PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Versagt - wie macht ihr das?



Wonnemond
20.07.2011, 11:28
Hallo,

ich hab seit Oktober 2009 ganz lange keine Zigarette mehr angefasst. Da war ich wahnsinng stolz drauf. Aber dann hatten wir letztes Jahr hier dieses Hochwasser und ziemlich viel Streß, so dass ich wieder angefangen habe. Ich rauche nicht viel, max 3 Zigaretten und manche Tage auch überhaupt keine. Eigentlich denke ich mir immer wieder, wieso machst Du das eigentlich? So selten wie ich zur Zigarette greife, kann ich es auch sein lassen usw. Nur wenn ich in Gesellschaft von Rauchern bin, überkommt mich der Gruppenzwang. Besonders schlimm ist es wenn ich mal Alkohol getrunken habe. Ich kann doch jetzt aber nicht auf meine kompletten Freunde verzichten, nur weil sie rauchen... Habt ihr Tipss wie ich das einfach umgehen kann, in solchen Situationen zur Zigarette zu greifen?

Dankeschön.

Megan39
20.07.2011, 13:21
Hallö Wonnemond,

mein Tipp wäre:
Hol Dir nen Dampfi für die schwachen Momente(eine sog. "elektrische Zigarette"...ich HASSE es, dass sie so heissen, denn sie haben mit allen negativen Aspekten einer "Zigarette" nichts mehr gemeinsam)
Damit biste weiter Nichtraucher...und brauchst keine echten Zigaretten mehr.
Infos gibts im Netz unter den Suchworten "E-Rauchen" oder "E-Dampfen" .
Such am Besten auch gleich nach "Erfahrungen"....gibts haufenweise :smile:

LG, Megan

Info-Bericht vom WDR:
http://www.youtube.com/watch?v=G0ukr47x680

Laura_I
21.07.2011, 13:50
Hallö Wonnemond,

mein Tipp wäre:
Hol Dir nen Dampfi (eine sog. "elektrische Zigarette"...ich HASSE es, dass sie so heissen, denn sie haben mit allen negativen Aspekten einer "Zigarette" nichts mehr gemeinsam)
Damit biste weiter Nichtraucher...und brauchst keine echten Zigaretten mehr.


Naja es qualmt zwar nicht mehr, die Suchtrezeptoren werden aber weiterhin (wenn auch nicht so zügig wie durch die anderen in Zigaretten enthaltendenden Schadstoffe) mit Nikotin versorgt. Süchtig bleibt man trotzdem! Ich kann echt nicht nachvollziehen warum das hier als "gesunde" alternative so angepriesen wird ..... mann .... mann ..... mann :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Laura_I
21.07.2011, 13:57
Hallo,

ich hab seit Oktober 2009 ganz lange keine Zigarette mehr angefasst. Da war ich wahnsinng stolz drauf. Aber dann hatten wir letztes Jahr hier dieses Hochwasser und ziemlich viel Streß, so dass ich wieder angefangen habe. Ich rauche nicht viel, max 3 Zigaretten und manche Tage auch überhaupt keine. Eigentlich denke ich mir immer wieder, wieso machst Du das eigentlich? So selten wie ich zur Zigarette greife, kann ich es auch sein lassen usw. Nur wenn ich in Gesellschaft von Rauchern bin, überkommt mich der Gruppenzwang. Besonders schlimm ist es wenn ich mal Alkohol getrunken habe. Ich kann doch jetzt aber nicht auf meine kompletten Freunde verzichten, nur weil sie rauchen... Habt ihr Tipss wie ich das einfach umgehen kann, in solchen Situationen zur Zigarette zu greifen?

Dankeschön.

Hallo Wonnemond.

Den Willen dauerhaft mit dem Rauchen aufzuhören kann Dir keiner geben außer Dir selbst. Klar mag es im Leben schlimme Situationen in denen man rückfällig wird oder werden kann. Da bist Du sicherlich kein "Einzelfall" und da würde ich nie etwas gegen sagen.

Aber wenn Du wirklich den Willen hast nicht mehr zu rauchen, dann schaffst Du das auch in Gesellschaft von rauchenden Freunden und auch unter Alkoholgenuss. Alles andere gehört in das Reich der Ausreden :pfeifend:
Klar, wenn man gerade erst aufgehört hat (egal ob mit oder ohne Hilfsmittel) ist die Versuchung und die "Überredungskunst" des Suchtgedächtnisses sowieso groß. Ich habe mich die ersten 6 Wochen nicht mit rauchenden Freundinnen getroffen und bin auch sonst im Alltag rauchenden Menschen und generell Zigarettenqualm aus dem Weg gegangen. Anschließend war es immer noch kein Spaziergang aber im Laufe der Zeit wurde der Drang in Gesellschaft oder unter Alkoholeinfluss zu rauchen geringer und ging dann ganz. Wenn Du Dich dauerhaft dem Qualm entziehst, kommst Du auch gar nicht so schnell auf die Idee Dir eine mitzurauchen, denn der Zigarettenqualm inkl. der ganzen "Duftstoffen" stinkt einfach nur .......

LG
Laura

Megan39
21.07.2011, 15:51
Süchtig bleibt man trotzdem! Ich kann echt nicht nachvollziehen warum das hier als "gesunde" alternative so angepriesen wird ..... mann .... mann ..... mann :gegen die wand: :gegen die wand: :gegen die wand:

Von "gesünder" werde ich niemals schreiben...sondern von "schadstoffärmer"...und zwar so schadstoffarm, dass ich es eigentlich selbst immer noch nicht fassen kann.

Der TABAK ist das Zerstörerische...nicht das Nikotin.


Nachdem ich bei mir nach kurzer Zeit immer mehr Verbesserungen feststellte, kniete ich mich fasziniert etwas mehr rein in die Materie....und je mehr man gelesen hat, desto mehr schüttelt man fassungslos den Kopf:
Alle Raucher wollen ja nur ans Nikotin....und müssen dazu nen getrockneten Pflanzenhaufen anzünden und mit inhalieren....und DER macht krank.

Ich "preise" nichts an, ich habe es selbst erlebt, wie ich tatsächlich ohne es anzustreben vom "Kettenraucher" zum Nichtraucher wurde....ohne Verzicht und ohne Qualen (und ich hatte nicht im Traum daran gedacht aufzuhören...das ist ja der amüsanteste Punkt, denn ich hätte nie die Willensstärke gehabt...)

"Dampfer" werden von Ärzten als Nichtraucher eingestuft (auch die "mit-Nikotin-Dampfer")....das ist so.

Hier sind immer wieder verzweifelte User, die wieder anfangen zu rauchen und sich damit weiter zuteeren.
Und da ist das Dampfen die zweifellos bessere Alternative.


LG, Megan

Inaktiver User
21.07.2011, 15:55
Nur NIchtrauchen ist gesund.

Ich habe vor 8 Jahren aufgehört und war zu der Zeit bei 2 Schachteln am Tag. Es ging von heute auf morgen OHNE Probleme und zwar mit einem ganz einfachen winzigen Trick:

Ich habe nicht aufgehört sondern einfach nicht mehr angefangen!!

Denk mal drüber nach!!

Aufhören klingt so anstrengend und so EWIG *g* Ich habe einfach bis heute nicht wieder angefangen zu rauchen.... mir fehlt nichts ganz im Gegenteil!!

Laura_I
21.07.2011, 16:49
"Dampfer" werden von Ärzten als Nichtraucher eingestuft (auch die "mit-Nikotin-Dampfer")....das ist so.

Völlig zu recht!


Hier sind immer wieder verzweifelte User, die wieder anfangen zu rauchen und sich damit weiter zuteeren.
Und da ist das Dampfen die zweifellos bessere Alternative.
LG, Megan

Nein: nicht mehr zu Rauchen und nicht zu "Dampfen" ist die ganz zweifelsfrei beste Alternative.

LG
Laura

Inaktiver User
21.07.2011, 17:14
Von "gesünder" werde ich niemals schreiben...sondern von "schadstoffärmer"...und zwar so schadstoffarm, dass ich es eigentlich selbst immer noch nicht fassen kann.

Der TABAK ist das Zerstörerische...nicht das Nikotin.




LG, Megan

Bleib mal auf dem Boden! Nikotin ist eines der stärksten Nervengifte überhaupt. Die Menge einer einzigen Zigarette intravenös gespritzt, reicht um dich ins Grab zu bringen. Dampfer haben genauso wie Raucher ein deutlich erhöhtes Herzinfarktrisiko.

Megan39
21.07.2011, 19:45
Nein: nicht mehr zu Rauchen und nicht zu "Dampfen" ist die ganz zweifelsfrei beste Alternative.



Zweifelsfrei ja *zustimm* :smile:
Nochmal: Wer aufhören möchte und es einfach nicht schafft...für denjenigen ist Dampfen die bessere Alternative.

@Bespi
Beim Dampfen hat man eine verdünnte Lösung vor sich mit durchschnittlich 0,6- 2% Nikotin...100% davon würde ich auch nicht dampfen wollen.

