PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : One-Day-Diät



Steffihb1
07.03.2006, 14:46
Hallo zusammen!!!

Ich möchte gerne ein paar Kilos abnehmen und hab mir ein Buch über die "One-Day-Diät" zugelegt und es auch schon studiert!

Ich wollte mal fragen ob jemand damit er fahrung hat, mit einem Tag in der Woche Fasten???

Rinoa001
07.03.2006, 18:20
hallöchen!

nicht böse sein, aber ich denk nicht, dass du damit erfolg haben wirst, wenn du deine ernährung sonst nicht umstellst. da ist es echt besser mal ein paar tage am anfang einer diät zu fasten, zu entschlacken und dann ernährung umstellen (wenig fett, wenig zucker, viel eiweiß)- damit hab ich bis jetzt am besten abgenommen bzw halte mein gewicht :)

cu
rinoa

Steffihb1
08.03.2006, 07:45
Hallo Rinoa001,

danke für deine Antwort!!!
Ich ernähre mich eigentlich ziemlich gesund bzw ich versuche es! :smirksmile:
Mein Problem mit dem Gewicht ist, das ich seit ich mit meinem Freund zusammen lebe 5 kg zugenommen habe. Ich denke das liegt daran das wir abends warm essen.
Das habe ich früher nicht so oft gemacht oder abends nur salat gegessen.
Aber mein Freund ist Tagsüber in der Uni und möcht Abends auch was ordentliches esse.

Ich werde dann natürlich versuchen meine ernährung zu drehen...
zb. mach dem Sport nur noch obst und Salat! Nichts "deftiges" mehr.

Billchen
09.03.2006, 14:02
da ist es echt besser mal ein paar tage am anfang einer diät zu fasten, zu entschlacken



Hallo Rinoa,

ich wollte nur mal kurz schreiben, dass es aus medizinischer Sicht keine Schlacken im Körper gibt. Die Abbauprodukte des Körpers werden komplett wieder ausgeschieden. Schau mal hier: Link entfernt wegen Werbung.

Billchen

Horus
09.03.2006, 14:53
dass es aus medizinischer Sicht keine Schlacken im Körper gibt. Die Abbauprodukte des Körpers werden komplett wieder ausgeschieden.



yep. :allesok:

Laut Medizinern und Ernährungswissenschaftlern existieren in einem gesunden Körper keine abgelagerten Schlacken. Abbauprodukte entstehen immer, so lange der Stoffwechsel funktioniert (also das ganze Leben lang), egal ob man was isst oder nicht. Diese Abbauprodukte werden aber von den dafür vorgesehenen Organen (Leber, Nieren, Darm, Lunge, Haut) fortlaufend und vollständig wieder ausgeschieden - auch egal ob man was isst oder nicht.

Inaktiver User
23.09.2006, 07:52
hey,
also ich mach seit ca. nem jahr so was ähnliches wie on-day,
dinner cancelling: laß einfach so 2x pro woche das abendessen weg und trink abends ganz viel wasser...wenn du das einige zeit machst gewöhnt sich der körper auch an das abends-nichts-essen,
und ich glaub, das ist einfacher als den ganzen tag zu fasten...
l.g. kasi

Bobby11
23.09.2006, 22:13
Vor langer Zeit habe ich jeweils Montags einen 'Trinktag' eingelegt: ich habe morgens und über den Tag verteilt literweise Tee getrunken, sehr viel Wasser, auch kalorienreduzierte Säfte, im Winter auch mal eine heiße Gemüsebrühe. Kein Kaffee. Es ging mir damals darum, mein Gewicht zu stabilisieren, es war leichter, als eine Diät durchzuhalten. Und wenn man, wie du, gelegentlich über die Stränge schlägt etwa am Wochenende, kann man es so relativ gut ausgleichen. Wenn man gar nichts ißt, entwickelt man eher kein Hungergefühl. Ich hatte auch irgendwie den Eindruck, daß der Körper entschlackt, es ihm guttut.

Allerdings solltest du wissen: die Umgebung reagiert z.T. ziemlich gereizt auf deine Ablehnungen, wenn es um gemeinsames Essen geht, jeder weiß es besser und weil die meisten nicht die Disziplin aufbringen, einen Tag auf Essen zu verzichten, versuchen sie evt., dich verbal zu nötigen. ('Aber heute doch ausnahmsweise..')

