PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eigenfettunterspritzung



Bellair
15.02.2006, 13:04
hallo und einen schönen guten tag,
ich habe mich hier neu eingeloggt - hoffe in dem sinne, dass ich bisher alles richtig gemacht habe....
meine frage nun: ich interessiere mich langsam, im "zarten alter" von 36j, für eine eigenfettunterspritzung im gesicht. sehe irgendwie müde aus... :knicks:
darüber würde ich gerne einige erfahrungsberichte lesen, und vor allem dankbar, für empfehlungen guter berliner adressen :-)

lieben gruß
bellair

B07
18.03.2006, 14:17
Hallo,
leider habe ich auch (noch) keine Erfahrung mit Eigenfettunterspritzung im Gesicht - beschäftige mich aber auch mit dem Gedanken und hatte auch schon das erste Beratungsgespräch. Meine große Angst dabei ist, dass das Gesicht danach vollkommen anders aussieht. Was ist, wenn da an manchen Stellen zuviel reinkommt und die Gesichtshaut dann "uneben" wirkt??? Außerdem habe ich erfahren, dass man einige Wochen ein Korsett tragen muss. Die Stelle, an der das Fett entnommen wurde, muss ja geschont werden. Hast du soetwas schon mal gehört? Weißt du zufällig, wie es ist mit Eigenfett unter den Augen, also Unterlidbereich? Hier liegt meine "Problemzone". Schwanke zwischen Eigenfettunterspritzung und einer Unterlidstraffung. Würde mich freuen, wenn jemand Erfahrungsberichte dazu beitragen könnte. Liebe Grüße

sugger
18.03.2006, 15:28
ich hatte am Donnerstag meine erste Eigenfettunterspritzung im Gesicht. Das Fett wurde aus einem Innenschenkel genommen und an 3 Punkten ueber der Stirnfalte eingespritzt. Die Stellen konnten einen Tag spaeter mit Makeup abgedeckt werden, da sie ein wenig blau waren. Aber 2 Tage nach dem Eingriff ist es schon viel besser. Natuerlich hat sich die Stelle an welcher das Fett entnommen wurde auch verfaerbt. Mein Doc hat mir mitgeteilt, dass es passieren kann, das 30-60% des Fettes sich wieder abbauen. Trotzdem ist mir dieser Eingriff lieber als Botox oder andere Moeglichkeiten. Leider habe ich keine Adresse die ich in Deutschland empfehlen kann, da ich im Ausland lebe. LG Sugger

Oxum
19.03.2006, 12:13
Ich hatte bis jetzt drei Unterspritzungen im Gesicht in München. Der Fall lag wohl schwieriger als deiner. Ein "Arzt" hatte mir eine sog. Gesichtsverschmälerung gemacht. Ich hatte für meinen Geschmack zu dicke Backen, die sollten abgesaugt werden. Das Ergebnis war Fett, das von unterhalb des Jochbogens bis Unerkante Kinn und bis kurz vor die Mundwinkel komplett abgesaugt wurde. Schädel mit schlapper Haut drüber. Das Ganze musste wieder aufgefüllt werden. Entnommen wurde es jeweils ein Mal Bauch, OS links, OS rechts. Die Entnahmestellen sehen nachher heftig aus. Ist aber nicht so, wie bei einer Fettabsaugung, es wird ja sanfter entnommen und weniger abgesaugt. Ein Mieder brauchts nicht. Wenn du einen guten Arzt erwischst, sollte der auch nicht zu viel reinspritzen. Was sein kann, wenn es sich um sehr große Mengen handelt, also eben ganze Gewebedefekte auffüllen, dass es bei Mimik ein wenig auffällt, dass sich das eingespritzte Fett nicht so ganz normal verhält und mitbewegt wie natürlich gewachsenes. Ich bin jetzt nach drei Malen zufrieden, bei meinen Voraussetzungen war ein besseres Ergebnis nicht möglich, also, man kann das Vorhergehende nicht ungeschehen machen. Es sieht aber gut aus und ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Mein Arzt ist allerdings, wie gesagt, in München (bzw. beide Ärzte), das wird nicht viel helfen...

Inaktiver User
20.03.2006, 06:26
Hallo Bellair,

auch ich habe mir ein Lipofilling im Gesicht vornehmen lassen. Dabei wurde mit dem Eigenfett meine Jochbeingegend aufgepolstert und ich habe mir die Lippen dezent aufpolstern lassen.
Am Donnerstag wird zum dritten mal nachgespritzt, dann hält es permanent. :smile:

Ich habe mir das Eigenfett am Bauch absaugen lassen (wie schon gesagt wurde, ein Mieder braucht man nicht, es werden ja nur kleine Mengen entnommen.)

Ich habe diesen Eingriff auch vornehmen lassen, weil ich (durch eine Gewichtsabnahme) ziemliche Falten um die Augen herum hatte, und meine Tränensäcke hatten mich auch schon immer gestört. :knatsch: Bereits jetzt ist alles schon viel glatter, ich bin sehr zufrieden.

Diese Form des Eingriffs würde ich jederzeit wieder wählen, es ist sanfter und mit weniger Risiko behaftet als ein Augenlifting.
Eine Adresse in Berlin kenne ich leider nicht, ich war in Köln bei einem guten Chirug.
Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken...

LG
:blumengabe:

PS: Unter "Vergleich Gesichts-OP" habe ich noch näheres reingeschrieben.

Griebe
20.03.2006, 09:24
Hallo Bellair,

ich trage mich auch mit dem Gedanken eine Eigenfettunterspritzung im Bereich der Augen machen zu lassen. Ich habe gehört, dass Herr Dr. Klaus Plogmeier, vom Medical One sehr gut sein soll. Ich werde demnächst einen Termin vereinbaren, und dann kann ich Dir berichten.

LG

B07
20.03.2006, 09:45
Oh oh.... aber das scheint mir doch sehr schmerzhaft zu sein, wenn unter dem Auge Eigenfett eingespritzt wird??? Hatte mal Botox im Augenbereich - das war nicht wirklich angenehm. Und da sind es ja nur kleine Mengen. Hat jemand Erfahrung mit Eigentfett unter den Augen. wenn das zufriedenstellende Ergebnisse gegen die kleinen fiesen Falten unter den Augen brächte- wär ja ein Traum. Aber kann das denn jemals so glatt werden, wie die eigenen Hautoberfläche? Wird das denn nicht "hügelig"??? Ich habe panische Angst, dass es nachher schlimmer als vorher aussieht... Vielen Dank für Erfahrungsberichte.

Griebe
20.03.2006, 10:19
Das weiss ich eben ja auch nicht so genau, ob das eine wirkliche Alternative ist, aber ich dachte, dass es in jedem Fall schmerzfreier ist, als eine OP am Unterlid. Ich bin für andere Vor- und Ratschläge dankbar.

LG

Griebe
20.03.2006, 10:28
@ B07

Du hattest doch bereits ein erstes Beratungsgespräch, wie ist das denn gelaufen bzw., was hat der Arzt denn gesagt? Hat er noch andere Alternativen aufgezeigt, oder vielleicht etwas zu den Erfahrungswerten gesagt?

LG

Honey
20.03.2006, 12:32
Hallo Ihr alle,

wie teuer ist denn überhaupt eine Eigenfettunterspritzung bei den Augen? Geht doch auch mit den Stirnfalten (Zornesfalten). Man kann ja schlecht in irgendeiner Schönheitsop-Praxis anrufen und Preisvergleiche starten. Ist doch auch eine Vertrauenssache.

honey

B07
20.03.2006, 13:06
Ich hatte ein kurzes Beratungsgespräch und meine Frage war da, was er mir denn empfehlen würde, er macht das ja schließlich nicht seit gestern. Und da meinte der Chirurg, hier wäre Eigenfett angebracht. Aber irgendwie bezweifle ich den Erfolg. Wie soll denn das funktionieren? Ich will eine straffere Haut unter den Lidern und das geht meines Erachtens doch nur mit dem Messer.... Wenn ich hier mit Eigenfett oder anderem Material auffülle, dann kann es doch keinen Straffungseffekt haben sondern nur aufpolstern. Wenn ich die Haut unter den Augen höher ziehe, hat es den gewünschten Effekt. Ich habe am 8. April nochmals einen Beratungstermin und dann werde ich berichten. Kosten sollten in Bezug auf eine Eigentfettunterspritzung zu einer Unterlid-OP nicht wesentlich unterschiedlich sein. Das Risiko ist halt da und auch der Zeitraum, in dem man sich nicht unter Leute trauen kann. Ich hoffe, ich werde mich richtig entscheiden.... :wie?:

Griebe
20.03.2006, 13:36
Vorstellen kann ich mir das schon, dass man mit einem Füllmaterial, ob nun Eigenfett oder andere solche Effekte erzielen kann. Dann hast Du doch in jedem Fall, den Straffungseffekt, oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden?

