PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Freund macht unsere Beziehung mit Zigaretten kaputt!!



Amiinchen
01.08.2011, 12:34
Erstamal Hallo an alle!!

Ich bin 22 Jahre alt und Nichtraucherin mein Freund ist 24 und das Beste, was mir je passsiert ist. Er ist fürsorglich, romantisch, relaxt und gut kochen kann er auch...wenn da nicht die eine Sache mit dem Rauchen wäre...

Ich muss sagen, am Anfang hatte es mich nicht besonders gestört, oder ich blendete diesen Gadanken einfach weg (Liebe macht ja bekanntlich blind) und ich habe es toleriert. Ich mein, als ich ihn das 1. traf hatte er auch geraucht, das heißt ich wusste auf was ich mich einlas...In den ersten Wochen,war eigentlich alles ok und ich war wirklich glücklich mit ihm, eines Tages wollte ich ihn mal meiner besten Freundin vorstellen, an diesem Abend wurden mir die Augen geöffnet...

Es war eigentlich ein wirklich schöner Abend gemütlich auf dem Balkon, wenn mein Freund nicht ständig alle 20-30 min aufstehn würde um eine zu rauchen. Es war mit wirklich auffällig, wie oft er sich doch mitten im Gespräch entschuldigen musste, um seine verdammte Zigarette zu rauchen. Richtig peinlich für mich wurde es, als sie mich fragte, ob es mich nicht stören würde, dass er Nikotin abhänging wäre. Ich sagte ihr,dass ich ihn über alles lieben würde, sowohl seine Stärken, als auch seine Schwächen.

Ich wollte ihn am nächsten Morgen über das Rauchen ansprechen, ich merkte, dass es ihm dieses Thema sichtlich unwohl, doch dieses Mal wollte ich es mal ansprechen. Ich fragte ihn, wie viel er denn am Tag so ungefähr rauchen würde: 2-3 Päckchen!! Das ist wirklich viel, und für wenn ich bei ihm bin, dann reißt er sich sogar für mich am Riemen (also er versucht weniger für mich zu rauchen)!!

Wenn wir gemütlich zusammen knutschten, oder wir uns einen romatischen Film ansahen, wird jedes Mal die romantische Stimmung komplett zerstört, wenn er mal wieder rausgeht um eine zu qualmen...

Sehr oft bat ich ihn für mich aufzuhören, oder es wenigstes zu reduzieren, aber alles leere Versprechungen.... Ein mal hat für mich 3 Tage nicht, doch ich es waren mit Sicherheit, die schlimmsten Tage seines Lebens.

Am schlimmsten finde ich es wenn wir bei Freunden eingeladen sind...Vorallem wenn diese auch noch Kinder haben und diese giftigen Rauch einatmen müssen. Ich bitte ihn dann immer seine Zigarette auszumachen, den Kindern wegen. Doch dann ist meist seine Laune im Keller.

Oft streiten wir uns, Hauptgrund: Zigaretten... Ich werfe ihm meist echt gemeine Sachen an den Kopf, aber ich hasse es einfach, wie er sein Leben einfach so langsam zerstört....Ich selbst habe noch nie geraucht und finde es echt eklig und ich habe nur einmal aus Spaß an einer seiner Zigaretten gezogen hab einen Hustanfall gekriegt und nie wieder so einen Scheiß probiert...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und bin wirklich verzweifelt, ich bin ja schließlich nicht die einzige, die einen rauchenden Freund hat...wie machen diese Frauen es ihren Freund so zu sehen....

Wie ist es denn bei euch?? Was denkt ihr?? Was würdet ihr an meiner Stelle tun??

Danke im voraus!! :kuss:

Inaktiver User
01.08.2011, 12:41
2-3 Schachteln ist wirklich sehr viel - das kostet ja auch enorm viel Geld!! Verdient er denn schon selbst? So jung und schon soviel Zigaretten?

Ich habe selbst mal geraucht, vor 8 Jahren habe ich aber aufgehört, bei mir waren es auch 2 Schachteln täglich.


Mein Mann raucht nicht und war froh als ich aufgehört habe.

Verlangen kannst du es aber nicht von ihm, weil das nichts bringt. Er will es von sich aus, für sich, oder er läßt es - anders gehts leider nicht.

Dir bleibt doch die Alternative - trenn dich!!

Bae
01.08.2011, 12:46
Ich bin Nichtraucherin (seit 2 Jahren, vorher hab ich auch geraucht), mein Partner raucht.

wir sehen uns so einmal pro Woche, und für mich ist selbstverständlich, dass er eben raucht - bei ihm zuhause, bei mir zuhause, im Auto... ja klar riecht das, aber dafür gibt's Waschmaschinen. Das finde ich nicht dramatisch. Das ist halt einfach Teil des Geruchs, und gut ist.

Dass Rauchen ungesund ist, weiss er selbst, das brauch ich ihm nicht zu sagen.

Und grundsätzlich weiss ich aus eigener Erfahrung, dass Rauchen eine der hartnäckigsten Süchte überhaupt ist und es nicht möglich ist, jemand anderm zuliebe damit aufzuhören.





Es war eigentlich ein wirklich schöner Abend gemütlich auf dem Balkon, wenn mein Freund nicht ständig alle 20-30 min aufstehn würde um eine zu rauchen.

Warum muss er aufstehen um zu rauchen, wenn er schon auf dem Balkon ist...?

grüsse, barbara

Amiinchen
01.08.2011, 12:51
jaa..ich hab auch schon hochgerechnet wie viel Geld er ungefähr im Jahr verraucht... echt der hammer!!

aber er kann es sich locker leisten, da er aus einer eher wohlhabenden Familie stammt und ein erfolgreichen Job im IT- Business hat..

Amiinchen
01.08.2011, 12:54
liebe babara,

naja...ich denke mal, dass er aus Höflichkeit zu uns beiden aufgestanden ist, um uns den Rauch nicht direkt ins Gesicht zu blasen....wir sind ja schließlich beide überzeute Nichtraucherinnen!

gruß amiinchen

_Zitronenmond_
01.08.2011, 12:59
Was würdet ihr an meiner Stelle tun??


Tja, dieses "hör für mich auf" funktioniert leider gar nicht bei Kippensüchtels.
Ich hörte mal von einem Mann, dass seine neue Freundin/später Frau ihn von den Kippen wegbrachte, weil sie ganz einfach gesagt hat: "Rauchen ist unsexy".

Also: du stinkst aus dem Mund, ich mag dich nicht küssen, ohne Rauch bist du viel appetitlicher und viel mehr sexy.... also der Mann ist seitdem Nichtraucher. Naheliegend. :smile:

Wenn es dich generell so stört, dann ist das halt so.
Aber du wirst deinen Kerl kaum davon wegbringen, indem du so generell schimpfst. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.

Inaktiver User
01.08.2011, 13:09
,
Am schlimmsten finde ich es wenn wir bei Freunden eingeladen sind...Vorallem wenn diese auch noch Kinder haben und diese giftigen Rauch einatmen müssen. Ich bitte ihn dann immer seine Zigarette auszumachen, den Kindern wegen. Doch dann ist meist seine Laune im Keller.



Das geht mal gar nicht. An Stelle der Eltern würde ich ihn rausschmeißen.
Die Nebenströme sind für Kinder echt Scheiße.
Ich war heilfroh, dass mein letzter Ex nicht geraucht hat. Leider gab es andere Probleme :knatsch:
Nun muss ich mir das wieder überlegen, wenn ich jemanden kennen lerne, der raucht. Es stört mich schon auch sehr.
Wenn es für dich auch so schlimm ist und er nicht aufhören kann/ will, dann wirst du nicht drum rum kommen, dich zu trennen.

Inaktiver User
01.08.2011, 13:10
Für mich als Nichtraucher wäre schon küssen no go. Pfui Deibel, vor allem wenn einer ständig geht, "schmeckt" der/die ständig danach. Schon deswegen ginge bei mir eine Raucherin überhaupt nicht, mal abgesehen von der Dunstglocke, die einen starken Raucher allgemein auch ohne Zigarette begleitet. Da führt überhaupt kein Weg hin, Liebe hin oder her.

