicht passt. Aber in dem Fall muss tatsächlich er den Hintern hoch kriegen!

Dinowusel
27.03.2006, 16:07
Mittwoch letzte Woche: Schock! Sie ist schwanger und will das Kind bekommen. Ich getobt, geheult, ihn geschlagen. Wohnung verlassen. Zurückgekommen nachdem Kind im Bett war. Geredet, geredet, geredet, miteinander geschlafen. Er sagt, er liebt mich. Wir können es miteinander schaffen.....

Wochenende danach: er geht mit Kollegen zum Skifahren. Sie ist dabei. Am Sonntag kommt er direkt zu mir, sagt er sei sich sicher, daß er mit mir zusammen sein will und nicht mit ihr. Wieder Sex.

Mittwoch: er wieder hier, alles ganz kuschelig. "Wir schaffen das"-Gefühl. Wieder Sex.

Donnerstag (gestern): er sagt ihr nochmal definitiv, daß er keine Beziehung mit ihr haben will. Sie droht mit Selbstmord und will sich am WE überlegen, ob sie eine Abbruch vornehmen soll.

Heute: irgendwie kam mir in Sinn zu fragen, wie er denn am Ski-Wochenende geschlafen hätte. Da kam erstmal keine Antwort.... Es kam raus, daß er mit ihr in einem Zimmer geschlafen hat und daß sie 2 x Sex miteinander hatten, obwohl er erzählt hat, daß er mit mir geschlafen hat.




Liebe Soulsister,

wenn ich Dein Posting nochmal so durchlese fällt mir auf, der gute Mann hat ständig Sex mit Dir und der Geliebten. Sag mal, graust es Dir da nicht bzw. auch der Geliebten? Sie weiß ja auch, dass er noch Sex mit der Ehefrau hat. Du sagst, Dein Mann ist gebildet, aber anscheindend geht die Bildung dann nicht über Sex hinaus?

Ist doch super einfach für ihn, 2 Frauen, die er leicht haben kann. Normalerweise müsstest Du Dich mit der Geliebten zusammentun. Denn alle beide seid Ihr die Beschissenen in dieser Situtation. Du, weil Du hoffst, er kommt wieder zu Dir komplett zurück und sie, weil sie hofft er trennt sich von Dir. Aber egal wie das ausgeht, Frau und Geliebte sind hier die Gelackmeierten. So oder so.

Wenn er Manns genug wäre, würde er sich zu einer Frau bekennen und nicht sinnlos seine Pampe in der Gegend rumschleudern. Weißt Du nicht, ob es noch eine 3. Frau gibt? So ein Typ wird sich niemals ändern. Am Besten alle beide haut ihn zum Teufel ohne Wiederkehr. :freches grinsen:

Inaktiver User
27.03.2006, 16:11
Das Schlimmste an diesem Fehltritt ist nicht das Kind. Mit einem Kind und den daraus entstandenen Verpflichtungen kann man umgehen, wenn man fest zueinander steht. Viel, viel schlimmer ist es, wenn man 2 Jahre lang belogen wird! Wenn der eigene Mann einen im festen Glauben lässt, dass er wieder treu ist und einen dabei für dumm verkauft und weiterhin seinen Vergnügungen nachgeht.
Es ist egal, was er jetzt erzählt. Die andere Frau hat seit mehr als 2 Jahren eine Beziehung mit diesem Mann. Wenn sie sich keine begründete Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen würde, wäre sie sicher nicht schwanger geworden! Sie ist dumm und naiv, sonst hätte sie sich von diesem leichtfertigen Betrüger nicht schwängern lassen. Aber sicher hat er ihr Hoffnungen gemacht, während er seiner Frau die Rolle vom treuen und treusorgenden Ehemann vorgespielt hat. Das wäre für mich das Schlimmste! Das Gefühl reingelegt worden zu sein und nicht mehr vertrauen zu können ist die Hölle auf Erden. Das wäre mein größtes Problem. Das ist beim ersten Mal schon schlimm genug. Ein zweites Mal darf man das nicht mit sich machen lassen.

Inaktiver User
27.03.2006, 16:17
Ist doch super einfach für ihn, 2 Frauen, die er leicht haben kann. Normalerweise müsstest Du Dich mit der Geliebten zusammentun. Denn alle beide seid Ihr die Beschissenen in dieser Situtation. Du, weil Du hoffst, er kommt wieder zu Dir komplett zurück und sie, weil sie hofft er trennt sich von Dir. Aber egal wie das ausgeht, Frau und Geliebte sind hier die Gelackmeierten. So oder so.



:nudelholz::nudelholz::nudelholz:



[/quote]Weißt Du nicht, ob es noch eine 3. Frau gibt? So ein Typ wird sich niemals ändern. Am Besten alle beide haut ihn zum Teufel ohne Wiederkehr.

[/quote] :schild genau:

Honigstachel
27.03.2006, 17:01
[quote]

Du schreibst: "Ich bin so verwirrt und verletzt. Die Außenbeziehung reicht schon und nun das Chaos."

Kann ich nachvollziehen, ging mir schon genau so in einer ähnlichen Situation.



Und, wie ging es aus?

[quote]


Nach fünf ätzenden Monaten, vielem "hin und her gerissen sein zwischen ihm und mir" seitens meiner Frau und reichlich Eigengrübelei, wieviel Anteil und Schuld ich an der Affäre meiner Frau hatte, gewannen Eigenachtung und Selbstwertgefühl bei mir wieder die Oberhand und ich sagte "mir reicht´s, ich kann an deiner Verliebtheit in den Anderen nichts ändern, aber ich will nicht mit einer Frau unter einem Dach leben, die noch einen anderen Mann braucht, um glücklich zu sein".
Schweren Herzens lies sie ihre Außenbeziehung sein, nicht ohne mich spüren zu lassen, daß ich aus ihrer Sicht verantwortlich für ihr darauf folgendes Unglücklichsein war. In dieser Zeit stellte sie unerer Beziehung mehrmals ernsthaft in Frage, aber ich war blieb fest in meiner Haltung, mir eine Affäre nicht mehr bieten zu lassen. Hätte sie (nach 3 Monaten) ihre Trauer nicht beendet und hätte sie sich nicht wieder 100 %tig zu mir und unserer Ehe bekannt, hätte ich keinen Sinn mehr darin gesehen. Ich habe ihren Lover kennengelernt, denn es hat mich natürlich interessiert, was er wohl hat was ich nicht hatte. Er ist ein netter Kerl, sieht blendend aus und hat eine interessante Persönlichkeit - aber auch nicht ohne prblematisches Verhalten. Dadurch, dass ich meiner Frau den freundschaftlichen Umgang mit ihm nicht verboten habe (wie sollte das bei grundsätzlich freien Menschen auch gehen) hatte sie die Möglichkeit, ihn auch aus einer gewissen Distanz und anderen Blickwinkeln zu sehen und ihre Verliebtheit löste sich auf wie eine Seifenblase. Wenn man verliebt ist, projeziert man wohl seine ganzen, unerfüllten Sehnsüchte und Bedürfnisse auf diesen Menschen, weil man glaubt, daß dieser die Erfüllung seiner bisher unerfüllten Wünsche ist. Ist vielleicht ein zeitlang sogar so, aber dann kommt der Alltag und das Sonntagsverhalten der Anfangszeit weicht dem Alltagsverhalten, und das passt vielleicht noch schlechter als das was man bisher gewohnt war.

Jedenfalls sind wir heute alle Freunde und es ist kein Groll zurückgeblieben. Unsere Ehe und wir als Menschen haben von dieser massiven Krise profitiert, weil wir gelernt haben, auf unsere eigenen Bedürfnisse und die unserer Partners besser aufzupassen und ihnen nachzuspüren und vor allem sie auch als Wunsch an den anderen auszusprechen und nicht zu erwarten, der diese sie von unseren Augen ablesen müsse. Auch die Freundschaft mit dem Ex-Lover meiner Frau war gut so, den ich erkannte die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen ihm und mir und das machte mir schnell klar, welche Eigenschaften meine Frau bei einem Mann schätzt und welche nicht, d.h. man lernt sich auch selber besser kennen und einzuschätzen, so paradox das vielleicht auch klingt in dem Zusammenhang.

Allerdings ist das nur ein Beispiel von hundert Varianten, wie so was laufen kann. Dein Mann hat dich jetzt zweimal verraten, da würde ich mir auch überlegen, ob ich mir das noch zumuten will. Mit einer Frau, die sich - was fremd gehen betrifft - nicht im Griff hat und nicht 100%tig hinter mir steht und für die Beziehung arbeitet, würde ich nicht mehr zusammen leben wollen.

Wäre ich an deiner Stelle, müsste mein Mann schon sehr viel an Aussprache (was fehlt ihm, was sucht er, was will er von dir - und was brauchst du!), Wiedergutmachung und vertrauensbildenden Maßnahmen leisten, damit ich ihm wieder vertrauen und ihm ein wirklich allerletztes Mal verzeihen könnte.

Liebe Grüsse Honigstachel

Inaktiver User
27.03.2006, 17:46
Dein Mann hat dich jetzt zweimal verraten, da würde ich mir auch überlegen, ob ich mir das noch zumuten will. Mit einer Frau, die sich - was fremd gehen betrifft - nicht im Griff hat und nicht 100%tig hinter mir steht und für die Beziehung arbeitet, würde ich nicht mehr zusammen leben wollen.



Zweimal sind schon mehr als einmal zuviel. Zwei Jahre voller Lügen sprechen eine eigene Sprache und sind nicht mit geheuchelten Liebeserklärungen aufzuwiegen. Ich konnte meinem Partner am Ende nichts mehr glauben. Mit diesem Mann würde es mir an Soulsisters Stelle genauso gehen.

Inaktiver User
27.03.2006, 22:09
..........und das alles, weil zwei Idioten ohne Verstand in der Gegend herumvöglen.



das zeigt doch nur, *wie* stark der fortpflanzungstrieb wirklich ist? man(n) macht einen fehler, wird bestraft dafür (beziehung geht zu ende etc. verliert familie und freunde) und...??? macht den gleichen fehler wieder und immer wieder...

verstehe mich nicht falsch, ich würde genau so wie soulsister reagieren, würde es mir passieren.... wut, angst, verzweiflung, fahr zur hölle, komm wieder zurück...

und doch... es muss ja was im hirn des mannes sein, was komplett aussetzt in solchen situationen, oder? (und natürlich kann es auch umgekehrt sein und es ist die frau die fremdgeht) die reue danach kommt einfach daher, dass es im hirn wieder 'normal' funktioniert und er hat keine ahnung was los war, der trieb war stärker, er musste das tun...kann es aber nicht erklären und hasst sich womöglich dafür

gibt es hierzu keine studien?? ich weiss, es hilft schon nicht viel weiter, was ich hier schreibe und ich kenne auch männer, die mir nahe standen und von denen ich hören musste, wie leid es ihnen täten und blahblihblahblah... und ich fand diese antwort immer soooo idiotisch. aber warum lernt man(n) dann nix daraus, wenn es nicht eine höhere macht gibt, die dieses treiben notwendig ja sogar überlebenswichtig macht. wenn nicht sind ja sonst die meisten von uns wirklich wirklich dumme nüsse (inkl. moi)

Soulsister
27.03.2006, 23:07
Gerade hatte ich einen langen Text fertig - und alles ist weg!

Welch ein beschissener Tag. Mir ging es heute so bescheiden wie die ganze letzte Zeit nicht, nicht am Tag der Entdeckung, nicht bei Bekanntwerden der Schwangerschaft. Ich denke, heute ist der Tag des Abschieds. Endlich - werden manche sagen. Ja, aber auch wenn es nicht verständlich ist nach der Vorgeschichte, er ist nicht grundsätzlich ein Arschloch. Ich liebe und schätze ihn immer noch irgendwie..... Deshalb tut es weh, aber mir ist einfach klar geworden, daß ich mich von dieser Beziehung verabschieden muß!

Ich muß an meine Mutter denken, die sich nach langem Kampf von meinem Vater getrennt hat. Sie hat gesagt, sie machen niemanden einen Vorwurf, nur sich selbst, daß sie nicht früher gegangen ist.

Wir (er und ich) hatten heute ein Gespräch, in das ich mit Sätzen von euch in der Hosentasche gegangen bin. Vielen Dank für eure Beiträge, eure Hilfe.

Vielen Dank auch an diejenigen von euch, die die Situation nicht hoffnungslos gesehen haben. Eben diese "andere" Sichtweise habe ich gebraucht.

Vielen lieben Dank :wangenkuss: :blumengabe:
Soulsister
- ab jetzt zu finden im Forum "Trennung" :knatsch:

Inaktiver User
27.03.2006, 23:58
Ich wünsche dir alles Gute.
Ich glaube, wenn mein Mann so eine Wiederholung starten würde, könnte ich auch wie du in relativ kurzer Zeit eine Entscheidung finden.
Du schriebst mal, Beratung hattet ihr nur ansatzweise.
Das mahnt mich, unsere nicht vorschnell zu beenden.
Danke für die Anregung.

DonnaKlara
28.03.2006, 07:48
und ich kann nicht aufhören mich zu fragen warum Soulsister nicht die Initiative ergreift und ihren Mann dazu nötig, mit ihr zusammen die Freundin zu besuchen und klare Verhältnisse zu schaffen.
Soulsister,
tut mir leid, aber ich kann das ganze Geflenne einfach nicht nachvollziehen. Du weinst, du fluchst, du schreist, aber du bewegst dich nicht. Hilft dir das wirklich weiter? Du fragst dich ob und wie du deinen Mann je wieder vertrauen könntest und machst dir Gedanken über ein Besuchrecht für deinen Sohn... aber versuchen die Wahrheit herauszufinden tust du nicht.
Ne, mir zu hoch.



Ypnowoman2,... ich glaube Soulsister ist noch in einer Art "Schockzustand", hab bitte Nachsicht :blumengabe:
Wäre ich in ihrer Situation, wäre ich auch erst mal zu nichts fähig.
Frau sitzt "nur" rum, denkt über Gott und die Welt nach... legt die Hände in den Schoß und flennt.
Ich glaube das muss jetzt einfach mal sein - sich ausheulen.
Das brauchst Soulsister jetzt, um für ihren "großen Rundumschlag" Kräfte zu sammeln...
Sie kann ja jetzt nicht einfach kopflos und undurchdacht irgendwelche Dummheiten machen.

Soulsister
28.03.2006, 10:34
und ich kann nicht aufhören mich zu fragen warum Soulsister nicht die Initiative ergreift und ihren Mann dazu nötig, mit ihr zusammen die Freundin zu besuchen und klare Verhältnisse zu schaffen.




Klare Verhältnisse zu schaffen ist sein Job. Wenn er es nicht von alleine hinbekommt, dann hat es auch keinen Sinn, wenn ich wie die Mama daneben stehe und ihm sage, was er tun soll. Er ist für sein Handeln, sein Leben selbst verantwortlich. Sicher gibt es Dinge, die man als Paar lösen muß, für das man gemeinsam verantwortlich ist. Wie z.B. der gemeinsame Weg nach so einer Katastrophe.



Soulsister,
tut mir leid, aber ich kann das ganze Geflenne einfach nicht nachvollziehen. Du weinst, du fluchst, du schreist, aber du bewegst dich nicht. Hilft dir das wirklich weiter?



Klar bringt mich das "Geflenne" im Augenblick nicht weiter. Aber in so einem Zustand kannste nicht anders. Ich finde es auch nicht so nett, wenn du von "Geflenne" sprichst.



Du fragst dich ob und wie du deinen Mann je wieder vertrauen könntest und machst dir Gedanken über ein Besuchrecht für deinen Sohn... aber versuchen die Wahrheit herauszufinden tust du nicht.
Ne, mir zu hoch.



Wenn du mit "Wahrheit" meinst, ob sie schwanger ist oder nicht. Sie ist schwanger.

Mittlerweilen bin ich wohl auch schon ein Schritt weiter und habe meine "Wahrheit" gefunden, es gibt keinen gemeisamen weiteren Weg mehr. Und ich bin deshalb heftig am flennen.

Nichts für ungut
Soulsister

Ypnowoman2
28.03.2006, 12:21
Soulsister,
ich wollte dich auch nicht angreifen,
ich habe mich nur das eben gefragt, weil ich es nicht nachvollziehen kann und gehofft habe, jemand erklärt mir "die andere Seite". Um meinen Winkel zu verbreitern, nicht um dir Vorwürfe zu machen.
Du schreibst es ist sein Leben, er ist dafür verantwortlich. Ich denke, wenn ich mit ihm verheiratet bin und ein Kind mit ihm habe, geht mir seine Verantwortung auch was an, weil es sich auch um mein Leben und das Leben meines Kindes dreht, und da trete ich persönlich in Aktion. Ich übernehme nicht seine Verantwortung, aber es kann sein dass ich ihn in den Hintern trete wenn er sich, meiner Meinung nach, zu wenig oder zu nebulös verhält. Ich kann es nicht leiden wenn ich "in der Luft hänge", nicht mal ein paar Tage. So reagiere ich, du bist anders, es ist auch ok.

Entschuldige, das Wort Geflenne war nicht nett. Vielleicht lese ich hier zu viel, und sehe nur Frauen die sich als Opfer sehen und sich damit handlungsunfähig machen. Als ich im Dreck stand habe ich gedacht "Sch..e, wie kriege ich das wieder hin", keine Minute "ich warte auf seine Entscheidung", auch weil ich wusste, mein Mann war damit überfordert. Also habe ich ihm gesagt wie ich mir den Weg vorstelle, gegangen sind wir ihn gemeinsam. Es hätte schief gehen können, es wäre schief gegangen wenn ich nix gemacht hätte. Ich habe auch einen Sohn, und für ihn trage ich auch meinen Teil der Verantwortung.
Gestern hat eine Vorrednerin geschrieben "weil es sein Job ist" und ich habe ihr durchaus zugestimmt. Was aber, wenn er nicht im Stande ist, seinen Job zu machen? Wenn er nur eine kleine Hilfe von dir braucht, um es fertig zu kriegen? Lässt du ihn im Regen stehen, nach dem Motto "du hast es eingebrockt, du ziehst den Karren alleine wieder raus"? Du schreibst "wenn ich wie die Mama daneben stehe und ihm sage was er tun soll". Tja, ich helfe ihm, und dabei fühle ich mich nicht wie eine Mama sondern wie seine Frau, die an seiner Seite steht, in guten wie in schlechten Zeiten. Nicht vor ihn, nicht hinter ihn, sondern an seiner Seite. Altmodisch, gell? Und doch funktioniert es, sehr gut sogar.

Nein, mit Wahrheit habe ich nicht die Schwangerschaft gemeint, sondern die Beziehung die dein Mann zu der Frau hat. Mir würde nur eine Gegenüberstellung was bringen, das habe ich schon geschrieben, damit ich herausfinden könnte WAS er ihr tatsächlich gesagt oder versprochen hat. Aus IHREM Mund und in seiner Anwesenheit. Alles anderes wäre mir nichts wert, wenn ich tatsächlich vor hätte, diesen Mann eventuell zukünftig noch als meinen Partner zu betrachten, egal ob mit einem unehelichen Kind oder ohne. Du hast gesagt ihr hättet miteinander gesprochen und es wäre alles aus. Von dir aus, oder ist er auch der selben Meinung? Das hätte mich interessiert, musst du aber nicht antworten wenn du nicht willst. Es geht mich nix an.

Mir ist schon gesagt worden, ich denke männlich, das stimmt vollkommen. Vielleicht kann ich deswegen die Handlungsweise der meisten Frauen nicht verstehen. Ich akzeptiere und respektiere es, aber verstehen ist was anderes. Ich weine nicht, ich werde unglaublich wütend, und dabei sind meine Gedanken noch geradlinieger als sonst, weil frei von Sentimentalitäten.
Aber was soll´s, du hast dich entschieden. Es ist eures Leben.
Ich wünsche dir alles Gute.
:blumengabe:

Love77
28.03.2006, 17:03
Hallo Soulsister,

ich habe bis jetzt alles mitglesen und möchte mich auch gerne was dazu sagen.

Die Geschicht kommt mir sehr bekannt vor. Nein nicht ich hab sie erlebt, sondern meine Mutti. Sie hat mit 20 geheiratet, mit 21 kam ich auf die Welt, ich war ein Jahr alt und mein Vater hatte mich mit einer Kollegin betrogen, ja viell. wollte er sich ausleben, oder sie hat ihn verführt Männer denken leider oft mit dem Schwanz. Als ich ein Jahr alt war hat er uns verlassen, die Kollegin hatte sich schwängern lassen. Für meine Ma gab es keine andere Lösung als die Trennung, da die neue, nie aufgehört hätte sich in die Beziehung einzumischen, tja und da war auch noch das 2. Kind mit der anderen.

Ich muss sagen, mein Dad (Geschäftsmann, selbständig, Firma mit 50 Beschäftigten) stand immer unter Pantoffeln. Ja selbst ich hatte keine Beziehung zu Ihm aufbauen können, da die neue es ihm verboten hatte, er könnte ja wieder kontakt zu meiner Mutter aufbauen, wenn er mich sah, sie war immer ihre Konkurentin. Mein Vater hat dies alles sehr bereut, ich hab jetzt eine Stiefschwester, zu der ich auch keinen Kontakt habe, es ist leider alles nicht so glaufen wie es sein sollte. Ich seh mein Dad zum Geburtstag und zu Weihnachten ich, als betroffens Kind, weiss wie so etwas ist. Ich habe mir immer sehr gewünscht einen Vater zu haben.

Ich bin auf meine Mutti sehr stolz, Sie hat mich alleine großgezogen und ich bin jetzt 29. und früher war es bestimmt noch viel schlimmer wie heute eine geschiedene zu sein.

Ich denke, es ist der beste Weg Dich zu trennen, er wird es immer wieder tun,
tja und dann noch zu rücksichtslos ohne Verhütung, das Schwein (sorry) könnte Dich mit sämtlichen Krankheiten anstecken, erst mit dir ins bett und dann mit der anderen. Nein so etwas könnte ich niemandem verzeihen, der würde im hohen bogen raus fliegen.Ich glaube, dies ist leichter gesagt als getan.

Ich wünsche Dir alles Gute, Dein Herz und die Vernunft wird die richtige Entscheidung fällen.

Love

Felina
28.03.2006, 18:21
Ich muss mich jetzt mal einmischen, mir stehen bei den letzten Beiträgen von Ypnowoman2 echt die Haare zu Berge.

Deine Wortwahl und die Art wie Du etwas ausdrückst (seeeehr agressive Stimmung) ist UNTER ALLER SAU (um jetzt mal mit Deinen Worten zu sprechen).

Das hat hier gar nichts verloren, Soulsister hat sich hierher gewendet, um Hilfe zu bekommen und nicht um angegriffen zu werden.

Klar kann man einem Betrüger immer wieder das Leben einfach machen einen Teil seines Jobs zu machen.
Der Mann hat Soulsister 2 Jahre lang an der Nase herumgeführt, belogen, betrogen, ihre Gesundheit und ihre finanzielle Basis aufs Spiel gesetzt, und jetzt soll er auch noch Hilfe von Ihr bekommen?
Wenn er das nicht alleine hinkriegt, dann kriegt er es nie wieder hin. (ich rede hier nur von der Klärung der Situation im Moment, nicht die Arbeit an der Beziehung wenn sie denn weitergeführt werden soll und kann).
Natürlich ist es hart, wenn sich die Eltern trennen, aber manchmal gibt es auch keinen anderen Ausweg mehr.
Wie die Lage hier ist, können wohl nur die Beteiligten entscheiden, das sollte sich niemand sonst rausnehmen.

So, das musste jetzt mal raus.

Ich wünsche Dir (Soulsister) viel Glück und Mut für Deinen weiteren Weg, wie auch immer der aussehen mag.

Ypnowoman2
28.03.2006, 22:36
richtig Felina
Soulsister hat sich hier gewendet um Hilfe zu bekommen. Alles was sie bis jetzt bekommen hat war die Aufforderung, sich scheiden zu lassen. "Wie die Lage hier ist, können wohl nur die Beteiligten entscheiden, das sollte sich niemand sonst rausnehmen." Schau mal was du am 27. geschrieben hast. Na?
Wir, du und ich, sehen die Sache unterschiedlich, und jede von uns versucht ihr zu helfen. Ich tue es auf meiner Weise, du auf deine.Ich habe Soulsister auch vorher geschrieben, schau mal nach, du wirst mir zugestehen, es ist ein bisschen schwierig gegen eure Wucht zu kämpfen.
Wenn du mit meiner Art nicht einverstanden bist, kannst du mich ignorieren, ich werde immer dagegen kämpfen, wenn ich von dem Geschriebenen der Hilfesuchenden den Eindruck habe, in dem Fall könnte auch einen anderen Weg gegangen werden, bevor man eine Familie ganz zerstört. Das kann man immer noch.
Ende der Aussage.

Soulsister
29.03.2006, 00:55
Hi Ypnowoman,

also, ich fühle mich nicht angegriffen!

Selbstverständlich lasse ich meinen Partner nicht alleine mit seinen Problemen stehen und versuche zu helfen wo es geht. Ich bin den Weg lange zusammen mit ihm gegangen. "Wie in guten, so auch in schlechten Tagen" war in den letzten Wochen wirklich ein Leitsatz von mir.

Mir fällt es gerade recht schwer die richtigen Worte zu finden, liegt vielleicht an der Uhrzeit.

"Nein, mit Wahrheit habe ich nicht die Schwangerschaft gemeint, sondern die Beziehung die dein Mann zu der Frau hat. Mir würde nur eine Gegenüberstellung was bringen, das habe ich schon geschrieben, damit ich herausfinden könnte WAS er ihr tatsächlich gesagt oder versprochen hat. Aus IHREM Mund und in seiner Anwesenheit. Alles anderes wäre mir nichts wert, wenn ich tatsächlich vor hätte, diesen Mann eventuell zukünftig noch als meinen Partner zu betrachten, egal ob mit einem unehelichen Kind oder ohne."

Klar könnte ich ein Gespräch zu dritt fordern, aber wenn ich eine wahre und ehrliche Beziehung haben/hätte, ist das nicht notwendig. Weil dann ist es die Wahrheit, was ER mir sagt und ich brauche nicht die Bestätigung von IHR. Und habe ich das Gefühl, er lügt weiterhin und brauche deshalb die andere um die Wahrheit raus zu finden, dann gibt es doch absolut keine Zukunft mehr für die Beziehung, oder?

"Du hast gesagt ihr hättet miteinander gesprochen und es wäre alles aus. Von dir aus, oder ist er auch der selben Meinung? Das hätte mich interessiert, musst du aber nicht antworten wenn du nicht willst."

Er hat gesagt, er muß sich erstmal zurückziehen. Er kann auch nicht mehr, er hat keine Kraft und keine Tränen mehr. Aber der letzte Satz ist nicht gesprochen.

Ich will schreiben "Ich habe den Schlußstrich gezogen", meine Finger zögern. Aber es ist so. Ein klitzekleines Fünkchen Hoffung ist vielleicht da, aber das ist bar jeder Vernunft.

Ich merke an meinen Reaktionen, diese unglaubliche Trauer, der Schmerz, die körperlichen Reaktionen, mein Gesicht im Spiegel, daß ich mich von der Beziehung, meinem Lebensgefährten (gutes Wort, wenn man es näher betrachtet), meinem besten Freund, meiner Liebe verabschiede und ich fühle mich, wie wenn jemand gestorben wäre.

Soulsister

Inaktiver User
29.03.2006, 11:08
Hallo Soulsister,

sag mal, wo wohnt Dein Mannd derzeit?
Hält er zu ihr Kontakt?

Ich sehe es so, daß er vor zwei Jahren nicht mit der Dame Schluss gemacht hat, sondern sie weiterhin nicht nur über die Arbeit Kontakt hatten - kann mich natürlich täuschen.

Alleine, daß er einmal mit Dir schläft einmal mit Dir und dann wohl nicht geschützt ist in meinen Augen von Euch allen drei verwerflich.

Frag Dich, ob Du ihm überhaupt noch trauen kannst!
Was tut er im Moment, um Dir Vertrauen zu geben, um Eure Beziehung zu retten?

Ich wünsche Dir viel Kraft, die man übrigens sehr wohl von seinen Freundinnen bekommen kann (und auch sollte).
Sind sie richtige und gute Freundinnen, dann kannst Du ihnen alles erzählen...

Alles Gute!
Scarlett

Ypnowoman2
29.03.2006, 11:16
Guten Morgen Soulsister
du hast dich entschieden aber du hast dich noch nicht entschieden.



Klar könnte ich ein Gespräch zu dritt fordern, aber wenn ich eine wahre und ehrliche Beziehung haben/hätte, ist das nicht notwendig. Weil dann ist es die Wahrheit, was ER mir sagt und ich brauche nicht die Bestätigung von IHR. Und habe ich das Gefühl, er lügt weiterhin und brauche deshalb die andere um die Wahrheit raus zu finden, dann gibt es doch absolut keine Zukunft mehr für die Beziehung, oder?



und da hapert´s, oder? Ich kann nicht verstehen ob du ihm glaubst oder nicht. Tust du es?

Lass die Vernunft erstmal zu Seite, wie gesagt, dich endgültig trennen kannst du immer noch später. Wenn du noch ein Fünkchen Hoffnung hast, kämpfe. Er hat auch keine Kraft, zieht sich zurück, hat keine Tränen mehr. Aber die Zeit läuft, und eine Abtreibung hat eine Frist, das ist ehrlich gesagt meine größte Sorge. Weisst du in welcher Woche die andere ist? wann sie schwanger wurde?
Weisst du, die Tatsache dass er seit Januar mehr als einmal mit ihr geschlafen hat, hat mir auch recht zu schaffen gemacht. Aber du hast geschrieben er wäre in Januar ausgezogen.... leichte Beute für die Frau. Sie wollte ihn damals und sie will ihn jetzt, du hast ja geschrieben er ist für sie die große Liebe, er wolle zu dir und eurem Kind zurück. Das ist keine Entschuldigung für seine Tat, aber vielleicht eine Erklärung. Weiber können verdammt raffiniert und hinterlistig sein, wenn sie was wollen.


Weisst du wie ich die ganze Situation sehe? Es war geplant, die Frau hat 2 Jahren darauf gewartet, ihm einen Strick zu ziehen. Jetzt ist sie schwanger, halleluja, sie bildet sich ein es mit dir aufnehmen zu können, du gibts auf, der Mann ist erstmal frei, auch wenn er sagt, er will mit ihr keine Beziehung. Das wird sich wahrscheinlich später ändern, sie wird ihn weich klopfen, hat sie ja schon zweimal geschafft. Und irgendwann wirst du mit deinem Kind da stehen, und zuschauen wie sie ein "glückliches" Familienleben führen, aber du wirst nicht übersehen wie dein Mann euch beiden anschauen wird.... patetisch? kann sein, aber möglich, und nicht mal selten. Und du wirst dich vielleicht fragen ob es wert war, wegen deine Prinzipien so zu handeln.
Kämpfe. Du kannst verlieren, aber wenn du nicht kämpfst, hast du schon verloren. Egal was die andere sagen, wenn du noch Hoffnung hast, kämpfe.

Inaktiver User
29.03.2006, 11:46
Also Dein posting liest sich so, als ist ausschließlich das böse andere "Weib" zuständig für die momentane Situation.

Bitte nicht vergessen, daß der Mann den Mist verzapft hat!!

Kämpfen? Nur, wenn es (berechtigte) Hoffnung gibt.

Scarlett

Trilana
29.03.2006, 12:03
jetzt ist mein shcöner Post weg, weil mich das blöde Forum während dem schreiben gekickt hat.*grummel* dann jetzt nochmal in Kürze.

Ich lese hier schon von anfang an mit und möchte nun doch etwas dazu sagen. Ich schätze Ypnos Meinung sehr, ABER es gibt Beziehungen die sind einfach nicht mehr zu kitten und das was bei dir vorgefallen ist Soulsister, das wäre mir persönlich einfach too much.Nicht jede Beziehung lästs sich mehr kitten, wenn ein kleiner Sprung da ist, ja dann kann man ihn kitten, aber bei euch sind so viele Scherben und auch Verletzungen, dass ich befürchte daraus lässt sich nie mehr ein komplettes Gesamtgebilde zusammen setzen.

Ich an deiner Stelle würde mir sehr genau überlegen, was du für dich von deiner Zukunft erwartest und ob du mit dme was passiert ist und noch passieren wird, wenn das Kind erstmal da ist, wirst leben können. Ich könnte es wohl nicht, aber da ist eben jeder Menshc anders. du solltest jetzt erstmal nur an dich denken und was für dich das Beste ist und dann fälle deine Entscheidung. Wenn du ihm das alles was vorgefallen ist, verzeihen kannst, dann ist es noch einen Versuch wert, kannst du das nicht, dann lass die Finger davon, so schmerzvoll dass nun auhc sein mag, e sgibt eben Dinge die kann man einfach nicht verzeihen, und da sollte man dann lieber konsequent sien und sich selber engestehen, das man es nicht kann. Und tu dir selber den Gefallen und verbieg dich nicht, nur dmait diese Beziehung auf biegen und Brechen bestehen bleibt, bleib bei dir selber und finde den Weg, der für DICH am besten ist und mit dme du in Zukunft glücklich leben kannst. Was nützt es dir jetzt krampfahft um diese Beziehung zu kämpfen, wenn du dich dann in der BEziehung nicht mehr wohl fühlst? das nutzt dir gar nichts. ausserdem finde ich kämpfen immer ein fürchterliches Wort, um Libe kann man nicht kämpfen, die wird einem geshcenkt oder nicht, und bei deinem Mann habe ich nicht das Gefühl, dass er dich wirklich und aufrichtig liebt.

Liebe Grüße
Trilana

Inaktiver User
29.03.2006, 12:28
Er hat auch keine Kraft, zieht sich zurück, hat keine Tränen mehr. Aber die Zeit läuft, und eine Abtreibung hat eine Frist, das ist ehrlich gesagt meine größte Sorge. Weisst du in welcher Woche die andere ist? wann sie schwanger wurde?
Weisst du, die Tatsache dass er seit Januar mehr als einmal mit ihr geschlafen hat, hat mir auch recht zu schaffen gemacht. Aber du hast geschrieben er wäre in Januar ausgezogen.... leichte Beute für die Frau. Sie wollte ihn damals und sie will ihn jetzt, du hast ja geschrieben er ist für sie die große Liebe, er wolle zu dir und eurem Kind zurück. Das ist keine Entschuldigung für seine Tat, aber vielleicht eine Erklärung. Weiber können verdammt raffiniert und hinterlistig sein, wenn sie was wollen.


Weisst du wie ich die ganze Situation sehe? Es war geplant, die Frau hat 2 Jahren darauf gewartet, ihm einen Strick zu ziehen. Jetzt ist sie schwanger, halleluja, sie bildet sich ein es mit dir aufnehmen zu können, du gibts auf, der Mann ist erstmal frei, auch wenn er sagt, er will mit ihr keine Beziehung. Das wird sich wahrscheinlich später ändern, sie wird ihn weich klopfen, hat sie ja schon zweimal geschafft. Und irgendwann wirst du mit deinem Kind da stehen, und zuschauen wie sie ein "glückliches" Familienleben führen, aber du wirst nicht übersehen wie dein Mann euch beiden anschauen wird.... patetisch? kann sein, aber möglich, und nicht mal selten. Und du wirst dich vielleicht fragen ob es wert war, wegen deine Prinzipien so zu handeln.




Ich kann den Mann nicht so als hilfloses Hascherl sehen. Selbst wenn diese frau ihn wollte, er hätte NEIN sagen können. Machen andere auch. ich habe etwas von einer Skifreizeit gelesen, bei der er in ihrem Zimmer geschlafen hat und Soulsister wusste erst nichts davon.
Es hat ihn niemand dazu gezwungen, er hätte sich sein Zimmer auch mit einem Kollegen teilen können. Sorry, aber es kommt der Punkt, an dem ich mich entscheiden muss was mir wichtig ist. Er hat seine Affäre, die bereits einmal aufgeflogen war, ohne Rücksicht auf verluste durchgezogen.
Vielleicht hat er in ein paar Jahren eine tolle, neue Familie. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass er sie nicht auch bescheissen wird? Und was soll ein Gespräch bringen, da bezieht er vielleicht klar Stellung zu seiner Frau und in 2 Jahren ist die andere wieder schwanger, super. Die beiden sind jetzt durch ein Kind miteinander verbunden, entweder man verpackt das seelisch und entscheidet sich dafür oder man lässt es halt. Ich persönlich würde mir das vermutlich nicht antun. Abner das muss Soulsister mit sich ausmachen und nicht mit der anderen.

Love77
29.03.2006, 13:55
Loyalität ist wichtiger als körperliche Treue,

naja, Gott sei Dank gehen die Meinungen auseinander.

Kämpfen ja, aber manchmal fragt man sich für was?? ich könnte mir
genauso wenig vorstellen, mit jemandem zusammen zu leben, der mich
2 Jahre belogen und betrogen hat. Und dann noch ein fremdes Kind da ist,
ich glaube manche wissen überhaupt nicht was dies bedeutet.

Die Entscheidung kann Ihr niemanden nehm, aber Ihr zu raten Sie soll
die Vernunft abschalten, neee Sorry!!

Man könnte Ihr genauso raten denke mit dem Herzen!!

Was ich mir die ganze Zeit frage, ist er wirkl. der Vater??
War es der einzige Mann in den 2 Jahren??

Und zu 3. an den Tisch sitzen, dass würde ich nicht empfehlen,
ich würde mir doch nicht selber den schmerz antun wollen.

Tante_Karla
29.03.2006, 14:03
Also Dein posting liest sich so, als ist ausschließlich das böse andere "Weib" zuständig für die momentane Situation.

Bitte nicht vergessen, daß der Mann den Mist verzapft hat!!

Kämpfen? Nur, wenn es (berechtigte) Hoffnung gibt.

Scarlett



Sehe ich auch so.
Die "böse Schlampe" hat ihn "weichgekocht" - das hört sich ja an, als hätte er gar nix damit zu tun. Mein Gott, er hätte nur nein sagen müssen. Stellt die Männer nicht immer als Opfer dar.

Soulsister
30.03.2006, 17:17
Ich kann nicht verstehen ob du ihm glaubst oder nicht. Tust du es?



Ich glaube ihm. Aber ich weiß, daß ich immer unsicher sein werden, denn er hat mich zu oft belogen. Die besondere sexuelle Anziehung, die diese Frau ausübt, hat er nicht unter Kontrolle - sagt er selbst. Deshalb auch die Aktion am Skifahrwochenende.



Aber die Zeit läuft, und eine Abtreibung hat eine Frist, das ist ehrlich gesagt meine größte Sorge.



Sie wird nicht abtreiben, sie will das Kind bekommen und er spricht von aufkeimenden Vatergefühlen........



Weisst du, die Tatsache dass er seit Januar mehr als einmal mit ihr geschlafen hat, hat mir auch recht zu schaffen gemacht. Aber du hast geschrieben er wäre in Januar ausgezogen.... leichte Beute für die Frau. Sie wollte ihn damals und sie will ihn jetzt, du hast ja geschrieben er ist für sie die große Liebe, er wolle zu dir und eurem Kind zurück. Das ist keine Entschuldigung für seine Tat, aber vielleicht eine Erklärung. Weiber können verdammt raffiniert und hinterlistig sein, wenn sie was wollen.



Bestimmt können sie das, aber es gibt auch Männer, die können widerstehen. Ich würde sicherlich für NIEMANDEN die Hand ins Feuer legen. Und wenn Heidi Klum/Bratt Pit oder wer auch immer sagt "Du bist so toll, ich will dich, bekommt bestimmt auch keiner raus ", säusel, säusel, streichel schmeichel, noch ein wenig Alkohol.... - da möchte ich sehen, wer nicht alles weich wird.

ABER diesmal war die Situation eine andere. Gerade das Skifahrwochenende hat mir den Rest gegeben. Ich war auf dem Weg, es mit ihm -wie auch immer- wieder zu versuchen, wir haben geredet, es war schön, sehr schön, wir waren uns sehr nah, wir haben miteinander geschlafen und was macht der Arsch - f.... sie. Irgendwann ist das Maß voll, oder?

Du wirst vielleicht sagen, was flennst du dann jetzt rum, sei doch froh, daß du ihn los hast. Ja, aber das ist alles nicht so einfach. Und wahrscheinlich gehört es eben zum Trennungsprozeß, diesen ganzen elendigen Scheiß durchzumachen.




Weisst du wie ich die ganze Situation sehe? Es war geplant, die Frau hat 2 Jahren darauf gewartet, ihm einen Strick zu ziehen. Jetzt ist sie schwanger, halleluja, sie bildet sich ein es mit dir aufnehmen zu können, du gibts auf, der Mann ist erstmal frei, auch wenn er sagt, er will mit ihr keine Beziehung. Das wird sich wahrscheinlich später ändern, sie wird ihn weich klopfen, hat sie ja schon zweimal geschafft. Und irgendwann wirst du mit deinem Kind da stehen, und zuschauen wie sie ein "glückliches" Familienleben führen,



Geplant vielleicht nicht, aber bei dem geplatzen Kondom hat sie die Chance ergriffen, glaube ich auch. Ja, sie wird rummachen, aber zu welchem Preis? Er will sie nicht wirklich. Wenn er doch bei ihr landet, dann haben sie sich doch verdient, oder? Sie bekommt jemanden, der nur weil sie ihn "weichkopft" zu ihr geht! Und er ist mit jemanden zusammen, den er nicht wirklich liebt, sonst hätte er sich doch längst für sie entschieden. Jetzt mit Kind erst recht.

Klar habe ich mir das vorgestellt, die Bilder gehen mir dauernd durch den Kopf. Süßes kleines Baby, glückliche Familie, alle happy, nur ich nicht. Stehe außen vor und heule. Aber es kommt auch dort der Alltag, auch sie wird eine Mutter, die sexuell nicht mehr ganz so anziehend ist. Auch sie wird ihren Fokus erstmal bei dem Kind haben. Vielleicht wacht sie sogar auf und will ihn gar nicht mehr, da er nie ganz zu ihr gestanden hat. Oftmals verändern sich Lebenseinstellungen mit einem Kind. Denn plötzlich ist man für jemanden verantwortlich und ist dann in der Lage Dinge zu tun, zu denen man vorher nicht fähig war, z.B. sich von einer unglücklichen Beziehung zu trennen.

Und wer weiß, vielleicht finde ich ja auch noch jemanden, der keine Scheiß-Spiele mit mit treibt und es einfach ehrlich und aufrichtig mit mir meint.



...aber du wirst nicht übersehen wie dein Mann euch beiden anschauen wird.... patetisch? kann sein, aber möglich, und nicht mal selten.



Das verstehe ich nicht, wie soll er mich anschauen? Sehnsüchtig, schade, daß ich es mit dir nicht hinbekommen habe, jetzt lebe ich mit dem Egomonster....?

Liebe Ypnowoman, in solch einer Situation schreien fast alle: "laß ihn sausen - Arschgesicht - deiner nicht wert ...." Dann bin ich "genötigt" ihn und die Beziehung zu verteidigen. Ich kann schließlich einen großen Teil meines Lebens nicht einfach als Total-Schrott bezeichnen. Aber wenn jemand solche eine Postion einnimmt, wie du jetzt, dann kann ich auch die andere Seite anschauen und das ist gut. Vielen Dank! :blumengabe:

Soulsister

Ypnowoman2
30.03.2006, 21:20
Soulsister,
es tut mir so unsäglich leid für dich.
Es wäre vielleicht noch möglich gewesen - mit viel Wille und vielleicht Hilfe von draussen, aber möglich. Wir beide haben in der Tat eine unterschiedliche Schmerzgrenze, aber wenn er von "aufkeimende Vatergefühle" spricht - dann ist es für mich Verrat, eine Ohrfeige die ich ihm nicht verzeihen würde.
Ich werde dir nie sagen "er ist ein Arsch, vergiss es", ich sage er ist - leider schon etwas länger - nicht zurechnungsfähig. Ihr habt mit Sicherheit bis zu einem bestimmten Punkt eine gute Ehe geführt und wart glücklich zusammen, aber momentan verdient er nicht, als Partner genannt zu werden. Vielleicht wird sich irgendwann was ändern, da wirst du entscheiden, ob du ihn wieder willst. Ich wünsche dir, ehrlich gesagt, einen besseren, weil Treue wichtig ist, aber Loyalität unverzichtbar.
Ich drücke dich in Gedanken, du hast getan was du konntest.
Ich wünsche dir viel Glück für die Zukunft - für dich und für dein Kind :wangenkuss:
:blumengabe:

Wolfgang60
31.03.2006, 00:04
Wir beide haben in der Tat eine unterschiedliche Schmerzgrenze, aber wenn er von "aufkeimende Vatergefühle" spricht - dann ist es für mich Verrat, eine Ohrfeige die ich ihm nicht verzeihen würde.
...aber momentan verdient er nicht, als Partner genannt zu werden.



@ Ypnowoman,
jetzt reichts mir, andauernd predigst du von verzeihen, fremdgehen ist nicht so schlimm, und anderen Mist. Aber wenn ein Kind entsteht, und man beginnt, Vatergefühle zu entwickeln, dann verdient man es nicht als Partner genannt zu werden??? Das sei Verrat? So einen ausgemachten Blödsinn habe ich selten gehört. Gerade hier zeigt der Kerl Gefühle und zeigt, dass er nicht nur ein Betrüger ist, sondern ein Mann mit Gefühlen. Das soll Verrat sein? Ich glaub ich spinne.
Es ist gut, dass er zu seinem Kind steht, und da kannst du noch so viel rumreden wie du willst.
Ich bin gerade so sauer, weil mein Bruder wegen seine neuen Flamme seine zwei Kinder aufzugeben scheint. Obwohl ich manchmal etwas hart wirke, bricht mir das das Herz. Es ist fast zum Heulen, wenn der ältere mich fragt, warum sich sein Vater nicht mehr meldet.
Warum, herrgottsacknochmal kann man keine Vatergefühle entwickeln, das spricht doch für den Typen.
Ich versteh einfach die Welt nicht mehr.
Gruß
Wolfgang

Ypnowoman2
31.03.2006, 00:30
Dann komm wieder von deiner Palme runter, Wolfang
und lese dir den Anfangsposting von Soulsister wieder, dann wirst du feststellen, dass der gute Mann SCHON EIN KIND MIT SOULSISTER HAT! Und wenn er jetzt alles vergisst, nur weil er "Vatergefühle" bekommt, dann ist für mich Verrat, und zwar an seiner Frau und seinem bestehendem Kind gegenüber!
Alle klar?
Und ich habe nie gesagt dass fremdgehen nicht schlimm ist, sondern nur dass es nicht immer ein Grund ist, die bestehende Beziehung für gescheitert zu erklären. Aufmerksam lesen hilft manchmal weiter.

Wolfgang60
31.03.2006, 00:33
na und, jetzt hat er ein anderes Kind, ist das etwa weniger wichtig???

Ypnowoman2
31.03.2006, 00:41
Ich bin gerade so sauer, weil mein Bruder wegen seine neuen Flamme seine zwei Kinder aufzugeben scheint. Obwohl ich manchmal etwas hart wirke, bricht mir das das Herz. Es ist fast zum Heulen, wenn der ältere mich fragt, warum sich sein Vater nicht mehr meldet.




wärst du auf deinem Bruder weniger sauer, wenn er mit der neuen Flamme ein Kind hätte? Fändest du es gerechter, deinen Neffen und deiner Schwägerin gegenüber?

Wolfgang60
31.03.2006, 00:44
er könnte sich ja um jedes seiner Kinder kümmern, unabhängig von der betreffenden Mutter, ist das wirlich so schwer zu verstehen

Ypnowoman2
31.03.2006, 01:07
tja, unsere Erwartungen, was eine Partnerschaft betrifft, sind eben grundverschieden. Eine Ehe ist für mich kein Spiel. Und wenn ich mit meinem Ehemann ein Kind in die Welt setze, erwarte ich von ihm dass er auch dazu steht, und nicht dass er es einfach im Stich lässt, weil er eben gerade ein anderes irgendwoanders produziert. Was für dich "sich kümmern" heisst, ist für mich "im Stich lassen", auch wenn er jedes zweite Wochenende da sein wird. Ein Kind hat was besseres verdient. Tut mir leid.
Ende der Aussage.

Herb05
31.03.2006, 09:09
er könnte sich ja um jedes seiner Kinder kümmern, unabhängig von der betreffenden Mutter, ist das wirlich so schwer zu verstehen


Zum Glück hat nicht jeder so eine Einstellung seinen Kindern gegeüber, sonst gäbe es sehr viele Kinder, die ihre Väter nur alle paar Wochen sehen würden.
Schöne Kindheit!:knatsch:

Ypnowoman2, ich stimme dir 100% zu!

Alina
31.03.2006, 09:50
er könnte sich ja um jedes seiner Kinder kümmern, unabhängig von der betreffenden Mutter, ist das wirlich so schwer zu verstehen



Ich stimme Wolfgang zu!
Und außerdem muss ich ihm auch Recht geben mit dem, was er sonst hier schreibt:
Ypnowoman kommt hier wirklich so rüber, als ob Fremdgehen keine große Angelegenheit sei, sondern etwas, was eben hin und wieder mal vorkommen kann und dann aber schön unter den Teppich gekehrt werden sollte (also der Betrogene noch weiter schön belogen und verarscht wird). Siehe Strang "seltsames Verhalten".

Partei für Wolfgang!!!

Alina

Karlchen
31.03.2006, 10:00
Muß Ypnowoman2 auch 100% zustimmen!
Meine Kinder möchten lieber einen Vater, der auch seinen Alltag mit ihnen verbringt. Nicht einen der im Moment alle zwei Wochen (mal sehen wie das wird, wenn sie bei ihm einzieht) zuständig ist und vielleicht mit seiner Neuen noch ein Kind in die Welt setzt.
Man kann sich nicht nur überall die Rosinen herauspicken.

Gruß Karlchen :wangenkuss:

Tante_Karla
31.03.2006, 10:11
er könnte sich ja um jedes seiner Kinder kümmern, unabhängig von der betreffenden Mutter, ist das wirlich so schwer zu verstehen


Zum Glück hat nicht jeder so eine Einstellung seinen Kindern gegeüber, sonst gäbe es sehr viele Kinder, die ihre Väter nur alle paar Wochen sehen würden.
Schöne Kindheit!:knatsch:

Ypnowoman2, ich stimme dir 100% zu!



Und so gibt es dann 1 Kind, das seinen Vater täglich sieht und eines, das null Kontakt zu seinem Vater hat?
Du setzt am falschen Ende an, finde ich.
Man sollte erst gar keine Kinder in die Welt setzen, wenn man nicht vor hat, sich darum zu kümmern. Hat man aber nun doch verschiedene Kinder mit verschiedenen Müttern, sollte man versuchen, allen Kindern gerecht zu werden.

Alina
31.03.2006, 10:14
:schild genau:

Wolfgang60
31.03.2006, 10:23
Was mich gestört hat, ist folgendes (habs gestern vielleicht nicht richtig ausgedrückt): Vielleicht ist manches überspitzt, vielleicht werde ich alles nicht ganz richtig wiedergeben, verzeihung, ich hab auch nicht die Zeit dazu, die ganzen Stränge wieder durchzuarbeiten. Ypnowoman2, du zeigst dich sehr veständnisvoll, einen Ausrutscher, oder auch mal zwei kann man schon mal verzeihen. Wenn dann bei einem Ausrutscher ein Kind gezeugt wird, sollte man nur darauf achten, dass die gesetzlichen Fristen eingehalten werden wg. der Abtreibung.... Und wenn dann die Mutter doch nicht abtreiben möchte, auch kein Problem, das kann man schon, wenn man an seiner Beziehung arbeitet, wieder hinbiegen. Aber sollte der Kerrl plötzlich für sein eigenes Kind, auch wenn es von einer anderen Frau ist, Gefühle zeigen, dann läuft das Fass über. Ypnowoman2, dann verstehe ich die Reaktion mancher Frauen hier zehnmal besser, die, falls sie einen Vertrauensbruch, und das ist Fremdgehen wohl, feststellen, mit Geschirr um sich werfen und ihrem Alten einen Tritt in den Arsch versetzen. Es kann ja wieder was werden mit den Beiden, ich will ja gar nichts anderes sagen, aber häufig klappts nicht mehr, weil da die Gefühle nicht mehr mitspielen.
Aber als Vater ein Kind nicht annehmen wollen, das kann man von einem Mann doch nicht verlangen. Genauso wäre es, wenn eine Frau ein Kind eines Geliebten auf die Welt bringen würde, und man würde von der Frau verlangen, keine Gefühle für das Kind zu haben. Das wäre doch der größte Unsinn.
Vielleicht habe ich mich jetzt einigermaßen verständlich ausgedrückt.
Liebe Grüße an alle
Wolfgang

Ypnowoman2
31.03.2006, 11:26
Ok, Wolfgang,
dann versuche ich es dir zu erklären. Erstmal müssen wir bei diesem Strang bleiben, weil jeder Fall anders ist, das sollte man nicht vergessen. Also was ich jetzt schreiben werde gilt nur und ausschliesslich für die Familie von Soulsister!

Der Mann ist der anderen Frau verfallen, nur und ausschließlich ihr, wahrscheinlich ihr sexuell hörig, will aber keine Beziehung zu ihr und wollte zu Soulsister und ihrem gemeinsamen Kind zurück. Bis dahin hätte ich gesagt, die Sache ist machbar, weil er bis dato unzurechnungsfähig war, sprich er hatte sich nicht unter Kontrolle, vielleicht hätte ihm ein Psychologe oder ein Sexualberater da raus geholt. Bis dato waren aber seine ganze Gedanken – ausser sein Penis – in Richtung seiner Familie gerichtet, sie waren in Therapie und sie waren sich auch wieder näher gekommen. Er WOLLTE zurück, konnte sich aber von der anderen Frau nicht lösen. Ich nenne sie nicht mal Geliebte, sie war es nicht.
Zweiter Teil: die Frau wird schwanger. Ich bin überzeugt sie will den Mann – Soulsister sagt, er ist ihre große Liebe, und das Kind kommt ihr gerade recht. Also, spitz formuliert, missbraucht sie ihr Kind um an den Mann zu kommen. Er will immer noch keine Beziehung zu ihr, seine Gedanken sind immer noch in Richtung seine Familie gerichtet, und dann sage ich: scheisse ist das, aber wenn ihr GEMEINSAM ihr gegenüber auftritt und ihr klar macht, dass sie den Mann nie kriegen wird, wird sie vielleicht einsehen dass es ein Schuss in den Ofen war und sich doch anders überlegen. Entscheidet sie sich trotzdem für das Kind, ist zwar komplizierter aber ihr könnt es schaffen, wenn ihr beiden an den gleichen Strang zieht.
Dritter Teil: der Mann anfängt „Vatergefühle“ zu entwickeln. Für mich persönlich ist das, was er fühlt, wahrscheinlich gar kein Vatergefühl sondern etwas psychologisch viel tiefer, die in so einer komischen Richtung geht wie: ich habe diese Frau „markiert“, sie ist jetzt „mein“, ich habe sie „besiegt“, also hat sich das Machtspielchen was ich bei ihr ertrage ein bisschen verschoben und ich habe auch ein Wörtchen mitzureden.
Vielleicht ist es bei Männer nicht so, aber ich stelle mir naiverveise vor, wenn ein Mann mit einer Frau ein Kind macht und „aufkeimende Vatergefühle“ fühlt, möchte er auch bei dieser Frau bleiben, sie und das unbegorene Kind „schützen“. Beide sind ihm wichtig, nicht nur das Kind. Er will aber immer noch keine Beziehung zu ihr, also ist sie als Mensch ihm eigentlich schnurzegal, ergo sind es auch keine echte Vatergefühle.
Hätte er mit Soulsister darüber gesprochen und sich mit ihr Gedanken gemacht, wie er mit diesen Gedanken umgehen kann, wäre immer noch das Gefühl da gewesen, sie sind „zusammen“ und ich bin überzeugt, Soulsister hätte ihm geholfen. Merke: geholfen bedeutet nicht verziehen, davon war von mir nie die Rede. Das Thema wäre erst später gekommen, wenn die Sache mit der anderen Frau geklärt worden wäre.
Vierter Teil: der Mann hat sich keine Gedanken darüber gemacht, er freut sich nur über seine „aufkeimenden Vatergefühlen“. In dem Moment hat er Soulsister und das eigene Kind vergessen, zu Seite geschoben, zu Vergangenheit deklariert. In seinem unvorstellbaren Egoismus sieht er seine Familie nicht mehr, er sieht nur sich und das neue Kind. Das ist der Verrat. Weil genau in diesem Moment die andere Frau nicht die kleinste Rolle gespielt hat, nur er und sein neues Kind. Alles andere, was er bis jetzt mit Soulsister aufgebaut hat, war ihm nicht mehr wichtig. Das ist nicht loyal, das macht man nicht. Und das hat mit der Unzurechnungsfähigkeit gegenüber der anderen Frau nichts zu tun, so ein Egoismus was kann man nicht heilen.
So denke ich.
Und deswegen ist es mir vollkommen egal ob er sich um das eine oder das andere oder um beide Kinder kümmern wird, für mich ist der Mann jetzt schon als Vater abgeschrieben. Und als Partner sowieso.
Vielleicht kannst du jetzt meine Gedanken besser nachvollziehen.

Tante_Karla
31.03.2006, 11:37
Der Mann ist der anderen Frau verfallen, nur und ausschließlich ihr, wahrscheinlich ihr sexuell hörig, will aber keine Beziehung zu ihr und wollte zu Soulsister und ihrem gemeinsamen Kind zurück. Bis dahin hätte ich gesagt, die Sache ist machbar, weil er bis dato unzurechnungsfähig war, sprich er hatte sich nicht unter Kontrolle, vielleicht hätte ihm ein Psychologe oder ein Sexualberater da raus geholt. Bis dato waren aber seine ganze Gedanken – ausser sein Penis – in Richtung seiner Familie gerichtet, sie waren in Therapie und sie waren sich auch wieder näher gekommen. Er WOLLTE zurück, konnte sich aber von der anderen Frau nicht lösen. Ich nenne sie nicht mal Geliebte, sie war es nicht.



Bewundernswert, was Du aus der Ferne feststellst und analysierst.
Und das anhand der paar Beiträge von Soulsister zum Thema? Wow :freches grinsen:




Zweiter Teil: die Frau wird schwanger. Ich bin überzeugt sie will den Mann – Soulsister sagt, er ist ihre große Liebe, und das Kind kommt ihr gerade recht. Also, spitz formuliert, missbraucht sie ihr Kind um an den Mann zu kommen. Er will immer noch keine Beziehung zu ihr, seine Gedanken sind immer noch in Richtung seine Familie gerichtet, und dann sage ich: scheisse ist das, aber wenn ihr GEMEINSAM ihr gegenüber auftritt und ihr klar macht, dass sie den Mann nie kriegen wird, wird sie vielleicht einsehen dass es ein Schuss in den Ofen war und sich doch anders überlegen.



Zum Einen müsste man erstmal wissen, was der Mann seiner "Geliebten" so erzählt. Vielleicht hat er ihr noch nie klargemacht, dass sie ihn nie kriegen wird sondern erzählt ihr das Gegenteil?
Zum anderen...gemeinsam auftreten? Hm. Ich war selbst mal Geliebte und ich hätte mit der damaligen Frau meines Freundes kein Gespräch geführt. Damit muss die Geliebte ja nun auch einverstanden sein.




Dritter Teil: der Mann anfängt „Vatergefühle“ zu entwickeln. Für mich persönlich ist das, was er fühlt, wahrscheinlich gar kein Vatergefühl sondern etwas psychologisch viel tiefer, die in so einer komischen Richtung geht wie: ich habe diese Frau „markiert“, sie ist jetzt „mein“, ich habe sie „besiegt“, also hat sich das Machtspielchen was ich bei ihr ertrage ein bisschen verschoben und ich habe auch ein Wörtchen mitzureden.



Wie kommst Du zu diesen Überzeugungen? Wir kennen den Mann doch gar nicht.




Vielleicht ist es bei Männer nicht so, aber ich stelle mir naiverveise vor, wenn ein Mann mit einer Frau ein Kind macht und „aufkeimende Vatergefühle“ fühlt, möchte er auch bei dieser Frau bleiben, sie und das unbegorene Kind „schützen“. Beide sind ihm wichtig, nicht nur das Kind. Er will aber immer noch keine Beziehung zu ihr, also ist sie als Mensch ihm eigentlich schnurzegal, ergo sind es auch keine echte Vatergefühle.



Mal abgesehen davon, dass ich das mit den Vatergefühlen anders sehe, wissen wir - wie gesagt - nicht, was er der Geliebten erzählt.

Alina
31.03.2006, 11:40
Der Mann ist der anderen Frau verfallen, nur und ausschließlich ihr, wahrscheinlich ihr sexuell hörig, will aber keine Beziehung zu ihr und wollte zu Soulsister und ihrem gemeinsamen Kind zurück. Bis dato waren aber seine ganze Gedanken – ausser sein Penis – in Richtung seiner Familie gerichtet, sie waren in Therapie und sie waren sich auch wieder näher gekommen. Er WOLLTE zurück, konnte sich aber von der anderen Frau nicht lösen.



Ich glaube, unsere Auffassungen werden nie zusammenkommen. Er wollte zurück - dann hätte er das ja tun können. Du sagst: "Seine ganzen Gedanken - außer sein Penis - waren auf die Familie gerichtet"? Dann hätte sein Verstand doch über seinen Penis entscheiden können.
Ich denke: In dem Moment, in dem ers mit ihr gemacht hat, war ihm seine Familie offenbar egal. Sonst hätte er es nicht gemacht.
Ich finde, hier gibt es nichts zu verteidigen, du tust ja wirklich gerade so, als ob die andere Frau ihn fieserweise an sich gebunden hätte mit ihrer Attraktivität und er sich ja nur mit Hilfe eines Experten daraus befreien hätte können.

Na hallo?

Ich verstehe deine Auffassung, dass es Betrug ist, wenn der Mann sich zum Kind bekennt, wenn DU gleichzeitig davon ausgehst, er würde sich damit der neuen zuwenden.

Meines Erachtens HAT er das durch das V... beim Ski-Urlaub getan und nicht dadurch, dass er Gefühle für das Kind entwickelt hat.
Das muss man doch trennen können - Gefühle für die Mutter und Gefühle für das Kind! Wenn die Menschen das nicht könnten - herrje, dann würde es ja NOCH mehr Schlamassel in diesem ganzen Frau-Kind-Zweitfrau-Durcheinander geben!

Alina

Ypnowoman2
31.03.2006, 12:18
Leute,
ich habe dem Wolfgang meine Denkweise erklärt, weil er es gründlich misverstanden hat. Wenn ihr nicht zu recht kommt, ist mir vollkommen egal, und ich habe nicht vor, mich hier durch den Kakao ziehen zu lassen - Tante Karla!
Das Thema hat sich sowieso erledigt.

Nur noch etwas für dich, Alina
erkündige dich was Hörigkeit wirklich ist, dann wirst du es vielleicht verstehen.

ypnowoman

Tante_Karla
31.03.2006, 12:29
Leute,
ich habe dem Wolfgang meine Denkweise erklärt, weil er es gründlich misverstanden hat. Wenn ihr nicht zu recht kommt, ist mir vollkommen egal, und ich habe nicht vor, mich hier durch den Kakao ziehen zu lassen - Tante Karla!
Das Thema hat sich sowieso erledigt.




Ich ziehe hier nichts und niemanden durch den Kakao, ich wundere mich lediglich, wie Du anhand weniger Beiträge ein komplettes Persönlichkeitsprofil von einem Dritten erstellen kannst.
Du schreibst hier voller Überzeugung, wie der Mann denkt, warum er so handelt, dass er seiner Geliebten hörig ist usw.
Ich frage mich, wie Du zu dieser Überzeugung kommst?

Alina
31.03.2006, 12:42
Nur noch etwas für dich, Alina
erkündige dich was Hörigkeit wirklich ist, dann wirst du es vielleicht verstehen.



Ich weiß theoretisch, was Hörigkeit ist - aber ich würde diesen Begriff nicht als Entschuldigung für Fremdgeherei benutzen. Ich kenne "Hörigkeit" meistens in dem Kontext, dass Frau/ Mann es nicht schafft, sich von seinem Partner zu lösen, obwohl ihn dieser schlecht behandelt. Das hat aber nichts damit zu tun, seinen verstand abzuschalten und für sein Vergnügen auf die Gefühle anderer Menschen zu sch...

Alina.

Ypnowoman2
31.03.2006, 12:52
Vielleicht lese ich zwischen den Zeilen, wer weiss? oder vielleicht nur aufmerksam? Vielleicht bin ich nicht voreingenommen und nicht von meinen vergangenen schlechten Erfahrungen in meinem Urteilsvermögen beinflusst? Vielleicht zeigt mir meine Erfahrung dass doch einiges machbar ist, auch wenn die ganze Welt es nicht so sieht? Vielleicht bestärkt sich mein Eindruck, ich läge nicht so ganz falsch, die Tatsache dass Soulsister mir nicht ganz widersprochen hat, sondern sie meine Gedanken weiter verfolgt hat?
wer weiss?
woher kommen denn deine Überzeugungen? woher wollen alle andere wissen, was für ein Mann der ist? sind alle Männer gleich? wirklich?

Ypnowoman2
31.03.2006, 13:09
Alina
du verwechselst Schwäche mit Hörigkeit. Wenn du hörig bist, hast du ein Teil deines Hirnes bereits ausgeschaltet und du kommst ohne Hilfe nicht mehr raus. Es ist viel komplizierter als du denkst und es hat mehr mit seelisches leiden als mit vergnügen zu tun. Warum meinst du, hat Soulsister von ihm geschrieben, er hätte keine Kraft und keine Tränen mehr? Ich sage Hilflosigkeit, ihr sagt Krokodiltränen. Tja.

Tante_Karla
31.03.2006, 13:25
Vielleicht lese ich zwischen den Zeilen, wer weiss? oder vielleicht nur aufmerksam? Vielleicht bin ich nicht voreingenommen und nicht von meinen vergangenen schlechten Erfahrungen in meinem Urteilsvermögen beinflusst? Vielleicht zeigt mir meine Erfahrung dass doch einiges machbar ist, auch wenn die ganze Welt es nicht so sieht? Vielleicht bestärkt sich mein Eindruck, ich läge nicht so ganz falsch, die Tatsache dass Soulsister mir nicht ganz widersprochen hat, sondern sie meine Gedanken weiter verfolgt hat?
wer weiss?
woher kommen denn deine Überzeugungen? woher wollen alle andere wissen, was für ein Mann der ist? sind alle Männer gleich? wirklich?



Meine Überzeugungen? Ich habe keine Überzeugungen in Bezug auf Menschen, die ich nicht kenne.
Ich denke darüber nach, warum oder wieso etwas sein könnte, aber ich behaupte nicht mit Sicherheit, dass fremde Menschen aus diesen oder jenen Gründen so handeln. Das geht meiner Meinung nach nicht mal bei "nicht fremden" Menschen.
Und voreingenommen oder geprägt von schlechten Erfahrungen bin ich auch nicht :smirksmile:

Ypnowoman2
31.03.2006, 13:41
Habe ich es irgendwo mit Sicherheit behauptet? :ooooh: ich sage immer und immer wieder, das sind nur meine Gedanken und meine Sicht der Sache und wieso ich es so sehe. Mehr nicht!



Ich denke darüber nach, warum oder wieso etwas sein könnte



das gleiche mache ich auch. Nur ich komme eben auf einem anderen Ergebniss :smirksmile:

können wir uns so einigen?

Tante_Karla
31.03.2006, 13:48
Habe ich es irgendwo mit Sicherheit behauptet? :ooooh: ich sage immer und immer wieder, das sind nur meine Gedanken und meine Sicht der Sache und wieso ich es so sehe. Mehr nicht!



Nein. Du gebrauchst Formulierung wie "ich bin überzeugt" und "das ist so und so weil".
Nicht "ich denke" oder "ich sehe das so".




das gleiche mache ich auch. Nur ich komme eben auf einem anderen Ergebniss :smirksmile:

können wir uns so einigen?



Können wir :smirksmile:
Dann solltest Du nur vielleicht demnächst anders formulieren, sonst wirkt es missverständlich (s.o.).

Ypnowoman2
31.03.2006, 14:00
ich versuche es. Versprochen!

Inaktiver User
31.03.2006, 15:45
Ich stimme Wolfgang zu! Außerdem finde ich es zu einfach und zu billig, dem Mann die Verantwortung abzusprechen, weil er angeblich das bedauernswerte Opfer seines Schniedels und der bösen, bösen verführerischen Geliebten ist. Er hat ganz einfach mit dieser anderen Frau eine Menge Spaß gehabt, nicht nur während des Skiurlaubs, sondern über eine lange Zeit hinweg! Dabei hat er Soulsister einfach vergessen. Nun ist die andere schwanger, aus Spaß wurde Ernst, und er guckt in die Röhre und weint Krokodilstränen. Das wäre für mich an Soulsisters Stelle kein Beweis für seine Liebe zu mir und ich würde mich trennen, wenn ich so oft belogen worden bin! Wer seine Frau liebt, tut ihr das, was der Mann über einen langen Zeitraum hinweg getan hat, nicht an! Damit meine ich nicht das Baby, sondern die Lügen und den rücksichtslosen Betrug.

Alina
31.03.2006, 16:10
Wer seine Frau liebt, tut ihr das, was der Mann über einen langen Zeitraum hinweg getan hat, nicht an! Damit meine ich nicht das Baby, sondern die Lügen und den rücksichtslosen Betrug.



Ich stimme dir in allem, was du gesagt hast, 100%ig zu. Versteh immer nicht, dass es echt Leute gibt, die das auch noch verteidigen oder schön reden wollen.
:pc kaputt:

Ich könnte's höchstens verstehen, wenn Soulsister das tut, um ihre schlechten Gefühle abzuwenden. Aber in ihrer Lage ist es doch besser, keine Schönfärberei zu betreiben, sondern vor allem realisitisch zu sein.

Das ist bestimmt wahnsinnig schwierig für sie, aber,
Soulsister: Ich hoffe, du tust das für dich Richtige!

Liebe Grüße,

deine Alina :smile:

Soulsister
01.04.2006, 15:00
Wow, hier ging es ja ganz schön ab.....

Konnte mich nicht melden, da mein Sohn krank war und ich keine Zeit gefunden hatte....

Heute bin ich so dermaßen fertig und erledigt, total leer.

Noma kommt gleich nochmal.....

Ganz kurz:

Noma will sich um beide Kinder kümmern.

Irgendwas mit Hörigkeit und sexueller Abhängigkeit muß das zu tun haben, aber heute schaffe ich es nicht mehr, das mir genauer anzuschauen. Ich melde mich wieder.

Soulsister

FitnessCoach
02.04.2006, 14:55
Du gibts ein hervorragendes Beispiel ab, wie dumm viele Frauen sind. Ich denke heute auch, dass man die Dummheit vieler Frauen so gut ausnutzen sollte wie es geht. Was bleibt einem anders übrig?

Du fragst warum er das tut? Ja weil er es kann. Er hat dann eben zwei Frauen. Die eine bumst er, seine eigene Frau erfährt es und geht danach sofort mit ihm auch ins Bett. Besser kann es für ihn und seinen Schwanz ja garnicht laufen.

Hat er denn noch mehr Frauen? Vielleicht in anderen Städten oder so? Hat er vielleicht so 10 Frauen und das schon seid 5 Jahren? Wer weiss?

FitnessCoach
02.04.2006, 15:11
Hallo Soulsister :smile:
meine Vorredner raten zu eine Trennung. Ich denke - was sonst? - ganz anders darüber.
Mir macht die Tatsache stützig, dass er mit DERSELBEN Frau nach 2 Jahren wieder angefangen hat, und er spricht von Liebe bei dir, von Lust bei ihr. Wäre es diesmal eine andere Frau gewesen, würde ich sagen er wird es immer wieder tun, aber so sehe ich es anders.
Ich würde, ehrlich gesagt, auch nicht mit meinen realen Freundinnen darüber reden, die würden dich zu etwas drängen, was ihr vielleicht gar nicht wollt und dann hast du echt gegen die ganze Welt zu kämpfen. Kann Frau momentan nicht brauchen!!

Ich persönlich würde mich an deiner Stelle mit der Aussage, bei dir wäre Liebe bei der anderen Lust, nicht zufrieden geben. Ich würde genau wissen wollen, WAS ist, was DIESE Frau hat, was ihn so anzieht. Und, wäre ich sicher dass mein Mann tatsächlich bei mir bleiben will, daran arbeiten. Von mir aus alternative Lösungen suchen, das sieht man dann, aber immer mit Offenheit und Ehrlichkeit gebunden.
Und als zweiter Schritt - muss wegen der Frist zur Abtreibung aber zügig gehen - würde ich sie, mit meinem Mann zusammen!, treffen und ihr unmissverständlich klar machen, dass ihr zusammen gehört und er nie zu ihr ziehen wird (du hast geschrieben, er möchte das doch nicht). Wenn sie ihr Kind unbedingt haben will, ok, ihr werdet zahlen, aber den Mann bekommt sie nie im Leben!
Aber ich würde nich vergessen ihm zu sagen, das wäre die letzte Chance die er von mir bekommt. Irgendwann ist es sogar bei mir Schluss.
Ich wünsche dir gute Nerven und viel Kraft.




So ein Blödsinn. Mit der Kollegin ist er sozusagen erwischt worden, aber wer sagt denn dass er nicht noch mehr Frauen hatte oder hat? Meinst du etwa so ein Lügner und Betrüger wird das jetzt erzählen? Hier im ganzen Thread wird die These das Frauen Lügnern und Betrügern Türen und Tore öffnen vollstens bestätigt!

FitnessCoach
02.04.2006, 15:19
Kann nicht auch mal darüber diskutiert werden wie dumm so eine Frau ist?

Sie hatte sich doch von Anfang an so einen Mann ausgesucht, denn ein Mann wird nicht so sondern er war schon immer so. Vielleicht hat er sie schon von Anfang an betrogen. Sie erfährt es und geht sogar noch mit ihm ins Bett. Sie hatte sich doch selber einen Mann mit solchen Charakterzügen erwählt. Auch wenn sie meint es am Anfang nicht bemerkt zu haben. Diese "Entschuldigung" lasse ich für Frauen schon lange nicht mehr gelten, da mit zuviele Frauen mit Betrügern und Lügnern zusammenleben. Ich stelle mir in meinem Alter langsam die Frage, ob sogenannte emanzipierte Frauen Betrüger und Lügner toll finden und in wieweit das der Gesellschaft schadet?

FitnessCoach
02.04.2006, 15:42
Vielleicht lese ich zwischen den Zeilen, wer weiss? oder vielleicht nur aufmerksam? Vielleicht bin ich nicht voreingenommen und nicht von meinen vergangenen schlechten Erfahrungen in meinem Urteilsvermögen beinflusst? Vielleicht zeigt mir meine Erfahrung dass doch einiges machbar ist, auch wenn die ganze Welt es nicht so sieht? Vielleicht bestärkt sich mein Eindruck, ich läge nicht so ganz falsch, die Tatsache dass Soulsister mir nicht ganz widersprochen hat, sondern sie meine Gedanken weiter verfolgt hat?
wer weiss?
woher kommen denn deine Überzeugungen? woher wollen alle andere wissen, was für ein Mann der ist? sind alle Männer gleich? wirklich?



Es sind nicht alle Männer gleich, aber Frauen nehmen sich fast immer die gleichen Männer. Warum viele Frauen auf eine bestimmte Gattung Mann "abfahren", nämlich den Lügner und Betrüger erkläre ich hier nicht denn das ist zu Umfangreich.

Zumindest hat es etwas mit der angeblichen Emanzipation zu tun, und der absoluten Unfähigkeit vieler Frauen Männer zu unterscheiden und zu erkennen. Frauen wissen schlichtweg einfach nicht wann ein Mann gut und wann ein Mann eher schlecht ist. Sie wissen es einfach nicht. Und nicht nur das: Wenn sie erfahren das ein Mann eher schlecht ist gehen sie wie hier in diesem Fall trotzdem noch mit ihm ins Bett usw.

Für mich ist das sogar eine "Förderung des Schlechten". Warum wundern Frauen sich eigentlich das viele Männer so sind, wenn Frauen ihnen vermitteln: "Wenn du sie gepoppt hast dann kannst du ja nochmal bei mir wenn du Lsut hast Schatzi!"

Ich denke Frauen haben das alles selber gefördert und sollten sich nicht beschweren. Die Männer welche heute existieren sind ja meist selber schon von sogenannt emanzipierten Frauen aufgezogen worden. Also sie sind eure Männer und damit Dabbat.

Fazit: Frauen sind selber Schuld!

Inaktiver User
02.04.2006, 15:54
Hoppala

Nicht alle Frauen sind gleich - nicht alle Männer sind gleich
Einige Kerls sind Schweine - einige Frauen Schafe
Manche Kerls sind gerissen - manche Frauen dumm

Na und?

Inaktiver User
02.04.2006, 16:10
Nachdem ich einige Zeit in diesem Thread mitgelesen habe,
bin ich doch einigermaßen erschüttert.
Immer wundere ich mich, wie manche User / Userinnen hier auftreten.
Da wird mit aller Macht an einem Punkt festgehalten, so abstrus er auch erscheinen mag. ------------

Mich hat vor allem aufgeregt, dass hier einige vergessen haben, um was es hier geht:
um das Leben eines ungeborenen Lebens. Soll es sich irgendwann mal sagen: Mein Vater hat sich aus dem Staub gemacht, weil er sich dem anderen Kind vollständig widmen wollte? Denn wie soll man ihm bitte schön erklären, warum sein Vater sich nicht um sie / ihn gekümmert hat oder noch schlimmer warum er es nicht wollte?
Insofern kann ich Wolfgang verstehen.

Und noch eines: Man sollte hier nicht den "Täter" zum "Opfer" machen, um es mal ganz
einfach auszudrücken.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Mann hier als nicht schuldfähig abgestempelt wird und was solls - Fremdgehen, das ist ein Ausrutscher,
reden wir darüber - dann geht´s munter weiter. Allerdings - warum die Frauen dran selbst schuld sein sollen, sehe ich auch nicht ein. Sieht man es einem Mann an?? :wie?:
Manche scheinen ja in solchen Analysen unübertroffen zu sein.


