PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Änderung Bankverbindung - manche Kunden kapieren es nie....



Fussl
14.07.2011, 11:22
Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem die Bank geweselt. Im Moment laufen noch beide Konten parallel, was sich aber bald ändern soll.

Bei den letzten Rechnungen habe ich FETT und GROSS mit KASTEN DRUM RUM die neue Bankverbindung angegeben, inkl. TEXTMARKER in leuchtenden Farben.

So ein paar Hirbel von Kunden scheinen aber blind zu sein und haben wieder auf das alte Konto überwiesen.

Meine Frage: wie deutlich soll ich es den Kunden denn noch sagen? In spätestens 4 Wochen gibt es nur noch das neue Konto. Wenn dann jemand auf das alte überweist geht das Geld zurück und ich habe keine Lust dass uns dann hier Kosten entstehen (entstehen dann doch, oder).
Will ich ja auch nicht für meine Kunden, nur: wie bekomme ich es hin, dass es auch JEDER versteht und nur noch das neue Konto genutzt wird???

Danke für einen guten Tip
Fussl

Opelius
14.07.2011, 11:28
indem Du Überweisungsformulare mit der neuen Bankverbindung dabeilegst. Mit dem richtigen Programm kannst Du auch Kundennummer und Rechnungsnummer und den Rechnungstbetrag mit eindrucken.

Promethea71
14.07.2011, 12:02
Das wird auch nicht unbedingt helfen, denn die meisten Leute die ich kenne arbeiten mit Online-Banking und nicht mit manuellen Überweisungen. Und die die manuell ausfüllen gucken dabei ja am ehesten auf die aktuelle Rechnung.

Und das Problem bei einigen (ist mir auch schon passiert) mein Programm merkt sich die Kontonummer zum Namen und wenn ich das nicht ändere, dann nimmt es natürlich die alte Kontonummer.


Meines Wissens entstehen dir aber keine Gebühren, wenn der Kunde falsch überweist, er bekommt das Geld zurück mit dem Hinweis Konto erloschen und wenn er gelegentlich seine Kontoauszüge prüft, dann merkt er es und sucht dann deine Rechnung und überweist richtig.

Das Problem habe ich auch bei einem Konto, das ich gekündigt habe und bei einigen dauert es länger, bei anderen geht es schneller. Und mehr als das was du tust, kannst du eigentlich nicht machen.

Liebe Grüße

promethea

PiusStuttgart
14.07.2011, 12:43
Warum so aufgeregt. Da ist eben Deine "alte" Kontonummer in dessen BankingProgramm hinterlegt. Da kannst anmarkern soviel Du willst.
Wenn dann das neue Konto nur noch da ist, dann merkt er es, weil die Zahlung zurückgeht.
Warum machst Du überhaupt ein neues Konto auf?

Lass doch das alte zusätzlich bestehen. Wo ist der Nachteil?

Utetiki
14.07.2011, 13:37
Lass doch das alte zusätzlich bestehen. Wo ist der Nachteil?

Ein Nachteil können Kosten sein, die durch die Kontoführung bedingt sind.


Fussl, Kosten entstehen Dir durch die Bank keine, wenn Zahlungen aufgrund der Kontolöschung zurück an den Auftraggeber gehen. Auf der anderen Seite hast Du natürlich einen Aufwand, falls Du deswegen mahnen musst.

Ich war jetzt aber so ein Hirbel und habe die neue Kontoverbindung eines Lieferanten verschlafen.
Das Geld wurde mir wieder gutgeschrieben, gleichzeitig aber auch 3 € der Bank belastet als "Unterrichtungsgebühr".

Nett, mich hat bloß von den Kadetten niemand unterrichtet. Ich wüsste auch nicht worüber, es sei denn die Rückbuchung wäre die "Unterrichtung". Das fand ich starken Tobak und habe reklamiert. Mit Erfolg.

Hast Du mal versucht, die Stammkunden mit einer Lastschrifteinzugsermächtigung zu "ködern"?
Das ist doch für die Kunden die bequemste Art zu zahlen. Und Du hast Dein Geld immer schnbell auf dem Konto.

PiusStuttgart
14.07.2011, 20:32
Lastschrift hört sich erst mal gut an. Aber hat nachteile. Der Kunde kann 6 Wochen lang zurückgeben. Und daher erklärt dir die Bank (also Deine Bank), dass sie dir eine Kreditlinie dadurch einräumt. Und das ja ganz toll von der Bank ist. ne ne.

