PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baby Juli 2006



Seiten : [1] 2 3 4 5 6

Schussel
04.01.2006, 15:54
Hallo zusammen!
Nachdem meine Schwangerschaft etwas gefestigter ist (12+2) eröffne ich den Strang: Baby Juli 2006. Mein ET ist der 17.Juli.
Freue mich über Gleichgesinnte. :freches grinsen:
Gruß, Schussel

Gnurpsie
04.01.2006, 16:06
prima :-)) ich bin dabei! schön, dann können wir uns ja hier weiter austauschen.
mein ET ist am 20.07 und ich bin 38 jahre alt. und es ist meine erste schwangerschaft.

Schussel
04.01.2006, 16:28
Ich bin 34 Jahre alt und habe bereits einen 8-jährigen Sohn.
Irgendwie hatte ich erwartet, absolut euphorisch zu sein, aber im bin total müde, schlecht gelaunt und mein Mann muß unter mir leiden. Außerdem bin ich mittlerweile so dick geworden (da nur permanentes Essen gegen die Übelkeit wirkt), daß ich mir wie ein Nilpferd vorkomme. Aber in so kleinen Momenten freue ich mich doch sehr.

Gnurpsie
04.01.2006, 16:57
also ich bin auch schon jetzt total dick. wirklich. ich habe schon 5 !! kilo zugenommen. insgesamt 7 seit meiner hochzeit. das ist echt eine katastrophe.ich hab genauso das gefühl, dass das mit der übelkeit nur besser wird wenn ich was esse...
aber es tut schon echt gut zu hören, dass es leidensgenossinnen gibt, denen es genauso geht. ich werde mir nachher noch eine neue hose kaufen müssen, weil ich nur noch eine einzige habe die mir passt! und das nach nur 12 wochen...
aber psychisch gehts mir eigentlich ganz gut, abgesehen von diesen heulatacken wenn ich irgendwas im fernsehn sehe das mich berührt. manchmal auch einfach so :-) es ist
einfach ein ausnahmezustand.

Tigerente
04.01.2006, 17:53
Huhu,

mein ET ist der 29.7., und ich werde Anfang Juli 37. Bei mir ging es halbwegs mit der Übelkeit, ich habe zum Glück ständig Lust auf Obst gehabt und daher trotz ständigem Essen bisher nicht zugenommen. Allerdings schlaucht mich die Müdigkeit völlig, ich bin heilfroh, dass bei mir im Job jetzt für einen Monat eine Phase kommt, in der ich relativ frei in meiner Zeiteinteilung bin und viel zu Hause arbeite. Ich hoffe ja, dass sich das mit der Müdigkeit irgendwann wieder gibt.

Wie oft ich es schaffe, hier mitzuschreiben, weiß ich noch nicht, ich bin in einem anderen Strang (Wir wollen,...) sehr aktiv und schaffe meist nicht, noch sonstwo zu schreiben, wollte mich aber mal melden, dass es mich gibt.

Viele Grüße, Tigerente

Schussel
05.01.2006, 11:41
Schön, jetzt sind wir schon zu dritt.
Ich habe diese Woche Urlaub, was auch bitter nötig war, sonst wäre ich noch im stehen eingeschlafen. Dafür geht es am Montag gleich mit einer Dienstreise los. Aber da bin ich Gott sei Dank abends wieder zu Hause. Und es hat auch den Vorteil, daß ich nicht so viel Zeit habe, über die Nackenfaltenmessung am Dienstag nachzudenken.
Wie geht es Euch denn so mit den Ängsten um das Baby?
Es ist total bescheuert. Ich bin eigentlich ein absolut optimistischer Mensch. Aber wenn es um das Würmchen in meinem Bauch geht kann ich echt panisch werden. Nackenfaltenmessung, ok. Wenn sie schlecht ausfällt, mache ich eine FU. Aber auch wenn sie gut ausfällt, habe ich keine Sicherheit. Ich weiß, die gibt es bei nichts im Leben. Und im Normalfall brauche ich sie auch nicht. Aber in diesem Punkt scheint mein Verstand sich komplett verabschiedet zu haben.
So, genug gejammert.
Tigerente ich beneide Dich ja total um Deine Nichtzunahme. Bei mir liegen zwischen Hochzeit und Schwangerschaft auch nur einige Tage. Und wenn ich mir vorstelle, daß ich seit der Hochzeit etwa 7 Kilo zugenommen habe, könnte ich schreien. Denn es war ja nicht so, daß ich mich in mein Kleid gehungert habe, sondern mein ganz normales Gewicht hatte (sogar an der Obergrenze). Ich werde mir auch eine neue Hose kaufen müssen. Habe noch 2 die mir gerade noch passen.
Gruß, Schussel

Vera80
05.01.2006, 12:11
Hallo zusammen,

ich habe ET am 13.7.2006, bin also ab heute in der 14. Woche.
Was die Ängste etc. betrifft: Ich bin (momentan) total optimistisch. Am Anfang war ich sehr unruhig und hatte Angst, das Kind zu verlieren (ich hatte schon ein missed abortion). Aber jetzt, wo ich die kritischen ersten drei Monate überstanden habe, freu ich mich auf das Kind.
Ich habe mich gegen jegliche Pränataldiagnostik entschieden. Ich würde sowieso nicht abtreiben, also werde ich mir auch keinen Stress mit den Untersuchungen machen. Mein FA war da auch sofort mit einverstanden. Außerdem ist das Risiko (statistisch gesehen) bei mir noch relativ gering (ich bin 25).

Wenn ich von euren Gewichtszunahmen lese, dann frage ich mich, ob bei mir alles in Ordnung ist. :wie?: Ich habe erstmal 3 kg abgenommen und habe die bisher auch noch nicht wieder drauf. Allerdings kann ich an meinem Bauch schon Veränderungen sehen, er wird tatsächlich runder. Zum Glück passen meine Hosen bisher noch (wobei die meisten am Bauch eh etwas weit waren, weil ich mit meinen breiten Hüften nix finde, was am Bauch und an den Hüften passt). :freches grinsen:

LG
Vera

Schussel
05.01.2006, 12:19
Hallo Vera!
Viele Frauen nehmen in den ersten Wochen ab. Kein Grund zur Sorge!
Ich hatte mich bei meinem ersten Kind (ET war kurz nach meinem 26. Geburtstag) auch gegen jede Form der Pränataldiagnostik entschieden. (Mein Kind ist gesund). Ich hatte damals aber die selben Ängste wie heute. Hat bei mir zumindest nichts mit meinem fortgeschrittenen Alter zu tun. Denn ob die Wahrscheinlichkeit jetzt bei 0,1% oder 0,2 Prozent liegt ist eigentlich ziemlich egal. Ängste in dieser Hinsicht basieren selten auf einem wirklichen Risiko, sondern auf der Ohnmacht, die Sache nicht selbst steuern zu können, keinen Einfluß darauf zu haben. (So ist es zumindest bei mir).
Aber um keinen falschen Eindruck zu erwecken: Ich laufe nicht von morgens bis abends mit Angstschweißperlen auf der Stirn durch die Gegend. Die Gedanken kommen verstärkt nachts, wenn ich aufwache und nicht mehr einschlafen kann.
Gruß, Schussel

Gnurpsie
05.01.2006, 12:19
@tigerente:
wär schön, wenn du ab und zu mal reinschauen könntest :-)
@schussel:
ich mach mir auch oft und viel sorgen und hab angst, dass was nicht optimal läuft.
vielleicht liegt das auch mit am alter. in meinem umfeld haben schon so viele frauen kinder bekommen und das ein- oder andere mal ist halt auch was schief gegangen.
wenn man allerdings bedenkt, dass die meisten kinder gesund zur welt kommen dann sollte man sich wirklich nicht so viele sorgen machen. wenn, dann reicht das auch noch wenn man weiss dass irgendwas nicht in ordnung ist. manchmal kann ich meine freude nicht so recht zulassen, oder ich bekomme panik wenn ich mir überlege wieviele leute schon bescheid wissen über die schwangerschaft. falls was schief geht, muss ich soundsoviel leute informieren. aber warum macht man das? ist doch schade um die -eigentlich- schöne zeit. und so versuche ich mich dann immer wieder abzuregen.
hattest du bei deiner ersten schwangerschaft auch solche sorgen? oder warst du da unbefangener?

Schussel
05.01.2006, 12:22
@Gnurpsie:
Ja, ich hatte auch bei meiner ersten Schwangerschaft solche Sorgen. Also keine Frage des Alters. Eher des Typs.

SammyJo
05.01.2006, 12:28
Hallo Schussel, ich wollte Dir nur schnell alles, alles Gute für Deine Schwangerschaft wünschen und dass während und hinterher alles so läuft, wie Du Dir das wünscht :blumengabe:

So, nun bin ich auch schon wieder weg, passe mit meinem ET 7.6. nicht wirklich hier rein (aber nicht ohne meiner Tigerente einen fröhlichen Wink :ahoi: zu hinterlassen)

Alles Liebe, natürlich auch für die anderen
SJ

Tigerente
05.01.2006, 15:06
Hallo Ihr,

das ist lustig - bei mir ist es mit den Ängsten genau andersherum. Ich bin eigentlich ein Typ, der sich viele Gedanken macht, aber in dieser (meiner ersten) Schwangerschaft hatte ich bisher die ganze Zeit eine tiefe innere Sicherheit, dass alles in Ordnung sein wird. Ich werde die NF-Messung zwar machen lassen, aber mehr, um im Notfall Zeit haben, mich auf "das Schlimmste" vorzubereiten. Aber verrückterweise glaube ich ganz sicher, dass sie okay sein wird, obwohl ich nicht mehr die jüngste bin.
Es ist echt komisch - es scheint Typsache zu sein, aber gleichzeitig scheint sich in der Schwangerschaft ein besonderer "Schwangerschaftstyp" herauszubilden. Ich mache mir viel weniger Sorgen als sonst, vielleicht, weil ich akzeptieren kann, dass ich es sowieso kaum beeinflussen kann (von gesunder Ernährung und kein Alkohol mal abgesehen, aber das mache ich sowieso). Ich denke mir immer, Frauen haben schon immer und mit viel weniger Wissen und Vorsorge gesunde Kinder zur Welt gebracht, meine beiden Omas haben meine Eltern mit 36 bzw. 38 produziert, in einer Zeit, wo das schon uralt war - wird schon schiefgehen....

Liebe Grüße, Tigerente

PS: Ich habe auch erstmal ein Kilo abgenommen, das scheint aber inzwischen wieder drauf zu sein.

Schussel
06.01.2006, 11:05
Hallo!
Ich habe mir gestern meine erste Schwangerschaftshose gekauft (von der letzten Schwangerschaft habe ich zwar noch eine, aber die kann man allenfalls zu Hause anziehen, da zum einen die Sachen vor 8 1/2 Jahren doch etwas anders aussahen und auch mein Stil sich stark geändert hat). Die Teile sind ja ganz schön teuer, wenn man bedenkt, daß man sie nur einige Monate anziehen kann. Aber da sie genauso aussieht, wie die Hosen, die ich sonst trage, habe ich sie mir gleich noch in einer anderen Farbe bestellt.
Wo kauft ihr denn die Schwangerschaftsklamotten? Irgendwie scheint es so etwas nur in Babyfachgeschäften, H&M und C&A zu geben. Letzteres hat mich bei meiner ersten Schwangerschaft schon total abgeschreckt, da man so alt gar nicht Mutter werden kann, wie die Klamotten aussahen. Bei H&M kann man sicherlich mal einen Glückstreffer haben, aber es sind eben nicht die Sachen, die ich sonst anziehe. Und verkleidet will ich auch nicht aussehen. Ich denke auch, daß ich ziemlich Aufsehen erregen würde, wenn ich im Büro im Batiklook erscheinen würde. Würde sich in einem Termin mit Rechtsanwälten sicher auch ganz toll machen, zwischen all den dezenten Bossanzügen.
Gibt es denn keine normalen Kaufhäuser, in denen man etwas "normales" sprich bürotaugliches findet?
Gruß, Schussel





@Sammy Jo:
Danke für die guten Wünsche. Wir kennen uns ja aus dem "Kind und Karriere Strang". Wie alt bist Du eigentlich?

Vera80
06.01.2006, 13:51
Hallo Schussel,

da meine Klamotten bisher noch passen, habe ich noch nicht nach Umstandsmode gesucht. Aber ich kaufe sonst immer mal wieder bei H&M ein und finde, das man auch immer wieder Büro-taugliches findet (natürlich nicht in Boss-Qualität, aber die SS-Kleidung trägt man ja eh nicht so lange).
Falls du noch Tipps hast, wäre ich dankbar, ich werde definitiv auch Kleidung fürs Büro brauchen.

LG
Vera

Rubysoul
06.01.2006, 14:29
Klamotten - guckt doch mal im Internet, es gibt wirklich schicke Sachen, dann auch teuer allerdings... aber eben bürotermintauglich;

wenn ich außer dem hier http://www.mamarella.com/?id=19 was wiederfinde (namen, seiten), sag ich bescheid :smile:

Schussel
06.01.2006, 16:04
Hallo Rubysoul!
Danke für den Link. Die Sachen sind wirklich bürotauglich und sehen auch nicht schlecht aus. Preislich liegen sie in dem Bereich des Babyfachgeschäftes in dem ich meine Hosen gekauft habe. Ich denke, dann gehe ich doch lieber in den nächsten Wochen noch mal dort hin, denn dann kommt die neue Kollektion und ich kann die Sachen auch anprobieren. Bestellen werde ich nur, wenn ich nichts schönes in den Geschäften finde, oder die Sachen günstiger im Internet sind.
Gruß, Schussel

Schnecki
07.01.2006, 12:54
Hallo Ihr Alle!
Vielleicht passe ich auch nicht mehr so ganz hier her,denn ich habe ET 8.6..Aber ich finde es ist einfach so das ich Euch ein bißchen Mut machen möchte und davon kann man ja nie genug bekommen :o)
Ich habe zwei mal ein Kind verloren und auch bei diesem Wurzel in meinem Bauch hatte ich 6 Wochen Blutungen und war schon mit geplatztem Hämatom im KKH. Aber ich halte mich damit über Wasser das ich gar nichts daran ändern kann,wenn ich ein Baby verlieren soll. Es ist wirklich so, das ich nur durch Nahrung und kein Alkohol usw einen geringen Einfluß habe. wenn man das begriffen hat,dann wird man um längen lockerer.
Ich freue mich jetzt riesig auf diesen Zwerg. Am Anfang hab ich mich noch nicht getraut......

Jetzt fühle ich schon Kindsbewegungen und ich habe mir auch diese Woche meine erste Umstandshose gekauft.Man hat ganz lange gar nix gesehen.....Und 2 von meinen eigenen Hosen passen immer noch.

Diese ganzen Untersuchungen die man machen kann haben wir auch abgelehnt. Statistisch gesehen könnte man sagen ich liege noch im gesunden Mittel (30)
Aber ich verlasse mich da nicht auf Medizin.Ich würde dieses Kind auch auf jeden Fall behalten.
das Einzige was wir machen ist eine große Ultraschalluntersuchung,wo sie dann feststellen können ob bei eventuellem Herzfehler usw. die klinik in der ich entbinden möchte alles nötige vor Ort hat oder man in einer Spezialklinik entbinden muß.dDas erscheint mir sehr vernünftig und is meiner Meinung nach durchaus o.k.

Ich wünsche Euch allen von herzen eine gute ,schöne Schwangerschaft... :blumengabe:

Gnurpsie
09.01.2006, 08:48
hallo allerseits,
am wochenende hab ich mir von einer freundin ein paar klamotten mitgeben lassen, die ich jetzt erstmal anziehn kann. sie hatte sich diese klamotten gekauft als sie selbst schwanger war und noch nicht so einen richtigen bauch hatte. also einfach eine nummer grösser. ausserdem hab ich mir letzte woche bei otto ein paar schwangerschaftshosen zur anprobe bestellt. da gibts normale jeans und auch schwarze klassische hosen, die man gut ins büro anziehn kann. ich hätte auch keine lust auf ein kräutersocken-woodstock-batik-outfit im büro :-) es gibt echt nette sachen. auch von bellybutton. allerdings versuche ich es so lang wie möglich hinauszuschieben, weil meine "heisse" phase ja erst im sommer ist. da brauch ich dann ja wieder ganz andere klamotten als jetzt.
ausserdem hab ich vorhin einen termin für die nackenfaltenmessung vereinbart. nächsten freitag. ausgerechnet freitag der 13.....uaaahhhhh....

euch einen guten start in die neue woche,
liebe grüße, gnurpsie

Janie33
09.01.2006, 12:20
Hallo Ihr Lieben,

ich schließe mich euch auch gerne an. Ich bin 34 und "Erstschwangere". Mein ET ist der 06.07.06.

In Kurzfassung. Mir ging es die ganze Zeit der Schwangerschaft bis jetzt sehr gut. In den ersten 12 Wochen hat mein Gewicht auch stark geschwankt und jetzt habe ich wohl so etwa 1kg zugenommen. Allerdins fühle ich mich deutlich runder und habe gerade auch meine erste Umstandskollektion bestellt. Meine FA sagt, dass ist alles ganz normal, da die Haut und das Bindegewebe schlaffer und weicher wird und daher das Gefühl der Zunahme entsteht.

Nach einer Phase der Trägheit setzt jetzt gerade die Phase der Planung ein und ich werde euch etappenweise berichten, was wir so in Angriff genommen haben.

Mein Ersttrimesterscreening war übrigens ganz super und hat mir alle Ängste genommen. Die Nackenfalte und sonstige Entwicklung des Kindes war so toll, dass ich sogar altersmäßig um 3 Jahre zurückgestuft wurde. Ich werde daher keine sonstigen Untersuchung mehr machen, außer später noch einem Organscreening.

So, bis später :smirksmile:

Caipi
09.01.2006, 13:08
Hallo allerseits,

ich bin 26. und habe am 23.07. Termin :freches grinsen:
Hier ist es jetzt noch schön übersichtlich! Ich wolle eigentlich schon bei einem anderem Strang mitschreiben, doch es war mir einfach zu viel los...
Ich hatte zum Glück nur eine Woche lang ein ständiges Übelkeitsgefühl. Das wars schon - aber bei mir Stichts und ziehts und rumort es ständig im Bauch. Das ist übrigens meine 1. Schwangerschaft.
Wg. Gewichtszunahme - am Anfang hab ich 1 kg abgenommen und jetzt hab ich ca. 1-2 kg mehr drauf als mein Anfangsgewicht. Ich hab mir aber eine Obergrenze gesteckt. Ich will nicht mehr als 12 kg zunehmen (ich hoffe es zumindest :freches grinsen:).

So ich muß wieder arbeiten.
LG
Caipi

Heike_Liesel
10.01.2006, 10:43
Hallo,

ich bin 26 Jahre alt und habe ET 19.07.2006.

Ich habe seid 10 Wochen tägliches Erbrechen( bis zu 5mal), Übelkeit vorallem beim Autofahren und beim Busfahren. Das Baby ist schon recht groß, dennoch nehme ich weiterhin ab. Anfangsgewicht 64kg, jetzt 62kg.
Kein Bauch ist in Sicht!-> Obwohl ich schon bei Ebay mich mit Umstandshosen eingedeckt habe und sehr stolz auf meinen günstigen Erwerb bin.

Ich hoffe, Eure Woche startet auch schön.

Merkt ihr auch, daß es schwerer wird gute Laune zu haben. Ich lasse manchmal mächtig den Kopff hängen.

Heike

Schussel
10.01.2006, 19:34
Hallo!
Hatte heute meinen Termin zur Nackenfaltenmessung mit gleichzeitiger Blutuntersuchung. Letztere liegt noch nicht vor, erhöht aber die Aussagekraft laut FA um gute 5 %. Mein vorläufiges Ergebis ist ganz gut. Von einem Risiko von 1:390 (laut Alter) bin ich jetzt bei einem Wert von 1:1350. Wenn die Blutuntersuchung nichts gegenteiliges aussagt, werde ich keine FU machen.

@Gnurpsie:
Freitag der 13. ist ein toller Tag. Er wird die Glück bringen!

Gruß, Schussel

Gnurpsie
11.01.2006, 08:30
mensch Schussel, das freut mich! das hört sich doch schonmal sehr gut an! weisst du, was bei der blutuntersuchung genau untersucht wird? wann bekommst du das ergebnis und wie lange hat die untersuchung denn gedauert? hat der doc den us auf dem bauch gemacht?

ich bin schon total aufgeregt wegen freitag... hoffentlich geht da alles gut...

viele grüße,
gnurpsie

Heike_Liesel
11.01.2006, 09:09
Hallo,

ich hatte letzte Woche meine Nackenfaltenmessung. Es war super interessant, weil man so endlich mal Zeit hat sein eigenes Baby zappeln zu sehen und was es alles so tut.
Daumen lutschen, Am Kopf kratzen u.s.w.
Ich fand es nur sehr teuer, dafür daß man aber schöne Bilder bekommt-> es lohnt sich.
Zumal es völlig schmerzfrei ist.

Was die ständig mit meinem Blut untersuchen weiß ich nicht.

Heike

Schussel
11.01.2006, 17:50
Hallo Gnurpsie!
Ich bekomme morgen das Ergebnis. Soviel ich weiß wird bei der Blutuntersuchung noch irgendein Eiweißstoff untersucht. Genaueres weiß ich nicht. Meine FA meint, daß diese Nackenfaltenmessung ein Zusammenspiel von vielen Faktoren sei: die Nackenfalte, der Nasenknochen, das Herz (viele Down-Kinder haben einen Herzfehler), der Entwicklungsstand allgemein, etc. Alles Indizien, recht gut, aber keine absolute Sicherheit.
Die Untersuchung wird vaginal gemacht. Wie lange das dauert hängt u.a. davon ab, wie wild Dein Kleines rumstrampelt. Meines hat einige Zeit gebraucht, bis es in einer "meßbaren" Position lag. So mit einer knappen halben Stunde solltest Du schon rechnen, da ja alle Organe, Wirbelsäule usw. untersucht werden.
Mach Dich nicht verrückt, Gnurpsie, wird schon alles gut werden. Ich glaube, Du machst die Untersuchung an exakt dem selben Tag des SS wie ich.
Gruß, Schussel


Wieviel das kostet, weiß ich nicht. Habe auch keine Ahnung, ob das meine Versicherung übernimmt. Ist mir aber auch völlig egal, da man für so viel Schrott Geld ausgibt und das etwas ist, was mir wirklich wichtig ist.

Gnurpsie
12.01.2006, 10:19
Hallo Schussel,
dankeschön für deine erklärungen. du hältst mich/uns ja sicher auf dem laufenden, auch was das ergebnis der blutuntersuchung anbelangt.jetzt kann ich mich ja schonmal darauf einstellen, dass das morgen länger dauert. aber ich freu mich natürlich auch drauf. ein bisschen schiss und auch freude. so ein mischmasch - wie jedesmal vor der untersuchung.ich bin seit heute in der 14. woche. morgen also 13 +1 :-)
übrigens hab ich jedesmal ein schlechtes gewissen wenn ich zum arzt gehe wegen meiner schnellen gewichtszunahme.. zu hause traue ich schon gar nicht mehr auf die waage und heute reiss ich mich extra zusammen mit dem essen, damit es morgen nicht so ein schock wird... jetzt war ja auch noch weihnachten dazwischen...
ausserdem ist gestern meine neckermann-schwangerschaftshosen-lieferung gestern gekommen. haha, das war ein spass... ich muss alle wieder zurückschicken.eine hose sah aus wie so eine schlottrige leggin - gerademal gut genug um sie beim keller aufräumen anzuziehn, eine jeans mit einem unmöglichen schnitt, darin sah ich so breit wie lang aus und eine schwarze business-hose, die war oben so extrem weit, dass es aussah als hätte ich so eine anglerhose an. mit pulli drüber, als hätte ich ein weinfass drunter... geht also alles nicht. ich werde wahrscheinlich einfach nochmal eine normale hose in einer nummer grösser kaufen.ich glaub die übergangszeit werde ich echt ein klamottenproblem haben.
ausserdem bin ich mal gespannt, was für schwangerschaftsklamotten man im sommer anziehn kann... röcke sehen doch meistens irgendwie auch komisch aus... dazu noch sexy stützstrümpfe gegen krampfadern und wasser oder so bei der hitze...
man darf gespannt sein :-))

viele grüße,
gnurpsie

Heike_Liesel
12.01.2006, 10:34
Hallo Gnurpsi,

darf ich Dich fragen wieviel Du zugenommen hast?

Ich bin heute 14+0 und bin 162cm groß -> Anfangsgewicht 63kg-> dann kurz hoch auf 65kg-> durch Erbrechen runter auf 62kg-> heute morgen 63,0kg
Ich mache mir Sorgen und würde gerne Wissen wieviel denn normal beim Zunehmen wären bei Euch ?

Heike

Gnurpsie
12.01.2006, 10:50
Hallo Heike,

ich glaube du musst dir überhaupt keine sorgen machen. eine freundin von mir hatte am anfang vom sechsten monat gerademal 400 gramm!! zugenommen, weil sie eine magen-darm-geschichte hatte durch die sie erstmal ein paar kilo verloren hat. war aber kein problem! sie ist gesund und das baby ist auch völlig normal entwickelt.
und nun zu mir *heul*
ich hatte 63 kilo bei einer körpergröße von 1,65m. und jetzt bin ich bei 70 kg!!! d.h. vielleicht bin ich ja schon bei 72 oder so, weil das letzte wiegen schon 3 wochen zurück liegt.. allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch von einem tag auf den anderen mit dem rauchen aufgehört habe nachdem ich von der schwangerschaft erfahren hatte und einige kilos gehen sicher auf kosten vom nichtrauchen. stoffwechselumstellung und so...
ich hoffe wirklich, dass es jetzt nicht so weiter geht, sondern sich irgendwann mal einpendelt. fast jeden abend gehe ich eine halbe stunde walken bei minusgraden zur zeit... vielleicht hilft das ja.
und vergiss nicht, alles was du jetzt zunimmst, musst du nachher wieder abnehmen.

Heike_Liesel
12.01.2006, 10:58
Hallo ,

vielen Dank für Deine Aufklärung.

Ich habe heute morgen zum ersten mal nicht mehrfach erbrochen und eigentlich auch etwas bessere Laune. Es schlägt mir alles sehr aufs Gemüt und ich fühle mich etwas down.
Nur das mit dem Gewicht finde ich noch schön, weil ich weiß daß Du einen Horror vor Augen hast.
Aber vielleicht tröstet es Dich, Dein Gewichtszunahme wird stoppen und lange da bleiben. -> Genau wie Du es beschreibst war es bei einer Freundin von mir auch.
Sie steht heute noch bei 72kg und ist im 7. Monat.

Ich habe langsam mit dem Rauchen aufgehört, aber das begann schon im September.
Wenn sich Dein ganzer Darm und so weiter mal richtig umgestellt hat, dann wird das wieder besser.

Gibt es was welches Du besonders gerne ißt?

Heike

AllyMcB
12.01.2006, 11:25
Hallo Gnurpsi,

schön, dass es noch andere gibt, denen es auch so geht :unterwerf:
Eigentlich wiege ich mit meinen 170cm so um die 65 kg (Wintergewicht, im Sommer 2kg weniger) und inzwischen (12.Woche) sind's auf meiner häuslichen Waage 68kg und bei meiner Ärztin 72kg. Meine eigene Waage ist mir ja so viel sympatischer :freches grinsen:
Die zusätzlichen Kilos habe ich den ersten zehn Wochen der SS recht schnell draufbekommen, fühl mich auch endlos fett und träge (habe vor Weihnachten mit extremer Müdigkeit, Übelkeit und seltsamen Gelüsten gekämpft - da hilft nur essen :hunger:).
Mein ärgstes Problem ist Sodbrennen, ich kann kaum frisches Obst (Orangen, Mandarinen, Äpfel) oder Salat mit Vinaigrette essen. Süßigkeiten sind auch tabu, aber das ist nicht wirklich ein Problem.
Klar, Butterbrezeln und sämtliche sahnige/fettige Sachen sind verträglich, aber so kann ich nicht weitermachen. Das Kind braucht ja auch noch Platz zum Rumrudern und wenn ich bis zum Ende des Stillens nicht wirklich abnehmen darf, dann kann das ja noch was werden...

Hilft Sport? Ich habe so einen dämlichen Job, der mich 10h am Tag im Büro festhält oder ich bin bis abens um 22Uhr auf Dienstreisen unterwegs - sporteln geht also nur am Wochenende oder spät abends im Dunkeln. Mein Gewissen sagt mir, dass so ab Juni ich eh einiges durch die Gegend tragen muss, da schadet es nicht, jetzt die Kondition zu verbessern....

Meine Hosen passen mir kaum noch, aber diese grausige Umstandsmode in gängigen Geschäften läßt einen ja auch nicht grad in Kaufrausch verfallen. Meine Kollegin hat fast bis zum Ende ihrer Schwangerschaft vollkommen "normale" Klamotten getragen - sie hat aber eben auch nur einen "kleinen Fussball" unter dem T-Shirt getragen. Das bisschen angefutterten Speck trägt sie allerdings auch heute noch mit sich rum (Tochter ist inzwischen drei Jahre alt) - das macht Hoffnung :knatsch:

Wo gibt's denn tragbare Umstandsmode für's Büro? Leggings tue ich mir nicht an. Niiieeemals ....


Ally

Gnurpsie
12.01.2006, 12:10
@Heike:
dein wort in gottes ohr :-) wär super, wenn es so kommen würde und ich erstmal nicht mehr zunehmen würde. allerdings sagt mein hosenbund (der einzigen hose die ich noch anziehn kann) was anderes...
ich esse eigentlich alles gern. vor allem deftiges. gerichte mit hackfleisch finde ich zur zeit allerdings nicht so toll.und ich stehe total auf joghurt von ehrmann. also nicht die fettarmen, sondern die echten joghurts mit viel fett und straciatella-geschmack oder solchen sachen :-)

@AllyMcBeal:
:-) sodbrennen hab ich auch immer wieder mal. aber ansonsten gehts mir jetzt schon deutlich besser als noch vor ein paar wochen. eigentlich merke ich zur zeit gar nichts mehr von der schwangerschaft. ausser eben diese gewichtszunahme grrr...
ansonsten gehts mir gut. ich bin etwas nah am wasser gebaut und muss manchmal bei den unmöglichsten dingen anfangen zu heulen. das ist sogar schon bei werbespots vorgekommen. klar hab ich auch das ein- oder andere mal ein wenig schiss, wie das alles dann werden soll. dass man "danach" dann nicht einfach mehr so ausgehn kann wie früher, dass das lustige leben erstmal vorbei ist. aber ich bin jetzt 38... na ja, da hab ich eigentlich lang genug mein unabhängiges leben genossen.da gibts dann eigentlich keinen grund mehr zum meckern.
ich hab eine gute seite mit schwangerschaftklamotten gesehn. www.mamarella.de (http://www.mamarella.de)
aber die sind nicht wirklich günstig und ich hab jetzt gelernt, dass man die sachen doch anprobieren sollte vorm kauf.deshalb schau ich demnächst mal beim h&m rein und bei c&a. ich hab mich da ja noch gar nicht informiert und kann noch nicht sagen, ob die sachen dort gut sind.

grüße an alle,

gnurpsie

Heike_Liesel
12.01.2006, 12:12
He,

da hab ich was für Dich.
Im Internet gibt es unter www.klapperstorchshop.de/ (http://www.klapperstorchshop.de/) www.baby-walz.de/www.babybutt.de (http://www.baby-walz.de/www.babybutt.de) da gefällt sogar mir etwas. Außerdem ist Ebay da auch sehr hilfreich. So ging es zumindest mir.

Ich leide auch unter der schrecklichen Eintönigkeit von dieser Mode. Dennoch bin ich im Internet fündig geworden, schließlich bin ich erst 25 Jahre alt und arbeite im IT-Bereich einer Bank. Da ist nichts mit Home-Look.

Ich finde sicher noch mehr schöne modische Seiten, die schicke ich Dir mal!

Heike

AllyMcB
12.01.2006, 14:34
Huhu,

260€ für'ne Hose ist ja wirklich happig. Aber bei den Links ist brauchbares dabei - ich werd mal stöbern. Danke!! :kuss:

Ich bin zwar erst 36 :smirksmile:, aber ich glaube, dass der Spass mit so einem kleinen Schreihals erst richtig los geht. Wenn ich meine drei Neffen so sehe, dann wird das jahrelang nicht langweilig (allenfalls richtig stressig).

Ausgehen wird mir allerdings auch fehlen, weiss ich jetzt schon. Und all die netten Dienstreisen erst .... hab ziemlich viel Angst davor, dass mir die Decke auf den Kopf fallen wird und ich nur noch Mama sein werde :niedergeschmettert: dann haben auch meine (männlichen) Kollegen mich endlich in der Ecke, in der sie mich seit Jahren schon sehen wollen - unflexibel und stets übernächtigt mit einer Prio1 zuhause (nicht mehr mit Rückgrad und eigener Meinung im Büro).

Schaun mer mal :zwinker:

Ally

Heike_Liesel
12.01.2006, 15:03
He,

das kann ich absolut nachvollziehen, dann die Frauen die ihr im IT kämpfen sind alle älter als ich -> singel und kinderlos.
Seid meiner Offenbarung sitze ich genau in der Ecke, wo ich als junges Huhn anscheinend hingehöre. Das ärgert mich wahnsinnig und mir wird auch jetzt schon vorhergesagt, daß ich mal nur noch den Schlecker sehen tät und Hipp-Profi sei in wenigen Monat.

Ich werde aber stets gegen dieses Vorurteil ankämpfen und weiter nach dem gesetzl Mutterschutz arbeiten gehen. -> reduziert auf 50%

Ich habe viel getan um hier auf diesen Platz zu landen und zum Glück hat mir mein Chef diese Lösung angeboten. Nur daheim, daß geht nicht.

Heike

Gnurpsie
12.01.2006, 15:41
ich freu mich eigentlich auf die "auszeit" zu hause. darauf, mal was ganz anderes zu machen - nach den vielen jahren berufsleben - ich weiss allerdings nicht, wie lange das dann spass machen wird. abschreckend sind für mich die mütter, die "nur" noch das babythema haben (auch nach monaten). und in meinem freundeskreis gibt es viele davon, die sich in dieser situation um 180 grad gedreht haben.aber vielleicht wird man automatisch so, wenn man nichts anderes mehr sieht?? ich hab die erfahrung bisher eben noch nicht gemacht und vornehmen kann man sich viel... mal sehn, ob`s klappt :-)

AllyMcB
12.01.2006, 17:21
na, dann sind wir ja schon mal zu dritt...

Ich habe leider auch eine Ex-Wirtschaftsprüferin als nette Freundin verloren, weil sie dann wirklich nur noch Kind, Garten und Küche kannte (das Thema Diät hätte ich vielleicht auch noch erwähnen sollen?!? :freches grinsen:)

Auf der einen Seite freue ich mich auch auf die Auszeit, endlich mal was ganz anderes machen, ganz schrecklich viel Zeit zu Hause verbringen und viel an der frischen Luft sein, aber auf der anderen Seite habe ich tatsächlich Angst davor, nach 10 Jahren Beruf und gut 5 Jahren Studium in die Mutti-Ecke gestellt zu werden. Ich seh's halt tagtäglich - ist oftmals eine Mischung aus Beileid (50% bezahlt werden und dann zusätzlich heimlich abends am Heim-PC geschäftliche Mails beantworten) und Wut ("ich kann das nicht machen, ich muss nach Hause, meine Tochter wartet" trotz Vollzeitstelle - andere arbeiten dann mit - oder auch ewiges sich-in-den-Vordergrund-Stellen, um ja nicht zu kurz zu kommen - bei denen fehlt's oft an Gelassenheit).

Meine Kollegen "lieben" mich, weil ich gerne meine Klappe aufmache und meine Meinung vertrete. Einige können damit umgehen und wissen das auch wertzuschätzen, andere sehen das anders, weil ich dann doch auch unbequem bin. Letztere werden sicher richtig froh sein ....

Ja, ich bin auch so eine IT-Dino-Mutter, naja, fast, das mit dem Mutter-sein dauert zum Glück noch etwas :smile:

Ally

Schussel
12.01.2006, 19:45
Hallo!
Habe heute das Ergebnis aus der Kombination Nackenfaltenmessung und Blutuntersuchung bekommen. Mein Risiko liegt jetzt bei 1:6000. Sicher ist dies kein Beweis, daß alles ok ist, aber für mich die (hoffentlich) endgültige Entscheidung keine FU machen zu lassen.
Ich war heute kurz bei H&M und habe mir die Klamotten angeschaut. Nach exakt 5 Minuten bin ich ohne etwas zu kaufen gegangen. Vielleicht gibt es ja zwischendurch doch noch irgendein nettes Teil, aber die Masse ist scheußlich. Dann doch lieber Babyausstattungsgeschäft. Aber die oben erwähnten 260Euro für eine Hose werde ich definitiv nicht ausgeben. In Anbetracht der Tatsache, daß ich im Moment in allem einfach nur fett aussehe, sehe ich dies noch weniger ein. Abgesehen davon trage ich ansonsten auch keine Hose zu diesem Preis. Und die würde ich ja auch noch länger tragen, so daß sich die noch eher amortisieren würde. Also ich finde 80 Euro für so ein Teil schon mehr als genug. Aber ich muß wirklich etwas kaufen, da ich so fett bin wie noch nie. Mein normales Gewicht liegt so zwischen 56-58 kg bei einer Größe von 1,64m. Bei meinem letzten Termin habe ich fast 66 kg gewogen. Ok, zu Hause sind das etwa 3 Kilo weniger gewesen. Aber jetzt stelle ich mich freiwillig auf keine Waage mehr.

@Gnurpsie: Viel Glück für morgen, informiere uns darüber

Gruß, Schussel

Heike_Liesel
13.01.2006, 08:51
Hallo Zusammen,

ich finde daß man weiter zwischen Familie und Job trennen sollte. Wenn man 4 Std am Tag im Geschäft ist, sollte man sich genauso mit dem Team abstimmen, wie bei 8 Arbeitsstd am Tag. Auch wenn ich andere private Familientermine habe, kann ich doch nicht anders mit meiner Arbeit umgehen. Ich glaube, das ist ganz klar Einstellungssache. Außerdem möchte ich den Hühnern hier beweisen, daß es geht, wenn man will. Mein Freund schichtet als Altenpfleger und seine Chefin hat uns schon Unterstützung angeboten. Ich werde sicherlich ja auch mal von 50% wieder wegkommen und mehr arbeiten, wenn es denn geht.

Schussel:
He laß den Kopf nicht hängen. Das man sich nicht sehr attraktiv fühlt, das kann ich auch so unterschreiben. Wie sieht das Dein Partner?
Mein Freund scheint regelrecht auf mich abzufahren, ich dagegen bin sehr zurückhalten und lassen mich ungern berühren. Obwohl ich auch ein sehr offener Typ bin, finde ich es mehr als unangenehm wenn mich ein Kollege nur an der Schulter berührt. Da bin ich wahnsinns empfindlich geworden.

Heike

Gnurpsie
13.01.2006, 09:25
schönen guten morgen allerseits,

schussel, super dass auch das blutergebnis gut ausgefallen ist! das freut mich und jetzt bist du sicher auch beruhigt, gell?
ich komme soeben auch von der nackenfaltenmessung :-) soweit ist alles im grünen bereich. ich muss natürlich jetzt auch noch auf das ergebnis der blutuntersuchung warten, aber der arzt geht davon aus, dass das auch "normal" sein wird. ich fühle mich jetzt schon viel besser. und zum gewicht hat er nichts gesagt... gott sei dank.
mein mann war dabei, erst hatte ich ein wenig bammel - weil das ja ein vaginaler ultraschall war - aber in der situation hat das überhaupt keine rolle gespielt. wir waren so fasziniert von dem was sich auf dem bildschirm abgespielt hat. einfach toll. wirklich, das rührt mich sehr dieses kleine wesen in action zu sehn.
jetzt hoffe ich natürlich, dass auch das blutergebnis in ordnung ist, aber ich muss wohl bis mitte nächster woche darauf warten.
ich fühle mich auch von tag zu tag fetter und unförmiger. heute seh ich mal wieder aus wie ein vollgeschissener strumpf in meiner presswursthose und dem oberteil. ich muss am wochenende irgendeine klamottenlösung finden. aber ich werde auch keinesfalls ein vermögen ausgeben für klamotten, die ich nur ein paar monate tragen kann. zumal wir ja im grunde zwei garnituren bruauchen für die kalte und warme jahreszeit. in meiner stadt wird mitte februar ein laden für schwangerschaftsmode
von verschiedenen herstellern eröffnet. wie bestellt für mich :-) vielleicht finde ich ja dort ein paar sachen...

Heike_Liesel
13.01.2006, 09:58
Hallo Gnurpsi,

die Untersuchungen, wo man das Kind so richtig in Action sieht ist einfach toll. Auf einmal weiß man, was da in einem vorgeht. Leider müssen wir noch auf unseren Babybauch warten! Ich war sehr beruhigt daß auch das Herz so schön schlägt und alles dran ist. Schwärm... Da war bei mir zum ersten mal das Gefühl da---> MEIN BABY!
Ging es Euch auch so?

Ich kann mir vorstellen, daß Du sehr deprimiert bist wegen Deiner Figur!
Vielleicht findest Du ja was Schönes beim Shoppen. Ich drück Dir fest die Daumen!
Auch wenn es blöd klingt, aber in einem halben Jahr ist Dein Würmchen auf der Welt und dann kann man wieder eitel sein!

Ich trage gerne Hüfthosen und nehme nun größere und längere Oberteile, sodaß man
den mini-Bauch nicht so sieht.

Heike

Heike_Liesel
13.01.2006, 15:47
In Sachen Shoppen habe ich hier noch was gefunden.

Einfach mal angucken:
http://stores.ebay.de/TREND-MAMA-UMSTANDSMODE_Umstandsmode-GR-M-40-42

Schussel
13.01.2006, 16:45
@Gnurpsi: Freut mich, daß bei Dir bei der Nackenfaltenmessung alles gut war. Wirst Du jetzt die FU trotzdem machen oder darauf verzichten?

@Heike Liesel: Nett von Dir, daß Du mich wegen meiner Figur beruhigen willst. Aber so schlimm ist es nicht. Es stört mich zwar, aber es ist nicht wirklich wichtig. Also nichts, weswegen ich Depressionen kriegen würde (auch wenn ich dies mal theatralisch sage). Mein Mann sieht das gar nicht so. Er ist sowieso das beste, was mir (mit meinem Sohn) passieren konnte. Also ihm ist es völlig egal, ob ich ein paar Kilo mehr oder weniger habe, ob mein Make-up perfekt ist oder ich ungeschminkt bin. Obwohl er bei sich mit dem Gewicht sehr eitel ist. Aber mir gibt er nie das Gefühl unattraktiv zu sein.

Gnurpsie
16.01.2006, 08:37
Hallo an alle,

erstmal muss ich von meinem erfolgserlebnis beim einkaufen am samstag berichten. ich war ziemlich verzweifelt wegen meiner einizgen passenden hose (die am samstag in der wäsche war) also hab ich mir eine jeans meines mannes angezogen und bin in ziemlicher not zum h&m. erstmal hat mir das auch überhaupt nicht gefallen was die haben. eigentlich waren das zum grössten teil ziemliche fetzen irgendwie. aber ich hab mich durchgewühlt, weil ich eine hose haben musste. und ich hab dann noch zwei stück gefunden. zwei schwarze stretch-hosen. eine mit bügelfalte, die andere ohne. absolut bürotauglich und ich kann sie jetzt schon anziehn, weil sie mitwachsen. ich bin total begeistert und fühle mich viel wohler jetzt, wenn nichts mehr kneift und zwickt. dann hab ich am wochenende mein gesichtssolarium betätigt und fürs duschen so einen kratzigen massagehandschuh gekauft und das hat mir alles ziemlich gut getan :-)

@schussel: ich werde jetzt noch das blutergebnis abwarten. wenn das auch gut ist, dann verzichte ich auf die fu. mein arzt hat mir das auch so empfohlen. vielleicht mach ich dann in ein paar wochen noch so einen feinultraschall... da könnte man dann auch noch einiges sehen. machst du das auch?

geht ihr nochmal in urlaub bevor euer nachwuchs da ist? wir werden diese woche wohl mal ins reisebüro gehn um uns zu informieren. vermutlich wird`s eine kanarische insel irgendwann im februar/märz..

grüße,
gnurpsie

AllyMcB
16.01.2006, 09:53
Hi,

nach jahrelanger H&M-Abstinez werde ich da also auch mal vorbeischauen ... ich trage inzwischen meine weiten Stretch-Schlaghosen im Büro, die ich bislang nur zu Kundenterminen getragen habe. Eine Cord-Stretchhose passt auch noch …. Aber Jeans und alles, was nicht unbedingt dehnbar is, kneift und verursacht schlichtweg Unwohlsein (vor allem beim Autofahren).

Ha! Aber am Sonntag bin ich nach 2 (oder sind’s schon 3?) Monaten wieder in meine Joggingschuhe geschlüpft – vorher ging’s wegen Übelkeit und Sodbrennen einfach nicht - und habe mich eine Stunde über Feld&Wiese&Wald „gescheucht“. Super! Erstens habe ich mich gefreut, dass ich eine Stunde ohne völlig ko zu sein, durchhalte und zum anderen ging’s mir danach richtig gut! Trotz neuem Sport-BH (eine Körbchengröße mehr …) taten mir später allerdings mein Brustwarzen derart weh, dass ich nun eine ungefähre Vorstellung habe, wie eine Brustentzündung sein muss (Aua!). Ist aber wieder alles okay. Joggen trainiert wahrscheinlich auch diese empfindlichen Körperstellen?

Wie ich mich allerdings aufraffen kann, auch in der Woche mindestens Joggen oder Walking zu betreiben, ist mir nicht ganz klar? Im Dunkeln auf eisglatten Feldwegen? Oder durch die nächtlichen Strassen? Huhuhu.

Wünsch Euch eine schöne Woche! Am Freitag geh ich zur Nackenfaltenmessung.
Ally

AllyMcB
16.01.2006, 09:56
von wegen Urlaub: wir planen 10 Tage Toscana & Piemont im Mai ein.... ein allerletztes Mal zu zweit. Ich bin beruflich viel in Turin gewesen, habe es aber nie geschafft, in die Oper zu gehen - will ich unbedingt nachholen. Gleiches gilt für die Uffizien in Florenz - nie geschafft...

Ally

Heike_Liesel
16.01.2006, 10:09
Hallo Mädels.

Ich war am Sa auch im H&M und ich hätte dort heulen können. Weil das alles super furchtbar aussah und es nur Größe S und XL gab!
In ganz Stg gibt es aber leider nur den H&M der überhaupt noch neben dem C&A der Schwangerschaftsmode führt.

Ich habe das Glück, daß mir alles noch ganz normal paßt. Trotz 14 SSW habe ich keine Veränderungen an meinem Körper bemerkt, außer das die Brust "fleischiger" ist.
Mein Freund gefällt es voll.

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit " Pilzen" ?

Thema Urlaub, ich werde im März Skifahren gehen. Zumindest werde ich in die Berge fahren und meinem Freund das Skifahren lehren. Ich kann sehr gut Skifahren, war auch immer bei Rennen dabei -> dennoch ist die Angst zu groß, daß ich hinfalle.

Heike

Gnurpsie
16.01.2006, 10:17
walken war ich auch am wochenende. ganz schön kalt für sowas, aber man muss sich halt überwinden. das versuche ich dreimal die woche zu machen. wenn auch nur eine halbe stunde wenn`s so kalt ist. besser als nichts und danach fühle ich mich immer wohler.aber joggen würde ich vermutlich nicht durchhalten. ich freu mich schon auf die wärmeren monate. wenn ich dann im mutterschutz morgens gleich ins freibad kann und ein bisschen hin- und herschwimmen kann.
noch eine frage zur folsäure. nimmt man die eigentlich die ganze schwangerschaft durch? weiss das jemand?

@heike_Liesel: wenn dir deine sachen noch passen ists doch super. dann brauchst du ja noch gar keine ss-klamotten.
mit skifahren wär ich auch vorsichtig...

AllyMcB
16.01.2006, 10:19
Hallo Heike,

Du wohnst also auch in Stuttgart ... :smile:

Pilze .... ich hab von einer Freundin das Buch "Hebammensprechstunde" geliehen bekommen, da stehen ein paar vielversprechende Tips drin. Ich selbst hatte allerdings noch nie Probleme damit.

LG, Ally

Heike_Liesel
16.01.2006, 10:26
Hallo,

ich wohne in Ostfildern, falls Dir das was sagt!

Ach ja, die Folsäure habe ich nach der 13.SSW nicht mehr genommen.
Ich nehme eigentlich gar nichts mehr, außer Magnesium-Drink morgens!

Ich habe Pilze bekommen und ich hatte auch nie Probleme damit. Man muß nun Nachts so eckliche Zäpfchen nehmen, darf keinen Sex haben, muß die Unterwäsche sehr heiß waschen und eincremen.

Mir wurde gesagt, daß dies fast alle Schwangeren bekommen.

Heike

Gnurpsie
16.01.2006, 10:39
ich bin übrigens auch aus dem grossraum stuttgart.. aus reutlingen genau gesagt :-)

AllyMcB
16.01.2006, 13:06
:niedergeschmettert: na, noch so'ne Sache, die einem keiner vorher verrät. Sodbrennen, Übelkeit, Gewichtszunahme... An den Gedanken einer Brustentzündung habe ich mich schon gewöhnt, dann auch noch Pilze? Och nöö :regen:

Noch irgendwas?

In Sifi gibt's, glaub ich, auch noch einen H&M (Breuningerland). Ich werde mir als nächstes den Hess-Natur Katalog wg. Umstandsmode besorgen. Vielleicht sind da ja ein paar nette Sommerkleider (wie war das mit den Stützstrümpfen im Hochsommer?? :unterwerf:) zu erschwinglichen Preisen drin?

Ich wohne in Stuttgart Vaihingen. Es gibt also im Sommer drei schwäbische Löwenbabies?

Ally

Gnurpsie
16.01.2006, 13:23
@Ally:
danke für den tip mit hess. da hab ich mir jetzt auch gleich mal den katalog angefordert :-) schaden kanns ja nicht.
wann ist nochmal bei dir der termin?
wenn das bei mir mit dem termin am 20.07. hinhauen würde, dann wär`s noch ein krebs. aber das ist ja oft deutlich später. einen löwen fänd ich aber auch gut.
ich bin gespannt, was wir für einen sommer kriegen.aber das gute an den heissen temperaturen ist, dass man nicht so hungrig ist und eher leichte kost zu sich nimmt. dann nehmen wir vielleicht nicht so extrem zu die letzten monate. das fänd ich spitze.

Heike_Liesel
16.01.2006, 13:59
He Mädels,

auch bei Neckarmann gibt es einen extra Babykatalog, der beinhaltet super viel
Schwangerschaftsmode und das sicherlich auch zu humanen Preisen.

Also wenn ihr das Gefühl habt Blasenentzündung zu bekommen, es manchmal brennt und vorallem juckt im vaginalbereich, dann einfach zu Apotheke gehen und nach Zäpfchen gegen Pilze bei Schwangeren fragen. Mein Arzt hat das alles fernmündlich diagnostiziert, da hatte ich nur angerufen, sie wußte gleich was ich meinte.

Habt Ihr eigentlich schon eine Wölbung am Bauch? Seht ihr was?

HEike

AllyMcB
16.01.2006, 15:11
Tjaha, das Datum.

nach der letzten Regel wäre es mitte Juli, nach erstem Vermessen des Zellklumpens wurde es Anfang August, inzwischen ist's die letzte Juliwoche (offensichtlich scheint ein Zusammenhang mit meiner zusätzlichen Kalorienaufnahme und dem Delta-Wachstum dieses ehemaligen Zellklumpens zu geben :freches grinsen:).
Genaues Datum habe ich nicht im Kopf - ist ja noch soooo viel Zeit bis dahin.
Nee - sehen tut man gar nichts. Nur, dass ich halt ein weniger runder werde und die Bluse anfängt zu spannen (werd also als nächstes ein paar größere BHs kaufen müssen).

Hab zwischendurch bei Hess-Natur im Internet gestöbert. Sieht nicht sehr vielversprechend aus.

Ally

(muss jetzt was arbeiten, hab überhaupt keine Lust dazu ....)

AllyMcB
16.01.2006, 16:54
Hab noch was gefunden (www.eltern.de):

Eine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft hat schwere Gründe: Allein die Gebärmutter wiegt etwa ein Kilo, die Plazenta etwa 500 Gramm, Fruchtwasser ein Kilo und das Baby kurz vor der Geburt 3000 bis 3500 Gramm. Außerdem wächst die Brust, die Blutmenge im Körper vermehrt sich und das Gewebe lagert Wasser ein. Die Wasserreserven dienen als Puffer und werden im Notfall dem Gewebe entzogen. Zum Beispiel, um akuten Blutverlust auszugleichen. Die Reserven sorgen auch dafür, dass eine Frau nach der Geburt stillen kann, ohne viel zu trinken. Die normale Gewichtszunahme beträgt monatlich etwa 1,5 Kilo. Davon entfallen in den ersten drei Monaten aber nur etwa 50 Gramm auf den Fetus. Der Rest verteilt sich auf das fetale Unterstützungssystem (Plazenta und Fruchtwasser), die Gebärmutter, die schwereren Brüste und das erhöhte Blutvolumen. Während des zweiten Schwangerschaftsdrittels (vierter bis sechster Monat) nehmen Sie etwa 6 Kilo zu, wovon ein Kilo auf das Kind entfällt. In den letzten Monaten kommen noch etwa 5 Kilo hinzu. Bei starkem Gewichtsanstieg innerhalb weniger Tage sollten Sie Blutdruck und Urin kontrollieren lassen, um Erkrankungen auszuschließen.

Eine Freundin hat mir berichtet, dass sie 10kg allein nur bei der Geburt verloren hat. Ich glaub, auch wenn's fett ausschaut, so ganz unbedacht ist die Gewichtszunahme nicht?

(nein, ich habe immer noch nicht richtig Lust, etwas zu arbeiten :smirksmile: )

Ally

Schussel
16.01.2006, 19:48
Hallo Zusammen!
Also bei mir sieht man den Bauch schon ganz schön. Was aber wohl weniger mit der Schwangerschaft als meiner extremen Gewichtszunahme zu tun hat. Aber Bauch sieht für Aussenstehende immer gleich nach Schwangerschaft aus.
Ich hatte heute zum ersten Mal eine Schwangerschaftshose an. Da sie vom Stil aber exakt so ist, wie die Hosen, die ich sonst trage, und auch keinen dieser häßlichen Einsätze hat, habe ich das nach einigen Minuten komplett vergessen. Also ich kann diese Hose nur empfehlen!

@Gnurpsie: Ich werde diesen Feinultraschall machen, aber mehr wegen den anderen Organen, denn komischerweise bin ich jetzt absolut ruhig (nachdem ich am Anfang doch sehr nervös war). Gib Bescheid, was nach Deinem Bluttest rausgekommen ist.

Gruß, Schussel

Gnurpsie
17.01.2006, 10:31
schönen guten morgen,

ja, ich hab auch schon einen Schwangerschaftsbauch. das sieht jetzt noch mehr so aus, weil ich eine u-hose trage die nichts einzwängt. aber ich glaube auch eher, dass der bauch vom essen, von den verdauungsstörungen und den anderen damit verbundenen begleiterscheinungen - wenn ihr versteht, was ich meine... kommt...
wie haltet ihr es denn mit den anschaffungen fürs baby?
ein paar hysterische leute aus meiner familie bzw. meinem freundeskreis packen jetzt schon fleissig kartons mit babysachen, wippen, laufställen, stubenwagen etc. für mich zusammen und wollen, dass ich die sachen mitnehme. bis jetzt hab ich mich geweigert. das ist doch noch viel zu früh für sowas. im moment geniesse ich meinen zustand, gewöhne mich emotional und gedanklich an die veränderungen und das reicht mir im augenblick. und ganz davon abgesehen, will ich eh erst so spät wie möglich mit sowas anfangen. vielleicht wenn ich in mutterschutz bin. hier in deutschland kriegt man doch jeden tag alles und fast überall. wir leben ja nicht im dschungel wo das nächste kaufhaus 100 km entfernt ist. wie macht ihr das??

ja schussel, ich halte dich auf dem laufenden. eigentlich müsste ich am donnerstag das ergebnis der blutuntersuchung bekommen. hoffentlich ist da auch alles ok... wenn ja, dann lass ich das auch bleiben mit der fu, dann bin ich auch erstmal beruhigt!

grüße, gnurpsie

Robertina
17.01.2006, 14:21
Hallo Julimütter!

Mein ET ist zwar erst Anfang August, aber ich glaube, wir sind trotzdem mehr oder weniger Gleichgesinnte :smile: !
Ich bin 33 und zum ersten Mal schwanger.

