PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seerosenfraß



beklamo
01.07.2011, 16:50
Ich bin stolze Besitzerin eines Miniminiminiminiteichs :freches grinsen:. Soweit, sogut. Vor kurzem kam mein Vater mit einer alten Zinkwanne an und ich habe mir da eine Seerose reingesetzt.

Irgendwann fing sie an, blöd zu gucken. Soll heißen, dass Teile der Blätter wie rausgefressen aussahen :ooooh:. Hatte ich noch nie vorher gesehen.

Und dann gab es im Wasser plötzlich so 'ne Art weißen Schaum. Fand ich nicht wirklich witzig, denn so 'ne Seerose ist ja nicht wirklich günstig. Grade eben wurde es mir zu blöd und ich habe sie in meinen kleinen Teich umgesetzt. Und was sehe ich da unter ihren angefressenen Blätter? Blattteile, die aneinandergepappt senkrecht an der Blattunterseite kleben. Ich hab sie abgemacht und mal neugierig reingeguckt: Da waren Maden drin ----- iiiiiiiih.

Kann mir jemand sagen was das für widerliche Viecher :grmpf: sind und wie die an meine Seerose kommen? Nachdem ich alle abgepiedelt habe, habe ich die Seerose in den Teich getuppert. Ich hoffe, sie erholt sich jetzt.

Inaktiver User
01.07.2011, 17:10
Na, das wird dann wohl ein Seerosenblattkäfer gewesen sein... die fressen solche Löcher rein und die Larven fressen ebenfalls Seerosen.
Wie das in Deinen Teich kommt?
Ganz einfach:
Jeder kleine Teich dient ja auch als Vogelanlaufstelle... zum Baden, Trinken...
Vogel => anderer Teich mit Käfer => anschließend Dein Teich => Käfer auch in Deinem Teich :freches grinsen:
So ist das halt mit Biotopen ...
Guck mal hier
Wassergetier (http://www.tiere-im-garten.de/wasser-getier.htm)

Hoffentlich erholt sich Deine Rose. :blumengabe:

beklamo
01.07.2011, 17:45
Danke liebes Wolkentier :blumengabe:.

Ich bin noch so schrecklich ahnungsfrei, was die Teichwelt anbelangt. Wasserläufer und Libellen haben sich schon reichlich eingefunden. Bin ich absolut einverstanden mit :smirksmile:. Ich hätte auch gar nichts gegen 'ne Frosch oder so einzuwenden :smile:. Aber direkt so ein widerliches Madengetier?

Was kann man gegen diesen Seerosenblattkäfer denn noch machen, außer seine Kinderleins inklusive ihren Blattbettchen abzuzupfen? Kann man auch irgendwas vorbeugend machen?

Inaktiver User
01.07.2011, 17:47
Nein, wirklich vorbeugen kann man da nicht.
Wie gesagt: Das ist eben so bei Biotopen.. auch bei künstlich angelegten.
Nur die "netten" Tierchen rein und alle "ekligen" bitte draußen bleiben wird nicht funktionieren :freches grinsen:
Hilft eben nur, regelmäßig ein Auge drauf zu haben und ungebeten Gäste rauszuschmeißen.

Übrigens auch ein Grund, warum ich nach langen Jahren meinen Gartenteich zugeschüttet hab ... sieht schön aus, aber gut gepflegt macht es doch einen Haufen Arbeit.

arouet58
01.07.2011, 23:16
Nein, wirklich vorbeugen kann man da nicht.
Wie gesagt: Das ist eben so bei Biotopen.. auch bei künstlich angelegten.
Nur die "netten" Tierchen rein und alle "ekligen" bitte draußen bleiben wird nicht funktionieren :freches grinsen:
Hilft eben nur, regelmäßig ein Auge drauf zu haben und ungebeten Gäste rauszuschmeißen.

Übrigens auch ein Grund, warum ich nach langen Jahren meinen Gartenteich zugeschüttet hab ... sieht schön aus, aber gut gepflegt macht es doch einen Haufen Arbeit.

Es könnten aber auch Gelege von außerirdischen Körperfressern (Fachausdruck: Body Snatchers) sein.

Wenn sich beklamo jetzt nicht wieder meldet, wissen wir, warum.

:weißekerze:

beklamo
01.07.2011, 23:36
:freches grinsen: