PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschenk zur Geburt - Was braucht man alles?



Mysterieheart
16.06.2011, 12:54
hallo :-)

ich möchte für eine sehr gute Freundin ein Paket "schnüren" mit vielen bzw. fast allen Sachen die sie nach der Geburt der Kleinen brauchen könnte.

Da ich selbst keine Kinder habe, weiß ich nicht so Recht, ob ich einige Sachen vergessen habe.

Was braucht man als Mutter nach der Geburt Alles für die Kleine? Ich werde die Tage shoppen gehen. :)

Danke Euch" :liebe:

liebe grüße
mysterie

Tabea
16.06.2011, 13:00
Äh.

Meinst Du Pflegemittel? Oder Klamotten? Oder Fläschchen? Oder Kinderwagen? Oder Krabbeldecke? Oder Windeln? Oder Babywanne? Oder Nestchen? Oder Nagelschere?

Ich glaube, Du musst etwas konkreter werden...

Historia02
16.06.2011, 13:01
Bitte mal Suchfunktion benutzen ...

- http://bfriends.brigitte.de/foren/gehoeren-kinder-zu-einem-erfuellten-leben-dazu/178856-geschenk-zur-geburt.html
- http://bfriends.brigitte.de/foren/allgemeines-forum/124648-geschenk-zur-geburt-gesucht.html
- http://bfriends.brigitte.de/foren/alle-jahre-wieder/116714-geschenk-zur-geburt.html
- http://bfriends.brigitte.de/foren/allgemeines-forum/72427-besonderes-geschenk-zur-geburt-gesucht.html
- http://bfriends.brigitte.de/foren/reine-familiensache/60093-geschenk-zur-geburt.html
- http://bfriends.brigitte.de/foren/reine-familiensache/35662-geschenk-zur-geburt.html

Samla
16.06.2011, 13:04
Wirklich wichtig? Ein Schild für die Türe mit der Aufschrift "Bitte nicht stören - Kind schläft" oder ähnlich. Für mich unbezahlbar :freches grinsen:

kerlchenmama
16.06.2011, 13:11
Aaaalso, seit ich selber Mama bin verschenke ich ja an "Neu-Mamis" im Bekanntenkreis nur noch Gutscheine, entweder von Babygeschäften oder noch eher vom Drogeriemarkt meines Vertrauen :pfeifend: Dazu eine nette Schnuellerkette mit Holzelementen (die nimmt sogar das Nicht-Schnullernde Baby als Spielzeug) und das war's ... Ich hab zwei Kisten mit wirklich nett gemeinten Geschenken zu Hause, die ich entweder einfach nicht gebraucht habe oder das Kerlchen mal so gar nicht interessiert haben ... Und Du kannst Dir gar nicht vorstellen welche Freude es ist, fünf Pakete Windeln heimzukarren, die man nicht bezahlen musste :smirksmile:

abeille
16.06.2011, 13:25
noch weiss ich das auch nicht, da der ET erst naht:freches grinsen:, aber gerade kürzlich hatte ich ein gespräch mit einer älteren mitarbeitenden, die anscheinend die geschenke der firma für die neumamas besorgen muss:pfeifend:.
sie fragte mich als erstes was ich denke brauchen zu können. ich war ratlos, da ich das noch nicht abschätzen kann - habe dann aber zurückgefragt, was denn sie als 4fach mama gut brauchen konnte damals: sie meinte WINDELN - das wäre das fast einzig sinnvolle gewesen, ganz ganz viele windeln:freches grinsen::blumengabe:.
nix das nachher rumsteht und verstaubt und dann mit schlechtem gewissen entsorgt wird, nix das zu klein oder den jahreszeiten nicht entspricht oder einfach das kind nicht interessiert - windeln brauchen nun mal alle und das nicht wenig:freches grinsen:!

und lustigerweise hat mir gerade gestern eine bekannte einen pack windeln für neugeborene vor die tür gestellt:geburtstag: mit dem kommentar: etwas das irh brauchen werdet:freches grinsen:

Inaktiver User
16.06.2011, 14:18
Ich hätte mich über schlichte, weisse(!) Babywäsche gefreut. Gerne qualitativ hochwertig (ich liebe Petit Bateau). Die sind unverwüstlich und im Dauereinsatz bei uns und sind für beide Geschlechter geeignet, falls noch irgendwann ein Zweites kommt.
Und gerne auch in grösseren Grössen. Also bis ca. 2 Jahre. Die werden ja nicht schlecht im Schrank.

Verzichten können hätte ich auf Babyseifen, Babykamm und Bürste und derlei mehr.

Und bitte keine Plüschtiere! Ist ja lieb gemeint, aber von den unzähligen Tierchen die meine Tochter besitzt, haben wir ganze zwei Stück selbst gekauft.

Lieber, wie schon erwähnt, Windeln, besser noch einen Windelgutschein.

Symphonie
16.06.2011, 14:27
ein gutes Sonnensegel aus Stoff, Schnullerkette aus Holz evtl mit Namen, Kinderwagenkette. Ansonsten wirklich Gutscheine zB von H&M, Dm / Budni ....

Historia02
16.06.2011, 14:30
Ich habe letztens einen Gutschein für baby-markt . de verschenkt. Die Preise sind echt mehr als in Ordnung (im Gegensatz zu Babywalz & Co.) und es wird schnell und bequem bis zur Haustür geliefert.

Symphonie
16.06.2011, 14:38
Stimmt, da kann ich Historia nur zustimmen.
Wusste nicht dass die auch Gutscheine haben. Das ist ne wirklich tolle Idee und man spart wirklich viel Geld,hat keine Versandkosten und ne riesen Auswahl

Inaktiver User
17.06.2011, 10:43
Gutschein ist die beste Idee, ja.

Ich hatte nachher nämlich 7 Kirschkernkissen, 2 Wärmflaschen, 6 Babydecken, 4 Aufziehuhren und mit Babywäsche war ich vorher voll ausgestattet, so dass das meiste Geschenkte ungetragen ist. Wie schnell die durch die ersten 2 - 3 Größen sind, wahnsinn.

