PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bürostuhl - wie sitzt ihr ?



Promethea71
31.08.2011, 09:09
Moin,

ich habe etwas gezögert, wo ich mein Thema eröffne, aber Freiberufler und Selbständige sitzen oft viel und entscheiden selbst worauf und es ist kein explizites Gesundheitsthema.


Ich sitze beruflich viel, so zwischen 8 bis 10 Stunden mit gelegentlichen Unterbrechungen. Ich habe ein paar Probleme mit Nacken- und LWS-Bereich, insbesonder durch zu wenig Bewegung und zu geringe Muskulatur und ein ausgeprägtes Hohlkreuz. Ich stehe zwischendurch zur Entlastung auch mal eine Weile und laufe auch im Büro rum, aber im Wesentlichen sitze ich.


Ich hatte einen recht guten Bürostuhl, mit Lordosenunterstützung, Kippmechanismus, mehrfacher Verstellbarkeit und Kopfstütze. Der war nun aber nach 15 Jahren kaputt, insbesonde eine Teil der Mechanik, der ist nun entsorgt.

Vorübergehend bin ich dann wieder auf meinen alten Ball umgestiegen - eigentlich auch sehr bequem, aber er fördert wohl auch mein Hohlkreuz und so ganz ohne Rückenlehne ist auf Dauer anstrengend.


Ich habe derzeit einen Stuhl von der Firma Pending zur Probe (Modell Sino), die auf sogenannte Mikrobewegungen setzt und in alle Richtungen flexibel ist, scheint auch gut verarbeitet zu sein, aber so 100 % zufrieden bin ich noch nicht, was mich insbesondere stört ist, dass die Lehne entweder komplett frei ist - und mich quasi verfolgt, was natürlich für den Rücken gut ist, weil er arbeiten muss, die Alternative ist allerdings die Lehne ganz starr zu stellen. Wünschen würde ich mir eine Begrenzung nach vorne, aber Flexibilität nach hinten, wenn ich die "Verfolgung" leid bin. Allerdings sorgt diese Lehne für eine gute Aufrichtung und arbeitet auch gegen mein Hohlkreuz, was ich wiederrum angenehmen finde.

Tja und nun fange ich gerade an, den Markt zu erkunden und würde mich dabei auch dafür interessieren, was andere für Erfahrungen gesammelt haben.

Also worauf sitzt ihr ?

Liebe Grüße

promethea

Woodstock62
31.08.2011, 10:07
Ich bin da ganz dekadent und wenig orthopädisch korrekt :smirksmile: ich habe einen Clubsessel vor'm Schreibtisch stehen, super bequem und für mich ideal. Allerdings arbeite ich von zuhause aus und sitze max. 5 Std. am Stück vor'm Rechner, ansonsten laufe ich auch mal rum.

LG Woodstock

Inaktiver User
31.08.2011, 10:28
Derzeit arbeite ich wenig am Schreibtisch - was nicht heißt, dass ich nicht viel vorm PC sitze. :smirksmile:

Ich sitze auf einem ganz normalen Schreibtischstuhl, der nicht allzu teuer war, Kunst(?)leder, recht hohe Rückenlehne, Armstützen.

Deine Frage habe ich allerdings erst anders interpretiert, deswegen klickte ich auf den Strang: eigentlich interessant fände ich tatsächlich, wie wir alle so auf unseren Büromöbeln sitzen. Ich eigentlich immer mindestens ein Bein hochgezogen, aktuell mal wieder beide, manchmal auch im Schneidersitz... Ich kann nicht arbeiten und denken, wenn ich ordentlich sitzen muss... (das kann ich aber auch beim Essen nur unter Anstrengung, so mit beiden Füßen auf dem Boden... :pfeifend: )
Deswegen würe ein ergonomischer Stuhl wohl auch nicht viel bringen bei mir...

Gruß Sin

Promethea71
31.08.2011, 10:38
Die Frage darf gerne offen interpretiert werden.

