PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liebe Grace, komm bitte wieder!



Piccolo79
25.06.2011, 08:40
Hallo zusammen!

Viele haben es ja schon bemerkt: Grace hat sich gelöscht...

Habe im betreffenen Strang nachgelesen was dort eigentlich los war.
Ich denke, niemand hat dort etwas wirklich böse gemeint, Schriftsprache hat eben den gewaltigen Nachteil, sein "Gegenüber" nicht sehen zu können.

Ausserdem sind die meisten hier eh in "sensiblen Phasen": Tragen bereits lang an einem Kinderwunsch mit allen Ängsten und Befürchtungen, sind schwanger und wissen nicht genau was auf sie zukommt oder Neumütter mit entsprechendem Hormonchaos. Sprich: Wir sind alle etwas weicher als "sonst":pfeifend:.

So kann man sehr schnell von einem an sich gar nicht so wilden Posting sehr getroffen werden,auch wenn dies niemand so beabsichtigt hat.

Ich schreibe zwar nicht direkt mit Grace im selben Strang, lese aber in einigen "ihrer" Stränge ihretwegen mit. Ich glaube, ich kann für viele sprechen, wenn ich sage: "

Grace, eine Auszeit ist ok und du musst tun was für dich und den Zwerg gut ist, ABER: Ich würde dich hier wahnsinnig vermissen, in deiner Lebensbejahung, deiner fast unendlich scheinenden Kraft und Liebe für deine Kids und Freunde, einfach deiner ganzen positiven Einstellung zum Leben und Empathie für alle, bist du mir ein Vorbild und ich bewundere dich, wie du das alles so wunderbar gewuppt bekommst! Klar, du darfst und sollts auch unbedingt deine Emotionen heraus lassen! Aber bitte nicht weg bleiben aus der Bri....

Ich habe ja sonst keine Möglichkeit, ihr dies zukommen zu lassen, und sie hat schon so viel gegeben hier in der BRI, da verdient sie auch einen eigenen Thread....

Komm doch bitte zurück Grace....

nana04
25.06.2011, 09:24
morgen...........

piccolo: das ist sehr lieb, dass du dich für grace einsetzt. ich komme aus dem strang, wo der konflikt stattgefunden hat..........

grace: falls du das hier mal liest...... öffentlich möchte ich zu der ganzen geschichte nix mehr sagen. aber ich hätte dir eigentlich gerne noch eine pn geschickt. nicht in erster linie im bezug auf den konflikt in unserem strang............ sondern viel mehr weil ich einen kleinen sohn mit trisomie 21 habe - der austausch könnte doch interessant sein.

NANA

Hornilla
25.06.2011, 09:30
grace, ich schließ mich piccolo an: komm zurück!!! du würdest hier wirklich fehlen!:in den arm nehmen:

Oleandra
25.06.2011, 10:18
Ich möchte mich auch anschließen: Bitte Grace, komm wieder! Wir brauchen Dich doch bei den Dezemberbabys 2011!

perls
25.06.2011, 10:39
... sie hat schon so viel gegeben hier in der BRI, da verdient sie auch einen eigenen Thread....

Komm doch bitte zurück Grace....

Auch mich beeindruckte das "Energiebündel" Grace mit ihrer positiven Lebenseinstellung. :blume: :blume: :blume:

EvenMadderAuntMaud
25.06.2011, 12:15
Und wieder ist eine der guten gegangen - ich wink dir hinterher liebe Grace, du hast mich sehr beeindruckt, du wirst hier fehlen.

Symphonie
25.06.2011, 12:47
Grace,
ich habe eben nachgelesen und es tut mir sehr leid!
Ich habe teilweise ähnliche Erfahrungen gemacht wie Du obwohl wir auch auf Nr 2 gewartet haben und es "nur " knapp ein Jahr gedauert hat.
Auch hier in der Bri war es nicht immer einfach und auch hier habe ich ähnliche Erfahrungen sammeln müssen...
Grace,wenn Du das liest:Melde Dich bitte mal in der Galerie bei den letzten Bildern mit Pferd!!!!