Dampfer/Raucher haben gleiches Herzinfarktrisiko?
Du hast sicher einen seriösen Link, der das belegt? :smile:

Wonnemond
22.07.2011, 09:30
Hmm... so begeistert bin ich von diesen E-Zigaretten nicht. So doll ist meine Sucht ja auch nicht, es geht mir ja eigentlich mehr darum mir Ablenkung zu schaffen, wenn ich mit Rauchern zusammen bin. Ich vermeide schon seit geraumer Zeit Wohnungen in denen geraucht wird und bin meist Fahrer zu irgendwelchen Partys ect. Aber das ist doch auch nicht der Sinn für mich. Dachte nur das es evtl. irgendwelche Tricks gibt, damit man in solchen Situationen nicht zur Zigarette greift.

Megan39
22.07.2011, 13:18
Ich vermeide schon seit geraumer Zeit Wohnungen in denen geraucht wird und bin meist Fahrer zu irgendwelchen Partys ect. Aber das ist doch auch nicht der Sinn für mich. Dachte nur das es evtl. irgendwelche Tricks gibt, damit man in solchen Situationen nicht zur Zigarette greift.

Das stinkt echt grausam....unfassbar, was man sich all die Jahre angetan hat...und es nicht mal selbst bemerkt hat...auch was man anderen antut damit :knatsch:
Vielleicht könntest Du dir für schwierige Momente so richtig scharfe Mentholbonbons einstecken...oder auch mal nen Lutscher (klingt blöd...aber gaanz viel beim Rauchen ist es ja, etwas in der Hand zu haben)

LG, Megan

Laura_I
22.07.2011, 13:44
Zweifelsfrei ja *zustimm* :smile:
Nochmal: Wer aufhören möchte und es einfach nicht schafft...für denjenigen ist Dampfen die bessere Alternative.

Auch dies leider nicht. Da gibt es bessere Hilfsmittel, durch die man dauerhaft suchtfrei werden kann, wenn man es will. :smile:

Die E-Zigarette ist doch auch nichts anderes als purer Selbstbetrug, den Süchtige ständig betreiben. Sorry, ich will dir nix Megan, das soll von mir hier auch nicht zickig rüberkommen. Aber wenn Du ganz ehrlich bist, dann stimmts Du mir in allen Punkten zu :blumengabe:

Ein schönes Wochenende.
Laura

Wonnemond
23.07.2011, 10:07
Guten Morgen,

heut Abend fahr ich mit meinen Mädels zu einer Party. Mal schaun wie e ausgeht, hab mir auf jeden Fall ein par Lollies eingepackt. Vielleicht hilft das ja auch. Erwische mich ja auch so mal dabei wie ich einfach mit einem Kulli durch die Gegend flitze. Da ist schon was dran an dem was in der Hand haben...

Dank Euch erstmal.

LG

_Zitronenmond_
23.07.2011, 10:11
Ich rauche nicht viel, max 3 Zigaretten und manche Tage auch überhaupt keine.

Also ehrlich, wenn das mein Maß wäre, dann würde ich nicht aufhören.
Wenn es wirklich nur 3 Zigaretten sind, dann rauch die doch.

Jaelle
23.07.2011, 10:24
@ Zitronenmond :freches grinsen:

So gehts mir auch, wenn ich wüßte, es bleibt bei drei Zigaretten am Tag, würde ich wieder anfangen. Ich rauche seit 27 Monaten nicht mehr und es fehlt mir sehr. :knatsch::knatsch::knatsch:

Meine Tips wären: Kaugummi kauen, starkes Pefferminz lutschen, einen Apfel essen oder langsam ein Glas Wasser trinken, Salzstangen essen.

Megan39
23.07.2011, 11:25
Zuerst schnell:
Ich will dir natürlich auch nix Laura.....warum auch...ich mag Sachlichkeit und ein nettes Miteinander. :blumengabe:

Wie ich in den letzten eineinhalb Jahren festgestellt habe, ist gerade dieses Thema sehr emotionsgeladen...verständlicherweise. Bestes Beispiel Bespi hier im Thread:
Meldet sich hier extra an, schreibt sein Wissen hier rein (was übrigens auch leider falsch ist)...und kaum bittet man ihn um einen seriösen Link, ist er weg.
Er wird keinen Link gefunden haben...so wie ich auch nicht...und genau diese Tatsache hat mich ja nur noch mit dem Kopf schütteln lassen bei der ganzen Thematik.
Ich dachte auch immer, dass das Nikotin krebserregend ist und Raucherlunge macht und Herzinfarkte auslöst und Gefäße verstopft.....u.s.w....


Auch dies leider nicht. Da gibt es bessere Hilfsmittel, durch die man dauerhaft suchtfrei werden kann, wenn man es will. :smile:
Champix?
Ich habe da im Thread ein wenig kreuz und quergelesen....und es scheint zu helfen, wenn man den Willen hat und Durchhaltevermögen (....wo wir schon beim Haken sind...)

Und nochmal:
Da is der fette Unterschied bei unseren Bestrebungen: Du möchtest die Leute komplett suchtfrei sehen und helfen durch Tipps, etc...
ICH will den Leuten sagen: WENN ihr (egal mit welcher Methode ihr scheitert) wieder zu Qualmen anfangt..dann holt euch nen Dampfi, denn damit seit ihr schon mal Nichtraucher. Die Nikotinsucht bekämpfen wäre dann der nächste Schritt....wer will...



Die E-Zigarette ist doch auch nichts anderes als purer Selbstbetrug, den Süchtige ständig betreiben.

Ich bin eine Nikotinsüchtige und WOLLTE nie "clean" werden.Ich qualme gerne, brauch was in der Hand und stehe dazu...wo ist da dann ein Selbstbetrug? :smirksmile:

Die Dampfis sind auch kein Entwöhnungsmittel (ich weiss, jetzt wirds ganz verwirrend), sondern durchs pure Verdampfen eine schadstoffarme Alternative zum bisherigen Nikotinkonsum...und zwar so schadstoffarm, dass ich so signifikante Verbesserungen an MIR festgestellt habe, dass ich hier gelandet bin...und mit dir einen entscheidenden Punkt absolut gemeinsam habe:
Echte Zigaretten sind ÜBELST!

LG, Megan

Inaktiver User
23.07.2011, 14:45
Zuerst schnell:
Ich will dir natürlich auch nix Laura.....warum auch...ich mag Sachlichkeit und ein nettes Miteinander. :blumengabe:

Wie ich in den letzten eineinhalb Jahren festgestellt habe, ist gerade dieses Thema sehr emotionsgeladen...verständlicherweise. Bestes Beispiel Bespi hier im Thread:
Meldet sich hier extra an, schreibt sein Wissen hier rein (was übrigens auch leider falsch ist)...und kaum bittet man ihn um einen seriösen Link, ist er weg.
Er wird keinen Link gefunden haben...so wie ich auch nicht...und genau diese Tatsache hat mich ja nur noch mit dem Kopf schütteln lassen bei der ganzen Thematik.
Ich dachte auch immer, dass das Nikotin krebserregend ist und Raucherlunge macht und Herzinfarkte auslöst und Gefäße verstopft.....u.s.w....


Champix?
Ich habe da im Thread ein wenig kreuz und quergelesen....und es scheint zu helfen, wenn man den Willen hat und Durchhaltevermögen (....wo wir schon beim Haken sind...)

Und nochmal:
Da is der fette Unterschied bei unseren Bestrebungen: Du möchtest die Leute komplett suchtfrei sehen und helfen durch Tipps, etc...
ICH will den Leuten sagen: WENN ihr (egal mit welcher Methode ihr scheitert) wieder zu Qualmen anfangt..dann holt euch nen Dampfi, denn damit seit ihr schon mal Nichtraucher. Die Nikotinsucht bekämpfen wäre dann der nächste Schritt....wer will...



Ich bin eine Nikotinsüchtige und WOLLTE nie "clean" werden.Ich qualme gerne, brauch was in der Hand und stehe dazu...wo ist da dann ein Selbstbetrug? :smirksmile:

Die Dampfis sind auch kein Entwöhnungsmittel (ich weiss, jetzt wirds ganz verwirrend), sondern durchs pure Verdampfen eine schadstoffarme Alternative zum bisherigen Nikotinkonsum...und zwar so schadstoffarm, dass ich so signifikante Verbesserungen an MIR festgestellt habe, dass ich hier gelandet bin...und mit dir einen entscheidenden Punkt absolut gemeinsam habe:
Echte Zigaretten sind ÜBELST!

LG, Megan

"Auf den Internetseiten einiger Hersteller wird der Umstieg von normalen auf rauchlose Zigaretten in gesundheitlicher Hinsicht zwar mit einem kompletten Rauchstopp gleichgesetzt, jedoch darf die Gefahr der eventuellen Aufnahme von Nikotin als Verursacher einer Vielzahl von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht unterschätzt werden."
Rauchlose Zigarette ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchlose_Zigarette)

Und Nikotin gilt nach aktuellem Stand der Forschung zumindest als krebsverdächtig.

Megan39
23.07.2011, 16:10
"Auf den Internetseiten einiger Hersteller wird der Umstieg von normalen auf rauchlose Zigaretten in gesundheitlicher Hinsicht zwar mit einem kompletten Rauchstopp gleichgesetzt, jedoch darf die Gefahr der eventuellen Aufnahme von Nikotin als Verursacher einer Vielzahl von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht unterschätzt werden."
Rauchlose Zigarette ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchlose_Zigarette)

Und Nikotin gilt nach aktuellem Stand der Forschung zumindest als krebsverdächtig.

Hmmmm...Wikipedia...muss ich als seriöse Quelle leider ablehnen.
Kleines Beispiel: Auf der Seite ist IMMER NOCH der sog. "NicStic" angegeben....was zweifelsfrei nur eine Betrügerfirma war, die per Aktienverkauf nur Investoren abzocken wollten (kann problemlos ergoogelt werden)..eine funktionierende "rauchlose Zigarette" brachten sie nie auf den Markt.

Ich hoffe, dass die Seite der Deutschen Krebsgesellschaft als seriöse Quelle angenommen wird:
Zitat im 2. Absatz:
"Außer der Suchterzeugung hat reines Nikotin in der „richtigen" Dosierung keine gesundheitsschädlichen Wirkungen. "
(Quelle: Gesundheitliche Folgen durch Rauchen | Krebsgesellschaft (http://www.krebsgesellschaft.de/rauchen_rauchenundgesundheit,1051.html) )
Zugegeben..man muss wirklich "anders lesen"...alles weglassen, was mit Tabak zu tun hat.
Und bis auf diesen zitierten Satz hat alles mit Tabak zu tun.

LG, Megan

Inaktiver User
24.07.2011, 18:53
Hmmmm...Wikipedia...muss ich als seriöse Quelle leider ablehnen.
Kleines Beispiel: Auf der Seite ist IMMER NOCH der sog. "NicStic" angegeben....was zweifelsfrei nur eine Betrügerfirma war, die per Aktienverkauf nur Investoren abzocken wollten (kann problemlos ergoogelt werden)..eine funktionierende "rauchlose Zigarette" brachten sie nie auf den Markt.

Ich hoffe, dass die Seite der Deutschen Krebsgesellschaft als seriöse Quelle angenommen wird:
Zitat im 2. Absatz:
"Außer der Suchterzeugung hat reines Nikotin in der „richtigen" Dosierung keine gesundheitsschädlichen Wirkungen. "
(Quelle: Gesundheitliche Folgen durch Rauchen | Krebsgesellschaft (http://www.krebsgesellschaft.de/rauchen_rauchenundgesundheit,1051.html) )
Zugegeben..man muss wirklich "anders lesen"...alles weglassen, was mit Tabak zu tun hat.
Und bis auf diesen zitierten Satz hat alles mit Tabak zu tun.

LG, Megan

Eine Studie der Uni Graz bestätigt die Schädlichkeit es Nikotinhaltigen E - Zigaretten Rauchen. (vor allem für das Herz) http://www.liquidshop.eu/images/gutachten/Pharmakologisch-toxikologisches-Fachgutachten.pdf

Eine Zusammenfassung ist hier zu lesen: http://www.liquidshop.eu/images/gutachten/elektrische-zigarette-gutachten.jpg

Liebe Megan, wenn dir das nicht reicht, kann ich dir auch nicht mehr helfen. Es geht mir nur darum, dass du hier den Leuten nicht einreden sollst, e rauchen wäre unschädlich. Denn dies ist eine blanke Lüge. Ich habe nicht einmal 2 Minuten auf der Homepage des Herstellers gesurft und die mehr als deutliche Studie gefunden. Warum ist dir das in den gesamten 2 Jahren nicht aufgefallen ? :peinlich:

TajMahal
24.07.2011, 20:07
Es geht mir nur darum, dass du hier den Leuten nicht einreden sollst, e rauchen wäre unschädlich.

Tut sie nicht!

Die Rede ist von weniger schädlich!

Inaktiver User
24.07.2011, 20:11
Tut sie nicht!

Die Rede ist von weniger schädlich!

tut sie doch. sie schrieb erst gestern: ""Außer der Suchterzeugung hat reines Nikotin in der „richtigen" Dosierung keine gesundheitsschädlichen Wirkungen." Und das kann man so nicht stehenlassen

Aber ich geb dir natürlich recht!! Wenig Gift ist besser als viel Gift. Ich wollte das nur abklären.

Wonnemond
24.07.2011, 20:34
Der Tipp mit den Lollies hat was gebracht. Ich war auch in den Raucherecken beschäftigt ohne mir eine Zigarette anzuzünden... Hoffe nur mal das nicht zu sehr auf die Hüften geht ;o). Da bleib ich mal dran.