Und Stofftiere, ja, jeder will ja DEN Bären schenken. Das war zuviel des Guten.

Ein wirklich gutes Geschenk war der Korb für mich :lachen:. Da waren verschiedene Teesorten, Stillsaft, Obst usw. drin.

Wiesenkraut
17.06.2011, 11:09
: sie meinte WINDELN - das wäre das fast einzig sinnvolle gewesen, ganz ganz viele windeln:freches grinsen::blumengabe:
haha ich bin zwar nur 3fach Mutter, aber ich hab auch jedem der mich gefragt hat geantwortet einen Gutschein für DM, meinetwegen auch gleich schon begrenzt auf Windeln. Beim 2. Kind hab ich auch nur geantwortet "Windeln" dann aber festgestellt, das wir die daraufhin geschenkt bekommenen Fixis nicht vertragen haben :pfeifend:

Gutschein für Babymarkt find ich allerdings auch klasse. Aus den schon genannten Gründen.

Wenns wirklich was zum "anfassen" also so eine Art Präsentkorb werden soll, würd ich die Mutter mit uns Boot nehmen. Wir haben nach Rücksprache mit uns, was uns denn wichtig wäre bei Pflegemitteln, so einen Korb bekommen mit Pflegemitteln für Kind und Mutter :pfeifend:bekommen.
Was ich auch toll fand war eine Freundin die immer vor der Geburt schon sagte wir sollten blos den Gefrierschrank leer lassen und die uns für 3 Wochen mit Essen versorgt hat, liebevoll gekocht und eingefroren. Seeehr praktisch.

marlena_10
17.06.2011, 11:55
Was ich auch toll fand war eine Freundin die immer vor der Geburt schon sagte wir sollten blos den Gefrierschrank leer lassen und die uns für 3 Wochen mit Essen versorgt hat, liebevoll gekocht und eingefroren. Seeehr praktisch.

das ist ja toll, darüber hätte ich mich auch sehr gefreut! Ich habe vor der Geburt vergessen vorzukochen und es dann, in den ersten stressigen, schlaflosen Nächten, bereut, denn eine aufgetaute leckere Suppe ist ja etwas tolles, gerade wenn man den ganzen Tag stillt. Aber vor der Geburt unseres zweiten Kindes möchte ich diesmal einiges vorbereiten!

Also ich würde den Geschenkkorb auch mischen - Gutschein dm braucht wirklich so gut wie jede Mutter, oder Gutschein jacko-o - und ein paar "konkrete" Dinge wie Windeln (hier würde ich aber auf Nummer sicher gehen und nur Pampers kaufen, nicht jeder mag die anderen Marken), kuschelige Babysöckchen, einen leckeren Stillsaft wenn die Mama stillt, eine schöne Wickelunterlage, eine hochwertige Babycreme.

lg und viel Spaß beim Einkaufen und verpacken :blumengabe:

neues-Leben
17.06.2011, 12:05
stehe vor dem gleichen Problem und habe beschlossen Geld fürs Kinderzimmer zu schenken.
Windeln finde ich auch immer gut.
Dazu mal die Frage, benutzt heutzutage noch jemand Stoffwindeln? Gibt es sowas noch?

Halina
17.06.2011, 12:13
Dazu mal die Frage, benutzt heutzutage noch jemand Stoffwindeln? Gibt es sowas noch?
Ich kenne keine Mutter, die nicht Stoffwindeln nutzt. Allerdings nicht als Windel, sondern als Spucktuch. :smirksmile: Wir haben ein Pack mit 12 Stück gekauft und das ist für uns ausreichend. Allerdings haben wir auch kein wirkliches Spuckkind. Wenn sie doch mal häufiger spuckt, sind 12 Stück eher knapp bemessen.

Ich persönlich habe mich ja über jegliches Spielzeug und Kuscheltiere sehr gefreut - wir haben das aber auch gar nicht selbst besorgt. Kleidung ist eh schwierig - entweder stimmen Größe und Jahreszeit nicht überein (wir haben zwei Jacken in 62 und 68 geschenkt bekommen - die Größen hat ein Frühjahrskind meist im Hochsommer, außerdem *hüstel* stürzt sich die Verwandtschaft auf das einzige Mädchen der Familie mit einem Bombardement aus rosa Kleidung... :pfeifend:)

Ich benutze wenig Pflegeprodukte, mag aber Weleda ganz gern. Und Obstkörbe finde ich super - gerade jetzt im Sommer. DM-Gutscheine kann man auch immer gebrauchen.

Wiesenkraut
17.06.2011, 12:33
nur Pampers kaufen, nicht jeder mag die anderen Marken

ich würd da echt Gutscheine machen, wir stehen z.b auf die Windeln von Babylove pampers laufen hier regelmässig nachts aus.


Dazu mal die Frage, benutzt heutzutage noch jemand Stoffwindeln? Gibt es sowas noch?

ja gibts und wie schon geschrieben nutzen warscheinlich die meisten Mütter allerdings eher zweckentfremdet. Bei uns sind sie für alles in Betrieb, Spucktücher, Lätzchen, Sonnenschutz am Kinderwagen, dünne Decke, Kuscheltuch und einmal auch schon dafür wofür sie ursprünglich gedacht waren.
Bekommst du auch in allen Qualitäten, sowohl ungefärbt, wie strahlendweiss und wir haben auch zur Geburt auch 3 in Blau, gelb und rot bekommen die lange Zeit an einem Ring über dem Wickelplatz hingen.

Btw Kinderzimmer würd ich auch Gutschein machen oder eben Absprache. Es soll Leute geben die haben bewußt kein Kinderzimmer im Sinne von Babyzimmer :pfeifend:

Froeschle
17.06.2011, 13:02
Ich habe mal eine kurze Zwischenfrage als unerfahrende Nichtmutti.:lachen:
Was ist denn ein Stillsaft? Kann/darf das jede stillende Frau trinken oder regt das evtl. zu sehr die Milchproduktion an (wie mir von Stilltees berichtet wurde)? Gibt es das z. B. beim dm?
Wenn ihr das für gut befindet, dann werde ich das mal auf meine Geschenkeliste setzen.