Robertina

Mamasita
17.01.2006, 15:59
Hallo und herzlichen Glueckwunsch zum Nachwuchs an euch alle! :blumengabe:
Zwar bin ich gerade nicht schwanger, habe aber eure Frage zur Folsaeure gelesen und wuerde euch gerne schreiben, was ich dazu in der neuen "Apotheken-Umschau" gelesen habe. Hierin heisst es: "Schwangere Frauen -> Muetter in spe benoetigen zusaetzlich 400 Mikrogramm Folsaeure pro Tag, um das Risiko schwerer Missbildungen der Kinder ("offener Ruecken") zu senken. Die Einnahme sollte mindestens 4 Wochen vor der Empfaengnis beginnen und wenigstens im ersten Schwangerschaftsdrittel fortgesetzt werden."
Ich selbst habe eine anderthalbjahre alte Tochter und nahm Folsaeuretabletten in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft.
Und noch etwas zur Gewichtszu- und abnahme: Ich weiss zwar gerade nicht, wer von euch genau von einer Freundin berichtete, die allein durch die Geburt 10kg verlor, aber - auch bei mir war es so! Mein Vorschwangerschaftsgewicht war 50kg, vor der Entbindung wog ich 68kg. Nach der Geburt wieder zuhause waren es gerade mal noch 56kg. :freches grinsen: Auch danach habe ich keine Probleme gehabt das restliche Extragewicht zu verlieren und heute wiege ich wieder genauso viel wie frueher. Wobei ich natuerlich sagen muss, dass es von Frau zu Frau verschieden ist und dies auch meine erste SS war.

Ich wuensche euch und euren Babies alles, alles Gute! :smile:

MfG, Mamasita

AllyMcB
17.01.2006, 17:46
Hi Mamasita,

vielen Dank für die Glückwünsche!

jaja, die Folsäure. Da ich eher zufällig schwanger geworden bin, hat das mit der 4-Wochen Vorsorge nicht geklappt. Muss jetzt auch so gehen :smirksmile:

Hab da mal eine Frage in die Runde zum Thema Arbeitgeber:
Habt Ihr es Eurem AG gleich mitgeteilt, oder noch etwas gewartet? Meine FA meinte, ich sollte mit der Mitteilung warten, bis alles geklärt ist, ob das Kind gesund sei, etc. Nichts sei schlimmer als alles rückgängig zu machen, vor allem dann, wenn man selbst sehr mit der Trauer beschäfigt ist.
Am Anfang hätte ich das ja gerne allen erzählt, damit ich in kein Flugzeug mehr steigen muss (Übelkeit), inzwischen kann ich mir grad noch's Grinsen verkneifen und freue mich über mein kleines Geheimnis, wenn Chef+Kollegen Pläne für August und September machen :zwinker:

Am nervigsten waren allerdings die Ausreden, warum ich bei Kundenterminen keinen Wein mehr trinke und bei gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuchen plötzlich Kinderpunsch so toll fand :knatsch:

Arztbesuche (Abwesenheit im Büro) haben mit dauerhaften Magenverstimmungen zu tun .... gar nicht mal gelogen. :zwinker:

Zum Thema Gewicht: eine andere Freundin hatte per Kaiserschnitt entbunden, da hielt sich der Gewichtsverlust in Grenzen. Sie hat nie Sport getrieben und auch in der Stillzeit fleissig weiter gefuttert, da sie vermeiden wollte, abzunehmen - "sei schädlich für's Kind". Ob eine Tafel Schoki am Tag gesund ist und ob sie jeden Gelüsten in der Stillzeit nach gehen musste, fand und finde ich dann doch fraglich. Ins Fitnesscenter ging's wg. Kind nicht, Joggen war wg. Brustentzündung auch nicht, Schwimmen hat sie nicht vertragen .... ich stecke nicht in ihrer Haut, kann es kaum beurteilen, aber ich würde ungern nach der Geburt immer noch 10kg mehr auf den Rippen haben und vor allem selbst bei kürzesten Steigungen zu Fuss ausser Atem geraten.

Fragt mich im August noch mal :unterwerf:
Ich habe nämlich vor ein paar Wochen Butterbrezeln für das A&O gegen Übelkeit erklärt, früher waren mir diese Dinger immer viel zu fett, lapprich und überhaupt :knatsch:

Ally

Vera80
17.01.2006, 20:38
Hallo zusammen,

in diesem Strang scheint sich ja der Großraum Stuttgart zu versammeln - ich wohne nördlich von S, Nähe Marbach a. Neckar.

Ich habe meinen Arbeitgeber Anfang letzter Woche informiert, also in der 14. Woche. Ich wollte auf jeden Fall die ersten drei Monate abwarten, aber danach sehe ich keinen Grund, länger zu warten (ich lasse keine FU, etc. machen). Ich wusste aber auch, dass der Ausfall meiner Arbeitskraft bedeutet, dass ein Ersatz gefunden werden muss, mein Kollege kann meine Aufgaben definitiv nicht mitübernehmen.
Zu meinem großen Schrecken wurde ich dann auch darüber informiert, dass ich für die gesamte Mutterschutzzeit noch Urlaubsanspruch erwerbe. Das bedeutet bei mir (wenn es beim ET bleibt), dass ich bis einschließlich September 2006 Urlaubsanspruch erwerbe, also insgesamt 22,5 Tage.
Gleichzeitig besteht mein AG darauf, dass man seinen Urlaub abbaut bevor man in Mutterschutz geht. Das heißt ich werde vss. nur noch bis Mitte/Ende April arbeiten und nicht, wie ich gedacht habe, bis Ende Mai. :knatsch:
Mit der Aussicht habe ich nun auch angefangen die Kollegen zu informieren, aber das finde ich echt ein schwieriges Thema. Man kann ja schlecht jemanden anrufen/zum Schreibtisch laufen und sagen "Ich bin schwanger". Aber die "natürlichen" Situationen für solche Mitteilungen ergeben sich im Büro halt auch nicht so oft.

Wachstum: so langsam lege ich auch an Gewicht zu und ich sehe auch schon einen deutlichen Bauchansatz. Meine engeren Hosen passen nicht mehr, aber ich habe zum Glück einige, die am Bauch eigentlich zu weit waren :freches grinsen:
Aber wenn der Bauch so weiterwächst, dann muss ich mich bald mal nach SS-Hosen umschauen.

Anschaffungen fürs Baby: ich mache mir zwar schon meine ersten Gedanken, aber kaufen mag ich noch nichts. Das ist alles noch so weit weg - und wer weiß was noch alles passiert?
Ich habe allerdings in Ratgebern schon gelesen, dass man die wichtigen Einkäufe besser nicht bis zum Beginn des Mutterschutzes aufschiebt, denn wenn das Kind dann zu früh kommt (was ja niemand hofft), dann hat man ein Problem. Außerdem haben wohl viele Frauen im 9. Monat auch nicht mehr soviel Lust auf ausführliche Einkaufstouren.

Noch eine Frage: muss man einen Toxoplasmose-Test machen lassen? Eine meiner Kolleginnen hat mich heute danach gefragt und ich weiß gar nicht genau, warum man das wann machen soll :wie?:

LG
Vera

Robertina
17.01.2006, 20:54
Hallo Vera :smile:!

Meine FA riet mir zum Diabetes- und zum Streptokokkentest, sie meinte, der Toxoplasmose-Test sei nur bei direktem Kontakt mit Katzen sinnvoll.

Bauch und Gewicht: Ich habe bisher nur leicht zugenommen (lag wohl eher am Weihnachtsessen), aber mein Bauch ist trotzdem deutlich dicker. Wenn ich sitze, zwicken die Hosen so sehr, dass ich sie nicht mehr schließen kann. Letzte Woche warf ich mal einen Blick auf Umstandshosen...die haben mir noch nicht gepasst. Die Verkäuferin meinte, die Übergangszeit sei für kleine Größen problematisch, weil man nichts Passendes findet.

An den Kauf von Babysachen denke ich auch noch nicht...da bin ich irgendwie abergläubisch, es kann ja doch noch einiges passieren.

LG, Robertina

Vera80
17.01.2006, 21:05
Hallo Robertina,

danke für die Info. Direkten Kontakt mit Katzen habe ich nicht, dann muss ich mir wohl um Toxoplasmose keine Gedanken machen.
Aber was sind nun Streptokokken? - ich sehe schon, ich oute mich hier als absoluter Medizin-Laie :peinlich:

Mit den Baby-Klamotten geht es mir ähnlich wie dir. Es ist zwar Unsinn, aber ich habe auch Angst, dass was schiefgeht, wenn ich jetzt schon Babysachen kaufe ...


LG
Vera

Robertina
17.01.2006, 21:40
Hallo Vera,

Toxoplasmen können auch durch rohes Fleisch übertragen werden, das mag ich zwar nicht, aber man weiß ja nie, ob alles immer so ganz durch ist.
Wie haltet ihr es eigentlich mit Sushi?

Streptokokken (Zitat aus dem schlauen Zettel meiner Frauenärztin): "B-Streptokokken sind Bakterien, die man bei vielen Schwangeren findet. Beim Neugeborenen können si zu lebensbedrohlichen Erkrankungen (Lungenentzündung, Hirnhautendzündung) führen. Der Nachweis der Keime sollte zu einer Behandlung mit Antibiotika führen, um das Neugeborene vor deisen Bakterien zu schützen. Bei ca. 20% der Schwangeren finden sich B-Streptokokken."
Was man nicht alles bekommen kann...mir war das auch unklar. :grmpf:

LG,
Robertina

Heike_Liesel
18.01.2006, 09:26
Hallo,

mein Papa hat gestern ganz süße Body´s schon gekauft, weil er die so niedlich fand.
Okay, das finde ich ja auch sehr nett. Ich selbst halte mich sehr zurück auch mit der Einrichtung des Kinderzimmers. In vier Wochen werde ich vielleicht erfahren, was es wird und dann habe ich vielleicht auch mehr Vorstellungen davon.

Ich bin in Ostdeutschland geboren und meine Uroma hat immer gesagt, daß Bettchen macht man erst dann fertig, wenn das Kind da ist. Ein Ritual was eigentlich der Mann übernehmen sollte. Das kommt sicher noch aus der Zeit, wo es viele Todgeburten gab.

Ich habe mich sehr mit dem Thema auseinandergesetzt und habe mit meinem AG sogar festgelegt, daß ich bei Komplikationen in oder nach der Geburt ein Anrecht auf Volleinstellung am gleichen Platz bekomme.

Heike

AllyMcB
18.01.2006, 11:51
Hallo Gnurpsie, Heike, Vera, ...

ja, es stimmt, viele Bekannte und Familienangehörige gehen im Geiste den Dachboden durch und berichten, was sie noch alles haben und was wir gerne haben dürfen. Mir ist aber noch nicht danach. Ich habe auch "Probleme", den Walz-Baby-Katalog durchzublättern oder nur daran zu denken, die Wohnung umzustellen .... irgendwie noch nicht mein Ding. Spielzeugsachen sind was gaaanz anderes, aber das dauert wohl noch ein paar Jährchen.

Dann sind wir eines Abends voller Übermut in die Stg-City gefahren und haben eine halbe Stunde vor Ladenschluss den Korbmayer gestürmt. Ich war entsetzt, wie teuer das ganze ist (es ist, glaub ich, die Baby-"Apotheke" Stuttgarts ...) und wie unfreundlich Verkäuferinnen sein können, wenn man sich g'schwind mal informieren will. Geb ich 400€ für 'ne Kinderkarre aus? Ich kann mir noch helfen ...

Arbeitgeber:
Wenn meine Kollegin vor vier Jahren den Kampf mit der Personalverwaltung nicht ausgefochten hätte, würde ich bis heute glauben, mein AG ist grosszügig und hat Verständnis für Mütter. Es scheint dann aber doch eine Sache des "Persönlichen Pechs" zu sein: Auch sie sollte ihren Urlaub vor der Entbindung nehmen, was sie aber nicht gemacht hat. Dafür gibt's keine rechtliche Grundlage. Sie hat nach der Entbindung ihre Stundenzahl auf 50% reduziert und hat zunächst ihren Urlaub aufgebraucht, ist dann wieder arbeiten gegangen. Ich würde das genauso tun wollen. Ihr nächster Kampf war die Gestaltung der Teilzeit: entweder halbtags vormittags oder nachmittags - sie wollte aber 4 Tage je 5h arbeiten. Das konnte sie letztendlich aber nur erreichen, weil ihr Chef sich dahintergeklemmt hat (hat halt auch Kinder). Ergebnis ist, dass sie nach genau 5h "das Werkzeug fallen läßt" ...

Da ich ca. 1,5h zur Arbeit brauche, würde ich lieber 2 oder 3 ganze Tage arbeiten, anstelle 4h Büro und 3h Fahrzeit zur Arbeit (dazu kommen dann auch noch die Kosten für die tägliche Anfahrt - es wäre ein Krampf und vollkommen unwirtschaftlich). Mal schauen, was sich in den vergangenen vier Jahren getan hat... die ehemals jungen Mädels in der Personalabteilung sind inzwischen auch etwas älter...


Gestern abend haben wir überlegt, ob mein Freund nicht die Elternzeit in Anspruch nehmen sollte (schreibt sich das so? In Anspruch nehmen??). Er verdient weniger als ich, und überlegt, ob er sich nicht selbständig machen sollte. Da soetwas vorbereitet werden will, könnte er die Auszeit nutzen. Nun gut, das mit dem Stillen wird etwas heftig für ihn werden :freches grinsen:

Die Idee mit dem Vater und dem Bett find ich richtig gut. Das hat was.

Ally

AllyMcB
18.01.2006, 18:03
Hi Mädels,
ich hab nochmal im Internet recherchiert (IHK Stuttgart:)

7. Erholungsurlaub
Für den Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub und dessen Dauer gelten die Ausfallzeiten wegen muterschutzrechtlicher Beschäftigungsverbote (vgl. 3.) als Beschäftigungszeiten. Hat die Frau ihren Urlaub vor Beginn der Beschäftigungsverbote nicht oder nicht vollständig erhalten, so kann sie nach Ablauf der Fristen den Resturlaub im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr beanspruchen.

2.6 Erholungsurlaub
Der Arbeitgeber kann den Erholungsurlaub, der dem Arbeitnehmer für das Urlaubsjahr aus dem Arbeitsverhältnis zusteht, für jeden vollen Kalendermonat, für den der Arbeitnehmer Elternzeit nimmt, um ein Zwölftel kürzen. Hat der Arbeitnehmer den ihm zustehenden Erholungsurlaub vor dem Beginn der Elternzeit nicht oder nicht vollständig erhalten, so hat der Arbeitgeber den Resturlaub nach der Elternzeit im laufenden oder nächsten Urlaubsjahr zu gewähren. Endet das Arbeitsverhältnis während der Elternzeit oder setzt der Arbeitnehmer im Anschluss an die Elternzeit das Arbeitsverhältnis nicht fort, so hat der Arbeitgeber den noch nicht gewährten Urlaub abzugelten.

--> ich geh mal davon aus, dass während der Elternzeit auch Urlaub genommen werden darf ?

http://www.stuttgart.ihk24.de/SIHK24/SIHK24/produktmarken/index.jsp?url=http%3A//www.stuttgart.ihk24.de/SIHK24/SIHK24/produktmarken/recht_und_fair_play/Arbeitsrecht/Mutterschutz_und_Elternzeit.jsp

:allesok:

Ally

Gnurpsie
19.01.2006, 11:49
hallo Leute,

so, nun versuche ich bereits zum 3. mal hier einen beitrag zu schreiben. eigentlich hauptsächlich, um diesen strang wieder etwas weiter nach oben zu befördern :-)
aber irgendwie klappt das nicht mit dem "senden"...
bei mir gibts nicht viel neues. ich warte immer noch auf das ergebnis der blutuntersuchung wegen der nackenfaltenmessung. und langsam bin ich schon leicht nervös... zumal mir gestern wieder eine hysterische bekannte sagen musste, dass das mit dieser nfm reine geldmacherei wäre und warum ich denn keine fu hab machen lassen. solche kommentare dienen lediglich dazu, mich zu verunsichern. aber so ist es nunmal, wenn man als schlusslicht sein erstes kind bekommt, während in der ganzen umgebung alle schon mehrfach mütter bzw. eltern sind. da weiss es halt jeder besser. dabei will ich eigentlich nur meine ruhe...

schussel, wo steckst du denn? alles klar bei dir?

grüße, gnurpsie

Heike_Liesel
19.01.2006, 12:42
Hallo Gnurpsi,

die Erfahrung, daß jeder alles besser weiß habe ich auch gemacht. Mein " schwangerer Freundeskreis" dagegen konnte mit allen zusätzlichen Untersuchungen überhaupt nichts anfangen und lehnt es schonmal von daher ab.
Eines ist mir aber auch bewußt, daß mit der Unsicherheit der Eltern beim ersten Kind richtig viel Geld gemacht wird. Ich denke mal den Ärzten ist es egal ob Krankenkasse oder der Patient zahlt.
Meine Schwester ist auch im vierten Monat und bekommt das dritte, die Nackenfaltenmessung hat sie bei allen gemacht. Das ist doch auch was!

Wegen der Blutwerte brauchst Du Dir sicher keine Sorgen machen, wäre doch schon längst eine Anruf bei Dir eingegangen, wenn was nicht okay sei!

Heike

AllyMcB
19.01.2006, 13:04
Hallo Gnurpsi,
ich denke, die NFM kostet zwar was, ist aber im Vergleich zu einer FU ungefährlich. Auch wenn eine FU lange erprobt ist, dass "irgendwelche" Bakterieren in das Fruchtwasser gelangen oder sonstwas passiert, ist auch nicht von der Hand zu weisen.
In Entwicklungsländern werden so viele Kinder gesund auf die Welt gebracht, dass ich mich dann auch frage, ob wir Mütter aus Industrienationen nicht auch überreagieren?

Folsäure 4 Wochen vor der Empfängnis einnehmen... keine Kaffee trinken, wobei bis heute der Nachweis der Schädlichkeit fehlt ... keine anstrengenden Tätigkeiten und und und ... frag das mal eine Erntehelferin in Lateinamerika oder Asien, wie sie das sieht...

Wir können die Schwangerschaft geniessen und wollen Mama werden, andere Frauen werden schwanger, weil es ihre einzige Form der Altersversorgung ist.

Ally

Heike_Liesel
19.01.2006, 13:22
AllyMcB;

ich bin ganz Deiner Meinung, wie können wir Frauen immer nur Jammern, wenn andere ihr Kind sicher unter viel unsicheren Umständen gebären.
Auch wenn es mir häufig hundeelend ist und ich heute wieder eine richtige Murmel habe, denke ich mir das alles schon von ganz doll vielen auch überlebt wurde.

Kindersterblichkeit und Fehlgeburten waren sicher unter den Erntehelferinnen ausgeprägter wie bei uns, aber dennoch sollte man wegen einer Schwangerschaft keinen Notstand ausrufen.

Heike

Gnurpsie
19.01.2006, 13:24
ja ich denke auch, dass ziemlich viel "geschiss" gemacht wird um die natürlichste sache der welt. dadurch entstehen eben auch viele unsicherheiten.man will alles richtig machen..in den dritte-welt-ländern haben die leute andere sorgen, als im ultraschall das ungeborene zappeln zu sehn. die müssen froh sein, überhaupt was zu essen zu haben und können sich nicht auch noch um ausreichend vitamin xyz kümmern..klar, dass man vom medizinischen fortschritt profitieren kann und soll. sonst würden wir ja noch im mittelalter leben, aber das sollte nicht zur folge haben, dass man die ganze schwangerschaft hindurch mit sorgen belastet ist. erst die drei monate, in denen das risiko einer fehlgeburt so gross ist, dann - wenn`s bleibt-die angst es könnte behindert sein und dann noch das risiko der geburt... und wie ists dann erst, wenn das baby auf der welt ist. glaubt ihr das wird einfacher?? da gehn die sorgen erst richtig los. warum isst es nicht, es schläft so lang, ist es krank? ist das normal??
das ist doch doof. also man muss es anders sehn. man muss einfach die zeit geniessen. ängste blockieren doch eigentlich nur. also: weg damit :-))
eigentlich sollte man bei dem wetter nicht in der bude hocken, sondern ein bisschen raus an die frische luft, mädels :-)

AllyMcB
19.01.2006, 13:53
... ich gehöre z.B. zu denen, die wahnsinnig gern schnell über eine "freie" Autobahn rasen. Ich geb's zu.
Kürzlich hab ich überlegt, ob ich das eigentlich auch dann noch tun werden, wenn zuhause (/Rückbank) ein Kind hockt?

... ob darüber wohl all die anderen Familienväter denken, wenn sie über die Autobahn rasen? Mit 200km/h bei -2°C und nasser Fahrbahn?
Eine Tankfüllung entspricht glaub ich so ungefähr den Kosten für eine NFM (meine NFM zahlt meine KK, soweit ich weiss, da ich zu den alten Müttern gehöre, hab zumindest eine Überweisung bekommen?).

Ally

Robertina
19.01.2006, 14:00
Gnurpsie, Ally, Heike,

ich denke auch, dass ein Baby die natürlichste Sache der Welt sein sollte und man deshalb auch die Schwangerschaft einfach ins Leben integrieren sollte. Und meist klappt es auch ganz gut, aber zwischendurch habe ich immer meine besorgten Phasen und frage mich, warum es noch soooooo lange bis zum nächsten Ultraschall dauert.
Um mich dann wieder auf andere Gedanken zu bringen, denke ich an die Frauen in der Dritten Welt, die Trümmerfrauen oder die Frauen auf dem Feld.

Robertina

Gnurpsie
19.01.2006, 14:28
ich hatte meine kleinen nichten und meinen neffen im auto als die noch ziemlich klein waren. ich bin gefahren wie auf rohen eiern, so ein wahnsinns verantwortungsgefühl hatte ich da immer. ich glaube schon, dass man vorsichtiger wird. na ja, so einiges wird sich ändern. an einem verregneten sonntag den ganzen tag im bett verbummeln.. sowas geht dann nicht mehr...
man muss sich mal überlegen, dass für uns alle hier das leben in guten sechs monaten total anders aussehen wird als jetzt. das ist doch total aufregend!
wie das dann wohl ist, so ein leben zu dritt??? freuen sich eure partner auf den nachwuchs?

AllyMcB
19.01.2006, 14:46
ja, mein Schatz freut sich riesig.

meine kleinen Neffen (damals 5 und 7) haben mir gesagt, dass Papa viel schneller fährt.... "Papa fährt hier immer 200"... und ich hab mir Mühe gegeben, die Kinder heil durch die Gegend zu kutschieren (sollen mir ja nicht die Rückbank vollkotzen :smirksmile:)

Vor kurzem ist der kleine mit uns über eine hügelige Landstrasse gefahren .... der kleine hat auf der Rückbank gesessen und gekräht, dass das "immer so toll ist, wenn der Pimmel fliegt" :lachen:. Logo, dass da nicht daran zu denken war, die Raserei einzustellen ...

Ally

Schussel
19.01.2006, 15:03
@Gnurpsie: Keine Sorge, die Warterei auf die Untersuchungsergebnisse hat gar nichts zu bedeuten. Wir Frauen tendieren immer dazu in alles etwas hineinzuinterpretieren.
Ich kann sagen, daß ich mit der NF und der dazugehörenden Blutuntersuchung auf einmal total ruhig geworden bin. Ich weiß jetzt ganz genau, daß ich keine FU mache. Ich gehe einfach davon aus, daß mein Kind gesund ist. Sicher ist natürlich nichts. Aber absolute Sicherheit gibt es nicht.

Ob die NF Geldmacherei ist, weiß ich nicht. Aber wenn es meiner FA um Geld gegangen wäre, hätte sie bestimmt auch noch die FU mitgenommen. Davon hat sie mehr zwar nicht wörtlich abgeraten, war aber mit meiner Entscheidung mehr als einverstanden. Im übrigen ist dies eine international anerkannte Methode. Auch die FU ist im übrigen nicht 100%-ig sicher.

Gnurpsie
19.01.2006, 15:21
von einer freundin die auch schwanger - und privat versichert - ist,hab ich neulich erfahren, dass so eine fu über 900 euro kostet. deshalb verstehe ich nicht, dass die
kasse noch keine nfm alternativ aufnimmt. mein arzt meinte, das würde sicher noch viele jahre dauern.um das geld für die untersuchung tuts mir überhaupt nicht leid. mir war das einfach wichtig. wenn das blutergebnis auch noch stimmt, dann bin ich auch ruhiger. aber ich wüsste es jetzt gerne.
@schussel: du hasts doch nach zwei tagen bekommen, dein ergebnis oder? mir hat er gesagt, es dauert etwa eine woche. und die ist jetzt auch fast um.

ach, und nochmal eine andere frage.
in meinem mutterpass steht jetzt schon zweimal ein "+" und einmal ein "++" bei eiweiss drin auf seite 8. das heisst wohl, dass eiweiss im urin nachweisbar war. das soll doch nicht so gut sein, oder? gesagt hat der arzt noch nie was dazu - und ich seh das immer erst hinterher, wenn ich mir den mutterpass anschaue...
kennt sich da jemand aus von euch?

Heike_Liesel
19.01.2006, 15:27
Hallo,

daß mein Leben in einem halben Jahr total anders aussehen wird, das hat mich total schockiert. Es macht mir Angst und ich gebe mir Mühe viele Kontakte zu halten und auch nocht hier und da mal was Trinken zu gehen mit meinen Mädels, Freunde einzuladen und mich nicht zu verkriechen.
Mein Nico freut sich sehr unheimlich sogar, aber er kann mein Gejammer manchmal nicht mehr ertragen. Er kann irgendwie nicht nachvollziehen, daß es einem manchmal schlecht geht. Ich verzichte zur Zeit völlig auf "Liebemachen" - mir fehlt die Muse dazu-> obwohl von ansteigendem Sexualverlangen in vielen Büchern die Rede ist.
Er fühlt sich manchmal zurückgewiesen und da ich schon von anfang an Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Kreislaufprobleme,...habe.
Ich weiß auch nicht, wie ich mich so super schnell glücklich machen kann, häufig trübt das ganze mein Gemüt.

Heike

AllyMcB
19.01.2006, 16:00
Heike,
das geht vorbei ... wart's ab. :fg engel:
Ally

AllyMcB
19.01.2006, 16:08
Hi Gnurpsi,
da ich mir ja nicht mal den kalkulierten ET merken kann, habe ich auch noch nie auf Seite 8 geschaut .... :unterwerf:
Ich lausche den Worten meiner FA: viel Bewegung an der frischen Luft und viel gesundes Essen, vor allem Gemüse und Milchprodukte.
... aber ich schau heute abend nach, was da bei mir drin steht...

Ally

PS. hab gestern abend gesündigt und 2 Stücke Käsekuchen gegessen: Strafe kam sofort, kämpfe seither wieder mit Sodbrennen. :heul:

Gnurpsie
19.01.2006, 16:22
Hi Ally,
willst du damit sagen, dass du deinen mupa gar nicht in deiner handtasche hast??
haha klasse. den solltest du immer mit dir rumschleppen jetzt. "falls was is" so mein arzt.
sodbrennen hatte ich gestern abend auch. total übel. vor allem wenn ich flach liege.. kaum auszuhalten. aber sonst hab ich nichts. diese etwas ungute stimmung manchmal (wie heike das beschreibt) kommt vielleicht auch daher, dass man ja schon jede menge einschränkungen hinnimmt (nicht mehr rauchen, kein alkohol, kein lecker sushi mehr etc.) obwohl man eigentlich noch kaum was sieht bzw. spürt von der schwangerschaft (abgesehn von der übelkeit und den anderen zipperlein)
ich denke das ändert sich dann wenn man bewegungen wahrnimmt. da freut man sich doch bestimmt und findet das ganz toll.

Heike_Liesel
19.01.2006, 16:25
Hallo,

ich glaube da hat Gnurpsi Recht. wenn wir das Kind richtig spüren, mit ihm reden können und ein Gefühl dafür entwickeln, dann wird alles besser.
Vielleicht kann ich dann meinen Süßen auch mit einbinden in das ganze Geschehen.

Macht ihr eigentlich sowas wie Schwangerschaftsgymnastik?

Heike

AllyMcB
19.01.2006, 16:46
ja, ich weiss ja, ich sollte .... :unterwerf:
meine FA hat mir das gar nicht gesagt :zwinker: bin also unschuldig.

So richtig dreckig ging's mir in der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr. Plötzlich ohne Arbeit und mit viel Zeit zuhause. Das hat mir gar nicht gefallen.... war auch so manch einen Tag richtig finster drauf (mein Schatz tut mir dafür immer noch leid). Dann die Rechnerei, wie viel weniger Geld ich im Monat zur Verfügung haben werde ... und das ich dann finanziell abhängig sein werde. Das war echt bitter.

Mein Schatz hat das auf wundersame Weise locker abgefangen. Mich richtig ernst genommen, aber am meisten haben mir dann doch die langen Telefonate mit meiner Ma geholfen. So von Frau zu Frau.