Und die guten Kunden zahlen eh schnell / sofort. Die anderen, die langsam bis schleppend zahlen, geben Dir eh keine Einzugsermächtigung.

frank60
17.07.2011, 07:38
Wenn die Kunden nicht wären, dann gäbe es diese Probleme nicht.
Jeder vernünftige Unternehmer weiß, was es bedeuten kann, wenn er das Konto wechselt.
Es soll Unternehmer geben, die haben hunderte Überweisungen, die geben nur die ersten paar Buchstaben in das Online System ein und dann erscheint automatisch das Konto usw. so dass nur noch die Rechnungsnummer ergänzt wird.
Vielleicht ist es preiswerter das alte Konto weiter laufen zu lassen, als wenn du die Erträge eines genervten Kunden verlierst.

Eteterfon
17.07.2011, 18:24
Ich denke, wie Du das machst, ist das schon ok. Im Zweifel muss halt jemand nochmal überweisen. Denn auch wenn Kontoverbindungen hinterlegt sind - wenn ich eine Rechnung vor mir habe (vorausgesetzt, ich bin da der Buchhalter/Finanzmensch) und sehe was fett markiertes wie das, werde ich doch in der Regel die besagte Bankverbindung anpassen. Mag Schluderer geben, die das nicht tun - aber die kriegen es dann schon mit wenn das Geld zurückkommt.

@Frank: Wieso bitte man nicht das Konto wechseln dürfen? Du implizierst ja, dass Fussl demnach "unvernünftige Unternehmerin" ist. Für einen Kontowechsel kann es aber diverse Gründe geben und seh nicht, wieso das ein Mega-Problem sein sollte. Denn auch derjenige, der die ersten Paar Buchstaben in ein System eingibt und dann die Rechnungsnummer dazu - hat doch die Rechnung mit dem fett markierten Hinweis vor sich liegen. Oder?

Inaktiver User
17.07.2011, 18:35
Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem die Bank geweselt.

:freches grinsen:




Sorry ; -)

PiusStuttgart
24.07.2011, 19:01
Ich denke, wie Du das machst, ist das schon ok. Im Zweifel muss halt jemand nochmal überweisen. Denn auch wenn Kontoverbindungen hinterlegt sind - wenn ich eine Rechnung vor mir habe (vorausgesetzt, ich bin da der Buchhalter/Finanzmensch) und sehe was fett markiertes wie das, werde ich doch in der Regel die besagte Bankverbindung anpassen. Mag Schluderer geben, die das nicht tun - aber die kriegen es dann schon mit wenn das Geld zurückkommt.

@Frank: Wieso bitte man nicht das Konto wechseln dürfen? Du implizierst ja, dass Fussl demnach "unvernünftige Unternehmerin" ist. Für einen Kontowechsel kann es aber diverse Gründe geben und seh nicht, wieso das ein Mega-Problem sein sollte. Denn auch derjenige, der die ersten Paar Buchstaben in ein System eingibt und dann die Rechnungsnummer dazu - hat doch die Rechnung mit dem fett markierten Hinweis vor sich liegen. Oder?

Das was Frank60 schrieb, habe ich auch schon etwas weiter oben angesprochen. DAs kOnto gar nicht ändern. Bzw. ändern ja. für die neuen Kunden und neue Geschäfte etc. Aber das alte kOnto bestehen lassen.

Was kostet das denn? Maximal (!) 10 Euro im Monat. Eher viel viel weniger.

Und dann alle paar MOnate mal das Geld von dem anderen Konto auf das aktuelle übertragen. Das ist einfacher als Kunden zu nerven.

Und in vielen Systemen sind solche Kontenwechsel echt ein Akt. Den hast der Buchalter- manches mal.

Daher - wechsle Deine Bankverbindung - aber lass das alte kOnto bestehen.

und gut ist es.

PiusStuttgart
24.07.2011, 19:03
:freches grinsen:




Sorry ; -)

Ja Fussl schreibt, dass sie die Bank gewechselt hat. Das hast Du richtig ziiert. Aber der nächste Teil des Satzes hieß:

"Im Moment laufen noch beide Konten parallel, was sich aber bald ändern soll."

Also gibt es das alte Konto noch. Und das kann man auch noch lange laufen lassen.

Gelle?