jasna
25.06.2011, 14:32
Hallo Grace, :blumengabe:
ich kenne ja den Hoffnungsstrang gut und hab auch immer wieder bei den Januarbabys mitgelesen (habe ja selber welche). Ich kann deine Reaktion nur so verstehen, dass du dich emotional in die Zeit damals versetzt hast und der ganze Schmerz bei dir hochgekommen ist (zB bezüglich deiner Nachbarn und der langen Wartezeit). Und wir haben dich aus der Situation heute mit deiner Familie gesehen.
Vielleicht hast du dich dadurch nicht verstanden gefühlt und dir die Sache sehr zu Herzen genommen. Das tut mir leid, das hat keine im Strang so gewollt.
Klink dich doch einfach wieder ein, wenn du magst.
Viele liebe Grüße, Jasna

Snowflake81
25.06.2011, 15:33
Liebe Grace,

ich bin auch reichlich schockiert und traurig, dass Du so über Nacht "verschwunden" bist. :ooooh: :heul: Eine Bri ohne Grace? Das geht doch gar nicht! Du und Deine tollen Kids, Ihr seid doch sogar schon mehrfach in meinen "echten" Träumen aufgetaucht!

Du hast geschrieben, dass Du im Moment das Gefühl hast, dass Dir das Schreiben hier nicht gut tut. Wenn das so ist, dann ist es sicher wirklich das Beste, wenn Du Du Dich ausklinkst. Das fällt ja ziemlich gut in die Kategorie, die ich neulich angesprochen hatte, dass Du nicht immer munter und froh und für alle mit einem offenen Ohr da sein musst. :in den arm nehmen: Ich wünsche Dir von Herzen, dass es Dir hilft und Du "offline" ganz viel Kraft, Mut und Zuversicht sammeln kannst, damit es Dir und Deiner Familie gut geht und sich auch Euere kleine Bauchzwergin gut entwickelt. Ihr und Euch alles, alles Liebe und Gute! :blumengabe: :wangenkuss:

Dass ich Dir hiermit in Frieden "ziehen lasse" soll aber nicht heißen, dass ich mich nicht auch sehr, sehr freuen würde, wenn Dir eines Tages wieder nach Bri wäre und Du voller Power oder auf der Suche nach Trost und Hoffnung hier wieder auftauchen würdest. Wir würden Dich jederzeit mit offenen Armen empfangen! (Oder Mädels? :smile:)

Vielen Dank an dieser Stelle auch für all die Gedanken, Tipps und kritischen wie lieben Worte, mit denen Du die Bri in den letzten Jahren sehr bereichert hast! Du wirst sehr fehlen.

Bis - hoffentlich - zu anderer Zeit am selben Ort... :kuss:

Snowflake

allymcbeal31
26.06.2011, 09:44
*bei Snowflake unterschreib*

Liebe Grace, alles Gute für dich und deine Family!

Talea1982
26.06.2011, 13:27
Liebe Grace, bitte komm wieder:in den arm nehmen:

Solche Zankereien sind gar nicht so selten, auch in der Bri nicht. Wichtig ist es, einfach nichts an sich heranzulassen.

Du bist so ein toller Mensch, voller Energie und Tatendrang, hast ein riesen großes Herz! Du meisterst dein "Schickal" mit einer bewunderntswerten Kraft:liebe:. Ohne dich wäre dieses Forum nicht mehr so wie vorher, wirklich! Ich lese deine Beiträge mit viel viel Freude und sehe durch dich viele Dinge mit ganz anderen Augen!!!!!!!!!!!!!!!


Du bist nicht herzlos oder unsensibel, du bist lediglich falsch verstanden worden:in den arm nehmen:


Und vielleicht nochmal eine Bitte:

Mir ist in den letzten Monaten schon oft aufgefallen, dass solche Streitigkeiten oft in den Strängen ausgetragen werden. Da hüpfen dann viele Aussenstehende und auch Stranginterene mitrein und "prügeln" (man kann das auch maßregeln nennen) auf den Betreffenden ein, statt wie es sein sollte, per PN ausgetragen zu werden.

Egal wer "Schuld" hatte oder wer was in den falschen Hals bekommen hat, derjenige, dem man dann öffentlich (auch wenn es ein Mißverständnis war) Vorwürfe macht, fühlt sich vor aller Augen gedemütigt!

Vielleicht war ihre Reaktion auch das I-Tüpfelchen auf ihre momentane Situation, ich weiss es nicht. Aber es ist wirklich schade, was da gewesen ist:in den arm nehmen:

Ich möchte auch wirklich niemanden angreifen, aber diese Geschichte hat mir das nochmal so richtig vor Augen geführt, dass hier oft so reagiert wird, auf beiden Seiten. Und ich denke, dass sich solche Dinge auch (wie oben schon genannt) viel eher entschärfen lassen, wenn man mal via Mail nachhakt!