@ _Zitronenmond_

In dem Moment wo ich rauchen habe ich kein Problem damit. Nur am nächsten Tag hab ich Halsschmerzen und ein schlechtes Gewissen. Auch wenn es nur so wenig Zigaretten sind... Ich möchte aber trotzdem nicht wieder in Versuchung geraten. Andere schaffen das doch auch.

@ Jaelle

27 Monate und trotzdem vermisst du es?!? Wie machst Du das?

Laura_I
25.07.2011, 15:06
Champix?
Ich habe da im Thread ein wenig kreuz und quergelesen....und es scheint zu helfen, wenn man den Willen hat und Durchhaltevermögen (....wo wir schon beim Haken sind...)

Und nochmal:
Da is der fette Unterschied bei unseren Bestrebungen: Du möchtest die Leute komplett suchtfrei sehen und helfen durch Tipps, etc...
ICH will den Leuten sagen: WENN ihr (egal mit welcher Methode ihr scheitert) wieder zu Qualmen anfangt..dann holt euch nen Dampfi, denn damit seit ihr schon mal Nichtraucher. Die Nikotinsucht bekämpfen wäre dann der nächste Schritt....wer will...

Durchhaltevermögen durch den Willen dazu muß man immer haben, um nicht nur suchtfrei zu werden, sondern auch zu bleiben. Dafür ist halt leider noch keine Pille erfunden worden.
Wer aber aus Bequemlichkeit, weil er noch gar nicht aufhören möchte zu rauchen auf die auch schädliche E-Zigarette (siehe Bespi's Ausführungen) umsteigt und dies dann auch noch als "Allheilmittel" anpreist, den kann und sollte man ausdiskutieren, damit wengistens allen anderen Aufhörwilligen tatsächlich geholfen wird!
Zum nächsten Schritt, nämlich das Nikotinfreiwerden, wird es bei Euch Dampfern doch nie kommen. Da findet man doch als Süchtiger minimum 1001 Ausrede, warum es gerade nicht passt. Aber demnächst, dann usw usw usw :pfeifend: Aber immerhin frönt man seiner Sucht ja nicht soooo schädlich, da isses ja nicht so schlimm! :knatsch:


Ich bin eine Nikotinsüchtige und WOLLTE nie "clean" werden.Ich qualme gerne, brauch was in der Hand und stehe dazu...wo ist da dann ein Selbstbetrug? :smirksmile:

LG, Megan

Das darfst Du auch gerne bleiben Megan - dem Menschen Wille ist sein Himmelreich :blumengabe: Aber dann animiere doch bitte nicht andere eigentlich aufhörwillige Menschen zur gleichen Dummheit wie Dein eigenes Handeln.........

LG
Laura

Jaelle
25.07.2011, 17:56
@ Jaelle

27 Monate und trotzdem vermisst du es?!? Wie machst Du das?

Ich hab zu Anfang der letzten Schwangerschaft aufgehört. Danach schien es mir dann blöd, wieder anzufangen, denn den Entzug hatte ich ja schon durch. Außerdem wollte ich auch für mein Baby :liebe: gut riechen.
Trotzdem nach all der Zeit überfällt es mich manchmal ganz unerwartet, eine rauchen zu wollen und ich vermisse das schöne Gefühl. Ich weiß aber, daß ich mich wieder ganz neu ans Rauchen gewöhnen müßte, das würde anfangs noch gar nicht schmecken. So war das damals auch, als ich drei Jahre mal nicht geraucht habe. Und ich weiß auch noch, wie sehr ich mich damals geärgert habe, wieder angefangen zu haben.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich reiß mich einfach zusammen und gucke neidisch auf meinen Mann, wenn der wieder zum rauchen auf den Balkon geht.

Megan39
25.07.2011, 19:31
Durchhaltevermögen durch den Willen dazu muß man immer haben, um nicht nur suchtfrei zu werden, sondern auch zu bleiben. Dafür ist halt leider noch keine Pille erfunden worden.
Wer aber aus Bequemlichkeit, weil er noch gar nicht aufhören möchte zu rauchen auf die auch schädliche E-Zigarette umsteigt und dies dann auch noch als "Allheilmittel" anpreist, den kann und sollte man ausdiskutieren, damit wengistens allen anderen Aufhörwilligen tatsächlich geholfen wird!


Da gibt es doch nichts zu diskutieren:
Rauchen ist eine Sucht und Zigaretten sind tödlich.... und Dampfen ist hundertfach weniger schädlich, wenn man von Zigaretten nicht lassen kann, obwohl man muss oder aufhören will.
Aber ganz Aufhören ist das Beste.
Wo gibt es da was zu diskutieren?




Das darfst Du auch gerne bleiben Megan - dem Menschen Wille ist sein Himmelreich :blumengabe: Aber dann animiere doch bitte nicht andere eigentlich aufhörwillige Menschen zur gleichen Dummheit wie Dein eigenes Handeln.........


Ähem...Laura...wo animiere ich denn?
Ich spreche die ca 70-80 % an, die nach kurzer oder längerer Zeit wieder normale Zigaretten rauchen, weil sie es nicht durchhalten.
Mit Dampfern sind sie schon mal Nichtraucher...die Nikotinsucht können se dann angehen.
Es ist aber interessant, dass du Nikotinsüchtige als dumm bezeichnest...könnten Manche hier im Forum krumm nehmen...nämlich ca. 70-80%....

LG, Megan

Laura_I
25.07.2011, 19:46
Da gibt es doch nichts zu diskutieren:
Rauchen ist eine Sucht und Zigaretten sind tödlich.... und Dampfen ist hundertfach weniger schädlich, wenn man von Zigaretten nicht lassen kann, obwohl man muss oder aufhören will.
Aber ganz Aufhören ist das Beste.
Wo gibt es da was zu diskutieren?

Du tust es doch immer wieder und widersprichst Dir ständig dabei und zwar in dem Du ständig versuchst die Dampferei schönzureden und Dich gar nicht erst damit auseinandersetzt ganz aufzuhören. Worte sind geduldig auch Dein Einlenken in Punkto "ganz Aufhören ist das Beste".


Ähem...Laura...wo animiere ich denn?
Ich spreche die ca 70-80 % an, die nach kurzer oder längerer Zeit wieder normale Zigaretten rauchen, weil sie es nicht durchhalten.
Mit Dampfern sind sie schon mal Nichtraucher...die Nikotinsucht können se dann angehen.
Es ist aber interessant, dass du Nikotinsüchtige als dumm bezeichnest...könnten Manche hier im Forum krumm nehmen...nämlich ca. 70-80%....

LG, Megan

Das ist ebenfalls mal wieder bewußtes Falschauslegen von dem, was ich eigentlich gesagt habe! Ich habe definitiv nicht alle Nikotinsüchtigen als 'dumm' bezeichnet, sondern speziell Dich und Deine Einstellung angesprochen, weil Du aus 'Dummheit' (obwohl Du es besser weißt) am Dampfen bist, anstatt ganz aufzuhören und andere Raucher durch Dein Positiv-Schöngerede bezüglich Dampfen eher andere Raucher dazu animierst auf die ebenfalls dauerhaft schädliche E-Zigarette umzusteigen, anstatt sich mit dem tatsächlichen Rauchstopp auch ganz ohne Nikotin zu befassen.
Mit 'Dummheit' war hier nicht der Intellekt gemeint :smirksmile:

LG
Laura

Megan39
26.07.2011, 10:58
was ich eigentlich gesagt habe! Ich habe definitiv nicht alle Nikotinsüchtigen als 'dumm' bezeichnet,.....

Ich habe mich gleich zu Anfang hier als "Nikotinsüchtige" geoutet, die es niemals geschafft hätte aufzuhören...praktisch stellvertretend für alle, denen es genauso geht.

Stell es Dir bildlich vor...wie in einer Filmszene:
Ich hab mein weisses Hemd aufgerissen, mich vor Dich hingestellt und sagte im übertragenen Sinne:
"Da...schiess...ich bin verletzbar und schwach!"
...und Du hast "geschossen".... (und das nicht alleine)....schade.

Das ist auch der Grund, weshalb es hier im Nichtraucher-Bereich so still ist. Viele haben keine Lust mehr hier zu schreiben...oder trauen sich sogar auch nicht mehr....wäre mal Zeit, das zu ändern.

LG, Megan

Laura_I
26.07.2011, 17:53
Ich habe mich gleich zu Anfang hier als "Nikotinsüchtige" geoutet, die es niemals geschafft hätte aufzuhören...praktisch stellvertretend für alle, denen es genauso geht.

Stell es Dir bildlich vor...wie in einer Filmszene:
Ich hab mein weisses Hemd aufgerissen, mich vor Dich hingestellt und sagte im übertragenen Sinne:
"Da...schiess...ich bin verletzbar und schwach!"
...und Du hast "geschossen".... (und das nicht alleine)....schade.