Gut gemeinte Hilfen mit "rauch mal weniger" kann man bei Süchtigen vergessen.

Amiinchen
01.08.2011, 13:10
Lieber Zitronenmond,

danke für den Tipp! Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren, ihm zu sagen, dass ich es unsexy finde, da es wirklich scheiße finde!

Wieviel hat denn dieser Mann früher täglichgeraucht??

Utetiki
01.08.2011, 13:54
danke für den Tipp! Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren, ihm zu sagen, dass ich es unsexy finde, da es wirklich scheiße finde!



Ich fürchte, das alleinige Sagen reicht nicht aus. Taten müssen folgen. Findest Du es nicht eklig, wenn Ihr Euch küsst?

Amiinchen
01.08.2011, 14:07
Ich fürchte, das alleinige Sagen reicht nicht aus. Taten müssen folgen. Findest Du es nicht eklig, wenn Ihr Euch küsst?

meistens wenn er gerade eine geraucht hat nimmt einen kaugummi oder ein kräuterbonbon

wenn er mich aber während er raucht küssen will, geht das natürlich nicht und ich mag das echt nicht!!

also gehts eigentlich...

VanDyck
01.08.2011, 14:29
Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren, ihm zu sagen, dass ich es unsexy finde, da es wirklich scheiße finde!Das wird nicht funktionieren. Schließlich ist er auch sexy genug für dich MIT dem rauchen; und wahrscheinlich gibt es genug Mädels für die er ebenso sexy genug mit dem rauchen ist.

Das muss also, wie schon geschrieben hier, von ihm selbst kommen. Eventuell ist es denkbar, dass ihr ein 'Tauschgeschäft' vereinbart: er bekommt von dir (dauerhaft) etwas, was er sich wünscht, aber was zur Zeit (noch) nicht der Fall ist. Dafür hört er (stufenweise) mit dem Rauchen auf.

Ist die Frage, ob dir solch ein Tauschgeschäft zusagt - hat aber schon funktioniert in einer ganzen Reihe von Fällen.

VanDyck

Tahnee
01.08.2011, 14:30
Bei 2 bis 3 Schachteln wäre für mich das Thema echt durch. Da riecht er doch auch aus der Haut ohne Ende. Bäh! Kaugummi hin oder her, aber das geht gar nicht. :knatsch:

_Zitronenmond_
01.08.2011, 14:37
Wieviel hat denn dieser Mann früher täglichgeraucht??
Tut eigentlich nichts zur Sache, aber es war so die Standardgröße von einer Schachtel/Tag, meine ich.
Aber wie gesagt: das nutzt dir eigentlich nichts.

Es ist halt einfach die einzige Geschichte, die ich kenne, in der ein Raucher das Rauchen "für" die Freundin (bzw. für den Sex :freches grinsen:) sein gelassen hat.

Grundsätzlich glaube ich, dass es Null Aussicht auf Erfolg hat, wenn du permanent nörgelst. Dann lieber klipp und klar. Mit Konsequenzen.

Amiinchen
01.08.2011, 14:39
Das muss also, wie schon geschrieben hier, von ihm selbst kommen. Eventuell ist es denkbar, dass ihr ein 'Tauschgeschäft' vereinbart: er bekommt von dir (dauerhaft) etwas, was er sich wünscht, aber was zur Zeit (noch) nicht der Fall ist. Dafür hört er (stufenweise) mit dem Rauchen auf.

Ist die Frage, ob dir solch ein Tauschgeschäft zusagt - hat aber schon funktioniert in einer ganzen Reihe von Fällen.

VanDyck

echt ne super idee mit dem tauschgeschäft vielleicht wär das eine gute alternative....