Reduktion
26.06.2011, 13:39
Ehrlich gesagt fand ich nicht, dass es eine "Zankerei" war. Die Frauen hier sind - es wurde schon mehrmals beschrieben - häufig in einem weichen, ungeschützten, empfindlichen Zustand. Daraus entstand der Konflikt, obwohl ich als Außenstehende bei keinem Posting etwas wirklich Böses sehen konnte, aber ich kann bei allen Seiten nachvollziehen, warum wer sich angegriffen gefühlt hat.

Insofern wünsche ich allen, dass die Missverständnisse bald aus der Welt geräumt sind und dass alle, die sich gelöscht haben, wieder kommen :blumengabe:

Talea1982
26.06.2011, 13:49
Natürlich muss man da einfach Verständnis für die Mädls dort haben, aber nicht jeder liest dort regelmäßig mit und weiss in Etwa um was es dort geht.

Der Titel des Stranges lässt ja auch darauf schließen, dass man die Hoffnung nach Jahren eben noch nicht aufgegeben hat und Grace kennt ja dieses Gefühl auch, egal ob sie schon zwei Kinder damals hatte. 7 Jahre auf Nachwuchs zu warten ist beileibe kein Pappenstil. Aber ihr Wunsch ist in Erfüllung gegangen und noch mehr! Und eben dies wollte sie verständlich machen. Das sie nicht verstanden worden ist, tut mir leid.

Und wenn es dann bei den anderen Mädls nicht gut ankommt und sich jemand verletzt fühlt, dann kann man das doch auch via PN klären. Sie hätte mit Sicherheit ihr Post abgeändert.

Inaktiver User
26.06.2011, 14:14
Gut, dann sage ich nochmal etwas dazu, obwohl ich es eigentl. nicht wollte...
Aber jetzt habt ihr euch soviel Mühe gegeben, da kann ich ja gar nicht anders...:blumengabe:

Für mich ist es so:
Erstmal etwas grundsätzliches:
Ich halte mich in einem Forum mit sovielen Bandbreiten auf, weil ich ein vielseitg interessierter, offener Mensch bin.
Ich habe nicht nur "meine" STränge, sondern lese auch begeistert mal hier u. da mit.

Weil ich einige aus dem Hoffnungsstrang "kenne" (z.B. Hornilla, Leandra, Beaver...) lese ich auch dort schon über zwei Jahre (!) still mit.

Jetzt, da Leandra gerade gerade ihre IVF hatte, hatte ich viele ANregungen, Fragen u. natürlich auch gute Wünsche für sie.
So dass ich immer einfach "reingehüpft" bin in den STrang...
Das machen in "meinen" Strängen auch einige u. ich finde es immer "doof", wenn ich dann so gar nichts zu den Leuten weiß.

So entschloss ich mich, fand es den anderen gegenüber auch gut, zu erklären, warum ich öfters da bin...

Dass mich da sicher einige nicht verstehen u. keinen Applaus klatschen, war mir natürlich bewusst.

ABER: Grundsätzlich hat FÜR MICH jede Geschichte erstmal ihre Berechtigung. Außer, sie ist beleidgend, verfasst...

Für Kritik bin ich immer offen. Das weiß jeder, der mich "kennt" o. öfters hier liest...

ABER: Der Ton macht die Musik!

Und ICH (wie gesagt, ich spreche NUR für mich!!) fand es nicht, ruhig, besonnen u. "bei sich", wenn ich als erste Reaktion auf mein Posting folgendes bekomme:

"Ich glaube, ich bin im falschen Film!":peinlich:

ANgemessen, besonnen u. "bei sich" wäre für mich z.B.:
"ich habe dein Posting gelesen, jetzt weiß ich, warum du öfters mal hier bist. Ich verstehe dich aber nicht u. kann das auch nicht nachvollziehen."

Klar, sind da viele Frauen etwas zarter beseitet u. werden bei dem Thema schnell emotional...
Das gilt aber nicht nur für diese Damen, sondern auch FÜR MICH!

Ich habe ganz furchtbar gelitten damals!! Meine Ehe wäre fast daran zerbrochen!

Jasna:
Du hast es gut erkannt! Ich fühlte mich wieder wie damals unverstanden u. belächelt.

Wer weiß. wie stark ich damals gelitten habe?
Wer setzt dafür die Messlatte?

