PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chemtrails oder harmlose Kondensstreifen?



Aufklaerer
17.03.2006, 08:23
Chemtrails oder harmlose Kondensstreifen? :schild nein:
Unglaublich aber wahr: unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht, die der globalen Erwärmung entgegenwirken sollen, aber ungeahnte gesundheitliche Folgen für die gesamte Menschheit haben werden.
Schon seit einiger Zeit geistert das Wort „Chemtrails“ durchs Internet, was so viel bedeutet wie chemische Substanzen in den Kondensstreifen von Flugzeugen. Aber es sind nicht normale Kondensstreifen, und sie unterscheiden sich auch eindeutig von ihnen. Anders als diese lösen sie sich nicht rasch auf, sondern bleiben lange Zeit sichtbar.
Zwei Beispiele beschrieb der Schweitzer Autor Gabriel Stetter in einem Artikel im Januar Heft der Raum&Zeit.
Dies ist ein Phänomen, das von dem größten Teil der Bevölkerung noch unbemerkt abläuft. Aber jeder kann es beobachten, wenn er es weiß: die Sprühaktionen hinterlassen am Himmel deutliche Spuren, die von normalen Kondensstreifen eindeutig unterscheidbar sind.
Es wäre also wünschenswert, möglichst viele Menschen auf diese unglaubliche Aktion aufmerksam zu machen, damit sie vermehrt auf solche Aktionen achten, Fotos machen und Anfragen an die Medien und Politiker schreiben können. Nur durch öffentlichen Druck könnte man noch versuchen, diesem fatalen Plan Einhalt zu gebieten – wenn das überhaupt noch möglich ist.
Weitere Infos dazu unter www.chemtrail.de (http://www.chemtrail.de)

Kaufmann
17.03.2006, 12:52
Is aber jetzt nicht ernst gemeint, oder? Dann solltest du dich mal selbst aufklären lassen :gegen die wand:

Tuor
17.03.2006, 14:24
Sorry Aufklaerer,

als Amateurastronom und Wetterbeobachter ist mir in punkto Kondensstreifen nur eines aufgefallen: ihre Zahl hat in den vergangenen 30 Jahren deutlich zugenommen. Unter Berücksichtigung der starken Zunahme des Luftverkehrs nicht weiter verwunderlich.

Besondere Kondensstreifen gibt es ab und zu: aufgrund von starken Höhenwinden oder verursacht durch besondere Lichtverhältnisse. Bis heute habe ich aber keinen einzigen Kondensstreifen ausmachen können, der nicht-natürlichen Ursprungs wäre. Übrigens auch noch kein einziges UFO...

Tuor

JanaFreese
18.03.2006, 14:43
unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht



Barium kann nicht versprüht werden.

<font color="white">
All the Best
Jana
[/COLOR]

Inaktiver User
19.03.2006, 15:20
&gt;&gt;Unglaublich aber wahr: unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht...&lt;&lt;

Und wie ist es dir gelungen diese strenge Geheimhaltung zu umgehen und es trotzdem heraus zu finden?

&gt;&gt;Anders als diese lösen sie sich nicht rasch auf, sondern bleiben lange Zeit sichtbar.&lt;&lt;

Das kann bei Windstille und/oder hoher Luftfeuchtigkeit auch bei normalen Kondensstreifen der Fall sein.

Mal ganz abgesehen davon ist mir nicht klar, wie das Zeug denn überhaupt versprüht werden soll. Da muss ja einer erstmal (natürlich von jedermann unbemerkt) in einer Nacht- und Nebel-Aktion irgendeine Vorrichtung in die Flugzeugtriebwerke einbauen, welche dann (ferngesteuert?) zu gegebener Zeit die Substanzen in die Atmosphäre entlässt.

Wozu das ganze? Um der globalen Erwärmung vorzubeugen? Aha. Welcher Art soll denn die Wirkung sein? Und wozu will man die globale Erwärmung stoppen? Um der Menschheit das Überleben zu sichern... Aha... gleichzeitig vergiftet man aber genau diese Leute, so dass das Vorhaben eigentlich überflüssig wird.

Sorry aber ich kann das leider nicht ernst nehmen.

Dory

Kaufmann
20.03.2006, 02:28
Nun schimpft mal nicht gar so sehr, vielleicht ist es auch einfach nur eine kleine Verwechslung. Es gab oder gibt Versuche, mit bestimmten Salzen in besonders hagelgefährdeten Gebieten Hagelwolken aufzulösen. Ob das nun aber tatsächlich was gebracht hat, weiß natürlich keiner. Und der Mist wurde von Flugzeugen versprüht.
Vielleicht hat da ein wildentschlossener Verschwörungstheoretiker was draus gebastelt?

Inaktiver User
20.03.2006, 11:41
Es gab oder gibt Versuche, mit bestimmten Salzen in besonders hagelgefährdeten Gebieten Hagelwolken aufzulösen. Ob das nun aber tatsächlich was gebracht hat, weiß natürlich keiner. Und der Mist wurde von Flugzeugen versprüht.


Ja, es gab auch Versuche, in regenarmen Gebieten Regenwolken zu erzeugen, indem man Aerosole in die Atmosphäre eingebracht hat. Das Wetter unter Kontrolle zu bringen, ist wohl ein uralter Menschheitstraum.



Vielleicht hat da ein wildentschlossener Verschwörungstheoretiker was draus
gebastelt?


So wird es wohl sein. Die können sich dann einreihen bei den ganzen Ufologen, Mondlandung-war-ein-fake-Verfechtern, Elvis-lebt-Gläubigen, Der-Papst-ist-ein-Alien-Theoretikern und was es da sonst so gibt.

Dory

Aurel
20.03.2006, 15:49
Aufklaerer, du hast vollkommen Recht, dies ist in Fachkreisen seit langem bekannt
Tuor, wenn dir sonst nichts auffällt, schaust du wohl nicht hin. Die sich nicht auflösenden Kondensstreifen sind immer bei klarem sonnigen Wetter zu sehen (d.h.erhöhte Ozonwerte)
JanaFreese, wie kommst du darauf, dass Barium nicht versprüht werden kann? bei Lackierungen z.B. wird es immer versprüht.
Kaufmann, mit Hagelauflösungen hat dies ja nun wirklich nichts zu tun
Dory42, normale Kondensstreifen lösen sich auch bei Windstille nach einiger zeit auf, die von Aufklaerer und mir angesprochenen bleiben Stunden bis fast einen ganzen Tag unverändert erhalten
Aufklaerer, siehst du, die Menschheit will betrogen sein, du teilst dein Wissen mit der Fachwelt, die informiert ist. Der Normalbürger muß es nicht wissen, weil er's sowieso nicht versteht.

Kaufmann
20.03.2006, 17:42
Na klar, und die Erde ist eine Scheibe und steht inmitten des Universums. Die Sonne dreht sich um uns und Amerikaner sind von den Marsmenschen heruntergeschickt worden, um die Menschheit auszurotten.
Wir werden's bald schon spüren.
Ich hab gerade ein Stück Barium (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Ba%2C56.jpg) auf den Kopf bekommen. Wenn das mal kein Zufall ist!
Barium (http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/0/2004-06-02-12Uhr07-gitter-1-1.jpg) wohin man auch blickt!
Wir werden alle sterben :heul: :heul: :heul:

Inaktiver User
20.03.2006, 22:35
Aufklaerer, du hast vollkommen Recht, dies ist in Fachkreisen seit langem bekannt


Zu denen gehörst du dann also auch. Oder woher habt ihr alle euer Wissen. Ich glaube Dinge erst, wenn sie in "Nature" oder "Science" veröffentlicht werden und selbst dann noch unter Vorbehalt, weil die auch schon angeschmiert wurden.

D.

Aurel
21.03.2006, 10:50
Kaufmann, ich habe schon aus deinem posting herausgelesen, dass du denkst, die Erde ist eine Scheibe. Und: genau, wir sterben alle, nur du niemals, gell?? Es geht auch nicht ums Sterben (warum habt ihr davor alle solche Angst???), es geht um eventuelle Krebserkrankungen. Und ich bin eben nicht der Meinung, wir sind das Wichtigste im Universum, wie du das zu denken scheinst.
Dory42, diese Info habe ich von einem Prof der Uni Princeton, Berater der Weltbank und der WHO, der öfter auch in Deutschland lehrt und Seminare hält.
Mir ist es im Grunde egal, wer was glaubt oder nicht, weil wir als Normalbürger auch mit den richtigen Infos nichts ändern können. Was mich ärgert, ist diese Blauäugigkeit zu denken, wir werden über alles informiert, was in der Welt geschieht. Wer sollte daran wohl ein Interesse haben?

Kaufmann
21.03.2006, 11:13
Fachkreise (http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/bildershows/kornkreise/14.html) :freches grinsen:

Aurel
21.03.2006, 11:23
Kaufmann :allesok:

Kaufmann
21.03.2006, 11:23
Kaufmann, ich habe schon aus deinem posting herausgelesen, dass du denkst, die Erde ist eine Scheibe. Und: genau, wir sterben alle, nur du niemals, gell?? Es geht auch nicht ums Sterben (warum habt ihr davor alle solche Angst???), es geht um eventuelle Krebserkrankungen. Und ich bin eben nicht der Meinung, wir sind das Wichtigste im Universum, wie du das zu denken scheinst.
Dory42, diese Info habe ich von einem Prof der Uni Princeton, Berater der Weltbank und der WHO, der öfter auch in Deutschland lehrt und Seminare hält.
Mir ist es im Grunde egal, wer was glaubt oder nicht, weil wir als Normalbürger auch mit den richtigen Infos nichts ändern können. Was mich ärgert, ist diese Blauäugigkeit zu denken, wir werden über alles informiert, was in der Welt geschieht. Wer sollte daran wohl ein Interesse haben?



Und ich habe die Informationen von meinem Verstand!
Und mit dem Aussterben hast du sehr wohl Recht, ihr müsst alle sterben, nur ich n icht, weil ich nämlich der liebe Gott bin. Sag's aber bitte nicht weiter, muss jetzt schon viel Zeit des Tages mit Autogramme-zeichnen verbringen.
Und was ist das Problem an Krebs? An irgendwas muss man ja schließlich sterben, oder?
Und nur mal so ganz nebenbei, ich finde es absolut hirnverbrannt, so eine dämliche Schauergeschichte ins Netzt zu stellen. Alleine aus wirtschaftlicher Sicht ist es absolut nicht nachvollziehbar, solchen Stuss zu glauben. Warum sollte denn eine Lufthansa extra Behälter in ihren Flugzeugen anbringen, um Barium zu versprühen? Oder glaubst du, das machen die Wichtelmännchen in der Nacht, wenn alle schlafen?
Sorry, wer sowas glaubt, ist arm dran. Wer solchen Mist verbreitet, gehört in ein Irrenhaus!

Inaktiver User
21.03.2006, 13:19
Dory42, diese Info habe ich von einem Prof der Uni Princeton, Berater der Weltbank und der WHO, der öfter auch in Deutschland lehrt und Seminare hält.


Dann frage ich mal gleich, woher der das denn weiss.