Amiinchen
01.08.2011, 14:46
Bei 2 bis 3 Schachteln wäre für mich das Thema echt durch. Da riecht er doch auch aus der Haut ohne Ende. Bäh! Kaugummi hin oder her, aber das geht gar nicht. :knatsch:

tjaa....da sieht man mal wie ärgerlich es doch sein kann wenn man in der jugend einen fatalen fehler gemacht hat, nämlich mit den scheiß zigaretten anzufangen... :niedergeschmettert:

Tahnee
01.08.2011, 14:49
tjaa....da sieht man mal wie ärgerlich es doch sein kann wenn man in der jugend einen fatalen fehler gemacht hat, nämlich mit den scheiß zigaretten anzufangen... :niedergeschmettert:

Amiinchen, für Dich ist es ein fataler fehler. Ob er das so sieht und was ändern möchte, wissen wir ja nicht. :blumengabe:

VanDyck
01.08.2011, 14:53
echt ne super idee mit dem tauschgeschäft vielleicht wär das eine gute alternative....Wenn er natürlich bereits jetzt wunschlos glücklich ist mit dir, dann funktioniert das mit dem Tauschgeschäft leider nicht ... :lachen:

Außerdem müsste es ja was Bedeutendes sein (sein rauchen aufgeben wäre auch etwas bedeutendes) und auch etwas, was du nicht 'sowieso' tun würdest. Weißt du, was ich sagen will?

VanDyck

Godewind
01.08.2011, 15:11
[QUOTE=Amiinchen;12421526

Am schlimmsten finde ich es wenn wir bei Freunden eingeladen sind...Vorallem wenn diese auch noch Kinder haben und diese giftigen Rauch einatmen müssen. Ich bitte ihn dann immer seine Zigarette auszumachen, den Kindern wegen. Doch dann ist meist seine Laune im Keller.

[/QUOTE]

Darüber stolpere ich (Raucherin) am meisten.
Besteht bei diesen Freunden denn kein Rauchverbot in der Wohnung? Das wunder mich etwas.
Gerade wenn Kinder da sind, ist es doch heutzutage für (fast) alle Raucher selbstverständlich, dort nicht zu rauchen.


Ansonsten rate ich Dir, Dir keine allzu große Hoffnungen zu machen, dass er DEINETWEGEN auf hört.
Wenn, dann schafft er das nur, wenn er es für sich selbst entscheidet.

Lg Godewind

Halo
01.08.2011, 15:31
Das es dich als Nichtraucherin stört, dass dein Freund raucht, kann ich ja verstehen, aber etwas erst zu akzeptieren und sogar zu sagen, dass du ihn "trotzdem" liebst und zwar auch mit seinen "Schwächen" und jetzt so einen Aufriss deswegen machst, finde ich schwierig.

Wenn er nicht dir zuliebe auffhört und du mit einem Raucher partout nicht leben kannst, dann sehe ich jetzt keine besonders harmonische Partnerschaft auf euch zukommen.

Blockt er das Thema denn komplett ab oder ist er kompromissbereit?

Ich an seiner Stelle wäre sauer, wenn ich jedes Mal, wenn ich einer Sache nachginge, die zu "rosaroten Brillen Zeiten" noch ok waren, einen Anschiss bekäme.

Amiinchen
01.08.2011, 15:41
Darüber stolpere ich (Raucherin) am meisten.
Besteht bei diesen Freunden denn kein Rauchverbot in der Wohnung? Das wunder mich etwas.
Gerade wenn Kinder da sind, ist es doch heutzutage für (fast) alle Raucher selbstverständlich, dort nicht zu rauchen.


Ansonsten rate ich Dir, Dir keine allzu große Hoffnungen zu machen, dass er DEINETWEGEN auf hört.
Wenn, dann schafft er das nur, wenn er es für sich selbst entscheidet.

Lg Godewind

Als wir bei den Freunden waren, das war eine Grillparty draußen an der frischen Luft...aber trotzdem wollte ich nicht dass er in der Nähe von Kindern raucht!!

Bae
01.08.2011, 16:11
Als wir bei den Freunden waren, das war eine Grillparty draußen an der frischen Luft...aber trotzdem wollte ich nicht dass er in der Nähe von Kindern raucht!!

ich glaube, bei Grillparties sollte man nicht päpstlicher sein als der Papst - erstens findet es draussen statt und er bläst den Rauch ja nicht den Kindern grad ins Gesicht, und zweitens ist der Rauch vom Feuer auch nicht gesund und ausserdem in bedeutend grösserer Menge vorhanden als der Zigarettenrauch.