:freches grinsen:

Liebe Grüße

promethea

jasmintee
31.08.2011, 10:50
ich sitze seit jahren im büro auf einem ball und will gar nix anderes mehr haben
finde die beweglichkeit die man damit hat wirklich klasse und mir fehlt die rückenlehne absolut nicht, da ich bei normalen bürostühlen eh nicht angelehnt arbeiten kann, da ich dann viel zu weit nach hinten gelehnt bin
ich hab auch ein hohlkreuz und auf dem ball nur damit probleme wenn ich versuche auf ihm wie auf einem normalen stuhl zu sitzen ... also gerade und beide beine nach vorne zusammen und in der position würde mir auch die rückenlehne fehlen :-)
ich sitze die meiste zeit auf dem ball mit gespreizten beinen -ähnlich wie beim reiten und dann kann man während der arbeit gemütlich das becken kreisen lassen mit dem ball und nix wird starr und verspannt :-)
sollte es dann doch mal zu anstrengend werden, dann rutsche ich etwas nach hinten und lehne mich ein wenig nach vorne auf den ball auf ... ist ja alles möglich mit dem ding :-)

hatte gerade erst einen hexenschuss und war froh drum keinen normalen bürostuhl sondern meinen ball zu haben der mir das sitzen trotz schmerzen gut ermöglichte

Antje3
31.08.2011, 10:57
Ich hab nen Stuhl von "Kusch & Co" Modell Papilio mit 3D-Armlehnen - und einige Freunde haben das identische Modell, nur noch mit zus. Kopfstütze.

Geb ich nicht mehr her....

Symphonie
31.08.2011, 11:00
Hallo Prometha
Kennst Du die Kniehocker?
Ich hatte früher starke Probleme mit der Wirbelsäule, unausgeprägte Muskeln,schiefe Haltung.
Fand soetwas sehr bequem,auch wenn es wohl eher weniger zum" mal eben wegrollen " ist. Dh, Du bist nicht so flexibel was die Bewegung anbelangt, kannst Dich ja nicht so mit den Füßen abstoßen.
Aber durch die Haltung sitzt Du gerade,hast Bewegungsraum und der Rücken wird total entlastet.

Malina70
31.08.2011, 11:26
Hallo Promethea,

ich bin zwar nicht selbstständig, aber wir haben im Büro diese (Vitra HeadLine Bürodrehstuhl von Mario & Claudio Bellini, 2005 - Designermöbel von smow . de) Bild (http://www.smow.de/out/pictures/z1/vitra-bellini-headline-buerodrehstuhl-4248_z1.jpg)Bürostühle von Vitra. Und ich muss sagen, dass ich noch nie so gut gesessen habe, obwohl ich längst nicht alle Einstellungsmöglichkeiten nutze, die der Stuhl bietet.

Die Flexibilität der Rückenlehne ist flexibel einstellbar von ganz starr bis hin zu sehr leichtgängig. Meine bewegt sich nur auf einen gewissen Druck hin. Zudem hat er eine einstellbare Lumbalstütze, die ich auch sehr angenehm finde.

Ist sicher kein Schnäppchen, aber ich sitze da locker 8-10 Stunden beschwerdefrei.

Und ich finde immer, richtige Bürostühle, fördern auch die freie Bewegung mehr als Bälle oder Kniestühle, die einen doch in eine eher festgelegte Position zwingen. Auf einem richtigen Stuhl kann ich auch mal lümmeln, was ja rückentechnisch nicht verkehrt ist.

Gruß,

Malina

Promethea71
31.08.2011, 12:08
Lieben Dank schon für alle Antworten.

Kniestuhl hatte ich mal, aber das wäre mir heute tatsächlich zu unflexibel, wobei ich mal nachforschen muss, wo der hingekommen ist ...

Wie geschrieben auf dem Ball sitze ich auch gut, aber ich bin nicht sicher, ob wirklich auf Dauer.

Die Vitra Stühle werde ich mir mal irgendwo in Realität anschauen.

Liebe Grüße

promethea

frangipani
31.08.2011, 12:14
Meine Physio hat mir den Kniestuhl 'verboten' - sie meinte, der Druck auf die Knie wäre viel zu stark und man wäre in der Lendengegend nicht entspannt genug.