Was mich ärgert, ist diese Blauäugigkeit zu denken, wir werden über alles informiert, was in der Welt geschieht. Wer sollte daran wohl ein Interesse haben?


Dass wir nicht über alles informiert werden, ist klar. Aber das ist kein Grund irgendwelche wilden Verschwörungstheorien aufzustellen.



Sorry, wer sowas glaubt, ist arm dran. Wer solchen Mist verbreitet, gehört in ein Irrenhaus!


Ach, so streng sollte man mit solche Leuten dann auch wieder nicht sein. Lass sie doch, dann haben sie was zu tun. Es gibt doch jede Menge Ufologen, Kornkreisforscher (hihi, meine Lieblingsspezies) und dergleichen, die sich im Netz und sonstwo zusammentun, um sich gegenseitig ihre Storys zu erzählen. Das verbindet die Menschen und ist ein schönes Hobby. Und leicht zu unterhalten sind die auch noch, ich muss nur in irgendein Weizenfeld latschen, dort ein paar Halme platttreten und schon kommen sie alle angelaufen, machen Fotos, diskutieren wichtig herum und freuen sich.
Und der örtliche Imbiss freut sich über den erhöhten Umsatz.

Dory

Kaufmann
21.03.2006, 13:29
Und der örtliche Imbiss freut sich über den erhöhten Umsatz.



Na dann wissen wir ja auch schon, wie diese Dinger gemacht werden

Aufklaerer
21.03.2006, 14:12
Informationen zu Chemtrails, Contrails, Aerosolausbringung durch Flugzeuge


Seit ca. 1997 in den USA und Herbst 2003 in Europa ist zu beobachten, dass der vormals blaue Himmel vermehrt durch Flugzeugausstösse in Form von weissen Streifen, die auf den ersten Blick den normalen Kondensstreifen (contrails) ähneln, zugenebelt wird. Die Streifen verbinden sich im Laufe der nächsten Stunden dann zu einer nebelartigen Dunstschicht; die Sonne erscheint dann wie durch einen Filter und z.T. auch greller, je nach Konsistenz des Materials am Himmel. Die Kraft der Sonne ist dann geschwächt; und das Licht hat einen unnatürlichen Charakter. Ein "normaler" Flugzeugkondensstreifen hält sich unter allergünstigsten Bedingungen 20 Minuten am Himmel; aber nicht stundenlang. Durch unsere Forschungen im energetis e.V., Recherchen im Internet und Kontakten zu anderen Chemtrails-Forschern kommen wir zu dem Schluss, dass der Himmel gezielt mit Chemikalien und Substanzen besprüht wird, um unter anderem:
1. das Wetter und Klima zu beeinflussen, die Erde abzukühlen, UV-Strahlung zu reduzieren
2. militärische Anwendungen im Zusammenhang mit neuesten Technologien zu erproben und
3. auch Krankheitserreger zu versprühen, um Tests an der Bevölkerung durchzuführen.

Bei den Chemtrails handelt sich um "dual active systems", d.h. es sind mehrere ganz verschiedene Anwendungen möglich.
Ein "chemtrail" ist definiert als ein Ausstoss eines Flugzeugs, egal ob aus Triebwerken oder separaten Sprühdüsen, der nicht als normaler Kondensstreifen ("contrail") einzustufen ist. Vor allem die sehr lange Verweildauer in Kombination mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen (auf diese wird noch genauer eingegangen) lassen auf eine Ausbringung bestimmtem Materials in die Atmosphäre schliessen.
Auch wenn Sie jetzt meinen, das wäre alles nur Verschwörungstheorie, ändert dies nichts an der Tatsache, dass:

1. unter anderem winzige Aluminiumteilchen, Bariumoxyde, Bariumtitantrioxyd, Titan, Cadmium,
2. Polymerfasern (Kunststoff-Acetate) in der Grössenordnung einer Spinnwebe oder dünner und
3. z.T. auch verschiedene Bakterien und Viren, auch mit genmanipulierter Struktur,

in Luft- und Wasserproben entdeckt wurden, die nicht allein aus der herkömmlichen Umweltverschmutzung erklärbar sind.

mehr dazu unter :schild genau:

http://www.chemtrails-forum.de/

Kaufmann
21.03.2006, 14:27
Stimmt's, du bist arbeitslos oder Angestellter im ö.D. oder auch Beamter?

Inaktiver User
23.03.2006, 12:40
unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht



Barium kann nicht versprüht werden.

<font color="white">
All the Best
Jana
[/COLOR]



stimmt auffallend !

Kaufmann
23.03.2006, 14:32
Es geht ja auch um Bariumoxyde!!!
Ihr habt wirklich keine Ahnung!!!
Ist euch noch nicht aufgefallen, dass seit dieser Meldung die Temperaturen draußen deutlich steigen? Das ist doch mal ein treffender Beweis!!! Völlig überraschend blühen vor meinem Küchenfenster Bariumglöckchen, ich konnte mir gestern sogar ne Rolle Alufolie vom Himmel abrollen. Ist doch schön so, oder?

Aldebaran
23.03.2006, 19:55
Global Dimming durch Kondensstreifen ist ein bekanntes Phänomen. Die Verdunstungsenergie ist dadurch auf dem gesamten Erdball gesunken. Es bewahrt uns vor noch größeren Naturkatastrophen durch die Klimaerwärmung.
http://www.bbc.co.uk/sn/tvradio/programmes/horizon/dimming_prog_summary.shtml

Aufklaerer
24.03.2006, 13:16
unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht



Barium kann nicht versprüht werden.

<font color="white">
All the Best
Jana
[/COLOR]



stimmt auffallend !




Barium-Effekte und -Nachweis
Pulverisierte Bariumbestandteile spielen neben Aluminiumbestandteilen wohl die wichtigste Rolle für die verschiedensten Ziele, die mit Chemtrails verfolgt werden.
Wichtige Bariumverbindungen sind Bariumcarbonat, Bariumnitrat, Bariumoxid, Bariumsulfat und Bariumsulfid. (mehr zur Funktion von Barium, Insider-Info)

Nicht nur in den USA, auch in Deutschland finden sich erhöhte Bariumwerte in dt. Schnee- und Regenwasseranalysen 2005 (aus www.chemtrails-forum.de/analysen.htm) (http://www.chemtrails-forum.de/analysen.htm))

Bariumverbindungen werden nach bisherigen Erkenntnissen in den Chemtrails benutzt, um

in Verbindung mit Aluminium elektrische Ladungen zu verteilen und zu verstärken . Diese elektromagnetischen Effekte werden vor allem für verschiedenste Militärzwecke benutzt.(s. (Insider-Hinweise; Militärische u. machtpolitische Zwecke der Chemtrails; s. im Internet Stichwort HAARP)
Bariumoxyd Wasser in der Atmosphäre zu absorbieren. Barium kann Wolken austrocknen; es verhindert das Ausregnen von Wolken, indem es die Wassertröpfchen in den Wolken verkleinert, sodaß sie zu leicht zum Abregnen sind. Wenn vor herannahenden Tiefdruckfronten Barium versprüht wird (was regelmäßig gemacht wird!), regnen selbst dichte Stratuswolken kaum mehr. Dieser Effekt erzeugt Trockenheit und kann für Dürren verantwortlich sein!
Kohlendioxyd zu absorbieren – eines der Hauptgase, die angeblich den Treibhauseffekt verursachen.

Barium wird täglich weltweit wohl tonnenweise versprüht. (Leicht verständliche Erklärungen zur Rolle von Barium in Chemtrails s. http://www.orgonise-africa.net/framepageD.htm)

Daß Barium in den durch Sprühflugzeuge entstandenen Wolken erhöht vorhanden ist, ist durch z.B. durch Spektralanalysen nachweisbar. (mehr dazu s. engl: Clifford E Carnicom: 'Barium confirmed by Spectroscopy' in www.carnicom.com/spectra1.htm; (http://www.carnicom.com/spectra1.htm;) 'Barium Indentification Further Confirmed' in http://www.rense.com/general5/chembarium.htm); Evidence: Chemtrails include hazardous barium compounds www.proliberty.com/observer/20001112.htm) (http://www.proliberty.com/observer/20001112.htm))

Aus den Bariumbestandteilen in den Wolken aus Flugzeugkondensstreifen sollen sich bevorzugt streifen/federartige Wolken bilden.





Gesundheitsgefahren durch Barium
Barium-Komponenten, vor allem lösliche, sind giftig. Sie erzeugen Atmungsbeschwerden. In Deutschland gilt ein Grenzwert für ihre Exposition. Die maximale Arbeitsplatzkonzentration (MAK-Wert) liegt für sie bei 0,5 mg/m3(mehr dazu s. www.anomalies-unlimited.com/Theories.html; (http://www.anomalies-unlimited.com/Theories.html;) Clifford E Carnicom: 'Barium confirmed by Spectroscopy' in www.carnicom.com/spectra1.htm) (http://www.carnicom.com/spectra1.htm))
Die löslichen Bariumsalze wirken giftig auf Säugetiere. Sie werden rasch vom Verdauungstrakt absorbiert und in den Muskeln, Lungen, und Knochen abgelagert. Die Barium-Langzeit-Effekte sind in der Medizin noch unerforscht. (aus: www.anomalies-unlimited.com/Theories.html) (http://www.anomalies-unlimited.com/Theories.html))

aus http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/seite.htm
:schild uups:

JanaFreese
24.03.2006, 13:37
Wie erwähnt kann Barium nicht versprüht werden. Der Rückzug auf Bariumoxide (könnte wenigstens sein) und Bariumverbindungen belegt nur, dass die Ausgangsthese eine reine Fiktion ist.

Jeder, den es interessiert, kann sich anhand der wissenschaftlichen Literatur Kenntnis verschaffen, wie diese Verbindungen aus der Luft (in die sie angeblich eingebracht würden) in die Menschen (in denen man sie angeblich findet) gelangen könnten. In den erforderlichen Zwischenträgern finden sich diese Substanzen nicht in der für die behaupteten Konsequenzen notwendigen Dosis. Fazit: Kann nicht stimmen.


All the Best
Jana

Kaufmann
24.03.2006, 14:47
Jana,
sei bitte so lieb und störe Aufklärer nicht bei der Aufklärung der Bevölkerung! Er hat Recht, ich merke es wirklich. Immer wenn ich viel an der frischen Luft jogge, bekomme ich einen heftigeren Atem. Ein deutliches zeichen, dass sich der Bariumanteil in der Luft deutlich erhöht. Vor allem wenn ich auf den berg gerannt binn, fällt's schwerer. Also noch ein Zeichen dafür, dass es von oben kommt.
Wir sollten uns alle dafür einsetzen, dass die BÖSEN nicht noch mehr Barium versprühen.
Ich schlage eine Unterschriftenaktion vor und beginne auch gleich damit.
Hier meine Originalunterschrift:

+ + +

Inaktiver User
24.03.2006, 16:02
Kohlendioxyd zu absorbieren &amp;#8211; eines der Hauptgase, die angeblich den Treibhauseffekt verursachen.


Das Wort "angeblich" in diesem Satz gibt ja schon zu denken.