Wenn du so wenig Toleranz für das Rauchen deines Freundes aufbringen kannst, sehe ich schwarz für eure Beziehung.

grüsse, barbara

VanDyck
01.08.2011, 16:28
hat sich erledigt

Bae
01.08.2011, 16:30
dann hat sich das auch erledigt

_Zitronenmond_
01.08.2011, 16:42
Ich an seiner Stelle wäre sauer, wenn ich jedes Mal, wenn ich einer Sache nachginge, die zu "rosaroten Brillen Zeiten" noch ok waren, einen Anschiss bekäme.

Ich auch. :smile:

Nee, ehrlich, das muss man sich dann schon mal früher genauer ankucken.

Brombeerkatze1
01.08.2011, 16:48
Ich finde schon die Überschrift total daneben... nicht dein Freund macht die Beziehung wegen Zigaretten kaputt sondern du!

Du wußtest dass er ein Laster hat - hat dich anfänglich nicht davon abgehalten dich mit ihm einzulassen... jetzt fällt dir auf dass du damit nicht leben kannst und er soll sich gefälligst ändern.

Und zum Thema "unsexy" - ich finde diese rumerzieherei am Partner extrem unsexy. Er ist ein erwachsener Mann und du bist nicht seine Mutter...

Such dir beim nächsten mal einfach auch einen "überzeugten Nichtraucher".

angie2
01.08.2011, 17:23
Ganz ehrlich:

eine Freundin, die einen dermaßenen Aufriss macht, weil ein Raucher in der frischen Luft (Grillparty, Balkon - und dort noch nicht einmal am Tisch) raucht, würde ich schleunigst abservieren.

Schon wegen der ausgeprägten Intoleranz.

angie

die als einstige Nichtraucherin einen Kettenraucher geheiratet hat.

Und klar, fand ich damals auch nicht prickelnd. Aber mir war damals schon klar, dass es sich um eine Sucht und nicht um eine Angewohnheit handelt.

VanDyck
01.08.2011, 17:28
Nun seid mal nicht so streng. Kann schon mal passieren, dass man mit 22 solche Dinge nicht so genau durchdenkt am Anfang. :smile:

VanDyck

Inaktiver User
01.08.2011, 17:43
......
Wie ist es denn bei euch?? Was denkt ihr?? Was würdet ihr an meiner Stelle tun??



Ich könnte nie mit einer Raucherin zusammensein. Das geht gar nicht. No way, never ever.

Inaktiver User
01.08.2011, 17:44
......

die als einstige Nichtraucherin einen Kettenraucher geheiratet hat.......

Ketten geht ja noch, das stinkt nicht so. Aber stell dir vor es wären Zigaretten.

Amiinchen
02.08.2011, 00:31
Nun seid mal nicht so streng. Kann schon mal passieren, dass man mit 22 solche Dinge nicht so genau durchdenkt am Anfang. :smile:

VanDyck

wie schon gesagt...ich hab erst sehr spät realisiert, dass das Rauchen mich stört!! Bin ich da etwa ein Einzelfall von Frau, der es so geht??

Amiinchen
02.08.2011, 00:34
Ich finde schon die Überschrift total daneben... nicht dein Freund macht die Beziehung wegen Zigaretten kaputt sondern du!

Du wußtest dass er ein Laster hat - hat dich anfänglich nicht davon abgehalten dich mit ihm einzulassen... jetzt fällt dir auf dass du damit nicht leben kannst und er soll sich gefälligst ändern.

Und zum Thema "unsexy" - ich finde diese rumerzieherei am Partner extrem unsexy. Er ist ein erwachsener Mann und du bist nicht seine Mutter...

Such dir beim nächsten mal einfach auch einen "überzeugten Nichtraucher".

Stell dir mal vor du wärst an meiner Stelle.... Ich sehe das so, dass mein Freund sein Leben und unsere Beziehung mit Zigaretten kaputt macht!!

Kann man denn nicht aus Liebe zu jemanden, die Nikotinsucht bezwingen??

Megan39
02.08.2011, 01:06
Kann man denn nicht aus Liebe zu jemanden, die Nikotinsucht bezwingen??

Kann man nicht aus Liebe zu jemanden die Nikotinsucht tolerieren?
Ich sehs wie einige anderen hier:
Du machst Dir grad selbst eine sonst wunderschöne Beziehung kaputt *seufz*
Du hast ihn so (rauchend) kennengelernt.
Versucht, Kompromisse einzugehen, oder verlasse ihn... (wärs das wert?Was Du sonst erzählst..denke ich nein)

LG, Megan

Bae
02.08.2011, 06:46
und bedenke auch: es gibt noch deutlich schlimmere Dinge als starker Zigarettenkonsum. Also wenn das der schlimmste Fehler ist, den er hat, damit bist du sehr gut bedient. Wirklich.

grüsse, barbara

Maexchen5
02.08.2011, 07:09
In den ersten Wochen,war eigentlich alles ok und ich war wirklich glücklich mit ihm, eines Tages wollte ich ihn mal meiner besten Freundin vorstellen, an diesem Abend wurden mir die Augen geöffnet...



Kann es sein, dass Dich seine Raucherei stört, seit Deine Freundin Dir gesagt hat, dass es sie stört?

Er wird seine Sucht nicht überwinden, wenn Du ständig nörgelst. Ich spreche aus Erfahrung, habe selbst über ganz viele Jahre geraucht und mich noch vor 10 Jahren eher getrennt, als aufzuhören. Also überleg Dir, ob Du damit klar kommst, oder ist es wirklich nur das Rauchen, dass Dir nicht passt?

_Zitronenmond_
02.08.2011, 07:26
Kann man denn nicht aus Liebe zu jemanden, die Nikotinsucht bezwingen??

Nein.

Man kann keine Sucht aus "Liebe zu jemandem" bezwingen.
Keine einzige Sucht, auch nicht die Nikotinsucht.
Und es total bescheuert, diese Erwartung zu haben.
Hör auf, daran herumzunörgeln.
Nimm es endlich hin und sieh zu, womit du leben kannst.

PS. Dein Strangtitel ist auch unmöglich und lässt genau genommen tief blicken.
Wenn da stehen würde "komme mit Vielraucherei meines Freundes doch nicht zurecht" - okay.
Aber da steht etwas anderes.
Dein Freund, meinst du, macht mit Zigaretten etwas kaputt. Dasselbe hat er aber auch mit Zigaretten angefangen: eure Beziehung. Es ist lächerlich, ihn JETZT deswegen an die Wand zu stellen. Wenn du nicht damit leben kannst, dann geh halt.

Amabilis
02.08.2011, 07:33
wie schon gesagt...ich hab erst sehr spät realisiert, dass das Rauchen mich stört!! Bin ich da etwa ein Einzelfall von Frau, der es so geht??

Nein.


Stell dir mal vor du wärst an meiner Stelle....

Entweder würde er aufhören zu rauchen oder ich würde mich trennen.
Ich würde aber auch nicht "ständig nörgeln" sondern es einmal klar formulieren, ihm Hilfe anbieten und wenn er das nicht möchte, dann würde ich sofort gehen. Das erspart beiden eine Menge Frust.


Kann man nicht aus Liebe zu jemanden die Nikotinsucht tolerieren?


Ich könnte das nicht.
Genau so gut kann man doch umgekehrt fragen: Kann man nicht aus Liebe zu jemanden die Sucht bekämpfen?


und bedenke auch: es gibt noch deutlich schlimmere Dinge als starker Zigarettenkonsum. Also wenn das der schlimmste Fehler ist, den er hat, damit bist du sehr gut bedient. Wirklich.

Deine Meinung, Amiinchen hat da eine andere. Ich auch.

Ich wäre aber trotz rosaroter Brille gar nicht erst mit einem Raucher zusammengekommen, so dass ich auch nicht im Nachhinein vor diesem Problem stehen würde.
Rauchen ist etwas, dass völlig konträr zu allen meinen Überzeugungen steht und das ich in meinem Leben nicht tolerieren kann. Glücklicherweise habe ich einen Partner, der das ebenso sieht. Würde er anfangen zu rauchen, würde ich mich trotz aller Liebe trennen wenn er nicht aufhören würde

Ich weiß, dass mein Verhalten von einigen als radikal angesehen wird, aber ich werde nie mehr zusehen, wie sich jemand an meiner Seite durch so etwas absurdes wie rauchen selbst qualvoll umbringt. Niemals wieder. Dafür ist mir mein Leben zu schade. :knatsch:

Fairy_1501
02.08.2011, 07:47
Akzeptiere es oder trenne dich!