B07
05.04.2006, 20:54
Hallo Griebe,
das Gewebe unter den Augen ist ja mit kleinen Fältchen, weil die Haut schlaffer (oh Gott-das hört sich schlimm an...) geworden ist. Da denke ich mal - straffen kann da nur entgegenwirken, also weniger Haut. Wenn ich auffülle, dann ist doch irgendwie zuviel da. Ich kanns mir einfach nicht vorstellen... Am Samstag habe ich ein nächstes Beratungsgespräch (im Zuge von Botox am Augenbereich) dann werde ich berichten, was ich nun mache mit diesen fiesen Fältchen! Unterlid-OP oder Eigenfett
Liebe Grüße

Inaktiver User
06.04.2006, 07:02
Hallo BO7,

Du bekommst das Eigenfett ja nicht direkt unmittelbar unter das Auge gespritzt (das sähe ja wirklich nicht so toll aus, wer will schon wie Derrick rumlaufen NACH einem Schönheitseingriff :freches grinsen:), sondern in die Jochbeingegend.
(Es wird ein kleiner Schnitt in der Schläfe gemacht und dann mit einer längeren, dünnen "Häkelnadel" eingeführt.

Dadurch bekommst Du schöne jungendliche "Apfelbäckchen" und die ganze Haut (auch die unter dem Auge) ist gestrafft und glatt, die Tränensäcke sind komplett verschwunden. Wenn ich lache habe ich jetzt nur noch kleine Lachfältchen, es sieht alles sehr natürlich aus, ich bin wirklich zufrieden.

Ich hatte mir ja auch eine Unterlidstraffung vorgenommen, weil ich den Eingriff mit dem Eigenfett nicht kannte. Aber da er weniger Risiken birgt, habe ich mich -nach langer Beratung- dafür entschieden.
Von den Kosten ist es ungefähr gleich. (Ich habe jetzt inkl. zweimal Nachspritzen
ca. 1800 Euro bezahlt).
Du mußt nur bedenken, dass Du beim Lipofilling zweimal zum Nachspritzen hinmußt, damit sich das Eigenfett auch hält.

Das habe ich jetzt hinter mir, jetzt kann der Sommer kommen. :knicks:

LG
:blumengabe:

Griebe
06.04.2006, 09:37
Hallo B07,

da bin ich ja schon mal sehr gespannt, was Du zu berichten hast.

LG
Griebe

Griebe
06.04.2006, 09:44
Hallo Trizia67,

darf ich mal fragen, wo Du das hast machen lassen?
Meinst Du, ob unterspritzen mit Eigenfett genauso effektiv ist, wie eine Unterlidstraffung? Diese Frage konnten wir hier irgendwie noch nicht richtig klären. Ich hatte eigentlich immer Respekt vor einer Unterlidstraffung, aber Deiner Beschreibung nach hört sich die Sache mit der "Häkelnadel" auch nicht viel besser an. Was würdest Du denn empfehlen?

LG
Griebe

Inaktiver User
06.04.2006, 17:59
Hallo Griebe, :ahoi:

ich war in Köln, bei Dr. Iniguez.

Heute hatte ich einen Termin bei ihm zum Abschlußgespräch. Der Doktor meinte heute nochmals, dass das Lipofiling bei Fältchen wirksamer sei, als eine Unterlidstraffung. (Weswegen ich ja eigentlich da war, und wie gesagt, mehr dran verdient hat er auch nicht....) Eine Straffung oder ein Lifting wäre eher bei hängenden Hautpartien angezeigt. Natürlich kann ich Dir auch nur wiedergeben, was er mir gesagt hat, mit einer Unterlidstraffung habe ich ja keinerlei Erfahrungen.

Aber ich bin sehr zufrieden wenn ich in den Spiegel gucke. Wie gesagt, die Haut unter den Augen ist glatt, die Tränensäcke sind auch geebnet, ich habe jetzt schöne "hohe Wangenknochen" und es sieht alles natürlich aus. :smile:
Der Einzige Nachteil ist halt, dass man zweimal zum Nachspritzen muss, damit sich das Fett anlagert. Aber dafür ist alles komplett ohne Narben.