:blumengabe:

Eteterfon
17.06.2011, 13:14
Es soll Leute geben die haben bewußt kein Kinderzimmer im Sinne von Babyzimmer :pfeifend:
Haben wir auch im Bekanntenkreis, da wird der Kleine erst mir 3 oder so ein eigenes Zimmer bekommen (derzeit haben sie 2 Zimmer, da geht es eh nicht, umziehen ist dann eben geplant, wenn er älter wird). Und wir würden es auch nicht anders machen in der ersten Zeit. Wozu braucht der Zwerg ein ganzes Zimmer, wenn er/sie zB bei Mama und Papa am Bett bzw. im Zimmer schläft?

Nunja... OT...

Bezüglich Geschenke glaub ich auch, dass Gutscheine am liebsten genommen würden, ich kann mir zB nicht vorstellen, in einer Flut von Kuscheltieren zu überleben. :lachen:

Wiesenkraut
17.06.2011, 13:19
Was ist denn ein Stillsaft? Kann/darf das jede stillende Frau trinken oder regt das evtl. zu sehr die Milchproduktion an (wie mir von Stilltees berichtet wurde)? Gibt es das z. B. beim dm?

ich hatte sowas mit in dem Pflegekorb. Das ist im Prinzip "normaler" Saft nur säurearm, so dass die Kinder nicht so leicht wund werden, gibts z.b von Hipp, von daher geh ich davon aus, dass es ihn auch bei DM gibt.

Halina
17.06.2011, 13:23
Ich habe mal eine kurze Zwischenfrage als unerfahrende Nichtmutti.:lachen:
Was ist denn ein Stillsaft? Kann/darf das jede stillende Frau trinken oder regt das evtl. zu sehr die Milchproduktion an (wie mir von Stilltees berichtet wurde)? Gibt es das z. B. beim dm?
Wenn ihr das für gut befindet, dann werde ich das mal auf meine Geschenkeliste setzen.

:blumengabe:

Ich halte das ja für genauso unnötig wie Babygläschen mit Apfelmus, andererseits würde ich ihn trinken, wenn er im Haus wäre. Dass etwas zu sehr die Milchproduktion ankurbelt, kann ich nach drei Monaten stillen nicht behaupten. Das einzige, was zuverlässig die Milchproduktion ankurbelt, ist der Bedarf (und damit das Saugen) des Babys. Alles andere ist wohl mehr Glaube. Aber Stilltee trinke ich auch, allein schon, weil ich meinen Schwarz- und Grünteekonsum doch deutlich reduziert habe und nun nicht nur Wasser trinken will. Genauso gut sind aber wohl Rooibuschtees oder Kräutertees ohne Minze und Salbei (die wirken wiederum zuverlässig dahingehend, die Milchproduktion zu drosseln).

Also... Ich würde mir den Saft nicht kaufen. Wenn er schmeckt, würde ich ihn aber durchaus trinken, wenn ihn mir jemand ins Haus schleppt. :smile: Und ja, das gibt es bei DM - in der Stillecke (neben Stilleinlagen, Milchpumpe, Stilltee), würde ich sagen oder im Hipp-Regal.

Halina
17.06.2011, 13:27
Haben wir auch im Bekanntenkreis, da wird der Kleine erst mir 3 oder so ein eigenes Zimmer bekommen (derzeit haben sie 2 Zimmer, da geht es eh nicht, umziehen ist dann eben geplant, wenn er älter wird). Und wir würden es auch nicht anders machen in der ersten Zeit. Wozu braucht der Zwerg ein ganzes Zimmer, wenn er/sie zB bei Mama und Papa am Bett bzw. im Zimmer schläft?
Ein Kollege musste zur Geburt seines Kindes sein Arbeitszimmer räumen. Ich fand das damals (ich war da gerade so im 5. Monat) schon unnütz, zumal das für ihn die größte Härte bei der ganzen Familiengründung war. :lachen: Wir haben auch nur Wohn- und Schlafzimmer und planen so spätestens mit 3 Jahren in eine Wohnung mit Kinderzimmer umzuziehen. Momentan wüsste ich nicht, wozu ein Kinderzimmer gut wäre.
Bezüglich Geschenke glaub ich auch, dass Gutscheine am liebsten genommen würden, ich kann mir zB nicht vorstellen, in einer Flut von Kuscheltieren zu überleben. :lachen:
:peinlich: Wie kann man zu viele Kuscheltiere haben??? Hach, wahrscheinlich ist das noch die Verarbeitung meines eigenen Kuscheltiermangels. :freches grinsen: Wobei ich zwei große Kisten voll Kuscheltiere hatte und habe. (Nein, die werden nicht weggeworfen, NIEMALS!:smirksmile:

Wiesenkraut
17.06.2011, 13:31
ich muss auch 2 mal OT
wir haben auch kein Kinderzimmer, das heißt doch haben wir, allerdings hab ich dort Asyl gesucht auf Grund nächtlicher Lärmbelästigung durch Herrn Wiese. Nun ists ein Mamakindzimmer, was Herrn Wiese und mir ruhigere Nächte beschwert und so lange das Fünkchen jede nacht ganz eng zu mir kuscheln kommt, trotz eigenem Kinderbett (allerdings ohne Gitter zu meiner Bettseite) bleibt das auch so.

:peinlich: Wie kann man zu viele Kuscheltiere haben??? Hach, wahrscheinlich ist das noch die Verarbeitung meines eigenen Kuscheltiermangels. :freches grinsen: Wobei ich zwei große Kisten voll Kuscheltiere hatte und habe. (Nein, die werden nicht weggeworfen, NIEMALS!:smirksmile:das hab ich auch gesagt und bei irgendeinem Umzug waren sie dann plötzlich weg. Ich habe Ex Herrn wiese in Verdacht, dass er so genervt war, auf Grund der vielen Mitbewohner in seinem Bett die teils ihr Innenleben großzügig verteilt haben...:pfeifend:

Froeschle
17.06.2011, 13:42
ich hatte sowas mit in dem Pflegekorb. Das ist im Prinzip "normaler" Saft nur säurearm, so dass die Kinder nicht so leicht wund werden, gibts z.b von Hipp, von daher geh ich davon aus, dass es ihn auch bei DM gibt.


Ich halte das ja für genauso unnötig wie Babygläschen mit Apfelmus, andererseits würde ich ihn trinken, wenn er im Haus wäre. Dass etwas zu sehr die Milchproduktion ankurbelt, kann ich nach drei Monaten stillen nicht behaupten. Das einzige, was zuverlässig die Milchproduktion ankurbelt, ist der Bedarf (und damit das Saugen) des Babys. Alles andere ist wohl mehr Glaube. Aber Stilltee trinke ich auch, allein schon, weil ich meinen Schwarz- und Grünteekonsum doch deutlich reduziert habe und nun nicht nur Wasser trinken will. Genauso gut sind aber wohl Rooibuschtees oder Kräutertees ohne Minze und Salbei (die wirken wiederum zuverlässig dahingehend, die Milchproduktion zu drosseln).

Also... Ich würde mir den Saft nicht kaufen. Wenn er schmeckt, würde ich ihn aber durchaus trinken, wenn ihn mir jemand ins Haus schleppt. Und ja, das gibt es bei DM - in der Stillecke (neben Stilleinlagen, Milchpumpe, Stilltee), würde ich sagen oder im Hipp-Regal.


Ah okay, jetzt bin ich schlauer, vielen Dank! :blumengabe:
Falls ich einen Geschenkkorb machen werde, schaue ich mal nach einer Flasche Stillsaft. Manchmal ist es ja ganz schön, wenn man etwas geschenkt bekommt was man sich selbst nicht unbedingt gönnen/kaufen würde. Das mit dem Tee ist auch gut zu wissen.

marlena_10
17.06.2011, 17:39
das ist ja lustig Wiesenkraut, bei uns sind so gut wie alle anderen Windeln ausgelaufen, obwohl ich sehr gerne andere Marken ausprobiert und dabei geblieben wäre, mein Mann sagte dann irgendwann, es kommen nur noch Pampis ins Haus. Also dann wären Windelgutscheine wirklich besser, so kann jeder ausprobieren!

Froeschle: Stillsaft ist ein Fruchtsaft, der Eisen (rote Früchte), Folsäure, Magnesium, Vitamin B etc. enthält und der Mutter besonders gut tun soll, in der Stillphase. Ich habe den Saft in der Klinik gerne getrunken und mir selbst selten gekauft, da es immer so kleine Flaschen waren und auf Dauer nicht so günstig. Daher finde ich ist er in einem Geschenkkorb genau richtig!

Mysterieheart
19.06.2011, 01:49
Danke Euch für die vielen Tipps! :blumengabe:

Taadah
19.06.2011, 08:07
Guten Morgen, also ich finde Gutscheine ja auch nicht schlecht, aber das tolle ist doch, wenn jemand ein Baby kriegt das einkaufen dafür, weil man selbst keins mehr hat... Und ich war total enttäuscht als ich ne Palette Pflegeprodukte von meinen Freunden geschenkt gekriegt habe. Vor allem sowas, was vor 30 Jahren Standard in der Babypflege war (Puder, Öl, Schaumbad, feuchtes Toilettenpapier mit Fruchtduft). Da hab ich mich mehr über die Bettwäsche und die Bettdecken gefreut (ab 2 Jahren schenkt nämlich keiner mehr was und man braucht Bettwäsche mind. 3x, 1x für zu Haus,1x für den Kindergarten, 1x zum Wechseln, in der später Windelfreies Zeit noch mehr). Also ich finde Schlafsäcke und sonstiges Bettzeug gut. Kommt aber auch darauf an wie viel man ausgeben möchte.
Aber bei Klamotten sind Gutscheine besser, stimmt schon. Ich empfehle ja immer das Buch "Elternkrankheiten" von Nina Puri, hier werden typ. Verhaltensweisen von Eltern aufs Korn genommen. Dazu noch ein Babykaputzenhandtuch und fertig ist der Lack (Handtücher konnte ich immer gebrauchen, statt der Wegwerfwickelunterlagen...die nutzt mein Kind heut noch nach dem Haare waschen). Und Schnullerketten find ich unsinnig. Die meisten aus Holz passen nur an die normalen Schnuller mit Ring, wir hatten andere... also drei Schnullerketten zu viel...
Viel Erfolg und Spass beim Shoppen.

charleys.tante
19.06.2011, 14:41
das sinnvollste geschenk, das wir zur geburt bekommen haben, war ein rossmann-gutschein.

selbst windeln waren nicht halb so sinnvoll, weil das kind da rausgewachsen war, noch bevor wir das riesenpaket aufbrauchen konnten.

alles andere führte auch nur zu doppelt- und dreifachgeschenken. wir wissen immer noch nicht, was wir mit drei spieluhren sollen. aber geschenke weiterverschenken finde ich auch nicht so toll ... also liegt's rum. davon abgesehen: so ein neu-baby braucht einfach nicht viel am anfang. (im zweifelsfrei explizit nachfragen, was gebraucht wird.)

das zweitsinnvollste geschenk war ein päckchen mit kleinigkeiten (pflegeprodukte, leckereien) nur für mich. daran hatte sonst keiner gedacht - dabei vermute ich, dass die meisten neu-mütter etwas aufmerksamkeit und fürsorge viel nötiger haben als die meisten babys. letzere haben ja ohnehin das rundumsorglospaket gebucht.

Zimtfisch
19.06.2011, 19:36
Hej,

Ich schliesse mich an: DM-Gutscheine waren super. Es gab dann immer noch irgendwas, was man besorgen musste und mit DM war und bin ich sowas von zufrieden. Zumal man dann auch immer noch was für sich selbst findet :pfeifend:

Ebensogut: meiner Mama eine Liste in die Hand gedrückt an Sachen, die wir brauchen könnten und nicht unbedingt selbst kaufen wollten. Da haben einige dann etwas von geschenkt, das war gut so (große Verwandschaft).

Ich hab mich ehrlich gesagt auch total gefreut über die Blumen für mich (ich liebe Blumen) nach den Anstrengungen und mein Mann sich über - Essen & Knabberkram. Profan, aber an den Vater denkt kaum jemand beim KH-Besuch und er hat sich sehr drüber gefreut.

Geschenkkörbe wo auch an die Mama gedacht wird und Pflege fürs Baby: super! Aber auch nicht zuviel: ich hatte an Babykram soviele Proben vom Krankenhaus, wir haben bis heute (11 Monate) nicht alles aufgebraucht.... Und bei Cremes etc. für Mama: ich zehre auch davon heute noch :freches grinsen:.

Ansonsten würde ich immer fragen. Manche Paare haben ja auch konkrete Wünsche oder Ideen. Lätzchen oder Kissen o.ä. mit Namen drauf sind auch etwas schönes, da sollte man aber einfach fragen, ob bereits vorhanden. Was ich auch toll finde: eine selbstgenähte Hülle fürs U-Heft mit Namen und Geburtsdaten. Da hat man richtig lange was von.

Bitte nicht: Kuscheltiere, außer sie sind wirklich besonders. Wir haben 2 selbstgenähte bekommen, das ist nochmal was anderes und die sind auch in seinem Bettchen :liebe:. Ansonsten: Kleidung in der Mini-Größe (außer man ist die Großeltern, die können meist kaum anders und ein bisschen was ist ja auch süß).

Was noch gut ankam bei mir: Bücher (Vorlese-Klassiker, da gibts wunderschöne Bände bei Gerstenberg), Knisterbücher, Pappbilderbücher - ist zwar noch etwas später erst dran, aber wird ja nicht schlecht. Und später, wie schon gesagt, schenkt ja keiner mehr etwas.

Und mein absolutes Traumgeschenk: meine Schwägerin. Ich hatte für die 3 Wochen nach der Geburt zig Gerichte vorgekocht und durchnummeriert im Tiefkühl-Schrank und die Option sie anzurufen, wenn wir etwas brauchen und sie hat immer wieder aufgefüllt. Meine beste Freundin ist für uns einkaufen gefahren und meine Mama gab uns noch einen Pizza-Taxi-Gutschein. Das hat mir soviel Nerven gespart (konnte nicht so toll aufstehen und musste mich schonen), das gibt es garnicht.

Was mir gerade noch einfällt - da könnte man im Freundeskreis ja auch zusammenlegen: einen Termin für ein erstes Baby-Familien-Foto mit einem Fotostudio. Sowas ist ja auch nicht ganz billig und eine tolle Erinnerung.

Oder, mal ganz von Geschenken abgesehen - ein schöner Brief an die Familie oder das Kind, für später. Das ist auch schön :liebe:.

Alles Liebe,

Zimtfisch

Inaktiver User
19.06.2011, 20:29
Was noch gut ankam bei mir: Bücher (Vorlese-Klassiker, da gibts wunderschöne Bände bei Gerstenberg), Knisterbücher, Pappbilderbücher - ist zwar noch etwas später erst dran, aber wird ja nicht schlecht. Und später, wie schon gesagt, schenkt ja keiner mehr etwas.

Ach hätten wir doch Vorleseklassiker bekommen...
weil ich so eine Leseratte bin, haben wir beim ersten Kind 9 (NEUN) Knisterbücher erhalten, und beim zweiten 6. Die sind zwar schön und gut, aber... 2 reichen absolut!
Da hätte ich mich mehr gefreut, man hätte ums selbe Geld schon ein "richtiges" Bilderbuch gekauft. Wimmelbücher zB haben meine beide schon früh geguckt und sind sehr lange interessant...

An Stofftieren "ersticken" wir hier auch. Meine Jungs interessieren sie Null, außer, um sie mal wild durch die Gegend zu schleudern... hat eine WEile gedauert, bis Opa, ganz traurig, nicht mehr bei jedem Besuch ein neues entzückendes Tierchen dabei hatte, sondern lieber mal einen Ball oder so mitgebracht hat (wir wohnen weit entfernt, daher gibt es auch nicht so viele Besuche).

Nachwuchs2010
19.06.2011, 20:50
Ich habe mal eine kurze Zwischenfrage als unerfahrende Nichtmutti.:lachen:
Was ist denn ein Stillsaft? Kann/darf das jede stillende Frau trinken oder regt das evtl. zu sehr die Milchproduktion an (wie mir von Stilltees berichtet wurde)? Gibt es das z. B. beim dm?
Wenn ihr das für gut befindet, dann werde ich das mal auf meine Geschenkeliste setzen.

:blumengabe:

Das ist ein säurearmer Saft (ich glaube meist Traube/Apfel gemischt) mit viel Eisen drin; die meisten Mamis haben nach der Geburt einen ziemlichen Eisenmangel. Schmeckt jedenfalls sehr lecker!

Nachwuchs2010
19.06.2011, 21:00
Ich habe jetzt schon ein paar Mal ein Kochbuch verschenkt: "Essen in der Stillzeit". Da sind zum einen sehr schnelle Rezepte drin, zum anderen aber eben auch Sachen, die man in der Stillzeit essen kann, ohne dass das Baby Blähungen, Ausschlag oder sonst etwas bekommt. Ich habe das Buch selbst auch und bin begeistert!

Wenn du weißt, dass die Mami später Babybreie selbst kochen möchte wäre das auch eine schöne Geschenkidee, da gibt's ein paar sehr schöne Bücher, z.B. "Babybreie selbst gekocht".