Wer definiert überhaupt, wann ich eine KIWU Geschichte habe??

wenn ich ein Jahr nicht schwanger geworden bin, so wie es in 80% "der Fälle" standard ist?
Wenn es 3 Jahre waren o. 10 Jahre?

Wenn ich sponatn schwanger werden kann, dann darf ich das Wort gar nicht benutzen?
War nicht Etoile selbst im letzten Jahr spontan schwanger?
Hat nicht Laborschnecke auch ein "Wunderkind"?
War nicht Beaver sogar zweimal "wunderschwanger"?
Wer bemisst, wer jetzt die Berechtigung hat, eine KIWU Geschichte zu haben?

Und so wie ICH es verstanden habe, darf jemand, der ein Kind hat, durchaus ein Geschwisterchen herbeisehnen, jemand der aber zwei Kinder hat, dem wird das abgesprochen??

Symphonie hat z.B. ein Jahr auf ihre Tochter gewartet u. hat nun "ihre" Geschichte im Bezug auf den Kinderwunsch.
Koalabärin hat "nur" 5Mon. damals auf ihre SS warten müssen...
Sie hat Mönchspfeffer genommen u. verschiedene Tees getrunken u. spricht dabei von "harten" Geschützen...
Sicherlich kann ich das auch NICHT nachvollziehen...
ABER: Sage ich dann, ihr habt nicht gelitten? Eure Geschichte hat keine Brechtigung??
Nein, sicher nicht!

Und, wenn dann gesagt wird, ich wollte mich erst ganz zurückziehen, habe es aber dann doch nicht getan, dann nehme ICH das schon persönlich...Denn das ist es...FÜR MICH...

Und ich sehe schon ein "bewerten". Denn es wurde ja gesagt, es ist ein Schlag ins Gesicht, wenn eine Frau mit zwei Kindern von KIWU Geschichte spricht...
Das ist eine Bewertung, für mich!

Und mir dann vorzuwerfen, wie sich meine Zukunft entwickelt hat, finde ich mehr als unfair.
Ich meiner damaligen Situation hatte ich das heutige Wissen nicht u. so konnte es mir kein Trost sein...Wie auch??

Ich letzter Zeit ist mir das hier im Forum vermehrt aufgefallen, das es scheinabr nur Platz für "Schwarz" oder "weiß" gibt u. das finde ich sehr schade...
Denn das ist nicht Sinn eines Forums...

Es war sicher keine "emotionale" Übereaktion", dafür bin ich gar kein Typ...
Das war sozusagen der "letzte" Ausschlag...

Ich war immer so gerne hier unterwegs, finde es so schade...:in den arm nehmen:

Inaktiver User
26.06.2011, 14:18
Talea:
Du hast auch sehr gut zusammengefasst, was ich gemeint habe! Was ich versucht habe, zu erklären/vermitteln...

Inaktiver User
26.06.2011, 15:14
Liebe Grace,

bitte nimm doch die Reaktionen von Etoile und mir nicht zum Anlass, ganz aus einem Forum zu verschwinden, in dem du immer gerne unterwegs warst! Wir haben uns beide im Hoffnungsstrang bei dir entschuldigt und haben versucht, dir unsere Reaktion zu erklären. Es tut mir leid, dass ich überhaupt auf dein Post reagiert und meine Gefühle nicht einfach runtergeschluckt habe. Ich kannte dich und deine Geschichte bisher nicht - und es ging mir auch nicht darum, jemanden zu bewerten oder Leiden gegeneinander aufzuwiegen. Ich weiß, dass man meine Formulierungen anders verstehen kann und es tut mir leid, dass wir in so eine Grundsatzdiskussion geraten sind. So ein virtueller Austausch ist eben nicht so einfach, und ich bin wirklich ein wenig "wund" zur Zeit. Und ich glaube, Etoile geht es nicht anders.

