PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Koniferen unterpflanzen



arolo
08.08.2011, 15:41
Hi ans Gartenforum,

Mein Garten ist an einer Seite (Südwestsonne) von einem hohen Koniferenstreifen begrenzt...:knatsch: ist so gar nicht meins, aber Wohnung und Garten sind gemietet. Den Garten selbst kann ich nach Lust und Laune gestalten (2 große Staudenbeete), aber die Koniferen müssen da bleiben. Davor ist ein ca 50 cm breiter Streifen. Hier meine Frage: WAS kann man davor pflanzen, um die Koniferen wenigstens teilweise zu verdecken und den Streifen zu nutzen?? Ein kleinerer Rhododendron und Storchenschnabel standen dort schon und halten sich auch...alle anderen Versuche sind gescheitert. Zur Zeit macht sich wenigstens Kapuzinerkresse davor breit, aber die Tage sind ja bald auch gezählt. Habt ihr Ideen, Tipps, vll sogar eigene Erfahrungen? Wäre nett :smile:

schnarchstop
08.08.2011, 15:49
Hi ans Gartenforum,

Mein Garten ist an einer Seite (Südwestsonne) von einem hohen Koniferenstreifen begrenzt...:knatsch: ist so gar nicht meins, aber Wohnung und Garten sind gemietet. Den Garten selbst kann ich nach Lust und Laune gestalten (2 große Staudenbeete), aber die Koniferen müssen da bleiben. Davor ist ein ca 50 cm breiter Streifen. Hier meine Frage: WAS kann man davor pflanzen, um die Koniferen wenigstens teilweise zu verdecken und den Streifen zu nutzen?? Ein kleinerer Rhododendron und Storchenschnabel standen dort schon und halten sich auch...alle anderen Versuche sind gescheitert. Zur Zeit macht sich wenigstens Kapuzinerkresse davor breit, aber die Tage sind ja bald auch gezählt. Habt ihr Ideen, Tipps, vll sogar eigene Erfahrungen? Wäre nett :smile:

Mir persönlich gefallen Fingerhütte sehr gut und Pfingsrosen dürften dort auch einen guten Fuss machen.

Ausserdem Dahlien ?
:lachen:

WhiteSnowflake
08.08.2011, 16:31
Du könntest Rankhilfen vor den schicken Koniferen (sind auch nicht meine Lieblingspflanzen) aufstellen und diese beranken lassen.

Liebe Grüße
Schneeflocke

Bananahamic
08.08.2011, 16:36
Du könntest Rankhilfen vor den schicken Koniferen (sind auch nicht meine Lieblingspflanzen) aufstellen und diese beranken lassen.

Liebe Grüße
Schneeflocke

Staudenwicken halten sich auch ohne Rankhilfe an den Koniferen fest - bei uns zumindest.

Was sich bei uns sehr gut durchgesetzt hat ist die Montbretie (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2d/Crocosmia_x_crocosmiflora1.jpg/300px-Crocosmia_x_crocosmiflora1.jpg).

Akelei und Frauenmantel halten sich auch, sind ja aber eher niedrig.

WhiteSnowflake
08.08.2011, 16:39
Staudenwicken halten sich auch ohne Rankhilfe an den Koniferen fest - bei uns zumindest...

Gehen die Koniferen davon nicht kaputt? Ich meine es ist nicht schad' drum :pfeifend:, aber mit braunen Stellen werden sie auch nicht attraktiver.

LG
Schneeflocke

Bananahamic
08.08.2011, 16:41
Gehen die Koniferen davon nicht kaputt? Ich meine es ist nicht schad' drum :pfeifend:, aber mit braunen Stellen werden sie auch nicht attraktiver.

LG
Schneeflocke

Nein, unsere stecken das locker weg, die rosa-pink-weißen Blüten der Wicken lockern die Hecke ungemein auf, im Herbst sollte man natürlich die Staudenwicke zurückschneiden und das Rankzeugs biodynamisch entsorgen.:smirksmile:

arolo
08.08.2011, 17:40
Hey, das sind ja schon recht viele Tipps in kurzer Zeit - vielen Dank :blumengabe:


Mir persönlich gefallen Fingerhütte sehr gut und Pfingsrosen dürften dort auch einen guten Fuss machen.

Ausserdem Dahlien ?
:lachen:

Das mit den Fingerhüten werde ich mal probieren - ich habe genug davon; die muss ich nur von einer Ecke des Gartens in die andere setzen. Die Pfingstrose hat leider nur vor sich hingemickert, bis ich sie in ein anderes Beet versetzt habe. Ich glaube, ihr war es unter den Koniferen zu *dürr*. Ich befürchte, auch den dahlien wäre dort zu trocken und mager


Staudenwicken halten sich auch ohne Rankhilfe an den Koniferen fest - bei uns zumindest.

Staudenwicken könnte ich auch mal probieren...ich habe eine aneiner anderen Stelle und werde die Samen einfach mal sammeln und einsäen.

Was sich bei uns sehr gut durchgesetzt hat ist die Montbretie (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2d/Crocosmia_x_crocosmiflora1.jpg/300px-Crocosmia_x_crocosmiflora1.jpg).

Akelei und Frauenmantel halten sich auch, sind ja aber eher niedrig.

Montbretie ist auch einen Versuch wert...die wächst an anderen Stellen wie Unkraut - danke für den Tipp :smile: Akelei hat bisher nicht geklappt und der Frauenmantel tyrannisiert schon große andere Teile des Gartens...obwohl....wenn nur er sich durchsetzen würde, würde ich ihm notfalls auch vor den Koniferen Asyl geben :freches grinsen:


Du könntest Rankhilfen vor den schicken Koniferen (sind auch nicht meine Lieblingspflanzen) aufstellen und diese beranken lassen.

Liebe Grüße
Schneeflocke

An Rankhilfen hatte ich noch gar nicht gedacht - gute Idee:smile: Wenns mit den Staudenwicken nicht klappt, was könnte denn sonst dort ranken???
Wie gesagt...extrem magerer, dürrer Boden...

Freu mich auf weitere Ideen...auf euch ist Verlass :blumengabe: