PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtige Frage



Schreibservice-J
07.11.2011, 13:06
Habe ich ja gerade mit einem Schreibservice selbständig gemacht. Nun habe ich einen Auftrag bekommen, bei dem ich eine PDF-Datei über 400 Seiten in Word übertragen und Änderungen (überwiegend handschriftliche) vornehmen soll.

Ich hatte mir überlegt, diesen Auftrag Seitenweise abzurechnen.

Jetzt die Frage, wieviel soll ich pro Seite nehmen? Habe überhaupt gar keine Vorstellung, was hier so üblich ist.

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

Jacqueline

Lumming
07.11.2011, 13:46
Abgesehen davon, dass Werbung hier nicht erlaubt ist und du in deinem anderen Strang deine Firmenseite verlinkt hast, ist es ungeschickt, deinen Namen hier zu veröffentlichen. (Wie im anderen Strang geschehen.)

Potentielle Interessenten könnten dich googlen und dann auch deine Einträge hier finden. Könnte sein, dass das nicht ganz so gut kommt. :smirksmile:

Utetiki
07.11.2011, 13:55
Lumming, Du nimmst mir die Worte aus den Tasten.

Liebe TE,
bitte dringend den Link herausnehmen.

Rosieocks
07.11.2011, 14:38
Abgesehen davon, dass Werbung hier nicht erlaubt ist und du in deinem anderen Strang deine Firmenseite verlinkt hast, ist es ungeschickt, deinen Namen hier zu veröffentlichen. (Wie im anderen Strang geschehen.)

Potentielle Interessenten könnten dich googlen und dann auch deine Einträge hier finden. Könnte sein, dass das nicht ganz so gut kommt. :smirksmile:

... und einen extrem unprofessionellen Eindruck macht.

Inaktiver User
07.11.2011, 14:53
Es zeugt von Unprofessionalität, wenn die Abrechnungskonditionen nicht vorab vertraglich festgehalten sind, sondern der Preis nach Erledigung als Überraschung für den Kunden kommt. Hast Du Dich nicht vorher kundig gemacht, was die Gepflogenheiten der Branche sind?

Lizzie64
07.11.2011, 15:02
da schließe ich mich nathalie und den anderen an.

jacqueline, wie kam es zu der eröffnung des schreibbüros? welche grundlagen hast du? sehr vertraut mit den formalen und finanziellen rahmenbedingungen scheinst du noch nicht zu sein - das ist aber genau so wichtig wie das schreiben selbst.

ist der text mengenmäßig gleichmäßig über die 400 seiten verteilt?
gibt es grafiken?

und wirklich vor allem: wie ist denn der auftrag erteilt worden? du musst eine verbindliche schriftliche auftragsbestätigung mit nennung des preises an den kunden geben!

falls dem ganzen eine mündliche auftragserteilung voranging (was ja vorkommen kann): trotzdem schriftlich festhalten! immer.

so, das waren 5 beiträge lehrgeld :smirksmile: