PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Forscher warnen vor Rauchstopp-Pille Champix!



Inaktiver User
27.12.2011, 15:47
Gefährliche Nebenwirkungen: Forscher warnen vor Rauchstopp-Pille Champix - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft (http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,795549,00.html)

Ich hatte sie mir seinerzeit als sie auf den Markt kam verschreiben lassen und sofort nach der ersten Einnahme entsorgt. Ich weiß nicht mehr welche Nebenwirkungen ich hatte, fühle mich nun aber bestätigt.

Sue-ski
10.06.2012, 21:20
Der Thread ist zwar alt, aber aufschlussreich. Für die, die unter Nebenwirkungen leiden, klingt das ja wie den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben.

wuseline72
20.08.2012, 11:50
Hallo,

also wenn man danach geht darf man gar keine Tabletten nehmen. Die haben alle Nebenwirkungen. Und ich weiss nicht was besser ist. Weitere 30 Jahre rauchen und dann als Nebenwirkung Krebs oder 3 Monate die Nebenwirkungen von den Tabletten?

Gruss wuseline72

Binkibonko
25.08.2012, 14:34
Da gab es doch schonmal so'ne Pille, die hieß Zyban, und hat Depressionen ausgelöst. Ich denke, dass wichtigste ist, eine gesunde Einstellung zum Nichtraucher-werden zu bekommen. Dann sollte es auch ohne Pillen klappen. So hab ich jedenfalls aufgehört, ich glaube, Pillen sind nichts...

steinchen12
17.11.2012, 12:18
Hallo,

Also ich sag jetzt mal das ist alles übertrieben...Man muss schon Suizid gefährdet gewesen sein oder irgendwelche Depris haben...sonst passiert das nicht. Mein Mann nimmt es jetzt fast 2 Monate und hat KEINE Nebenwirkungen(ausser das er nicht mehr raucht).
Er findet es wären bloss Plazebos da er so gar nichts spürt..:freches grinsen:

Und am besten keine Nebenwirkungen lesen, denn dann kann man schon keine Kopfschmerztablette oder Nasenspray nehmen...siehe Nebenwirkungen:ooooh:

Vollma
22.11.2012, 19:46
Ich negme Champix jetzt in der 5. Woche und bin sowas von dankbar!!! Habe auch anfänglich gezögert, weil die beschriebenen Nebenwirkungen ja wirklich der Hammer sind. Habe dann doch damit angefangen (bei auftretenden, negativen Nebenwirkungen kann man das Medikament ja absetzen) und habe einige Tage (und Nächte) mit leichten Kopfschmerzen und Nicht-durchschlafen-können hinter mich gebracht. Das war an Nebenwirkungen aber auch schon alles. Allerbeste Nebenwirkung ist, dass ich seit 25 Tagen nicht mehr rauche und dabei täglich überzeugter davon bin. Habe - wie so oft von vielen Leuten beschrieben - auch nicht ein Gramm zugenommen, auch das kann man im Griff behalten, wenn man konsequent dagegen angeht: keine Süßigkeiten, abends möglichst keine Kohlehydrate und regelmäßige Bewegung.
Nach 35 Jahren rauchen (mindestens 1 Schachtel am Tag) kann ich nur sagen, dass ich Champix auf jeden Fall weiter empfehlen würde - mir hilft es gerade total, ich hätte nicht gedacht, dass ich das so gut schaffe - hoffentlich bleibt`s dabei.
Drücke allen anderen ganz feste die Daumen! Wir schaffen das - ich mit Champix, andere vielleicht auf einem anderen Weg, hauptsache nie wieder diese Abhängigkeit von Glimmstängeln!