Fairerweise merke ich an, daß es anfangs schon anstrengend sein kann, deshalb einen Tag planen, an dem du nicht stark gefordert bist und mehr Zeit zur Ruhe hast. Wenn du sonst den Tag mit kaffee beginnst, kann es sein, daß du auf den Koffeeinverzicht mit Kopfschmerzen reagierst.
Viel Erfolg!

zuckerschnute70
25.09.2006, 07:58
Hallo Rinoa,
nur kurz zwei Sachen zu deinen Angaben!
Du sagtest,dass du mit deinem Freund Abends öfter etwas warmes isst und das du früher eher einen Salat gegessen hast!
Man nimmt nicht zu,weil man Abends isst,das Märchen ist mal irgendwann in den 80iger Jahren entstanden,aber schon laaaange widerlegt worden.
Es kommt nur darauf an,wie das warme essen zubereitet wurde.
Was für Öl man benutzt und wieviel.Wenn du dir z.B. Gemüse dünstest und dir mageres Putenfleisch grillst(im Ofen)oder mit wenig Olivenöl in der Pfanne brätst,dann wirst du davon nicht zunehmen.Es sei denn du isst mehr als eine normale Portion!!!!
Die Südländer,wie Spanier,Italiener,Griechen usw. essen alle Abends warm und die haben im allgemeinen nicht so viele Gewichtsprobleme und werden zudem auch in der Regel älter als wir!!
Und zum Salat essen am Abend,Salat isst sehr schwer verdaulich,auch wenn er sehr gesund ist.Und man sollte ihn nach 18 Uhr auf keinen Fall mehr essen!
Und noch ein Tip zum kochen für dein warmes Essen!!-Verzichte auf die Fertigtütchen wie Maggie und Knoor für Spagetti und all die anderen Gerichte,denn die enthalten alle Glutamate.Und Glutamate machen Appetit und Hunger,man isst dann immer mehr als man eigentlich brauch!
LG Zuckerschnute!!!
P.S.Wieviel trinkst du am Tage???Versuche mal am Tag 3-4 Liter Wasser zu trinken(reines Wasser,am besten kalt)zu deinem normalen Essen dazu.Denn viel Wasser regt den Stoffwechsel an!
Mach das mal eine Woche und dann wiege dich mal ,bei meiner Freundin hat nur das vermehrte Wasser trinken in einer Woche 2 kg weniger Gewicht ausgemacht!!!
Viel Erfolg!!!

Aligator
27.09.2006, 12:05
Glaub ich auch nicht das das funktioniert wäre aber schön denn was ist schon ein tag in der woche :P

Inaktiver User
09.10.2006, 10:00
Zuckerschnute, was meinst du mit "reines Wasser" Leitungswasser?
Natriumarmes Mineralwasser???

Deine Theorie hört sich gut an. Ich habe mir gestern vorgenommen, heute einen Tag lang nur Flüssignahrung zu mir zu nehmen. Ich möchte bis Freitag gern 1 Kilo abnehmen und wieder konsequenter meine Ernährung umstellen!

LG von der miss

Sandra07
13.10.2006, 12:20
hey,
also ich mach seit ca. nem jahr so was ähnliches wie on-day,
dinner cancelling: laß einfach so 2x pro woche das abendessen weg und trink abends ganz viel wasser...wenn du das einige zeit machst gewöhnt sich der körper auch an das abends-nichts-essen,
und ich glaub, das ist einfacher als den ganzen tag zu fasten...
l.g. kasi
darf ich fragen, wieviel du dadurch in dem jahr abgenommen hast?

Peelchen
17.10.2006, 15:27
Wenn ich z. B. durch Feste oder Besuch mehrere Tage hintereinander zu viel gegessen habe, komme ich gan einfach wieder auf mein normales Gewicht, wenn ich abends nichts esse.
Das ist schon richtig toll.

Inaktiver User
17.10.2006, 16:51
ca. 6kg, hab aber dazu noch allgemein mein essen umgestellt- mehr so auf trennkostbasis und fahre ganz gut damit....