Natürlich ist der Eingriff nicht sehr angenehm. Aber schmerzhaft ist er auch nicht, es wird ja alles gut betäubt und ist nach ca. einer halben Stunde vorbei,(bei mir wurden noch die Lippen leicht aufgefüllt) es ist halt mehr die Aufregung vorher und die Angst, da ja im Gesicht gearbeitet wird. (Ich vergleiche es mit einem Zahnarztbesuch, hinterher denkt man meistens "ach so schlimm war es ja gar nicht, aber vorher .... :unterwerf: )

Du solltest Dich gut beraten lassen, ich denke, es hängt auch von der individuellen Hautbeschaffenheit ab, was der Chirug Dir vorschlägt. Wenn man sehr sehr viele tiefe Falten und ausgeprägte Tränensäcke hat, dann wird Dir ein Arzt sicher zu einer Straffung mit dem Skalpell raten.

LG

:blumengabe:

B07
06.04.2006, 22:14
Hallo Trizia67,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Ich glaube du hilfst damit mir und Griebe sehr weiter. Nicht wahr, Griebe? habe den Eindruck wir zwei stehen vor demselben Problem... Trizia, 67 ist vermutlich dein Geburtsjahr, wenn ja, dann liegen wir ja nicht viel auseinander, habe anscheinend schon eher die "Problemchen...". Deine Erklärung ist sehr einleuchtend, dass eine Unterlidstraffung eher Sinn macht, wenn etwas hängt und nicht um die Fältchen wegzubekommen. Es ist mir auch angenehmer etwas eingespritzt zu bekommen als (wieder) schneider zu lassen. Hohe Wangenknochen, das hört sich auch gut an. Mein Arzt hat mir mal erklärt, dass die Jugendlichkeit im Gesicht dann vorhanden ist, wenn der obere Bereich breiter ist und nach unten zum Kinn hin schmal zuläuft. Bei älteren Leuten ist dann der Wangen und Kinnbereich abgesackt und das Gesicht erscheint viereckig. Von dem her ist das mit den höheren Wangenknochen und dem Eigenfett auch in dieser Hinsicht sehr vielversprechend. Sieht dein Gesicht jetzt nach der Injektion nicht verändert aus? Und ist wirklich der Unterlidbereich glatt??? Ich neige auch zu leichten Tränensäcken und somit auch leichten Augenringen - die habe ich sofort, wenn ich zuwenig Schlaf hatte, ´zuviel getrunken hab oder Streß habe. Meinst das Eigenfett kann hier auch etwas bewirken? Und wie meinst du das mit den Tränensäcken? Ich bin jetzt 35, finde meine Hautbeschaffenheit eigentlich schön und pflege viel. Habe eigentlich keine Falten nur Fältchen unter den Augen und einen allgemein müden Gesichtsausdruck um die Augen rum. Auch wegen dem Ansatz der Tränensäcke. Es tut mir sehr leid, dass ich dich so mit Fragen löchere, aber du hast genau das machen lassen, zudem ich mich nicht entscheiden kann... Wann konntest du denn wieder unter Leute? Und was passiert, wenn ich nach der ersten Eigenfettinjektion nicht zufrieden bin und es kein zweites- bzw. drittes Mal mehr machen lasse? Kommt dann mein "normales" Gesicht zurück, wenn sich das Fett nicht einlagern kann? Dann hätte ich ja gar kein Risiko. Mich würde auch noch brennend ein Foto interessieren? Vielleicht per PN? Wenn nicht, wäre ich dir total dankbar, wenn du dir nochmal die Zeit nimmst und die 1000 Fragen hier beantwortest :blumengabe: Ganz ganz liebe Grüße

Inaktiver User
07.04.2006, 07:25
Hallo B07, :ahoi:

ja, mein Doc hatte auch gesagt, dass es einen jugendlicheren, frischeren Eindruck macht, wenn jemand sog. "Apfelbäckchen" hat. Die würden sich im Alter immer weiter abbauen... Und ich finde es stimmt -auf jeden Fall- bei mir. (Ich kann ja nur immer subjektiv berichten.)

Stimmt, 67 ist mein "Baujahr", ich bin letzten Monat 39 geworden.

Na klar sieht mein Gesicht verändert aus, dafür habe ich ja auch viel Geld
bezahlt.:smirksmile:

Aber es ist ein sanfter Eingriff. Man sieht anschließend besser und frischer aus und niemand weiß warum....
Und deshalb finde ich diese Methode auch so gut....Und wenn Du sagst, dass Du nur "Fältchen" hast, nur "Ansätze" von Tränensäcken, und einfach müde aussiehst (genau das war bei mir der Fall und dass ich so "kaputt" aussah), dann könnte ich mir schon vorstellen, dass dies auch die geeignete Methode für Dich ist.

Wenn man es nur einmal machen läßt, dann baut sich alles wieder komplett ab.
Dr. Iniguez sagte, beim zweitenmal bleiben erst 50% "hängen" und beim dritten mal nochmal 40-50%, also dann ist es dauerhaft. Dass kann ich bei mir bestätigen. Nach dem ersten Eingriff sah ich nach ca. 4-5 Wochen aus wie vorher.

Nach 6 Wochen war ich beim zweiten Eingriff, danach konnte man schon leicht sehen, dass alles leicht "unterfüttert" war, wiederrum 6 Wochen später war der dritte Eingriff, und jetzt scheint es dauerhaft zu sein. :smile: (es ist aber erst 3 Wochen her, aber so soll es wohl bleiben).

Nach dem Eingriff konnte ich ca. 4-5 Tage nicht vor die Tür.
Da hatte ich ziemliches Glück, bei mir gingen die Schwellungen ziemlich schnell
weg und blau bin ich überhaupt nicht geworden. Aber das ist bei jedem Mensch verschieden...

So, ich hoffe, ich habe soweit alles beantwortet. Wenn Du noch Fragen hast - Nur zu, ich weiß noch wie ich am Grübeln war, OB oder OB NICHT ?!....:wie?:

Fotos habe ich selber leider keine, die hat nur der Doc gemacht.

(Ich hoffe ich habe mich einigermaßen gut ausgedrückt, ich habe noch nicht ganz meinem Koffeeinpegel erreicht :ooooh:)

LG
:blumengabe:

B07
07.04.2006, 12:53
DANKE!!!!!!!!!!!!!! Superausführlicher, informativer Bericht!!!!
Eine letzte Frage :-) Du schreibst nach dem 1. Eingriff sahst du nach 4-5 wochen genauso aus wie vorher. Das heißt, von der Unterspritzung sah man dann schon nichts mehr? Und es heißt aber nicht, dass du 4-5 Wochen nicht unter Leute gehen konntest, weil du geschwollen warst? Nein oder???? Siehst du so verändert aus, dass jeder merkt, da wurde was gemacht oder siehst du so verändert aus, dass sich jeder denkt "Mensch, die Trizia sieht super aus. Die wird ja immer jünger..." :kuss:
Danke nochmal - die Ratlose...

Erdbeere29
07.04.2006, 15:28
Oh, das hört sich aber gar nciht schlecht an!
Ich leide auch unter meiner eingefallenen Augenpartie. Habe Gewichtsschwankungen hinter mir bedingt durch Schwangerschaft und auch sonst stress-und Sorgen bedingt tiefe Ringe unter den Augen. Ich möchte soooo gerne wieder ein bissel gesünder und frischer wirken.

Na und Köln wäre auch nicht so weit weg. Ich glaub ich fange schon mal an zu sparen!

Erdbeere

Inaktiver User
08.04.2006, 08:30
Hallo :ahoi:,

das stimmt, nach dem ersten Eingriff hat sich nach ca. 4-5 Wochen alles wieder abgebaut. Das hatte mein Doc aber auch gesagt, dass EIN Eingriff nicht ausreicht, optimalerweise wird 2 mal im Abstand von ca. 6 Wochen nachgespritzt.

Nein, um Himmels Willen, ich war immer "nur" ca. 5 Tage geschwollen und konnte dann wieder unter die Leute. Aber wir haben vorher Bilder gezeigt bekommen (der PC wollte nix beschönigen, was ich auch gut finde...) von Leuten, die nach dem Eingriff ganz blau und geschwollen im Gesicht waren, bei denen dauerte es mit Sicherheit länger, bis dass die wieder unter die Leute konnten.

Also, ich sehe schon viel besser aus als vorher, eine Bekannte und eine Nachbarin haben mir auch gesagt, ich sähe richtig gut aus, schön glatt, was ich denn gemacht hätte ??
Nun, da habe ich gesagt, ich hätte ein paar Pfund zugenommen, und eine neue Augencreme für mich entdeckt. :freches grinsen: :smirksmile:

LG
:blumengabe:

Inaktiver User
08.04.2006, 08:37
Hallo Erdbeere 29,

dass ist auch eine schöne Sache, vor allem wenn man noch nicht sooooo alt und faltig ist ! (Mein Doc hat gesagt, er wäre "Eigenfett-Fan":smile:, weil es eine sanfte Methode ist, mit der man viel bewirken kann)

Ich habe auch im Herbst über 7 kg durch Sorgen/Stress abgenommen, danach konnte ich nicht mehr gut in den Spiegel gucken. :unterwerf:

Meine Figur finde ich zwar jetzt sehr schön so, aber mein Gesicht kam mir 10 Jahre
älter vor...

