PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rauchentwöhnung durch proDopa ?



AberHallo07
26.08.2011, 14:58
Hallo,
habe von einem Rauchentwöhnungskurs namens proDopa gehört. Durch eine Kombination von Hypnose, Injektion einer Lösung und Verhaltenstherapie soll man problemlos zum Nichtraucher werden Eigentlich zu schön um wahr zu sein. Kennt jemand diese Methode oder hat sie schon selbst probiert ?
Danke für Antworten
Gruss

amalie4711
26.08.2011, 15:20
Hallo,

ich kenne eine Frau, die gut zwei Schachteln pro Tag geraucht hatte und - wie sie sagte, ganz unproblematisch danach aufhören konnte.

Ich hatte diesen Anbieter gegoogelt, empfand den dort für meine Stadt angebotenen Termin für zu langfrisitg und habe dann ein paar Tage später nach einem easy-way-Kurs aufgehört. Das war am 9. Juli.

LG, amalie

AberHallo07
02.12.2011, 12:21
Hallo,
ich habe Anfang November einem Kurs des Anbieters teilgenommen. Neben einem längeren, sehr unterhaltsamen Vortrags des Psychologen, der wissenschaftlichen Darstellung des Suchtverhaltens bzw. der Rückfallgefahr und einigen Vorschlägen zur Verhinderung der Gewichtszunahme, erhielt man durch den Arzt eine Spritze an neuralgischen Punkten im Ohr und eine Gruppenhypnose. Der Inhalt der Spritze wurde kurz erläutert und ich konnte keine Nebenwirkungen bemerken. Die Gruppenhypnose hat mich nicht merklich berührt, es waren aber gefühlte 10 Minuten vergangen, die in Wirklichkeit 45 Minuten waren.
Kurz und gut, ich bin seit diesem Zeitpunkt Nichtraucher. Da es mein erster Versuch war, Nichtraucher zu werden, kann ich nicht viel über mögliche Entzugserscheinungs-Erfahrungen berichten, auf jeden Fall hatte ich keine. Ich konnte Schlafen, habe nicht mehr geschwitzt als sonst, hatte keine Kopfschmerzen, war nicht nervöser usw. Nur ein kurzes Kribbeln im Bauch, wenn der Wunsch nach der Zigarette kam. Habe dann an den Kurs und mein Ziel gedacht und das Kribbeln ignoriert. Ich habe in dem 1 Monat 1 Kilo zugenommen, aber mich auch nicht mehr bewegt und eher mehr gegessen, also ist die Zunahme normal. Für mich war dieser Kurs erstmal, bis zu diesem Zeitpunkt ein Erfolg, wobei ein Rückfall immer eintreten kann.
Gruss

Karla48
25.03.2012, 22:56
Ich hole den Strang mal aus der Versenkung.

Mir hat gerade jemand von Prodopa erzählt. Mehrere Bekannte (Arbeitskollegen) sind seit über einem Jahr rauchfrei. Ohne Probleme.

Ist denn inzwischen hier nochmal jemand mit dieser Methode behandelt worden?

LG Karla (Leider noch Raucherin)

AberHallo07
21.04.2012, 11:41
Hallo,
es ist zwar nicht alles Gold was glänzt, jedoch kann ich berichten, dass ich nun seit fast 6 Monaten Nicht-Raucher bin. O.K. bisher 5 Kilo mehr auf der Waage, jedoch habe ich mich im sportlichen Bereich auch etwas gehen lassen. Im Moment überwiegen die Vorteile der Nicht-Raucher-Seite noch die Nachteile der Gewichtszunahme – NOCH
Ich kann jedenfalls diese Sitzung nur empfehlen, ich hatte wirklich keine Entzugserscheinung oder Heizhungerattacken. Gruss

Marlie
21.08.2012, 15:39
Seit März rauche ich nicht mehr. Ich war dort in München. Die Prodopaseminare sind Deutschlandweit, so wie ich das verstanden habe:lachen:. Echt super, Hypnose und Spritze und so weiter. Jetzt kann ich bald in Urlaub fahren vom eingesparten Geld. Herr Selzer macht Hypnose und Dr. Seyler gibt eine Spritze. L.G.

Kawabomber01
24.12.2012, 13:04
alles nur eine Glaubensfrage...
ich habe es im November 2012 in Köln mitgemacht und war ganze 8 Std. Nichtraucher. 185,- Euro an die Wand gesetzt.
Habe dann sachlich in deren Gästebuch geschrieben und bitterböse Mails von ihnen erhalten, welche an eine Sekte erinnerten. Von Rufmord, Beleidigung, Geschäftsschädigung, Stimmungsmache etc. war die Rede.
Erst als ich durchblicken ließ daß es in meiner Familie reichlich Juristen gibt, hörte diese wüste Schreiberei auf.

Dieses Seminar ist nach meiner Meinung nur etwas für Leichtgläubige Menschen, die ohnehin mit dem Rauchen aufhören könnten, sich allerdings einbilden, daß sie es ohne fremde Hilfe nicht schaffen.

Wer meinen ganzen Erfahrungsbericht haben möchte, kann mir gerne eine Nachricht zukommen lassen.

nic0905
20.02.2013, 08:53
...

Zigaretten
03.03.2013, 16:37
:smile:Prodopa Seminar erfolgreich!
Da muss bei dir irgendetwas schiefgelaufen sein. Ich kann nur berichten -und ich bin wirklich nicht leichtgläubig-, das mir die beiden Therapeuten von Prodopa geholfen haben. Es ist halt eine Kopfsache. Wenn ich dahin gehe und eigentlich nicht aufhören will, dann kann es nicht funktionieren. Also schon alleine mit der Spritze hast du normalerweise keine Suchtdruck mehr, Kann es sein, dass du es drauf angelegt hast, zu testen, was geschieht, wenn du eine qualmst. Das hast du ja im Seminar vernommen warum das dann diese Auswirkung hat. Auch waren beide mir gegenüber immer höflich, und sorry das Seminar mit einer Sekte zu vergleichen ist doch wohl etwas weit hergeholt. Schließlich handelt es sich um einen Facharzt und einen Dipl. Suchttherapeuten.

Marlie
30.06.2013, 22:33
Leute ich kann es eu hnur empfehlen bei Prodopa mitzumachen, bin immer noch rauchfrei und bestimmt nicht leichtgläubig

Stella46
01.12.2013, 08:25
Auch ich war da und kann nur bestätigen, das erste richtig gute Seminar. die Nichtraucherspritze hat den Suchtdruck weggenommen und die Hypnose meine Durchhaltevermögen gestärkt. Seit acht Wochen bin ich rauchfrei:yeah:

Kraaf
03.12.2013, 12:50
Hmmm...

Ist das eine typische Spätfolge von proDopa, mich anstelle der Kippen dann irgendwie zwanghaft in Foren anzumelden, nur um dort die Methode kurz bejubeln zu müssen? Offenbar schon.

Ist das Teil und Nachwirkung der Hypnose? Ihr müsst das tun und könnt nicht anders? :fg engel:

Inaktiver User
03.12.2013, 13:44
Ich lach mich kaputt. :zwinker:

Ich bin seit über 20 Jahren rauchfrei (war Kettenraucherin) - wie habe ich das bloß geschafft ohne dieses Wunderseminar?! :unterwerf:

Inaktiver User
03.12.2013, 13:44
Ist das eine typische Spätfolge von proDopa, mich anstelle der Kippen dann irgendwie zwanghaft in Foren anzumelden, nur um dort die Methode kurz bejubeln zu müssen? Offenbar schon.

Ist das Teil und Nachwirkung der Hypnose? Ihr müsst das tun und könnt nicht anders? :fg engel:

Wer weiß, was denen gespritzt wird ...

Kraaf
03.12.2013, 15:31
Wer weiß, was denen gespritzt wird ...

Ach, das ist eigentlich nur eine 1%-Procain-Lösung, die gibt es in jeder Apotheke rezeptfrei und ziemlich günstig, also die Ampulle ca. 25 cent, ist kurzzeitig schmerz- und entzündungshemmend und erfreut sich wegen einiger erhoffter Zusatzeffekte in Naturheilkreisen einer gewissen Beliebtheit.

185 € für die 5-Stunden-Block- und zugleich Gruppentherapie, Spritze und Gruppenhypnose eingeschlossen? Meinetwegen. Geschenkt. Jemand anders fliegt vielleicht nach Afrika zu einem Zauberer. Das ist teurer. So oder so, wer danach die Pafferei lassen kann, wird dankbar und nicht kleinlich sein.

Mir geht es nur um dieses seltsame, hier im Strang zu beobachtende Nachwirkungs-Phänomen. *g*

Inaktiver User
03.12.2013, 16:09
Und mir geht es darum, dass den Menschen keine "Therapie" zu dämlich ist, weil es ja immer wieder Leute gibt, die sich ausnutzen lassen.

Kraaf
03.12.2013, 17:23
Klar. Und Raucher sind natürlich ein gefundenes Fressen bzw. willige Kandidaten. Denn fast jeder will ja eigentlich damit aufhören.

Aber die hochoffiziellen, von der Pharmaindustrie angebotenen NRTs sind auch keinen Deut besser und wirksamer. Wer wirklich aufhören will und dies auch tatsächlich kann - das ist die Mehrzahl - denen reicht tatsächlich ihr Willensentschluss.

Wenn das aber nicht klappt, helfen auch alle NRTs (Pflaster, Spray, Kaugummis, etc., etc.) nicht weiter. Offiziell wird ihnen zwar eine "Erfolgsquote" von immerhin noch 3% angedichtet, aber aufgrund neuerer Studien gilt selbst das als überschätzt. Preislich günstiger sind die auch nicht.

Und zum Thema "ausnutzen" sage ich mal so: von der eigentlichen Hoffnung und Erwartung her hast du sicherlich recht.

Finanziell gesehen ist es schnuppe: lass eine Therapie, egal welche, meinetwegen nur 2 oder 3 Wochen bis zum Rückfall wirken. Wieviel Geld hätte der- oder diejenige zeitgleich verpafft? Da dürfte kein großer finanzieller Unterschied bestehen. Die gleichen Kosten, nur hat diese für einen beschränkten Zeitraum statt BigTobacco eben mal BigPharma oder meinetwegen auch ein sonstiger ehm... Heiler kassiert.

Inaktiver User
03.12.2013, 18:36
Eben. Ob es nun so viel sinnvoller, das eine Übel gegen das andere einzutauschen?

Premaylin
28.12.2014, 06:49
5 Stunden einen Mann zugehört, der sich selbst zu gerne zugehört hat...Dann Spritze, dann Hypnose, dann nach Hause und rauchen. Das war meine Erfahrung. Ich war hochmotiviert und hatte mich lange und gut vorbereitet.
"Verhaltenstherapie" ist ein Vortrag, fast wortgleich aus dem Buch "endlich Nichtraucher", keine Fragen, keine Antworten, keine Individualität, keine echte Interesse an Teilnehmer.....ein Hirte und viele Schafe, mäh!
Ich war am 21.12.2014 dort.

samina28
02.02.2017, 21:53
Versucht es mit eigenem Antrieb :-)
Viel Erfolg!