Ich sitze allerdings auch mindestens 7-8 Stunden am Tag. Mit zwischendurch mal aufstehen.

Ich wechsle zwischen Ball und diesem Stuhl hier (http://www.awm.net.au/images/seating/T50/big4.jpg). Der stützt ganz gut im unteren Rückenbereich.

Promethea71
31.08.2011, 12:32
Achso, Schnäppchen muss nicht sein, der Stuhl soll ja wieder 15 Jahre halten.

Und selbstverstänlich ist hier jeder gefragt, egal weshalb er/sie viel sitzt, ich musste mich ja nur für ein Forum entscheiden, es dürfen und sollen also auch private als auch angestellte Stuhlsitzer antworten. ;-))

Liebe Grüße

promethea

Malina70
31.08.2011, 12:54
Und selbstverstänlich ist hier jeder gefragt, egal weshalb er/sie viel sitzt, ich musste mich ja nur für ein Forum entscheiden, es dürfen und sollen also auch private als auch angestellte Stuhlsitzer antworten. ;-))

Liebe Grüße

promethea

Das dachte ich mir schon :smile:.

Und mit dem Schnäppchen ist das ja immer so eine Sache. Ich habe ehrlich gesagt schon geschluckt, als ich den Preis des Vitra-Stuhls im Internet gesehen habe, obwohl ich ihn ja nicht selbst bezahlen musste und auch vermute, dass es auch Mengenrabatt gab...

Gruß,

Malina

Antje3
31.08.2011, 13:46
Mein Kusch & Co liegt in der identischen Preislage wie der Vitra Stuhl.... (für Endverbraucher sind die eher kein Begriff - aber die haben z.B. die Stühle im Münchener Flughafen gemacht und viele Kongress- und Hallenbestuhlungen sind von denen, es gibt einige klassische Modelle, die jeder kennt, aber niemand würde sich die Mühe machen, rauszukriegen, von welchem Hersteller - wieso auch...)

Hatte vorher einen passablen Stuhl von Topstar - da war aber die Haltbarkeit auch nach 5 Jahre ausgereizt.

Hier im Büro wurden dagegen Kusch & Co nochmal neu bezogen, weil sie nicht "abgearbeitet" waren, nur der Stoff abgenutzt - und die stehen hier tatsächlich seit 1972 rum.... keine Probleme mit Federung, Rollen, Polsterung....

Grins - das ist das uraltmodell - neu bezogen sind die wieder tipp topp - fast 40 Jahre alt - unglaublich!
http://666kb.com/i/bwjq0uch5i6g9zg83.jpg

Ich denke, in einer gewissen Qualitätsstufe ist man einfach auch bei einem entsprechenden Preis.

Die Qualität braucht auch nicht jeder, mein Stuhl sieht zudem nicht irgendwie "außergewöhnlich" oder stylisch aus. (aber dem Vitra sehr ähnlich....)
Der "gelegentlich zu Hause aufm Stuhl Sitzer" braucht das bestimmt nicht.

Aber wer sitzend seinen Tag verbringt, schätzt die Qualität schon.

Horus
31.08.2011, 15:29
Nichtselbstständig, aber im Büro tätig und auch zu Hause oft am PC, darum schreib ich auch mal mit. :freches grinsen:

Im Büro hab ich einen 0815 Roll-Bürostuhl, verstellbar sind Höhe, Neigung der Sitzfläche und der Rückenlehne. Die Lehne könnte man aber auch abschrauben, denn ich brauch die so gut wie nie. Enteder sitz ich ganz vorne auf der Kante, ohne mich anzulehnen, Füsse recht breitbeinig (nein, ich trage keine Miniröcke! :pfeifend:), oder, häufiger, ich sitze im Schneidersitz oder zumindest mit einem Bein untergeschlagen auf dem Stuhl. Wollte deswegen extra einen ohne Armlehnen.
Wenn ich überhaupt sitze. Mein PC steht auf einem höhenverstellbaren Tisch, den ich meistens als Stehtisch benutze. Auch beim Lesen stehe ich meistens.