Du weißt aus eigener Erfahrung, wie beschissen es einem mit einem unerfüllten Kinderwunsch geht, wie empfindlich man ist - bitte sei doch jetzt mit mir und auch mit Etoile ein wenig nachsichtig. Wir alle sind gerne in diesem Forum - und nur weil wir uns bei unserer ersten Begegnung gründlich missverstanden haben, sollten wir doch nicht etwas aufgeben, was uns allen viel bedeutet.
LG, Nellie

Inaktiver User
26.06.2011, 15:17
Das ist ein Wort, Nellie!:smile:
Bin ich doch glatt einverstanden u. die Entschuldigung ist angenommen!:blumengabe:

Inaktiver User
26.06.2011, 15:19
Puh - Schweiß von der Stirn wisch...:blumengabe:
Ich freu mich!
Liebe Grüße, Nellie

jasna
26.06.2011, 16:09
Liebe Grace,
was den Kinderwunsch angeht, war es für mich als ungewollt kinderlose Frau ein riesiger Unterschied, ob eine Frau schon ein Kind hat oder nicht. Das ist vielleicht ungerecht den Müttern gegenüber, aber es war so. Der Hoffnungsstrang war für mich der EINZIGE Ort, wo ich mich mit anderen Betroffenen ausgetauscht habe.

Daher kann ich auch Etoiles Reaktion verstehen. Das war ihre subjektivie Empfindung, keine Wertung. Gar kein Kind bekommen zu können bedeutet, dass mir ein ganzer Lebensbereich verwehrt bleiben sollte. Ja, wir kinderlosen KiWu-Frauen sind in diesem Punkt verletzlich. Weil wir extrem verletzt sind.

Ich freue mich, dass du wieder dabei bist.
Liebe Grüße, Jasna

Nika10
26.06.2011, 18:06
Vielleicht ist das jetzt nicht der richtige Strang um meine Meinung kundzutun, aber ich weiss aus eigener Erfahrung das es ein riesiger Unterschied ist, ob ich eine ungewollt kinderlose Frau bin oder ob ich eine Mutter mit weiterem unerfüllten Kinderwunsch bin!!!- das sind zwei absolut unterschiedliche Welten in denen die betroffenen Personen leben und fühlen!
Aus dem Grund kann ich nicht nachvollziehen weshalb sich bei Grace entschuldigt wird- sollten nicht beide Seiten aufeinander zugehen?
Und wenn Grace entscheidet das Forum zu verlassen dann wird sie ihre guten Gründe dafür haben!

Wiesenkraut
26.06.2011, 19:14
Grace ist wieder da und so kurz war ich geneigt, den Strang zu schließen.
Warum? Es sind Menschen verletzt worden, jede auf ihre Art. Ich glaube nicht dass man werten kann/soll wer nun berechtigter sich verletzt fühlt.

Ich finde auch eine Diskussion darüber wer sich nun bei wem zu entschuldigen hat müßig. Wie man sieht kann man da durchaus unterschiedlicher Meinung sein.

Ich bin sicher, so wie ich alle beteidigten Schreiber kenne, dass keine beabsichtigt hat die andre zu verletzen. Können wir das ganze nicht einfach stehn lassen als es wurden "wunde Punkte" auf beiden Seiten getroffen und davon ausgehen dass dies nicht mit Absicht geschehen ist?

Ich gebs zu ich hab Sorge, dass weitere Verletzungen hinzukommen und dann der nächste für immer löscht.

Fände ich schade, egal wer sich diesmal getroffen fühlen würde. Denn JEDER hier ist für die Comunity wertvoll.

Ich schreibe bewußt in Schwarz und nicht in Moderatorenrot und der Strang ist wie ihr seht nach wie vor offen. Vielleicht weil ich eben nicht unvoreingenommen bin - wie ich es als Moderatorin sein sollte, sondern als Schreiberin Angst habe, dass sich hier zwei Lager bilden und sich gegenseitig weh tun... nicht aus bösem Willen, sondern weil sie eben selbst durch ihr Schicksal verletzt sind.

sweet_shine
26.06.2011, 19:58
Wiesenkraut, ich fände es sehr schade, wenn dieser Strang geschlossen werden würde. Ich denke, dass zu diesem Anlass gerade ein paar Grundsätzlichkeiten ausdiskutiert werden und aus dieser Diskussion heraus auch Verständnis für die jeweils andere Position geweckt werden kann. So ein klärendes Gewitter verhindert auch sicherlich, dass einige Ki-Wu Frauen hier irgendwann einfach frustriert still und leise das Forum verlassen.

Ich bin zum Beispiel sehr davon berührt, dass einige Mütter, wie beispielsweise Nika, ein tiefes Verständnis für den besonderen Schmerz von uns Kinderlosen haben.

Symphonie
26.06.2011, 21:04
Danke Wiesenkraut. Ich habe eben,auf der Fahrt nachhause, auch überlegt ob wir nun den Strang schließen denn genau so wie bei Dir ist es meine Sorge dass es sich nun hochschaukelt, beide Parteiien Zuspruch bekommen und es immer mehr verletzte gibt.
Dabei ist unser Kiwu-Babyjahreforum wirklich eine eigene,recht harmonische Welt.