Böse Menschen versprühen giftige Substanzen in die Luft, weil... ja, warum eigentlich... egal, die werden schon einen Grund haben (vielleicht macht es ihnen ja einfach Spaß). Auf der anderen Seite machen sie für den Treibhauseffekt harmlose Substanzen wie CO2 (die 2 bitte verkleinert nach unten denken) verantwortlich.
Das ganze ist eine groß angelegte Verschwörung gegen die Bevölkerung an der Politiker, Wissenschaftler, Ärzte und so weiter beteiligt sind.

[Flüsterton]Psssst, ich verrate euch mal was... Die sind in Wahrheit alle aus der Irrenanstalt ausgebrochen und nun regieren sie uns. Ist doch furchbar, nicht?[/Flüsterton]


@Kaufmann

Weiter so, deine Beiträge hier bringen mich immer zum lachen. :smile:

Dory

Kaufmann
24.03.2006, 16:07
Kohlendioxyd zu absorbieren &amp;#8211; eines der Hauptgase, die angeblich den Treibhauseffekt verursachen.


Das Wort "angeblich" in diesem Satz gibt ja schon zu denken.

Böse Menschen versprühen giftige Substanzen in die Luft, weil... ja, warum eigentlich... egal, die werden schon einen Grund haben (vielleicht macht es ihnen ja einfach Spaß). Auf der anderen Seite machen sie für den Treibhauseffekt harmlose Substanzen wie CO2 (die 2 bitte verkleinert nach unten denken) verantwortlich.
Das ganze ist eine groß angelegte Verschwörung gegen die Bevölkerung an der Politiker, Wissenschaftler, Ärzte und so weiter beteiligt sind.

[Flüsterton]Psssst, ich verrate euch mal was... Die sind in Wahrheit alle aus der Irrenanstalt ausgebrochen und nun regieren sie uns. Ist doch furchbar, nicht?[/Flüsterton]


@Kaufmann

Weiter so, deine Beiträge hier bringen mich immer zum lachen. :smile:

Dory




das is nich zum Lache!!! :nudelholz:

*ganz-ernst-guck*

Inaktiver User
24.03.2006, 20:51
das is nich zum Lache!!! :nudelholz:

*ganz-ernst-guck*


Doch, ist es wohl! :aetsch:

Dory

Kaufmann
24.03.2006, 21:17
B R I G I I I I I T T E ! ! !

Die Dory ärgert mich :heul: :heul: :heul:

Inaktiver User
25.03.2006, 16:15
Die Dory ärgert mich...



Pfft... alte Petze... :lachen:

Kaufmann
25.03.2006, 17:03
Die Dory ärgert mich...



Pfft... alte Petze... :lachen:



Du bist bööööööse!

Inaktiver User
25.03.2006, 17:25
Du bist bööööööse!


Ich weiss. *fiesgrins*

Kaufmann
25.03.2006, 21:19
Du bist bööööööse!


Ich weiss. *fiesgrins*



Na wart nur, irgendwann wirst du meine Rache spüren. Und die wird noch viel furchtbarer sein, als du dir vorstellen kannst! :nudelholz:

Inaktiver User
25.03.2006, 22:01
Na wart nur, irgendwann wirst du meine Rache spüren. Und die wird noch viel furchtbarer sein, als du dir vorstellen kannst!


Ach, willst du mich dann mit Barium besprühen?

Kaufmann
25.03.2006, 22:13
Na wart nur, irgendwann wirst du meine Rache spüren. Und die wird noch viel furchtbarer sein, als du dir vorstellen kannst!


Ach, willst du mich dann mit Barium besprühen?



Du wirst es spüren!!!

Inaktiver User
25.03.2006, 22:43
Du wirst es spüren!!!


Oha, jetzt hab ich aber Angst... :freches grinsen:

Kaufmann
25.03.2006, 23:32
Du wirst es spüren!!!


Oha, jetzt hab ich aber Angst... :freches grinsen:



Das solltest du auch :cool:

Littleflower
26.03.2006, 18:48
@ all,

pst, nicht so laut, der Aufklärer kommt bestimmt von einem anderen Planeten.
Oder er hat zuviel 12 Monkeys geguckt....auf alle Fälle werden wir beobachtet.
Wir müssen vorsichitger sein.... :freches grinsen: :freches grinsen: :aetsch: *aufdieschenkelklopf*
:fg engel: Wir sollten uns eine Geheimsprache überlegen, damit er uns nicht versteht...hihi...! Gib dem Affen Zucker....!
Lieben Gruß
Grins littelflower

Aufklaerer
27.03.2006, 10:57
Pst, jetzt verate ich Euch etwas: :allesok:

Ich bin von der Erde nur schon etwas weiter....

es ist wie überall im Leben:

-zuerst wirst Du belächelt :lachen:

-dann wirst Du bekämpft :nudelholz:

-am Ende akzeptiert :wangenkuss:

Wir sind eben in der mittleren Phase.


deshalb versuche ich ja Euch aufzuklären
und Euch zu helfen :blumengabe:

Euer Aufklaerer

JanaFreese
27.03.2006, 11:07
Pst, jetzt verate ich Euch etwas: :allesok:

Ich bin von der Erde nur schon etwas weiter....

Euer Aufklaerer



Gestern standen wir noch am Abgrund.
Heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.


All the Best
Jana

Kaufmann
27.03.2006, 11:25
Keiner bekämpft dich!!!
Du steckst noch mitten im Auslachen!
Aber wir haben Mitleid mit dir *Aufklaerer-zärtlich-mit-einem-:nudelholz:-über-den-Kopf-streichel*

Inaktiver User
27.03.2006, 13:16
Keiner bekämpft dich!!!
Du steckst noch mitten im Auslachen!


Jau, das wollte ich auch gerade schreiben. Kicher.

Lieber Aufklärer, deine guten Absichten und dein Engagement in Ehren aber ich muss dir leider sagen, dass dich keiner hier wirklich ernst nimmt. Wenn man ernst genommen werden will, dann muss man eine Sache wissenschaftlich fundiert belegen können. Aber meistens kommt schon auf die einfachsten Fragen keine gescheite Antwort. Ich hatte ja weiter oben schon welche gestellt. Woher kommen all diese Informationen???
Von den allseits vielbesungenen "Insidern"? Die werden ja immer gern genommen.
Auch recht beliebt: "Leuten, die es wissen müssen."
Oder der Dauerbrenner schlechthin: "Experten!"
Konkret kann aber keiner eine zuverlässige Quelle für solche Aussagen nennen und bei unbequemen Fragen kriegt man entweder eine total schwammige Antwort (siehe oben) oder gar keine.

Also, nett von dir, dass du uns helfen willst aber: "Danke, ich komme schon allein zurecht."

Dory

Gluecksfee
04.04.2006, 12:29
Es gibt für alles eine Lösung:

Chemtrails oder harmlose Kondensstreifen?
Wie man einen CHEMBUSTER baut, um damit die CHEMTRAILS zu zerstreuen und aufzulösen.

Hier findet man die natürlich kostenlose
Bauanleitung, nur wer die Dinger nicht selber bauen kann oder will kann sie natürlich auch kaufen. Natürlich muss diese Dienstleistung dann wie alle bezahlt werden. Ist doch in Ordnung oder? Die Dinger kann ja keiner verschenken:

http://www.gandhi-auftrag.de/cloudb...auanleitung.htm

Eure Glücksfee :zauberer:

Kaufmann
04.04.2006, 13:46
Kannst du den Link nochmal reinstellen? Der ist wohl durch einen vom Himmel gefallenen bariumklumpen zerschlagen worden.

Danke

Gluecksfee
11.04.2006, 15:21
Sorry, :pc kaputt:

tatsächlich. Hoffentlich klappt es jetzt.

So können wir uns schützen:

http://www.gandhi-auftrag.de/cloudbusterbauanleitung.htm


Gut das Ihr die Glücksfee habt!

:zauberer:

Kaufmann
11.04.2006, 16:09
Na dann, werd heut Nacht mal basteln!

3146
12.04.2006, 16:20
Hallo Kaufmann,
Hast du schon einen Chembuster zusammengebastelt? Aber sei bitte vorsichtig! Wenn du das Ding im Garten aufstellst, könntest du ja damit UFO-Piloten irritieren (laut Bauanleitung) - und plötzlich ist dein Garten voll mit zornigen kleinen grünen Männchen!! Am Ende entführen sie dich dann irgendwo ins Weltall, und wir hören nie wieder was von dir.... Wär doch schade!

Inaktiver User
12.04.2006, 19:57
Hast du schon einen Chembuster zusammengebastelt? Aber sei bitte vorsichtig! Wenn du das Ding im Garten aufstellst, könntest du ja damit UFO-Piloten irritieren (laut Bauanleitung) - und plötzlich ist dein Garten voll mit zornigen kleinen grünen Männchen!!


Genau, sei bloß vorsichtig. Aber ich habe schon eine gute Idee. Das Ding kann ja auch als Kletterhilfe für Schlingpflanzen benutzt werden. Dann ist es prima getarnt und du ersparst dir gleichzeitig dumme Fragen deiner Nachbarn.



Am Ende entführen sie dich dann irgendwo ins Weltall, und wir hören nie wieder was von dir.... Wär doch schade!


Vor allem schieben sie dir dann irgendwelche Sachen hinten rein. Du weisst ja, dass die Außerirdischen nur auf die Erde kommen, um jene hochinteressanten Körperöffnungen zu untersuchen, aus denen wir unsere Stoffwechselprodukte ausscheiden. Wir sind nämlich der einzige Planet im ganzen Universum, auf dem es Arschlöcher gibt. :smirksmile:

Dory

Kaufmann
12.04.2006, 20:44
Hab noch nich angefangen.
Aber wenn die mich entführen, sind sie selbst Schuld. Bringen mich spätestens zwei Tage später zurück :freches grinsen:

Brillensammler
28.04.2006, 10:03
Gesetz zur experimentellen Wetteränderung
Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus gebracht werden | von Rosalind Peterson, USA

Text von einem chemikalienverletzten Zusender:

Bitte, bitte beachten!!!!!!! Und wenn Sie können, dann schreiben Sie
bitte darüber. Das wird weltweit gemacht, die machen uns
kaputtttttttt! Mit diesen Vorgängen kann man #Wirtschaftskriege und
auch "richtige" Kriege durchführen, kann erpressen, kann ganze Gebiete
trockenlegen usw. Vielleicht soll auch die Verbreitung von Solaranlagen
vermindert werden - evtl. will man auch Krankheiten züchten. Und
vieles andere mehr. Vielleicht wollen sie auch die Pole gezielt
auftauen um ans Erdöl zu kommen.

Ich bin mir auch ganz sicher, daß über Benzin und Diesel - Heizöl +
Flugzeugtreibstoff Sondermüll entsorgt wird. Zum einen kann man das Öl
in der Menge strecken und kann priesgünstig Sondermüll zufügen und
entsorgen. Wer überprüft so etwas? Niemand!!!

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2006/nr-17-vom-2542006/gesetz-zur-experimentellen-wetteraenderung/

Kaufmann
28.04.2006, 14:48
Gesetz zur experimentellen Wetteränderung
Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus gebracht werden | von Rosalind Peterson, USA

Text von einem chemikalienverletzten Zusender:

Bitte, bitte beachten!!!!!!! Und wenn Sie können, dann schreiben Sie
bitte darüber. Das wird weltweit gemacht, die machen uns
kaputtttttttt! Mit diesen Vorgängen kann man #Wirtschaftskriege und
auch "richtige" Kriege durchführen, kann erpressen, kann ganze Gebiete
trockenlegen usw. Vielleicht soll auch die Verbreitung von Solaranlagen
vermindert werden - evtl. will man auch Krankheiten züchten. Und
vieles andere mehr. Vielleicht wollen sie auch die Pole gezielt
auftauen um ans Erdöl zu kommen.

Ich bin mir auch ganz sicher, daß über Benzin und Diesel - Heizöl +
Flugzeugtreibstoff Sondermüll entsorgt wird. Zum einen kann man das Öl
in der Menge strecken und kann priesgünstig Sondermüll zufügen und
entsorgen. Wer überprüft so etwas? Niemand!!!

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2006/nr-17-vom-2542006/gesetz-zur-experimentellen-wetteraenderung/




Brillen nicht nur sammeln, sondern auch aufsetzen!
Bei den Preisen, die eine Flugzeugturbine kostet, kann sich's kein Mensch leisten, da Sondermüll zu verjubeln.
Einen ganz entscheidenden Punkt dieser Technologie hast du aber übersehen:
Vielleicht dienen Flugzeuge auch einfach nur dazu Personen und Güter von A nach B zu transportieren?

So ne Hohlkanne :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Inaktiver User
28.04.2006, 20:08
Bei den Preisen, die eine Flugzeugturbine kostet, kann sich's kein Mensch leisten, da Sondermüll zu verjubeln.


Ach, das sind bestimmt Spezialanfertigungen, die dafür extra ausgelegt sind. Die werden in gigantischen unterirdischen Anlagen von irgendeinem die Weltherrschaft anstrebenden Schurken produziert. Da kann uns jetzt wohl nur noch James Bond helfen.



Vielleicht dienen Flugzeuge auch einfach nur dazu Personen und Güter von A nach B zu transportieren?


Wie kommst du denn auf so eine absurde Idee... Das ist ja nun wirklich völlig abwegig. :smirksmile:

Sie sind unter uns. :freches grinsen:

D.

Kaufmann
28.04.2006, 21:39
:ooooh:
meinste würglich?

Inaktiver User
29.04.2006, 10:38
meinste würglich?


(Flüsterton an.)Jaaaaa, mein Nachbar zum Beispiel, der guckt immer so komisch... und der hat so seltsame Klamotten an. Das ist bestimmt einer von denen.(Flüsterton aus.)

Kaufmann
29.04.2006, 13:54
*Flüsterton an* Dann sind wir besser gaaaanz vooorsichtig *Flüsterton aus*

Aufklaerer
04.05.2006, 10:46
Gesetz zur experimentellen Wetteränderung :schild nein: :schild nein: :schild nein:
Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus gebracht werden | von Rosalind Peterson, USA

Text von einem chemikalienverletzten Zusender:

Bitte, bitte beachten!!!!!!! Und wenn Sie können, dann schreiben Sie
bitte darüber. Das wird weltweit gemacht, die machen uns
kaputtttttttt! Mit diesen Vorgängen kann man #Wirtschaftskriege und
auch "richtige" Kriege durchführen, kann erpressen, kann ganze Gebiete
trockenlegen usw. Vielleicht soll auch die Verbreitung von Solaranlagen
vermindert werden - evtl. will man auch Krankheiten züchten. Und
vieles andere mehr. Vielleicht wollen sie auch die Pole gezielt
auftauen um ans Erdöl zu kommen.

Ich bin mir auch ganz sicher, daß über Benzin und Diesel - Heizöl +
Flugzeugtreibstoff Sondermüll entsorgt wird. Zum einen kann man das Öl
in der Menge strecken und kann priesgünstig Sondermüll zufügen und
entsorgen. Wer überprüft so etwas? Niemand!!!

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2006/nr-17-vom-2542006/gesetz-zur-experimentellen-wetteraenderung/

Walthi
04.05.2006, 12:07
Und Aids!!! Bitte auch die Vogelgrippe nicht vergessen!!!
Alles kein Wunder heutzutage! :gegen die wand:

Kommen Sie denn von der Venus? Offensichtlich! Weltfremder gehts kaum noch.

Mir ist das übrigens scheissegal, ob sich da das Klima wandelt oder nicht ......

Kaufmann
04.05.2006, 14:37
Gesetz zur experimentellen Wetteränderung :schild nein: :schild nein: :schild nein:
Projekt Venus soll im Eilverfahren durch Senat und Repräsentantenhaus gebracht werden | von Rosalind Peterson, USA

Text von einem chemikalienverletzten Zusender:

Bitte, bitte beachten!!!!!!! Und wenn Sie können, dann schreiben Sie
bitte darüber. Das wird weltweit gemacht, die machen uns
kaputtttttttt! Mit diesen Vorgängen kann man #Wirtschaftskriege und
auch "richtige" Kriege durchführen, kann erpressen, kann ganze Gebiete
trockenlegen usw. Vielleicht soll auch die Verbreitung von Solaranlagen
vermindert werden - evtl. will man auch Krankheiten züchten. Und
vieles andere mehr. Vielleicht wollen sie auch die Pole gezielt
auftauen um ans Erdöl zu kommen.

Ich bin mir auch ganz sicher, daß über Benzin und Diesel - Heizöl +
Flugzeugtreibstoff Sondermüll entsorgt wird. Zum einen kann man das Öl
in der Menge strecken und kann priesgünstig Sondermüll zufügen und
entsorgen. Wer überprüft so etwas? Niemand!!!

http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2006/nr-17-vom-2542006/gesetz-zur-experimentellen-wetteraenderung/




Kannst du lesen? Den gleichen Scheiß hat Brillensammler vor dir schon niedergeschrieben!
Wahrscheinlich hat's schon was zerfressen

WTurner
05.05.2006, 17:09
Diese Chemtrails sind doch völliger Schwachsinn. Interessanter finde ich vielmehr, welche Mechanismen hinter der Behauptung solcher Verschwörungstheorien stecken.

Warum behauptet ein an sich klar denkender Mensch solch einen Unsinn? Der Philosoph Karl Popper in »Die offene Gesellschaft und ihre Feinde«. Für ihn sind Verschwörungstheorien »ein typisches Ereignis der Verweltlichung eines religiösen Aberglaubens. (...) Die Götter sind abgeschafft. Aber ihre Stelle nehmen mächtige Männer oder Verbände ein - unheilvolle Machtgruppen.«

Es ist überdies ungeheuer bequem, für alles und jeden einen Sündenbock zu haben. Die können sich nicht wehren und unterstellen tun wir den Amis doch alles, nicht wahr? Krisenbewältigung light. Verschwörungstheorien geben einfache Antworten auf komplizierte Fragen und dienen so auch der Gewissensberuhigung. Ursache und Wirkung, deduktive Logik. Verschwörungstheorien polarisieren in Gut und Böse. Klar, dass wir immer die Guten sind. Leugnen die Täter dann auch noch, ist das nur ein Beweis für die Richtigkeit. Jeder Widerspruch wird einfach zum Teil der Verschwörung erklärt. Diese Schufte!

Google hilft dabei leider auch noch, denn alles was in Suchmaschinen gelistet ist, scheint allein durch die Häufung und Wiederholung richtig sein zu müssen. Nur das Internet schafft es, all diesen ganzen Kram so zeitnah und kompakt nebeneinander zu stellen. Zudem kann sich in dieser Anonymität jeder Depp Experte und Wissenschaftler nennen.

Aber das Wichtigste kommt noch. Es macht eine Riesengaudi, wenigstens einmal im Leben diese Normalos im Mitleben abhängen zu können, weil man einer der wenigen ist, die durchblicken. "Boah! Muss ich schlau sein, wenn ich das alles durchschaue. Und ihr so doof! Meine Güte!"

HEy, ich seh gerade, es gibt neue Smileys! :prost: :entspannen: :krone auf: :Sonne: :buch lesen:

Sorry, aber da konnte ich jetzt nicht widerstehen.

:freches grinsen: Turner

Kaufmann
05.05.2006, 22:03
:aetsch:

Sach ma, was schreibst denn du für'n Blödsinn?
Aufklärer gibt sich so große Mühe und klärt uns auf. Und du behauptest einfach so einen Mist!
Sei mal ganz ehrlich, im richtigen leben bist du doch auch einer von denen, oder? Baust du Triebwerke für Flugzeuge? Oder betankst du gar die Kistenn mit verseuchtem Kerosin?

Wir haben dich durchschaut! Bei uns musst du cleverer vorgehen, so würd das nüscht!

WTurner
05.05.2006, 22:31
Okay Kaufmann, hast mich ertappt. Ich setze meinen Aluminiumhut wieder auf. :zauberer:

:smile:

Aufklaerer
15.05.2006, 14:14
Hallo, :regen:

seit heute morgen (15.05.2006)sprühen Sie wieder wie verrückt
im Großraum München. :fluestertuete:

Und das bei Fön.

Jetzt haben wir einen "White Sky"
das sieht aus wie eine Hülle aber nicht mehr wie viele (normale Wolken).

Münchner schaut mal hoch!

STOP CHEMTRAILS

Walthi
15.05.2006, 14:49
Weiah! Kein blauer Himmel über München? Kein Fähnelein weissblau?
DAS ist natürlich bedenklich!!!

STOP! Ich will lieber dumm sterben!!!!

Kaufmann
15.05.2006, 16:30
Hallo, :regen:

seit heute morgen (15.05.2006)sprühen Sie wieder wie verrückt
im Großraum München. :fluestertuete:

Und das bei Fön.

Jetzt haben wir einen "White Sky"
das sieht aus wie eine Hülle aber nicht mehr wie viele (normale Wolken).

Münchner schaut mal hoch!

STOP CHEMTRAILS






Aufklärer,

das bissl weißer Mist am Himmel ist mir absolut egal! Viel schlimmer für die Bricom wäre das Unheil gewesen, welches mir vorhin beinahe zugefügt worden wäre:

Hab beim rasieren etwas mit dem Wasser geplätschert und da ist ein ganzer Schluck auf meinen auf dem Boden liegenden Fön geplatscht.
Was interssiert die Bricom der Fön in Münschen, wo der bei mir wesentlich mehr Schaden angerichtet hätte?

Geh einfach unter den weißen Flauschiwolken weg und hock dich in einen Biergarten. bewundere die Wattebällchen auf deinem Bierkrug :prost:

Aufklaerer
26.05.2006, 15:08
(an die Forumsteilnehmer: :yeah:
schön, das Ihr Euren köstlichen Humor behaltet, den werden wir auch noch brauchen)!