Mit Nörgeln und Meckern erreichst du wirklich NICHTS! Ich spreche da auch aus Erfahrung - bin seit 4 Jahren mit einem Raucher zusammen, davon 1 Jahr verheiratet.

Zur Kennenlernzeit hat er weniger geraucht als jetzt und wusste in der ersten Zeit seine Sucht geschickt vor mir zu verbergen. Ich habe wirklich nichts gemerkt.

Damals waren es wohl gerade mal 4 Zigaretten pro Tag. Leider ist es irgenwann wieder mehr geworden aber ich weiß nicht wieviel er raucht. Das ist absolut seine Sache. Ich will es auch gar nicht wissen und er weiß wie ich darüber denke. Er weiß, dass ich es SCHEI+E finde.

Nach dem Rauchen muss er sich die Hände waschen und die Zähne putzen oder zumindest ein Bonbon lutschen - vielleicht wird ihm das irgenwann zu blöd?

Ich habe oft an seine Gesundheit appeliert, daran, dass wir gerade versuchen ein Kind zu bekommen und seine Nikotinabhängigkeit nicht gerade förderlich für seine Fruchtbarkeit ist.
Er wäre aber bereit das Rauchen deutlich zu reduzieren und ggf. auch aufzugeben wenn sich herausstellen sollte, dass seine Schwimmer nicht die Besten sind. Wenigstens etwas, das ihn motivieren könnte.

Ich akzeptiere es.
Mein Mann raucht nicht im Haus, nicht im Auto. Er weiß, dass ich nach dem Rauchen keinen Körperkontakt haben möchte. Natürlich würde ich mir wüschen, dass er aufhört aber ich kann ihn nur unterstüzen wenn er das auch selbst will.

Amiinchen
02.08.2011, 12:20
Akzeptiere es oder trenne dich!

Zur Kennenlernzeit hat er weniger geraucht als jetzt und wusste in der ersten Zeit seine Sucht geschickt vor mir zu verbergen. Ich habe wirklich nichts gemerkt.

Damals waren es wohl gerade mal 4 Zigaretten pro Tag. Leider ist es irgenwann wieder mehr geworden aber ich weiß nicht wieviel er raucht. Das ist absolut seine Sache. Ich will es auch gar nicht wissen und er weiß wie ich darüber denke. Er weiß, dass ich es SCHEI+E finde.

Nach dem Rauchen muss er sich die Hände waschen und die Zähne putzen oder zumindest ein Bonbon lutschen - vielleicht wird ihm das irgenwann zu blöd?

Ich habe oft an seine Gesundheit appeliert, daran, dass wir gerade versuchen ein Kind zu bekommen und seine Nikotinabhängigkeit nicht gerade förderlich für seine Fruchtbarkeit ist.
Er wäre aber bereit das Rauchen deutlich zu reduzieren und ggf. auch aufzugeben wenn sich herausstellen sollte, dass seine Schwimmer nicht die Besten sind. Wenigstens etwas, das ihn motivieren könnte.


Bei mir ist es genauso, dass mein Freund nach einer Zigarette mich nicht küssen darf, bevor er nicht einen Bonbon oder so gelutscht hat!! Ich hab es auch schon hundertmal versucht ihm zu sagen, dass es furchtbar ungesund ist, wie er lebt....aber hat alles keine Wirkung erziehlt...

Tahnee
02.08.2011, 13:18
Ganz ehrlich, Amiinchen, ich kriege Zustände, wenn ich das hier lese. Du hast ihn doch so kennengelernt, also was soll das Theater jetzt? Und dann noch diese Moralkeulen a là *Er macht mit der Raucherei unsere Beziehung kaputt* oder dass man doch aus Liebe eine Sucht bezwingen können müsste und ähnliches. Meine Güte, das geht doch da rein und da raus. Und das zu Recht.

