PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mal ne kurze blonde Frage..



Pfeifchen
11.03.2012, 21:04
.. Warum schreiben im Forum die meisten die Namen der Kinder nicht aus?
Ich nehm mich da nicht raus, hab mich von der Masse mitziehen lassen und schreib die Namen auch nicht aus. Aber ich glaub, ich gewöhn es mir wieder ab..

Ist es ein ungeschriebenes Gesetz oder wie kommt das zustande - klärt ne blondierte bitte auf. ;-)

Gruß Pfeifchen

lunete
11.03.2012, 21:08
Ich stolpere hier nur so vorbei, aber diese Frage gibt es auch in anderen Unterforen hier ab und zu. Und da ich's wichtig finde, schalte ich mich kurz ein:
Ich nehme an, das geschieht aus Datenschutzgründen (http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/102391-unsere-daten-in-google.html).
LG
Lunete

skirbifax
11.03.2012, 21:09
Für mich gehört es zur Wahrung der Anonymität.

--Lily--
11.03.2012, 21:10
Ich mach's deshalb, weil ich meinen eigenen Namen hier auch nicht schreibe. Wobei ich mir manchmal schon denke, dass es eigentlich egal wäre, denn Leute, die mich kennen, würden mich hier anhand der Geschichte auch erkennen. Aber irgendwo wahrt es halt doch noch das letzte Restchen Anonymität... :zwinker:

izzie
11.03.2012, 21:12
Die meisten werden das aus Anonymitätsgründen tun.

Wenn man die Namen seiner Kinder hier ausschreibt, vor allem, wenn es mehrere sind,wird man bei Google sehr schnell gefunden. Ein einzelner Name in Kombination mit weiteren zum Teil sehr intimen Details, die hier oft anonym geschrieben werden reicht oft schon, um erkannt zu werden.

Es ist eine sehr große Community und die Beiträge können von jedem gelesen werden, nicht nur von den angemeldeten Userinnen und Usern.

Entchen
11.03.2012, 21:27
Datenschutz.

Ich nenne den namen meiner tochter, würde es aber bei einem zweiten kind wohl anders machen. Bei marlene ist der zug abgefahren, ihr name steht schon so oft hier im forum, dass anonymität ab jetzt nicht mehr viel bringt.

Ich muss aber zugeben, dass ich datenschutztechnisch eh eher unvorsichtig-naiv bin. Ist vielleicht nicht das schlaueste, aber zumindest in diesem punkt bin ich relativ sorgenfrei.

Inaktiver User
11.03.2012, 21:38
Pfeifchen, würdest DU wollen, dass Deine Eltern in Foren mit Deinem ausgeschriebenen richtigen Namen über Dich schreiben?
Eben.
Und ich finde, dass besonders bei Kindern auf ihre Privatsphäre geachtet werden sollte.
Ich werde es NIE verstehen, warum Eltern ihre privaten Kindervideos auf Youtube oder ähnlichem einstellen... das Netz vergisst NICHTS und möglicherweise ist es den später ja auch älter werdenden Kindern nicht so ganz recht, wenn ihre späteren facebook Freunde noch die Babyvideos finden können.
Aber vllt. ist das eine Generationsfrage, heute scheint öffentliches Leben ja üblich zu sein, insofern stört sich möglicherweise in einigen Jahren keiner mehr daran, weil es alle normal finden, ALLES über JEDEN finden zu können - von Baby- bis Erwachsenenalter.

Wiesenkraut
11.03.2012, 21:43
ich denke auch wir schreiben hier so privat, da ists eh schon recht einfach erkannt zu werden und ich weiss von mindestens einem Fall das dies auch geschehen ist.
meine Kinder haben (mal zumindest die mehrheit) keine Alltagsnamen, wir wären problemlos enttarnt :smirksmile:, aber selbst wenn mein kind den Topnamen hätte, würde ich ihn hier nicht nennen.
Wenn ich meinen eigenen nenne ist das eine Sache denn ich übernehm ja nur die Verantwortung für mich. Bei meinen Kindern setz ich da wesentlich strengere Maßstäbe an.

Stina
11.03.2012, 22:14
Eigentlich wurde schon alles gesagt. Ich will jedenfalls auch nicht für mein Kind zulassen, was ich bei mir selbst unterbinde, nämlich in einem öffentlichen Forum meinen richtigen Vornamen zu schreiben. Da spielt es für mich auch keine Rolle, ob die Namen häufig sind oder nicht. Ums erkannt werden geht es mir erst in zweiter Linie, denn da sind manche Storys und andere Fakten, die ich preisgebe, viel verräterischer.

skirbifax
12.03.2012, 08:53
Ums erkannt werden geht es mir erst in zweiter Linie, denn da sind manche Storys und andere Fakten, die ich preisgebe, viel verräterischer.

Nur in Verbindung mit den Namen wird es dann manchmal eindeutig.