(von Mata Hari übernommen): :allesok:

Hallo liebe Verneiner, Skeptiker, Mitstreiter und Freunde,

die Sensation ist perfekt, so die Meinung unserer dortigen Freunde. NBC
( National Broadcasting Corporation ) sendete zur besten Sendezeit
amerikaweit ( auch in Canada zu empfangen ) einen Bericht zu Chemtrails
unter dem Titel: Giftiger Himmel.

Dies ist insofern eine Sensation, dass erstmals in Mainstream-Medien
berichtet wurde und dies auch noch zur besten Sendezeit, wo viele vor
dem Fernseher sitzen.

Alle wichtigen Aspekte der Chemtrails wurden dargestellt und der
Hauptpunkt ist, dass eindeutig festgestellt wurde, dass es sich nicht um
einzelne, begrenzte Aktionen handelt, sondern, dass heute weltweit
Chemtrails ausgebracht werden. Natürlich trat auch in der ausgewogenen
Sendung ein Meteorologe des DOE ( Department of Energie, einer
US-Behörde bei der vorwiegend Black Projects durchgeführt werden ) auf,
der versuchte die Problematik herunterzuspielen, was mich dann sofort an
unseren Wettergott Kachelmann erinnerte, der in gleicher Mission
unterwegs ist.

Es wurde auch von Rosalind Peterson auf das Wetter-Modifikations-Gesetz
berichtet, dass in beiden Häusern des Parlaments auf die Schnelle
durchgepeitscht werden soll.


In diesem Zusammenhang möcht ich aber auch nochmals auf die
ausgezeichneten Seiten von Rosalind Peterson hinweisen, auf der auch ihr
beruflicher Werdegang dargestellt isund auch ihre Motivation, die zur
Aufgabe ihrer staatlichen Anstellung führte.
Der Link hierzu ist:
www.holmestead.ca/chemtrails/rosalind.html (http://www.holmestead.ca/chemtrails/rosalind.html)

Hier ist ein neuer Link:

http://tinyurl.com/ejsyo

Wurde von mir getestet, funktioniert. Der Download dauert allerdings etwas.

oder hier

NBC berichtet über Chemtrails

http://chemtrails.exzani.com/Chemtrails_-_NBC4-LA_-_Toxic_Sky_-_5-24-06.wmv

Leeeerzeichen
26.05.2006, 19:08
Is gut, ich glaub dir ja :cool:

Aufklaerer
22.06.2006, 08:40
VERBREITUNG ERWÜNSCHT

Glauben Sie noch, daß das Wetter natürlich ist?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Experten wissen schon lange, daß die Wettermanipulation und die chemischen Kampfstoffe (z.B. Vogelgrippe) über die Aussendung von Chemtrails die wichtigsten weltweiten Machtinstrumente der USA seit einigen Jahren darstellen.
Keineswegs fernab von Europa, sondern mittendrin wird mit konstantem Schlechtwetter Politik zu Lasten der Gesundheit und Wirtschaftskraft Deutschlands gemacht, mit folgenden möglichen Zielen:

Stärkung der weltweiten Pharmaindustrie zur Festigung von Aktiengewinnen (insbes. Rumsfeld-Aktien)

Schwächung Europas und des Euros gegenüber dem Dollar und Amerika

Drastische Verminderung der Weltbevölkerung mit dem Argument der sonstigen Aufheizung der Atmosphäre und Ernährungsproblemen

Die Manipulation des Wetters ist nicht etwa erst ab 2020 möglich, wie das die Medien verkünden. Sie ist seit Jahren Realität. So gut wie alle beobachteten Extreme, dauerndes Schlechtwetter, anhaltende Stürme, extreme Wassermassen, anhaltende Dürre, aber auch Vulkanausbrüche und Hurrican können heute beliebig lokal begrenzt über die HAARP-Anlagen in Alaska und in anderen Ländern jederzeit und in beliebiger Stärke und Dauer weltweit erzeugt werden. Die Technologie der stehenden Wellen, einst von Wilhelm Reich entdeckt, wurde dahingehend weiterentwickelt und ständig erprobt.

In dem Glauben, Wetter auf Wunsch produzieren zu können, sieht die Weltbevölkerung eine positive Errungenschaft. In den Händen der derzeitigen Machthaber ist es jedoch zum Massenvernichtungsmittel Nummer 1 geworden. Die Beimischung chemischer Kampfstoffe insbesondere den Wolken ist heute keine Ausnahme.
So lange das Volk denkt, daß sich allein die Erde gegen die Umweltschäden durch Wetterkapriolen wehrt, sind den Machtinteressen der USA Tür und Tor geöffnet, zum täglichen Schaden fast der gesamten Weltbevölkerung, insbesondere der Staaten Europas. Einzige Nutznießer sind globale Pharmakonzerne, deren Absatz durch extrem steigende Krankheiten gewaltige Aktiengewinne hervorbringt.
Das gilt allerdings nur so lange, bis die Mehrzahl des Volkes die Zusammenhänge erkannt hat und sich den natürlichen Lebens- und Gesundheitshilfen zugewandt hat. Zu diesem Zeitpunkt profitieren der Natur zugewandte Menschen und die Naturheilpraxis in ihrer Gesamtheit. Es konnte beobachtet werden, daß immer bei lauter werdenden Diskussionen über das Wetter Aktionspausen auftraten und der Himmel nur kleine gesunde Wölkchen bei klarem Sonnenschein zeigte (z.B. 2.6.06). Die Menschen atmen auf und Depressionen verschwinden schnell. Feiertage und Wochenenden sind jedoch beliebte Schlechtwetterziele.

Bush versucht Legalität in der Wettermanipulation über seinen Kongress zu erreichen
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rosalind Peterson, die Chemtrail-Aktivistin aus den USA berichtet über Zusammenhänge. Ein Gesetz über Wettermanipulation soll im Eilverfahren verabschiedet werden.. Der amerikanische Fernsehsender NBC brachte jüngst eine erste Sendung über Chemtrails, in der auch Rosalind Peterson zu Wort kam. Das kann als ein historischer Wendepunkt in der Aufklärungsarbeit in den USA angesehen werden.

In anderem Zusammenhang laufen bereits zahlreiche Anklagen gegen Mitglieder des amerikanischen Repräsentantenhauses. Diese haben erhebliche Unsicherheit und Spaltung in den Reihen der Machthaber erzeugt. Daher sollte der Gesetzesentwurf als ein Versuch gewertet werden, Legalität in die seit Jahren bestehenden Machenschaften zu bringen. Nun kommt es darauf an, daß jeder Bürger den Argumentationen aufgeschlossen und kritisch genug gegenübersteht.

Sympthome, die durch manipulierte Wetter- und andere Einflußfaktoren auf unbedarfte Menschen entstehen können
von Brigitte Schlabitz
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
- Übelkeit, Erbrechen, starker Schwindel sind bis zur Bewußtlosigkeit möglich, als Folge von großflächig ausgebrachtem Plutonium über/in den Wolken und in der Nahrungskette.
- Krämpfe, leichte bis starke, das Zusammenbrechen beim Versuchen zu laufen, ist möglich, eine Folge von Gamma-Strahlenbelastung in Lebensmitteln, Kartoffeln, Tomaten, ...
- Kopfschmerzen, Migräne kann eine Folge von Alphastrahlung in den Lebensmitteln sein.
- Spontane Nierenschmerzen sind oft die Folge von radioaktivem Trinkwasser und verschwinden durch Wasserwechsel umgehend.
- Die sogenannte Darmgrippe und viele schwer behandelbare Krankheitserscheinungen werden u.a. durch MicroChips, abgefüllt in Lebens- und Nahrungsmittel hervorgerufen.
- Krätze (sogenannte) alle möglichen Hauterscheinungen, können die Folge von MicroChips sein.

Aufklaerer
22.06.2006, 08:45
Hier berichtet ein Flugzeugmechaniker, was er erlebt hat, als er seine Nase in Dinge gesteckt hat, die ihn eigentlich nichts angehen sollten: Er entdeckte ein Röhren- und Tanksystem in Flugzeugen, das irgendwie hinter der Müllentsorgung für die Bordtoiletten angebracht war. Zu den Außenteilen der Flügel führten Leitungen, die dann in gefaketen Düsen endeten, um aus diesen ab einer bestimmten Flughöhe irgendwelche chem. Materialien zu versprühen. Für seine Entdeckung wurde er zunächst gemobbt, er hätte angeblich seine Arbeit nicht ordentlich gemacht - einen Temperatursensor an einer reparaturbedürftigen Maschine auszutauschen, was aber nur ein fingierter Vorwurf war, um einen Vorwand gegen ihn für seine sofortige Dienstsuspendierung zu haben. Daraufhin recherchierte er zu Hause selber im Internet, ob er zum Thema etwas finden würde. Anschließend wurde er überraschend von einer anonymen Tel.stimme angerufen, die ihm nochmals klarmachte, wie mit Leuten umgegangen würde, die ihre Kompetenzen überschreiten, und er solle auch nicht weiter in Internet dazu surfen, wenn er seinen Job behalten wolle! Danach erkannte er, daß DIE da eine ganz bestimmte geheime Sache am Laufen haben und es gar nicht mögen, wenn man ihnen in die Töpfe guckt.

Es kann zwar sein, daß die Story insgesamt frei erfunden ist, aber widerlegen läßt sie sich auch nicht. Aus verständlichen Gründen muß der Autor seine nachprüfbare Identität verschleiern, weil er sonst vielleicht mit dem Leben und nicht mehr nur mit dem Jobverlust bezahlen muß. Verständlich, zumal wenn es sich dabei doch um militärische Operationen eines geheimen C-Krieges handelt, der dann anschließend sowas von "Vogelgrippe" o.a. Müll in die Welt setzt. Verschwörung? Allerdings, und ob! Während ich meiner Mutter heute übrigens zahlreiche CT-Aufnahmen zeigte, einfach so, die ich schon seit einiger Zeit archiviert hatte, erreichte mich genau diese Mail unten, mit der ich ja überhaupt nicht rechnen konnte. Da ich ausdrücklich nicht an Zufälle glaube, sehe ich es vielmehr als Bestätigung an. Solcherart intuitiver Zusammenwirkungen hatte ich schon des öfteren erlebt, eigentlich von kleinauf, die posthum jeweils eine Bestätigung für bestimmte Sachverhalte darstellen sollten. Von daher also würde ich den Bericht mit hoher Wahrscheinlichkeit als verläßlich einstufen. Garantieren kann zwar niemand etwas, aber eben auch nicht das krasse Gegenteil dessen. Es existieren immerhin tausende (wenn's reicht) CT-Beweisbilder, an allen möglichen Orten im Internet bewußt gestreut gespeichert, die eben alles andere als harmlose "Kondensstreifen" darstellen.

Und, wie geht es Ihren Bronchien und Augen, oder Ihrer Haut?


Weiter: http://www.verbraucherselbstschutz....228210528947156

Mitleser
22.06.2006, 14:12
Was postest du blos immer für einen Müll ?
Die verlinke Seite gehört:

Domain: verbraucherselbstschutz.de
Domain-Ace: verbraucherselbstschutz.de
Descr: Internetkatalogdienst
Descr: Dr.Harald Gruenert
Descr: Glesiener Str. 15
Descr: 04159 Leipzig
Descr: Sachsen

Dieser Doktor ist nicht nur Naturheilkundler soooondern betreibt auch noch einen Internetkatalog Dienst mit folgenden Angeboten:
CMS - Lösungen
eCommerce
Consulting
Full-Providing

Hmmm schonmal ein sehr weitgefächertes GEschäftsfeld... aber nein, nein das war noch nicht alles. Der Mann ist ein Multitalent und leitet auch noch ein Institut (natürlich kein Staatliches):
Heilnetzinstitut
Dr. Harald Grünert
Uhrigstr. 15
04159 Leipzig

Hmm der Mann ist wirklich sehr auf den Schutz seiner Mitmenschen bedacht...Arbeitsschutzbekleidung verkauft er auch noch:
Arbeitsschutzbekleidung Dreger, Böhlen
Beschreibung: Berufsbekleidung für nahezu alle Gewerbe
Anschrift: Dr. Harald Grünert
Uhrigstr. 15
04159 Leipzig

hehehe und jetzt kommts....*kicher*....der Mann ist nicht nur um die Gesundheit seiner Mitmenschen besorgt...nein auch um den von Gesellschaften:
Zitat von der Seite "Firmenheilung"


Ein sehr kluges Sprichwort
"In Räumen, in denen eine Firma pleite ging, soll man kein Geschäft aufmachen!"
Es klingt abergläubisch, ist es aber nicht, wenn man mehr Hintergründe kennt.
Unsere Umgebung besteht bei weitem nicht nur aus dem, was wir sehen.....
Aus der Heilpraxis wissen wir aber, daß unser unsichtbarer Energiekörper.....
Die Qualität dieser Strahlung kann positiv, aber auch von Erdstrahlen, feinstofflicher Negativinformation und sogar von niederintensiver Radioaktivität belastet sein........
Die Folge sind Langzeitstörungen, die sich auch auf den Erfolg einer Firma negativ auswirken.......
Sie können in irgend einer Weise zur HEILUNG eines Betriebes beitragen?
Dann rufen Sie bitte zuerst an unter:
Heilnetzinstitut Dr.Grünert, Tel.:
Stellen Sie sich bitte darauf ein, einen Artikel für diese Plattform zu verfassen, die einen Gliederungspunkt umfassen und nicht länger als eine A4-Seite sein soll.
Bitte verzichten Sie dabei auf Werbeaussagen. Es ist wesentlich überzeugender, wenn Sie sachliche Zusammenhänge schlicht so darstellen, daß sich ein Unternehmer vorstellen kann, durch Ihre Leistung erfolgsorientierter arbeiten zu können.
Am Ende des Artikels geben Sie bitte nicht nur den Verfasser, sondern auch alle notwendigen Kontaktdaten an.
Um eine Bewerbung dieser Plattform zu ermöglichen, ist jeder Beitrag kostenpflichtig.



Lol...rofl...ne sorry ich kann nicht mehr, hab ja nach der verbindung zu diesem anderen Hansel gesucht auf dessen Seiten Aufklärer immer verlinkt...aber ich sterbe gleich an meiner negativen Aura...oder doch eher daran das ich vor Lachen keine Luft mehr bekomm.

demelza
15.07.2006, 17:31
Da kann nur noch ein wahrer Feng-Shui-Meister helfen :freches grinsen:

Inaktiver User
17.07.2006, 23:42
Da kann nur noch ein wahrer Feng-Shui-Meister helfen


Oder ein guter Psychotherapeut... allerdings muss der dann schon sehr gut sein.

Aufklaerer
20.07.2006, 16:48
Umwelttechnik: Das Kohlendioxid-Grab ist undicht Klima Wissenschaft Wissen FOCUS Online in Kooperation mit MSN :schild genau:

So ist das, wenn man meint, die Natur austricksen zu können. Chemiker
wissen nie, welche Wirkung ihre Aktionen haben. Wenn ich daran denke,
daß jetzt darüber geschwafelt wird, Schwefel in die Luftschicht zu
bringen, damit alle weitermachen können wie gehabt. Da überlegen sich
weltfremde Wissenschaftler irgendetwas - ohne zu prüfen, welche
Gesamtwirkungen das haben könnte. Kombinationen sind bedeutend giftiger
als die Einzelstoffe. Wir haben aber keine einzelnen Chemikalien mehr in
der Umwelt, sondern nur noch Gemische - und niemand weiß, wie die
miteinander wirken.
#
Mir geht schon immer die Hutschnur hoch, wenn ich höre, daß da von der
Ozonbelastung im Sommer die Rede ist. Dafür bedarf es nur eines klaren
Menschenverstandes um einsehen zu können, daß da unzählige Mischungen in
der Luft sind, die Mensch und Natur zerstören. Und mit diesen Mischungen
beschäftigt sich rein vorsoglich kein Wissenschaftler - man könnte ja
ganz sicher was finden. Sie müssen nur einmal an die
Pflanzenschutzmittel denken - da werden bewußt die verschiedensten
Stoffe nacheinander genommen, damit man die - willkürlich
festgelegten - Grenzwerte nicht überschreitet. Welche Auswirkungen aber
diese Gemische haben, das weiß keiner - und will auch keiner
wissen. Nur an Kranken kann man verdienen. Punkt.
http://focus.msn.de/wissen/wissenschaft/klima/energie/umwelttechnik_nid_32083.html


Das stellt wohl die Chemtrails sogar bildlich noch in den Schatten! Wie irrsinnig und wahnsinnig selbstzerstörerisch können Menschen sein? Nur verständlich unter der Voraussetzung, daß sie offenbar der Teufel selbst leibhaftig reitet, der ja bekanntermaßen ein Spezialist für Schwefel ist.

Inaktiver User
21.07.2006, 09:16
Tja, dann berat sie doch, anstatt deine Zeit mit uns zu verschwenden.

Du hast doch viel wichtigere Aufgaben, als hier reinzuschreiben. Also lass es und arbeite doch mit den Wissenschaftlern. Das nächstemal will ich Erfolge lesen!

Inaktiver User
23.04.2007, 10:54
...die Sensation ist perfekt, so die Meinung unserer dortigen Freunde. NBC
( National Broadcasting Corporation ) sendete zur besten Sendezeit
amerikaweit ( auch in Canada zu empfangen ) einen Bericht zu Chemtrails
unter dem Titel: Giftiger Himmel.

Dies ist insofern eine Sensation, dass erstmals in Mainstream-Medien
berichtet wurde und dies auch noch zur besten Sendezeit, wo viele vor
dem Fernseher sitzen.


Ja, nee, is klar...

Stieg seinerzeit nicht auch die Auflage des "Stern" ins astronomische, als die Tagebücher des Österreichers auszugsweise veröffentlicht wurden?

Peter9
15.05.2007, 16:21
Chemtrails oder harmlose Kondensstreifen? :schild nein:
Unglaublich aber wahr: unter strenger Geheimhaltung werden seit etlichen Jahren von Flugzeugen chemische Substanzen wie Barium und Aluminiumstaub in die Atmosphäre gesprüht, die der globalen Erwärmung entgegenwirken sollen, aber ungeahnte gesundheitliche Folgen für die gesamte Menschheit haben werden.
Schon seit einiger Zeit geistert das Wort „Chemtrails“ durchs Internet, was so viel bedeutet wie chemische Substanzen in den Kondensstreifen von Flugzeugen. Aber es sind nicht normale Kondensstreifen, und sie unterscheiden sich auch eindeutig von ihnen. Anders als diese lösen sie sich nicht rasch auf, sondern bleiben lange Zeit sichtbar.
Zwei Beispiele beschrieb der Schweitzer Autor Gabriel Stetter in einem Artikel im Januar Heft der Raum&amp;Zeit.
Dies ist ein Phänomen, das von dem größten Teil der Bevölkerung noch unbemerkt abläuft. Aber jeder kann es beobachten, wenn er es weiß: die Sprühaktionen hinterlassen am Himmel deutliche Spuren, die von normalen Kondensstreifen eindeutig unterscheidbar sind.
Es wäre also wünschenswert, möglichst viele Menschen auf diese unglaubliche Aktion aufmerksam zu machen, damit sie vermehrt auf solche Aktionen achten, Fotos machen und Anfragen an die Medien und Politiker schreiben können. Nur durch öffentlichen Druck könnte man noch versuchen, diesem fatalen Plan Einhalt zu gebieten – wenn das überhaupt noch möglich ist.
Weitere Infos dazu unter www.chemtrail.de (http://www.chemtrail.de)


Hallo,

und Däniken (ist es wohl) verdienst sich sein Geld mit dem Glauben an Außerirdische!

Jeder will eben an die Kohle der anderen

Peter

Inaktiver User
06.04.2014, 15:53
Wie sieht es denn inzwischen aus mit dem Hinterfragen dieser Erscheinung?

Das (https://www.youtube.com/watch?v=vF-Vw0mY_00) hier halte ich für bedenkenswert.
Besonders interessant wird es etwa ab der achten Minute.

Lilith
09.04.2014, 00:56
Besonders interessant wird es etwa ab der achten Minute.
Äh, naja . . . und???

Daraus die Existenz von "Chemtrails" folgern läßt sich nicht!

Inaktiver User
09.04.2014, 07:51
Was sollten erwähnte Militärflugzeuge denn sonst so in den Himmel eingebracht haben, das mit Wetter "so nichts zu tun" hat? Zuckerwatte?

Lilith
09.04.2014, 17:51
Klar, Wattewölkchen (http://images.fotocommunity.de/bilder/himmel/wolken/wattewoelkchen-0f16f139-cd67-4344-bb1f-56ac0d5e82dd.jpg).

Es handelte sich dabei um die Ausbringung von Chaff oder auf Deutsch Düppel=Radartäuschung (http://de.wikipedia.org/wiki/Chaff).

Selbst wenn das nicht glauben wollte . . . das im Wetterbericht nebenbei angesprochene Phänomen wäre immer noch kein Beweis für die von einigen behauptete weltweite Existenz sogenannter Chemtrails.

Wofür sollten die denn gut sein? Wollte man die Bevölkerung vergiften, würde man auf andere und weitaus effektivere Methoden zurückgreifen.

Inaktiver User
09.04.2014, 20:16
Es wird offensichtlich Einiges an Aufwand betrieben, damit keine klaren Aussagen zur Bevölkerung hervordringen. Messungen der verdächtigten Stoffe (u.a. Aluminiumverbindungen) in der Umwelt werden beispielsweise auch auf Anfragen beim Bundesumweltministerium nicht durchgeführt. Und dies wird nichtmal begründet.
Beispiele (http://www.sauberer-himmel.de/vertuschungssystem/).



Wofür sollten die denn gut sein? Wollte man die Bevölkerung vergiften, würde man auf andere und weitaus effektivere Methoden zurückgreifen.

Wer sagt, dass das nicht zusätzlich geschieht? Sei es über Energiesparlampen, sei es schlicht über die Nahrung.
Liefe das Ganze allzu effektiv ab, sprich, würden wir plötzlich kollektiv umfallen, wäre das ein bisschen arg auffällig. Wen juckt es hingegen, wenn hier mal ein paar mehr Konzentrationsstörungen autreten, da ein paar Atemwegsbeschwerden und dort ein paar Krebserkrankungen?