Akzeptiere es oder geh. Ja, ich weiß, dass ich es auch nicht mag. Aber in dem Fall wäre es halt erst gar nicht was geworden. Und dieses Rumnörgeln, Mädel, ist echt der totale Nervtöter. :knatsch:

_Pittiplatsch_
02.08.2011, 13:50
Bei mir ist es genauso, dass mein Freund nach einer Zigarette mich nicht küssen darf, bevor er nicht einen Bonbon oder so gelutscht hat!! Ich hab es auch schon hundertmal versucht ihm zu sagen, dass es furchtbar ungesund ist, wie er lebt....aber hat alles keine Wirkung erziehlt...

Man man man, bist Du seine Mutter? Hilfe, der Mann ist erwachsen. Wenn er raucht, dann raucht er. Wenn er nicht aufhören will, seine Entscheidung.

Leb damit oder geh. Doch um mal einen Satz aufzugreifen, der hier fiel. Nörgeln ist unsexy

Tahnee
02.08.2011, 14:10
Man man man, bist Du seine Mutter? Hilfe, der Mann ist erwachsen. Wenn er raucht, dann raucht er. Wenn er nicht aufhören will, seine Entscheidung.

Leb damit oder geh. Doch um mal einen Satz aufzugreifen, der hier fiel. Nörgeln ist unsexy

Ganz genau. :blumengabe:

_Zitronenmond_
04.08.2011, 08:28
Nörgeln ist unsexy

Nu ist der Kaffee auf dem Schreibtisch und nicht in meinem Mund gelandet. :freches grinsen:
Manno. :pfeifend:

Inaktiver User
04.08.2011, 09:09
Ja, es gibt nur zwei Möglichkeiten: Akzeptieren oder gehen.

Für mich wäre das ganz klar: Rauchen ist nicht nur unsexy, teuer und ungesund, sondern auch der Geruch ist widerlich. Bäh! Niemals würde ich einen Raucher küssen, so toll kann kein Mann sein, nä ...

Aber was für mich letztlich ausschlaggebend wäre: Ich würde mein Leben nicht mit einem Süchtigen teilen wollen. Dieses ständige Aufgespringe, um rauchen zu gehen, die schlechte Laune, wenn das mal nicht geht ... nein danke.

Allerdings würde ich von vornherein keine Beziehung mit einem Raucher eingehen.

_Pittiplatsch_
04.08.2011, 09:44
Nu ist der Kaffee auf dem Schreibtisch und nicht in meinem Mund gelandet. :freches grinsen:
Manno. :pfeifend:

Regel Nummer Eins beim Lesen in der Bri.
Man vermeide die Aufnahme von Nahrungs- und Genussmittel in flüssiger Form beim Durchlesen der Stränge.

Als Entschädigung: :blumengabe:

:freches grinsen:

Godewind
04.08.2011, 10:49
Ja, es gibt nur zwei Möglichkeiten: Akzeptieren oder gehen.

Für mich wäre das ganz klar: Rauchen ist nicht nur unsexy, teuer und ungesund, sondern auch der Geruch ist widerlich. Bäh! Niemals würde ich einen Raucher küssen, so toll kann kein Mann sein, nä ...

Aber was für mich letztlich ausschlaggebend wäre: Ich würde mein Leben nicht mit einem Süchtigen teilen wollen. Dieses ständige Aufgespringe, um rauchen zu gehen, die schlechte Laune, wenn das mal nicht geht ... nein danke.

Allerdings würde ich von vornherein keine Beziehung mit einem Raucher eingehen.

Das sollte sich die TE für ihre zukünftige Partnerwahl hinter die Ohren schreiben. Alles andere gibt wohl in einer Raucher-Nichtraucher-Beziehung Zündstoff für Streitereien.

Sie ist ja noch jung und hat somit gute Chancen, einen netten nichtrauchenden Mann zu treffen.

Ein militanter Nichtraucher käme mir als Raucherin auch nicht ins Haus. Da ist Stress vorprogrammiert. (Mein Mann ist GsD ebenfalls Raucher).