Wiesenkraut
19.06.2011, 21:08
Was mir gerade noch einfällt - da könnte man im Freundeskreis ja auch zusammenlegen: einen Termin für ein erstes Baby-Familien-Foto mit einem Fotostudio. Sowas ist ja auch nicht ganz billig und eine tolle Erinnerung.

die Idee find ich auch klasse!

Inaktiver User
19.06.2011, 21:13
Meine beste Freundin schenkte mir a) einen Gutschein für professionelles Schminken
( mich betreffend natürlich:smirksmile:) den ich zB. zur Taufe einsetzen konnte;
was auch geschah und b) einen Gutschein über 10 Mal babysitten zum Wunschtermin.
Ich fand das wunderbar !:liebe:

Hummelchen
19.06.2011, 21:22
Schöne, milde Dusch- und Pflegeprodukte für die Mama, die dezent gut riechen.
Heilwolle fürs Stillen/ Beinwellsalbe (Ingeborg Stadelmann) - würde ich aber nur bei besserer Bekanntschaft verschenken. Ich wäre im Nachhinein sehr froh gewesen, wenn ich das direkt gehabt hätte (aua aua).
Fürs Baby: sock ons. (http://www.sockons.co.uk/images/baby_award2.jpg) Einfach genial. Seiden-Woll-Bodies fürs Baby, eine schöne Wollfleecehaube (guck mal z.B. bei "Engelchen flieg!", online).
Gutscheine für Essen-vorbeibringen nach der Geburt (es sei, denn sie hat Hilfe bei sich).
Ein lustiges Buch für schlaflose Nächte

Hummelchen
19.06.2011, 21:26
Und diese Badewannendinger (http://lh3.ggpht.com/_WTx-c1tWkTQ/SQOIiPMDGiI/AAAAAAAAAd4/en-8DK56k-A/Bilderchen+151.jpg), ich fand das Geschenk auch besonders toll!
Wir hatten in einem Strang (http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/110464-praktisches-fuers-baby-und-kleinkind.html)mal Ideen gesammelt....

Talea1982
19.06.2011, 22:29
Die Idee mit dem Fotoshooting fand ich auch super!


Meine beste Freundin schenkte mir a) einen Gutschein für professionelles Schminken
( mich betreffend natürlich:smirksmile:) den ich zB. zur Taufe einsetzen konnte;
was auch geschah und b) einen Gutschein über 10 Mal babysitten zum Wunschtermin.
Ich fand das wunderbar !:liebe:

Und DAS wäre für mich echt ein Highlight gewesen:blumengabe:. Nach der Geburt hat man sich (im meinem Fall der KS) echt "widerlich" gefunden. Alles hing an einem herab, man war blass wie die Wand, der Wochenfluss war auch fürchterlich, die Augenringe auch echt schlimm.......... und da wäre es wirklich ein himmelsgeschenk gewesen, hätte ich so einen Gutschein gehabt............. vielleicht auch etwas mit Wellness:freches grinsen:

Man bekommt ja eher Geschenke für das Kind und das oft doppelt und dreifach:knatsch:. Mit Kuscheltieren kann ich mich jetzt noch einbuddeln........

Ein "Geschenk" fand ich auch sehr sehr schön:smirksmile:. Man kann Freunden, Familien die Nachwuchs bekommen zwar ein "Babysitting" Gutschein schenken, aber gerade in den ersten Wochen wäre es für mich ein Unding gewesen, meinen Sohn "fremden Leuten" zu überlassen. Mir wurde dann angeboten, dass ich im Nebenraum schlafen gehe und meine Schwägerin hat sich dann den ganzen Tag und die Nacht um den Kleinen gekümmert. Ich konnte so auch mal schlafen, surfen, Baden bzw. Duschen, ESSEN und mein Freund in Ruhe zur Arbeit gehen.... Ich war im Nebenzimmer und wurde auch wach, wenn der Kleine sein Recht einforderte, aber ich musste nicht aufstehen............ Wenn er sich nicht beruhigen konnte, bin ich natürlich hin (das WOLLTE ich dann auch so).

Das hat echt gut getan und wurde darauf die Woche nochmal wiederholt:freches grinsen:

Vielleicht wäre es wirklich auch mal schöner, wenn die Mama etwas bekommt.......... Anziehsachen, Spielzeug, Windeln, Kuscheltiere gibt es wirklich onmass, aber an die Mama denkt kaum einer mehr......

Und wenn etwas fürs Baby gekauft werden möchte, dann vielleicht auch eher Gutscheine:blumengabe:. Für mich gibt es z.B. kaum was schöneres, als für mein Kind shoppen zu gehen....... Das was ich früher für mich am liebsten tat, tue ich jetzt für meinen Sohn und das auch mit viel viel Freude:blumengabe:

Bei Windelkauf wäre ich auch vorsichtig. Nicht jedes Kind verträg Pampers oder andere Marken. Wenn man von mehreren Leuten viele viele 1er Größen bekommt (odere andere eben), dann kann es passieren, dass das Kind schneller aus der Größe rausgewachsen ist, als der Windelvorat zu Ende ist........... wäre echt Schade. Auch da wäre ein Gutschein besser.......

beaver
20.06.2011, 00:07
Wow, da sind ja schon tolle Ideen gesammelt worden. Ich wünschte, unsere Freunde, Bekannten und Verwandten wären auch so kreativ und einfühlsam... Erst heute wieder gab's Teddy und Elefanten für die Kleine und deren große Schwester :knatsch:

Pa,pers fänd ich jetzt auch nicht soo toll, wir verwenden die zwar nachts, aber unsere Mädels sind tatsächlich sehr empfindlich und die Große hat ne andre Marke gar nicht vertragen. Es könnte aber eben genauso gut andersrum sein, also P,mpers könnten nen wunden Po machen und wir bräuchten unbedingt ne andere Marke. Da wir tagsüber Stoffwindeln verwenden (jemand hatte gefragt, ja das gibt's noch :smirksmile: ), ist unser Wegwerfwindel-Bedarf jetzt eh nicht so riesig, da könnte ein Schenker also gut und gerne falsch liegen.

Gutscheine sind natürlich toll und praktisch, allerdings kann ich es nachvollziehen, dass man als Schenker das Geschenk auch ECHT sehen will.

Bei Pflegeprodukten für's Baby wär ich auch eher vorsichtig. Schaumbad und Co werden hier gar nicht verwendet, Weleda Produkte noch am ehesten. Aber da gibt's einfach auch individuelle Vorlieben.

Über Sachen für MICH hätte ich mich sehr gefreut, auf die Idee kam allerdings gerade mal eine Cousine, die einen tollen Badezusatz und Schokolade schenkte. Auch hier fände ich Weleda und Kneipp Produkte toll!
Etwas professionelle Wellness wäre sicher auch willkommen, von Friseur / Kosmetikerin bis Massage.

Für's Baby finde ich auch handgefertigte und personalisierte Lederpuschen toll. Halt in einer größeren Größe (20-24). Gibt's bei Dawanda wunderschöne Exemplare bzw. kann man nach Wunsch bestellen.
Ansonsten haben wir uns bei der Großen auch sehr über ein hochwertiges, wunderschön bebildertes Märchenbuch gefreut, das für sie erst jetzt interessant wird, aber von dem sie sicher noch lange was hat. Kinderbibel fiele dann auch in diese Kategorie.

Ohne nachzufragen finde ich generell Sachen für unmittelbar nach der Geburt eher unpassend, denn meist haben Eltern das doch ohnehin alles abgedeckt und zusätzlich kommen ja noch von anderen Seiten Geschenke dieser Art. Da muss es schon seeehr kreativ und außergewöhnlich sein, dass da noch niemand dran gedacht hat...

Tabea
20.06.2011, 09:55
Sei mir nicht böse:
Schöne, milde Dusch- und Pflegeprodukte für die Mama, die dezent gut riechen.
Das finde ich heikel. Ich benutze zum Beispiel nur Bio-Produkte und da wäre etwas Teures von Douglas oder so in den Müll geflogen....

Fürs Baby: sock ons. (http://www.sockons.co.uk/images/baby_award2.jpg) Einfach genial.Hätte ich mit Sicherheit niemals benutzt - genauso wenig wie das hier:
Und diese Badewannendinger (http://lh3.ggpht.com/_WTx-c1tWkTQ/SQOIiPMDGiI/AAAAAAAAAd4/en-8DK56k-A/Bilderchen+151.jpg), ich fand das Geschenk auch besonders toll!Also im Zweifelsfall lieber vorher fragen! :smirksmile:

Hummelchen
20.06.2011, 10:29
Also Tabea, das sind doch nur Vorschläge! Ich denke, die TE nimmt sich das raus, was sie passend findet.
Außerdem meinte ich mit "mild" durchaus auch Bioprodukte (Weledaserie).

Die Sockendinger sind toll, weil damit die Söckchen nicht mehr rutschen. Das Badewannending fand ich toll, weil dadurch beide Hände frei hatte. Damit soll das Kind ja nicht alleine baden.:smirksmile:

Wiesenkraut
20.06.2011, 10:46
ich denke das ist bei allem so. So schön wie Überraschungen sind, würde ich mich im Falle Baby mehr oder minder immer mit den Eltern beraten.
Was auch noch ne Idee ist, aber allein schon auf Grund des Preises auch in Absprache mit den Eltern und wohl auch eher nur, wenn man sich mit einer Gruppe zusammen tut, der Stokke Hochstuhl mit Babysitz

Tabea
20.06.2011, 12:40
Die Sockendinger sind toll, weil damit die Söckchen nicht mehr rutschen. Das Badewannending fand ich toll, weil dadurch beide Hände frei hatte. Damit soll das Kind ja nicht alleine baden.:smirksmile:Ich fand es immer niedlich, wenn sie sich die Socken ausgezogen haben! :smirksmile:

Und dieses Badewannending benutzt man - na - 10 Mal? Wir haben unsere Jungs im Waschbecken gebadet und später mit Vattern in der Wanne... :smile:

Inaktiver User
20.06.2011, 16:06
Ich habe es schon mehrfach geschrieben:

Schönstes Geschenk bei Sohn Nr. 1 waren die ersten Teile einer wunderschönen bespielbaren Holzkrippe, die sich jetzt jährlich vermehrt. Geht meiner Meinung nach durchaus auch bei Nicht-Dezemberkindern. :liebe:

Bei Nr. 2 fand ich eine Idee ganz grandios: von einer sehr sehr guten Freundin gab es einen Freßkorb mit lauter Bio-(Vollwert)-Fertigartikeln, wusste gar nicht, was es da alles gibt: Tortellini, Konserven, Quinoa-/ Reis-/ Couscous-Quick-Gerichte, Dinkelburger und lauter so ein Kram, der ruck-zuck fertig ist und nicht das gleiche schlechte Gewissen wie TK-Pizza hinterlässt.... :freches grinsen:

Ich verschenke gerne mehrere Kleinigkeiten, wenn man nicht konkret fragen möchte (und da finde ich es dann toll, wenn man sich zusammentut und z. B. den Hochstuhl oder so was kauft, ggf. Restgeld als Gutschein).
Die Kleinigkeiten sind dann oft Wellness-Sachen für die Mama (Schnell-Maske, schönes Duschbad), Schokolade, Nüsse/ Studentenfutter, fürs neue Baby gerne ein Buch (z. B. ein Klassiker, das wird meist nicht doppelt geschenkt und falls doch, kann man es gut abgeben; ich finde "Weisst Du eigentlich, wie lieb ich dich hab? sehr, sehr nett, v. a. wenn einem die Familie auch sehr am Herzen liegt) UND GANZ WICHTIG: ans Geschwisterkind denken!!! Ich fand jede Aufmerksamkeit für den Großen ganz toll!

Optimisto
20.06.2011, 16:15
hallo
die idee mit dem rossmann gutschein find ich ok
mein lieblings-geschenk ist nach wie vor ein kinderbuch
"der liebe gott wohnt bei uns im apfelbaum" und dazu
passend ein echtes kleines apfelnbäumchen als lebensbaum für das kind, das (falls garten vorhanden) gleich zur feier gemeinsam eingebuddelt werden kann, ein schönes event, ein erinnungsfoto und später kann das kind eigene äpfel ernten und weiss: die hab ich von tante paula ......und ich finds so toll, weil es das umweltbewusstsein der kinder posiitiv fördert.
liebe grüsse:smile:

Inaktiver User
20.06.2011, 16:22
Gutscheine vom dm-Markt - da kann man auch gleich Geld schenken - das lehne ich ab - als Schenkerin und als Beschenkte.

Ich unterstütze den Tipp hier, etwas für die Zeit, wo das Kind schon größer ist, zu schenken.

und wenn schon Geschwister da sind, etwas für die Familie, was eher für die Größeren ist (Spiel, Buch, ... )

EvenMadderAuntMaud
20.06.2011, 16:51
Eine gute Freundin wurde vor kurzem zum 3.Mal Mama, in relativ kurzen Abständen. Zusammen mit 5 anderen Freundinnen und der Schwiegermutter haben wir für 4 Wochen einen Essensdienst organisiert. Jede hat einmal in der Woche gekocht und das Essen nur abgegeben, wir haben absichtlich nie einen Besuch damit verbunden, es sollte eine Hilfe sein und keinen Aufräum-Stress verursachen (das war lustigerweise die Idee der Schwiegermutter, sie meinte, sonst macht sie sich nen Kopf wenn schmutzigen Socken rumfliegen). Da einige arbeiten, haben die meist was gemacht, was man am Abend vorher vorbei bringen konnte. Ich habs einmal vergessen :peinlich: und den Pizzadienst vorbeigeschickt. Am Sonntag nach den 4 Wochen haben wir alle zusammen gegrillt, natürlich auch abgewaschen und Grillsauerei wieder beseitigt.

Tabea
20.06.2011, 17:03
Das ist ja klasse! :liebe:

myDara
20.06.2011, 20:07
hallo
die idee mit dem rossmann gutschein find ich ok
mein lieblings-geschenk ist nach wie vor ein kinderbuch
"der liebe gott wohnt bei uns im apfelbaum" und dazu
passend ein echtes kleines apfelnbäumchen als lebensbaum für das kind, das (falls garten vorhanden) gleich zur feier gemeinsam eingebuddelt werden kann, ein schönes event, ein erinnungsfoto und später kann das kind eigene äpfel ernten und weiss: die hab ich von tante paula ......und ich finds so toll, weil es das umweltbewusstsein der kinder posiitiv fördert.
liebe grüsse:smile:

Das find ich mal wirklich ne schöne und nachhaltige Idee!!!

Inaktiver User
20.06.2011, 20:37
@ Optimisto: Habe nach dem Buch gesucht. Danke für diese tolle Idee! Jetzt weiss ich endlich eine Antwort auf die Frage eines wirklich tollen Geschenks zur Taufe von den Paten - noch dazu, wo wir den Garten neu bepflanzen.... :liebe:

Mysterieheart
21.06.2011, 05:30
Vielen lieben Dank für eure vielen hilfreichen Tipps!

Das Paket ist geschnürt und verschenkt!

Uuuund es gab total viel Freude! :-D Da ich zum engsten Kreis gehöre hab aber keine dm Gutscheine verschenkt, sondern wirklich ein groooooßes Packet geschnürt. Und selbst die werdenden Eltern haben noch was dazu gelernt.

Mission sehr erfolgreich! :-)

und daaanke nochmal

liebe grüße

Taadah
21.06.2011, 05:44
Schön, dass dir unsere Tipps geholfen haben. Diese Söckchenhalter kannte ich auch noch nicht. Hab insgesammt in der Bri einige neue Dinge kennengelernt(wie hiessen noch mal diese Beinwärmer? Baby Legs?).
Vielleicht ist es ja auch ein Strang der in die Forumsbibliothek aufgenommen werden kann? Zusammen mit anderen Geschenksträngen(ein :ahoi: an die Moderatoren)

Wiesenkraut
21.06.2011, 09:45
hab ich gestern auch schon überlegt, da die Anregung jetzt auch von hier kommt, versuch ich mal mein Glück und verlinke:smirksmile:

edit: Mission erfolgreich beendet, Strang verlinkt

crazy79
22.06.2011, 10:09
Huhu,
ich hab mich bei der Geburt unseres Minis sehr über das Geschenk meines Bruders gefreut: ein hochwertiges Fieberthermometer-Set mit normalem und Schnullerthermometer von Avent. (An sowas hatten wir bis dahin noch gar nicht gedacht...)
Strampler hatten wir eh mehr als genug, mein Mann hatte während der Schwangerschaft regelmäßige Kaufräusche :D
Über ein paar Kleinigkeiten für mich (Duschbad, Tee, Bodylotion) hab ich mich auch sehr grefreut...

Wiesenkraut
22.06.2011, 11:04
mein Mann hatte während der Schwangerschaft regelmäßige Kaufräusche :D


:ooooh:wat wo hast du den denn aufgetrieben, weder Herr Wiese noch Herr Exwiese wären auch nur auf die Idee gekommen irgendein Babyteil zu kaufen*staun

Tabea
22.06.2011, 11:21
Finde ich jetzt nicht so ungewöhnlich.

Wenn bei uns im Freundeskreis Nachwuchs angesagt ist, besorgt oft mein Mann ein paar Babyklamotten...

crazy79
22.06.2011, 19:54
Wiesenkraut, den hab ich beim Motorradfahren aufgegabelt :freches grinsen:
(Der kann sogar besser dekorieren als ich... alle Dekodinger in unserer Wohnung sind von ihm.... :peinlich: )