Inaktiver User
02.05.2014, 10:29
Eine sehr aufrüttelnde und gut recherchierte Dokumentation (http://vimeo.com/85859328).

Unter anderem werden hier tatsächlich Werte von Bodenmessungen präsentiert, Argumente von Chemtrail-Leugnern anhand von Untersuchungen plausibel widerlegt und offizielle Aussagen gezeigt, nach denen diese Aktionen längst nicht mehr geheim sind.

Was ich besonders markant finde: ab etwa der 24. Minute (24:25) sind Aufnahmen von einem anderen Flugzeug aus zu sehen, die aus unmittelbarer Nähe belegen, wie die Sprühvorrichtung gänzlich anders funktioniert als die Triebwerke mit ihren Emissionen.

Jaelle
05.05.2014, 11:32
Danke für diese Dokumentation. Ich habe sowas schon mal miterlebt. Ab 28:10 bis 29:30 wird es genauso beschrieben, wie ich es damals verfolgen konnte.

Inaktiver User
31.05.2014, 18:07
Jeder Verschwörungstheorie hat den gleichen Denkfehler: Die "bösen Verschwörer", können einfach nicht so kompetent sein, wie sie es für eine ordentliche Verschwörung sein müssten.

Die Annahme ist ja:

Dass eine Regierung, die nicht einmal in der Lage ist einen Haushalt zu verabschieden, ohne einen "gouvernment-shutdown" zu fabrizieren, die nicht mal geheim halten kann, wem welche Praktikantin einen geblasen hat, nicht mal geheim halten kann, wenn irgendeine Frau "Fuck the EU" am Telefon sagt;
dass die gleiche Regierung eine elaborierte, mehrstöckige Verschwörung mit zehntausenden Eingeweihten betreiben kann und dabei Hunderttausende Leute auf dem ganzen Globus foppt.

Dass eine Regierung zwar einen Planungshorizont von maximal einer Legislatur gerade so zusammen bekommt, aber sobald sie "Projekt-Evil-knievel-X" betreibt, über Jahrzehnte entschlossen einen Plan verfolgt.

Dass die Mitglieder dieser Regierung sich zwar pausenlos mit Geheimnisverrat und Veröffentlichungen gegenseitig diskreditieren, aber für "Evil-knievel-X" halten ALLE dicht.

Dass man zwar locker rausfinden kann, wie viel ein Bundespräsident vor 4 Jahren auf dem Oktober-Fest für Bier bezahlt hat, aber nicht was für Chemikalien in Tausenden Flugzeugen versprüht werden sollen

Nein. Das ist Quatsch.

Die echte Verschwörung haben wir mit Assange und Snowden mitbekommen. Und dazu gibt es (und gab es) hundertausende Artikel, hundertausende öffentliche Dokumente, die schon vor den Whistleblowern von Hundertausenden kritisiert und diskutiert wurden.

Eine Verschwörungstheorie geht von Geheimnissen aus. Dabei können die Mächtigen nichts verheimlichen, sondern nur Debatten lenken und Meinungen mobilisieren. Und die Ziele und Absichten aller Beteiligten liegen dabei in der Regel auf der Hand.

Lilith
02.06.2014, 18:58
*klap klap klap* (http://1.bp.blogspot.com/_Qtjgo8pqYTw/TOVGhyGS9OI/AAAAAAAAB_g/TtzQeZU9NL8/s1600/KLAPKLAPFINALLOGO.png)


Insbesondere für den Schlußsatz.

Und die Ziele und Absichten aller Beteiligten liegen dabei in der Regel auf der Hand.
Denn wofür sollte es gut sein, die Bevölkerung zu vergiften?

Lilith
02.06.2014, 19:17
Wer sagt, dass das nicht zusätzlich geschieht? Sei es über Energiesparlampen, sei es schlicht über die Nahrung.
Liefe das Ganze allzu effektiv ab, sprich, würden wir plötzlich kollektiv umfallen, wäre das ein bisschen arg auffällig. Wen juckt es hingegen, wenn hier mal ein paar mehr Konzentrationsstörungen autreten, da ein paar Atemwegsbeschwerden und dort ein paar Krebserkrankungen?
Ich bin keine Anhängerin der gängigen Energiesparlampen, eine Vergiftungsabsicht möchte ich da aber nicht unterstellen.

Zwar handeln Menschen, ob nun als Einzelpersonen oder in Organisationen oder Regierungen, nicht immer logisch oder wirklich zielführend.

Dennoch stellt sich mir gerade in Bezug auf die Chemtrail-Theorie (und ähnliche Vergiftungs- oder Verseuchungs-Theorien) vor allem die Frage, wem sollte das nutzen? Was verspräche man sich davon?

Nebenbei, ginge es darum, einer Bevölkerungsexplosion vorzubeugen, so wäre es sinnbringender, Maßnahmen zur Vergiftung und Unfruchtbarmachung der Menschen (laut Film sollen wir auch unfruchtbar gemacht werden) in Erdteilen wie Afrika und Asien durchzuführen.

Nicht, daß ich das befürworten würde - ich versuche lediglich, logisch an die Sache zu gehen.

Den Unfug mit dem "natürlichen" und "künstlichen" Himmel kann man auch vergessen, seit überhaupt Flugzeuge unterwegs sind, nein, spätestens seit Beginn der Industrialisierung ist die Ansicht des Himmels nicht mehr so "natürlich" wie auf alten Gemälden.

Inaktiver User
03.06.2014, 08:30
Ich bin keine Anhängerin der gängigen Energiesparlampen, eine Vergiftungsabsicht möchte ich da aber nicht unterstellen.
Was denn dann? Es reicht ja bereits eine Billigung, daß Menschen zu Schaden kommen aus, nochdazu besseren Wissens zugungsten von Gewinnmaximierung



Dennoch stellt sich mir gerade in Bezug auf die Chemtrail-Theorie (und ähnliche Vergiftungs- oder Verseuchungs-Theorien) vor allem die Frage, wem sollte das nutzen? Was verspräche man sich davon?
Das nutzt allen, die davon direkt oder indirekt profitieren, Chemie, Pharma, Rüstungsindustrie...

Ist doch das selbe wie der Abbau von seltenen Erden, bevorzugt in China, wo mit giftigsten Chemikalien diese Elemente aus der Erde geschwemmt werden, ganze Landstriche unbewohnbar werden und die dortigen Arbeiter an den Folgen elendig verrecken. Aber wir können uns hinstellen und stolz auf Windkrafträder verweisen, weil die ja sooooo ökologisch sind.

Und denen, die das Wissen und billigend in Kauf nehmen unterstelle ich Absicht. Denen ist es scheißegal wie es den Menschen dort geht.


Nebenbei, ginge es darum, einer Bevölkerungsexplosion vorzubeugen, so wäre es sinnbringender, Maßnahmen zur Vergiftung und Unfruchtbarmachung der Menschen (laut Film sollen wir auch unfruchtbar gemacht werden) in Erdteilen wie Afrika und Asien durchzuführen.
Bringt aber keine Impulse für die Industrie, dieser Markt ist (derzeit) noch uninteressant, wird höchstens dazu gebraucht um Experimente durchzuführen.



Nicht, daß ich das befürworten würde - ich versuche lediglich, logisch an die Sache zu gehen.
Logik hat schon was, die Frage ist welche Informationen man zulässt oder nicht.


Den Unfug mit dem "natürlichen" und "künstlichen" Himmel kann man auch vergessen, seit überhaupt Flugzeuge unterwegs sind, nein, spätestens seit Beginn der Industrialisierung ist die Ansicht des Himmels nicht mehr so "natürlich" wie auf alten Gemälden.
Unfug hat mit Logik wenig gemeinsam nochdazu wenn Du einen Schluss herstellst, der logisch klingt aber nicht den Aspekt beleuchtet um den es wirklich geht.

Letho
03.06.2014, 10:27
Denn wofür sollte es gut sein, die Bevölkerung zu vergiften?Diese Frage ist bei Verschwoerungstheoretikern verpoent. Die Antwort entsprechend idiotisch: "Das liegt doch auf der Hand." oder aehnliches. Der Durchblicker haelt einen aber leider fuer so daemlich, dass er seine Erkenntnisse nicht mit einem teilen will.


Ich bin keine Anhängerin der gängigen Energiesparlampen, eine Vergiftungsabsicht möchte ich da aber nicht unterstellen.Absicht unterstelle ich da auch nicht. Allerdings eine Mir-doch-egal-Haltung. Die ist immer dann vorhanden, wenn es um Profit geht. Geld Geld Geld. Darum gehts und da geht der eine oder andere durchaus ueber Leichen. Vor allem, wenn die nicht vor der eigenen Haustuer herumliegen.


Dennoch stellt sich mir gerade in Bezug auf die Chemtrail-Theorie (und ähnliche Vergiftungs- oder Verseuchungs-Theorien) vor allem die Frage, wem sollte das nutzen? Was verspräche man sich davon?Wuesste ich auch gern. Aber vermutlich liegt das auf der Hand und ich bin mal wieder zu bloede, um das offensichtliche zu sehen.


Nicht, daß ich das befürworten würde - ich versuche lediglich, logisch an die Sache zu gehen.Bisher hat noch keine der zahllosen Verschwoerungstheorien auf Dauer der Logik standgehalten.

Inaktiver User
03.06.2014, 10:50
Das nutzt allen, die davon direkt oder indirekt profitieren, Chemie, Pharma, Rüstungsindustrie...
Erklär mir bitte genau wie die üblichen Verdächtigen davon profitieren. :entspann:

Letho
03.06.2014, 12:23
Erklär mir bitte genau wie die üblichen Verdächtigen davon profitieren.Bei Chemie- und Pharma-Unternehmen kann ich mir ja noch was vorstellen aber die Ruestungsindustrie...?

Giftige Stoffe in die Atmosphaere zu entlassen ist keine besonders sichere Methode. Wind und Wetter sind nun mal so unberechenbar, dass man nicht absehen kann, wohin das Zeug letztlich geweht wird. Wer garantiert, dass die Verursacher nicht diejenigen sind, die das meiste abbekommen? Die leben ja schliesslich auch alle auf der Erdoberflaeche.

Inaktiver User
03.06.2014, 16:46
Bei Chemie- und Pharma-Unternehmen kann ich mir ja noch was vorstellen ...?
Auch damit habe ich schon meine Probleme. Ich würde zu gern wissen, wie die davon profitieren sollten. Ganz konkret.

Letho
03.06.2014, 18:07
Auch damit habe ich schon meine Probleme. Ich würde zu gern wissen, wie die davon profitieren sollten. Ganz konkret.Wenn man sich das mal ganz naiv vorstellt:

Ein Chemie-Unternehmen verkauft die Chemikalien, die in die Luft gesprueht werden = Profit. Die Menschen werden krank, gehen zum Arzt und der verschreibt Medikamente, die von einem Pharma-Unternehmen verkauft werden = Profit.

So simpel wie das im ersten Moment aussieht, ist es natuerlich nicht, denn wenn da wirklich Gift in die Luft gesprueht wird, werden alle davon krank, auch die Aerzte und die Mitarbeiter der Unternehmen, was zur Folge haette, dass die gesamte Wirtschaft erstmal zusammen bricht und das Land am Rande einer Katastrophe laege. Davon haetten evtl. die Nachbarlaender was, da dann ein Wirtschaftskonkurrent weg faellt, etc. pp.

Das ist eigentlich alles Quatsch. So wuerde aber wohl jemand argumentieren, der diese Theorie wirklich glaubt.

Inaktiver User
04.06.2014, 14:22
Das ist eigentlich alles Quatsch. So wuerde aber wohl jemand argumentieren, der diese Theorie wirklich glaubt.

So gesehen wäre Dein Argument mehr als bestechend, dennoch hats einen Haken.

Ich gehe im Moment bei dieser aktuellen Diskussion nicht davon aus, daß jemand im Hinterzimmer beschlossen hat Gift in die Atmosphäre zu sprühen um Leute zu vergiften.

Ich gehe bei solchen Dingen von einer grandiosen Verdrängungsleistung derer aus, die das erzeugen und in Umlauf bringen. Und das Stoffe immer wieder nach ein paar Jahren vom Markt verschwinden weil sich rausstellt, daß sie beispielsweise krebserregend sind ist auch kein Geheimnis, zum damaligen Zeitpunkt als sie eingeführt wurden wollte man es nicht wissen, hatte nicht die Messmethoden dazu oder es gab schlicht keine Langzeitbeobachtungen.

Es wird schlicht billigend in Kauf genommen oder ein sogenannter Kosten-Nutzen Faktor errechnet und Kollateralschäden in Kauf genommen.

Und das wir uns selbst schaden, trotz besseren Wissens, muss man sich nur beim Rauchen anschauen. Und von daher ist es nicht "eigentlich alles Quatsch" sondern vorhanden und damit auch keine Theorie sondern gelebte Praxis.

Inaktiver User
04.06.2014, 16:05
So gesehen wäre Dein Argument mehr als bestechend, dennoch hats einen Haken.

Ich gehe im Moment bei dieser aktuellen Diskussion nicht davon aus, daß jemand im Hinterzimmer beschlossen hat Gift in die Atmosphäre zu sprühen um Leute zu vergiften.

Ich gehe bei solchen Dingen von einer grandiosen Verdrängungsleistung derer aus, die das erzeugen und in Umlauf bringen. Und das Stoffe immer wieder nach ein paar Jahren vom Markt verschwinden weil sich rausstellt, daß sie beispielsweise krebserregend sind ist auch kein Geheimnis, zum damaligen Zeitpunkt als sie eingeführt wurden wollte man es nicht wissen, hatte nicht die Messmethoden dazu oder es gab schlicht keine Langzeitbeobachtungen.

Es wird schlicht billigend in Kauf genommen oder ein sogenannter Kosten-Nutzen Faktor errechnet und Kollateralschäden in Kauf genommen.

Und das wir uns selbst schaden, trotz besseren Wissens, muss man sich nur beim Rauchen anschauen. Und von daher ist es nicht "eigentlich alles Quatsch" sondern vorhanden und damit auch keine Theorie sondern gelebte Praxis.

Das ist immer noch keine Antwort auf meine Frage.

Du sagtest:


Das nutzt allen, die davon direkt oder indirekt profitieren, Chemie, Pharma, Rüstungsindustrie...

Wie profitieren sie also ganz konkret?

Inaktiver User
04.06.2014, 20:30
Die Annahme ist ja:

Dass eine Regierung, die nicht einmal in der Lage ist einen Haushalt zu verabschieden, ohne einen "gouvernment-shutdown" zu fabrizieren, die nicht mal geheim halten kann, wem welche Praktikantin einen geblasen hat, nicht mal geheim halten kann, wenn irgendeine Frau "Fuck the EU" am Telefon sagt;
dass die gleiche Regierung eine elaborierte, mehrstöckige Verschwörung mit zehntausenden Eingeweihten betreiben kann und dabei Hunderttausende Leute auf dem ganzen Globus foppt.

Deine Annahmen beruhen darauf, dass solche Dinge wirklich so passieren, und dass Informationen ungeschickterweise und aus Versehen zur Bevölkerung hervordringen, bzw. darauf, dass die veröffentlichenden Medien (weitgehend) unabhängig sind und Informationen nicht modifiziert oder absichtlich falsch in Umlauf gebracht werden.
Glaubst du das wirklich?

Und wer sich da einig ist oder nicht, kann man nicht wissen. Vermutlich gibt es mehrere Vereine (nenne sie Lobbyisten, Bilderberger, Illuminaten, Vereinigung der Holzhackschnitzler - völlig egal), die Geld und Macht besitzen und sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit darum streiten, wer den Längeren hat. Die Gemeinsamkeit ist: Interessen der breiten Bevölkerung sind nicht nur egal, sondern werden mit Füßen getreten.
Das ist aber eher eine Metadiskussion, die ich hier nicht unbedingt bedienen möchte.

Ich habe eine Dokumentation verlinkt. Wer möchte, sieht sie sich an und bildet sich sein eigenes Urteil. Punkt.

Bae
05.06.2014, 06:50
Wie profitieren sie also ganz konkret?

Es gibt im Flugzeugtreibstoff diverse Additive:

Kerosin (http://de.wikipedia.org/wiki/Kerosin#Additive)

einige von denen, zB Wärmestabilisatoren, mit der Bemerkung: (Substanzen: unbekannt, Dosierung: unbekannt)

und teils eher unerwartete Dinge, zB Schädlingsbekämpfungsmittel. hallo? O_0

Es war ja früher mal bei den Autos so, dass Blei ins Benzin gemischt wurde, um dem Benzin mehr Pfupf zu geben. Dass das ganze Blei in der Luft höchst gesundheitsschädlich ist, darauf kam man dann auch irgendwann und ab dann wurde das Benzin bleifrei.

Bei den Flugzeugen wird es wohl auch in erster Linie darum gehen, dass die ganzen Zusätze dabei helfen, den Motor zu schonen, das Flugzeug leistungsfähiger zu machen, die Bearbeitung zu erleichtern etc.

gruss, barbara

Inaktiver User
05.06.2014, 08:34
Das ist immer noch keine Antwort auf meine Frage.

Du sagtest:


Wie profitieren sie also ganz konkret?

Irgendwer bekommt den Auftrag das Ding (was auch immer das Ding ist) zu erforschen = Entwicklungs- und Forschung, meist auch noch subventioniert.
Dann gehts in die Herstellung = Herstellungsauftrag mit Verkauf und Abnahmeverpflichtungen.

(als anderes Beispiel kannst Dir vor Augen halten als die Regierungen zuviel georderte Impfdosen der Pharma abgekauft haben).

Dann muss das Zeugs in die Atmosphäre gebracht werden mit Spezialflugzeugen:

Hier profitieren Hersteller, die Sprühgeräte herstellen, meist werden Militärmaschinen eingesetzt, da sie schon für derartige Transportzwecke am besten und schnellsten verwendet werden können.

Wenn das Zeugs in der Atmosphäre ist dann tut es leider das nicht was es tun soll, da oben bleiben sondern kommt mit allerlei anderem Zeugs runter und wir atmen, essen und trinken das Zeugs, was dann wieder verschiedene Krankheitssymptome verursacht.
Dann rennen wir zum Doc, der uns wieder Medikamente verschreibt etc.

Dann werden Institute beauftragt, die dann erstaunlicherweise feststellen, daß in den letzten 50 Jahren die Anzahl der Allergien massiv zugenommen hat in den westlichen Ländern.

Inaktiver User
05.06.2014, 10:40
Irgendwer bekommt den Auftrag das Ding (was auch immer das Ding ist) zu erforschen = Entwicklungs- und Forschung, meist auch noch subventioniert.
Eben: was auch immer soll das Ding sein.
Da geht also jemand zur Regierung *hüstl* und sagt: Ey, Angie, ich hab nen super bis ins letzte Detail ausgeklügelten Plan. Ich will irgendwas erforschen und dafür schmeiß ich Gift übers ganze Land.
Als Kontrollgruppe nehmen wir die Australier. Dort schmeißen wir einfach nix.
Lass mal zwei drei Milliarden rüberwachsen, die Kohle bringen dir die Pharmas wieder rein, weil alle krank werden (hä?). Und die ganzen Militärflugzeuge, die nutzlos in der Garage stehen, werden auch mal wieder geölt.

Das ist nicht Dein Ernst.

Inaktiver User
05.06.2014, 11:50
Das ist nicht Dein Ernst.
Doch genau so funktioniert es und mitlerweile wird sowas in bestimmten Bereichen von Politikern selbst auch noch öffentlich gesagt, man muss nur genau hinhören und dann erkennt man wer wirklich die Fäden in der Hand hält und lenkt.

Inaktiver User
05.06.2014, 13:15
... mal abgesehen davon, dass in Australien auch massiv gesprüht wird und der Protest dort entsprechend groß und z. T. gut organisiert ist.
https://www.youtube.com/watch?v=2fL0UUOvoMg

Inaktiver User
06.06.2014, 10:30
Doch genau so funktioniert es und mitlerweile wird sowas in bestimmten Bereichen von Politikern selbst auch noch öffentlich gesagt, man muss nur genau hinhören und dann erkennt man wer wirklich die Fäden in der Hand hält und lenkt.
Hört man das, wenn man die TV-Sendungen aufzeichnet und rückwärts abspielt?


dann erkennt man wer wirklich die Fäden in der Hand hält und lenkt.
Wer denn?

Inaktiver User
06.06.2014, 10:51
Hört man das, wenn man die TV-Sendungen aufzeichnet und rückwärts abspielt?
Nö dazu reicht es wenn man die Sendung (keine obskuren Kanäle sondern öffentlich rechtlich) ganz normal hört bzw. sieht.

Du darfst Dich gern selber schlau machen :zwinker:

Inaktiver User
06.06.2014, 13:31
Nö dazu reicht es wenn man die Sendung (keine obskuren Kanäle sondern öffentlich rechtlich) ganz normal hört bzw. sieht.
Dann schalte diese Sender doch bitte mal ein.
Es wundert mich, dass Du dem Staatsfernsehen vertraust. Die Medien sind doch auch alle von "denen" gesteuert.

Inaktiver User
06.06.2014, 13:35
Du darfst Dich gern selber schlau machen :zwinker:
Als einer der wenigen mit Durchblick und im Besitz brisanter Informationen müsste es Dir doch eine Herzensangelegenheit sein, andere vor dem Übel zu warnen, sie restlos aufzuklären und auf die Straße zwecks Demonstrationen zu treiben.

Narzisstenversteher
27.05.2017, 15:57
Zu dem Thema ein sehr interessantes und informatives Interview mit einem ehemaligen Greenpeace-Aktivisten: https://www.youtube.com/watch?v=8EN7xQnOkas&feature=share

https://www.youtube.com/watch?v=T9ZcK2PZfg8&t=102s