Mögt ihr das alle bitte überdenken??

EvenMadderAuntMaud
27.06.2011, 02:48
Die eigene Situation, das eigene Leid, der persönliche Verlust ist immer der schlimmste. Menschen, die eine emotional einschneidende Phase erlitten haben bzw. aktuell in einer stecken, verbauen sich selbst den Blick auf das Leiden anderer häufig. Wahrscheinlich hilft uns das weiterzumachen, es irgendwann zu überwinden.

„Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte.“

Es gibt immer Menschen denen es noch schlechter geht. An meinem persönlichen Schmerz ändert das aber nichts. Man kann Leid nicht vergleichen, es auch nicht gegeneinander aufwiegen. Ob man nun 5 Monate auf ein Kind wartet, oder 7 Jahre, ob es das erste Kind ist das man sich sehnlichst wünscht oder das 3.


„In den Schuhen des Anderen gehen“ diese Indianische Weisheit, die uns helfen soll unser Gegenüber empathisch wahrzunehmen ist im realen Leben schon schwierig, man muss sich lange kennen und dem anderen auch die Möglichkeit geben "hineinzuschlüpfen". Das in einem Forum zu schaffen, ich kann mir kaum vorstellen, dass das geht.

Ich bin jemand, der in einer Auseinandersetzung gerne mal rausgeht oder die Tür zuknallt und immer ärgere ich mich darüber. Denn es ist schwer die Tür wieder zu öffnen. Schön, dass beide Userinnen die Tür wieder aufgemacht haben. Willkommen zurück!

Devi
27.06.2011, 11:26
Wow, da hast Du sehr schön Worte gefunden:blumengabe:!

Und: Wenn man gerade eine besonders "dünnhäutige" Phase hat, ist vielleicht auch einfach der falsche Zeitpunkt, sich empathisch in den anderen hineinzuversetzen und das finde ich auch völlig legitim - dann eben zu äußern: Das ist mir jetzt "to much"... Einfühlungsvermögen darf Grenzen haben und meinem Empfinden nach wurde hier niemand absichtlich (!) verletzt oder beleidigt und das ist doch das Wichtigste. Dass trotzdem Verletzungen entstehen bzw. wir mit unseren eigenen Schmerzen/Themen konfrontiert werden in so einem intensiven Austausch ist völlig menschlich.

:wangenkuss:

Ticklish
27.06.2011, 12:59
Die eigene Situation, das eigene Leid, der persönliche Verlust ist immer der schlimmste. Menschen, die eine emotional einschneidende Phase erlitten haben bzw. aktuell in einer stecken, verbauen sich selbst den Blick auf das Leiden anderer häufig. Wahrscheinlich hilft uns das weiterzumachen, es irgendwann zu überwinden.

„Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte.“

Es gibt immer Menschen denen es noch schlechter geht. An meinem persönlichen Schmerz ändert das aber nichts. Man kann Leid nicht vergleichen, es auch nicht gegeneinander aufwiegen. Ob man nun 5 Monate auf ein Kind wartet, oder 7 Jahre, ob es das erste Kind ist das man sich sehnlichst wünscht oder das 3.


„In den Schuhen des Anderen gehen“ diese Indianische Weisheit, die uns helfen soll unser Gegenüber empathisch wahrzunehmen ist im realen Leben schon schwierig, man muss sich lange kennen und dem anderen auch die Möglichkeit geben "hineinzuschlüpfen". Das in einem Forum zu schaffen, ich kann mir kaum vorstellen, dass das geht.

Ich bin jemand, der in einer Auseinandersetzung gerne mal rausgeht oder die Tür zuknallt und immer ärgere ich mich darüber. Denn es ist schwer die Tür wieder zu öffnen. Schön, dass beide Userinnen die Tür wieder aufgemacht haben. Willkommen zurück!


Vielen Dank dafür! :wangenkuss: Ich möchte gerne jedes einzelne Wort unterschreiben!!!! :blumengabe:

perls
27.06.2011, 13:57
Vielen Dank dafür! :wangenkuss: Ich möchte gerne jedes einzelne Wort unterschreiben!!!! :blumengabe:

EvenMadderAuntMaud, auch von mir ein Dankeschön! :blumengabe: