PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fibu Software für Kleinunternehmen



Inaktiver User
18.04.2012, 09:38
Hallo zusammen,
benutzt ihr eine Software, die ihr besonders empfehlen könnt und die nicht so teuer ist? Es gibt eine von Wiso, aber da muss man jedes Jahr ein Update kaufen.

Vielen Dank!

kazuki
18.04.2012, 15:55
Hallo,
ich habe damals auch verzweifelt versucht eine günstige Fibu Software aufzutreiben und benutze jetzt Lexware. Man muß zwar auch jedes Jahr ein Update kaufen, aber da es eine recht bekannte Software ist, kann man diese auch auf ebay kaufen. Noch ein Tipp zum sparen: da ich Fristverlängerung für die Ust habe, kaufe ich das jährliche Update immer erst auf den letzten Drücker. Bei ebay oder dieses Jahr bei amazon und spare damit die Hälfte vom Originalverkaufspreis ein.
Gruß

Inaktiver User
18.04.2012, 21:30
danke Kazuki!

mausib72
18.04.2012, 22:03
Lexware kann ich dir als Kleinunternehmer auch empfehlen. Das ist klein und schnuckelig und solltest du dann ein Warenwirtschaftsprogramm oder Lohnabrechnung benötigen, kannst du das für kleines Geld dazukaufen.

Um ein jährliches Update wirst du nicht herumkommen, da es ja jedes Jahr neue Gesetze gibt, die auch wieder neue Programmanforderungen stellen.

OT: Ich hoffe, du hast noch andere Gründe für die Dauerfristverlängerung als das günstige Update für deine Software :knatsch:

Inaktiver User
19.04.2012, 10:51
auch dir danke, Mausib72

kazuki
19.04.2012, 10:57
@mausi
Klar hab ich, ein weiterer Grund ist der Liquiditätsvorteil.

Inaktiver User
19.04.2012, 11:00
Haben wir auch und ist im Vergleich zu anderen Programmen nicht so teuer.

Sariana
19.04.2012, 11:11
Lexware, angefangen mit dem "Buchhalter" und seit 10 Jahren "financial office plus".

Die Updates der Versionen sind nicht günstig ... aber du "sparst" dir den Steuerberater bis zur Einkommensteuer-Jahreserklärung (falls du die nicht selbst machst), hast sämtliche Daten (BWA, EÜR) für die Banken und andere Stellen, falls du sie brauchst.

Die Programmierung hat ihren Preis, es gibt Schnittstellen zu DATEV (falls der Steuerberater tätig wird), bei einer Betriebsprüfung können Daten direkt zum Finanzamt übertragen werden oder man kopiert diese auf eine CD und schickt sie zum FA.

Auch wenn ich über den Preis der Updates manchmal schlucke - ich ahne wieviel manpower in der Programmierung steckt, um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind die Endkunden die Tester.
Doch ist das mittlerweile bei fast jeder Software für den breiteren Markt so.

Inaktiver User
19.04.2012, 12:34
Danke Sariana, seh ich mir mal an.

Inaktiver User
20.04.2012, 11:11
So, habe mir Lexware bestellt und danke allen für ihre Beiträge. :smile:

Matratze
21.04.2012, 08:42
Man benötigt nicht unbedingt ein Update.

Die preiswerteste Variante ist Taxman, da ist - so war es glaub ich bisher - der kleine Buchhalter von Lexware mit drin.

Beide Buchhalter-Versionen geleichzeitig installiert - da wird - wieder Glauben - die hochwertigere Version benutzt - sprich der große Buchhalter.

analina
27.04.2012, 16:43
Hallo,

ich bin auch Kleinunternehmer (Gas-Wasser-Instalateur) und nutze die Software [...] Monkey Bilanz 2012. Bin sehr zufrieden, man hat einen gute Überblick über all seine Geschäftsvorfälle. Das Programm reicht von der Kontoverwaltung der Geschäftsvorfälle über die Umsatzsteuervoranmeldung bis hin zum Jahresabschluss. KANN ICH NUR EMPFEHLEN!

Sariana
30.04.2012, 00:54
Man benötigt nicht unbedingt ein Update.

Die preiswerteste Variante ist Taxman, da ist - so war es glaub ich bisher - der kleine Buchhalter von Lexware mit drin.

Beide Buchhalter-Versionen geleichzeitig installiert - da wird - wieder Glauben - die hochwertigere Version benutzt - sprich der große Buchhalter.

Ich brauche die Updates vor allem wegen Lohn und Gehalt, deshalb auch "financial office plus".
Die EÜR-Formulare und die Übergabe aus der Fibu müssen aktuell sein, sonst hast du Fehler drin, Differenz zwischen Einnahme-Überschuss-Rechnung und dem amtlichen Formular.

Werderbremen, viel Erfolg :blume:

Matratze
30.04.2012, 08:36
Wenn Du zusätzlich Lohn und Gehalt berechnen musst, sieht das natürlich anders aus.

Wenn man nur ein bissi Buchhaltung braucht, dann reicht der kleine, in Taxman integrierte Buchhalter.

Kontrollieren sollte man in jedem Fall und natürlich wissen, was man tut.

Fehler des Programms oder in der Anwendung gehen sonst unter.

Über die Jahre gab es da auch immer so einiges, was nachgebessert werden musste.

Sowohl beim Buchhalter als auch beim Taxman.

Und manchmal wurde gerade beim Buchhalter eine Version dahingehend verbessert, dass relevante Merkmale mit dem Update einfach einkassiert wurden.

pepps
04.07.2012, 23:41
Ich benutze auch Lexware financial office und bin seit Ewigkeiten zufrieden Damit. In der Firma meines Ex-Mannes hab ich damit angefangen vor ca. 15 Jahren. Die Kompatibilität von Lohn/Gehalt. Faktura und Buchhalter ist einfach genial und spart ne Menge Zeit, wenn die Einstellungen passen

pepps