Aber jetzt bin ich echt wieder zufrieden und gucke gerne in den Spiegel. :jubel:

Aber ganz billig ist es leider natürlich nicht... :niedergeschmettert:

LG
:blumengabe:

B07
08.04.2006, 16:26
Hallo Mädels,
ich komme eben von einem Beratungsgespräch für Eigenfettunterspritzung und bin begeistert. Jedoch habe ich mich jetzt für etwas anderes entschieden - günstiger und mit demselben Effekt, hält aber nur ca 1,5 - 2 Jahre. Ich eröffne ein neues Forum und schreibe da meinen Bericht rein. Es handelt sich um ein Material,dass sich SUBQ heißt und ein Mittel für Unterspritzungen ist.
Liebe Grüße

B07
23.04.2006, 13:58
Hätte beinahe (vielleicht) den Fehler meines Lebens begangen! Weiter oben steht ein Erfahrungsbericht von Oxum zum Thema Unterspritzung und Absaugung bei einem bestimmten Arzt.

Uuuaaahhh- mittlerweile weiß ich, dass ich mein Beratungsgespräch und den Termin GENAU BEI DIESEM ARZT hatte!!!! Nochmal ein dickes DANKE an Oxum! Ich hatte mich ja bei verschiedenen Ärzten zum Thema Unterspritzung erkundigt, und dort Dinge erfahren, die diese Arzt nicht mal am Rande erwähnt hatte! Ich werde nun die Unterspritzung in einer Klinik in Augsburg machen lassen, Termin steht für 9. Mai fest.

Inaktiver User
11.09.2006, 20:26
...

Sunshine13
11.09.2006, 20:59
Hallo Michaela!
Ich habe meine Eigenfettunterspritzung genau vor zwei Wochen gehabt (Augenringe, Nasolabialfalte) Mit dem Ergebnis bin ich bisher sehr zufrieden, die Augenringe sind aufgefüllt, jedoch noch etwas geschwollen bzw. erhaben. Bei mir wurde ebenfalls die Famitechnik angewandt und ich sah die ersten 12 tage übel aus. Heute habe ich versucht es zu überschminken und war in der Stadt. Ich hatte einen alten Bekannten getroffen, der mich gleich fragte, ob mir etwas schlimmes passiert sei....Also, man sieht es trotz Schminke noch, also hatte ich eine Ausrede! Eine weitere Patientin, die ich den gleichen Eingriff hatte war 3 Wochen geschwollen und blau. Das ist bei der Famikanüle so, dafür ist das Ergebnis super da Hautverklebungen gelöst werden (wie die Furchen bei Augenringen) Bei einer einfachen Unterspritzung mit einer anderen Kanüle ist man je nach Hauttyp vielleicht an den Einstichlöchern blau, muss aber nicht sein.
Wenn Du nach Darmstadt kommst (ich war auch in der Rosenparkklinik) kann ich Dir bzgl. Hotels Tips geben wenn Du willst :) Ich hatte auch Unterstützung. Meine Freundin hatte sich 2 Tage Urlaub genommen und wir haben alle 6 Staffeln von Sex and the City angeschaut. Ich wollte die erste Woche gar nicht raus, habe das ber genossen und mich jeden morgen darauf gefreut eine Verbesserung im Spiegel zu sehen. Wie jetzt auch noch. Es wird immer schöner :))))))
Falls Du noch Fragen hast: Nur zu!
Alles Gute!

Inaktiver User
03.10.2006, 16:03
...

Inaktiver User
03.10.2006, 16:14
Hallo Michaela,

ich hatte es ja vorher schon mal irgendwo geschrieben, dass ich mich mit dem Preis vertan habe. Ich habe auch insgesamt ca. 2200 Euro bezahlt.
Der erste Eingriff 1500 Euro und jedes Nachspritzen ca. 350 Euro. Also auch derselbe Preis, den er Dir genannt hat.:smirksmile:

(Rechnen ist einfach nicht meine Stärke :unterwerf: )

Also ich bin wirklich richtig zufrieden mit meinem Gesicht. Kaum noch Falten unter den Augen, hohe Wangenknochen, alles sehr natürlich.

LG
:ahoi:

Lu85
24.03.2015, 19:09
wollte dich fragen wie teuer die Lippen Unterspritzung mit Eigenfett bei dir war?