Schwangerschaftsgymnastik - so ein netter Kurs, der um 15 Uhr anfängt?
Öh ... vielleicht in den letzten Wochen vor der Geburt?

Mein VORSATZ ist ja, demnächst einen Yogakurs für Schwangere zu machen, und wenn es abends wieder heller und wärmer ist, Walking/Joggen zu gehen.

Ally

Robertina
19.01.2006, 16:50
Sodbrennen habe ich seit ein paar Tagen auch gelegentlich, heute früh half mir Kamillentee. Und Schlaf brauche ich noch immer viel. Aber sonst hatte ich bis jetzt keine Beschwerden, mir war nie übel.
Fruchtwasseruntersuchung würde ohne Überweisung 450 Euro kosten.
Was mich nervt, ist, dass meine Hosen nicht mehr passen. Ich weiß kaum mehr, was ich anziehen soll...und Schwangerschaftshosen passen mir noch nicht :grmpf:

AllyMcB
19.01.2006, 16:59
meine FA hatte mich beruhigt, dass Übelkeit in den ersten 3 Monaten normal sei, dass sei die Hormonumstellung. Dafür würde es mir dann in den kommenden 3-6 Monaten so gut gehen, dass ich Bäume ausreissen könnte.
(vom letzten Drittel hat sie allerdings nichts erzählt :knatsch:)

Heike_Liesel
19.01.2006, 17:19
Hallo IHr,

man nennt die Monate zwischen 3-6. Wonnemonate, weil man da angeblich so viel Power und Ausstrahlung hat. Die bliebt mir bisher verborgen, sehr verborgen!!!
Heute sehe ich auch einen kleinen Bauch an mir, weil ich enge Sachen anziehe und ich bin angesprochen wurden, was mich sehr stolz macht. Dennoch habe mir meine Jungs hier in der Technik gesagt, daß ich viel Strenger aussehen tät.
Naja, das macht mir nicht unbedingt Mut.

Heike

Tigerente
19.01.2006, 17:20
Huhu,

ich komme ja kaum noch nach... Also, ich bin ja nun Beginn 13. Woche, und seit einer Woche geht's mir tatsächlich blendend. Übelkeit weg, Müdigkeit größtenteils weg.
Vorgestern hatte ich die NF-Messung, der Wert war schon mal gut, Blutwerte sind aber auch erst Montag da. Ich denke, das kommt auch immer drauf an, was die in dem Labor
so zu tun haben.
Ich mache meinen normalen Sport weiter, Aikido, allerdings lasse ich eine bestimmte Falltechnik aus. Da ich mir vor einiger Zeit im Oberschenkel was gezerrt habe, und der bei dieser Falltechnik immer noch wehtut, habe ich das bisher als Ausrede genutzt, bis ich's offiziell sagen möchte. Meine FÄ meint, das wär' schon okay, ich soll halt auf Signale meines Körpers achten. Sie ist da ohnehin recht entspannt, sie meinte, wegen Toxo soll ich wirklich nur rohes Fleisch meiden, geräucherte Wurst, Schinken etc. sei unbedenklich, Sushi hält sie auch für okay. Da einzige, worauf ich verzichte, sind Rohmilchkäse und Alkohol, wobei ich witzigerweise auf beides auch Null Appetit habe, obwohl ich es sonst liebe. An Käse mag ich im Moment am liebsten so'n totes Industriezeug, womit man mich sonst jagen kann.
Ich fühle mich übrigens auch nicht sehr schwanger und mache mir generell wenig Gedanken, nur auf der Arbeit habe ich schon fast alles geregelt, da wir in relativ langen Zeiträumen planen müssen. Sogar die Rückkehr ist schon fast geregelt.

So, ich verschwinde mal wieder, liebe Grüße, Tigerente

Heike_Liesel
19.01.2006, 17:51
Hallo,

in Sachen Sport mache ich immer dieses Fitness für Mamis. Das ist so ein Ding zwischen Yoga und Callanetics. Das ist echt super gut und tut auch nicht streßen.
Damit kommt mein Ball voll zum Einsatz.
Außerdem gehe ich mit meiner Mutter viel Spazieren, sie quält mich auch bei tiefsten Temperaturen. Das hebt meinen Kreislauf.


Heike

Robertina
19.01.2006, 18:03
Ich habe vorher keinen Sport gemacht und kann mich jetzt auch nicht so recht aufraffen.
Dafür bemühe ich mich um Spaziergänge, die tun mir sehr gut.
@ Heike: Machst Du Fitness für Mamis allein oder ist das ein Kurs?

Schussel
19.01.2006, 19:55
@Gnurpsie: Ja, ich hatte das Ergebnis der Blutuntersuchung in 2 Tagen. Das wurde mir aber auch so gesagt. Liegt bestimmt am Labor und u.U. auch an der Untersuchungsmethode. Das Labor, mit dem meine Ärztin zusammenarbeitet ist in allen Dingen sehr flott. Mach Dich nicht verrückt. Dir wurde gesagt, daß es eine Woche dauert, also braucht dieses Labor diese Zeit. Und wenn die sich um einige Tage verspäten, liegt es an der Arbeitsüberlastung (oder schlampigen Organisation). Ganz bestimmt nicht am schlechten Ergebnis! So etwa interessiert ein Labor nicht. Bei denen bist Du ein Fall von vielen, ohne Gesicht, nur mit Befund.

Heike_Liesel
20.01.2006, 07:54
Hallo Robertina;

das Programm "Gymnastik für Mamis" ist ein Buch mit schwierigen Anleitungen aber einer hohen Effizienz. Ich habe nie Muskelkater und trainiere den Beckenboden und so. Man hat das Gefühl beweglicher zu sein und keine Rückenschmerzen nerven mehr.

Ich war gestern mit einer Freundin was trinken und wir haben lecker Pizza geschlemmt, aber irgendwie hatte ich wohl vergessen wie anstrengend das sein kann.
Ich war richtig platt am Schluß und froh, daß sie mich doch noch heimgefahren hat.
Todmüde fiel ich ins Bett- irgendwie scheint die Müdigkeit echt grenzenlos einen zu überrollen.

Heike

Gnurpsie
20.01.2006, 09:02
schönen guten morgen allerseits,

ich hab heute schon bei amazon nach fitness-dvd`s geschaut. ich möchte mich auch gern sportlich betätigen, weil diese spaziergänge sicher nicht so effektiv sind.
asserdem hab ich mir gestern beim mcd einen hamburger royal ts, pommes und chicken mc.nuggets reingezogen.ich brauche unbedingt einen ausgleich, damit ich nicht rundum
aufgehe wie ein hefeteig. aber ich hab noch nichts geeignetes gefunden. yoga für schwangere hab ich heute früh in einem vhs-programm gesehn. soll gut sein, bzgl. dem aushalten von schmerzen (was ja wohl auf uns zukommen wird *bibber*) aber eigentlich suche ich auch noch was für die kondition. hat da jemand einen tip?

grüße, gnurpsie

Heike_Liesel
20.01.2006, 09:26
Hallo,

wie wäre es mit Schwimmen???

Heike

Gnurpsie
20.01.2006, 09:29
schwimmen hab ich ab mai eingeplant, wenn ich das im freibad machen kann. ich hab irgendwie keine lust auf hallenbad. viel zu kalt im moment :-) ich würde gern zu hause irgednwas machen.

Robertina
20.01.2006, 10:32
Schwimmen mag ich nicht, aber ich hoffe, ich kann mich bald zu Gymnastik zuhause durchringen. Der Buchtip ist interessant, danke, Heike!
Yoga überlege ich auch gerade, ich habe gestern einen Kurs in einem Hebammenhaus entdeckt.
Ich habe zwischendurch auch immer mal wieder Lust auf Ungesundes. Regelrechte Heißhungerattacken! Manchmal kann ich mich dann nicht mehr zurückhalten, dafür versuche ich, mich sonst einigermaßen gesund zu ernähren.

Robertina

Heike_Liesel
20.01.2006, 10:50
Mich eckelt es eher beim Anblick einer Currywurst oder bei Pommes.
Da kann ich gar nicht ran... ich habe aber manchmal Appettit auf Fleisch und was
Deftiges, wie Eisbein oder Schnitzel.

Heike

Gnurpsie
20.01.2006, 12:51
ich hab jetzt eben bei meinem arzt angerufen, weil ich wissen wollte ob das ergebnis meiner blutuntersuchung schon da ist. kein wunder, dass ich keinen anruf bekommen habe... die praxis streikt :-) seit gestern machen die an diesem ärztestreik mit.
das muss man natürlich wissen....

Gnurpsie
20.01.2006, 13:37
eben hab ich eine super seite für schwangerschaftsklamotten gefunden. teilweise echt super sachen (wem`s gefällt :-) ) aber mir ist das leider zu teuer. aber vielleicht ists ja was für jemand von euch...
www.mia-nana.de (http://www.mia-nana.de)

Robertina
20.01.2006, 14:40
Gnurpsie,

oje, schade, dass die Warterei wegen des Streiks weitergeht, ich verstehe Deine Nervosität sehr gut - mir geht es auch immer so. Aber die Ergebnisse sind bestimmt ok!

Umstandskleidung: Ich bin gerade in einem Übergangsstatus. Meine Hosen sind zu eng, aber ich finde noch nichts Passendes. War bei H&M und C&A, fand die meisten Sache recht hässlich.

Heike_Liesel
20.01.2006, 14:46
^Hallo Robertina,

in richtigen Baby-Katalogen von Neckarmann oder Quelle gibt es sehr schöne Mode, die nicht zu übertrieben wirkt.
Wenn man unter Umstandsmode bissle google findet man sicher was für den eigenen GEschmack.
Also mir passen alle Hosen noch aber genau am Knopf ist der Bauch am stärksten und das ist mieß, wenn man lange Auto fährt. Daheim geht das alles super gut mit großen Lommel-Hosen aber im Geschäft ist das sehr unbequem finde ich.
Obwohl mit Hosenanzügen eigentlich jeder Bauch verschwindet.

Heike

AllyMcB
20.01.2006, 16:24
Ach Gnurpsi,
ich seh schon, ob Deiner sportlichen Ambitionen können wir uns zusammen tun..... wenn das Wetter am WoEnde schlecht ist, dann nehme ich mir ganz fest vor, in Sifi das Becken gründlich abzuschwimmen....
Auf Seite 8 meines MP stehen nur "Nullen" drin. Und berechneter ET ist 12.7. mit einem Plus von 1-2 Wo.

War heute bei der NTM ... sieht alles wohl gut aus, eine kalkulierte Sicherheit von 1:1556 konnte berechnet werden. Dem ist eine Fehlgeburtswahrscheinlichkeit von 1:100 bei einer FU entgegen zu stellen. Diese Ärztin meinte nun, das ganze noch durch die Blutuntersuchung abzusichern und auf die FU zu verzichten, "damit könne man mehr kaputt machen als absichern". :smile:

:grmpf: aber die 150€ für die Untersuchungen find ich irgendwie happig (muss sie also doch zahlen...). Klar, immer noch preiswerter als eine FU, aber ich frag mich langsam, wozu mein AG und ich monatlich "Unsummen" für eine Krankenkasse zahle.

Komisch, seit Mi passen mir meine Standardhosen ohne zu kneifen ....

Ally

Schnecki
21.01.2006, 11:39
.,..ich lese immer bei Euch mit und wollte jetzt doch auch mal wieder was schreiben :o)....
mein Mann freut sich auch tierisch auf unser Kind und er findet auch das man mit Bauch (ein bißchen mehr wie Ihr habe ich dank früherem ET schon) richtig sexy aussieht.....Ich habe lange gebraucht mich richtig dran zu gewöhnen.Jetzt ist es auch nicht mehr zu übersehen.
Unser Kind boxt und tritt mich schon und wenn ich ganz schnell genug bin kann man es an der Bauchdecke sehen.
Ich beneide Euch richtig superdoll darum das Ihr Sport machen dürft.Da ich mich mit einer Risikoschwangerschaft rumschlage und immer wieder liegen muß fällt das völlig weg :o( Früher bin ich 3 mal die Woche ins Fitnessstudio gegangen...hab Leistungssport gemacht und so-da fühlt man sich als hätte einen Jemand auf Eis gelegt.Und das alles wo ich auch nicht mehr arbeiten darf.
Ich verstehe jede die da die Kriese kriegt.Ich habe auch 2 Tage lang immer wieder geheult weil ich mich nicht damit abfinden wollte.Es ist ja nicht so,daß ich nicht tief im Inneren soetwas geahnt habe,aber wenn es dann soweit ist dann ist es doch etwas ganz anderes. Mein Mann ist da Gott sei dank sehr lieb und hilfreich.Hört zu und läßt mich weinen und irgendwann geht es dann wieder.
Die + im Mutterpaß hatte ich auch am Anfang (ca.10 Woche) Meine FA sagte aber das liegt auch daran wenn man sich übergeben muß und so lange Sie nix sagt gibt es keinen Grund zur Sorge.
Ich stimme mit Euch überein das viele Dinge total hochgepuscht werden.Manchmal würde ich mir auch eine "normale" Schwangerschaft wünschen. Ich muß alle 2 Wochen zur Kontrolle schon von Anfang an.Da fragt der Freundeskreis eh einmal mehr nach ob alles o.k. ist und es wird alles mehr oder wenigert dramatisiert.Schone dich ,mach nicht so viel...als meine Ma mir mein ganzes Zeugs hergeholt hat und ich solle doch bloß sitzen bleiben (total erkältet mit Fieber) hab ich irgendwann :Ich bin nicht tot sondern nur schwanger vom Stapel gelassen.
Ich denke man lernt irgendwann gut in seinen Körper reinzuhören-na klar hab ich Tage an denen fast nichts geht aber anders lebe ich fast wieder normal und genieße lange Spaziergänge und auch meine Kocherei hier.(das habe ich beruflich gemacht und jetzt halt nur noch zu Hause :o( )
Wichtigstes Credo ist glaub ich bei Allem man selbst zu bleiben. Die welt hört ja nicht auf sich zu drehen weil man schwanger ist und ich hab auch nicht dafür unterschrieben das ich mein Leben um 180° ändere.....

Alles liebe für Euch alle schnecki

Schussel
21.01.2006, 16:43
@Gnurpsie: Das ist ein totaler Mist mir dem Ärztestreik. Vielleicht sehe ich das ja auch falsch, aber die niedergelassenen Ärzte verdienen um einiges mehr als die Klinikärzte, die ja zum Teil Hammerschichten haben. Von daher ist mein Verständnis da sowieso etwas eingeschränkt. Und wenn ich meine Arztrechnungen so anschaue, bin ich doch sehr "beeindruckt". Mit den Medikamenten ist das vielleicht schon schlimm, wenn man viele chronisch kranke Patienten hat, aber oft wird einfach ohne längere Diagnose irgendein Müll verschrieben. Und wenn ich sehe, wie mir einfach mit einem 2-Zeiler der 3.8fache Satz abgerechnet wird, wird mir auch schwindlig.
Ich hoffe für Dich, daß der Arzt Dir am Montag das Ergebnis sagen kann. Es ist aber - so viel ich weiß - recht unwahrscheinlich, daß die Messung gut ist, die Blutuntersuchung jedoch schlecht. Also mach Dich nicht verrückt (wie hoch war eigentlich Dein Wert bei der NT?)
Die Seite mit der Umstandsmode war übrigens gut. Einige Sachen sind wirklich hübsch. Preislich zwar kein Schnäppchen aber gerade noch im Rahmen.


Ich habe mir jetzt insgesamt 3 Umstandshosen gekauft. Schöner Batzen Geld. Jetzt fehlen mir noch die Oberteile. Habe so ein paar, die noch passen, aber nicht mehr lange. Wenn ich etwas lieber bestellen würde, könnten mir die Sachen von der o.g. Seite ganz gut gefallen, mal schaun, ob ich in dem Laden, in dem ich die Hosen gekauft habe, etwas finde. Wenn nicht bestelle ich vielleicht doch noch mal dort etwas.

Caipi
23.01.2006, 07:44
Guten Morgen,

jetzt hab ich mal ne ganz andere Frage:

Müßt Ihr beim Frauenarzt die 10,00 Euro pro Quartal zahlen? Ich habs nämlich letztens noch berappen müssen und am WE hab ich in ner Zeitschrift gelesen, das Frau in der Schwangerschaft das nicht mehr zahlen muß? Jetzt bin ich verwirrt?!
Sorry - bin z.Z. sehr sehr im Stress - komm nicht mal dazu alles mitzulesen :niedergeschmettert: aber das wird in spätestens 1 Monat besser! Haben z.Z. Jahresabschluß... und daheim hab ich keinen Internetanschluß.

LG
Caipi
14+2, +ca. 2kg, Hosen zwicken - aber es passen noch 2-3 Stück - hol mir heut noch so ein Knopflochband...

Gnurpsie
23.01.2006, 08:19
schönen guten morgen an alle, ich hoffe ihr hattet ein schönes wochenende!

@caipi: ich hab bei meinem letzten arztbesuch vor 2 wochen auch nochmal die praxisgebühr bezahlt. allerdings hab ich gleich eine überweisung für den hausarzt mitbekommen - wo ich auch demnächst hin muss... wenn die wegfällt, dann wohl nur beim frauenarzt, oder?

@schussel: am freitag hat der arzt mich - trotz streik - doch noch angerufen als ich gerade auf der fahrt nach hause war.das fand ich dann ziemlich beruhigend vorm wochenende.das blutergebnis war auch sehr gut. bei der nackenfalte hatte er 1 mm gemessen und durch das blutergebnis hat sich - nach seiner aussage - das down-risiko von 1:180 auf 1:2600 (oder so, das weiss ich nicht mehr ganz genau, vielleicht auch 2800 - ist ja egal) verbessert.jedenfalls fühle ich mich jetzt wirklich ruhiger und denke überhaupt nicht daran, noch eine fu zu machen.
ich brauch übrigens auch unbedingt noch oberteile.ich hab ein umstands-t-shirt gekauft, und das würde ich am liebsten jeden tag unter strickjacken oder blazer tragen, aber eins ist definitiv nicht genug. mit den hosen bin ich jetzt absolut zufrieden und weil die so günstig waren, werd ich bei den oberteilen vielleicht doch auch ein wenig mehr ausgeben. ich brauch auch noch was schickeres zum weggehn oder für feiern und so. und strähnchen lass ich auch am freitag machen.und im solarium war ich am samstag. wenn ich schon unförmig werde und mich deshalb unwohl fühle, dann will ich wenigstens schöne u-klamotten und leicht gebräunte haut haben und eine anständige frisur :-)

euch allen einen guten start in die woche,
grüße, gnurpsie

Robertina
23.01.2006, 08:58
Guten Morgen und guten Wochenbeginn!

@ Gnurpsie, das sind ja wirklich beruhigende Ergebnisse! Nun kannst Du beruhigt sein!

@ Caipi: Ich musste sowohl im letzten Quartal 2005 als auch im ersten Quartal 2006 beim Frauenarzt die jeweilige Praxisgebühr zahlen, obwohl ich dort ausschließlich Voruntersuchungen wahrgenommen und keinen Überweisungsschein gebraucht habe. Vor ein paar Tagen habe ich allerdings auch gelesen, dass man dafür keine Gebühr zahlen muss.

@ Umstandskleidung: Ich mache mich heute erneut auf die Suche nach einer passenden Hose. Obwohl noch kein deutlicher Bauch zu sehen ist, sind meine Hosen deutlich zu eng.

AllyMcB
23.01.2006, 13:41
Hi Gnurpsie,
Glückwunsch. Dann ist ja soweit alles okay?
Und :zwinker: was macht der Sport?

@Schussel,
verrat mir doch bitte, wo Du Deine Büro-tauglichen Hosen erworben hast ... ich habe am WoEnde überlegt, für die Übergangszeit könnte man ja eigentlich auch alte Hosen mit einem Gummieinzug umändern :knatsch: ich und nähen :knatsch: da ist das Kind früher auf der Welt, als das ich einen Faden in die Nadel bekomme. :blumengabe: also doch besser kaufen... aber keine Sport-Schlapper-Jersey-Hose.

Ally

Gnurpsie
23.01.2006, 13:58
Hi Ally,
ja soweit ist alles klar. ich bin froh, dass ich die untersuchung gemacht habe, weil ich nun doch ruhiger bin als vorher...
oh jeh.. das mit dem sport.. willst du wissen, was ich gemacht habe? ich hab eine yoga-dvd geschaut. vom sofa aus. nebenher hab ich ein stück kuchen gegessen.. haha... also mit sport war`s leider nichts. nichtmal walken bin ich gegangen weil wir am samstag mit renovierungsarbeiten beschäftigt waren und der sonntag absolut faul war.
warst du fleissiger als ich?

AllyMcB
23.01.2006, 18:31
Tja, Gnurpsie,

das ging wie folgt: das Wetter war ja so grausig grau, dass ich also mein "Gelübte" hätte einlösen müssen und in Sifi das Becken abschwimmen: ich stand also vor dem Kleiderschrank und hab meinen Bikini rausgeholt ... gekauft zu einer Zeit, als 75C lässig passte und ich ja auch braun werden wollte. :kuss:
also anziehen :niedergeschmettert: uah... scheusslich. Wie erwähnt, ich trage inzwischen BHs der Größe 80D (seh jetzt wie eine richtige Mami aus :knatsch:), da könnt Ihr Euch sicher vorstellen, wie gut so ein knapper Bikini ausschaut... (wehe, hier lacht eine...)

Also raus aus dem Ding.

Badenanzug her :kuss: - so ein schnittiger schwarzer....
aus einer Zeit, als ich ca. 5kg weniger gewogen hab.
War also obenrum wie auch um den Bauch herum Sch..unbequem. :heul:

Und?

Joggingschuhe, Pulsmesser, Hose und Jacke an und raus an die frische Luft :smile: musste allerdings feststellen, dass ich kurzatmig geworden bin, schlechter als am letzten Sonntag. :wie?: Die Pulsuhr hat ständig vor Überlastung gewarnt. Bin also demnächst ein Walkingkandidat.

... und dann muss wohl auch neue Umstandsbadebekleidung her ... könnte den Bauch des neuen Badenanzugs ja ersteinmal mit Schaumgummi auspolstern, damit der Badeanzug dann auch im Juni noch passt? :niedergeschmettert:

Muss das alles sein? :knatsch:

Ally

Schussel
23.01.2006, 19:54
@Gnurpsie: Das ist ja schön, daß Du nun endlich bescheid weißt. Und es gibt ja auch wirklich nette Ärzte, die sich vorstellen können, wie lange so ein Wochenende ist. Bei diesem Ergebnis würde ich auch keine FU machen.
Klär das mit den Strähnchen mal mit Deinem Frauenarzt ab. Meine FA hat gemeint, daß Tönung ok sei, Farbe nicht. Aber vielleicht gibt es da auch unterschiedliche Meinungen.

@AllyMcB: Ich habe die Hosen in einem Babyfachgeschäft gekauft (keine Kette). Aber es gibt die auch beim Walz. Aber nicht Babywalz, sondern im Modefachgeschäft, keine Ahnung, ob es so etwas in mehreren Städten gibt. Aber ich denke, wenn Du über die Marke gehst, könntest Du vielleicht rausfinden, wo Du die in Deiner Nähe findest. Also die Hose ist von "Christoff" und zwar die, die nicht bis unter die Brust geht, sondern so in Bauchnabelhöhe aufhört. Sie kostet 80 Euro.

Gnurpsie
24.01.2006, 08:47
Hi Ally,
oh jeh, das thema bademode kommt auch noch auf mich zu wenn wir ende februar/anfang märz auf die kanaren gehn... meine bikinis werden sicher auch nicht mehr passen...schwangerschafts-bikinis gibt es nicht, oder? mensch, um was man sich alles kümmern muss.. :-) ich hab auch schon gehört, dass manche frauen grössere füsse bekommen in der schwangerschaft. und das bleibt dann so. dann kann man die komplette schuhsammlung rauswerfen und muss/darf sich neu eindecken...

@schussel:
bzgl. der strähnchen hab ich letztes mal meinen arzt gefragt. (wenn man sich im internet zu einer frage antworten sucht, dann kriegt man ja zu einer frage 10 verschiedene - angeblich fundierte - antworten. habt ihr die erfahrung auch schon gemacht? zum thema haare färben, fliegen in der schwangerschaft, zu medikamenten usw.usf. das macht mich manchmal ganz kirre.
jedenfalls sagte mein arzt vor zwei wochen ich soll einfach noch zwei wochen warten bis ganz sicher alle organe entwickelt sind beim baby, dann kann ich das bedenkenlos machen (so lange das nicht einmal pro woche stattfindet..)
sicherheitshalber frag ich dann auch nochmal meinen frisör...

Robertina
24.01.2006, 09:01
Guten Morgen Gnurpsie,

ich finde auch viele Ratschläge eher verwirrend. Zu den Themen Fliegen, Haarefärben, Sushi-Essen, Roher-Schinken-Essen usw sagt jeder etwas anderes. Manches scheint sich auch im Laufe der Jahre zu ändern, außerdem fiel mir auf, dass französische und italienische Ratgeber oft ganz andere Ratschläge erteilen als deutsche.

Schwangerschafts-Bikinis habe ich in einem Katalog (Baby-Walz) gesehen...ich fand sie nicht so schön.

Robertina

Gnurpsie
24.01.2006, 09:38
hallo Robertina,

ja schlimm wenn man so viele verschiedene antworten auf eine einzige fragen erhält.. da kann man dann selbst entscheiden, welche antwort einem am besten gefällt...
neulich hab ich irgendwo gelesen, dass in frankreich relativ viele frauen weiter rauchen, in der schwangerschaft. das könnte ich nicht. ich hab ja ganz schön was weggeschlotet vorher, aber ich hätte jetzt bei jedem zug ein schlechtes gewissen.

geht ihr eigentlich alle jetzt nochmal zum zahnarzt? ich hab das in verschiedenen ratgebern gelesen und überleg mir jetzt eben auch einen kontrolltermin zu vereinbaren.

Robertina
24.01.2006, 09:53
Ich habe mir fest vorgenommen, noch einmal zum Zahnarzt zu gehen, allerdings erst im Frühling.

In einem italienischen Ratgeber las ich, man dürfe nur noch bei max. 32 (!!!) Grad baden :gegen die wand: und solle sich am besten gleich die Haare abschneiden, weil nach der Geburt sowieso keine Zeit mehr für Pflege sei.

Heike_Liesel
24.01.2006, 10:05
Hallo Zusammen,

Thema Bademode: Ich verschiebe mein Vorhaben Schwimmen zu gehen auch auf Frühjahr, weil ich erst eine Pilzinfektion hatte ( nicht zu empfehlen) und in meinem Bikini irgendwie sehr eigenartig aussehe. (obwohl ich noch nicht zugenommen habe)

Was man alles darf und was nicht, da scheinen sich wirklich die Geister zu scheiden.
Das einzige auf was ich verzichte ist roher Fisch und Innereien. Aber da stand ich auch nie drauf. Verdünnter Sekt und ein Zigarette habe ich auch schon geraucht. Dennoch könnte ich nie richtig Rauchen und wie früher mich in eine Kneipe setzen und mal locker die halbe Schachtel verqualmen.

Wie sieht es bei euch aus mit Weggehen? Ich bin durchaus immer sehr viel unterwegs gewesen, gerne die Nächte in Stg. Sweet/Barcode/Bett und so weiter durchgemacht. Auch unter der Woche traf ich mich mit Freunden in Bars und zum Kochen bei mir. Dies ist absolut weg. Ich habe schlichtweg gar keine Lust, keine Motivation. Mir ging es auch bisher nicht gut, und mein Kreislauf macht eh ab acht abends schlapp-> dennoch spielt sich eine ungewohnte Häuslichkeit ein.
Geht das Euch auch so?


Heike

Gnurpsie
24.01.2006, 10:45
ich hatte erstmal auch nicht so grosse lust auf ausgehn. die ersten wochen hatte ich ja auch noch alle möglichen zipperlein. was soll man denn ausgehn, wenn man eh nichts trinken kann, wenn es einem dazu noch übel ist und man hundemüde ist..
inzwischen fühle ich mich fitter und geh auch wieder ab und zu weg. aber es ist trotzdem nicht dasselbe wie früher. ich mache eher schlapp. ich kann mir nicht vorstellen, bis in die puppen wegzugehn und vor meinem mineralwasser zu sitzen bis nachts um drei/vier... absolut undenkbar :-)

Schussel
24.01.2006, 11:55
Ja, die Rastschläge, was man darf oder nicht sind schon sehr umfangreich. Ich denke, daß muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe gerade 2 Scheiben Salami verspeist. Salami und Schinken ist die einzige Wurst, die ich seit Jahren esse. Und laut Test hatte ich keine Toxoplasmose. Wäre schon eigenartig, wenn ich sie gerade jetzt bekomme. Dann gibt es auch Meinungen, die bei Salami und luftgetrocknetem Schinken keinerlei Gefahr sehen.
Bei Zigaretten sehe ich dies jedoch deutlich anders. Ich habe bis Anfang 20 auch so hin und wieder geraucht. In der Schwangerschaft würde ich niemals auf die Idee kommen. Ich glaube, mein Mann würde mich wegen Körperverletzung anzeigen (leider ohne Erfolg, da Du ja ohne Probleme, Dein ungeborenens Kind zuschloten darfst, obwohl dies ja ganz klar schädlich ist).
Mit dem Weggehen kann ich nur sagen, daß ich so müde bin, daß ich um 9 Uhr ins Bett gehe. Und als wir neuelich weg waren, war ich um 11 Uhr so fertig, daß wir nach Hause gegangen sind. Aber da ich ja schon seit 8 Jahren Mutter bin, ist dies sowieso nicht so wichtig.