Tigerente
12.03.2012, 11:51
Ich muss gestehen, dass ich beim ersten Kind noch sorglos war und den Namen geschrieben habe, aber beim zweiten Kind wurde ich dann vorsichtiger, weil ich da auch das Gefühl hatte, jetzt wird's doch zu eindeutig (denn auch wenn man über Details aus dem Leben für nahestehende Personen relativ eindeutig zu identifizieren ist, wird es für Außenstehende deutlich leichter, wenn die Namen bekannt sind).
Außerdem ging es mir auch so, dass ich es zwar unkritisch fand, über meine Kinder Details zu schreiben, so lange sie Babies waren (die Beikostprobleme etc. fand ich jetzt nicht zu privat, als dass sie dem Kind später peinlich sein könnten), aber je größer sie werden, desto eher finde ich es dann auch einen Eingriff in ihre Privatsphäre, wenn ich hier gewisse Dinge schreibe und das auch noch mit Namen versehen ist.

Talea1982
12.03.2012, 12:28
Ich halte es auch so, dass ich keine Klarnamen schreibe:blumengabe:

Ebenso bin ich vorsichtig mit zu vielen Details und Ortsangaben. Da kann es schonmal vorkommen, dass wir statt z.B. den (offiziell) 1.06. erst am 03.06. oder so in den Urlaub fahren und dann nicht nach München, sondern nach.......... Hamburg:freches grinsen:. In meinem Strang wissen die Mädels da aber immer bescheid (wir haben ja ein Privatforum, wo wir Details austauschen können).

Ich nutze die Bri ja auch oft um einfach mal Luft ablassen zu können, um über Personen zu schimpfen, die mit im Alltag geärgert haben:freches grinsen: usw. Ungerne würde ich mich da outen lassen:cool::smirksmile:.

Wo ich auch vorsichtig sein würde, wären Urlaubsangaben, bzw. Zeitangaben, wer wann Urlaub hat...... Lässt sich doch auch nachweisen....... Ein einfaches: Ende des Monats gehts da und da hin, Anfang des Monats habe ich Urlaub usw:kuss:.

Nochmal zu den Namen der Kinder: Wenn man einen Namen hat, der wirklich oft vertreten ist, kann man ihn ruhig schreiben. Eine Michaela kann nicht unbedingt ergoogled werden, wohl aber eine Chayenne Frederike Dingsummens:freches grinsen:. Ebenso auch bei Geschwisterkinder, wo es zwar dann den relativ oft vorkommenden Michael gibt, dann aber auch die relativ oft vorkommende Stefanie. Die beiden Namen in Verbindung wäre mir schon wieder zu heiß:freches grinsen:.

Natürlich muss das jeder selber wissen und einige schreien hier ja relativ offen, wissen das aber genau.

EllaBleu
12.03.2012, 12:35
Ebenso bin ich vorsichtig mit zu vielen Details und Ortsangaben. Da kann es schonmal vorkommen, dass wir statt z.B. den (offiziell) 1.06. erst am 03.06. oder so in den Urlaub fahren und dann nicht nach München, sondern nach.......... Hamburg:freches grinsen:. In meinem Strang wissen die Mädels da aber immer bescheid (wir haben ja ein Privatforum, wo wir Details austauschen können).

Wo ich auch vorsichtig sein würde, wären Urlaubsangaben, bzw. Zeitangaben, wer wann Urlaub hat...... Lässt sich doch auch nachweisen....... Ein einfaches: Ende des Monats gehts da und da hin, Anfang des Monats habe ich Urlaub usw:kuss:.
.

Das mache ich auch so :allesok:

Aus Datenschutz und Respekt vor ihrer Privatsphäre.
Mir würde es nicht einfallen, den Namen oder auch nur Initialen meiner Tochter in ein öffentliches Forum zu schreiben oder sogar Fotos/Videos von ihr in soziale Netzwerke, Youtube oder sonstwo zu stellen. Ich fand es schon blöd, dass sie in der Babygalerie vom Krankenhaus gezeigt wurde (wünschte sich der stolze Papa, und ich wollte kein Spielverderber sein). Und prompt tauchte ihr Name in einem Forum für Vornamensbewertung und bei Google auf. Beim zweiten Kind würde ich mich weigern.

Genauso wie ich sauer werde, wenn jemand Fotos/Daten von mir veröffentlicht, ohne zu fragen (meine Schwester zeigte völlig arglos Kinderfotos von mir und Fotos meiner Familie auf ihrer Facebook-Seite :ooooh: :nudelholz:)
Meine Tochter soll irgendwann selbst entscheiden, was sie im Netz preisgibt.

Talea1982
12.03.2012, 12:53
Natürlich habe ich auch Daten erwähnt (u.a. das Geburtsdatum meines Sohnes und mal meins), wo ich auch überlege, dass demnächst mal anders zu machen..........

Wobei ich natürlich auch nicht alles weglassen möchte....... Ich passe z.B. auf, dass ich im RL nie erwähne, dass ich in einem Forum schreibe und die, die es wissen bzw. mitbekommen haben, denken, dass ich ganz woanders unterwegs bin:freches grinsen:.

In meinen Bri-Anfangszeiten war ich nicht so....... ich habe ne Menge erwähnt, was ich mittlerweile bereue:knatsch:. So werde ich auch irgendwann (dauert aber noch *gg*) mal einen neuen Brinamen nutzen und die Talea in vergessenheit geraten lassen:freches grinsen:. Die neue Löschfunktion, dass man bei gelöschten Personen die Beiträge nicht mehr (beim Klicken auf das Profil) nachlesen kann, hilft da sehr:cool:. Ebenso, dass man ab einer gewissen Anzahl an Postings nicht mehr bis in die Anfangszeit zurückblättern kann:freches grinsen:.