PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann wird es leichter ?



AberHallo07
08.11.2011, 09:00
Hallo,
bin nun seit 3 Tagen Nichtraucher. Entzugserscheinungen hatte ich, außer leichte Schlafstörungen, keine und fühle mich körperlich gut. Nur diese ständigen Gedanken an eine Zigarette !! Ich komme nach Hause, freue mich auf eine kleine Auszeit und … eine Zigarette ! Ich habe noch Zeit zwischen 2 Terminen und denke, dann kann ich ja noch eine rauchen. Ich versuche zwar an die guten Empfehlungen des Therapeuten zu denken, tief durchatmen usw., aber wirklich helfen tut es nicht. Also nun die Frage an alle „alten Hasen“ – wann kreisen die Gedanken nicht mehr um den Rauchgenuss ? – oder hört das nie auf ?
Gruss

Bae
08.11.2011, 09:39
du bist aber ungeduldig :cool:

eine Gewohnheit, die mehrere Jahre angehalten hat, wird man nicht in drei Tagen los. Ganz besonders nicht die Reflexe von "ja jetzt rauch ich doch eine".

So zwei, drei Wochen dauert es schon, bis die Reflexe nach dem Päckchen Zigaretten zu greifen, so langsam verschwinden. aber ja, es hört schon irgendwann auf.

grüsse, barbara

chrissih
26.11.2011, 19:32
na, bist du noch dabei geblieben? Ich habe auch vor 3 Monaten aufgehört zu rauchen. Ich denke aber auch bestimmt noch jeden zweiten Tag daran, eine zu rauchen.
Was mir aber gut hilft, ist ein Ausgleich durch Sport. Ich versuche 3mal die Woche schwimmen zu gehen. Das hilft sehr! Den Ausgleich braucht man ;-):fussballmaedchen:

AberHallo07
29.11.2011, 08:14
Hallo,
ja, bin noch Nichtraucher, obwohl es nicht wirklich leichter geworden ist. Besonders, wenn mir langweilig ist, aber da muss ich durch, denn man kann ja nicht den ganzen Tag Sport machen oder arbeiten. Ich denke dann immer an die Worte des Therapeuten: würde eine Zigarette an der Situation etwas ändern - NEIN
Gruss

chrissih
30.11.2011, 22:40
Super! Bei mir ist es schon auch so, dass ich mir die Zeit nehmen muss um z.B. Schwimmen zu gehen. Mit persönlich hilft das ungemein!