Zu Hause hab ich gar keinen Bürostuhl (auch keinen Sessel und kein Sofa) sondern ich sitze am Boden. Eine Gewohnheit, die ich aus meinen Japanjahren mitgebracht und beibehalten habe. Im Schneidersitz oder Seiza-Sitz auf mehreren Kissen, oft ein kleines, festes unter den Sitzbeinen, um das Becken etwas nach vorn zu kippen. Rückenstütze hab ich so erst recht nicht.

Ich denke, der entscheidende Punkt ist Abwechslung. Alle paar Minuten ändere ich meine Sitzhaltung, zappele also ziemlich herum.
Ihr kennt doch den Spruch: Es gibt keine ungesunde Sitzhaltung - jede Sitzhaltung ist ok, wenn sie nur kurz eingenommen wird, und jede ist ungesund, wenn sie lange beibehalten wird.

Matratze
31.08.2011, 16:01
Einen Kniestuhl würde ich persönlich auch nich in Erwägung ziehen, da würden meine Knie streiken, so meine Vermutung.

Einen Ball finde ich toll, allerdings unbedingt ohne Festhaltering.
Der halbe Spaß besteht ja darin, sich bewegen zu dürfen.
Ich hab auch ein Hohlkreuz und das kann ich mit dem Ball ganz gut ausgleichen.

Ich schnapp mir gerne mal einen meiner Küchenstühle und sitz da eine Zeitlang im Austausch.
Dann stehe ich ca. stündlich auf und beweg mich.

Geformte Stühle mag ich in der Regel gar nicht - sie passen mir einfach nicht.

Inaktiver User
31.08.2011, 22:02
ich sitze seit jahren im büro auf einem ball und will gar nix anderes mehr haben
(...)

hallo jasmintee,

das, was Du über den Ball schreibst, klingt ziemlich gut!

Ich hatte auch erst vor ein paar Tagen einen gepfefferten Hexenschuss und da ich auch am Schreibtisch arbeite, muss jetzt unbedingt was Besseres her und nachdem ich Dich und andere hier so begeistert von den Sitzbällen reden höre, überlege ich mir, ob das nicht auch was für mich wäre. Bin noch nie auf einem solchen gesessen und frage mich nun, worauf man beim Kauf achten muss, Marke, Größe, Qualität, etc. Hat jemand Tipps?

:blumengabe:

wikiwiki
31.08.2011, 22:15
Ich denke, der entscheidende Punkt ist Abwechslung. Alle paar Minuten ändere ich meine Sitzhaltung, zappele also ziemlich herum.
Ihr kennt doch den Spruch: Es gibt keine ungesunde Sitzhaltung - jede Sitzhaltung ist ok, wenn sie nur kurz eingenommen wird, und jede ist ungesund, wenn sie lange beibehalten wird.

Kann ich nur unterschreiben!

Oft die Haltung und Sitzposition wechseln. Und ruhig auch öfter das Sitzmöbel wechseln: von Stuhl zu Hocker zu Ball... wenn das denn am Arbeitsplatz so geht.
Zum Telefonieren aufstehen wenn möglich.
Jede halbe Stunde oder Stunde die Anspannung in der Muskulatur überprüfen: Sind die Schultern hochgezogen? Nacken angespannt? Wie sitze ich gerade und was wäre jetzt besser? Wie ist die Haltung meiner Arme/Hände? Funktioniert prima mit Erinnerung durch Outlook!

Besser Bürostühle ohne Rollen. Man bewegt sich mehr wenn man keine Rollen drunter hat...

wikiwiki
31.08.2011, 22:18
hallo jasmintee,

das, was Du über den Ball schreibst, klingt ziemlich gut!

Ich hatte auch erst vor ein paar Tagen einen gepfefferten Hexenschuss und da ich auch am Schreibtisch arbeite, muss jetzt unbedingt was Besseres her und nachdem ich Dich und andere hier so begeistert von den Sitzbällen reden höre, überlege ich mir, ob das nicht auch was für mich wäre. Bin noch nie auf einem solchen gesessen und frage mich nun, worauf man beim Kauf achten muss, Marke, Größe, Qualität, etc. Hat jemand Tipps?

:blumengabe:

Der Durchmesser des Balles ist abhängig von deiner Körpergröße. Wie groß bist du denn?
Körpergröße 164-177cm: Durchmesser 65cm
ab 178cm. Durchmesser 75cm

Der optimale Winkel der Knie liegt bei ca. 100°, es kommt also auch auf deine Beinlänge an.

Qualitativ hochwertig sind die Original PEZZI Bälle, die werden auch in Physiopraxen eingesetzt.
Es gibt aber auch andere Modelle die etwas günstiger sind. Allerdings würde ich keinen im Discounter kaufen sondern schon im Fachhandel.
Gymnastikbälle sind nicht gleich Sitzbälle!

Nellifer
01.09.2011, 16:09
Ich sitze seit 9 Jahren auf einem Pending X2 mit breitem, abgerundeten Rücken, ohne Armlehnen.
Der Stuhl war sicher nicht ganz billig, aber ich habe noch nie besser gesessen. Wenn ich mal auf einen anderen Stuhl ausweichen muss, z. B. unterwegs oder am Schreibtisch meines Mannes, merke ich den Unterschied zu anderen Stühlen deutlich.
Anfänglich fand ich das leichte Schwanken gewöhnungsbedürftig, aber das hat sich sehr schnell gegeben.
Trotz seines sehr hellen Bezugs ist der Stuhl noch wie neu, die Polsterung klasse, die Rollen funktionieren noch tadellos, und er sieht gut aus.
Ich bin über vierzig und sitze an manchen Tagen bis zu zehn Stunden auf dem Ding, von Rückenproblemen keine Spur!

Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.

Viele Grüße,
Nellifer

Inaktiver User
01.09.2011, 16:15
Auf einem Swopper - ohne Lehne. Gibt es jedoch auch mit... Swopper
(http://www.swopper-store.de/WebRoot/Store13/Shops/61787600/MediaGallery/swopper-classic.jpg)

mit Lehne (http://www.ergowebshop.eu/WebRoot/Store12/Shops/61261706/MediaGallery/swopper_work_facts.jpg)


Bitte, bitte mach', dass ich dieses Mal mit dem Verlinken nicht wieder Mist gebaut habe...

Inaktiver User
01.09.2011, 18:59
@wikiwiki
Danke für die Info!

Ditha
02.09.2011, 13:02
Ich bin auch auf der Suche nach einem guten Bürostuhl. Ich sitze seit 15 Jahren auf einem Kniestuhl, aber das ist jetzt wegen meiner Krampfadern nicht mehr so gut. Kennt jemand die Schweizer Marke Giroflex (http://www.giroflex.com/_upload/gallery/folder_100/thumbsbig/656-3290_1.jpg)? Die macht tolle Stühle. Aber 1000 Euro muss man rechnen. Malina, was kosten denn die Vitra-Stühle?

Malina70
02.09.2011, 13:46
Ich bin auch auf der Suche nach einem guten Bürostuhl. Ich sitze seit 15 Jahren auf einem Kniestuhl, aber das ist jetzt wegen meiner Krampfadern nicht mehr so gut. Kennt jemand die Schweizer Marke Giroflex (http://www.giroflex.com/_upload/gallery/folder_100/thumbsbig/656-3290_1.jpg)? Die macht tolle Stühle. Aber 1000 Euro muss man rechnen. Malina, was kosten denn die Vitra-Stühle?

850 Euro - also ungefähr in der Preisklasse von dem Giroflex. Ich glaube, dass man für einen richtig guten Bürostuhl auch in etwa so viel Geld ausgeben muss.

Und ich muss auch sagen, dass ich mir diese ganzen irgendwie wackeligen, in alle Richtungen flexiblen Sitzgelegenheit allenfalls als Ergänzung vorstellen könnte, aber nicht, um jeden Tag 8-10 Stunden darauf zu sitzen, noch dazu womöglich mit Kundenbesuch. Da hätte ich auch die Berfürchtung, dass ein bunter Plastikball irgendwie unseriös rüberkommt. So ein "Chefsessel" macht da in meinen Augen schon einen anderen Eindruck, selbst dann, wenn man gar nicht darauf sitzt, sondern sich in eine Besprechungsecke zurückzieht.

Gruß,

Malina

Ditha
02.09.2011, 22:27
Danke, Malina.

Sitzball als Dauerlösung kann ich mir auch nicht vorstellen. Ich könnt mir auch vorstellen, dass der zum Sitzen zu kalt ist, so dass man leicht eine Blasenentzündung bekommt.

Ein Nachteil der Bürostühle ist (wenn man ihn für zuhause will), dass sie den Pakettboden kaputt machen.

Nellifer
03.09.2011, 18:59
Ein Nachteil der Bürostühle ist (wenn man ihn für zuhause will), dass sie den Pakettboden kaputt machen.

Um das zu vermeiden, gibt es doch durchsichtige Schutzmatten für den Boden. Du kannst sie in verschiedenen Größen kaufen, sie kosten nicht die Welt.

Ditha
04.09.2011, 13:24
Ja, das stimmt, aber dann hat man immer einen Rand. Und ich finde die Bürostühle in einem Wohnraum auch sehr wuchtig. Kennt eigentlich jemand die Bewegungsstühle von Moizi (http://www.moizi.de/files/image/produkte/Office/MOIZI_18.jpg)? Die finde ich optisch wohnlicher. Aber wie sitzt man drauf?

ikara
04.09.2011, 13:49
Ein Nachteil der Bürostühle ist (wenn man ihn für zuhause will), dass sie den Pakettboden kaputt machen. Es gibt Parkettrollen, mit denen verkratzt nix.

Weil mir das Thema auch wichtig war, habe ich mich erst nach langem hin und her für einen Stuhl von Sedus (http://www.pahl-buero.de/produkte/images/buerostuehle/sedus_netwin_1.jpg) entscheiden.

Mir waren folgende Punkte wichtig:

- Ein Netz im Rücken und kein Polster - nix ist schlimmer als im Sommer am Stuhl zu kleben.

- Eine Sitzfläche, die nach vorne und hinten geschoben werden kann. Ich bin eher etwas unter Durchschnittsgrösse, aber der Abstand zwischen vorderer Stuhlkante und Rückenlehne muss einfach stimmen, sonst nützt einem die tollste Lordosestütze nichts.

- Die Lordosestütze ist höhenverstellbar.

- Die Rückenlehne kann festgestellt oder mit verschiedenen Widerstandsstufen flexibel gestellt werden.

- Armlehnen können nach innen geschwenkt werden - das war kein Kriterium, aber hat sich als praktisch und angenehm erwiesen.

Und die letzte Entscheidung kann man wohl erst treffen, wenn man Probe sitzt. Es gibt sicher viele ordentliche Stühle, aber nicht jeder ist für jeden geeignet.

Reborn
05.09.2011, 11:20
Ich sitze seit 9 Jahren auf einem Pending X2 mit breitem, abgerundeten Rücken, ohne Armlehnen.
Der Stuhl war sicher nicht ganz billig, aber ich habe noch nie besser gesessen. Wenn ich mal auf einen anderen Stuhl ausweichen muss, z. B. unterwegs oder am Schreibtisch meines Mannes, merke ich den Unterschied zu anderen Stühlen deutlich.
Anfänglich fand ich das leichte Schwanken gewöhnungsbedürftig, aber das hat sich sehr schnell gegeben.
Trotz seines sehr hellen Bezugs ist der Stuhl noch wie neu, die Polsterung klasse, die Rollen funktionieren noch tadellos, und er sieht gut aus.
Ich bin über vierzig und sitze an manchen Tagen bis zu zehn Stunden auf dem Ding, von Rückenproblemen keine Spur!

Ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.

Viele Grüße,
Nellifer
Wenn es um Bürostühle für abwechslungsreiches und bewegtes Sitzen geht, sollte m. E. der norwegische Hersteller HAG vor allem mit den Paradepferd Capisco mit in die Begutachtung einbezogen werden, aber die neuen Modelle Futu und Puls - denn die beste Sitzhaltung ist immer die nächste ...

KaM
15.09.2011, 10:21
Als Selbständige (Inhaberin einer PR- und Eventagentur) sitze ich schon seit ungefähr 5 Jahren auf einem HÅG Capisco und würde den nicht mehr hergeben. Ehrlich gesagt ist mir damals beim Kauf als erstes das Design aufgefallen –typisch Frau eben. Der Stuhl hat nämlich eine ziemlich avantgardistische und außergewöhnliche Optik. Ausschlaggebend für den Kauf war aber dann das „Probesitzen“. Der Capisco ist wirklich topergonomisch! Er hat einen Sattelsitz und eine ähnlich geformte Rückenlehne, die den Körper automatisch in Balance hält. D. h. ohne darüber nachzudenken, wechselt man ständig die Sitzposition, so dass gar keine schlechte Haltung und Beschwerden entstehen können. Der Stuhl ist zwar nicht ganz billig, aber für mich ist er sein Geld echt wert. Wir haben uns sogar entschieden, jetzt die ganze Agentur mit den HÅG Stühlen auszustatten – die Bezüge gibt’s nämlich auch in den Farben unserer Firma – wobei wir wieder beim Design wären ;-).

ganda55
17.09.2011, 18:36
Mit den HAG-Sesseln komme ich nicht klar, bzw. meine Ellbogen und diese Stummelarmlehnen kreuzten sich ungut beim Probesitzen.

Ich bin auch selbständig und sitze täglich ein paar Stunden am Schreibtisch. Frangipanis verlinktes Modell erfüllt eine meiner Voraussetzungen an einen guten Bürostuhl: Man sollte leicht vom Sitzen in den Stand kommen, die Knie sollten also etwas tiefer als der Po liegen. Das staucht das Kreuz auch nicht so. Fester Stand ist ebenfalls wichtig. Kipplige Stühle machen mich nervös.:freches grinsen: Optik ist zweitrangig, aber auch nicht ganz unwichtig fürs Lebensgefühl.

Promethea71
02.05.2012, 18:24
Kurze Rückmeldung, weil ich das Thema im letzten Jahr eröffnet habe.

Ich konnte mich nach vielen Probesitzen und auch Ausleihen von zwei hochwertigen Stühlen doch für keinen entscheiden, weil mich immer irgendetwas gestört hat.

Ich sitze also seitdem auf meinem Ball und finde ich eigentlich herrlich und meine Rückenbeschwerden sind tendenziell zurückgegangen - sprich ich habe keine akuten Rückenschmerzen, egal wie lange ich sitzt - wobei ich die Sitzhalten sehr oft wechsele.

Holly86
02.07.2012, 13:25
Studiere ja mittlerweile auch ganz fleißig und bin da natürlich auch oft an Schreibtisch gebunden. Ich hab so einen Stuhl ohne Lehne, wie sie hier zu finden sind. Da lümmelt man sich nicht rein und versucht den Rücken slebst gerade zu halten und stärkt die Muskulkatur. Also ich sitze bequem :)

mfg

Fax
10.07.2012, 22:01
ich hab' mir vor 2 J. einen Stuhl von Giroflex geleistet, Modell Breeze, - neben der normalen Ausstattung auch höhenverstellbare Armlehnen, atmungsakatives Rückennetz und Lordosenpolster höheverstellbar in tollem Anilin-Leder durchgfärbt - die lastabhängigen Sicherheits-Doppelrollen schaden meinem neuen Parkett keineswegs. - Harter täglicher Test - und das alles ca. 500 € incl. MWSt. - abends gucke ich oft noch in diesem Stuhl TV anstelle mich auf die Couch zu flätschen - alles nur meinem Rücken zuliebe

fax

Holly86
14.08.2012, 14:08
hey zusammen,

also ich arbeite auch viel am pc und hab mir deshalb einen bürostuhl ohne lehne besorgt, so ähnlich wie diese ....
die sollen extrem gut für den rücken sein, da man hier die balance halten muss und sich nicht reinlümmeln kann ;)

mfg

Promethea71
02.03.2014, 14:44
Achja, das Thema begleitet mich ja schon länger.

Ich sitze aktuell immer noch auf meinem Ball, aber ich habe jetzt durch eine Büroumordnung mehr Platz hinter dem Schreibtisch und nun isser ständig weg, sobald ich mal aufstehe. ;-)) Ich weiß, ein Luxusproblem. Und eine Fixierung des Balls kommt nicht in Betracht.

Und nachdem meine Kollegin sich einen neuen Stuhl gekauft hat überlege ich auch wieder.

Ich werde nächste Woche einen Swopper Work zum Probesitzen bekommen http://www.swopper-store.de/WebRoot/Store13/Shops/61787600/48EB/5698/8E27/4967/FD5D/C0A8/2936/33AE/schwarz_m.jpg

Hat damit jemand Erfahrung ?


Ich sitze auf meinem Ball ja insgesamt gut, aber mich stört, dass ich mich nicht zB während eines längeren Telefonats einfach mal bequem zurücklehnen kann und ich hoffe der Swopper ist ballähnlich genug in der Bewegungsfreudigkeit und hat das Plus der Lehne.

Ich lasse mich überraschen.

Falls sich bei euch inzwischen neue Erkenntnisse ergeben haben, bin ich gespannt.

Sugarnova
02.03.2014, 15:33
Hat jemand eigentlich auch so ein Modell, das so aussieht wie ein Fahrradsitz, ohne Lehne?

Auweia, absolute Folter. (Nein, war GsD nicht im eigenen Büro.)

Eine Freundin hatte sich nur so ein Teil gekauft, schwärmte irgendwas von wie toll der doch sei ... oder muss man sich erst dran gewöhnen?

Promethea71
02.03.2014, 15:39
Falls du den http://www.sitz-art.de/media/images/310/art_cont/310.jpg meinst, den hat meine Kollegin und wir sitzen beide nicht schlecht drauf.

Gibt es in zwei Sitzgrößen.

Premium
02.03.2014, 16:05
Ich habe seit einem Jahr den Rovo Ergo Balance. Habe ihn mir gekauft, weil ich viel am PC sitze und furchtbare Schmerzen im LWS Bereich hatte.
Die Rückenschmerzen sind nach einigen Wochen mit dem neuen Stuhl völlig verschwunden!
Ich hatte vorher allerdings auch einen uralten, unflexiblen Stuhl.

Er hat - nach Wahl - Lordosenstütze, welche man aufpumpen kann. So kann man die Stütze dem Rücken anpassen, und Kopfstützen. Ich habe beides genommen.

Und es ist ein Unternehmen aus dem Schwarzwald, also kein Import aus China...das war mir auch wichtig.

Hier 3 Links - kein Shop!

ROVO XP - ROVO CHAIR (http://www.rovo.de/de/xp.html)

Ergonomie - ROVO CHAIR (http://www.rovo.de/de/ergonomie-434.html)

https://www.youtube.com/watch?v=6jDifblpzn4

Ebertle
07.03.2014, 13:32
Also wir im Büro sitzen seit knapp nem Jahr jetzt alle auf Sedus Stühlen (Modell Netwin?). Bin damit vollauf zufrieden, bzw. hab keine Schmerzen (mehr).

Wobei ich sagen muss, dass bei mir das "scherzfrei-sein" wohl dadurch begründet ist, dass ich jede Stunde mindestens 1x aufstehe (sei es nur um Kaffee zu holen) und begonnen habe, abends (damengerechte :smile:) Liegestützen zu machen.

Schon nach 3-4 Wochen waren meine Nackenschmerzen wie weggeblasen...