Liebe Grüße
Annette

FitnessCoach
02.04.2006, 18:00
Hoppala

Nicht alle Frauen sind gleich - nicht alle Männer sind gleich
Einige Kerls sind Schweine - einige Frauen Schafe
Manche Kerls sind gerissen - manche Frauen dumm

Na und?



Ja ok, wenn das nicht so schlimm ist worüber jammern Frauen denn dann immer? Dann sollen sie eben mit diesen Männern leben und sterben und schluss. Das Gejammer nervt, denn eine Frau die so einen Mann heiratet muss dann eben in ihrem Leben auch dementsprechend seelisch Kasse machen. Aber das ist doch dann vorher klar!

Übrigens empfinde ich deinen Eintrag inhaltlich als dumm, aber das nur mal am Rande!

FitnessCoach
02.04.2006, 18:03
Nachdem ich einige Zeit in diesem Thread mitgelesen habe,
bin ich doch einigermaßen erschüttert.
Immer wundere ich mich, wie manche User / Userinnen hier auftreten.
Da wird mit aller Macht an einem Punkt festgehalten, so abstrus er auch erscheinen mag. ------------

Mich hat vor allem aufgeregt, dass hier einige vergessen haben, um was es hier geht:
um das Leben eines ungeborenen Lebens. Soll es sich irgendwann mal sagen: Mein Vater hat sich aus dem Staub gemacht, weil er sich dem anderen Kind vollständig widmen wollte? Denn wie soll man ihm bitte schön erklären, warum sein Vater sich nicht um sie / ihn gekümmert hat oder noch schlimmer warum er es nicht wollte?
Insofern kann ich Wolfgang verstehen.

Und noch eines: Man sollte hier nicht den "Täter" zum "Opfer" machen, um es mal ganz
einfach auszudrücken.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass der Mann hier als nicht schuldfähig abgestempelt wird und was solls - Fremdgehen, das ist ein Ausrutscher,
reden wir darüber - dann geht´s munter weiter. Allerdings - warum die Frauen dran selbst schuld sein sollen, sehe ich auch nicht ein. Sieht man es einem Mann an?? :wie?:
Manche scheinen ja in solchen Analysen unübertroffen zu sein.


Liebe Grüße
Annette







Also eine Frau die kurz nachdem sie erfahren hat das ihr Mann öfters fremdgeht mit ihm bumst, ist wohl mehr als selber Schuld. Das ist doch wohl keine Frage!

Seid wann interessieren sich Frauen die in die Ehe und die Familie anderer Leute eingreifen für ungeborenes Leben? Mir tut das Kind dieser gewissenslosen Frau schon jetzt Leid.

Irgendwie ist auch das Eigangsposting dumm, denn sie schreibt er sei intelligent und sensibel. Nur geht ein wirklich intelligenter und sensibler Mann nicht fremd und betrügt seine Familie. Irgendwie scheint die Frau selber nicht besonders "helle" zu sein, denn sie schreibt auch das er seine Kinder ÜBER ALLES liebt. Aber wie kann eine Frau das glauben, wenn ihm das Vögeln mit anderen Frauen wichtiger ist als seine eigenen Kinder?

Wenn man das so liest denke ich das die Frau selber noch einiges nicht begriffen hat. Ein Mann der seine Kinder ÜBER ALLES liebt geht logischerweise nicht fremd, denn er würde ja seine Kinder dann auch mehr lieben als das Fremdgehen.

Also irgendwie komisch alles!

Prijon
02.04.2006, 18:29
Hallo Fitnesscoach,

gibt es außer Dir irgendwen, den Du nicht dumm findest?

Gruß,
Prijon

Inaktiver User
02.04.2006, 18:48
@Fitness Coach

Du hast geschrieben: Sie suchen sich die Männer schon vorher aus. Woher willst du das wissen? :wie
Für mich ist das Schubladendenken - sehr bequem und man hat für alles eine Lösung.

Gruß
Annette

Inaktiver User
02.04.2006, 18:52
Liebe(r,s,-) FitnessCoach, klar und logisch geschrieben, finde ich. LG

Er mag intelligent und sensibel sein, auf jeden Fall scheint er zu lügen, was das Zeug hält. Ich habe noch nie gehört, dass getrennte Menschen in einem Bett schlafen. Da würde ich doch denken, bei Gelegenheit macht er mit mir das
Gleiche, wenn ich das höre.

Tabea57
02.04.2006, 18:54
>>>Liebe(r,s,-) FitnessCoach, klar und logisch geschrieben, finde ich. LG >>>

@ Herbstblatt,

da hast Du aber den Ironie-Smiley vergessen, oder vertue ich mich so in Dir?

LG,

Tabea

Inaktiver User
02.04.2006, 18:56
Liebe Tabea, ich werde jetzt mal meiner Katze nicht erzählen, dass ich mich von ihr getrennt habe, obwohl wir in einem Bett schlafen. LG herbstblatt

FitnessCoach
03.04.2006, 06:40
Mich wundert immer wieder das grade Frauen auf solche Geschichten reagieren als sei nix geschehen, und bei der TATSACHE das sie sofort danach TROTZDEM wieder mit ihm Sex hatte einen Poster der dies erwähnt für lachhaft halten. Da bleibt einem ja garnichts anderes übrig als am Verstand dieser Damen zu zweifeln. Ich denke wenn viele Frauen wirklich so unlogisch und verworren ticken, dann sollte man Männer die so eine famouse Dummheit nicht ausnutzen schon selber für dumm halten.

Es bleibt einem einfach nicht anders übrig, als am Verstand der Frau schlechthin zu Zweifeln wenn man in derartigen Foren liest. Diese Geschichte hier in diesem Thread ist ja sonnenklar und eigentlich recht einfach, daher muss ich wirklich gestehen: Frauen müssen meist irgendwie ein völlig anderes denken als Männer haben, vielleicht wurde daher auch die Technik und Wissenschaft in erster Linie durch Männer entwickelt. Was Frauen hier schreiben ist nicht nur unlogisch, sondern ich selber empfinde manchn Posting als derart fragwürdig und daneben das man weiterfragen muss worüber die Damen sich eigentlich noch beklagen?

Diese Geschichte und andere auch sind so dermaßen einfach, dass man staunt und staunt wie manche Leute darauf reagieren. Ich muss einfach langsam lernen das Frauen und Männerdenken wie zwei verschiedene Welten sind und viele Frauen unter Umständen sogar einen Mann der fremdgeht, eine Familie gefährdet, eventuell AIDs an seine eigene Familie weitergibt, eine Ehe zerstört usw. usw. als intelligent, sensibel und Kinderlieb titulieren. :schild uups:

FitnessCoach
03.04.2006, 06:45
@Fitness Coach

Du hast geschrieben: Sie suchen sich die Männer schon vorher aus. Woher willst du das wissen? :wie
Für mich ist das Schubladendenken - sehr bequem und man hat für alles eine Lösung.

Gruß
Annette




Da habe ich jetzt keine Lust das zu erklären, weil erstens würden Frauen hier das wieder als persönlichen Angriff deuten und zweitens müsste ich dann enorm viel schreiben.

Was ich die letzten Jahre erkannt habe ist, dass zwischen Männer und Frauendenken ganz klar ein Abgrund klafft der tatsächlich im Punkte Logik seinen Ursprung findet. Was für viele Männer sonnenklar ist, da überlegen viele Frauen noch 5 Stunden wie die Lage denn nun ist.

Einen Mann der derartig rücksichtslos alles ruiniert als intelligent, sensibel und kinderlieb zu bezeichnen ist reinstes Frauendenken da es jeder Logik widerspricht.

Logisch gesehen liebt auch die Mutter ihre Kindern nicht, denn mit einem Mann der eventuell AIDS haben könnte sofort ins Bett zu gehen spricht nicht für Kinderliebe sondern für Egoismus und Dummheit. Oder will man mir erzählen eine Mutter die riskiert AIDS zu bekommen liebt ihre Kinder? Also wer so denkt dem würde ich wirklich mal eine Untersuchung anraten! :ahoi:

FitnessCoach
03.04.2006, 06:53
Hallo Fitnesscoach,

gibt es außer Dir irgendwen, den Du nicht dumm findest?

Gruß,
Prijon



Du scheinst dumm zu sein! :allesok:

Prijon
03.04.2006, 08:01
Du scheinst dumm zu sein!

Darf ich fragen, was Dich zu diesem Urteil bringt?

Gruß,
Prijon

Alina
03.04.2006, 09:57
Einen Mann der derartig rücksichtslos alles ruiniert als intelligent, sensibel und kinderlieb zu bezeichnen ist reinstes Frauendenken da es jeder Logik widerspricht.



Lieber Fitnesscoach,

ich stimme dir sogar fast zu: Es IST unlogisch, einen Kerl, der sowas tut, mit den schönen oben stehenden Adjektiven zu bezeichnen.
Aber:
Kannst du es dir wirklich gar nicht und in keinster Weise vorstellen, dass eine Frau, die mit ihrem Partner lange zusammen war, sich davor scheut, solche Urteile über ihn zu fällen? Hast du schon mal was von Psychologie gehört?

Wenn sie auf einen Schlag einsehen würde, dass das schöne Bild, was sie sich von ihm jahrelang gemacht hat (liebt mich und die Kinder über alles, ist intelligent, würde das nicht aufs Spiel setzen...), dann wäre das eventuell zu hart für sie.

Des Weiteren: Wenn man jemanden sehr doll liebt, dann hängt man doch sehr aneinander.
Wenn dich deine Freundin betrügen würde, könntest du mir dann schwören, dass du SOFORT die Dame rauswerfen würdest?

Gut, manche Menschen können das. Aber der Großteil (denke ich, schätze ich) würde doch erstmal einen Abend mit ihr diskutieren, versuchen, Gründe dafür zu finden, dass es so gekommen ist.

Hier in der BriCom wird ja immer gern gesagt, es müssen immer beide Schuld haben, wenn so was passiert (ja, und wenn man das Wort "Schuld" verwendet, wird man auch gern abgemahnt), aber das sehe ich auch nicht unbedingt so.
Ich denke, dass schon eher der Betrügende Schuld hat, denn er entschließt sich aktiv zum Vertrauensbruch.
Außerdem kann meines Erachtens der andere auch alles "richtig" gemacht haben und es wird trotzdem unter Umständen fremgegangen.

Ich würde auch sagen, dass es mit meinem Partner nichts mehr werden könnte, wenn ner mich betrügt.
WAs ich mache, wenn er es tatsächlich tut, das steht auf einem anderen Blatt!!!

Logik und Gefühl passen nicht immer zusammen. Und das Gefühl will meist an dem festhalten, was es hatte.

Ich würde nicht sagen, die Frau sei Schuld, weil sie es mit sich machen lässt und der Mann wäre ja blöde, wenn er die Doofheit der Frau nicht ausnutzen würde. Das kann ich ja nun gar nicht unterschreiben.

Mich stört, wie du hier allen Frauen kollektive Doofheit vorwirfst. Ich denke nicht, dass das unbedingt was mit Intelligenz zu tun hat.
Auch Uni-Professorinnen können hörig werden. Das hat was mit psychologischer Basis zu tun und die ist wiederum NICHT an die Intelligenz angekoppelt.

Ich hoffe auch immer, dass sich die betrogenen Frauen hier trennen, weil es besser für sie ist - dennoch weiß ich gleichzeitig, wie wahnsinnig schwer das fallen muss.


So. Das war meine Meinung dazu.


Liebe Grüße,

Alina

Inaktiver User
03.04.2006, 10:25
Stimmt, mir würde das nicht mit so einem Mann passieren, da bin ich ganz sicher - und zu vernünftig, einem Mann übrigens auch nicht mit mir. LG herbstblatt

Salsera65
03.04.2006, 10:25
Du scheinst dumm zu sein!

Darf ich fragen, was Dich zu diesem Urteil bringt?

Gruß,
Prijon



Sorry, wieso willst du das wissen?
Ich denke, dass ich mich nicht mit jemandem auseinandersetzen muss, der Frauen als logisch unterbelichtet und dumm bezeichnet und obendrein meint, man dürfe dumme Menschen ausnutzen. Jemand, der derartig respektlos mit anderen umgeht und sie permanent abwertet, hat sich als Gesprächspartner disqualifiziert.
Punkt.

Inaktiver User
03.04.2006, 11:28
Mich stört, wie du hier allen Frauen kollektive Doofheit vorwirfst. Ich denke nicht, dass das unbedingt was mit Intelligenz zu tun hat.
Auch Uni-Professorinnen können hörig werden. Das hat was mit psychologischer Basis zu tun und die ist wiederum NICHT an die Intelligenz angekoppelt.

Ich hoffe auch immer, dass sich die betrogenen Frauen hier trennen, weil es besser für sie ist - dennoch weiß ich gleichzeitig, wie wahnsinnig schwer das fallen muss.



Du sagst es. Es sind Hörigkeit, Abhängigkeit und Gutmütigkeit, und manchmal auch Besitzdenken, die eine Frau in dieser Situation von der Scheidung abhalten. Der Preis dafür ist hoch. Wer bei einem solchen Wiederholungstäter bleibt, verspielt die Chance auf ein glückliches Leben in einer tiefen, vertrauensvollen Partnerschaft. Wenn die Geliebte von Soulsisters Mann nicht schwanger geworden wäre, hätte Soulsister möglicherweise nie erfahren, dass er sie weiterhin betrügt. Er hätte sie weiter angelogen und außerhäusig seinen Spaß gehabt. Die Gefahr ist, wenn sie ihm jetzt wieder glaubt und ihn zurück nimmt, wird sich weiter nichts ändern. Er wird nur noch perfekter lügen und sie wieder betrügen und weiterhin lernen, wie er am besten verheimlicht, was er alles treibt, und welche Knöpfchen er bei Soulsister drücken muss, damit sie ihm verzeiht. Bis dieser Hallodri sie eines Tages endgültig eintauscht, um mit einer jüngeren Frau offiziell eine neue Familie zu gründen.

Inaktiver User
03.04.2006, 11:55
Ich glaube, Fitnesscoach will einfach nur mal wieder in den Arm genommen werden. War die Welt so gemein zu dir, dass du jetzt so bist? Armer, kleiner Fitnesscoach...

FitnessCoach
03.04.2006, 12:27
Es geht doch nicht um diesen einen Fall. Es geht um die Massenweisen Fehlgriffe der Damenwelt was Männer angeht. Es handelt sich ja bald überall nur noch um das Thema, dass Frauen den falschen Mann erwischt haben. Ich halte eigentlich wichtig über so ein Massenphänomen nachzudenken und zu analysieren, denn es wirkt sich mittlwerweile auf die ganze Gesellschaft negativ aus.

Allerdings kann man sowas mit Leuten die mich als Respektlos bezeichnen, aber einer Situation wo ein Mann und zwei Frauen alles zerstören bald schon zuspruch geben nicht durchsprechen.

Ja, es stimmt. Ich halte mittlerweile das Gro der Leute für eher dümmlich. Wurde mir auch in diesen Thread wieder bewusster. Denn wer nicht mehr klar unterscheiden kann was Betrug und Lüge ist und was nicht, kann auch in keine sachliche Diskussion eingebunden werden. Daher beende ich das Thema hier für mich mit dem Tenor das mir eure "Argumente" tatsächlich 'zu dumm' sind! :blumengabe:

Salsera65
03.04.2006, 12:51
beende ich das Thema hier für mich



Danke und tschüss!
:ahoi:

Salsera65
03.04.2006, 12:55
Hallo Soulsister,

wie geht es dir denn inzwischen?

Liebe Grüße
:blumengabe:

Inaktiver User
03.04.2006, 13:16
Hallo Soulsister,

wie geht es dir denn inzwischen?

Liebe Grüße
:blumengabe:



Genau - erzähl mal.........

Soulsister
03.04.2006, 20:00
Tja und so schnell ist man "dumm". Nur die Frage wer? Dumm ist, wer das Leben nur in schwarz und weiß sieht.

Offentsichtlich hast du - Fitness Coach - noch nicht viel erlebt, was das Leben und die Liebe angeht. Dir das zu erklären wäre wie, wenn man einem Blinden von Farben erzählt!

Ich bin versucht auf deine "Beiträge" einzugehen, aber ich habe den Eindruck, das wäre eh verlorene Zeit. Du beharrst doch auf deiner Meinung und das "Gro der Leute ist dümmlich"

Soulsister
03.04.2006, 20:11
Liebe Salsera, liebe Gyldensternchen und lieber Rest,

tja, heute geht es denn wieder, aber das Wochenende war total beschissen!
Samstag war ich zu nichts fähig, nur geflennt. Kind war krank und hat relativ viel geschlafen, hat deshalb glücklicherweise nicht so viel mitbekommen.

Ich bin eigentlich jemand, der sein Herz auf der Zunge trägt und über meinen Kummer sprechen muß, aber das habe ich am Samstag nicht geschafft, war völlig saft- und kraftlos, leer, ganz ohne Energie - am Ende. Später konnte ich dann doch eine Freundin anrufen und das tat dann wirklich gut.

Sonntag war ich Tennis spielen, mache merkbare Fortschritte, aber Power habe ich gar keine. Ist ein Teufelskreis, habe keine Kraft rauszugehen, zumindest mal spazieren zu gehen, hänge dann rum - dann fällt es mir immer schwerer mich aufzuraffen.....

Frühling komm doch endlich, dann scheint wenigstens ein wenig Sonne in mein Herz.

****** , habe vorhin alte Mails und SMS von "ihm" gelesen. Auch wenn eine Seite dieses Menschens total unverständlich und absolut unentschuldbar ist, es gibt auch eine andere Seite...... Können natürlich nur die "Dummen" unter uns verstehen ....

Soulsister
03.04.2006, 20:14
Ups, die Sternchen (******) sind ja knallhart, war gar kein so schlimmes Wort, kenne ich viel, viel schlimmere, naja....

Inaktiver User
03.04.2006, 20:30
Dann bin ich lieber nicht dumm! LG herbstblatt

PeggySue
03.04.2006, 20:31
Es geht doch nicht um diesen einen Fall. Es geht um die Massenweisen Fehlgriffe der Damenwelt was Männer angeht. Es handelt sich ja bald überall nur noch um das Thema, dass Frauen den falschen Mann erwischt haben. Ich halte eigentlich wichtig über so ein Massenphänomen nachzudenken und zu analysieren, denn es wirkt sich mittlwerweile auf die ganze Gesellschaft negativ aus.

Allerdings kann man sowas mit Leuten die mich als Respektlos bezeichnen, aber einer Situation wo ein Mann und zwei Frauen alles zerstören bald schon zuspruch geben nicht durchsprechen.


Ja, es stimmt. Ich halte mittlerweile das Gro der Leute für eher dümmlich. Wurde mir auch in diesen Thread wieder bewusster. Denn wer nicht mehr klar unterscheiden kann was Betrug und Lüge ist und was nicht, kann auch in keine sachliche Diskussion eingebunden werden. Daher beende ich das Thema hier für mich mit dem Tenor das mir eure "Argumente" tatsächlich 'zu dumm' sind! :blumengabe:



So leer das GB, so sinnfrei der Text, Hauptsache gestänkert! :gegen die wand: Du armes Menschlein du!

Prijon
03.04.2006, 20:50
Offentsichtlich hast du - Fitness Coach - noch nicht viel erlebt, was das Leben und die Liebe angeht. Dir das zu erklären wäre wie, wenn man einem Blinden von Farben erzählt!



Genau!

Sandra71
04.04.2006, 11:39
Tja und so schnell ist man "dumm". Nur die Frage wer? Dumm ist, wer das Leben nur in schwarz und weiß sieht.




Hast Du von einem "FitnessCoach" was anderes erwartet? Frauen sind dumm...aber das hatten wir ja schon geklärt :smirksmile: Um mal ein weiteres gängiges Klischee zu bedienen: Fitnesstrainer sind aufgepumpte Hohlbirnen, die keinen mehr hoch kriegen. Ich hoffe, wir haben nichts wesentliches vergessen :freches grinsen:

Emilia74
04.04.2006, 11:58
finde man sollte nicht mehr über DIESE fitnesscoachkreatur schreiben....
liest vermutlich mit und freut sich darüber, dass er in aller munde ist.

so viel wirbel und aufsehen hat so ETWAS gar nicht verdient.punkt.

Debi
04.04.2006, 13:02
Ich habe den Eindruck das jeder beleidigt reagiert wenn einer was kritisiert.
Das war natürlich provokativ und übertrieben, aber auch ich finde das wir Frauen leider oft sehr naiv und zu "gefühlvoll" mit solchen Männer umgehen.
Da findet man die Männer in Single-Börsen, da wird überlegt was er da wohl macht (für mich ist das eindeutig), dann wird diskutiert ob wir mal nachsehen dürfen ob er uns betrügt oder ob wir ihn lieber weiter fröhlich fremd gehen lassen, dann schläft man mit einem Mann der gerade mit einer anderen ein Kind gemacht hat....
Nicht das ich das verurteile, vor allem wenn Kinder im Spiel sind, kann ich verstehen das man sich nicht so einfach trennt aber ich würde mir wünschen das diese Menschen Konsequenzen für ihr Verhalten tragen müssen und nicht noch belohnt werden in dem man keine klare Entscheidung trifft. Richtig ist das das was man sieht (er ist so lieb und sensibel) eben nicht die ganze Wahrheit ist. Er kann auch anders, lügen, betrügen usw., das gehört genauso zu diesem Menschen,das wird oft in dieser Situation nicht gesehen.

Salsera65
04.04.2006, 13:42
aber auch ich finde das wir Frauen leider oft sehr naiv und zu "gefühlvoll" mit solchen Männer umgehen.
Da findet man die Männer in Single-Börsen, da wird überlegt was er da wohl macht (für mich ist das eindeutig), dann wird diskutiert ob wir mal nachsehen dürfen ob er uns betrügt oder ob wir ihn lieber weiter fröhlich fremd gehen lassen, dann schläft man mit einem Mann der gerade mit einer anderen ein Kind gemacht hat....
Nicht das ich das verurteile, vor allem wenn Kinder im Spiel sind, kann ich verstehen das man sich nicht so einfach trennt aber ich würde mir wünschen das diese Menschen Konsequenzen für ihr Verhalten tragen müssen und nicht noch belohnt werden in dem man keine klare Entscheidung trifft. Richtig ist das das was man sieht (er ist so lieb und sensibel) eben nicht die ganze Wahrheit ist. Er kann auch anders, lügen, betrügen usw., das gehört genauso zu diesem Menschen,das wird oft in dieser Situation nicht gesehen.



So wie du das sagst, kann ich nur zustimmen. Zu viele Kerle kommen mit zu viel Mist immer wieder durch. Klare Grenzen halte ich da auch für unabdingbar.
:schild genau:

Emilia74
04.04.2006, 13:56
debi,

so wie du es sagst, stimme ich dir zu. sehe ich genauso, dass viele frauen sich auf der nase herumtanzenlassen. sie sind naiv...das war ich auch mal. aber bin ich deshalb dumm?

so wie du es sagst, kommt es an.

aber wenn jemand den wald vor lauter bäumen nicht mehr sieht, nützt eine ansage wie: du bist dumm nicht wirklich weiter. im gegenteil.

somit bräuchte man so ein forum gar nicht...denn wer dumm ist fragt nicht, schreibt nicht, realisiert erst gar nicht, dass was nicht stimmt...


emilia

Inaktiver User
04.04.2006, 17:12
Liebe Strangeröffnerin,
upps, jetzt hatte ich die Situation verwechelt und muss etwas verändern.
Niemand kann wohl von sich sagen, dass er nie in diese Situation kommen könnte, wenn er verheiratet ist und ich empfinde starke Mitgefühl mit Dir. Vielleicht kann Dir das ein wenig helfen.
Liebe Grüße herbstblatt

Inaktiver User
05.04.2006, 08:52
Nicht das ich das verurteile, vor allem wenn Kinder im Spiel sind, kann ich verstehen das man sich nicht so einfach trennt aber ich würde mir wünschen das diese Menschen Konsequenzen für ihr Verhalten tragen müssen und nicht noch belohnt werden in dem man keine klare Entscheidung trifft.



Man belohnt diese Männer nicht nur, indem man sie zurück nimmt, man bestraft sich selbst damit. Solche Streuner ändern sich nicht. Sie werden nur vorsichtiger und geschickter im Verheimlichen. Bestenfalls gibt so einer Ruhe, bis man sich wieder in Sicherheit wiegt. Die Geliebte von meinem Mann ist damals zum Glück nicht schwanger geworden, aber ich wußte am Ende, warum ich ständig einen Scheidenpilz hatte! Ich war auch lange "dumm" und habe um unsere Ehe gekämpft. Unsere Vorscheidungsphase hat fast 4 Jahre gedauert. :zahnschmerzen:



Richtig ist das das was man sieht (er ist so lieb und sensibel) eben nicht die ganze Wahrheit ist. Er kann auch anders, lügen, betrügen usw., das gehört genauso zu diesem Menschen,das wird oft in dieser Situation nicht gesehen.



Streuner haben zwei Gesichter. Sie sind nicht nur bei ihrer Frau lieb und sensibel. Sie sind es mit Sicherheit auch bei der Geliebten. Warum sonst ist eine Frau so dumm 2 Jahre ihres Lebens für einen verheirateten Mann zu opfern und sogar schwanger zu werden? Streuner drehen geschickt immer alles hin, wie sie es brauchen. Wenn man das immer wieder entschuldigt, machen sie heimlich ohne Rücksicht auf ihre Ehe was sie wollen. :pc kaputt:

Im Grunde ist lieb und sensibel nur die Tarnung für egoistisch und rücksichtslos.
Der Wolf im Schafpelz.

Wie geht es dir heute, Soulsister? Du solltest wenigstens deine beste Freundin einweihen. Es wird dir gut tun, Menschen an deiner Seite zu haben, die dir jetzt beistehen. :blumengabe:

Soulsister
05.04.2006, 10:49
Danke der Nachfrage, mir geht es heute ein wenig besser.

Freundinnen sind eingeweiht, irgendwann war der erste Schock vorbei und dann konnte ich es auch erzählen.

Wolf im Schafspelz war gestern da und wieder mal ganz Schaf.... Du hast bestimmt Recht mit dem, was du sagst. Das ist auch der Grund, weshalb ich intensiv nach einer Wohnung schaue. Gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Vermieter und hoffe, daß ich die Wohnung bekommen.

Die Tatsache, daß ich jetzt aktiv werde und durch eine neue Wohnung die Trennung immer mehr vorantreibe, hat ihn gestern "umgeworfen". Ja, ja, er ist ein Betrüger und ein Lügner, aber trotzdem hat er auch Gefühle und trotzdem tut er mir leid, wenn er weint. Nennt mich dumm, naiv oder sonst was, aber ich bin nunmal keine Maschine, die Gefühle, Erinnerungen etc. einfach ausschalten oder umpolen kann.

Vielleicht liegt es einfach auch daran, daß wir ein Kind zusammen haben und wir deshalb weiterhin miteinander umgehen müssen. Und zwar in einem fairen und friedlichen Ton. Deshalb kann ich jetzt nicht auf "Dieses Arschloch" umschalten, dann müßte ich ihn ja auch so behandeln. Es wäre sicher einfacher ohne Kind, dann könnte ich den Kontakt meiden und die Wunde würde schneller heilen.

Wird schon alles werden - irgendwie
Liebe Grüße
Soulsister

PeggySue
05.04.2006, 11:02
Ihr habt zwar ein gemeinsames Kind, das hat ihn aber nicht davon abgehalten dich zu betrügen und dir weh zu tun. Dem Kind tust du keinen Gefallen damit wenn du auf dir herumtrampeln lässt. Wie soll er oder das Kind Achtung vor dir haben, wenn du es selbst nicht hast? Zeige deinen Stolz, nehme dich selbst wichtig und wehre dich. Bei ihm war es kein einmaliger "Ausrutscher" und es werden weitere folgen. Deshalb ist Konsequenz angesagt. Viel Kraft und viel Glück wünsche ich dir :wangenkuss:

Inaktiver User
05.04.2006, 11:10
Wolf im Schafspelz war gestern da und wieder mal ganz Schaf.... Du hast bestimmt Recht mit dem, was du sagst. Das ist auch der Grund, weshalb ich intensiv nach einer Wohnung schaue. Gestern hatte ich ein Gespräch mit einem Vermieter und hoffe, daß ich die Wohnung bekommen.



Mich hat meine neue Wohnung damals abgelenkt. Ich saß nicht mehr in unserer gemeinsamen Wohnung wo mich alles an ihn erinnert hat. Ich habe gemalert und geräumt wie verrückt. Wie reagiert euer Kind? Am besten du bindest es in die Wohnungssuche ein und machst ihm sein neues Zimmer schmackhaft.



Die Tatsache, daß ich jetzt aktiv werde und durch eine neue Wohnung die Trennung immer mehr vorantreibe, hat ihn gestern "umgeworfen".



Das hat meinen Wolf auch umgeworfen. Er hat nie damit gerechnet, dass ich ernst mache. Er wußte wie abhängig ich von ihm bin ohne Job und alles.



Ja, ja, er ist ein Betrüger und ein Lügner, aber trotzdem hat er auch Gefühle und trotzdem tut er mir leid, wenn er weint. Nennt mich dumm, naiv oder sonst was, aber ich bin nunmal keine Maschine, die Gefühle, Erinnerungen etc. einfach ausschalten oder umpolen kann.



:blumengabe: Das braucht seine Zeit. Aber hast du keine Wut? Ich hätte platzen können! Deshalb hat er es vielleicht nicht geschafft, mich wieder einzuwickeln wie vorher. Nach allem was gewesen ist, kannte ich seine zwei Gesichter. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Dabei hatte er schon mehr als einmal gelogen und ich habe auch meinen Stolz! Wenn ich gemerkt habe, dass ich schwach werde, habe ich die ganz schlimmen Zeiten in meinem Tagebuch nachgelesen. Dann wußte ich wieder dass ich auf dem einzig richtigen Weg bin!



Vielleicht liegt es einfach auch daran, daß wir ein Kind zusammen haben und wir deshalb weiterhin miteinander umgehen müssen. Und zwar in einem fairen und friedlichen Ton. Deshalb kann ich jetzt nicht auf "Dieses Arschloch" umschalten, dann müßte ich ihn ja auch so behandeln. Es wäre sicher einfacher ohne Kind, dann könnte ich den Kontakt meiden und die Wunde würde schneller heilen.



Bei mir hat es fast ein Jahr gedauert bis ich entspannter mit ihm umgehen konnte. Aber es tut trotzdem weh, wenn ich ihn mit seiner neuen Flamme sehe. Sie ist im Januar bei ihm eingezogen. Seitdem bitte ich ihn, die Kinder an "seinen" Wochenenden abzuholen. Ich mag nicht zu ihm fahren und die Idylle sehen.:niedergeschmettert:
Obwohl ich diesen Streuner nicht zurück will und mich inzwischen in einen anderen verliebt habe.

Du packst das! :blumengabe:

Karlchen
05.04.2006, 11:14
Hallo Soulsister,

hatte auch so einen Wolf im Schafspelz. Alle sagen laß ihn endlich los, du bist besser dran ohne ihn, er wird dich immer wieder betrügen usw. Streuner finde ich einen sehr gute Bezeichnung!
Es tut trotzdem weh, wir haben zwei Kinder, die ihn obwohl er sie heiß und innig liebt nicht davon abgehalten haben fremd zu gehen. :gegen die wand:
Ich habe es lange verdrängt und wollte es einfach nicht wahrhaben, dass es vorbei ist! Jeden Tag denke ich an ihn. Jetzt wird er mit unserem Trennungsgrund zusammenziehen, eine Frau die 12 Jahre jünger ist!
Ich habe auch Angst davor, dass sie irgendwann ein Kind von ihm bekommt!

Bräuchte schon wieder den Kotzsmilie - im Moment wenn ich das schreibe dreht sich mein Magen um - ich habe es immer noch nicht unter Kontrolle!

Aber es wird besser werden, auch bei dir. Ich denke auch, dass dein Mann es immer wieder tun wird - auch bei einer anderen Frau! Sie können sich nicht ändern!

Liebe Grüße Karlchen :wangenkuss:

Inaktiver User
05.04.2006, 11:46
Jetzt wird er mit unserem Trennungsgrund zusammenziehen, eine Frau die 12 Jahre jünger ist!
Ich habe auch Angst davor, dass sie irgendwann ein Kind von ihm bekommt!



Die betrügt er dann wie dich früher und hier jammert wieder eine Geliebte, dass der arme Mann sich nur wegen dem Geld und den Kindern nicht trennen kann. Während dessen er deiner Nachfolgerin verlogene Liebeserklärungen macht und seine Streunereien geschickter wie je zuvor geheim hält. :zwinker:

FitnessCoach
05.04.2006, 12:55
Nicht das ich das verurteile, vor allem wenn Kinder im Spiel sind, kann ich verstehen das man sich nicht so einfach trennt aber ich würde mir wünschen das diese Menschen Konsequenzen für ihr Verhalten tragen müssen und nicht noch belohnt werden in dem man keine klare Entscheidung trifft.



Man belohnt diese Männer nicht nur, indem man sie zurück nimmt, man bestraft sich selbst damit. Solche Streuner ändern sich nicht. Sie werden nur vorsichtiger und geschickter im Verheimlichen. Bestenfalls gibt so einer Ruhe, bis man sich wieder in Sicherheit wiegt. Die Geliebte von meinem Mann ist damals zum Glück nicht schwanger geworden, aber ich wußte am Ende, warum ich ständig einen Scheidenpilz hatte! Ich war auch lange "dumm" und habe um unsere Ehe gekämpft. Unsere Vorscheidungsphase hat fast 4 Jahre gedauert. :zahnschmerzen:



Richtig ist das das was man sieht (er ist so lieb und sensibel) eben nicht die ganze Wahrheit ist. Er kann auch anders, lügen, betrügen usw., das gehört genauso zu diesem Menschen,das wird oft in dieser Situation nicht gesehen.



Streuner haben zwei Gesichter. Sie sind nicht nur bei ihrer Frau lieb und sensibel. Sie sind es mit Sicherheit auch bei der Geliebten. Warum sonst ist eine Frau so dumm 2 Jahre ihres Lebens für einen verheirateten Mann zu opfern und sogar schwanger zu werden? Streuner drehen geschickt immer alles hin, wie sie es brauchen. Wenn man das immer wieder entschuldigt, machen sie heimlich ohne Rücksicht auf ihre Ehe was sie wollen. :pc kaputt:

Im Grunde ist lieb und sensibel nur die Tarnung für egoistisch und rücksichtslos.
Der Wolf im Schafpelz.

Wie geht es dir heute, Soulsister? Du solltest wenigstens deine beste Freundin einweihen. Es wird dir gut tun, Menschen an deiner Seite zu haben, die dir jetzt beistehen. :blumengabe:



Hast du gut erkannt. Diese Männer sind lieb und sensibel aus Berechnung, und das von Anfang an. Manch einer von denen geht schon fremd und lügt, bevor geheiratet wurde. Es gibt Frauen die haben einen Mann der 30 Jahre fremd ging, und die Frauen haben es nicht bemerkt.

Aber das alles sind nicht die Fragen welche der Damenwelt helfen. Nur eine einige Fragen würde der Damenwelt helfen, und sie lauten etwa: "Warum merke ich als Frau nicht mit wem ich es zu tun habe? Warum erkenne ich nicht das seine Nettheit gespielt ist, und warum erkenne ich nicht das ein Mann der NICHT den Netten spielt aber in Wirklichkeit nett ist? Warum habe ich mich nicht auf einen wirklich zuverlässigen Mann eingelassen oder sogar erst garnicht erkennt welche das sind? Was ist das: Ein ehrlicher Mann und woran erkennen ich ihn? Was ist wahre Nettheit und was falsche und gespielte Nettheit?"

Man könnte frech schreiben eine Frau müsste sich selber sagen: "Ich muss das denken, beobachten und lernen anfangen, ansonsten werde ich in Beziehungen niemals glücklich."

So sieht das Ganze aus, denn immer mehr Fauen müssen im Beziehungselend leben weil sie einfach nicht erkennen mit wem sie es zu tun haben und sich VOLL BLENDEN lassen und das auch noch mit primitiven Methoden wie billiger Schmeichelei etc. Sie fallen genau auf die Typen rein welche beweisen: "Du bist doch blöde!"

Die meisten Frauen fallen ja schon alleine für läppische ONS oder kleine Affären auf die falschen Typen herein. Das Frauen heute an falsche Mänenr geraten ist derart extrem geworden, sodass Frauen selber sich unbedingt fragen müssen: "Was läuft da bei uns falsch im Kopf, dass wir das nicht erkennen und bemerken?"

Alle anderen Fragen sind überflüssig und kosten nur sinnlos Zeit!

Debi
05.04.2006, 13:29
Fitness Couch da ist wieder was dran!
Ich habe selbst so Einen zu Hause. Wir haben uns über`s kennenlernen unterhalten und er hat mir seine "Strategien" mitgeteilt wie er eine Frau am schnellsten ins Bett bekommt. Er ist charmant, macht Komplimente, hört zu, bezahlt ihr den Drink. Er ist also ein guter Schauspieler und sehr verständnisvoll. Ich habe an mir selbst gemerkt wie empfänglich ich für dieses Verhalten bin! Er sagt mir sehr oft das er mich liebt usw. und erreicht damit oft sein Ziel!:-)))
Ich bin sehr verliebt und finde es wunderschön mit ihm, auf der anderen Seite muss mir bewußt sein das das alles nur gespielt sein kann!
Ich denke das es viele Männer gibt die wissen wie man am besten mir einer Frau umgeht. Da ist Vorsicht angesagt.

Ich bin mir nicht sicher ob die Theorie, das ein Mann der einmal fremd geht, das immer wieder macht, stimmt.
Ich habe die Erfahrung gemacht das der Mann eher untreu wird, wenn er sich seiner Frau sehr sicher ist. Wenn er Angst haben muss das er sie an einen anderen Mann verlieren könnte oder das sie sich konequent trennen würde überlegt er sich 2 mal ob er das riskiert. Was meint ihr?
Männer sind Jäger und wenn sie zu Hause nichts haben auf was sie aufpassen müssen dann jagen sie eben auswärts.:-))))

Inaktiver User
05.04.2006, 13:47
So sieht das Ganze aus, denn immer mehr Fauen müssen im Beziehungselend leben weil sie einfach nicht erkennen mit wem sie es zu tun haben und sich VOLL BLENDEN lassen und das auch noch mit primitiven Methoden wie billiger Schmeichelei etc. Sie fallen genau auf die Typen rein welche beweisen: "Du bist doch blöde!"



Du könntest deine Meinung mit netteren Worten sagen! Ist man blöde, wenn man um seinen Mann kämpft? Nein. Man ist höchstens zu gutgläubig und glaubt diesem Menschen und an eine gemeinsame Zukunft. Es ist sauschwer, sich eingestehen zu müssen, dass man auf einen egoistischen Blender herein gefallen ist. Außerdem zieht man nicht einfach so mal schnell aus, wenn man keinen Job und Kinder hat!

Tante_Karla
05.04.2006, 14:32
Außerdem zieht man nicht einfach so mal schnell aus, wenn man keinen Job und Kinder hat!



Genau darüber sollten viele Frauen nachdenken, bevor sie ihren Job aufgeben weil der Mann sie "mit versorgt".
Gehen zu können, wann man möchte, ohne aus finanziellen Gründen dableiben zu müssen - DAS ist Unabhängigkeit.

Debi
05.04.2006, 14:46
Tante Karla

So sehe ich das auch und aus diesem Grund möchte ich auch keine Kinder.
Es ist doch meistens die Frau die schlußendlich abhängig ist und die Hauptlast trägt.

Inaktiver User
05.04.2006, 14:48
Ich bin mir nicht sicher ob die Theorie, das ein Mann der einmal fremd geht, das immer wieder macht, stimmt.



Einmal kann ein Ausrutscher gewesen sein. Aber wer mehrmals oder über längere Zeit fremd geht, macht das immer wieder. :regen:



Ich habe die Erfahrung gemacht das der Mann eher untreu wird, wenn er sich seiner Frau sehr sicher ist. Wenn er Angst haben muss das er sie an einen anderen Mann verlieren könnte oder das sie sich konequent trennen würde überlegt er sich 2 mal ob er das riskiert. Was meint ihr?



Wenn du dich nicht konsequent trennst, sondern deinen Mann mehr als einmal wieder zurück nimmst, glaubt er dir nicht ernsthaft, dass du dich trennen könntest. Er macht höchstens bei dir dick einen auf Schmusibusi und lacht sich heimlich einen Ast, während er dich weiter betrügt.



Männer sind Jäger und wenn sie zu Hause nichts haben auf was sie aufpassen müssen dann jagen sie eben auswärts.:-))))



Oder sie nehmen es als Freibrief für ihr eigenes Geturtele und Herumgemache mit anderen.

Inaktiver User
05.04.2006, 15:05
So sehe ich das auch und aus diesem Grund möchte ich auch keine Kinder.
Es ist doch meistens die Frau die schlußendlich abhängig ist und die Hauptlast trägt.



Hauptsache die Kinder von anderen zahlen eines Tages deine Rente! Wir waren uns damals einig, dass ich für die Kinder und den Haushalt meinen Job aufgebe. Wir hatten genug Geld, es ging uns sehr gut. Ich konnte für unsere Kinder da sein und hatte Zeit statt der Dauerhetze, die andere mit Kindern und Job haben.

Tante_Karla
05.04.2006, 15:27
Ich konnte für unsere Kinder da sein und hatte Zeit statt der Dauerhetze, die andere mit Kindern und Job haben.



Ich habe auch keine "Dauerhetze".
Natürlich auch keine Zeit, um wie "Vollzeitmütter" Mittwochsnachmittags 4 Stunden am Stück auf dem Spielplatz zu sitzen, aber Dauerhetze wäre was anderes. :smirksmile:

Sarazena
05.04.2006, 16:08
liebe bienenstich,
dass du dich aufgrund der kinder gegen job entschieden hast, ist deine bzw. eure persönliche entscheidung. meines erachtens birgt sie eine menge nachteile für die gesellschaft und risiken für die frau, aber das ist MEINE meinung.

aber dass du die kinder in die welt gesetzt hast, damit sie mal deine rente zahlen, kann ich mir nicht vorstellen. und genausowenig solltest du deswegen andere anstänkern, die sich gegen kinder entscheiden. das rentenproblem und den bevölkerungsrückgang muss die politik lösen und nicht die einzelne familie, die deswegen strategisch kinder bekommt.das wäre nämlich wirklich grotesk.

viele grüße,
sarazena

Sarazena
05.04.2006, 16:15
sag mal, fitness coach, bist du eigentlich liiert?
du klingst so wie ein mann, der schon seit langer zeit single ist. und hohe moralische werte hat. und nicht versteht, warum er keine frau findet, obwohl er eben sehr anständig ist. und gleichzeitig sieht, dass sogar diejenigen, die ihre frauen betrügen, wenigstens eine frau haben und diese sie auch noch nicht einmal sofort verlässt, obwohl er sie betrügt. da kann man verständlicherweise ganz schön frust schieben..... oder?
viele grüße,
sara

Inaktiver User
05.04.2006, 16:42
Stimmt. Und Du (also FitnessCoach) könntest es wirklich netter sagen. Manieren hast Du:nudelholz:.

Denn es ehrt doch einen Menschen (Frau oder Mann) auch Vertrauen zu haben und nicht hinterm jeden Busch den Partner als Betrüger zu sehen! Das ist doch eine ganz kostbare Eigenschaft und ein Teil von Liebe - nach meinen konservativen Wertvorstellungen, die vielleicht nicht mehr gültig sind:zwinker:.

Und ich denke, es spricht auch für eine Frau oder Mann um eine Beziehung zu ringen, wenn sie zu zerbrechen droht, Krisen zu bewältigen ..., zumal wir (ich) nicht hundertprozentig wissen, ob wir (ich) selbst als Nächster fehlen. LG herbstblatt

Inaktiver User
05.04.2006, 18:54
Denn es ehrt doch einen Menschen (Frau oder Mann) auch Vertrauen zu haben und nicht hinterm jeden Busch den Partner als Betrüger zu sehen! Das ist doch eine ganz kostbare Eigenschaft und ein Teil von Liebe - nach meinen konservativen Wertvorstellungen, die vielleicht nicht mehr gültig sind:zwinker:.



Wenn der Partner aber mehr als einmal bewiesen hat, dass er ein Betrüger IST, MUSS man ihn auch als Betrüger sehen! Wer hier gutgläubig die Augen zu macht, ist wirklich dumm. :gegen die wand:



Und ich denke, es spricht auch für eine Frau oder Mann um eine Beziehung zu ringen, wenn sie zu zerbrechen droht, Krisen zu bewältigen ..., zumal wir (ich) nicht hundertprozentig wissen, ob wir (ich) selbst als Nächster fehlen.



Es ist aber ein Unterschied, ob man GEMEINSAM Krisen bewältigt oder ob man seine ganze Kraft aufbraucht, um seine Ehe zu retten, während der Streuner doch immer wieder im Alleingang seinen Spaß hat und Extratouren durch fremde Betten dreht. Eine Krise bewältigen heißt nicht, dass man die eigene Frau tröstet, anlügt und beruhigt und danach heimlich weiter fremd geht!

Inaktiver User
06.04.2006, 09:13
Liebe Bienenstich, vielleicht ist es nicht dumm, sondern einfach nur ein großes Unglück!! Liebe Strangeröffnerin, ich wünsche Dir viel Glück :wangenkuss: und ein kleines oder großes Wunder für Dich und Deine Familie. LG herbstblatt

Salsera65
06.04.2006, 09:15
aber dass du die kinder in die welt gesetzt hast, damit sie mal deine rente zahlen, kann ich mir nicht vorstellen. und genausowenig solltest du deswegen andere anstänkern, die sich gegen kinder entscheiden. das rentenproblem und den bevölkerungsrückgang muss die politik lösen und nicht die einzelne familie, die deswegen strategisch kinder bekommt.das wäre nämlich wirklich grotesk.



@ sarazena

:allesok:

Julifrau
06.04.2006, 09:30
... ich bin hier über diesen Strang gestolpert, habe ihn jetzt in Gänze durchgelesen und ich muß sagen, ich bin erschüttert und tief berührt. Es ist einfach Wahnsinn, was hier passiert. Niemals hätte ich gedacht, daß 'Hollywood', und das heißt Fatal Attractions und Basic Instincts mehr real life denn Film sind. Ich habe es selbst erlebt und lecke noch an den Wunden. Eine leidenschaftliche Beziehung, Liebeserklärungen, Blumen etc. pp. und dann ein Doppelspiel, Lug und Trug der miesesten, übelsten Art. Wolf im Schafspelz: das scheint ein Typus Mann zu sein und kein Einzelfall.

Wenn hier - wie von Dir - Ypnowoman - von Abhängigkeiten seitens der Geliebten gesprochen wird, dann übersiehst du, dass hier alle drei abhängig sind, auch Soulsister, selbst in ihrem Status als Ehefrau; denn eigentlich gehört diesem Typ nur noch ein Tritt in den A... ! Aber ich weiß aus eigener Erfahrung und Abhängigkeit, daß dies nicht so einfach möglich ist.

Dann wird hier über das erwartete Kind gesprochen, als sei es eine Sache und kein werdender Mensch. Überlegt mal, was auf dieses Kind wartet, welche Rolle es möglicherweise spielen wird. Ich weiß nicht, ob es hier Leute gibt, die schon mal Familienaufstellungen gemacht haben, da sind solche GeliebtenKinder oft zu sehen, die ihr Leben lang dran nagen. Das Kind ist in der beschissensten Rolle von allen!

Soulsister, Du bist eine mutige Frau, wenn du den Schritt gehst raus aus dieser Beziehung. Ich würde dir raten, es zu tun; dieses Gewurschtele wird sich nicht klären; Dein Mann ist sehr schwach. Ich glaube, ich würde auch mit dieser Frau Kontakt aufnehmen. Bring KLARHEIT rein, damit es zu einem Ende kommen kann.

Ich rege mich total auf, ich merke das, soviel Demütigung.

Ein lieber Gruß Juli

Ypnowoman2
06.04.2006, 10:55
Hallo Julifrau
ich glaube, du hast meine Aussage komplett misverstanden. Ich sprach von Hörigkeit seitens des Mannes in Richtung Geliebte, nicht von ihre Abhängigkeit ihm gegenüber. Es ist aber mittlerweile auch egal.
Ich weiss was Familienaufstellung ist, und ich habe von einer Abtreibung gesprochen, nicht nur um die Familie von Soulsister zu retten, sondern auch weil ich mir auch im klaren bin, mit welcher Last das zweite Kind leben müssen wird, und das hat es nicht verdient. Das war für mich persönlich selbstverständlich, aber darüber sollten sich der Mann und die Geliebte Gedanken machen, die Mutter ganz besonders, weil sie es eingefädelt hat - meine Meinung. Und ich bin jetzt nicht auf eine Diskussion über Verantwortung bei Verhütung aus, sage ich gleich.

Salsera65
06.04.2006, 10:59
ich habe von einer Abtreibung gesprochen, nicht nur um die Familie von Soulsister zu retten, sondern auch weil ich mir auch im klaren bin, mit welcher Last das zweite Kind leben müssen wird



Euthanasie um eine getrübte Kindheit zu verhindern? Was ist das denn für eine Idee?
:ooooh:
Menschen können mit einer Menge leben! Und es kann dann ein durchaus schönes Leben werden, dass es WERT ist zu existieren. Wenn es nach deiner Logik ginge, gäbe es nicht viele Kinder in dieser Welt...
:schild uups:

Julifrau
06.04.2006, 11:13
Puuhh Ypnowoman, ich finde das auch krass, was du da forderst. Knallhart: Abtreibung ... vor allem um die andere Familie zu retten. Ich gebe dir Brief und Siegel, auch eine Abtreibung würde die Ehe von Soulsister nicht retten, zumindest nicht wirklich. Da sind Dinge passiert, die IMMER im Kopf bleiben werden. Sie können verdrängt werden, okay. Aber richtig glücklich, leicht, in Freude und vor allem in Vertrauen können beide - meines Erachtens und meiner Erfahrung nach - nicht mehr zusammen leben.

Davon abgesehen bezweifle ich, daß der Mann überhaupt wirklich bindungsfähig ist.
Ob er 'hörig' ist, keine Ahnung, auf alle Fälle ist er scharf auf die andere. Ich sag's mal so platt, weil dieses Verhalten so platt ist - schläft noch im Skiurlaub mit der anderen, das geht doch mieser nicht mehr, oder?

Konsequent wäre es dann an seiner Stelle, den Job zu wechseln, eine Therapie zu machen - dann wäre da noch ein Mini-Chance auf die Herstellung einer EHRLICHEN Beziehung.

Auch sein Gesabbere, von wegen er will keine Beziehung zu der anderen Frau, da könnte mir schlecht werden. Er HAT doch eine! Anscheinend seit zwei Jahren und mit wachsender Tendenz, sonst käme kein Kind raus.

Ich weiß, es tut sau-,sau-, 1000 mal weh, das zu realisieren und es braucht auch Zeit, aber ehrlich, das hält doch auf Dauer keine Frau aus, die sich halbwegs etwas wert ist.

Lieber Gruß Juli

Ypnowoman2
06.04.2006, 11:30
das darf nicht wahr sein :gegen die wand: Schreibe ich so verkehrt oder könnt ihr nicht lesen?
Ich habe von Abtreibung GESPROCHEN, nicht gefordert! Und zwar in dem Sinne, die Frist im Auge zu behalten, FALLS Soulsister sich entschieden hätte, mit ihrem Mann der Geliebten gegenüber zu treten um ihr zu beweisen, dass die keine Chance hatte! DANN hätte sie sich vielleicht für eine Abtreibung entschieden! Und wenn nicht, hätten Soulsister und ihr Mann vielleicht trotzdem eine Chance für sich gehabt, und sie wären für das zweite Kind aufgekommen.


Salsera
Wenn du meinst, Menschen können mit einer Menge leben, gebe ich dir Recht. Darüber freuen sich die Therapeuten immer. Aber wenn ich ein Kind in die Welt setze, habe ich die Verantwortung zu tragen, ihm die beste Möglichkeit zu geben, dass es in einem EMOTIONAL GLÜCKLICHEN UMFELD lebt. Wenn ich sehe in was für sch.... Situationen aus reiner Dummheit Kinder in die Welt gesetzt werden und dann damit alleine gelassen werden, kriege ich Zustände! Das ist meine Einstellung, so denke ich und ich bleibe auch dabei.
Und jetzt klinke ich mich aus diesem Thread raus, es ist mir echt zu blöd :pc kaputt:

Julifrau
06.04.2006, 11:41
>Und jetzt klinke ich mich aus diesem Thread raus, es ist mir echt zu blöd<

:freches grinsen: wir sind zu blöd, gib's zu :smirksmile:.

Vielleicht drückst du dich wirklich ein bissel mißverständlich aus ... und mal ganz im Ernst, die andere Frau (ob sie getrickst hat oder nicht), ist auch erwachsen und letztendlich ist es IHRE Entscheidung, egal was die anderen beiden - Soulsister plus Männe - machen, wie sie dazu stehen.

LG Juli

Salsera65
06.04.2006, 11:49
Wenn du meinst, Menschen können mit einer Menge leben, gebe ich dir Recht. Darüber freuen sich die Therapeuten immer. Aber wenn ich ein Kind in die Welt setze, habe ich die Verantwortung zu tragen, ihm die beste Möglichkeit zu geben, dass es in einem EMOTIONAL GLÜCKLICHEN UMFELD lebt. Wenn ich sehe in was für sch.... Situationen aus reiner Dummheit Kinder in die Welt gesetzt werden und dann damit alleine gelassen werden, kriege ich Zustände! Das ist meine Einstellung, so denke ich und ich bleibe auch dabei.



Klar kriegt man da Zustände, aber das Problem sind doch die verkorksten Eltern, die sich aus der Verantwortung stehlen, und nicht die Existenz der Kinder!

Übrigens kann man doch dankbar sein, dass es Therapeuten gibt, die traumatisierten Menschen helfen! Das wäre doch so, als würde man sagen: Behinderte Kinder kriegen? Na, da freuen sich die Ärzte drüber. Ich finde, du verschiebst Verantwortlichkeiten.

:blumengabe:

Inaktiver User
06.04.2006, 12:41
Ich habe von Abtreibung GESPROCHEN, nicht gefordert! Und zwar in dem Sinne, die Frist im Auge zu behalten, FALLS Soulsister sich entschieden hätte, mit ihrem Mann der Geliebten gegenüber zu treten um ihr zu beweisen, dass die keine Chance hatte! DANN hätte sie sich vielleicht für eine Abtreibung entschieden! Und wenn nicht, hätten Soulsister und ihr Mann vielleicht trotzdem eine Chance für sich gehabt, und sie wären für das zweite Kind aufgekommen.



Die Geliebte hatte 2 Jahre lang eine Chance, mit Soulsisters Mann zu schlafen und Hotelzimmer zu teilen, während Soulsister wiederholt belogen und betrogen wurde. Daran ändert das Kind nichts. Egal ob es geboren wird oder nicht.
Kind weg, Problem gelöst? Nein, weil das Problem nicht das Kind ist, sondern der Mann, der seinen Spaß wichtiger findet als sein Treueversprechen und eine ehrliche, respektvolle Ehe mit seiner Frau.
Soulsister hat ihrem Mann schon einmal eine zweite Chance gegeben, und er hat wie viele Männer gründlich bewiesen, dass er sie nicht wert war. :nudelholz:

FitnessCoach
06.04.2006, 15:11
Fitness Couch da ist wieder was dran!
Ich habe selbst so Einen zu Hause. Wir haben uns über`s kennenlernen unterhalten und er hat mir seine "Strategien" mitgeteilt wie er eine Frau am schnellsten ins Bett bekommt. Er ist charmant, macht Komplimente, hört zu, bezahlt ihr den Drink. Er ist also ein guter Schauspieler und sehr verständnisvoll. Ich habe an mir selbst gemerkt wie empfänglich ich für dieses Verhalten bin! Er sagt mir sehr oft das er mich liebt usw. und erreicht damit oft sein Ziel!:-)))
Ich bin sehr verliebt und finde es wunderschön mit ihm, auf der anderen Seite muss mir bewußt sein das das alles nur gespielt sein kann!
Ich denke das es viele Männer gibt die wissen wie man am besten mir einer Frau umgeht. Da ist Vorsicht angesagt.

Ich bin mir nicht sicher ob die Theorie, das ein Mann der einmal fremd geht, das immer wieder macht, stimmt.
Ich habe die Erfahrung gemacht das der Mann eher untreu wird, wenn er sich seiner Frau sehr sicher ist. Wenn er Angst haben muss das er sie an einen anderen Mann verlieren könnte oder das sie sich konequent trennen würde überlegt er sich 2 mal ob er das riskiert. Was meint ihr?
Männer sind Jäger und wenn sie zu Hause nichts haben auf was sie aufpassen müssen dann jagen sie eben auswärts.:-))))




Klar hat dein Mann oder Freund ein Spiel gespielt, um an dich heranzukommen. Das sollte dir aber auch zu denken geben in zweierlei Hinsicht:

1. Warum will ich einen Mann der Spiele spielt und nicht ehrlich ist?
2. Auf welchem geistigen Stand ist ein Mann der solche Spiele für nötig hält und auf welchem geistigen Stand bin somit ich selber?

Denn deine These das alle Männer Jäger sind ist falsch. Wir befinden uns in einer Evolution, und es gibt tatsächlich Männer die sich weiterentwickelt haben und über das primitive Stadium des Jägerdaseins hinausgekommen sind.

Allerdings sind diese Männer auch wesentlich intelligenter als der "Jägertypus", und daher spielen sie das Spielchen durch welches man die meisten Frauen rumbekommt nicht mit:

1. Was soll ein intelligenter Mann mit einer Frau die man durch ein überflüssiges Spiel erobern muss?
2. Dadurch das der intelligente Mann das Spiel nicht spielt, gerät er zwangsläufig an eine intelligente und weiterentwickelte Frau oder an keine. Denn keine durchschnittliche und gewöhnliche Frau lässt sich sozusagen ohne "Täuschungsspiel" gewinnen. Die meisten Frauen erwarten das Jägerspiel, und das spielt eben nur eher der "primitive Mann"!

Klar das Frauen dann nach Monaten oder Jahren enttäuscht sind da sie betrogen und belogen wurden, denn das musste ja zwangsläufig so kommen. Daher müssen Frauen die auf solche für die heutige Zeit eher unterentwickelten Männer "hereinfallen" sich fragen auf welchem geistigen Stand sie selber sind. Und das das Gro der Damenwelt diese Frage scheut ist verständlich!

Würde der intelligente Mann auf die Jagd nach Frauen gehen, wäre seine Ausbeute 10mal größer als die des primitiven Jägers. Nur weil er eben intelligent ist, geht er auf diese Jagd nicht, denn sie hat negative Folgen.

Somit ist es ausgeschlossen das sozusagen eine Frau die das Spiel erwartet, jemals an einen wirklich intelligenten Mann gerät. Das geht garnicht, denn er würde in keinster Weise ihren Erwartungen entsprechen da er nicht mitspielt!

Nur eine ehrliche Frau die kein Spielchen spielt und auch keins erwartet, kann so einen Mann bekommen. Jede Frau die Männer hatte die ihr Leben letztendlich geschädigt hatten, kann und sollte dies als Zensur für sich selber ansehen: Sie sollte sich sagen: "Die Männer die ich hatte, sind die Schulnote die ich vom Leben bekommen habe. Kontakt zu diesen Männern war nur möglich, weil ich selber auf einem bestimmten Stand bin."

Wer hört das schon gerne, aber ganz sicher ist es so!

Sarazena
06.04.2006, 15:33
lieber fitness coach.
deine ausführungen zu dummheit, jagdinstinkt und intelligenz sind wirklich amüsant. habe bei deiner dialektik laut auflachen müssen. das glaubst du doch nicht selbst, dass die welt sich so lächerlich einfach herleiten lässt?

aber eins wird ganz deutlich: du rechtfertigst eigentlich nur damit, dass du keine frau hast. denn du bist ja intelligent und jagst nicht. woll?

aber lass mich dir versichern: die verhaltensweisen flirten, belügen, betrügen oder jagen haben nichts, aber auch rein gar nichts mit intelligenz (ich gehe jetzt von einer wissenschaftlichen definiton von intelligenz aus) zu tun.

und du wirst, auch wenn du noch so sehr darauf beharrst, dass alle frauen um dich herum zu blöd sind, zu begreifen, wie toll nicht-jäger (also auch du) sind, dadurch keine partnerin finden. und das liegt nicht an deiner generellen intelligenz, sondern vielleicht an deiner mangelnden sozialen intelligenz. da du dich offenbar wenig in menschen einfühlen kannst, ziehst du es vor, zu verurteilen und abzukanzeln. tritt ruhig weiter um dich, mein lieber. dann wirste kurz mal etwas frust los. aber dein leben wird dadurch nicht besser.

have fun,
sara

Soulsister
06.04.2006, 23:20
Fitness-Coach,

du liegst in deine Theorie falsch. Ich habe durch meine Geschichte von sehr vielen Menschen erfahren, die fremd gehen und da sind ziemlich intelligente darunter. Wäre vielleicht auch interessant, wie DU Intelligenz definierst.

Inaktiver User
07.04.2006, 06:14
Jede Frau die Männer hatte die ihr Leben letztendlich geschädigt hatten, kann und sollte dies als Zensur für sich selber ansehen: Sie sollte sich sagen: "Die Männer die ich hatte, sind die Schulnote die ich vom Leben bekommen habe. Kontakt zu diesen Männern war nur möglich, weil ich selber auf einem bestimmten Stand bin."

Wer hört das schon gerne, aber ganz sicher ist es so!








@FitnessCoach: Sehr wahre Worte, die man sich am besten regelmäßig durchliest :blumengabe: :schild genau: :allesok:

Inaktiver User
07.04.2006, 06:16
Fitness-Coach,

du liegst in deine Theorie falsch. Ich habe durch meine Geschichte von sehr vielen Menschen erfahren, die fremd gehen und da sind ziemlich intelligente darunter. Wäre vielleicht auch interessant, wie DU Intelligenz definierst.







@Soulsister: ich vermute, er meint ein gutes Mischungsverhältnis aus "rationaler" und emotionaler Intelligenz...eben einen Menschen mit IQ und EQ :lachen: oder, einfach ausgedrückt, einen intelligenten und gebildeten Menschen, der dazu warmherzig ist und einen guten Charakter hat.

FitnessCoach
07.04.2006, 07:12
Ein intelligenter Mensch geht z.b. niemals fremd, da fremdgehen dumm ist. Oder schüttet man in einen Benzinmotor Sand? Denn fremdgehen hat mal abgesehen von dem Leid meist auch rein aktionsmäßig Komplikationen zur Folge. Ein Mensch der z.b. studiert hat oder nach unseren Kriterien gebildet ist, besitzt noch lange keine echte Intelligenz. Ein intelligenter Mensch würde niemals bestimmte Dinge tun, dass ist ja dann die Folge seiner Intelligenz.

Wer bei uns als intelligent gilt, ist es oft garnicht. Hat ein Mann einen Schlips um, arbeitet in einer Bank und redet geschwollen daher meinen schon viele er sei intelligent. Wissenschaftlich ist Intelligenz ja sozusagen als die Fähigkeit Probleme zu lösen definiert und ein Mensch der fremdgeht löst keine Probleme, sondern schafft welche.

Es kann nicht angehen das hier im Thread Männer welche ihre geheiratete Frau betrügen, Kinder schon vor dem Erwachsen sein in den Ruin schicken, parallel zur Ehefrau andere Fauen schwängern, das Männer die lügen, betrügen und zerstören noch als intelligent und sensibel bezeichnet werden. Ich meine da muss jedem klar werden das da in dem Denken mancher User und Leute irgendwas nicht mehr stimmt.

Wahre Intelligenz bewirkt Positives. Reine, rationale Intelligenz aus Berechnung ist oft negativ, aber echte Herzensintelligenz hat positive Folgen. Leider können oder wollen viele Frauen nicht unterscheiden ob sie nur belogen werden oder ob die Nettheit echt ist. Evenetuell stimmt sogar die These das einige Frauen belogen werden wollen. Es gab ja mal diesen Modespruch unter Männern: "Frauen WOLLEN belogen werden!"

Und auch Frauen welche solche Männer tolerieren, fördern, rechtfertigen und unterstützen obwohl sie schon alles wissen sind keinesfalls intelligent da sie zerstören. Man könnte sogar noch weiter gehen und behaupten diese Leute waren von Anfang an dumm, da sie überhaupt zusammen kamen.

Eine Frau die z.b. am Anfang darüber hinwegsieht das er bei jedem Ausgehen 5 Bier trinkt, aber 5 Jahre später rumlamentiert das es ja so schlimm sei das er sich plötzlich als Alkoholiker manifestiert war eben dumm. Oder eine Frau die einen Mann kennenlernt der noch verheiratet oder in Beziehung lebt und hofft er verlässt seine Frau für sie ist dumm wenn ihr dann nicht klar ist das dieser Mann das auch bei ihr dann tut.

Intelligenz in Kontakt mit Menschen würde bedeuten das man Charakterzüge des anderen FRÜH WAHRNIMMT und erkennt. Wenn eine Frau auf einer Party sieht das ihr Angebeteter Joints raucht, aber dann trotzdem mit ihm zusammengeht muss natürlich auch mit den dementprechenden Folgen rechnen.

Vergessen darf man natürlich nicht das viele Frauen bestimmte Eigenschaften und Charakterzüge des Mannes übersehen WOLLEN. Denn in Wirklichkeit ist es ja wie bereits oben angemerkt so, dass der tatsächlich ehrliche und damit auch charakterstarke Mann den meisten Damen garnicht so lieb ist. Das ganze Geklage und lamentieren "hinterher" über den "falschen Mann" gibt Frauen etwas, und sie mögen es eigentlich oft ganz gerne. Es ist wie in diesen Frauenromanen wo sie durch eine bestimmte Lebensart runiniert wird und sie sich in ihrem inneren Ruin suhlt und labt.

Mir scheint es bald manchmal als ob vielen Frauen eine Art seelischer Ruin viel, viel lieber ist als ein schönes, ehrliches Liebesleben. :schild uups:

Julifrau
07.04.2006, 09:33
@Fitness-Coach: Ich weiß, was Du meinst und stimme Dir zu. In der Tat hat Intelligenz nichts mit sozialem Verhalten zu tun. Manche sind durch die Gnade der Geburt schon in einer höheren Kaste, erreichen dadurch auch beruflich höhere Ebenen, oder haben einen guten Draht Geld zu machen, sind fachlich in ihrem Job vielleicht auch wirklich sehr gut ... und menschlich Loser.

Weil in unserer Gesellschaft heutzutage - das wird sich sicher auch wieder einmal ändern - materielle Werte der Maßstab sind - verwechseln wir Intelligenz mit der Fähigkeit, einen dicken BMW vor'm Haus stehen zu haben (meistens auf Pump oder zumindest geleast).

Moral, Herz haben, Ehrlichkeit zählen wenig bei uns. Betrügen fängt doch oft schon im Berufsalltag an. Jeder will Kohle machen, denn nur dann fühlen wir uns wohl, schließlich wollen wir bewundert werden - und wenn's nur der olle Nachbar ist, der neidisch wird.

Unsere Gesellschaft ist geistig sehr flach geworden, mach' den Fernseher an und du weißt Bescheid.

Warum wir Frauen aber auf solche 'Blender' reinfallen hat sicherlich weniger mit Dummheit als einfach mit den männlichen Vorbildern zu tun, in der Regel also den Vätern. Aber ich gebe dir insoweit Recht, als dass es irgendwann einfach Diziplin bedarf, sich aus diesem Muster Mann herauszuwurschteln. ... und ggf. auf die ein oder andere 'Äußerlichkeit' - zumindest erst einmal - zu verzichten.

Soulsister
07.04.2006, 10:20
Das ganze Geklage und lamentieren "hinterher" über den "falschen Mann" gibt Frauen etwas, und sie mögen es eigentlich oft ganz gerne. Es ist wie in diesen Frauenromanen wo sie durch eine bestimmte Lebensart runiniert wird und sie sich in ihrem inneren Ruin suhlt und labt.

Mir scheint es bald manchmal als ob vielen Frauen eine Art seelischer Ruin viel, viel lieber ist als ein schönes, ehrliches Liebesleben. :schild uups:



Na toll, ich finde es also ganz klasse und "suhle" mich in meinem Schmerz, du bist doch dumm! Darf ich dir gerade mal so zurückgeben.

Du hast wohl nicht kapiert, daß Menschen einfach nicht immer nur "funktionieren", sich rational verhalten. Für dich sind Menschen, die nicht in dein "Intelligenz"-Schema reinpassen einfach nur "dumm".

Und daß sich jemand in einen Menschen verliebt, obwohl er die eine oder andere Macke oder Fehler hat, von dem er/sie zu diesem Zeitpunkt nicht absehen kann, daß es zu einem Problem werden könnte, kannst du dir auch nicht vorstellen. Deinen Ideal-Menschen, den kannst nicht einmal du backen - ist nämlich unmöglich! Und wenn du glauben solltest, daß du selbst dieser Ideal-Mann bist, dann kannst du das knicken. Du hast auch Fehler und intelligent in deinem Sinne bist du nicht! Dir fehlt nämlich was ganz wichtiges: Einfühlungsvermögen!

Daß du mich nicht falsch verstehst, ich entschuldige das Fehlverhalten der hier beschreibenen Ehepartner nicht! Aber die menschliche Psyche hat viel mehr Tiefen und Fallen, als du dir vorstellen kannst.

Und was das Leben mir gezeigt hat, ist, daß die Menschen, die am lautesten schreien "DAS PASSIERT MIR NIE", irgendwann ganz ganz leise werden.....

Rotfuchs
07.04.2006, 10:40
Und was das Leben mir gezeigt hat, ist, daß die Menschen, die am lautesten schreien "DAS PASSIERT MIR NIE", irgendwann ganz ganz leise werden.....




So ist es. Sehr sehr oft. :allesok:

Und gerade diese selbsternannten Gutmenschen ohne Fehl und Tadel fallen besonders tief, weil sie plötzlich feststellen müssen, dass sie - wie andere - auch nur "dumm" (gem. der Interpretation von FitnessCoach) sind.

Soulsister, ich wünsche Dir die Kraft, die nächste Zukunft, Deine Entscheidung (wie immer sie ausfallen wird) und dunkle Stunden zu überstehen, Wut und Trauer zuzulassen und zu überwinden - um bald wieder mit neuer Lebenslust, Power und Selbstbewußtsein durch Dein Leben zu gehen. :blumengabe:

Trilana
07.04.2006, 10:56
@Fitnesscoach

sind deine Beziehungen dann alle immer glatt gelaufen? Wieviele Beziehungen hattest du schon? Eigentlich dürftest du ja nachdem du so klug bist, die optimale Beziehung führen oder?

Ach nein, geht ja gar nicht ich vergaß, die Frauen sind ja dumm und können mit deiner Intelligenz nicht mithalten, geh ich dann richtig in der Annahme, dass du alleine lebst, weil es ja keine Frau gibt die deinen Ansprüchen entspricht?

Liebe Grüße
Trilana

Sarazena
07.04.2006, 12:56
liebe trilana,
auf fragen zu seinem beziehungsleben reagiert fitness coach nicht. verständlich, er redet nur von der theorie. er sagt soviel über sich aus mit seinen worten. er ist einfach ein frustrierter typ. hat nicht studiert, trägt keinen schlips, fährt kein luxuriöses auto - und: hat keine beziehung. und schaut neidvoll auf all die männer, die genau das haben. und er versucht sich nun gegen die zu behaupten, indem er sich als moralisch und charakterlich einwandfrei - und damit intelligent - darstellt. dadurch kriegt er "merkwürdigerweise" trotzdem keine frau. und was ist die logische lösung? die frauen sind dumm.

hanebüchen, das ganze. würde mich kaum wundern, wenn er auch noch anfängt, intelligenz mit blonden haaren und blauen augen zu verknüpfen.....

WARUM GEHEN HIER NUR SO VIELE AUF DIESEN AUSGEMACHTEN SCHWACHSINN EIN???????

sara

Salsera65
07.04.2006, 13:01
WARUM GEHEN HIER NUR SO VIELE AUF DIESEN AUSGEMACHTEN SCHWACHSINN EIN???????




Ich würde die Ausführungen zwar eher "unausgereifte, eindimensionale Erklärungsversuche, die mit zahlreichen Beleidigungen gespickt sind" nennen, aber ich verstehe auch nicht, warum das hier so breit diskutiert wird...
:wie?:

Viele Grüße
:blumengabe:

FitnessCoach
07.04.2006, 13:10
Sie gehen auf meinen "Schwachsinn" ein, weil Frauen insgeheim ganz genau wissen das sie selber Schuld sind. Sie versuchen zwar mit Händen und Füssen dem Mann dann die Schuld zu geben, nur bringt das nichts da es nicht stimmt. Klar ist so ein Mann Asche und schlecht, aber die Frage ist auch warum viele Frauen sich von Männern die Asche und schlecht sind angezogen fühlen? Ich denke ein Sprichwort von einer Frau selber sagt einfach alles was man bedenken sollte: >>>>>>>>>>>


Der Charakter einer Frau zeigt sich nicht, wo die Liebe beginnt sondern wo sie endet.
Rosa Luxenburg

Inaktiver User
07.04.2006, 13:22
Eine Frau die z.b. am Anfang darüber hinwegsieht das er bei jedem Ausgehen 5 Bier trinkt, aber 5 Jahre später rumlamentiert das es ja so schlimm sei das er sich plötzlich als Alkoholiker manifestiert war eben dumm. Oder eine Frau die einen Mann kennenlernt der noch verheiratet oder in Beziehung lebt und hofft er verlässt seine Frau für sie ist dumm wenn ihr dann nicht klar ist das dieser Mann das auch bei ihr dann tut.



:schild genau:

Auf so einen Mann darf man sich gar nicht erst einlassen oder muss sich trennen, wenn man seinen wahren Charakter erkennt!
Alles andere ist pure Dummheit. Wer schwach und blöd ist und bei so einem bleibt, braucht hier nicht zu jammern. :allesok:

Salsera65
07.04.2006, 13:33
Wer schwach und blöd ist und bei so einem bleibt, braucht hier nicht zu jammern.



Supererklärung.
:gegen die wand:

Wer bei so einem bleibt, tut sich selber was an. Darunter leidet hauptsächlich SIE SELBER! Das ist traurig und ärgerlich, aber nichts was man so locker flockig verurteilen sollte. Nicht alles im Leben ist mit Intelligenz und Willensstärke zu erreichen.
:schild nein:

Oder hältst du z.B. alle Raucher einfach nur für doof und schwach?
Fügen sich ja selber Leid zu...

Nee, Menschen funktionieren dann doch etwas komplizierter.
:grmpf:

Etwas anderes ist es, wenn Kinder darunter zu leiden haben, weil sie beispielsweise vom Vater verprügelt werden. Eine Mutter, die bei so einem Kerl bleibt, macht sich meines Erachtens unterlassener Hilfeleistung schuldig. Verantwortung zu übernehmen ist in allen Lebensbereichen wichtig!

Inaktiver User
07.04.2006, 13:36
Wer bei so einem bleibt, tut sich selber was an. Darunter leidet hauptsächlich SIE SELBER!



:schild genau:
Das wollte ich damit sagen.



Das ist traurig und ärgerlich, aber nichts was man so locker flockig verurteilen sollte. Nicht alles im Leben ist mit Intelligenz und Willensstärke zu erreichen.



Ich habe diese Willensstärke aufgebracht und ärgere mich heute über mich selbst, weil ich viel zu lange für diesen Schritt gebraucht habe! Ich war selbst dumm!

Salsera65
07.04.2006, 13:42
Ich habe diese Willensstärke aufgebracht und ärgere mich heute über mich selbst, weil ich viel zu lange für diesen Schritt gebraucht habe! Ich war selbst dumm!



Wieso sprichst du so abfällig über dich selber? Meiner Meinung nach unterminiert das doch eher das Selbstbewusstsein, als dass es hilft. Du hast sicher Gründe dafür gehabt. Irgendwann bist du darüber hinausgewachsen und hast die Konsequenzen gezogen. Aber meiner Ansicht nach warst du nicht dumm sondern hin- und hergerissen. Dummheit ist mir als Erklärung für solche Phänomene viel zu platt. Frauen, die z.B. bei prügelnden Männern bleiben sind nicht dumm, sondern kümmern sich zu wenig um sich selber. Mangelnde Selbstfürsorge! Da gibt es kaum einen Zusammenhang zu Intelligenz.

Sorgt gut für euch selber! Das ist der wahre Kampfspruch!
:schild genau:

KHelga
07.04.2006, 23:49
Wieder ein Mann, FitnessCouch, der sich bezeichnender Weise in ein FRAUENforum angemeldet hat, um sich möglicherweise an Frauen 'zu rächen'.

Welche Frau möchte schon einen Freund, der täglich in die 'Muckibude' rennt?

Also lassen wir ihn links liegen und wenden uns wieder der geplagten Soulsister zu.

Schönes Wochenende und liebe Grüße von Helga

FitnessCoach
08.04.2006, 06:27
Wieder ein Mann, FitnessCouch, der sich bezeichnender Weise in ein FRAUENforum angemeldet hat, um sich möglicherweise an Frauen 'zu rächen'.

Welche Frau möchte schon einen Freund, der täglich in die 'Muckibude' rennt?

Also lassen wir ihn links liegen und wenden uns wieder der geplagten Soulsister zu.

Schönes Wochenende und liebe Grüße von Helga




Na ich denke mal jeder geistig gesunden Frau ist ein sportlicher Mann der sie nicht anlügt lieber, als ein Mann mit Hämorriden der sie auch noch betrügt. Hier sind ja wirklich viele, enorm unsachliche Einträge vorzufinden. Leider!

Aber ich verstehe auch das sich viele Frauen sozusagen gegen die Wahrheit wehren, denn die meisten Damen sind ja eben nur mal Opfer der beschriebenen Art und Weise. Was Muskulatur angeht kann ich bezüglich Frauen nur positives berichten, und meiner Erfahrung nach gefällt ein sportlicher Körper Frauen gut.

Ich weiss auch das die meisten Frauen genau wissen was ich schreibe, nur es hapert einfach damit das Damen ungerne zugeben das sie oft grade was Charakter und Persönlichkeit angeht bei den Typen der unteren Skala landen. Das Erkennen und Zugeben fällt da so schwer, weil man weiss das es eben seinen sicheren grund hat das man dort landet. Nämlich man selber! :allesok:

Rotfuchs
08.04.2006, 09:46
Spar Dich bloß auf für die einzig wahre und kluge Göttin, wo immer sie auf Dich warten mag. Wir sind Deiner nicht würdig. :ahoi:

Brombeerkatze1
08.04.2006, 10:13
[/quote]

Hier sind ja wirklich viele, enorm unsachliche Einträge vorzufinden. Leider!



[/quote]

:freches grinsen:
Wie wäre es also du läßt uns "enorm unsachlichen" Frauen wieder allein?
:kuss:

Inaktiver User
08.04.2006, 12:21
Fitnesscoach ist vermutlich einer dieser wahrhaft integren, intelligenten Männer mit einem gesunden Geist in einem gesunden Körper - und vermutlich hat seine Liebste ihn verlassen, wahrscheinlich wegen einem Mann, der so gar keinen Charakter hat und ihm gar nicht das Wasser reichen kannn. Dumm, eben.
Das hat ihm das Herz gebrochen und seitdem ist er auf einem Kreuzzug.
Warum dann hier grundsätzlich pauschalisiert werden muss, dass "die Frauen" alle gleich und vor allem gleich dumm sind - vielleicht hat seine Ex-Liebste eine neue Telefonnummer und er kann's ihr nicht mehr erzählen. Deswegen muss er es ganz dringend uns unsachlichen Frauen erzählen. Und zwar so verbohrt wie nur möglich.
Schulferien sind ja auch schon wieder.

FitnessCoach
08.04.2006, 19:32
Fitnesscoach ist vermutlich einer dieser wahrhaft integren, intelligenten Männer mit einem gesunden Geist in einem gesunden Körper - und vermutlich hat seine Liebste ihn verlassen, wahrscheinlich wegen einem Mann, der so gar keinen Charakter hat und ihm gar nicht das Wasser reichen kannn. Dumm, eben.
Das hat ihm das Herz gebrochen und seitdem ist er auf einem Kreuzzug.
Warum dann hier grundsätzlich pauschalisiert werden muss, dass "die Frauen" alle gleich und vor allem gleich dumm sind - vielleicht hat seine Ex-Liebste eine neue Telefonnummer und er kann's ihr nicht mehr erzählen. Deswegen muss er es ganz dringend uns unsachlichen Frauen erzählen. Und zwar so verbohrt wie nur möglich.
Schulferien sind ja auch schon wieder.



Was ein "dummer" Text. Was hat dein Text denn noch mit dem Eingangsposting der Threaderstellerin zu tun? Dein Text geht ja nur gegen mich. Sach mal seid ihr noch stärker unterbelichtet als ich erst dachte? :smile:

Inaktiver User
08.04.2006, 22:44
Und? Getroffen? Wenn du wieder so laut "Dumm!" schreist, dann wird ja wohl was dran sein. In einem Forum ist's übrigens durchaus legitim, nicht immer exakt zum Threadthema zu schreiben.

Salsera65
09.04.2006, 16:42
@ Fitnesscoach

Selbst bei deiner Deutung der Welt gibt es noch die Verantwortung der Männer, die sich wie die Neandertaler benehmen!
Geh in Männerforen missionieren und erzähl denen, wie sich ein anständiger Mann verhalten sollte. Die brauchen das!
:ahoi:

Spinnenbesen
09.04.2006, 17:51
Liebe Soulsister
Ich weiß genau wie Du Dich fühlen mußt, denn ich habe so etwas ähnliches auch durchgemacht.Ich habe fest an meine Ehe geglaubt, wurde aber auch betrogen. Als ich das erste Mal dahinter kam brach für mich eine Welt zusammen ( Wir waren immerhin schon über 14 Jahre verheiratet ,ohne Streit und Zank) Ich wollte Ihn verlassen , aber er sagte das wäre nichts ernstes und wir versuchten es nochmal.Damals redete ich mit einer Freundin, sie riet mir nichts übers Knie zu brechen.Aber ich wurde immer mistrauischer und konnte nicht wirklich glauben as er mich wircklich liebt.Aber er sollte seine Chance bekommen,zumal er eigentlich auch feste Wertvorstellungen hatte.Es hielt aber nur 2 Jahe an ,dann kam ich dahinter das wieder eine andere im Spiel war.Ich fand Briefe und unsere Handyrechnungen wurden immer höher,dann fand ich durch zufall eines Tages sogar Ringe. Ich habe gewartet bis unsere Kinder im Bett waren und habe ganz ihn ruhig und gefast gefragt was das soll, warum er nicht ehrlich zu mir ist.Sein Kommentar dazu war nur ,das ist nicht so wie du denkst.Die typische Ausrede. Ich habe nichts mehr dazu gesagt sondern die Trennung und die Scheidung eingereicht. Diesmal habe ich niemanden etwas davon erzählt, zuerst nicht einmal den Kindern. Ich wollte nicht mehr darüber reden und vorallem kein mitleid von anderen.Ich habe mein Leben und das meiner Kinder in die Hand genommen und nocheinmal ganz von vorne angefangen.Denn wenn erst einmal eine Beziehung zerbrochen ist kann man Sie zwar wieder kitten ,aber sie zerbricht auch sehr schnell wieder. Nimm also alle Kraft zusammmen und fang noch einmal an, werweiß was Dir noch in Deinem Leben alles Schöne widerfährt, Denn in jedem Ende steckt auch ein neuer Anfang.

KHelga
09.04.2006, 22:12
Liebes Spinnenwesen,

ich möchte Dir sagen, dass ich großen Respekt vor Deiner Leistung habe.

Wünsche Dir und Deinen Kindern alles Gute für die Zukunft.

FG von Helga

Karlchen
10.04.2006, 08:30
Hallo Spinnenbesen, :blumengabe:

wie lange ist das ganze bei dir her? Seit ihr jetzt schon geschieden?

Eine neugierige Karlchen

Soulsister
10.04.2006, 08:43
Nimm also alle Kraft zusammmen und fang noch einmal an, werweiß was Dir noch in Deinem Leben alles Schöne widerfährt, Denn in jedem Ende steckt auch ein neuer Anfang.



Versuche ich und die (leise) Hoffung auf bessere Zeiten habe ich, ist aber so so schwer..... Stecke gerade wieder in einem Loch.... Die Sonntage (Familientage) sind kaum zu ertragen.....

@Fitness Coach
Verp... dich! Deine Aussagen helfen niemanden weiter!

Ich wünschen den anderen einen schönen Wochenstart.
Soulsister

Karlchen
10.04.2006, 09:12
"Denn in jedem Ende steckt doch auch ein neuer Anfang"

Ein warscheinlich sehr zutreffender Satz, aber so schwer zu vollziehen, wenn man die letzten Jahre nur in die Familie investiert hat. War gestern mit meinen Kindern im Kion -ICE AGE 2- ich konnte wirklich viel lachen. Als ich aber die ganzen glücklichen Familien mit Papa, Mama und Kid´s sah, war ich wieder traurig. Ich sehne mich so sehr nach dieser heilen Welt! :heul:

Natürlich weiß ich dass ich alle Kraft zusammennehmen muß, aber an manchen Tagen geht es halt so schwer... :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Aber liebe Soulsister, die Zeit wird uns helfen, diese Familientage besser zu meistern und irgendwann machen sie uns nicht´s mehr aus! :schild genau:

Wir sind auf dem Weg - Step by Step - zum Ziel!

Gruß Karlchen :wangenkuss:

Salsera65
10.04.2006, 09:59
Als ich aber die ganzen glücklichen Familien mit Papa, Mama und Kid´s sah, war ich wieder traurig. Ich sehne mich so sehr nach dieser heilen Welt! :heul:



Liebes Karlchen,

ach ja, sowas kenne ich auch aus Singlezeiten... Es gibt da eine Sache, die hilft: Ich stelle mir dann vor, dass die Leute vielleicht gar nicht so glücklich sind, wie sie von außen aussehen. Sie ist vielleicht Alkoholikerin und er geht fremd... Wer weiß schon, wie "heil" deren Welt wirklich ist...

:blumengabe:

Karlchen
10.04.2006, 10:16
Liebe Salsera, :blumengabe:

das stimmt keiner weiß wie "heil" deren Welt wirklich ist! Meine war ja auch nicht heil!!!! :gegen die wand:
Aber im ersten Augenblick schaut es so aus und dieser erste Augenblick trifft. Leider! :gegen die wand:

Das mit dem vorstellen bringt was? Werd´ich beim nächsten Mal versuchen! Danke für den Tip.

Ich will viel zu verkrampft etwas festhalten, was ich längst verloren habe! :gegen die wand: Manchmal denke ich mir, würde mir eine Freundschaft mit ihm vielleicht gut tun? Aber die Zeit ist nicht reif dafür! :schild genau:

Liebe Grüße Karlchen :wangenkuss:

Soulsister
10.04.2006, 10:29
Ein Freundin von mir sagt das auch immer, daß es bei den anderen auch nicht immer so "heile" ist, wie es von außen scheint.

Immer das gleiche, ich weiß, daß die Trennung besser für mir ist, ABER ich will trotzdem meine Familie wieder.....

Na dann weiterkämpfen, es wird irgendwann Licht am Ende des Tunnels sein und all die anderen Sprüche sage ich mir. Nur im Augenblick will ich mich nur verkriechen, heulen und auf ein Wunder warten. Ich weiß, dieses Wunder kommt nicht, ich weiß da muß ich durch, ..... Sch..blöde Löcher! Sch...blöde Wochenenden! Sch...blöde Männer (ja verdammt, ich verallgemeinere!!!) Sch...blöde Geliebten-Schlampen (dto.) Und ein herzliches Hallo an Fitness-Coach, ich suhle mich in meinem Schmerz und es macht doch solche einen Spaß, wollte nie etwas anderes..... :nudelholz: :nudelholz:

Soulsister

Salsera65
10.04.2006, 10:33
Liebe Soulsister,

fühle dich herzlich gedrückt!

Ich kann deinen Schmerz verstehen! Klar tut es scheußlich weh, wenn die eigene Familie zerbricht. Das gehört leider dazu. Wenn es nicht weh täte, hätte dir das Familienleben wohl nur wenig bedeutet und das wäre ja auch traurig.

Deine Sehnsucht kannst du als Wegweiser nutzen. Sie sagt dir, was du dir wünscht und wohin du möchtest! Das ist doch schön.

Alles Gute und viel Kraft für dich!
:blumengabe:

PeggySue
10.04.2006, 10:43
das Damen ungerne zugeben das sie oft grade was Charakter und Persönlichkeit angeht bei den Typen der unteren Skala landen.


liegt vielleicht daran, da ss es im unteren Bereich der Skala deutlich mehr Exemplare gibt als im oberen Teil? Und ehrlich gesagt, mir ist ein Typ mit Hämorrhoiden und Rechtschreibkenntnissen lieber, als ein muskelbepackter ohne dieselben. :freches grinsen:

Inaktiver User
10.04.2006, 11:27
liegt vielleicht daran, da ss es im unteren Bereich der Skala deutlich mehr Exemplare gibt als im oberen Teil? Und ehrlich gesagt, mir ist ein Typ mit Hämorrhoiden und Rechtschreibkenntnissen lieber, als ein muskelbepackter ohne dieselben. :freches grinsen:



*gröhl* mir auch!

Soulsister
10.04.2006, 12:54
Wie der Zusammenhang zwischen Muskeln, Hämorrhoiden und Betrügen ist, habe ich auch noch nicht verstanden. Also Muskelmann betrügt nicht, aber Nicht-Muskelmann hat Hämorrhoiden und betrügt deshalb..... :wie?: :gegen die wand: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob er nicht Hämorrhoiden findet"

Salsera65
10.04.2006, 13:20
"Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob er nicht Hämorrhoiden findet"



*rollaufdembodenundlach*
:musiker:

Inaktiver User
10.04.2006, 16:38
Hallo Soulsister, na Gott sei Dank hast du deinen Humor nicht verloren - denn der wird dir hoffentlich helfen, aus der ganzen Chose - zwar mit Blessuren und am Ego etwas verschrammt, aber so in der Gesamtheit betrachtet noch immer eine wunderbare Frau - wieder herauszukommen. Das würde ich mir nämlich für dich wünschen. Du bist eine betrogene Frau - das war ich auch einmal. Und du hast verziehen und versucht zu vergessen - das hab ich auch. ABER: Höchstwahrscheinlich hast du auch nächtens wach im Bett gelegen, wenn dein Mann bis früh in die Puppen "mit den anderen Seminarteilnehmern noch etwas ausdiskutieren musste" oder Ähnliches und dabei sind deine Gedanken Highspeed-Achterbahn gefahren, oder nicht? Wie ging´s dir denn dabei? Und wenn er dann so detailliert über all die unverfänglichen, weil beruflichen Dinge erzählt hat, dann hast du dich doch als schreckliches Eifersuchtsmonster empfunden und geschämt, oder nicht? Und jetzt halt dir mal vor Augen: Der Kerl hat dich aller Wahrscheinlichkeit von vorne bis hinten total angeschmiert - was meinst du, wer soll hier Scham empfinden? Und ganz ehrlich: Wenn er vor dir sitzt und seine Krokodilstränen verdrückt - dieser Schwanzträger tut sich (höchstwahrscheinlich) nur selbst ganz, ganz schwer bemitleiden ("so ein Schit aber auch, dass das mein nettes Arrangement zum wiederholten Male aufgeflogen ist" und dann auch noch "oweia, jetzt soll ich für zwei Frauen und zwei Babies zahlen, beim heutigen gesetzlichen Selbstbehalt guck ich aber ganz schön blöd aus der Wäsche, naja vielleicht bleibt ja mein selbstloses Ehehascherl bei mir, mit der kann ich´s ja machen"). Raten will ich dir gar nichts - aber schau mal hier im Forum tummeln sich sehr viele Frauen, die ihr(e) Kind(er) alleine großziehen und das mit sehr viel Engagement und Lebensfreude. Und weißt du was, nachdem ich diesen Krug auch nicht an mir habe vorbeiziehen lassen, zähle ich mich selbst dazu.
Und noch etwas: Das machst du fein - du suchst dir eine Wohnung (aber hoffentlich eine, die du im Notall auch alleine bezahlen kannst). Vielleicht hast du ja in ein paar Monaten Lust, dich beruflich umzutun - aber in kleinen Schritten. Und zuerst musst du ja auch noch eventuelle Kinderbetreuung organisieren - aber das kommt ganz peu à peu - und auch meist aus einem selbst heraus. Übrigens - was mir ganz entschieden geholfen hat, war die Tatsache, dass andere Frauen in ganz ähnlichen Krisensituationen steckten. Und ich habe mich mit diesen Frauen persönlich ausgetauscht - vielleicht würde dir so etwas ja auch helfen. Frag doch mal bei Organisationen wie SfK oder Pro Familia nach.
Wenn ich noch katholisch wäre, würde ich dir in der Kirche ein Kerzchen stiften - das hat nämlich meine Oma früher für mich getan - und schaden kann´s jedenfalls nicht. Bye, Tanja

Soulsister
10.04.2006, 18:19
Liebe Tanja,

DANKE!!! Du hast ja so recht!

Gerade diese Momente, in denen es mir so beschissen schlecht ging hole ich mir immer öfter in Erinnerung. Dieses Spüren, daß da was ist, aber keine Gewissheit haben. Ich wollte ja auch nicht die grundlos eifersüchtige, nörgelnde Ehefrau sein.

Genau mieser Schwanzträger!! Und bei den letzten Tränen habe ich tatsächlich gemerkt, daß er ganz viele davon aus Selbstmitleid verdrückt hat.

Ganz liebe Grüße :blumengabe: :wangenkuss:
Soulsister

Sana35
10.04.2006, 21:16
Hallo Soulsister,

es ist schmerzhaft und tut bestimmt sau weh das alles.

Ein bissl muss man FitnessCouch schon recht geben......und damit
bin ich genauso angesprochen wie alle Männer und Frauen, die den
Tatsachen dann nicht ins Auge sehen und inkonsequent sind, eine
Entscheidung zu fällen.

Man macht mit, weil man etwas nicht verlieren will. Je mehr man
hat, umso mehr wird man verlieren und so schmerzhafter wird es sein.

Klar weiss jeder, dass es für nichts im Leben eine Garantie gibt.
Man kennt eine Menge Storys von anderen und ist innerlich froh, dass
einen das nicht selbst betrifft.

Du hast eine Familie und willst die halten. Verständlich. Aber ist
der Preis nicht etwas hoch ?
Klar kämpft man, wenn einem etwas bedeutet und vielleicht wirst Du
den Kampf eines Tages gewinnen.

Ich bin leider nicht gut im verdrängen von Geschehnissen, die mich
aufs übelste getroffen haben. Es ist ein tiefe Wunde in der Ehe entstanden.
Ich bin kein Freund von dem Spruch, die Zeit heilt alle Wunden. Die Zeit
wird nur den Schmerz lindern. Vergessen wird man es nie.

Für mich wäre auch wenn der Kampf gewonnen wäre, ein ungutes Gefühl bei allem dabei.
Ich könnte nicht mehr vertrauen. Da ich das Gefühl kenne, nicht vertrauen zu können. und darunter leide, würde ich wohl, nur um alles zusammen zu halten, am meisten dabei auf der Strecke bleiben.

Warum tut man das sich an ?

In Deinem Fall, wird irgendwann vielleicht noch ein Kind da sein. Und wie Du richtig bemerkt hast, wird er auch da Verpflichtungen nachkommen müssen und das vielleicht dann auch tun.
Ich käme nicht damit klar, dass mein Mann sich am Sonntag vielleicht für ein paar STunden verabschiedet, um ein Kind, entstanden während meiner Ehe mit ihm, besuchen zu gehen und mir damit nicht nur Erinnerungen weckt, sondern mich und das Kind der Zeit beraubt.

Sein Fehltritt wird Dir immer vor Augen sein. Du wirst das Thema, Gesetz dem Fall es kommt dazu das die andere wirklich das Kind bekommt, nie auch nur ein wenig zur Seite schieben können.

Sorry, aber ich würde eine Chance ihm nur dann geben, wenn sie das Kind nicht bekommt. Und diese Entscheidung, liegt nicht bei ihm oder bei Dir. Das ist dann
Schicksal.

LG
Sana

Inaktiver User
10.04.2006, 21:29
Sorry, aber ich würde eine Chance ihm nur dann geben, wenn sie das Kind nicht bekommt. Und diese Entscheidung, liegt nicht bei ihm oder bei Dir. Das ist dann
Schicksal.



:wie?:

Die Zukunft meiner Ehe von einer Abtreibung abhängig machen?

Nicht wirklich, oder?

Wenn sie sich noch einmal zusammenraufen können, dann auch mit diesem Kind. Und wenn nicht, dann nicht. Aber ich kann doch nicht hoffen, dass ein Kind getötet wird.

Gruß, Leonie

Prijon
10.04.2006, 23:49
Bingo, Leonie.

Ganz unabhängig von dem ungeborenen Leben - es kann doch nicht sein, dass das Schicksal der beiden von der "Abtreibungsentscheidung" der Dritten abhängt. Dann wären sie ja für sich völlig handlungsunfähig.

Ich bin leider nicht gut im verdrängen von Geschehnissen, die mich
aufs übelste getroffen haben. Es ist ein tiefe Wunde in der Ehe entstanden.
Ich bin kein Freund von dem Spruch, die Zeit heilt alle Wunden. Die Zeit
wird nur den Schmerz lindern. Vergessen wird man es nie.


Verdrängen ist der völlig falsche Weg. DAS klappt mit Sicherheit nicht. Das käme wieder.

Wichtig wäre das "anerkennen, was (gewesen) ist" - wer es nicht schafft, "so etwas" irgendwie in seine Beziehung zu integrieren, es als deren Bestandteil zu akzeptieren, der hat keine Chance.

Das verlangt vor allem vom Betrogenen eine ganze Menge. Vielleicht mehr, als möglich ist.

Gruß,
Prijon

Debi
11.04.2006, 08:51
Das verlangt vor allem vom Betrogenen eine ganze Menge. Vielleicht mehr, als möglich ist.

Gruß,
Prijon


[/quote]


Was mich total belastet hat, ist das man vom Partner und von Bekannten noch als "eifersüchtige Zicke" hingestellt wurde. Das Verständnis vom Partner läßt relativ schnell nach und er ist genervt und man muß sich noch Vorwürfe anhören.

Sana35
11.04.2006, 23:39
Hallo zusammen,

auch wenn ich mit meinem Text über die "eventuelle Abtreibung" gesteinigt werde....ich habs geschrieben, wie ich darüber denke.

Klar hört das sich mit der "Abteibung" im ersten Moment schlimm an....aber ehrlich gesagt....habe ich mich wohl in die Lage versetzt, wie ich darauf reagieren würde, wenn mein Mann das zu mir sagen würde. Wem käme da nicht so ein Gedanke.

Handlungsfähig ist man jeder Zeit. Es ist ja schließlich auch nicht gesagt, dass wenn man sich trennt, wenn das Kind der Geliebten auf die Welt kommt, man nicht irgendwann vielleicht doch noch einmal zueinander findet. Soll ja vorkommen.

Ich für mich weiss einfach zu genau, dass ich das alles was um mich herum dann geschieht, nicht so einfach akzeptieren könnte. Und schon gar nicht "anerkennen".

Die Bindung zu dem neuen Kind, ist auch die dauerhafte Bindung zur Geliebten. Man ist noch geschockt von der Tatsache, dass man betrogen wurde und muss das verarbeiten und bekommt gleich noch oben drauf die nächste gute Nachricht. Ohne das Kind, würde man vom Partner erwarten, dass er sich von der Geliebten fern hält. Aber nicht einmal das ist dann möglich. Ist für ihn sogar noch der Freifahrtschein fürs zweigleisig fahren.

Also das wäre mir doch unter den Umständen ein Zacken zu heftig. Daher wohl mein Text. Ich sehe mich in so einem Moment immer als handlungsfähig. Und zwar zu jedem Zeitpunkt. Und dennoch würde ich meine endgültige Entscheidung was meine Beziehung und die Zukunft betrifft, etwas von der Situation abhängig machen, in die ich vielleicht kommen könnte.

Und diese wäre, wenn das was o.g. wirklich mal passieren sollte, verdammt schlecht.

LG
Sana

Soulsister
12.04.2006, 12:27
Hallo zusammen,

auch wenn ich mit meinem Text über die "eventuelle Abtreibung" gesteinigt werde....ich habs geschrieben, wie ich darüber denke.

Klar hört das sich mit der "Abteibung" im ersten Moment schlimm an....aber ehrlich gesagt....habe ich mich wohl in die Lage versetzt, wie ich darauf reagieren würde, wenn mein Mann das zu mir sagen würde. Wem käme da nicht so ein Gedanke.



Klar das man daran denkt, habe ich auch!



Die Bindung zu dem neuen Kind, ist auch die dauerhafte Bindung zur Geliebten. Man ist noch geschockt von der Tatsache, dass man betrogen wurde und muss das verarbeiten und bekommt gleich noch oben drauf die nächste gute Nachricht. Ohne das Kind, würde man vom Partner erwarten, dass er sich von der Geliebten fern hält. Aber nicht einmal das ist dann möglich. Ist für ihn sogar noch der Freifahrtschein fürs zweigleisig fahren.




Genau das ist das Problem, selbst wenn er es mir hoch und heilig versprechen würde, daß er ganz sicher nie wieder was mit ihr anfängt. Die Zweifel würden bleiben und nagen und nagen. Ich kenne dieses besch.... Gefühl der Unsicherheit, der Selbstzweifel, der Eifersucht, der Ungewissheit..... das nimmt zuviel von meiner Kraft und von mir selbst.

Ich könnte dieses A...loch schlagen, wie kann er mich so in den Sumpf ziehen. Und auch auf die Frau habe ich eine Wut, ich könnte heulen und toben gleichzeitig. Ich bin dieser besch..... Situation ausgeliefert. Warum konnten diese beiden triebgesteuerten Idioten nicht auch mal an etwas anderes denken, als nur an ihr Vergnügen. Zumind. in Nomas Fall, er spricht ja von "Lust" und "wollte nie Familie verlassen" "habe ich ihr immer gesagt". Und sie?? Denkt wohl mit dem Kind kann sie sich ihn entgültig krallen? Er hängt so an einem Sohn, dann geben ich ihm eben ein neues Kind, dann fällt es ihm leichter, die Familie zu verlassen. Doofe Kuh! WUT WUT

Heute muß ich ihn sehen, er besucht unser Kind.

Ich fühle mich so zerrissen, einerseits hätte ich gerne ein Wunder, das alles ungeschehen macht, dann diese Wut, in der ich ihn gern verletzen würde, gemeine Sachen sagen..... Aber da ist auch noch die Vernunft, die mir sagt, dem Kind zuliebe sollten wir einen normalen Umgangston haben. KOTZSMILIE her aber SOFORT!!

Inaktiver User
12.04.2006, 12:54
Ich habe diese Willensstärke aufgebracht und ärgere mich heute über mich selbst, weil ich viel zu lange für diesen Schritt gebraucht habe! Ich war selbst dumm!



Wieso sprichst du so abfällig über dich selber? Meiner Meinung nach unterminiert das doch eher das Selbstbewusstsein, als dass es hilft. Du hast sicher Gründe dafür gehabt. Irgendwann bist du darüber hinausgewachsen und hast die Konsequenzen gezogen. Aber meiner Ansicht nach warst du nicht dumm sondern hin- und hergerissen. Dummheit ist mir als Erklärung für solche Phänomene viel zu platt. Frauen, die z.B. bei prügelnden Männern bleiben sind nicht dumm, sondern kümmern sich zu wenig um sich selber. Mangelnde Selbstfürsorge! Da gibt es kaum einen Zusammenhang zu Intelligenz.




Ich war ausreichend dumm meinem Mann immer wieder zu glauben und 3 Jahre von meinem Leben zu opfern. Das habe ich gemeint. :zahnschmerzen:
Wenn ich vorher gewußt hätte, wie gut es mir heute geht, ich hätte die Scheidung schon nach seinem 2. Fremdgehen eingereicht.

Mabellchen
12.04.2006, 13:26
Sorry, aber ich würde eine Chance ihm nur dann geben, wenn sie das Kind nicht bekommt. Und diese Entscheidung, liegt nicht bei ihm oder bei Dir. Das ist dann
Schicksal.

LG
Sana




Hallo Sana

Mein Gedanke, als ich Deine Zeilen las war spontan: Das kann ich irgendwie nicht so nachvollziehen. Wie Du ja schreibst, diese Entscheidung liegt nicht beim ihm. Warum sollte Soulsister also also die Chance für ihren Partner von der Entscheidung der Geliebten abhängig machen? Da gibt sie ja gerade die Fäden in die Hand der Geliebten.

@Soulsister

Deine Geschichte von Soulsister geht mir irgendwie sehr nahe. Ich kann Deine Wut absolut verstehen. Das ist so eine Oberscheisse. Meine Gedanken zu einem möglichen "Wiederzusammenfinden" von Euch sind:

- Es würde absolute Offenheit von seiner Seite her bedingen. Er beendet die sexuelle Beziehung zu dieser Frau entgültig. Die Beziehung, die durch das Kind entsteht, wird gegenüber Dir offen geführt. Du weisst, wann er das Kind zu EUCH holt, da gibt es keine geheimen Treffen mit der Kindsmutter, keine nächtlichen Telefonate von denen Du nichts weisst etc. etc.

- Du wirst in die Beziehung zu seinem Kind integriert. Und die Kindsmutter weiss ganz genau was Sache ist, nämlich: Er ist zu Dir zurückgekehrt, seine Beziehung zu ihr besteht NUR und ausschliesslich wegen dem gemeinsamen Kind. Es gibt keine Spielplatzbesuche oder andere gemeinsame "Familien"-Ausflüge mit ihr _ausser_ Du bist integriert und dabei (...kann ich mir zwar in der Praxis auch nicht vorstellen..). Was ich sagen will ist, ich sehe eine Chance, wenn Dein Mann wirklich absolut offen ist und die Karten auf den Tisch legt. Eine Entscheidung trifft und die KLAR und DEUTLICH seiner Geliebten kommuniziert und Taten folgen lässt.

Ich glaube, wenn ihr euch noch liebt, wirklich liebt, könntet ihr es so schaffen. Es bedingt aber ganz sicher von seiner Seite aus viel Klarheit. Da müsste er "seinen Mann" stehen, ohne wenn und aber.....und natürlich müsste er sich seiner Gefühle für Dich und auch für die andere ganz sicher sein und fähig sein, seine Entscheidung konsequent durchzuziehen ( :knatsch: Mensch das sollte doch machbar sein??).....

Mabellchen

Dinowusel
12.04.2006, 14:10
Ich glaube, wenn ihr euch noch liebt, wirklich liebt, könntet ihr es so schaffen. Es bedingt aber ganz sicher von seiner Seite aus viel Klarheit. Da müsste er "seinen Mann" stehen, ohne wenn und aber.....und natürlich müsste er sich seiner Gefühle für Dich und auch für die andere ganz sicher sein und fähig sein, seine Entscheidung konsequent durchzuziehen ( Mensch das sollte doch machbar sein??).....



Das denke ich ist absolutes Wunschdenken und kommt nur in der Märchenstunde vor....
Verzeihen kann Soulsister, aber wie oft noch verzeihen???? Aber vergessen kann sie das bestimmt nicht. Das sitzt wie ein fauler Keim in der Beziehung. Und jedesmal wenn das andere Kind auftaucht, wird sie daran erinnert. Es sind immer zwei paar Schuhe, wenn vorher ein Kind da war oder wenn WÄHREND einer Ehe ein Kind entsteht. Das geht gar nicht.... Absolut undiskutabel. Ich würde hier dringend raten:

AUGEN ZU und Durch :allesok: Weg mit diesem besch.... Mann, weg aus dem ganzen Sumpf. Versuchen, für das eigene Kind einen normalen Umgang mit dem Vater des Kindes zu pflegen und das wars dann.

@ Soulsister....
Das vergeht.... Irgendwann lernst Du einen anderen Mann kennen, der DICH verdient hat und das kann schneller gehen als erwartet. Aber nur, wenn Du diese ganze Sache verarbeitest. Dein (Noch) Mann wird immer fremd gehen, auch bei seiner Geliebten. Schau das Du das abhakst. Diese Pille ist doch etwas zu bitter für meinen Geschmack. Das ganze kommt immer und immer wieder hoch. Stell Dir vor, er fährt zu seinem anderen Kind, usw. usw. Die Palette ist ewig. Du bist auf dem richtigen Weg mit Umzug usw. Schiess den Typ in den Wind.. Es gibt bessere!!!!!!!!!! :fluestertuete:

Love77
12.04.2006, 14:41
Soulsister,

ich hatte die Frage schon einmal gestellt, aber keine Antwort erhalten, zumindest hab ich sie nicht gesehen ;-))

Hatte diese Frau nur Sex mit deinem Mann?? Klar die Antwort kannst du mir nicht geben, ich stelle mir schon die ganze Zeit die Frage,ist dein Mann wirklich der Vater des ungeboren Kindes??? Ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen, dass diese Frau nicht nur mit deinem Mann geb...... hat!!

MIr tut es sehr leid, was dir passiert ist, hört sich wirklich an wie ein Alptraum!!

Ich drück dich
Love

Sana35
12.04.2006, 22:14
Hallo Mabellchen,

also ganz ehrlich....die Geliebte und der Mann haben die Fäden in der Hand !!!

Sorry, mit der Entscheidung der Geliebten, was ihr Kind betrifft, erschwert sie
gleichzeitig Soulsister und ihrem Mann, die Chance auf ein baldiges aufarbeiten
Ihrer Ehe, bwz. eine Fortsetzung ihrer Ehe.

Natürlich ist es möglich, daß Soulsister und ihr Mann, nach ausreichender
Zeit und Arbeit an ihrer Ehe, zueinander finden, und diese Kraft die
Soulsister daraus vielleicht schöpft, sie die Situation in der Zukunft auch meisterhaft überstehen lässt bis hin, dass sie die Situation akzeptiert.
Grundvoraussetzung für dies ist, daß ihr Mann seinen Teil dafür bringt.
Das die Geliebte die Ehe akzeptiert, und sich nur als Mutter dieses Kindes sieht.
**Letzteres ist noch nicht der Fall und es ist fraglich, wann dies geschehen wird**

Sorry, ist mir etwas zu viel, was da von nun an rund laufen sollte. Ich sehe
es als etwas wahrscheinlicher an, dass die drei letzten Sätze, meines letzten
Absatzes, eben nicht so schnell geschehen.

Klar, vielleicht gesinnt sich auch der Mann von Soulsister von nun an eines besseren, und hat die Nase von der Geliebten jetzt voll, und sieht sie von nun an, nur noch als Mutter eines seiner Kinder.
**Kann sein, wer weiss wann und ob das dann geschieht***

Also ich kann es drehen und wenden wie ich will. Ob Soulsister ihre Ehe fortsetzt oder nicht......die Fäden haben erst einmal andere in der Hand.

Die Affäre besteht ja durchaus noch. Was also, wenn die Geliebte das Kind tatsächlich bekommt, und der Mann von Soulsister gespalten ist, und sich für keine Frau, was Beziehung/Ehe betrifft entscheiden kann und ein doppeltes Spiel treibt ?!
***Die meiner Meinung nach vorerst doch höhere Wahrscheinlichkeit****

Das schlimmste daran finde ich, egal wie Soulsister sich entscheiden wird, sie ist zwar jeder Zeit handlungsfähig, aber die Gebeutelte. Man will doch handeln nicht um zu zeigen das man Handlungsfähig ist und bleibt, sondern man will dies dann guten Gewissens tun und auch dahinter stehen können. ABer wenn die äusseren Umstände nicht richtig geklärt sind, und vielleicht voerst auch nicht richtig geklärt werden können, bleibt eh nur das ungute Gefühl, nicht viel mit dem eigenen handeln bewegt zu haben.

Für mich kommt der Mann und die Geliebte dabei zu gut weg.

Wie eine Vorrednerin schrieb.......es benötigt eine Menge Kraft, dies zu durchstehen, bis hin, dass man irgendwann vielleicht erkennen muss, dass man damit nicht klar kommt.

LG
Sana

Soulsister
12.04.2006, 23:14
Hatte diese Frau nur Sex mit deinem Mann?? Klar die Antwort kannst du mir nicht geben, ich stelle mir schon die ganze Zeit die Frage,ist dein Mann wirklich der Vater des ungeboren Kindes??? Ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen, dass diese Frau nicht nur mit deinem Mann geb...... hat!!




Davon gehe ich aus. Ist mir auch egal, ist seine Sache, wenn er es anzweifeln sollte, ob es sein Kind ist oder nicht.

Ich glaube nicht, daß sie noch mit anderen rumgeb.... hat. Sie will meinen (Noch)Mann und nicht irgendeinen Mann. Sie spricht von Liebe etc....

Soulsister
12.04.2006, 23:41
Hallo meine Lieben,

es gibt kein Fortbestehen diese Ehe!!! Ich bin zu oft besch... worden!!!
Egal was er mir verspricht, ich kann ihm nicht mehr vertrauen. Ich habe ihm schon einmal verziehen und an der Außenbeziehung meinen Anteil gesucht. Aber das zweite Mal war einfach zu viel und dann auch noch das Kind.... Ein Therapeut hat ihm gesagt, er hätte meinen Vertrauensvorschuß missbraucht. Die Ehe sei beendet und er solle den Platz frei machen für einen anderen/neuen Mann.


Und noch was zum Lachen:
Warum haben Männer ein Loch am Ende ihres P*nis?
Damit ihr Gehirn mit Sauerstoff versorgt wird!

Wohl ist mein Ex-Götter-Gatte kein Einzelfall, sonst gäbe es diese Art von Witzen nicht. Mein Problem ist, daß es mir einfach zu viele Fälle sind, denen ich z.Zt. begegne, bei denen es genaus so sind. Kann ein Mann überhaupt treu sein? Wer kann von sich selbst (wenn männlich) oder vom Partner mit 100%-Sicherheit sagen, daß er nicht mal an der verbotenen Frucht naschen würde, wenn die Gelegenheit sich bietet? Tolle Frau - bereitwillig, fremde Stadt, die Chance auf Entdeckung = 0..... Ich bin mir sicher, viele sind es nicht und bestimmt nicht die, die schon länger in einer Beziehung leben. Vielleicht die ganz frisch verliebten Exemplare, aber das bleibt auch nicht ewig....

Gibt es noch Hoffnung?

Schlaft gut und träumt süß :schlaf gut: :wangenkuss:
Soulsister

Debi
13.04.2006, 08:21
Ich denke 99% aller Männer würden fremd gehen wenn:

-ihnen die Frau gefällt
-sie 100% wissen es kommt nicht raus.

Julifrau
13.04.2006, 08:39
Ich weiß auch nicht, ich habe im Moment auch den Eindruck, dass alle Männer sch....gesteuert sind. Vielleicht sind es die Männer auf den zweiten Blick, die da ein bissel anders sind. Diese attraktiven, anscheinend souveränen Männer sind oft Blender, die ihr eigentlich nicht vorhandenes Selbstbewußtsein durch Bestätigung im Job (Karrieremacher) und durch Frauen kompensieren müssen. Bei denen ist nicht viel dahinter. Da ist nicht viel Tiefe, da ziehste den Stöpsel raus und die Jungs sacken zusammen.

Trotzdem ist es sehr traurig und es fällt schwer, dies erkennen zu müssen.

Soulsister, ich finde, Du machst das ganz fantastisch!

Liebe Grüsse, Juli

Inaktiver User
13.04.2006, 10:33
Ich denke 99% aller Männer würden fremd gehen wenn:

-ihnen die Frau gefällt
-sie 100% wissen es kommt nicht raus.





Das würde ich vorbehaltslos mit unterschreiben :schild genau:

Blumenstrauss
13.04.2006, 11:17
Ich denke 99% aller Männer würden fremd gehen wenn:

-ihnen die Frau gefällt
-sie 100% wissen es kommt nicht raus.





Das würde ich vorbehaltslos mit unterschreiben :schild genau:



Ja das sehe ich auch so!
Warum tut es dann aber immer so weh, wenn man es rausbekommt, da man es doch eh weiß?
Sind es dann auch 99% der Frauen, die mitmachen?

Roses
13.04.2006, 12:03
Hallo Ihr alle und vorallem Soulsister!

Ich stecke in genauso einer Geschichte, wie Du Soulsister ( ich habe allerdings bisher nur den Anfang des Stranges gelesen ) - Das Kind von meinem Partner ist schon 6 Monate alt und ich weiß von der Sache seit einem Jahr - und - ich bin noch mit meinem Partner zusammen!( obwohl das eine riesige Verletzung , Vertrauensbruch, unglaublicher Hammer usw. ist)
Nur eine Frage habe ich: warum, wenn eh alle Männer ihre Frauen früher oder später betrügen, bleibt man dann nicht gleich bei dem Mann , der schon betrogen hat????

Viele Grüße von
roses :blumengabe:

Debi
13.04.2006, 12:16
Roses

Ich habe geschrieben "würden"!!
Das Problem mit dem Verzeihen ist, das ihm zukünftig der Respekt vor Dir fehlen wird. Er ist sich Deiner sehr sicher, das hat sie einmal mitgemacht dann geht das auch vielleicht ein zweites mal gut.
Wenn Menschen keine Konsequenzen zu spüren bekommen nutzen sie das aus.

Debi
13.04.2006, 12:20
Blumenstrauss

Es tut so weh weil wir immer denken "nee meiner nicht, der ist anders, der interessiert sich nicht für andere Frauen" und weil sie so schön lügen können.
Ich finde es auch traurig.

Blumenstrauss
13.04.2006, 12:33
@Debi
das wird es wohl sein. Komisch nur, das man trotz der Erfahrungen nicht lernt.
Ist wohl so was wie Selbstschutz.

Ich frage mich manchmal, ob man das mit der Treue nicht auch zu ernst nimmt.
Mich bitte nicht falsch verstehen. Ich halte Treue für sehr wichtig und ich würde mich auch als treu bezeichnen.
Doch mache ich einen Unterschied zwischen Fremdgehen wegen Lust, Sex und dem, wenn Gefühle, Liebe mit ins Spiel kommen. Das erstere würde ich verzeihen können, bei dem anderen ist es viel schwerer und auch die Beziehung an einem sehr kritischen Punkt.

Roses
13.04.2006, 12:38
Liebe Debi,

das hatte ich schon verstanden und meine Frage ist natrlich etwas provokativ gestellt.

Ich kann jedoch nicht feststellen, daß mein Partner mich weniger respektiert, im Gegenteil.
Natürlich denke ich schon, daß das Sichtrennen irgendwo leichter ist, da man für sich selbst vielleicht das Gefühl hat, den eigenen Stolz bewahrt zu haben, neu anfangen zu können, den " Betrüger" vielleicht sogar zu bestrafen...usw: es gibt sicherlich noch viele Aspekte.

Für mich scheint es allerdings ( im Moment wenigstens ) interessanter, die entstandenen Probleme gemeinsam zu lösen, innerhalb der Beziehung trotzdem ich selbst zu bleiben, und dadurch eventuell an diesem extremen Einschnitt zu wachsen. Auch zu überlegen, was ich eigentlich für Erwartungen an meinen Partner habe( für die er ja im Grunde nichts kann).
Schwer ist das allerdings schon, das muß ich ehrlich sagen. Aber ich versuche es. Wir versuchen es.
Für mich stellt sich auch die Frage, ob ich einem neuen Mann( den ich nun gar nicht kenne) wirklich besser vertrauen könnte???

Naja, im Augenblick habe ich jedenfalls gar keine Lust mit einem neuen Mann wieder bei Null anzufangen( das ist sicherlich auch Typ-Sache , eine Altersfrage und hängt wohl auch davon ab, was man sonst so für Erfahrungen gemacht hat)

Und eben, ich bin mir gar nicht sicher, ob mir das mit einem anderern Mann nicht wieder ähnlich gehen wird( wenn auch vielleicht erst nach ein paar Jahren)

Viele Grüße von
roses


:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Debi
13.04.2006, 13:04
Roses

ich wünsche Dir viel Glück. ich kann mir vorstellen wie schwer das ist, ich glaube nicht das ich es könnte.
es kommt auf dich an das der respekt nicht verliert.
als konsequenz auf einen seitensprung muß ja nicht unbedingt die trennung erfolgen. ich habe zu meinem partner zb gesagt das er sich sicher sein kann das, wenn er mich betrügt, ich das bei passender gelegenheit auch machen würde.

Soulsister
13.04.2006, 13:47
Hallo Roses,

habt ihr gemeinsame Kinder?

Wie ist der Umgang mit der Kindsmutter?

Ich mußte in den letzten Tagen feststellen, daß mein Noma sich selbst nicht traut, d.h. er kann nicht mit Sicherheit sagen, daß er nicht wieder schwach wird bei seiner Kindsmutter bzw. anderen Frauen. Er hat m.E. diesbezügl. ein Problem, das therapiert sein sollte. Denn es geht ihm nicht um Liebe oder so, sondern er sprach einmal von Teufel, die ihm auf der Schulter sitzen......

Es ist jedoch bei ihm (noch) nicht angekommen, daß er sich das Thema mal genauer anschauen sollte - wie es die Therapeuten so gerne sagen.

Solange er nicht erkennt, daß er für sein Leben einiges erkennen und umsetzen muß, gibt es für uns keine gemeinsame Zukunft.

Ich denke, ein Onenightstand kann jedem passiert, da lege ich für absolut niemanden die Hand ins Feuer. Zum Problem wird es dann, wenn es regelmäßig passiert, bzw. eine Außenbeziehung/Affäre etc. mit Gefühlen daraus wird.

Roses
13.04.2006, 14:06
Hallo Soulsister,

einen Umgang meinerseits mit der KM gibt es nicht-
er fährt zweimal die Woche hin, um sein Kind zu sehen - ich habe das Kind noch nicht gesehen.
Aber er ist mir gegenüber sehr klar und sagt, daß er mich will und nicht sie.
Sie wiederrum bemüht sich nach wie vor um ihn ( Obwohl er sich schon vor über einem Jahr von ihr getrennt hat :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:- sie hatten etwa 2 1/2 Monate einew Affäre)

( wir haben übrigens keine gemeinsamen Kinder)

Das Ganze ist allerdings in der at eine Berg - und Tal - Fahrt sondersgleichen!!!

Aber - ich bin zäh und sehe überhaupt nicht ein, mir von sowas mein Leben versauen zu lassen!

Allerdings werde ich diese Schonfrist, die ich irgendwie der Tante eingeräumt habe( geschehen, da ich doch wollte, daß mein Freund ein gutes Verhältnis zu seinem Kind aufbauen kann) nicht mehr ewig aufrechterhalten. Denn im Augenblick bin ich in ihrem Plan wahrscheinlich nicht so richtig vorhanden.

Also, Du siehst, da ist einiger Zündstoff vorhanden und es gibt unendlich viel zu lernen - aber ich werde alle Möglichkeiten, die ich in diese Richtung habe, wahrnehmen.

viele Grüße
roses






:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
13.04.2006, 14:30
Roses,

ich weiß nicht, wie die rechtliche Lage ist und wie weit entfernt sie wohnt - aber wäre es nicht besser, wenn das Kind zu Euch kommt - oder Ihr zusammen etwas unternehmt?

Natürlich ist das nicht Deine Verantwortung - aber es ist ja das Kind Deines Freundes.

In Elys Thread wurde darüber diskutiert, wie man eine solche Situation bewältigen kann. Und einen sehr guten Tipp fand ich da, das Kind als eigenständigen Mensch zu sehen und nicht als Ausdruck der Affäre.

Alles Gute,

Gruß, Leonie

Roses
13.04.2006, 14:47
Hallo Leonie,

ja, daß´das Kind nichts dafür kann, ist für mich selbstverständlich, deshalb eben auch meine Zurückhaltung der KM gegenüber.

Allerdings, solange die Mutter stillt, kann mein Freund das Kind nicht ohne weiteres irgendwohin mitnehmen und außerdem haben sie kein gemeinsames Sorgerecht und somit kann die Mutter machen, was sie will !! Und er ist ganz auf ihren guten Willen angewiesen :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:.
Aus meiner Sicht könnte sie dann sogar sagen, er habe das Kind entführt, wenn es ihr gerade einfiele. Stimmt das ?

Wo ist denn der Strang von Ely zu finden?( ich habe ja auch diesen Strang nur zum Teil gelesen)

Liebe Grüße
roses

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
13.04.2006, 15:13
Sorry,

ich hatte den Namen verwechselt, sie heißt Ellena, hier. (http://www.brigitte.de/forum/showflat.php?Cat=0&Board=51&Number=1781495&page=0& view=&sb=5&o=&fpart=1&vc=1)

Dort ist die Affärenfrau schwanger bzw. es ist nicht so klar, ob das stimmt. Das wird lange diskutiert - aber dazwischen eben auch immer wieder, wie damit umgegangen werden kann.

Können uneheliche Väter heute kein Umgangsrecht bekommen?

Klar bleiben leider immer Möglichkeiten für die KM, das Kind als Druckmittel zu benutzen - aber als Alleinerziehende erkennt sie ja vielleicht auch irgendwann, dass es ganz praktisch und hilfreich für sie ist, wenn das Kind regelmäßig beim Vater ist.

Alles Gute,

Gruß, Leonie

Roses
13.04.2006, 15:24
Ja , liebe Leonie,
ich fürchte trotzdem, daß es noch etwas länger dauert, bis sie zu dieser Einsicht gelangt!!!

Immerhin scheint sie ja immernoch zu hoffen, daß sie ihn doch irgendwie bekommen kann.
Da wird sie nicht gerade das Kind in unsere Wohnung und unter meine Mitobhut geben....

Sonst hätte ich auch das Kind gerne bei uns.

Übrigens danke für den Link- ich werde mal lesen.

roses :blumengabe: :blumengabe:

Soulsister
15.04.2006, 00:14
Liebe Roses,

oh, wenigstens ist dein Mann sich sicher was die Affäre angeht. Oder hast du da irgendwelche Ängste?

Wie sieht es denn mit der finanziellen Seite bei euch aus? Er muß doch nicht nur für das Kind, sondern auch für die Frau zahlen, oder?

Also, ich habe für mich festgestellt, daß ich meine Beziehung nicht weiterführen kann. Vielleicht sollte ich auch für den Umstand mit dem Kind ein klitzeklitzekleines Bißchen dankbar sein, so wird es mir leichter gemacht einen endgültigen Schlußstrich zu ziehen.

Ich lebe schon in einer sehr seltsamen Situation. Hier gibt es Frauen, die laut aufschreien und "Verlass ihn, verlass ihn" fordern, wenn der Partner nur mal eine andere knutscht. Und ich bringe es nicht fertig, meinen was-auch-immer Noma auf den Mond zu wünschen. Es gibt Tage, an denen ich mich ganz normal mit ihm unterhalten kann über den Job, Literatur etc. Ich kann es mir tatsächlich auch vorstellen einfach so mit ihm z.B. ins Kino zu gehen. Klar gibt es auch Tage, an denen ich ihn - v.a hier - wüst beschimpfe. Ich merke auch, daß ich manche Seiten an ihm, die ich früher akzeptiert habe, mittlerweilen nervig finde oder sie "belächle" weil sie einfach blöd sind.

Aber trotzdem habe ich auch noch gute Gefühle für ihn... Soll ich die mir erhalten? Hindern die mich auf lange Sicht, mit ihm abzuschließen? Andererseits kann ich nicht abschließen, wir werden immer gemeinsam Eltern bleiben für den Zwerg. Auch fühle ich noch sowas wie ein Band zwischen uns...

Naja, zumindest bin ich heute nicht in einem Loch.

:wangenkuss: :schlaf gut:
Soulsister

Salsera65
15.04.2006, 09:51
Hallo Soulsister,

zum Wohle eures Kindes trägt es bestimmt bei, wenn du noch gute Gefühle für deinen Mann hast. Es ist furchtbar für ein Kind, wenn sich die Eltern hassen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ich denke, irgendwann wirst du über ihn hinweg sein und dich für einen anderen Mann interessieren. Das braucht bloß Zeit. Es scheint mir eine gute Entscheidung zu sein, dass du dich von ihm trennst. Ich würde das an deiner Stelle auch tun.

Viel Glück und alles Gute!
:blumengabe:

Inaktiver User
18.04.2006, 10:42
Soulsister das ist eine kluge Entscheidung und du bist eine starke Frau. :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Ob mit oder ohne Kind hätte dein Mann dich wieder betrogen. Wer das mehr als nur einmal macht und über derartig lange Zeit, der macht das wieder und verheimlicht es das nächste Mal nur besser und benutzt vielleicht Pariser.

Die Zeit heilt alle Wunden. Ich bin seit ein Paar Wochen frisch verliebt und fühle mich einfach zum ersten Mal seit Jahren richtig befreit und glücklich. :jubel:
Das ist ein viel schöneres Gefühl als andauernd zu grübeln, ob man mal eben wieder von seinem Göga betrogen wird wenn er angeblich Überstunden macht oder im Fitneß ist.

Soulsister
18.04.2006, 13:32
Danke für die Blumen!




Die Zeit heilt alle Wunden.



Das weiß ich wohl, aber die Zeit bis dorthin ist soooo schmerzhaft.



Ich bin seit ein Paar Wochen frisch verliebt und fühle mich einfach zum ersten Mal seit Jahren richtig befreit und glücklich. :jubel:
Das ist ein viel schöneres Gefühl als andauernd zu grübeln, ob man mal eben wieder von seinem Göga betrogen wird wenn er angeblich Überstunden macht oder im Fitneß ist.



Schön für dich, das lässt mich hoffen. Wo hast du ihn denn kennengelernt, alles rennt jetzt ins Internet zu diversen Kontaktbörsen?

Ja, ich kenne das Grübel-Gefühl, zu spüren, da ist was, aber nicht zu wissen was. Daran versuche ich mich auch immer wieder zu erinnern. Mir hilft auch der Gedanke, daß es "ihr" (falls die beiden dauerhaft zusammenkommen sollten) genauso ergehen wird wie mir. Dann habe ich es überstanden und sie steckt mittendrin.