Das ist auch der Grund, weshalb es hier im Nichtraucher-Bereich so still ist. Viele haben keine Lust mehr hier zu schreiben...oder trauen sich sogar auch nicht mehr....wäre mal Zeit, das zu ändern.

LG, Megan

Klar Megan .... Du bist die einzige Süchtige dieser Welt, die es nie und nimmer von alleine schaffen wird! Rede Dir das schön weiter ein, glaube daran, dann wird dieser Glaubenssatz auch weiter tief in Dein Bewußtsein eingepflanzt und Du wirst es nie schaffen!

Tu doch nicht immer so als wäre ich oder andere hier die böse und würde auf die arme, arme Megan schiessen. Was für ein totaler Quatsch! Hör endlich auf Dich selbst zu bemitleiden und komm aus'm Quark! Dieses Forum ist voll von Exsüchtigen die durchaus mal ähnlich gedacht haben wie Du und es dann ganz ohne hirnlose Dampferei von E-Zigaretten geschafft haben.

By the way ..... auch mich schauen Freunde und Kollegen immer noch ungläubig an weil ich so ziehmlich die letzte Raucherin war von der sie gedacht haben, dass sie es schafft. Habe ich übrigens auch jahrelang nicht dran geglaubt. Ich war eine der ganz harten, zum Schluss beinahe Kette. Geraucht immer und überall. Lokalitäten habe ich nur aufgesucht, wenn man dort auch rauchen durfte. Und irgendwann hat's *Klick* gemacht und ich habe es geschafft.
Aber wenigstens habe ich mich bis zum *Klick* nicht noch mehr betrogen in dem ich auf ein weiteres Suchtmittel umsteige und dies auch noch in Foren propagiere. Das habe nichtmals ich fertig gebracht und dies hätte ich auch nie getan!

Laura

Maexchen5
26.07.2011, 22:19
Ich dachte, hier geht es um Tipps für Wonnemond, wie sie die letzten 3 Zigaretten sein lassen kann, und nicht um Für und Wider der E-Zigarette.

@Wonnemond

Wie schon Jaelle und Zitronenmond anmerkten, wenn es wirklich nur 3 sind und die auch nicht täglich, setz dich nicht unter Druck und rauch die mit Genuss. Irgendwann werden die Tage ohne Zigaretten mehr und dann wirst du es auch wieder ganz sein lassen. Wenn ich so geraucht hätte, würde ich noch rauchen.

lysette
03.08.2011, 13:40
Lieber Wonnemond, ich würde sehr gerne aufhören zu rauchen und jetzt suche ich "Leidensgenossen" wie dich und alle die sich angesprochen fühlen. Im Urlaub schaffe ich es, 7 Tage am Stück nicht zu rauchen - ohne große Probleme - aber sobald ich wieder zu Hause bin, klappt es nicht. Also - wann hören wir auf :smile:? Viele liebe Grüße, Lysette

Inaktiver User
05.08.2011, 07:14
Jetzt und Heute! Restliche Zigaretten aus dem Haus verbannen (hab ich auch gemacht, nachdem eine Reserveschachtel noch rumlag und mir aber nicht gut tat). Es ist ja echt nicht leicht, jedenfalls empfind ich das so und trotzdem überkommt mich jetzt oft so ne Wut auf mich selber und da gesellt sich ne Portion Trotz hinzu und komischerweise gehts dann auch. Wir brauchen uns ja bei keinem zu beklagen. Wo wir jetzt sind, sind wir, weil wir das Rauchen nicht gelassen haben. Und da für mich feststeht, dass ich dieses Giftzeug meinem Körper nicht mehr antun werde, gibts nur eins: Finger weg vom Rauch!:schild genau:

Wonnemond
05.08.2011, 22:03
So nun schon 14 Tage ohne Zigarette durchgehalten. Und das obwohl ich getrunken habe, auf Party und in den uns bekannten Raucherwohnungen war. Hoffe das ich mich auch bei meiner nächsten Streßphase daran zurück erinnern.

Die Idee mit den Lollis verfolge ich weiter. Außerdem hab ich da immer was für die Kids dabei. Fehlt nur noch, das dass auch zur Sucht werden kann :nudelholz: :freches grinsen:

Ach ja, finde aber nicht unbedingt das sich mein Geruchs- bzw. Geschmackssinn irgendwie verbessert hat. Ich konnt schon vorher alles gut riechen und schmecken.

@lysette Wenn Du das im Urlaub schaffst, dann klappt das auch daheim. Ich hab halt den Vorteil das bei uns nur draußen (Hof/Garten) geraucht wird. Denk mal das es schwerer ist in einem Haushalt aufzuhören wo man auch drinnen raucht...