Robertina
24.01.2006, 12:25
Ich bin viel müder als vorher und schlafe ingesamt mehr. Weil ich sowieso nicht so viel weggehe, hat sich bei mir wenig geändert, außer dass ich versuche, öfter spazieren zu gehen. Ich habe allerdings bemerkt, dass sich meine Müdigkeit bei gesteigerten Aktivitäten (abends weggehen, Freunde treffen, tagsüber dauernd unterwegs) auch nicht verändert. Ich vermute, dass es meinem Kreislauf gut tut, aktiv zu sein.

Gnurpsie
24.01.2006, 12:54
bei lebensmitteln gehn die meinungen auch stark auseinander, stimmt. diese geschichte mit den rohmilchprodukten. wobei man bei uns im supermarkt anscheinend kaum rohmilchprodukte findet ?? ich weiss auch gar nicht so genau, was das ist.

ich bin echt mal gespannt, wie sich das leben dann verändert wenn man nachwuchs hat. was wird aus dem freundeskreis? kommen neue leute dazu? vielleicht aus schwangerschaftsvorbereitungskursen (mann so ein langes wort..)?? manchmal hab ich schiss, durch mein fortgeschrittenes alter dann ein wenig isoliert zu sein. dort sind dann sicher alle locker mal 10-15 jahre jünger als ich.. ich bin jedenfalls echt gespannt, wie dann alles sein wird...
ab wann muss man sich denn zu so einem kurs anmelden? bzw. wann ruft ihr mal eine hebamme an???
`

Heike_Liesel
24.01.2006, 13:09
Hallo Gnurpsi,

Die Überlegungen, wie sich das Leben mit Kind ändert, habe ich auch oft.
Ich habe das Glück, daß ich mit meinen 26 Jahren genau das richtige Alter zu haben scheine. In meinem Freundeskreis sind grad alle fleißig am Nachwuchs zeugen. Manchmal sogar schon das zweite. Bis auf eine Freundin sind grad alle in dieser "Phase". Ich habe Angst, daß man von sich aus in einem Trott verfällt und dann nur noch wenig unternimmt, der Mann Fußball guckt- ich Heim- und Hofmädchen mache und das alles so eintönig wird.
Ich möchte meinem Kind viel geben und auch viel mit ihm rausgehen, Sport machen und am Leben teilhaben. Das nehme ich mir vor, in wie weit das umsetzbar ist, daß weiß ich nicht.

Grad in letzter Zeit, wenn es mir sehr schlecht ging und die Power am Abgrund stellte ich fest, daß ich wenig Kontakte pflegte, mich vergraben habe und am besten um acht abends im Bett war. Dabei habe ich mir meine Schwangerschaft lebendiger vorgestellt.

Heike

Robertina
24.01.2006, 14:30
Rohmilchprodukte sind aus nicht homogenisierter / abgekochter Milch, z.B. viele Käsesorten aus Frankreich, aus Italien aus der Schweiz. Angeblich rufen können sie Listeriose hervorrufen. Deutsche Milch- und Käseprodukte sind wohl grundsätzlich aus abgekochter Milch gelten daher als bedenkenlos.
Klar ist es besser, vorsichtig zu sein, aber ich halte vieles auch für übertrieben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein kleines Stück Parmesan (der aus Rohmilch besteht, wie ich zufällig erfuhr) sooo schädlich ist.

Ich bin auch schon sehr auf die sozialen Veränderungen gespannt. Mein Freundeskreis ist wegen Umzügen nach dem Studium sowieso schon geschrumpft, d.h. wir haben noch immer viel Kontakt, aber vor Ort ist kaum mehr jemand, das finde ich schade. Schwangere oder Neu-Mütter kenne ich auch kaum.
Mit der Kursanmeldung warte ich noch, weil ich noch immer denke, dass noch so viel passieren kann. Außerdem weiß ich noch gar nicht, wo ich mich anmelden soll.
Auch bei der Hebammensuche bin ich ratlos, wo und wie man eine gute findet, wenn man überhaupt keine kennt.
Gnurpsie, ich denke nicht, dass Du die einzige ältere Mutter bist. Heutzutage sind doch viele Schwangere bereits Mitte / Ende dreißig. :schild genau:

Schussel
24.01.2006, 15:01
@Gnurpsie: Mach Dir mal keine Sorgen, daß Du im Schwangerschaftskurs die älteste sein könntest. Ich war mit meinen damals 25 Jahren mit Abstand die jüngste. Die meisten waren Mitte 30. Ob Du da neue Bekannte findest hängt sicher stark vom Kurs, aber auch von Dir selbst ab. Ich hatte nachher noch mit 1 Frau Kontakt. Die war sehr nett, und genau wie ich auch noch überzeugte "Berufstätige". Irgendwann hat es sich dann verlaufen, weil wir beide sehr viel um die Ohren hatten. Ich habe zu "normalen Bürozeiten" gearbeitet, sie später, da von zu Hause aus. Der Rest war nicht so mein Fall.
Freunde habe ich aufgrund des Umzugs neue gefunden. Ausschließlich kinderlose. Aber mein Kleiner war überall herzlich willkommen und auch fast immer dabei.

AllyMcB
24.01.2006, 15:09
ja, die Motivation ist mir auch abhanden gekommen, bei mir mangelt's an Motivation zum Arbeiten, irgendwie langweilt mich alles, obwohl ich nicht grad wenig zu tun habe...

Ausgehen, ja, gerne, viel - allerdings am WoEnde, da ich in der Woche um 21Uhr platt bin. Gestern abend waren wir auf einer Geburstagsfeier - um 22Uhr habe ich in den Seilen gehangen und rumgenölt, dass ich dringenst ins Bett muss ...

Morgen muss ich nach München und danach nach Lyon weiter. Ich hab überhaupt keine Lust, obwohl mir klar ist, dass das zwei sehr wichtige Termine sind (ach ja, ich werde von Juni bis Ende Jan eh nicht arbeiten ....)

Als nächstes werde ich mich zum Yogakurs anmelden ("Yoga für schwangere"), da gibt's sicher (und hoffentlich) ein paar Berufstätige, um später nicht so wie viele andere Mütter zu werden .... einsam und verblödet zwischen Kindergebrüll, Windeln und Haushalt (man möge mir diesen Ausspruch verzeihen :niedergeschmettert:).

Hab heute morgen eine Mutter gesehen, die vor der Grundschule ihren Sohn derart georfeigt hat, dass er auf den Boden gefallen ist. Sie hat ihn wieder hochgezogen und so kräftig am Arm geschüttelt, dass er wieder hingefallen ist.

So will ich nicht werden.

Eine ältere Mutter - im munteren Alter von 36 (...fast 37)
Ally

Gnurpsie
24.01.2006, 15:31
ja klar, wichtig ist dass man gleichgesinnte trifft. eigentlich egal, ob älter oder jünger -und wenn man es genau nimmt- auch egal, ob mit oder ohne kinder....
in meinem freundeskreis ist alles vertreten.
ich hätte halt nichts dagegen, mal neue leute zu treffen. mein mann ist zugezogen und er hat sich bislang eher schwer getan freundschaften zu knüpfen (abgesehn von denen die ich hier schon lange jahre hatte) und da bin ich ja irgendwie immer leicht im vorsprung. und jetzt dachten wir, wer weiss.. vielleicht lernt man dann durch den nachwuchs interessante leute kennen??

oh jeh, das hätte mir selbst auch weh getan, wenn ich das mit der ohrfeige gesehn habe. sowas finde ich auch immer so schlimm, wenn z.b. im supermarkt mütter ihre kinder ganz übel anschreien und an den ärmchen zerren .. so demütigend irgendwie. ich will wirklich auch nicht so werden, aber ich weiss jetzt noch nicht, wie sehr einen so ein kleines wesen reizen kann??

zur zeit kommt mir diese schwangerschaft eh total unwirklich vor. ich hab einfach keine nebenerscheinungen mehr. wenn ich nicht so eine wampe und überhaupt miese figur hätte, könnte ich es glatt vergessen...

Gnurpsie
25.01.2006, 12:18
hallo Leute, wo seid ihr denn alle? keiner da?
gestern gings mir ja noch richtig gut... heute sieht`s allerdings schon wieder anders aus. in der nacht bin ich mit üblen halsschmerzen aufgewacht, inzwischen brennen meine augen und die nase läuft... das hat mir gerade noch gefehlt. erst vor zwei wochen hab ich meine letzte erkältung auskuriert. kann es sein, dass in der schwangerschaft die abwehrkräfte nachlassen????

verschnupfte grüße,
gnurpsie

Robertina
25.01.2006, 12:43
Hallo Gnurpsie :zahnschmerzen:,

ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Erkältung nicht noch schlimmer wird und bald wieder auskuriert ist. Der Körper ist bestimmt empfindlicher in der Schwangerschaft, dazu kommt noch das kalte Wetter.
Ich hatte zum Glück in diesem Winter noch keine Erkältung ... abwarten.

Alles Gute! :blumengabe:

Robertina

Heike_Liesel
25.01.2006, 13:17
Hallo Gnurpsi,

eine Erkältung ist natürlich heftig, bei mir half es abends ein Erkältungsbad zu nehmen und zu inhalieren mit Kamille. Das warja auch das einzige, was ich machen konnte.

Gute Besserung.

Heike

Schussel
25.01.2006, 18:03
Hallo Gnurpsie!
Schöner Mist mit Deiner Erkältung. Ich habe Halsschmerzen und Husten. War bei meiner Homöopathin. Das Zeug kann man ja unbedenklich einnehmen. Was auch ganz gut wirkt ist Ingwer. Wenn ich nachts aufwache und mein Hals kratzt, schneide ich mir ein kleines Stücken davon ab und kau darauf rum. Wenn es zu scharf ist, noch etwas auf der Zunge liegen lassen. Wirkt echt gut. Auch gegen Sodbrennen.
Gute Besserung.
Gruß, Schussel

Sabbi
25.01.2006, 19:11
Hallöchen,
nachdem ich es endlich geschafft habe, die Registrierung zu durchschauen, schreibe ich nun auch mal was:
Mein Kind wird auch im Juli 2006 auf die Welt kommen. Genauer Termin ist der 07.07.06
Wobei ich von meiner ersten Schwangerschaft weiss, dass das mit dem Termin sowieso totaler Schmarrn ist, weil sich die Babys daran natürlich nicht halten.
Zu mir: Ich bin 28 Jahre alt (gerade erst im Dez. geworden) und habe schon eine 5-jährige Tochter.
Bei der ersten Schwangerschaft war ich sehr durch den Wind, jetzt geht es mir sehr gut. Ich habe wenig Angst, obwohl ich der Entbindung auch nicht gerade entgegenfiebere...
Aber bei meiner Tochter war die Entbindung nicht schlimm und ich gehe einfach mal davon aus, dass es diesmal noch besser wird.
So, vorerst genug geschwätzt, warte auch auf Antworten von Euch; wohne übrigens momentan in Sachsen, komme auch München

Liebe Grüsse von Sabbi

Heike_Liesel
26.01.2006, 12:03
Hallo Sabbi,

herzlich Willkommen in unseren guten Stube.
Mein Entbindungstermin ist am 19.07.2006 und ist schon zweimal korregiert wurden.
Du hast sicherlich Recht, daß man da nicht von einem Stichtag ausgehen kann, sondern
das Kind ganz klar die Regeln bestimmt.

Wie geht es Dir so in Deiner Schwangerschaft?

Heike

AllyMcB
26.01.2006, 18:34
Hi,
bin wieder da.

Wusstet Ihr, dass eine Taxifahrt vom Lyoner Flughafen in die City von Lyon 72€ kostet... halb soviel wie die NTM!?

Und, im Briefkasten war der Befund der Frauenärztin, NTM um den Bluttest erweitert: 1:5271. Neu berechneter Geburtstermin ist 28.7. Also ein schwäbisches Löwenbaby. Da ich drei Wochen zu früh auf die Welt gekommen bin, will das mal gar nichts heissen... obwohl dieses Knurren aus der Bauchgegend könnte ein kleiner Löwe sein :kuss: Bin ja mal gespannt, wann die "Pfoten" an Mamas Bauchdecke "kratzen". Aber das wird bei mir wohl noch etwas dauern.

Gnurpsie,
oh, dass tut mir leid, eine Erkältung hört sich nicht gut an. Bist Du wenigstens krank geschrieben, oder rennst Du noch zur Arbeit?

Ally

Tigerente
26.01.2006, 19:24
Oh, AllyMcB, dann hast Du ja ET genau einen Tag vor meinem :ahoi:.
Ich bin allerdings auch neugierig, ob's wirklich ein Löwe wird oder doch einer der vielen Krebse, die es in unserer Familie schon gibt, mich eingeschlossen.

Viele Grüße, Tigerente

Sabbi
27.01.2006, 18:15
Hallo Heike,
danke für die freundliche Begrüßung. Mir geht es in der SGS eigentlich ganz gut, aber ich spüre jetzt schon die ersten Rückenschmerzen und heute geht es mir leider nicht ganz so gut, da meine 5-jährige Tochter gerade eine Magen-Darm-Grippe hatte und jetzt scheint es bei mir loszugehen.
Ist allerdings ganz gut, dass ich jetzt nicht so viiieel Hunger habe wie sonst...
Und ansonsten freue ich mich sehr auf das Baby, habe zum Glück auch nicht so wahnsinnige Angst vor der Entbindung.
Ich wüsste mal ganz gerne, wie viele Mütter so im Schnitt an einem Tag entbinden, weil dann kann ich mir bei der Entbindung meine "Mitleiderinnen" vorstellen.
Lieber Gruss und ein schönes WE wünscht SABBI

Vera80
27.01.2006, 19:02
Hallo zusammen,

herzlich willkommen Sabbi!

Ich kann mich Euch nur anschließen: ich bin auch abends immer todmüde. Es ist zwar bei uns im Büro momentan viel los, aber soo viel arbeite ich auch nicht, dass es erklären würde, warum ich mich abends um halb acht problemlos ins Bett legen könnte ...
Heute habe ich dann auch ein Kratzen im Hals verspürt und futtere nun fleißig kandierten Ingwer - ich war schon im Dezember zwei Wochen mit grippalem Infekt außer Gefecht und möchte das nicht nochmal haben.

Was die Geburtsvorbereitung betrifft habe ich mich bisher auch noch nicht darum gekümmert, ich denke das hat noch Zeit. Ich habe allerdings schon einen Beratungstermin mit einer Hebamme ausgemacht, da ich überlege, evtl. eine Hausgeburt zu machen und da wollte ich mich informieren. Nach dem Termin (der erst am 22.2. ist) werde ich dann wohl mal ernsthaft über einen Geburtsvorbereitungskurs nachdenken.

Ich wünsche Euch allen ein erholsames Wochenende!
LG
Vera

25, 16+1, ET 13.7.

Robertina
28.01.2006, 18:29
Hallo Gnurpsie,

was macht Deine Erkältung :zahnschmerzen:? Ich hoffe, Dir geht es inzwischen wieder besser!
Ich habe den Eindruck, dass ich von Tag zu Tag müder werde und immer mehr Schlaf :schlaf gut: :schlaf gut: :schlaf gut: brauche...aber ansonsten weiterhin keine Beschwerden !

Liebe Grüße,

Robertina

Gnurpsie
30.01.2006, 08:30
Hallo Ihr :-)
da bin ich wieder - halbwegs auskuriert. ich war krankgeschrieben den rest der letzten woche. ich kam mir wirlich vor wie eine invalidin. ich hatte übelste halsschmerzen, eine fette erkältung, gleichzeitig HEUSCHNUPFEN!! (das hab ich oft schon gleich im januar/februar) und rückenschmerzen.. der arzt hat mich "nur" krankgeschrieben und mir salzwasser-gurgeln verordnet. viel mehr kann man da ja nicht machen. aber wie gesagt, jetzt ists schon wieder besser.
ich hoffe ihr hattet alle ein schönes wochenende. ich kanns schon wieder kaum erwarten bis zum nächsten arzttermin -der leider erst am 9. februar ist... ich merke halt (ausser meinem dicken bauch) nichts mehr von einer schwangerschaft.
mein arzt hat mir übrigens empfohlen wegen meiner chronischen rückenbeschwerden einen nordic walking-kurs zu machen. das kann man ja auch mit dickem bauch. und ich wollte mich dann sofort anmelden, leider fangen die erst im märz an mit den kursen. schade... ich hätte am liebsten gleich heute damit angefangen, dass ich noch was davon habe.
also, ich wünsche euch erstmal einen guten start in die woche und vielleicht bis später?

AllyMcB
30.01.2006, 10:53
Hi Gnurpsie,

ja, Nording Walking ist gut gegen Rückenschmerzen. Ich hatte vor einigen Jahren ganz schlimm unter Rückenschmerzen gelitten, dreimaliges Joggen in der Woche hat dagegen geholfen (und wenn's nur eine halbe Stunde war) - besser als Fitnesscenter oder Sitzheizung im Auto.

Ich hab selbst ein komisches WoEnde hinter mir. Samstag konnte ich noch Bäume ausreissen - aufräumen, einkaufen, tolle Pläne für's Wochenende und Urlaub machen ... plötzlich, so gegen 16Uhr habe ich gedacht, mich erschlägt's - hatte einen Anfall von Schlappheit und Trägheit und mochte gar nichts mehr machen. Wir waren später am Abend noch mit Freunden unterwegs, ging soweit gut, aber am Sonntag hat es mich total erwischt. Ich bin kaum aus dem Bett gekommen - trotz blauem Himmel und Sonne - bzw. vom Sofa runter. Einfach nur megamässig träge... mir passte keine Hose richtig, alles hat geklemmt oder gezwickt, hatte richtigen Hunger (Magen knurrte richtig), aber ich mochte einfach nichts essen oder trinken. Alles nur scheusslich.

Bin dann um halb zehn ins Bett und habe nur mit Müh und Not um 7 Uhr heute morgen das Bett wieder verlassen können. Bin immer noch KO.

Gibt's das? Wird das wieder besser? ... könnte mich grad wieder ins Bett packen und die Decke über den Kopf ziehen.

Ally

Robertina
30.01.2006, 11:26
Hallo Ally,

mir geht's ähnlich. Zwar habe ich überhaupt keine Schwangerschaftsbeschwerden (mir war nie übel o.ä.) außer Sodbrennen, aber ich werde zwischendurch so müde, wie ich es vorher nie kannte. Wenn ich mich dann hinlege, falle ich in tiefen Schlaf und bin dann weiter müde und schlapp. Besser ist, wenn ich mich zwischendurch mal eine halbe Stunde hinlege, dann fühle ich mich wieder fit. Außerdem schwankt es, an manchen Tagen fühle ich mich in Bestform.

Alles Gute (auch an Gnurpsie, damit die böse Erkältung bald verschwindet :nudelholz:),

Robertina

Heike_Liesel
30.01.2006, 11:32
Hallo Zusammen,

die Schwächeanfälle kann ich voll nachvollziehen, war es eben bei mir schon mehrere Woe so schlimm, das ich mich kaum noch spürte. Mein Kreislauf läuft mir förmlich davon und ich kann kaum noch aufstehen. Mir hilft dann meist eine Suppe, vorallem viel Flüssigkeit läßt es nach einigen Stunden wieder normal werden.
Ich muß mich auch arg treten, daß ich nicht abends schon um acht komplett im Bett liege. Aber die letzten Tage hatte ich es ganz gut im Griff.
Am Donnerstag ist mein nächster FA-Termin und ich bin doch schon sehr gespannt darauf.

Heike

Gnurpsie
30.01.2006, 11:42
Hi Ally,

ja, das mit dem nordic walking soll ja insgesamt ein super sport sein. und dazu noch an der frischen luft. hoffentlich finde ich noch einen kurs, der jetzt bald stattfindet.mit stöcken hab ich das halt noch nie gemacht und das sollte man das erste mal wohl schon mit anleitung machen...
das mit der antriebslosigkeit (wenn ich dich richtig verstanden habe) kenne ich übrigens sehr gut. ich wollte am wochenende auch einiges zu hause erledigen. und am end war ich sogar zu faul um zu telefonieren (und das will was heissen!) vermutlich schlaucht uns einfach alles etwas mehr als vorher. am liebsten lag ich auch auf dem sofa flach. das ist in der letzten zeit schon öfter vorgekommen. ich schiebe es allerdings aufs wetter. ich kann diese kälte nämlich nicht mehr haben. ich will jetzt endlich, dass der frühling kommt. meinen mantel krieg ich nämlich auch nicht mehr zu :-)

AllyMcB
30.01.2006, 12:38
... d.h. es gibt nur DURCHHALTEN?

Robertina
30.01.2006, 12:55
Durchhalten, abwarten und Teetrinken :tassenkasper:
Ich denke, die Müdigkeit ist auch einfach dadurch bedingt, dass man nicht nur für sich, sondern auch für das Kind sorgt, man braucht ja auch mehr Mineralstoffe, Vitamine, u.ä.
Mir hilft es allerdings, mich auszuruhen, aber auch damit nicht zu übertreiben, weil sonst mein Kreislauf durcheinander kommt und ich nach ein paar Stunden Tiefschlaf müder bin als zuvor. :schlaf gut:

Heike_Liesel
30.01.2006, 13:10
Ich glaube, Du hast Recht. Es hilft uns auch mal eine Pause einzulegen, und uns hinzulegen. Vielleicht ist das auch richtig, daß man mal ausgebremst wird und so dem Kind etwas Harmonie wieder gibt. Die meisten von uns sind ja auch den ganzen Tag arbeiten und das hilft uns auch mal runter zu kommen.
Ich merke es halt auch, daß ich überhaupt keine Lust auf Trubel, viel Menschen oder laute Musik habe. Vielleicht war ich auch noch nie so ruhig und heimelich.

Heike

Gnurpsie
30.01.2006, 13:34
ich glaube wir müssen jetzt echt noch froh sein wie es im moment ist... die zeit bei 30 grad hitze mit einer riesen kugel vorne dran und geschwollenen wasserbeinen die wir noch vor uns haben wird sicher auch gar nicht so lustig... wir alle haben ja in ein paar wochen schon halbzeit! das muss man sich mal vorstellen...
übrigens weiss ich gar nicht, wo das noch hinführen soll mit meinen lollo-ferrari-möpsen... das ist schon wieder schlimmer geworden.ich finde das jetzt langsam auch nicht mehr schön, was für glocken an mir dran hängen. ist das bei euch auch so???

Heike_Liesel
30.01.2006, 13:54
Hallo Gnurpsi,

ohje, ist das echt sooo schlimm mit der Größe?
Ich habe etwas prallere Brüste, aber das macht nicht mal eine Größe aus.
Ich habe immernoch 80-C.
Tut Dir das weh?

Heike

Gnurpsie
30.01.2006, 14:10
ich hatte mal 75-b.inzwischen muss ich mich schon in 80c quetschen und anscheinend werden sie ja nach der geburt noch viel grösser. ich meine, wo soll das hinführen??
ich weiss nicht, ob das alles dann wieder so wird wie es mal was? vermutlich nicht... oder?

AllyMcB
30.01.2006, 14:30
:smile: ich komm mir auch schon vor wie 'ne Kuh... mit Euter... 80C ist wirklich an der Grenze, trag ich auch... "glücklicherweise" leiern die Microfaser BHs von Triumph immer aus, so dass ich Hoffnung habe, diese extra-angeschafften Dinger noch ein paar Monate tragen zu können. :niedergeschmettert: ich komm mir vor, als ob ich die BHs meiner Oma trage.

Ich muss trotzdem irgendwie immer grinsen, wenn ich junge Frauen in der Dessous-Abteilung gängiger Kaufhäuser beim Befingern von Schaumstoffgepolsterten BHs sehe ... das ist doch auch keine wirkliche Alternative?

Mir graut auch vor dem Sommer, 40°C im Schatten und 9h Arbeit ... und Erkältung wg. Klimaanlage.

Hab gestern (das hab ich dann doch noch hinbekommen) im Internet nach Christoff Hosen gesurft und dabei eine beige farbene entdeckt, die sich bis kurz unter den Busen trägt.
Bei 40°C? Nee, oder?

Andere Frage - bis zu welchem Monat kann ich ich denn noch in den Urlaub fahren? Ins Ausland? ... wir überlegen, im Mai in die Toscana zu fahren, aber im 7.ten Monat scheint mir das etwas riskant? Italienische Krankenhäuser werden schon okay sein, aber eine Frühgeburt im Ausland zu riskieren?

Oder stell ich mich nur an?

(kann bitte endlich der blöde Winter verschwinden!?)
Ally

Gnurpsie
30.01.2006, 14:43
ja schlimm, ich überlege mir auch immer was man wohl noch anziehn kann am schluss. vermutlich kann man dann nur noch leichte batiktücher um sich wickeln, damit man nicht eingeht uuuuhhhhhh .....bitte nicht...
wahrscheinlich hocken wir dann den ganzen nachmittag auf dem sofa mit den stampfern im kalten wasserbad und schauen diese hohlen gerichtssendungen an....

jedenfalls hab ich auch noch einen kurzurlaub im mai geplant.wir wollen da an den gardasee fahren.bei der planung war ich zwar schon schwanger, aber irgendwie hab ich das damals ignoriert. jetzt bestehe ich darauf, dass es anfang mai gemacht wird. anscheinend ist der 5., 6., und 7. monat am besten zum reisen.
also ally, wenn ihr nicht gerade einen porsche habt oder einen smart, dann kannst du das sicher noch machen. man kann ja viele pausen machen bei der fahrt.. und vorher würde ich halt nochmal den arzt fragen ob die gefahr besteht, dass das kind die nächsten 14 tage kommt...

Heike_Liesel
30.01.2006, 14:46
hallo,

ich wäre auch dafür, das der Frühling lange und schön wird, ohne uns mit wahnsinns Hitze gleich zu überfallen.
Ich habe noch nicht zugenommen, aber der Bauch ist sichtbar und ich ziehe auch schon Umstandshosen an. Ich finde es noch nicht dramatisch mit dem Winter, nur habe ich immer Angst hin zu fallen, wenn es selbst in der Fußgängerzone noch sehr glatt ist.

Ich habe im Mai auch noch diverse Besuche geplant in ganz Deutschland, aber Ausland
fände ich bissle heikel. Aber wenn Dein Doc sagt, es gibt keinen Grund zur Annahme einer Frühgeburt, warum nicht. Lange Autofahrten werden aber bestimmt erschwerlich für uns.

Ich glaube wir können alle noch das machen, was uns gut tut oder?
Schließlich ist Urlaub erholung und das kann doch nicht übel sein.

Heike

AllyMcB
30.01.2006, 15:01
Ich werd wohl mal meine FA fragen... sollte ich wohl vor dem Buchen tun, mh?

Im April ist mir die Toskana noch zu kalt :niedergeschmettert: eine Kollegin ist vor Jahren 2 Wochen im April in die Toskana - in eine nicht heizbare Ferienwohnung - gefahren (war halt günstig). Und was war? Es hat in der Toskana geschneit...

Wär mir ja zu kalt. :freches grinsen:

Ally

Schussel
30.01.2006, 16:08
Hallo AllyMcB!
Von den Christoff Hosen gibt es unterschiedliche Modelle. Die bis unter die Brust finde ich auch bescheuert. Meine geht bis zum Bauchnabel.
Vielleicht findest Du ja dieses Modell auch noch.
Gruß, Schussel

Robertina
30.01.2006, 16:08
Hallo,

solange es einem gut tut und es keine gesundheitlichen Risiken gibt (drohende Frühgeburt o.ä.), sind Reisen und Urlaube doch sicher nicht bedenklich.
Toskana im Mai klingt gut, da ist es zumindest tagsüber schon angenehm mild.
Ich möchte gerne Mitte Juni für 4 Tage nach England fliegen, das ist schon lange geplant, und ich würde nur sehr ungern darauf verzichten. Ich werde beim Untersuchungstermin nächste Woche meinen FA fragen, was meint ihr? (Mein ET ist Anfang August) Im Limit der Fluggesellschaften wäre ich noch. Sonstige Kurzurlaube im Frühling werden wir wohl eher spontan machen.
Auf den Frühling freue ich mich auch schon, sogar auf den Sommer, auch wenn es sicher kein Vergnügen ist, aufgeschwollen in der Hitze unterwegs zu sein...aber mir ist alles lieber als die extreme Kälte. (Erinnert mich im Sommer, wenn ich jammere, noc einmal daran :freches grinsen:)

Robertina

AllyMcB
30.01.2006, 16:58
Ciao Robertina,

ich bin ja eigentlich überhaupt kein Angsthase und hatte - abgesehen von ein Ohrenschmerzen nach einer Art "freier Fall"-Landung - noch nie Probleme mit der Fliegerei.

Da ich inzwischen immer wieder für 1-2 Tage nach London (oder eben kürzlich nach Lyon) muss, stelle ich fest, dass mein Magen rebelliert und ich bei der Landung unangenehme Kreislaufprobleme (Kopfschmerzen, Hitzegefühl, Schwindel) habe, was aber auch wieder weggeht. Ich werde wohl solange es geht, fliegen, aber so seltsame Trips wie morgens um viertel vor Sechs einchecken und abends um 22Uhr landen, unterlassen. Hab mich eh schon immer gefragt, was die Berufsgenossenschaft wohl von solchen Arbeitszeiten hält, wenn man am kommenden Tag um 9Uhr wieder im Büro ist.

Aber ich glaube, wenn's Dir gut geht und die Reiserei nicht in Stress ausartet, dann alles gut gehen wird.

Ally

AllyMcB
30.01.2006, 17:03
Hi Schussel,

ja, die Unterbauchhosen habe ich auch entdeckt. Die siehen tatsächlich doch tragbar aus (wobei eine Hosenbeinweite von 26cm recht weit ist). Offensichtlich scheinen die Hosen auch nicht aus "Wurstpellenmaterial" zu sein... Trägt sich das Material gut?

Noch komm ich mit einer Sicherheitsnadel als zusätzlichen Haken aus, die den Bund um ca. 4 cm weitermacht. 2cm gehen noch .... dann haut's mit dem Reissverschluss allerdings auch nicht mehr hin.

Ally

Schussel
30.01.2006, 17:10
Das Material trägt sich wirklich sehr angenehm. Die Hose geht in der Länge vor dem ersten Waschen etwas ein. Steht auch auf dem Etikett. Das ist der Viskoseanteil.

Gnurpsie
31.01.2006, 09:14
guten morgen allerseits,

wo gibts denn diese hosen von christoff? ich hab keine ahnung, in welchen geschäften (ausser h&m bzw. c&a)man in der umgebung stuttgart noch umstandsmode kaufen kann.
ich kann den stuttgarterinnen unter uns nur noch diesen link schicken, ist ja auch nicht soo weit weg:
http://www.4mamis.de/
da werde ich auf jeden fall mal reinschauen. ich hab mir auch vorsichtshalber diesen gutschein reservieren lassen.
aber wenn ich hier lese, dass einige von euch noch gar nicht zugenommen haben, bzw. noch in ihre "normalen" hosen passen, dann bin ich schon ganz schön frustriert, wenn ich an mir runter schaue.. *heul*

AllyMcB
31.01.2006, 09:29
Moin Gnurpsie,

ich habe mir noch keine Christoff Hose gekauft, bin auch noch am recherchieren, wo's die wohl gibt. Über www.christoff.de (http://www.christoff.de) habe ich angefragt, wo es denn ihre Kleidung im Stuttgarter Raum gibt. Da Christoff offensichtlich aus Fellbach stammt, wird's diese Hosen schon irgendwo im Schwäbischen geben.

Jaja, auch wenn mir meine Hosen noch passen, lästert mein Liebster gerne über meine Pölsterchen. Über den kleinen Kugelbauch läßt er sich auch gerne aus... :unterwerf:

Ist halt so.

Ally

Robertina
31.01.2006, 09:31
Hallo Gnurpsie,

mein ET ist zwei Wochen nach Deinem, und mir passt auch keine normale Hose mehr. Sogar die Stretch-Hosen sind inzwischen zu eng. Zugenommen habe ich mindestens schon zwei kg, was mich bei meinem Appetit der letzten Monate aber auch überhaupt nicht wundert. Andererseits spannen meine Brüste überhaupt nicht und sind auch nicht größer geworden (allerdings sind sie sowieso nicht gerade klein), was ich ebenso merkwürdig finde wie die fehlenden Schwangerschaftsbeschwerden.
Christoff-Hosen sah ich schon bei ebay, allerdings weder in meiner Größe noch als Unterbauchhosen. Über einen Bestell-Link würde ich mich auch freuen!

Robertina

Tigerente
31.01.2006, 09:35
Hallo Gnurpsie,

sei nicht gefrustet. Ich weiß ja nicht, wann Du ET hast, ich bin erst Ende Juli dran, also evtl. bist Du schlichtweg ein paar Wochen weiter. Außerdem kenne ich Deine Figur vorher nicht. Bei mir war es so, dass ich eh nicht die schlankste war und zwischen 2 Kleidergrößen hing (42-44 bei 1,75 m Körpergröße). Da ich mir letzten Winter einige 44-er Hosen gekauft hatte, den Sommer über aber ca. 3 kg abgenommen habe, hatte ich einfach etwas Luft. Jetzt stehe ich noch 1 kg vor dem absoluten Gewichtsmaximum, das ich vor ca. einem Jahr nach 2 Wochen Dienstreise in Paris hatte, aber ich denke, das werde ich im Urlaub knacken. Überhaupt geht es bei mir in Schüben, direkt vor dem letzten FA-Besuch vor 14 Tagen habe ich innerhalb von Tagen 1,5 oder 2 kg zugenommen, und seitdem ist Ruhe. Ich habe auch das Gefühl, etwas Bauchspeck ist weggegangen und hat sich in (Gebärmutter-)muskel verwandelt. Dafür habe ich das Gefühl, die Oberschenkel sind speckiger geworden. Äußerlich sieht man noch gar nichts, aber ich hatte halt schon immer so eine Figur mit Bäuchlein.
Äh, was ich sagen wollte: es läuft halt bei jeder anders, manche nehmen kontinuierlich zu, andere in Schüben. Und die Ausgangssituation ist bei jeder anders. Wer sehr schlank war, wird sicherlich sehr schnell Veränderungen bemerken und auch vielleicht mehr Schwierigkeiten haben, sie zu akzeptieren.

Viele liebe Grüße,
Tigerente

Gnurpsie
31.01.2006, 09:49
von haus aus bin ich auch nicht die schlankste. wenn ich mit 1,65 62 kg wiege, dann ist das für meine verhältnisse schon gut und dafür muss ich aber auch ein wenig aufpassen und darf mich nicht gehen lassen. so war mein gewicht noch im september letzten jahres. die ersten paar kilo hab ich durchs nicht-mehr-rauchen draufbekommen, durch die schwangerschaft inzwischen vermutlich vier kilo. eine freundin von mir hat in der schwangerschaft knapp 30!! kilo zugenommen. allerdings ist sie 1,84m gross und es hat sich ganz gut verteilt. wenn mir sowas passiert, dann bin ich so breit wie lang. andererseits nervt es mich, dass ich jetzt nicht einfach mal sagen kann: so what... ist ja ganz normal, dass man in dieser situation zunimmt...ich bin ja nicht dauernd am futtern..
mein mann hat übrigens inzwischen - aus solidarität - auch schon locker 6 kilo zugenommen :-) aber er hat auch aus solidarität aufgehört zu rauchen, das find ich ganz toll und ich bin ganz stolz auf ihn. schliesslich kostet ihn das viel mehr kraft, weil er gern geraucht hat und sich jetzt nicht vor dem qualm ekelt (wie ich)
haben eure liebsten auch schon zugelegt?

Heike_Liesel
31.01.2006, 10:18
Hallo Gnurpsi,

ich bin 162cm groß und wog immer 62-63kg.-> Also auch nicht megaschlank.
Heute morgen habe ich 63,8kg gewogen und das in der 17.SSW. Ich kann also nicht meckern, aber dennoch habe ich auch Angst arg zu zu nehmen. Meine Freundin wird im April ihr Kind kriegen und liegt jetzt schon bei 20kg mehr. Bei mir ist es aber so, daß ich bis jetzt keine Freß-Attacken hatte. Um den Kreislauf zu halten muß ich schon immer wieder was Essen, aber ein Apfel oder Mandarine tut es auch. In den letzten Wochen habe ich richtig die Lust am Kochen bekommen. Dann koche ich Unmengen und habe dann nur wenig Hunger... somit bleibt genug für meinen Schatz. Der gegen vier/ fünf Kilo mehr kämpft.
Ruckizucki habe ich nun auch einen richtigen Schwangerschaftsbauch! Das ging innerhalb von zwei Wochen super schnell.


Ich glaube da reagieren alle anders drauf, denn auch nur weniger erbrechen so viel- wie ich! Heute morgen war ich erstmals vom Gang zum Klo befreit. Ich will es aber nicht verschreien, denn der Tag ist noch lang...

Heike

Schussel
31.01.2006, 15:07
Also ich war vor der Schwangerschaft nicht dürr, hatte sogar ein für mich relativ hohes Gewicht (58 kg bei 1,64m), aber doch irgendwie schlank. Jetzt komme ich mir vor wie eine Tonne. Es werden so etwa 67 kg sein.
Mein Mann ist natürlich schlank. Und bevor der ein Bäuchlein bekommt, werde ich noch während der Schwangerschaft zu "Miss perfekt Body" gekürt. Also nichts mit solidarischem Zunehmen.
Mein Sohn (8) findet mich dünn. Ist das nicht klasse?

Gnurpsie
31.01.2006, 15:58
@schussel: dein sohn ist mir auf anhieb sympathisch :-) du solltest ihn mal mitbringen hierher, dann könnte er ja vielleicht auch zu uns so nette sachen sagen haha. aber die komplimente kriegt wahrscheinlich nur die mama.
ich brauch jetzt auch dringend neue oberteile.meine blusen kann ich nicht mehr so gut anziehn und ich möchte ein paar nette sachen - jetzt, wo das hosenproblem erstmal gelöst ist. ausserdem geh ich die tage mal schuhe kaufen. wenigstens kann ich da in einen ganz normalen laden gehn :-)

AllyMcB
31.01.2006, 16:36
... aber keine mit Schnürsenkeln kaufen, Gnurpsie :smile:

Gnurpsie
01.02.2006, 08:36
@Ally: du meinst ich soll mich lieber an einen praktisch, bequemen schlupfschuh halten am besten mit antirutsch-gummi-sohle wo man sich beim anziehn nicht bücken muss? .... wohl wahr :-)
am wochenende hatte ich wohl zum letzten mal richtige stöckelschuhe an für längere zeit.. ich kam mir auf einmal echt albern damit vor. wie eine kartoffel auf zahnstochern.. dabei fängts jetzt erst richtig an...
seid ihr eigentlich auch schon kräftig am einölen und massieren von bauch und anderen schwangerschaftsstreifen-anfälligen körperstellen?

Caipi
01.02.2006, 08:47
Guten Morgen,

bei uns ist es scheußlicher Morgen Nebel wohin man schaut...
Also ich hab bei 1,67 mit ca. 56 kg angefangen und jetz bin ich zwar erst bei ca.58 - doch ich hab schon so einen rießen Bauch (kommt mir zumindest so vor) und mein Magen - der normal immer unauffällig war, der ist schon fast größer als der eigentliche Bauch. Fühl mich im Moment nicht mehr so richtig wohl in meiner Haut :knatsch: Ölen tu ich auch schon fleissig - ca. 2x am Tag Morgens und Abends - hab nämlich eine sehr schlechte Haut, d.h. ich neig zu diesen Schwangerschaftsstreifen... ich hoff immer noch, das es nicht all zu schlimm wird.
Wg. Schuhen - mir wurde auch schon geraten nur welche zum reinschlüpfen zu kaufen. Ich kann mir noch überhaupt nicht vorstellen so einen rießen großen Bauch zu haben, das Frau sich nicht mal mehr gescheit die Schuhe zubinden kann.
Heut hab ich mal wieder einen Routinebesuch beim Frauenarzt - bin schon sehr gespannt, was man alles sieht bzw. wie groß der Zwerg ist und und und. Ich laß übrigens keine weiteren Vorsorgeuntersuchungen machen, als die, die normal angedacht sind. Wie schauts da bei Euch aus?
So ich "darf" wieder weiter arbeiten. :freches grinsen:
LG an alle

Caipi

Robertina
01.02.2006, 09:00
@ Gnurpsie: ...und nicht den langen Schuhlöffel zu den Schlupfschuhen vergessen :freches grinsen:
Mein Hosenproblem ist noch immer nicht gelöst.

Ich creme ab und zu - eher selten - mit Körpermilch. Die Öle finde ich eklig, weil sie nicht einziehen und dann alles ölig ist. Bei einem lezten FA-Besuch meinte meine FA, alle Öle seien nutzlos, weil sie nur an der Oberfläche wirken. Sie bot mir dann ein (nur beim Arzt erhältliches, sehr verdächtig!) Mittelchen an, das angeblich das Bindegewebe tatsächlich festigt.

Robertina

Gnurpsie
01.02.2006, 09:08
Hi Robertina,
haha.. ja, das hört sich schon ziemlich verdächtig an mit dieser wundercreme die es ganz zufälligersweise ausgerechnet bei deinem arzt gibt. und? hast du zugeschlagen?
ich gehe vermutlich recht in der annahme, dass das wundermittel nicht ganz billig ist, oder? na ja, ich wär vielleicht sogar schwach geworden.. was tut man nicht alles...
allerdings hab ich in so einem schwangerschafts-heft die testergebnisse von schwangerschaftsölen durchgelesen und mir dann gestern bei (ar)schlecker ein super günstiges öl gekauft weil es mit "sehr gut" abgeschnitten hat. aber ich hab auch schon gehört und gelesen, dass man nicht wirklich was dagegen tun kann.

Robertina
01.02.2006, 09:25
Ich sollte mir den Kauf bis zum nächsten Termin (nächste Woche) überlegen. Der Spaß soll 50 Euro für den Dreierpack kosten. Eigentlich sträube ich mich dagegen, schließlich bin ich noch nicht ganz verblödet...aber dann denke ich mir, wenn ich fette Streifen bekomme, "hättest Du doch...". Übrigens bekam ich in ganz jungen Jahren buchstäblich über Nacht, ohne Gewichtszunahme und ohne Schwangerschaft ganz leichte Streifen an den Schenkeln. Merkwürdiges Phänomen! Man sieht sie nur ein wenig, aber sie sind da...wenn ich solche auch am Bauch bekommen sollte, könnte ich damit leben.

Robertina

AllyMcB
01.02.2006, 09:25
Moin moin,
eine Freundin hat mir geraten, das Gewerbe abzuhärten, sprich mit einer Rubbel-Bürste oder - Schwamm Bauch und Brust zu trainieren. Ölen sei nett, meinte sie, aber es käme darauf an, die Haut zu festigen, für Durchblutung zu sorgen, nicht geschmeidig zu halten. Bei einigen speziellen Ölen heisst es ja auch, "hilft, das Blutbild der Haut aufzubauen" (??? bin da sehr skeptisch).
Ich hab mir im Body Shop eine "leckere" Kakao-Butter-Body-Scrup-Creme und so ein "Rubbelding" aus Kaktusfasern gekauft.
Vielleicht hilft's was .... jedenfalls macht's munter... und die Haut riecht nach der Kakaobutter wirklich wie zum Anknabbern...
Ally

Gnurpsie
01.02.2006, 09:45
50 euro? reicht das dann für die ganze zeit, oder muss man diese 50 euro mehrmals investieren? du könntest gleich einen vertrag aufsetzen, dass der arzt dir schadensersatz bezahlt, falls du dann doch streifen bekommst. so kannst du rausfinden, ob er wirklich von diesem produkt überzeugt ist :-)
so einen kratzhandschuh hab ich mir auch angeschafft. und kalt-warm-wechselduschen sollen auch gut sein. ich hab auch gehört, dass man mit bewegung den streifen vorbeugen kann. wir werden`s ja sehn in ein paar monaten.

Robertina
01.02.2006, 10:06
Gute Idee, wer weiß, wie meine FA reagieren würde, wenn ich ihr einen Vertragsentwurf in die Hand drücken würde :freches grinsen:! 50 Euro beinhalten drei Fläschchen, zwei davon für die Schwangerschaft und eins für die Zeit danach. Das reicht angeblich.
Ein Kratzhandschuh erscheint mir eine gute Idee, so ein Teil werde ich mir auch zulegen. Es ist einfach einleuchtender, dass Durchblutung, Bewegung, also innere Abläufe vorbeugend sind und nicht ein oberflächliches Geöle.

Robertina

Schussel
01.02.2006, 14:52
Also in puncto Schwangerschaftsstreifen kann ich nur sagen: entweder man ist dazu veranlagt oder nicht. Ich kenne genügend Frauen, die wie blöd gecremt haben und leider sehr stark davon gebeutelt waren. Andere haben gar nichts gemacht und alles ist super. Ich denke man kann ein klein wenig tun, aber ob oder ob nicht liegt nicht in der Macht der Cremes. So zumindest meine Meinung.

Robertina
02.02.2006, 09:35
Guten Morgen allerseits,

wann fangt ihr damit an, euch nach einer Hebamme umzusehen? Ich halte es eigentlich noch für viel zu früh, aber eine Freundin meinte, gute Hebammen seien schnell ausgebucht. Und wo seht ihr euch um - woher weiß ich welche Hebamme "eine gute" ist?
Ich dachte, zunächst (d.h. erst später, frühestens in ein, zwei Monaten) die in Frage kommenden Krankenhäuser anzusehen und dann entweder dort (falls es einen sympathischen Gesamteindruck macht) einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen und dabei eventuell Kontakt zu einer Nachsorgehebamme herzustellen. Aber das wäre wohl viel zu spät??

Robertina

Gnurpsie
02.02.2006, 10:04
Hallo Robertina,
witzig, diese frage ging mir heute auch schon durch den kopf. bei meinem letzten arztbesuch - vor drei wochen -sagte der arzt, dass ich ich in vier wochen mal darum kümmern könnte. also jetzt dann irgendwann. ich weiss jetzt nicht genau, wann dein ET ist, aber ich hab irgendwo gelesen, dass es in der ferienzeit zu engpässen kommt und ich denke die meisten von uns werden in dieser zeit im sommer ihren ET haben. deshalb sollte man sich wohl rechtzeitig darum kümmern, noch einen platz in einem kurs zu bekommen, weil einige kurse durch urlaubszeit ausfallen. ausserdem könnte seink dass dir die erste hebamme nicht behagt und du dann noch eine andere suchen musst. (ich schreib eben nur das auf, was ich gelesen habe - ich selbst hab ja keine ahnung davon) aber ich werde wohl erstmal die anrufen die in meiner nähe ist und dann mal abwarten, was sie mir rät :-)

Robertina
02.02.2006, 11:24
Hallo Gnurpsie!

Bei mir in der Nähe gibt's merkwürdigerweise laut Telefonbuch keine Hebammen, die scheinen sich alle in anderen Stadtteilen zu konzentrieren. Wegen des Geburtsvorbereitungskurses schwanke ich zwischen einer größeren Hebammenpraxis und dem vom KH angebotenen...mal sehen!
Mein ET ist Anfang August, ich denke eher später, als der Computer berechnet hat (Kind war bei den beiden letzten Untersuchungen immer kleiner als dem ET entsprechend).

Cohiba
02.02.2006, 11:30
Hallo AllyMcB,
meine Freundin hat auch irgendsoein Kakao-Butter-Creme(oder Öl?)-Stick vom Body Shop benutzt und war begeistert davon....angeblich hat sie keinerlei Streifen davongetragen.

Vielleicht hilft es ja auch bei Dir....berichte mal wie's wirkt.

Gruss
Cohiba (aus dem September-Strang)

AllyMcB
02.02.2006, 14:48
...wie gesagt, duftet zum Anknabbern. Ob das etwas in Sachen Schwangerschaftsstreifen hilft, kann ich Dir noch nicht sagen - vielleicht im Juni?
Ally

Inaktiver User
02.02.2006, 15:56
*kurzreinschleich*

@ Infobesuch im KH: Unser Baby hat ET am 01.07. und ich war letzte Woche schon bei so einem Info-Abend. Ich finde es gut, dass es noch so früh ist, denn einige Fragen konnte ich schon klären. Für mich ist es nicht wichtig, eine Vorsorgehebamme zu haben, ich werden GVK in dieser Klinik machen und mir eine Nachsorgehebamme suchen.

Vorteilhaft an dem frühen Termin war aber auf jeden Fall (unabhängig von der eigenen Planung), dass ich im Gegensatz zu den Hochschwangeren nicht solche Probleme hatte, jeweils 45 Minuten im warmen KS und auf der warmen Station zu stehen.

*rausschleich*

Schussel
02.02.2006, 18:10
Hallo zusammen!
Ich weiß nicht, ob ich mich überhaupt nach einer Hebamme umsehen werde. Entbinden werde ich definitiv in der Universitätsklinik, wie schon bei meinem ersten Kind. Damals hatte ich eine Hebamme, die nachdem ich mit dem Baby nach Hause kam, einige Male vorbeikam. Wozu weiß ich eigentlich bis heute nicht. Die Fäden bei mir mußten nicht gezogen werden, sondern haben sich selbst aufgelöst, und zum reden und so brauche ich definitiv keine fremde Frau. Wenn mir jedoch jemand sagt, wofür so eine Hebamme zu Hause wirklich gedacht ist, mache ich mich doch noch auf die Suche nach einer.
Gruß, Schussel

Vera80
02.02.2006, 21:07
Hallo Schussel,

ich kann natürlich auch nur wiedergeben, was in den schlauen Büchern steht, aber da behaupten sie, dass die Hebamme die Rückbildung der Gebärmutter und die Heilung der Dammnaht (so vorhanden) überprüft, einen bei der Säuglingspflege und bei Stillproblemen unterstützt.
Da es bei dir aber nicht das erste Kind ist, könnte ich mir vorstellen, dass Säuglingspflege das Stillen nicht so ein großes Thema ist und die anderen Punkte kann sicher auch der FA checken.

Was die generelle Frage nach GVK betrifft habe ich entschieden jetzt mal den Termin mit der Hebamme abzuwarten (auch wenn ich den Kurs eher bei einer Hebamme vor Ort machen will).

LG
Vera

Gnurpsie
03.02.2006, 14:49
Hallo Leute,
uahhh... "dammnaht"... daran darf ich gar nicht denken...
ich hoffe echt, dass ich keine dammnaht haben werde.
auf einem bild hab ich gesehn, wie eine hebamme mit so einem riesen holz (sah aus wie eine holztrompete) am bauch gehorcht hat... ansonsten hab ich gehört, dass die nach der geburt ein wenig unterstützung geben im umgang mit dem neugeborenen.
heute hab ich einen doofen tag. viel arbeit und keine lust... hoffentlich ist bald wochenende.
ich wollte euch allen noch ein schönes wünschen!
grüße, gnurpsie

Gnurpsie
06.02.2006, 08:52
schönen guten morgen,
ich hoffe, ihr hattet ein nettes wochenende.
ende letzter woche hab ich einen riesen schrecken bekommen, als ich mich auf die waage gestellt habe... allen ernstes... seit meinem letzten arztbesuch vor knapp vier wochen bzw. letzte woche wars noch vor drei wochen) hatte ich... .4!!!!!! kilo
zugenommen. das muss man sich mal vorstellen. mir ist richtig heiss geworden vor schreck, als ich das gesehn habe. also hab ich mich ab freitag auf eine gesunde diät gesetzt. ich hab mich von fettarmem joghurt, gemüse, obst, kartoffeln mit quark und magerem fleisch ernährt. ohne süssigkeiten! dazu war ich am wochenende walken und sowieso viel unterwegs.und siehe da: zwei kilo sind wieder weg. gott sei dank! am donnerstag hab ich meinen nächsten arzttermin, bis dahin hoffe ich nicht weiter zuzunehmen.. eher noch ein paar gramm zu verlieren.
wie geht`s euch? im moment habe ich null schwangerschaftsanzeichen (abgesehn von den äusseren veränderungen) spürt ihr irgendwas? übelkeit, bauchziehen oder irgendwas??
grüße, gnurpsie

Robertina
06.02.2006, 08:54
Hallo Gnurpsie,

ich hatte nie irgendwelche Beschwerden, außer Anfällen von bleierner Müdigkeit.
Habe heute einen Arzttermin, drückt mir die Daumen!

Robertina

Schussel
06.02.2006, 09:39
Guten Morgen!
Ich habe das gesamte Wochenende hustend, fiebernd und spuckend verbracht. Klasse. Zuerst ist mir schlecht ud ich muß deswegen spucken. Jetzt ist das weg und ich habe so starken Husten, daß ich schon wieder spucken muß.
Auf die Waage gehe ich nicht. Und das mit der Diät würde ich mir im Moment auch überlegen. Keine Süßigkeiten ist sicher gut. Aber alles war Richtung abnehmen geht ist bedenklich, da dabei Giftstoffe im Körper freigesetzt werden. (So zumindest die Meinung meiner Ärztin)
Ich spüre das Baby seit 2 Wochen. Kommt aber sicher daher, da ich schon ein Kind habe und weiß, daß die Bewegungen im Darm keine Verdauungstätigkeit ist. Der Nachteil davon ist, daß ich natürlich nervös werde, wenn ich mal nichts spüre. Gerade jetzt wo ich krank bin und mir fast die Lunge aus dem Leib huste. Hoffe, das schadet meinem Kind nicht.
Gruß, Schussel

Gnurpsie
06.02.2006, 09:49
@schussel:
oh jeh, das hört sich ja nicht so toll an, dein wochenendbericht... hoffentlich geht`s dir bald wieder besser. so ein husten ist ja auch total lästig. aber ich glaube nicht, dass du deinem kind damit schadest. es ist halt auch eine der fragen, auf die es 10 verschiedene antworten gibt. aber erst vor ein paar tagen hab ich gelesen, dass das dem baby absolut nichts ausmacht.
bzgl. meines gewichts werde ich den arzt am donnerstag ansprechen und ihn fragen was ich machen kann. eine richtige diät mit fdh oder so, mach ich ja nicht.
es muss ja wirklich toll sein, das kind zu spüren. ich hoffe, dass ich bald auch was merke. ich kann mir vorstellen, dass dann auch ein ganz anderer bezug zu dem wesen in einem drin entsteht. das ist jetzt alles noch so unvorstellbar für mich. auch wenn ich mich freue, aber trotzdem noch total weit weg.

AllyMcB
06.02.2006, 11:23
Ach, Gnurpsie,
ich war heute bei meiner FA. Ich hab in den vergangenen 4 Woche keine 100g zugenommen, die Ärztin hat mich besorgt gefragt, ob ich wohl eine Diät mache? (nee, das nicht, aber ich kann keine Süssigkeiten, Kuchen o.ä. essen - und trotzdem wächst mein Bauch zu einer kleinen Kugel, ich futtere zwar weniger pro Mahlzeit, kann aber ununterbrochen was essen). Sie meinte, das Kind darf nicht hungern!

... ausserdem würde mein Hämoglobinspiegel absinken (knapp unter 12g/100ml), d.h. mehr Gemüse futtern und wenn's im März nicht besser ist, gibt's Eisen in Tablettenform.

Hosenkauf am WoEnde war in einer Stadt wie Stuttgart ein Desaster (= ergebnislos). Scheinbar hat es mit persönlichem Pech zu tun, Kleidergröße 40 zu tragen? Und irgendwie scheinen Verkäuferinnen auch der Ansicht zu sein, es doch mit 38 zu probieren zu können? ... ja, wie wäre es die 5cm für Größe 40 auf der Kleiderstange für U-Hosen aufzufüllen? Anstelle zu hoffen, dass zunächst 36 und 46 verkauft wird?

Möcht gerne wissen, ob das kleine Kindin meinem Bauch eigentlich schon den Unterschied zwischen Wachsein und Schlafen kennt? Ob das wohl auch ein Morgenmuffel wird? Und wie es wohl den "Kratzschwamm" unter der Dusche findet??

