PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freiberufler Makler - Gewerbeerlaubnis nach 34c notwendig?



monik1
14.10.2011, 21:48
Hallo zusammen,

mich interessiert schon seit langem die Immobilienbranche. Bevor ich mich aber dafür entscheide und den Job wechsele (aktuell: fest angestellt), würde ich gern ein paar Fakten/Infos sammeln.
Die meisten Immobilienberater arbeiten freiberuflich, gehören jedoch meist zu einem Unternehmen bzw. Maklerbüro.
1. Wie sieht dann ein Arbeitsvertrag aus?
2. Braucht man in diesem Fall eine gewerbliche Erlaubnis? Was kostet diese?
3. Wie sieht es aus, wenn man als Makler angestellt ist?
4. An was alles muss ich als Freiberufler denken? (private Krankenversicherung, etc)

Vielleicht gibt es jemanden im Forum, der als Freiberufler oder Angestellte in der Immobilienbranche tätig ist und mir ein paar Tipps geben kann bzw. Risiken des Freiberufler-Daseins aufweist.

Wäre super.

Beste Grüße
Monik

Inaktiver User
17.10.2011, 17:11
Also, entweder arbeitest du selbstständig oder als Angestellt.

Als Selbstständige brauchst du die Maklererlaubnis, musst dich beim Gewerbeamt und dem Finanzamt melden.
Schlau machen solltest du dich dann über folgende Themen

- Buchhaltung, Jahresabschluss, Einkommensteuererklärung
- Umsatzsteuer, richtige Rechnungslegung
- eigenen Absicherung wie Krankenversicherung, Rentenversicherung, berufliche Haftpflichtversicherung

Und natürlich über deinen eigenen Arbeitsbereich und Fragen des Marketing, ggfl. Selbstorganisation

Solltest du nicht wirklich frei arbeiten, sondern ausschließlich für einen Auftraggeber solltest du noch Informationen über "Scheinselbständigkeit" und "arbeitnehmerähnliche Selbständige" einholen.

Als angestellte Maklerin brauchst du keine Maklererlaubnis und bekommst einen normalen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsvertrag in der Regel mit einem Fixgehalt plus "Provisionen".

Die Maklererlaubnis ist Ländersache und kostet je nach Bundesland unterschiedlich und die Gewerbeanmeldung kostet rd. 30,- Euro.