Uah - hab ich Hunger .... :hunger: :hunger:

Ach ja, Urlaub bis Ende April. Alles andere, meinte sie, wird zu anstrengend. :heul:
Also gibt's Eis in Siena nächstes Jahr mit Kinderkarre ... Mona Lisa werde ich mohl wie nie anschauen können. Vielleicht als Oma :wie?:


Ally

Gnurpsie
06.02.2006, 12:17
@Ally:
ich könnte mal so eine null-runde vertragen wie du eine hattest..wahrscheinlich ernährst du dich einfach gesund. ich hab so viel schrott gegessen in der letzten zeit. jetzt hunger ich nicht, ich esse schon nicht gerade wenig. aber eben keinen schrott mehr. das wirkt sich dann schon aus. von anfang an hatte ich bei jeder untersuchung 1,5-2 kg mehr als bei der vorigen untersuchung. ich könnte also locker mal eine kleine stagnation verkraften.
aber deinem kleinen geht`s gut soweit? hat die FA schon gesehn, was es wird?
oder möchtest du das lieber nicht wissen?
ich war am samstag auch nochmal im h&m... in der hoffnung, dass die neue frühjahrsmode haben. war aber wieder nichts dabei.
haha, heute früh unter der dusche hab ich mir auch überlegt, ob das kind wohl was von dem gescharre von dem handschuh an der bauchdecke mitkriegt...

tröste dich, die mona lisa wird ja nicht wirklich älter. sie ist sicher nächstes jahr noch genauso schön wie heute :-)
wir werden nächste woche ins reisebüro und die woche fuerteventura in der ersten märzwoche fix machen. da freu ich mich drauf.

AllyMcB
06.02.2006, 13:11
Gnurpsie,
auf jeden Fall frische Luft meiden :smirksmile:
Mein "Glück" ist einfach, dass ich von Speisen, die viel Zucker enthalten schreckliches Sodbrennen bekomme, das schliesst nicht nur Eiscreme, Puddings, Kuchen, Kekse, simples Honigbrot und Schokolade mit ein, d.h. auch Ketchup (=Currywurst :heul:) geht nicht. Das einzig richtig ungesunde, was ich mir gönne, sind Chips, und zwar die nur mit Salz (ich habe manchmal Heisshunger auf Salziges, eine große Handvoll von den Dingern wird nicht schaden ...). Fettarm ernähre ich mich sicher nicht, ich mag dieses gummiartige, geschmacklose Fettreduzierte einfach nicht. Käse, Bananen und Vollmilch sind für mich Grundnahrungsmittel.

Ich glaube auch nicht, dass das lange anhalten wird. Dafür esse ich einfach viel zu gern und bewege mich entschieden zu wenig. In Sachen Yoga für Schwangere bin ich nicht weiter gekommen...

Trostpflaster für den frustigen Hosenkauf am WoEnde war der Erwerb ein U-Jogginghose. So ein richtiges Schlapperding - phantastisch, wie man sich damit gehen lassen kann. Konnt mich grad noch beherrschen, damit nicht auf der Strasse rumzulaufen :zwinker:

Ob es ein Mädchen oder Junge wird, haben wir heute gar nicht geguckt. Nächtesmal, meinte die FA, wird sie ausgiebiger beschallen. Ich habe nur gesehen, dass die Beinknochen um einiges gewachsen sind und das Kind nicht so rumgezappelt hat, wie beim Letztenmal (ich sach ja, ein Morgenmuffel :kuss:).

Die Namensfindung wird noch ein Drama. Im Fall eines Mädchens haben wir uns immerhin auf den Namen Julia einigen können (zweiter Name steht noch aus). Wobei ich die italienische Schreibweise (Giulia) bevorzuge, und mein Freund (hat der überhaupt was zu sagen?) die deutsche besser findet. Bei Jungennamen liegen wir weit auseinander ..... Fabio vs.. Julian.... ich hab einen Italientick, geb's gerne zu.... war wahrscheinlich zuviel in Italien.
Schaunmer mal. Ist ja noch lange hin ....


Schon mal Kataloge mit Kinderkarren gewälst? Das ist ja schlimmer als ein Auto kaufen! :unterwerf:

Ally

Gnurpsie
06.02.2006, 14:22
oh, das thema "namen" haben wir bislang immer nur angeschnitten. innerhalb kürzester zeit war nämlich klar, dass meine favoriten valentin und vincent bzw. leni oder olivia überhaupt nicht gut ankommen bei meinem mann. wir haben zwei namensbücher gekauft, und eigentlich ist es immer so dass die reaktion des anderen allenfalls ein naserümpfen ist.. ob das was wird? na ja, wir haben das thema jetzt erstmal auf die lange bank geschoben. hat ja noch zeit :-)
alles was ich über kinderwagen weiss ist, dass ich einen echt guten haben will. wenn ich auch sonst nicht so ein geschiss mache um alles andere was das kind so benötigt... der wagen muss richtig gut sein, weil ich den ja täglich benutzen will von anfang an. aber was für einer das dann wird? jedenfalls mit so einem aufsatz, in dem man das kind dann auch längere zeit im auto liegend und gut gesichert "transportieren" kann. in so einem maxicosi soll`s ja anscheinend nicht so lang sitzen. für meine freundin hab ich letztes jahr mal einen kinderwagen abgeholt den sie bestellt hatte. und erstmal bezahlt... über 700euro!!! das war wohl der mercedes unter den kinderwagen... hat sich aber anscheinend gelohnt. "racer irgendwas" hiess der glaube ich.

Robertina
06.02.2006, 15:02
Hallo Ally & Gnurpsie

ich komme auch gerade vom Arzt...alles in Ordnung! :lachen:

Was das Reisen betrifft, so sagt wohl jeder etwas anderes. Ich fragte wegen England im Juni, da meinte die Ärtzin (mit entsetztem Blick), um Gottes willen, nein, da nimmt Sie doch niemand mehr mit. Ich sagte, doch, doch, das sei nicht das Problem, wie es denn gesundheitlich aussehe. Da meinte sie, ich könne reisen, wann und wohin ich möchte, wenn ich mich dabei wohl fühle. Nun bin ich also so schlau wie zuvor.

Das Wundermittel habe ich übrigens nicht gekauft...Ich war noch unentschlossen, aber dann hatte ich keine Lust, weil ich einfach nicht dran glaube..dafür war ich dann gleich im Body Shop und kaufte mir die von Ally empfohlene Kakaobutter (als Stick) und dazu den Rubbelhandschuh. Wenigstens riecht die sehr gut, und wenn es nicht wirken sollte, habe ich zumindest den Wellness-Effekt.

Ich nehme übrigens auch ständig zu! Seit Beginn mehr als drei Kilo (und ich bin 2 - 3 Wochen hinter Gnurpsie). Mich wundert aber eher, dass ich nicht noch mehr zugenommen habe, bei den Mengen an kalorienreichen Dingen, die ich esse.

Nach dem Arztbesuch suchte ich zwei Stunden nach einer passenden Hose. Ein Desaster! Ich fand nur zeltartige Teile, und nicht einmal die in meiner Größe. Nun werde ich mal sehen, ob ich was im Internet finde, H&M und Co. ist nur frustrierend.

Die Namensuche wird auch bei uns eine sehr schwere Geburt werden...mein Mann sagt bei jedem Vorschlag "gefällt mir nicht", ohne selbst einen zu machen. Mir fallen viel mehr Mädchen- als Jungennamen ein. Julian und Fabio ist bei mir übrigens auch in der engeren Wahl.

Robertina

AllyMcB
06.02.2006, 15:21
Hi Robertina,
Das Drama mit den Zelten kenn ich auch. Ich hab mir gesagt, okay, dass ich eines Tages meine Füsse nicht mehr sehen kann, wird sich kaum vermeiden lassen - aber ich muss sie nicht jetzt schon mit steifem Stoff zuhängen ...
Nach dem Versuch, den dt. Einzelhandel zu unterstützen, und dem Entsetzen, dass die Läden locker 20€ mehr als im Internet für Christoffhosen haben wollen (trotz lausigem Angebot), habe ich beschlossen, sobald ich etwas mehr Ruhe habe, meine Bestellung hier aufzugeben:

http://www.nitis-flotte-kindermoden.de/ :allesok:

Mein letzter Versuch wird dann Otto sein.
Mit Baby-Butt Klamotten kann ich mich nicht im Büro sehen lassen... (Katalog kam am Samstag).

Ally

Gnurpsie
07.02.2006, 08:37
schönen guten morgen euch allen,

endlich keine minusgrade mehr :-) kein kratzen in aller früh (abgesehn vom kratzhandschuh unter der dusche...
robertina, in der wievielten woche bist du nochmal?
ist eigentlich irgendjemand hier, der das baby während der wm bekommt? kommen die männer da überhaupt mit zur geburt :-)
ich fänds super, wenn ich die wm noch richtig geniessen könnte und die spiele auf grossbildleinwänden an öffentlichen plätzen mitverfolgen könnte. als deko könnte man sich ja einen fussball (na ja, eher vielleicht einen medizinball) auf die kugel malen :-)

diese nitis-moden-seite finde ich auch ganz gut eigentlich. aber ich warte jetzt noch die eröffnung des umstandsmoden-outlets hier in der gegend ab, die haben ja auch bellybutton und solche marken. bis dahin muss ich mit den 5 sachen auskommen, die ich jetzt noch zum anziehn habe.

Poldi412
07.02.2006, 08:51
Hallo Gnurpsie,

eine der eher stillen Mitleserinnen meldet sich mal wieder mit einer Frage zu Wort...

Das mit dem Umstandsmoden-Outlet bei dir in der Gegend hat mich interessiert. Wo ist denn das bzw. woher kommst du (kann sein, dass du es schon einmal geschrieben hast, aber ich hab es gerade nicht mehr parat...)?

Viele Grüße

poldi

Schussel
07.02.2006, 08:52
Guten morgen zusammen!
Meine Ärztin hat eine schwere Bronchitis bei mir diagnostiziert und mich für diese Woche krankgeschrieben. Super, was mache ich denn den ganzen Tag?????? Um aufzuräumen oder dergleichen bin ich viel zu fertig. Lesen kann ich auch nicht, weil mein Schädel brummt. Und wenn ich den ganzen Tag im Bett oder auf dem Sofa liege werde ich depressiv. :heul:
Wann ist die WM eigentlich genau zu Ende? Müßte doch so Anfang Juli sein. Es könnte sein, daß wir da alle im Kreißsaal liegen. Denn so pünktlich sind Babys bekanntlich nicht. Ich würde mir auch keine Sorgen machen, daß mein Mann mitkommt, sondern daß der Arzt und die Hebammen auch nüchtern sind. Und vor allem nicht andauernd zum Fernseher rennen. Aber das würden die nicht wagen: Mein Mann ist sehr groß und wenn der mal wütend wird, pariert jeder (bis auf mich natürlich :freches grinsen:).

@Gmurpsie: Wo und wann macht denn das outlet auf?

Gruß, Schussel

Gnurpsie
07.02.2006, 09:08
oh jeh schussel, da hat`s dich aber bös erwischt.. ich würde mich an deiner stelle vermutlich mit einem frischen hefezopf und einer tasse heissem kaba auf dem sofa rumdrücken und fernsehn :-) oder fotos einkleben oder einen kleinen pulli für das baby stricken haha. das werd ich demnächst vielleicht mal spasseshalber machen.ich wünsch dir jedenfalls gute besserung!
ich wiss nicht genau, wann das endspiel ist, aber ich denke so um den 10.juli rum? haha, ja das wärs ja wenn der arzt dann mit dem deutschland-schal laut "oooleee oleeoleeoleee" schreiend in den kreissaal kommt...das weckt vertrauen.. :freches grinsen:

also ich komme aus reutlingen und das outlet (d.h. ich hoffe es ist ein outlet - in Metzingen gibts ja eigentlich fast nur outlets)
hat eine internetseite - allerdings ist nicht sonderlich viel drauf zu sehn:
http://www.4mamis.de/

Robertina
07.02.2006, 09:18
Guten Morgen allerseits!

Ich freue mich auch über jedes Grad mehr, es wird Zeit, dass endlich der Frühling kommt!

Gnurpsie, ich bin gespannt auf deinen Bericht über das Outlet, sobald es geöffnet hat. Gestern ging ich noch die Nitis-Seiten durch, ich habe leider keine einzige Christoff-Hose in meinem Wunsch-Schnitt (Unterbauch) in meiner Größe gefunden. Ich habe mal einige Hosen mit langem Bund anprobiert, da komme ich mir vor wie eine Wurst.

Ab morgen bin ich in der 16. Woche, ET ist Anfang August (also hoffentlich deutlich nach der WM).

Robertina

Robertina
07.02.2006, 09:25
@ Schussel, gute Besserung.

Was tun? Schlafen, schlafen, schlafen - das hilft zumindest mir bei Erkältungen. Und DVDs anschauen, Musik / Hörbücher hören, viel Tee trinken, so richtig Faulenzen...

Alles Gute :blumengabe:!

AllyMcB
07.02.2006, 09:40
Hallo zusammen,

ja, ich hab gestern abend auch festgestellt, dass in meiner Größe die Unterbauchhosen eher Mangelware sind. Trotzdem habe ich mir 2 "Wurstpellen-Hosen" bestellt (dafür aber keine Zeltbeine...). Ich hab inzwischen nur noch 3 Hosen, die mir einigermassen passen..... inzwischen wasche ich die anderen, lege sie in den Schrank, nehm leise Abschied.... :heul:

Wenn ich Eure WM Kommentare durchlese, dann muss ich an die Fährunglücke in 2000 in Griechenland denken, Kapitän und Crew beim Fussball gucken .... könnt Ihr Euch daran erinnern?

Ally

AllyMcB
08.02.2006, 09:01
Liebe Schussel,
wie geht's Dir denn??
Ally

Gnurpsie
08.02.2006, 10:07
Hallo guten morgen zusammen,
wie geht`s euch? genau, und wie gehts schussel?
ich hab heute meinen letzten arbeitstag für diese woche. morgen geh ich zum arzt *bibber* und gleichzeitig *freu*(hoffentlich ist alles ok)
und dann fahr ich übers wochenende zu den schwiegereltern. zum geburtstag. und ich hab nichts vernünftiges zum anziehn.... wie doof!
die fünf teile die ich noch anziehn kann hab ich mir auch separat an eine kleiderstange gehängt. dass ich morgens nicht so lange suchen muss...ein erbärmlicher anblick. ein paar richtig schöne pullis hab ich - schwerenherzens - einer freundin ausgeliehen für ein jahr... `
gibts eigentlich schwangerschaftsbikinis? oder trägt man sowas in der schwangerschaft nicht? bzw. da kann man doch vielleicht einen ganz normalen - grösseren - anziehn, oder wie ist das?

Robertina
08.02.2006, 10:25
Hallo zusammen!

@ Gnurpsie, ich habe in einigen Katalogen Bikinis gesehen, die fand ich alle recht unästhetisch, weil die Hose so asymmetrisch um den Bauch lag. Schwangerschaftsbadeanzüge sahen viel besser aus. Ganz schlimm fand ich die Tankinis, da stand das Obereil vom Bauch weg.

@ Schussel, dir geht es hoffentlich wieder besser :zahnschmerzen:?

Robertina

Schussel
08.02.2006, 10:53
Hallo zusammen!
Das ist ja wirklich lieb, daß Ihr Euch nach mir erkundigt. :blumengabe:
Mir geht es etwas besser, finde zumindest ich. Mein Mann meint, daß er mich selbst per Ferndiagnose am Telefon noch für weitere 4 Wochen krankschreiben würde. :zahnschmerzen:

Die Idee mit dem separaten Kleiderständer ist gut. Ich stehe jeden Morgen vor meinem Kleiderschrank in dem sowieso nichts drinnen ist, was mir noch paßt.

Ich habe mal eine Frau am Strand gesehen, die hochschwanger war und einen Bikini trug. Bei der sah das klassse aus. Ich selber würde einen Badanzug bevorzugen.

Gruß, Schussel

Gnurpsie
08.02.2006, 16:03
so die damen, ich mach mich jetzt erstmal vom acker und wünsch euch allen eine gute zeit bis nächster woche und ein schönes wochenende! jetzt "kennen" wir uns ja auch schon ein paar wochen, da will ich nicht so sang- und klanglos verschwinden...
machts gut bis dahin und grüße,
gnurpsie

AllyMcB
08.02.2006, 17:01
Okay, mal was off-topic:

http://www.zenadsl5692.zen.co.uk/WeAreSinking.swf


... ausserdem mampfe ich grad ein Snikers :hunger: .... mein Magen wird's mir danken. :unterwerf:

Heute hat mich ein Kollege ertappt... ob ich schwanger wäre .... seine Frau hätte auch so eine kleine Kugel gehabt ... und: es sei das beste, was man machen kann! Es würde das Leben zwar grundsätzlich ändern, nix wär wie vorher, aber es sei die beste Ausrede, um keine einzige Überstunde mehr zu machen und das schönste woran man denken kann, wenn's im Job mal wieder nur frustriert. Es würde sich alles relativieren.

:blumengabe: Schussel, alles gute für Dich.

Ally

Robertina
10.02.2006, 12:13
Hallo Mädels,

seid ihr alle schon im Wochenende?
Ally, ich beneide dich, dass du dir wegen eines einzigen Schokoriegels Gedanken machst. :hunger: Ich habe zwischendurch immer wieder Heißhungeranfälle, wenn ich dann nichts esse, fühle ich mich ganz schwach. Bin gespannt, wieviel ich insgesamt zunehme, und ob das dann alles wieder weg geht.

Robertina

Vera80
11.02.2006, 18:30
Hallo zusammen,

ich habe gerade Eure Beiträge von der letzten Woche gelesen ... ich bin momentan beruflich so eingespannt, da hatte ich abends einfach keine Lust mehr irgendwas zu machen. - Aber jetzt bitte keine Hinweise, dass ich mich schonen sollte. Mein Mann hat die Woche schon genug mit mir geschimpft :niedergeschmettert: Er hat ja recht - aber die Arbeit muss ja auch getan werden. Ich habe mir (nachdem es mir Donnerstag und Freitag auch ziemlich schlecht ging - Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme) aber fest vorgenommen, in Zukunft weniger Überstunden zu machen. :allesok:

Kleidungsprobleme: ich habe letztes Wochenende viiel Geld in einem Laden für Umstandsmode gelassen. Am Freitag war ich noch bei H&M, aber nachdem ich auch beim dritten Durchsehen der Kleiderständer nichts gesehen habe, was mir gefällt, bin ich wieder gegangen. In dem Spezialgeschäft habe ich dann gleich drei Hosen gekauft, schön gemischt, eine Überbauch-, eine Unterbauchhose und eine, die auf dem Bauch sitzt (heißt das dann Aufbauchhose??) Momentan habe ich in allen dreien noch gut Luft. D.h. ich muss die Knöpfgummis ziemlich eng stellen. Das hat dann den Effekt, dass man bei den meisten meiner Oberteile die Falten noch sieht ... ich glaube, ich muss mir mal ein paar längere (und vielleicht auch weitere) Oberteile besorgen.

Kindsbewegungen: ich habe jetzt schon ein paar Mal gedacht, dass ich was gespürt hätte, aber so richtg sicher bin ich mir nicht. Mir fehlt der Vergleich ... Da beneide ich dich, Schussel!

Soweit von mir, wenn ich meine guten Vorsätze durchhalte, werde ich in Zukunft hoffentlich wieder regelmäßiger hier zu Gast sein.

LG
Vera

18+2

Gnurpsie
13.02.2006, 08:51
hallo guten morgen ihr lieben,
wie geht`s? hattet ihr ein schönes wochenende?
meins war ja recht lang (und gut)
am freitag war ich beim arzt. sah alles ganz gut aus. aber... natürlich hat er mich auf meine gewichtszunahme von 2 kg angesprochen... nicht besorgt, aber ich solle doch ein wenig darauf achten und zwischen durch 1-2 mal pro woche ein "dinner-cancelling" einlegen (hört sich interessanter an, als "abends nichts essen"und mich mehr bewegen *heul*.aber ich werde mich daran halten, schliesslich hab ich auch keine lust in der schwangerschaft 30 kg zuzunehmen...
ansonsten muss ich jetzt noch eisentabletten einnehmen, weil mein eisenwert zwischen den letzten beiden untersuchungen ziemlich gesunken ist.
es war wieder faszinierend zu sehen, wie gross das kind inzwischen geworden ist. es passt gar nicht mehr voll auf diesen bildschirm drauf.
ich bin übrigens jetzt immer die "chauffeuse" weil ich eh nichts trinken darf... geht`s euch genauso?

Robertina
13.02.2006, 09:33
Hallo Gnurpsie,

schön, dass mit dem / der Kleinen alles in Ordnung ist! Wegen der Gewichtszunahme würde ich mir nicht so große Sorgen machen. Ich habe (obwohl mein ET 2-3 Wochen nach deinem ist) bereits ca 4 kg zugenommen, mein Gyn. meinte auf Nachfrage, das mache überhaupt nichts, weil jede Schwangerschaft (und somit auch die Gewichtszunahme) anders verlaufe. Ich soll nicht auf mein Gewicht schauen. (Das zeigt mal wieder, dass jeder Arzt etwas anderes sagt...Allys Ärztin hätte mir bestimmt die Flugreise im Juni verboten.)

Robertina

Gnurpsie
13.02.2006, 09:47
Hallo Robertina,

ich hab ja mittlerweile auch schon 6 kilo zugenommen seit beginn der schwangerschaft.. das ist schon nicht gerade wenig..ich denke schon auch, dass das ganz individuell ist,wieviel man zunimmt. auch veranlagung und natürlich auch disziplin. aber wenigstens hab ich am wochenende schonmal getanzt ha!... das hat echt spass gemacht.(obwohl ich zu meinem mann mittlerweile einen ziemlichen abstand beim tanzen habe weil er ja auch eine ordentliche kugel bekommen hat haha)
apropos flugreise.. :-) diese woche geht`s bei uns auch noch ins reisebüro wegen der reise auf fuerteventura die wir in der ersten märzwoche machen wollen...

Robertina
13.02.2006, 10:06
Hallo Gnurpsie,

ach so, ich dachte, er regt sich wegen zwei Kilo auf. Tanzen ist sicher gut, ich versuche auch, mich regelmäßig zu bewegen (Spaziergänge u.ä.), wenn ich schon keinen Sport mache. Ich denke, man findet sowieso am besten selbst heraus, was einem gut tut. Natürlich versuche ich, mich einigermaßen gesund zu ernähren und nicht zu viel zu essen, aber wenn ich Hunger habe, kann ich mich auch nicht zurückhalten. :hunger:
Übrigens habe ich jetzt endlich zwei passende Hosen gefunden!

Robertina

Heike_Liesel
13.02.2006, 10:28
Hallo Zusammen,

wie geht es Euch so?
Meine Woe sind herrlich, schlimm nur, daß sobald ich auf dem Sofa liege- ich sofort einschlafe. Geht Euch das auch so? Ich bin sonst so nicht arg müde, aber sobald ich in die Waagerechte gehe- dann schlafe ich ein- egal wie laut der Fernseher ist.

Ich kann auch nur noch Umstandssachen tragen, denn mein Kugelbauch ist enorm. Dennoch habe ich trotz 19.SSW noch gar nichts zugenommen. Auch hierzu sagt meine FA gar nichts. Scheinbar ist das alles gar nicht so schlimm.
Ich wiege 63kg bei einer Größe von 162cm.
Kann das Zunehmen auch an Wassereinlagerungen liegen?

Ich habe nun den Versuch gestartet mich in einem Schwangerschaftsvorbereitungskurs anzumelden, aber irgendwie ist das wohl alles nicht so einfach. Die Hebamme ruft mich hoffentlich zurück, denn die andere war mehr nach der "Russischen Armee-Frau"-Art. Das war super grausam, wenn ich schon nur mit ihr telefonieren mußte.

Ansonsten gehts mir sehr gut, nur scheine ich mir noch mehr Sorgen ums Finanzielle und so zu machen. Manchmal kann ich gar nicht schlafen und ich grübbel nur noch.
Habt Ihr denn auch richtige Sorgen?

Heike

Gnurpsie
13.02.2006, 10:42
also das mit dem grübeln ist mir schon auch bekannt. also z.b. wie das kind unsere beziehung verändert, unser leben etc. aber das passiert hauptsächlich nachts wenn ich aufwache. und das kommt öfter mal vor, wenn ich bereits um sieben auf dem sofa eingeschlafen bin. dann bin ich nämlich nachts um 3 topfit :-) tagsüber hab ich nicht so viel zeit zum grübeln. also versuche ich, mich bis 22.00 uhr wachzuhalten.
zur zeit hab ich ein kleines tief, weil ich nicht mehr so richtig am leben teilnehmen kann.z.b. auf feiern nicht mehr mittrinken kann und geraucht hätte ich am wochenende auch gern. na ja, und ich merke halt vom baby noch nichts. dann empfinde ich die schwangerschaft als endlos lang. ich hoffe, dass ich bald was spüren kann.

Robertina
13.02.2006, 10:57
Auf mich hat die Schwangerschaft einen positiven Einfluss. Ich bin viel zuversichtlicher geworden, obwohl sich (objektiv gesehen) keinerlei Grund dazu habe, rational betrachtet müsste ich mir durchaus Sorgen machen. Insgesamt bin ich trotzdem viel ausgeglichener und weniger launisch. Ich hoffe, dass ich nach der Geburt nicht in ein tiefes Loch falle, wenn sich die Hormone wieder umstellen.
Zunehmen: Ich habe in den letzten Monaten deutlich mehr gegessen, daher wundert es mich nicht. Allerdings habe ich schon recht bald eine Zunahme an Schenkeln, Po und Bauch bemerkt, das waren / sind bestimmt Wassereinlagerungen.
Meine Müdigkeitsanfälle sind weniger geworden, kommen aber immer noch ab und zu vor. Und insgesamt schlafe ich viel mehr.

AllyMcB
13.02.2006, 13:37
ja,
zwar bin ich tagsüber nicht mehr so müde, aber dafür schlafe ich länger.

Sorgen um's finanzielle (und berufliche) mach ich mir auch einige. Nur 50% oder gar nur 40% der bisherigen Nettobezüge führen bei gleichbleibenden Fixkosten zu einigen Grübeleien... mein Freund wird auch nicht mehr verdienen, weil er plötzlich ein Kind und eine teilzeitarbeitende Freundin hat. Nicht, dass mir nicht bewußt ist, dass das sorgenfreie Leben und Geld-ohne-viel-Nachdenken-ausgeben ein Ende hat, es bleibt einfach nix für eine kleine Familie übrig ... :wie?:

Am Wochenende waren wir zum Rodeln auf der Alb. Hab nebenher mal schnell einen kleinen Skirurlaub durchkalkuliert - wie kann man sich das mit Kindern leisten??

Ally

Gnurpsie
13.02.2006, 13:56
eine freundin (mit 8 monate altem kind) hat mir neulich gesagt, dass sie finanziell gar keine probleme haben - obwohl sie nicht mehr arbeitet. wenn man so ein kleines kind hat braucht man nicht mehr so viele klamotten und schminke/kostmetik und fürs ausgehn gibt man auch kaum mehr was aus...na ja. ich geb das mal kommentarlos so weiter :-) aber spass bei seite. irgendwie wird das schon alles gehen. wenn ich im urlaub bin, sind ständig familien unterwegs. egal, ob das in italien, thailand oder
sonstwo. das sind sicher auch nicht alles millionäre. am die kleinen kinder kosten im urlaub ja noch nichts.
wie ist das eigentlich mit der kohle? gehalt bekommt man bis 8 wochen nach der geburt, oder? dann kriegt man noch kindergeld. das war`s, oder? (ich hab mal irgendwas von erziehungsgeld gehört. was ist das eigentlich?

Heike_Liesel
13.02.2006, 13:59
AllMCB,

ich kann das alles gut verstehen, denn uns gehts genauso. Verdiente ich bisher 1350,- habe ich dann mit Kind und Teilzeitjob( inkl. Kige) nur ca. 1000,-.
Aber die Fixkosten bleiben... zumind, das erste Jahr noch (laufender Autokredit).
Ich rechne nachts immer wieder durch, wo ich Sachen vorzeitig ablösen kann, damit die Fixkosten weniger werden. Habe ich doch schon mein Auto verkauft und einiges beglichen, damit die Aussenstände weniger werden. Ich dreh mich im Kreis.
Mein Freund macht sich da vielleicht auch Gedanken, aber die Angst sitzt nicht ganz so tief.

Ich hoffe, ihr könnt damit besser umgehen- aber manchmal weiß man einfach nicht weiter.

Heike

Gnurpsie
13.02.2006, 16:21
einschränken muss man sich bestimmt. aber steuerlich ändert sich doch auch was zum vorteil,oder? also mein mann bekommt dann mehr kohle raus. da gibts doch bestimmt auch irgendwas für unverheiratete eltern, oder?
ich hab eben bei einer hebamme angerufen. und jetzt bin ich auch schon für einen PARTNER-geburtsvorbereitungskurs angemeldet hoho.. anscheinend war ich recht spät dran mit der kontaktaufnahme, denn der kurs im juni ist schon voll! das muss man sich mal vorstellen. jedenfalls macht sie nochmal extra einen partnerkurs und da konnte ich mich dann noch anmelden. (2 abende ohne partner, 3 abende mit) na ja, wenn ich mir vorstelle, mit meinem liebsten zu so einer veranstaltung zu gehn könnte ich mich jetzt schon schlapplachen.. allerdings ist das ja mitten in der wm... das ist natürlich weniger gut.
aber dort kann ich auch "yoga für schwangere" machen, und da schickt sie mir jetzt broschüren zu. ich werde also aktiv :-)
falls ihr also einen vorbereitungskurs machen wollt, dann wäre wohl jetzt der zeitpunkt, sich anzumelden...
sag mal schussel, bist du immer noch krank???

Schussel
13.02.2006, 20:03
@Gnurpsie:
Ob ich noch krank bin, ist schwer zu beantworten. Mein Mann meint ja, meine Ärztin auch; ich bin der Überzeugung, daß ich schon arbeitsfähig bin. Wollte es heute langsam angehen lassen und einen Teil meiner Überstunden abbauen. Bin leider erst nach fast 11 Stunden aus dem Büro gekommen. (Ich arbeite laut Arbeitsvertrag nur 6,5 Stunden pro Tag).

Die steuerlichen Vorteile haben nur verheiratete Paare. Denn als nicht verheiratetes, aber zusammenlebendes Paar, hat man nicht einmal Anspruch auf Steuerklasse II. Die lohnt sich aber auch nicht wirklich. Ist nur minimal besser als I. Steuerklasse 3 lohnt sich wirklich, wenn nur einer arbeitet. Also bei uns macht das einige hundert Euro aus.
Finanziell einschränken muß man sich sicher, wenn man bisher sein gesamtes Geld für das tägliche Leben benötigt hat. Bei uns kommt noch hinzu, daß mein Mann dann nicht nur mich und die beiden Kinder, sondern auch noch 2 Haushalte finanzieren muß. Aber bis einschließlich September bekomme ich noch mein Gehalt (Mutterschutz und Urlaub), und wenn alles gut geht, gehe ich im März wieder zu 50% arbeiten (und lasse einen Großteil meines Gehaltes beim Kindermädchen).
Ach ja und Erziehungsgeld gibt es nur, wenn das Einkommen nicht allzu hoch liegt.

Gruß, Schussel

Gnurpsie
14.02.2006, 08:54
guten morgen an alle :-)
@schussel:
das ist aber lang wenn du 11 stunden am arbeiten bist (erst recht, wenn du noch krank bist und eigentlich einen 6,5 stunden tag hast) hast du viel druck bei der arbeit? das ist doch sicher nicht so toll jetzt für dich mensch. hat dich keiner vertreten während du krankgeschrieben warst? ich bin zur zeit dermassen unmotiviert bei der arbeit, ich könnte auf keinen fall überstunden anhängen. für mich ist es schon total übel, dass ich täglich um sieben das haus verlasse und dann gegen 18.00 uhr erst wieder nach hause komme. durch die lange anfahrtszeit. dann kommt zu hause noch der ganze haushalt und kochen... walken... was man halt so alles noch machen sollte. vielleicht gar nicht schlecht, wenn ich heute abend mal "dinner cancelling" mache, dann wird mir wenigstens das kochen erspart.
zwei haushalte mit einem gehalt zu finanzieren ist sicher nicht einfach. das kann ich mir vorstellen. und dann das hin- und herfahren am wochenende kostet ja auch geld.. anfangs hat mein mann auch 550 km weiter weg gewohnt. da ging einiges an spritgeld drauf.
ich schätze schon auch, dass wir das - auch bei einem haushalt - spüren müssen, wenn nur noch ein gehalt da ist. aber es fallen benzinkosten weg die ich jeden tag auf dem weg zur arbeit verbrate. das sind auch sicher 150 euro im monat. ich hab jetzt noch keine ahnung, wie lange ich zu hause bleiben werde. ein jahr aber ziemlich sicher. und dann würde ich gerne ein paar stunden arbeiten. am liebsten mal ganz was anderes. nicht im büro,und auch nicht so weit weg von zu hause und dem kind :-)

Heike_Liesel
14.02.2006, 09:29
Hallo Ihr,

mir geht es eigentlich auch so, daß ich nur so viel wie nötig auf Arbeit bin.
Ich gebe mir zwar besonders viel Mühe richtig hübsch zu sein und bemühe mich auch sehr auf mein Äußeres zu achten, damit ich mich wohler fühle.
Gestern abend habe ich einen besonderen Wellnesstag eingelegt, erst habe ich was Schönes gekocht und anschließend in die Badewanne-Bauch massieren-lange ölen-Maske-Haarkur... hmmmm ich war im völligen Einklang mit mir und der Welt.
Abends im Bett hat es auch richtig gestrampelt... fühlte sich wie ein kleines Klopfen an. Wie fühlt sich das bei Euch an?

Mein Freund und ich haben uns gestern auch wieder über die Finanzen unterhalten- für mich stellt sich langsam auch als Thema dar, daß wir monatlich seine Mutter finanziell seid 15Monaten unterstützen. Sie lebt von Harzt4 und kann nur mit unserer Hilfe die Miete tragen. Das ist auch alles sehr tragisch, aber wie soll ich die Frau bis zum Tod finanzieren? Es ist kein Streitthema, aber ich glaube daß wir das auf Dauer nicht machen können. Er sieht das anders.
Damit scheine ich mich wohl abfinden müssen, aber es macht mich super wütend.

Ich glaube auch, daß man daheim mit Kind einen anderen finanziellen Aufwand, wie bisher, mit Kantinengeld - Benzingeld.

Heike

Schussel
14.02.2006, 17:20
@Gnurpsie: So wild ist das nicht mit dem Druck auf der Arbeit. Ich fühle mich jetzt auch wieder ziemlich gut. Ich habe zwar eine Vertretung, aber die war bis einschließlich gestern im Urlaub. Also haben schon andere meine und ihre Arbeit (die ich hätte machen müssen) die letzte Woche erledigt. Gestern hatte ich 2 Sitzungen, die zusammen fast 7 Stunden gedauert haben. Und dann bist Du eben schnell bei 11 Stunden, auch wenn du fast nichts machst.
Bezüglich des Geldes sage ich mir, daß es viele Menschen gibt, die von weitaus weniger leben müssen. Und da ich - wenn alles gut geht - nur 5 Monate ohne Gehalt bin, ist es ja nicht so schlimm.
Ich finde es übrigens komisch, daß Dir Dein FA rät, abends nichts zu essen. Sicher muß man nicht tonnenweise Süßigkeiten essen (wie ich) aber gleich das Abendessen wegzulassen finde ich schon blöd. Ich habe mir vorgenommen mich wieder etwas mehr zu bewegen. Mal schaun, ob es beim Vorsatz bleibt.

@ Heike_Liesel: Das mit der Unterstützung Deiner Schwiegermutter ist natürlich schon blöd, wenn nur einer verdient. Man müßte halt durchrechnen, ob es Euch dann noch reicht. Aber so einfach am Exitenzminimum verhungern lassen kann man die Frau ja auch nicht. Schon schwierig die Situation.

Gruß, Schussel

Gnurpsie
15.02.2006, 09:26
@schussel:
na dann gehts ja nochmal mit deinem job. in besprechungen sitzen ist ja eigentlich nicht so tragisch. ich frag mich, wie das frauen machen die am band stehn oder in der gastronomie tätig sind. das muss ja übel sein.
wenn ich über die finanzen nachdenke dann bin ich optimistisch. ich sehe das auch so, dass es familien gibt, die mit weniger geld auskommen müssen und ich hab keine probleme mich materiell eine zeitlang einzuschränken. in meinem alter ist ja eigentlich schon alles da an hausrat, da kann man sich auch mal eine weile zurückhalten. genauso ist es für mich selbstverständlich meine familie und guten freunde zu unterstützen wenn es irgendwie geht.und dafür selbst auf was zu verzichten wenn notwendig. natürlich wünscht man sich, das junge familienglück uneingeschränkt zu geniessen. aber das leben ist halt kein wunschmenü und es kann einem ganz schnell ein strich durch die rechnung gemacht werden. als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin kam gleichzeitig raus, dass in meiner engsten familie jemand unheilbar an krebs erkrankt ist. das war total furchtbar. aber irgendwann sagte ich mir, ich hab wenigstens noch etwas auf das ich mich freuen kann. etwas das mich aufbaut.
wo steckt eigentlich Ally?? :-))

Heike_Liesel
15.02.2006, 10:01
Hallo,

ich würde auch gerne etwas positiver entgegen blicken, daß wir monatlich mit 100,- EUR seine Mutter unterstützen. Sie wohnt halt in Sachsen und somit sehr weit weg von uns. Sie muß ja auch nicht in einer Vier-Zimmer-WHG bleiben oder? Naja, da bin ich wohl etwas zuuu flexibel. Egal.
Für mich ist es einfach demütigend, daß sie sich noch nicht einmal bedankt hat. Das ist für mich das Harte. Sie empfindet es als normal, daß sie von allen ihren vier Kindern unterhalten wird. Ansonsten habe ich nichts gegen sie- auch menschlich ist sie echt okay.
Froh bin ich dennoch, daß ich wenig Kontakt mit ihr habe, denn sonst würde mir ihr unzureichender IQ ständig auffallen.

Heike

Gnurpsie
15.02.2006, 10:02
ach so... nochmal zum thema: abendessen ausfallen lassen....
mein arzt sagte mir, dass ich von 12-15 kilo bereits 6 verbraucht hätte.. das hat mich schon ziemlich gewundert, weil ich viele frauen kenne die in der schwangerschaft 25 kilo und mehr zugenommen haben...
ausserdem sagte er, dass trinken viel wichtiger sei. es gibt ja viele frauen die abnehmen in der schwangerschaft, weil sie sich dauernd übergeben müssen. das schadet dem kind wohl nicht, so lange sie genug flüssigkeit aufnehmen. na ja. ich hab das mit dem "dinner-cancelling" jedenfalls noch kein einziges mal geschafft. egal, wie fest ich mir das vorgenommen hatte...
kennt ihr die frauenfiguren von "nicki de saint-phalle"?
so ähnlich sehe ich mittlerweile aus. nur nicht so bunt :-))

Heike_Liesel
15.02.2006, 10:12
Hallo Gnurpsi,

in welcher Woche bist Du denn?
6 Kilo klingt eigentlich nicht dramatisch. Warst Du denn sehr schlank vor Deiner Schwangerschaft? Vielleicht kommt es Dir deshalb so viel vor?!
Ich habe mal gehört, daß manche Frauen stärker zu Wassereinlagerungen dendieren und somit auch Gewichtsmäßig mehr draufhaben. -> Was ja nicht heißen soll, daß man deswegen kugelrund ist.
Ich war gestern abend richtig schön Essen und das tat meiner Seele gut, auch wenn es sich heute morgen auf der Waage niederschlug mit 300g mehr. Buh!!!
Ist Du gern was BEsonderes abends? Warum soll man denn das Abendessen ausfallen lassen? Hauptsache Dir gehts gut und an die vielen Aussagen kann man nicht sein Morgengebet ausrichten.

Heike

AllyMcB
15.02.2006, 11:23
Hi,

bin wieder da ... war unterwegs ...

Eines vergesse ich dann doch immer wieder, dass glücklicherweise die Einkommensteuer sich verringert (oder erhöht, je nachdem, wie man's nimmt), so dass 50% Arbeit nicht 50% vom derzeitigen Nettogehalt bedeutet. Abgeschätzt verringert sich die EkSt bei mir von ca. 32% auf irgendwas um die 20%. Puuhh ... aber interessant, sich dann den tatsächlichen Stundenlohn auszurechnen :smile: wird besser ...

Ich hab inzwischen ein Jobangebot von einer interessanten Firma bekommen. Nicht, dass es mit leidtut, dass ich schwanger bin, aber ich bedauere es unendlich, dieses super-gute Angebot ablehnen zu müssen.

Mein Chef, der weiss immer noch nix (ist morgen fällig), hat die tolle Idee, was ich so demnächst arbeiten werde - "grosses kommt auf Dich zu" - aha. Ich glaube, ich werde irgendwie einen Kompromiss finden müssen, dann doch ab Okt. wieder tageweise zu arbeiten. Schaunmer mal, ob (und wie) mein AG mir entgegen kommt. ... Karriereknick läßt grüßen.

Am letzten WoEnde habe ich eine alte Schulfreundin mit zwei Kleinkindern besucht. Sie arbeitet nicht, entsprechend eng ist's finanziell, aber eines habe ich auch festgestellt: 7 Tage, 24h Kinder um mich rum ist einfach nichts für mich. Ich habe die Kleinen sehr genossen, war aber auch froh, am Montag wieder im Büro zu sein und mich mit anderen Themen zu beschäftigen.

Essen... ja, da war noch was. Ich muss nämlich immer noch mit meinen "Standardhosen" auskommen, da die Internetbestellung auch nach 2 Wochen noch nicht eingetroffen ist. Sollte da wohl mal nachfragen?

Ich mache mir Sorgen um meinen Hämoglobinspiegel. Eisentabletten wollte ich nicht futtern, die stopfen nämlich und ich finde nichts schlimmer, als einen doppelt-gefüllten Bauch zu haben :unterwerf: gibt's andere Möglichkeiten?

Yoga .... seufz ... ich komm einfach nicht dazu.

Ally

AllyMcB
15.02.2006, 13:07
Schussel,
sei vorsichtig mit der vielen Arbeiterei... ich hatte kürzlich einen Kreislaufzusammenbruch nach zwei 10h-Tagen .... nicht wirklich spannend... spar Dir das.
Ally

Gnurpsie
15.02.2006, 13:36
ja, ich weiss genau wie sich eisentabletten auf die verdauung auswirken :-)
ich nehm die dinger jetzt seit einer woche... schon echt ätzend. in manchen nahrungsmitteln ist besonders viel eisen. aber ich hab schon wieder vergessen, in welchen. das kann man sicher irgendwo nachschlagen. aber sicher kommt das dann auch noch auf den eisenwert an, einen kleinen mangel kann man vielleicht mit entsprechenden nahrungsmitteln ausgleichen.
wenn ich jetzt noch keine schwangerschaftshosen hätte, dann hätte ich nur noch die möglichkeit jogginghosen ins büro anzuziehn... ich passe in keine einzige normale hose mehr rein. du kannst echt froh sein, ally...

AllyMcB
15.02.2006, 15:04
Eisen ist in Vollkornprodukten, Fenchel, Gurken, Hülsenfrüchte und Spinat drin (musste nach meiner Rückkehr vom Doc doch gleich zuhause im Brockhaus Ernährung nachschlagen). Aber: Kaffee und Spinat haben einen recht hohen Anteil von Oxalsäure, die verhindert, dass der Organsismuss das Eisen aufnimmt.
Viel Müsli zum Frühstück hilft also nix, da der Kaffee dazu wieder alles zunichte macht ...
Linsen ess ich für mein Lebtag gern, aber nach einem halben Teller fühl ich mich wie ein Heissluftballon (mit Bohnen kann man mich allerdigs jagen).

... ja, aber ich würde liebend gern mal einen kleinen Tritt bekommen.. ist alles so still. Ob da drin wohl alles okay ist?

Meine Schulfreundin hat mir drei wollende Umstandskleider geliehen, die sehen so richtig poppig aus :freches grinsen:

Ally

Heike_Liesel
15.02.2006, 15:15
Hallo,

bisher habe ich wenig aufs Essen geachtet. Dennoch ist das sehr interessant, was Du grad alles geschrieben hast.
Ich entwickel so langsam etwas Hunger und freu mich sehr, daß heute abend Griechisch Essen gehe mit meinen Mädels.

Was tut ihr, damit es Euch richtig gut geht?

Heike

Robertina
15.02.2006, 18:08
Hallo!

Ich war bei der Fruchtwasseruntersuchung. Bei dieser Gelegenheit wurde ich genau ultrageschallt und vom Spezialisten eine Woche zurückdatiert...bin gespannt, was der Gyn dazu sagt. Bestimmt seid ihr schon lange aus dem Krankenhaus zurück, während ich im heißen August noch immmer auf das Kind warten muss!

Robertina

AllyMcB
15.02.2006, 18:16
;-) arbeiten ...

ehrlich gesagt, muss ich heute dringenst was zum Essen einkaufen gehen und zuhause aufräumen. Viel Erholung ist da nicht drin ...

:hunger: Am Wochenende sind wir zum Grünkohlessen eingeladen, bin ja mal gespannt, wieviel ich von dem Zeugs essen kann.... vermute, es wird genauso ein Desaster wie mit Linsen (und Spätzle).

Ally :ahoi:

Robertina
15.02.2006, 18:28
Ich versuche, mir meine kleinen Oasen zu schaffen bzw. beizubehalten...ein schönes Bad, ein schöner Film, ein schönes Buch...Dinge, die nicht so aufwändig sind. Als ich endlich eine passende Hose gefunden habe, war das auch ein kleines Glücksgefühl.
Beim Essen versuche ich eher, es mir n i c h t zu gut gehen zu lassen, nachdem ich in den letzten Monaten zu sehr geschlemmt habe. Ich esse zwar weiter gut und gerne , aber ich bemühe mich wieder um gesündere Ernährung.

AllyMcB
15.02.2006, 18:32
Ach was, Robertina,
dem kleinen Kind wird's bestimmt langweilig da drin ....
Meine Schulfreundin hat gemeint, vergiss das Geschwätz der Ärzte, nimm einen Kalender, überleg, an welchem Tag es passiert ist und dann berechne den Geburtstermin.

Mein FA zweifelt das Datum meiner letzten Regel an .... aber ich kann ihrem berechneten Termin auch so ungefähr zustimmen (inzwischen der 22.7.), wenn ich mir einen Kalender schnappe. Mein Freund und ich haben es mit Sicherheit nicht darauf angelegt, dass ich schwanger werde ... war wirklich Zufall... entgegen aller Fruchtbarkeitskurven ... so ist's halt. :smile:

Ally

Robertina
15.02.2006, 19:04
Hi Ally, :ahoi:

das glaube ich auch. Nach meiner Berechnung ist der Termin genau zwischen denen von den beiden Ärzten berechneten. Und höchstwahrscheinlich kommt es sowieso innerhalb von 2-3 Wochen vorher oder danach. Das meinte übrigens auch der Arzt.

AllyMcB
16.02.2006, 09:21
Moin,
schon das Buch "Working Mum" gelesen? :smile:
Ally

Heike_Liesel
16.02.2006, 10:31
Hallo IHr Lieben,

ich habe meine Blusen aus meiner "Moppel-Zeit" wieder entdeckt und versuche mich jeden morgen sehr stilvoll in die Bank zu schleifen. Somit fühle ich mich viel wohler und auch wieder attraktiver, nach der ganzen Hektik.
Im Moment geht es mir echt super gut, weniger Übelkeit und etwas Appettit wieder. Etwas plagt mich Nasenbluten morgens und einen abartigen Durst. Mittlerweile stehe ich mehrfach nachts auf und muß ständig aufs Klo. Das ist nervig, außerdem rumpelt es nachts im Bauch. Vielleicht streckt sich Krümmel nun und will das ich umherlaufen, damit es nett schaukelt. :)

Ach.. noch so lange bis ich mal erfahre, was es werden wird. Ich dendiere zum Buben.
Am 02.03. steht die nächste Untersuchung an und hoffentlich outet es sich dann.
Ich würde so gerne loslegen mit dem Streichen und Einrichten des Zimmers, daß ich es kaum erwarten kann.

Ansonsten fällt mir auf, daß ich unheimlich viel lese... Das habe ich noch nie gemacht, bin immer eher so der PC-Fuzi. Seid meiner Schwangerschaft habe ich einige Bücher gelesen, mehr als in meinem bisherigen Leben.

Rubina;
Das Frauengefühl täucht eben nicht. MEnsch, ich habe mich voll gefreut.

Heike

Robertina
16.02.2006, 11:42
Hallo Heike,

ich war auch überzeugt, dass es ein Junge ist...und nun bekam ich gerade das Ergebnis von der Gen-Untersuchung. Es ist ein Mädchen :jubel: :smile: :jubel: !

Robertina

Gnurpsie
16.02.2006, 11:47
hallo an alle,

und dir herzlichen glückwunsch zum mädchen robertina! ich glaub du bist die erste von uns, die nun schon weiss, was es wird oder?
bei meinem letzten besuch beim arzt (anfang 18. woche) hat der arzt noch gar nicht danach geschaut!

gestern haben wir die reise gebucht. am ersten märz gehts los. eine woche gran canaria, eine woche sonne! nun stehe ich natürlich wieder vor dem klamottenproblem. ich muss jetzt also dringend sommersachen beschaffen in den nächsten zwei wochen! aber ich freu mich tierisch darauf. weil ich mich zur zeit eben auch ziemlich fit fühle und total lust auf eine reise habe. die letzte für längere zeit. und wahrscheinlich erstmal die letzte zu zweit...

Schussel
16.02.2006, 14:43
Hallo!
Ich hatte heute morgen den festen Vorsatz mich beim Essen zu zügeln. Nichts wars. Aber ich hatte auch denkbar schlechte Bedingungen für einen solchen
"Gesundessensstart". Angefangen im Büro. Eine meiner Mitarbeiterinnen hat ihrem Ärger Luft gemacht. Das hieß für mich 1 Stunde zuhören und ihr doch nicht helfen können, da ich leider an der Situation nichts ändern kann. Dann eine weitere unbefriedigende Besprechung.... Dann habe ich entdeckt, daß mein Sohn den Schweinestall in seinem Zimmer, den er vor einigen Wochen aufräumen mußte, einfach in eine andere Schublade verfrachtet hat. Super, jetzt werde ich schon von einem 8-jährigen hinters Licht geführt.
Gruß, Schussel

Gnurpsie
16.02.2006, 16:32
ich nehme mir das auch jeden tag ganz fest vor.. das mit dem gesund und weniger essen... und heute wurde mir auch von einer kollegin ein strich durch die rechnung gemacht. indem sie mit einer tüte berliner ins büro reinkam.. ich schaffe das nur, wenn absolut nichts zu essen da ist oder wenn ich schlafe.und das dinner-cancelling hab ich noch an keinem einzigen abend durchgezogen... wahrscheinlich kann ich das erst wieder eine woche vorm nächsten arztbesuch. aber da bin ich im urlaub. also doch schlechte karten...
haha ganz schön clever von deinem kleinen. aus den augen, aus dem sinn. vielleicht kündigst du ihm einfach mal den besuch der super-nanny an. vielleicht zieht das beim aufräumen. ich schau das zur zeit immer.

AllyMcB
16.02.2006, 20:04
Berliner, mh ....
hab ich letzten Sonntag auch versucht, hatte dann wieder Sodbrennen :knatsch:

Jedenfalls hab ich heute meinem Chef "gebeichtet", dass ich ab Juni so für ein paar Wochen oder besser gleich Monate ausfallen werde...
Er hat's ganz locker aufgefasst. Und für ihn ist klar, dass ich trotzdem die "grosse Aufgabe" übernehmen werde, auch wenn dann jemand mich für eine Zeit vertreten muss, oder mich jemand unterstützt, wenn ich weniger arbeiten werde.
Hab ich erwähnt, dass mein Chef in Detroit sitzt und wahrscheinlich die amerikanische Arbeitswelt intus hat? Frauen, die nach 6 Wochen wieder voll einsatzfähig sind?

Mit einem deutschen Chef hätte ich mich wohl für Jahre ins Abseits begeben ...

Okay, nächste Hürde ist die Personalabteilung. Die ist dann aber richtig deutsch :niedergeschmettert:

Ach ja, beginne gerade mit der 11 Bürostunde.
Muss hier dringest raus.
:schild genau:
Hab heute erfahren, dass meine Hosen morgen eintrudeln sollen... na denn...
Bis morgen, in aller Frische.
Ally
Und, logo, ich hab eine Tochter bestellt.
:freches grinsen:

Gnurpsie
17.02.2006, 08:37
hallihallo - TGIF!!!!

sodbrennen hab ich auch oft. aber bei den vielen verschiedenen nahrungsmitteln die ich zu mir nehme lässt sich schlecht sagen, woher das sodbrennen kommt.
Ally, bei dir kommts also von dem süssen zeug?
und bei dir sieht man noch nicht von 20 m entfernung, dass du nicht mehr ganz allein unterwegs bist? hier bei mir hätten sie spätestens vor vier wochen von selbst gemerkt, was mit mir los ist... und auffallend zugenommen hab ich ja noch früher.
wie lange möchtest du dir nochmal eine auszeit gönnen? hast du dann schon eine ahnung, wo du dein wunsch-mädchen (das weisst du noch nicht sicher, oder?) dann unterbringen kannst?
heute abend krieg ich auch einen sack voll schwangerschafts-klamotten von einer freundin die inzwischen eine kleine tochter hat *freu* hoffentlich ist da was brauchbares dabei.

Robertina
17.02.2006, 08:50
Guten Morgen allerseits!

Ally, das mit dem Job hört sich doch super an! Wenn der Chef eine positive Einstellung hat, wird sich schon eine Lösung finden.

Gnurpsie, auch dein Urlaub klingt gut! Bei uns klappt es im März leider erst einmal aus Zeitproblemen nicht, nun hoffen wir auf April.

Sodbrennen tritt bei mir immer auf rätselhafte Weise auf, am schlimmsten war bisher eine Portion Pommes, die konnte ich dann nicht mehr aufessen, so weh tat es.
Süßigkeiten machen eher nichts aus :freches grinsen: darauf könnte ich wohl nicht verzichten! Und die Hausmittel (Milch, Mandeln) helfen leider auch nicht.

Obwohl mein Bauch deutlich dicker ist, haben viele in meiner Umgebung noch nichts bemerkt...die denken bestimmt, ojeoje, jetzt wird auch die früher so schlanke Robertina ganz schön dick :smirksmile:

Heike_Liesel
17.02.2006, 09:53
Hallo Ihr,

Sodbrennen habe ich ganz selten und ich dachte daß bekommt man zum Beispiel auch von Streß und so. ;( ich steh auf´m Schlauch!

Ich war letzte Woche eigentlich ganz froh, daß ich mit gesundem Appettit auch wieder beim Startgewicht von 64kg angelangt bin. Mittlerweile ist es schon wieder rückläufig, laut Waage-> auch wenn mein Bauch enorm wächst. Warum nehme ich nicht zu?
Gestern abend besuchte ich eine Freundin, die bereits in der 33SSW ist und nicht wie ich in der 20.SSW -> danach fand ich meine Murmel eher lächerlich. Ohje, wenn ich sehe wo das noch hingeht, dann wird mir ganz schlecht.

Heute habe ich mir vorgenommen endlich nach einigen Dinge in Katalogen zu sehen, und mir ein Stillkissen zu bestellen, vielleicht hilft es als Seitenschläferkissen mir beim Schlafen. Nachts wache ich pünktlich um 0.00 Uhr und um 3.30 Uhr auf, mein Körper ist wohl schon voll aufs Stillen programmiert. :)

Was habt Ihr denn schon alles organisiert?
Ist schon jemand vollständig -> Kinderzimmer/ Klamotten/ Ausstattung/ MaxiCosi/ Kinderwaagen und so weiter?

Heike

Robertina
17.02.2006, 10:13
Ich habe noch überhaupt nichts organisiert! Der Sommer scheint mir noch so weit weg zu sein, außerdem muss ich erst mal Platz schaffen, um die Dinge unterzubringen. Und dazu fehlt mir gerade die Zeit. Kinderzimmer gibt's leider erst mal keines, am Anfang wird Töchterchen im Schlafzimmer bleiben, dann müssen wir weiter sehen.

Gnurpsie
17.02.2006, 10:41
ich hab auch noch nichts. ausser ein paar bücher und zeitschriften über schwangerschaft und mein schwangerschaftsöl und den rubbelhandschuh :-)
bei uns ists so ähnlich wie bei robertina. wir sind im moment am renovieren eines zimmers. bevor das nicht fertig ist, können wir eh nichts anschaffen, weil es keinen platz gibt. aber es ist ja auch noch total früh.

AllyMcB
17.02.2006, 12:04
wir haben auch noch nichts, bis auf einen Stubenwagen, der in der Wohnung steht, als Mahnmal, dass da was im Anmarsch ist... :blumengabe: ... Kinderzimmer gibt's ersteinmal nicht, planen aber gegen Ende des Jahres umzuzuziehen.

Wo ich das Kind unterbringen werde? Gute Frage .... darum werd ich mich wohl in Kürze kümmern müssen.
Wahrscheinlich geht das nur tagsüber, so zwischen 9 und 17 Uhr mit vorort Besuch ... :gegen die wand:

Ally